Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 1 of 5 1 2 3 4 5
"Internierungslager am Rande der Sahara" #49242
24/07/04 12:17 PM
24/07/04 12:17 PM
Joined: Jul 2002
Posts: 1,624
Süddeutschland
E
Elvire Offline OP
Mitglied
Elvire  Offline OP
Mitglied
E

Joined: Jul 2002
Posts: 1,624
Süddeutschland
"Kein Anreiz zur Flucht in die EU"
Schily hatte vorgeschlagen, Flüchtlingslager in Nordafrika einzurichten, von wo aus mögliche Asylbewerber ihre Anträge stellen sollten.
Zur Begründung führte er an, dass Flüchtlinge zwar aus Seenot gerettet werden sollten, dadurch aber kein Anreiz zur Flucht in die EU entstehen dürfe. Daher könnten Flüchtlinge mit möglichem Asylanspruch oder solche, die nicht zurück in ihre Heimat könnten, in Nordafrika untergebracht werden.

Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49243
24/07/04 12:33 PM
24/07/04 12:33 PM
Joined: May 2001
Posts: 134
Lanzarote/Dakhla
Liz Offline
Mitglied
Liz  Offline
Mitglied

Joined: May 2001
Posts: 134
Lanzarote/Dakhla
liebe Elvire
dieses mail fand ich gerade in meinem Postfach


Man muß es sich auf der Zuge zergehen lassen!

Man sollte dabei auch nicht vergessen, daß der "Vater des Gedankens", in nordafrikanischen Regionen Internierungslager für Flüchtlinge aus dem afrikanisch-orientalischen Raum und Kontinent einzurichten, ein promovierter, deutscher Jurist stellte!

Schily, Deutschlands amtierender Innenminister, forderte diese Woche im Zusammenhang mit der Rettung von 37 Schiffbrüchigen Asylbewerbern, daß Flüchtlingslager in den Staaten Nordafrikas einzurichten seien, um Flüchtlingen das Betreten des europäischen Kontinetes erst gar nicht zu ermöglichen!

Wie kommt dieser Kerl überhaupt auf die Idee, anderen Staaten, noch dazu ausserhalb der EU, vorschreiben zu wollen, was sie wofür vorzuhalten und einzurichten hätten.
Das ist die Mentalität, welche Wilhelm der II. pflegte, als er den Generalleutnant Lothar von Trotha die Hereros und Narnas grausam niederschlug, um die Profitinteressen und um die Landerwerbungen des Kaufmanns Lüderitz von 1883 gegen britische Gebietsansprüche zu sichern.

Alle nordafrikanischen Staaten sind souverän.
Sie müssen sich von einem dahergelaufenen, senilen und abgewrakten faschistisch-anthroposiphischen Steiner Jünger keine Anordnungen gefallen lassen.

Ich warte darauf, daß Ägypten, Algerien, Ceuta,Libyen, Marokkö, Sudan, Tunesien und Westsahara auf die Einmischung dieses unsäglichen deutschen Innenministers reagieren,
...vielleicht so, wie Frankreich dies mit Sharon nun vorexerziert!

Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49244
24/07/04 05:13 PM
24/07/04 05:13 PM
Joined: Mar 2004
Posts: 650
pattaya
L
lobozen Offline
Member
lobozen  Offline
Member
L

Joined: Mar 2004
Posts: 650
pattaya
nanana, mal ganz langsam.
das wort "internierungslager" kommt vom dr. seltsam der union, seinerseits einer der getarnten rechtsaussen.

und liz, auch schily wird kaum nordafrikanisches territorium besetzen wollen, sondern mit den staaten dort vertraege zu schliessen beabsichtigen. ich persoenlich halte das fuer sehr sinnvoll.

das asylrecht wird nicht von leuten wie schily ausgehoehlt, sondern von z.b. westafrikanern, die ohne jede chance auf anerkennung (anerkennungsquote 2003 = 0,0%) nach europa kommen, dort ihre paesse vernichten, sich als verfolgte sudanesen ausgeben und trotz ablehnung nie mehr los zu werden sind.

falls sie dann doch irgendwann nach hause kommen, werden sie als "been-tos" von den anderen doerflern verehrt, weil es ihnen in den jahren des verfahrens gelungen ist, viel geld aus sozialhilfe und drogenhandel nach hause zu schicken.
das ist NICHT der sinn von politischem asyl.

besonders uebel finde ich, schily in uebelster gutmenschenart als "faschistisch" zu diffamieren.
demnach sind dann auch leute, die sich in nussschalen setzen, um damit das meer bis zur "rettung" zu ueberqueren nichts anderes als billige erpresser.
und die pressegeilen cap anamur heinis zu verurteilende schlepper.

ETWAS weniger aufregung und billige polemik waere fuer die debatte sicher vorteilhaft.

lobozen


speerspitze der aufklaerung \:\)
Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49245
24/07/04 05:16 PM
24/07/04 05:16 PM
Joined: Mar 2004
Posts: 650
pattaya
L
lobozen Offline
Member
lobozen  Offline
Member
L

Joined: Mar 2004
Posts: 650
pattaya
""Es sei die falsche Antwort dem Migrationslauf freien Lauf zu lassen" meint Schily"

tja, da hat der mann ganz eindeutig recht.
lobozen


speerspitze der aufklaerung \:\)
Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49246
24/07/04 05:55 PM
24/07/04 05:55 PM
Joined: Feb 2004
Posts: 239
Amsterdam
Souliman Offline
Member
Souliman  Offline
Member

Joined: Feb 2004
Posts: 239
Amsterdam
Lobozen,

der ehrenwerte Herr Schily sollte erstmal die nordafrikanischen Laender fragen, ob sie ueberhaupt dazu gewillt sind, bevor er solche Absichten verkuendet, statt nach dem Motto zu handeln: fragen kann ich auch spaeter, die machen sowieso was ich will!

Was das Asyl und die Westafrikaner angeht, ist doch das Problem, das es gar keine andere Einwanderungsmoeglichkeit gibt, als das Asyl!

Und wenn man als Asylant nicht arbeiten gehen darf, braucht man sich nicht wundern, wenn dann andere Wege zur Geldbeschaffung eingeschlagen werden! Den Menschen kann man hier keine Vorwuerfe machen, denn Du wuerdest an ihrer Stelle auch nicht anders handeln!

Was Schily und seine Einstellung betrifft, ich denke, in der CSU waere er besser aufgehoben!

MfG

SOULIMAN

Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49247
24/07/04 06:17 PM
24/07/04 06:17 PM
Joined: Feb 2004
Posts: 239
Amsterdam
Souliman Offline
Member
Souliman  Offline
Member

Joined: Feb 2004
Posts: 239
Amsterdam
Zu Menschen wie Schily moechte ich noch sagen:
Es ist leicht Haerte zu ueben, wenn einen diese Haerte selbst nicht betrifft!

MfG

SOULIMAN

Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49248
24/07/04 06:22 PM
24/07/04 06:22 PM
Joined: Mar 2004
Posts: 650
pattaya
L
lobozen Offline
Member
lobozen  Offline
Member
L

Joined: Mar 2004
Posts: 650
pattaya
"Was das Asyl und die Westafrikaner angeht, ist doch das Problem, das es gar keine andere Einwanderungsmoeglichkeit gibt, als das Asyl!"

souliman,
das ist eine eigenartige argumentation, oder?
wenn ich in einer spielbank keine chance habe, den jackpot zu gewinnen, dann darf sich keiner wundern, wenn ich sie ausraube \:\) .

im uebrigen gibt es fuer zuwanderer durchaus moeglichkeiten. sie muessen aber benoetigte qualifikationen mitbringen.

es muss doch wohl das recht jeden staates sein zu bestimmen, welche zuwanderer er haben will und welche nicht.

uebrigens duerfen anerkannte asylbewerber selbstverstaendlich arbeiten.

lobozen


speerspitze der aufklaerung \:\)
Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49249
24/07/04 06:25 PM
24/07/04 06:25 PM
Joined: Mar 2004
Posts: 650
pattaya
L
lobozen Offline
Member
lobozen  Offline
Member
L

Joined: Mar 2004
Posts: 650
pattaya
"Es ist leicht Haerte zu ueben, wenn einen diese Haerte selbst nicht betrifft!"

und es ist leicht, den gutmenschen zu geben, wenn man selber die rechnung nicht zu bezahlen hat \:\)


speerspitze der aufklaerung \:\)
Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49250
24/07/04 07:15 PM
24/07/04 07:15 PM
Joined: Feb 2004
Posts: 239
Amsterdam
Souliman Offline
Member
Souliman  Offline
Member

Joined: Feb 2004
Posts: 239
Amsterdam
Was fuer Moeglichkeiten gibt es den, Lobozen?

Der Anwerbestop fuer Drittstattler besteht nach wie vor, ob sie qualifiziert sind oder nicht, Studierende muessen nach dem Studium das Land verlassen, Legalisierungskampagnen, wie in anderen europaeischen Laendern, hat es in D nie gegeben!

Denkst Du die Menschen riskieren ihr Leben in Nussschalen, wenn es eine legale Moeglichkeit zur Einwanderung gaebe?

Ausserdem, das Arbeitsverbot fuer Asylbewerber steht nach wie vor und auch als anerkannter Asylant hat man nur begrenzten Zugang zum Arbeitsmarkt!

Natuerlich hat jeder Staat das Recht zu bestimmen wer zu ihm kommt, aber problematisch wird es wenn dieser Staat(hier Deutschland) sein restriktives Recht auf die ganze EU und darueber hinaus(z.B. Nordafrika)ausdehnen will!

Wie kommst Du eigentlich darauf das ich als Gutmensch nicht die Rechnung zahle? Im Gegensatz zum Herrn Schily, zahle ich Steuern, wovon Asylbewerberleistungen finanziert werden und es stoert mich ehrlich gesagt nicht! \:\)

Den Vergleich mit der Spielbank brauche ich ja wohl nicht zu kommentieren! \:D

MfG

SOULIMAN

Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49251
24/07/04 07:53 PM
24/07/04 07:53 PM
Joined: Mar 2004
Posts: 650
pattaya
L
lobozen Offline
Member
lobozen  Offline
Member
L

Joined: Mar 2004
Posts: 650
pattaya
souliman,
"Der Anwerbestop fuer Drittstattler besteht nach wie vor, ob sie qualifiziert sind oder nicht"

stimmt nicht. siehe greencard-regelung, die uebrigens gerade ausgeweitet wird.

"Denkst Du die Menschen riskieren ihr Leben in Nussschalen, wenn es eine legale Moeglichkeit zur Einwanderung gaebe?"

wieder so ein argument. wenn banken ihr geld freiwillig verschenkten, muesste sie keiner ueberfallen \:\) .

"als anerkannter Asylant hat man nur begrenzten Zugang zum Arbeitsmarkt!"

nochmal falsch. fuer anerkannte asylbewerber gibt es keinerlei einschraenkungen am arbeitsmarkt.

"aber problematisch wird es wenn dieser Staat(hier Deutschland) sein restriktives Recht auf die ganze EU ...und nordafrika..."

wenn dieses recht so restriktiv waere, dann haette nicht deutschland eine der hoechsten asylbewerber-quoten der eu, oder?

zu nordafrika: lol.hat z.b. marokko ueberhaupt eine asylgesetzgebung? und falls ja, ist diese liberaler als die deutsche? falls zwei mal ja, warum beantragen die durchreisenden westafrikaner nicht dort asyl? vielleicht, weil da die sozialhilfe nicht ganz so hoch ist? \:\)

"Den Vergleich mit der Spielbank brauche ich ja wohl nicht zu kommentieren!"

so falsch fand ich den nicht.
du argumentierst wie folgt:
da es keine legalen moeglichkeiten zur einwanderung gibt, muss man eben illegal einwandern.
und da ein illegaler einwanderer nicht arbeiten darf, muss er halt mit drogen handeln.

ergo: wenn sie mich an der tuer der spielbank abweisen, schleiche ich mich eben ein.
und wenn ich dann nicht gewinne, weil ich ja nicht spielen darf, muss ich sie eben ausrauben \:D .
und weil bill gates seine software nicht verschenkt, berechtigt mich das zur raubkopie \:\)
eigenartiges rechtsempfinden.

uebrigens braucht d keine legalisierungskampagnen, weil bekanntlich auch abgelehnte asylbewerber idr im rahmen der duldung so lange bleiben duerfen, bis ihnen ein daueraufenthaltsrecht gewaehrt wird \:\) .
nebenbei: auch abgelehnte - also eigentlich ausreisepflichtige asylbewerber beziehen sozialhilfe \:\) .

lobozen


speerspitze der aufklaerung \:\)
Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49252
24/07/04 08:59 PM
24/07/04 08:59 PM
Joined: Mar 2002
Posts: 1,643
Allemagne
U l l a Offline
Mitglied
U l l a  Offline
Mitglied

Joined: Mar 2002
Posts: 1,643
Allemagne
Hallo Lobozen,

es würde mich interessieren, ob Du dazu mehr Infos hast:

 Antwort auf:
fuer anerkannte asylbewerber gibt es keinerlei einschraenkungen am arbeitsmarkt.
Der Lebensgefährte meiner Freundin ist seit 10 Jahren im Asyl-Status - eine Arbeitsgenehmigung hat er nicht.

Viele Grüße, Ulla


Viele Grüße, Ulla

"Ein Kind ist kein Gefäß, das gefüllt, sondern ein Feuer, das entzündet werden will" Francois Rabelais
Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49253
24/07/04 09:06 PM
24/07/04 09:06 PM
Joined: Mar 2004
Posts: 650
pattaya
L
lobozen Offline
Member
lobozen  Offline
Member
L

Joined: Mar 2004
Posts: 650
pattaya
hallo ulla,
falls es sich um einen anerkannten asylbewerber handelt, ist er arbeitsberechtigt.
wenn es im fall deines bekannten da unklarheiten gibt, kann ich mich gerne mit einem freund in verbindung setzen, dessen schwerpunkt asylrecht ist.
er wird es dir bestaetigen und ggfs auch helfen.
lobozen


speerspitze der aufklaerung \:\)
Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49254
24/07/04 09:08 PM
24/07/04 09:08 PM
Joined: Feb 2004
Posts: 239
Amsterdam
Souliman Offline
Member
Souliman  Offline
Member

Joined: Feb 2004
Posts: 239
Amsterdam
Hallo Lobozen,

Ach ja, die Green-card, gilt aber soviel ich weiss nur fuer IT-Spezialisten!

"fuer anerkannte asylbewerber gibt es keine Einschraenkungen am Arbeitsmarkt!"

Oh, da scheint sich aber was getan zu haben in D!

"wenn dieses Recht so restriktiv waere, dann haette nicht deutschland eine der hoechsten asylbewerber-qouten der eu, oder?"

Ich denke doch, das sich die Restriktivitaet am besten daran messen laesst, wieviele Asylbewerber auch tatsaechlich Asyl bekommen, statt daran wieviele sich darum bewerben!

Nein, Marokko hat keine Asylgesetzgebung, weil sie NOCH nicht erforderlich ist und Sozialhilfe gibt es auch nicht fuer Staatsangehoerige!

Allerdings ist diese Sozialhilfe, die Du hier offensichtlich als Hauptmigrationgrund auffuehrst \:D , in Deutschland, verglichen mit den Lebensunterhaltskosten so mickrig(250 Euro im Monat?), das sich kein Afrikaner dafuer in Lebensgefahr begeben wuerde!

" da es keine legalen Moglichkeiten gibt, muss man eben illegal einwandern"

RICHTIG!

Es ist jedem sein legitimes Recht zu emigrieren, wenn es ihm in seinem Land schlecht geht, bzw. keine Lebensgrundlage besitzt und das Du hier Verbindungen, bzw. Vergleiche zwischen Bankraeuber, Raubkopierer, sprich Kriminellen und diesen Menschen versuchst herzustellen, kann ich nicht nachvollziehen!

"uebrigens braucht D keine Legalisierungskampagne, weil bekanntlich auch abgelehnte Asylbewerber idr. im rahmen der Duldung solange bleiben duerfen, bis ihnen ein Aufenthaltsrecht gewaehrt wird"

Falsch, sie werden leider nur solange geduldet bis es eine Moeglichkeit gibt, sie abzuschieben!


MfG

SOULIMAN

Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49255
24/07/04 09:18 PM
24/07/04 09:18 PM
Joined: Jul 2002
Posts: 1,624
Süddeutschland
E
Elvire Offline OP
Mitglied
Elvire  Offline OP
Mitglied
E

Joined: Jul 2002
Posts: 1,624
Süddeutschland
Guten Abend,

@Souliman,
war es nicht vor kurzem ein niederländischer Minister der sich auch in Richtung "Denkweise Schily" ausgesprochen hat? Hast Du darüber nichts gehört?

Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49256
24/07/04 09:27 PM
24/07/04 09:27 PM
Joined: Jul 2002
Posts: 1,624
Süddeutschland
E
Elvire Offline OP
Mitglied
Elvire  Offline OP
Mitglied
E

Joined: Jul 2002
Posts: 1,624
Süddeutschland
"Fischer gegen Asyl-Auffanglager in Afrika"

also ich denke, Schily wird ganz schön Gegenwind bekommen.

http://www.heute.t-online.de/ZDFheute/artikel/26/0,1367,HOME-0-2147706,00.html

Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49257
24/07/04 09:33 PM
24/07/04 09:33 PM
Joined: Mar 2004
Posts: 650
pattaya
L
lobozen Offline
Member
lobozen  Offline
Member
L

Joined: Mar 2004
Posts: 650
pattaya
hallo ulla,
hier mal auf die schnelle ein link zu einer seite des bmi

(mist! keine ahnung, warum der link nicht angenommen wird)

von dort ist (ich glaube auf seite 48) das folgende zitat entnommen:

ein anspruch auf arbeitsgenehmigung wird im wesentlichen erworben durch .... die unanfechtbare anerkennung als asylbewerber"

mfg,
lobozen


speerspitze der aufklaerung \:\)
Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49258
24/07/04 09:35 PM
24/07/04 09:35 PM
Joined: Feb 2004
Posts: 239
Amsterdam
Souliman Offline
Member
Souliman  Offline
Member

Joined: Feb 2004
Posts: 239
Amsterdam
Hallo Elvire,

der erste der diese Idee gehabt hat war der britische Innenminister.

Unser hollaendischer Innenminister ist auch kein Freund was Asylanten und Einwanderung betrifft, aber dafuer ist er auch nicht besonders beliebt!

Ich halte diese Idee mit den Auffanglagern auch nicht fuer so schlecht wenn die betroffenen Laender, in dieser Sache unterstuetzt werden. Aber mir ging es hier hauptsaechlich darum, das Schily diese Absicht bekannt gibt, ohne sich vorher abzusprechen, ob diese Laender ueberhaupt dazu bereit sind!

Nach dem Motto: Mein Wille geschehe, was haben den die anderen schon zu melden!

MfG

SOULIMAN

Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49259
24/07/04 09:49 PM
24/07/04 09:49 PM
Joined: Mar 2004
Posts: 650
pattaya
L
lobozen Offline
Member
lobozen  Offline
Member
L

Joined: Mar 2004
Posts: 650
pattaya
souliman,
"Ach ja, die Green-card, gilt aber soviel ich weiss nur fuer IT-Spezialisten!"

fussballspieler duerfen bei uns auch arbeiten. dass erheblicher bedarf besteht, hat die letzte em eindrucksvoll bewiesen \:D .
im ernst: die regelung wird gerade ausgeweitet (oder wurde schon).

"Ich denke doch, das sich die Restriktivitaet am besten daran messen laesst, wieviele Asylbewerber auch tatsaechlich Asyl bekommen, statt daran wieviele sich darum bewerben!"

nein. daran erkennst du, wieviele asylantraege berechtigt sind.
die restriktivitaet kannst du aus den zahlen der konkret abgeschobene, abgewiesenen bewerber erkennen. und die sind sehr gering (stichwort duldung).

"Nein, Marokko hat keine Asylgesetzgebung, weil sie NOCH nicht erforderlich ist und Sozialhilfe gibt es auch nicht fuer Staatsangehoerige!"

eben \:D . deshalb besteht auch wohl kaum gefahr, dass die restriktive deutsche politik auf nordafrika ausgeweitet werden koennte \:\) .

"Allerdings ist diese Sozialhilfe, die Du hier offensichtlich als Hauptmigrationgrund auffuehrst , in Deutschland, verglichen mit den Lebensunterhaltskosten so mickrig(250 Euro im Monat?), das sich kein Afrikaner dafuer in Lebensgefahr begeben wuerde!"

der MINDESTsatz (mit leichten schwankungen nach bundesland) liegt bei knapp 300 euro (fuer den familienvorstand). kommen frau und kinder dazu, summiert sich das - zusammen mit anderen hilfen - kraeftig.
oder glaubst du, dass die ungelernten landarbeiter aus westafrika ins von hoher arbeitslosigkeit geplagte d kommen, um jobs zu kriegen? und falls das so ist, glaubst du, sie haetten eine chance auf dem arbeitsmarkt?

"Es ist jedem sein legitimes Recht zu emigrieren..."

stimmt. und es ist das legitime recht jedes staates, diese versuche abzuwehren \:\) .

"Falsch, sie werden leider nur solange geduldet bis es eine Moeglichkeit gibt, sie abzuschieben!"

da sich diese moeglichkeit aber nur in der minderzahl der faelle ergibt, wird idr aus duldung ein dauerhaftes aufenthaltsrecht (dann auch mit familiennachzug).
das sind anhand von zahlen belegbare fakten.

lobozen


speerspitze der aufklaerung \:\)
Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49260
24/07/04 09:52 PM
24/07/04 09:52 PM
Joined: Mar 2004
Posts: 650
pattaya
L
lobozen Offline
Member
lobozen  Offline
Member
L

Joined: Mar 2004
Posts: 650
pattaya
"Ich halte diese Idee mit den Auffanglagern auch nicht fuer so schlecht wenn die betroffenen Laender, in dieser Sache unterstuetzt werden."

das ist selbstverstaendlich unabdingbare voraussetzung.
schily ist unklug vorgeprescht. aber er wird sich nicht vorstellen, dass die bundeswehr ein stueck marokko besetzt, um da die lager zu errichten.
so bloed kann nicht mal ein deutscher politiker sein \:\)
lobozen


speerspitze der aufklaerung \:\)
Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49261
24/07/04 10:03 PM
24/07/04 10:03 PM
Joined: Feb 2004
Posts: 239
Amsterdam
Souliman Offline
Member
Souliman  Offline
Member

Joined: Feb 2004
Posts: 239
Amsterdam
Na dann, bin ich aber beruhigt! \:D

MfG

SOULIMAN

Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49262
24/07/04 10:10 PM
24/07/04 10:10 PM
Joined: Feb 2004
Posts: 239
Amsterdam
Souliman Offline
Member
Souliman  Offline
Member

Joined: Feb 2004
Posts: 239
Amsterdam
An alle ungelernten Westafrikaner in Deutschland, die Sozialhilfe hier in Holland betraegt 750Euro pro Person! \:D ;\)

MfG

SOULIMAN

Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49263
24/07/04 10:18 PM
24/07/04 10:18 PM
Joined: Mar 2004
Posts: 650
pattaya
L
lobozen Offline
Member
lobozen  Offline
Member
L

Joined: Mar 2004
Posts: 650
pattaya
souliman,
der vergleich hinkt, weil in guter, deutscher, buerokratischer manier die direkte sozialhilfe nur ein topf von mehreren ist, aus dem alimentiert wird.
nicht eingerechnet sind eohnungskosten, "einmalige" und "periodische" beihilfen u.a.
ich kann nicht beurteilen, ob fuer den hollaender unterm strich mehr herauskommt. kann aber gut sein.

man sollte das unbedingt den beentos aus ghana sagen. das muessen die doch wissen! \:D

wenn ich mal pleite bin, werde ich in holland asyl und sozialhilfe beantragen \:\) .
lobozen


speerspitze der aufklaerung \:\)
Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49264
24/07/04 10:22 PM
24/07/04 10:22 PM
Joined: Mar 2004
Posts: 650
pattaya
L
lobozen Offline
Member
lobozen  Offline
Member
L

Joined: Mar 2004
Posts: 650
pattaya
"An alle ungelernten Westafrikaner in Deutschland, die Sozialhilfe hier in Holland betraegt 750Euro pro Person! "

souliman,
ich denke, dafuer wird dir schily das grosse bundesverdienstkreuz verleihen.
falls es dir die hollaender uebel nehmen:
dem asylantrag in d wird garantiert entsprochen.
deutschland braucht problemloeser wie dich! \:D
lobozen


speerspitze der aufklaerung \:\)
Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49265
24/07/04 10:29 PM
24/07/04 10:29 PM
Joined: Feb 2004
Posts: 239
Amsterdam
Souliman Offline
Member
Souliman  Offline
Member

Joined: Feb 2004
Posts: 239
Amsterdam
Danke, Danke,

aber ich bleib doch lieber in Holland. Hier hab ich wenigstens Arbeit! \:D

Ich halte nichts von Sozialhilfe!

MfG

SOULIMAN

Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49266
24/07/04 10:35 PM
24/07/04 10:35 PM
Joined: Mar 2004
Posts: 650
pattaya
L
lobozen Offline
Member
lobozen  Offline
Member
L

Joined: Mar 2004
Posts: 650
pattaya
"Hier hab ich wenigstens Arbeit! "

...aber nicht mehr lange \:D .

liebe hollaender,
ein schleuser namens souliman versucht, westafrikanische asylbewerber von d nach nl umzuleiten!

mfg,
lobozen


speerspitze der aufklaerung \:\)
Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49267
24/07/04 10:39 PM
24/07/04 10:39 PM
Joined: Feb 2004
Posts: 239
Amsterdam
Souliman Offline
Member
Souliman  Offline
Member

Joined: Feb 2004
Posts: 239
Amsterdam
Wirklich???

Wie aufregend! \:D

MfG

SOULIMAN

Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49268
24/07/04 10:42 PM
24/07/04 10:42 PM
Joined: Mar 2004
Posts: 650
pattaya
L
lobozen Offline
Member
lobozen  Offline
Member
L

Joined: Mar 2004
Posts: 650
pattaya
lach du nur!
der geist von pim fortuyn wird ueber dich kommen \:\)


speerspitze der aufklaerung \:\)
Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49269
24/07/04 10:49 PM
24/07/04 10:49 PM
Joined: Feb 2004
Posts: 239
Amsterdam
Souliman Offline
Member
Souliman  Offline
Member

Joined: Feb 2004
Posts: 239
Amsterdam
Pim Fortuyn war ein guter Mann!

Warum, erklaere ich Dir spaeter, ich geh was essen! Mahlzeit!

MfG

SOULIMAN

Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49270
24/07/04 10:51 PM
24/07/04 10:51 PM
Joined: Mar 2004
Posts: 650
pattaya
L
lobozen Offline
Member
lobozen  Offline
Member
L

Joined: Mar 2004
Posts: 650
pattaya
seh ich auch so. aber wenn man das in deutschland sagt, erklaeren sie einen unverzueglich zum neonazi.
das asyl in holland rueckt immer naeher - schon wegen der cofe-shops \:\) .

nachts um 2:00 essen macht fett \:\)
guten appetit
lobozen


speerspitze der aufklaerung \:\)
Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49271
24/07/04 10:56 PM
24/07/04 10:56 PM
Joined: Feb 2004
Posts: 239
Amsterdam
Souliman Offline
Member
Souliman  Offline
Member

Joined: Feb 2004
Posts: 239
Amsterdam
Danke! \:\)

Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49272
24/07/04 11:03 PM
24/07/04 11:03 PM
Joined: Feb 2003
Posts: 111
none
A
AvP Offline
gesperrt!
AvP  Offline
gesperrt!
none
A

Joined: Feb 2003
Posts: 111
none
Weil Österreichs Gefängnisse mit Rumänen überfüllt zu sein scheinen, schlug kürzlich der jetzige Ex-Justizminister vor, A sollte den Rumänen den Bau von Gefängnissen in ihrer Heimat "finanzieren" - und sollen sich ihre Rumänen selbst einsperren...! \:D

Die Finanzierung wäre zugleich eine enorme Entlastung des Österr. Staatshaushaltes. \:D AvP.

Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49273
25/07/04 01:45 PM
25/07/04 01:45 PM
Joined: Jul 2002
Posts: 1,624
Süddeutschland
E
Elvire Offline OP
Mitglied
Elvire  Offline OP
Mitglied
E

Joined: Jul 2002
Posts: 1,624
Süddeutschland
Hallo @ Souliman,

 Antwort auf:
Sozialhilfe gibt es auch nicht fuer Staatsangehoerige!

Die wechselseitige Hilfsbereitschaft funktioniert in erstaunlichem Maße, die Grossfamilie übernimmt die Pflichten der Versorgung, die Verantwortung wird kollektiv getragen; das Familienkollektiv besitzt eine Rolle, die mit der Sozialversicherung in Deutschland vergleichbar ist.
Durch Investitionen werden Verpflichtungen geschaffen, die in Notsituationen eingefordert werden.

Der Einzelne ist vom sozialen Körper der Grossfamilie eingeschlossen und wird von ihr versorgt, wenn es ihm schlecht geht.

Aber auf all das würde verzichten, wer sich "befreit";nur das Familienkorsett ist u. U. ganz schön eng geschnürt - ;\)

Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49274
25/07/04 02:06 PM
25/07/04 02:06 PM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
Hallo.

Der Vorschlag von Schily wird nicht weitere junge Maenner davon abhalten, illegal uebers Meer nach Europa zu kommen.
Es ist jedoch die Pflicht eines dt. Innenministers, sich Gedanken zum Wohlergehen der Bevoelkerung von Deutschland zu machen.
So kann ich manches, was hier aus dem Bauch heraus geaeussert wird, nicht ganz nachvollziehen. Es geht nicht darum, Vorschlaege in "linke" oder "rechte" Aeusserungen einzuteilen, sondern in "vernuenftige" oder "unvernuenftige".
Es hat in der Vergangenheit einige Polizeiaktionen in nordmarok. Staedten wie Tanger und Tetouan gegeben, wo all jene Auslaender gefangen wurden, die keine gueltige Aufenthaltserlaubnis hatten. Hunderte von Westafrikanern wurden so aufgegriffen und innerhalb von wenigen Stunden per Flugzeug zurueck in ihr Heimatland gebracht.
Endlose Diskussionen oder Aufschreie in der Presse, wie es nach einer solchen Aktion in Deutschland geben wuerde, gab es ueberhaupt nicht. Vielmehr waren sich die Marokkaner einig ueber den Sinn solcher Aktionen und begruessten sie sehr!

Innerhalb von Deutschland stelle ich haeufig fest, dass gerade die, die sich ueber solche Aktionen oder Vorschlaege wie jetzt von Schilly, am meisten aufregen, oftmals nicht in der Lage sind, fuer ihren eigenen Lebensunterhalt aufzukommen....


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49275
25/07/04 07:25 PM
25/07/04 07:25 PM
Joined: Feb 2004
Posts: 239
Amsterdam
Souliman Offline
Member
Souliman  Offline
Member

Joined: Feb 2004
Posts: 239
Amsterdam
Hallo Thomas,

ja ehrlich gesagt sehe ich keinen grossen Sinn in den Lagern in Nordafrika. Man sollte lieber Vetraege mit den Herkunftsstaaten und deren Nachbarn abschliessen, die diese Menschen zur Ruecknahme verpflichten.

Was bringt es wenn sie eine Weile in Marokko, Algerien oder Tunesien bleiben, sich da in irgendwelchen Lagern von der langen Reise erholen und sobald der Asylantrag abgelehnt ist, sich trotzdem zur Ueberfahrt nach Europa aufmachen?

Momentan sieht es doch so aus das die meisten total abgebrannt in Marokko ankommen und sich eine Ueberfahrt gar nicht leisten koennen und betteln gehen um ueberhaupt etwas zu essen zu haben. Viele von deren Frauen manchmal mit Kindern sogar, prostituieren sich auch. So gesehen ist es das beste wenn man sie zurueckschickt!

Wenn man es genau ueberlegt, denke ich waeren diese Lager nur ein weiterer Anreiz fuer noch mehr Fluechtlinge!


MfG

SOULIMAN

Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49276
25/07/04 07:34 PM
25/07/04 07:34 PM
Joined: Feb 2004
Posts: 239
Amsterdam
Souliman Offline
Member
Souliman  Offline
Member

Joined: Feb 2004
Posts: 239
Amsterdam
Aber ich haette da einen anderen Vorschlag:

Wie waers denn mit einem Internierungslager am Rande des Nordpols? \:D

Liegt der nicht auch an den Aussengrenzen der EU?

Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49277
25/07/04 07:43 PM
25/07/04 07:43 PM
Joined: Mar 2004
Posts: 650
pattaya
L
lobozen Offline
Member
lobozen  Offline
Member
L

Joined: Mar 2004
Posts: 650
pattaya
"So gesehen ist es das beste wenn man sie zurueckschickt!"

das beste fuer wen?

"waeren diese Lager nur ein weiterer Anreiz fuer noch mehr Fluechtlinge!"

dann koennte man auch sagen, dass rettungsschiffe einen anreiz darstellen, die ueberquerung zu versuchen, oder?

zu "ruecknahmevertraegen":
was machst du mit denen (und es sind viele) die unmittelbar nach ankunft ihre dokumente vernichten?

lobozen


speerspitze der aufklaerung \:\)
Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49278
25/07/04 07:44 PM
25/07/04 07:44 PM
Joined: Jun 2004
Posts: 56
München
I
Imon Offline
Member
Imon  Offline
Member
I

Joined: Jun 2004
Posts: 56
München
Hallo, liebe Genossen,
ich möchte einfach mal daran erinnern, dass wir hier NICHT über Deutschland reden wollen, sondern über Marokko und dass es nicht um das Selbstverständnis der Deutschen im Ausland geht, sondern um eine Annäherung der Kulturen und da möchte ich mich bei Elvire doch sehr herzlich bedanken für den Hinweis auf den Artikel in der NZZ, die nun wahrlich kein Kampforgan von Islamisten und Bootpeople ist, sondern die Ambivalenz schildert, die unsereinem das Herz zum Schwimmen bringt, wenn wir dieser anderen Kulturen mit offenen Augen und offenen Ohren begegnen und dann über etwas stolpern, dass die Autorin dieses Artikels mit dem Begriff "Fürsorglichkeit" versucht zu erfassen: auf diesen Hinweis hat natürlich keiner der hier so kräftig herumstapfenden Argumentationsmaschinen reagiert, sondern es springt mal wieder die Deutschlandfraktion herum, um diese aussterbende Minderheit zu schützen und hat dabei - im Fall von Lobos - von Marokko überhaupt kein Ahnung und will von diesem Land auch gar nichts wissen, geschweige denn von seiner Kultur.

Dafür kratzt man sich aber ständig an dieser wunden Stelle des deutschen Selbstverständnisses und observiert jeden beginnenden Dialog, jede noch so kleine Annäherung, um sich dann dazwischenzuklemmen und nach rechts und links zu sortieren wie das in Deutschland überhaupt gerne getan wird.

Also: wir sind hier im Marokko-Forum und ich zumindest möchte etwas lernen vom anderen, möglichst durch persönliche Berichte, Erfahrungen und gute Beschreibungen der Aufregungen und Sensationen, die sich ergeben, wenn zwei so unterschiedliche Welten aufeinanderprallen und am liebsten habe ich Schilderungen, die von Respekt und Erstaunen geprägt sind und mir das in einer Sprache mitteilen können, die nicht die meine sein muss (die deutsche), aber von denselben Koordinaten ausgeht: bei Lobos vermute ich, dass er überhaupt nicht in Marokko und auch nicht in Deutschland ist, sondern in einem ganz anderen Land ("die Schönheit mir gegenüber etc.") und dass er sehr, sehr wenig zu tun hat - bei Thomas vermute ich, dass er unbeirrt die Überzeugungen, die er sich einmal erarbeitet hat, ähnlich einem guten Handwerkszeug, weiterpflegt und auf neue Sichtweisen gut verzichten kann, wenn man mit den alten schon eingedeckt ist und bei manchen anderen hat man das Gefühl, dass sie im wirklichen Leben keinen Gesprächspartner haben und aus guter oder schlechter Gewohnheit das Marokko-Forum aufsuchen, um sich Luft zu machen oder ein paar andere zu provozieren, damit überhaupt jemand mit einem redet: das machen dann die marokkanischen Besucher dieses Forums, die immer noch hoffen, dass an diesen provokativen Fragen mehr dran sein könnte als ein Aufwirbeln von Staub, der auf irgendeinem Fenstersims liegt, bzw. auf den Armelehnen eines Liegestuhls im thailändischen Outback, was nicht immer so luxeriös ist, wie es sich von der deutschen Sandbank ansieht oder anhört.

Nachdem nun diese leidigen Zurechtweiser und von Sichselbstnichtserzähler aber die immer weniger werdenden echten Lebenszeichen des Forums immer hartnäckiger verfolgen und mit ihrem "ihr müsst uns Deutsche aber auch verstehen, dass wir Angst haben, dass wir überfremdet werden und dabei unser Volksvermögen abhanden kommt" jeden Ansatz eines "ungeschützten" Verkehrs zwischen den Kulturen zunichte machen, kann ich hier auch nichts mehr berichten, schon gar nichts zu Internierungslagern in Marokko.

Aber zu Fürsorglichkeit und wie sie in Familien und in Familien-Clans funktionieren und wie sie in Sozialsystemen (in Deutschland) nach nur 60 Jahren nicht mehr funktionieren, darüber kann ich eine Menge erzählen: in meiner eigenen Familie werden meine nächsten Angehörigen immer wieder gefragt, ob sie es nicht ein bischen viel Zeit finden, die wir miteinander verbringen und ob das nicht merkwürdig ist, dass wir ständig zusammenhängen (symbiotisch) - bei Katastrophen hat sich dieser Zusammenhang jedoch immer wieder als der einzig tragfähige erwiesen, womit wir dann in den von mir so überaus geliebten nordafrikanischen Ländern immer wieder in einem Verband auftreten und als einer erkannt werden, der den Menschen dort nur allzu vertraut ist: FÜRSORGLICHKEIT - ist ein Begriff, der der Liebe am nächsten ist, weil es Liebe ohne Fürsorglichkeit nicht gibt.

Ich könnte an dieser Stelle ganz leicht zynische Rechnungen und Gegenrechnungen aufmachen: zum Beispiel solche, dass Fixierungen immer sehr viel Aufschluss darüber geben, wo bei jemandem der Hut brennt - und die Fixierung ist hier ganz offensichtlich, man könnte vom Nordpol anfangen zu reden, es käme alles immer auf die deutsche Frage - jedenfalls hier im Marokko-Forum. Wer daraus einen Fall für die Couch machen möchte: bittesehr, es gibt ja eine Menge Therapeuten hier im Forum, ich möchte keinen Deutschen an seiner Deutschlandkrankheit therapieren müssen und sei es auch nur, dass er seine Messerchen an mir wetzen kann.

Das ist das Problem mit diesem Forum und es ist jammerschade, dass es nicht um Marokko geht.

Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49279
25/07/04 07:50 PM
25/07/04 07:50 PM
Joined: Mar 2004
Posts: 650
pattaya
L
lobozen Offline
Member
lobozen  Offline
Member
L

Joined: Mar 2004
Posts: 650
pattaya
"im Fall von Lobos - von Marokko überhaupt kein Ahnung "
\:D \:D
ach nomi,
ich will das nicht breittreten, aber es ist nicht unwahrscheinlich, dass ich oefter in marokko war, als du aus deinem kaff rausgekommen bist.
aber fuer wunschdenker wie dich wird wahrscheinlich auch thomas nichts von marokko wissen.
du bist wirklich ein grosses licht \:D

da du ja erklaertermassen zum thema nichts zu sagen hast, duerfen wir anderen - mit deiner erlaubnis - dazu zurueckkehren.

lobozen

p.s.: wer des lesens maechtig ist, der wird unschwer erkennen, dass ich mich z.z. in thailand aufhalte. pattaya liegt nicht bei fuerstenfeldbruck \:\)


speerspitze der aufklaerung \:\)
Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49280
25/07/04 08:09 PM
25/07/04 08:09 PM
Joined: Feb 2004
Posts: 239
Amsterdam
Souliman Offline
Member
Souliman  Offline
Member

Joined: Feb 2004
Posts: 239
Amsterdam
Lobozen,

Du fragst fuer wen das gut ist?

Natuerlich die bei uns ankommen, oder denkst Du es ist aus ihrer Sicht schoen zu betteln oder auf den Strich zu gehen!

"dann koennte man auch sagen, das rettungsschiffe einen anreiz bieten, die ueberquerung zu versuchen, oder?"

Nein, aber wenn diese Schiffe im Pendlerbetrieb verkehren wuerden, dann schon!

Das meine ich doch mit Vertraegen, das die Leute ohne Dokumente zurueckgenommen werden und wenn das nicht klappt, dann bleiben sie halt hier!

Also mich stoerts nicht! \:\)


MfG

SOULIMAN

Re: "Internierungslager am Rande der Sahara" #49281
25/07/04 08:21 PM
25/07/04 08:21 PM
Joined: Mar 2004
Posts: 650
pattaya
L
lobozen Offline
Member
lobozen  Offline
Member
L

Joined: Mar 2004
Posts: 650
pattaya
souliman,

"...es ist aus ihrer Sicht schoen zu betteln oder auf den Strich zu gehen!"

gilt das auch fuer europa, oder nur fuer marokko? \:\)

"Also mich stoerts nicht"

das ist natuerlich ein gutes argument \:\) )

lobozen


speerspitze der aufklaerung \:\)
Page 1 of 5 1 2 3 4 5

Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Search

Forum Statistics
Forums17
Topics18,515
Posts164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Popular Topics(Views)
614,297 Strassenverkehr
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1