Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 2 of 2 1 2
Re: Auswandern nach Marokko [Re: Vani1104] #164591
17/01/18 03:31 PM
17/01/18 03:31 PM
Joined: Jun 2016
Posts: 137
Deutschland - Salé
G
granny_martha Offline
Mitglied
granny_martha  Offline
Mitglied
G

Joined: Jun 2016
Posts: 137
Deutschland - Salé
Also Verträge kündigen soweit es geht, denn manche Betreiber lassen dich bei einer Mindestvertragsdauer selbst bei Auswanderung den Vertrag nicht kündigen, sondern nur für max. ein Jahr einfrieren.
Beim Abmelden MUSS man das Auswanderland angeben und wenn du keinen Wohnsitz in Deutschland behälst, kannst du dein Bankkonto auch nicht behalten. Wegen den ganzen neuen Gesetzen musst du deiner Bank sogar mitteilen, wenn du innerhalb der EU den Hauptwohnsitz änderst, hat steuerrechtliche Gründe. Unter dem Strich bis du ziemlich geliefert, wenn du deinen Hauptwohnsitz nicht überall korrekt im Vorfeld angibst.
Ich bin 2016 ausgewandert und 2017 retour. Meine Postkastenadresse/Schwester hatte einige unangenehme Besuche, weil ich das mit Bank und Handybetreiber nicht lösen konnte vor dem Auswandern.

Re: Auswandern nach Marokko [Re: granny_martha] #164592
17/01/18 05:38 PM
17/01/18 05:38 PM
Joined: Dec 2017
Posts: 30
Schweiz
M
Maria2511 Offline
Mitglied
Maria2511  Offline
Mitglied
M

Joined: Dec 2017
Posts: 30
Schweiz
Original geschrieben von: granny_martha
Also Verträge kündigen soweit es geht, denn manche Betreiber lassen dich bei einer Mindestvertragsdauer selbst bei Auswanderung den Vertrag nicht kündigen, sondern nur für max. ein Jahr einfrieren.
Beim Abmelden MUSS man das Auswanderland angeben und wenn du keinen Wohnsitz in Deutschland behälst, kannst du dein Bankkonto auch nicht behalten. Wegen den ganzen neuen Gesetzen musst du deiner Bank sogar mitteilen, wenn du innerhalb der EU den Hauptwohnsitz änderst, hat steuerrechtliche Gründe. Unter dem Strich bis du ziemlich geliefert, wenn du deinen Hauptwohnsitz nicht überall korrekt im Vorfeld angibst.
Ich bin 2016 ausgewandert und 2017 retour. Meine Postkastenadresse/Schwester hatte einige unangenehme Besuche, weil ich das mit Bank und Handybetreiber nicht lösen konnte vor dem Auswandern.


Ich bin 2011 weg aus Deutschland und da habe ich gesagt, ich reise herum und habe keinen festen Wohnsitz....das war absolut in Ordnung. Bankkonto durfte ich auch behalten, gab halt eben kein Dispo mehr, aber auf Guthabenbasis durfte ich es fortführen. Aus dem Handyvertrag konnte ich mich mit einer "Abstandszahlung" freikaufen.

Aber anscheinend haben sich u.a. die bankenrechtlichen Bestimmungen ja erheblich geändert inklusive Meldewesen, was zum Teil auch nachvollziehbar ist.



Last edited by Maria2511; 17/01/18 05:39 PM.
Re: Auswandern nach Marokko [Re: Vani1104] #164601
18/01/18 12:31 PM
18/01/18 12:31 PM
Joined: Jan 2018
Posts: 11
Deutschland
V
Vani1104 Offline OP
Junior Mitglied
Vani1104  Offline OP
Junior Mitglied
V

Joined: Jan 2018
Posts: 11
Deutschland
Hallo meine lieben,

wir haben noch keine Wohnung in Marokko.Auch hat mein Freund noch keine Arbeit dort. Am liebsten möchte er in die Selbständigkeit gehen wobei er noch keinen wirklichen Plan hat. Wir haben es ja auch nicht sehr eilig.

Ich werde mal bei meiner Bank nachfragen, ob ich das Konto erstmal behalten kann auch wenn ich keinen Wohnsitz mehr dort habe. Konnte im Internet lesen, das es Banken gibt, bei denen das möglich ist.

Wir haben jetzt auch mal mit Marokkanisch angefangen und es war schon sehr lustig laugh

Wünsche euch einen schönen Tag
Vani

Re: Auswandern nach Marokko [Re: Vani1104] #164602
18/01/18 01:47 PM
18/01/18 01:47 PM
Joined: Jan 2016
Posts: 160
D
B
bulbulla Offline
Mitglied
bulbulla  Offline
Mitglied
B

Joined: Jan 2016
Posts: 160
D
Hallo vani,

ich habe deine Posts etwas mitverfolgt und kann sehr gut verstehen, dass ihr zusammen leben möchtet - am besten in Marokko.

Bitte überstürzt dabei aber nichts und schafft euch gute Grundlagen!

Ich sehe, du hast hier einen guten Job. Gib ihn nicht auf, bevor dein Ehemann (das sollte er in Marokko sein !) dort etwas gefunden hat.
Mindestens einer muss genug verdienen.

Warum solltest du deinen Wohnsitz hier aufgeben?
Würde ich auf jeden Fall beibehalten, ebenso wie z. B. die Kranken-/ Renten-/ Arbeitslosenversicherungen.

Und das Bankkonto würde ich beibehalten.

Vllt. gibt es in Zukunft doch einiges zu regeln, ist leichter mit dt. Konto.

Ich weiß jetzt nicht, wie gut du das Leben in Marokko kennen gelernt hast.

Es ist ganz einfach anders als hier.

So viele Dinge, z. B. Religion, Tradition, Erziehung, Lebensweise, Rolle des Individuums sind sehr unterschiedlich.

Das muss man im Vorfeld wissen.

Ich wünsche euch beiden alles Gute für euren Weg!

Grüße, bulbulla

P.S.: Wie schwierig es in Marokko sein kann, sich und die Familie (!! dein Mann wird verantwortlich sein) zu ernähren, könnt ihr an den vielen
Maghreb-Flüchtlingen sehen, die teils die pure Not nach Europa treibt.

Dein Mann hat immerhin den dt. Pass, wenn ich es recht verstehe, sowie ein Studium.

Er soll etwas darauf aufbauen.
Unklare Ideen über eine Selbstständigkeit helfen nicht sehr!

Re: Auswandern nach Marokko [Re: Vani1104] #164604
18/01/18 05:17 PM
18/01/18 05:17 PM
Joined: Oct 2006
Posts: 39
El Jadida
suesse51 Offline
Mitglied
suesse51  Offline
Mitglied

Joined: Oct 2006
Posts: 39
El Jadida
Bei meiner Bank (Sparda) kann ich mein Konto behalten, obwohl ich nicht mehr in D gemeldet sein werde. Versicherungen und Verträge, die in MA nicht gelten, kann man außerordentlich kündigen und bekommt die unverbrauchten Beiträge erstattet, wenn man eine Abmeldebescheinigung vorlegt.
Es wird nicht sinnvoll sein, hier alles weiterlaufen zu lassen, obwohl man in der meisten Zeit des Jahres nicht hier lebt bzw. seinen Lebensmittelpunkt in Marokko hat. Wenn man solch ein Sicherheitsdenken hat, bleibt man besser in Deutschland. Man kann auch nicht den ersten Wohnsitz in MA haben und den zweiten in D.
Elvira

Re: Auswandern nach Marokko [Re: Vani1104] #164606
18/01/18 06:23 PM
18/01/18 06:23 PM
Joined: Jan 2018
Posts: 11
Deutschland
V
Vani1104 Offline OP
Junior Mitglied
Vani1104  Offline OP
Junior Mitglied
V

Joined: Jan 2018
Posts: 11
Deutschland
Hallo bulbulla,

wir leben jetzt schon zusammen hier in Deutschland wir kennen unsere Macken also sehr gut wink

Überstürzen werden wir es auf keinen Fall. Im Vorfeld muss alles geklärt sein. Ohne einen festen Job würde mein Freund niemals wieder zurück nach Marokko gehen.

Ich sehe nicht alles durch die Rosabrille und denke ach wie toll es wird schon irgendwie gehen.

Sicherheit und Rücklagen müssen vorhanden sein aber auch das Risiko es zu versuchen.

Bezüglich der Maghreb- Flüchtlinge habe ich eine andere Meinung. Die Menschen denken immer wie toll Deutschland ist und stellen dann doch oft fest, das es nicht so toll ist. Die Kulturellen Unterschiede sind einfach zu krass. In Marokko kann man immer auf den Markt oder den Supermarkt Mo-So oder in ein Kaffee.

Ramadan in Deutschland ist schrecklich. Über vieles machen sich die Menschen die Deutschland so toll finden nicht keine Gedanken.

Jeder der dann doch Deutschland für sein neues Zuhause wählt ist für mich Willkommen.

Grüße
Vani

Re: Auswandern nach Marokko [Re: Vani1104] #164669
29/01/18 11:08 AM
29/01/18 11:08 AM
Joined: Jan 2018
Posts: 11
Deutschland
V
Vani1104 Offline OP
Junior Mitglied
Vani1104  Offline OP
Junior Mitglied
V

Joined: Jan 2018
Posts: 11
Deutschland
Hallo zusammen,

ich hätte noch eine Frage.

Weiß jemand von euch, wie teuer in Marokko ein Medikament für die Schilddrüse ist?
Blutuntersuchungen und Ultraschall der Schilddrüse.

Danke für eure Rückmeldung

LG
Vani

Page 2 of 2 1 2

Search

Forum Statistics
Forums17
Topics18,515
Posts164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Popular Topics(Views)
578,884 Strassenverkehr
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1