Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 1 of 3 1 2 3
Die Rif-Region und die neue Regierung #163119
18/05/17 01:31 PM
18/05/17 01:31 PM
Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
U
Uschen Offline OP
Mitglied
Uschen  Offline OP
Mitglied
U

Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
Ich solidarisiere mich hiermit mit den Protestierenden im Rif ( Houssima / al-Houceima ) und ImiDer, die seit 7 Monate friedlich für ihre wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Rechte protestieren.
Die Erklärung der neuen Regierung ist sehr beschämend und zeigt, dass der neue Innenminister ( vom König direkt eingesetzt ) der eigentliche Chef der Regierung ist.
Ich verurteile hiermit die übermässige Präsenz des Militärs und Polizei in der Region.
Ich verurteile ausserdem die erfolglosen Verssuche des Staates, die friedlichen Proteste durch" gekaufte " und vom Gouverneur bezahlten Marokkaner aus anderen Städte ( 200 DH pro Person ), die das Ziel verfolgen die Proteste zu stören und für Gewalt zu sorgen.
Ich hoffe, die für heute angekündigte Großdemonstration bleibt friedlich...

Tudert i imezdaghen n Arif !
Uschen

Last edited by Uschen; 18/05/17 01:33 PM.

Tidt n umya!
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Uschen] #163121
19/05/17 10:51 PM
19/05/17 10:51 PM
Joined: Nov 2010
Posts: 568
NRW
M
marocmineral Offline
Mitglied
marocmineral  Offline
Mitglied
M

Joined: Nov 2010
Posts: 568
NRW
Hallo, Uschen,

schön, auch mal was über aktuelles aus dem Lande zu hören.

Du scheinst ja über diverse Quellen zu verfügen.
Das Thema wird in unseren Medien eigentlich überhaupt nicht erwähnt.

Wie ist denn die jetzige Lage? War die Demo friedlich?

Weitere Informationen wären für alle hier hilfreich. Sich solidarisch zu stellen, reicht nicht immer.
Wenn dir die Sache am Herzen liegt, kläre uns auf. Das wäre auch schon AKTIV SEIN.

Vor allen Dingen die Sache mit den bezahlten und gekauften Leute interessiert. Woher stammen diese Infos?

Angefangen hat das wohl mit dem Tod eines Fischhändlers? Danach war wieder Ruhe in den Medien und ich glaube, auch hier im Forum?

Ich höre heute zum ersten Mal von der aktuellen Problematik und ich denke, vielen anderen geht es genauso.

Gruß

Piet

Last edited by marocmineral; 19/05/17 11:22 PM.
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: marocmineral] #163122
19/05/17 11:39 PM
19/05/17 11:39 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline
Mitglied
latino  Offline
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
Konflikt zwischen Demonstranten und Regierung geht weiter......
https://www.maghreb-post.de/generalstrei...altverzicht-zu/

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Uschen] #163124
20/05/17 01:07 PM
20/05/17 01:07 PM
Joined: Mar 2016
Posts: 53
Marokko
R
rolf5 Offline
Mitglied
rolf5  Offline
Mitglied
R

Joined: Mar 2016
Posts: 53
Marokko
Antwort auf:
Ich verurteile ausserdem die erfolglosen Verssuche des Staates, die friedlichen Proteste durch" gekaufte " und vom Gouverneur bezahlten Marokkaner aus anderen Städte ( 200 DH pro Person ), die das Ziel verfolgen die Proteste zu stören und für Gewalt zu sorgen.

Eine mutige Behauptung, aber sicher wie oft ohne Beweis.

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: rolf5] #163125
20/05/17 03:01 PM
20/05/17 03:01 PM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
Wer sich ein wenig im Land auskennt der weiss, dass sehr häufig Demonstranten gekauft werden.

Zuletzt im großen Stil war das bei der > 3.000.000 Teilnehmer-Demo in Rabat für die Westsahara so.

Siehe:

http://www.deutschlandfunk.de/der-westsahara-konflikt-ein-diplomatisches-fiasko-fuer-die.799.de.html?dram:article_id=350076


Überall im Land hatte die Regierung für "kostenlose Fahrten inkl. Verpflegung nach Rabat" geworben.

Vielen Teilnehmer die ich sprach ging es gar nicht um ein politisches Anliegen sondern vielmehr daraum, einmal kostenlos nach Rabat kommen zu können.

In den marok. Medien wurde natürlich nur von "Demonstranten für den Verbleib der Westsahara in Marokko" berichtet.


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Thomas Friedrich] #163127
22/05/17 12:51 AM
22/05/17 12:51 AM
Joined: Mar 2016
Posts: 53
Marokko
R
rolf5 Offline
Mitglied
rolf5  Offline
Mitglied
R

Joined: Mar 2016
Posts: 53
Marokko
Antwort auf:
Wer sich ein wenig im Land auskennt der weiss, dass sehr häufig Demonstranten gekauft werden.

Dass du dich in Marokko ein wenig auskennst hat nichts mit dieser Sache zu tun.
Zu diesen Protestierenden kann prinzipiell jeder seine Meinung frei äußern.
Wenn du genau nachliest, dann wirst du allerdings erkennen, dass in diesem Post dem Gouverneur vorgeworfen wird er würde Leute anwerben die dann gegen Bezahlung von 200 Dirhams Gewalt ausüben sollen.

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: rolf5] #163128
22/05/17 03:52 PM
22/05/17 03:52 PM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
Hallo Rolf,

ich weiß, dass bezahlte Demonstranten seitens der Regierenden nicht aussergewöhnliches in Marokko sind.
Ob das auch für den beschriebenen Fall im Rif zutrifft kann ich nicht beurteilen aber wenn es so ist, ist es für diejenigen die es wissen und hier ins Forum schreiben nicht einfach das der Forumsgemeinde gegenüber zu beweisen.


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: rolf5] #163129
24/05/17 07:02 PM
24/05/17 07:02 PM
Joined: Jun 2008
Posts: 277
Schweden
Wadi235 Offline
Mitglied
Wadi235  Offline
Mitglied

Joined: Jun 2008
Posts: 277
Schweden
Original geschrieben von: rolf5
Antwort auf:
Wer sich ein wenig im Land auskennt der weiss, dass sehr häufig Demonstranten gekauft werden.

Dass du dich in Marokko ein wenig auskennst hat nichts mit dieser Sache zu tun.
Zu diesen Protestierenden kann prinzipiell jeder seine Meinung frei äußern.
Wenn du genau nachliest, dann wirst du allerdings erkennen, dass in diesem Post dem Gouverneur vorgeworfen wird er würde Leute anwerben die dann gegen Bezahlung von 200 Dirhams Gewalt ausüben sollen.




rolf5 wie viel mal warst du schon in Marokko?


Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: marocmineral] #163134
28/05/17 03:06 PM
28/05/17 03:06 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline
Mitglied
latino  Offline
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
Proteste im Rif weiten sich aus........
https://www.maghreb-post.de/demonstrationen-in-nador/

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: latino] #163141
29/05/17 07:06 PM
29/05/17 07:06 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline
Mitglied
latino  Offline
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
Die Lage in Hoceima spitzt sich immer mehr zu. Nun wurde auch der Anführer der Protestbewegung im Rif, Zefzafi Nasser, festgenommen. Nach den gewaltätigen Unruhen am letzten Sonntag wurde jetzt der Gouverneur in Hoceima seines Amtes enthoben und durch den Generalinspekteur des Ministeriums in Rabat ersetzt.
Die Proteste in Marokko weiten sich zudem auch auf weitere Städte aus....
https://www.maghreb-post.de/proteste-in-marokko-weiten-sich-auf-weitere-staedte-aus/

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Thomas Friedrich] #163142
29/05/17 08:43 PM
29/05/17 08:43 PM
Joined: Mar 2016
Posts: 53
Marokko
R
rolf5 Offline
Mitglied
rolf5  Offline
Mitglied
R

Joined: Mar 2016
Posts: 53
Marokko
Antwort auf:
Ob das auch für den beschriebenen Fall im Rif zutrifft kann ich nicht beurteilen aber wenn es so ist, ist es für diejenigen die es wissen und hier ins Forum schreiben nicht einfach das der Forumsgemeinde gegenüber zu beweisen.

Sein Freund ist jetzt in Casa zum Frühstück....

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Uschen] #163146
30/05/17 02:24 AM
30/05/17 02:24 AM
Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
U
Uschen Offline OP
Mitglied
Uschen  Offline OP
Mitglied
U

Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
Der Umgang mit diesen Proteste und die Reaktionen des Innenministeriums haben gezeigt, wer das Sagen hat und wie die Macht im Staate organisiert ist. Die öffentlichen Sender schweigen seit 7 Monate und erst vor kurzem verbreiten sie falsche Informationen und Bilder über diese Proteste, sie schweigen weiterhin über die Solidarität im ganzen Land mit dem Rif.
Das Innenministerium zwang die Imame beim letzten Freitagsgebet zu einer politischen Predigt gegen die Proteste, was zur Reaktionen und Demonstrationen in den Moscheen führte. Das Ministerium für religiöse Angelegenheiten verfasste die Predigten und verteilte sie an alle Imame im Rif, damit die Proteste aufhören.
Nach den Kriminalisierungsversuche der Protesbewegung und ihre Anführer, musste die Religion helfen, die Proteste zu beenden.
Die Politisierung der Moscheen seitens des Innenministeriums, ausgerechnet am ersten Tag des Fastenmonats ,war der Auslöser der Proteste in den Moscheen.
Nach diesen Proteste wurden die Anführer der Protestbewegung mit Haftbefehl gesucht, sie wurden heute morgen verhaftet und u.a nach Casablanca gebracht.
Die gewählte Regierung und die gewählten Politiker spielen in diesem Konflikt keine Rolle mehr, es ist der eigentliche Staat im Staat (das Innenministerium ), der alles bestimmt... Die Worte des Königs hinsichtlich der Demonstrationsfreiheiten, die schön formulierten Artikeln der neuen Verfassung sowie die unzähligen schönen Absichtserklärungen oder Reden des Königs sind und bleiben eine Farce!
Marokko befindet sich offziell seit 1999 in einer "demokratischen" Transition, die einfachsten Schritte und Regeln einer Demokratisierung werden mit Füssen getretten... das Innenministerium und die Königsberater haben erneut das Sagen wie unter Hassan 2



Tidt n umya!
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Uschen] #163147
30/05/17 02:51 AM
30/05/17 02:51 AM
Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
U
Uschen Offline OP
Mitglied
Uschen  Offline OP
Mitglied
U

Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
Die Zahl der Verhafteten ist bis jetzt 38 Personen in ALhouceima!
Über die Zahl der Verhafteten , die nach Casablanca gebracht wurden gibt es nur Vermutungen ( 20 Personen mit Nasser Zeffzafi )

Die Menschen aus dem Rif müssten sich organisieren und vor dem marokkanischen Konsulat in Frankfurt oder Düsseldorf für die Freilassung der Verhafteten protestieren!


Tidt n umya!
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Uschen] #163158
01/06/17 04:08 AM
01/06/17 04:08 AM
Joined: Mar 2016
Posts: 53
Marokko
R
rolf5 Offline
Mitglied
rolf5  Offline
Mitglied
R

Joined: Mar 2016
Posts: 53
Marokko
Die Zahl der Verhafteten ist bis jetzt 38 Personen in ALhouceima!
Über die Zahl der Verhafteten , die nach Casablanca gebracht wurden gibt es nur Vermutungen ( 20 Personen mit Nasser Zeffzafi )


عاش الملك الله الوطن الملك

Last edited by rolf5; 01/06/17 04:10 AM.
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Uschen] #163159
01/06/17 04:11 AM
01/06/17 04:11 AM
Joined: Mar 2016
Posts: 53
Marokko
R
rolf5 Offline
Mitglied
rolf5  Offline
Mitglied
R

Joined: Mar 2016
Posts: 53
Marokko
عاش الملك الله الوطن الملك

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: rolf5] #163160
01/06/17 04:16 AM
01/06/17 04:16 AM
Joined: Mar 2016
Posts: 53
Marokko
R
rolf5 Offline
Mitglied
rolf5  Offline
Mitglied
R

Joined: Mar 2016
Posts: 53
Marokko
عاش الملك الله الوطن الملك
Lang lebe der König!

Last edited by rolf5; 01/06/17 04:19 AM.
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: rolf5] #163161
01/06/17 11:55 PM
01/06/17 11:55 PM
Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
U
Uschen Offline OP
Mitglied
Uschen  Offline OP
Mitglied
U

Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
Rolf!
Ich kann deine Bilder nicht sehen!
Ja lang lebe der König! Und lange lebe das Volk!
Jedesmal wenn die Menschen für ihre legitimen Rechte protestieren, tauchen solche Slogans auf über den König? Ist der König gegen din Rechte des Volkes ?


Tidt n umya!
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Uschen] #163162
02/06/17 01:16 AM
02/06/17 01:16 AM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline
Mitglied
latino  Offline
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
Der Marokkanische König ist laut Verfassung und Gesetz Führer der Marokkanischen Muslime und absolut unantastbar, also quasi "gottähnlich". Für einige gibt es halt schon zu Lebzeiten das Paradies auf Erden, für die allermeisten jedoch erst später, vielleicht......

Last edited by latino; 02/06/17 01:22 AM.
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: latino] #163163
02/06/17 02:38 AM
02/06/17 02:38 AM
Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
U
Uschen Offline OP
Mitglied
Uschen  Offline OP
Mitglied
U

Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
Das ist richtig Latino!
Ich wundere mich nur über die Jubelpeters, die jedesmal mehr oder weniger freiwillig auf die Straßen gehen und gegen die Protestierenden schreien, die sich eigentlich für wirtschaftliche, sozialle und kulturelle Rechte engagieren ?

Sie schreien:es lebe der König! Sie sollten nur das ganze etwas ergänzen: es lebe der REICHE König, dessen Geld u.a in Panama liegt...es lebe der REICHE König und seine BERATER , die Ländereien im Süden ( Taghazout ) und Norden ( Alhouceima und Tanger ) mit Hilfe des Innenministeriums klauen um u.a den Saaoudis und Qataris eine Freude zu machen...es lebe auch der Königsberater Majidi, der vom Ministerium für die religiösen Angelegenheiten ( Houbouss) über 900 qm Grundstück bekommen hatte für 5 DH pro qm usw...

Die marokkanische Bevölkerung,sei es im Norden oder Süden, ruft jedenfalls bei Demonstrationen : ES LEBE DAS VOLK und das ist IN ANLEHNUNG AN den eigentlich heiligen Slogan : Es LEBE DER KÖNIG! Und dies ist die beste und geschickte Kritik an der Politik des Landes überhaupt. Kürzer UND direkter kann man es nicht sagen...
Also ES LEBE DAS ARME VOLK und FREIHEIT FÜR DIE VERHAFTETEN


Tidt n umya!
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Uschen] #163168
03/06/17 03:48 AM
03/06/17 03:48 AM
Joined: Mar 2016
Posts: 53
Marokko
R
rolf5 Offline
Mitglied
rolf5  Offline
Mitglied
R

Joined: Mar 2016
Posts: 53
Marokko

Seit Jahrzehnten zeigt die Geschichte, dass mit Sturheit und Gewalt im Rif
nichts Gutes erreicht werden konnte, sondern eher das Gegenteil.
Demonstrieren kann jeder in Marokko. Allerdings ohne Gewaltanwendung und Provokation,
wie es dort leider geschehen ist. Friedlich verhandeln ist besser.
Ein reicher König ist auch mächtig. Er ist ein Garant für Sicherheit und verhindert
Aufstände und Gewalt in Marokko. Es gibt viele arme Marokkaner denen der König
geholfen hat. Das wird von seinen Gegnern logischerweise nicht erwähnt.
Diese Meinung hat die Mehrzahl der Marokkaner.
Ich kann die Ungeduld der Marokkaner verstehen. Aber alle Änderungen und Fortschritte zum Besseren brauchen Zeit. Und nicht nur in Marokko.

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: rolf5] #163169
03/06/17 03:21 PM
03/06/17 03:21 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline
Mitglied
latino  Offline
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
Marokkanischer Premierminister bricht Schweigen zu Protesten in Al Hoceima.
Regierungschef El Othmani versprach, die Forderungen der Demonstranten so schnell und so gut wie möglich zu erfüllen!
https://www.maghreb-post.de/marokkanisch...-in-al-hoceima/

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Uschen] #163171
04/06/17 02:58 AM
04/06/17 02:58 AM
Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
U
Uschen Offline OP
Mitglied
Uschen  Offline OP
Mitglied
U

Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
Ich erwarte keine Antwort auf diesen Beitrag, denn mir geht es nur darum, einen kleinen Beitrag zu leisten und die Forderungen der Protestbewegung bekannt zu machen.

Die offiziellen marokkanischen Medien schweigen über die Grausamkeiten, die sich das Militäs und die Sicherheitsdienste in der Rif-Region leisten. Die 6te Division der marokkanischen Armee soll aus der Westsahara in den Rif verlegt worden sein.
Die marokkanischen Medien manipulieren die marokkanische Öffentlichkeit und schämen sich nicht, falsche Bilder mit den entsprechenden Kommentare zu verbreitern. Zum Gkück gibt es alternative Medien, die benutzt werden. Die marokkanische Bevölkerung bekommt Kurznachrichten über Whatsapp und soll auf die Strassen gegen die Protesbewegung gehen...das ist eine Mobilmachung gegen die legetimen Forderungen der Bevölkerung...
Während die offiziellen Medien über die Ereignisse schweigen und weiterhin manipulieren, führen ausländische Sender wie BFM, der Parlament-Sender in Frankreich LCD, France24, Tve ( spanien) , Deutsche Welle,BBC und sogar australische und amerikanische Sender interviews live aus dem Rif. Diese Sender befragen die Eltern und die Amsprechpartner der Bewegung. Dies ist die größte Gefahr überhaupt, aber diese Entwicklung zeigt, wie die öffentlichen Medien und der Staat eigentlich funktionieren!
Während die Eltern der Verhafteten über die Freilassung und Forderungen ihrer Kinder und der ganzen Bewegung bei ausländischen Sender Aussgagen machen, werden diese Eltern und ihre Kinder in den marokkonaischen Medien als Kriminelle, Terroristen und Separatisten dargestellt.
Die Bevölkerung im Norden boykotierte sogar das letzte FREITAGSGEBET und verrichtete es lieber auf den Strassen, was eigentlich eine einmalige Protestaktion im modernen Marokko ist. Die Bevölkerung in Alhouceima und Imzouren wurde sogar während des Freitagsgebets mit Wasserwerfern attakiert und geschlagen!!! Auch dies wurde in ausländischen und inoffiziellen Medien dokumentiert!
Der Krieg der Information hat längst begonnen, es hat angefangen, als der Regierungschef auf Druck des Innenministers sagte, diese Proteste würden vom Ausland unterstützt und hätten einen separatistischen Hintergrund. Der marokkanische Geheimdienst lieferte seitdem die passenden Bilder und verbreitete immer wieder falsche Informationen über die Proteste und ihre Anführer, aber weder die Regierung noch das Innenministerium haben es geschafft, die Proteste zu beenden, im Gegenteil!!! Überall in Marokko gibt es Solidaritäötskundgebungen mit dem RIF! Denn die Forderungen der RIF-Region sind bis auf einige kulturelle Aspekte auch die FORDERUNGEN ALLER MAROKKANER!!! Im wesentlichen geht es um gründsätzliche Forderungen:
Wirtschaftliche und Soziale Enwticklung der Regionen
Verteilung des Reichtums des Landes und Beendigung der Beherrschung der Wirtschaft durch bestimmte Familien und Kreise
Beendigung der Korruption und Militarisierung der Region
Kulturelle Rechte: Umsetzung der Anerkennung von Tamazight als offiziele Sprache in der Verfassung!
Freilassung aller politischen Aktivisten
Etc... also im Grunde alles Forderungen, die längst im Rahmen der Regionalsierungspolitik hätten erfüllt werden sollten, aber der Staat redet die gnze Zeit von Dezentralsierung und Regionalisierung, das Zentrum ( Rabat ) bestimmt weiterhin alles...die Regionen können keine eigene großen Projekte fördern...die Gouverneure ( Königsvertreter in der Region ) kontrollieren alles und sehen sich eher als Verantwortliche Akteure für die Sicherheit und Kontrolle der Bevölkerung...

Mal sollen diese Anführer von Algerien, mal vom Iran finanziert worden sein...Algerien aber schweigt auch, weil sie Angst vor der Protestbeweung der Kabylei ( berberophone Region ) hat und der Iran protestiert gegen diese Anschuldigungen...
Beweise haben weder das Innenministerium noch die öffentlichen Sender geliefert!!!!! Aber das ist eine bekannte Strategie der Geheimdienste und des Machsens...erstmal den Gegner kriminalisieren und diskreditieren, um für Ruhe zu sorgen, anstatt die legetimen Forderungen zu erfüllen!!!
Die Brutalität der Polizei ist zum Glück dokumentiert und hoffentlich gibt es bald diesbezüglich einige Reformen...In der Ausbildung der Polizeit und Militärs steht der SCHUTZ der MONARCHIE an erster STELLE, vom SCHUTZ der BEVÖLKERUNG ist nicht die REDE...

Diese Krise zeigt, dass Marokko keine Ausnahme in der "arabischen" Welt ist!


Rolf!
wenn Du erstmal einige Hauptsätze schreiben könntest, dann würde ich verstehen, was Du sagen willst.






Tidt n umya!
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Uschen] #163172
04/06/17 06:30 AM
04/06/17 06:30 AM
Joined: Mar 2016
Posts: 53
Marokko
R
rolf5 Offline
Mitglied
rolf5  Offline
Mitglied
R

Joined: Mar 2016
Posts: 53
Marokko
Antwort auf:
Ich erwarte keine Antwort auf diesen Beitrag, denn mir geht es nur darum, einen kleinen Beitrag zu leisten und die Forderungen der Protestbewegung bekannt zu machen.


Ich werde auf deinen Beitrag wunschgemäß nicht weiter eingehen.
Solange Marokko einen starken König hat, unterscheidet sich dieses Land von anderen arabischen Staaten.
Gott sei Dank.
Deine Ausführungen sind einseitig und dementsprechend nur teilweise glaubhaft.
Du bist ein Betonkopf von diesen Protestlern (Hauptsatz), der zweckgebundene Propaganda verbreitet (Nebensatz). Das entspricht der bisherigen erfolglosen Lage deiner Freunde.
Mit solchen Leuten ist eine Diskussion leider nicht möglich.
Dass du nur Hauptsätze verstehen willst oder kannst, passt zu dieser Einstellung.
Wie die hier in Marokko lebenden Marokkaner über das Problem im Rif denken ist bekannt. Dazu braucht man nicht deine falschen Belehrungen.

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: rolf5] #163173
04/06/17 02:27 PM
04/06/17 02:27 PM
Joined: Nov 2010
Posts: 568
NRW
M
marocmineral Offline
Mitglied
marocmineral  Offline
Mitglied
M

Joined: Nov 2010
Posts: 568
NRW
Uschen,

wo ist "das ganze" denn dokumentiert?
Ich bitte mal um links zu entsprechenden Seiten.
DAS wäre dann dein aktiver Beitrag. Hier nur zu schreiben, bringt nichts, denn das könnte theoretisch genausogut Stimmungsmache sein, was ja genau der "Gegenseite" vorgeworfen wird.

Gruß

Piet

Last edited by marocmineral; 04/06/17 02:29 PM.
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: marocmineral] #163174
04/06/17 04:27 PM
04/06/17 04:27 PM
Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
U
Uschen Offline OP
Mitglied
Uschen  Offline OP
Mitglied
U

Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
Piet!

ich habe etliche unabhängige Quellen im letzten Beitrag gegeben, damit keiner mir unterstellt, ich würde hier Propaganda verbreiten! Das war eine gemeine Unterstellung von dir!!!


Also erstmal bei den erwähnten Sendern wie TVE , France24, BBC nach Stichworte wie Alhouceima, Rif und Imezouren suchen und dann beurteilen!! Auch die Tageschau hat darüber berrichtet !!Und wenn diese erwähnten Sender dir nicht unabhängig genug sind, dann werfe einen Blick auf Youtube und Facebook, dort ist alles bestenfalls mit Videos und Livevideos dokumentiert...

Wenn mein Cousin in Essaouuira ( Mbarek Iklil ) mit anderen Landesleute geschlagen und verhaftet werden, nur weil sie sich mit den Protesten im Norden solidarisieren, dann geht es mir sehr nah...ich bin kein unbeteiligter Schreiber, ich habe eine Meinung dazu, die ich hier vertrete und verteidige...
Wenn ein Deutscher hier mitreden will ( Rolf), aber nicht in der Lage ist, die einheimischen Zeitungen zu lesen, wie will man sich eine Meinung bilden ? Nur zu rufen " Es lebe der König" ist mir zu einfach, weil man nicht weiss, dass der König mit seiner TECHNOKRATEN-POLITIK in den REGIOEN gscheitert ist! Ich habe kein Verständnis für diejenigen, die jetzt für den König auf die Strassen gehen, sie sollten gegen die Wirtschaftspolitik protestieren!! Wer ist der Chef der Gouverneure und wer hat sie eingesetzt? waren es die politischen Parteien oder der König höchst persönnlich?
Als Amazigh kann ich sagen, dass diese Krise mir gezeeigt hat, dass wir in Marokko keine einheitliche NATION sind, wir sind viele Nationen in einem Staat! Die Gouverneure und der König spielen mit dem Feuer, ich hoffe, sie erkennen den Ernst der Lage jetzt! Es ist noch nicht zu spät!!!
Es ist schon schlimm genug, dass die Bevölkerung über die Medien belogen wird, und anstatt über die Proteste im ganzen Land zu berichten, zeigen sie Musikfestival und irgdnewelche ägyptische Serien! Es kann nicht sein, dass man authentische und objektive Informationen über ausländische Sender und freiwillige Journalisten eher bekommt als über die öffentlichen Sender!!?
Der König hat 2005 höchst persönlich viele Projekte versprochen!! Für die Krebspatienten hatte er sogar ein Krankenhaus versprochen...die schönen Bilder des Projektes wurde 2005 aufgehängt und eine kleine Mauer wurde danach errichtet...aber auf ein Krankenhaus wartet die Beölkerung im Rif und anderswo immer noch!! Wer ist verantwortlich? Ist es nicht der König, der diese Projekte für sich vermarktet und eigene Leute ( Gouverneure ) einsetzt und damit beauftragt? Die Menschen aus Alhouceima müssen, wenn sie Krebspatienten sind 11 Stunden nach Rabat oder Casablanca fahren, um behandelt zu werden ? Ist es Propaganda ?
In Tinghir starb ein 3 jähriges berberisches Mädchen ( Idya ), weil das Krankenhaus in Tinighir und in Errachidia sie nicht behandeln konnten...die Eltern mussten Stundeenlang nach Fes fahren...das Mädchen starb in der Nacht bevor es behandelt werden konnte...wer ist verantwortlich?
Es sind überwiegend die berberophonen Regionen, die immer noch benachteiligt sind, was die Infrastruktur und Wirtschaftsprojekte angeht! Andere arme Regionen haben durch diesen Zentralismus des Staates auch Probleme, wenn die berberophonen Marokkaner aber auf die Strassen gehen und für ihre Rechte demonstrieren, dann will man sie als Separatisten diskreditieren!! Jedesmal wenn die Leute für ihre legetimen Rechte auf die Strasse gehen, werden sie verhaftet und misshandelt... Das ist die Realität und der Staat funktioniert nur über das Innenministerium und die Polizei...alle anderen Ministerien und Verwaltungseinheiten reagieren nur auf die Komandos des Königs...das ist ein Armutszeugnis an die Politik des Staates...
Und allle warten erneut und wie immer darauf, was der König machen wird...die Verhaftungen gehen aber weiter




Tidt n umya!
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: marocmineral] #163175
04/06/17 06:50 PM
04/06/17 06:50 PM
Joined: Mar 2016
Posts: 53
Marokko
R
rolf5 Offline
Mitglied
rolf5  Offline
Mitglied
R

Joined: Mar 2016
Posts: 53
Marokko
Antwort auf:
Wenn ein Deutscher hier mitreden will ( Rolf), aber nicht in der Lage ist, die einheimischen Zeitungen zu lesen, wie will man sich eine Meinung bilden ?


Wenn ein Marokkaner in einem deutschen Forum etwas schreibt, dann muss er damit rechnen, dass ihm ein Deutscher darauf antwortet.

Wenn jemand verhaftet wird, dann hat er gegen das Gesetz verstoßen.
Im Gegensatz zu seinem fehlerhaften Deutsch habe ich (weiter oben) versucht, dem Uschen etwas in fehlerfreiem Arabisch mitzuteilen, weil er das wahrscheinlich besser versteht.
Ohne deutsche Haupt – und Nebensätze.
Aber es gibt in diesem Forum keine Funktion, die die arabische Sprache schreibt.

Es vergnügen sich in Marokko nicht nur Touristen. Es leben auch Expats in diesem Land, die Marokko und seine Sprache (in doppeltem Sinne) ebenso gut kennen wie die Marokkaner selbst.

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: rolf5] #163176
04/06/17 06:57 PM
04/06/17 06:57 PM
Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
U
Uschen Offline OP
Mitglied
Uschen  Offline OP
Mitglied
U

Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
Rolf!
Gegen was haben die Leute verstossen, die verhaftet worden sind ?
Seit 7 Monaten protestieren sie friedlich für ihre Rechte!

Es wundert mich nicht, dass es dir ums Vergnügen geht! Als Tourist oder Rentner dort, geht es vielen in Marokko auch besser als die Mehrheit der Einheimischen. Es ist selbstverständlich, dass nur jene Marokkaner Veränderungen wollen, dennen nicht gut geht.

Mich würde interessieren, welche marokkanische Zeitugen du liest?




Tidt n umya!
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Uschen] #163177
04/06/17 08:51 PM
04/06/17 08:51 PM
Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
U
Uschen Offline OP
Mitglied
Uschen  Offline OP
Mitglied
U

Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
Nach Aussagen der Rechtsanwälte mit marokkanischen Zeitungen ( Alyaoum24, Lakome2, Rue20 und Almasae ) wurden alle Verhafteten misshandelt und geschlagen...
Marokko hat alle geplanten Solidaritätskundgebungen mit dem Rif verboten
Zur Stunde trifft sich der König mit der Regierung und den Parteien


Tidt n umya!
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Uschen] #163178
05/06/17 11:49 AM
05/06/17 11:49 AM
Joined: May 2017
Posts: 1
NRW Deutschland
M
MaundDe Offline
Junior Mitglied
MaundDe  Offline
Junior Mitglied
M

Joined: May 2017
Posts: 1
NRW Deutschland
Ich bin weder Muslime noch Marokkanerin, noch habe ich einen akademischen Titel.Mein Mann ist Berber und sehr Heimat verbunden.
Die Ereignisse beeinflussen unser Leben hier.
Ich bin froh in einem Land geboren zu sein,wo man zu Arzt kann, wenn man krank ist,wo es freie Wahlen gibt und Meinungsfreiheit herrscht,wo es Schulpflicht und Pressefreiheit gibt.
Der König ist auch nur ein Mensch,er isst schläft und geht auf die Toilette wie alle Anderen auch.Warum spricht er nicht mit den Menschen?Er fordert aber Respekt, vielleicht sogar Zuneigung. Das Volk ist wie ein Grossfamilie.Der König der Vater.Was ist das für ein Vater der der seine Kinder nicht schützt,sie bedroht,ihre Gesundheit nicht erhält,was für ihre Bildung tut,sie wie Menschen zweiter Klasse behandelt.Wie kann er das mit seinem Glauben vereinbaren? Wie kann er mit gutem Gewissen in den Spiegel schauen?Er macht Luxusurlaub in der Krise,verschwendet Geld für Paläste ,Personal,Fuhrpark ,verschenkt Gelder ins Ausland.Gibt Dinge in Auftrag und überwacht die Umsetzung nicht.Das Geld verschwindet in andere Kanäle.Die Berber bringen jedes Jahr massig Geld ins Land.Sie sind das Urvolk,wenn man sich Mal mit der Geschichte des Landes befasst hat. Die breite Masse demonstriert friedlich ,aber wie lange noch angesichts der Ereignisse.Es macht mich traurig,macht mit Angst.Ja,es macht mich sogar wütend...

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Uschen] #163179
05/06/17 12:41 PM
05/06/17 12:41 PM
Joined: Jun 2012
Posts: 71
Hamburg
S
saharasepp Offline
Mitglied
saharasepp  Offline
Mitglied
S

Joined: Jun 2012
Posts: 71
Hamburg
...MaundDe,
du hast mit deinem beitrag absolut recht,
der M 6 ist araber,deshalb dürfen die Saudis ja auch im osten auf Falkenjagd gehen und die dort noch lebenden Kleintiere ausrotten.

LG.Günther


immer on tour

sahara-s.kein sand im getriebe
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Uschen] #163180
06/06/17 02:04 AM
06/06/17 02:04 AM
Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
U
Uschen Offline OP
Mitglied
Uschen  Offline OP
Mitglied
U

Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
Es ist unfassbar aber in Marokko, wo die Unabhängigkeit der Gerichte nicht vorhanden ist, trotz der Bekundungen der Gewaltenteilung, ist es kein Wunder, dass die Protesbewegung nur mit Hilfe der Unterdrückungsmassnahmen und Haftstrafen der Gerichte beendet werden kann.
Wenn Rechtsanwälte wie der Rechtsanwalt F.B aus Casablanca, der einen Verhafteten verteidigt, ausgerechnet von einem Polizisten verfolgt, geschlagen wird und auch noch hören muss, dass es besser für ihn sei, die eigene Mutter und Schwester zu verteidigen als die Verhafteten, dann kann man das ohnehin geringe Vertrauen in der Justiz verlieren....

Das Gericht in Casablanca beschuldigt Nasser Zafzafi mit seiner friedlichen Potestbewegung, den marokkanischen Staat stürzen zu wollen und dafür viel Geld ausgerechnet von der POLISARIO bekommen zu haben. Auch am Anfang hatte auch die Regierung ihm und der ganzen Protesbewegung vorgworfen, Gelder aus dem Ausland bekommen zu haben, aber später hatte diese Regierung alles zurückgenommen und sich dafür entschuldigt, aber nun wiederholt das Gericht diesen Vorwurf ohne Belege, dass Nasser Zafzafi ausgerechnet von der Polisario ( Unabhängikeit Bewegung der Saahraouis ) finanziell untersützt würde. Viele Beobachter und Rechtsanwälte lachten im Gericht als sie diesen Vorwurf hörten, denn sie alle wissen, dass es eine Lüge ist, viele wissen ganz genau, dass alle masirischen ( berberischen) Aktivisten die Existenz einer "arabischen" Republik von Anfang an bekämpft haben! Viele wissen, dass die Masiren ( Berber) seit der Unabhängigkeit Maarokko´s dagegen waren, dass Marokko als ein " arabisches" Land in der Verfassung definiert wird. In allen Verfassungen wurde Marokko als ein "muslimisches" und nicht als ein "arabisches" Land definiert, und nun soll ausgerechnet ein Amazigh für eine "arabische Republik" in der Westsahara sein?
Das Gericht wirft ihm vor, die Polisario zu unterstützen und viel Geld von ihnen bekommen zu haben!!??

Diese Affäre wird Marokko und die Monarchie zugleich in eine tiefere Vertrauenskrise stürzen, eine Krise gegenüber dem Staat deshalb, weil die Unterdrückung der Polizei und die Verhaftungen einen riesen Bruch in der Gesellschaft sowieso erreicht haben, angesichts der Bekungungen und Reden zur angeblichen Rechtsstaatlichkeit, wissen alle wo sie dran sind, wenn sie auf die Strassen gehen und friedlich demonstrieren wollen. Es ist auch eine Krise gegenüber der Monarchie, weil der König auch mit seiner Technokraten-Politik in den Regionen gescheitert ist. Man kann nicht in unzähligen Reden von einer Regionalisierungspolitik und Dezentralisierung reden, aber die politischen Kompetenzen und Finanzen weiterhin in Rabat behalten! Wir haben es nicht mal geschafft, die Übertragung der Kompetenzen und Finanzen für die Region durch ein Gesetz umzuseten, reden aber sogar von einer Autonomie für die Westsahara...In der Verfassung steht, die Region ist die wichtigste Ebene der Entwicklungspolitik des Landes...aber wir haben es bis heute nicht geschafft, die Begleitgesetze, die eine tatsächliche Übertragung der Kompetenzen und Finanzen auf die Region bewirken, zu verabschieden???

Das Gleiche Spiel spielt die Monarchie auch mit Tamazight, in der Verfassung steht im art.5 dass Tamazight eine Offizielle Sprache ist, aber ohne die Verabschiedung der Begleitgesetze d.h die Umsetzung der Anerkenung, bleibt auch Tamazight´s Anerkennung in der Verfassung seit 2011 ohne politische Wirkung!?
Die Arabisierungspolitik wird beschleunigt und jede kleine Entwicklung von Tamazight wird blockiert!!??

Die Monarchie ist immer noch die einzige Institution, die eine schnelle Lösung der Krise finden kann, denn der Monarch ist nicht nur ein RICHTER, sondern der WICHTIGSTE AKTEUR im politischen System überhaupt...die anderen politischen Institutionen folgen nur der Monarchie, und in dieser Kriese haben alle gesehen, wer die Richtung bestimmt...denn wenn das Ministerium für Habous und religiöse Angelegenheiten, den Imame die letzte Freitagspredigt vorschreibt und sie zwingt in allen Moscheen zu predigen, dass die Protesbewegung Separatisten seien und wenn die Leute im Rif zuhause bleiben, dann würden wir sie belohnen. Alle diese Aussagen wurden mit Koranversen belegt...wenn die Monarchie so etwas in den Moscheen verbreiten kann, dann sie mehr tun als nur die Bevölkerung zu drohen!
Sie kann ihr Gesicht ganz schnell und erneut aufpolieren und die Freilassung durch Gnade bewirken! Sollten die Haftstrafen und Verurteilungen bestehen bleiben, wird auch die Monarchie darunter leiden...denn die marokkanische Gesellschaft ist ohnehin sehr gespalten...die politischen Institutionen ( Parteien und Organisation ) sind gescheitert und geniessen keinen Rückhalt mehr in der Bevölkerung...natürlich wird die Monarchie erneut versuchen, die Protestbewegung zu kanalisieren und mit Hilfe einiger unabhängigen Persönlichkeiten zu neutralisieren...entscheidend für die Menschen wird sein, wie geht der Staat mit den Aktivisten um ???
Entweder die Freilassung der Verhafteten und die Umsetzung der Forderungen oder es folgen die Internationalisierung und Radikalisierung der Protesbewegung...


Tidt n umya!
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Uschen] #163181
06/06/17 03:44 AM
06/06/17 03:44 AM
Joined: Mar 2016
Posts: 53
Marokko
R
rolf5 Offline
Mitglied
rolf5  Offline
Mitglied
R

Joined: Mar 2016
Posts: 53
Marokko
Antwort auf:
Entweder die Freilassung der Verhafteten und die Umsetzung der Forderungen oder es folgen die Internationalisierung und Radikalisierung der Protesbewegung...


Bis jetzt fehlt noch eine genaue Aufstellung über die Forderungen der Protestbewegung. Dann wäre es für die Deutschen Leser verständlicher, die wenig davon wissen, sich aber
dafür interessieren.

Mit deinen Ausführungen stehst du bis jetzt hier alleine.
Ich in gespannt, wie viel Marokkaner sich melden, und exakt
deiner Meinung sind.

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: rolf5] #163182
06/06/17 01:46 PM
06/06/17 01:46 PM
Joined: Mar 2016
Posts: 8
Rabat, Marokko
Iwalyn Offline
Junior Mitglied
Iwalyn  Offline
Junior Mitglied

Joined: Mar 2016
Posts: 8
Rabat, Marokko
Im telquel.ma gibt es eine gute Zusammenfassung zu den Ereignissen und den Forderungen der DemosntarntInnen: https://telquel.ma/2017/05/28/revendiquent-les-militants-du-hirak-dal-hoceima_1548373

Im le Parisien findet man ebenfalls einen Artikel mit dem Vermerk, dass marokkanische Medien nicht ales berichten was da passiert: http://www.leparisien.fr/international/m...017-7004592.php

Allgemein findet man, wenn man etwas recherchiert immer mehr Artikel von der ausländischen Presse. Also einfach mal ein bisschen lesen und youtube Filme anschauen. vielleicht hilf dies ja zur Meinungsbildung...

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Iwalyn] #163183
06/06/17 03:20 PM
06/06/17 03:20 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline
Mitglied
latino  Offline
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
Es ist ja ein offenes Geheimnis, dass die Presse in Marokko nach wie vor mehr oder weniger zensuriert ist! Wenn eine Berichterstattung dem Hof nicht passt, wird "subtil" eingegriffen.....

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Iwalyn] #163184
06/06/17 06:39 PM
06/06/17 06:39 PM
Joined: Mar 2016
Posts: 53
Marokko
R
rolf5 Offline
Mitglied
rolf5  Offline
Mitglied
R

Joined: Mar 2016
Posts: 53
Marokko

Antwort auf:
Allgemein findet man, wenn man etwas recherchiert immer mehr Artikel von der ausländischen Presse. Also einfach mal ein bisschen lesen und youtube Filme anschauen. vielleicht hilf dies ja zur Meinungsbildung...


Auf alle Fälle hilft das zur Meinungsbildung.

Wer Jahrzehnte unter Marokkanern lebt, weiß am besten wie sie über die Gruppe von Protestlern in Hoceima denken, und dass die Mehrheit aller Marokkaner Radikalisierung und Gewalt ablehnen.

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Iwalyn] #163185
06/06/17 07:58 PM
06/06/17 07:58 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline
Mitglied
latino  Offline
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
Das ganze erinnert stark an die seinerzeitigen Unruhen und (auch!) staatlicher massiver Gewaltanwendung und Uebergriffe in Sidi Ifni...... Auch damals wurde zuerst alles und jedes von oben abgestritten und dementiert bis zum geht nicht mehr.....
http://www.rifonline.net/

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: latino] #163188
07/06/17 12:53 AM
07/06/17 12:53 AM
Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
U
Uschen Offline OP
Mitglied
Uschen  Offline OP
Mitglied
U

Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
Pik ya wlidi!

Die Gewalt des marokkanischen Staates geht weiter, die Verhaftungen und Entführungen gehen weiter...ich bin einfach wütend und zornig auf diesen Staat!

Heute verlängert sich die Liste der Verhafteten erneut um einige neue Menschen, es sind insgesamt mehr als 86 Menschen geworden, die aus ihren Häusern entführt und verhaftet worden...heute sind die Verantwortlichen vom Portal Rif24 und von einem Youtubekanal verhaftet, beide Portale sind private Initiativen und konnten vieles von Anfang an dokumentierten. Diese beiden Portale verfügen über viele VIDEOS und BILDER über die GEWALT und WILLKÜR der Polizei, die eine andere Version zeigen als die ööfentlichen Medien.
Heute ist auch die junge Sängerin Silya Ziani verhaftet worden wegen eines LIEDES über den Tod vom Fischer Mohsen Fikri, in dem sie auch die Forderungen der Protesbewegung thematisiert...ihr wird vorgeworfen, teil der Protesbewegung zu sein...
Alle Verfhafteten wurden misshandelt und geschlagen, ihre Rechtsanwälte äußerten sich ausführlich dazu, leider nur vor den wenigen einheimischen unabhänggigen Journalisten und Portale und vor ausländischen Medienvertreter...
die marokkanischen Medien erzählen natürlich die Version des Innenministerums...
Die Entführungen der Aktivisten und die Gewalt des Staates werden die Lage nur noch schlimmer machen


Tidt n umya!
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: latino] #163189
07/06/17 04:13 AM
07/06/17 04:13 AM
Joined: Mar 2016
Posts: 53
Marokko
R
rolf5 Offline
Mitglied
rolf5  Offline
Mitglied
R

Joined: Mar 2016
Posts: 53
Marokko

Marokko hat in den letzten 30 Jahren große Fortschritte gemacht. Z. B. bei den Infrastrukturen, dem sozialem Wohnungsbau, dem Straßenbau und bei der Schaffung
von Arbeitsplätzen. Vielerorts sind auch alle Baracken verschwunden.

Deswegen werden auf einer Liste noch etwa 500 anders gesinnte Unruhestifter
(in Deutschland wären das etwa die „Reichsdeutschen“ mit anderer Fahne), Steinewerfer und gewalttätige Protestler gesucht.

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: rolf5] #163190
07/06/17 12:39 PM
07/06/17 12:39 PM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
Hallo!

Es stimmt, dass es in Marokko ein Infrastrukturproblem gibt (Städte sind mit allem besser versorgt als ländliche Gebiete), es stimmt, dass es ein Korruptionsproblem gibt, und es stimmt, dass es einige andere Probleme gibt.

Was ich persönlich nicht feststellen kann ist, dass gezielt Berberregionen von der Entwicklung benachteiligt werden, was manche von ihnen behaupten.
Vielmehr liegt das in der Natur der Dinge, denn Berber leben meist in ländlichen Regionen die weniger gut entwickelt sind.
Es gibt jedoch auch Städte die überwiegend von Berbern bewohnt sind wie Rabat, Tanger und Marrakech und in diesen Städten haben die Menschen alle Vorzüge, die es in "Araber-Städten" auch gibt.
Das erwähnen die Protestler jedoch nicht. Vielmehr sehen sie sich lieber in der Opferrolle.

Der dauerarbeitslose Protestführer Nasser Zafzafi hätte sich selber besser einmal beruflich qualifiziert, dann bräuchte er, wie viele andere auch, heute nicht wegen Jobsuche auf die Straße zu gehen.

Ein starker König ist Garant für Stabilität im Land, obwohl dieser sicherlich nicht auch immer alles richtig macht.


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: rolf5] #163197
08/06/17 02:34 AM
08/06/17 02:34 AM
Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
U
Uschen Offline OP
Mitglied
Uschen  Offline OP
Mitglied
U

Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW

Ich bestreite auch nicht, dass die Infrastruktur besser geworden ist, aber es geht um mehr und es ist kompizierter als du denkst. Wer hat diese Projekte gebaut und finanziert?
Ist dir z.B. bekannt, dass vor 3 Wochen die Angestellten der Autobahngesellschaft demonstrierten, weil GELDER gestollen worden sind? Über 300 Millionen DH fehlen in der Kasse und der Chef, der alles zu verantworten hat, wurde nur versetzt!!?

Das Autobahnnetz ist sicherlich besser geworden, aber es gibt Regionen, die immer noch auf eine normale Strassenverbindung warten!
Der Bau der Autobahn zwischen Taza und Alhoceima wurde versprochen als der König in die Region kam, bis heute ist die Strecke nicht fertig. Und die Protesbewegung ging auch u.a deswegen auf die Strasse.
Die Region verfüfgt über kein großes Krankenhaus, das Krebspatienten behandeln kann. Die Menschen müssen nach Casablanca und Rabat fahren, um eine einfache Untersuchung machen zu könnnen.
In der ganzen Region gibt es keine Universität, wer studieren will, muss nach FES umziehen.
Arbeitslosigkeit und die Armut ist dort höher als in machen Gebieten. Wenn die Familienangehörigen in Europa ihre Verwandeten nicht untersützen würden, hätten die meisten von ihnen nichts zum leben.
Der Immobilienmarkt ist in den Händen von Korrupten Eliten...
Die Region ist laut einem Dahir ( Gesetz ) " eine militärische Region " und deshalb gehören viele Grundstücke dem Militär...die Protesbewegung verlangt eben das ENDE der MILITARISIERUNG der Region Die Fischindustrie wurde zum einen nicht modernisiert, und zum anderen dürfen spanische Fischfloten nach dem Fischereiabkommen mit Marokko alles ausfischen!
Dies alles schreibe ich dir, um in einfachen Sätze die soziale und wirtschaftliche Dimension der Protesbewegung zu verdeutlichen!
Dass Du diese Protesbewegung mit der Nazis ( Reichsbürger ) vergleichst, ist eine Dummheit...
Denn Die " Reichsbürger", also die gebildeten Nazis, haben keine anderen Sorgen als sich für ein Reich zu engagieren und die Existenz der BUNDESREPUBLIK zu verleugnen...ich dachte, die politische
und kulturelle UMERZIEHUNG der Deutschen durch die Amerikaner würde die Nazisehnsucht beenden, aber leider immer noch nicht...Die Amerikaner führten sogar das Universitätsfach Politikwissenschaft ein, damit Demokraten gebildet werden...die Bundeszentrale für politische Bildung ( so eine Institution gibt es nirgendwo ) erzieht schon in den Schulen, damit aus den ehemaligen Nazis Demokrate werden...bei dir, Rolf, vermute ich schon, dass aus dir ein Demokrat geworden ist, aber dass Du mich und die Protesbewegung in Marokko mit den " Reichsbürgern" vergleichst, das habe ich nicht erwartet...eine gelungene Überraschung!!

Wenn dir die Flaggen der Protesbewegung irritieren und verwirren, dann bin ich gerne bereit, einiges aufzuklären!

Die Menschen tragen 2 Flaggen bei diesen Protesten:
1. Flagge ( Rot , ein halber Mond und ein grüner Davidstern )
2. Flagge ( Blau, Grün und Gelb. In der Mitte der Buchstabe Z ( yas ) in rot / das Symbol des Menschen

Zur Flagge Nr. 1 :
Diese Flagge wurde 1921 vom damaligen Widerstandskämpfer Abdelkrim Al-Khattabi eingeführt. Er beschloss gegen Frankreich und Spanien zu kämpfen, anstatt mit ihnen am Tisch zu sitzen. Er rief die Rif-Republik aus, die bis 1926 dauerte. Ohne den Chemieeinsatz Spaniens und Frankreichs gegen die Bevölkerung ( aus Deutschland importiert: Mehr dazu auf Deutsch im Buch: Giftgas gegen Abdelkrim )hätte er ganz Marokko und Nordafrika befreit...das war sein Ziel.
Diese Flagge ist der Stolz aller Marokkaner, denn sie ist ein Symbol des Sieges nach dem Anoual-Krieg gegen die Spanier! Diese Flagge wurde nur im Rif getragen und stellt eine Verbindung zur Geschichte der Region her ( Bayern-Flagge als Vergleich )
Übringens in Marokko war der Davidstern ein Symbol aller alten Dynastien...der Pentagramm ( Stern mit 5 Zaacken ) der neuen marokkanischen Flagge ist dagegen eine koloniale Erfindung, aber mehr dazu am Schluss.

Jetzt zu Flagge Nr. 2:

Diese Flagge hat folgende Bedeutung:
Blau ( das Meer )
Grün ( Berge )
Und Gelb symbolisiert die Wüsste, also die Regionen der Masiren ( Berber )
Diese Flagge wird in Algerien ( Kabylei ), in Tunesien , in Libyien, in der Oase Siwa in Ägypten, in Mali, in Nijer und sogar auf den kanarischen Inseln getragen! Diese Flagge symbolisiert die masirische Identität aller dieser Ländern, also eine Flagge der masirischen Nation, die in vielen neuen Nationalstaaten leben, die die bis gestern die masirische Identität bekämpften. Sie wurde von Masirophonen Maarokkanern und Algerien in den sechziger Jahren eingeführt und erst im Jahre 1994 bei dem ersten Treffen des WELTKONGRES der Masiren in Tenerifa ( Kanarische Inseln ) als Symbol der masirischen Identität eingeführt...also keine regionale Flagge wie die erste, sondern eine einnende Flagge! Der Buchstabe Z in Tifinagh-Schrift symbolisiert den Menschen ( einfach genauer hinsehen )

Zum Schluss komme ich auf die marokkanische Flagge zu sprechen.
Wenn man in Marokko ist und marokkanischer Staatsbürger ist, warum muss man die marokkanische Flagge tragen? Im Ausland kann ich es verstehen, aber im Inland?

Die Menschen im Rif sind Marokkaner, was ihnen FEHLT ist u.a die Anerkennung ihrer regionalen Geschichte, die blutig war...ihre Flagge ist die Verbindung zur ihrer Geschichte, weil sie zunächst gegen die spanische und französische Kolonisation in einer Zeit kämpften, als der marokkanische Sultan mit Frankreich und Spanien einer Meinung war ! Und später mussten sie sogar die Bomben des inzwischen verstorbenen Königs Hassan II im Jahre 1958-59 ( als Kronprinz ) und 1984 ( als König ) hinnehmen, weil sie damals wie heute gegen die Marginalisierung und Benachteiligung auf die Strassen gingen. Diese Geschichte teilen sie mit den restlichen Marokkanern nicht...die meisten Punkte ihrer Forderungen dagegen können andere Marokkaner auch verlangen...
Die marokkanische Flagge ist übrigens eine Idee des französischen kolonialbeamten Marschall Lyautey als er die Gesetze in Marokko erliess und der König sie unterschrieb. Dieser Kolonialist war auch noch ein Antisemit und hasste die jüdische Symbolik, und deshalb führte er den Pentagramm ( Stern mit 5 Zacken ) in Marokko ein. Alle historischen Dokumente und alte maarokkanische Währungen sind mit dem Davidstern zu sehen. Dieser Kolonialist hatte aber auch andere Gesetze erlassen, die gut für die Masiren waren, wie das Gesetz zur Anerkennung der masirischen ( berberischen ) Gesetzgebung ( Azerf) und zur Einführung des Berberischen neben dem Arabischen.
Als Marokko aber unabhängig wurde, wollten die neuen marokkanischen Machthaber mit dem König an der Spitze, alle Gesetze abschaffen, die in der Kolonialzeit erlassen wurden. Aber dann schafften sie nur das Gesetz zur Anerkennung der masirischen Gesetzgebung und das Gesetz zur Erlernung des Berberischen...das Flagge-Gesetz ( Grundlage der heutigen marokkanischen Flagge ) hatten sie aber vergessen und wie vieles andere auch...also wer sich für Flaggen interessiert, müsste jetzt gut informiert und bewaffnet sein für die nächsten Disklussionen...


Tidt n umya!
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Thomas Friedrich] #163198
08/06/17 03:27 AM
08/06/17 03:27 AM
Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
U
Uschen Offline OP
Mitglied
Uschen  Offline OP
Mitglied
U

Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
Original geschrieben von: Thomas Friedrich
Hallo!
Was ich persönlich nicht feststellen kann ist, dass gezielt Berberregionen von der Entwicklung benachteiligt werden, was manche von ihnen behaupten.
Vielmehr liegt das in der Natur der Dinge, denn Berber leben meist in ländlichen Regionen die weniger gut entwickelt sind



Die Frage ist warum sind diese Regionen nicht gut entwickelt ?

Frankreich hat die Wirtschaftstruktur des Landes geprägt. Die Küstenregionen waren nicht kriegerisch wie die ländlichen Regionen. Weil Frankreich die Rohstoffe des Landes ausplünderte und eine Exportwirtschaft nach Frankreich ausbaute, sind alle größen Projekte der Infrakstruktur an der Küste immer noch zu finden. Das War das sogenannte " Maroc utile " ( nützliches Maarokko ), dagegen waren die ländlichen Regionen das "unützes Maarokko " und an diesem Dualismus hat sich nicht viel geändert.
Seit 1970 spricht die Regierung vom Ziel des Ausgleiches der Enwticklung ( ähnlich wie in Deutschland mit dem Begriff: Schaffung der gleichen Lebensverhältnisse ).
Ich kann dir Zahlen der Investitionen nennen zwischen den Regionen und du wirst feststellen, dass eine Politik dahinter steht.
Erstens, Du musst bedenken, dass die Idustrialisierung der ländlichen Regionen zur Politisierung, Ausbildung und Entstehung neuer Eliten führen würde. Für König Hassan II war es eine Gefafhr, und deshalb sagte er immer " lasst die ländlichen Regionen in Ruhe...sie wollen keine Schulen "
Die Ausbildung und Industrialisierung wurde als Gefahr angesehen...
Zweitens, der König hat oft gesagt, dass der Bauer auf dem Land die Monarchie verteidigen wird...der amerikanische politologe Levey hat ein Buch über diese Aspekte geschrieben ( Titel: Le Fellah marocain. Deffenseur du trone / Der marokkanische Bauer. Der Verteidiger der Monarchie)
Drittens, als Frankreich, Holland und Deutschland Arbeistkräfte brauchten, bot der König den FIRMEN an, nur aus den ländlichen Regionen ( berberophone ) Arbeitskräfte zu rekrutieren.
Hollandische und Deutsche Firmen holten junge Leute aus dem Rif und französische und belgische Firmen gingen in den Süden ( Souss ).
Die jungen berberophone aus dem Atlas ( Zentrum ) wurden in den Militärdienst oder ins Innenministerium ( Polizei ) aufgenommen
Den restlichen Menschen in den ländlichen Regionen blieb nur die Landflucht...erst später wird der Staat merken, dass es keine dauerhafte Lösung ist.

in Marokko sagt man es gibt " Imazighen dyal l3ezz , imazighen dyal lkenz et imazighen dyal dbez "

Es gibt die Masiren des Solzes ( Rif )
Es gibt die Masiren des Reichtums ( Souss )
Es gibt die Masiren des Durcheinanders

In Deutschland gab es gar nicht so lange her, einen Aussenminister, der sogar kein Abitur hatte, er war nur Taxifahrer...
Nasser Zefzafi hat auch kein Abitur und keine Ausbildung, aber er ist ein AUTODIDAKT wie viele Menschen in dieser Welt auch. Eine abgeschlossene Ausbildung und sogar ein Doktortitel sind in Marokko keine Garantie für eine Anstellung. Es gibt die " marokkanische Organisation der arbeitslosen Doktoranden", in der über 300 Doktoranden organisiert sind. Obwohl sie in Frankreich zum Teil ausgebildet sind, warten sie immer noch auf einen Arbeitsplatz. Am Sonntag werden sie auch in Rabat erneut für ihre Rechte demonstrieren und sich zugleich mit der Protesbewegung im Rif solidarisieren...
Im Parlament und in einigen Ministerien gibt es aber viele Analphabete, die gute Jobs haben, weil sie gute Beziehungen haben und sehr loyal sind...in Marokko ist es ganz normal, dass die Loyalität vor der Bildung geht...und wer beides nicht hat, der wird es schwer haben.
Du kennst Zefzafi gar nicht , du weißt gar nicht, was er gearbeitet hat, aber du bist mutig genung vom " dauerarbeitslosen " zu sprechen? Soll ich aufschreiben, wo er bis jetzt gearbeitet hat ? Es steht alles im Netz !
Ein starker König ohne Gerechtigkeit und mit viel Armut und Korruption ist ein GARANT für NICHTS, nur die Aufteilung der Reichtümer des Landes, die GERECHTIGKEIT und die Beseitigung der Armut können für Stabilität sorgen.


Tidt n umya!
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Uschen] #163199
08/06/17 03:32 AM
08/06/17 03:32 AM
Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
U
Uschen Offline OP
Mitglied
Uschen  Offline OP
Mitglied
U

Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
Übrigens ich stamme nicht aus dem Rif, obwohl ich es in diesen Tagen gerne wäre! Ich komme aus dem Souss ( Agadir-Region )!
Ich verteidige die Protesbewegung, weil die meisten ihrer Forderungen die Forderungen aller MAROKKANER sind...


Tidt n umya!
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Uschen] #163200
08/06/17 04:32 AM
08/06/17 04:32 AM
Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
B
Bilal_Khatabio Offline
Mitglied
Bilal_Khatabio  Offline
Mitglied
B

Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
Salam Alaikum @ Uschen danke für deine ehrlichen Beiträge einige lesen nur das was sie lesen möchten. Es sind jetzt 8 Monate seit dem Fall von Shahid Mouhsin Fikri die Bewohner des Riff haben in den 8 Monaten mit einer Disziplin demonstriert wie ich es nicht für Möglich gehalten hätte. Nach jeder Demonstrationen haben die Jugendlichen in Al Hoceima die Straßen saubergemacht. Selbst den Soldaten hatt man Essen gebracht annehmen durften sie das teilweise nicht. Desto mehr erstaunt es mich das hier von Gewalt seitens der Bevölkerung gesprochen wird.Bei jeder Demonstration die es jeden Tag gibt hatt man die Menge ermahnt keine Gewalt anzuwenden und wer das tut wird als Spion angesehen.Es gab bis an dem Freitag einen Tag vor dem Ramadan keine Gewalt seitens der Demonstranten Eskaliert ist das ganze an dem Freitag als Nasser Zafzafi das Freitagsgebet unterbrochen hat und dem Imam Propaganda in der Khutba für den Staat vorwarf. Das war ein Fehler von ihm das ist Strafbar in Marokko er hätte die Möglichkeit das nach dem Gebet zu tun.Aber das hast du ja auch Geschrieben.Wiederholt hatt sich die gewalt in Immzouren und Drioch.Das waren die Ausnahmen.Ich bin Riffi und ich hab die ganze Zeit alles Live mitverfolgt die Möglichkeit gibts ja dank der Live Videos in den Sozialen Medien. Das was seitens der Bevölkerung des Riffs gefordert wird das sollte für ein Land wie Marokko eine selbstverständlichkeit sein. Ein Krankenhaus für Krebspatienten die wir 2005 auch anhand der vielen Leute im Riff immer noch wegen des Giftgases immer noch haben zugesprochen bekammen.Die erkrankungen im Riff sind sehr sehr hoch ich kenne Leute mit denen hab ich noch vor kurzem Fussball gespielt hab und von einem Tag auf dem anderen sind sie von Krebs zerfressen Man muß sich das mal vorstellen die Leute müssen Teilweise bis zur 13 Stunden Reisen um sich in Rabat behandeln zu lassen und das alle 2 Wochen.Neben den minimum an 2000 Dirham pro behandlung kommen die Reisekosten und begleitung da viele nicht Arabisch können. Fürs Studieren müssen die Irifiyen entweder nach Oujda Tetouan oder andere Städte. Das sollten sich mal einige hier vorstellen die hier den irifiyen irgendwas vorwerfen die meisten hier würden bei einer Wartezeit von einer Stunde beim Arzt schon ein Hals kriegen und der Arzt ist gleich um die Ecke. Wenn wir Mawazine veranstalten können und dabei Millionen von Euros in den Sand setzen können dann können wir auch Krankenhäuser im Riff bauen. Mir hatt das ganze auch gezeigt das wir keine Einheit sind. Wir Irifiyen werden wieder als Awbasch beleidigt und bedroht und die Irifiyen antworten ebenfalls mit Beschimpfungen und Drohungen. Es werden Bilder aus Lybien mit schwerbewaffneten Männer im Hintergrund mit der Amazigh Fahne gezeigt und behauptet die Irifiyen bewaffnen sich wieder. Manche Hasserfüllten Kommentare fordern das die luftwaffe unsere städte in Schutt und asvhe gelegt wird. Ich seh unser Land Marokko einer großen Gefahr ausgesetzt und überall Schweigen obwohl man es so Leicht lösen könnte. Stattdessen immer mehr Verhaftungen und Gewalt. Das kleine von dir erwähntes Mädchen Idya das Sterben mußte hab ich von ihr zum erstenmal was gehört als kleine Mädchen im Riff T Shirts mit der aufschrift trugen:We are all Idya. Hasbouna Allah wa Nimaa alwakil

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Uschen] #163201
08/06/17 05:27 AM
08/06/17 05:27 AM
Joined: Mar 2016
Posts: 53
Marokko
R
rolf5 Offline
Mitglied
rolf5  Offline
Mitglied
R

Joined: Mar 2016
Posts: 53
Marokko
Uschen,

dass es in Marokko noch viel zu tun gibt, und besonders gegen die Korruption, ist klar.
Aber man sieht doch auch, dass in vielen Bereichen große Fortschritte gemacht wurden, worauf du als Marokkaner stolz sein solltest.

Zu deinem Trost, auch in Deutschland gibt es immense Korruption bei Politikern.
Die bekannten Skandale dazu (z.B. in der Kohl Zeit) werde ich hier nicht aufzählen.
Friedlich protestieren kann man in Marokko, um bei den Verantwortlichen Druck zu machen, und ohne Gewalt, wo das Erreichte wieder zertrümmert wird.
Deshalb bin ich froh, dass der König mit der Regierung rigoros gegen die gewalttätigen Protestler vorgeht.

Die Reichsbürger in Deutschland werden nicht als gebildet, sondern eher als dumme Leute gesehen. Ein übler brauner Sumpf, der leider noch heute existiert.
Sie anerkennen das heutige Deutschland mit seiner Fahne nicht.
Es sind gewalttätige Nazis, die auch bewaffnet gegen deutsche Polizisten vorgehen.
In letzter Zeit wurden einige dieser Reichsbürger erschossen, und auch ein Polizist wurde dabei getötet. Diese Unruhestifter habe ich mit den Unruhestiftern bei den Protestlern in Hoceima verglichen. Das sind keine friedlichen Leute.
Ich teile da meine Meinung mit vielen Marokkanern.

Dass man nicht überall eine teure Krebsklinik haben kann ist verständlich. Ich kenne hier im Süden kranke Leute, die weite Wege nach Casa haben, wo es erfolgreiche und international bekannte Spezialisten zur Krebsbekämpfung gibt.

Zum Schluss möchte ich betonen, dass ich nichts gegen einen friedlichen Protest habe.
Mit Gewalt erreicht man nichts (Gutes), auch nicht in Hoceima, wie die Gegenwart und die Geschichte zeigen.

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Uschen] #163202
08/06/17 12:47 PM
08/06/17 12:47 PM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607

Hallo Uschen,

danke für deine sehr emotionalen und sachkundigen Berichte. Ich finde Berichte von Augenzeugen immer wieder faszinierend. Wie Medien arbeiten, sehen wir in Deutschland auch täglich.

Ramadan Mubarak
Katrin


rolf5!

Original geschrieben von: rolf5
Wenn ein Marokkaner in einem deutschen Forum etwas schreibt, dann muss er damit rechnen, dass ihm ein Deutscher darauf antwortet.


Falls du dieses Forum meinst: Es ist ein marokkanisches Forum in Deutschland, welches von einem marokkanischem Admin und einem gemischtem deutsch-marokkanisch-österreichischem Team geleitet wird. Also bitte etwas weniger aggressiv.
Dein Account wird sich vielleicht nicht erinnern, aber vielleicht der User dahinter Klick: vor einiger Zeit, als die Überheblichkeit der Neokolonis zu groß wurde, hat ebendieses Team die Störenfriede in die Schranken gewiesen. Den Beweis, ob die von außen bezahlt wurden, hat das Team allerdings nicht abgewartet.

Original geschrieben von: rolf5
Im Gegensatz zu seinem fehlerhaften Deutsch habe ich (weiter oben) versucht, dem Uschen etwas in fehlerfreiem Arabisch mitzuteilen, weil er das wahrscheinlich besser versteht.


...was dir ja auch ausgezeichnet gelungen ist und womit du den Beweis angetreten hast, das dein Arabisch oder Tamazight besser ist, als Uschen`s Deutsch.

Mabrouk für deine gelungene Präsentation!

Original geschrieben von: rolf5
Deswegen werden auf einer Liste noch etwa 500 anders gesinnte Unruhestifter
(in Deutschland wären das etwa die „Reichsdeutschen“ mit anderer Fahne), Steinewerfer und gewalttätige Protestler gesucht.


mal wieder völlig daneben



@Bilal

Na, anders überlegt?
Marhaban



Last edited by whatshername61; 08/06/17 12:48 PM. Reason: nixxx geändert, weil alles richtig :-)

When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: whatshername61] #163203
09/06/17 02:05 AM
09/06/17 02:05 AM
Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
B
Bilal_Khatabio Offline
Mitglied
Bilal_Khatabio  Offline
Mitglied
B

Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
Original geschrieben von: whatshername61

@Bilal

Na, anders überlegt?
Marhaban




Wenn ein Kleines Volk in dem Fall die irifiyen mein Volk sowas durchmachen muß, dann wird selbst jeder tote arifi aufstehen. Selbst Mohamed Abdel Krim al Khatabi ist auf der straße. Wie könnte ich in ruhe und Guten Gewissen meine Harira schlürfen?

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Bilal_Khatabio] #163207
12/06/17 02:27 AM
12/06/17 02:27 AM
Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
B
Bilal_Khatabio Offline
Mitglied
Bilal_Khatabio  Offline
Mitglied
B

Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
Der Wahnsinn geht weiter und keiner ist gewillt den Wahnsinn zu stoppen. ein ganz normaler Tag im Rif



Last edited by Bilal_Khatabio; 12/06/17 02:47 AM. Reason: Mu0 noch Lernen wie man Vernünftig Bilder einfügt
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Bilal_Khatabio] #163208
12/06/17 02:56 AM
12/06/17 02:56 AM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
Original geschrieben von: Bilal_Khatabio
Mu0 noch Lernen wie man Vernünftig Bilder einfügt


Oben im Feld, in dem du deine Antwort eingibst, sind Zeichen: Smiley usw.
Das Vierte von links anklicken URL über copy and past eingeben, fertig.



When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: whatshername61] #163210
12/06/17 03:20 PM
12/06/17 03:20 PM
Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien


LG
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: 21merlina] #163211
12/06/17 04:02 PM
12/06/17 04:02 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline
Mitglied
latino  Offline
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: latino] #163212
12/06/17 04:22 PM
12/06/17 04:22 PM
Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
Das ist der gleiche Link wink


LG
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: 21merlina] #163213
12/06/17 04:26 PM
12/06/17 04:26 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline
Mitglied
latino  Offline
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
Bei Deinem Link kommt leider nichts aus Rabat.......

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: latino] #163214
12/06/17 04:34 PM
12/06/17 04:34 PM
Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
Komisch, bei mir funktioniert er. Naja, nicht so wichtig...


LG
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: 21merlina] #163215
12/06/17 05:29 PM
12/06/17 05:29 PM
Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
B
Bilal_Khatabio Offline
Mitglied
Bilal_Khatabio  Offline
Mitglied
B

Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
Das Beste war das Herr und Frau Zafzafi bei dieser demonstration einen Ehrenplatz bekammen. Ganz vorne mit dem weissen Hemd das ist der vater von Nasser die Mutter mit den Türkissen Hijab und weissen Capi gleich daneben. Sie sind in der Region um die Prozesse beizuwohnen.

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Uschen] #163233
15/06/17 01:58 AM
15/06/17 01:58 AM
Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
U
Uschen Offline OP
Mitglied
Uschen  Offline OP
Mitglied
U

Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
Der marokkanische Staat will mit aller Macht die Protestbewegung, stopen, denn diese Proteste haben mittlerweile eine nationale und internationale Dimension erreicht.
Bis jetzt sind 108 Aktivisten verhaftet und entführt, auffällig ist, dass unter den Entführten viele Aktivisten der masirischen (berberischen) Bewegung und Menschrechtsorganisationen in Alhouceima und Umgebung sind.
Heute sind die ersten Urteile gesprochen.
26 Personen wurden zu 18 Monate Gefägnisstrafe verurteilt, weil sie friedlich demonstriert haben...der marokkanische "Rechtstaat" lässt grüßen!
Übrigens der Mörder des Fischers Mohssin Fikri bekam nur 6 Monate Gefägnisstrafe...Mir fehlen einfach die Worte! So eine Ungerechtigkeit ist sehr sehr schwer zu akzeptieren!

Diese ersten Urteile sind politische Urteile, sie sind eine Erniedrigung und Bestraffung der Rif-Region, die bereits 1958/59 sogar mit Bomben bestraft wurde. Und 1984 wurden die Menschen aus dem Rif vom König Hassan II live im Fernsehen beschimpft, weil sie erneut für ihre Rechte auf die Strasse gegangen waren, und seit Wochen erleben wir die Fortsetzung dieser Politik...

Die Protesbewegung fand Nachahmer im Rest des Landes und das ist gefährlich für die Machthaber, die letzte Solidaritätskungebung in Rabat hat dem Staat gezeigt, dass eine Ausweitung der Proteste möglich ist, und deshalb greift der Staat mit Entführungen und Brutalität durch, damit die Menschen eingeschüchtert werden und nicht demonstrieren. Und nur so will der Staat diese Proteste beenden. Diese Krise hat aber vieles offenbart, sie hat gezeigt, dass eine direkte Konfrontation zwischen dem eigentlichen Machtzentrum ( Monarchie , Innenministerium und Königsberater ) immer möglicht ist. Denn die politischen Parteien, die eigentlich die Rolle der Vermittlung zwischen der Monarchie und der Bevölkerung zu spielen haben, spielen keine Rolle mehr. Ferner hat diese Kriese auch gezeigt, wie schwach und unmächtig die gewählte Regierung gegenüber bestimmte Kreise im Machtgefüge ist, ihre Kompetenzen in der Verfassung hin oder her. Denn die Regierung schien in dieser Krise durch den übermächtigen Königsberater Fouad El Himma und das Innenministerium total überflüssig zu sein...

Gegen diese ungerechten Urteile kann ich nur schreiben, ich möchte aber am liebsten mehr machen und z.B vor dem marokkanischen Konsulat oder Botschaft eine große Demonstration organsieren oder daran teilnehmen, und deshalb suche ich Kontakte zu Menschen, die diese Ungerechtigkeiten auch nicht akzeptieren und etwas konkretes unternehmen möchten.
Ich denke auch an die Familien der Entführten und Verurteilten, die man auch helfen könnte.
Kontakte bitte über PN !






Tidt n umya!
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Uschen] #163236
15/06/17 04:25 AM
15/06/17 04:25 AM
Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
B
Bilal_Khatabio Offline
Mitglied
Bilal_Khatabio  Offline
Mitglied
B

Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
Salam Uschen
Ich hab gestern irgendwas von 182 Verhafteten im ganz Rif gehört aber sicher weiss ich das auch nicht oder deine zahl war nur auf Al Hoceima beschränkt? Es gab ja viele Demonstrationen in Europa mit Tausende Leute in Den Haag und Brüssel z.b. vor der Marokkanischen Botschaft wollten sie nicht weil man von ihnen nichts erwarte das mit unserem volk so umgegangen wird. Ich Persönlich halte es falsch vor der Marokkanischen Botschaft im Ausland zu Demonstrieren , ich halte es auch Falsch vor der EU in Brüssel zu Demonstrieren. Europa hatt seine Interessen. Wir Marokkaner sollten das zwischen uns Lösen. Die Bewohner des Rif haben ja Deutlich gezeigt das das rif zusammensteht und nicht durch einzelne. Es muß intern durch Vernunft gelöst werden. Die rifbewohner sind ein wichtiger Teil von Marokko und Wirtschaftlich nicht gerade Schwach. Es ist ja nicht so das das Rif Marokko auf der Tasche liegt im Gegenteil. Eine Universität Klinik für Krebskranke in Al Hoceima oder Nador und Ansiedlung von Firmen sollte drin sein Insha Allah siegt die Vernunft und Gerechtigkeit und wir Bauen ein blühendes Marokko. wenn das Geld nicht reicht sollten wir alle zusammenschmeissen so wie wir es bei dem Bau der Großen Moschee in Casablanca gemacht haben an anderes will ich an dem Hass auf beiden Seiten gar nicht Denken

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Bilal_Khatabio] #163240
15/06/17 10:43 AM
15/06/17 10:43 AM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
Hallo BIlal,

Du schreibt, dass die Rifregion wirtschaftlich nicht gerade schwach ist.
Da ist auch mein Eindruck.
Es gibt Industrie und zudem leben viele Rif-Marokkaner in Europa, die ihre Angehörigen und die Region mit Geldern aus Europa versorgen.

Aber:
Warum wird denn bei Rif so oft vom "Armenhaus Marokkos" berichtet?
Es gibt doch weitaus ärmere Regionen im marokkanischen Hinterland.


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Bilal_Khatabio] #163249
15/06/17 02:50 PM
15/06/17 02:50 PM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607

Dein Video von oben ist nicht mehr zu öffnen. Scheint, die Zensur wirkt.


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Thomas Friedrich] #163256
16/06/17 02:36 AM
16/06/17 02:36 AM
Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
B
Bilal_Khatabio Offline
Mitglied
Bilal_Khatabio  Offline
Mitglied
B

Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
Hallo
Nein Natürlich ist das Rifgebiet kein Armenhaus obwohl es auch bei uns sehr viele arme gibt. wer behauptet den Sowas? Ich könnte guten Gewissen sagen das in nador soviel euros im Umlauf ist wie in einer vergleichbaren Stadt in Europa. Industrie haben wir sogut wie gar nicht. Die Irifiyen sind Geschäftszüchtig z.b. im Autohandel es kommen Leute aus ganz Marokko im rif Autos zu kaufen plus Deviseneinnahmen aus dem Ausland und noch andere bekannte Dinge u.s.w viele araber aus dem Gharb verdienen ihr Brot bei uns. aber trotzdem gibts im rif nicht die Krankenhäuser und ähnliches.Dafür müssen manche Bewohner einen ganzen Tag reisen. das geld verwaltet ja nicht das rif.

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: whatshername61] #163257
16/06/17 02:39 AM
16/06/17 02:39 AM
Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
B
Bilal_Khatabio Offline
Mitglied
Bilal_Khatabio  Offline
Mitglied
B

Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
Original geschrieben von: whatshername61

Dein Video von oben ist nicht mehr zu öffnen. Scheint, die Zensur wirkt.


Nein ich glaube das war nicht die Zensur. das war doch ein clip aus dem Marokkanischen fernseher. Bei Youtube wird viel hin und her Gelöscht. wenn ein User gelöscht wird verschwinden auch die clips

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Uschen] #163261
16/06/17 02:49 PM
16/06/17 02:49 PM
Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
U
Uschen Offline OP
Mitglied
Uschen  Offline OP
Mitglied
U

Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW


Tidt n umya!
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Uschen] #163262
16/06/17 07:16 PM
16/06/17 07:16 PM
Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
Traurig finde ich auch das hier:
"Kriminalität
Allgemein, aber vor allem in den Großstädten, haben Eigentumsdelikte zugenommen. Es kommt dabei auch zum Einsatz von Hieb- und Stichwaffen auch gegenüber Touristen. In der Nähe von touristischen Attraktionen und historischen Stadtzentren besteht eine erhöhte Gefahr von Raubüberfällen und Diebstählen."
Ich habe mich in Marokko immer sicher gefühlt, auf alle Fälle sicherer als zu Hause (Málaga). Aber in letzter Zeit höre ich immer mehr von Kriminalität, gleichermaßen gegen Touristen und Einheimische. Einer Freundin aus Fez wurde letzten Monat am helllichten Tag vor den Augen der Polizei das Handy beim telefonieren aus der Hand gerissen. Sie hat sich dann noch mit den untätigen Polizisten angelegt, warum sie dem Typen nicht hinterherrennen. Ein Junge hat ihr gesagt, er kennt den Typen. Der hätte schon vier Anzeigen wegen Diebstahls und nichts passiert.


LG
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Bilal_Khatabio] #163263
16/06/17 08:40 PM
16/06/17 08:40 PM
Joined: Mar 2016
Posts: 53
Marokko
R
rolf5 Offline
Mitglied
rolf5  Offline
Mitglied
R

Joined: Mar 2016
Posts: 53
Marokko

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: rolf5] #163296
21/06/17 01:55 PM
21/06/17 01:55 PM
Joined: May 2017
Posts: 3
DE, NRW
N
Nonkon Offline
Junior Mitglied
Nonkon  Offline
Junior Mitglied
N

Joined: May 2017
Posts: 3
DE, NRW
Proteste im Rif weiten sich auf andere Landesteile aus

"Die massenhaft getragene Sozialrevolte im Norden Marokkos zieht zunehmend breite Kreise. Auch beim Staatsbesuch des französischen Präsidenten Emmanuel Macron - seinem Antrittsbesuch bei den Regimes in Nordafrika - am 14. Juni bildete sie ein Thema, das angesprochen wurde. Dies hinderte den jungforschen französischen Präsidenten nicht daran, die Monarchie in Marokko unter dem Strich im Namen Frankreichs und der EU zu unterstützen."

Telepolis vom 11. Juni 2017
https://www.heise.de/tp/features/Sozialrevolte-in-Marokko-3748009.html

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Nonkon] #163308
24/06/17 07:14 PM
24/06/17 07:14 PM
Joined: May 2017
Posts: 3
DE, NRW
N
Nonkon Offline
Junior Mitglied
Nonkon  Offline
Junior Mitglied
N

Joined: May 2017
Posts: 3
DE, NRW
Den monarchistischen Kräften in Marokko gelingt es nicht: Die Proteste im Rif als ethnisch, religiös oder sonst irgendwie zu isolieren – es geht um soziale Probleme im ganzen Land
"...die seit Ende letzten Jahres anwachsenden und seit einem Monat regelrecht explodierenden Proteste haben eine eindeutig soziale Ausrichtung, die entsprechenden Forderungen sprechen eine klare Sprache – was auch der Grund dafür sein mag, dass sie eben keineswegs leicht zu unterdrücken sind. "

http://www.labournet.de/internationales/...im-ganzen-land/

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Nonkon] #163344
02/07/17 10:55 PM
02/07/17 10:55 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline
Mitglied
latino  Offline
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
Auch Europ. TV Stationen berichten von den Unruhen im Rif:
https://www.srf.ch/play/tv/tagesschau/vi...46-c1cac1567e93

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: latino] #163563
27/07/17 12:13 AM
27/07/17 12:13 AM
Joined: Mar 2016
Posts: 53
Marokko
R
rolf5 Offline
Mitglied
rolf5  Offline
Mitglied
R

Joined: Mar 2016
Posts: 53
Marokko

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: rolf5] #163564
27/07/17 02:30 AM
27/07/17 02:30 AM
Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
B
Bilal_Khatabio Offline
Mitglied
Bilal_Khatabio  Offline
Mitglied
B

Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
Wer Zeitungen Liest ist Falsch Informiert und wer keine Liest ist gar nicht Informiert

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Bilal_Khatabio] #163565
27/07/17 05:06 AM
27/07/17 05:06 AM
Joined: Mar 2016
Posts: 53
Marokko
R
rolf5 Offline
Mitglied
rolf5  Offline
Mitglied
R

Joined: Mar 2016
Posts: 53
Marokko
Wer Marokko Forum liest ist:...

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Uschen] #163585
28/07/17 08:59 PM
28/07/17 08:59 PM
Joined: Dec 2016
Posts: 23
Deutschland
G
gelber Offline
Mitglied
gelber  Offline
Mitglied
G

Joined: Dec 2016
Posts: 23
Deutschland
Hallo,
mich erinnern diese Proteste an die vergangenen Ereignisse in Algerien, Libyen, Tunesien, Ägypten, ….. – auch „arabischer Frühling“ genannt.
Jedesmal das selbe, ähnliche Ergebnisse in Bezug auf die Staatssituation, Demonstrationen, Revolten, Destabilisierung der Regionen.
Und hier regt sich jetzt was in Marokko mit ähnlicher Ausgangssituation.
Ein bisher stabiles Land versucht man, meiner Meinung nach, zu destabilisieren – anders kann ich das, was da passiert, nicht nennen – egal wie aktuell und wichtig die angesprochenen Probleme sind.
Und ich bin mir sicher, daß in die gesamte Proteststruktur ausländische, sogenannte „NGO-Mitarbeiter“, involviert sind, die die Situation entsprechend eskalierend und finanziell unterstützen – beweisen kann ich es nicht.
Wäre gut, wenn ich mich täuschen würde.
Und übrigens: es wäre schön, wenn es in Deutschland wieder freie Meinungsäußerung gäbe ohne gleich gesellschaftliche Nachteile erfahren zu müssen, wenn die Meinung denn nicht political correct ist.
Schönen Abend noch,
der kleine gelber

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: gelber] #163590
28/07/17 09:31 PM
28/07/17 09:31 PM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
Hallo Gelber,

ich sehe das etwas anders.
Die Ausgangssituation ist nicht diegleiche wie bei anderen Ländern im arabischen Frühling, wo es um die Absetzung der Herrscher ging.
Das Rif war "schon immer" für die marok. Regierung und Könige ein "Unruheherd".
Zwar sind zahlreiche dort angesprochene Problematiken landesweite Probleme wie z.B. Korruption, schlechte Infrastruktur, ect. aber in anderen Landesteilen wird nicht so heftig dagegen demonstriert.
Die Heftigkeit der Auswirkung bleibt eher regional.


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: gelber] #163592
28/07/17 09:55 PM
28/07/17 09:55 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
Hallo

Antwort auf:
mich erinnern diese Proteste an die vergangenen Ereignisse in Algerien, Libyen, Tunesien, Ägypten, ….. – auch „arabischer Frühling“ genannt.


In den oben genannten Ländern ging es darum, menschenverachtende Regime loszuwerden. Das ist nicht das Ziel der Demos in Marokko und wäre es das Ziel gäbe es keinerlei nenneswerte Unterstützung der Bevölkerung, so wie es sie in den oben genannten Ländern gab. Ich würde es als eine Mischung von Pegida und schwarzer Block auf marokkanisch bezeichnen. Es fühlt sich jemand als das Volk, der nicht das Volk ist. Schon der immer wieder kolportierte Ausgangspunkt der Unruhen ist ein Witz. Die Polizei hat das zweifellos zu Recht bestehende Gesetz zu den Fangzeiten von Schwertfischen durchzusetzen versucht und sich nicht durch Bestechung von dem Vorhaben ablenken lassen. Sie haben den Fisch vernichtet, wie er auch in Europa vernichtet würde und dabei kam es zur unvorhergesehenen Situation, dass der illegale Fischhändler seinem illegalen Fisch hinterher sprang, und zwar in die Müllpresse.
Ob da wirklich ein Befehl kam von der Polizei kam, die Müllpresse in gang zu setzten um den Fischhändler zu töten, entzieht sich unserer Kenntnis. Mir fällt es schwer daran zu glauben. So wie ich mir den Tumult vorstelle, war das ein Unglück. Falls nicht, ist der, der die Presse in Gang gesetzt hat, also ein Müllmann, mindestens genauso verantwortlich, wie der Polizist.
Die jetzige Bewegubg sollte Gewaltfrei bleiben und dem Staat eine Chance geben. Marokko ist groß und hat viele Baustellen. Diese werden in einem in Deutschland unvorstellbaren Tempo angegangen.
Eine Strasse bei uns, auf der wir vor 20 Jahren noch tagsüber Fußball gespielt haben, wir jetzt 4-spurig ausgebaut, was auch nötig ist. Das Leben der Leute in den Bergen kat sich signifikant verbessert, jedes Kaff hat jetzt Strom, viele Wasserleitungen, die Wege sind besser geworden, wenn auch noch nicht gut, es werden Projekte gefördert, die Arbeit schaffen.
Chefchaouen wurde von der Infrastruktur her in den letzten 15 Jahren komplett erneuert, so wie viele andere Städte auch. Arme können für 40 dh in's Krankenhaus, Bergbauern bekommen Geld, wenn sie ihre Kinder in die Schule schicken, die Verwaltung wurde, wenn auch zwar nicht effizient, aber doch effizienter. Man braucht nur noch Nerven, wenn man was ganz Spezielles will. Der Norden ist voll mit marokkanischen Touristen von überall her, was noch vor 10 Jahren nicht so war.
Inzwischen wird von der Geschäftwelt der marokkanische dem europäisch aussehende Touristen bevorzugt, nicht aus religiösen, sondern aus rein wirtschaftlichen Gründen. Die Marokkaner zahlen ohne zu murren.
Das sind doch alles Zeichen, dass es vielen besser geht.
Marokko hat die Hälfte der Einwohner Deutschlands und 2016 ein BIP von 101,4 Milliarden USD, während Deutschland eines von 3,467 Billionen USD hatte.
Da zu verlangen, dass es innerhalb von ein paar Jahren so sein soll, wie in Europa absolut illusorisch. Wenn man bedenkt, wie das Rif vor 20 Jahren aussah und wie jetzt, dann sollte man eigentlich hoffen, dass es genau so weitergeht.

Antwort auf:
Und ich bin mir sicher, daß in die gesamte Proteststruktur ausländische, sogenannte „NGO-Mitarbeiter“, involviert sind, die die Situation entsprechend eskalierend und finanziell unterstützen – beweisen kann ich es nicht.
Wäre gut, wenn ich mich täuschen würde.
Und übrigens: es wäre schön, wenn es in Deutschland wieder freie Meinungsäußerung gäbe ohne gleich gesellschaftliche Nachteile erfahren zu müssen, wenn die Meinung denn nicht political correct ist.


Geh zu Pegida, die brauchen neuerdings fähige Leute.

Gruß
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: gelber] #163593
28/07/17 10:09 PM
28/07/17 10:09 PM
Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
B
Bilal_Khatabio Offline
Mitglied
Bilal_Khatabio  Offline
Mitglied
B

Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
Original geschrieben von: gelber
Hallo,
mich erinnern diese Proteste an die vergangenen Ereignisse in Algerien, Libyen, Tunesien, Ägypten, ….. – auch „arabischer Frühling“ genannt.
Jedesmal das selbe, ähnliche Ergebnisse in Bezug auf die Staatssituation, Demonstrationen, Revolten, Destabilisierung der Regionen.
Und hier regt sich jetzt was in Marokko mit ähnlicher Ausgangssituation.


Nein das ist bestimmt nicht die Absicht. Jeder Marokkaner liebt Marokko.
Das Ziel und die Absicht hinter den Protesten ist nicht Marokko zu Destabilisieren sondern ein Marokko nach dem Vorbild von Schweden Dänemark und Ähnliches die Forderungen sind auch in der Marokkanischen Verfassung verankert und jeder hat das Recht für Arbeit das Gesundheitswesen und ähnliches Friedlich zu Demonstrieren. Das es andere Regionen in Marokko gibt wo es noch schlimmer als im Rif ist und sie es hinnehmen ist dann nicht das Problem des Rif und soll kein Hindernis sein für dieses Menschenrecht friedlich zu Demonstrieren

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Bilal_Khatabio] #163608
30/07/17 05:46 PM
30/07/17 05:46 PM
Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
B
Bilal_Khatabio Offline
Mitglied
Bilal_Khatabio  Offline
Mitglied
B

Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
Die meisten Verhafteten im Rif darunter die Künstlerin Silya Ziani sind gestern aus der Haft entlassen worden.
Nicht dadrunter sind unter anderem Nassir Zafzafi Mohamed Jelloul
und einige andere.
https://www.youtube.com/watch?v=5qH5AmcIea4

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Najib] #163611
30/07/17 06:57 PM
30/07/17 06:57 PM
Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
B
Bilal_Khatabio Offline
Mitglied
Bilal_Khatabio  Offline
Mitglied
B

Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
Najib wenn du vom Standpunkt Chaouen gehst hast du mit allem völlig Recht. Schließlich ist sich jeder selbst der Nächste. Wenn deine Kinder Inshalah bald eine Universaität besuchen möchten dann brauchst du sie ja nur über den Berg schicken dann sind sie in Tetouan da können sie studieren und auch täglich nach Hause kommen ist ja nicht so weit. Aber was soll der Schüler aus der Region Al Hoceima und Nador machen? Was soll der Krebspatient aus Nador und Al hoceima machen? Auch bei uns sind schöne Parks entstanden die Bevölkerung nennt das Makeup

Original geschrieben von: Najib

Inzwischen wird von der Geschäftwelt der marokkanische dem europäisch aussehende Touristen bevorzugt, nicht aus religiösen, sondern aus rein wirtschaftlichen Gründen. Die Marokkaner zahlen ohne zu murren.

Hier hast du allerdings Recht. Ich war vor ca 2jahren in Marakesch und unterhielt mich mit einem Verkäufer über die vielen Touristen. Er meinte wenn Europär das Geschäft betreten würde er mittlerweile gar nicht mehr vom Stuhl aufstehen weil er weiss das die meisten gar nichts kaufen sondern sich nur die Sachen angucken würden

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Bilal_Khatabio] #163619
30/07/17 11:08 PM
30/07/17 11:08 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
Hallo

Antwort auf:
Aber was soll der Schüler aus der Region Al Hoceima und Nador machen? Was soll der Krebspatient aus Nador und Al hoceima machen?


Es bleibt immer irgendeiner übrig, Ausser in Luxemburg, da ist man in einer halben Stunde überall wo man hin muss, sei es zum studieren, sei es zur Behandlung. Zudem gibt es in Nador eine Uni, wenn Google nicht irrt und eine Klinik, in der Krebs behandelt wird, wird es in Nador auch geben. Man darf natürlich nicht davon ausgehen, dass an jedem Ort zu jeder Zeit Koryphären für jede Krankheit auf Abruf sind.
In Al Hoceima gibt es jedenfalls eine Onkologie

Du sagst, jeder sei sich selbst der Nächste, aber das gilt dann auch für die protestierenden Ruafa.
Die wollen auch ihren Teil vom Kuchen haben, egal, ob das dann woanders fehlt.
Ich finde es richtig, dass die großen urbanen Zentren zuerst mi den Segnungen der Zivilisation bedacht werden. Dort kann man mit den geringsten Mitteln am meisten bewirken. Ein großes Krebszentrum in Rabat oder Casa kann halt viel mehr Menschen versorgen, als 10 kleine im Rif. Und 5 bis 10 würde man brauchen, wenn es Sinn machen sollte.
Von Bab Taza aus ist es egal ob man nach Al Hoceima muss, oder nach Rabat.
Wollte man die Krebsbehandlung für jeden schnell erreichbar machen bräuchte es 1000e Krebsstationen in Marokko.

Ich finde der Weg, erst die Ballungsräume und danach die Mittelzentren und am Ende erst der rurale Raum richtig, wenn man rationale Maßstäbe anlegt. Außer man hat unbegrenzte Mittel, dann ist es natürlich geboten, dass man alles zu Beginn macht.
Um jeden Bergwinkel mit Schweden oder Dänemark vergleichbar zu machen ist wohl eine unlösbare Aufgabe, solange nicht Gerechtigkeit auf der Welt ausbricht, und in meinen Augen wäre dann Marokko auch nicht mehr das Marokko, das ich liebe. Je mehr der Staat tut, desto mehr geht das Miteinander und Füreinander in der Gesellschaft verloren und jeder kämpft nur noch darum, dass er beschenkt wird und nicht der Andere. Teile von Europa und Amerika sind da ja wohl abschreckende Beispiele.
Ich will kein Marokko erleben , wo der H4er gegen Flüchtlinge auf die Strasse geht.

Antwort auf:
Auch bei uns sind schöne Parks entstanden die Bevölkerung nennt das Makeup

Es sind auch Parks, aber hauptsächlich Infrastruktur.
Hier in Chaouen wurde das Wasser- Abwasser- und Stromnetz grundlegend erneuert.Strassen würden erneuert oder frisch angelegt. Sogar Glasfaserinternet gibt es. Es wurde ein Staudamm gebaut, der einige Dörfer und Felder in der Umgegend mit Wasser versorgt. Es wurden Pisten zu abgelegenen Dörfern angelegt und andere Pisten verbreitert und leichter befahrbar gemacht. Das sind alles Dinge, die das Leben in den Bergen ungeheuer erleichtert.
Zudem ist das ja auch eine riesige Beschäftigungsmaßnahme für die ungebildeten Marokkaner, denen die Bedienung einer Schaufel Herausforderung genug ist. Es sind ja keine Billigarbeiter vom Balkan oder dem Maghreb, die da arbeiten, sondern Marokkaner in Marokko.

Beeindruckt hat mich ja die gestrige Thronrede von M6.
Der kennt sein Land noch besser als Thomas Friedrich.

Hoffentlich folgen den Worten auch Taten und das Volk traut sich das Maul auf zu machen, wenn etwas falsch läuft. Er sagt es ja, schreibt mir und ihr bekommt in angemessener Zeit eine angemessene Antwort.
Nicht für mehr Krebsstationen und Unis, sonder gegen genau die Beamten, die durch ihre Inkompetenz alles Behindern und die schlicht keine Lust haben, etwas zu tun, das sie noch nie getan haben und kein passendes Formular vorhanden ist. Alle, die davon ausgehen, dass der Bürger ein Bittsteller ist, gehören gefeuert oder degradiert.

Sobald die Nieten weg sind aus den öffentliche Ämtern jeder Bürger weis, dass er vor Gericht recht bekommt, wenn er Recht hat und er auch weis, dass er verdonnert wird, falls er Unrecht hat, ist es genau das Marokko, das ich mir wünsche.
Ob es sonst wie in Schweden oder Dänemark ist, ist mir persönlich nicht so wichtig. Eine nahe Krebsstation macht nicht gesünder. Sie nutzt nur der Minderheit, die Krebs hat, wenn überhaupt. Unis nützen nur den Wenigen, die nach dem Studium auch einen angemessenen Job bekommen, da ist es Unsinn eine Uni in ein Fischerstädtchen wie Al Hoceima zu stellen. Was ist in Al Hoceima ansässig, das die Absolventen oder auch nur die Praktikanten aufnehmen könnte? Außer Fischerei fällt mir da nichts ein. Und auch die werden nicht mehr als ein paar Diplomfischer brauchen.

Gruß
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Najib] #163626
31/07/17 12:47 AM
31/07/17 12:47 AM
Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
B
Bilal_Khatabio Offline
Mitglied
Bilal_Khatabio  Offline
Mitglied
B

Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
Original geschrieben von: Najib

Es bleibt immer irgendeiner übrig, Ausser in Luxemburg, da ist man in einer halben Stunde überall wo man hin muss, sei es zum studieren, sei es zur Behandlung. Zudem gibt es in Nador eine Uni, wenn Google nicht irrt und eine Klinik, in der Krebs behandelt wird, wird es in Nador auch geben.
Ich finde de


Die Weiterführende Universität liegt in Oujda. Der Student hat die Wahl zwischen Oujda Tetouan oder Fes. Wenn einer Übrig bleiben sollte dann nicht die Irifiyen unsere leute sind es die im Mittelmeer ertrunken sind und die heute jährlich Milliarden von euros nach Marokko überweisen wir sind es die durch Tanger Tetouan und der Gharb den wohlstand gebracht haben unsere Leute sind es die die Eier haben an dem Zoll Wöchentlich hunderttausende Euros für Importe auf den Tisch legen. Wenn einer übrig bleiben muß dann ist es der jibli der seine Frau auf den Feldern zum Arbeiten schickt und an der Tür wartet das er ihr 10 Dirham für Kiff abnimmt 60 Jahre Geduld und wenn man dann den Mund aufmacht dann ist man ein separatist Rassist awbasch und was weiss ich noch alles

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Bilal_Khatabio] #163633
31/07/17 09:13 PM
31/07/17 09:13 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
Hallo

Antwort auf:
Wenn einer übrig bleiben muß dann ist es der jibli der seine Frau auf den Feldern zum Arbeiten schickt und an der Tür wartet das er ihr 10 Dirham für Kiff abnimmt

Das ist das gleiche Niveau, wie die Behauptung über Marokko allgemein, dass die Männer im Café sitzen und die Frauen schuften müssen.
Das kommt zwar vor, betrifft aber eindeutig nur eine Minderheit.

Ich würde auch behaupten, dass die hiesige Landwirtschaft genausoviel Devisen bringt, wie die Auslandsüberweisungen der Ostler.
Der Vorwurf des Separatismus wurde ja wohl aus höchstem Mund zurück genommen.

Gruß
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Najib] #163635
31/07/17 11:32 PM
31/07/17 11:32 PM
Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
B
Bilal_Khatabio Offline
Mitglied
Bilal_Khatabio  Offline
Mitglied
B

Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
Original geschrieben von: Najib
Hallo
Ich würde auch behaupten, dass die hiesige Landwirtschaft genausoviel Devisen bringt, wie die Auslandsüberweisungen der Ostler.


Najib auch "eure" hiesige Landwirtschaft liegt zu mindestens 80% in den Händen der Irifiyen von Vertrieb über Transport bis zum Verkauf das ist wohl kein Geheimnis. Eine Kleine Stadt mit Geschätzten zweihunderttausend Einwohnern wie Nador mit einer einzigen fabrik (Eisen) lässt eine Großstadt mit geschätzten 6Millionen Einwohnern wie casablanca zum vergleich der Steuereinnahmen links liegen.Wenn du dann Behauptest das einer nunmal in der Entwicklung kurz kommen kann war meine antwort Gerechtfertigt. Und wenn das auch noch von unseren Nacbarn kommt umso mehr.

Original geschrieben von: Najib
Der Vorwurf des Separatismus wurde ja wohl aus höchstem Mund zurück genommen.
Gruß
Najib


Ja aber es hat Spuren und Narben hinterlassen. Wer wollte diesen Hass sähen? Sogar in Europa gibts jetzt Massenschlägereien zwischen uns. Keiner ist Patriotischer als unsere Leute wir haben sich fast bis zum letzten Blutstropfen für Marokko immer eingesetzt. Diesen Zoll bezahlen wir mit unseren Krebserkrankungen noch heute. Wir wollten ein Krankenhaus für unsere Krebskranken und man hat uns die Armee geschickt das jetzt 10 Krankenhäuser nicht reichen würden. Wir wollten eine Universität und man hatt uns mit 3aich Al Malik bombadiert und uns ein Erdbeben gewünscht. Der König ist auch unser König und er soll Leben wie das ganze Marokkanische Volk auch. Er wird wenn wir eine Universität bekommen bestimmt nicht umfallen denn wir sind auch ein Teil des Volkes

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Bilal_Khatabio] #163636
01/08/17 08:09 PM
01/08/17 08:09 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
Hallo

Bilal,

Antwort auf:
Najib auch "eure" hiesige Landwirtschaft liegt zu mindestens 80% in den Händen der Irifiyen von Vertrieb über Transport bis zum Verkauf das ist wohl kein Geheimnis.


Der Vertrieb, Transport und Verkauf braucht den, der das vertriebene, transportierte und verkaufte Gut herstellt. Den Bauern, der in der gegenwärtigen Hitze die Plantagen bewässert und das Unkraut entfernt.
Es braucht die, die mit dem Muli die ganzen Felder pflügt und den der erntet. Erzähle mir nicht, dass das die Frauen machen, während der Alte zuhause wartet um ihr für 10 Dh Kif abzupressen.
Letztendlich tut jeder das, was er kann. Die Einen arbeiten im Schweisse ihres Angesichts und die Anderen machen das schnelle Geld.
Beide brauchen einander.

Antwort auf:
Wenn du dann Behauptest das einer nunmal in der Entwicklung kurz kommen kann war meine antwort Gerechtfertigt. Und wenn das auch noch von unseren Nacbarn kommt umso mehr.


Es hat jeder seine Gründe, weshalb zuerst er zuerst etwas vom Kuchen abbekommen sollte. Da ist es schwer zu entscheiden, wessen Gründe schwerer wiegen, als andere.
Deshalb ist es keine schlechte Idee, den Kuchen effizient zu verteilen und Effizient ist es halt wenn man da anfängt, wo die meisten satt davon werden. Und das sind nun mal die Ballungsräume.

Antwort auf:
Keiner ist Patriotischer als unsere Leute wir haben sich fast bis zum letzten Blutstropfen für Marokko immer eingesetzt. Diesen Zoll bezahlen wir mit unseren Krebserkrankungen noch heute. Wir wollten ein Krankenhaus für unsere Krebskranken ...


Das ist so eine Sache. Die Krebserkrankungen als eine Folge der Giftgasangriffe anzuerkennen hätte Schadensersatzansprüche an den spanischen Staat zur Folge. Ich weis nicht, ob es klug ist, da noch ein Konfliktfeld zu eröffnen. Die Problematik gibt es ja auch hier, also bräuchte Chaouen auch eine Krebsstation.

Antwort auf:
Der König ist auch unser König und er soll Leben wie das ganze Marokkanische Volk auch. Er wird wenn wir eine Universität bekommen bestimmt nicht umfallen denn wir sind auch ein Teil des Volkes


Ihr werdet aber auch nicht umfallen, wenn das Geld für eine Universität in Al Hoceima zunächst einmal für Dinge verwendet werden, die mehr als ein paar tausend Menschen nutzen. Der Sinn von Steuern ist ja die Umverteilung auf möglichst viele, sonst bräuchte es keine Steuern. Wenn jeder das zurück bekommt, was er an Steuern zahlt, dann hätte Nador zwar jetzt Universitäten, einen unterirdischen Bahnhof und für jede Krankheit eine spezielle Klinik, aber in um Al Hoceima herum gäbe es nur Petroleumlampen, wie vor 30 Jahren.

Antwort auf:
.Wenn du dann Behauptest das einer nunmal in der Entwicklung kurz kommen kann war meine antwort Gerechtfertigt. Und wenn das auch noch von unseren Nacbarn kommt umso mehr.


Was ich behauptet habe entspricht der Realität.
Kein Flächenland kann für alle Bürger gleiche Bedingungen schaffen. Das kann sich auch Deutschland nicht leisten. Luxembourg und Singapore können es, das sind keine Flächenländer.

Marokko war in den 80ern noch ein 3.Weltland par excellence. Ich war Anfang der 80er Jahre zu erstenmal im Rif, auch in Al Hoceima. Da war nichts im Rif. Zwischen Chaouen und Al Hoceima gab es keinen Strom. Die einzige Asphaltstrasse war eine üble Schlaglochpiste mit einer Durchscnittsgeschwindigkeit von 25 km/h. Die Leute in den Dörfern hatten buchstäblich nichts. Da hat sich nichts geändert, bis M6 den Thron bestieg. Seither geht es ab. Es gibt keinen Menschen im Rif, dem es seither nicht besser geht. Um für ganz Marokko zu sprechen, fehlt mir der Vergleich, aber ich kann mir vorstellen, dass es überall so ist.
Das sind jetzt 18 Jahre, wovon die ersten 6 oder 7 Jahre sichtbar nicht soviel lief, aber sowas braucht auch einen planerischen Vorlauf.
Das heißt jetzt nicht, dass es allen so geht, wie den Schweden, aber wenn es denn so weiter geht, kommt man da einmal dran. Dänemark wurde auch nicht in 18 Jahren erbaut.
Prioritäten setzten gehört nun mal zu einem guten Plan mit beschränktem Budget.
Was ist wichtiger, eine Uni mit Masterabschluss in Nador, oder für das Geld 100 Brücken und 1000 km Pistenverbreiterung hinten im Berg, wo die Leute ohne Brücke manchmal wochenlang nicht rauskommen?
Ist das Recht von 5000 Abiturienten in der Gegend in Nador zu studieren höher zu bewerten, als das Recht von 50 000 Bauern, auf den Markt zu kommen? Was ist mit deren Recht auf Behandlung, wenn sie nicht mal aus ihrem Dorf rauskommen?

Meiner Meinung nach ist es richtig zuerst das Geld in die Infrastruktur zu stecken. Damit hilft man den Meisten am meisten. Wenn die Strassen gut sind, kann man von Al Hoceima auch nach Fes zum Spezialisten.



PS:
Ich habe keine Lust hier ein Front, West versus Ost, aufzumachen.
Al Hoceima und Chaouen unterscheiden sich nicht , wenn man von der Altstadt absieht. Was bei euch fehlt, fehlt hier auch.


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Najib] #163637
01/08/17 09:48 PM
01/08/17 09:48 PM
Joined: Jan 2015
Posts: 181
Süddeutschland
S
Steppenwolf Offline
Mitglied
Steppenwolf  Offline
Mitglied
S

Joined: Jan 2015
Posts: 181
Süddeutschland
Das hast du sehr gut erklärt, Najib. Danke.

Ich denke, alles braucht seine Zeit.

Ich bin nicht der "Marokkokenner" mag jedoch dieses schöne Land und die Menschen.

Jedoch habe ich auch tiefere Einblicke in das tägliche Leben der Menschen auf dem Land.

Und ich sehe in den letzten Jahren viele positive Veränderungen bzw. Verbesserungen in der Infrastruktur.
Viele Dorfstraßen und Zufahrten zu den Dörfern wurden neu gemacht, bzw. verbessert.

Auch in der Versorgung mit Strom und vor allem mit Wasser wurde einiges getan.

Und alles auf Einmal geht halt nicht.


____________

Liebe Grüße

Martin

http://www.der-steppenwolf.com/
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Najib] #163638
02/08/17 04:01 AM
02/08/17 04:01 AM
Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
B
Bilal_Khatabio Offline
Mitglied
Bilal_Khatabio  Offline
Mitglied
B

Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
Hallo
Zur Klarstellung ich hab mich hier zu diesem Thread mehr rausgehalten als es mich betrifft. Der Grund hierfür ist weil es ein innerMarokkanisches Problem ist und das intern genutzt werden muß. Ich seh auch keinen Sinn darüber hier mit euch zu Diskuttieren. Ich wollte des Stolzes wegen hier die Realität erklären das das Rif sehr hohe steuereinnahmen hat und nicht das ihr denkt das wir bei anderen Regionen betteln müßten. andere Landesteile in Marokko rechnen immer noch mit centimes. Die niedrigste Währung sind bei uns 50 Franken also einen halben Dirham und das seit mittlerewile 15 jahren nicht mehr

Original geschrieben von: Najib


Der Vertrieb, Transport und Verkauf braucht den, der das vertriebene, transportierte und verkaufte Gut herstellt. Den Bauern, der in der gegenwärtigen Hitze die Plantagen bewässert und das Unkraut entfernt.
Es braucht die, die mit dem Muli die ganzen Felder pflügt und den der erntet. Erzähle mir nicht, dass das die Frauen machen, während der Alte zuhause wartet um ihr für 10 Dh Kif abzupressen.
Letztendlich tut jeder das, was er kann. Die Einen arbeiten im Schweisse ihres Angesichts und die Anderen machen das schnelle Geld.
Beide brauchen einander.


Ja Natürlich brauchen beide einander ich hab auch nichts anderes gesagt. ja der Bauer ist das ärmste schwein der kann froh sein wenn er nach jahren sich ein mittelmäßiges Auto kaufen kann

Original geschrieben von: Najib
Es hat jeder seine Gründe, weshalb zuerst er zuerst etwas vom Kuchen abbekommen sollte. Da ist es schwer zu entscheiden, wessen Gründe schwerer wiegen, als andere.
Deshalb ist es keine schlechte Idee, den Kuchen effizient zu verteilen und Effizient ist es halt wenn man da anfängt, wo die meisten satt davon werden. Und das sind nun mal die Ballungsräume.


Ja der Liebe kuchen Mama war ist immer Froh das es uns Geschmeckt hat und natürlich das wir auch an sie denken und von dem Kuchen ihr was übriglassen.


Original geschrieben von: Najib
Die Problematik gibt es ja auch hier, also bräuchte Chaouen auch eine Krebsstation.


Nein chaouen könnte sich zwischen Rabat und Al Hoceima entscheiden. Wenn man Al Hoceimauns eine 12 Stunden Reise zur Krebsklinik zumutet kann man euch ohne mit der Wimper zu zucken chaouen eine 5 Stunden Reise zumuten. viel Spaß noch bei dieser Diskussion







Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Uschen] #163810
13/08/17 11:21 AM
13/08/17 11:21 AM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607





geklaut :-)

Es gibt viele schöne Threads in diesem Forum, die zum Lesen einladen. Vielleicht habe ich in den letzten Tagen ein paar Tipps für interessierte Leser geben können.


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: rolf5] #163904
21/08/17 02:08 AM
21/08/17 02:08 AM
Joined: Mar 2016
Posts: 53
Marokko
R
rolf5 Offline
Mitglied
rolf5  Offline
Mitglied
R

Joined: Mar 2016
Posts: 53
Marokko

Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: whatshername61] #165736
27/06/18 10:42 AM
27/06/18 10:42 AM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607

Casablanca – Am gestrigen Abend beendete die zweite Strafkammer des Berufungsgerichts in Casablanca den „Hirak“ – Prozess. Es verkündete am Abend des 26. Juni 2018 die Urteile gegen die Hauptangeklagten. Das Strafmaß reicht von einem Jahr Haft bis zu 20 Jahren Gefängnis. Die bekannteste Stimme der Protestbewegung im Rif, Nasser Zafzafi, wurde zu 20 Jahren Haft verurteilt.





When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: whatshername61] #165800
02/07/18 11:25 PM
02/07/18 11:25 PM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607

Rabat – Die Föderation der marokkanisch – demokratischen Linke (Fédération de la Gauche Démocratique), vertreten durch die Abgeordnete Omar Balafrej und Mustapha Chennaoui, haben in das Parlament einen Gesetzentwurf eingebracht, der sich mit allen Demonstranten und den verurteilten „Hirak“ – Aktivisten beschäftigt. Das Parlament soll per Gesetz eine Generalamnestie beantragen. Von dieser Generalamnestie sollen insbesondere alle verurteilten und beschuldigten „Hirak“- Aktivisten profitieren.

Hoffen wir das Beste


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: whatshername61] #165809
04/07/18 09:36 PM
04/07/18 09:36 PM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: whatshername61] #165819
06/07/18 09:14 PM
06/07/18 09:14 PM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: whatshername61] #165828
08/07/18 11:53 PM
08/07/18 11:53 PM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: whatshername61] #165837
10/07/18 11:39 AM
10/07/18 11:39 AM
Joined: May 2018
Posts: 30
Walsrode
S
Stammessachse Offline
Mitglied
Stammessachse  Offline
Mitglied
S

Joined: May 2018
Posts: 30
Walsrode
Da die Betroffenen in Berufung gegangen sind bleibt abzuwarten, wie das zuständige Obergericht entscheidet.
Abgesehen davon steht Marokko seit Jahrzehnten vor schwierigen Problemen/Aufgaben, die nie richtig angegangen worden sind. Man gibt sich immer mit kleinen, augenblicklichen Teillösungen zufrieden, die kurzfristig als Beruhigungsmittel dienen, um kurze Zeit später wieder aufzubrechen. Diese wären u.a.:
- der krasse Gegensatz zwischen "arm" (die überwiegende Mehrheit) und "reich" (eine kleine Minderheit).
- die immens großen, wirtschaftlich völlig vernachlässigten Gebiete mit den üblichen Folgen der Landflucht.
- Das für die Zukunft nicht gelöste Wasserproblem.
- Der ethnische Konflikt: hier Arabophone, dort Berberophone.
- Das ungelöste Saharaproblem, welches den Staat Unsummen kostet.
- Die endemische Korruption. Seit Jahrzehnten wird angeblich dagegen vorgegangen, geändert hat sich de facto nichts ausser den Methoden.
- Das erbärmliche Bildungs/Ausbildungssystem.
- Das völlig überholte Religionssystem: die unselige Vermischung von "Staat" und "Religion".
- uvam.

Page 1 of 3 1 2 3

Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Search

Forum Statistics
Forums17
Topics18,515
Posts164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Popular Topics(Views)
612,790 Strassenverkehr
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1