Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 1 of 3 1 2 3
Eine Gute Sache #159486
21/09/15 05:53 PM
21/09/15 05:53 PM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
Eins vorweg ich selber bin kein Mitglied von Ansaar. Aber ich möchte euch auf ein Projekt von Ansaar International in Marokko aufmerksam machen für diejenigen die Helfen möchten weil es eine Gute Sache ist. Ich selber habe ihnen für die Dauer ihrer Aufenthalte in Tanger meine Wohnung für die Zukunft Kostenlos zur Verfügung gestellt

https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=7JEgnoxVQns

Last edited by Youssef Alami; 23/09/15 01:44 AM.
Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159489
21/09/15 07:51 PM
21/09/15 07:51 PM
Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
L
lodrice Offline
Mitglied
lodrice  Offline
Mitglied
L

Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe

Re: Eine Gute Sache [Re: lodrice] #159490
21/09/15 08:08 PM
21/09/15 08:08 PM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
Danke für den Hinweis Lodrice. Ich hab zuerst angefangen die Beiträge aufmerksam durchzulesen, bis ich an Hulks zitat angelangt bin wo er irgendwas von Salafistisch Jihadistisch schrieb. Mehr konnte ich mir von dem Schwachsinn nicht reinziehen. Scheint der Liebe Hulk hatt den Sprung vom Hells Angels experten zum Islam Experten nicht ganz hingekriegt. Wer Hilfe braucht oder gern Helfen möchte der soll die Ansaar anschreiben die wie bewiesen unabhängig von Religion jedem Helfen wenn sie können.

Re: Eine Gute Sache [Re: lodrice] #159491
21/09/15 08:11 PM
21/09/15 08:11 PM
Joined: May 2006
Posts: 1,171
S
Shakir. Offline
Mitglied
Shakir.  Offline
Mitglied
S

Joined: May 2006
Posts: 1,171
Das kann hier noch ganz spannend werden. lachen1

Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159493
21/09/15 08:42 PM
21/09/15 08:42 PM
Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
L
lodrice Offline
Mitglied
lodrice  Offline
Mitglied
L

Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
Hallo,

ich maße mir kein Urteil an, da ich Ansaar nicht kenne bzw noch keine Zeit gefunden habe mich intensiver damit zu beschäftigen. Steht jetzt auf der To do Liste.

Es klingeln aber bei mir Alarmglocken, weil die Userein, deren Name Katrin ist und die bisher immer nur empathisch und freundlich über Islam und Muslime geschrieben hat den Laden ziemlich kritisch sieht.

Soziale Arbeit ist grundsätzlich zwar zu begrüßen, aber wenn damit weitergehende Absichten wie z.B. Bindung an eine bestimmte religiöse Ausrichtung einhergeht (Die armen Leute fühlen sich schließlich verpflichtet demjenigen gegenüber, der ihnen geholfen hat), dann wird´s komisch und bei mir wird dann aus der Begrüßen ein Verabschieden. Das ist besser, weil sonst kommt nach dem Begrüßen die Gehirnwäsche. Und die braucht niemand.

Aber wie gesagt werde ich mich in das Thema noch weiter vertiefen. Ich habe auch die Youtube-Beiträge noch nicht gesehen. Aber die Typen auf dem Bild sehen schonmal nicht so aus, als ob sie nur aus Menschenliebe ohne religiöse Hintergedanken helfen würden.

Shakir: Los! Auf in den Ring! wink

Gruß Lothar

Re: Eine Gute Sache [Re: lodrice] #159495
21/09/15 09:29 PM
21/09/15 09:29 PM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
Original geschrieben von: lodrice
Hallo,
ich maße mir kein Urteil an, da ich Ansaar nicht kenne bzw noch keine Zeit gefunden habe mich intensiver damit zu beschäftigen. Steht jetzt auf der To do Liste.

Dann Empfehle ich dir wenn du die Zeit findest sich doch damit zu Beschäftigen um dir ein eigenen Urteil zu bilden.Auf einigen Youtube videos wird bewiesen wie dreckig die Medien über sie Lügen. Sie sind die einzigsten die alles Dokumentieren. Sie waren auch die ersten die den Kurden im Irak zur Hilfe geeilt sind unabhängig ob es Sunnitische Muslime oder Jezidische Kurden sind.Das gerede das sie vom Verfassungsschutz beobachtet werden spricht doch für sie das alles mit Rechten Dingen zugeht..Darüberhinaus wird in Deutschland jeder Muslim vom verfassungsschutz beobachtet.Wer es nicht glaubt der ist Naiv
Original geschrieben von: lodrice
Es klingeln aber bei mir Alarmglocken, weil die Userein, deren Name Katrin ist und die bisher immer nur empathisch und freundlich über Islam und Muslime geschrieben hat den Laden ziemlich kritisch sieht.

Die Meinung von Katrin in allen Ehren. Aber jeder Mensch sollte selbstständig sich selber Informieren und sich ein eigenes Urteil Bilden.

Original geschrieben von: lodrice
Soziale Arbeit ist grundsätzlich zwar zu begrüßen, aber wenn damit weitergehende Absichten wie z.B. Bindung an eine bestimmte religiöse Ausrichtung einhergeht (Die armen Leute fühlen sich schließlich verpflichtet demjenigen gegenüber, der ihnen geholfen hat), dann wird´s komisch und bei mir wird dann aus der Begrüßen ein Verabschieden. Das ist besser, weil sonst kommt nach dem Begrüßen die Gehirnwäsche. Und die braucht niemand.

Hmmm machst du dir auch diese Gedancken beim Roten Kreuz? Ich meine sie haben ja ein Kreuz als Emblem. Nach der Logik müssten wir jede Hilfsorganisation verdammen. Und zur Info weder das Rote Kreuz noch irgendeine andere Hilfsorganisation Dokumentiert nur annähern wie es die Ansaar tun. Darüberhinaus tun sie auch viel für die Bevölkerung in D z.b. an den Obdachlosen.

Original geschrieben von: lodrice
Aber wie gesagt werde ich mich in das Thema noch weiter vertiefen. Ich habe auch die Youtube-Beiträge noch nicht gesehen.

Dann tu das wenn du die Zeit findest.
Original geschrieben von: lodrice
Aber die Typen auf dem Bild sehen schonmal nicht so aus, als ob sie nur aus Menschenliebe ohne religiöse Hintergedanken helfen würden.

Das ist deine Sicht. Die Muslime und zum Glück auch einige Nichtmuslime wissen das Schulterlanges Haar Mittelscheitel und Bart Sunna ist. Es muß dir auch nicht ihre Nase gefallen allein die Handlung ist ausschlaggebend.

Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159496
21/09/15 09:42 PM
21/09/15 09:42 PM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah

Last edited by Youssef Alami; 23/09/15 01:44 AM.
eine "gute Sache"? [Re: Bilal_Ma] #159500
22/09/15 12:38 AM
22/09/15 12:38 AM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Aha, also stammen alle negativen Berichte über diesen "Hilfsverein" eben nur von der sog. "Lügenpresse", übrigens ein Begriff, das vor allem im rechten Spektrum sehr beliebt zu sein scheint!

Nicht nur der Bayerische Rundfunk (u.a. 1 und 2) berichtet über Ansaar International aus Düsseldorf e.V.:

youtube]https://www.youtube.com/watch?v=BVtgZK9NzI4

youtube]https://www.youtube.com/watch?v=Oc8k5ii8kRg

youtube]https://www.youtube.com/watch?v=U1YA7UmVlU0
(siehe insbesondere ab 7:47 min.)


usw., usw. (Warnhinweise von den deutschen Verfassungsschutzbehörden eingeschlossen)!!!


Original geschrieben von: Bilal_Ma
Darüberhinaus wird in Deutschland jeder Muslim vom verfassungsschutz beobachtet.

Angesichts der aktuellen Schätzung von rund 4 Millionen Muslimen in Deutschland (mit steigender Tendenz durch Zuwanderung) wäre das Personal der deutschen Verfassungsschutzbehörden damit mehr als nur gut ausgelastet! hilfe

Last edited by Youssef Alami; 23/09/15 01:46 AM.

Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: eine "gute Sache"? [Re: hulk1] #159501
22/09/15 02:02 AM
22/09/15 02:02 AM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
Hast du dir überhaupt das Video angeguckt was ich gepostet habe? Der Bericht vom bayerischen Rundfunk wurde zusammengeschnitten und Ansaar hatt ihnen sehr Wohl wie man in dem Video sehen kann, ein 50Minuten Interview gegeben was die gar nicht ausgestrahlt haben. Zu dem zweiten video das du gepostet hast, handelt es sich um die Region Idlib. das wie man in dem video sieht gerade von Ahrar Sham und anderen rebellen Erobert wurde. Diese gruppen werden übrigens auch vom westen unterstützt da sie mit dem IS verfeindet sind. In der Region verteilen auch die Sogenannten Grünhelme ihre Spenden.Das Video stammt übrigens von dem gewissen Vorbestraften FDP Politiker Steuerhinterzieher von1,3Millionen und Pornomilliönär und Islamhasser Herr Huch, der nichts besseres zu tun hatt als die Bevölkerungschichten in D gegeneinander zu Hetzen dem als Quelle zunehmen, ist mehr als Peinlich.Noch Peinlicher find ich Das die Milliarden schweren deutschen Medien so Unwissend sind und den Ausgestreckten Zeigefinger als Salafistisches handlung (was das auch immer sein mag) ansehen was für La Ilaha Il Allah im Islam steht

Re: eine "gute Sache"? [Re: Bilal_Ma] #159502
22/09/15 03:04 AM
22/09/15 03:04 AM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Original geschrieben von: Bilal_Ma
Hast du dir überhaupt das Video angeguckt was ich gepostet habe? Der Bericht vom bayerischen Rundfunk wurde zusammengeschnitten und Ansaar hatt ihnen sehr Wohl wie man in dem Video sehen kann, ein 50Minuten Interview gegeben was die gar nicht ausgestrahlt haben. Zu dem zweiten video das du gepostet hast, handelt es sich um die Region Idlib. das wie man in dem video sieht gerade von Ahrar Sham und anderen rebellen Erobert wurde. Diese gruppen werden übrigens auch vom westen unterstützt da sie mit dem IS verfeindet sind. In der Region verteilen auch die Sogenannten Grünhelme ihre Spenden.Das Video stammt übrigens von dem gewissen Vorbestraften FDP Politiker Steuerhinterzieher von1,3Millionen und Pornomilliönär und Islamhasser Herr Huch, der nichts besseres zu tun hatt als die Bevölkerungschichten in D gegeneinander zu Hetzen dem als Quelle zunehmen, ist mehr als Peinlich.Noch Peinlicher find ich Das die Milliarden schweren deutschen Medien so Unwissend sind und den Ausgestreckten Zeigefinger als Salafistisches handlung (was das auch immer sein mag) ansehen was für La Ilaha Il Allah im Islam steht

Es geht doch überhaupt nicht darum, dass der Bayerische Rundfunk keine Gegendarstellung von Ansaar ausgestrahlt haben soll oder wie beispielsweise der FDP-Politiker Huch sein Geld macht bzw. wie ein ausgestreckter Zeigefinger zu interpretieren ist.

Tatsache ist nun einmal, dass Ansaar offenbar den zwielichtigen Ruf eines radikal-islamistischen Vereins hat und daher eine Gefährdung durch Radikalisierung von friedlichen Muslimen nicht ausgeschlossen werden kann!

Tatsache ist ebenfalls, daß Ansaar international e.V. Geld für Syrien einsammelt, dessen Verwendung nach den bekanntgewordenen Berichten eben nicht vollkommen transparent und unbeanstandbar ist! nixweiss1

Das die deutschen Medien tatsächlich milliardenschwer und zudem unwissend sein sollen, das glaube ich dagegen eher nicht, oder hast Du da konkrete und belegbare Zahlen vorzuweisen? nixweiss1

Abgesehen davon scheint Deine Rolle in diesem offensichtlich mehr salafistischen Vereins auch nicht ganz so unbedeutend zu sein, da Du selber zugibst, ihnen Deine Wohnung in Tanger für die Dauer ihrer Aufenthalte in Marokko kostenlos zur Verfügung gestellt zu haben! shocked


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: eine "gute Sache"? [Re: hulk1] #159504
22/09/15 10:36 AM
22/09/15 10:36 AM
Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
L
lodrice Offline
Mitglied
lodrice  Offline
Mitglied
L

Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
Hallo,

Ansaar International e.V. leistet humanitäre Hilfe für Menschen in Not, so weit so gut. Und es ist wichtig, beide Seiten zu hören, da halte ich es ganz mit Herrn Todenhöfer.

Die Alarmglocken werden trotzdem immer lauter! Ich bin mittlerweile davon überzeugt, dass Ansaar International e.V. ein gefährlicher Verein ist, weil ganz eindeutig Missionierungsziele - neben den rein humanen Motiven - verfolgt werden. Das geben ja mehrere Mitglieder unumwunden zu. Und die Missionierung geht klar in eine salafistisch - radikalislamische Richtung.

Wäre es nur ein rein humanistisch orientierter muslimischer Verein ohne radikale Tendenzen, würde Ansaar International e.V. nicht derart in der Kritik stehen. Ganz im Gegenteil: Man würde den Verein feiern und mit ihm zusammenarbeiten. Alles andere machte überhaupt keinen Sinn, wieso sollte man die Leute denn bekämpfen, wenn sie nur helfen und keinerlei Bedrohung darstellten?

Wenn sogar Leute wie Rupert Neudeck, der jahrzehntelang humanitäre Hilfe geleistet hat und der sicherlich kein Rechter und kein Islamhasser ist, kein gutes Haar an dem Verein lassen, sagt das für mich viel aus.

Das Problem besteht vielerorts: Radikale Islamisten, auch der AIS (Antiislamische Staat) kümmern sich um sozial schwache Menschen, besser als der oft ohnehin strauchelnde Staat dies tut, und sichern sich dadurch Unterstützung der Bevölkerung. Die wahren Absichten kommen dann später zum Vorschein...

Die Nazis haben das übrigens auch getan und bis heute geben sich in Deutschland Parteien wie die NPD als Partei des kleinen Mannes aus. Die wahren Absichten kommen dann später zum Vorschein...

Und Bilal, stimmt, über das rote Kreuz mache ich mir solche Gedanken nicht. Ist auch nicht nötig, weil die nicht missionieren. Und vielleicht solltest Du Deine Kritik über die Lügenpresse ebenfalls etwas differenzieren.

Gruß Lothar

Re: eine "gute Sache"? [Re: lodrice] #159506
22/09/15 02:29 PM
22/09/15 02:29 PM
Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
L
lodrice Offline
Mitglied
lodrice  Offline
Mitglied
L

Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
Hallo,

https://www.youtube.com/watch?v=FARYjMZdM6c
https://www.youtube.com/watch?v=7ccArmG2khk

der, der hier mit dem grauen Bart im Namen der Salafisten bzw der Aktion LIES (ist das jetzt eigentlich deutsch oder englisch??!) Korane verteilt ist der gleiche wie der, der hier

https://www.youtube.com/watch?v=BVtgZK9NzI4

ab 5.12min im Namen von "Helfen in Not", (anderer Verein mit identischer Arbeitsweise wie Ansaar) spricht.

dies nur für diejenigen, die "Ansaar" oder "Helfen in Not" noch für rein humanistisch geprägte Vereine halten.

Ach ja, Abou Nagie, so heißt der Typ, spricht nicht nur für Helfen in Not, sondern auch im Namen von Ansaar, da schließt sich der Kreis wieder, Beweis:
http://www.hagalil.com/archiv/2014/09/08/ansaar/
http://www.bild.de/regional/koeln/salafismus/geheimtreffen-der-top-salafisten-37618208.bild.html
http://www.abendblatt.de/hamburg/article...aerker-auf.html

und noch etwas bei Wikipedia, für die, die einer jüdischen Internetseite schonmal gar nicht trauen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Ibrahim_Abou-Nagie

Also Leute, sucht Euch Eure Freunde sorgfältig aus!

Gruß Lothar

Re: eine "gute Sache"? [Re: hulk1] #159508
22/09/15 04:46 PM
22/09/15 04:46 PM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
Original geschrieben von: hulk1

Abgesehen davon scheint Deine Rolle in diesem offensichtlich mehr salafistischen Vereins auch nicht ganz so unbedeutend zu sein, da Du selber zugibst, ihnen Deine Wohnung in Tanger für die Dauer ihrer Aufenthalte in Marokko kostenlos zur Verfügung gestellt zu haben! shocked

Bevor ich auf den ganzen Quatsch später InshaAllah eingehe nochmal zur Klarstellung. Ich hab mir vor ein paar Tagen ihre Videos angeguckt und gesehen das sie jetzt auch Humanitäre Hilfe in Marokko leisten was ich sehr gut finde. Da hab ich mir Überlegt wie ich auch meinen Teil dazu beitragen kann. Ich hab dann die Ansaar angerufen und ihnen gesagt das ich das sehr gut finde das sie auch da Helfen und einen kleinen Teil dazu beitragen möchte, indem ich ihnen meine Wohnung für die dauer ihrer Aufenthalte Kostenlos zur verfügung stellen möchte und Eventuell anfallende Kosten für die übernachtungen wegfallen und somiet mehr für die Hilfsbedürftigen übrigbleibt. Sie haben sich Höflich bedankt und mir gesagt das einige der Helfer auch aus der Region kommen und Übernachtungen meistens gegeben ist und für die nächste Reise alles schon geplant ist. Sie wollten aber wenn ich es ihnen Erlaube gern meine Nummer aufschreiben und sich bei bedarf gerne bei mir melden. Ich hab ihnen gesagt es ist eine Ehre für mich.

Re: eine "gute Sache"? [Re: lodrice] #159509
22/09/15 05:00 PM
22/09/15 05:00 PM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
Original geschrieben von: lodrice
Hallo,
der hier mit dem grauen Bart im Namen der Salafisten

Ich Versteh nicht was das Wort Salafisten bedeutet und du dadrunter Verstehst?Vielleicht erklärst du mir was du dadrunter verstehst damit wenn möglich ich dir dann deine Frage beantworten kann. Salaf das ist ein Arabisches Wort. Salaf und tabi3in das sind Ehrbare Leute wie 3Omar Ibn Khattabh Ali Ibn talib Abu Bakr Sadiq RadiAllah u3enhuma also kurz gesagt die Gefolgs Leute des Propheten salaAllah u3aleyhi Wa salam. Wenn du einen Muslim sagen würdest Distanzier dich von den Salaf ist das so als ob du einen gläubigen Christen sagen würdest Distanzier dich von Jesus friede mitt ihm und seinen Jüngern. Was das "isten" das ihr immer so gern hinter das Arabische Wort schreibt bedeutet das kann ich dir nicht beantworten aber vielleicht Erklärst du mir das sowie ich dir das Wort Salaf versucht hab zu erklären.

Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159510
22/09/15 05:15 PM
22/09/15 05:15 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Original geschrieben von: Bilal_Ma
Ich selber habe ihnen für die Dauer ihrer Aufenthalte in Tanger meine Wohnung für die Zukunft Kostenlos zur Verfügung gestellt

Original geschrieben von: Bilal_Ma
ich ihnen meine Wohnung für die dauer ihrer Aufenthalte Kostenlos zur verfügung stellen möchte

Was stimmt denn nun:

"habe zur Verfügung gestellt"
oder
"möchte zur Verfügung stellen"?

nixweiss1


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: Eine Gute Sache [Re: hulk1] #159511
22/09/15 05:30 PM
22/09/15 05:30 PM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
Original geschrieben von: hulk1

Was stimmt denn nun:

"habe zur Verfügung gestellt"
oder
"möchte zur Verfügung stellen"?

nixweiss1

Sagen wirs mal so; Ich habe es ihnen angeboten. Ihre Antwort kannst du oben nachlesen!

Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159512
22/09/15 05:44 PM
22/09/15 05:44 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Original geschrieben von: Bilal_Ma
Scheint der Liebe Hulk hatt den Sprung vom Hells Angels experten zum Islam Experten nicht ganz hingekriegt.

Ich bin weder das Eine noch das Andere, allerdings sind die offenbar vielschichtigen Verbindungen einiger Salafisten zu den Hells Angels wirklich sehr beängstigend! shocked


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: Eine Gute Sache [Re: hulk1] #159514
22/09/15 05:51 PM
22/09/15 05:51 PM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
Original geschrieben von: hulk1

Ich bin weder das Eine noch das Andere, allerdings sind die offenbar vielschichtigen Verbindungen einiger Salafisten zu den Hells Angels wirklich sehr beängstigend! shocked

ja ich weiss ja das die Hells Angels dein eigentliches Thema sind. und du dir als zweites Hobby als Islam experten zugelegt hast. aber den Spagat hast du leider nicht geschafft und ist gehörig daneben gegangen

Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159516
22/09/15 06:31 PM
22/09/15 06:31 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Original geschrieben von: Bilal_Ma
und du dir als zweites Hobby als Islam experten zugelegt hast.

Wo und wie soll ich mich denn als "Experte des Islams" geäußert haben? nixweiss1


Kompetente Islamexperten sind beispielsweise

Harry Harun Behr, Professor für islamische Religionslehre an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg:
Dschihadisten missbrauchen gezielt Stellen des Korans

oder auch

Jürgen Todenhöfer, ein Jurist, Politiker und Journalist: Glaubt nicht den Lügen der IS-Mörderbande!
daumen3


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159518
22/09/15 06:50 PM
22/09/15 06:50 PM
Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
L
lodrice Offline
Mitglied
lodrice  Offline
Mitglied
L

Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
ich weiß, dass mit dem Begriff "Salafist" fahrlässig umgegangen wird. Als Salafist bezeichnet sich selbst, wer vorgibt nach dem Koran zu leben und das kann ja mal nichts schlimmes sein. Das Problem ist nur, dass auch die Terroristen vom AIS vorgeben,nach dem Koran zu leben. Es gibt sicherlich auch Nice Guys unter den Salafisten. Ich füge deshalb meistens noch den Begriff "radikalislamisch" hinzu. Darunter verstehe ich Leute, die nur den Koran in seiner ursprünglichen Form als Rechtsordnung akzeptieren und jede zeitgemäße Auslegung des Korans ablehnen. Oft verstehen sie die kämpferischen Passagen im Koran wesentlich besser als die friedlichen. Man verkennt, dass gerade die friedlichen Passagen die sind, auf die es ankommt und dass die kämpferischen Passagen nur zur Verteidigung dienen. Man vertraut Predigern, die suspekte Botschaften aussenden. Man verhöhnt die Rechtsordnung. Die Grenzen zur Gewalt verschwimmen. Man glaubt, dass nur ins Paradies kommt, wer genau so radikal in diesem Sinne denkt. Alle anderen kommen in die Hölle. Ich meine mit radikalislamisch-salafistisch die Leute, derentwegen die ganze islamische Religion weltweit in Misskredit gerät und unter denen wahrscheinlich eine Milliarde Muslime weltweit leiden.



Re: Eine Gute Sache [Re: lodrice] #159520
22/09/15 08:20 PM
22/09/15 08:20 PM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
Original geschrieben von: lodrice
Darunter verstehe ich Leute, die nur den Koran in seiner ursprünglichen Form als Rechtsordnung akzeptieren und jede zeitgemäße Auslegung des Korans ablehnen.

Du verwechselst Religion mit Lego das man sich zurecht Bauen kann wie es einem gerade Passt.Was heisst hier zeitgemässe Auslegung? Für die sehr sehr große Mehrheit im Islam ist der Koran das Wort Gottes das für alle Zeiten bestand hatt. Was nicht heisst das man sich nicht im Sinne des Islam weiter entwickeln soll.Beispiele hatt die Muslimische welt genug geliefert siehe z.b. Andalusien. Das erste Wort das im Koran war das Wort Iqra was soviel heisst wie Lies.Eine Aufforderung sich zu Bilden.
Original geschrieben von: lodrice
Ich meine mit radikalislamisch-salafistisch die Leute, derentwegen die ganze islamische Religion weltweit in Misskredit gerät und unter denen wahrscheinlich eine Milliarde Muslime weltweit leiden.

Da wären wir wieder bei den Schuldzuweisungen die zu nichts führen. Viele Muslime haben sich erst radikalisiert als seitens des Westens beispielose Gewalt in denAngriffskriege gegen die Muslimischen länder stattfanden.Soldaten gewisser Länder haben unter dem schutz ihrer Regierungen Beispiellose Gewalt angewendet, dagegen sind die Enthauptungen des IS Kinderkram. In Gefängnissen hatt man Muslimische Männer von Hunden Vergewaltigen lassen um von ihnen Informatioinen zu Erpressen.Das waren die ersten die sich unter US Soldaten in die Luft sprangen. Menschen wurden bei Lebendigem Leib verbrannt und Enthauptet. Frauen Vergewaltigt. Diktatoren die Ja sager sind, wurden von ihnen Gefördert und fanden bei ihnen Schutz. Demokratisch Gewählte regierungen die ihnen nicht Genehm sind wurden mit Viel geld gegen sie Putschen lassen. Wenn sowas passiert und dann noch die Schuldzuweisungen bei den Muslimen zu suchen finde ich höchst Fragwürdig.

Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159522
22/09/15 09:02 PM
22/09/15 09:02 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Original geschrieben von: Bilal_Ma
die Schuldzuweisungen bei den Muslimen zu suchen finde ich höchst Fragwürdig.

Lothar gibt die Schuld überhaupt nicht (allen) Muslimen, sondern zeigt (wie auch ich) die Fehler radikal-islamistischer Jihadisten auf, eine relativ kleine Minderheit von fehlgeleiteten Muslimen, die ihre eigene (friedliche) Religion scheinbar nicht richtig verstehen! Winken3


Original geschrieben von: Bilal_Ma
dagegen sind die Enthauptungen des IS Kinderkram

wie, Enthauptungen des IS sind "Kinderkram"? Wie bist Du denn drauf?


Original geschrieben von: Bilal_Ma
Menschen wurden bei Lebendigem Leib verbrannt und Enthauptet. Frauen Vergewaltigt

selbst wenn das so stimmen würde, rechtfertigt dies etwa das offenbar planmäßige massenhafte Töten von Muslimen (Sunniten oder Schiiten), Christen, Jesiden usw. durch den IS und dessen Terror sogar hier im Westen? blush crazy


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159523
22/09/15 09:15 PM
22/09/15 09:15 PM
Joined: Nov 2010
Posts: 568
NRW
M
marocmineral Offline
Mitglied
marocmineral  Offline
Mitglied
M

Joined: Nov 2010
Posts: 568
NRW
Hallo, Bilal,

du hast recht. Religion ist wie Lego. Jeder bastelt sich die Religion so zurecht, wie es ihm in den Kram passt.
Wenn man sich ein bißchen anstrengt, kann man jede Religion auf tausenderlei Arten auslegen.
Ich weiß allerdings nicht, was die Leute daran begeistert, sich in der heutigen Zeit, die ja nun wirklich mal eine ganz andere Welt ist wie zu den Zeiten der bärtigen, alten Männer, sich diese altertümlichen auf die damalige Zeit wohl passenden Gesetze und Vorschriften in der Jetztzeit anzuwenden.
Ergo: Kriminelle, Geisteskranke, Diktatoren usw. benutzen die Religionen zum Machtausbau der eigenen Person oder Vereinigung, indem man sich mal eben alles zurechtbiegt.
Religionen sind und waren Machtmittel zur Ausbeutung und Unterdrückung aller Menschen und werden auch weiterhin mißbraucht.
Ich weiß nicht, wie alt du bist, aber ich glaube, das du noch allerhand lernen und lesen mußt, um bei diesem Thema vernünftig mitreden zu können.
Mal zum Thema: Würdest du jemanden mit Springerstiefeln und Glatze über den Weg trauen oder Geld anvertrauen?
Die Mitglieder dieses obskuren Hilfevereins könnten auch ein anderes Outfit gebrauchen, denn so, wie der Eindruck des Aussehens ist, passen sie genau in die oben beschriebene Sparte von Menschen. SO wird das nix.

Bitte stelle den Beweis auf, das du recht hast.

Piet



Last edited by marocmineral; 22/09/15 09:27 PM.
Re: Eine Gute Sache [Re: marocmineral] #159524
22/09/15 09:25 PM
22/09/15 09:25 PM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
Hulk soll heissen das was der IS tut das haben sie von den Christlich Geprägten Länder des Abendlandes gelernt. Denn die haben das schon vor Jahren in den islamischen Ländern getan nur scheint es keinem Gestört zu haben. Einige Perverserer folter Praktiken die der Westen getan hatt hatt der IS bisher noch nicht getan. Den IS hatt die Welt dem Westen zu verdancken. Und jetzt Verunstaltet das Thema nicht das bedürftigen in der Welt gilt. Und macht ein anderes Thema auf!

Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159525
22/09/15 09:38 PM
22/09/15 09:38 PM
Joined: Nov 2010
Posts: 568
NRW
M
marocmineral Offline
Mitglied
marocmineral  Offline
Mitglied
M

Joined: Nov 2010
Posts: 568
NRW
Bilal Ma,

geisteskranke Mörder brauchen keine Vorbilder. Die Köpfe dieser Mörderbanden sind das Böse selbst und haben oft charismatische Züge, die bewirken, das sich die Massen anschließen und unvorstellbare Dinge tun. Das hat nichts mit Nord, Süd, Ost, West oder christlich und Islam oder mit den USA zu tun. Indirekt haben manche Kräfte aus dem westlichen Raum wohl migewirkt, das die Lage jetzt so eskaliert.

Das Thema hast übrigens du angeschnitten. Jetzt denke erstmal nach, beruhige dich und schreibe morgen nochmal dazu. Im Moment kommt von dir nur wirres Zeug.

Piet

Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159526
22/09/15 09:43 PM
22/09/15 09:43 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Original geschrieben von: Bilal_Ma
Hulk soll heissen das was der IS tut das haben sie von den Christlich Geprägten Länder des Abendlandes gelernt. Denn die haben das schon vor Jahren in den islamischen Ländern getan nur scheint es keinem Gestört zu haben. Einige Perverserer folter Praktiken die der Westen getan hatt hatt der IS bisher noch nicht getan. Den IS hatt die Welt dem Westen zu verdancken. Und jetzt Verunstaltet das Thema nicht das bedürftigen in der Welt gilt. Und macht ein anderes Thema auf!

Und Du glaubst wirklich, das die Vorlagen der Greueltaten des IS nur aus dem Westen stammen?
Jede Tötung eines Unschuldigen ist eine Tötung zuviel!

Mit den Worten des heiligen Korans in Sure 5, Vers 32:

"Wer einen Menschen tötet, für den soll es sein, als habe er die ganze Menschheit getötet."
shocked


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: Eine Gute Sache [Re: hulk1] #159527
22/09/15 09:47 PM
22/09/15 09:47 PM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
Original geschrieben von: hulk1

Mit den Worten des heiligen Korans in Sure 5, Vers 32:

"Wer einen Menschen tötet, für den soll es sein, als habe er die ganze Menschheit getötet."
shocked

Sag ich doch die Ganze Zeit sie haben vom Christlich geprägten Westen Gelernt das da heisst AUGE UM AUGE ZAHN UM ZAHN. Und nochmal dieses Thema ist den Hilfsbedürftigen Gewidmet macht ein anderes thema auf. ich werde in diesem Thread nichts mehr schreiben was Offtopic ist.

Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159528
22/09/15 09:57 PM
22/09/15 09:57 PM
Joined: Nov 2010
Posts: 568
NRW
M
marocmineral Offline
Mitglied
marocmineral  Offline
Mitglied
M

Joined: Nov 2010
Posts: 568
NRW
Bilal Ma,

um mal wieder aufs Thema zurückzukommen. Du bist nach deiner Aussage nicht Mitglied dieses Vereins.
Wenn man seine Wohnung zur Verfügung stellt, sollte man zumindest einige der maßgeblichen Personen gut kennen.
Ich hoffe, du weißt dann auch immer, was in deiner Wohnung abgeht. Das man das Angebot momentan nicht nutzt, kann aber auch heißen, das du noch nicht vertrauenswürdig genug bist.
Denk mal drüber nach.
Du könntest doch auch selber etwas gutes tun, oder?

Piet

Last edited by marocmineral; 22/09/15 09:59 PM.
Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159529
22/09/15 10:43 PM
22/09/15 10:43 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Original geschrieben von: Bilal_Ma
Sag ich doch die Ganze Zeit sie haben vom Christlich geprägten Westen Gelernt das da heisst AUGE UM AUGE ZAHN UM ZAHN.

Bin zwar selber schon lange kein Christ mehr, aber dem von Dir zitierten Bibelwort aus dem Alten Testament (2. Buch Moses/Exodus, Kapitel 21 Vers 24) steht ein christlicher Grundsatz (aus Matthäus 5,39 - Bergpredigt) entgegen mit den Worten des Propheten Jesus (Isa):
"Wenn dich einer auf die linke Wange schlägt, dann halt ihm auch die andere hin".
shocked


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: Eine Gute Sache [Re: hulk1] #159531
22/09/15 11:28 PM
22/09/15 11:28 PM
Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
L
lodrice Offline
Mitglied
lodrice  Offline
Mitglied
L

Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
ich bin dafür den Notleidenden zu helfen. Ohne radikal-religiöse Hintergedanken. Ansaar hilft nicht ohne radikal-religiöse Hintergedanken. Damit bin ich zum Thema zurück gekehrt.

Re: Eine Gute Sache [Re: marocmineral] #159532
22/09/15 11:28 PM
22/09/15 11:28 PM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
Original geschrieben von: marocmineral
Bilal Ma,
um mal wieder aufs Thema zurückzukommen. Du bist nach deiner Aussage nicht Mitglied dieses Vereins.

Ja das ist Korrekt.
Original geschrieben von: marocmineral
Wenn man seine Wohnung zur Verfügung stellt, sollte man zumindest einige der maßgeblichen Personen gut kennen.
Ich hoffe, du weißt dann auch immer, was in deiner Wohnung abgeht.

Nein. Ich Vermiete in der Regel an Urlauber die in Tanger Urlaub machen. Wir Gucken uns die Mieter sehr gut an. Kopieren die La carte Nationale und hoffen das alles gut geht. Sowie es Millionen von Vermieter in Marokko und auf der ganzen Welt auch tun die Ferienwohnungen Vermieten. Bisher immer Glück gehabt weil es noch viele ehrliche Menschen auf der Welt gibt. Selbst du kannst die Wohnung von mir aber da du keiner Hilfsorganisation angehörst gegen Bares Mieten.
Original geschrieben von: marocmineral
Das man das Angebot momentan nicht nutzt, kann aber auch heißen, das du noch nicht vertrauenswürdig genug bist.
Denk mal drüber nach.

Das Interessiert mich nicht. Meine Niya (Absicht) ist der Lohn InshaAllah von Allah.
Original geschrieben von: marocmineral
Du könntest doch auch selber etwas gutes tun, oder?
Piet

Ich hoffe doch das ich wenn ich einer Hilfsorganisation die Wohnung Kostenlos anbiete somiet was Gutes gemacht zu haben.
Ob sie es annehmen oder nicht ist zweitrangig.

Re: Eine Gute Sache [Re: lodrice] #159533
22/09/15 11:52 PM
22/09/15 11:52 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
Hallo

Antwort auf:
Ansaar hilft nicht ohne radikal-religiöse Hintergedanken.


Ich habe echt keine Lust, die ganzen Videos anzuschauen.
Was ist radikal-religiös im Fall von Ansaar?
Religiös ist klar und in meinen Augen nichts schlimmes, aber was macht sie radikal?
Rufen sie zum bewaffneten Kampf auf oder finanzieren sie den IS?


Gruß
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Eine Gute Sache [Re: Najib] #159534
23/09/15 12:31 AM
23/09/15 12:31 AM
Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
L
lodrice Offline
Mitglied
lodrice  Offline
Mitglied
L

Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
Hallo
die Verbindungen der Hilfsvereine Ansaar und Helfen in Not zu radikalen Predigern wie Abou-Nagie oder zu Pierre Vogel und Sven Lau wurden hinreichend bewiesen, es sei denn man betrachtet sämtliche Medien, die diese Vereine kritisch sehen als Lügenpresse. Nochmal: Wenn selbst Leute wie Rupert Neudeck vor Ansaar warnen, sollte man das ernst nehmen.

Nochmal zum zweiten: Wäre es nur ein Muslimischer Hilfsverein und sonst nichts, würde man die Leute feiern anstatt sie zu bekämpfen.
Gruß Lothar

Re: Eine Gute Sache [Re: lodrice] #159536
23/09/15 01:25 AM
23/09/15 01:25 AM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
Die aussage von Rupert Neudeck der selbst eine Hilfsorganisation führt und dem Anscheinend die Spenden ausgehen reichen anscheinend wohl völlig aus um eine Muslimische Organisation zu Defarmieren. Jörg Cölsmann ein Friedensaktivist erzählt von seinen Erlebnissen und zu den Vorwürfen gegen Ansaar. Er ist auch mit der Organisation nach Syrien mitgefahren.
youtube]https://www.youtube.com/watch?v=S5-3uJHhjnE

Last edited by Youssef Alami; 23/09/15 01:48 AM.
Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159537
23/09/15 02:33 AM
23/09/15 02:33 AM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Dafür, das Du nur mal mit denen telefoniert und lediglich Deine Hilfe angeboten hast, lehnt Du Dich für die ganz schön aus dem Fenster und versucht uns hier durch mehr fragwürdige Argumente davon zu überzeugen, dass Ansaar nur rein karitativ tätig ist und lediglich von der "bösen Konkurrenz" wie von "ähnlichen" Hilfsorganisationen wie beispielsweise die von dem Cap-Anamur-Gründer Rupert Neudeck diffamiert wird.

Ich denke, Du spielst hier nur ein falsches Spiel mit uns, so wie es diese Rattenfänger-Salafisten und Abou-xyz-Typen offenbar sehr gerne machen, um ihre mehr radikal-salafistischen Ziele zu erreichen! shocked


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: Eine Gute Sache [Re: hulk1] #159538
23/09/15 02:46 AM
23/09/15 02:46 AM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
Original geschrieben von: hulk1
Ich denke, Du spielst hier nur ein falsches Spiel mit uns, so wie es diese Rattenfänger-Salafisten und Abou-xyz-Typen offenbar sehr gerne machen, um ihre mehr radikal-salafistischen Ziele zu erreichen! shocked

Klar doch und du wirst die Ehre haben der erste zu sein denn ich Verheize. Also Pass gut auf dich auf mein Freund.

Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159539
23/09/15 02:49 AM
23/09/15 02:49 AM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Original geschrieben von: Bilal_Ma
Klar doch und du wirst die Ehre haben der erste zu sein denn ich Verheize. Also Pass gut auf dich auf mein Freund.

Das haben schon ganz andere probiert, da hast Du keine Chance! Trägst Du eigentlich auch schon so einen "Fusselbart"? Winken3


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159540
23/09/15 08:29 AM
23/09/15 08:29 AM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607

Hallo,

Original geschrieben von: Shakir
Das kann hier noch ganz spannend werden. lachen1

...mehr als es äußerlich erscheint.



Kleine Kausalkette vom Ansaar zu LIES

Asaar und Pierre Vogel

Pierre Vogel unterstützt Lies

Lies Abu Nagie

Abu Nagie
(Nur mal so: Ist ne interessante Art Steuergelder an Hilfsbedürftige weiterzuleiten.)

Mir persönlich sind jeder Art von Missionierung, und das tut LIES, zu wieder. Ich habe weiterhin Verständigungsschwierigkeiten mit Menschen, die einzig ihre Meinung gelten lassen, ob radikaler Salafismus, missionierender Salafismus, Wahabismus...
...betrifft auch die Heilsarmee, Zeugen Jehovas...

Erwache!


„Diskussionen haben nur dann einen Sinn, wenn man nicht von vornherein entschlossen ist, recht zu behalten.“
Hans Clarin



Hallo Bilal,

wenn es dir so wichtig ist, dass dein Geld und deine Unterstützung bei Menschen und vor allem in Marokko ankommt, warum suchst du dir nicht einen Verein, der direkt in Marokko unterstützt, der z. T. von Marokkanern geführt wird und der sehr wenig Geld für die Administration braucht, weil ein Heer von freiwilligen Helfern fleißig und eigenfinanziert diesen Verein trägt.
Tuisa e.V. kommt aus Gelsenkirchen und macht eine starke Arbeit auch in Marokko.

Tuisa e. V.


One Bridge ist ein Verein aus Hagen, der ebenfalls von Muslimen, auch Marokkanern geführt wird und eine hervorragende Arbeit leistet.

One Bridge

Katrin


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159541
23/09/15 09:51 AM
23/09/15 09:51 AM
Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
L
lodrice Offline
Mitglied
lodrice  Offline
Mitglied
L

Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
Original geschrieben von: Bilal_Ma

Du verwechselst Religion mit Lego das man sich zurecht Bauen kann wie es einem gerade Passt.Was heisst hier zeitgemässe Auslegung? Für die sehr sehr große Mehrheit im Islam ist der Koran das Wort Gottes das für alle Zeiten bestand hatt. Was nicht heisst das man sich nicht im Sinne des Islam weiter entwickeln soll.Beispiele hatt die Muslimische welt genug geliefert siehe z.b. Andalusien. Das erste Wort das im Koran war das Wort Iqra was soviel heisst wie Lies.Eine Aufforderung sich zu Bilden.



Es gibt keinen Zwang im Glauben

Das ist eine der Kernaussagen im heiligen Koran.



Der Mensch hat ein Hirn, mit dem er denken kann. Das ist eine Tatsache, die man nicht leugnen kann. Will Gott, dass man sein Hirn zum Denken benutzt? wohl schon, sonst hätte er uns nicht damit ausgestattet.


Iqra, Aufforderung zur Bildung.
Das steht im heiligen Koran und Du hast es hier auch geschrieben.



Und jetzt, lieber Bilal, versuch das mal mit Deiner Aussage "es gibt keine zeitgemäße Auslegung des Korans" übereinzubringen. Das wird nicht funktionieren.

Millionen von Muslimen in Deutschland (gehört übrigens zum Westen, ganz nebenbei), Millionen von Muslimen in Marokko, in der Türkei, in was weiß ich wo beweisen tagtäglich, dass man den Islam an die heutige Zeit angepasst leben kann. Ich habe Imame predigen gehört, die genau hierzu aufgerufen haben: Toleriert keine Gewalt, haltet euch an die Gesetze, besudelt nicht die Religion, indem Ihr Leuten folgt, die den Islam missbrauchen...

Von radikalislamischen Salafisten ist gelegentlich zu hören, das seien keine Muslime. Da sage ich: wer gibt denen das Recht darüber zu urteilen?

Zu diesen radikalislamischen Salafisten gehört unter anderem Abou Nagie, der enge Verbindungen zu Ansaar unterhält.

Und jetzt kannst Du das entweder weiter unbedenklich finden, dass die zwar gutes tun, aber mit radikalen Kräften im Boot sitzen, dann rückst Du Dich in die Nähe der radikalislamischen Salafisten. Oder Du sagst, Lau, Vogel und Abou Nagie sind gar keine Radikalen. Dann würdest du Dich aber komplett entlarven.

Original geschrieben von: Bilal_Ma

Klar doch und du wirst die Ehre haben der erste zu sein denn ich Verheize. Also Pass gut auf dich auf mein Freund.


no comment!


Original geschrieben von: hulk1
Lothar gibt die Schuld überhaupt nicht (allen) Muslimen, sondern zeigt (wie auch ich) die Fehler radikal-islamistischer Jihadisten auf, eine relativ kleine Minderheit von fehlgeleiteten Muslimen, die ihre eigene (friedliche) Religion scheinbar nicht richtig verstehen! Winken3


richtig!

Gruß Lothar

Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159543
23/09/15 04:27 PM
23/09/15 04:27 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Original geschrieben von: Bilal_Ma
Die aussage von Rupert Neudeck der selbst eine Hilfsorganisation führt und dem Anscheinend die Spenden ausgehen reichen anscheinend wohl völlig aus um eine Muslimische Organisation zu Defarmieren. Jörg Cölsmann ein Friedensaktivist erzählt von seinen Erlebnissen und zu den Vorwürfen gegen Ansaar. Er ist auch mit der Organisation nach Syrien mitgefahren.
youtube]https://www.youtube.com/watch?v=S5-3uJHhjnE

Zur von Bilal zitierten Person Jörg Cölsmann und seine besondere Verbindung zu Ansaar e.V.
in Friedensdemo-Watch (Verlinkungen/Quellenangaben zum Text siehe dort):
Antwort auf:
Samstag, 8. August 2015 um 6:00
Rückblick auf das Give Back-Sommerfest
Mit besonderen Dank an Danny Marx von Sechel.it für die Recherche vor Ort.
Am Düsseldorfer Landtag fand ein Sommerfest für Verschwörte statt. Von Free21 bis Salafisten war alles da.
Die Salafisten von Anssar International stellten sich als humanitäre Hilfsorganisation da, die besonders effektive Entwicklungshilfe weltweit betreibt.
Tatsächlich ist Anssar bestens vernetzt in der Deutschen Salafistenszene und steht unter Verdacht den Islamischen Staat zu unterstützen.
Er wird im Verfassungschutzbericht des Landes NRW aufgeführt.
Bei Give Back durften sie durch Vermittlung von Jörg Cölsmann ihr freundliches Gesicht zeigen.
Der stadtbekannte Antisemit Jörg Cölsmann trug ein Pali-Tuch auf seinem Kopf und hing mit den Salafisten ab.
Den freien Journalisten Danny Marx bezeichnete er im Vorrübergehen murmelnd als "Zionist".
Schon im Vorfeld verharmloste er beim Wichtelmedium "krosta.TV" Ansaar und behauptete sogar, dass die Gruppe aus religiösen Gründen verfolgt werden würde.
Seine Rede beim Sommerfest lässt sich zusammenfassen mit: Syrien, Asyl, Ölhunger des US-amerikanischen Militärs, weswegen in der Türkei deutsche Soldaten mit Riesen-Raketenstationen auf der Bergspitze sitzen, und Ansaar ist toll.
Cölsmann rief dazu auf an Ansaar zu spenden.


[Danny Marx]: Jörg C. ist gerade "Zionist" murmelnd an mir vorbei gegangen
blush


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: Eine Gute Sache [Re: hulk1] #159547
23/09/15 05:54 PM
23/09/15 05:54 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
smirk
Salafist - Eine Definition durch den Ansaar-Vorsitzenden!

Salafisten sind danach "ganz normale" (praktizierende) Muslime! shocked

Wer dies auch bei radikal-islamistischen bzw. jihadistischen Salafisten glaubt..., hier mehr dazu! wink


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: Eine Gute Sache [Re: whatshername61] #159549
23/09/15 07:00 PM
23/09/15 07:00 PM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
Original geschrieben von: whatshername61

Hallo,

Kleine Kausalkette vom Ansaar zu LIES

Asaar und Pierre Vogel

Pierre Vogel unterstützt Lies

Lies Abu Nagie

Abu Nagie
(Nur mal so: Ist ne interessante Art Steuergelder an Hilfsbedürftige weiterzuleiten.)

Mir persönlich sind jeder Art von Missionierung, und das tut LIES, zu wieder. Ich habe weiterhin Verständigungsschwierigkeiten mit Menschen, die einzig ihre Meinung gelten lassen, ob radikaler Salafismus, missionierender Salafismus, Wahabismus...
...betrifft auch die Heilsarmee, Zeugen Jehovas...

Erwache!

Hallo
Erstmal möchte ich mich Herzlichst bei dir Bedancken das du mir nicht wie Befürchtet. weiterführende Links zu den Toden Hosen geschickt hast, die mir die Birne zudröhnen. Herzlichen Dank nochmal dafür. Aber der Spiegel ist auch nicht meine Lektüre.Aber nochmal Danke
Ich find das Lies Projekt als eine sehr gute Sache. Es wird niemand Gezwungen ein Koran Übersetzung zu nehmen. Da viel über denn Islam gesprochen wird kann sich dadurch jeder selbst schlau machen was dadrin steht. Es wird keiner Gezwungen. wenn du möchtest kannst du dir am Stand eins nehmen und einfach weitergehen. Keiner wird dir sagen bleib mal hier wier Diskuttieren jetzt. Es Dient Lediglich als Information für diejenigen die sich selbst Schlau machen möchten.

Original geschrieben von: whatshername61
Hallo Bilal,
wenn es dir so wichtig ist, dass dein Geld und deine Unterstützung bei Menschen und vor allem in Marokko ankommt, warum suchst du dir nicht einen Verein, der direkt in Marokko unterstützt, der z. T. von Marokkanern geführt wird und der sehr wenig Geld für die Administration braucht, weil ein Heer von freiwilligen Helfern fleißig und eigenfinanziert diesen Verein trägt.
Tuisa e.V. kommt aus Gelsenkirchen und macht eine starke Arbeit auch in Marokko.

Tuisa e. V.


One Bridge ist ein Verein aus Hagen, der ebenfalls von Muslimen, auch Marokkanern geführt wird und eine hervorragende Arbeit leistet.

One Bridge

Katrin

Ich sag ja nichts gegen die anderen Organisationen. Jede Organisation die selbstlose Hilfe leistet hatt meinen Respekt. Wichtig ist mir dabei das es keine Nationalistische Organisation ist. Und nochmal ich als Marokkanischer Muslim hab mich in einem forum das sich forum marokko nennt angemeldet und einen Beitrag geleistet, das die Ansaar jetzt auch in Marokko helfen. Ich hab niemanden Gezwungen das er/sie es gut findet. Aber das so ein Aufschrei dadurch entsteht hätte ich mir beim besten Willen nicht Vorgestellt. Ich komm mir als marokkaner in einem marokko forum vor wie ein Muslim der auf einem schiff im Mittelmeer nach Marokko unterwegs ist, und an der küste Marokkos stehen Nichtmuslime und beschissen mich mit Pfeilen weil ich Muslim bin. HAHa Einfach Herrlich

Re: Eine Gute Sache [Re: lodrice] #159552
23/09/15 07:37 PM
23/09/15 07:37 PM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
Original geschrieben von: lodrice

Es gibt keinen Zwang im Glauben

Das ist eine der Kernaussagen im heiligen Koran.

Richtig! Deshalb versteh ich auch nicht warum viele dich eingeschlossen z.b. gegen die Koranverteilung sind. Wenn ihr euch eins nimmt und dadrin liest könnt ihr uns das doch immer vor die Nase halten wenn wir nicht im Sinne des Islams handeln.

Original geschrieben von: lodrice
Der Mensch hat ein Hirn, mit dem er denken kann. Das ist eine Tatsache, die man nicht leugnen kann. Will Gott, dass man sein Hirn zum Denken benutzt? wohl schon, sonst hätte er uns nicht damit ausgestattet.

Richtig!


Original geschrieben von: lodrice
Iqra, Aufforderung zur Bildung.
Das steht im heiligen Koran und Du hast es hier auch geschrieben.

Richtig!

Original geschrieben von: lodrice
Und jetzt, lieber Bilal, versuch das mal mit Deiner Aussage "es gibt keine zeitgemäße Auslegung des Korans" übereinzubringen. Das wird nicht funktionieren.

Was heisst überhaupt zeitgemässe? fortschritt ist nicht nur Erlaubt sondern Vorschrift Fortschritt auf der Grundlage des Koran und der Sunna.


Original geschrieben von: lodrice
Millionen von Muslimen in Deutschland (gehört übrigens zum Westen, ganz nebenbei), Millionen von Muslimen in Marokko, in der Türkei, in was weiß ich wo beweisen tagtäglich, dass man den Islam an die heutige Zeit angepasst leben kann.

Ja Natürlich nicht nur Türken oder Marokkaner. Z.B. Roberto Blanco war ein Wunderbarer Neger der den meisten Deutschen sogar gefallen hatt!

Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159553
23/09/15 07:40 PM
23/09/15 07:40 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Original geschrieben von: Bilal_Ma
Ich komm mir als marokkaner in einem marokko forum vor wie ein Muslim der auf einem schiff im Mittelmeer nach Marokko unterwegs ist, und an der küste Marokkos stehen Nichtmuslime und beschissen mich mit Pfeilen weil ich Muslim bin.


Auch wenn das so nicht stimmt (insbesondere nicht, weil Du ein Moslem bist, das ist vollkommener Quatsch!), wer sagt Dir denn eigentlich, das Dich hier nur Nichtmuslime "beschießen", oder besser Dich diese hier wegen Deiner vorbehaltlosen Unterstützung für Ansaar "kritisieren"? wink


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: Eine Gute Sache [Re: hulk1] #159554
23/09/15 07:49 PM
23/09/15 07:49 PM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
Original geschrieben von: hulk1

wer sagt Dir denn eigentlich, das Dich hier nur Nichtmuslime "beschießen", oder - besser gesagt - Dich hier wegen Deiner vorbehaltlosen Unterstützung für Ansaar kritisieren? wink

Der Muslim/a die mich dafür kritisieren der möge bitte vortreten.

Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159555
23/09/15 07:51 PM
23/09/15 07:51 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Original geschrieben von: Bilal_Ma
Der Muslim/a die mich dafür kritisieren der möge bitte vortreten.


tanz2


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: Eine Gute Sache [Re: hulk1] #159556
23/09/15 08:11 PM
23/09/15 08:11 PM
Joined: Nov 2010
Posts: 568
NRW
M
marocmineral Offline
Mitglied
marocmineral  Offline
Mitglied
M

Joined: Nov 2010
Posts: 568
NRW
Bilal Ma,

was soll der Quatsch? Es geht doch in erster Linie nicht um Religion, sondern darum, ob der Verein das ist, was er vorgibt. Komm jetzt mal von diesem Muslim-Trip runter.

Übrigens: Das Rote Kreuz bekommt von mir aus diversen Gründen auch keinen Cent und keine Sachspende.

Piet

Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159557
23/09/15 08:20 PM
23/09/15 08:20 PM
Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
L
lodrice Offline
Mitglied
lodrice  Offline
Mitglied
L

Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
Hallo,

schön Bilal, dass Du auf meine Argumente eingegangen bist.

Ich bin ja gar nicht generell gegen Koranverteilungen. Ich bin aber glasklar gegen den wachsenden Einfluss von, sagen wir jetzt mal, um nicht wieder den Begriff Salafisten zu verwenden, reaktionären ultrakonservativen islamischen Kräften. Leider sind es aber genau diese Kräfte, die hinter den Koranverteilungen stehen und ihren Einfluss im Gespräch geltend machen. Warum habe ich etwas gegen das Erstarken genau dieser Kräfte? Weil die überall dort, wo sie auftauchen, Probleme verursachen. Weil die nur ihre Meinung akzeptieren.

Man kann das übrigens auch sehr gut bei anderen Religionen beobachten, dass ultrakonservative und reaktionäre Gruppen versuchen an Einfluss zu gewinnen: zum Beispiel bei orthodoxen Juden oder bei christlichen Fundamentalisten, die es vor allem in den USA gibt. Bei all diesen Gruppen könnte ich jetzt sagen: "Alle in einen Sack stecken und feste draufhauen, dann triffst Du immer den richtigen".

Ich hoffe nicht, dass Du das Gefühl hast, ich hätte Pfeile auf Dich geschossen, weil Du Muslim bist. Ganz sicher habe ich das nicht. Ich bin nur davon überzeugt, dass der Verein, den Du unterstützen willst, Verbindungen zu fragwürdigen Elementen hat. Dazu wurde alles gesagt, das muss man nicht mehr weiter ausführen. Ich unterstelle Dir auch keine schlechte, sondern höchst ehrenwerte Absichten!

Wie gesagt äußere ich stets meine Ablehnung sämtlicher reaktionären Gedanken, also auch reaktionär-islamistischen Gedanken. Das habe ich immer so gehalten und werde dies wohl auch weiterhin tun. Um es an einem beispielhaften Vergleich zu veranschaulichen:

Wenn der AIS, Al Quaida, Boco Haram die NSDAP wären

Dann wären Prediger wie Abou Nagie die NPD

Sven Lau entpräche dann etwa der DVU

Pierre Vogel wäre sowas wie die Republikaner

Friedliche Salafsten wären die AFD (Pierre Vogel ist zwar nicht unfriedlich, aber sehr laut und manipulativ)

Die große Mehrheit der praktizierenden Muslime wären GroKo, also CDU und SPD

Muslime, die nur 3 anstatt 5 mal beten und auch mal ein Glas Wein trinken wären die Grünen

nicht praktizerende Muslime wären Die Linke

Ich persönlich habe ein Problem mit allem rechts von der AFD

LG Lothar

Re: Eine Gute Sache [Re: lodrice] #159560
23/09/15 09:43 PM
23/09/15 09:43 PM
Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
L
lodrice Offline
Mitglied
lodrice  Offline
Mitglied
L

Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
by the way könnte ich ja der Vollständigkeit halber noch hinzufügen, wer mir sympathisch ist.

Die Linken: Die Sarah ist toll, und der olle Gysi, auf muslimischer Seite gibt es auch jemanden, den kann ich hier aber nicht öffentlich nennen!

Die Grünen mag ich generell, ich mag auch die muslimischen Pendants, die ich ebenfalls nicht nennen möchte.

Die GroKo ist meine Heimat. Lamya Kaddor und der Imam von Mannheim. Super! König M6? ja, der auch! Und Ali vom Gemüseladen. Und die Muslime, die mit mir auf der Anti-Pegida Demo waren. überhaupt ganz viele Marokkaner.
Ist Frau Kaddor eher bei den Grünen einzuordnen? Keine Ahnung, egal; Sie ist so oder so super!

Die FDP habe ich ganz vergessen! Dazu fällt mir nur Herr Mayzeck oder so ähnlich ein, der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, unwichtig...

Die AfD mag ich nicht, aber sie bereitet mir auch keine schlaflosen Nächte, und weiter rechts wird´s wie gesagt grausig

Gruß Lothar




Last edited by lodrice; 23/09/15 10:37 PM.
(K)eine gute Sache??? [Re: Bilal_Ma] #159566
23/09/15 11:38 PM
23/09/15 11:38 PM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607

Hallo,

Original geschrieben von: Bilal_Ma
Erstmal möchte ich mich Herzlichst bei dir Bedancken das du mir nicht wie Befürchtet. weiterführende Links zu den Toden Hosen geschickt hast, die mir die Birne zudröhnen.


Sie haben ihren Zweck doch erfüllt: Eine gute Sache würde ich sagen.

Original geschrieben von: Bilal_Ma
Ich komm mir als marokkaner in einem marokko forum vor wie ein Muslim der auf einem schiff im Mittelmeer nach Marokko unterwegs ist, und an der küste Marokkos stehen Nichtmuslime und beschissen mich mit Pfeilen weil ich Muslim bin.


Jeder sucht sich die Menschen, die zum ihm passen. Du hast noch nie ein gutes Händchen dafür gehabt.
Wünsche dir, dass du findest, was du suchst.

K.


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159570
24/09/15 01:32 AM
24/09/15 01:32 AM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
Original geschrieben von: Bilal_Ma

Ja Natürlich nicht nur Türken oder Marokkaner. Z.B. Roberto Blanco war ein Wunderbarer Neger der den meisten Deutschen sogar gefallen hatt!

Diese Worte die hier anscheinend keinem Gestört haben (Neger) waren übrigens nicht meine Worte sie stammen von dem CSU Abgeordneten Herrmann https://www.youtube.com/watch?v=Tn9-v9jIIJg

Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159576
24/09/15 02:10 AM
24/09/15 02:10 AM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Original geschrieben von: Bilal_Ma
Original geschrieben von: Bilal_Ma

Ja Natürlich nicht nur Türken oder Marokkaner. Z.B. Roberto Blanco war ein Wunderbarer Neger der den meisten Deutschen sogar gefallen hatt!

Diese Worte die hier anscheinend keinem Gestört haben (Neger) waren übrigens nicht meine Worte sie stammen von dem CSU Abgeordneten Herrmann https://www.youtube.com/watch?v=Tn9-v9jIIJg



Die "Schwarzen" müssen zusammenhalten (Roberto Blanco ist anscheinend CSU-Ehrenmitglied)! grin







Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159581
24/09/15 08:51 AM
24/09/15 08:51 AM
Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
L
lodrice Offline
Mitglied
lodrice  Offline
Mitglied
L

Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
Original geschrieben von: Bilal_Ma
Original geschrieben von: Bilal_Ma

Ja Natürlich nicht nur Türken oder Marokkaner. Z.B. Roberto Blanco war ein Wunderbarer Neger der den meisten Deutschen sogar gefallen hatt!

Diese Worte die hier anscheinend keinem Gestört haben (Neger) waren übrigens nicht meine Worte sie stammen von dem CSU Abgeordneten Herrmann https://www.youtube.com/watch?v=Tn9-v9jIIJg


Hallo Bilal,

Deine Anspielung auf den bayrischen Innenminister ist mir nicht entgangen. Ich bin nicht näher darauf eingegangen weil ich glaube, Dich inzwischen besser einschätzen zu können:

Am Anfang warst Du mir wirklich höchst suspekt, nachdem Du zuerst so schräge Sachen gepostet hast von wegen der Irak würde keine europäischen Flüchtlinge mehr aufnehmen, dann Werbung für einen Verein machst, der zumindest große Fragezeichen aufwirft usw...

Ich glaube Du hast einen ganz schön sarkastischen Humor. Eine Charaktereigenschaft, die mir selbst nicht fremd ist, die man aber leicht missverstehen kann, wenn man das im Internet schreibt, wo man sich nicht persönlich kennt und das ganz besonders dann, wenn man den Sarkasmus ganz am Anfang und hochdosiert in die Runde schmeißt.

Ich glaube inzwischen Dir geht es wirklich mehr um die gute Sache als darum, ultrakonservative Gruppen zu stärken. Dafür gäbe es aber unverdächtigere Möglichkeiten, wie Katrin aufgezeigt hat.

Auf meiner zugegebenermaßen schrägen "Deutsche Parteien <--> Muslimgruppen - Skala" schätze ich Dich irgendwo zwischen CSU und AFD ein, also für mich hinnehmbar (CSU) bis gerade noch tolerabel wenn ich gute Laune habe (AfD).

Gruß Lothar


Re: Eine Gute Sache [Re: lodrice] #159592
24/09/15 02:45 PM
24/09/15 02:45 PM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
Original geschrieben von: lodrice


Hallo Bilal,
Am Anfang warst Du mir wirklich höchst suspekt, nachdem Du zuerst so schräge Sachen gepostet hast von wegen der Irak würde keine europäischen Flüchtlinge mehr aufnehmen, dann Werbung für einen Verein machst, der zumindest große Fragezeichen aufwirft usw...


Hallo Lothar
Ich hatte das mit den Europäischen flüchtlingen geschrieben weil aller anschein nach einige die story von dem bewaffneten auf der autobahn geglaubt hatten. Einstein hatt ja selber gesagt 2 dinge wären endlos, das universum und die Menschliche Dummheit beim Universum währe es sich aber nicht so ganz sicher.Ich wollte nur wissen in wieweit es zutrifft.


Original geschrieben von: lodrice
Auf meiner zugegebenermaßen schrägen "Deutsche Parteien <--> Muslimgruppen - Skala" schätze ich Dich irgendwo zwischen CSU und AFD ein, also für mich hinnehmbar (CSU) bis gerade noch tolerabel wenn ich gute Laune habe (AfD).

Gruß Lothar


Ich seh mich nicht so. Anders als bei den Ansaar war bin ich beim Lies Projekt aktiv an den Ständen. das härtet einem ab. Von Beleidigungen bis zu Schönen Momenten. Es kammen zum Beispiel einmal zwei Omis zu mir an. die eine sagte mir hier die will nach syrien in dem krieg ziehen. sie hatte die ganze Zeit Versucht die Leute auf uns zu ziehen. Wir haben represallien von der Polizei erlebt. einige sind dadran zerbrochen einige hatt es abgehärtet. aber es gibt auch momente die alles Entschädigen wenn zum Beispiel von der Gegenüberliegenden Bäckerei uns kaffee gebracht wurde. oder wenn uns konvertierte Brüder besuchten

Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159593
24/09/15 03:05 PM
24/09/15 03:05 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Original geschrieben von: Bilal_Ma
Anders als bei den Ansaar war bin ich beim Lies Projekt aktiv an den Ständen. das härtet einem ab. Von Beleidigungen bis zu Schönen Momenten. Es kammen zum Beispiel einmal zwei Omis zu mir an. die eine sagte mir hier die will nach syrien in dem krieg ziehen. sie hatte die ganze Zeit Versucht die Leute auf uns zu ziehen.


Piets Frage nach Deinem Alter scheint wirklich berechtigt zu sein: Welche (deutsche?) Oma in Deutschland will nach Syrien in den Krieg ziehen?

Es gibt bekannte Personen, die wie Du vorher ebenfalls in der Salafistenszene aktiv waren und dort u.a. auch am Lies Projekt teilgenommen haben, die sich nach ihrer Radikalisierung sogar anschließend dem menschenverachtenden IS angeschlossen haben.

Stellst Du Dir so Deinen zukünftigen Lebensweg vor, vielleicht sogar für einen rückwärtsgewandt praktizierten Islam (was so im Koran nicht vorgeschrieben ist!) sterben zu wollen?

Informiere Dich bitte vorher bei Imamen und Muslimen (die nicht der Salafistenszene entstammen), über Deine Pflichten als Muslime und möge Gott Deinen weiteren Weg rechtleiten!


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159595
24/09/15 04:26 PM
24/09/15 04:26 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland


Christian Emde aka Abu Qatada,
Beispiel eines Salafisten aus Solingen am Lies-Stand bei der Verteilung des Korans


Todenhöfer traf deutschen ISIS-Kämpfer Christian Emde und Gruselig: Interview mit einem deutschen IS-Kämpfer
blush


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: Eine Gute Sache [Re: hulk1] #159597
24/09/15 06:28 PM
24/09/15 06:28 PM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
Original geschrieben von: hulk1

Piets Frage nach Deinem Alter scheint wirklich berechtigt zu sein: Welche (deutsche?) Oma in Deutschland will nach Syrien in den Krieg ziehen?


Oh Mann was du alles nicht verstehst. Natürlich wollte die das nicht. Sie hatt uns vorgeworfen wir würden die Leute dahin schicken. Sie hatt stundenlang die Leute gegen uns gehetzt und einmal kamm sie mit einer Oma wieder zum Stand und hatt mir gesagt hier die will nach Syrien. Ich hab das Spiel mitgespielt und ihr gesagtdas ich ihr davon abrate weil es da Krieg gibt. bu qatada ist von sich aus gegangen keiner wußte außer die mit ihm gegangen sind das er das vorhatte. und das hatt mit dem lies projekt nichts zu tun. hätte man das gewußt hätte man ihn verboten bei dem projekt dabei zu sein

Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159598
24/09/15 06:41 PM
24/09/15 06:41 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Original geschrieben von: Bilal_Ma
Oh Mann was du alles nicht verstehst. Natürlich wollte die das nicht. Sie hatt uns vorgeworfen wir würden die Leute dahin schicken. Sie hatt stundenlang die Leute gegen uns gehetzt und einmal kamm sie mit einer Oma wieder zum Stand und hatt mir gesagt hier die will nach Syrien. Ich hab das Spiel mitgespielt und ihr gesagtdas ich ihr davon abrate weil es da Krieg gibt.


Hast Du bzw. habt Ihr Euch nicht wenigstens ein einziges Mal gefragt, wieso diese ältere Frau so reagiert und wie sie darauf kommt, soetwas (von Euch) zu denken?

Meinst Du etwa, dass auch von Muslimen geachtete Personen wie beispielsweise der islamfreundliche promovierte Jurist (Ex-Richter) Dr. Jürgen Todenhöfer nur irgendeinen Blödsinn erzählen (siehe Youtube-Interview des vorherigen Beitrags)???


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: Eine Gute Sache [Re: hulk1] #159600
24/09/15 07:02 PM
24/09/15 07:02 PM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
jürgen todenhoefer hatt mein vollsten Respekt .Ich unterstütze ihn bedinungslos das er leute davon abhalten möchte das weitere dahin fahren. Aber er hatt wegen seiner Reise soviel druck und ohrfeigen gekriegt das er sich immer wiederholt und nur noch das erzählt was gewisse leute hören möchten

Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159607
25/09/15 01:08 AM
25/09/15 01:08 AM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Original geschrieben von: Bilal_Ma
jürgen todenhoefer hatt mein vollsten Respekt .Ich unterstütze ihn bedinungslos das er leute davon abhalten möchte das weitere dahin fahren.


Dann lehnst Du also auch die - von J.T. geschilderten - unglaublichen Greueltaten des sog. Islamischen Staates ab? nixweiss1


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: Eine Gute Sache [Re: hulk1] #159617
25/09/15 02:56 PM
25/09/15 02:56 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Original geschrieben von: hulk1
Original geschrieben von: Bilal_Ma
jürgen todenhoefer hatt mein vollsten Respekt .Ich unterstütze ihn bedinungslos das er leute davon abhalten möchte das weitere dahin fahren.


Dann lehnst Du also auch die - von J.T. geschilderten - unglaublichen Greueltaten des sog. Islamischen Staates ab? nixweiss1


keine Antwort ist auch eine Antwort! hammer


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: Eine Gute Sache [Re: hulk1] #159620
25/09/15 08:50 PM
25/09/15 08:50 PM
Joined: May 2006
Posts: 1,171
S
Shakir. Offline
Mitglied
Shakir.  Offline
Mitglied
S

Joined: May 2006
Posts: 1,171
Abdelkarim im Kreuzverhör!

"Abdelkarim, distanzieren Sie sich..."

https://www.youtube.com/watch?v=EoXDj_wTG_E

Re: Eine Gute Sache [Re: Shakir.] #159622
25/09/15 09:57 PM
25/09/15 09:57 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Original geschrieben von: Shakir.
Abdelkarim im Kreuzverhör!

"Abdelkarim, distanzieren Sie sich..."

https://www.youtube.com/watch?v=EoXDj_wTG_E


War klar, der Shakir! Winken3


Warum ich bei Bilal so nachhake, das ist eigentlich wegen seiner folgender Aussage:
Original geschrieben von: Bilal_Ma
Anders als bei den Ansaar war bin ich beim Lies Projekt aktiv an den Ständen.

Gerade im Zusammenhang mit dem Lies-Projekt sind einige größtenteils äußerst brutale deutsche IS-Kämpfer/Salafisten bekannt geworden, die vorher an einem Lies-Stand Korane verteilt haben, z.B. Christian Emde, Robert Baum, Denis Cuspert/Deso Dogg oder Mohamed Mahmoud usw.


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: Eine Gute Sache [Re: hulk1] #159623
25/09/15 10:20 PM
25/09/15 10:20 PM
Joined: May 2006
Posts: 1,171
S
Shakir. Offline
Mitglied
Shakir.  Offline
Mitglied
S

Joined: May 2006
Posts: 1,171
Ach Hulk grin ,

die LIES-Aktionen an sich kann doch kein Muslim verurteilen. Kein Muslim kann es schlecht finden, wenn das ihnen heiligste Buch für andere Menschen bereitgestellt wird.

Eine gute Tat bleibt immer eine gute Tat - egal, wer und warum sie ausgeführt wird.

Und wegen einer Koran-Verteilung nun Bilal dieser irakischen Gruppierung durch ein Kreuzverhör zuordnen zu wollen oder zu solch einer Aussage zu provozieren, ist nicht fair.

Genauso wenig darf ein Muslim sich irgendeine Schuld zuschieben lassen, nur weil er das Glaubensbekenntnis ausspricht, dass auf einer schwarzen Flagge im Irak gestickt wird.

Das mag alles schon sehr trotzig sein, aber wer sich sein lebenlang für eine Religion rechtfertigen muss, der hat dann schlicht und ergreifend irgendwann keinen Nerv mehr dafür.

Mir fällt da übrigens was ähnliches ein:

Ich habe es damals wirklich sehr erschreckend gefunden, wie die Medien Eva Herrman zerrissen haben, weil sie die familiären Werte während der Nazi-Zeit hervorgehoben hat. Für mich hat sie nie Hitler unterstützt, sondern auf etwas hingewiesen, was in der damaligen Zeit eben gut funktioniert hat. Darunter zu verstehen, dass sie sich die Nazi-Zeit wieder zurückwünscht oder Hitler verteidigt, widerstrebte mir.

Etwas GUTES wird nicht BÖSE, weil ein BÖSER Mensch auch zu diesem GUTEN mal im Stande war. Bitte nicht vergessen!

LG
Shakir


Re: Eine Gute Sache [Re: Shakir.] #159624
25/09/15 11:05 PM
25/09/15 11:05 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Original geschrieben von: Shakir.
Und wegen einer Koran-Verteilung nun Bilal dieser irakischen Gruppierung durch ein Kreuzverhör zuordnen zu wollen oder zu solch einer Aussage zu provozieren, ist nicht fair.


Lieber Shakir, ich habe nie behauptet, das Bilal diese brutale radikal-islamische Meinung dieser DEUTSCHEN (nicht irakischen) Gruppierung um Christian Emde, Denis Cuspert oder Mohamed Mahmoud ebenfalls vertritt, zumal Bilal sich deutlich zu J.T. bekannt hat!

Fakt ist jedenfalls, das auch Bilal anscheinend der bekannten deutschen Salafistenszene zuzuordnen ist, übrigens offensichtlich genauso wie die von ihm hier im Forum empfohlene Organisation "Ansaar International" aus Düsseldorf, weshalb das Insistieren auf die Beantwortung meiner Frage doch nicht unberechtigt erscheint, oder? nixweiss1

Was die kostenlose Koranverteilung als solches anbelangt, so wäre sie (wenn sie ohne Hintergedanken verfolgt werden würde!) auch nach meiner Meinung für einen Muslimen sicherlich vollkommen okay!


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: Eine Gute Sache [Re: hulk1] #159625
25/09/15 11:13 PM
25/09/15 11:13 PM
Joined: May 2006
Posts: 1,171
S
Shakir. Offline
Mitglied
Shakir.  Offline
Mitglied
S

Joined: May 2006
Posts: 1,171
Original geschrieben von: hulk1
Original geschrieben von: hulk1
Original geschrieben von: Bilal_Ma
jürgen todenhoefer hatt mein vollsten Respekt .Ich unterstütze ihn bedinungslos das er leute davon abhalten möchte das weitere dahin fahren.


Dann lehnst Du also auch die - von J.T. geschilderten - unglaublichen Greueltaten des sog. Islamischen Staates ab? nixweiss1


keine Antwort ist auch eine Antwort! hammer


Ich bezog mich hier drauf.

Re: Eine Gute Sache [Re: Shakir.] #159626
25/09/15 11:22 PM
25/09/15 11:22 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Original geschrieben von: Shakir.
...keine Antwort ist auch eine Antwort! hammer

Ich bezog mich hier drauf.


Das sollte ein Hinweis an Bilal sein, das man ihn bei einer Nichtbeantwortung dieser Frage missverstehen kann!

Bei der Antwort zu so einer Frage wird von Salafisten leider desöfteren nur herumgeeiert!


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: Eine Gute Sache [Re: hulk1] #159630
26/09/15 12:50 AM
26/09/15 12:50 AM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
Original geschrieben von: Shakir.
Und wegen einer Koran-Verteilung nun Bilal dieser irakischen Gruppierung durch ein Kreuzverhör zuordnen zu wollen oder zu solch einer Aussage zu provozieren, ist nicht fair.

Shakir Ich hab mich überhaupt nicht Provuziert gefühlt.
Währe Hulk vor mir und hätte mir diese Unverschämte Frage gestellt und mir dabei in die Augen geschaut hätte ich mich wahrscheinlich zu einer GUTEN SACHE Tat hinreißen lassen und ihm wahrscheinlich eine Backpfeife gegeben und sein Hirn an der richtigen Stelle wieder katapultiert. Nun er sitz ja irgendwo hinterm Pc da hab ich mir gesagt ich lass ihm gespannt vorm PC warten bis seine Augen Glühen und hab mir da Eid ist mit der Familie einen Schönen Tag gemacht.Es gab eine Ganze Hammel schulter frisch aus dem Backofen.

Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159631
26/09/15 01:01 AM
26/09/15 01:01 AM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Original geschrieben von: Bilal_Ma
Währe Hulk vor mir und hätte mir diese Unverschämte Frage gestellt und mir dabei in die Augen geschaut hätte ich mich wahrscheinlich zu einer GUTEN SACHE Tat hinreißen lassen und ihm wahrscheinlich eine Backpfeife gegeben und sein Hirn an der richtigen Stelle wieder katapultiert.


Daran sieht man, dass Du - wie viele andere Salafisten auch - nichts kapiert hast oder - noch schlimmer - nichts kapieren willst!

Schön finde ich aber (und das meine ich ehrlich), dass Du im Kreise Deiner Familie das Opferfest feiern kannst!


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: Eine Gute Sache [Re: hulk1] #159632
26/09/15 01:05 AM
26/09/15 01:05 AM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
Original geschrieben von: hulk1

Das sollte ein Hinweis an Bilal sein, das man ihn bei einer Nichtbeantwortung dieser Frage missverstehen kann!

Was meinst du was mich das Juckt was der Seppel von mir denkt. Eure Meinung über mich Interessiert mich genausoviel wie ein Fahrrad das in China umgefallen ist. Damit das mal klar ist

Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159634
26/09/15 01:20 AM
26/09/15 01:20 AM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Original geschrieben von: Bilal_Ma
Was meinst du was mich das Juckt was der Seppel von mir denkt. Eure Meinung über mich Interessiert mich genausoviel wie ein Fahrrad das in China umgefallen ist. Damit das mal klar ist


Is klar...


Deine Meinung über diese offensichtlich salafistische Organisation Ansaar e.V., die Du versuchst hier im Forum zu bewerben, interessiert mich "als Seppel" dann auch genauso wenig! cool


Noch ein schönes Fest!


P.S. Würde es Dich denn mehr interessieren, wenn in China ein Sack Reis umgefallen wäre? lachen5


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159642
27/09/15 12:21 AM
27/09/15 12:21 AM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
Abschließend zu diesem thema möchte ich mich an die Muslime egal welcher Ethnie hier im Forum wenden. Fallt nicht auf die Wölfe in Schaffspelzen rein. Manche geben sich hier als Tolerant gegenüber Muslimen, aber sie entblößen sich ganz von selbst. Sie sind in wirklichkeit so Intolerant das sie sich gar nicht vorstellen können das eine Muslimische Organisation selbstlose Hilfe leisten könnte.Wenn eine Muslimische hilfsorganisation Hilfe an muslime verteilt dann ist ihr Argument das sie die Muslime Radikalisieren möchten. wenn eine Muslimische organisation auch an Nichtmuslime Hilfe leistet dann ist ihr Argument das sie die Leute konvertieren möchten. Sie Erfinden Wörter wie Salafisten Islamisten um die Muslime zu spalten. Sie würden sich ja um die ach so Lieben Gemässigten Muslime Sorgen machen. Spalte und Herrsche. Und lasst euch keine Schuldgefühle einreden. Sie sind es die Dreck am Stecken haben Achu koum fi Allah Bilal

Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159651
27/09/15 04:59 PM
27/09/15 04:59 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Original geschrieben von: Bilal_Ma
Fallt nicht auf die Wölfe in Schaffspelzen rein. Manche geben sich hier als Tolerant

Meinst Du Dich damit oder Deinesgleichen? nixweiss1

LIES! weiter ...


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: Eine Gute Sache [Re: Shakir.] #159658
28/09/15 06:25 AM
28/09/15 06:25 AM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607



„Diskussionen haben nur dann einen Sinn, wenn man nicht von vornherein entschlossen ist, recht zu behalten.“
Hans Clarin


Bilal und Hulk!

Den Spruch hatte ich bereits weiter vorn reingeschrieben. Der gilt nicht nur für Bilal sondern besonders auch für dich, Hulk. Ich versuche es jetzt mal auf diesem Wege. Viele haben es dir schon geschrieben und du hast nicht reagiert. Du schüttest das Forum mit deinem Salfizeugs zu. Wer sich für Marokko ernsthaft interessiert und auf dieses Forum trifft, findet in den aktuellen Beiträgen manchmal 7 solcher Threads, als wenn es in Marokko kein anderes Thema gibt als Salafisten und Isla...

...Bilal, da gab es mal so einen Rap-Song. Du kennst den sicher.

Katrin



Lieber Shakir :),

Original geschrieben von: Shakir
Etwas GUTES wird nicht BÖSE, weil ein BÖSER Mensch auch zu diesem GUTEN mal im Stande war. Bitte nicht vergessen!


du denkst, die Absicht etwas Gutes zu tun, reicht, auch wenn es zu etwas Bösem führt, die Warnungen und Anzeichen dafür bereits leuchtend am Himmel zu lesen waren?

Ich möchte zu diesem Zitat gern eine andere Seite aufzeigen. Ja, es wird (mal wieder) die Nazikeule.

Herr Schickelhuber ließ Autobahnen bauen und gab den Menschen Arbeit. Es ging ihnen gut und sie waren froh. So ein tolles Leben (neue Häuser, mehr Gehalt, feine Straßen, kostenloser Urlaub...) hatten sie noch nie in der Geschichte der einfachen Arbeiterklasse. Später forschte er auch im medizinischen Bereich. Einige heutige Forschungsergebisse beruhen auf diesen Forschungen. Wenn ich mich recht entsinne, hattest du mal einen Beitrag zu dem Thema.

Eugenik
Nationalsozialistische Rassenhygiene
Aktion T4
Menschenversuche

Die Menschen, die warnten, wurden in KZ gesperrt, ermordet und ruhig gestellt...

...dafür haben wir heute die geilsten Autobahnen der Welt. Ein paar von den Häusern, die der Krieg übriggelassen hat, sind zu modernen Wohnungen umgebaut. Auf unseren Urlaub pochen wir mit deutsch-grrrrrründlicher Aneignungsmanier. Derrrrrrr steht ons zo!
...und auch das Gehalt, der Wohlstand, das gute Leben.

Ich persönlich würde auf meinen Wohlstand verzichten, wenn damit eine Garantie für den Frieden gegeben wäre. Im Frieden würde der Wohlstand innerhalb kürzester Zeit zurückkehren...
...die Träumerin in mir ist noch nicht tot smile


Ein Freund fragte mich gestern: „Katrin, sehen die Menschen nicht, dass wir so reich sind, weil die anderen arm sind?“ Wie schnell sich das Schicksal wenden kann, haben wir in den letzten Jahren gesehen: Kosovo, Ukraine, Irak, Syrien, Jemen, Lybien, Ägypten...


Original geschrieben von: Shakir=
...die LIES-Aktionen an sich kann doch kein Muslim verurteilen. Kein Muslim kann es schlecht finden, wenn das ihnen heiligste Buch für andere Menschen bereitgestellt wird.
Weißt du, was mit vielen dieser Bücher anschließend geschieht? Ist dieses Buch, auch wenn es "nur eine Übersetzung" ist, nicht mehr wert als ein in einer Einkaufspassage verteilter Flyer?
Wer wirklich einen Quran haben möchte, wird ihn bekommen, dazu braucht es nicht solche Rundum-Verteilaktonen.


Ich denke nicht, dass sich Bilal die Sache noch einmal überlegt. Es ist sehr wahrscheinlich, dass er darüber schon seeeehr lange nachgedacht hat und die zwei Seiten, das Für und Wider lange in ihm gekämpft haben. Er hat seine Entscheidung getroffen. Und die wird er hart durchziehen. Bleibt nur abzuwarten, ob er auf die Nase oder im Kampf fällt.

Für mich sind plötzlich viele Fragen beantwortet. Allah/das Schicksal/das Leben hat eine Weile gebraucht. Nun ist es sonnenklar.

Liebe Grüße
Katrin



„Diskussionen haben nur dann einen Sinn, wenn man nicht von vornherein entschlossen ist, recht zu behalten.“
Hans Clarin


Ich persönlich sehe keinen Sinn in dieser Diskussion.


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Eine Gute Sache [Re: whatshername61] #159660
28/09/15 08:09 AM
28/09/15 08:09 AM
Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
L
lodrice Offline
Mitglied
lodrice  Offline
Mitglied
L

Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
Danke Katrin. Du hast es wirklich perfekt und allumfassend auf den Punkt gebracht.

Re: Eine Gute Sache [Re: whatshername61] #159663
28/09/15 05:50 PM
28/09/15 05:50 PM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
Original geschrieben von: whatshername61

...Bilal, da gab es mal so einen Rap-Song. Du kennst den sicher.


Meinst du das von Amar? Islamistisch kenne ich nicht.

Original geschrieben von: whatshername61
Weißt du, was mit vielen dieser Bücher anschließend geschieht? Ist dieses Buch, auch wenn es "nur eine Übersetzung" ist, nicht mehr wert als ein in einer Einkaufspassage verteilter Flyer?
Wer wirklich einen Quran haben möchte, wird ihn bekommen, dazu braucht es nicht solche Rundum-Verteilaktonen.


Wenn auch nur eine/r die Wahrheit dadurch erkennt dann war es schon allemal Wert.

Original geschrieben von: whatshername61
Ich denke nicht, dass sich Bilal die Sache noch einmal überlegt. Es ist sehr wahrscheinlich, dass er darüber schon seeeehr lange nachgedacht hat und die zwei Seiten, das Für und Wider lange in ihm gekämpft haben. Er hat seine Entscheidung getroffen. Und die wird er hart durchziehen.


Ich brauchte nicht Lange zu Überlegen um zu Wissen zu wemm ich Gehöre. Ihr und die Medien erinnern mich jedesmal dadran. Ich bin Muslim. Und nochmal ich hab ein harmlosen Beitrag geleistet das die Ansaar jetzt auch in Marokko Hilfe leisten. Nicht mehr und nicht weniger. Die Reaktionen kannst du selber nachlesen. Lodrice hatt den Anfang gemacht und mir Salafistische Propaganda vorgeworfen und hier indirekt meine Sperrung eingefordert. http://www.forum.marokko.net/ubbthreads.php?ubb=showflat&Number=159507#Post159507 Dann haben sich die Sogenannten toleranten zusammengetan und die P.M. s zwischen ihnen flogen hin und her. Ich werde es nicht zulassen das eine Islamische Hilfsorganisation Diffamiert wird. Wenn der vorwurf lautet sie seien Religiös dann sag ich Ja deshalb unterstütze ich sie.


Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159668
28/09/15 07:23 PM
28/09/15 07:23 PM
Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
L
lodrice Offline
Mitglied
lodrice  Offline
Mitglied
L

Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
Okay, dann ist es eh klar: Lodrice, der Islamhasser, der Wolf im Schafspelz! Der vor dem man sich in acht nehmen muss. Der Bösewicht, der nicht die Wahrheit sehen will!!



So sieht er also aus, der Islamhasser:



Der Islamhasser, der sich beispielsweise über den in Marokko gelebten Islam immer nur postitiv geäußert hat.

Der Islamhasser, der sich über die vielen Muslime die etwa in Deutschland leben positiv geäußert hat.

Der Islamhasser, der den Islam wieder und immer wieder gegen undifferenzierte Kritik in Schutz genommen hat.

Der Islamhasser, der wiederholt die Positionen eines Herrn Todenhöfer (ok, ich wusste bisher nicht, dass der eigentlich - tief im Inneren - auch ein Islamhasser ist) geteilt hat.

Der Islamhasser, der tief gläubigen frommen Forumsmitgliedern wie z.B. Merlina oder Shakir und anderen eine sehr hohe Wertschätzung entgegenbringt und eigentlich immer nur den Intoleranten und Aggresiven kontra gibt. Und denen, die sich weigern, den Schritt aus dem Mittelalter hinauszuwagen.



Fazit: Wenn ich Islamhasser bin, dann besteht die Welt zu 99,9% aus Islamhassern!



Ich weiß, Bilal, dass Du ganz sicher auf meine Meinung und auf andere Meinungen nichts gibst. Die wollen Dir ja eh alle nur ans Bein pinkeln, sonst nichts!
Die Welt ist übrigens so gut wie nie schwarz oder weiß. Die Grautöne machen es aus. Und die sollte man erkennen, zumindest erahnen.

Ich wünsche Dir ehrlich dass Du Deinen Weg findest, aber nicht mit dem Kopf durch die Wand.

P.S.

Ich hatte mich aus dieser Diskussion bereits verabschiedet. War schon genug Öl im Feuer. Den Wolf im Schafspelz konnte ich, so verletzend wie das war, nicht auf mir sitzen lassen, so, dass ich mich zu dieser für mich abschließenden Stellungnahme genötigt sah.

Gruß Lothar

Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159673
29/09/15 01:04 AM
29/09/15 01:04 AM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607


Hallo Bilal,

kann sein dass das der Song war. Finde ihn gerade nicht im Netz. Als du ihn damals gepostet hast, hab ich mich köstlich amüsiert. Du hast recht, dass sehr schnell Urteile gefällt werden. Du scheinst besonders viele schlechte Erfahrungen gemacht zu haben.
Der Spruch weiter oben über "Die Bärtigen" war eine Pauschalisierung, die ich auch schaiße finde. Wenn ich auf jede Provokation eingegangen wäre, hättest du bestimmt damals auch ab und zu eine Bratpfanne auf den Kopf bekommen laugh

Als du hier auftauchtest, gingen sogar bei mir die Alarmglocken an. Auch ich habe in den letzten zwei Jahren Kontakte zu deinen jetzigen Freunden gehabt, allerdings in die andere Richtung. Ich wurde aufgrund meiner Weltanschauung angegriffen mit wahabitischen Fatwas zugeschüttet und beleidigt. AsD gab es einige Muslime, die mir zur Hilfe kamen, weil sie mich kannten. (Nicht suchen, war nicht in diesem Forum.) Kampfhase Katrin wollte da eigentlich nie mitspielen und meine muslimischen Kontakte (geborene Muslime) haben mich gewarnt. Aber du kennst mich, ich muss immer das letzte Wort haben laugh Jedenfalls hatte ich gute Lehrer, die mir in diesen Situationen geholfen haben, zu verstehen. Diese Kontakte, von denen inzwischen einige gute Freunde, Schwestern und Brüder, die in meinem Haus immer willkommen sind, haben erstaunt gesagt: "Katrin, das ist so toll, dass du diese Dinge nicht auf die Religion schiebst." Warum sollte man auch die Ausraster von Einzelnen an einer Religion, Hautfarbe, Herkunft... festmachen? Wir sind doch alle erwachsene, selbstdenkende Menschen. Marokko, seine Menschen und Muslime aus anderen Herkunftsländern haben mein Leben um so viel bereichert, dass ich diese Kultur nicht mehr missen möchte. Mein Umfeld versteht das natürlich auch nicht. Am liebsten sind mir diejenigen, die es einfach akzeptieren.


Original geschrieben von: Bilal
Wenn auch nur eine/r die Wahrheit dadurch erkennt dann war es schon allemal Wert.
Das erstaunt mich. So wie Muslime mit dem Quran umgehen, ist mir diese (sorry) Altpapieraktion irgendwie suspekt. Mein Quran würde nie so behandelt werden, auch wenn es für mich "nur" ein wertvolles Buch ist. Was es mir alles sagte, hast du leider verpasst. Den Thread habe ich aus persönlichen Gründen löschen lassen. Er hat mir eine meiner engsten Vertrauten eingebracht, eine Muslima, wie sie im Buche steht: hübsch, klug, vorlaut, ehrlich, liebevoll, selbstbewusst und traditionell gekleidet, nie ohne Kopftuch außer Haus, mitten aus Berlin.
Aber egal, wenn du meinst, das ist okay, akzeptiere ich das so.

Als ich diese Jahr meine Ramadangrüße verschickte, schrieb mir jemand: "Danke Katrin, wir brauchen mehr liebe Menschen wie Dich. Steckt doch andere bisschen an." Das erinnerte mich an eine Konversation vor langer Zeit. Du bist eine starke Persönlichkeit. Du steckst andere an, hinterlässt Spuren. Du weißt sicher, was ich meine. Alle Begegnungen mit anderen Menschen, hinterlassen Spuren. Mein Herz blutet, wenn ich diesen Hass in dir spüre. Lass nicht zu, dass nur negative Begegnungen Spuren bei dir hinterlassen.


Original geschrieben von: Bilal
Ich brauchte nicht Lange zu Überlegen um zu Wissen zu wemm ich Gehöre. Ihr und die Medien erinnern mich jedesmal dadran. Ich bin Muslim. Und nochmal ich hab ein harmlosen Beitrag geleistet das die Ansaar jetzt auch in Marokko Hilfe leisten. Nicht mehr und nicht weniger. Die Reaktionen kannst du selber nachlesen.
Ich denke, du möchtest ehrlich helfen. Mir ging es so, als ich die vielen fleißigen Helfer von Tuisa in Essen kennenlernte.
http://www.forum.marokko.net/ubbthreads....true#Post157788
Alle die Menschen haben täglich ihren harten Job, um die Familie über Wasser zu halten und in ihrer Freizeit sind sie dabei, Menschen in Not zu helfen. Ärzte (Muslime) fliegen in ihrem Urlaub nach Palästina, um die Menschen zu operieren. Mit Tränen in den Augen berichteten sie, dass die meisten Operationen nicht wie hier an den Gelenken, am Darm, als Entfernung von krankem Gewebe... stattfinden, sondern, dass sie fast nur Kugeln und Bombensplitter entfernen mussten. Auch bei Kindern. Ich bekomme regelmäßig Gänsehaut, besonders wenn ich an die Kinder denke, die eigentlich spielen sollten und doch im Krieg leben. Schau dir die Seite mal an. Sie machen auch viel in Marokko.
Es ist nicht geheuchelt, da ich mich seit langem auch persönlich engagiere.

http://www.tuisa.de/neu/index.php

Als ich Tuisa in Essen kennenlernte, habe ich mich wie in Klein-Marokko gefühlt. Alles Landsleute von dir, vorwiegend aus dem Rif.


Versuche bitte jetzt einmal mich richtig zu verstehen. Ich meine es nicht als Provokation oder Beleidigung. Es ist eine einfache Frage: Wie würdest du reagieren, wenn du feststellst, dass eine Hilfe doch nicht so selbstlos ist, dass doch Radikalisierungen stattfinden, junge Muslime in den Krieg geschickt werden und dort andere Muslime töten? Es war eine rein rhetorische Frage. Ich denke, bei der Antwort wären wir uns beide einig.




Original geschrieben von: Bilal
Lodrice hatt den Anfang gemacht und mir Salafistische Propaganda vorgeworfen und hier indirekt meine Sperrung eingefordert.
Ja, das hat er anfangs. Aber du weißt, so schnell wird hier nicht gesperrt. Es sei denn, einer sperrt sich selber aus und weiß dann nicht mehr, wie er wieder reinkommen soll. whistle


Original geschrieben von: Bilal
Dann haben sich die Sogenannten toleranten zusammengetan und die P.M. s zwischen ihnen flogen hin und her.
Da kannst du dir sicher sein, dass da irgendwelche PMs hin- und herflogen, aber mal wieder anders als du denkst. Das ist wie mit dem Lotto spielen. Du würdest da nie gewinnen grin
Darum antwortete dir Lothar später:

http://www.forum.marokko.net/ubbthreads....true#Post159581

Lothar, vielleicht, kannst du dein Beitrag an die Forumsleitung präzisieren. Ich denke, wir haben beide begriffen, was hier abgeht.


Bilal, du hast geschrieben:
Original geschrieben von: Bilal
man muß versuchen mit den Leuten zu sprechen und zu Verstehen und Gegebenenfalls sie zu überzeugen.
Du hast vollkommen recht. Man muss verstehen! Man sollte unvoreingenommen an eine neue Erfahrung herangehen. Mir ging das so, als ich in dieses Forum kam. Ein Marokkaner, mit dem ich seit fast Beginn meiner Zeit hier im Forum privat schrieb, half mir über meine anfänglichen ängstlichen Schritte in ein mir unbekanntes Land mit einer mir unbekannten Kultur. Der Kontakt ist nicht mehr existent.
Es war mein erstes Forum, ich kannte nicht die "Gesellschaftsregeln" in diesem Forum. Ich wurde angegriffen, musste mich verteidigen und wusste nicht mal wofür. Das Gefühl kennst du sicher. Ich habe versucht, mich an die Richtigen zu halten und habe 4 gute Freunde/innen nebst Familien gefunden, alles Muslime. Ich meine echte Muslime, solche, die aus Überzeugung konvertiert sind und solche, die als Muslime geboren sind.

So wie du überzeugt bist das Richtige zu tun, sind es andere auch. So wie du es hasst, dass Muslime unterdrückt, gefoltert oder getötet werden, sind sie es auch. Ich hoffe, dass du irgendwann verstehst, dass wir nicht auf verschiedenen Seiten stehen, sondern nur verschiedene Wege wählen.

Ich weiß nicht, was ich dir noch sagen soll, als halt deine Augen und Ohren offen. Pass auf dich auf. Ich wünsche dir persönlich weniger Hass und mehr Liebe im Leben.

Katrin
Allah Yasalimak




When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Eine Gute Sache [Re: whatshername61] #159674
29/09/15 02:34 AM
29/09/15 02:34 AM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
Original geschrieben von: whatshername61

Versuche bitte jetzt einmal mich richtig zu verstehen. Ich meine es nicht als Provokation oder Beleidigung. Es ist eine einfache Frage: Wie würdest du reagieren, wenn du feststellst, dass eine Hilfe doch nicht so selbstlos ist, dass doch Radikalisierungen stattfinden, junge Muslime in den Krieg geschickt werden und dort andere Muslime töten? Es war eine rein rhetorische Frage. Ich denke, bei der Antwort wären wir uns beide einig.


Das muß erstmal Bewiesen werden bis dahin sind das nur Verleumdungen. Gegenfrage wie fühlst du dich dabei das durch eure Waffenlieferungen Ethnische Säuberungen an den Arabern stattfinden? Du hast Leider nichts Verstanden
und das werfe ich dir auch gar nicht vor. Was wirklich geschieht wirst du weder in der ARD noch ZDF zu hören bekommen. Haltet euch einfach aus den Ländern Raus und spielt nicht immer den Pfiffi der Amerikaner dann wird wer im Recht ist die Oberhand gewinnen [img]https://scontent-vie1-1.xx.fbcdn.net/hph...amp;oe=56A3D6AE[/img]

Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159675
29/09/15 05:01 AM
29/09/15 05:01 AM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607


Hallo Bilal,

war schon klar, dass du dir genau das rauspickst crazy

Original geschrieben von: bilal

Original geschrieben von: whn
Es ist eine einfache Frage: Wie würdest du reagieren, wenn du feststellst, dass eine Hilfe doch nicht so selbstlos ist, dass doch Radikalisierungen stattfinden, junge Muslime in den Krieg geschickt werden und dort andere Muslime töten?


Das muß erstmal Bewiesen werden bis dahin sind das nur Verleumdungen.
Da war nicht eine Verleumdung drin. Der erste Teil der Frage war, ich gebe es zu, suggestiv, aber er war gemeint, wie der gestellt wurde: Es war "Eine Hilfe" gemeint. Den zweiten Teil der Frage sehe ich als bewiesen an.
Inside IS - 10 Tage im 'Islamischen Staat'
Wenn das nicht alles in Hollywoodkulissen gedreht wurde, scheinen sich einige Deutsche dort rumzutreiben. Sie wollen 500 Millionen Muslime töten? Das ist krank! Und die nennen sich selbst Muslime. Blanker Horror! Es leiden Muslime unter diesen Verbrechern und werden gleichzeitig dafür verantwortlich gemacht. Schizophrän! Und ja, ich weiß, wer den Isis, heute AIS (Anti-Islamischer-Staat), finanziert und groß gemacht hat.


Original geschrieben von: Bilal

Gegenfrage wie fühlst du dich dabei das durch eure Waffenlieferungen Ethnische Säuberungen an den Arabern stattfinden?
Wie ich mich fühle? Wütend, verraten, verarscht, erbost und auch hilflos, machtlos, weil ich nichts weiter tun kann, als aufklären, die Richtigen wählen, und es immer und immer wieder aussprechen. Deutschland ist der drittgrößte Waffenlieferant in der Welt. Wenn ich Waffen herstelle und verkaufe, muss ich davon ausgehen, dass sie töten. Wenn ich ein U-Boot an Israel verschenke, Waffen herstelle und liefere, bin ich mitschuldig am Tod derjenigen, die damit getötet werden.
Du hast einmal paar treffende Sätze geprägt. Sinngemäß: "Wie würdet ihr euch fühlen, wenn arabische Panzer vor euren Türen patrollieren würden?" und "die Intervention des Iraks in Amerika, palästinensische Panzer in Tel Aviv, die Besetzung der USA durch Afghanistan. " Die hab ich mir wörtlich angeeignet, wenn ich in solche Diskussionen gerate. grin

Original geschrieben von: Bilal
Du hast Leider nichts Verstanden
Doch ich habe es verstanden und das weißt du genau.

Original geschrieben von: Bilal
und das werfe ich dir auch gar nicht vor.
Was willst du mir vorwerfen? Meine Geburt? Was kann ich also deiner Meinung nach tun, um das glaubhaft zu beweisen? Haare schwarz färben, braune Augenlinsen einsetzen, konvertieren?

Original geschrieben von: Bilal
Was wirklich geschieht wirst du weder in der ARD noch ZDF zu hören bekommen.
Da hast du recht. Deshalb schaue ich seit Jahren so gut wie kein Fernsehen mehr. Wenn du meine Nachrichten-Accounts sehen würdest... :-D

Original geschrieben von: Bilal
Haltet euch einfach aus den Ländern Raus und spielt nicht immer den Pfiffi der Amerikaner dann wird wer im Recht ist die Oberhand gewinnen Putin zur deutschen Aussenpolitik
Es gibt in Deutschland und anderen Ländern durchaus Menschen, die wissen, dass der Westen die arabische Welt ausraubt, mit Waffen versorgt (erst die eine und später oder auch gleichzeitig die andere Seite), die gegen Zionismus kämpfen und Aufklärung über den wirklichen Islam betreiben. So intensive, das Atheisten von Muslimen als Muslime gehalten werden cool Es gibt durchaus Menschen, die die Meinung vertreten, dass der Westen sich komplett raushalten sollten, nicht nur mit Waffen.

Das Bild und den Ausspruch von Putin kenne ich schon daumen1 Hat recht der Mann.

Und um den Gedanken weiterzuführen. Ich wäre in Sachen Krieg, Unterdrückung und Waffenlieferung für das Verursacherprinzip. Wer es verursacht, muss das Problem auch lösen. Aber da ist D schon mit ein paar tausend Flüchtlingen überfordert, während z.B. die Türkei Millionen aufnimmt.

Katrin



When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Eine Gute Sache [Re: whatshername61] #159676
29/09/15 09:10 AM
29/09/15 09:10 AM
Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
L
lodrice Offline
Mitglied
lodrice  Offline
Mitglied
L

Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
Hallo,

nach einer Mütze Schlaf ist mein Blutdruck wieder in den Normalbereich zurückgekehrt.


Original geschrieben von: whatshername61



Lothar, vielleicht, kannst du dein Beitrag an die Forumsleitung präzisieren. Ich denke, wir haben beide begriffen, was hier abgeht.



gerne, wenn es hilft:

Dieser Beitrag an die Forumsleitung
http://www.forum.marokko.net/ubbthreads.php?ubb=showflat&Number=159507#Post159507
war nicht als konkrete Forderung nach Sperrung zu verstehen. Da war nach 2 oder 3 Beiträgen von "Neu"User Bilal vielmehr das diffuse Gefühl, dass da ein verrückter Vogel herangeflogen sein könnte. Wäre es eine konkrete Forderung nach Sperrung gewesen, hätte ich meinen Kommentar direkt an der Stelle gepostet, die zu dieser Forderung geführt hätte. Darüber hinaus habe ich erst etwas später erkannt, das Bilal in seinem früheren Forumsleben bereits wertvolle und engagierte Beiträge geliefert hat, die im Ton allerdings zunehmend danebenlagen und dann wohl zu seinem selbst gewählten Rückzug aus dem Forum geführt haben.

Meine allgemeine Bitte an die Forumsleitung, die Augen offenzuhalten habe ich im weiteren Verlauf weder bekräftigt noch im Bezug auf Bilal konkretisiert, immerhin hat er mir ja in seiner Antwort zumindest teilweise zugestimmt.

Ich gebe zu, um für mich das Thema endgültig abzuschließen, dass ich Lehren aus dieser Diskussion für mich gezogen habe, insbesondere was die Kommunikation übers Internet angeht mit Leuten, von denen man sich lediglich ein Bild macht aufgrund von einigen Beiträgen. In alle möglichen unterschiedlichen Richtungen, links, rechts, oben, unten, vorne, hinten, Wolf, Schaf.... Würde man diese Menschen persönlich kennen oder die Diskussion im persönlichen Dialog miteinander führen, sähe vieles anders, also besser aus.

Gruß Lothar






Re: Eine Gute Sache [Re: whatshername61] #159678
29/09/15 09:01 PM
29/09/15 09:01 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
Hallo

Antwort auf:
Es gibt in Deutschland und anderen Ländern durchaus Menschen, die wissen, dass der Westen die arabische Welt ausraubt, mit Waffen versorgt (erst die eine und später oder auch gleichzeitig die andere Seite), ...


Und der Osten? Liefert der nur Sylvesterartikel?

Die Munition, die in Syrien verwendet wird, kommt zum grössten Teil aus Russland und China. Die Gewehre sind Kalaschnikows, die Flugzeuge und Hubschrauber, die Fassbomben über Märkten abwerfen, sind russisch.
Der Krieg in Syrien wurde nicht vom Westen angefangen, sondern von Schulkindern, die assadfeindliche Parolen an Wände geschrieben haben und ein paar Tage später ihren Eltern tot vor die Tür geworfen wurden.
Assad hat darauf den IS geschaffen, um genau das Spiel zu spielen, auf das heute leider sehr viele hereinfallen.Man bräuchte ihn, um die islamischen Terroristen zu bekämpfen.
Er hat die heutigen Führer der Al-Nusra und wie sie alle heissen, aus seinen Gefängnis entlassen und die syrische Armee hat ihnen ihre Bestände überlassen, mit denen sie dann in den Irak sind.
Der syrische Aufstand hat 2011 begonnen und der IS ist seit Anfang - Mitte 2014 in aller Munde. Sehr viele der Flüchtlinge, die heute in D ankommen haben schon Jahre in Flüchtlingslagern im Libanon und der Türkei verbracht. Die sind nicht vor dem IS geflohen.
Anscheinend ist es sehr schwer, den Arabern den arabischen Frühling zuzuschreiben. Sie brauchten unbedingt die Amerikaner, um auf die Idee zu kommen, ihre Tyrannen davon zu jagen.
Was den Krieg bis heute am Leben hält sind nicht westliche Waffen, spndern die vom Osten garantierte Luftüberlegebheit Assads.
Wie es weitegeht, ist aus der Stationierung von Luftabwehrwaffen, obwohl de IS oder andere Rebellen über keine Flugzeuge verfügen, und dem Verkauf von Erdkampfjets an Assad in etwa abzusehen.
Flugverbotszonen, die in den 90er Jahren das irakische Kurdistan zu dem gemacht haben, was es jetzt ist, nämlich eine Schutzzone für Verfolgte des IS, seien es Christen, Yesiden oder Moslems, sind jetzt in weite Ferne gerückt, wenn man keine direkte Konfrontation mit Russland riskieren will.
Die Kurden haben sich, geschützt vor Saddams Luftwaffe, eigene Strukturen aufbauen können und stehen heute am besten da.
Das war schon vor einigen Jahren eine gute Idee und wäre verhältnismässig einfach zu bewerkstelligen gewesen, aber die Russen und Chinesen haben im Sicherheitsrat mit einem Veto verhindert, überhaupt über sowas nachzudenken. Es wäre eine Einmischung in die inneren Angelegenheiten Syriens und das wäre verboten.
Hätte man spätestens 2013, als alle in die Türkei, den Libanon und Jordanien geflüchtet sind, und eben nicht vor dem IS, Schutzzonen eingerichtet und gut Geld da reingepumpt für Schulen, Krankenhäuser Zivilverwaltung und Infrastruktur und das mit einem UN - Mandat, wäre heute sicherlich einiges anders. Die Leute hätten dann genauso einfach mit den Füssen abstimmen können, wie damals in Deutschland auch.
Ohne Assads Luftwaffe wäre das heute ein Regoonalkonflikt am abklingen. Möglicherweise könnte man sich dann letztendlich sogar mit Assad auf einen Rumpsayrien einigen, wenn er noch jemanden zum beregieren gehabt hätte.
Wenn nicht jetzt auf der Generalversammlung was ausgeklügelt wurde zwischen Obama und Putin, dann geht das mangels Alternative noch lange weiter. Solange bis der Krieg mangels Masse von selbst zusammenbricht.

Auch auf die Gefahr hin, als Amerikafreund bezeichnet zu werden, was ich nicht bin, denke ich, dass mal wieder Amerika an allem Schuld ist, ist sehr kurzsichtig.
Natürlich hat auch Amerika seinen Anteil an der Misere, aber bei weitem nicht alleine.
Aber ich denke trotzdem, dass ein internationales Eingreifen vor zwei Jahren, eine Chance war, die leider durch das Veto von Russland und China verhindert wurde. Das ist Spekulation, aber der Weg der "Nichteinmischung", wenn doch, dann höchstens durch Munitiobs-und Ersatzteillieferung und zur Not auch mit Panzern, 2000 Soldaten, Jagdflugzeugen, Luftabwehr und Munition hat zu dem geführt, was wir jetzt dem Ami anhängen.
Oder denkt jemand, dass Assad wieder zu installieren eine Lösung wäre?

qantara kristin-helberg-zum-syrienkonflikt

SZ syrien-das-zu-grosse-uebel

Gruß
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Eine Gute Sache [Re: Najib] #159682
30/09/15 12:59 AM
30/09/15 12:59 AM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
Original geschrieben von: Najib
Hallo
Und der Osten? Liefert der nur Sylvesterartikel?

Die Munition, die in Syrien verwendet wird, kommt zum grössten Teil aus Russland und China. Die Gewehre sind Kalaschnikows, die Flugzeuge und Hubschrauber, die Fassbomben über Märkten abwerfen, sind russisch.

Da Stimme ich dir zu. Wobei Tschechien auch eine nicht unbedeutende Rolle spielt.

Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159683
30/09/15 01:03 AM
30/09/15 01:03 AM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
Ich bitte die Forumsleitung da dieser Thread eigentlich einer Hilfsorganisation galt und inzwischen ein ganz andere Richtung eingeschlagen hatt zu Trennen. Danke im vorraus bis dahin werd ich zur offtopics nichts mehr schreiben

Re: Eine Gute Sache [Re: whatshername61] #159685
30/09/15 01:12 AM
30/09/15 01:12 AM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
Original geschrieben von: whatshername61

Das erstaunt mich. So wie Muslime mit dem Quran umgehen, ist mir diese (sorry) Altpapieraktion irgendwie suspekt. Mein Quran würde nie so behandelt werden, auch wenn es für mich "nur" ein wertvolles Buch ist.

Der koran ist nur in Arabischer Sprache das Originale. Bei den Lies ständen handelt es sich um eine Übersetzung. Das Originale darf keinem Nichtmuslim ausgehändigt werden. Es darf selbst von Muslimen nur berührt werden wenn die rituelle Waschung gegeben ist.

Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159686
30/09/15 01:29 AM
30/09/15 01:29 AM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland


Akte "Ansaar International"

Eine Gute Sache ??? nixweiss1


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: Eine Gute Sache [Re: hulk1] #159688
30/09/15 01:37 AM
30/09/15 01:37 AM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
Ich bitte die Forumsleitung da dieser Thread eigentlich einer Hilfsorganisation galt und inzwischen ein ganz andere Richtung eingeschlagen hatt die offtopics zu Trennen. Danke im vorraus bis dahin werd ich zur offtopics nichts mehr schreiben

Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159689
30/09/15 01:42 AM
30/09/15 01:42 AM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Original geschrieben von: Bilal_Ma
Ich bitte die Forumsleitung da dieser Thread eigentlich einer Hilfsorganisation galt und inzwischen ein ganz andere Richtung eingeschlagen hatt zu Trennen.


Warum sollten denn Fragen zur Seriösität dieser hier beworbenen Hilfsorganisation von der Forumsleitung abgetrennt werden? nixweiss1


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159691
30/09/15 02:12 AM
30/09/15 02:12 AM
Joined: May 2006
Posts: 1,171
S
Shakir. Offline
Mitglied
Shakir.  Offline
Mitglied
S

Joined: May 2006
Posts: 1,171
Ich wollte eigentlich ausführlich Stellung beziehen - das werde ich wohl nicht mehr schaffen.

Aber den Punkt wollte ich doch noch mal gerne kommentiert haben:

Original geschrieben von: katrin
Weißt du, was mit vielen dieser Bücher anschließend geschieht? Ist dieses Buch, auch wenn es "nur eine Übersetzung" ist, nicht mehr wert als ein in einer Einkaufspassage verteilter Flyer?
Wer wirklich einen Quran haben möchte, wird ihn bekommen, dazu braucht es nicht solche Rundum-Verteilaktonen.


Natürlich wird jeder, der den Quran lesen will, ihn sich auch selbst besorgen. Aber da war der Anstoß, sich ihn selbst zu besorgen, da. Diese hat die LIES-Aktion wohl weniger im Fokus.

Ich kann mir gut vorstellen, dass die Zielgruppe der LIES-Aktion insbesondere folgende Personengruppen sind, wobei ich auch nicht glaube, dass man sich darüber besonders Gedanken macht.

Das wäre eher ein Shakir-Ding, alles strategisch durchzuplanen grin grin :

Nichtmuslime, die sich bisher mit dem Islam interessiert beschäftigten, aber sich die Zeit noch nicht genommen haben, sich den Quran zu besorgen.

Nichtmuslime, die den Islam einfach nur flüchtig kennen und am Stand plötzlich die Eingebung haben: "Warum nicht?" Das dürfte die Hauptzielgruppe sein, weil es gerade die sind, denen man gerne zurufen möchte: Lies wenigstens.... - also den noch nicht vorhandenen Anstoß geben möchte. Der Quran spricht diesbezüglich von einladen.

Muslime, die keinen Quran in der Übersetzung zu Hause haben.

"Stichwort Rundum-Verteilung"

Die Beschreibung ist überzogen. Das liest sich so als würden Obstlastwagen in den Städten stehen und vom Podest Quran-Übersetzungen in die Menge geworfen. Wenn ich das in den Youtube-Videos richtig gesehen habe, sind es drei Tische mit Papp-Logo (oder wie man das Ding nennt).
Nicht auffälliger als ein SPD-Werbe-Stand.
Und im Gegensatz zu irgendwelchen Telekomaktionen steht niemand in der Stadtmitte und hält den Quran jemandem hin. Aber selbst das wäre ok. Was mir nicht gefällt, ist die große Anzahl der Beteiligten hinter den Ständen. Das ist zu viel für Menschen, die eher ängstlich sind und schreckt ab.

Re: Eine Gute Sache [Re: Najib] #159693
30/09/15 09:48 AM
30/09/15 09:48 AM
Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
L
lodrice Offline
Mitglied
lodrice  Offline
Mitglied
L

Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
Hallo,

den folgenden Text hat Jürgen Todenhöfer in Facebook gepostet. Für mich einer der weisesten Köpfe auf diesem Planeten.
Die Strategie "Regime-Change" hat weder im Irak noch in Libyen zu einer Verbesserung der Situation oder zu einer Befriedung geführt. Ich fürchte, in Syrien wäre es nicht anders.

Hier also Originalton JT:

BOMBEN, BOMBEN, BOMBEN - SO WERDET IHR DEN ‘IS’ NICHT BESIEGEN

Liebe Freunde, Obama und Putin haben sich offenbar im Kern geeinigt, Assad in eine Anti-IS-Koalition einzubeziehen. Alles andere wäre auch unverantwortlich. Wir müssen alle Kräfte gegen den IS bündeln. Es reicht, wenn dabei ein vorübergehendes Zweckbündnis gegen den IS entsteht. Eine politische Liebesbeziehung will niemand. Über die zukünftige Führung Syriens hat am Ende nicht Obama zu entscheiden, sondern das syrische Volk. Obama hat noch immer nicht kapiert, dass Arabien den Arabern gehört, nicht den USA.

2013 habe ich zweimal mehrere Stunden mit Assad über die Frage eines Amtsverzichts gesprochen. Sehr offen. Das Weiße Haus, das ich in Absprache mit der Bundesregierung und Assad danach informierte, weiß, zu welch weitreichenden, auch persönlichen Zugeständnissen er bereit war, wenn es zu einem stabilen Frieden in der Region gekommen wäre.

Die übliche Antwort der US-Regierung lautete damals: 'Mit dem Mann reden wir nicht.' Obwohl Assad schon damals in der Frage der Bekämpfung von Al Qaida zu einer umfassenden nachrichtendienstlichen Zusammenarbeit mit den USA bereit war. Doch der Terrorismus in Syrien schien die USA nicht zu stören. Sie hatten ihn ja - wie man heute weiß - mit gezüchtet.

Mit zweieinhalb Jahren Verspätung kommen die USA nun auf die damaligen Vorschläge zurück. Verschenkte Zeit, die Hunderttausenden das Leben kostete, zu einer Explosion des Terrorismus und zu einem Flüchtlings-Tsunami führte. Verantwortungsloser kann man Außenpolitik nicht betreiben. Ich würde mit dem Teufel verhandeln, wenn ich den Menschen in Syrien helfen könnte. Und ein einziges Leben retten könnte. Aber Menschen interessieren die US-Politik nicht.

Obama glaubt auch noch immer, man könne die IS-Guerillas mit Bomben besiegen. Er hat aus Afghanistan, Irak und Libyen nichts gelernt. Bombardieren ist kontraproduktiv und feige. Doch es schont die eigenen Soldaten. Und kostet deshalb keine Wählerstimmen.

Dafür nimmt man hin, dass in der Regel rund 90 Prozent der Opfer der Bombardements unschuldige Zivilisten sind. Dem IS haben die Bomben bisher kaum geschadet. Die Erfolgsmeldungen der US-Militärs über ihre Luftangriffe auf den IS waren offensichtlich Märchen. Laut New York Times sind sie zurzeit Gegenstand peinlicher Untersuchungen des US-Verteidigungsministeriums. Im Anti-Terrorkrieg wird wieder mal kräftig gelogen.

Viel wichtiger wäre es,

1.) endlich Saudi-Arabien und die Golfstaaten zu zwingen, ihre Unterstützung des Terrorismus durch Geld und Waffen zu stoppen. Und

2.) sich in Syrien und im Irak für eine echte Aussöhnung der verfeindeten Volksgruppen einzusetzen. So schwer und bitter das ist. Wenn Syrer und Iraker dem IS geschlossen ihre Unterstützung entziehen, ist er erledigt. Wie ein Fisch, dem man das Wasser entzieht.

3.) Um den Zustrom ausländischer Jugendlicher zum IS zu stoppen, müssen wir diesem öffentlich die angeblich islamische Maske vom Gesicht reißen. Der IS verstößt in allen wichtigen Punkten gegen die tragenden Säulen des Islam. Er ist ein Feind des Islam. Und tötet vor allem Muslime.

4.) Wir müssen stärker auf die klassischen Methoden der Terror-Bekämpfung setzen. Das heißt:
-Geld für Informanten.
-Geld für die sunnitischen Stämme im Irak - wie schon mit großem Erfolg 2007. (Gegen den damaligen 'Islamischen Staat im Irak', ISI).
-Geld für Unterwanderung. Aber da haben die meisten in Betracht kommenden Jung-Agenten des Westens offenbar die Hosen voll.

Solange es beim Bombardieren bleibt, wird der IS leider wachsen und gedeihen. Das gilt nicht nur für amerikanische, sondern auch für russische und syrische Luftangriffe. Die bisherige Strategie gegen den IS ist gescheitert. Wird sich das nun ändern? Wirklich optimistisch bin ich nicht. Ich bin nicht einmal sicher, ob die USA den IS wirklich völlig vernichten wollen. Es hatte ja viel Mühe gekostet, ihn so stark werden zu lassen. Euer JT

Re: Eine Gute Sache [Re: lodrice] #159695
30/09/15 03:24 PM
30/09/15 03:24 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Positionen zu Syrien
Am 13. November 2011 hielt Todenhöfer sich anlässlich des Aufstandes in Syrien auf und wurde als einer von wenigen westlichen Journalisten zu Präsident Assad vorgelassen. Todenhöfer plädierte dafür, Verhandlungen mit Assad aufzunehmen, da die Gefahr eines ausgedehnten Bürgerkrieges drohe, der mit dem libyschen nicht zu vergleichen sei. Die meisten Syrer seien immer noch Anhänger ihres Präsidenten, der sich glaubhaft für Demokratie einsetze, und im Land herrsche eine weitreichende Normalität. Der syrische Schriftsteller Rafik Schami warf Todenhöfer – und auch Peter Scholl-Latour – bezüglich deren Berichterstattung über Syrien Verblendung und Eitelkeit vor und bezeichnete sie spöttisch als „Prominenz-Journalisten“. Todenhöfer habe nicht begriffen, „in welchem Theater er seine naive Rolle bekommen“ habe. Die Nähe der „reaktionäre[n] alte[n] Herren“ zu „Extremenlinken“ sei zwar erstaunlich, aber nicht neu. Am 4. Juli 2012 traf Todenhöfer mit Baschar al-Assad zu einem Vorgespräch zusammen und führte mit ihm am nächsten Tag ein Interview, das von der ARD am 8. Juli 2012 gesendet wurde. Nach Mitte April 2013 traf er Assad noch einmal zu einem Gespräch.



Positionen zum „Islamischen Staat“
Im Juni 2014 behauptete Todenhöfer, dass der Aufstand im Irak nicht primär vom Islamischen Staat (IS) getragen würde, sondern von Kämpfern einer säkular orientierten Allianz namens „Nationaler, panarabischer und islamischer Widerstand“. Todenhöfer bezifferte die Zahl der ISIS-Anhänger auf 1000, denen etwa 20.000 Kämpfer des FNPI gegenüberstünden, denen er eher insbesondere wirtschaftliche Unzufriedenheit denn religiösen Fundamentalismus als Motiv zuschrieb. Diesem Widerstand bescheinigte er, dass er trotz personeller Kontinuitäten zum Hussein-Regime nicht dessen „Nachfolge-Organisation [sei]. Er [wolle] neue Wege gehen, [habe] sich geöffnet, liberalisiert und [strebe] eine Demokratie an.“
Im Dezember 2014 hielt sich Todenhöfer rund eine Woche lang in Mossul im Machtbereich des IS auf. Vermittelt wurde die Reise vom deutschstämmigen IS-Kämpfer Christian Emde, alias Abu Quatadah. Todenhöfer hatte ihm gegenüber den Wunsch geäußert, die vom IS kontrollierten Gebiete Syriens und Iraks besuchen zu dürfen, um dort „authentische“ Eindrücke für sein geplantes Buch zum Islamischen Staat zu erhalten. Nach seiner Rückkehr berichtete Todenhöfer, dass die sunnitischen Einwohner die Herrschaft des IS als Verbesserung gegenüber der vorherigen schiitisch dominierten Herrschaft der irakischen Regierung ansehen. Zur Möglichkeit von islamistischen Anschlägen in Deutschland meinte Todenhöfer, dass es solche Anschläge geben könne. Die Hauptgefahr gehe aber nicht von den Rückkehrern aus dem Kampfgebiet aus – diese würden als „Versager“ angesehen –, sondern von den IS-Sympathisanten, die kurz vor der Reise ins Kriegsgebiet einen Anschlag ausführen könnten. Im Übrigen warnte er, den IS zu unterschätzen. Dessen Anhänger würden eine geradezu „rauschartige Begeisterung und Siegeszuversicht“ haben. Ziel des IS sei es, alle Angehörigen nicht-abrahamitischer Religionen, das heißt weltweit Hunderte Millionen Menschen, zu ermorden. Laut Todenhöfer zählt der IS zu diesen verschonten Gläubigen der abrahamitischen Religionen nur „IS-Muslime (Sunniten), Juden und Christen“. Tatsächlich ermordete jedoch der IS zu diesem Zeitpunkt bereits auch tausende Angehörige abrahamitischer Religionen, wobei auch hunderte unkooperative Sunniten zu den Opfern zählten (siehe Liste von Hinrichtungen durch den IS). Während einer Lesung in Essen bezeichnete er den sogenannten „IS“ als „ein Baby von George Bush“.

Quelle


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: Eine Gute Sache [Re: lodrice] #159696
30/09/15 04:58 PM
30/09/15 04:58 PM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
Original geschrieben von: lodrice

-Geld für die sunnitischen Stämme im Irak - wie schon mit großem Erfolg 2007. (Gegen den damaligen 'Islamischen Staat im Irak', ISI).

Hallo Lothar
Todenhoefer ist sicherlich ein sehr Schlauer und Guter Mensch.
Aber das was er schreibt ist überholt.Erstens war der IS die ebenfalls sunnitisch ist unter den Sunnitischen Stämmen damals anders als Heute nicht beliebt und hatte keine Unterstützung von den Sunniten.Zweitens 2007 bestand der IS nur aus 2000 Kämpfer nicht wie Heute aus geschätzte 35000Kämpfer.Drittens hatt damals die USA den sunnitischen Stämmen viel Geld gegeben und ihnen das Blaue vom Himmel versprochen.worauf die Sunniten den IS aus den Städten vertrieben. Als sie das dann gemacht haben kamm die Schiitische Regierung und deren Milizen und haben die Sunniten mehr den je Masakriert und Unterdrückt deswegen wird das gleiche Spiel von den Sunniten nicht mehr getragen werden. und jetzt währ es schön wenn ihr zum eigentlichen thema zurückfindet und einen anderen Thread über den IS öffnet wo ihr eure Weisheiten schreiben könnt Danke

Re: Eine Gute Sache [Re: lodrice] #159697
30/09/15 06:28 PM
30/09/15 06:28 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Original geschrieben von: lodrice
Darüber hinaus habe ich erst etwas später erkannt, das Bilal in seinem früheren Forumsleben bereits wertvolle und engagierte Beiträge geliefert hat, die im Ton allerdings zunehmend danebenlagen und dann wohl zu seinem selbst gewählten Rückzug aus dem Forum geführt haben.

Meinst Du, als Bilal (Bilal_Ma) noch Ayoub (Ayoub1973) hieß? grin


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: Eine Gute Sache [Re: hulk1] #159706
01/10/15 06:15 PM
01/10/15 06:15 PM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
Ich hab nicht unter meinen Alten nick geschrieben, weil ich mich für irgendwas Schuldig fühle oder nicht erkannt werden will.Ich Steh zu allem was ich schrieb.Ich hab mich im Streit mit einigen Usern aus diesem Forum verabschiedet und hab mich sozusagen selber gesperrt.Ich komm gar nicht mehr rein unter dem alten Nick. Ich hab von Anfang an mit offenen Karten gespielt. Es Stimmt wenn ich sage das ich kein Mitglied von Ansaar bin. Aber da ihr dermaßen gegen sie schlechtes schreibt werde ich vielleicht doch Mitglied ,mal Schauen.


Original geschrieben von: Bilal_Ma
Erstmal möchte ich mich Herzlichst bei dir Bedancken das du mir nicht wie Befürchtet. weiterführende Links zu den Toden Hosen geschickt hast, die mir die Birne zudröhnen.

Ich hab mich bewußt an Katrin zu erkennen gegeben und zwar als ich obiges schrieb. Katrin kennt mich nicht nur aus dem Forum sondern auch Privat. Obwohl es länger her ist und sich jeder Verändert wußte sie spätestens hier, das ich das bin.

Lothar ich hab dich nicht als Islamhasser beschimpft. Das währ das blödeste was ich schreiben könnte.Ich weiss das du immer mit an vorderster Stelle bist wenn es dadrum geht Muslime zu verteidigen. Ich hab dir Vorgeworfen das du nur Muslime Tolerierst die eine bestimmte Richtung folgen aber nicht als Ganzes.Auch wenn du mir nach dem Streit vielleicht nicht glaubst an meinem Respekt dir gegenüber hatt sich nichts Geändert. Du bist ehrlich und Gestehst deine Fehler auch ein was übrigens eine Stärke ist.

Zu dir Hulk, dich habe ich Natürlich auch in Erinnerung. Du hattest dir immer die Mühe gemacht und täglich das Internet durchstöbert um uns über jeden F..z der Hells Angels und Bandidos zu Informieren und das mit einem Unglaublichen Eifer. Das Problem war es hatt keinem Interessiert und mich am wenigsten. Ich selber hab vielleicht zweimal auf deine Beiträge geantwortet weil es sonst kein anderer tat.

Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159708
01/10/15 07:44 PM
01/10/15 07:44 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
danke ayoub, das du meine ha-beiträge wenigstens gelesen hast. wink

aber als koranverteiler an den lies-ständen müsstest du doch sicherlich u.a. auch mit einigen von den salafisten aus der ha-szene zusammengekommen sein, was das thema ha dann doch interessant gemacht haben müsste, oder?


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: Eine Gute Sache [Re: hulk1] #159710
01/10/15 10:37 PM
01/10/15 10:37 PM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
Nein wir sind immer zu dritt. Ein Konvertierter Italiener ein Türke und ich. Keiner von uns hatt so eine Vergangenheit

Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159716
01/10/15 11:19 PM
01/10/15 11:19 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Original geschrieben von: Bilal_Ma
Nein wir sind immer zu dritt. Ein Konvertierter Italiener ein Türke und ich. Keiner von uns hatt so eine Vergangenheit

Die vielfältigen HA-Kontakte werden anscheinend hauptsächlich über Pierre Vogel gepflegt! hilfe


Gegen eine freiwillige Konvertierung zum Islam ist (unter normalen Umständen) überhaupt nichts einzuwenden.

Problematisch wird es, wenn beispielsweise ein offenbar naiver Hauptschulabsolvent ohne Berufsausbildung durch die "Lies!"-Koranverteiler konvertiert, in die salafistische Szene aufgenommen und daran anschließend zum IS in Syrien gelangt sein soll!
Beispiel: Nezat S. aka Abu Albani


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: Eine Gute Sache [Re: hulk1] #159718
01/10/15 11:46 PM
01/10/15 11:46 PM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
Original geschrieben von: hulk1


Problematisch wird es, wenn beispielsweise ein offenbar naiver Hauptschulabsolvent ohne Berufsausbildung durch die "Lies!"-Koranverteiler konvertiert, in die salafistische Szene aufgenommen und daran anschließend zum IS in Syrien gelangt sein soll!
Beispiel: Nezat S. aka Abu Albani


Was sagt mir das? Da kommt einer zurück und wird zur zweieinhalb Jahren verdonnert? Was sagt das den für die vielen die noch da sind? Da sind Amateure in der Politik. PKK Angehörige die ebenfalls auf der Terrorliste stehen ermuntert man zugleich da runter zu gehen und zu Kämpfen. Die Politik ist Verlogen und für jeden durchschauber. Mich Kotzt das an und ich hab echt keine lust darüber zu Diskuttieren.

Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #159719
01/10/15 11:57 PM
01/10/15 11:57 PM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607

Hallo Bilal (Ich bleib mal bei dem Namen, bis du was anderes willst.),

habe damals schon gedacht, dass der ganz gut zu dir passt. Hat der auch `ne Bedeutung?

Original geschrieben von: Bilal
Erstmal möchte ich mich Herzlichst bei dir Bedancken das du mir nicht wie Befürchtet. weiterführende Links zu den Toden Hosen geschickt hast, die mir die Birne zudröhnen.
Hatte schon eine Antwort drauf eingetippt und wieder gelöscht. Ein paar deiner Songs waren manchmal auch schwer zu ertragen für meine Ohren. Nach so was beurteile ich allerdings keine Menschen. Wie immer macht es die Mischung und die Message.

Original geschrieben von: Bilal
Ich komm mir als marokkaner in einem marokko forum vor wie ein Muslim der auf einem schiff im Mittelmeer nach Marokko unterwegs ist, und an der küste Marokkos stehen Nichtmuslime und beschissen mich mit Pfeilen weil ich Muslim bin. HAHa Einfach Herrlich.
Wird schon komisch gewesen sein, hier nach so langer Zeit aufzutauchen, was Gutes zu meinen und mal wieder ein auf die Fresse zu kriegen. Hättest du eine andere Organisation gehabt...
...es ist wie es ist. Danke, dass du dich geoutet hast. Ich würde gern zum Thema zurückkehren.

Was mir mit dem Ansaar, LIES und Co. passiert ist, wirst du gut kennen aus der anderen Richtung. Hat mich zwar nur leicht tangiert als so ein paar Abu`s auf mich eingedroschen haben (virtuell), aber es war blanker Rassismus und Hass. Wie bereits gesagt, ich hatte gute Freunde und als Atheistin in einer muslimischen Com überlebt, die nicht. Es war übrigens ein Marokkaner, der mir zur Seite stand, ohne mich zu kennen. Es ging denen nie um eine Diskussion und Dialoge, sondern um die Durchsetzung ihrer alleinigen "Wahrheit". Damals habe ich mich ein wenig mit Bedeutung von Fatwas, Wahhabiten, hanbalitische und hanfanitische Rechtschule beschäftigt. Am Ende hat es nur so viel gebracht, dass ich wieder in gute und schlechte Menschen unterschied.
Seitdem sind der Ansaar, Lies, Vogel und Co. für mich ein rotes Tuch.

Original geschrieben von: Bilal
Ich werde es nicht zulassen das eine Islamische Hilfsorganisation Diffamiert wird. Wenn der Vorwurf lautet sie seien Religiös dann sag ich Ja deshalb unterstütze ich sie.
Ich denke, ich könnte dir eine lange Liste von muslimischen Hilfsorganisationen hinlegen. Doch darum geht es nicht. Hatte heute gerade in eine Diskussion geschrieben: "gläubiger Muslim ist ein Oxymoron". Also geht es hier nicht um Religiosität. Du bist ein Mensch, der auf Widerspruch kontrovers reagiert.

Original geschrieben von: Bilal
Es Stimmt wenn ich sage das ich kein Mitglied von Ansaar bin. Aber da ihr dermaßen gegen sie schlechtes schreibt werde ich vielleicht doch Mitglied ,mal schauen. .
Deine Ehrlichkeit ziehe ich nicht in Zweifel.

Ich bin ein Mensch, der getroffene Entscheidungen immer wieder neu überprüft und in Frage stellt. Nur so kann man sich weiterentwickeln.

Ich kopiere hier mit Erlaubnis des Verfassers (Muslim, nach Deutschland importiert worden smile , Verbindung zu Marokko - sein bester Freund kommt aus Nador), der sich für mich mal von außen informiert hat, etwas hinein, was ich als (meinen) Schlussstrich zu dieser Diskussion setze:
Original geschrieben von: Genosse Bruder :D
Liebe Schwester-Genossin

Hab mir fast alles durch gelesen. Ich finde Ansaar nicht so schlimm. In Marokko können sie ehe nix reisen. Da gibt es schlimmere Sorten als sie es sind. In Marokko sind die Menschen ganz anders als in Europa. Die sind noch bequemer als Europäer. Sie würden nie mals nach Nahost reisen um ISIS zu unterstützen und auch nicht finanzieren.

Bei den kriegen zwischen Algerien und Frankreich haben die sich kaum beteiligt…

…Ansaar besteht aus 90% aus Marokkanern da hinter steckt eine große Patriotismus um das eigene Land zu helfen. Dabei wird doppelt hingeschaut.

Bei Ansaar ist nur die Führung Verdächtig die Mitglieder sind nach meinen Kenntnis keine radikalen. ..
Thema Ansaar für mich gegessen. Bleiben noch genügend kleine Nazifeiglinge und pegide Schisser für mich übrig. Verfolgen werde ich es wahrscheinlich trotzdem. Ist wie ein Ohrwurm.


Weißt du Bilal, wenn es um Diskussionen geht, sollte man auch diskutieren. Jetzt bekommst du die Hintergrundinformationen. Als du hier anfingst zu schreiben, wusste niemand, wer du bist. Also lag nahe, dass jemand dieses kleine Forum vollspammt. Das Adrenalin stieg, Erfahrungen über die Herangehensweise in anderen Coms wurden ausgetauscht. Seit deinem vierten Beitrag kam mir der Verdacht, dass du es bist. Ich wollte einfach abwarten, ob du dich selbst outest. Verdacht Nr.1 bestand weiterhin.

An der Stelle, war für mich alles klar.


Das war meine erste Message dazu
Original geschrieben von: Whn

Original geschrieben von: Shakir
Das kann hier noch ganz spannend werden.

...mehr als es äußerlich erscheint.


Was mich zu dieser Begrüßung veranlasste.

Original geschrieben von: Whn
Hallo A(youb)-B(ilal)-C(heb, vielleicht das nächste Mal???)-Hörnchen,

welcome back. Ich wünsche dir paar Themen, die deinen Zorn zähmen.
Stoß dir die Hörner an den Richtigen ab.

K.



Ich war wahrscheinlich die Erste. Und dann purzelte es. Übrigens jeder kam selbst drauf. Du bist auf Dauer nicht kopierbar laugh Ab da änderten sich die Diskussionen hinter den Kulissen in Richtung Verständnis.

Wenn du den gesamten Thread in der zeitlich richtigen Reihenfolge liest, erkennst du, wie viel Vertrauen dir trotz deines Abganges und trotz der Vorbehalte zu Ansaar entgegengebracht wird. Du schießt, wenn du dich angegriffen fühlst, wild in die Menge. Wird schon mal den Richtigen treffen.


@ alle
Es wäre sicher besser, wenn wir versuchen würden, Gemeinsamkeiten zu finden, statt uns gegenseitig zu zerfleischen.


Hallo Hulk,

wenn man davon ausgeht, dass Bilal ein ehrlicher, hilfsbereiter Mensch ist (Da musst du mir einfach mal vertrauen.) , dann ist deine Position genau die Selbe, wie seine.

Nur anders herum.


Noch mal Bilal,

Original geschrieben von: Bilal
Sie Erfinden Wörter wie Salafisten Islamisten um die Muslime zu spalten.


Es gibt nicht die Muslime. Auch dort gibt es alle Schattierungen von gut bis schlecht und gaaaanz viel dazwischen.
Da halte ich es mit einem klugen Menschen der einmal schrieb:
"Wer mein Bruder ist und wer nicht, das möchte ich dann doch noch selbst entscheiden dürfen."


Shakir, du hast mich noch einmal überlegen, noch einmal zweifeln und überprüfen lassen. Danke für deinen Beitrag. Zumindest ist aus einer festen Meinung eine Nachdenkliche geworden.

Hey Najib,
ich habe dich verstanden. Ich weiß, ich bin dir noch eine Antwort schuldig. Insha Allah schaffe ich es in Kürze.
LG
Katrin


Lieber Lothar,
Lieber Shakir,

ihr beide seid empathisch und vielleicht könnt ihr mir eine Frage beantworten. Hört ihr etwas? Ich meine, was hört ihr? Und wenn ihr diese Frage beantwortet habt, stellt sich die nächste von ganz allein.

eine nachdenkliche Katrin


Ich verabschiede mich jetzt aus dieser Diskussion.
Das bei Diskussionen unvermeidliche Geschrei kann zu gesteigerten Aggressionen, Ohrenschmerzen und Taubheit führen. Wenn der Unterlegene einer Diskussion über die entsprechenden Voraussetzungen verfügt, könnte er als Ergebnis der Diskussion dem vermeintlichen Sieger im Real Life eins in die Fresse hauen.






When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Eine Gute Sache [Re: whatshername61] #159722
02/10/15 12:30 AM
02/10/15 12:30 AM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Original geschrieben von: whatshername61
Hallo A(youb)-B(ilal)-C(heb, vielleicht das nächste Mal???)-Hörnchen


Katrin, Ayoub als "Cheb (junger Mann)", also "Cheb Ayoub"?

Ayoub (Ayoub1973) ist doch jetzt schon über 40 Jahre alt! wink


"Cheb Khalid" gibt es übrigens auch nicht mehr. Khalid soll den "Cheb" aus Altersgründen abgelegt haben! grin


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: Eine Gute Sache [Re: whatshername61] #159724
02/10/15 01:26 AM
02/10/15 01:26 AM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
Original geschrieben von: whatshername61

Hallo Bilal (Ich bleib mal bei dem Namen, bis du was anderes willst.),

habe damals schon gedacht, dass der ganz gut zu dir passt. Hat der auch `ne Bedeutung?

Bilal radiaAllahu3en war der erste gebetsrufer im Islam. Meine freunde rufen mich Abu Bilal andere nennen sich zb Abu Firdaus abu ibrahim Abu Maryam das Symbolisiert unsere Einheit. Hätte ich bei der anmeldung Abu genommen hätte man mich wahrscheinlich hier gar nicht angenommen. Deshalb habe ich das Abu weggelassen.

Original geschrieben von: whatshername61
Wird schon komisch gewesen sein, hier nach so langer Zeit aufzutauchen, was Gutes zu meinen und mal wieder ein auf die Fresse zu kriegen. Hättest du eine andere Organisation gehabt...
...es ist wie es ist. Danke, dass du dich geoutet hast. Ich würde gern zum Thema zurückkehren.

Nein es hatt mir gezeigt das das hier nicht meine welt ist.

Original geschrieben von: whatshername61
Was mir mit dem Ansaar, LIES und Co. passiert ist, wirst du gut kennen aus der anderen Richtung. Hat mich zwar nur leicht tangiert als so ein paar Abu`s auf mich eingedroschen haben (virtuell), aber es war blanker Rassismus und Hass.

Was meinst du warum ich nicht auf deinen Beitrag eingegangen bin? Es tut mir Leid dir das zu sagen aber du hast wirklich null Ahnung. Fast alles was du schriebst entspricht nicht der Wahrheit. Das sie dich Beleidigt haben das hatte nichts mit deiner Rasse zu tun. Ich schätze mal das Wort dreckige Kafira kam am meisten vor. Stimmt es?

Original geschrieben von: whatshername61
Wie bereits gesagt, ich hatte gute Freunde und als Atheistin in einer muslimischen Com überlebt, die nicht. Es war übrigens ein Marokkaner, der mir zur Seite stand, ohne mich zu kennen. Es ging denen nie um eine Diskussion und Dialoge, sondern um die Durchsetzung ihrer alleinigen "Wahrheit". Damals habe ich mich ein wenig mit Bedeutung von Fatwas, Wahhabiten, hanbalitische und hanfanitische Rechtschule beschäftigt. Am Ende hat es nur so viel gebracht, dass ich wieder in gute und schlechte Menschen unterschied.
Seitdem sind der Ansaar, Lies, Vogel und Co. für mich ein rotes Tuch.

Das waren keine Ansaar, Lies, mit denen du Diskuttiert hast.


Original geschrieben von: whatshername61
Hab mir fast alles durch gelesen. Ich finde Ansaar nicht so schlimm. In Marokko können sie ehe nix reisen. Da gibt es schlimmere Sorten als sie es sind. In Marokko sind die Menschen ganz anders als in Europa. Die sind noch bequemer als Europäer. Sie würden nie mals nach Nahost reisen um ISIS zu unterstützen und auch nicht finanzieren.

Das einzigste wo ich ihm zustimme ist das er sagt Ansaar ist nicht schlimm, im gegenteil sie sind sogar gut. Es ist eine reine Hilfsorganisation. Beim IS sind ca 3000Marokkaner wovon ca 800 davon in europa lebten sie stellen damit neben die Tunesier die Größte Mehrheit aus Afrika.

Original geschrieben von: whatshername61
Bei den kriegen zwischen Algerien und Frankreich haben die sich kaum beteiligt…

Das Stimmt nicht. Es waren Hunderte wenn nicht Tausende Überwiegend Irifiyen die nach Algerien gegangen sind. Er soll sich bitte schlau machen.

Original geschrieben von: whatshername61
Es gibt nicht die Muslime. Auch dort gibt es alle Schattierungen von gut bis schlecht und gaaaanz viel dazwischen.

Das ist Richtig. Aber es gibt "Nur Einen Islam" und nicht einen Islam der Salafisten oder wahabiten das hab ich gesagt. Und diese Wörter dienen nur dazu da die Muslime zu Spalten. Das muß und soll jeder Muslim wissen.

Re: Eine Gute Sache [Re: whatshername61] #159728
02/10/15 08:48 AM
02/10/15 08:48 AM
Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
L
lodrice Offline
Mitglied
lodrice  Offline
Mitglied
L

Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
Hallo Bilal,

Du hast hier ebenfalls Größe bewiesen und verdienst meinen Respekt. Ich meine auch wenn ich in Punkto Salafismus fundamental anderer Ansicht bin als Du sollte das einem gegenseitig respektvollen Umgang nicht im Wege stehen. Ich bin überzeugt wir beide können das.

Original geschrieben von: whatshername61


Lieber Lothar,
Lieber Shakir,

ihr beide seid empathisch und vielleicht könnt ihr mir eine Frage beantworten. Hört ihr etwas? Ich meine, was hört ihr? Und wenn ihr diese Frage beantwortet habt, stellt sich die nächste von ganz allein.




Was ich höre?

Bauarbeiten!

Da wird wohl eine Brücke gebaut. Die sieht gut aus. Und in der Mitte der Brücke steht sogar ein kleines nettes Cafe. Vielleicht treffen sich inchallah die am Bau beteiligten Personen (ich zähl mich mal unbescheiden dazu) dort mal auf ein Käffchen. Ich täte übrigens unbewaffnet kommen wink

LG Lothar


Re: Eine Gute Sache [Re: lodrice] #161674
27/05/16 03:43 AM
27/05/16 03:43 AM
Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
B
Bilal_Ma Offline OP
Mitglied
Bilal_Ma  Offline OP
Mitglied
B

Joined: Sep 2015
Posts: 101
Ard Allah
@Lothar und Katrin das Thema war für mich eigentlich fü mich Gestorben aber ich glaube das ihr einfach im bezug zu diesem thema nur Medienmanipuliert seit. falls ihr Interesse habt würde es mich freuen wenn ihr dieses Video euch mal in Ruhe und ohne Vorurteile anguckt. Dieses Video wird euch die Fragen liefern die ihr habt und werdet vielleicht verstehen warum ich sie Verteidigt habe.

Re: Eine Gute Sache [Re: Bilal_Ma] #161680
28/05/16 12:04 AM
28/05/16 12:04 AM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607

@ Bilal

Das Video ist ein Asaar Video, warum sollten die sich selbst schlecht machen? Ich schrieb dir bereits, dass ich inzwischen differenziere.

Bereits in der dritten Minute wird behauptet, dass andere Hilfsorganisationen nicht selbst in das Land gehen. Die zwei muslimischen, die ich dir mal genannt habe, tun das auch. Also reine Eigenwerbung. Das Wort Lügenpresse ist mir in diesen drei Minuten viel zu oft gefallen. Die Zeit ist mir zu schade, mich weiter damit zu beschäftigen. Für mich sind die ein gut laufendes wirtschaftliches Unternehmen, das sich zum Teil durch den Staat finanziert, den man ja angeblich verachtet. Da ich nicht dein Vertrauen in diesen Verein habe, werden die nie einen Cent von mir sehen. Also was soll es. Du machst, was du für richtig hälst und ich was ich für richtig halte.

Wenn du Werbung für Ansaar machen willst, tu das, aber lass mich da raus.





When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Page 1 of 3 1 2 3

Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Search

Forum Statistics
Forums17
Topics18,515
Posts164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Popular Topics(Views)
614,337 Strassenverkehr
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1