Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 1 of 2 1 2
Ramadan - Kein Monat wie jeder andere #158194
24/06/15 10:23 PM
24/06/15 10:23 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline OP
Mitglied
hulk1  Offline OP
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Bayerischer Rundfunk - Themenschwerpunkt im Juni und Juli


Erstmalig wird im deutschen Fernsehen zum Ende des Fastenmonats Ramadan das muslimische Festgebet ausgestrahlt. Bis dahin wird der öffentlich-rechtliche Bayerische Rundfunk (BR) in den kommenden Wochen programmtechnisch muslimische Themenschwerpunkte setzen. Das Festtagsgebet wird der Penzberger Imam Bajrambejamin Idriz live aus seiner Moschee in die deutschen Wohnzimmer übertragen bekommen.

Quelle

Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: hulk1] #158195
25/06/15 12:10 AM
25/06/15 12:10 AM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
Nach Kritik: Bayerisches Fernsehen streicht Ramadan-Logo

Für Muslime ist Ramadan die wichtigste Zeit des Jahres. Für einige Zuschauer des Bayerischen Rundfunks ist das kein Grund, den islamischen Halbmond im Fernsehbild zu sehen. Sie protestierten heftig gegen das Logo. Auch aus der CSU kam Kritik.

Ich sag's ja schon immer: Der Staat ist ok, das Volk ist dem aber nicht gewachsen.


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: Najib] #158197
25/06/15 06:49 AM
25/06/15 06:49 AM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
Wie wären denn die Reaktionen, wenn hier in Marokko die Weihnachtsmesse aus dem Kölner Dom übertragen würde und sich die Leute wegen dem christlichen Kreuz beklagen würden, was da in ihre Wohnzimmer übertragen würde?
Hieß es dann auch, "der Staat ist o.k. aber das Volk nicht."?


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: Thomas Friedrich] #158198
25/06/15 07:23 AM
25/06/15 07:23 AM
Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
L
lodrice Offline
Mitglied
lodrice  Offline
Mitglied
L

Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
warum nicht?

oder was ist daran verkehrt, wenn ein deutscher Fernsehsender etwas für die Muslime bringt und damit ihre zahlenmäßige und gesellschaftliche Bedeutung im Land würdigt?

Und was ist daran gut, wenn die stets gleiche Melange aus Reaktionären, Spaltern, stramm Konservativen bis Braunrechten, Pegidisten und Dumpfbacken sich darüber empört?

Übrigens ist kein Bayer gezwungen, die ganze Zeit BR zu glotzen. Er kann auf weitere Lieblingssender ausweichen, z.B. Arte, 3Sat oder Al Jazeera, gell?! Ok, RTL 2 geht auch.

Insofern stehe ich voll hinter der Aussage "Staat ok, Volk gaga".

Gruß Lothar

Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: lodrice] #158199
25/06/15 12:57 PM
25/06/15 12:57 PM
Joined: Nov 2010
Posts: 568
NRW
M
marocmineral Offline
Mitglied
marocmineral  Offline
Mitglied
M

Joined: Nov 2010
Posts: 568
NRW
Hallo,

grundsätzlich ist es verkehrt, das religiöse Sendungen, ob christlich, muslimisch oder sonstwas im Fernsehprogramm auftauchen.
Geschichtsdokus zu Religionen sind für mich zur Bildungserweiterung im "normalen" Fernsehen noch O.K.
Aber Religion ist Privatsache und sollte auch nur von Religionseigenen oder von darauf speziellen Sendern, die sich aufs Thema beschränken, ausgestrahlt werden.
Dann ist auch Schluß mit solchen blödsinnigen Beschwerden, Einwänden und ähnlichem, wie oben angesprochen.
In der Sache wird es leider nie ein Multi-Kulti geben. Da hilft aber nur die strikte Trennung von Religionen und Staat.

Piet

Last edited by marocmineral; 25/06/15 01:04 PM.
Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: marocmineral] #158200
25/06/15 01:02 PM
25/06/15 01:02 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline
Mitglied
latino  Offline
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
Sehe ich genau so!


Uebrigens: Ganz viele wollen in Europa und D halt einfach nicht, dass die Islamisierung weiter in diesem Tempo fortschreitet. Und sei es halt nur der Schriftzug "Ramadan" im Fernsehen.
Alle(!) arabische Länder wollen ja auch nicht, dass nur schon eine milde Christianisierung in ihren Ländern stattfindet. Nur schon der Abfall vom Islam ist mit Strafe bedroht........

Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: latino] #158201
25/06/15 01:26 PM
25/06/15 01:26 PM
Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
L
lodrice Offline
Mitglied
lodrice  Offline
Mitglied
L

Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
Hi Latino,

ich denke das ist eher Islamophobie als ein Entgegentreten einer angeblichen Islamisierung. Wenn behauptet wird, dass die europäische Gesellschaft islamisiert wird, sollte diese Behauptung bewiesen werden.

Ich kenne mich z.B. in Mannheim ganz gut aus. Da leben nun wirklich sehr viele Muslime, gefühlt sind es mehr Muslime als Christen.

Wie soll dort aber die Islamisierung aussehen?

Ruft dort etwa 5 mal täglich der Muezzin zum Gebet? Gibts keine Leberkäs-Semmel mehr? Sind Biergärten abgeschafft worden oder werden Leute, die - insbesondere während des Ramadan - einen Döni verschlingen auf der Straße angepöbelt, weil sie gegen islamische Regeln verstoßen? Darf nicht mehr FKK gemacht werden? sind Bikinis verbannt? Werden Homosexuelle bestraft? Frauen eingesperrt??

Nichts davon trifft zu, nur die Angst vor alldem. (Ok, vor einer Bestrafung von Homosexuellen befürchten sich viele vielleicht nicht so sehr.... wink jo mei, in dem Punkt san´s jo gorned so verkehrt die Arrraber, dös muaß i scho sogn!)

Das Argument, die Religionsfreiheit in Deutschland abzuschaffen oder einschränken zu wollen, weil es die in Saudi Arabien schließlich auch nicht gibt, überzeugt mich jetzt auch nicht wirklich. Was hindert uns daran besser zu sein als die Saudis?

Trotzdem bin ich grundsätzlich für die Trennung Kirche/Staat. Aber im öfentlichen Fernsehen lässt sich die wohl nicht ohne weiteres durchsetzen. Sonst dürfte es auch keine Übertragungen von Ostermessen oder Weihnachtsmessen mit Kruzifix geben. Und wenn es die gibt, darf es auch muslimische Messen incl. Halbmond geben.

Wenn in Marokko ein paar Millionen Christen leben würden, gäbe es dort sicherlich genau die selbe Diskussion pro und contra Toleranz oder Ausgrenzung.

Gruß Lothar

Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: lodrice] #158202
25/06/15 04:03 PM
25/06/15 04:03 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline
Mitglied
latino  Offline
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
Ich glaube nicht, dass es im Marokkanischen Fernsehen von der Regierung und den Islamisten toleriert würde, eine christliche Messe zu übertragen oder täusche ich mich??
Auch ist in Marokko und allen andern islamistisch geprägten Staaten absolut undenkbar, dass ein Kreuz oder anderes christliches Symbol, wenn auch noch so klein, im Fernsehen temporär oder ständig eingeblendet würde.
Weshalb soll D oder wir "Ungläubigen"(!) gegenüber den islamisch geprägten Staaten bezüglich Religion toleranter sein als diese selbst? Nicht erst seit heute weiss man, dass Toleranz von nicht wenigen grundsätzlich als Schwäche ausgelegt wird.....

Mit einigen Deiner Sichtweisen bin ich jedoch gerne einverstanden.

Last edited by latino; 25/06/15 04:54 PM.
Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: latino] #158204
25/06/15 06:01 PM
25/06/15 06:01 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser
Mitglied

Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
Original geschrieben von: latino

Weshalb soll D oder wir "Ungläubigen"(!) gegenüber den islamisch geprägten Staaten bezüglich Religion toleranter sein als diese selbst?


Es geht hier nicht um Toleranz gegenüber islamischen Staaten, sondern um die Akzeptanz einer Religionsgemeinschaft innerhalb des deutschen Staates! In DE herrscht Religionsfreiheit und 5% der Bevölkerung Deutschlands gehören der islamischen Religion an! Das sollte einige Fragen erübrigen.

Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: lodrice] #158207
25/06/15 07:41 PM
25/06/15 07:41 PM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607

daumen3

Kann dem nichts hinzufügen. Kommt auch selten vor laugh


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: lodrice] #158211
25/06/15 09:28 PM
25/06/15 09:28 PM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
Antwort auf:
Darf nicht mehr FKK gemacht werden? sind Bikinis verbannt? Werden Homosexuelle bestraft? Frauen eingesperrt??

Nichts davon trifft zu,



Am Anfang nicht Lothar, am Anfang ganz sicherlich nicht aber später?
Überall, auch in Saudi Arabien und Marokko, hat der Islam ganz klein begonnen, sozusagen als kleine Religionsgemeinschaft innerhalb anderer größerer Religionen, und sich dann, ähnlich wie das Christentum in Europa und Südamerika, nicht unbedingt nur durch freiwilliges Konvertieren der Bevölkerung ausgeweitet.
Danach fand und findet durch einseitige Informationen über diese Religion eine Festigung von deren Anhängern statt.
Als religiös tolerant könnte ich kein islamisches Land bezeichnen, im Gegenteil: Die Intoleranz wird auch gegenüber den eigenen Glaubensbrüdern und Schwestern ausgeübt, die geringe Abweichungen von der vom Herrscher verordneten Linie versuchen.
Ein international bekannter Fall ist ja dieser: https://de.wikipedia.org/wiki/Raif_Badawi
Ganz gleich, ob die früher überwiegend christliche Türkei oder Marokko, dessen Berber sich in einem 67 Jährigen Krieg gegen die Araber und die Islamisierung versucht haben zu wehren, letztendlich hat der Islam sich überall ausgeweitet und das durch ein alles andere als tolerantes Vorgehen seiner Mitglieder.
Da finde ich die Sorgen vieler Europäer berechtigt, was eine Ausweitung des Islams in Europa betrifft.
Es stellt sich die Frage, wie tolerant die Toleranten gegenüber etwas weitgehend intolerantem sein sollten, wenn sie nicht einmal Opfer ihrer Toleranz sein wollen.
Es geht hier nicht um die Akzeptanz einer Religionsgemeinschaft, wie z.B. die der Mennoniten in Südamerika oder anderswo sondern um etwas, was immer wieder seinen Weltherrschaftsanspruch bekräftigt und sich in der Vergangenheit recht erfolgreich in anderen Staaten ausgebreitet hat.


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: Thomas Friedrich] #158213
25/06/15 10:33 PM
25/06/15 10:33 PM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607



Hallo

Original geschrieben von: Antwort auf
25/06/2015 20:28 Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere - Thomas Friedrich



Bin ich froh, dass ich meinen Beitrag schon vorher geschrieben habe:

25/06/2015 19:02 Ramadan – Gedanken einer Atheistin

Ich verstehe dein Posting nicht so richtig, Thomas. Bist du zum Islam konvertiert, weil du den Islam auf diese Art schwächen willst? Dir war schon klar, dass deine Kinder dadurch auch Muslime werden?
So richtig konsequent bist du aber nicht.

Katrin





When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: whatshername61] #158217
26/06/15 08:34 AM
26/06/15 08:34 AM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
Antwort auf:
Ich verstehe dein Posting nicht so richtig, Thomas.


Ich verstehe Dein Posting nicht so richtig, Katrin.

Ich bin nicht zum Islam konvertiert. Zudem ist das auch überhaupt nicht Thema dieses Thread´s.


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: Thomas Friedrich] #158218
26/06/15 10:32 AM
26/06/15 10:32 AM
Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
L
lodrice Offline
Mitglied
lodrice  Offline
Mitglied
L

Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
Original geschrieben von: Thomas Friedrich
[quote] am Anfang ganz sicherlich nicht aber später?


Meine Zukunftsprognose sieht folgendermaßen aus:

1.
Salafisten, Fanatiker, Isislamisten (das hab ich jetzt extra so geschrieben) werden sich in unserer globalisierten und vernetzten Welt nicht durchsetzen. Manches davon ist eine Modeerscheinung, deren Attraktivität mit der Zeit nachlassen dürfte. Gesondert davon ist das unter Punkt 3 genannte zu sehen.

Beispiel: Selbst im (zu Recht) vielgescholtenen Saudi Arabien gibt es zaghafte Zeichen des Wandels, nachzulesen in einer aktuellen "Spiegel"-Reihe.

2.
Europäische Verfassungen werden in absehbarer Zeit nicht außer Kraft gesetzt. Das wäre aber zwingende Voraussetzung für Thomas`Szenario.

3.
Es wird islamistschen Terror geben, solange der Westen/Israel erstens eine heuchlerische Einmischungspolitik im nahen und mittleren Osten betreibt und zweitens den Palestinensern nicht die ihnen zustehenden Rechte zugesteht. Buchtipp:
http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Wa...05359.rhd?mid=8

Beispiele: wo gibt es die größten Probleme mit Terrorgruppen? Dort wo sich der Westen eingemischt und Chaos hinterlassen hat: Afghanistan, Irak, Syrien, zunehmend Libyen.

Wo gibt es zwar Probleme, aber weitaus geringer? Dort wo das Volk auf die Straße ging und dadurch Veränderungen herbeigeführt hat: Tunesien, Ägypten, Marokko in geringerem Umfang.

Also hat der Westen Möglichkeiten, dem Fanatismus den Nährboden zu entziehen. Er wird diese Möglichkeiten fürchte ich nicht nutzen. Damit wird es weiterhin islamistischen Terror geben.

4.
In einem gewissen Umfang werden islamische Werte durchaus ihren Weg in westliche Gesellschaften finden. Das muss jetzt aber nicht per se schlecht sein, wenn ich nur mal an die an spirituellen Werten verarmte komasaufende und konsumgeile Partyjugend denke. (Nein, ich halte nicht die gesamte Jugend für degeneriert, um Missverständnissen vorzubeugen)



Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: latino] #158219
26/06/15 11:22 AM
26/06/15 11:22 AM
Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
L
lodrice Offline
Mitglied
lodrice  Offline
Mitglied
L

Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
Latino,

es leben in Marokko bei Weitem nicht so viele Christen wie Muslime in Deutschland.

Die paar tausend Christen in Marokko leben doch relativ frei und unbehelligt, aber derentwegen wird jetzt nicht das Fernsehprogramm umgestellt.

Wären 10% der marokkanischen Bevölkerung Christen (sei es von Geburt an oder als zugereiste Gäste) müsste Marokko natürlich in angemessener Weise Rücksicht auf diese Gruppe nehmen und könnte deren Belange nicht dauerhaft ignorieren.

Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: lodrice] #158220
26/06/15 05:23 PM
26/06/15 05:23 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Posts: 3,538
Süddeutschland
Hallo Lothar,@ all

gerade wieder ein terroristischer Anschlag in Tunesien.Am Badestrand von Sousse.Kam gerade in den Nachrichten.Man spricht von 27 Toten.Also von weniger Problemen kann man da wohl nicht reden....erst im März gab es den Anschlag in Tunis und Paris ist auch noch nicht vergessen.Auch in Frankreich gab es heute einen Anschlag.

Anscheinend hatte der IS im Vorfeld zu Anschlägen auf Feinde des Islams während des Ramadans angekündigt.Tunesien sollte wohl an seiner empfindlichsten Stelle,dem Tourismus, getroffen werden.

Hier mal Meldungen aus dem Netz - gesicherte Erkenntnisse über die Opfer sind zur Stunde noch nicht da und wer den exact dafür verantwortlich ist.Also mal mit Vorsicht zu lesen.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/so...-a-1040892.html

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-06/tunesien-sousse-anschlag-liveblog

Tagesschau

http://www.tagesschau.de/ausland/tunesien-173.html

Alles feige Meuchelmörder ......

Mein Mitgefühl gilt den unschuldigen Opfern und deren Angehörige.Hoffe natürlich das es nicht zu weiteren Anschlägen kommt, man weiter unbesorgt nach Marokko und andere Länder reisen kann.

Gruss Gabriele


PS kann mich noch gut an einen friedlichen Urlaub vor Jahren in Port El Kantaoui und Sousse erinnern.

Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: Mogador52] #158222
26/06/15 06:15 PM
26/06/15 06:15 PM
Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
L
lodrice Offline
Mitglied
lodrice  Offline
Mitglied
L

Joined: Mar 2008
Posts: 535
Deutschland, Karlsruhe
Hi Gabi,

hab dich nicht vergessen, melde mich noch bei Dir, bin nur sehr beschäftigt momentan smile

Ich hab das mit Tunesien und Frankreich auch mitbekommen. Der IS hat seinen Ursprung im Irak und Mitläufer in Tunesien, Marokko, auch in Europa.

Verglichen mit dem alltäglichen IS-Irrsinn in Syrien/Irak halte ich die Probleme im Maghreb trotz allem für geringer.

A propos Feinde des Islams umbringen: Größere Feinde des Islams als den IS kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, also bringt Euch gefälligst selbst um und lasst die anderen in Ruhe!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Trotz allem finde ich die Religionsfreiheit ein wertvolles Gut, worauf wir stolz sein können. Länder, die Religionfreiheit nicht oder nur eingeschränkt gewähren, brauchen eben nicht stolz sein. Dass gerade Marokko in letzter Zeit einige Schritte in die falsche Richtung gemacht hat, sehe ich durchaus mit Bedauern.

Auf der anderen Seite gilt für Europa aber auch: wo besonders strenge Religionsauslegungen im Konflikt mit der geltenden Verfassung sind, gilt das Primat der Verfassung und religiöse Gefühle haben in dem Fall eben hinten anzustehen.

Wer also zum Beispiel meint, aus dem Koran "Töte Ungläubige" und "zieh in den heiligen Krieg" herauslesen zu müssen und das dann in die Tat umsetzt, muss eben damit rechnen, dass er, bevor er mit 72 Bitches ins Paradies entlassen wird, erstmal lebenslänglich hinter Gittern sitzen muss.

In diesem speziellen Fall stelle ich mir das Paradies dann etwa so vor:

Ankunft: es ist wunderschön! 72 Jungfrauen bauen sich vor ihm auf. Eine schöner als die andere. Sie sind aber nicht nur traumhaft schön, sondern auch sehr, sehr bedürftig. Sie wollen befriedigt werden. Jeden Tag. Alle 72. Anderfalls machen sie nämlich eine Riesenszene.

Am ersten Tag denkt er noch: "boooaaahh, wie geil ist dat denn hier!"

Nach 7 Tagen denkt er bereits: "Puuhh, ganz schön stressig hier!"

Nach 2 Wochen sehnt er sich händeringend zurück in den Knast. Er vermisst das ruhige und friedliche Knastleben, aber es heißt nur: " Nix da! Hiergeblieben!! und nicht deine Pflichten vernachlässigen, und zwar jeden Tag bis in alle Ewigkeit, alle 72...."

In diesem Sinne und bis demnächst Inchallah

Lothar

Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: Thomas Friedrich] #158273
28/06/15 07:26 PM
28/06/15 07:26 PM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607





Hallo Thomas,

Original geschrieben von: TF

Antwort auf:
Ich verstehe dein Posting nicht so richtig, Thomas. Bist du zum Islam konvertiert, weil du den Islam auf diese Art schwächen willst? Dir war schon klar, dass deine Kinder dadurch auch Muslime werden?
So richtig konsequent bist du aber nicht.


Ich verstehe Dein Posting nicht so richtig, Katrin.

Ich bin nicht zum Islam konvertiert. Zudem ist das auch überhaupt nicht Thema dieses Thread´s.


Doch, irgendwie schon. Du hast also eine Marokkanerin geheiratet ohne den Spruch aufzusagen?
Ich nehme mal einfach an, du hast den Spruch doch aufgesagt. Ich erinnere mich an eine etwas länger zurückliegende Diskussion zu dem Thema. Für dich war das keine Konvertierung, du hast es einfach getan, weil du sie liebst und es sonst keine Hochzeit gegeben hätte. Das verstehe ich und aus atheistischer Sicht, ist das vollkommen in Ordnung.

Dann bist du mit ihr nach Marokko gezogen oder dort geblieben, wieauchimmer, machst deine Geschäfte und lebst ein relativ luxuriöses Leben, kannst mit deiner Frau in der Welt umherreisen (deine hier geposteten Fotos und Beiträge).

Gleichzeitig zeigen deine Beiträge Verachtung gegenüber den Menschen, die dir deinen Wohlstand erarbeiten und gegenüber deiner Familie, die muslimisch ist. Du lebst von dem billigen Lohn, den du deinen Angestellten zahlst. Du genießt alle Vorteile eines Europäers, gestehst aber Marokkanern dieselben Rechte nicht zu. Keiner hindert dich das alles zu tun und trotzdem bezeichnest du die Menschen um dich herum als zurückgeblieben, faul, intolerant, weltherrschaftstrachtend...


Original geschrieben von: TF
Als religiös tolerant könnte ich kein islamisches Land bezeichnen, im Gegenteil: Die Intoleranz wird auch gegenüber den eigenen Glaubensbrüdern und Schwestern ausgeübt, die geringe Abweichungen von der vom Herrscher verordneten Linie versuchen.

Original geschrieben von: TF
Da finde ich die Sorgen vieler Europäer berechtigt, was eine Ausweitung des Islams in Europa betrifft.


Du verstehst, die Sorgen der Europäer, hast aber offiziell den Islam angenommen und somit sind deine Kinder, ich nehme einfach mal an, dass du welche hast, auch alles kleine intolerante Muslime, einschließlich deiner Frau und ihrer Familie.


Original geschrieben von: TF
Es geht hier ... um etwas, was immer wieder seinen Weltherrschaftsanspruch bekräftigt und sich in der Vergangenheit recht erfolgreich in anderen Staaten ausgebreitet hat.


Und jetzt sage mir, dass Deutschland, die USA, GB … nicht die Weltherrschaft in irgendeiner Weise anstreben. Sind diese Länder jetzt auch alle islamisch?

Du persönlich hast einen großen Schritt für die Ausbreitung des Islams getan. Da kannst du auf intolerante Muslime schimpfen, wie du willst. Du bist einer von ihnen, auch wenn du das persönlich nicht so empfindest. Deine Verbitterung darüber ist dir in jeder politischen Diskussion anzumerken. Wenn du konsequent gewesen wärest, hättest du den Spruch nicht aufgesagt, wärst in Europa geblieben und hättest es hier mit Melonen und Kräutern oder eben etwas anderem versucht.

Katrin


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: whatshername61] #158274
28/06/15 07:38 PM
28/06/15 07:38 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline OP
Mitglied
hulk1  Offline OP
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Katrin, Thomas kann mit seiner marokkanischen Frau verheiratet sein, ohne vorher den Islam angenommen zu haben, zum Beispiel bei einer Heirat außerhalb Marokkos.

In diesem Fall wird die Ehe aber in Marokko nicht anerkannt. Die Kinder sind trotzdem automatisch Doppelstaater, sie erhalten aufgrund der Abstammung von der marokkanischen Mutter auch die marokkanische Nationalität!

Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: whatshername61] #158276
28/06/15 08:23 PM
28/06/15 08:23 PM
Joined: Nov 2010
Posts: 568
NRW
M
marocmineral Offline
Mitglied
marocmineral  Offline
Mitglied
M

Joined: Nov 2010
Posts: 568
NRW
whn61

Super Beitrag.

Da spricht mal wieder Intoleranz und Neid. Da wird ohne Ahnung aus vollen Rohren geschossen. Da werden Kinder als intolerante Muslime beschimpft.

Im umgekehrten Falle wäre es sehr angenehm, wenn über deine Familie so gesprochen würde, nicht wahr?

Im übrigen ist es die Regel, das ein Arbeitgeber an der Arbeit der anderen verdient.
Marokko ist nicht sozialistisch. Ach, ich vergaß, bei manchen Menschen hat sich der Sozialismus ja eingebrannt.

Hast du Thomas ausgespäht uns bespitzelt. Hört sich so an, nach dem, was du alles über die Familie weißt.
Gottseidank sind die Stasi-Zeiten in Deutschland ja vorbei. Vielleicht hast du ja Beziehungen zur NSA.

Dein Beitrag ist einfach nur unverschämt, menschenverachtend und, und, und.....

Piet

Last edited by marocmineral; 28/06/15 08:41 PM.
Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: hulk1] #158278
28/06/15 08:30 PM
28/06/15 08:30 PM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607

Hallo,

Original geschrieben von: hulk
Katrin, Thomas kann mit seiner marokkanischen Frau verheiratet sein, ohne vorher den Islam angenommen zu haben, zum Beispiel bei einer Heirat außerhalb Marokkos.

In diesem Fall wird die Ehe aber in Marokko nicht anerkannt. Die Kinder sind trotzdem automatisch Doppelstaater, sie erhalten aufgrund der Abstammung von der marokkanischen Mutter auch die marokkanische Nationalität!


Das würde heißen, er lebt in einer wilden Ehe in Marokko. Was für Deutschland normal ist, ist in Marokko ein No-Go. Das traue ich Thomas dann doch nicht zu. Obwohl es am Ende seine Sache und die seiner Frau wäre.

Bleibt immer noch sein Verachtung gegenüber den Menschen, die ihm seinen Lebensstil erwirtschaften.


Gruß

Thema für mich beendet.


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: marocmineral] #158281
28/06/15 09:24 PM
28/06/15 09:24 PM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607

Hallo marocmineral,

ich habe dir bereits mehrere Male empfohlen an deinem reading for gist und reading for details arbeiten. Dein globales Leseverständnis und detailorientiertes Lesen sind nicht deine Stärken. Kausale Zusammenhänge erkennst du immer noch nicht.


Mit dem schreiben ist das ähnlich:


Original geschrieben von: mm
Hast du Thomas ausgespäht, uns bespitzelt.


Ich versuche das mal zu ordnen.

Variante 1
Original geschrieben von: mm
Hast du Thomas ausgespäht, uns bespitzelt.


Sollte hinter ausgespäht ein Komma kommen: Um dich geht es hier überhaupt nicht.


Variante 2

Original geschrieben von: mm
Hast du Thomas ausgespäht un(s)d bespitzelt.


Sollte "s" gegen "d" ausgetauscht werden: Nein, er hat das alles selbst gepostet und ICH lese die Beiträge, bevor ich in die Tasten haue, wie manch Nörgler hier im Forum, der scheinbar zu Hause unter dem Häubchen ist und sich dann in Internetforen austoben muss.

Eigenwerbung ++ Eigenwerbung ++ Eigenwerbung


Katrin


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: whatshername61] #158282
28/06/15 09:59 PM
28/06/15 09:59 PM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
Irgendwie muß ich an die Geschichte denken, die, ich glaube es war Piet, vor einiger Zeit hier im Forum niedergeschrieben hatte.
Wenn ich mich recht erinnere ging es darin um eine Kröte die auf einen Maulwurfhaufen kletterte und glaube, dadurch die Welt zu kennen.


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: marocmineral] #158283
28/06/15 10:18 PM
28/06/15 10:18 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline OP
Mitglied
hulk1  Offline OP
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Original geschrieben von: marocmineral
Dein Beitrag ist einfach nur unverschämt, menschenverachtend und, und, und...

Piet, Du willst doch nicht etwa behaupten, dass Deine Beiträge weniger aggressiv und unverschämt sind? Das kann ich bisher jedenfalls nicht feststellen!

Thomas kann sich schon alleine wehren, auch wenn ich nicht glaube, dass Katrin hier die Böse ist, sondern das es sich unabhängig von einer Schuldzuweisung hier mehr um eigentlich vermeidbare persönliche Differenzen zwischen den Beiden handelt!

Original geschrieben von: marocmineral
Hast du Thomas ausgespäht uns bespitzelt.

Katrin hat wirklich recht damit, dass Teile Deines Beitrages vollkommen unverständlich sind, so dass man Dir somit auch nicht (vernünftig) antworten kann!

Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: Thomas Friedrich] #158286
28/06/15 10:40 PM
28/06/15 10:40 PM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607

Original geschrieben von: PM von Thomas an mich:
28/06/2015 20:52 Deine Meinung
Hallo Katrin,

ich finde es einfach traurig, was Du über mich und vor allem über meine Einstellung zu den Einheimischen schreibst ohne mich bzw. die Mitarbeiter zu kennen.
Würdest Du uns nur einen Tag zusammen erleben, würdst Du Dich schämen so etwas zu schreiben.
Gerne kannst Du uns einmal besuchen kommen!

_________________________
Beste Grüße

Thomas

Weitere Informationen über meine Aktivitäten:
http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko


Original geschrieben von: TF
Überall, auch in Saudi Arabien und Marokko, hat der Islam ganz klein begonnen, sozusagen als kleine Religionsgemeinschaft innerhalb anderer größerer Religionen, und sich dann, ähnlich wie das Christentum in Europa und Südamerika, nicht unbedingt nur durch freiwilliges Konvertieren der Bevölkerung ausgeweitet.



Original geschrieben von: TF
Ganz gleich, ob die früher überwiegend christliche Türkei oder Marokko, dessen Berber sich in einem 67 Jährigen Krieg gegen die Araber und die Islamisierung versucht haben zu wehren, letztendlich hat der Islam sich überall ausgeweitet und das durch ein alles andere als tolerantes Vorgehen seiner Mitglieder.


Original geschrieben von: TF
Da finde ich die Sorgen vieler Europäer berechtigt, was eine Ausweitung des Islams in Europa betrifft.


Original geschrieben von: TF
Es stellt sich die Frage, wie tolerant die Toleranten gegenüber etwas weitgehend intolerantem sein sollten, wenn sie nicht einmal Opfer ihrer Toleranz sein wollen.


Original geschrieben von: TF
Es geht hier nicht um die Akzeptanz einer Religionsgemeinschaft... sondern um etwas, was immer wieder seinen Weltherrschaftsanspruch bekräftigt und sich in der Vergangenheit recht erfolgreich in anderen Staaten ausgebreitet hat.


Nicht zu vergessen, deine unzähligen Beiträge, dass MarokkanerInnen EuropäerInnen beznessen (ausgenommen deine eigene Ehe.), Liebe sprichst du ihnen ab.

Ich denke, ich sehe dich sehr real. Du lebst vom Billiglohn in Marokko, tust ganz sicher auch einiges Gutes mit deinem Geld, bist bestimmt auch solange gastfreundlich, wie dein Gegenüber dir Recht gibt.

Ich denke, DU solltest dich schämen, wie du in diesem Forum über Marokkaner, ihre Lebensweise und Religion herziehst.

Weißt du, seit du damals über andere in privaten Mail herzogst, war mir klar, dass du das im Falle einer Meinungsverschiedenheit mit mir genauso machen wirst. Alle, die dir hier im Forum zustimmen, würden nie an meinem Tisch einen Platz finden.

Ich danke für die Einladung, aber nein danke.

Katrin


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: whatshername61] #158294
29/06/15 12:05 AM
29/06/15 12:05 AM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
Hallo

da wollte ich schon gestern oder vorgestern darauf antworten:

Antwort auf:
Überall, auch in Saudi Arabien und Marokko, hat der Islam ganz klein begonnen, sozusagen als kleine Religionsgemeinschaft innerhalb anderer größerer Religionen, und sich dann, ähnlich wie das Christentum in Europa und Südamerika, nicht unbedingt nur durch freiwilliges Konvertieren der Bevölkerung ausgeweitet.


Mal angenommender Islam oder das Christentum hätte sich dort nicht ausgebreitet und auch sonst nix.
Da waren überall Naturreligionen, die wenn man es arg gut meinen würde mit dem Hinduismus vergleichen könnte.
Der Hinduismus mag zwar nach aussen hin tolerant sein, was er auch muss, da man als Hindu geboren werden muss, aber innerhalb herrscht doch eine Struktur, die alles andere als menschenwürdig ist, es sei denn, man ist Brahmane.
Was hilft es, wenn keine Ameisen zertreten werden, wenn beim Tod des Ehemannes dessen Witwe gleich mit verbrannnt wird.
Wie es mit den Menschenrechten in Südamerika aussah, davon zeugen die Unmengen an Knochen, die man am Fuß von Stufenpyramiden fand.
Es waren die Christen und die Moslems, die in die angesprochenen Gegenden zum ersten Mal so eine Idee, wie die Gleichheit aller Menschen vor Gott, gebracht haben.
Aber vielleicht würde Thomas ja gerne in einer Gesellschaft leben, in der die Ungleichheit Gesetz ist, wo man in eine Kaste rein geboren wird und dann bis zum Tod darin bleibt, komme was wolle.
Vielleicht würde er aber auch lieber geopfert werden, falls einmal der Regen im Osten ausbleibt. Herz ausreissen soll da ja helfen.
Man stelle sich vor, das Römische Reich wäre nicht untergegangen und wir wären heute alle Römer, mit den typischen Eigenarten.
Das wäre auch erst von Senator aufwärts interessant.

Ich glaube, da verwechselt einer seinen Maulwurfshügel mit dem Gipfel der Erkenntnis.

Antwort auf:
Ganz gleich, ob die früher überwiegend christliche Türkei oder Marokko, dessen Berber sich in einem 67 Jährigen Krieg gegen die Araber und die Islamisierung versucht haben zu wehren, letztendlich hat der Islam sich überall ausgeweitet und das durch ein alles andere als tolerantes Vorgehen seiner Mitglieder.


Ganz gleich, ob in der Türkei oder in Marokko, das ist jedesmal über tausend Jahre her.
Da könnte man wesentlich zeitnähere Geschichtsabschnitte anführen, in denen sich weder die Anhäger vorchristlicher Naturreligionen, noch die ganz materiellen, den Friedensnobelpreis verdient haben.

Antwort auf:
Da finde ich die Sorgen vieler Europäer berechtigt, was eine Ausweitung des Islams in Europa betrifft.


Gleichzeitig fordert er aber freie Religionsausübung in Marokko und findet die Ausweisung von Missioaren gar nicht gut.

Antwort auf:
Es stellt sich die Frage, wie tolerant die Toleranten gegenüber etwas weitgehend intolerantem sein sollten, wenn sie nicht einmal Opfer ihrer Toleranz sein wollen.


Wie tolerant sind die Muslime in deinem Fall?
Hoffen wir, dass du unrecht behältst und alle so tolerant bleiben, wie sie sind.

Antwort auf:
Es geht hier nicht um die Akzeptanz einer Religionsgemeinschaft... sondern um etwas, was immer wieder seinen Weltherrschaftsanspruch bekräftigt und sich in der Vergangenheit recht erfolgreich in anderen Staaten ausgebreitet hat.


Vollkommener Blödsinn.
Es gab wohl noch nie soviele Staaten mit Religionsfreiheit, wie heute.
Der Säkularismus hat sich ausgebreitet und nicht eine Religion, schon gar nicht in Europa.

Wie das mit der Ehe von Thomas funktioniert, ist mir auch ein Rätsel.
Rein rechtlich gilt die Ehe ja nur, wenn sie nach marokkanischem Gesetz geschlossen wurde.
Entweder er hat alles nach Recht und Gesetz gemacht, dann müsste er die Schahada gesprochen haben, oder er hat halt jemanden geschmiert und den Zettel, mehr ist das in meinen Augen nicht, wenn man die Schahada auch wirklich abgelegt hat, so bekommen.
Wenn er dann auch noch vom gleichen Adoul geheiratet hat, fällt das nicht auf.
Kann natürlich auch sein, dass er in wilder Ehe lebt und auf die Toleranz seiner Nachbarn vertraut.
Aber das ist alles Spekulation.
Vor allem wüsste ich gerne, ob er gegenüber seinen Mitarbeitern die gleiche Meinung vertritt, wie hier.

Gruß
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: whatshername61] #158304
29/06/15 11:00 AM
29/06/15 11:00 AM
Joined: Nov 2010
Posts: 568
NRW
M
marocmineral Offline
Mitglied
marocmineral  Offline
Mitglied
M

Joined: Nov 2010
Posts: 568
NRW
Antwort auf:
Ich danke für die Einladung, aber nein danke.


Da müßte man ja seine Anonymität aufgeben und könnte hier im Forum nicht mehr rumk.....

Piet

Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: marocmineral] #158307
29/06/15 10:00 PM
29/06/15 10:00 PM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607


Hallo Piet,

dies ist deine (gefühlte) 1001. Anfrage nach meinen persönlichen Daten... Ich kann schon verstehen, dass dich das ein bisschen mürbe macht und du ein wenig ungehalten bist. Aber weißt du, ich halte mich an die in der letzten Zeit viel diskutierten Forenregeln:
Original geschrieben von: Auszug aus den Forenregeln
"Sie sollten Ihre Beiträge vor der Veröffentlichung sorgfältig darauf überprüfen, ob sie keine Angaben enthalten, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind. Überlegen Sie insbesondere, ob Sie Ihre Telefonnummern ins Forum stellen."

Da du dich ja scheinbar als Öffentlichkeit fühlst, sind diese meine persönlichen Daten nicht für dich bestimmt.
Wenn du aber gern möchtest, bleibe ich dir als virtueller Blitzableiter erhalten.


Liebe Grüße

Katrin


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: whatshername61] #158321
30/06/15 07:33 PM
30/06/15 07:33 PM
Joined: Nov 2010
Posts: 568
NRW
M
marocmineral Offline
Mitglied
marocmineral  Offline
Mitglied
M

Joined: Nov 2010
Posts: 568
NRW
Hallooooo,

wenn Mann/Frau mal lesen und überlegen würde, käme dabei raus, das dort mitnichten eine Anfrage nach persönlichen Daten steht.
Die interessieren mich nicht die Bohne, aber dafür andere umso mehr.
Ist eben toll, wenn man Menschen, die sich ihren Lebensunterhalt im Ausland verdienen und hier absolut öffentlich auftreten, aus anonymer Entfernung, verbal fertigzumachen, oder?
Es wird gesagt, was du hier von dir gibst, läuft auf Rufschädigung und üble Nachrede hinaus. Wenn ich mir einige Beiträge von dir so angucke, kann ich dieses sogar verstehen.
Wer aus der Anonymität mit Dreck schmeißt und sich dahinter versteckt, ist für mich ein ganz armseliges Menschlein.
Spar dir die Retoure, hat eh keinen Sinn und wird nicht ernst genommen.
Wenn du wüßtest, wie oft wir in Marokko schon über deine Ausbrüche gelacht haben, würdest du dich schämen.
Übrigens. Fällt dir nix sinnvolleres ein, als einen Rechtschreibfehler von mir ellenlang zu analysieren?
Armselig.
Auch schade, das durch diese Attacken immer wieder interessante Diskussionen auseinandergerissen werden. Vieles von dir kann man nicht unwidersprochen hinnehmen, weil einfach lebens- und realitätsfern oder unverschämt und frech.


Piet

P.S. diese Mobbing klappt hier im Forum nur, weil dieses von immer den gleichen Personen unterstützt wird.
Schön, das es mit der Zeit weniger Leute geworden sind, die auf diesen Zug aufgesprungen sind.

Last edited by marocmineral; 30/06/15 07:50 PM.
Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: marocmineral] #158326
30/06/15 10:31 PM
30/06/15 10:31 PM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607




When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: marocmineral] #158328
01/07/15 12:15 AM
01/07/15 12:15 AM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline OP
Mitglied
hulk1  Offline OP
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Passend zu diesem Dialog grin



Zurück zum Thema Ramadan: war zum Iftar eingeladen

Kein Tag ist wie der Andere!

Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: whatshername61] #158329
01/07/15 12:31 AM
01/07/15 12:31 AM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
Hallo

mm,

Antwort auf:
Auch schade, das durch diese Attacken immer wieder interessante Diskussionen auseinandergerissen werden. Vieles von dir kann man nicht unwidersprochen hinnehmen, weil einfach lebens- und realitätsfern oder unverschämt und frech.


Welche interessanten Diskussionen meinst Du denn?

Die, die du gerade unterbrichst.

Ich habe zu den Thesen von TF, für den Du gegenwärtig die Drecksarbeit machst, Gegenthesen zur Diskussion gestellt. als Antwort von Dir kam ein etwas kryptischer Satz über die Anonymität.
Du hast meines Wissens nach noch einen einzigen Beitrag zu einer Diskussion geliefert, der nicht irgendeine Person hier im Forum zum Thema hätte, entweder Katrin oder Jasmin. Manchmal habe sogar ich die Ehre.
Niemals wird von deiner Seite aus zu einem Thema argumentiert, sondern Du greifst die Person an, deren Argumente Du nicht widerlegen willst oder kannst.
Deine Trennlinie zwischen gut und böse wird von TF markiert.
Wer auf der Seite von TF ist ist gut, wer nicht, ist böse und will Existenzen vernichten.
Ich würde mich noch nichtmal zu dem Thema äussern, fände es sogar gut, wenn es Dir genauso wichtig wäre, den guten Ruf von DonRon oder ähnlichen zu schützen.
Deine Nibelungentreue zu TF läßt an der Lauterkeit deiner Motive zweifeln und zeigt nur, dass Du in der Schule aber auch garnix gelernt hast.

Zugegeben, Katrin kann auch ganz schön hart sein, aber manchmal wirft sie doch die interessanten Fragen auf.
Wie das mit der Ehe von Tom rechtlich funktioniert, dürfte nicht nur mich interessieren.
Soweit ich weis, wird keine moslemische Marokkanerin nach marokkanischem Recht mit einem Nichtmoslem verheiratet.
Es würde mich echt interessieren, ob es da Ausnahmen gibt.
Weist Du etwas darüber, marocmineral?

gruß
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: Najib] #158331
01/07/15 01:04 AM
01/07/15 01:04 AM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline OP
Mitglied
hulk1  Offline OP
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Original geschrieben von: Najib an Piet
...und zeigt nur, dass Du in der Schule aber auch garnix gelernt hast.

Najib, damit tuest Du den armen Piet aber Unrecht!

Wie verhält es sich denn dann mit der MUSIK-Schule, die Piet als offensichtlich aktiver Gitarrist eigentlich doch besucht haben müsste?

C'est la vie! grin

Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: hulk1] #158333
01/07/15 02:43 AM
01/07/15 02:43 AM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
Hallo

Gefällt mir.
Obwohl: Für mich ist das "Stinkfoot"

In the dark
Where all the fevers grow
Under the water
Where the shark bubbles blow
In the morning
By your radio
Do the walls close in to suffocate, yah
You ain't got no friends
And all the others they hate, yah
Does the life you been leading gotta go? (Hmm?)
(Well let me straighten you out)
About a place I know
(Get your shoes and socks on people, it's right around the corner)

Out through the night and the whispering breezes
To the place where they keep the imaginary diseases
Out through the night and the whispering breezes
To the place where they keep the imaginary diseases

This has got to be the disease for you
Now scientists call this disease, Brohm-a-drosis
But us regular folks, who might wear tennis shoes
or an occasional python boot,
know this exquisite little inconvenience by the name of
STINK-FOOT

You know
My python boot is too tight
I couldn't get it off last night
A week went by
And now it's July
I finally got it off
And my girlfriend cried, YOU GOT STINK-FOOT!
Stink-foot, darlin'

Your Stink-foot
Puts a hurt on my nose
Stink-foot, stink-foot, I ain't lyin'
Can you rinse it off, do you suppose?
(Here Fido, Fido, mpt, mpt, mpt, come here little puppy
Bring the slippers
Arf, arf, arf
(C-R-A-S-H)
Huhm, HAH, HAH, HAH...hmhmhm)
STINK!

Well then Fido got up off the floor, and he rolled over
and he looked me straight in the eye
And you know what he said?
"Once upon a time, somebody say to me"
This is the dog talkin' now
"What is your, conceptual, continuity?"
"Well I told 'em right then", Fido said
"It should be easy to see
"The crux of the biscuit
is the apostrophe"
Well you know, the man that was talking to the dog
looked at the dog, and he said
Sort of staring in disbelief
"You can't say that"
he said
"It doesn't, and you can't, I won't, and it don't
it hasn't, it isn't, it even ain't, and it shouldn't
it couldn't"
He told him, "No, no, no"
I told him, "Yes, yes, yes"
I said, "I do it all the time
Ain't this boogie a mess"?

The poodle bites, the poodle chews it


Gruß
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: hulk1] #158335
01/07/15 02:49 AM
01/07/15 02:49 AM
Joined: May 2003
Posts: 135
Schweiz
I
ImanNour Offline
Mitglied
ImanNour  Offline
Mitglied
I

Joined: May 2003
Posts: 135
Schweiz

Original geschrieben von: hulk1
Passend zu diesem Dialog grin



Zurück zum Thema Ramadan: war zum Iftar eingeladen

Kein Tag ist wie der Andere!


Oh prima ein Bild zum Thema des Threads...sensationell....thanks for sharing... grin

Da stürme ich doch gleich nochmals in die Küche smile

Beste Grüsse

Iman

Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: Najib] #158337
01/07/15 09:44 AM
01/07/15 09:44 AM
Joined: Nov 2010
Posts: 568
NRW
M
marocmineral Offline
Mitglied
marocmineral  Offline
Mitglied
M

Joined: Nov 2010
Posts: 568
NRW
Najib,

diese sogenannte DRECKSARBEIT würde ich sogar für dich machen, obwohl ich dich ebenso wie TF nicht persönlich kenne.
Nein, TF hat sicherlich nicht immer recht, aber er hilft den Menschen mit Tips, wo er kann, hat seine eigene Meinung, mit der er nicht hinter dem Berg hält. Muß man sich dafür in übelster Weise anmachen lassen?
Sicher, in einer Diskussion muß man nicht immer mit Wattebällchen werfen, aber muß das dann mit dermaßen kranken Beiträgen kommentiert werden?

Denke mal zurück und erinnere dich, als mal vor Jahren ein Thread mit dem Titel " Der Fall Marocmineral" eröffnet wurde. Da wurde genauso dämlich versucht, mich mit div. Mobbingattacken mürbe zu machen.
Seit dieser Zeit reagier ich auf dieses Thema sensibel. Ich finde, auch wenn es mich ja nicht persönlich betreffen sollte, ist es unabdingbar, auf so etwas zu reagieren. Auch eine twikezora bekommt meine Unterstützung, weil die gute Dame tlw. einige Dinge unglücklich formuliert hat und dafür in widerwärtiger Weise abgewatscht wird, und das von Menschen, die noch nicht mal ihr eigenes Leben auf die Reihe kriegen.
Wenn schon der Forenbetreiber nicht dazu in der Lage ist einzugreifen, wer dann?
Manche Betroffene ziehen sich zurück, tauchen hier nicht mehr auf, andere sind relativ stille, weil auch die Existenz mit hineinspielt.
Weißt du, wieviele Mitglieder im Laufe der letzten Jahre von immer den gleichen Leuten im Forum hinausgemobbt wurden?
Ist dir schon mal aufgefallen, das es garnicht um mich geht?
Ich verstehe allerdings auch nicht, das du auch noch auf den Karren aufspringst und noch einen Senfkringel oben drauf gibst.

Muß man nach deiner Meinung, um im Forum auf Mißstände zu reagieren, soundsoviele Beiträge auf gehobenem Level schreiben?

Und noch was. Fändest du es toll, wenn deine Kinder oder deine Familie hier in solch einen Zank hineingezogen würden?

Im Frühjahr konnte man im Forum richtig entspannt lesen. Die Beiträge waren wie immer, die Mitglieder entspannt, der Umgangston solide, weil eben eine gewisse Person eine Zeitlang ausgesetzt hat oder im Urlaub war?
Dann gings auf einmal wieder rund und die Ruhe war dahin.
Komisch, oder?

Deine Anmerkung zu meiner Klampfe und mir gehören in die Musikabteilung und haben wohl garnichts mit dem zu tun, was hier besprochen wird. Falls ich demnächst nochmal durchs Kif-Gebirge (Sorry, sollte heißen - Rifgebirge) komme, kann ich die gerne mal ein paar Griffe auf der Gitarre zeigen. Evtl. kannst dann mit dem Erlernten ja mal die örtliche Musikszene aufmischen.

Piet


Last edited by marocmineral; 01/07/15 10:01 AM.
Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: marocmineral] #158339
01/07/15 12:20 PM
01/07/15 12:20 PM
Joined: Mar 2006
Posts: 128
NRW
J
jurudo Offline
Mitglied
jurudo  Offline
Mitglied
J

Joined: Mar 2006
Posts: 128
NRW
Hallo Piet,
Dein Posting trifft genau den Punkt. Schon seit längerem bin ich eher "passiver" User, weil ich mir Beschimpfungen einer bestimmten Userin einfach nicht mehr antun wollte. Dann herrschte eine erholsame Zeit Ruhe und jetzt geht es wieder los.
Einfach abstoßend

Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: marocmineral] #158340
01/07/15 06:50 PM
01/07/15 06:50 PM
Joined: Nov 2010
Posts: 568
NRW
M
marocmineral Offline
Mitglied
marocmineral  Offline
Mitglied
M

Joined: Nov 2010
Posts: 568
NRW
Najib, sorry,

hab ich dir doch den Spruch mit der Musikschule angehängt. Soll nicht wieder vorkommen.
War natürlich vom hulk. So eine Art Verbal-Rocker.
Jedenfalls in der letzten Zeit.
--------------------------------------------------------------

hulk1
Was Schule und Musik mit irgend hier erwähntem zu tun hat, weiß keiner so richtig. Aber Hauptsache, die Senftube wird leer.
Und. Was bezweckt man damit? Was erreicht man damit?

-------------------------------------------------------------

jurudo,

finde ich toll, das auch mal jemand anders seine Meinung kundtut. Viele haben einfach nur Angst, selbst zur Zielscheibe zu werden.
Hoffentlich ändert sich das mal.

Piet

Last edited by marocmineral; 01/07/15 07:13 PM.
Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: marocmineral] #158342
01/07/15 07:54 PM
01/07/15 07:54 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline OP
Mitglied
hulk1  Offline OP
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Original geschrieben von: marocmineral
Najib, sorry,

hab ich dir doch den Spruch mit der Musikschule angehängt. Soll nicht wieder vorkommen.
War natürlich vom hulk. So eine Art Verbal-Rocker.
Jedenfalls in der letzten Zeit.
--------------------------------------------------------------

hulk1
Was Schule und Musik mit irgend hier erwähntem zu tun hat, weiß keiner so richtig. Aber Hauptsache, die Senftube wird leer.
Und. Was bezweckt man damit? Was erreicht man damit?

-------------------------------------------------------------

jurudo,

finde ich toll, das auch mal jemand anders seine Meinung kundtut. Viele haben einfach nur Angst, selbst zur Zielscheibe zu werden.
Hoffentlich ändert sich das mal.

Piet


@Piet

Verbal-Rocker? Wenn Du Vocal-Rocker (?) meinen solltest, dann wären wir allerdings wieder bei der Band-Musik, für die Du doch zuständig bist, so wie man es hier oder meinem letzten Beitrag entnehmen kann bzw. so wie Du es schon selber hier im Forum für Deine Person erwähnt hast!

Kennst Du eigentlich den Heinz-Peter Plattke von der Musikhandlung in Langenfeld, vorher Hilden?
Er ist ein genialer Gitarristenkollege in Deinem Alter, spielt ebenfalls in einer Band und kommt aus Deiner Umgebung.


Stelle Dich bitte hier nicht immer als ein Opfer dar, denn diese Rolle passt einfach nicht zu Dir, was man leicht feststellen wird, wenn man Deine Beiträge hier im Forum mitliest.
Genau bei diesem Punkt bin ich ganz nah bei Katrin!

Im Übrigen sollte der, der austeilen kann, auch einstecken können, aber das scheint bei Dir irgendwie nicht zu funktionieren!
Winken3

--------------------

Zurück zum Thema:

Was für Bräuche haben die Muslime im Monat Ramadan?

Das Fastenbrechen wird gewöhnlich mit einer Dattel oder einem Schluck Wasser durchgeführt, während das folgende vom Propheten Muhammad (s) überlieferte Bittgebet gesprochen wird: ”O Allah, um Deinetwillen habe ich gefastet und an Dich geglaubt und mit Deiner Versorgung breche ich das Fasten. Im Namen Allahs, des Allbarmherzigen, des Gnädigen”, dann wird das Abendgebet verrichtet. Erst danach werden dann die eigentlichen Speisen gegessen. So wie der Prophet Muhammad (s) dies selbst durchführte, ist es Sitte während des Fastenmonats den ganzen Koran zu lesen. Gegenseitige Besuche und Einladungen zum Fastenbrechen sind an der Tagesordnung. Das gemeinsame Fastenbrechen findet auch oft in den jeweiligen Moschee-Gemeinden statt, in denen manchmal sogar jeden Tag im Ramadan Essen ausgegeben wird.

25 Fragen zum Fasten im Ramadan

Re: Ramadan - Kein Monat wie jeder andere [Re: hulk1] #158343
01/07/15 08:57 PM
01/07/15 08:57 PM
Joined: May 2003
Posts: 135
Schweiz
I
ImanNour Offline
Mitglied
ImanNour  Offline
Mitglied
I

Joined: May 2003
Posts: 135
Schweiz
Was zum Thema....wir brechen gleich das Fasten mit Datteln und frischer Milch von einer hoffentlich glücklichen Schweizer Kuh... Winken2

Page 1 of 2 1 2

Search

Forum Statistics
Forums17
Topics18,515
Posts164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Popular Topics(Views)
578,955 Strassenverkehr
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1