Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 3 of 18 1 2 3 4 5 17 18
Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Najib] #142590
14/01/13 03:58 AM
14/01/13 03:58 AM
Joined: Oct 2006
Posts: 1,071
Sauerland
S
Summach Offline
Mitglied
Summach  Offline
Mitglied
S

Joined: Oct 2006
Posts: 1,071
Sauerland
Antwort auf:
wir sind zwar alle menschen, aber nicht alle gottes söhne.
gruss
Najib



Lieber Najib,

es tut mir wirklich leid, daß ich so aufdringlich bin, aber nachdem ich gestern ganz was anderes gegoogelt hatte, nämlich den " Kragenbär "



ist mir auch das hier untergekommen:

Ich sprach*

Ich sprach nachts: Es werde Licht!
Aber heller wurd' es nicht.

Ich sprach: Wasser werde Wein!
Doch das Wasser ließ das sein.

Ich sprach: Lahmer, Du kannst gehen!
Doch er blieb auf Krücken stehen.

Da ward auch dem Dümmsten klar,
daß ich nicht der Heiland war.

Josi

Quelle: Robert Gernhardt http://fabs.beepworld.de/coolegedichte.htm

Last edited by Josi; 14/01/13 04:01 AM. Reason: Quelle nachgetragen
Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Uschen] #142591
14/01/13 04:10 AM
14/01/13 04:10 AM
Joined: Dec 2009
Posts: 1,481
agadir
W
wanderer Offline
Mitglied
wanderer  Offline
Mitglied
W

Joined: Dec 2009
Posts: 1,481
agadir

@ Afulki

Antwort auf:
ACHTUNG liebe marokkanische GEMEINDE!

Was meinst du mit marokkanischer Gemeinde?

Ich verstehe das so, dass du hier echte Muslime ansprichst.

Es posten aber fast nur Zwangskonvertierte oder Laien.
Von denen kommt nichts Genaues herüber.

Also auch für Nichtmuslime nicht empfehlenswert zu lesen.
Alles nur unqualifiziertes Gelaber. Eher peinlich für dieses Forum.

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: wanderer] #142605
14/01/13 12:01 PM
14/01/13 12:01 PM
Joined: Jan 2013
Posts: 190
Seesen
O
OrpheusXL Offline
Mitglied
OrpheusXL  Offline
Mitglied
O

Joined: Jan 2013
Posts: 190
Seesen
Original geschrieben von: wanderer

@ Afulki

Antwort auf:
ACHTUNG liebe marokkanische GEMEINDE!

Was meinst du mit marokkanischer Gemeinde?

Ich verstehe das so, dass du hier echte Muslime ansprichst.

Es posten aber fast nur Zwangskonvertierte oder Laien.
Von denen kommt nichts Genaues herüber.

Also auch für Nichtmuslime nicht empfehlenswert zu lesen.
Alles nur unqualifiziertes Gelaber. Eher peinlich für dieses Forum.



Kannst du bitte den Begriff "Laien" erklären?

Und bitte auch definieren, was du unter "unqualifiziert" verstehst - mit Beispielen.

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: ameiner74] #142606
14/01/13 12:05 PM
14/01/13 12:05 PM
Joined: Jan 2013
Posts: 190
Seesen
O
OrpheusXL Offline
Mitglied
OrpheusXL  Offline
Mitglied
O

Joined: Jan 2013
Posts: 190
Seesen
"Siehe, die Meine Größe, Macht und Stärke besingen
und den ewigen unendlich großen Gott preisen,
die sind außer Mir und betrachten Mich ungefähr so,
wie du den gestirnten Himmel.
Die aber sagen: 'Oh lieber Vater!', die sind bei Mir und in Mir!"

aus: Robert Blum I 127,8

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Summach] #142607
14/01/13 12:16 PM
14/01/13 12:16 PM
Joined: Jan 2013
Posts: 190
Seesen
O
OrpheusXL Offline
Mitglied
OrpheusXL  Offline
Mitglied
O

Joined: Jan 2013
Posts: 190
Seesen
Kein Wort, und sei es noch so leicht gefallen,
Wird echolos im klugen Sinn verhallen.
Doch Weisheit, hundertfach dem Dummkopf vorgelesen,
Verläßt wie Scherz sein Ohr,
wie nie gewesen. - Sa’di von Shiras -

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL] #142609
14/01/13 12:42 PM
14/01/13 12:42 PM
Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
B
Borgward Offline
Mitglied
Borgward  Offline
Mitglied
B

Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
salve

der verfasser dieses treads hatte folgende bitte:
,,Die einzige Bedienungen sind, dass die Diskussion höflich und respektvoll im Umgang miteinander abläuft und keiner beleidigt wird.
Ebenfalls soll versucht werden die persönlichen Aussagen tatsächlich auch rational zu begründen

und nicht einfach nur als Behauptung stehen zu lassen. Ich denke diese Bedingungen sind im Intresse aller Beteiligten.,,

hi orpheus, bravo für deinen diskussionsstil,
einige reaktionen sind zwar belustigend entsprechen aber nicht den o.g.vorgaben.


wenn wir nur jedes jahr der menschheitsgeschichte in dem gott (götter) nicht bewiesen ist,
ab der hochkultur zählen,
steht es ca 5000 jahre zu null. das sollte reichen.

der glaube füllt wissenslücken,ist lebenskrücke usw.
religionen haben sich das zunutze gemacht,thats all

hier ein experte:

,,ZEIT CAMPUS: In den Augen gläubiger Muslime ist der Koran ja vom Himmel herabgeschickt worden.

Neuwirth: Das mag bizarr klingen. Ebenso bizarr ist es aber, einfach Mohammed als Autor einzusetzen.
Die Dinge sind komplizierter. Mohammed war sicherlich ein begnadeter prophetischer Sprecher –
aber der Koran spiegelt nicht die Gedankengänge eines Einzelnen wider,
sondern ist das Resultat eines 22 Jahre dauernden Diskurses zwischen einem Sprecher und seinen Zuhörern.

ZEIT CAMPUS: Und wie kann man sich diesen Diskurs vorstellen?

Neuwirth: Die Gemeinden setzten sich damals mit den Nachbartraditionen auseinander,
deren Texte sie dem eigenen Weltbild anpassten oder auch verwarfen.
Was stattfand, war eine Art Textwettstreit.
Dass der siegreich für Mohammeds Gemeinde ausging, lag nicht zuletzt an dessen Sprachkunst.
Das, was wir heute als Text vor uns haben, war also einmal lebendige Kommunikation.,,

http://www.zeit.de/campus/2010/02/sprechstunde-koran


ergo ,der koran spiegelt bestenfalls die gedankengänge einiger menschen der damaligen zeit wieder.

bei änderungen,streichungen,erneuerungen usw. greift 2,106 (irren ist menschlich)

best regards

borgward

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL] #142611
14/01/13 01:00 PM
14/01/13 01:00 PM
Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
U
Uschen Offline
Mitglied
Uschen  Offline
Mitglied
U

Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
@ OrpheusXL

ob mir Argumente fehlen oder nicht, das werden wir herausfinden, aber lenke zunächst nicht davon ab, was ich dir geschrieben habe. Mein Beitrag ist eine REAKTION auf deine nicht ehrliche ART und WEISE mit Muslimen zu diskutieren. Denn deine Absicht war mir von Anfang an klar. Nun, wärst du mutig und ehrlich gewesen, hättest du von Anfang an deine Absicht formuliert und deutlich gemacht, dann wäre eine Diskussion über Spiritualität im Christentum und Islam die logische Konsequenz, aber nein, du gibt vor, Muslim zu sein, das sind die mittlerweile bekannten Vorgehensweisen der Missionare in den islamischen Ländern. Der Muslim GLAUBT, dass der KORAN GOTTES WORT ist.
Ist die Bibel das WORT GOTTES für dich?

Ich muss arbeiten, heute abend kommt der Rest...

@ Wanderer
Mit der marokkanischen Gemeinde meine ich alle, auch Juden, Christen und Atheisten...

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL] #142612
14/01/13 01:13 PM
14/01/13 01:13 PM
Joined: Dec 2009
Posts: 1,481
agadir
W
wanderer Offline
Mitglied
wanderer  Offline
Mitglied
W

Joined: Dec 2009
Posts: 1,481
agadir

°°Kannst du bitte den Begriff "Laien" erklären?°°
Laie Bitte Suchbegriff eingeben!
°°was du unter "unqualifiziert" verstehst°°
Beiträge wie z.B. von josi

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Borgward] #142614
14/01/13 02:24 PM
14/01/13 02:24 PM
Joined: Jan 2013
Posts: 190
Seesen
O
OrpheusXL Offline
Mitglied
OrpheusXL  Offline
Mitglied
O

Joined: Jan 2013
Posts: 190
Seesen
Original geschrieben von: Borgward
salve
...
der glaube füllt wissenslücken,ist lebenskrücke usw.
religionen haben sich das zunutze gemacht,thats all
...

best regards

borgward


Da muß ich ein wenig berichtigen, denn das ist ein verbreiteter Denkfehler.
Es sind nicht die Religion (wie sie ursprünglich gegeben wurden) für all das Unheil, welches in ihrem Namen verübt wurde, verantwortlich, sondern einzig und allein die Menschen. Und vorzüglich jene, die die Religion nicht verstanden haben oder sich diese, wie du sagst zu Nutze gemacht haben, um den Rest der Menschheit zu versklaven und zu verdummen und ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Es muß also stets zwischen Kirche und wahrem Glauben unterschieden werden.
Niemand ist deshalb ein Gläubiger, weil er regelmäßig in Kirchen oder Moscheen läuft, Holzkreuze oder Steine anbetet, Amulette küßt oder auswendig gelernte Verse plappert.

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: ameiner74] #142615
14/01/13 02:26 PM
14/01/13 02:26 PM
Joined: Jan 2013
Posts: 190
Seesen
O
OrpheusXL Offline
Mitglied
OrpheusXL  Offline
Mitglied
O

Joined: Jan 2013
Posts: 190
Seesen
Hier noch eine Antwort auf die Frage, warum es in der Natur anscheinend so viele Grausamkeiten gibt.

Wir sehen nur das äußerliche, irdische Leben, welches eben das Leben des Fleisches ist. Dass dieses Leben aber erst durch die Seele und den Geist möglich ist, können wir nicht auf Anhieb erkennen, da wir dieses geistige Sehen seit langem verloren haben. Daher haben wir auch ein verkehrtes Verständnis vom (fleischlichen) Tod, der im Grunde nur ein Freiwerden der Seele ist. Denn es geht bei allem immer nur um die Entwicklung der Seele und die Wiedergeburt im Geiste.

Die Entwicklung irdischer Seelen beginnt (für unser Verständnis) im Mineralreich. Sobald sich ein Stein oder Metal durch äußere Einwirkungen auflöst, werden die darin enthaltenen Seelenpartikel frei und vereinen sich mit gleichartigen zu einer höheren Stufe. Zum Beispiel in einer Pflanze. Damit diese Seelenanteile sich ebenfalls weiterentwickeln können, muß die Pflanze absterben oder gefressen werden. Werden nun die pflanzlichen Seelenpartikel freigesetzt, vereinen sich diese wiederum mit vielen anderen gleichentwickelten und werden zu einer Tierseele, die dann in einen physischen Tierkörper eingeboren werden kann.

Sind genug und weiterentwickelte freigesetzte Tierseelenanteile vorhanden, können sich diese zusammenfinden zu einer menschlichen Seele. Diese erst bekommt von Gott aus den freien Willen. Tiere, bzw. Tierseelen sind noch "gerichtet", das heißt, ihr Verhalten ist stark eingeschränkt und wird normalerweise nur vom Instinkt geleitet. Diejenigen Tiere, deren Seelen bereits etwas weiter entwickelt sind, können erweiterte Verhaltensweisen vom Menschen erlernen, was wir an allen sogenannten Haustieren sehen können.

Wenn eine Pflanze oder ein Tier von einem anderen getötet wird, ist von Gott schon dafür gesorgt, dass es in dem Moment wie narkotisiert ist und kaum einen Schmerz empfindet. Dass es manchmal nicht ganz ohne Schmerz abgeht, hat einen anderen Grund, nämlich dass durch den physischen Schmerz die Seele sich gewissermaßen zusammenzieht und dadurch als individuelles Ganzes erhalten bleibt, da sie sich sonst zerstreuen könnte und den Kreislauf von vorn beginnen müßte unter Verlust der Individualität als Einzelpartikel.

Darum sterben die meisten Menschen heutzutage auch unter Schmerzen, weil sie es versäumt haben, ihre Seelenkräfte während ihres Erdenlebens zu sammeln und zu festigen. Wer schon hier auf Erden geistig wiedergeboren wird, wird den Tod nicht schmecken, heißt es. Er wird seinen irdischen Leib wissentlich und schmerzfrei ablegen wie einen verbrauchten Mantel und ganz bewußt ins Geistreich übergehen. In diesem Geistreich gibt es aber kein "finales" Sein, sondern die Entwicklung geht auf ewig weiter, denn Gott selbst ist die höchstmögliche Tätigkeit.

Dies in aller Kürze, woraus, wie ich hoffe, doch ersichtlich wird, wie notwendig das Sterben (und damit auch das Töten der Materie) für das geistige Weiterleben ist. Und um dieses ewige geistige Seelenleben geht es Gott und alles, was geschieht, zielt einzig darauf ab.

Details sind nachzulesen bei Lorber, Mayerhofer, Swedenborg u. a. .......

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Summach] #142616
14/01/13 02:28 PM
14/01/13 02:28 PM
Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
U
Uschen Offline
Mitglied
Uschen  Offline
Mitglied
U

Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
@ Josi und Najib

ich grüsse EUCH und wundere mich immer wieder über Themen, die sich wiederholen und Personen, die sich immer wieder rechtzeitig melden, wenn es los geht...
Normalerweise schreibe ich über religiöse Themen überhaupt nichts....aber

@ Borgward

Es tut mir leid, dass ich mich zum Thema Beschneidung nicht gemeldet habe.
Einige Christen sind gegen die Beschneidung, weil sie damit erinnert werden, dass sie die Botschaft GOTTES nicht ernst nehmen. Wenn JESUS, also der christliche Prophet und Gesandte Gottes, auch beschnitten war, wie heute ein Muslim, dann ist der Muslim ein GOTTESFÜRCHTIGER, der GOTTES BOTSCHAFTEN sehr ernst nimmt

LUKAS 2:21
„Und da acht Tage um waren, daß das Kind beschnitten würde, da ward sein Name genannt Jesus,
welcher genannt war von dem Engel, ehe denn er in Mutterleibe empfangen ward.“

Genesis:
„Das ist aber mein Bund, den ihr halten sollt zwischen mir und euch und deinem Samen nach dir:
Alles, was männlich ist unter euch, soll beschnitten werden.“


Zu Frau Neuwirth folgendes:

Wenn sie sagt, dass der KORAN mehr sei als eine heilige Schrift und dass er das WORT GOTTES sei, dann ist der KORAN nicht nur ein europäischer TEXT, sondern ein universeller TEXT, denn:
Der Islam ist im GEGENSATZ zum CHRISTEMTUM, JUDENTUM und BUDDISMUS keine BOTSCHAFT, die nach Mohammad bennant ist. Das Christentum ist nach CHRISTUS, das JUDENTUM war gebunden an die JUDÄER und der BUDDISMUS ist an BUDDA gebunden.
Im Koran heisst es einfach:

„Heute habe Ich euch eure Religion vervollkommnet und Meine Gnade an euch vollendet und euch den Islam zum Glauben erwählt.“ [5:3]

Und wer eine andere Religion als den Islam begehrt: nimmer soll sie von ihm angenommen werden, und im Jenseits wird er unter den Verlierern sein.“ [3:85]


Bis später...
Ich muss Geld verdienen

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL] #142617
14/01/13 02:39 PM
14/01/13 02:39 PM
Joined: Dec 2012
Posts: 96
Portugal
C
Chadidscha Offline
Mitglied
Chadidscha  Offline
Mitglied
C

Joined: Dec 2012
Posts: 96
Portugal
Salam

Meine Reflektionen über das Thema Leid/Gerechtigkeit sind etwas weniger abenteuerlich wink :

http://www.ausgerechnet-islam.com/2012/02/paare.html

Schöne Woche allerseits!

Chadidscha


Last edited by Chadidscha; 14/01/13 03:01 PM.
Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Uschen] #142620
14/01/13 03:18 PM
14/01/13 03:18 PM
Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
B
Borgward Offline
Mitglied
Borgward  Offline
Mitglied
B

Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
Original geschrieben von: Afulki

Zu Frau Neuwirth folgendes:

Wenn sie sagt, dass der KORAN mehr sei als eine heilige Schrift und dass er das WORT GOTTES sei, dann ist der KORAN nicht nur ein europäischer TEXT, sondern ein universeller TEXT, denn:


woher hast du die info, frau neuwirth hat gesagt ,der koran sei das wort gottes ?

ich kann dir nur das anbieten:

,,Und der Koran war nach dessen Tod ja mehr als nur eine Heilige Schrift –
er war die Verkörperung des Wortes Gottes. ,,

(Als Verkörperung wird bezeichnet
in asiatischen Religionen, in Mythen oder in Naturreligionen das Erscheinen einer verehrungswürdigen Person
unter nicht allgemein verständlichen Begleitumständen,
siehe Erscheinung, auch Inkarnation;)
wikki

best regards
borgward

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Uschen] #142621
14/01/13 04:39 PM
14/01/13 04:39 PM
Joined: Jan 2013
Posts: 190
Seesen
O
OrpheusXL Offline
Mitglied
OrpheusXL  Offline
Mitglied
O

Joined: Jan 2013
Posts: 190
Seesen
Diese Aufforderungen zur Beschneidung sind aus dem Alten Testament.

Die Auffassung, dass es sich um physische Beschneidung handeln soll, wurde von Jesus revidiert, denn für Gott zählt einzig und allein die Beschneidung des Herzens, womit die "Abschneidung" (Abwendung) von den weltlichen Dingen und Gelüsten gemeint ist.

Ich frage hier auch: warum sollte Gott den Mann mit Vorhaut erschaffen und dann fordern, diese abzuschneiden? Gott ist Geist und Ihn interessiert nur geistliches.
Welchen Nutzen bringt also eine fleischliche Beschneidung, wenn der Mensch dadurch nicht besser wird? Das ist pures Heidentum, wo durch äußerliche Opfergaben eine Gottheit beschwichtigt und manipuliert werden soll. Das hat nie und nimmer etwas mit wahrem Glauben zu tun.

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL] #142622
14/01/13 05:12 PM
14/01/13 05:12 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo

orpheus,

du kannst ja glauben, was du willst. den meisten wird es, genau wie mir, egal sein.
aber wie kommst du darauf, dich als moslem zu bezeichnen?

ich muss afulki recht geben: du schleichst dich unter vorgabe falscher tatsachen ein und versuchst uns hier ein krudes welterklärungsmodell zu verkaufen.
dein modell ist dermassen kompliziert, dass es schon fast anmassend von dir ist, gott so eine schlechte ingenieursleistung unterschieben zu wollen. die schöpfung ist doch keine flughafenbaustelle.


Antwort auf:
Ich frage hier auch: warum sollte Gott den Mann mit Vorhaut erschaffen und dann fordern, diese abzuschneiden? Gott ist Geist und Ihn interessiert nur geistliches.


vielleicht hat er die vorhaut erschaffen, um etwas zu haben, das man ohne grösseren verlust abschneiden kann.
woher du immer weisst, was gott denkt,interessiert oder plant, ist schon mysteriös.
mir kommt es so vor, als würde er dir das alles persönlich erzählen.

gruss
Najib




um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL] #142623
14/01/13 05:31 PM
14/01/13 05:31 PM
Joined: Dec 2011
Posts: 395
Deutschland
_Sandra_ Offline
Mitglied
_Sandra_  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2011
Posts: 395
Deutschland
Original geschrieben von: OrpheusXL
Diese Aufforderungen zur Beschneidung sind aus dem Alten Testament.

Die Auffassung, dass es sich um physische Beschneidung handeln soll, wurde von Jesus revidiert, denn für Gott zählt einzig und allein die Beschneidung des Herzens, womit die "Abschneidung" (Abwendung) von den weltlichen Dingen und Gelüsten gemeint ist.

Ich frage hier auch: warum sollte Gott den Mann mit Vorhaut erschaffen und dann fordern, diese abzuschneiden? Gott ist Geist und Ihn interessiert nur geistliches.
Welchen Nutzen bringt also eine fleischliche Beschneidung, wenn der Mensch dadurch nicht besser wird? Das ist pures Heidentum, wo durch äußerliche Opfergaben eine Gottheit beschwichtigt und manipuliert werden soll. Das hat nie und nimmer etwas mit wahrem Glauben zu tun.




Du bist doch jetzt Muslim, hast du geschrieben.

Hast du dich beschneiden lassen, nachdem du konvertiert bist?


Zuerst ignorieren sie dich,dann lachen sie über dich,dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Wenn du im Recht bist,kannst du dir leisten,die Ruhe zu bewahren;Und wenn du im Unrecht bist,kannst du dir nicht leisten,sie zu verlieren.
Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: _Sandra_] #142625
14/01/13 05:43 PM
14/01/13 05:43 PM
Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
Hier bei uns muss jeder, der ein Konversionszertifikat haben will, eine ärztliche Bescheinigung vorlegen, dass er es gemacht hat.
Ich fand das eigentlich nie gut, denn jeder ist ja für sich selbst verantwortlich.
Aber so langsam bin ich dabei, meine Meinung zu ändern. So eine kleine Hürde ist vielleicht gar nicht schlecht und bringt manche, die es nicht ehrlich meinen, nochmal zum Nachdenken.


LG
Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Uschen] #142626
14/01/13 05:45 PM
14/01/13 05:45 PM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
Hey Afulki,

Antwort auf:
Mit der marokkanischen Gemeinde meine ich alle, auch Juden, Christen und Atheisten...

smile

orpheus,

Missionare haben nie Recht.

Afrika braucht dringend unsere Wirtschaftshilfe., um Arbeitsplätze, Bildung und einen hohen Lebensstandart für alle zu garantieren.

Liebe Grüße an die Marokkanische Gemeinde.

Katrin





When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: ameiner74] #142628
14/01/13 08:36 PM
14/01/13 08:36 PM
Joined: May 2012
Posts: 185
Deutschland
A
Andreas1 Offline
Mitglied
Andreas1  Offline
Mitglied
A

Joined: May 2012
Posts: 185
Deutschland
Adam... der erste Muselman. War Adam auch beschnitten?

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Andreas1] #142642
15/01/13 12:54 PM
15/01/13 12:54 PM
Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
U
Uschen Offline
Mitglied
Uschen  Offline
Mitglied
U

Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
Zur Beschneidung

Es gibt keine EINZIGE Stelle in der BIBEL, in der das WORT ALTES oder NEUES TESTAMENT steht!! Keine EINZIGE!! Aber wenn man die Botschaft GOTTES verfälscht, dann ist jedes Mittel recht.
Worher kommen die Ausdrücke altes bzw. neues Testament ? Es sind Erfindung der Kirche und Theologen, um eine neue LEGITIMATION zu schaffen!
Hat GOTT irgendwo gesagt, dass es ein altes oder neues Testament gibt?
Dass die Protestanten, darunter Orpheus, 7 Bücher aus dem alten Testament gestrichen hatten, wissen hoffe ich viele, dass die Römisch-Katholische Kirche eine eigene Bibel besitzt, die im Laufe der Jahrhunderte geändert wurde auch, und in der etliche gravierende Fehler sind. Auch die Zeugen-Jehovas schrieben 1957(?), dasss die BIBEL 50.000 Fehler beinnhaltet, das haben nicht die Muslime gesagt und geschrieben, sondern Christen.
Die Christen SELBST galuben nicht, dass die BIBEL GOTTES WORT ist!

Als Paulus seine Briefe an die Römer schrieb, wurden sie sakralisiert, obwohl sie kein WORT GOTTES sind, daran glauben die Christen, wenn sie die Beschneidung ablehnen, es ist ja eine TRADITION der JUDEN!

Römer 2:29
Paulus schreibt in seinem Brief an die Römer:
„sondern das ist ein Jude, der's inwendig verborgen ist, und die Beschneidung des Herzens ist eine
Beschneidung, die im Geist und nicht im Buchstaben geschieht.“

In der BIBEL steht " Die Bescheneidung der Vorhaut " und Palus macht daraus etwas anderes und die Christen glauben es!

Galater 5:2
In seinem Brief an die Galater schreibt Paulus:

„Siehe, ich, Paulus, sage euch: Wo ihr euch beschneiden lasset, so nützt euch Christus nichts.“

Die Christen glauben an Jemand, der JESUS NIE GESEHEN HATTE und halten seine WORTE für WAHR!

von den 27 Bücher des "neuen Testament" hat Paulus 23 Bücher selbst verfasst, und aus politischen Gründen wurden alle Bücher, die in hebräischer Sprache verfasst waren, durch den Befehl des Kaisers Konstatin verbrant. Und diesen neuen Schriftkünste/Briefe des Plaus schenken die Christen mehr Glauben als das alte Testament, obwohl Plaulus Jesus NIE GESEHEN HATTE!
Er selbst schreibt:

"- an jenem Tag, an dem Gott, wie ich es in meinem Evangelium verkündige, das,
was im Menschen verborgen ist, durch Jesus Christus richten wird."
Vieles was er schrieb sind Zitate aus dem alten Tesatament, heute würde man sagen, Plagiate ( Gutenberg lässt grüssen!)
Er hatte nicht nur diese Briefe geschrieben, sondern auch die die FESTLEGUNG des römischen SONNEN GOTT ( SONN TAG )als christlicher SABBAT geht auf ihn zurück, er bindete das GEBURTSDATUM von JESUS an das GEBURTSDATUM des SONNENGOTTES. JEDER aufmerksame BIBEL- oder KORANLESERE, wird feststellen,dass JESUS im Sommer geboren ist ( als die Scharfe und Hirten draussen waren ) und nicht im Winter! Aber all das, spielt keine Rolle. Die Menschen feiern die Geburt JESUS im Winter, und viele wissen, dass es falsch ist! Selbst Weihnachten ist eine EfINDUNG, das ist einzigartig!

Der Koran sagt dazu:

" Aber wehe jenen,welche die Schrift selbst schreiben, dann aber sagen: Dies ist von GOTT, und das für einen winzigen Preis. Wehe ihnen wegen dessen, was ihre Hände geschrieben haben, und wehe ihnen wegen dessen, was sie erworben haben" ( Surat al baqara/ die Kuh 79 )

Jesus grüsste die Menschen wie die Muslime er sagt " Assalam Alaykum " in Lukas 24:36 ( Frieden sei mit Euch ), warum grüssen sich die Muslime so, die Christen aber nicht mehr? obwohl es sogar im neuen Testament steht?

Warum steht eine Abstammung Jesus in der Bibel, obwohl Jesus gar keinen Vater hat?

Matthäus 9:9 zeigt, dass Matthäus nicht der Autor des ersten Evangeliums sein kann, das seinen Namen trägt:

"Als Jesus weiterging, sah er einen Mann namens Matthäus am Zoll sitzen und sagte
zu ihm: Folge mir nach! Da stand Matthäus auf und folgte ihm.."

Achtet bitte auf die Wörter " ER " und " IHM", die ganze Geschichte hat eine dritte Person geschrieben, die nur vom HÖREN und SAGEN berichtet! Das ist kein GOTTES WORT!

Die vier „Evangelien“ des Neuen Testaments (Matthäus, Markus, Lukas und Johannes wurden auf dem Konzil von Nizäa im Jahre 325 n. Chr. aus politischen Gründen unter den Augen des heidnischen Kaisers Konstantins und nicht von Jesus estgelegt.
Der Geist von Konstantin wurde nicht durch Studium oder Inspiration erhellt. Konstantin ratifizierte auch andere Entscheidungen in Nizäa Beschlüssen, wie die Entscheidung, Christus,den „Sohn Gottes, einzig vom Vater in die Welt gesetzt“ zu nennen.


Ich denke, Orpheus ist jetzt dran!
Eine Frage habe ich noch:

An welche BIBEL glaubst du?
Und ist deine Bibel das WORT GOTTES? auf die Antwort warte ich immer noch! genauso auf die Frage nach der WEGWERFUNG von Johannes 5:7 aus der BIBEL!

DER KORAN IST GOTTES WORT, daran glauben die MUSLIME fest.

MfG
Afulki

P.S: die älteteren Mirtglieder kennen mich hier anders, denn ich selbst bin ein einfacher Amazigh/Marokkaner ohne religiösen Eifer, aber wenn Missionare sich hier einmischen und ein falsches Spiel spielen wollen, dann mische mich auch in religiösen Themen ein, obwohl ich der Meinung bin, dass RELIGION eine HERZENSANGELEGENHEIT ist, die mit LIEBE und Barmherzigkeit zu tun hat.

Der Koran sagt dazu:
" Wenn Ihr Gott liebt, dann folgt mir. Dann wird euch GOTT lieben und euch eure SÜNDEN verzeihen; denn GOTT ist verzeihend und barmherzig" ( Surat Dar Imran / das Haus Imran 31)

@ Najib
die GOTTESLIEBE gibt es auch im Islam, manche Christen missionieren und instrumentalisieren diese Metapher als wäre sie eine reine christliche Kategorie.



Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Uschen] #142643
15/01/13 02:25 PM
15/01/13 02:25 PM
Joined: Jan 2013
Posts: 190
Seesen
O
OrpheusXL Offline
Mitglied
OrpheusXL  Offline
Mitglied
O

Joined: Jan 2013
Posts: 190
Seesen
Auf alles einzugehen, würde noch mehr Konfusion erzeugen, fürchte ich.
Am besten wäre es, wenn du dich auf 2-3 Hauptpunkte beschränken könntest, über die wir dann diskutieren können, sonst läuft erfahrungsgemäß alles aus dem Ruder.

Um die Bibel zu verstehen, muß man die Entsprechungswissenschaft kennen. Das ist die Sprache der Propheten des Alten Testaments. Ob das nun so heißt oder anders, spielt keine Rolle, es könnte genauso gut "Gottes Führung des jüdischen Volkes" heißen. Ein gutes Beispiel für diese Sprache der Entsprechungswissenschaft ist das Hohelied. Das versteht heute niemand mehr und man nimmt es daher als reine Poesie. Bei Lorber im "Großen Evangelium Johannes" wird die Bedeutung des Hoheliedes von Jesus erklärt.

Wie schon gesagt, hat die Bibel bis zu 7 Bedeutungsebenen, wovon allgemein nur die buchstäbliche bekannt ist und manchmal die psychologische. Die geistige, himmlische und göttliche Ebene kann nur von Menschen verstanden weden, die im Geiste wiedergeboren sind.

Im Koran gibt es diese Entsprechungswissenschaft nicht. Auch die Idee der geistigen Entwicklung findet man schwerlich. Alles dreht sich fast ausschließlich ums Weltliche, bis auf ein paar wenige Jenseitsbeschreibungen.

Soweit ich es einschätzen kann, sind die Korantexte bis über 75 % Plagiate aus Thora und der Bibel. Und dabei oft noch verkehrt wiedergegeben, weil von Mohammed nicht verstanden.

Wenn man die Texte des neuen Testamentes mit denen des Koran vergleicht, fällt auch bald auf, dass die Bibelfeste sehr oft die eigenen (unsere) Fehler, Mängel und Sünden ansprechen und Hinweise geben, wie der Mensch (nämlich ich) sein soll. Der Koran sieht das Schlechte nur im Anderen! Und die "Anderen" sind halt die "Ungläubigen", d. h.: Alle, die nicht den muslimischen Glauben haben (obwohl das gerne abgestritten wird).

Man mache mal folgendes:
In online Versionen des Koran und des Neuen Testaments gebe man als Suchbegriffe ein: Liebe, Demut, Strafe, Bestrafung, Hölle und vergleiche die Treffer-Anzahl. ;-)

Und noch einmal: Gott ist Geist! Den interessiert die Vorhaut nicht. Ihn interessiert aber, ob das Herz des Menschen an weltlichen Dingen und Genüssen hängt oder an Ihm. Das ist die einzige gottgefällige Beschneidung. (Auch nachzulesen in den Neuoffenbarungen)

Psychologisch betrachtet bewirkt die Beschneidung bei Kleinkindern ein extremes Trauma. Man stelle sich das doch nur einmal vor: das Kind schreit vor Schmerz und die Eltern stehen drumrum und freuen sich. Welches Vertrauen hat das Kind danach noch zu seinen Eltern? Außerdem hat das Kind kein Mitspracherecht und diese Handlung kann nicht rückgängig gemacht werden. Das ist Glaubensdiktatur und vorsetzliche Körperverletzung wobei die Religion als Ausrede vorgeschoben wird. Hatte ich schon gesagt, dass die Beschneidung einen Menschen nicht besser macht? ;-) In den Himmel kommt man mit und ohne Vorhaut, nicht aber mit weltlich gesinntem Herz!

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: whatshername61] #142644
15/01/13 02:35 PM
15/01/13 02:35 PM
Joined: Jan 2013
Posts: 190
Seesen
O
OrpheusXL Offline
Mitglied
OrpheusXL  Offline
Mitglied
O

Joined: Jan 2013
Posts: 190
Seesen
Original geschrieben von: whatshername61
Hey Afulki,

Antwort auf:
Mit der marokkanischen Gemeinde meine ich alle, auch Juden, Christen und Atheisten...

smile

orpheus,

Missionare haben nie Recht.

Afrika braucht dringend unsere Wirtschaftshilfe., um Arbeitsplätze, Bildung und einen hohen Lebensstandart für alle zu garantieren.

Liebe Grüße an die Marokkanische Gemeinde.

Katrin


Was sind Missionare? Das sind Menschen, die anderen neue Ideen über Gott und eine bessere Lebensführung bringen.

In Verruf geraten ist dieser Begriff durch solche Menschen, die anderen ihren Glauben mit Gewalt aufgezwungen haben. Aus diesem Verständnis betrachtet, war Mohammed ein großartiger Missionar. Der Islam hat sich hauptsächlich durch Krieg verbreitet und da ging es doch gar nicht so sehr um den Glauben, sondern um die dadurch erzwungenen Abgaben die die unterworfenen Stämme abliefern mußten.

Sicher, die sogenannten christlichen Kirchen haben das später auch getan. Aber Jesus hat nur die Liebe gepredigt und auch dementsprechend gehandelt. Und da Gott selbst Liebe ist, ist dies für alle Ewigkeiten die Urreligion. Alles andere ist Beiwerk.

Es steht auch hier jedem frei, darüber nachzudenken, was ich schreibe und es zu prüfen. Gezwungen wird niemand.

[Edit]
Was die Forderung nach Wirtschaftshilfe betrifft: Wer bitte garantiert denn die Arbeitsplätze, Bildung und hohen Lebensstandard? Wer garantiert, dass das Geld nicht doch wieder in den Taschen der korrupten Regierungen versickert?
Ich sehe nur, dass eigentlich überall gern von Bildung geredet wird, was aber tatsächlich passiert ist nur eine immer weiter um sich greifende Verdummung der Massen. Es ist doch so: Je dümmer das Volk, desto leichter zu regieren ist es.
Da mache man sich keine Illusionen.

Last edited by OrpheusXL; 15/01/13 02:39 PM.
Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL] #142645
15/01/13 03:04 PM
15/01/13 03:04 PM
Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
B
Borgward Offline
Mitglied
Borgward  Offline
Mitglied
B

Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
Hi
Das tread thema ist ja nun geklärt
Ein muslim glaubt ganz fest das es so ist.
Denke bei den christen stellt sich die frage so nicht.
Evtl.glaubt die hälfte die bibel ist das wort gottes
Es hat also nichts mit beweis , wahrheit oder existenz zu tun.
jesus ist sicher die angenehmere figur in den religionsgeschichten,
wer sich zu jesus bekennt ohne sich damit automatisch zur kirche zu bekennen,
hat wohl die bessere wahl getroffen.
wenn er denn die wahl hat.

Best regards
borgward
"Der Mensch kann zwar tun, was er will,
aber er kann nicht wollen, was er will.A.S

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL] #142646
15/01/13 03:25 PM
15/01/13 03:25 PM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
an den herren aus der unterwelt:

Antwort auf:
In Verruf geraten ist dieser Begriff durch solche Menschen, die anderen ihren Glauben mit Gewalt aufgezwungen haben.


... und durch lügen und betrügen. und du hast gelogen. das dürfen weder christen noch moslems. das du kein moslem bist, erkennt sogar ein blinder. als christ kann ich leider auch nicht bezeichnen. du wirst in diesem forum keine glaubwürdigkeit mehr bekommen.

liebe gemeinde,
wohin kommen lügner?






Last edited by whatshername61; 15/01/13 03:27 PM. Reason: wenn lügen kurze beine hätten, würdest du auf deinem hintern laufen

When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: whatshername61] #142652
15/01/13 03:47 PM
15/01/13 03:47 PM
Joined: Jan 2013
Posts: 190
Seesen
O
OrpheusXL Offline
Mitglied
OrpheusXL  Offline
Mitglied
O

Joined: Jan 2013
Posts: 190
Seesen
Original geschrieben von: whatshername61
an den herren aus der unterwelt:

Antwort auf:
In Verruf geraten ist dieser Begriff durch solche Menschen, die anderen ihren Glauben mit Gewalt aufgezwungen haben.


... und durch lügen und betrügen. und du hast gelogen. das dürfen weder christen noch moslems. das du kein moslem bist, erkennt sogar ein blinder. als christ kann ich leider auch nicht bezeichnen. du wirst in diesem forum keine glaubwürdigkeit mehr bekommen.

liebe gemeinde,
wohin kommen lügner?



Vielleicht kommen wir der Wahrheit etwas näher, wenn du mir meine Frage beantwortest: Woran erkennt man einen wahren Muslim?

Denn da du ja zu wissen scheinst, wer KEIN Muslim ist, sogar, ohne ihn je gesehen zu haben, mußt du auch das Gegenteil kennen.

Kannst du das nicht, steht fest, dass deine Anschuldigung ausschließlich auf Vermutung beruht und ich erwarte von dir die Rücknahme und eine öffentliche Entschuldigung. Denn Verleumdung wäre genauso schlimm, wie lügen - ja sogar schlimmer! Denn würde ich lügen, würde nur jemand geschädigt, der mir glauben würde. Bei einer Verleumdung ist aber IMMER der Verleumdete geschädigt.

Persönliche Diffamierungen sind fast immer ein Zeichen mangelnder Argumente.

Du darfst ja denken was du willst - nur wenn du es öffentlich aussprichst, mußt du auch dafür gerade stehen. Und ich sage dir: du KANNST NICHT WISSEN, wer oder was ich bin und wenn du das trotzdem glaubst, belügst du dich als allererstes selbst.

Last edited by OrpheusXL; 15/01/13 03:48 PM.
Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL] #142653
15/01/13 04:45 PM
15/01/13 04:45 PM
Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
B
Borgward Offline
Mitglied
Borgward  Offline
Mitglied
B

Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
die tagesaufgabe

Original geschrieben von: OrpheusXL

Vielleicht kommen wir der Wahrheit etwas näher, wenn du mir meine Frage beantwortest: Woran erkennt man einen wahren Muslim?


lol,es gibt ja google


thx for fun
best regards
borgward

Wer sich nicht selbst befiehlt, bleibt immer Knecht.

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL] #142655
15/01/13 05:46 PM
15/01/13 05:46 PM
Joined: Oct 2006
Posts: 1,071
Sauerland
S
Summach Offline
Mitglied
Summach  Offline
Mitglied
S

Joined: Oct 2006
Posts: 1,071
Sauerland
Original geschrieben von: OrpheusXL

Am besten wäre es, wenn du dich auf 2-3 Hauptpunkte beschränken könntest, über die wir dann diskutieren können, sonst läuft erfahrungsgemäß alles aus dem Ruder.


Erfahrungsgemäß läuft hier dann alles aus dem Ruder? In diesem Forum? In dem Du wie lange mitschreibst? Oder woanders? Das ist interessant, weil es ja einen Unterschied macht, ob man mit jemandem als Altuser sich schonmal rumgestritten hat, nur unter anderen Vorzeichen (davon gibt es hier ein paar) oder ob jemand unschuldig wie ein Neu-User dasselbe Recht auf trial-and-error hat und zur Wahrheit (dieses Forums) erst noch behutsam hingeführt werden muß.

Du hast so ausweichend auf die Satana-istennachfrage geantwortet und seit dem Hinweis damals von dem hilfreichen User sitze ich vor dem Rechner und warte auf das Erscheinen von 666 an der Wand: falls es jetzt soweit sein sollte, muß man mir das sagen - von alleine komme ich nicht drauf und schaffe es auch nicht Deine doch recht manierlichen Beweissätze (man soll ja nicht immer jeden für ein Fake halten) wirklich durchzuarbeiten: die hängen immer schon nach dem dritten Zweisatz durch.

Beschnitten oder nicht beschnitten: das ist eine gute Frage.

Nun noch eine Restbemerkung:

Du schreibst an anderer Stelle etwas von Suchbegriffen wie "geist, gott, christ" eingeben und man hätte dann schon, was man wissen will: das ist genau meine Kritik an allem, was hier so bewiesen bzw. nicht bewiesen wird. Zum Schluß kommen wir dahin, daß jemand nachfrägt wie man ein Kind nach dem muslimischen Glauben erziehen soll und weil ein Satanist grade gut drauf ist, googelt er es fix, stellt sich vorne an und behauptet, er hätte es gewußt und setzt dazu einen link. Oder Fünf-Sterne-Kochrezepte. Oder Lackab-Tips. Oder Bezness-Diagnosen. Wie ja auch das Hochhalten von Bildchen anstelle der mühevollen Arbeit, die das Argumentieren mit sich bringt, in Mode gekommen ist und ja, ich gebe zu, der Kragenbär war in dieser Hinsicht ebenfalls nicht das Gelbe vom Ei.

Deshalb sage ich jetzt noch ein paar Sätze zum Unterschied von einem Blog zu einem Diskussionsforum: auf einem eigenen Blog wären Deine Beiträge und der Kragenbär gut aufgehoben. Ich habe sogar auf dem Blog von eThomas einen richtig guten Beitrag gefunden und das nur, weil hier jemand darauf hingewiesen hat, er würde seine Frau bloßstellen: ein Klick weiter und da war ein Nachruf auf einen Kollegen, an dem nichts falsch war. Schlagartig ist mir klar geworden: "Mensch, den kennste ja!" - der ist ja gar nicht der, als der er hier auftritt. Und dann muß ich mich fragen, was macht dieses Forum aus den Menschen....Welcher Teil in ihnen ist es, der sie so weit von sich weg bringt, daß ich sie auch dann nicht wiedererkenne, wenn das Offensichtliche* auf der Hand liegt...Und was macht es mit mir?

Also liegt es am Format: ein Blog ist ein Selbstgespräch bei man zum Denken kommt zu dem man sonst nicht kommen würde, würde man sich nicht hinsetzen und schreiben. Andere schreiben kein Blog, sondern gehen stundenlang aufs Klo: egal, wie man den Gedanken gefunden hat, er drängt nach draußen, an die Öffentlichkeit - je länger man nachgedacht hat, desto mehr und wenn man mit seiner Katze reden muß. Erst jetzt kommt dann ein Ort, wo man seine Gedanken diskutieren kann ins Spiel: "Alles, was wir denken, ist entweder Zuneigung oder Abneigung**" und ist das genaue Gegenteil von gut gegoogelt, das ja zu Ende gedacht dazu führen würde, daß nichts Neues mehr gedacht wird und jeder es verlernt, sich aus der Langeweile und Muße selbst einen Gedanken zu machen.

Den Koran zeichnet übrigens aus, daß er - egal wo und wie er zitiert wird - sich sofort von seinem Untergrund abhebt und ich finde es wahnsinnig schön, daß ein überzeugter Amazigh vom Format eine Afulki in der Lage ist ihn so zu verteidigen, daß ich sofort weiß, wo meine Zuneigung und wo meine Abneigung ist. Da mußt Du, lieber Orpheus, jedenfalls noch viel beobachten, viel zuhören und viel lernen, wenn Du auch nur annäherend auf diesselbe Höhe kommen willst mit Deiner Abneigung, nicht die Stärke ist relevant, sondern das Können, die Sprache verteidigt sich sehr gut selbst.

Das ist das Problem bei allen Islamkritikern.


Josi

* ich sage nur "Delphi" und "bedauerliches Einzelschicksal"

** aus Robert Musil, Der Mann ohne Eigenschaften

Last edited by Josi; 15/01/13 05:51 PM. Reason: Abneigung
Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Summach] #142661
15/01/13 07:57 PM
15/01/13 07:57 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser
Mitglied

Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
Hallo Josi,


Antwort auf:
Und dann muß ich mich fragen, was macht dieses Forum aus den Menschen....Welcher Teil in ihnen ist es, der sie so weit von sich weg bringt, daß ich sie auch dann nicht wiedererkenne, wenn das Offensichtliche* auf der Hand liegt...Und was macht es mit mir?


Ich denke nicht, dass das Forum etwas aus den Menschen macht, sondern eher die Art und Weise ans Licht kommt, wie Menschen mit anderen Menschen interagieren und kommunizieren. Wie du schon schreibst, ist ein Blog eine Form des Selbstgsprächs, ein Forum hingegen ist interaktive Kommunikation. Blog kann eine tolle Sache sein, die einen kreativen Umgang mit seinen Gedanken und Selbstreflexion erlaubt.
Manche Menschen führen allerdings auch in Foren blogartige Monologe, anstatt das interaktive Format für Dialoge und Diskussionen zu nutzen.
Die Frage lautet also für mich nicht, was ein Forum aus Menschen macht, sondern was Menschen aus einem Forum machen.

Zu dem "Hochhalten von Bildchen" denke ich, dass man die einsetzt wenn man einfach nicht argumentieren WILL und trotzdem etwas ausdrücken möchte. Klar sollte man ein Forum nicht zu einer Sammlung von Bildchen verkommen lassen, allerdings will man manchmal auch etwas auf dieser Weise ausdrücken, ohne sich die ganze Mühe zu machen, den Gedanken des anderen bis ins kleinste Detail zu folgen, seine eigenen Gedanken dazu zu sortieren und Argumente zu formulieren...
Respektloser gegenüber seinen Diskussionspartnern finde ich, wenn man anstatt eigenständige Antworten und Argumentationen zu verfassen, andauernd einen Link nach dem anderen hineinstellt. Nichts gegen das Berufen auf Links an und für sich,aber Diskussionen ausschließlich auf Links aufzubauen, verfehlt den Sinn von Diskussionen.

So sorry fürs Off Topic, im Thread geht es ja um etwas anderes und ich nutze ihn mal für ein inneres Selbstgespräch, mal sehen ob ich meine Gedanken noch hinaus lasse am Ende und sie hier (oder meiner Katze) mitteile...

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: JasminH] #142664
15/01/13 08:10 PM
15/01/13 08:10 PM
Joined: Oct 2006
Posts: 1,071
Sauerland
S
Summach Offline
Mitglied
Summach  Offline
Mitglied
S

Joined: Oct 2006
Posts: 1,071
Sauerland
Hallo Jasmin,

ja das weiß ich schon, daß man mit dem Hochhalten von Bildchen etwas ausdrücken kann, was man jetzt gerade nicht klarer ausdrücken will. Und warum will man etwas nicht klarer ausdrücken oder möchte es gerne zu Interpretationen freigeben oder bewußt mehrdeutig lassen: weil man darauf nicht festgenagelt werden kann - um nur einen Grund zu nennen. Das ist dann die berühmte doppelte Botschaft, die man damit produziert oder aber sie ist nur für die Eingeweihten verständlich.

Keine Kritik, Jasmin, sondern Ermutigung:

geboren aus dem Beobachten eines Nach-und-Nach-Verschwindens bis zum Schluß nur noch "Sprüche des Tages" gepostet wurden mancher Forenmitglieder/Moderatoren.

Du kannst denken. Und Du kannst formulieren. Auch glasklar.

Und manchmal sieht man auch noch den Staub auf Büchern, die gerade gelesen und noch nicht zu Ende verdaut wurden: ganz genau so wie es sein sollte.

Josi

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: OrpheusXL] #142668
15/01/13 08:36 PM
15/01/13 08:36 PM
Joined: Oct 2006
Posts: 1,071
Sauerland
S
Summach Offline
Mitglied
Summach  Offline
Mitglied
S

Joined: Oct 2006
Posts: 1,071
Sauerland
Hallo Orpheus,

je länger ich Dich lese, desto weniger kann ich mich über Dich ärgern: wie Najib schon festgestellt hat, ist es eher das Ingenieurmässige, dem ich nicht folgen kann: eigentlich muß man sowieso immer nur auf die Boje gucken - bleibt sie oben, ist alles in Ordnung, geht sie runter oder taucht sie ab, ist Gefahr im Verzug.

Ich sehe jedenfalls eine Boje friedlich auf den Wellen schaukeln.


Josi

P.S.: es ist noch lange nicht erwiesen, daß jeder, der sich nicht als sich selbst hier im Forum ausgibt, gleichzeitig auch ein Lügner wäre. Die Wahrheit kann jeder sagen.

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Summach] #142669
15/01/13 08:47 PM
15/01/13 08:47 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser
Mitglied

Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
Hallo Josi,

danke für deine Ermutigung, Feedback ist immer gut.
Dass ich denken und meine Gedanken formulieren kann, ist mir schon bewusst (ich muss es allein schon deshalb können weil ich sonst auch keine Arbeiten für mein Studium verfassen könnte und auch hier sind eigenständige Gedanken und kein stupides Wiedergeben gefordert).

Nur manchmal hat man Phasen, wo man sich weniger aktiv am Forum beteiligt, weil man momentan viele andere Dinge zu tun hat (oder auch mal einfach keine Lust zu großartigen Diskussionen hat). Der eine verzieht sich dann ganz und gar eine Weile und andere beschränken ihre Tätigkeiten auf primitivere Formen des Ausdrucks.
Für mich steht allerdings fest, dass ich nicht nach und nach verschwinden werde, weil ich nun auch moderiere.
Dennoch danke, für deine klaren Worte, die mir wieder mal den Anstoss für ein Stück Selbstreflexion gegeben haben.

Prinzipiell muss ich sagen, dass ich mir manchmal mit religiösen Diskussionen auch etwas schwer tue. Denn ja ich bin ein Laie und mir fehlen oft einfach die Argumente. Gläubig bin ich von meinem Herzen und für mich sind manche religiösen Debatten einfach zu trocken und ich weiß auch gar nicht worüber ich diskutieren sollte, denn ich glaube und das allein genügt mir. Argumente fehlen mir oftmals weil ich für mich selbst auch keine brauche, weil ich meinen Glauben als fest betrachte.
Das heißt nicht, dass ich religiöse Diskussionen sinnlos oder langweilig finde, ich folge ihnen auch mit Interesse und sie lösen auch Denkprozesse und Selbstreflexion aus. Und sie können auch dazu beitragen, dass die eigenen Anschauungen noch gefestigter werden, weil man durch das Auseinandersetzen mit dem anderem seine Gedanken, Sichtweisen und Werte nochmals genauer reflektiert und bestätigt.

Liebe Grüße
Jasmin

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: JasminH] #142671
15/01/13 08:57 PM
15/01/13 08:57 PM
Joined: Oct 2006
Posts: 1,071
Sauerland
S
Summach Offline
Mitglied
Summach  Offline
Mitglied
S

Joined: Oct 2006
Posts: 1,071
Sauerland
Antwort auf:
(ich muss es allein schon deshalb können weil ich sonst auch keine Arbeiten für mein Studium verfassen könnte und auch hier sind eigenständige Gedanken und kein stupides Wiedergeben gefordert).


ähem. räusper. Bild hochhalt*.

Nicht jeder Akademiker kann auch lesen und schreiben**.

Josi

*aber nicht mehr heute

** und nicht jeder der Lesen und Schreiben kann ist auch Akademiker oder angehender Akademiker.

*** aka Demiker

Last edited by Josi; 15/01/13 09:00 PM.
Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Summach] #142672
15/01/13 08:58 PM
15/01/13 08:58 PM
Joined: May 2006
Posts: 1,171
S
Shakir. Offline
Mitglied
Shakir.  Offline
Mitglied
S

Joined: May 2006
Posts: 1,171

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Shakir.] #142673
15/01/13 08:59 PM
15/01/13 08:59 PM
Joined: Oct 2006
Posts: 1,071
Sauerland
S
Summach Offline
Mitglied
Summach  Offline
Mitglied
S

Joined: Oct 2006
Posts: 1,071
Sauerland
Shakir,

ja, von den Toten auferstanden, aber noch immer sehr, sehr tot.

Josi

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Summach] #142674
15/01/13 09:06 PM
15/01/13 09:06 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser
Mitglied

Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
Klar Josi, da hast du natürlich recht und viele Nichtakademiker können sich weitaus besser ausdrücken als Akademiker.

Dass ich das geschrieben habe liegt mehr an meiner persönlichen Lebensgeschichte und Biographie als "bildungsfernes" Kind, das spät noch zu studieren begonnen hat und den damit verbundenen Erfahrungen in Bezug auf lesen und schreiben...
Aber formale Bildung hat weder etwas mit Ausdrucksweise, noch mit Intelligenz zu tun!


Last edited by Jasmin Hauser; 15/01/13 09:11 PM. Reason: Mist ich kann es noch immer nicht ( richtig schreiben )
Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Summach] #142675
15/01/13 09:14 PM
15/01/13 09:14 PM
Joined: May 2006
Posts: 1,171
S
Shakir. Offline
Mitglied
Shakir.  Offline
Mitglied
S

Joined: May 2006
Posts: 1,171
Ach Josi,

ich habe es nur gewagt ein Bild von Satana (dem Abgott von Orpheus?) zu posten. Ich nehme sogar die Gefahr auf mich eine Zivilisationskrankheit zu bekommen.

Ach wie schön, dass niemand weiß, dass ich in den geheimen Büchern las. Und nein - ich habe mich nicht in ein Hochzeitliches Gewand begeben.

@Orpheus

Du machst dich mehr als lächerlich.

Womit nun eine Entschuldigung in Richtung Whatshername fällig ist oder wie soll man das hier verstehen?

Antwort auf:
Gebetsschule
Grundwissen der Christen


Antwort auf:
Um die Bücher der Bücherserien „Botschaft 2000“ und „Bewegung 2000“ zu erstellen haben (....)Dietmar Jokisch (...)
tatkräftig geholfen.


http://www.e-wi.info/pdf/Buch%2022.pdf

http://www.e-wi.info

Manchmal genügen auch Fakten.

Au revoir
Shakir - Detektiv!

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Shakir.] #142676
15/01/13 09:19 PM
15/01/13 09:19 PM
Joined: Oct 2006
Posts: 1,071
Sauerland
S
Summach Offline
Mitglied
Summach  Offline
Mitglied
S

Joined: Oct 2006
Posts: 1,071
Sauerland
Ach Shakir,

ich habe aber einen Riesenschreck gekriegt - ein (sehr, sehr) altes Schneewittchen im Zwergensalat. Und bitte führe uns noch ein bischen weiter in den Dschungel: auch Du, mein Freund, kannst nämlich schreiben (mit dem Teppichmesser direkt unter der Haut entlang).

Und ja, ich habe mir auch schon gedacht, daß der moderate Tonfall Hypnose sein soll: er schläfert ein und irgendwie ist es auch ganz angenehm, man entgleitet - da liegt ein Schlüssel: muß ich das alles GANZ durchlesen. Oder schaffst Du es zusammenzufassen?

Grüße

Beate





Last edited by Josi; 15/01/13 09:19 PM. Reason: Grüsse
Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Shakir.] #142677
15/01/13 09:20 PM
15/01/13 09:20 PM
Joined: May 2006
Posts: 1,171
S
Shakir. Offline
Mitglied
Shakir.  Offline
Mitglied
S

Joined: May 2006
Posts: 1,171
Noch was @Ufos:

In dem Buch steht, dass der "auferstandene Jesus" seinen Jüngern "Vaterworte" zukommen lässt.

Womit sich ja nun Najibs Frage klärt, warum er das Gefühl gewonnen hat, du würdest mit Gott höchstpersönlich sprechen.

Aber warum diese Verschwiegenheit? Alles so geheim?

Ach - ich vergaß: Ihr könntet euch lächerlich machen.

lachen1

Und denk dran: KEIN COPYRIGHT!

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Najib] #142679
15/01/13 09:22 PM
15/01/13 09:22 PM
Joined: May 2009
Posts: 992
Fes, Marokko
K
Koschla Offline
Mitglied
Koschla  Offline
Mitglied
K

Joined: May 2009
Posts: 992
Fes, Marokko
hallo Najib,

Antwort auf:
das du in der natur grausamkeiten siehst, ist in meinen augen der einzige gottesbeweis, der möglich ist.


Das verstehe ich nicht. Was meinst Du damit?

Re: Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! [Re: Koschla] #142680
15/01/13 09:28 PM
15/01/13 09:28 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo

koschla,

das ist der göttliche funke, der uns vom tier unterscheidet.
und wo ein göttliche funke ist, muss ja wohl auch ein gott sein.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Page 3 of 18 1 2 3 4 5 17 18

Search

Forum Statistics
Forums17
Topics18,515
Posts164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Popular Topics(Views)
578,955 Strassenverkehr
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1