Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 2 of 3 1 2 3
Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: latino] #137188
02/08/12 01:52 AM
02/08/12 01:52 AM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo

Antwort auf:
Aber eben, das ist so gewollt, von wem auch immer..... Der Staat hätte genug Geld um einen öffentl. Verkehr der diesen Namen auch verdient aufzuziehen, der von den Bürgern des Landes auch mit ihrem grösstenteils miesen Lohn bezahlbar ist.


ich bin vor ca. 3 jahren mal mit der öffentlichen buslinie in meiner deutschen heimat 10 km gefahren. das hat 3,60€ gekostet.
die linie fährt 6 mal am tag.
wenn man da etwas ausserhalb des lokalen zentrums wohnt, muss man entweder zu unmöglichen zeiten eben diese linie für 3,60 nehmen oder ein taxi rufen, das dann ca. 30€ kostet.
für 36 dh komme ich in ma von chaouen nach tanger mit dem bus und für 300dh genauso von chaouen nach tanger mit dem taxi.
so billig kann ein staatliches öffentliches verkehrsmittel in marokko gar nicht sein, das es da mithalten kann.
nicht umsonst sind ctm und supratours teuerer als ein wald und wiesenbus.
wenn man mal aus der stadt rauskommt, dann wird das ja nur noch abenteuerlicher.
welches öffentliche verkehrsmittel sollte da die alten benze und die landrover ersetzen?


der tgv verbindet die zentren des landes mit einem hochgeschwindigkeitsnetz.
wenn ein zug doppelt so schnell fährt, braucht man nur die halbe streckenkapazität, also nur ein anstatt zwei gleise für den gleichen durchsatz.
es ist wohl auch nicht so wichtig, ob mohammed normalmarokkaner mit dem tgv fährt, sondern ob es genügend kapazitäten für den gütertransport gibt.
ein land kann nur durch güter geld verdienen, nicht indem es menschen hin und her karrt. und dazu ist eine verbindung von marrakesch über casa zum hafen nach tanger nicht die dümmste idee.
und ob das mal alles bezahlt wird, ist ja eine andere frage.
die gleise kann man bei zahlungsverzug ja nur schlecht wieder abmontieren und nach frankreich verschiffen.


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: Najib] #137189
02/08/12 02:18 AM
02/08/12 02:18 AM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline OP
Mitglied
latino  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
Ah ich habe noch eine Kleinigkeit vergessen:
Damit M6 mit seiner Entourage auf den gefährlichen marokkanischen Strassen durchbrausen kann werden diese ja jeweils für jeglichen Verkehr subito gesperrt...... Er hat für sich (nicht nur als Strassenbenützer) wahrlich schon heute paradiesische Verhältnisse.

Last edited by latino; 02/08/12 02:19 AM.
Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: Najib] #137190
02/08/12 02:25 AM
02/08/12 02:25 AM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
@Najib,

was das Fahrpreis.-/Einkommen.- Verhältnis betrifft, so hast Du recht.
Aber trotzdem wird in Marokko chaotisch und wenig vorausschauend gefahren und diese Fahrweise ist Mitschuld an der Zahl der hohen Unfälle.
Es ist ja nicht nur so dass die Zahl der Verletzten und Toten enorm hoch ist sondern auch die Zahl der Unfälle an sich, (gemessen wie üblich an 1.000 zugelassenen Fahrzeugen) ist enorm hoch!

Du bist in Deutschland für 3,60 Euro 10 km gefahren. In Marokko kommst Du für das gleiche Geld von Chefchaouen bis nach Tanger.
Wahrscheinlich ist es aber so, dass der Betreiber der Transportgesellschaft in Deutschland rote Zahlen schreibt und jährlich Hunderttausende städtische Unterstützung bekommt und der marok. Busunternehmen gute Gewinne einfährt, d.h. seine Fahrten eigentlich günstiger anbieten könnte.
Im letzten Monat ist der alte Klapperbus, der die abgelegene Strecke Talsinnt - Beni Tajjite - Errachidia fährt, vor unserer Plantage mit Motorschaden liegen geblieben.
Nach Inspektion durch einen herbeigerufenen Mechaniker stand fest dass der Motor Totalschaden hat und ausgetauscht werden muss.
Ich dachte „Der arme Busunternehmer. Er fährt ohnehin den größten Schrottbus in der Umgebung und ausgerechnet ihn trifft es noch mit solch einem Schaden.“
Der neue Motor sollte, so sagte mir der Fahrer, 28.000,00 DH kosten.
Als der Busunternehmer persönlich vorbei kam wollte ich ihm Trost spenden, staunte aber nicht schlecht als er mit einem dicken, neuen Mercedes angefahren kam.
Ich fragte den Fahrer wie viele Busse der Unternehmer denn betreibt. Die Antwort war „Nur diesen einen.“ Der Mann sei reich, hieß es, er habe u.a. 15 Häuser.
Den Betreiber selbst sprach ich auf den neuen Motor und die Kosten an, was er als nicht so schlimm ansah. Er meinte dass er jahrelang gute Gewinne gemacht habe und ein neuer Motor sei da überhaupt kein Problem. Zu meinem Erstaunen machte er folgende Rechnung:
Für die Strecke- Talsinnt – Errachidia (etwa 210 km) bekommt er 60,00 DH pro Fahrgast und der Bus ist immer ausgebucht und wenn mal jemand früher aussteigt, steigt gleich auch ein neuer hinzu.
Bei 60 Fahrgästen sind das 3.600,00 Dirham und das Gleiche nachmittags bei der Rückfahrt, macht 7.200,00 DH. Abzüglich aller Kosten (Treibstoff, Fahrer, Ticketverkäufer, Versicherung Steuern, ect.) blieben noch 5.000,00 Dirham übrig. Pro Tag!!!
Das ist ein Monatseinkommen von rund 15.000,00 Euro!!
Ich glaube nicht dass ein Ein-Bus-Betrieb dieses Einkommen in Deutschland hat.
Man könnte also auch sagten, dass die Bereicherung einiger weniger in Marokko durch die Kosten der Allgemeinheit Mitschuld an den rel. hohen Transportkosten (er könnte die Fahrten ja günstiger anbieten) und der hohen Unfallquote ist.


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: latino] #137191
02/08/12 02:32 AM
02/08/12 02:32 AM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo

und wenn die queen unterwegs ist, drängelt sie sich auch nicht durch die londoner rush-hour.
das wäre ja lächerlich, wenn der verkehr nicht gesperrt würde.
ich habe das jetzt schon ein paarmal erlebt.
kurz bevor ein hohes tier durchrauscht fordert eine motorradstreife alle zum rechts ranfahren auf.
dann fährt man rechts ran und kurz darauf rauscht der tross vorbei. dann kann man wieder weiterfahren.
das wäre jetzt nichts, das mich aufregen würde.
m6 ist ja schliesslich ein orientalischer könig.
es würde ihn ja keiner mehr ernst nehmen, wenn er sich zur thronrede im dacia in's parlament fahren würde.


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: Thomas Friedrich] #137192
02/08/12 02:46 AM
02/08/12 02:46 AM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo

Antwort auf:
Ich glaube nicht dass ein Ein-Bus-Betrieb dieses Einkommen in Deutschland hat.


wenn es in deutschland erlaubt wäre einen überlandliniedienst zu betreiben, dann könnte man mit einem bus auch einen tausender am tag verdienen.
mach mal köln - hamburg für 30€ bei ca. 60 personen zweimal am tag und rechne es dir genauso aus, wie du es am beispiel des marokkaners ausgerechnet hast.
stell dir dabei vor, dass es keine konkurrenz von der bahn gäbe.

man darf nicht birnen mit äpfeln vergleichen, wenn es auch noch so naheliegend ist.


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: Najib] #137193
02/08/12 03:17 AM
02/08/12 03:17 AM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
Dass das Transportmonopol der DB nicht richtig ist und Überlandbusse in D auch zulässig sein sollten ist die eine Sache, trotzdem gibt es in Marokko nach wie vor die Problematik, "dass die Bereicherung einiger weniger in Marokko durch die Kosten der Allgemeinheit Mitschuld an den rel. hohen Transportkosten (er könnte die Fahrten ja günstiger anbieten) und der hohen Unfallquote ist."


Es gibt zahlreiche arme Schlucker in Marokko die mit 800,00 oder weitaus weniger Euro im Monat ihre Familien durchschlagen müssen.
Ein würdevolles Leben können sie damit nicht führen, sondern eher nur überleben.
Da sollten tatsächlich mal die Monopole einiger Großverdienen aufgelöst werden.

Last edited by Thomas Friedrich; 02/08/12 03:36 AM.

Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: Thomas Friedrich] #137194
02/08/12 05:37 AM
02/08/12 05:37 AM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo


Antwort auf:
trotzdem gibt es in Marokko nach wie vor die Problematik, "dass die Bereicherung einiger weniger in Marokko durch die Kosten der Allgemeinheit Mitschuld an den rel. hohen Transportkosten (er könnte die Fahrten ja günstiger anbieten) und der hohen Unfallquote ist."


die transportkosten sind die, die der markt hergibt.
so läuft das nunmal in einer marktwirtschaft.
auch in deutschland wird das verlangt, was der markt hergibt.
auch dort gibt es einige superreiche und viele prekäre, die ihre famillie geradeso durchbekommen.
das ist hier wie dort das gleiche.
wenn man sozialismus für marokko fordert, müsste man den konsequenterweise auch für europa fordern.

Antwort auf:
Es gibt zahlreiche arme Schlucker in Marokko die mit 800,00 oder weitaus weniger Euro im Monat ihre Familien durchschlagen müssen.
Ein würdevolles Leben können sie damit nicht führen, sondern eher nur überleben.


ich kenne viele, die keine 8000dh im monat haben und trozudem ein würdevolleres leben führen, als manch andere mit dem 5-fachen.
es kommt darauf an, wie man ein würdiges leben definiert.

wenn man ausser haben nichts anderes hat, dann ist so ein famillienleben mit 8000dh natürlich unwürdig.
wenn das haben müssen nicht alles im leben ist, dann gibt es auch andere wege würdig zu leben.



gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: Najib] #137195
02/08/12 08:58 AM
02/08/12 08:58 AM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
Antwort auf:
die transportkosten sind die, die der markt hergibt.
so läuft das nunmal in einer marktwirtschaft.


Es war mir schon klar dass die Antwort von jemanden der an Marokko nichts kritisiert und dort alles besser findet als in Deutschland so oder so ähnlich sein wird.

Was das Geld betrifft, so heißt "mehr Geld haben können" nicht bei allen nur "haben wollen", sondern es kann auch dahingehend sein, dass man dadurch seine Familie und sich besser ernähren und ein besseres Leben führen kann. Vielleicht sogar mal in Urlaub fahren können, ect..


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: Thomas Friedrich] #137209
02/08/12 07:37 PM
02/08/12 07:37 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo

Antwort auf:
Es war mir schon klar dass die Antwort von jemanden der an Marokko nichts kritisiert und dort alles besser findet als in Deutschland so oder so ähnlich sein wird.


manche antworten ergeben sich einfach aus den tatsachen und der logik.
es ist tatsache, dass in einer marktwirtschaft der markt den preis bestimmt und es ist logisch, das ein unternehmer den preis nimmt, den der markt hergibt und nicht aus sozialen erwägungen nur die hälfte verlangt.
das ist in marokko nicht besser als in deutschland und in deutschland nich besser als in marokko.
das ist ganz einfach realität.


Antwort auf:
Was das Geld betrifft, so heißt "mehr Geld haben können" nicht bei allen nur "haben wollen", sondern es kann auch dahingehend sein, dass man dadurch seine Familie und sich besser ernähren und ein besseres Leben führen kann. Vielleicht sogar mal in Urlaub fahren können, ect..


urlaub machen ist für dich ein kriterium für ein würdiges leben?

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: latino] #138585
15/09/12 12:37 PM
15/09/12 12:37 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline OP
Mitglied
latino  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
In Tizi Ouardane in der Provinz Taza ist erneut ein Bus verunglückt. Der Chauffeur verlor wegen übersetzter Geschwindigkeit in einer Kurve die Kontrolle über seinen Bus der sich in der Folge überschlug. Dabei wurden 32 Personen verletzt davon 4 schwer. Einige Fahrgäste sagten aus, dass der Fahrer mutmasslich am Steuer eingeschlafen sei.

http://www.bladi.net/chute-autocar-ravin-taza.html

Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: latino] #138616
16/09/12 01:48 AM
16/09/12 01:48 AM
Joined: Feb 2012
Posts: 40
Bern, Schweiz
E
Exberliner Offline
Junior Mitglied
Exberliner  Offline
Junior Mitglied
E

Joined: Feb 2012
Posts: 40
Bern, Schweiz
Ich war gerade sechs Wochen in Marocco mit dem eigenen Auto unterwegs und ich muss leider sagen:
der Maroccaner fährt meistens zu schnell, zu weit links, schaut nicht voraus, hält an wo er will (hinter einer Kurve oder einem Hügel), hat kein Verständnis dafür, das Ortsunkundige langsamer fahren und (das ist ein Fakt, dem Niemand widersprechen kann) er schaut nur für sich, ohne Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer. Ich bin in Tanger gefahren, und wer von der rechten Spur links abbiegen will, der fährt eben auf der Kreuzung von ganz rechts nach links rüber. Und wenn man hinter einer Fahrschule her fährt, und der Fahrlehrer nicht mal darauf achtet, das der Schüler den Blinker setzt...
Und wenn man die vollbesetzten Reisebusse mit unglaublicher Geschwindigkeit um die Serpentinen rauschen sieht...

Das Argument, das sich viele Menschen die Reisekosten in einem sicheren Transportmittel nicht leisten können findet hier keine Anwendung, denn gerade wenn ich Fahrer eines Taxis bin, indem noch weitere sechs Personen sitzen, habe ich die Verantwortung für diese sechs Personen und sollte deshalb besonders vorsichtig fahren.

Meine Meinung...

Schönes Wochenende
Dirk

Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: Exberliner] #138617
16/09/12 02:00 AM
16/09/12 02:00 AM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo


Antwort auf:
der Maroccaner fährt meistens zu schnell, zu weit links, schaut nicht voraus, hält an wo er will (hinter einer Kurve oder einem Hügel), hat kein Verständnis dafür, das Ortsunkundige langsamer fahren und (das ist ein Fakt, dem Niemand widersprechen kann) er schaut nur für sich, ohne Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer.


und der inder isst zu scharf.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: Exberliner] #138618
16/09/12 03:37 AM
16/09/12 03:37 AM
Joined: Dec 2009
Posts: 1,481
agadir
W
wanderer Offline
Mitglied
wanderer  Offline
Mitglied
W

Joined: Dec 2009
Posts: 1,481
agadir


Antwort auf:
der Maroccaner fährt meistens zu schnell, zu weit links, schaut nicht voraus, hält an wo er will (hinter einer Kurve oder einem Hügel), hat kein Verständnis dafür, das Ortsunkundige langsamer fahren und (das ist ein Fakt, dem Niemand widersprechen kann) er schaut nur für sich, ohne Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer. Ich bin in Tanger gefahren, und wer von der rechten Spur links abbiegen will, der fährt eben auf der Kreuzung von ganz rechts nach links rüber. Und wenn man hinter einer Fahrschule her fährt, und der Fahrlehrer nicht mal darauf achtet, das der Schüler den Blinker setzt...


Verkehrsregeln gibt es in Marokko nur in der Fahrschule.

Für Europäer ungewohnt, aber man sollte nicht auf sein Vorfahrtsrecht pochen, sonst kracht es mit Sicherheit.

Motorradfahrer rasen kreuz und quer durch den Verkehr mit überhöhter Geschwindigkeit. Die Polizei lässt das ungestraft zu. Für Europäer ungewohnt. Da kommt das Blut bei manchem schon mal in Wallung.

Es ist empfehlenswert immer etwas mehr links zu fahren, wie du richtig gesehen hast, denn nahe am Straßenrand können schnell gefährliche Überraschungen entstehen, wegen schlecht gekennzeichneten Baustellen, großen Schlaglöchern, oder nach unübersichtlichen Kurven spielende Kinder, parkende Autos, Eselfuhrwerke, Ziegen, Schafe, Kamele, oder ein nicht abgesicherter Verkehrsunfall mit 50 Leuten darum herum mit viel Palaver usw.

Oft gibt es keinen Bürgersteig, dann sollte man etwa 2 Meter auf der rechten Seite freilassen für Fußgänger und andere langsamere Verkehrsteilnehmer.

Wanderer

Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: wanderer] #138937
28/09/12 05:34 PM
28/09/12 05:34 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline OP
Mitglied
latino  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
Die traurige Serie von schweren Verkehrsunfälle auf Marokkos Strassen reisst nicht ab:

Sechs Personen wurden letzten Dienstag Abend getötet und 4 weitere Leute wurden schwer verletzt. Der Unfallort liegt auf der Landstrasse zwischen El Ain und Hajeb. Die beiden Unfallfahrzeuge seien frontal miteinander kollidiert. Laut den örtlichen Behörden sei (wieder einmal!) zu hohe Geschwindigkeit Ursache des Zusammenstosses gewesen.

http://www.bladi.net/hecatombe-routiere-maroc.html

Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: latino] #138963
29/09/12 07:57 AM
29/09/12 07:57 AM
Joined: May 2012
Posts: 185
Deutschland
A
Andreas1 Offline
Mitglied
Andreas1  Offline
Mitglied
A

Joined: May 2012
Posts: 185
Deutschland
Die Bandbreite reicht von den marokkanishen Busfahrern, die meiner Beobachtung nach sehr vorsichtig und bedächtigt fahren, im Bus fühle ich mich relativ sicher, bis hin zu den Mopedchaoten, die mit Vollgas durch die engen Gassen von Marakech rasen.
Ob in Marokko tatsächlich so viel mehr passiert als in Deutschland sei mal dahingestellt... rund 4000 Verkehrstote pro Jahr in Deutschland; ob in Marokko so viele in den Teer beissen müssen?

Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: Andreas1] #138966
29/09/12 11:27 AM
29/09/12 11:27 AM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
Hallo Andreas,

ich weiss nicht mit welchem Busfahrer Du da gefahren bist. Höchstwahrscheinlich war ein hochrangiger Polizist an Board oder Du hast so weit hinten gesessen dass Du nicht sehen konntest was vor der Windschutzscheibe los war.
Die allermeisten Busfahrer fahren eher chaotisch als angemessen, da ist bekannt und (nicht nur) ich erlebe es täglich!
In Marokko gibt es durchschnittlich am Tag 11 Unfalltote, in Deutschland 12 aber dafür ist die Anzahl der Fahrzeuge in Deutschland um ein Vielfaches höher.


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: Thomas Friedrich] #138968
29/09/12 11:35 AM
29/09/12 11:35 AM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline OP
Mitglied
latino  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
Andreas>>>><

"Ob in Marokko tatsächlich so viel mehr passiert als in Deutschland sei mal dahingestellt... rund 4000 Verkehrstote pro Jahr in Deutschland; ob in Marokko so viele in den Teer beissen müssen"?

Auf Marokkos Strassen "beissen" jedes Jahr mehr als 4000 Strassenbenützer in den Teer! Wobei in D der Motorisierungsgrad markant höher ist als der in Marokko......

Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: latino] #139044
02/10/12 10:54 AM
02/10/12 10:54 AM
Joined: May 2012
Posts: 185
Deutschland
A
Andreas1 Offline
Mitglied
Andreas1  Offline
Mitglied
A

Joined: May 2012
Posts: 185
Deutschland
Als Passagier in den "taxi collective" rufe ich ab und an schon mal dem Fahrer zu, dass er etwas vorsichtiger fahren soll. Trotz meinen vielen Busreisen in Marokko kann ich mich allerdings an keine Fahrt entsinnen, die gefährlicher als in Deutschland gewesen wäre. Vielleicht sehe ich die Sache auch etwas entspannter als andere. Jedenfalls entsinne ich mich an eine längere Fahrt, die ich im Auto eines deutschen Kumpels aus Agadir mache. Obwohl ich keine aussergewöhnliche Ereignisse ausmachen konnte, fluchte und schimpfte der Fahrer ununterbrochen über jedes marokkanische Auto, das auch nur den Anschein erweckte, in der nächsten halben Stunde Gefahr zu laufen eine Handbreite näher als üblich an sein Auto zu geraten...


Last edited by Andreas1; 02/10/12 10:55 AM.
Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: latino] #139051
02/10/12 02:42 PM
02/10/12 02:42 PM
Joined: Sep 2012
Posts: 140
Duisburg
J
Joe_Chem Offline
Mitglied
Joe_Chem  Offline
Mitglied
J

Joined: Sep 2012
Posts: 140
Duisburg
Letztens war ich auf der Autobahn mit 100 auf der Linken Spur unterwegs, da kam von hinten mit lichthupe ein Reisebus angerast.. Taxis find ich auch schlimm... Allgemein bei Nacht und Regen mus man Aufpasen.. stellt man sich aber drauf ein und ist Aufmerksam ist es allgemein sicherer , finde ich... denn in Deutschland ertappe ich mich immer dass ich mich sehr sicher fühle.. gute Straßen alles geregelt.. und das macht , mich zumindest, manchmal unvorsichtig...


Ich sage nicht dass ich die Wahrheit sage, nur meine Meinung und die ist Frei!
Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: latino] #139300
07/10/12 09:47 PM
07/10/12 09:47 PM
Joined: Dec 2006
Posts: 293
Midelt
E
Eomanis Offline
Mitglied
Eomanis  Offline
Mitglied
E

Joined: Dec 2006
Posts: 293
Midelt
Hi Andreas 1.Dein Deutscher Kumpel aus Agadir hat seit 1981 geschaetzte 200 000 km in Marokko gefahren ohne anderen auch den geringsten Schaden zuzufuegen.Die 3 Unfaelle an denen er die letzten 3 Jahre beteiligt war,wurden ausschliesslich von Marokkanern verursacht und alle Unfallgegner kamen von der Seite oder von hinten.Geschaetzter Schaden 12 000 DH.die dein Deutscher Kumpel aus Agadir aus der eigenen Tasche bezahlen musste.Wuensche dir weiterhin sehr viel Glueck bei deinen Reisen mit oeffentlichen Verkehrsmitteln und wenn du die Unfaelle,mit oeffentlichen Verkehrsmitteln, gesehen haettest,die dein Deutscher Kumpel aus Agadir auf seinen Fahrten durch Marokko gesehen hat,wuerdest du in Zukunft lieber laufen.Ein Deutscher Kumpel aus Agadir


Fuer alle, alles Gute!
Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: latino] #139452
12/10/12 02:10 AM
12/10/12 02:10 AM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline OP
Mitglied
latino  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
Letzten Mittwoch weiterer schwerer Verkehrsunfall mit einem Reisebus. Der Bus kam von Inzegane und war unterwegs nach Ouazzane als er auf der Autobahn auf Höhe von Settat wegen übersetzter Geschwindigkeit verunglückte.
8 Passagiere wurden dabei getötet und 18 Leute wurden verletzt.

Die Kette von schweren Busunglücken will und will nicht abreissen.
http://www.bladi.net/accident-car-autoroute-settat.html

Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: latino] #139953
23/10/12 09:35 PM
23/10/12 09:35 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline OP
Mitglied
latino  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
Es ist kaum zum Glauben aber wahr: Wieder schwerer Verkehrsunfall mit einem Bus.

8 Tote und 38 Verletzte, davon 20 in kritischem Zustand heute morgen früh auf der Hauptstrasse welche Larache und Ksar El Kébir verbindet. Die Verletzten wurden in Spitäler in Larache und Tanger überführt.
Ein Autobus und ein Furgon welcher Waren transportierte kollidierten frontal. Der Furgon habe eine durchgezogene Markierung auf der Strasse überfahren und so die Kollision verursacht.

Die Behörden erwarten in den nächsten Tagen sogar noch eine Zunahme von Unfällen wegen dem bevorstehenden "Aid al Adha"! In dieser Zeit sind die Strassen Marokkos extrem belastet weil wenn immer möglich die allermeisten Marokkaner für das Fest zu ihrer Familie nach Hause zurückkehren.

http://www.bladi.net/accident-larache-ksar-el-kebir.html

Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: latino] #139966
24/10/12 07:39 PM
24/10/12 07:39 PM
Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
B
Borgward Offline
Mitglied
Borgward  Offline
Mitglied
B

Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
servus
wer ab freitag bis sonntag in M reisen möchte und kein ticket hat,kann pech haben.
wegen dem fest sind die busse überwiegend ausgebucht.

best regards
borgward

Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: Borgward] #140321
09/11/12 07:45 PM
09/11/12 07:45 PM
Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
B
Borgward Offline
Mitglied
Borgward  Offline
Mitglied
B

Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden

hi
,,...............80 Prozent der Unfälle seien aber auf menschliches Fehlverhalten zurückzuführen – so etwa besonders im städtischen Gebiet das weitgehende Fehlen von Gurten sowie das Ignorieren von Verkehrsschildern und Ampeln.,,

der in dieser Statistik Marokko an die Spitze der arabischen Staaten und auf den weltweit sechsten Platz katapultiert.

http://www.zenithonline.de/deutsch/home/...ntur-an-003461/

das glaube ich jetzt aber nicht,die übertreiben um irgendwelche vorschriften durchzusetzten.

best regards
borgward

,,überprüfen dient der vergewisserung,,
najib

Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: latino] #147679
20/05/13 10:24 PM
20/05/13 10:24 PM
Joined: Jun 2009
Posts: 64
Marokko
Abutauam Offline
Mitglied
Abutauam  Offline
Mitglied

Joined: Jun 2009
Posts: 64
Marokko
Aussagekräftige Statistiken setzen die Anzahl der Verkehrstoten in Relation zu den gefahrenen km/Fahrzeug. Fazit Marokko: sollte besser werden.

Die eigentliche Fragestellung ob Auto fahren in Marokko gefährlich ist

* z.T. ja, denn der Vekehr wird auch weiterhin dramatisch zunehmen

* z.T. ja, da sowohl der Zustand der Straßen als auch der Fahrzeuge häufig zu wünschen übrig läßt

* z.T. ja, weil viele Verkehrsteilnehmer sich der Gefahren nicht bewusst sind

Es ist erschreckend wie häufig ich Zeuge werde von überladenen LKW’s, Leuten die oben auf der Ladung sitzen, 8-10 Leute hinten auf dem Pick-up, Leute die nebeneinander auf der Straße gehen, kein Licht (... ). Neue Gesetze zur Vekehrsregelung werden am laufenden Band verabschiedet--Verkehrserziehung ist ein längerer Prozess.

Zum Fahren im Rif: Dieses dicht auffahren, Lichthupe, überholen und ausgebremst zu werden, ist Nötigung pur und gefährlich obendrein. Punkt.

Trotzdem muss ich innerlich lachen, wenn mal wieder ein Klaus-Diether in seinen Tennissocken genau das bestätigt bekommt was ihm seine Gemahlin erst den Abend vorher aus dem Reiseführer vorlas. Wer in die Tropen fährt und 30 º C bei hoher Luftfeuchtigkeit nicht ab kann, ist selbst Schuld. Wer sich auch noch einen Reisefürher gekauft hat und nicht drauf hört, der hat dann eben zu hoch gepokert.

Ich persönlich fühle mich hier nicht unsicherer als auf Europas Straßen.

robert

PS
Klaus-Diether nebst Gemahlin sind rein fiktiver Natur


There is a rule for the rich, and one for the poor.
Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: Abutauam] #147683
20/05/13 11:35 PM
20/05/13 11:35 PM
Joined: Mar 2006
Posts: 128
NRW
J
jurudo Offline
Mitglied
jurudo  Offline
Mitglied
J

Joined: Mar 2006
Posts: 128
NRW
Wer in Marokko Auto fährt, muß geduldig und rücksichtsvoll sein. Viele Marokkaner halten sich kaum an Verkehrsvorschriften. Eine durchgezogene Linie (überfahren verboten), Zebrastreifen etc. scheinen für einige wirklich nur zur "Straßenkosmetik" erfunden worden zu sein. Zweiradfahrer fahren i.d.R. bei "Rot" über Kreuzungen auch wenn die Polizei daneben steht. Wie einige Analphabeten an den Führerschein gekommen sind, weiß nur der liebe Gott (oder Allah)

Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: jurudo] #147686
21/05/13 12:45 AM
21/05/13 12:45 AM
Joined: Dec 2011
Posts: 553
Agadir/Khenifra/Smara
twikezora Offline
Mitglied
twikezora  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2011
Posts: 553
Agadir/Khenifra/Smara
Seid gegrüßt,

von Fahrrad, über öffentliche Verkehrsmittel bis hin zum Elektrofahrzeug...im Laufe meiner Marokkojahre kam ich ebenfalls in den Genuss mehrerer Fortbewegungsmittel, ja und auch ich lebe noch.

Zum Bus: Es gibt verschiedene Busunternehmen und somit die unterschiedlichsten Versionen zu erzählen. Bei dein "Billigbuslinien" bin ich bisher "Opfer" dreier Reifenpannen geworden. Bei den gehoberenen" Buslininen wie CTM und Supratour kann man sich ziemlich sicher fühlen. Nach meinem Wissen darf CTM auch nicht schneller als die zugelassene Höchstgeschwindigkeit fahren.

Zum Elektrofahrzeug: Nun sind es bereits 1,5 Jahre unfallfreies Fahren und das mehrmals quer durch Marokko. Casablanca könnte man meiden, aber ansonsten fühle ich mich auch ziemlich sicher:-) Motorräder und Fahhräder ohne Licht in der Dunkelheit stellen ebenfalls noch eine Gefahr dar.

Grüße
Zora
TWIKE MAROC
From biking to twiking

Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: latino] #148536
03/07/13 09:58 PM
03/07/13 09:58 PM
Joined: Jun 2013
Posts: 77
Maspalomas GC / Agadir in spe
F
Flops Offline
Mitglied
Flops  Offline
Mitglied
F

Joined: Jun 2013
Posts: 77
Maspalomas GC / Agadir in spe
Deine Thread-Eröffnung ist schon zwei Jahre her. Seither hat sich, so glaube ich, einiges getan. Ich kann mich noch gut an die Strasse zwischen Inezgane und Agadir erinnern. Da habe ich imlaufe der Jahre so manchen schweren Unfall gesehen. Heute ist sie vierspurig und somit stark entschärft. Ähnlich war es mit der Strasse zwischen Marrakesch und Agadir über den kleinen Atlas. Ein vierstündiges, äusserst fragwürdiges Vergnügen. Kaum ein Tag ohne schwersten Unfall. Wenn ich schadlos durchkam und letztlich im Flugzeug nach Las Palmas sass, war das Erleichterung pur. Heute gibt es die Autobahn. Und die ist ein wahres Gedicht.

Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: Abutauam] #148540
03/07/13 10:09 PM
03/07/13 10:09 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo

Antwort auf:
Aussagekräftige Statistiken setzen die Anzahl der Verkehrstoten in Relation zu den gefahrenen km/Fahrzeug.


noch besser: personenkm/fahrzeug.

ist halt wahrscheinlich schwierig festzulegen.


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: Najib] #148564
05/07/13 01:35 AM
05/07/13 01:35 AM
Joined: Dec 2010
Posts: 297
Dortmund/Meknes
BerndOum Offline
Mitglied
BerndOum  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2010
Posts: 297
Dortmund/Meknes
Ich finde das es schon mit der Visite Technik anfängt. Ich war vor 5 Wochen dort um das alljährliche Spektakel durchzuziehen, da werden Fahrgestellnummer, Bremsen, Stoßdämpfer usw gechekt, dumm nur das Fehler nicht bemängelt werden. Ich selber habe bemerkt das meine Stoßdämpfer nicht mehr gut sind und kaufe neue, das wurde beim Chek schlichtweg nicht bemängelt, genauso das das linke Licht zu hoch ist. Es stand ein alter Peugeot neben mir, dieser alte PicUp den die Bauern fahren. Da war kein Türgriff mehr dran, kein Türschloß, es fehlten Schrauben an den Rädern und auch er bekam die ersehnte Plakette. Die unsicheren Fahrzeuge bei den Straßenverhältnissen sind ein sehr großer Risikofaktor, das hier jeder so fährt wie er will ist eigentlich nur eine Gewohnheitssache, in Marokko muß man halt mit 150% iger Aufmerksamkeit fahren und das ein oder andere mal selber abgezockt sein. Ich bin jetzt selber noch nicht so viel hier gefahren, so ca. 25000km, kann da aber sicher mitreden. Einfach laufen lassen und ruhig bleiben.


_____________________________________________________
Mein Job : http://www.youtube.com/watch?v=dfxJRzL4dHk

Nur für die die es Wissen wollen
Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: BerndOum] #149347
10/08/13 07:15 PM
10/08/13 07:15 PM
Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
16 member of the Royal Guard die in a road accident
Weiter unten steht, Marokko sei laut Abdelilah Benkirane, was Verkehrsunfälle angeht, auf Platz 1 unter den arabischen Ländern und auf Platz 6 weltweit.
Keine Ahnung, ob das stimmt und wie es ermittelt wird, ob Unfallopfer por Einwohnerzahl... ?
Ich dachte eigentlich in Algerien wäre es noch schlimmer.


LG
Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: 21merlina] #149348
10/08/13 11:00 PM
10/08/13 11:00 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline OP
Mitglied
latino  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
21 merlina

16 Mitglieder der Garde Royal wurden anlässlich einem schweren Busunglück nahe der Stadt Fettouh zwischen Hoceima und Tétouan getötet. Weitere Mitglieder der Königsgarde wurden mehr oder weniger schwer verletzt. Das Unglück ereignete sich um 03.00 Uhr in der Frühe des Samstags.
Der Busfahrer habe die Kontrolle über den Bus verloren, der Autobus habe sich überschlagen und sei 200 Meter tief in eine Schlucht gestürzt.

Der Bus sei nach Tétouan unterwegs gewesen wo die Mitglieder der Garde Royal die Ankunft und den Aufenthalt von Mohamed VI vorbereiten wollten welcher in den kommenden Tagen in der weissgetünchten Stadt am Rand des Rifgebirges erwartet wird. Der Marokkanische König hält sich im Sommer wegen des gemässigten Klimas von Tétouan regelmässig in seiner Königsresidenz auf.

Die landschaftlich extrem schöne Strecke/Strasse dem Mittelmeer entlang zwischen Hoceima und Tanger ist relativ neu und gut ausgebaut, es ereignen sich aber auch hier immer wieder schwere Unfälle.
Je nach Statistik liegt bei der Anzahl von Verkehrsunfällen einmal Marokko dann wieder Algerien vor dem anderen Land. Sicher ist hingegen, dass beide Maghrebstaaten bezüglich Verkehrsunsicherheit und Todesopfer regelmässig Spitzenpositionen einnehmen und zwar weltweit.
Wie ich hier schon früher geschrieben habe sind Marokkos Strassen weiterhin sehr gefährlich.......

http://www.bladi.net/agents-garde-royale-accident.html


Last edited by latino; 10/08/13 11:18 PM.
Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: latino] #149350
10/08/13 11:52 PM
10/08/13 11:52 PM
Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
Danke fürs übersetzen (wo ich zu faul zu war blush). Es ist wirklich ein Trauerspiel...


LG
Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: 21merlina] #149382
12/08/13 04:44 PM
12/08/13 04:44 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline OP
Mitglied
latino  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
Nach einer Quelle der Tageszeitung " Akhbar Al Yaoum" habe sich das schwere Busunglück in der Nähe des bekannten Fischerortes El Jebha wegen eines geplatzten Pneus ereignet. Nachdem der Chauffeur des Buses die Kontrolle über sein Gefährt verloren hatte stürzte dieser darauf hin 150 Meter tief in eine Schlucht und zerschellte. Der Bus transportierte 58 Mitglieder der "Garde Royal" welche nach Tétouan unterwegs waren um die Ankunft von Mohamed VI vorzubereiten. Beim Unglück kamen 16 Gardisten ums Leben, die anderen 42 wurden meist schwer verletzt.

Zwischenzeitlich ist der König mit dem Flugzeug in seiner Residenz in Al Hoceima angekommen wo er einen Teil seiner Sommerferien verleben wird. Der Monarch verbringt seit Jahren seine Sommerferien vorzugsweise an der landschaftlich extrem schönen Mittelmeerküste zwischen Tanger, M'diq, Tétouan und Al Hoceima.

Last edited by latino; 12/08/13 05:21 PM.
Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: 21merlina] #149432
15/08/13 03:58 PM
15/08/13 03:58 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline OP
Mitglied
latino  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
Die traurige Kette der schweren Busunglücke auf Marokkos Strassen will und will nicht abreissen:

Bei einem schweren Bus Unglück am Mittwochmorgen auf der Höhe des bekannten Fischerortes Imessouane starben 3 Passagier und 45 weitere wurden verletz, 2 davon schwer, als ziemlich genau in der Mitte zwischen Agadir und Essaouira ein Reisebus welcher Agadir und Essaouira verbindet, verunglückte.
Laut lokalen Behörden überschlug sich der Bus um ca. 9:30 Uhr, als der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug in einer Kurve wegen zu hoher Geschwindigkeit verlor.

http://www.yabiladi.com/articles/details/18997/maroc-trois-morts-blesses-dans.html

Last edited by latino; 15/08/13 04:11 PM.
Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: latino] #149467
16/08/13 07:54 PM
16/08/13 07:54 PM
Joined: Jul 2012
Posts: 108
Berlin
H
Hirikona Offline
Mitglied
Hirikona  Offline
Mitglied
H

Joined: Jul 2012
Posts: 108
Berlin
Oh nein, das kann doch echt nicht wahr sein frown

Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: Hirikona] #149470
17/08/13 01:06 AM
17/08/13 01:06 AM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline OP
Mitglied
latino  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
Es ist wirklich kaum mehr zum Glauben, aber Marokkos Strassen bleiben trotz nun mehrmalig angepasster und verschärfter Strassengesetzordnung, Aufrufe der Imane anlässlich der Freitagsgebete, einem neuen Management der Verkehrspolizei für mehr Strassensicherheit und was weiss ich noch alles sehr, sehr gefährlich.

In der Nähe der Stadt Chichaoua d.h. etwa auf halber Strecke zwischen Marrakech und Essaouira ereignete sich heute wiederum ein schweres Verkehrsunglück. Ein grosser Lastwagen tansportierte unerlaubterweise in seinem Camion welcher für Personentransporte gar nicht zugelassen ist 36 Personen.
Der Chauffeur des Camion überholte auf einer Brücke unerlaubterweise ein Taxifahrzeug, verlor wegen zu schneller Fahrweise die Herrschaft über seinen Camion und stürzte von der Brücke in einen darunter liegenden Fluss.
10 Personen wurden sofort getötet, 26 wurden verletzt, 14 davon schwer.

Ob die Hitzewelle begleitet von heissen Saharawinden und mit Temperaturen bis gegen 50 Grad welche seit Tagen in der Region von Marrakech registriert werden dabei auch eine Rolle spielte ist nicht bekannt.

http://www.bladi.net/accident-camion-riviere-chichaoua.html

Last edited by latino; 17/08/13 01:06 AM.
Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: latino] #149471
17/08/13 01:17 AM
17/08/13 01:17 AM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
Letzte Woche sah ich alleine auf der Strecke Fes - Errachidia vier schwere Unfälle.
Heute auf dem Rückweg drei. Der letzte ereignete sich etwa 20 km südlich von Fes: Ein Gasflaschentransporter kollidierte mit einem Viehtransporter. Ein schleudernder und umkippender LKW erfasste noch einige PKW´s,..... Ein Bild der Verwüstung. Sechs Krankenwagen transportierten die Verletzten ab.
Und es wurde immer noch viel zu schnell gefahren: Mit absolut überhöhter Geschwindigkeit rasten, trotz Warnungen, nicht wenige Verkehrsteilnehmer hupend in den Gafahrenbereich um am Unfallort(!!) noch zu überholen!

Ich muss immer wieder an die früheren Worte unseres Forumsclowns denken: "Ein Lob an die marokkanischen Autofahrer, die, im Gegensatz zu den Touristen, besonnen im Straßenverkehr fahren."


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: Thomas Friedrich] #149681
28/08/13 10:39 AM
28/08/13 10:39 AM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline OP
Mitglied
latino  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
Man getraut sich mittlerweile schon gar nicht mehr hinzuschauen:
Sieben Personen wurden anlässlich einer Frontalkollision am letzten Samstag auf der Strasse zwischen Casablanca und El Jadida getötet.

http://www.bladi.net/mre-tues-accident-autoroute-casablanca.html

Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: latino] #151003
28/10/13 07:54 PM
28/10/13 07:54 PM
Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien


LG
Page 2 of 3 1 2 3

Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Search

Forum Statistics
Forums17
Topics18,515
Posts164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Popular Topics(Views)
611,222 Strassenverkehr
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1