Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 3 of 3 1 2 3
Re: Vier Orte im Range des Weltkulturerbes [Re: ethomas] #132809
19/04/12 06:17 PM
19/04/12 06:17 PM
Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
B
Borgward Offline
Mitglied
Borgward  Offline
Mitglied
B

Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
hi thomas

ist es nicht besser es bleibt alles so wie es ist?
es funktioniert nur so, wie es ist.

stell dir vor alle könnten und würden die gleichen rechte einfordern.

dann hätten wir einen weltweiten systemkollaps

da würden köpfe rollen
alle inder wollen mercedes fahren.
oder rindfleisch für alle
beheizter wohnraum für alle.
welche kinderhände produzieren den bedarf?
uvm.
das kann es auch nicht sein.
das hat er gut bedacht.

regards
borgward

Re: Vier Orte im Range des Weltkulturerbes [Re: Borgward] #132811
19/04/12 06:56 PM
19/04/12 06:56 PM
Joined: Mar 2012
Posts: 203
Deutschland
ethomas Offline OP
Mitglied
ethomas  Offline OP
Mitglied

Joined: Mar 2012
Posts: 203
Deutschland
Original geschrieben von: Borgward
hi thomas

ist es nicht besser es bleibt alles so wie es ist?


Nichts bleibt, wie es ist.

Original geschrieben von: Borgward

es funktioniert nur so, wie es ist.


"es" funktioniert, solange "wir" funktionieren.

Original geschrieben von: Borgward

stell dir vor alle könnten und würden die gleichen rechte einfordern.


wer vor hunger, krankheit, wassermangel schon sterbenschwach dahinsiecht, von dessen forderung auf gleiches recht zu leben, fürchtet sich niemand mehr.

Original geschrieben von: Borgward

dann hätten wir einen weltweiten systemkollaps


warten wir ab, welche systeme zuerst kollabieren: die von finanz-faschisten ausgeplünderten oder die von klerikal-faschisten in kriege und bruderkriege verhetzten. die chance auf weltweiten kollaps steht nicht schlecht.

Original geschrieben von: Borgward

da würden köpfe rollen


liest du keine zeitung? köpfe rollen jeden tag.

Original geschrieben von: Borgward

alle inder wollen mercedes fahren.
oder rindfleisch für alle
beheizter wohnraum für alle.
welche kinderhände produzieren den bedarf?
uvm.
das kann es auch nicht sein.
das hat er gut bedacht.


ja, er, der tod, hat gut bedacht, wie alles endet, wie und was mensch sich macht.

danke für deinen Text - er fand eingang abschließend hier

Marokko 2012 - Kosten und Kilometer

danke auch Najib, dessen sätzchen mir zwar fast immer durch den filter fallen, doch dessen signatur auch obigen beitrag bereichert.

schön, wie er sich eben wieder an seinen strohhalm geistiger klimmzüge hangelt, an das wörtchen "sprititÜll" - mit den jahren merken gottlose, wie religioten anzufüttern sind.

lg

et


http://www.nobydick.de

Wie Inquisitoren sich auf die Bibel
berufen Islamisten sich auf den Koran.
Re: Vier Orte im Range des Weltkulturerbes [Re: ethomas] #132812
19/04/12 08:20 PM
19/04/12 08:20 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo


lol, elektrothomas



dass du hier noch nicht gesperrt wurdest, muss dir ja schwer im magen liegen.
das ist so ähnlich wie mit dem weltuntergang.
dauernd wird er angekündigt, nie passiert er.
für einen protagonisten des weltuntergangs am nächsten montag muss es ein ähnlich unangenehmens gefühl sein, am dienstag aufzuwachen und nichts ist passiert.
der rechnet noch mal nach und du schiebst es auf deine altersmilde.
du bist nicht zu altersmild, um gesperrt zu werden, sondern du bist zum spielball geworden.
die klerikal-rigidiöse moderation des forums spielt des moslems liebstes spiel.
obwohl er euch aufgrund seiner indoktrination im grunde seiner seele alle steinigen will, verschleiert er das und macht einen auf harmlos und tolerant.
man begegnet denen ja ständig.

wenn du also nicht gesperrt wirst, heisst es doppelt auf der hut zu sein.


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Vier Orte im Range des Weltkulturerbes [Re: Borgward] #132826
20/04/12 01:50 AM
20/04/12 01:50 AM
Joined: Mar 2012
Posts: 316
Austria
L
LOE120312 Offline
gesperrt!
LOE120312  Offline
gesperrt!
Mitglied
L

Joined: Mar 2012
Posts: 316
Austria
Antwort auf:
niemand mit gesunden menschenverstand fühlt sich von der aussage eines irren beleidigt.

also tobe dich ruhig aus,es wird dir gut tun.


So ist es, meine Rede mit anderen Worten.
Ob es ihm wirklich gut tut, weiß ich nicht,
auf jeden Fall fehlt ihm in Marokko der soziale Anschluß,
oder wie der Krokodiljäger im Film so schön sagte:
"Habt ihr hier keine Kneipen, wo ihr mit Freunden das aussprechen könnt".
Ja, so ein "Pfeifchen" kann ganz schön einsam machen grin

Re: Vier Orte im Range des Weltkulturerbes [Re: Najib] #132831
20/04/12 02:38 AM
20/04/12 02:38 AM
Joined: Oct 2006
Posts: 1,071
Sauerland
S
Summach Offline
Mitglied
Summach  Offline
Mitglied
S

Joined: Oct 2006
Posts: 1,071
Sauerland
Apropos Erziehung und Backzwang (zwei Threads mit einer Klappe, deshalb leider etwas lang):

Hallo Najib,

Eigentlich wollte ich zur Einstimmung zu Sarrazins schwarzem Pädogogik-Unfall ja ein paar Szenen aus dem "Weißen Band" hierher verlinken. So etwas von Angst, Verkniffen- und Verschlagenheit, von Onanieren, die Hände-weg-binden, rituellem Prügeln, bigottem Sadismus, protestantisch (natürlich): gibt es dort alles auch.

Aber dann fiel mir diese Szene hier in die Hände, die auch nicht von schlechten Eltern ist und gleich mehrfach genutzt werden kann (auch in der Paarrubrik). Das ist das Deutschland, das ich meine: das Video müsste in voller Länge Pflichtlektüre für jeden Marokkaner werden, der sich mit dem Gedanken trägt eine Deutsche zu heiraten: er könnte jederzeit eines dieser Endprodukte einer schwarzen Pädagogik erwischt haben*.



Btw: ich war auch in Poona beim Backzwang (nicht, um Sannyasin zu werden, sondern um zu verstehen, warum es so viele unserer Generation und Freunde "erwischt" hat). Kurz gesagt: ich kann nichts Denunzierendes über Poona berichten, obwohl ich mit dem festen Willen hingeflogen bin, mich über alles aufzuregen.

Wenn es jemanden gibt, der verstanden hat, wie Deutsche ticken, dann war es dieser zierliche kleine Mann aus Indien mit den zehn Zentner schweren Rollexes an jedem Handgelenk, am überdimensionierten Lenker einer Harley-Davidsen (für ihn, den Zarten, Zierlichen überdimensioniert, man hatte immer Sorge, sie fällt auf ihn drauf und erschlägt ihn) während im Hintergrund eine Phalanx Rolls Royces standen, auf die aus einem Hubschrauber Rosen abgeworfen wurden...

Ich habe später einen guten Freund leise sagen hören, daß ihm niemand mehr erzählen müsse, wie das mit Hitler funktioniert hätte. Aha, habe ich mir gedacht und warum ist dasselbe den Italienern in Poona nicht passiert?

Die sind in jede Gruppe rein wie in eine Wellness-Veranstaltung. Immer in ihrer eigenen Gruppe geblieben, nie anders als italienisch gesprochen, bei den freiwilligen Diensten sich sofort kollektiv fürs Kochen gemeldet, beim öffentlichen Kochen, sehr zentral, jede noch so mauerblümelnde Sanyassin angemacht, deren Laune damit erheblich gesteigert und wenn das beim besten Willen nicht mehr zu verantworten war, weil die ein Schild an ihrem Kaftan hängen hatte "in silence", dann wurde gesungen: Avanti Popolo, natürlich. (Und nicht: shiva-shiva-shanti - wie die überidentifizierten Deutschen).



Während auch heute noch jede Menge Sanyassins in Deutschland herumlaufen, wirst Du keinen Italiener mehr finden, der das nicht nur als Episode in seinem Leben angesehen hat: ich nehme mal an, hätte ein Marokkaner die Chance gehabt zu den Hoch-Zeiten des Ashrams dort auch mal mitmischen zu dürfen - er würde noch heute Hallelujah singen und so ziemlich aus denselben Gründen wie es die Italiener dort seinerzeit taten. Nur echt Ungläubige hatten damit längerfristig ein Problem: wer so richtig deftig katholisch erzogen worden war, für den war das ein Schlaraffenland, ein Paradies. Nur ein Deutscher konnte daraus dann ein System machen, eine Religion, etwas ernsthaft Komisches.

Btw: die Japaner die dort waren, waren auch ulkig. Die haben sich in der einen Woche Weinen (= eine Woche Lachen, eine Woche Weinen, eine Woche stumm Sitzen - musste ich unbedingt machen, habe es aber mit Karacho dann hingeschmissen) auf ihren Matten auf den Rücken gelegt, ihre Beine an den Körper gezogen und dann gewimmert wie kleine Baby's mit Pampers, die sie leider nicht in echt anhatten, sondern nur diese neumodischen Shorts, wo an allen Seiten alles mögliche raushängt und auseinanderklaffen kann...Für Japaner war der Ashram und der Backzwang der Freifahrtschein in die Regression: nichts ist abturnender als ein mit den Beinen in der Luft strampelnder Japaner, der nach seiner Mama greint. Und das alles im Gruppenzwang: völlig abgeschottet von irgendjemandem sonst, husch-husch rein in den Raum, husch-husch wieder raus, nie sich vermischt mit anderen oder gar neugierig auf andere, sondern autistisch auf sich selbst konzentriert, rausholend, was man an Nonkonformismus rausholen konnte...

Die grösste Gruppe und auch die wohlgelaunteste waren jedoch Inderinnen während ich dort war: wohlhabende Inder schicken ihre Frauen regelmässig in einen Ashram zur seelischen Reinigung oder um sie aus dem Weg zu haben. Auffallend war nicht nur ihre zur Schau getragene Wohlgenährtheit und ihre kostbaren Saris (im Gegensatz zu den Hungerhaken aus München und anderswo), sondern auch die Routine bei den Meditationen: drei Wochen Lachen-Weinen-Sitzen war für sie eine der leichteren Übungen.

Besonders geübt waren sie im Lachen: sie haben gelacht, daß sich die Balken bogen - wenn man Probleme hatte zu lachen, musste man nur in ihre Nähe gehen und schon musste man mitlachen. Ansteckendes Lachen wie Gähnen: Weinen kann jeder, besonders wenn man dazu noch eine Leonhard-Cohen Platte auflegt - aber Lachen? Lachen ist extrem schwer für Nicht-Inder.

Wie sich dann herausgestellt hat, eigne ich mich nicht für Gruppenzwang (Überrschung!), aber hervorragend zum Stillsitzen: im fliessenden Mondlicht mit Blick auf einen schwarzen Teich auf dem Schwäne kreuzen, nur unterbrochen von sanftem Samtschuhschleifen einer ruhig auf- und ablaufenden Person, die einem dann tatsächlich mit einem kleinen Besen auf den Kopf schlägt, dann dem nächsten, dann dem übernächsten, bis sie nach einer halben Stunde zurückkehrt - wutsch-klatsch, wutsch-klatsch. Nach ungefähr zweieinhalb Stunden perlt man wie ein gut abgelagerter Champagner und bleibt in dieser Stimmung auch bis zum Rest der Zeit, von der man nicht mehr weiß, wann sie angefangen hat und wann sie aufhören wird.

Wenn der eThomas beim Backzwang war, fresse ich meinen Besen.

Josi

* Offtopic: Ein Mann, den man domestizieren kann, ist kein Mann, der es wert ist, domestiziert zu werden (von mir).

Re: Vier Orte im Range des Weltkulturerbes [Re: Summach] #132833
20/04/12 02:59 AM
20/04/12 02:59 AM
Joined: Oct 2006
Posts: 1,071
Sauerland
S
Summach Offline
Mitglied
Summach  Offline
Mitglied
S

Joined: Oct 2006
Posts: 1,071
Sauerland
Nur damit man mich nicht mißversteht:

wenn Jehovas Zeugen an der Türe klingeln, lasse ich auch die rein. Und dies schon seit mehr als 25 Jahren und mit gutem Gewinn. Wir haben eine Vereinbarung dahingehend, daß sie mir aus der Bibel vorlesen und weil das ja immer nur in grösseren Abständen geschieht, gibt es verblüffende Zufallstreffer: wenn es nicht doch morphogenetische Felder* sind, die das zuwege bringen.

Josi

Gab es hier nicht auch einen Physiker?

*Das morphogenetische Feld ist deshalb ein besonders interessanter Erklärungsansatz, weil es die Physik mit der Spiritualität vereint und eine Basis bietet, die es auch wissenschaftlich geprägten Betrachtern erlaubt, sich dem Thema rational anzunähern. Aktuelle Thesen aus der Quantenphysik bieten eine solide Grundlage für die Glaubwürdigkeit dieses Modells und untermauern es mit immer neuen beeindruckenden Beobachtungen.

http://www.hypnoseausbildung-seminar.de/hypnoseinfo/hypnoseartikel/morphogenetischesfeld/index.html

Re: Vier Orte im Range des Weltkulturerbes [Re: Summach] #132835
20/04/12 03:56 AM
20/04/12 03:56 AM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo


josi, der physiker ist gesperrt.
der wurde dann am ende zu physisch.

aber was da steht, kommt so in etwa hin, wobei ich natürlich nicht gleich den sinn und zweck der hypnose belegen wollte.
das problem in der quantenphysik ist, dass da im prinzip nur noch gerechnet wird und das auf höchstem niveau. ein normalsterblicher kann das nicht mehr erfassen, sondern höchstens, wenn es ihm erklärt wird, in etwa nachvollziehen.
aber begreifen kann unsereins das nicht.
auf jedenfall gibt es auf der subatomaren ebene teilchen, die eigentlich gar keine teilchen mehr sind und ein ganz ungewöhnliches verhalten aufzeigen.
da ist der spin. das ist der drehimpuls eines teilchens.
der drehimpuls zeigt in die gleiche richtung, wie vorher, wenn man das teilchen auf den kopf stellt.
wie ein globus, den man dreht und dabei norden oben nach süden oben kippt. der würde seine drehrichtung von dir aus gesehen nicht ändern.
das ist in unserer welt des grossen schlicht unmöglich, schon von der vorstellung her, wie das funktionieren soll.
man kann 2 solcher teilchen so miteinander verschränken, das das eine, bei einer zustandsänderung des anderen, diese zustandsänderung sofort mitmacht, der räumliche abstand ist dabei unerheblich.
so ein teilchen entscheidet erst durch seine beobachtung, ob es überhaupt existiert oder lieber nicht.
es gibt eine kleinste länge, die plancklänge.
um diese zu durchmessen braucht man keine zeit.
da alle anderen längen aus der plancklänge zusammengesetzt sind und 0 x irgendwas immer null ergibt, ist auch die zeit nur eine illusion.

letzendlich ist das mathematisch alles zu erklären, wenn man mehrdimensionale räume mit mehr als 3 dimensionen in die rechnung einbezieht.
wenn nicht ganz viel technik genau auf diesen erkenntnissen super funktionieren würde, könnte man das auch als glauben und spinnerei abtun, aber es funktioniert.
ob das alles so stimmt, weiss man auch noch nicht, aber man hat nichts besseres und es funktioniert.
das blöde ist, dass man dazu eigentlich ganz absurde vorstellungen als wahr hinnehmen muss.
das alles weiss man seit über 50 jahren.
da wundert es mich doch manchmal, wenn die erde-scheibe problematik als beweis für den koran als menschenwerk angegeben wird.
was würde es für uns heute ändern wenn im koran statt "unter euch ausgebreitet", "unter euch rund gemacht" stehen würde.
oder wie ist der genaue ausdruck für eine kugel unter jemandem platzieren?

für mich hat gott noch genügend platz im himmel.

Die Quantenphysik

eine ganz kurze einführung um was es geht und auch zu verstehen, wenn man nicht so gut rechnen kann.


und nochwas, ganz ohne rechnen:

Die-Seele-existiert-auch-nach-dem-Tod
aus der welt, dem zentralorgan der aufklärung

Last edited by Najib; 20/04/12 04:03 AM. Reason: ergänzung

um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Vier Orte im Range des Weltkulturerbes [Re: Summach] #132838
20/04/12 11:05 AM
20/04/12 11:05 AM
Joined: Mar 2012
Posts: 203
Deutschland
ethomas Offline OP
Mitglied
ethomas  Offline OP
Mitglied

Joined: Mar 2012
Posts: 203
Deutschland
Original geschrieben von: Josi
....

Wenn der eThomas beim Backzwang war, fresse ich meinen Besen.

Josi

* Offtopic: Ein Mann, den man domestizieren kann, ist kein Mann, der es wert ist, domestiziert zu werden (von mir).


Hallo Josi!

Schön, dass Du wieder schreibst. Deine Wörtchen waren schmerzlich vermisst. Hoffentlich verdaust Du Deinen Besen gut! Aber friss nicht den, auf dem Du hier durch's Forum reitest, ok? :-)

Wenigstens ist Bhagwan erst seit 1990 tot. Es gibt also noch Zeitzeugen - wie Dich wohl auch - von ihm. Vielleicht hast Du Spaß an Jörg Elten - WDR-5 hat den Link zu seinem Gespräch schon deaktiviert - schade.

Bhagwans beste Botschaft durch seine Meisterin - Schülerin Sheela war allerdings, mich trotz intensiver spiritÜller-Sinn-Suche aus dem Erziehungslager seiner Auserwählten rauszuschmeißen. Das war dann 1984 in Rajneeshpuram. Der Meister hat am 2.2.81 versucht, mich auf den Weg der betenden Brüder und süßen Schwestern zu bringen:



Na, wie das Meiste bei mir - in meinem Leben - vergeblich.

Da wir ja beide gerne schreiben - und vielleicht auch gerne lesen - kannst Du den Bericht von meiner letzten der insgesamt sieben Indienreisen hier abrufen:

Bericht meiner letzten Poona-Reise 1997

lg

et

Jörg Elten bei WDR-5

Last edited by ethomas; 20/04/12 11:21 AM.

http://www.nobydick.de

Wie Inquisitoren sich auf die Bibel
berufen Islamisten sich auf den Koran.
Re: Vier Orte im Range des Weltkulturerbes [Re: ethomas] #132842
20/04/12 01:41 PM
20/04/12 01:41 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo

sag' mal, habt ihr dort auch gekifft?
du hast so einen glückseeligen ausdruck in deinen augen.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Vier Orte im Range des Weltkulturerbes [Re: ethomas] #132846
20/04/12 02:44 PM
20/04/12 02:44 PM
Joined: Oct 2006
Posts: 1,071
Sauerland
S
Summach Offline
Mitglied
Summach  Offline
Mitglied
S

Joined: Oct 2006
Posts: 1,071
Sauerland
Ohje, eine Backzwang-Diskussion:

das einzig Gute daran ist, daß die Elemente wie heutzutage der Islam und Muslime bekämpft werden, diesselben sind wie seinerzeit. Man muß sich nur die Maischberger mal antun: wie ihre Stimme vibriert, noch nach so vielen Jahren, die der Backzwang inzwischen auch schon wieder unter der Erde liegt (und dort sich einen weggrinst über den "Backzwang" - übrigens ein geniales Wortspiel made by Najib): das ist Erregung pur und die kommt bei ihr sonst auch nur noch dann hoch, wenn der Islam und Kopftücher diskutiert werden müssen. Möglichst mit einer Verräterin, einem Kronzeugen: alles kalter Kaffee - nur die Muster, die sind diesselben geblieben, derselbe Erregungszustand, nur daß heute jeder mit jedem schläft und alle sich irgendwie ausschreien, meistens schon morgens in der U-Bahn bei der Schilderung ihrer letztnächtigen Entgleisung (Nachts sind alle Katzen grau).

Wenn man heute einen Tabubruch begehen will, dann konvertiert man als jemand, der nachweislich noch alle Tassen im Schrank hat (was beileibe nicht selbstverständlich ist, im Grunde müsste man stolz darauf sein, sie nicht mehr alle zusammen zu haben: dann sieht man wenigstens noch mit dem Herzen gut), zum Islam. Setzt sich in die Fußgängerzone (hatten wir ja alles schon hier diskutiert), wirft sich auf den Boden und betet 5mal am Tag öffentlich. Dann verweigert man jeder Frau das Händeschütteln und erklärt ihr, daß man mit ihr auch nicht in ein geschlossenes Abteil im Zug gehen will und im übrigen verteilt man kostenlose Korane.

Das ist mutig. Revolutionär. Nicht konsensfähig. Die ultimative Provokation: das war damals alles Osho und es waren nicht die Schlechtesten, die konvertiert sind, wahrscheinlich waren es sogar die, die mehr gefühlt haben als andere, denen es mehr zuwider war als anderen, wie verlogen Nachkriegsdeutschland und die 50er Jahre waren, deren Nerven so offenlagen, daß ihnen schon die Erbse im untersten Stockwerk blaue Flecken gemacht hat, für die im obersten noch gar keine Matraze vorgesehen war. Ich bin ja mehr so der Kalaschnikow-Typ, nach Indien zu fahren war ein echter Tort für jemanden wie mich.

Kennst Du das Konzept, der Hochsensitiven? Wenn nicht, dann wird hier sowohl der Quantenphysik als auch den heiligen Büchern als auch dem Sehen mit dem Herzen geholfen. Die Hochsensitiven waren die, die von den morphogenetischen Feldern des zweiten Weltkrieges (Faschismus gleichzeitig in Deutschland, Italien, Rußland und Japan, Massenmorde an allen diesen Orten, ausgebrochen im selben Jahr, beendet ebenfalls im selben Jahr: mit einem kräftigen Kater in allen diesen Nationen)ausgespuckt worden, so als hätten sie eine verbrannte Hautoberfläche.

Die einen sind zur RAF, die anderen zum Backzwang (vom Besenstiel mal eben etwas grob heruntergepredigt) und der sinnlose Rest macht das, was der sinnlose Rest schon immer gemacht hat: er ist die Masse, er bleibt die Masse, er hat keinen Charakter, kein Gefühl, kein Gewissen, sondern nur eine Meinung, rennt der Schwarmintelligenz hinterher, immer hübsch der kleinen Schwanzflosse des Vordermannes nach.

Wie Maischberger auch.

Ja, und natürlich kenne ich den Jörg Elten: das waren Männer, die vorher funktioniert haben wie ein Uhrwerk - willige Helfer von wem auch immer. Kaum sind sie erweckt, schon schreiben sie Bücher. Der Jörg Elten kam direkt aus einem Weißen Band, es war praktisch um sein Journaillenhaupt herumtätowiert.

Da gibt es aber auch noch den wunderbaren Jazz--Kritiker Joachim-Ernst Behrendt, den schon meine Eltern bewundert haben: Jazz war ja das Erkennungsmerkmal derjenigen, die schon vor Kriegsende wussten, wer den Krieg verloren hatte, er war amerikanisch, frech, frei und Joachim-Ernst Behrendt war ihr Prophet. Er ist Sanyassin geworden: da muß man sich dann schon fragen, was mit Deutschland los war, daß es solche Menschen vertrieben hat zu einem Backzwang.



er sagt von sich selbst, daß er sich selbst nicht leiden kann, auf den alten Aufnahmen von sich und er sieht exakt so aus wie der Elten seinerzeit im Stern. Da liegt der Schlüssel: wo sind diese Herren heutzutage, wessen Welt verändern sie, wen können sie nicht leiden, was sind sie bereit zu verändern?

Nichts.

Schon gar nicht sich selbst.

Du hast trotzdem nur soviel Ahnung von Backin wie das Internet eben so hergibt: schaust nach, wer hier wie alt ist und wer welche Biografie haben könnte und wirfst dann halt mal einen Internetstein ins Netz.

"Was ich für ein Kind war? Ein einsames Kind. Da hatte mein Großvater eine große christlich-soziale Stiftung gegründet...mein Vater ist ins KZ gekommen, weil er sich geweigert hat, die Kinder an die Euthanasie auszuliefern...mein Vater und ich haben uns sehr viel verletzt, das hier übernehme ich nicht...meine Mutter hat meinen Vater verlassen, wie ich zwei war...ich war ziemlich viel allein..."

Die CD "Die Welt ist Klang" ist trotz Backzwang eine sehr empfehlenswerte Lektion in Sachen göttlicher Ratschluß via Musik.

Josi

@ Najib: dem Backzwang hat man ja vorgeworfen, daß er auch faschistisch sei: unter anderem waren Drogen verboten, man musste einen Aids-Test mitgebracht haben sonst kam man nicht in den Ashram rein, man wurde abgeschnüffelt, ob man Parfüm genommen hatte und wurde rausgeschickt, wenn man nach Opium gestunken hat - die Atmosphäre war sehr clean, sehr zugewandt, eher amerikanisch, kalifornisch aufmerksam als indisch verkifft.

Es haben aber trotzdem alle gekifft wie die Weltmeister, aber halt vor den Toren des Ashrams - dort wo man gewohnt hat, der Monsungregen in Strömen niederging und die dicken fetten Spinnen das Bett des Nachts geentert haben, wenn einem nicht vorher schon auf dem Klo ein fetter Frosch auf den Rücken gesprungen ist: Indien war nie mein Traumziel - dieses eine Mal hat mir gereicht. Aber einer meiner Brüder war ein Indienfahrer, hat auch genauso ausgesehen wie ein Guru oder besser: wie Jesus. Wäre nie zum Backzwang konvertiert und ist als Hochsensitiver dann auch an Indien gestorben.

Mehr dazu, wenn ich Zeit dafür habe (scherz).

Re: Vier Orte im Range des Weltkulturerbes [Re: Summach] #132847
20/04/12 02:53 PM
20/04/12 02:53 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo

Antwort auf:
(und dort sich einen weggrinst über den "Backzwang" - übrigens ein geniales Wortspiel made by Najib)


zu viel der ehre. das ist nicht von mir.
so haben wir die sanies früher immer genannt.
ob das auf unsere gruppe begrenzt war oder auch allgemein verwendet wurde, weiss ich nicht mehr, aber ich denke, das wortspiel war damals allgemeingut.


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Vier Orte im Range des Weltkulturerbes [Re: Najib] #132848
20/04/12 03:18 PM
20/04/12 03:18 PM
Joined: Oct 2006
Posts: 1,071
Sauerland
S
Summach Offline
Mitglied
Summach  Offline
Mitglied
S

Joined: Oct 2006
Posts: 1,071
Sauerland
Nein, habe ich noch nie gehört und ich habe viel gehört:

es ist auf seine Art eine heitere Verballhornung, mir gefällt sie jedenfalls sehr gut.

Josi

Re: Vier Orte im Range des Weltkulturerbes [Re: Summach] #132849
20/04/12 03:24 PM
20/04/12 03:24 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo

josi,

mein fehler.
ich habe es zu früh richtiggestellt.
wahrscheinlich hätte gar keiner bemerkt, dass es nicht von mir ist.


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Vier Orte im Range des Weltkulturerbes [Re: Najib] #132850
20/04/12 04:13 PM
20/04/12 04:13 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo

um nochmal zur wissenschaft zurückzukommen.

gerade kommt ein google-alert von phoenix rein.
das gespräch erklärt einiges von dem, was ich halt nicht so gut ausdrücken kann.



schade nur, das die gesprächsteilnehmer nicht so kess sind, wie in eher das gefühl ansprechenden videos hier im thread.


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Vier Orte im Range des Weltkulturerbes [Re: Summach] #132878
21/04/12 09:23 AM
21/04/12 09:23 AM
Joined: Mar 2012
Posts: 203
Deutschland
ethomas Offline OP
Mitglied
ethomas  Offline OP
Mitglied

Joined: Mar 2012
Posts: 203
Deutschland
Original geschrieben von: Josi
....
Ja, und natürlich kenne ich den Jörg Elten: das waren Männer, die vorher funktioniert haben wie ein Uhrwerk - willige Helfer von wem auch immer. Kaum sind sie erweckt, schon schreiben sie Bücher. .....
Da gibt es aber auch noch den wunderbaren Jazz--Kritiker Joachim-Ernst Behrendt, den schon meine Eltern bewundert haben: Jazz war ja das Erkennungsmerkmal derjenigen, die schon vor Kriegsende wussten, wer den Krieg verloren hatte, er war amerikanisch, frech, frei und Joachim-Ernst Behrendt war ihr Prophet. Er ist Sanyassin geworden: da muß man sich dann schon fragen, was mit Deutschland los war, daß es solche Menschen vertrieben hat zu einem Backzwang.
......wo sind diese Herren heutzutage, wessen Welt verändern sie, wen können sie nicht leiden, was sind sie bereit zu verändern? ...Nichts. ...Schon gar nicht sich selbst.




Ob der Mann hier mit 82 Jahren noch eben den verführten Jungen darstellt, der sich von den Napola faschistisch-sadistischen Ausbildern quälen ließ, sei dahingestellt. Nochmals sei hier auf sein Interview 2012 beim WDR verwiesen, welches mich weit mehr beeindruckt als Maischbergers Quasselrunde:

Ich hiess mal Swami Satyananda

Wer mit 82 Jahren nochmal drei Jahre älter wird, dann noch alle "Tassen im Schrank" hat, klar aus seinem Leben zu berichten, erzählt mit sich steigender Authenzität, Originalität, eben einfach echt und ehrlich.


Ob G. Grass kurz vor seinem Lebensende noch der SS-Scherge von 1945 sein soll, wie ihn seine Gegner karikieren, sie dahingestellt.

Was Joachim-Ernst Berendt ist nun auch schon seit 2000 tot. Es lassen sich ja nicht von jedem Verstorben Heilige Bücher verlegen, wie dies die Verleger in der DDR mit den Werken von Marx-Lenin-Engels machten, die auch im Westen unter linken Studenten eifrig nachgefragt waren.

Dennoch lohnt es sich allemal, das von Josi hier veröffentlichte Video von Joachim-Ernst Berendt bis zum Ende zu hören. Dann hört man ähnliche Sätze, wie auch Elten sie verbreitet.

Original geschrieben von: Joachim Berendt im Video ab 39.00

religionen passen zu versch. gruppen von menschen...... von den 295 kriegen, die es seit dem ende des 2. weltkrieges... sind 278 zwischen menschen versch. religionszugehörigkeiten geführt worden... Es gibt kein anderes so sehr kriegstreibendes Potentional wie Religion in der geschichte der menschheit..... die idee von einem bestimmten gott, der allgemeingültigkeit hat, ist ein trennende und damit kriegs-stiftende idee


Rationalität greift die Irrationalität der Religioten an.

Die Idee klerikal konditionierter faschistoider Fundamentalismen wie des

Herrn Gottes,

dessen Höchste Vertreter auf Erden Kaiser, König, Führer und Vaterland
ins Sieg-Heil kämpfen, hat bei den meisten vernünftig Denkenden absolut abgewirtschaftet.

Mit der Demontage der Gottes-Idee fallen patriachalisch possessiver Pressionen wie
die Idee eines Ehe-Kontrakts mit

Brautgeldzahlung zur Entschädigung einer entwertenden Jungfrau.

Das erinnert im Freien Europa vernünftige Menschen nur noch an den
alten Fahrkartenschaffner, der ein Ticket aus Pappe mit seiner Zange lochte und entwertete.

Wenn sich Menschen hier im Freien Europa zu rigiden repressiven Religioten
fundamental faschistoid klerikal konditionieren - also bekehren lassen wollen,
die finden auf dem Markt großer und kleiner Sekten ein
beachtliches Angebot sogenannter Heiliger Schriften und Broschüren.

Besonders beachtenswerte sogenannte Heilige Schriften
sind zwar schwieriger zu entsorgen als geringer Geheiligtes,
doch das Europäische Experten-Wissen hilft auch da:

Wohin mit dem Koran?


lg

et


http://www.nobydick.de

Wie Inquisitoren sich auf die Bibel
berufen Islamisten sich auf den Koran.
Re: Vier Orte im Range des Weltkulturerbes [Re: ethomas] #132891
21/04/12 03:43 PM
21/04/12 03:43 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo


Antwort auf:
von den 295 kriegen, die es seit dem ende des 2. weltkrieges... sind 278 zwischen menschen versch. religionszugehörigkeiten geführt worden... Es gibt kein anderes so sehr kriegstreibendes Potentional wie Religion in der geschichte der menschheit.....


lol, das ist ja wiedermal eine gewagte these.

letztendlich begründet er die menschheitsgeschichte mit lächerlichen 295 kriegen, die seit ende des letzten weltkrieges geführt wurden.
und die tatsache, das daran verschiedene religionszugehörigkeiten beteiligt waren, lässt ihn zum schluss kommen, dass die verschiedenen religionen, die letztenendes vom selben gott ausgehen, der grund für die kriege sein müssten.

das ist echt lächerlich.
man sollte auch untersuchen, in wievielen kriegen rechtslenker gegen linkslenker beteiligt waren.
vielleicht liegt's ja auch an den strassenverkehrsgesetzen.

entweder lässt mich mein gedächtnis total im stich, oder da sind lokale scharmützel mit eingerechnet.
für 295 solcher kriege brauchte es, als europa noch durchgängig katholisch war, nur ein paar jahre.
welcher der innereuropäischen kriege, der letzten 1500 jahre war tatsächlich aus gründen der religion?

und dann gleich 278 in den letzten 50 jahren?



Antwort auf:
Rationalität greift die Irrationalität der Religioten an.

Die Idee klerikal konditionierter faschistoider Fundamentalismen wie des

Herrn Gottes,

dessen Höchste Vertreter auf Erden Kaiser, König, Führer und Vaterland
ins Sieg-Heil kämpfen, hat bei den meisten vernünftig Denkenden absolut abgewirtschaftet.

Mit der Demontage der Gottes-Idee fallen patriachalisch possessiver Pressionen wie
die Idee eines Ehe-Kontrakts mit

Brautgeldzahlung zur Entschädigung einer entwertenden Jungfrau.

Das erinnert im Freien Europa vernünftige Menschen nur noch an den
alten Fahrkartenschaffner, der ein Ticket aus Pappe mit seiner Zange lochte und entwertete.

Wenn sich Menschen hier im Freien Europa zu rigiden repressiven Religioten
fundamental faschistoid klerikal konditionieren - also bekehren lassen wollen,
die finden auf dem Markt großer und kleiner Sekten ein
beachtliches Angebot sogenannter Heiliger Schriften und Broschüren.

Besonders beachtenswerte sogenannte Heilige Schriften
sind zwar schwieriger zu entsorgen als geringer Geheiligtes,
doch das Europäische Experten-Wissen hilft auch da:

Wohin mit dem Koran?


das obige könnte auch aus einem manifest eines durchgeknallten stammen.
da fehlt nur noch der weisse ritter.


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Page 3 of 3 1 2 3

Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Search

Forum Statistics
Forums17
Topics18,515
Posts164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Popular Topics(Views)
611,055 Strassenverkehr
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1