Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Weisheit alter Weiber #131801
02/04/12 09:07 PM
02/04/12 09:07 PM
Joined: Mar 2012
Posts: 203
Deutschland
ethomas Offline OP
Mitglied
ethomas  Offline OP
Mitglied

Joined: Mar 2012
Posts: 203
Deutschland
bei der Konditionierung der Mädchen in Mali

Liebe Grüsse

Erhard

Mädchenmast in Mauretanien

In Mali haben die Tauareg gerade Timbuktu erobert.

Last edited by ethomas; 02/04/12 09:17 PM.

http://www.nobydick.de

Wie Inquisitoren sich auf die Bibel
berufen Islamisten sich auf den Koran.
Re: Weisheit alter Weiber [Re: ethomas] #131828
03/04/12 03:19 AM
03/04/12 03:19 AM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo

super link.
passt gut hier in's forum.

am interessantesten sind aber die kommentare, da kann einem genauso schlecht werden, wie vom video.

einer von einem, der sich weltlichtbringer nennt:

Antwort auf:
Jaha, Islamisches Recht auch in Deutschland. :3
Da sage mir noch mal einer die haben nichts zu fressen.


super!

man könnte jetzt, wäre man böswillig, die ganzen magersüchtigen mädchen dagegen halten, die das christliche recht produziert.
aber das tun wir ja nicht.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Weisheit alter Weiber [Re: ethomas] #131831
03/04/12 06:26 AM
03/04/12 06:26 AM
Joined: May 2009
Posts: 992
Fes, Marokko
K
Koschla Offline
Mitglied
Koschla  Offline
Mitglied
K

Joined: May 2009
Posts: 992
Fes, Marokko
Sowas gibts auch in Nigeria, hab mal eine Doku gesehen. So schlimm finde ich das gar nicht, ok die 20l Kamelmilch sind etwas extrem und natürlich ist die Sache mit den medikamenten übel. Aber nach der traditionellen Methode finde ich es nicht so tragisch. Der Reporter tut geradeso als ob das Mädchen täglich 100 Peitschenhiebe bekäme.

In Deutschland machen schon 12jährige Mädchen Diät, nehmen die Pille und werden als Superstars gedrillt. Warum regt sich da niemand so auf? Die finden eben dicke Frauen schön, andere finden dünne schön. Wahrscheinlich nehmen die genauso wieder ab nach der Heirat wie sie zugenommen haben. Sie werden nicht verletzt und nicht beschnitten. Da find ich einige Sachen in Deutschland und Westeuropa genauso schlimm oder schlimmer. Ich kenne eine Frau, die musste Diät machen seit ihrem 10. Lebensjahr. Es war gut gemeint von der Familie, aber sie kann bis heute das Gefühl nicht loswerden, dass sie ein fettes Monster ist. Und das Lebensgefühl in Deutschland ist genauso, dass man einer bestimmten Norm entsprechen muss- wenn man da nicht reinpasst, fällt man leider durchs Raster. Wir müssen unseren Mund nicht immer so weit aufreißen, sondern auch vor unserer eigenen- deutschen- Türe kehren.

Re: Weisheit alter Weiber [Re: Najib] #131834
03/04/12 10:01 AM
03/04/12 10:01 AM
Joined: Jan 2012
Posts: 294
Casablanca / München
Deroua Offline
Mitglied
Deroua  Offline
Mitglied

Joined: Jan 2012
Posts: 294
Casablanca / München
eThomas, Najib, Koschla - absolute Zustimmung.

Habe Ähnliches in Deroua erlebt (Suburb near Aeroport Mohammed V, Casablanca), wobei die Ausprägung nicht im Mindesten mit der des Beitrages vergleichbar war.

Und ja, Koschla, es ist wichtig, bei sich selbst zu bleiben und vor der entsprechenden deutschen, österreichischen oder was auch immer für einer Tür zu kehren...

Re: Weisheit alter Weiber [Re: Koschla] #131837
03/04/12 01:02 PM
03/04/12 01:02 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser
Mitglied

Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
Hallo Koschla,

naja die Methoden die dabei teilweise angwandt werden finde ich nicht gerade harmlos. Aber ich finde es auch nicht schlimmer als der Schlankheitswahn der in Europa herrscht. Ich habe nicht mehr die Prozentzahl im Kopf aber eine beträchtliche hohe Anzahl an pubertierenden Mädchen weisen Anzeichen von Magersucht und Bulimie auf, was sich besonders in einer so wichtigen Phase extrem negativ auf die gesundheitliche Entwicklung auswirkt, von den psychischen Leiden ganz zu Schweigen. Aber auch erwachsene Frauen sind von Esstörungen betroffen, angefangen von Dauerdiäten bis hin zur Magersucht. Aber es würde niemanden einfallen die Ursache dafür irgendwie im Christentum oder in der Kultur zu suchen.

Hier noch ein Beitrag zum Thema "Folter im Namen der Schönheit":

Im Arabischen gibt es ein Sprichwort, welches lautet: "Das Kamel sieht seine eigene Halskrümmung nicht!" Auf den Westen trifft dieses Sprichwort zu, wenn er von der vermeintlichen Unterdrückung der muslimischen Frau spricht und sie "befreien" möchte, während er blind für den Zustand der westlichen Frau ist, der schlechter nicht sein könnte.


Politik und Medien fokussieren schon seit Jahren die verschleierte Frau, ignorieren zur gleichen Zeit aber die Ketten, in die der Kapitalismus die westliche Frau gelegt hat. Die muslimische Frau erwartet von westlichen Staaten nicht, dass sie ihre Entscheidung verstehen, das Kopftuch zu tragen. Sie legt auch keinen Wert auf ihr Wohlwollen, denn sie trägt das Kopftuch mit oder ohne ihre Zustimmung. Die Versuche dieser Staaten, sie durch Diskriminierung und Psychoterror dazu zu bringen, es abzulegen, mögen in Einzelfällen fruchten, doch im Allgemeinen hält die muslimische Frau allen Anfeindungen zum Trotz am Kopftuch fest. Der Westen muss nicht nur feststellen, dass sein Kreuzzug gegen das Kopftuch bislang gescheitert ist, er muss sich sogar eingestehen, dass sich trotz des wachsenden politischen und gesellschaftlichen Drucks immer mehr muslimische Frauen für das Kopftuch entscheiden, und zwar aus allen Gesellschaftsschichten. Daran wird auch die Anti-Burka-Politik des französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy nichts ändern, der explizit sagte, dass muslimische Frauen mit Gesichtsschleier in Frankreich nicht willkommen seien – dies von einem Staatspräsidenten, dessen Frau sich nackt ablichten ließ und ein Frauenbild repräsentiert, das die Frau zum Sexobjekt degradiert.

Die Verschleierung als Akt gegen die Menschenwürde seiner Trägerinnen zu bezeichnen, wirft die Frage auf, ob Sarkozy und seine anti-islamischen Gesinnungsgenossen jemals einen Blick auf die Menschenwürde der westlichen Frau geworfen haben, nach der man inzwischen vergeblich sucht, weil sie vom kapitalistischen Schönheitsideal und Modediktat längst verbannt wurde. Die Menschenwürde der Frau erfährt im kapitalistischen Westen keinen Schutz, weil nicht nur kein Nutzen daran geknüpft ist, sondern weil der Profit dadurch sogar geschmälert wird. Stattdessen wurde die Würde der Frau durch ein irreales Schönheitsideal ersetzt, das die kapitalistischen Kassen so laut klingeln lässt, dass sie jede Kritik übertönen.

Betrachtet man die Auswirkungen des kapitalistischen Schönheitsideals, so kann man zweifelsfrei von Folter und Menschenrechtsverletzungen sprechen. Denn dem Schönheitsideal zu entsprechen, bedeutet oftmals, Schmerzen zu ertragen. Im Gegensatz zur muslimischen Frau musste die Frau im Westen schon immer Schmerzen auf sich nehmen, um den Schönheitsvorstellungen der Gesellschaft zu entsprechen. Mit einem Korsett musste sie beispielsweise ihre Taille so weit zusammenziehen, dass ihre inneren Organe gequetscht wurden und sie kaum noch Luft bekam, so dass sie sich immer am Rande einer Ohnmacht befand. Über ihren eng eingeschnürten Körper musste sie darüber hinaus schwere, unbequeme Kleidung tragen und trotz ihrer Schmerzen eine gute Figur machen.


Der Westen meint zwar, die Frau im Zuge der Emanzipation vom Korsett befreit zu haben, doch hat er sie in Wahrheit einer viel schlimmeren Folter ausgesetzt, die sich heute hinter der Bezeichnung "Schönheitschirurgie" verbirgt. Daumenschraube und Streckbank dienen nicht mehr dazu, Geständnisse zu erzwingen, sondern die Frau zurechtzuformen. Das Paradoxe daran ist, dass sie für die Folter auch noch bereit ist zu zahlen.

Dass der Begriff "Folter" dabei keineswegs übertrieben ist, veranschaulicht das Beispiel junger Frauen, die sich in Russland oder China die Beine verlängern lassen. Hierzu werden ihnen zunächst die Beine gebrochen und ein Metallgestell angelegt, das täglich unter Schmerzen auseinander gezogen wird und das Bein um einen Millimeter verlängern soll. Diese Prozedur dauert für ein paar Zentimeter mehr Bein mehrere Monate und ist mit enormen Schmerzen verbunden, die über den gesamten Zeitraum anhalten. Da die gebrochenen Beine währenddessen nicht belastet werden dürfen, müssen die Frauen über Monate hinweg an Krücken gehen. Hinzu kommen die Risiken der Operation und die Gefahr, im Rollstuhl zu enden. Der einzige Beweggrund der Frauen – und es sind keineswegs nur russische oder chinesische Frauen – ist der, dass lange Beine zum Schönheitsideal zählen, dem die durchschnittliche Frau zwar nicht entspricht, das ihr aber immer wieder vorgeführt wird. Die Bereitschaft, Beinbrüche mit diesen überaus großen Schmerzen in Kauf zu nehmen, verdeutlicht, wie übermächtig das Schönheitsideal ist, dass die Frau ihr eigenes Wohl aufs Spiel setzt und Ärzte gegen ihren Kodex handeln, Menschen zu heilen.

An diesem Beispiel wird ersichtlich, dass das kapitalistische Schönheitsideal eine Gefahr darstellt, weil es den natürlichen Selbsterhaltungsinstinkt unterdrückt, der den Menschen und seinen Körper normalerweise schützen soll. Es führt zu widernatürlichen Verhaltensweisen der Frau, die um jeden Preis schön sein will. Auch ist die Entscheidung einer Frau, sich die Beine brechen zu lassen, nicht auf den Verstand und das intellektuelle Vermögen zurückzuführen. Denn ein solches Verhalten liegt jenseits der Vernunft.

Es gibt eine viel einfachere und günstigere Methode, die Beine optisch zu verlängern, nämlich durch High Heels. Aber auch diese sind ein Folterinstrument für die Frau, denn nach längerem Tragen hat sie das Gefühl, über Klingen zu laufen. Die Schmerzen stellen in diesem Fall eine natürliche Schutzfunktion dar, weil High Heels nicht nur für die Anatomie des Fußes, sondern des ganzen Körpers ungeeignet sind. Sie deformieren mit der Zeit den Fuß auf schmerzhafte Weise und schädigen Gelenke und Wirbelsäule. Bei häufigem Tragen können sie sogar die Lage der Organe, etwa des Darms, verändern. Doch anstatt auf die natürlichen Signale des Körpers zu hören, lassen sich beispielsweise Frauen in den USA Botox in die Füße spritzen, um den Schmerz zu betäuben. Andere lassen sich Silikon spritzen, um die Füße zu polstern und High Heels länger tragen zu können. Dass man überhaupt auf solche Methoden zurückgreift, verdeutlicht nicht nur, wie schmerzhaft das Tragen dieser Schuhe ist, sondern wie die Natur des menschlichen Körpers unterwandert wird.

Bei genauer Betrachtung unterscheidet sich die moderne westliche Frau gar nicht so sehr von der chinesischen Frau des alten China, deren Füße teilweise sogar bis ins 20. Jahrhundert hinein verstümmelt wurden, weil kleine Füße als Schönheitsideal galten. Hierzu wurden die Füße schon im Kindesalter bandagiert, was zu schmerzhaften Verkrüppelungen führte, so dass die Frauen nur unter Schmerzen laufen und keine weiten Strecken gehen konnten. Der so genannte Lotusfuß chinesischer Frauen, der eine grausame Deformation des Fußes darstellt, galt in China als schön. Das alte chinesische Schönheitsideal ist nicht besser oder schlechter als das heutige westliche, denn in beiden Fällen bedeutet es Schmerzen für die Schönheit. Und dennoch maßt sich der Westen an, das chinesische Schönheitsideal anzuprangern.

Inzwischen gibt es keine Stelle mehr am weiblichen Körper, die nicht dem Schönheitsideal unterworfen wurde und an die der Schönheitschirurg noch nicht Hand angelegt hat. Längst sind es nicht mehr nur Gesicht, Brust oder Bauch, die unters Messer kommen. Während der Westen lautstark die Beschneidung von Mädchen, die in manchen Ländern noch als Brauch praktiziert wird, an den Pranger stellt, schweigt er zu der Verstümmelung, die westliche Frauen inzwischen im Namen der Schönheit an ihrem Genital vornehmen lassen. Die operativen Eingriffe, die aus rein ästhetischen Gründen durchgeführt werden, sind ohne Zweifel als Verstümmelung zu betrachten. Sie bergen nicht nur Risiken, sondern führen zudem, je nach Eingriff, oft zu Schmerzen und Problemen. Doch selbst das hält die westliche Frau, die in der Regel über die Risiken der Operation aufgeklärt wird, nicht davon ab, sich diesen Qualen auszusetzen. Sie nähme wohl auch Arm- oder Beinamputationen auf sich, wenn das Schönheitsideal sie fordern würde und Prothesen der neueste Trend wären.

Eine Gesellschaft, in der Frauen bereit sind, Körperverletzungen – denn etwas anderes tut die Schönheitschirurgie nicht – zu akzeptieren und sogar zu fordern, kann keine gesunde Gesellschaft sein. Das westliche Frauenbild einer solchen Gesellschaft suggeriert etwas, das in Wahrheit nicht existiert, nämlich die selbstbewusste emanzipierte Frau. Denn Selbstbewusstsein spiegelt sich nicht darin wider, dass eine Frau bereit ist, ihren Körper malträtieren zu lassen und zur Schau zu stellen, um den Vorstellungen der Gesellschaft zu entsprechen. Vielmehr bedeutet Selbstbewusstsein, an seinen Überzeugungen festzuhalten und danach zu handeln, auch wenn es anderen möglicherweise missfällt. Sich dem Schönheitsideal anzupassen, erfordert hingegen keinen Mut, sondern zeugt von einer schwachen Persönlichkeit. Daher stellt sich die Frage, wer tatsächlich selbstbewusst ist: die westliche Frau, die einem leeren Schönheitsideal hinterherjagt, oder die muslimische Frau, die trotz aller Widerstände auf das Kopftuch beharrt und ihren islamischen Glauben nach außen zum Ausdruck bringt.



Quelle: http://www.die-einheit.org/index.php?option=com_k2&view=item&id=72:folter-im-namen-der-sch%C3%B6nheit&Itemid=201
(dort kann man auch die Bilder zur Beinverlängerung, Röntgenbild vom Fuß in Highheels betrachten)


Re: Weisheit alter Weiber [Re: JasminH] #131838
03/04/12 01:26 PM
03/04/12 01:26 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser
Mitglied

Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
Warum immer "die" muslimische Frau als Opfer von Unterdrückung konstruiert wird und danach gefordert wird, sie von der vermeintlichen Unterdrückung zu befreien und welche Widersprüchlichkeit dahinter steckt,beschreibt ROMMELSPACHER (2008) sehr gut.
Und zwar liegt laut Rommelspacher die Widersprüchlichkeit darin, dass „die“ muslimische Frau sich angleichen soll, aber gleichzeitig als „Andere“ konstruiert wird. Sie soll also mit den Frauen der Mehrheitsgesellschaft gleich werden aber dennoch verschieden bleiben. Gleich soll sie werden damit der „Emanzipationsauftrag“ erfüllt wird und zugleich soll sie verschieden bleiben, um eine „Kontrastfolie“ für die eigenen emanzipatorischen Fortschritte zu bieten. Die negativen Aspekte des Lebens der anderen, „der“ muslimischen Frauen sollen hervorgehoben und damit symbolisiert werden, was die westlichen Frauen hinter sich gelassen haben.
Das "westliche Emanzipationsverständnis" setzt emanzipatorische Fortschritte oft mit dem Überwinden von Religionen gleich und muslimische Frauen werden dementsprechend als Ausdruck für eine alte Ordnung verstanden. Indem etwa ständig die Rolle der Frau im Islam oder das Tragen des Kopftuches thematisiert werden wird das Konstrukt „der“ muslimischen Frau bestärkt und sie damit in dieser Rolle festgehalten, zugleich wird aber gefordert, dass sie das Kopftuch ablegt und sich vom Glauben befreit. Tatsache ist aber, dass die westlichen Frauen ihren Glauben ebenfalls noch nicht überwunden haben und, dass dieses Überwinden des Glauben auch überhaupt keine Befreiung verspricht. Durch das Konstrukt der Anderen werden „unbewusste Ambivalenzen mobilisiert“, welche „stellvertretend an der anderen Frau ausagiert werden.“
(vgl. Rommelpacher,Birgit, 2008: Feminismus und kulturelle Dominanz, Kontroversen um die Emanzipation "der" muslimischen Frau. BAG Mädchenpolitik Info 9/2008)

Re: Weisheit alter Weiber [Re: JasminH] #131842
03/04/12 03:57 PM
03/04/12 03:57 PM
Joined: Jan 2012
Posts: 294
Casablanca / München
Deroua Offline
Mitglied
Deroua  Offline
Mitglied

Joined: Jan 2012
Posts: 294
Casablanca / München
Liebe Choppy,

Du hast das entsprechende Sprachgefühl, den Punkt mitten auf den Nerv zu treffen.

Jetzt könnte es an der Zeit sein, eine vielleicht schon vergessene E-Mail-Adresse auf den Alpha-Modus zu bringen...

Sonnige Grüße nach Tirol,
Deroua

Re: Weisheit alter Weiber [Re: Deroua] #131844
03/04/12 04:15 PM
03/04/12 04:15 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser
Mitglied

Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
Liebe Deroua,

Antwort auf:
Jetzt könnte es an der Zeit sein, eine vielleicht schon vergessene E-Mail-Adresse auf den Alpha-Modus zu bringen...


Alles klar, ich kenne mich aus, hatte fast schon die Vermutung, seitdem du hier in diesem Forum schreibst wink

Auch dir sonnige Grüße Winken3

Re: Weisheit alter Weiber [Re: JasminH] #131845
03/04/12 04:28 PM
03/04/12 04:28 PM
Joined: Jan 2012
Posts: 294
Casablanca / München
Deroua Offline
Mitglied
Deroua  Offline
Mitglied

Joined: Jan 2012
Posts: 294
Casablanca / München
Salam Choppy,

auch wenn ich es liebe, wenn ein Plan funktioniert, ist es nun für mich an der Zeit, das A-TEAM zu verlassen...

Inshaallah werde ich Hamdulillah in die r i c h t i g e
Gruppe finden, und dort closer sein mit ziehmlich besten Freunden.

Die Sonne bringt es an den Tag (Aesop).


@Nekrose

Einsam ist, wer für niemanden die Nummer eins ist.
(Helene Deutsch)



@Katrin

Loslassen ist die große Weisheit im Leben.
(Julie Schlosser)



@Josi, die jung im Geist geblieben ist und damit beweglich
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne.
(Hermann Hesse)


@Najib

Halte Dir jeden Tag 30 min Zeit für Deine Sorgen frei und in dieser Zeit mache ein Nickerchen*.
(Abraham Lincoln)


*Kifferchen ;-)))


@all

Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind. Es gibt keine Anderen.
(Konrad Adenauer)


Safi.

Yallah.

Inshaallah.



Bismillah.........

Re: Weisheit alter Weiber [Re: Najib] #131872
04/04/12 03:53 AM
04/04/12 03:53 AM
Joined: Mar 2012
Posts: 203
Deutschland
ethomas Offline OP
Mitglied
ethomas  Offline OP
Mitglied

Joined: Mar 2012
Posts: 203
Deutschland
Original geschrieben von: Najib
hallo

super link.
passt gut hier in's forum.

am interessantesten sind aber die kommentare, da kann einem genauso schlecht werden, wie vom video.



Das ist doch immer so. Mir geht es bei Deinem Kommentar auch nicht besser.

Original geschrieben von: Najib

einer von einem, der sich weltlichtbringer nennt:


Wer einen Kommentar von einem liest, der sich so nennt, ist selber schuld. Wer dann noch einen wie weltlichtbringer kommentiert, sollte sich ein Nick wie Dunkelmann zulegen.


Original geschrieben von: Najib

super!

man könnte jetzt, wäre man böswillig, die ganzen magersüchtigen mädchen dagegen halten, die das christliche recht produziert.
aber das tun wir ja nicht.

gruss
Najib


Was meinst Du mit "Christlichem Recht"? Die Zehn Gebote?

Richter urteilen nach dem Strafgesetzbuch - nicht nach "Christlichem Recht".

Als sakrale Gesetzgebung gibt es zwar die Scharia, doch die gilt noch nicht in Deutschland.

Wieso soll ein Recht, was es nicht gibt, dann "magersüchtige Mädchen produzieren"?

Meine Meinung:

Vorbilder, welche sich kranke Hirne attraktiv vorstellen, produzieren "magersüchtige Mädchen".

Ein Staat, welcher Gesundheit und Gebärfähigkeit seiner Frauen schützt, verbietet

Magermodels.

Allerdings ist das Gesetz im Link nicht "christliches" sondern "jüdisches" Recht.

Dass sich Menschen nach verrückten Vorbildern richten, liegt in gestörtem Selbstvertrauen.
Kinder gewinnen die Liebe der Eltern, dass sie deren Vorbild übernehmen. Ist ihr Körper gewachsen, doch ihr Verstand kindisch geblieben, übernehmen sie andere Vorbilder.

Dieser Wahn wird - zumindest in intellektuellen Kreisen - ausgiebig kritisiert, kabarettistisch, kulturell aufgearbeitet, psychologisch untersucht und immer wieder angeprangert. Doch die Masse Mensch ist und bleibt blöd, auch wenn die Werbung ihr immer wieder einhämmert: "Bin doch nicht blöd!"



Gruss

Erhard

Last edited by ethomas; 04/04/12 04:08 AM. Reason: schwerer Text

http://www.nobydick.de

Wie Inquisitoren sich auf die Bibel
berufen Islamisten sich auf den Koran.
Re: Weisheit alter Weiber [Re: Koschla] #131874
04/04/12 04:27 AM
04/04/12 04:27 AM
Joined: Mar 2012
Posts: 203
Deutschland
ethomas Offline OP
Mitglied
ethomas  Offline OP
Mitglied

Joined: Mar 2012
Posts: 203
Deutschland
Original geschrieben von: Koschla
Sowas gibts auch in Nigeria, hab mal eine Doku gesehen. So schlimm finde ich das gar nicht, ok die 20l Kamelmilch sind etwas extrem und natürlich ist die Sache mit den medikamenten übel. Aber nach der traditionellen Methode finde ich es nicht so tragisch. Der Reporter tut geradeso als ob das Mädchen täglich 100 Peitschenhiebe bekäme.


Liebe Koschla!

Du bist mit Deiner charmanten Weiblichkeit ein recht neckisches Wesen. Wie Du allerdings das Video




kommentierst, dreht mir den Magen um.

Daher schreib Dir in Dein Poesiealbum:

Wer so wenig Mitgefühl für gemästete Mädchen empfindet, der braucht sich nicht zu wundern, dass ihr die Liebende Existenz den innigen Herzenswunsch auf eine Frucht ihres Leibes nicht erfüllt.

Doch Du brauchst Dich nicht bangen, dass Dich Dein Mann, Herr und Gebieter deshalb verstößt und nach Dunkeldeutschland zur Bösen Bankarbeit abschiebt. Denn Du bist ja und bleibst ja eine begehrenswerte Beute, bald besser als ein Benz.

Allerdings musst Du Dich gefügig weisen - zur Not mit der Weisheit alter Weiber - nur noch als Nebenfrau künftig zu dienen. Dulde demütig, dass Dich Dein Mann, Herr und Gebieter nicht mit Zuckerbrot und Peitsche willig in diese Deine neue Pflicht zwingen muss. Dann erstrahlst Du alsbald nach gewisser Gewöhnheit in empfänglicher Schönheit, und wirst willig, weiblich und wohlgefällig Windeln waschen. Die Kinder der Hauptfrau Deines Herrn werden Dir sein wie Eigene.


Original geschrieben von: Koschla

In Deutschland machen .....


Liebe Koschla!

Vergiss Deutsch- und Dunkelland ganz. Lass Deinen Stern im Orient aufgehen und leuchten, wie Du es nun in Deinem Poesiealbum lesen und Dir zu Herzen nehmen kannst.

Dein

Lieber Erhard


Last edited by ethomas; 04/04/12 04:45 AM. Reason: hübscher formuliert

http://www.nobydick.de

Wie Inquisitoren sich auf die Bibel
berufen Islamisten sich auf den Koran.
Re: ethomas [Re: ethomas] #131878
04/04/12 02:17 PM
04/04/12 02:17 PM
Joined: May 2009
Posts: 992
Fes, Marokko
K
Koschla Offline
Mitglied
Koschla  Offline
Mitglied
K

Joined: May 2009
Posts: 992
Fes, Marokko
Ich hätte nicht gedacht, dass Du so gemein sein könntest.

Re: Weisheit alter Weiber [Re: ethomas] #131880
04/04/12 02:40 PM
04/04/12 02:40 PM
Joined: Mar 2012
Posts: 316
Austria
L
LOE120312 Offline
gesperrt!
LOE120312  Offline
gesperrt!
Mitglied
L

Joined: Mar 2012
Posts: 316
Austria
Antwort auf:
Bearbeitungsgrund: hübscher formuliert


daumen1

Dem ist wirklich nichts mehr hinzuzufügen!

Bin immer wieder erstaunt, das gerade Frauen oft gegen sich selbst sind. Opfersytrom?
Sei es bei Schläge (es ist eben bei uns so),
Jungfräulichkeit (ach ja, bei Männer es das eben anders ...)
Zwangsfütterung (eine "runde" Frau schaut doch gut (gesund) aus)

usw, usf.

Re: Weisheit alter Weiber [Re: ethomas] #131881
04/04/12 03:08 PM
04/04/12 03:08 PM
Joined: Feb 2011
Posts: 39
DE
Y
Youssi1 Offline
Junior Mitglied
Youssi1  Offline
Junior Mitglied
Y

Joined: Feb 2011
Posts: 39
DE
Erhard,

Deine Aussage ist wirklich geschmacklos und absolut unter der Gürtellinie!
Wenn man die verschiedenen Kommentare von Koschla gelesen hat, sollte man durchaus in der Lage sein, ihre Aussage richtig einordnen und bewerten zu können.
Und selbst wenn man mit einer Meinung nicht übereinstimmt, sollte man nicht persönlich und verletzend werden!

Re: Weisheit alter Weiber [Re: ethomas] #131882
04/04/12 03:19 PM
04/04/12 03:19 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo


ethomas,

Antwort auf:
Was meinst Du mit "Christlichem Recht"?


hättest du den kommentar von "weltlichtbringer" gelesen, dann wüsstest du, welches christliche recht ich meine.
so wurde dir schlecht und du weisst nicht mal warum.
ein lob der ignoranz. die vereinfacht doch so manches.
vor allem hilft sie einen klaren standpunkt zu haben, so wie du.

armes deutschland. bei den solchen journalisten kann man sich ja nur die einführung des vorruhestandes schon vor dem berufseintritt wünschen.

khati,

Antwort auf:
Opfersytrom?


mit fremdworten hast du es nicht so, wie es scheint.
bist du deshalb xenophob?
gruss
Najib

Last edited by Najib; 04/04/12 03:22 PM.

um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Weisheit alter Weiber (re:ethomas) [Re: ethomas] #131883
04/04/12 03:19 PM
04/04/12 03:19 PM
Joined: Nov 2007
Posts: 446
Bhalil/Marokko
B
Bhaloulia Offline
Mitglied
Bhaloulia  Offline
Mitglied
B

Joined: Nov 2007
Posts: 446
Bhalil/Marokko
Du bist jawohl total durchgeknallt, hier so eine Tirade gegen Koschla loszulassen.
Warum in rot? Hast du sie mit deinem Blut geschrieben oder wolltest du deinen blutrünstigen Hass unterstreichen?
Solche Beiträge sind nicht nur beleidigend, sondern auch mehr als überflüssig! Und der Urheber ist hier ganz bestimmt auch Beides!

Re: Weisheit alter Weiber (re:ethomas) [Re: Bhaloulia] #131885
04/04/12 03:46 PM
04/04/12 03:46 PM
Joined: Dec 2009
Posts: 1,481
agadir
W
wanderer Offline
Mitglied
wanderer  Offline
Mitglied
W

Joined: Dec 2009
Posts: 1,481
agadir
@ ethomas

Antwort auf:
Du bist jawohl total durchgeknallt, hier so eine Tirade gegen Koschla loszulassen.
Warum in rot? Hast du sie mit deinem Blut geschrieben oder wolltest du deinen blutrünstigen Hass unterstreichen?
Solche Beiträge sind nicht nur beleidigend, sondern auch mehr als überflüssig! Und der Urheber ist hier ganz bestimmt auch Beides!


Herzlich willkommen im Marokkoforum!

Hier wirst Du geholfen.

Wanderer (Wunderer?)

Re: Weisheit alter Weiber (re:ethomas) [Re: Bhaloulia] #131887
04/04/12 03:51 PM
04/04/12 03:51 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo

bhaloulia,


der thomas ist auch so einer, der die weisheit aus büchern gefressen hat.

er hat nur eine begrenzte auswahl an themen, und mit seinem mangelhaften wissen, selbst über die kleine auswahl, meint er die welt verbessern zu können. natürlich in seinem sinn, nicht im sinn der welt.

ich denke, kann mich aber irren, dass da wieder über pn dumme gesucht werden, die die drecksarbeit für jemanden erledigen und dumme findet man ja leider immer.
man muss sich nur an die wenden, die meinen sie sind unter den ganz schlauen und schon hat man einen.
es ist genau das übliche muster.

wer dahintersteckt, weiss ich nicht.
aber dass da einer dahintersteckt, da bin ich mir sicher.

koschla,

lass dich von sowas nicht aus der ruhe bringen.
solche menschen sind es nicht einmal wert einen tee mit ihnen zu trinken, wenn sie ihn unerwarteterweise doch selbst bezahlen.
was soll man sich also über jemanden aufregen, mit dem man noch nichtmal einen tee trinken würde?

das schöne an der neuen zeit mit neuem wissen, ist ja die möglichkeit die gedankenwelt solcher personen kennen zu lernen, ohne durch ihre körperliche anwesenheit belästigt zu werden.
das internet gibt die möglichkeit des wegklickens. früher musste man ausklicken, wenn es dann doch zuviel wurde.

ich finde die beiträge von ethomas insofern gut, als dass sie mir die gleiche bestätigung bieten, die ethomas aus dem posten eines links über die mästung in mauretanien zieht.
man kann der ganzer welt kundtun:
"seht her, ich bin nicht so!!!
ich kämpfe gegen sowas, wenn mir langweilig ist!!!"


das hat ja dann auch sein gutes.

gruss
Najib



um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Weisheit alter Weiber [Re: ethomas] #131889
04/04/12 03:57 PM
04/04/12 03:57 PM
Joined: Jan 2012
Posts: 328
.
F
Filfil Offline
Mitglied
Filfil  Offline
Mitglied
F

Joined: Jan 2012
Posts: 328
.
Antwort auf:
Warten wir ab was BILD……meint



"Die Weisheit alter Weiber"



Antwort auf:
Sehnsuch nach Europa, Heimweh. Genug von den staubigen Straßen. Genug von wahnwitzigen Fahrern in Autos, auf Mopeds und Fuhrwerken, die bar aller Vernunft und entgegen allen Regeln kutschieren. Genug vom Müll. Genug von ausgerissenen Steckdosen mit lose hängenden Drähten. Genug von triefenden Wasserhähnen. Genug von brennendem Plastikmüll. Genug von versauten Toiletten. Genug von Schlaglochstraßen.



Antwort auf:
All diese erwähnten Länder sind weitaus islamisch, als die westlichen christlich sind.



Antwort auf:
Die Folgen sind spürbar: Es ist schon schwer, irgendwo in Ruhe zu pausieren, ohne gleich Scharen von Ghetto- und Bettelkinder anzuziehen.



Antwort auf:
"Man" braucht folglich nicht mehr Kinder, um die Ernährung zu sichern - sondern umgekehrt weniger. Analphabeten, die davon träumen, dass ihre sieben Söhne ihre dereinst zahnlosen Mäuler stopfen, begreifen das natürlich nicht.



Antwort auf:
Dein oberlehrerhafter Ton macht Deine Argumente nicht besser sondern schlechter. Daher bleibt Dir weiteres Mühen erspart, Dich mit meiner Gedankenwelt vertraut zu machen. Wenn Du ohnehin alles besser weisst und meinst von Deiner MinBar mir zu predigen, dann langweilst Du.


Antwort auf:
Auch hier versuchst Du Dich wieder mit Deiner oberlehrerhafter Beleidigung


Antwort auf:
Schade, dass wir uns nun nicht näher kennen lernen, weil Du wohl nur Menschen magst, die Deine Meinung unterstützen. Das mag Dir hier beruflich nützen, ob Du damit Dich, Land und Leute besser verstehst, bleibt zu bezweifeln.



Antwort auf:
Das erste, was eine Revolution bringt, ist das Klerikale Kommando, den Frauen wieder ihre Rolle als Gebärmaschinen zuzuweisen. Also ihnen ihre Bildung zu nehmen.



Antwort auf:
Zudem kommt mit Armut auch Rückständigkeit. Zudem mögen fundamental klerikale Kreise rigider Rückständigkeit den gesellschaftlichen Aufstieg und westlicheren Lebenstil ihrer Brüder und Schwester als Irrweg verdammen.

Die fühlen sich glücklicher mit mehr Gott, die anderen mit mehr Geld.


Antwort auf:
Mittlerweile sind mir geschützte Räume - wie komfortable Campingplätze - angenehmer. Im Alter lässt die Lust auf Abenteuer nach, auch auf sexuelle übrigens...


Antwort auf:
Es widerspricht eben kollektiven westlichen Wertvorstellungen,




Antwort auf:
sei es auch nur um Deine Weltsicht zu propagieren. Das macht ja jeder im Forum, wobei im Gespräch allerdings man mehr miteinander anfängt - um Dein Bild zu gebrauchen.


Antwort auf:
Fundamentale Klerikal-Faschisten


Antwort auf:
Wenn der erfolgreich "Eingedeutschte" dann später im Laufe der Zeit doch sich wieder lieber auf die Werte seiner strengeren Scharia besinnt, vielleicht sogar als Lebende Bombe hochgeht, um sich so seinen plötzlichen Paradies-Platz zum Poppen von Jungfrau'n zu sichern, anstatt sich im anstrengenden Arbeitsleben, der Deitschen Disziplin und sich auch noch als Steuerzahler auszuliefern,




Antwort auf:
Seit 40 Jahren erstmal wieder in Marokko und das auch erst seit dem 19. Januar. Da sind meine Gefühle und Beobachtungen numal, wie sie sind. Auch andere Reisende berichten vergleichbares. Ein Tourist ist eben niemand, der sich niederlässt

Re: Weisheit alter Weiber [Re: Filfil] #131891
04/04/12 04:02 PM
04/04/12 04:02 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo

filfil,

du bringst es präzise auf den punkt.

ich habe in diesem forum noch nie einen artikel gelesen, der mit so wenigen worten alles was zu sagen ist, sagt.



gruss
Najib

ps:

eigentlich hätte ich da auch selbst drauf kommen können.
viel mühe hat es ja nicht gemacht, nachdem ethomas ja so genau erklärt hat, wie das mit dem zitieren funktioniert, und es sind ja nur wenige artikel, die man durchlesen musste.

Last edited by Najib; 04/04/12 04:14 PM. Reason: ein ps

um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Weisheit alter Weiber [Re: ethomas] #131892
04/04/12 04:35 PM
04/04/12 04:35 PM
Joined: Dec 2009
Posts: 1,481
agadir
W
wanderer Offline
Mitglied
wanderer  Offline
Mitglied
W

Joined: Dec 2009
Posts: 1,481
agadir


Vorsicht in der Höhle.

Die Sprache wird da noch nicht für Unterhaltung verwendet.
Nur am Lagerfeuer des „Gesangvereins“.

Vorsicht mit den Bärenfellmännchen und ihren Keulen.

Ein Fehler beim „gemeinsamen“ Singen, und die Keulenmeute ist hinter Dir her.

Gute Unterhaltung im Gesangverein

Re: Weisheit alter Weiber [Re: wanderer] #131894
04/04/12 04:45 PM
04/04/12 04:45 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo

wanderer,

Antwort auf:
Ein Fehler beim „gemeinsamen“ Singen, und die Keulenmeute ist hinter Dir her.


es ist nicht der eine fehler beim gemeinsamen singen, sondern das krächzen der krähe, die sich als nachtigall ausgibt.

mit keulenmeute kannst du nur deinesgleichen meinen,
ist es nicht dein ausdrücklicher freund, der gerne mit der keule droht und diese, zugegebenermassen stümperhaft, auch in der fermionenwelt schwingt?



gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Weisheit alter Weiber [Re: ethomas] #131895
04/04/12 04:55 PM
04/04/12 04:55 PM
Joined: Nov 2007
Posts: 446
Bhalil/Marokko
B
Bhaloulia Offline
Mitglied
Bhaloulia  Offline
Mitglied
B

Joined: Nov 2007
Posts: 446
Bhalil/Marokko
Najib,

du hast ja so recht.
Ich werde nunmal ziemlich sauer, wenn man meine Freunde angreift!
Dabei hat dieser ethomas eigentlich nichts anderes verdient, als das man ihn ignoriert. Was ich als wenig streitbarer Mensch hier im Forum in solchen Fällen auch bevorzuge. Aber wenn es um Freunde geht muß man eben Partei ergreiffen!

Du ergreifst ja häufig Partei und das verfolge ich gerne und oft auch angenehm amüsiert!

LG
Bhaloulia

Re: Weisheit alter Weiber [Re: Najib] #131896
04/04/12 04:55 PM
04/04/12 04:55 PM
Joined: Dec 2009
Posts: 1,481
agadir
W
wanderer Offline
Mitglied
wanderer  Offline
Mitglied
W

Joined: Dec 2009
Posts: 1,481
agadir
Antwort auf:
es ist nicht der eine fehler beim gemeinsamen singen, sondern das krächzen der krähe, die sich als nachtigall ausgibt.


Das erste sich betroffen fühlende Männchen ist schon da. Wie auf Kommando.

Re: Weisheit alter Weiber [Re: Koschla] #131935
05/04/12 10:08 AM
05/04/12 10:08 AM
Joined: Mar 2012
Posts: 203
Deutschland
ethomas Offline OP
Mitglied
ethomas  Offline OP
Mitglied

Joined: Mar 2012
Posts: 203
Deutschland
Liebe Koschla!

Entgegen Deiner sonstigen Freude zu schreiben, antwortest Du auf meine Fantasie recht kurzgefasst:

Original geschrieben von: Koschla
Ich hätte nicht gedacht, dass Du so gemein sein könntest.



Das ist ja schon irgendwie wieder putzig, natürlich auch treffend. Mädchenmast und Kinderlosigkeit haben nichts miteinander zu tun. Dies so zu verbinden, um Dich zu kränken, ist - zugegeben - gemein.

Sich Dir vorzustellen, wie Du Dein Poesie-Album aufschlägst, dann mein gemeines Zeug lesen musst, mit dem Fuß aufstampfst, womöglich noch ein Tränchen aus großen Augen kullert, das macht mich ganz fertig. Meine väterlich-liebenden Gefühle bekommen schon ein schlechtes Gewissen. Doch es kommt keine Entschuldigung, weil diese Antwort zum Thema mauretanische Mädchenmast bei mir nicht durchgeht:

Original geschrieben von: Koschla
Aber nach der traditionellen Methode finde ich es nicht so tragisch. Der Reporter tut geradeso als ob das Mädchen täglich 100 Peitschenhiebe bekäme.


Wie werden Mädchen nach traditionelle Methode gemästet? Gibt es das? Darf es das geben? Es wäre mir im Leben nicht in den Sinn gekommen, meine Göre zu mästen! Dann kommst Du damit an, flötest noch davon, als

Original geschrieben von: Koschla

ob das Mädchen täglich 100 Peitschenhiebe bekäme.


Nein, liebe Koschla, mit dieser Deiner Gemeinheit hast Du - trotz aller väterlich liebender Gefühle eine Grenze übertreten, wo entweder nichts mehr kommt von mir - oder eben etwas Hundsgemeines.

Aber so gemein, sollst Du mich nicht in Erinnerung behalten. Denn wenn Du so schmollend meine väterlich-männlichen Gefühle triggerst, ist Dir Dein Blödsinn von traditioneller Mädchenmast-Methode und täglich 100 Peitschenhieben verziehen. Diese Deine Fantasie hast Du aus irgendeinem bösen Einfluss entwickelt, doch so sollst auch Du nicht mir in Erinnerung bleiben Mein liebes Kind

Du sollst hier glücklich sein, munter und mutig Dich durch den Straßenverkehr kämpfen, und Gott und Deine vier Hunde mögen Dich beschützen.



Wenn eine Frau kein Kind bekommt, wird ihr das Liebe Leben eine eben noch Wichtigere Aufgaben geben, obgleich es nichts Schöneres und Wichtigeres gibt für Vater und Mutter als das eigene Kind.

Meine liebe kleine Göre, dies freche Blag, bat mich mit ihren großen Kulleraugen, ihr doch noch einen Orangensaft zum Essen zu bringen. Sie selbst konnte nur schwer gehen. Als dann der Saft vor ihr stand, meinte sie:

"Siehst Du Papa, das hast Du jetzt machen müssen, weil Dich Deine genetische Kette dazu zwingt."

Das war schon ein besonders Blag! Aber nun genug, liebe Koschla, lass es Dir gut gehen - und schlag Dir bitte bloß einen solchen Blödsinn wie traditioneller Mädchenmast-Methode und täglich 100 Peitschenhieben aus dem Kopf.

Sonst schmeckt mir mein Frühstück nicht mehr!

Dein lieber Erhard


Last edited by Youssef Alami; 05/04/12 05:00 PM. Reason: Titel wiederhergestellt

http://www.nobydick.de

Wie Inquisitoren sich auf die Bibel
berufen Islamisten sich auf den Koran.
Re: Weisheit alter Weiber [Re: ethomas] #131947
05/04/12 07:47 PM
05/04/12 07:47 PM
Joined: May 2009
Posts: 992
Fes, Marokko
K
Koschla Offline
Mitglied
Koschla  Offline
Mitglied
K

Joined: May 2009
Posts: 992
Fes, Marokko
hallo ethomas,

ich werde versuchen, Dir in einem fairen Stil zu antworten.Auf Dein Niveau möchte ich mich nicht begeben, obwohl es nach dem Studium Deines Blogs und der Geschichte Deiner Tochter ein Leichtes wäre, Dich zu verletzen. Wahrscheinlich aber weißt Du gar nicht, wovon ich rede, weil Du mit einer großen Arroganz durchs Leben gehst und nach meinem Eindruck Unverbindlichkeit in jedem Lebensbereich für Dich wichtig ist. Die so genannte Freiheit. Die Sinnsuche. Die verhasste Bürgerlichkeit. Die Spießigkeit, die Dich anwidert. Ich denke, ich kann Dir folgen, wenn ich auch selten Deiner Meinung bin.

Deine Gemeinheit

Original geschrieben von: Wikipedia
gemein

Das Wort gemein bezeichnet ursprünglich in erster Linie eine Eigenschaft, die mehrere Menschen gemeinsam besaßen (Beispiel: „all diesen Leuten ist die Muttersprache Deutsch gemein“)
Außerhalb dieser und weiterer feststehender Wendungen wird es heute umgangssprachlich oft als Synonym für ‚bösartig‘ verwendet.

Im Militär wurde früher als Gemeiner bezeichnet, wer dem Kriegsvolk als dienstgradloser einfacher Soldat angehörte. Die Bezeichnung war vom 18. bis ins 20. Jahrhundert üblich.
Bereits abwertend bezeichnete es früh die einfachen Leute („das gemeine Volk“) und bedeutete bald „vulgär.“

gemein als Adjektiv bedeutet umgangssprachlich ..... „tückisch“, „boshaft“, „fies“, „schofel“


wie es hier beschrieben ist, trifft es. Tückisch. Boshaft. Vulgär.Den Anderen versuchen, tief und nachhaltig zu treffen. Dies ist kein Ausrutscher, sondern ein Charakterzug. Bist Du ein Sadist? Hast Du eine Vorliebe, Andere zu quälen? Du redest überproportional häufig von Sex, meistens in etwas vulgärer und vor allem in abfälliger Form.
Original geschrieben von: ethomas
Eine Frau, die sein Mann aus dem Haus lässt,
kann doch in fünf Minuten genetisch shoppen gehen.

Na, wenn eine Frau nicht aus dem Haus darf,
kann ja auch der Postbote sie bespringen.

bewunderswerte Brutgemeinschaft oder sollen ihre Sätze eher mitfühlendes Bedauern für die Gebärmaschinen ausdrücken?

.. sehr viel Terrain, beliebig zur Befruchtung geprügelte Gebärmaschinen und als frommer Mann natürlich auch keine Verhütungsmittel

Was Menschen - ob jung, ob alt, ob Geschlechtsakt oder Küßchen - brauchen, ist m. E. Liebe füreinander. Wenn zwei sich lieben, dann geht das über den Heirats- besser den Fleischmarkt von "Arsch-&-Titten" oder Hymen ("dünnes Häutchen am Scheideneingang bei der Frau, das im Allgemeinen beim ersten Geschlechtsverkehr (unter leichter Blutung) zerreißt; Jungfernhäutchen") - und um pfäffische Ehezeremonien allemal hinaus.

Dass die vielen hübschen, jungen Marokkanerinnen, welche modisch und salopp in den Städten zu sehen sind, sich nicht ihrer sexuellen Erlebnisse und Erfahrungen, ihres Körpers erfreuen sollen, und auf Befruchtung zu warten haben, scheint mir eine macho-mittelalterliche Männerphantasie.


Diese Abfälligkeit zeichnet viele Deiner Postings und auch Deinen Blog aus. Du solltest das bearbeiten. Warum betrachtest Du alles mit so einem abfälligen, zynischen und vor allem weit entfernten Blick? Bist Du selbst so tief verletzt worden, dass Du Dich mit diesem schrecklichen Panzer umgibst?
Das ist sehr schade. Wenn Du der bleibst, der Du aktuell bist, dann wirst Du niemals wirklich glücklich sein können, weil Dir die Freude abhanden gekommen ist. Du kompensierst das mit Deiner Rastlosigkeit, aber das Ganze verlangt immer nach Abwechslung und es fehlt die Tiefe und das Ertragen.
Mich stört es z.B. sehr ( dies nur ein kurzer Abstecher), wenn Du immer so mies von Pfarrern sprichst. Für Dich sind alles Leute, die gern Kinder missbrauchen und in einer begrenzten Welt leben. Auch wenn es solche gibt und wohl niemand dies gut finden kann , so ist dieser Beruf und viele andere, ein DIENEN, ein ERTRAGEN, ein SEELISCHER MÜLLEIMER zu sein.
Kinder sind für Dich nur "Brut". Du hattest doch selbst eine Tochter, warum siehst Du das so?
Muslime siehst Du nur als "Herren und Gebieter" und als "Befruchter". Der körperliche Akt ist für Dich, dass die Frau "zur Befruchtung gezwungen wird", insbesondere die muslimische Frau.
Deutschland bezeichnest Du als "Dunkelland". Meine Ansicht? Mitnichten. Ich habs ja schon oft gesagt, Deutschland ist heutzutage für die Menschen ein Paradies auf Erden, welches aber zerbrechen wird, wenn die Menschen nur auf sich selbst und nicht auf die Allgemeinheit schauen.

Zum Thema Mästen- um zurückzukehren auf den Ausgangspunkt- könnte ich Dir höchstens zugute halten, dass ich nicht genug dagegen war. Nun- natürlich finde ich es seltsam, dass man Mädchen mästet und würde das meinen Töchtern auch nicht zumuten wollen. Aber als ich den selbstgefälligen deutschen Reporter schmallippig dort sitzen sah, als ob er die Weisheit mit dem Löffel gegessen hätte und als ob die "westliche Kultur" den Heilsbringer für den ganzen Globus darstellte, da empfand ich einen Widerwillen gegen dieses üble Benehmen. Warum wagen wir andauernd, andere Völker zu kritisieren und zu maßregeln? Mit welchem Recht reisen wir in fremde Länder, betrachten sie distanziert und mitleidig, während wir im Luxus-Wohnmobil oder im gepflegten Restaurant des 5-Sterne-Hotel speisen ( und so billig!), profitieren also von den Gütern und der Schönheit des Landes und verlassen es mit herablassender Kritik und Verbesserungsvorschlägen. Ich verstehs ja irgendwie, es ist eine Art Tunnelblick, den man im reichen Dunkelland Deutschland, wie Du es so schön betitelst, bekommt, wo man im Daunenbett schläft und in einer warm geheizten Wohnung die Scampis aus dem Indischen Ozean genießt und an den Urlaub zurückdenkt ( oder Du ans Ashram). Aber glaub mir, man kann wirklich genug von Touristen bekommen, die in der Medina von Fes, durch deren Gassen kaum zwei Esel kommen, GEMÜTLICHST nebeneinander herlaufen und sich breitmachen, als ob sie allein auf der Welt wären und gleichzeitig alles und jeden kritisieren. Ob Hygiene, ob Essen, ob Kleidung. Was wollen die da? Ist das für die ein Zoo, in dem sie die Affen betrachten? Bemerken die nicht, wie schlecht sie sich benehmen?
Und nochmal: nein, es ist bei weitem nicht alles gut in Marokko. Aber es hat doch niemand ein Recht, ein Land, in dem er Gast ist und von dem er profitiert (billigst), ständig zu kritisieren. Genauso regt mich auf, wenn "Ausländer" ihr Gastland dauernd kritisieren.
Man kann Kritik mit einem lachenden Auge, liebevoll, lustig oer mit Mitgefühl äußern. Aber diese arrogante Art ist überhaupt nicht gut.

DAS hat mich an dem Video gestört. Und dann kenne ich natürlich die marokkanischen Frauen, sie wollen nur das Beste für ihre Töchter und weil sie wissen, dass eben viele Männer mollige Frauen mögen, füttern sie sie.
Man könnte auch einen neuen Thread aufmachen, dass an sämtlichen Schönheitsidealen, denen wir Frauen unterworfen werden, letztendlich der MANN Schuld ist. Oder glaubst Du, wir Frauen machen das für uns?
NEIN.
Ich kann mir eigentlich gar nicht vorstellen, dass die Mästgeschichte so eins zu eins stimmt. Niemand kann 20 Liter Kamelmilch am Tag trinken, höchstens ein Pferd.

Dein Beitrag an mich war jedenfalls unterste Schublade, ähnlich niveaulos wie letzens das von Deiner Freundin Josi, die Deine Seelenverwandte zu sein scheint. Gleiche Bösartigkeit, gleiche Wortwahl aus der untersten Schublade, verbrämt wie bei Dir mit dem Mäntelchen des Weltbürgers, des Bohemiens, so tough und so durchtrieben. Mich ekelt. Seit Du auf dem Plan bist, ist sie verschwunden, auch darüber könnte man einmal nachdenken. Aber Eure intriganten Spielchen langweilen mich zu sehr.
Bei Dir kommt noch die angebliche spiritülle Suche hinzu, aber gefunden hast Du anscheinend noch nichts, sonst würdest Du die Welt nicht mit Spott und Hohn überhäufen und kein gutes Haar an nichts lassen.
Bevor ich jetzt doch noch abrutsche in die Niederungen der Gefühle und Wortwahl und bevor ich nochmal mit dem Füßchen aufstampfe und mir ein Tränchen aus den großen Äuglein kullert, höre ich lieber auf.
Ich wünsche Dir nur das Beste.

Bslama und llaiaun. Möge Gott mit Dir sein.

Re: Weisheit alter Weiber [Re: Koschla] #131957
06/04/12 02:00 AM
06/04/12 02:00 AM
Joined: Mar 2012
Posts: 316
Austria
L
LOE120312 Offline
gesperrt!
LOE120312  Offline
gesperrt!
Mitglied
L

Joined: Mar 2012
Posts: 316
Austria
Antwort auf:
Du redest überproportional häufig von Sex, meistens in etwas vulgärer und vor allem in abfälliger Form.


Waeum beschreibst du Josi, wenn du jemand aneren antwortest? wink


Search

Forum Statistics
Forums17
Topics18,515
Posts164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Popular Topics(Views)
562,333 Strassenverkehr
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1