Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 1 of 3 1 2 3
Sehr gefährliche Strassen #122708
21/07/11 09:17 PM
21/07/11 09:17 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline OP
Mitglied
latino  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
Anlässlich einem schweren Verkehrsunfall zwischen 2 Autos zwischen Oujda und Saidia kamen 7 Personen ums Leben. Darüberhinaus wurden noch mehrere andere Personen schwer verletzt und mussten hospitalisiert werden.

Allein in der Woche zwischen dem 4. und 10. Juli 2011 gab es 35 Tote und 1439 Verletzte bei Unfällen auf Marokkos Strassen.

Infolge schlechter Fahrkenntnisse vieler Verkehrsteilnehmer sowie deren Negieren elementarster Strassenverkehrsregeln ist das Unfallrisiko nach wie vor unverhältnismässig hoch, trotz kürzlicher Einführung einer neuen Strassenverkehrsordnung. Wie jedermann z.B. in Agadir feststellen kann wird halt diese neue Verodnung von den Polizeiorganen nicht oder zuwenig durchgesetzt. Auf den Fussgängerstreifen muss man sogar in der Innenstadt als Fussgänger höllisch aufpassen, dass man nicht überfahren wird. Beim Abbiegen wird grundsätzlich kein Blinker gestellt und... und.... und... nachts in der Stadt mit Töff und/oder Auto ohne Licht gefahren.... beim Fahren wird mit dem Mobil Telefon telefoniert und... und. Junge Männer (reicher Eltern) veranstalten jede Nacht innerorts Geschwindigkeitsexzesse mit ihren schweren Motorrädern. Oft ohne Tragen eines Helmes. Die Polizei steht nicht selten daneben und schaut zu oder weg.

http://www.lesoir-echos.com/2011/07/21/hecatombe-sur-la-route-oujda-saidia/

Last edited by latino; 21/07/11 09:21 PM.
Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: latino] #122712
21/07/11 10:48 PM
21/07/11 10:48 PM
Joined: May 2009
Posts: 992
Fes, Marokko
K
Koschla Offline
Mitglied
Koschla  Offline
Mitglied
K

Joined: May 2009
Posts: 992
Fes, Marokko
Wie wahr, wie wahr! Zwar reagieren marokkanische Autofahrer sehr flexibel in bestimmten Situationen, sonst würde wahrscheinlich noch viel mehr passieren. Aber trotzdem, es ist schon sehr chaotisch. Ich habe mir angewöhnt, sehr defensiv zu fahren. In der ersten Zeit in Marokko war ich oft sehr verwundert und auch amüsiert über viele Dinge, die Du auch ansprichst, wie Zebrastreifen, die anscheinend Dekoration sind oder Autos ohne Licht, gern auch auf der Gegenfahrbahn außerorts- Hilfe! Man könnte täglich mindestens zehn Menschen überfahren, wenn man wollte..... ich hoffe trotzdem auf Besserung:)))

Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: Koschla] #122714
21/07/11 11:20 PM
21/07/11 11:20 PM
Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
Ja, man darf gar nicht drüber nachdenken, sonst traut man sich nicht mehr hin. Was ich schon alles gesehen habe... weinen3
Wenn ich mal nach Tanger fahre, lasse ich das Auto grundsätzlich in Tarifa. Den Stress, da zu fahren, gebe ich mir nicht, obwohl ich ja nach 20 Jahren Autofahren in Andalusien schon so einiges an Wahnsinn für normal halte.


LG
Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: latino] #122715
21/07/11 11:30 PM
21/07/11 11:30 PM
Joined: May 2009
Posts: 992
Fes, Marokko
K
Koschla Offline
Mitglied
Koschla  Offline
Mitglied
K

Joined: May 2009
Posts: 992
Fes, Marokko
Es gibt auch Dinge, die sehr lustig sind: z.B. CD-Scheiben statt Rücklichtern...und ganz besonders mag ich die liebevoll bemalten LKWs, auf denen wunderbare Berglandschaften und ähnliches drauf sind. Toll!

Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: Koschla] #122716
21/07/11 11:38 PM
21/07/11 11:38 PM
Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
Ja, lustige Sachen/Situationen gibt es auch so einige grin
oder welche, wo man im Nachhinein drüber lachen kann, weil alhamdulillah nichts passiert ist.
Ich bin mal mit einem Taxi gefahren, wo der Tacho immer 0 km/h anzeigte. Wie schnell der wirklich fuhr, will ich gar nicht wissen. Doppelt so schnell als erlaubt mindestens. Oder einen Taxifahrer hatte ich mal, der sich unterwegs dauernd (richtig lange) zu uns umgedreht hat, um uns Fotos auf seinem Handy zu zeigen. Ach ja, und natürlich überholen bei Überholverbot + Gegenverkehr. Die Straßen sind ja breit genug, passt schon.


LG
Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: 21merlina] #122717
22/07/11 12:13 AM
22/07/11 12:13 AM
Joined: Feb 2011
Posts: 254
Deutschland
Legolia1966 Offline
Mitglied
Legolia1966  Offline
Mitglied

Joined: Feb 2011
Posts: 254
Deutschland
Es tut mir leid, liebe Leute, aber ich kann dem nichts Lustiges abgewinnen u. auch nicht darüber lachen! Ich sah mehrere Unfälle mit eigenen Augen (da ist - Gott sei Dank - auch nichts "Schlimmeres" passiert). Allerdings starb eine Tante (Anfang 30) eines Freundes meines Mannes während meines Marokko-Aufenthalts an solch einem tragischen Verkehrsunfall. Sie hinterließ eine 6-jährige Tochter, ihren Mann u. natürlich ihre Familie, die um sie sehr trauerten. Marokkanischer Verkehr ist Kamikaze-Kommando!
LG
Annett

Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: Legolia1966] #122718
22/07/11 12:39 AM
22/07/11 12:39 AM
Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
Das tut mir aufrichtig leid. Ich lache natürlich nicht über Unfälle...schon klar.


LG
Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: 21merlina] #122719
22/07/11 12:58 AM
22/07/11 12:58 AM
Joined: Feb 2011
Posts: 254
Deutschland
Legolia1966 Offline
Mitglied
Legolia1966  Offline
Mitglied

Joined: Feb 2011
Posts: 254
Deutschland
Das hatte ich auch nicht angenommen, merlina. Natürlich könnte man manchmal auch über das Chaos schmunzeln (macht man vielleicht auch mal), wenn es denn nicht dann immer wieder zu solchen katastrophalen Unfällen kommen würde.

Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: Legolia1966] #122726
22/07/11 06:22 AM
22/07/11 06:22 AM
Joined: Nov 2010
Posts: 641
FT
S
sonnenuhr Offline
Mitglied
sonnenuhr  Offline
Mitglied
S

Joined: Nov 2010
Posts: 641
FT
Kamikaze ist noch milde ausgedrueckt!

Nur leider werden auch die neuen Verkehrsregeln nichts aendern,weil immer noch beinahe jeder Polizist anstatt ein Knoellchen zu schreiben lieber die Hand fuer Bares aufhaelt!
Und so lange dieses Problem nicht abgeschafft ist,zunmindest in Anfaengen,wird sich auch am Kamikaze fahren nichts aendern...weil es ja fuer die Herren Polizisten wesentlich besser ist,wenn sie ein wenig mehr in der Tasche haben.Dann sind sie GUT-FREUND mit dem Fahrer und koennen sich die Haende reiben ob der zusaetzlichen Einnahme!

Sorry,aber Korruption ist hier gerade bei Polizisten gross geschrieben...und da kann keiner was anderes sagen!

Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: latino] #122806
23/07/11 02:29 PM
23/07/11 02:29 PM
Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien


LG
Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: 21merlina] #122808
23/07/11 03:59 PM
23/07/11 03:59 PM
Joined: Nov 2010
Posts: 641
FT
S
sonnenuhr Offline
Mitglied
sonnenuhr  Offline
Mitglied
S

Joined: Nov 2010
Posts: 641
FT
Hallo Merlina,

eine schreckliche Sache.
Aber schau mal hier

http://www.destatis.de/jetspeed/portal/c...rsunfaelle.psml

in Deutschland sind im Jahr 2010 3648 Personen im Strassenverkehr gestorben!

Das ist beinahe so viel wie in Marokko!
Mein Vater starb 1971 bei einem Verkehrsunfall.Damals lag die Zahl noch bei ca.5000 Toten jaehrlich!
Eine schreckliche Zahl,wenn man bedenkt,dass viel vermieden werden koennte!
Marokko's Strassen moegen wohl mit die gefaehrlichsten der Welt sein.Aber Uebermuedung oder einfach nur leichtsinniges fahren gibt es leider ueberall!

Nichts destso trotz....jeder Unfalltote in ein Toter zuviel !!!

Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: sonnenuhr] #122809
23/07/11 04:06 PM
23/07/11 04:06 PM
Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
Klar gibt es das überall, aber du kannst die Zahlen in Deutschland nicht mit denen in Marokko vergleichen, weil es in Deutschland doch viel mehr Verkehr gibt. Also sind 3000 Tote in Deutschland statistisch gesehen viel weniger als 3000 in Marokko.


LG
Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: 21merlina] #122811
23/07/11 04:22 PM
23/07/11 04:22 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo

die zahl der unfälle mit tödlichem ausgang hat in deutschland abgenommen, weil viel mehr fahrzeuge mit passiven sicherheitsvorrichtungen vorhanden sind.
so alte gurken, wie sie in marokko üblich sind, haben halt mal keine airbags kein abs und was es sonst noch alles gibt.
desweiteren sind die fahrzeuge in marokko viel öfters voll besetzt, während in d höchsten 1 oder 2 personen im auto sitzen.
auch gibt es viel mehr überlandbusse und deshalb auch mehr unfälle mit überlandbussen, die dann natürlich in der todesstatistik mit viel mehr toten in erscheinung treten.

aussagekräftig wäre daher eine statistik mit der anzahl der unfälle, bei denen tote zu beklagen sind, wobei die toten dann nicht einzeln gezählt werden.
die reine anzahl der toten sagt noch nichts über die gefährlichkeit des strassenverkehrs aus.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: latino] #122832
23/07/11 10:19 PM
23/07/11 10:19 PM
Joined: May 2009
Posts: 992
Fes, Marokko
K
Koschla Offline
Mitglied
Koschla  Offline
Mitglied
K

Joined: May 2009
Posts: 992
Fes, Marokko
Ja, alles, was ihr sagt, stimmt und ihr habt auch Recht. Sicher muss was geändert werden. Trotzdem habe ich noch nie einen einzigen Kratzer in einigen Jahren Straßenverkehr in Marokko in mein Auto gefahren. Man muss nur defensiv fahren, dann gehts.

Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: latino] #122838
24/07/11 11:29 AM
24/07/11 11:29 AM
Joined: Oct 2006
Posts: 1,071
Sauerland
S
Summach Offline
Mitglied
Summach  Offline
Mitglied
S

Joined: Oct 2006
Posts: 1,071
Sauerland
Hallo Latino,

gestern wurden in Norwegen von einem "Islamkritiker" fast hundert Kinder ermordet: das ist O-Ton Deutschlandradio Kultur, hinzugefügt wurde noch, daß der Mann "gegen Multikulti" gewesen sei.

Antwort auf:
Der norwegische Attentäter Anders B. hat seine Anschläge mit mindestens 92 Toten bei Verhören als "grausam, aber notwendig" bezeichnet.


Ich möchte jetzt bitte von Dir, der guten, lieben Sonnenuhr, den Davidilassen dieses Forums, der Legolia, dem Thomas Friedrich, dem Borgwart und dem Wanderer (so er noch am Leben ist), der Elvire - und so weiter - mal eine kräftige Distanzierung hierher in dieses von Muslimen betriebene Forum gepostet haben: bevor dann stattdessen mal wieder die Unfalltoten in Marokko an den Haaren herbeigezogen werden von denselben Personen (um die Samstags- und die Sonntag-Öde als Single überhaupt noch ertragen zu können).

Eine Entschuldigung für den Attentäter wäre von den oben genannten (bekennenden) Islamkritikern dieses Forums auch nicht ganz falsch, zumindest ein "das tut mir aber leid, das war ein völlig Verirrter, das hat nichts mit meiner eigenen Einstellung gegenüber Muslimen zu tun, ich gehöre nicht zu denen, die arme Seelen verhetzen und ihnen eine Grundlage für ihre wahnsinnigen Taten bieten, ich labere einfach nur so vor mich hin, es hat weiter nichts zu bedeuten,zumindest habe ich es nicht beabsichtigt, wenn jetzt trotzdem einer dachte, er hätte meine Zustimmung zu solchen bedauerlichen, aber leider nicht immer ganz vermeidbaren Schreckenstaten, dann hat er sich geirrt, ich sage hiermit klipp und klar: den Islam mag ich nicht, aber umbringen muß man sie deshalb ja nicht alle gleich".

Irgendsoetwas in der Art wäre heute durchaus mal angebracht: bevor man seinen 1971 verunglückten Vater als Beispiel dafür zitiert, daß man in Marokko kaum noch leben kann vor lauter Autogeschossen, die um einen herum schwirren - schliesslich hat meinesgleichen lauter multikulturelle Ableger von der allerfeinsten Sorte, nichtmal die Enkelkinder sind reindeutsch.

Da hat man allen Grund an einem solchen Tag sich von Euresgleichen sehr bedroht zu fühlen.

Josi

Apropos Hospitalisierung, Latino:

Antwort auf:
Personen schwer verletzt und mussten hospitalisiert werden.


Hospitalisiert ist jemand, der ohne Liebe, ohne Wärme, ohne Zuneigung und ohne adäquate Ansprache aufwächst und deshalb Ticks entwickelt: er schlägt nachts mit dem Kopf im Schlaf rhythmisch gegen die Wand. Oder er schaukelt mit dem Oberkörper im Bett und lallt vor sich hin. Oder er reisst sich auf einer Seite am Kopf die Haare aus. Oder er beißt Nägel:

so ziemlich genau das, was die Islamkritiker dieses Forums hier auszeichnet, rein sprachlich gesehen, versteht sich.

Antwort auf:
Deshalb sitzen-stehen-liegen-laufen auf der Bühne eben zwölf Personen gnädig-kurze eineinviertel Stunden vereinzelt und hospitalisiert herum und schnurren, stöhnen, flüstern, schreien ihren Text herunter.( Quelle: TAZ 1989 )

Last edited by Josi; 24/07/11 11:45 AM. Reason: hospitalisierter Text
Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: Summach] #122840
24/07/11 12:47 PM
24/07/11 12:47 PM
Joined: Mar 2011
Posts: 49
Deutschland
A
Al_Maghreb Offline
Junior Mitglied
Al_Maghreb  Offline
Junior Mitglied
A

Joined: Mar 2011
Posts: 49
Deutschland
Hallo,
habe Euere Beiträge mit Interesse gelesen. Wie kann mann den Verkehr in Ma. mit dem Verkehr in Europa vergleichen???
es handelt sich hier um ein afrikanisches Land, das im Vergleich zum Straßenverkehr in weiten Teilen des restl. Afrikas verhältnismähsig "normal" abläuft. wenn ein Europäer in Asien, Südamerika oder Afrika hinterm Steuer sitzt, sollte er die europ. Mentalität ablegen, und nicht jammern, oder es ganz einfach bleiben lassen. wenn mann ein Vergehen begangen hat, ist mann auch als Europäer nicht abgeneigt, anstatt
700 Dh nur 100 Dh an den anhaltenden Wachmann mit einem verstohlenen Lächeln abzudrücken.
alle, die an allem (nicht nur im Straßenverkehr) rumnörgeln, sind eigentlich in Deutschland am besten aufgehoben.
wir Europäer solten fremde Länder und Kulturen nicht dazu bereisen um sie zu ändern, sondern sie so hinzunehmen wie sie sind und uns anpassen.
ich fahre seit 20 Jahren in Marokko, nach der Eingewöhnungsphase, (reine Kopfsache) fahre ich in Marokko nicht anders als die Marokkis, im Gegenteil, die umstellung in Deutschl. wird immer schwerer.

Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: Al_Maghreb] #122843
24/07/11 01:38 PM
24/07/11 01:38 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser
Mitglied

Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
@ Josi: daumen1

mehr fällt mir dazu nicht ein tanz3

Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: Summach] #122847
24/07/11 03:03 PM
24/07/11 03:03 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo

josi,

Antwort auf:
... hospitalisiert ...


in der schweiz sagt man das so, wenn jemand in's krankenhaus eingeliefert wird.
und obwohl latino münchen als seinen wohnort angibt, wisssen wir doch alle, dass er schweizer ist.

er, sie oder es ist als schweizer latino aus münchen, der (die, das) in marokko so gut wie zuhause ist,wohl das internationalste mitglied hier.

gruss
Najib

Last edited by Najib; 24/07/11 03:06 PM. Reason: ergänzung

um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: Najib] #122850
24/07/11 03:25 PM
24/07/11 03:25 PM
Joined: Oct 2006
Posts: 1,071
Sauerland
S
Summach Offline
Mitglied
Summach  Offline
Mitglied
S

Joined: Oct 2006
Posts: 1,071
Sauerland
Ich weiß, daß man das in der Schweiz so sagt:

aber auch Übersetzungsmaschinen sagen es so, wenn sie meinen jemand käme ins Krankenhaus, Marokkaner beispielsweise, die noch nicht tot auf der Strasse gefunden wurden.

Hier wurde ja auch davon berichtet, daß man anfängt defensiv zu fahren in Marokko (um nicht hospitalisiert zu werden). Meine Erfahrung mit marokkanischem Autofahren ist die, daß die Polizei bei Unfällen als erstes frägt "Blut oder kein Blut?" - wenn man dann in das betreffende Auto schaut, sieht drei gebrochene Genicker (ohne Blut) sagen sie (die Polizei), daß sie dann nicht kommen und kommen dann auch nicht. Sagt man jedoch "Blut!", dann fragen sie nochmal nach "Viel Blut oder wenig Blut?" - dann sollte man IMMER sagen "Viel Blut! Sehr viel Blut!".

Dann kann es passieren, daß sie gleich kommen, es kann aber auch passieren, daß sie erst am nächsten Tag kommen: aber ohne "viel Blut!" kommen sie grundsätzlich nicht.

Das führt zu defensivem Fahren bei erfahrenen marokkanischen Autofahrern (alten Marokkanern/alten Marokkanerinnen, klugen Europäern) bzw. zu dem hier auch schon geschilderten sehr aufmerksamen Beobachten der anderen Autofahrer einschliesslich der Umgebung: Strassenränder, Eselsohren, die in der Ferne auftauchen, ja sogar Elfen und Feen werden schon bevor sie landen können, erkannt und man weicht ihnen in großem Bogen aus. Alles ohne zu Beschleunigen oder zu Bremsen, in einer grossen fliessenden Bewegung und notfalls auch über Stock und Stein mit angezogener Handbremse den Sand nutzend, um eine 380 Grad-Wendung vollziehen zu können, nicht ohne dem schockerstarten Beifahrer eine warme Hand aufs Knie zu legen und ihm mitzuteilen, man hätte alles im Griff.

Letztes Endes funktioniert deshalb auch die marokkanische Gesellschaft so wie sie funktioniert: rote Ampeln, neben die man sich stellen und jeden erschiessen könnte, der sie nicht befolgt, kennt sie nicht, nur volle Verantwortung für das was man tut oder eben unterlässt. Wer das oben beschriebene defensive (geduldige, einfühlsame, aufmerksame, nicht nur auf das eigene Recht bedachte und es gnadenlos durchsetzende) Fahren und gleichzeitig doch sehr sicher am Steuer sitzen kennt, sollte sich nicht wundern, wenn er davon nicht mehr genug bekommen kann.

In jeder als nur einer Hinsicht.

Josi

Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: Summach] #122857
24/07/11 03:50 PM
24/07/11 03:50 PM
Joined: Jan 2009
Posts: 319
Tetuan
S
sansabil Offline
Mitglied
sansabil  Offline
Mitglied
S

Joined: Jan 2009
Posts: 319
Tetuan
Hallo Josie,

Moslems darf man doch ohne Entschuldigung umbringen,macht doch auch der mächtigste Mann der Welt(ein Friedensnobelpreisträger)
Das komische ist nur,als es am anfang hiess das es auch ein terroristischer Anschlag sein könnte,waren alle Regierungschefs gleich mit Beileidsbekundungen zur Stelle.
Als sich herausstellte wer der Urheber war,hat sich keiner mehr distanziert.

Gruss Sansabil

Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: Summach] #122859
24/07/11 03:55 PM
24/07/11 03:55 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo

josi,

Antwort auf:
Letztes Endes funktioniert deshalb auch die marokkanische Gesellschaft so wie sie funktioniert: rote Ampeln, neben die man sich stellen und jeden erschiessen könnte, der sie nicht befolgt, kennt sie nicht, nur volle Verantwortung für das was man tut oder eben unterlässt.


für solche sätze liebe ich dich!


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: Najib] #122860
24/07/11 05:36 PM
24/07/11 05:36 PM
Joined: Oct 2006
Posts: 580
Gibraltar + Krefeld
M
mafra Offline
Mitglied
mafra  Offline
Mitglied
M

Joined: Oct 2006
Posts: 580
Gibraltar + Krefeld
Hierzu passen die Meldung von einem schweren Unfall gestern.

Klick hier

14 Tote und 32, teilweise, Schwerverletzte

Last edited by mafra; 24/07/11 05:36 PM.

----------------------------------
Gruß vom Manfred (dem Mafra)
Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: mafra] #122861
24/07/11 05:50 PM
24/07/11 05:50 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline OP
Mitglied
latino  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
Nicht jammern Mafra, der Verkehr läuft ja in Marokko vergleichsweise "normal" ab. So jedenfalls die Meinung eines Vorredners.......

Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: sansabil] #122862
24/07/11 05:59 PM
24/07/11 05:59 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline OP
Mitglied
latino  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
Der Attentäter hat bei der Polizei ausgesagt, dass er ein Zeichen setzen wollte wegen der unkontrollierten Einwanderung sowie der zunehmenden Islamisierung. Regierung und Behörden seien in Einwanderungs- und Islamfragen zu nachgibig gewesen. Dem bisher unbescholtenen und der Polizei unbekannte Täter sei auch das ganze multikulti laissez-faire in Norwegen ein Dorn im Auge gewesen. Anders Bering meinte zu den Untersuchungsbehörden, die Tat sei schrecklich aber notwendig gewesen. Bedauern mochte er sein schreckliches Töten von Unschuldigen nicht.

Last edited by latino; 24/07/11 06:21 PM. Reason: Komma gesetzt
Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: latino] #122863
24/07/11 06:03 PM
24/07/11 06:03 PM
Joined: Oct 2006
Posts: 580
Gibraltar + Krefeld
M
mafra Offline
Mitglied
mafra  Offline
Mitglied
M

Joined: Oct 2006
Posts: 580
Gibraltar + Krefeld
Original geschrieben von: latino
Nicht jammern Mafra, der Verkehr läuft ja in Marokko vergleichsweise "normal" ab. So jedenfalls die Meinung eines Vorredners.......

Nein, nein, ich jammere doch nicht.
War (leider) gerade ein passendes Beispiel der "Normalität".

Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: mafra] #123281
06/08/11 09:53 PM
06/08/11 09:53 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline OP
Mitglied
latino  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
Nun ist bald auch in Marokko fertig lustig für alkoholisierte Lenker.
Die Polizei beginnt im September nach Ende des Ramadan mit Atemluftkontrollen bei Autolenkern bezüglich Alkoholkonsums. Die Alkoholtester kommen vorerst in grossen städtischen Gebieten zum Einsatz, in einem 2. Schritt werden 50 Brigaden in anderen Städten zuständig sein. Und weitere 50 Brigaden werden für Strassenkontrollen ausserhalb der Städte damit ausgerüstet. Marokko strebt eine Null-Toleranz bezüglich Alkohol am Steuer an.

Die Strassenverkehrsordnung sanktioniert das Fahren unter Einfluss von Alkohol mit einer Geldstrafe zwischen 5000 und 10'000 Dh. und/oder einer Gefängnisstrafe zwischen 6 Monaten und 1 Jahr. Dazu kommt der Entzug der Fahrbewilligung zwischen 6 Monaten und 1 Jahr. Bei einem Rückfall werden die Strafen mindestens verdoppelt. Ein Lenker eines Motorfahrzeuges kann jederzeit einem solchen Test unterzogen werden, wer getestet werde liege im Ermessen der Polizei. Zeigt der Atemlufttest Alkohol an, wird der Alkoholpegel mittels Blutentnahme amtlich festgestellt.

Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: Al_Maghreb] #127388
06/12/11 01:38 AM
06/12/11 01:38 AM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline OP
Mitglied
latino  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
Jetzt ist mir endlich klar geworden, dass z.B. in Agadir und Vororte jedes 3. oder 4. schwer frisierte Mofa nachts ohne Licht unterwegs ist: "Alle Kraft für das Motörchen, damit mit dem meist noch überladenen Töffli geblocht werden kann was das Zeug hält" .

Bei den Flugzeugen ist es scheinbar ähnlich. Beim Start flackert nachts lediglich eine Notbeleuchtung: auch da, alle Kraft für die Motoren........

Last edited by latino; 06/12/11 01:40 AM. Reason: .........
Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: latino] #127393
06/12/11 02:30 PM
06/12/11 02:30 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo

Antwort auf:
Jetzt ist mir endlich klar geworden, dass z.B. in Agadir und Vororte jedes 3. oder 4. schwer frisierte Mofa nachts ohne Licht unterwegs ist:


es wurde auch zeit, dass du dich auch mal nachts raustraust.


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: latino] #131830
03/04/12 04:11 AM
03/04/12 04:11 AM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline OP
Mitglied
latino  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
Wie der neuen Ausgabe von TelQuel (No 516) zu entnehmen ist, sind die Ergebnisse des neuen "Code de la route" mehr als ernüchternd.

Statt dass die in Marokko erschreckend hohen Unfallzahlen zurückgehen oder wenigstens stagnieren ist das Gegenteil der Fall. Die Strassen, v.a. auch innerorts(!) sind zu einer eigentlichen Kampfzone mutiert.
So wurde nun auch etwa bekannt, dass 94% aller Führer eines Fahrzeuges vor dem Stoppsignal nicht anhalten. 28% tragen im urbanen Bereich keine Sicherheitsgurten. Und 9% aller Automobilisten missachten ein Rotlicht und fahren frisch fröhlich darüber. Gar 20% aller Motorradfahrer überfahren die Rotlicher regelmässig. Und 21% der Motorradfahrer tragen auch keinen Schutzhelm.

Bevor man nun über eine erneute Verkehrsverodnung beraten wolle, soll nächstens eine grosse Kommunikationskampagne gestartet werden und zuguter letzt soll nun das leidige Thema via Imane während den Freitagsgebeten thematisiert werden. Ob's nützt weiss allerdings nur Allah allein.........

latino

Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: latino] #131832
03/04/12 06:29 AM
03/04/12 06:29 AM
Joined: May 2009
Posts: 992
Fes, Marokko
K
Koschla Offline
Mitglied
Koschla  Offline
Mitglied
K

Joined: May 2009
Posts: 992
Fes, Marokko
Das Problem liegt nicht bei der Verkehrsordnung, sondern bei der Fahrprüfung. ich muss den marokkanischen Führerschein jetzt machen und eine theoretische und praktische Prüfung ablegen. Die theoretische ähnelt wohl der deutschen, aber in der praktischen werden nicht die Fahrkenntnisse geprüft, sondern nur Einparken und in eine Garage einfahren. Das wars. Was wirklich wichtig wäre, nämlich das Fahren, wird nicht geprüft. Das finde ich schon witzig und es erklärt auch ein bisschen, warum der Verkehr so ist wie er ist grin

Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: mafra] #136154
09/07/12 07:27 PM
09/07/12 07:27 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline OP
Mitglied
latino  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
Schwerer Verkehrsunfall heute Morgen in der Gemeinde Afsou in der Nähe von Nador.

Ein Reisebus der zwischen Rabat und Nador verkehrt verunglückte heute morgen. Es gab 10 Tote und 33 Verletzte, davon mehrere schwer.
Nach ersten Erkenntnissen war wieder einmal(!) zu hohe Geschwindigkeit des Buses die Ursache der Katastrophe.

http://www.aujourdhui.ma/maroc-actualite...sses-96469.html

Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: latino] #136193
10/07/12 12:53 PM
10/07/12 12:53 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline OP
Mitglied
latino  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
Die Kette von schweren Verkehrsunfällen in Marokko reisst nicht ab.

Gestern verunglückte ein Autocar von Agadir her kommend in der Nähe der Hafenstadt Essaouira. 12 Personen wurden getötet.

Offensichtlich bekommen die Behörden eine bessere Verkehrssicherheit einfach nicht in den Griff. Marokkos Strassen gehören mit zu den gefährlichsten der Welt. Trotz eigentlich guten Strassen verlieren jedes Jahr ca. 4000 Personen ihr Leben auf den Strassen des Landes! Zehntausende werden mehr oder weniger schwer verletzt.

http://www.demainonline.com/2012/07/09/hecatombe-sur-les-routes-marocaines/

Last edited by latino; 10/07/12 12:58 PM.
Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: latino] #136238
11/07/12 03:47 AM
11/07/12 03:47 AM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline OP
Mitglied
latino  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
Mindestens 26 Menschen, darunter Ausländer, kamen während der letzten 24 Stunden bei zweier Verkehrsunfällen in Marokko ums Leben. Der erste Unfall ereignete sich am Montag im Nordosten des Landes, wo ein Reisebus sich überschlagen hatte. Zehn Fahrgäste starben, 33 wurden verletzt. Am frühen Dienstagsmorgen passierte der zweite Unfall unter Teilnahme des anderen Reisebusses an der Atlantikküste von Marokko im Westen. Der Reisebus war von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich auch überschlagen – der Busfahrer hatte die Steuerkontrolle bei hoher Geschwindigkeit verloren. Umgekommen waren mindestens 16 Menschen, einschließlich zweier ausländischen Touristen. Die Straßen von Marokko gelten wegen des technischen Zustandes sowie wegen der Autoraser als die gefährlichsten weltweit.

Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: latino] #136239
11/07/12 10:50 AM
11/07/12 10:50 AM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
Der Höhepunkt der schweren Verkehrsunfälle ist bekanntlich im Ramadan, steht also noch bevor.


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: latino] #136294
11/07/12 10:32 PM
11/07/12 10:32 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Posts: 3,538
Süddeutschland

Hallo

Wie oft bin ich schon auf der Strasse zwischen Agadir und Essaouira und zurück gefahren. Die Busse, vorallem die Privatbusse haben ein schlimmes Tempo drauf,da wundert es einen, das nicht noch mehr passiert...

Diesmal sind auch 2 Touristen unter den Opfern.

http://www.bild.de/news/aktuell/news/deutsche-bei-busunglueck-in-marokko-getoetet-25099426.bild.html

LG Gabriele

Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: Mogador52] #136962
25/07/12 01:11 PM
25/07/12 01:11 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline OP
Mitglied
latino  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
12% Anstieg der Verkehrstoten zwischen 2010 und 2011.

4000 Tote und 15'000 Schwerverletzte pro Jahr mit Invaliditätsschaden.
Hauptgründe sind die Disziplinlosigkeit der Fahrer, Rücksichtlosigkeit gegenüber Fussgängern, Korruption und laxe Kontrollen durch Polizeiorgane, Telefonieren am Steuer und Alkohol am Steuer sind die Hauptübel der anhaltenden schweren Misere auf Marokkos Strassen.
Vor wenigen Wochen ereigneten sich zwei schwere Unglücke mit Autocars; der erste wegen zu hoher Geschwindigkeit, der andere infolge eines Handgemenges(!) zwischen dem Fahrer und einem Fahrgast während der Fahrt.
Marokkos Strassen gehören mittlerweile zu den gefährlichsten weltweit.
Also bitte, fährt doch "normal" so wie ihr in Europa oder wo auch immer auch fahren würdet.......

Last edited by latino; 25/07/12 01:48 PM.
Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: latino] #136964
25/07/12 01:27 PM
25/07/12 01:27 PM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
Ich erinnere mich noch an den Satz unseres Forumsclowns "Ein Lob an die marokkanischen Autofahrer", in dem er die bessere Fahrweise der Marokkaner gegenüber den Europäern hervor hob.
Ich finde den Artikel leider nicht mehr worin es um regennasse Straßen um Chefchaouen ging.

Wer nichts in seinem Umfeld kritisch sieht kann nichts zu Verbesserungen beitragen!


Alles Gute aus Neu Delhi und


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: Thomas Friedrich] #137178
01/08/12 04:51 PM
01/08/12 04:51 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline OP
Mitglied
latino  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
Die Serie von schweren Verkehrsunfällen auf Marokkos Strassen will nicht abreissen.

Ein Frontalzusammenstoss gestern Abend in der Nähe von Youssoufia zwischen einem Lastwagen und einem (Personen)Lieferwagen verursachte 11 Tote und 3 Schwerverletzte.

Zur Erinnerung: Jedes Jahr gibt es mehr als 4000 Tote und 12'500 Schwerverletzte auf den äusserst gefährlichen Strassen Marokkos.

http://www.yabiladi.com/articles/details/12179/accident-route-maroc-morts-blesses.html

Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: latino] #137186
02/08/12 01:02 AM
02/08/12 01:02 AM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo


Antwort auf:
Zur Erinnerung: Jedes Jahr gibt es mehr als 4000 Tote und 12'500 Schwerverletzte auf den äusserst gefährlichen Strassen Marokkos.


es sind nicht die strassen oder die fahrer, die für die vielen verkehrstoten verantwortlich sind, sondern es ist die anzahl der personen, die an einem unfall beteiligt sind.
ein lieferwagen stösst auch in deutschland öfters mal mit einem lkw zusammen, aber dann werden mit dem lieferwagen keine 20 personen geliefert, sondern da sitzt nur der fahrer drin und wenn's hoch kommt noch ein arbeitskollege, beide angegurtet und von airbags umzingelt.
in deutschland gäbe es beim gleichen unfall 2 schwerverletzte.
genauso gibt es in deutschland keine überlandbusse und taxis, die natürlich bei jedem schweren unfall mit einem halben dutzend toten oder mehr in die statistik eingehen.
die 4000 tote sagen nicht, dass die strassen gefährlicher sind, oder die marokkaner nicht fahren können, sondern sie sagen uns was über die transportkosten im verhältnis zum einkommen.
die sitzen ja nicht zum spass zu sechst im taxi oder zu zwanzigst im 308er. die machen das, weil sie sich die fahrt sonst nicht leisten könnten.
das müsste man eigentlich sehen, wenn man in ma lebt.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Sehr gefährliche Strassen [Re: Najib] #137187
02/08/12 02:20 AM
02/08/12 02:20 AM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline OP
Mitglied
latino  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
Stimmt teilweise.

Das Problem in Marokko ist jedoch der praktisch nicht existierende öffentliche Verkehr. Die Taxihalter mit ihren ausrangierten Mercedes- und 308 Taxis und die privaten Fuhrhalter für Personentransporte sind das Problem. Und (zu)viele Desperados am Steuer dieser Vehickel. Ebenso die Kleintaxen in den Städten die quasi den "öffentlichen Verkehr" monopolisieren.

Aber eben, das ist so gewollt, von wem auch immer..... Der Staat hätte genug Geld um einen öffentl. Verkehr der diesen Namen auch verdient aufzuziehen, der von den Bürgern des Landes auch mit ihrem grösstenteils miesen Lohn bezahlbar ist. Für einen TGV den 95% aller Marokkaner nie im Leben von innen sehen, ist aber Geld vorhanden....... So schaut eben der Amir al Muminin für sein Volk oder für die seinen.

Last edited by latino; 02/08/12 02:27 AM.
Page 1 of 3 1 2 3

Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Search

Forum Statistics
Forums17
Topics18,515
Posts164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Popular Topics(Views)
612,850 Strassenverkehr
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1