Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 2 of 3 1 2 3
Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: Uschen] #115232
10/01/11 07:45 PM
10/01/11 07:45 PM
Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
B
Borgward Offline
Mitglied
Borgward  Offline
Mitglied
B

Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
Borgward geht es nicht um Demokratie oder Themen

afulki
sowas schreibst gerade du,lies dir deine wiedersprüchlichen mist mal durch.

Du bist sehr Wartungsintensiv.

gruß Borgward

Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: Borgward] #115233
10/01/11 08:03 PM
10/01/11 08:03 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo

afulki,

Antwort auf:
Borgward geht es nicht um Demokratie oder Themen


borgward geht es um die reine, sinnentleerte mathematik.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: Najib] #115234
10/01/11 08:11 PM
10/01/11 08:11 PM
Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
B
Borgward Offline
Mitglied
Borgward  Offline
Mitglied
B

Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
najib
inhaltsleeres geschwafel gibt es hier genug

aber sinnentleerte mathematik?

grübel,kopfkratz
gruß borgward

Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: Summach] #115235
10/01/11 08:48 PM
10/01/11 08:48 PM
Joined: Dec 2009
Posts: 1,481
agadir
W
wanderer Offline
Mitglied
wanderer  Offline
Mitglied
W

Joined: Dec 2009
Posts: 1,481
agadir
@ josi

Anti aji agadir bach tarfie beanat almalek kaigroj fi agadir bela machakil fi allaile wahdou.

P.

Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: Najib] #115239
10/01/11 09:45 PM
10/01/11 09:45 PM
Joined: Dec 2009
Posts: 1,481
agadir
W
wanderer Offline
Mitglied
wanderer  Offline
Mitglied
W

Joined: Dec 2009
Posts: 1,481
agadir
@ najib,
Antwort auf:
eine unabhängige beobachtung würde vielleicht etwas licht in's dunkel bringen.

Wäre bei Dir selbst auch empfehlenswert.
In Dir schlummert ein Genie, - aber es will einfach nicht wach werden.

P.

Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: Borgward] #115240
10/01/11 09:56 PM
10/01/11 09:56 PM
Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
U
Uschen Offline
Mitglied
Uschen  Offline
Mitglied
U

Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
@Borgward

Antwort auf:
P = X/A = 1 zu 32.000.000 (mit oder ohne Ampel)

6 richtige im Lotto etwa 1 zu 14.000.000


Najib, jetzt verstehe ich was Du meinst!
Diese Kunst habe ich gar nicht gelesen, Kunst kommt auch vom Chaos!


Antwort auf:
Demokratie = Religionsfreiheit

http://www.youtube.com/watch?v=4Tf8mZ5geEc


Es ist einfacher für einen schlechten Kabarettisten wie Dieter Nuhr einen Koran-Vers zu zitieren als diesen Vers in seinem historischen Kontext zu VERSTEHEN und zu erklären!

Aber wenn es um den Islam geht, schaltet sich das HIRN aus, Deins auch, denn es geht ja darum, den ISLAM als eine Religion der GEWALT darzustellen!! Und selbstverständlich ist das Christentum eine Religion der LIEBE und FRIEDEN, das hat die ganze Welt bereits erfahren!

Fragen z.B wie, was ist mit UNBLÄUBIGEN gemeint oder wer waren diese Ungläubigen, von denen der Koran spricht? und Warum und vorallem, WANN wurden sie dann umgebracht?
Das sind komplizierte Fragen für DICH und Dieter Nuhr!
Dass der Koran in einem BESTIMMTEN historischen KONTEXT zu verstehen ist, wird ignoriert! Es gibt andere Verse, die die Gewalt verbieten und von humanistischen Werte sprechen, aber das interessiert weder DICH noch die Medien! Nur das eine Bild soll gepflegt werden! Das Spiel ist aus, gibt es etwas neues?

Dieter Nuhr hat eine grosse Klappe und keine echten GEDANKEN, er bedient und befriedigt mit seinem Programm nur die nierdrigsten Instinkte! Für ihn interssieren sich keine gestandene gebildete Deutsche, er ist eher für die Bildleser, wenn sie sich ein wenig anstrengen wollen!

Ich kann verstehen warum Du ausgerechnet die besten deutschen Kabarattisten Hagen Rether und Volker Piespers nicht hören kannst, denn bei beiden könnte der eine oder andere Gedanken Dich umhauen!

hier ein Beispiel zum Vergleich ( Volker Piespers: Quote Auflage Medien):
http://www.youtube.com/watch?v=d-L3XGjwIcY&feature=related

( Viel Spass !)


Antwort auf:
Gruß an den Geschichtenerzähler


@Gruss an den Mathematiker!

Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: Uschen] #115241
10/01/11 10:26 PM
10/01/11 10:26 PM
Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
B
Borgward Offline
Mitglied
Borgward  Offline
Mitglied
B

Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
afulki
kenn ich ,der ist auch gut ,franzosen haben auch eine gute selbstironie
alfulkis weniger bis garnicht

den ossis haben wir die demokratie verkauft da schaffen wir das bei den beratungsresistenten Marokkanern auch
gruß borgward

Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: wanderer] #115242
10/01/11 10:27 PM
10/01/11 10:27 PM
Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
U
Uschen Offline
Mitglied
Uschen  Offline
Mitglied
U

Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
@ wanderer schreibt an Josi

Antwort auf:
Anti aji agadir bach tarfie beanat almalek kaigroj fi agadir bela machakil fi allaile wahdou.


Deine Umschrift des Marokkanischen ist ja interessant!

Eine kostenlose Übersetzung für alle!

"Du solltest nach Agadir kommen, damit Du sehen kannst, der König geht Nachts alleine und ohne Probleme spazieren(fährt)"

Ich hoffe, es ist keine Unterstellung ?

Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: Borgward] #115243
10/01/11 10:46 PM
10/01/11 10:46 PM
Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
U
Uschen Offline
Mitglied
Uschen  Offline
Mitglied
U

Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
@ Borgward

Antwort auf:
den ossis haben wir die demokratie verkauft da schaffen wir das bei den beratungsresistenten Marokkanern auch


Ja klar! die Wessis waren ja sehr gute Schüler an den Demokratieisierungsschulen der Amerikaner, kurz nach dem 2.Weltkrieg! Sie haben sehr schnell gelernt!

Das schaffen andere VÖLKER auch! Marokko wird sich selbst demokratisieren, das Land braucht weder Amerikaner noch NGO´s!


Afulki reimt sich nicht auf Ironie
deshalb funktioniert es auch nie!


Gruss,
Afulki

Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: Uschen] #115244
10/01/11 10:51 PM
10/01/11 10:51 PM
Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
B
Borgward Offline
Mitglied
Borgward  Offline
Mitglied
B

Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden

afulki
alle arabischen länder sind doch marionetten des westens
gruß borgward

Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: Uschen] #115246
10/01/11 11:30 PM
10/01/11 11:30 PM
Joined: Oct 2006
Posts: 1,071
Sauerland
S
Summach Offline
Mitglied
Summach  Offline
Mitglied
S

Joined: Oct 2006
Posts: 1,071
Sauerland
Antwort auf:
bin weder Rassist,sonst wäre ich kaum mit einer Marokkanerin verheiratet


Dieses Forum hat mich eines Besseren belehrt: es ist genau umgekehrt - Heirat schützt nicht nur nicht vor Rassismus, sie ist geradezu eine Voraussetzung dafür.

Wobei auch hier differenziert werden muß:

Männer sind in der Regel schon vor der Ehelichung mit einer Marokkanerin Rassisten (alle bis auf Najib, Drake etc.) und bauen das dann während einer (weitgehend unglücklichen) Ehe noch akribisch aus - unter Überfahrung sämtlicher roter Ampeln ihrer Angeheirateten. Dazu zählt der Meineid ganz zu Anfang der "Beziehung" (Konvertieren, um eine Marokkanerin zu heiraten: kein Problem! Mit dem Koran kann man sich dann aber allenfalls den Hintern abwischen), später dann der Irrtum, daß man es bei einer Marokkanerin mit einer folgsamen, leicht lenkbaren und stets dankbaren Partnerin zu tun bekäme: obwohl sie dann kratzbürstig ist wie eine Raubkatze und Feuer speit - so lange bis die Heintz'ens und Bernd'ens schliesslich ihre Wunden leckend in Foren wie diesem aufschlagen und so tun als ob sie über Demokratie in Marokko diskutieren wollten.

Sind sie dann geschieden, benehmen sie sich exakt wie jeder x-beliebige von einer Frau verlassene Mann weltweit auch: nur sind sie jetzt auch noch bei Ihresgleichen nur noch die Versager, die es nichtmal bei einer Ausländerin gepackt haben - von Mitleid keine Spur.

Bei Frauen verhält es sich etwas anders:

Die meisten landen rassistischerweise bei 1001-Geschichte und bieten dort ein rassereines Abbild dummdreister BDM-lerinnen, die sich in die Hosen machen vor Begeisterung über ihre täglich neuen Entdeckungen, mit welchen Tricks arabische Männer es jetzt erneut bei anderen versuchen: Wenn sie nicht bei 1001-Geschichte gelandet sind, obwohl sie schwer versehrte Veteranen im Krieg der Geschlechter sind, dann findet man sie in Foren wie diesem in der Rubrik "Religion" (impertinent, aufdringlich, distanzlos: vor allem gegenüber jungen Geschlechtsgenossinnen - ich habe etliche davon notversorgen müssen) und/oder in der Rubrik Tamazight/Westsahara.

Kaum eine Nacht machen sie ein Auge zu, in dem sie nicht darüber wachen, daß auch ja kein Araber einem Berber ein Haar krümmen kann: niemanden würde es wundern, wenn der Ex genau dieser wüste Araber wäre, von dem sie zwar immer geträumt haben, der sich dann jedoch genausowenig domestizieren lassen wollte, wie die o.a. Kratzbürste (Orchidee).

Der Rest wird verrückt (hatten wir schon).


Josi

Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: Borgward] #115248
10/01/11 11:41 PM
10/01/11 11:41 PM
Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
U
Uschen Offline
Mitglied
Uschen  Offline
Mitglied
U

Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
Antwort auf:
@ Borgward
alle arabischen länder sind doch marionetten des westens
gruß borgward


Jacques Chirac sagte kurz vor seinem Ausscheiden aus der Politik, Europa´s Politik müsse unabhängig werden von den Amerikaner!
Und es ging nicht nur um das GALILEO-SYSTEM,sondern um die Macht der NATO innerhalb der EU und über die WIRTSCHAFTSPOLITIK...die europäische Abhängigkeit von der amerikanischen Wirtschaft ist nicht nicht neu! Eine Finanzkrise in den USA und alle Sparer in Deutschland, Frankreich, Spanien usw... haben ihr Geld verloren!
In Afghanistan hat die Nato das Sagen, die Deutschen usw...dürfen dabei sein, und sind so fresch von "eigenen" Interessen am Hindukush zu reden!
In den Irak marschieren die USA, wer dabei ist, egal ob es völkerrechtswidrig war, wird mit Waffen belohnt...
Schröder hatte aus Wahltaktischen Gründen NEIN zum Krieg gesagt, eine Woche Später bittet er Blair um Vermittlung mit den USA, und dann schickt er Joschka Fischer in den USA, um sich zu erklären...die Amis lehnten alle Erklärungen ab, und ausgerechnet in München kam es zum Eklat!

Europa soll weiterhin ein VASALL der USA bleiben, das wollen die Amerikaner. PUNKT. WELTMACHT halt!

Nur die Franzosen wollen eine eigene europäische Armee aufbauen, und ausgerechnet Deutschland KLEBT an den AMIS und sagt: wir brauchen die "Transatlantische Beziehung zu den Amerikanern", sie trauen lieber den USA als die Frösche, die neben an wohnen!

Die europäischen Realpolitiker würden jetzt eingreifen und sagen, nein es geht um gegenseitige Interessen!


Was meinst Du mit dem Westen? Ich meine immer die USA, fast alle europäische Staaten sind Marionetten!

Meinst Du mit dem Begriff " Westen" England, Frankreich, Deutschland oder die USA?


Ist es jetzt eine ironische Antwort?

Gruss,
Afulki

Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: Uschen] #115249
11/01/11 12:12 AM
11/01/11 12:12 AM
Joined: Aug 2009
Posts: 69
Dortmund
A
Abu_Anas Offline
gesperrt!
Abu_Anas  Offline
gesperrt!
Mitglied
A

Joined: Aug 2009
Posts: 69
Dortmund
Als Muslim bin ich nicht für Demokratie in meinem Land sondern für die Sharia.

Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: Abu_Anas] #115251
11/01/11 12:26 AM
11/01/11 12:26 AM
Joined: Apr 2006
Posts: 921
Marrakech / Ibiza
theomarrakchi Offline
Mitglied
theomarrakchi  Offline
Mitglied

Joined: Apr 2006
Posts: 921
Marrakech / Ibiza
Hallo Anu-Anas,
Dann bist Du aber in Deutschland fehl am Platz und solltest schnellstens dorthin wandern, wo sie praktiziert wird.
Bessalama, Theo Abdelkarim


Bevor Du Dein Kamel dem Schutze Allahs anvertraust, binde es gut fest

www.ibiza-marrakech-express.com
Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: theomarrakchi] #115253
11/01/11 12:34 AM
11/01/11 12:34 AM
Joined: Aug 2009
Posts: 69
Dortmund
A
Abu_Anas Offline
gesperrt!
Abu_Anas  Offline
gesperrt!
Mitglied
A

Joined: Aug 2009
Posts: 69
Dortmund
Original geschrieben von: theomarrakchi
Hallo Anu-Anas,
Dann bist Du aber in Deutschland fehl am Platz und solltest schnellstens dorthin wandern, wo sie praktiziert wird.
Bessalama, Theo Abdelkarim


Hallo Theo Wo ich mich aufhalte geht dich nichts an,und ob und wann ich auswandere erst recht nicht und außerdem red ich von Marokko nicht von Deutschland Mfg Abu Anas

Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: Abu_Anas] #115255
11/01/11 01:08 AM
11/01/11 01:08 AM
Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
U
Uschen Offline
Mitglied
Uschen  Offline
Mitglied
U

Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
Antwort auf:
@Abu_Anas
Als Muslim bin ich nicht für Demokratie in meinem Land sondern für die Sharia.


Das Land ist bereits ein muslimischer Staat und verfügt über Gesetze, die mit dem Koran und der modernen Rechtsprechung zu tun haben! Es sei denn, Du träumst von einem Staatsmodell wie Saudiarabien! Die Marokkaner sind Muslime und keine Fanatiker, sie wollen keinen Gottestaat!

Hier geht es um Demokratie und nicht um Theokratie!


Hier bist Du am falschen Platz!



Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: Uschen] #115256
11/01/11 01:40 AM
11/01/11 01:40 AM
Joined: Aug 2009
Posts: 69
Dortmund
A
Abu_Anas Offline
gesperrt!
Abu_Anas  Offline
gesperrt!
Mitglied
A

Joined: Aug 2009
Posts: 69
Dortmund
Original geschrieben von: Afulki
Antwort auf:
@Abu_Anas
Als Muslim bin ich nicht für Demokratie in meinem Land sondern für die Sharia.


Das Land ist bereits ein muslimischer Staat und verfügt über Gesetze, die mit dem Koran und der modernen Rechtsprechung zu tun haben! Es sei denn, Du träumst von einem Staatsmodell wie Saudiarabien! Die Marokkaner sind Muslime und keine Fanatiker, sie wollen keinen Gottestaat!

Hier geht es um Demokratie und nicht um Theokratie!


Hier bist Du falschen Platz!




Afulki erzähl mir nichts vom Pferd,ich bin Muslim und glaub das der Koran das Wort Allahs ist und im Koran steht in der Sure Maida Vers 44 Wer nicht nach dem Richtet was Allah herabgesandt hat, das sind die Ungläubigen! Punkt Aus!! In Marokko hersschen Gesetze die keinesfalls mit dem Islam vereinbar sind. Und nein ich sein im richtigen Platz

Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: Uschen] #115257
11/01/11 01:48 AM
11/01/11 01:48 AM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo

Antwort auf:
Das Land ist bereits ein muslimischer Staat und verfügt über Gesetze, die mit dem Koran und der modernen Rechtsprechung zu tun haben!


ja, das denke ich auch.
es ist in einem gesunden verhältnis. jeder der will, kann ein guter moslem sein, er wird in keinen seiner pflichten eingeschränkt.
andererseits darf man nicht alles machen, was der koran, je nach auslegung, erlauben würde.
es ist eine mischung zwischen islamischem und römischem recht, die gut zu der durchschnittsmentalität der marokkaner passt.
Borgward, da gibt was zu rechnen!
die marokkaner sind ja kein homogenisiertes volk wie die deutschen. wäre das recht rein islamisch oder rein römisch, würde es immer an irgend einer ecke nicht passen. so kann jeder damit leben.
die einzige möglichkeit in ganz marokko die sharia einzuführen, wäre meines erachtens alle stämme getrennt abstimmen lassen und in jedem stamm müssten über 50% dafür zusammen kommen. das ist aber, so wie ich es von chaouen aus beurteilen kann, illusorisch.

abu_anas,

wenn du die sharia willst, musst du auch dafür kämpfen, sonst bist du ein heuchlerischer moslem.
dafür ist ein bürocontainer im industriegebiet aber nicht geeignet. im rif könntest du da mehr ausrichten. es braucht halt überzeugungsarbeit.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: Uschen] #115259
11/01/11 02:06 AM
11/01/11 02:06 AM
Joined: Dec 2010
Posts: 297
Dortmund/Meknes
BerndOum Offline
Mitglied
BerndOum  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2010
Posts: 297
Dortmund/Meknes

Zitat von Alkufli:
Was soll denn das heissen? Ja ich bin MS! Du kannst Deinen Familiennamen auch gleich schreiben, damit DU dich auch nicht hinter BERNDOUM versteckst, denn jeder zweite Deutsche heisst auch Bernd?


Antwort auf:
Herr M S !!!

Ok Herr Bernd!

Ich verstecke mich nicht hinter BerndOum, wer hier registriert ist kann das öffentliche Profil aufrufen und lesen das ich Bernd Sawatzki heiße und in Dortmund lebe, welche Interessen ich habe und welchen Beruf ich ausübe !!!! Sieht man das bei Dir auch, Herr M S aus NRW


_____________________________________________________
Mein Job : http://www.youtube.com/watch?v=dfxJRzL4dHk

Nur für die die es Wissen wollen
Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: BerndOum] #115261
11/01/11 02:44 AM
11/01/11 02:44 AM
Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
U
Uschen Offline
Mitglied
Uschen  Offline
Mitglied
U

Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
@ Bernd

Antwort auf:
Ich verstecke mich nicht hinter BerndOum, wer hier registriert ist kann das öffentliche Profil aufrufen und lesen das ich Bernd Sawatzki heiße und in Dortmund lebe, welche Interessen ich habe und welchen Beruf ich ausübe !!!!



Jetzt reden wir nicht mehr über Deine ungeschickten Aussagen, sondern über meinen Profil!

Ich habe NOCH NIE erst nach dem Profil eines Teilnehmers geschaut, um seine Beiträge zu verstehen oder zu beantworten, denn die BEITRÄGE, die man hier schreibt, geben genug PROFIL von uns!

Ich hoffe, ich habe Dich nicht so sehr verärgert! Ich meinte es wirklich gut; Du hast Dich einfach ungeschickt ausgedrückt, das war alles!


Gruss,
Afulki


Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: Najib] #115263
11/01/11 02:59 AM
11/01/11 02:59 AM
Joined: Dec 2010
Posts: 297
Dortmund/Meknes
BerndOum Offline
Mitglied
BerndOum  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2010
Posts: 297
Dortmund/Meknes
jeder der will, kann ein guter moslem sein, er wird in keinen seiner pflichten eingeschränkt.

Hallo Najim,

ich bin da nicht ganz Deiner Meinung, denn die Pflichten des Koran, genauso die der Bibel, zu befolgen ist ein schweres Unterfangen.

Ich bin Christ, meine Frau Muslime, wir lieben uns aufrichtig und haben zusammen einen süssen Sohn erzeugt.
Gemäß dem Koran ist das Haram, aber was sollen wir gegen die Liebe tun, kämpfen gegen das was gut ist, in dem Koran wie in der Bibel steht liebet und mehret euch.
Mein Onkel ist ein 100% iger Christ und trotzdem ist er mit uns einer Meinung, es gibt einen Gott und Allah und beide sind gleich, denn in der Übersetzung des Koran wird auch von Gott geredet.
Mein Onkel hat den Koran schon gelesen, er ist 78 und in Rente, ich habe gerade damit angefangen ( mit 43 ), ja ich Interessiere mich dafür und möchte verstehen.
Ich habe dort auch gelesen: Sure 2 (221) Und heiratet keine Götzenanbeterinnen, ehe sie glauben. Und eine gläubige Dienerin ist besser als eine Götzenanbeterin, mag sie euch auch noch so gut gefallen. Und verheiratet nicht gläubige Frauen mit Götzenanbetern, ehe sie nicht glauben.

Doch ich glaube, ich bete jeden Tag zu Gott und danke ihm und bitte um Schutz für meine Familie und die die an ihn glauben, und das ist kein Götze, das ist Gott, oder Allah, eine Person dessen Personifizierung nicht bekannt ist.

Ich will damit sagen das es gar nicht so weit voneinander entfernt ist. Auch in der Bibel ist das Schweinefleisch verboten, mein Onkel z.B. verzichtet komplett darauf. Meine Frau fühlt sich bei Ihm und seiner Familie so wohl als wenn sie zuhause in Maghreb wäre. Die trinken keinen Alkohol, Rauchen nicht und fasten auch.

Desweiteren mußte ich aber auch lesen das Mann seine Frau schlagen soll wenn sie im nicht gehorcht.
Das wiederum kann ich nicht nachvollziehen, wie kann Gott, oder Allah, von mir verlangen das ich das was ich von ganzem Herzen Liebe und beschütze, weh tun soll ?

Es gibt Dinge die einem Rätsel aufgeben.
Vieleicht verstehe ich es wenn ich den Koran ganz gelesen habe, aber nicht nur gelesen, sondern auch verstanden !


_____________________________________________________
Mein Job : http://www.youtube.com/watch?v=dfxJRzL4dHk

Nur für die die es Wissen wollen
Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: BerndOum] #115269
11/01/11 04:21 AM
11/01/11 04:21 AM
Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
U
Uschen Offline
Mitglied
Uschen  Offline
Mitglied
U

Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
@BerndOum über den Koran

Antwort auf:
ich habe gerade damit angefangen ( mit 43 ), ja ich Interessiere mich dafür und möchte verstehen.
Ich habe dort auch gelesen: Sure 2 (221) Und heiratet keine Götzenanbeterinnen, ehe sie glauben. Und eine gläubige Dienerin ist besser als eine Götzenanbeterin, mag sie euch auch noch so gut gefallen. Und verheiratet nicht gläubige Frauen mit Götzenanbetern, ehe sie nicht glauben.


Ich hoffe, wir verstehen uns diesmal besser!

Als Anfänger brauchst Du eine gute Koranübersetzung mit KOMMENTAR!

Die Koranübersetzung, die Du hier zitierst ist sehr schlecht, sie wird zu vielen Missverständnisse führen!

Hier ist der gleiche Koran-Vers in einer anderen Übersetzung:

< Und heiratet nicht eher Heidinnen als sie gläubig geworden sind; wahrlich, eine gläubige Skalvin ist besser als eine Heidin, auch wenn sie euch gefällt. Und heiratet(eure Töchter) nicht eher an Heiden als sie gläubig wurden; und wahrlich ein gläubiger Sklave ist besser als ein Heide, auch wenn er euch gefällt>

Diese Übersetzung ist von :
Der Koran. von Max Henning mit Anleitungen und Anmerkungen von Frau Annemarie Schimmel. Reclam )


Die beste Koranübersetzung mit einem Kommentar ist von Adel Theodor Khoury und Muhammad Salim Abdullah.

Ich würde diesen Vers so übersetzen:

< Ihr solltet keine Heidinnen heiraten, bevor sie gläubig geworden sind; und selbst wenn euch eine Heidin gefällt, eine gläubige Skalvin ist besser als eine Heidin.
Und verheiratet eure Töchtern nicht mit Heiden, bevor sie ( die Heiden) gläubig geworden sind; und selbst wenn euch ein Heide gefällt, ein gläubiger Sklave ist besser als einen Heiden.>

Was lernen wir daraus?

Das entscheidene Kriterium ist nicht der ISLAM, sondern der GLAUBE!
Der Korantext unterscheidet zwischen "muâminin" ( Gläubige) und "muslimin" ( Muslime)


Die Christen und Juden gelten im Koran als Gläubige, mit den Ungläubigen sind die damaligen HEIDEN und GÖTZENDIENER gemeint!


Also, besorg Dir zunächst eine gute Übersetzung mit einem Kommentar, wenn Du Anfänger bist!

Antwort auf:
Desweiteren mußte ich aber auch lesen das Mann seine Frau schlagen soll wenn sie im nicht gehorcht.
Das wiederum kann ich nicht nachvollziehen, wie kann Gott, oder Allah, von mir verlangen das ich das was ich von ganzem Herzen Liebe und beschütze, weh tun soll ?


Ohne Kommentar wirst Du den Koran NIE verstehen, weil Du jedes WORT wörtlich nehmen würdest! Im Koran herrscht aber eine metaphorische Sprache, die den größten Koranexegesen etliche Verständnisprobleme bereitet hatte!

Wenn Du einen Eindruck über die Poesie und Schönheit des Korantextes haben möchtest, dann besorg Dir die Übersetzung des Dichters und Orientalisten Rückert!

Antwort auf:
Es gibt Dinge die einem Rätsel aufgeben.
Vieleicht verstehe ich es wenn ich den Koran ganz gelesen habe, aber nicht nur gelesen, sondern auch verstanden !


Du weisst ja, was zu tun ist!
Der Koran-Text ist auch für viele Muslime immer noch ein Rätsel!



Gruss,
Afulki

Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: Uschen] #115271
11/01/11 04:35 AM
11/01/11 04:35 AM
Joined: Dec 2010
Posts: 297
Dortmund/Meknes
BerndOum Offline
Mitglied
BerndOum  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2010
Posts: 297
Dortmund/Meknes
Ich habe mir hier in Marokko eine weitere Übersetzung gekauft in der es etwas anders umschrieben steht, der Sinn ist aber der gleiche.
Ich habe es in diesem Urlaub aufgegeben ihn zu lesen da noch etliche Ausflüge anstehen und ich mich erkältet habe ( ja, bei 20 Grad habe ich mich erkältet ). Ich werde mich in Deutschland daran laben. Meine Schwägerin hat schon die offizielle Auszeichnung bekommen den Koran gelesen zu haben, ich habe das ehrlich gesagt noch nicht so ganz verstanden, aber sie hat mir schon Zeilen gezeigt wo ich drüber nachdenken mußte, die wär was für meinen Onkel, ich glaube die würden Nächtelang diskutieren.


_____________________________________________________
Mein Job : http://www.youtube.com/watch?v=dfxJRzL4dHk

Nur für die die es Wissen wollen
Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: BerndOum] #115275
11/01/11 09:15 AM
11/01/11 09:15 AM
Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
B
Borgward Offline
Mitglied
Borgward  Offline
Mitglied
B

Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
alfulki & all

die usa geben den ton an

alfulki,was bellst und du hier die user laufend an,?
hör auf mit den medikamenten oder nimm mehr davon

den koran könnt ihr hin und her übersetzen,den friedensnobelpreis bekommt er nie

gruß borgward

Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: Borgward] #115284
11/01/11 01:05 PM
11/01/11 01:05 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo

borgward,

Antwort auf:
den koran könnt ihr hin und her übersetzen,den friedensnobelpreis bekommt er nie


und du bekommst keinen für rechnen, da kannst du p und x anordnen wie du willst.

gruss
Najib

ps: anscheinend hatte ich recht mit der vermutung, das du wanderer vorrechnen wolltest, wieviel glück josi doch hatte.
sonst hättest du mich doch bestimmt korrigiert.

andererseits: hätte sie lotto gespielt, hätte sie in dem zeitraum, indem sie ca. 4 mal den könig gesehen hat, 8,5 mal 6 richtige im lotto gehabt. das wäre natürlich auch nicht schlecht.
ich muss auch mal lotto spielen. die 3 mio, die mir bisher durch die lappen gegangen sind, fuchsen mich schon.


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: Borgward] #115303
11/01/11 04:54 PM
11/01/11 04:54 PM
Joined: Dec 2009
Posts: 1,481
agadir
W
wanderer Offline
Mitglied
wanderer  Offline
Mitglied
W

Joined: Dec 2009
Posts: 1,481
agadir
Antwort auf:
alfulki,was bellst und du hier die user laufendan,

Profil-Probleme - Frust ablassen, weil er die einseitigen "Geschichten" von josi nicht kritisieren darf.

P.

Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: Summach] #115305
11/01/11 06:27 PM
11/01/11 06:27 PM
Joined: Dec 2009
Posts: 1,481
agadir
W
wanderer Offline
Mitglied
wanderer  Offline
Mitglied
W

Joined: Dec 2009
Posts: 1,481
agadir
Antwort auf:
Dieses Forum hat mich eines Besseren belehrt: es ist genau umgekehrt - Heirat schützt nicht nur nicht vor Rassismus, sie ist geradezu eine Voraussetzung dafür.

Im schlecht reden über andere liegt der höchste Ausdruck des Zweifels.
Wie viel bezahlt Dir denn die Forumsleitung pro „erquälter“ Zeile?
Schreib doch auch einmal etwas von der Gegenseite (der Marokkanischen). Dann kann der Laie sich ein besseres Bild machen. Es gibt ja hier genügend Nachfragen.

Oder ist Deine „Tastatur“ nur auf halbe Sachen eingestellt.

P.

Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: Najib] #115310
11/01/11 08:27 PM
11/01/11 08:27 PM
Joined: Aug 2009
Posts: 69
Dortmund
A
Abu_Anas Offline
gesperrt!
Abu_Anas  Offline
gesperrt!
Mitglied
A

Joined: Aug 2009
Posts: 69
Dortmund
Original geschrieben von: Najib
hallo


abu_anas,

wenn du die sharia willst, musst du auch dafür kämpfen, sonst bist du ein heuchlerischer moslem.
dafür ist ein bürocontainer im industriegebiet aber nicht geeignet. im rif könntest du da mehr ausrichten. es braucht halt überzeugungsarbeit.

gruss
Najib



Najib Bürocontainer Industriegebiet? Das ist billig von dir und kein Kommentar wert! Wenn du Muslim bist dann sag mir mal mit was du das begründest nachdem du die Sure gelesen hast und auch Verstanden hast und du von Menschen gemachten Gesetzen den Gesetzen Gottes vorziehst,und dann frag dich wer der Heuschler von uns beiden ist. Apropo Industriegebiet auch nach der einführung der Sharia in Marokko was nur eine frage der Zeit ist werden wir es nicht dem aufgeklärten und Toleranten Westen gleichtun und ihre Kirchen in Industriegebieten verbannen.
Und was wollt ihr mit Demokratie da ihr nicht in der Lage seit auch andere Meinungen zu Respektieren?

Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: BerndOum] #115311
11/01/11 08:47 PM
11/01/11 08:47 PM
Joined: Aug 2009
Posts: 69
Dortmund
A
Abu_Anas Offline
gesperrt!
Abu_Anas  Offline
gesperrt!
Mitglied
A

Joined: Aug 2009
Posts: 69
Dortmund
Original geschrieben von: BerndOum
jeder der will, kann ein guter moslem sein, er
Mein Onkel ist ein 100% iger Christ und trotzdem ist er mit uns einer Meinung, es gibt einen Gott und Allah und beide sind gleich, denn in der Übersetzung des Koran wird auch von Gott geredet.


Hallo Bernd Natürlich bedeutet Allah in Deutsch übersetzt Gott und nichts anderes.
Wenn du der Meinung bist das es nur einen Gott gibt und ihm nichts beigesellst sprich die Dreieinigkeit ablehnst und du Jesus Friede mit ihm als ein Prophet Gottes und nicht als Sohn Gottes anerkennst dann ist das ein großer schritt Richtung Islam. Was die Sure 2 vers 221 angeht hast du Recht es ist im Islam verboten das eine Muslimin mit einen Andersgläubigen eine Ehe angeht auch wenn er christ ist,was ganz klar und Verständlich im Koran steht da von Muschrikin die Rede ist was soviel bedeutet wie die Gott was beigesellen damit sind die Christen gemeint. Was das Schweinefleisch essen angeht da hast du auch Recht es ist auch im Christentum Verboten Schweinefleisch zu essen es gibt in der Bibel einen Vers wo ich den genauen Wortlaut nicht mehr im Kopf hab wo in etwa steht ,alle werden vernichtet die schwein ratten und andere unreine Tiere essen


Last edited by Abu_Anas; 11/01/11 09:10 PM.
Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: Abu_Anas] #115312
11/01/11 09:38 PM
11/01/11 09:38 PM
Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
B
Borgward Offline
Mitglied
Borgward  Offline
Mitglied
B

Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
westsahara,tunesien ,algerien,menschenleben haben keinen hohen stellenwert,zum kotzen

Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: Abu_Anas] #115313
11/01/11 09:58 PM
11/01/11 09:58 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo

abu_anas,


Antwort auf:
Najib Bürocontainer Industriegebiet? Das ist billig von dir und kein Kommentar wert!

das könnte stimmen, ich versuch es aber trotzdem mal.

ein bürocontainer im industriegebiet ist halt das klischee, das mir in den kopf kommt, wenn ich an einen marokkanischen autohändler in deutschland denke.
falls das in deinem fall nicht stimmen sollte, glaube ich dir das, da ich weiss, dass es sich um ein klischee handelt.

Antwort auf:
Wenn du Muslim bist dann sag mir mal mit was du das begründest nachdem du die Sure gelesen hast und auch Verstanden hast und du von Menschen gemachten Gesetzen den Gesetzen Gottes vorziehst,und dann frag dich wer der Heuschler von uns beiden ist.


mein leitfaden ist in diesem fall: "kein zwang im glauben".
ein staat, in dem die sharia herrscht, kann dem unmöglich gerecht werden, ein staat wie marokko kann das.
er kann auch dem gläubigen gerecht werden, wenn der sich zu allererst seiner persönlichen glaubensausübung verpflichtet sieht, statt der der anderen. dir wird in marokko kein stein in den weg gelegt, wenn du streng nach der sharia leben willst, du kannst nur nicht darüber bestimmen, ob andere das auch wollen müssen, oder nicht.
das ist es, was für mich marokko kennzeichnet und mir symphatisch macht.
ein marokko wie der iran oder saudi-arabien würde mich eher anwidern.

Antwort auf:
Und was wollt ihr mit Demokratie da ihr nicht in der Lage seit auch andere Meinungen zu Respektieren?


wer?
ich?


gruss
Najib



Last edited by Najib; 11/01/11 10:02 PM. Reason: die ottografie

um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: Borgward] #115327
12/01/11 01:14 AM
12/01/11 01:14 AM
Joined: Aug 2009
Posts: 69
Dortmund
A
Abu_Anas Offline
gesperrt!
Abu_Anas  Offline
gesperrt!
Mitglied
A

Joined: Aug 2009
Posts: 69
Dortmund
Original geschrieben von: Borgward
westsahara,tunesien ,algerien,menschenleben haben keinen hohen stellenwert,zum kotzen


Damit das alles Glaubwürdiger rüberkommt könnte man es noch mit Bagram Guantanamo und Abu Ghraib ergänzen

Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: Najib] #115328
12/01/11 01:50 AM
12/01/11 01:50 AM
Joined: Aug 2009
Posts: 69
Dortmund
A
Abu_Anas Offline
gesperrt!
Abu_Anas  Offline
gesperrt!
Mitglied
A

Joined: Aug 2009
Posts: 69
Dortmund
Original geschrieben von: Najib
hallo

abu_anas,

das könnte stimmen, ich versuch es aber trotzdem mal.

ein bürocontainer im industriegebiet ist halt das klischee, das mir in den kopf kommt, wenn ich an einen marokkanischen autohändler in deutschland denke.
falls das in deinem fall nicht stimmen sollte, glaube ich dir das, da ich weiss, dass es sich um ein klischee handelt.

Antwort auf:
Aha OK


mein leitfaden ist in diesem fall: "kein zwang im glauben".
ein staat, in dem die sharia herrscht, kann dem unmöglich gerecht werden, ein staat wie marokko kann das.
er kann auch dem gläubigen gerecht werden, wenn der sich zu allererst seiner persönlichen glaubensausübung verpflichtet sieht, statt der der anderen. dir wird in marokko kein stein in den weg gelegt, wenn du streng nach der sharia leben willst, du kannst nur nicht darüber bestimmen, ob andere das auch wollen müssen, oder nicht.
das ist es, was für mich marokko kennzeichnet und mir symphatisch macht.
ein marokko wie der iran oder saudi-arabien würde mich eher anwidern.

Antwort auf:
Vorbild ist nicht Saudi Arabien und der Iran sondern das Leben des Propheten und so wie er in Medina das Leben lebte,wo der Goldhändler seine Waren unbeaufsichtigt liess und es keiner wagte was davon zu stehlen, Es gibt keinem Zwang im Glauben das ist nicht nur dein Leitfaden sondern ein Selbstverständniss in der Sharia,das hatt uns der Prophet sws und die Tabiin vorgelebt ,die Juden und die Christen konnten alle ihren Glauben behalten und haben Schutz genossen und haben sich auch im Khalfat in stattsämter hochgearbeitet, Taki Allah a Khuya wenn du Marokko indem nur Korupption und Ungerechtigkeit herscht du über Gottes Gesetze bevorzugst,und du hast meine Frage noch nicht beantwortet du hast denn Vers gelesen wo drin steht das wer nach etwas anderem richtet als was Gott gesandt hatt ein Ungläubiger ist,das sind nicht meine Wörter sondern so steht es im Koran ,wie kannst du dich ein Muslim nennen,oder kanntest du diesen Vers nicht?


Antwort auf:
Und was wollt ihr mit Demokratie da ihr nicht in der Lage seit auch andere Meinungen zu Respektieren?


wer?
ich?



Antwort auf:
die die nachdem ich schrieb das ich für die Sharia bin mich attackiert haben und schrieben das ich hier fehl am Platz bin weil sie keine andere Meinungen Respektieren können das ja Voraussetzung für eine Demokratie ist

Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: Borgward] #115331
12/01/11 02:45 AM
12/01/11 02:45 AM
Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
U
Uschen Offline
Mitglied
Uschen  Offline
Mitglied
U

Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
Antwort auf:
Borgward

die usa geben den ton an


ich dachte, die Europäer sind aufgeklärtt und Mündig!
Wenn es um Aussagen über andere Staaten geht, dann wird man mutig und sagt, wie Du: alle arabischen Staaten sind nur Marionetten des Westens! Man versteckt sich also hinter "Begriffe" wie "der Westen", um von der eigenen Unfähigkeit und politischen Abhängigkeit von den USA abzulenken! Europa ist ein Vasall der Amerikaner, auch die europäischen Staaten sind Marionetten!
Das war schwer zu schlucken, das kann ich nachvollziehen, und deshalb muss ein Ablenkungsmanöver her durch einen persönlichen Angriff,wie der hier:


Antwort auf:
alfulki,was bellst und du hier die user laufend an,?


Seit wann bist Du Anwalt?
Der Bernd ist 43 Jahre alt, er kann für sich sprechen, und er hat es auch getan, und ich habe ihm erklärt, wo er sich ungeschickt geäussert hatte! inzwischen haben wir sogar einige PN ausgetauscht!
Warum mischt Du dich dann ein?

Ein Sprichwort auf Berberisch sagt:

" Zwischen Fleisch und die Nägel schleicht sich nur Schmutz "

Antwort auf:
hör auf mit den medikamenten oder nimm mehr davon


Ich nehme bereits Medikamente gegen Rückenschmerzen, Du brauchst für deine Wahnvorstellung über dem Koran und Islam, und auch nach der Trennung und Enttäuschung wahrscheinlich andere!


Antwort auf:
den koran könnt ihr hin und her übersetzen,den friedensnobelpreis bekommt er nie


Im Koran steht nicht, dass der Islam NUR eine Religion des Friedens ist! Der Islam ist für den Krieg,wenn man angegrifen wird, aber auch für den Frieden, wenn man sich versöhnt hat!

Dein Problem ist aber, dass Du den POLITISCHEN Frieden mit der Religion erklären und erreicht willst! die Historie lehrt uns doch, dass alle RELIGIONEN für Machtpolitische Ziele instrumentalisiert werden,in Wahrheit GING es und GEHT es immer um politische MACHT!

Im alten und neuen Testament gibt es genug Stellen, die mit Gewalt und Krieg zu tun haben. Und stellt Dir mal vor, das Christentum wird ja ÜBERALL als die Religion der Liebe und Toleranz dargestellt, und dennoch kennen wir sehr gut:
die Kreuzzüge, die FEUEREIFER der Inquisition, die Massaker an den Indianer in Latein Amerika, die erste ethnische Säuberung in Andalusien, der erste und zweite Weltkrieg, die Kolonialisierung fast der ganzen Welt, Hiroshima, Irlands Konflikt, der erste Irak-Krieg, der Balkan-Krieg, Afghanistan, der zweite Irak Krieg...und wahrscheinlich bald der neue Angriff auf den Iran ....all das haben CHRISTEN oder Politiker mit einer christlichen Kultur geleistet! Kannst Du es nachvollziehen, dass ich MENSCHEN aus diesen Ländern SEHR MISSTRAUE, wenn sie über den FRIEDEN reden, und immer wieder den ISLAM angreifen?

Vergleichbares hat der Islam nicht geschafft, und dennoch soll das Christentum als Religion des FRIEDENS vermarktet, der Islam aber IMMER NUR mit Gewalt in Verbindung gebracht werden, das tust Du die ganze Zeit hier!!

Und deshalb bist Du ein pathologischer Fall!


Bis Freitag bin ich noch krangeschrieben, bis dahin musst Du also mit mir noch rechnen, danach werde ich mich mit anderen Dingen beschäftigen müssen!






Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: wanderer] #115334
12/01/11 03:59 AM
12/01/11 03:59 AM
Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
U
Uschen Offline
Mitglied
Uschen  Offline
Mitglied
U

Joined: Jul 2001
Posts: 848
NRW
Antwort auf:
@wanderer
Profil-Probleme


Bernd machte sich Gedanken über meinen Profil, nicht ich, z.B Deine Zweizeiler sagen über Dich alles aus!

Aber ich dachte Du magst keine UNTERSTELLUNGEN?


Antwort auf:
Frust ablassen, weil er die einseitigen "Geschichten" von josi nicht kritisieren darf.


Du hast aber Fantasie! Leg Dich wieder hin!

Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: Uschen] #115335
12/01/11 04:56 AM
12/01/11 04:56 AM
Joined: Dec 2009
Posts: 1,481
agadir
W
wanderer Offline
Mitglied
wanderer  Offline
Mitglied
W

Joined: Dec 2009
Posts: 1,481
agadir
@ Afulki
Antwort auf:
z.B Deine Zweizeiler sagen über Dich alles aus!

Eigentlich mehr über Dich. Um den Inhalt Deiner Postings zu bewerten genügen 1 – 2 Zeilen.
Erzähl einmal etwas über die von Dir versprochene Geschichte über die Bayern. Nicht nur Allgemeinwissen, das jeder Durchschnittsschüler kennt. - Oder waren das nur Sprüche und leere Versprechungen?

P.

Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: Abu_Anas] #115337
12/01/11 07:37 AM
12/01/11 07:37 AM
Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
B
Borgward Offline
Mitglied
Borgward  Offline
Mitglied
B

Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
hi abu anas
werden die da auch alle erschossen ?

gruß Borgward

Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: Uschen] #115338
12/01/11 07:57 AM
12/01/11 07:57 AM
Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
B
Borgward Offline
Mitglied
Borgward  Offline
Mitglied
B

Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
hallo alfulki
so, so ich muß noch bis freitag mit dir rechnen,lol
du scheinst ein trauma zu haben
mach dir um europa keine sorgen.
die usa geben den ton als wirtschaftpolitische stärkste macht weltweit an ,dazu genügt ein blick auf den dax.
woraus resultieren deine minderwertigkeitskomplexe?
der pathologische fall wünscht dem kranken fall, gute besserung.
mit mir mußt du immer rechnen,lol
gruß borgward

Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: Uschen] #115345
12/01/11 02:42 PM
12/01/11 02:42 PM
Joined: Oct 2006
Posts: 1,071
Sauerland
S
Summach Offline
Mitglied
Summach  Offline
Mitglied
S

Joined: Oct 2006
Posts: 1,071
Sauerland
Lieber Afulki,

ich weiß, daß ich mit meiner Meinung ziemlich alleine dastehe, aber ich finde und fand den Koran nie "schwer verständlich": man kann ihn sich anhören wie man auch Jazz von Coltrane hören würde und ohne großartig nachzudenken, was daran jetzt so schrecklich unverständlich sein soll (und kann sich dabei getrost auch dem Arabischen überlassen). Der Koran ist (auch) Musik und in dieser Eigenschaft ein Solitär: man muß beim Hören dann auch kein Theologe sein noch sich mit komplizierten Auslegungsfragen beschäftigen. In der Regel liegt man mit dieser Herangehensweise dann auch exakt auf demselben Level des jeweiligen Liebespartners aus einem muslimischen Hintergrund: gemeinsam kann man dann weitergehen - auch in Fragen der Ausübung des Glaubens.

Die Rechts-Voraussetzungen für Schlagen und Erschlagenwerden
in unseren Breiten


In der deutschen Rechtsgeschichte der frühen Neuzeit vertraten die Reformatoren (die insgesamt wesentlich humorloser waren als die Katholiken) mit Nachdruck die Vorstellung, die göttlichen Gebote der Bibel müssten von der weltlichen Obrigkeit als geltendes Recht durchgesetzt werden: in Analogie zum Gedanken der Todsünde wurde die Todesstrafe angedroht. Ich erwähne die Rolle der Reformatoren hier ausdrücklich, weil die gesamte westliche Welt (also die USA) zutiefst vom Gedankengut der Reformation/des Calvinismus geprägt ist: hier vor allem die tonangebenden Schichten der Ostküste.

Das Prinzip des Kehrens vor der eigenen Tür

Reformation und Gegenreformation veränderten die Rechtslage grundlegend und führten gleichermassen zu einer Erweiterung der Tatbestände und Erhöhung des Strafrahmens: es ist also die Zeit des klassischen Absolutismus, während der mit besonderer Aufmerksamkeit und Härte gerade "freiwilligen Sexualdelikten" begegnet wurde:

Die Badische Malefizordnung (1622) ist beispielhaft dafür: Sodomie (Feuertod); Notzucht (Tod durch das Schwert); Entführung einer unbescholtenen Frau (Tod durch das Schwert); Blutschande (in direkter Linie: Tod durch das Schwert, sonst Schandstrafe, Rutenschlag, Konfiskation und Landesverweisung); gewaltlose Verführung von Schützlingen oder von "unbewußten" Frauen (Landesverweisung und je nach Umständen andere Strafen); Bigamie (dreimal die Ehebruchstrafe oder Landesverweisung); Ehebruch (4 Wochen Gefängnis bei Wasser und Brot; 14 fl. 18 Kr. Geldstrafe; Ehrverlust bis zur offiziellen Begnadigung); Fornikation, d.h. Unzucht (Männer: 8 Tage Gefängnis bei Wasser und Brot; Frauen: 4 Tage Weibergefängnis bei Wassert und Brot oder Schandstrafe; wenn es kein geeignetes Gefängnis gab); zu früher Beischlaf (8fl. Geldstrafe; keine Hochzeitspracht, die Frau durfte am Hochzeitsgtag keinen Jungfernkranz tragen); danach kamen nur noch Prostitution, Kuppelei, Verführung, verdächtiger Lebenswandel, die willkürliche Strafen erhielten. Auffallend ist die hohe, religiös begründete Strafe gegen Sodomie, gleichfalls gegen Blutschande. Sie durften im Einzelfall nicht durch etwaige Strafmilderungen aus der Rangfolge gebracht werden (Auszug aus: Frauen in der Geschichte des Rechts, C.H. Beck Verlag).

Wie angenehm wäre es da doch seinerzeit gewesen (die Hexenprozesse fallen in den nachreformatorischen Zeitraum und auch die Delikte, die Juden zugeschrieben wurden, unterscheiden sich nur unwesentlich von Hexenprozessen), wenn man für jedes ehebrecherische Paar 4 Zeugen hätte aufbieten müssen, die mit eigenen Augen gesehen haben, daß der Ehebruch komplett vollzogen worden ist, bevor man jemanden steinigen darf oder wenn man - wie bei den Juden üblich - immer auch eine Ausnahme gelten lassen würde: zum Beispiel die, daß es vorkommen könne, daß ein Mann von einem Hausdach fällt unter dem eine Frau mit Obstkörben steht und so unglücklich auf der Frau (und zwischen den Apfelsinen) zum Liegen kommt, daß sich daraus ein Geschlechtsverkehr ergäbe: das wäre straffrei. Und kommt ja, wie wir alle wissen, alle Tage in dieser oder einer ähnlichen Form vor.

Josi

P.S.:
Antwort auf:
Das wiederum kann ich nicht nachvollziehen, wie kann Gott, oder Allah, von mir verlangen das ich das was ich von ganzem Herzen Liebe und beschütze, weh tun soll ?


Ist eine Frau nicht eine "sie"? Also in etwa so:

"wie kann Gott von mir verlangen, daß ich die, die ich von ganzem Herzen liebe, nicht beschütze und ihr stattdessen wehtun soll"?

Re: Wer ist für eine Demokratie in Marokko ? [Re: Summach] #115347
12/01/11 03:32 PM
12/01/11 03:32 PM
Joined: Nov 2010
Posts: 641
FT
S
sonnenuhr Offline
Mitglied
sonnenuhr  Offline
Mitglied
S

Joined: Nov 2010
Posts: 641
FT
nur mal so ne ganz kurze zwischenfrage

wer garantiert uns eigentlich,dass Gott oder Allah maennlich ist?;-)

Page 2 of 3 1 2 3

Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Search

Forum Statistics
Forums17
Topics18,515
Posts164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Popular Topics(Views)
613,981 Strassenverkehr
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1