Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? #148879
18/07/13 11:03 PM
18/07/13 11:03 PM
Joined: Jan 2012
Posts: 159
Österreich
L
lusil Offline OP
Mitglied
lusil  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Jan 2012
Posts: 159
Österreich
Hallo allerseits,

da ich selbst Österreicherin bin, wende ich mich in dieser Sache an diejenigen unter Euch, die aus Deutschland sind:

ein Freund von mir will einen Marokkaner nach Deutschland einladen und wird morgen die elektronische Verpflichtungserklärung abgeben.
Soweit ich informiert bin, muss der marokkanische Staatsbürger in Rabat zur deutschen Botschaft und diese Verpflichtunsgerklärung im Original sowie sämtliche Papiere abgeben.

Meine Fragen:
- wo schließt man am Besten eine Krankenversicherung für D ab und wieviel kostet die ca.für 1 Monat?

- wo kann man eine Flugreservierung vornehmen? Geht sowas auch online?

- Wie sieht es mit der Beglaubigung der marokkanischen Papiere aus? Ich weiß, dass man sämtliche Dokumente ins Deutsche übersetzen lassen muss...aber wo lässt man diese beglaubigen? Ist dies bei allen Dokumenten nötig oder nur bei gewissen?

- Weiß jemand, wie die Antragsstellung in der deutschen Botschaft genau aussieht? Muss der Marokkaner z.B. Fragen zur einladenden Person beantworten?

- Auf der Seite der Botschaft wird noch angemerkt, dass die Beziehung zwischen Einladender Person und Besucher klar gestellt werden muss... in welcher Form soll dies geschehen? Schriftlich? Oder in Form von mündlichen Fragen zur Person?

Ich wäre sehr dankbar um Informationen!
Danke vielmals wink

Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: lusil] #148880
18/07/13 11:38 PM
18/07/13 11:38 PM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
Hallo Lusil,

1)
in Marokko bieten das zahlreiche Versicherungsagenturen rel. günstig an.
Wichtig ist sich auch tatsächlich für die geforderte Mindestdeckungssumme zu versichern. (Die Höhe steht in den entspr. Formularen der dt. Botschaft)

2)
Z.B. bei Ryanair.
Bei "Wackelkandidaten*" solltest Ihr aber nicht unbedingt die Flüge buchen wenn noch kein Visum erteilt wurde. Im Falle einer Ablehnung habt Ihr dann nämlich Verluste durch die Tickets.

3)
Die dt. Botschaft verfügt über eine Liste mit anerkannten Übersetungsbüros. Zusätzlich beglaubigen lassen muß man die allermeisten Papiere nicht.
Alles muß auch nicht in deutsch übersetzt werden.
Welche steht auf den entspr. Informationsblättern der dt. Botschaft.

4)
Normalerweise muß er sein Antragsformular persönlich abgeben. Fragen werden selten gestellt.

5)
Schriftlich. Ggf. (bei Wackelkandidaten*) sollte die einladende Person auch eine finanzielle Kaution anbieten.


Wichtig ist dass der Marokkaner Verwurzelungen (Ausbildung, Arbeit, Grundbesitz, Geld, regelm. Einkommen, usw.) und damit Rückkehrwilligkeit nachweisst. Ansonsten ist es eher unwahrscheinlich dass er ein Visum erhält und gilt als *= Wackelkandidat.


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: Thomas Friedrich] #148883
19/07/13 12:41 AM
19/07/13 12:41 AM
Joined: Jan 2012
Posts: 159
Österreich
L
lusil Offline OP
Mitglied
lusil  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Jan 2012
Posts: 159
Österreich
Danke, Thomas für deine Antwort!

Ich habe so eben noch mal überprüft, was auf der Homepage der dtsch.Botschaft steht. Dort habe ich gesehen, dass es nicht zwingend nötig ist, bereits einen Flug zu reservieren - wenn es sich um einen "Besuchsaufenthalt" anstatt "Tourismusaufenthalt" handelt... gut zu wissen!
Hatte das irgendwie anders in Erinnerung.

Welche Dokumente nun übersetzt und welche legalisiert werden müssen, hab ich noch nicht ganz beantwortet bekommen - denn meiner Meinung nach sind die Angaben dazu auf der Homepage sehr verwirrend.
Wenn es sich nun um eine Arbeitsbestätigung handelt, in welcher Form würdest du die denn an die Botschaft weitergeben?
Übersetzen wäre hier sicher keine schlechte Idee.

Die Heiratsurkunde ist denk ich ein Dokument, das auf alle Fälle legalisiert werden muss.
Soweit hab ich das zumindest verstanden. Lasse mich aber auch gern eines Besseren belehren, wenn das jemand weiß!?

Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: lusil] #148885
19/07/13 01:23 AM
19/07/13 01:23 AM
Joined: Apr 2006
Posts: 921
Marrakech / Ibiza
theomarrakchi Offline
Mitglied
theomarrakchi  Offline
Mitglied

Joined: Apr 2006
Posts: 921
Marrakech / Ibiza
Hallo Lusil,
Auf der Seite der Deutschen Botschaft kannst Du den Visumsantrag fuer ein Schengenvisum ausdrucken, und der beinhaltet saemtliche Unterlagen, die bei Antragstellung vorgelegt werden muessen.
LG, Theo

Last edited by theomarrakchi; 19/07/13 01:23 AM. Reason: Ortographie

Bevor Du Dein Kamel dem Schutze Allahs anvertraust, binde es gut fest

www.ibiza-marrakech-express.com
Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: lusil] #148886
19/07/13 02:29 AM
19/07/13 02:29 AM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
Hallo Lusil,

einen Arbeitsvertrag bzw. eine Arbeitsbestätigung sollte in französischer Sprache ausreichend sein.
Heiratsurkunde sollte ggf. übersetzt sein aber am besten fragst Du deswegen mal direkt bei der dt. Botschaft nach, denn nur diese können Dir rechtsverbindliche Auskünfte geben.


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: lusil] #148897
20/07/13 01:02 AM
20/07/13 01:02 AM
Joined: Dec 2010
Posts: 297
Dortmund/Meknes
BerndOum Offline
Mitglied
BerndOum  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2010
Posts: 297
Dortmund/Meknes
Hallo Lusil,
ich habe meine Schwiegermutter schon öfter eingeladen, jetzt gerade läuft auch ein Antrag. Ich gebe Dir mal ein paar Antworten.

Den Visumantrag, das sind drei pdf Dateien lädst Du von der diplo-rabat seite runter.
Dieser beinhaltet alles was man benötigt und dort steht auf Deutsch was an Unterlagen benötigt wird, desweiteren wird angefragt in welcher Beziehung die Person zu dem Einladenden steht.
Dann mußt Du einen Termin online eintragen, auch auf der diplo Seite, dazu benötigt mann die Passnummer des eingeladenen und eine mailadresse. Man bekommt eine mail die man ausdrucken und zu dem Termin mitbringen muß. Es darf bei dem Termin nur diese Person in die Botschaft, keine Begleitperson !
Nach zwei bis drei Tagen muß die Person wieder nach Rabat in die Botschaft und erhält die Entscheidung, erst dann würde ich den Flug buchen. Ich weiß von meiner Schwiegermutter das sie folgende Unterlagen einreichen muß:
Heiratsurkunde
Biometrische Bilder
eine Passkopie
Eigentumsnachweis
Familienbuch
Das variiert aber von Person zu Person, wenn jemand zu jung ist und keine arbeit hat bekommt er
das Visum nicht.
Meine Schwägerin z.B. ist 35 Jahre hat einen befristeten Job im Marjane, ist aber nicht verheiratet, ich habe der Botschaft eine Kaution angeboten, erst 5000€, dann 10000€, es wurde trotzdem abgelehnt. Die Gefahr das die Person nicht zurück kommt ist denen einfach zu groß.
Eine Krankenversicherung schließen wir immer beim ADAC ab, die Touristen Notfallversicherung kostet für 3 Monate 97€ und ist vorher abzuschließen und mit dem Antrag abzugeben.
Wenn der Antrag abgelehnt werden sollte braucht man die Verpflichtungserklärung, die Original Versicherungspolice und den Ablehnungsbescheid und kann sich das Geld wieder zurückholen. Die Antragsgebühr von 60€, bei der Botschaft, ist auf jeden Fall zu bezahlen und wird bei einer Ablehnung nicht zurück erstattet.
Ich hoffe ich konnte etwas helfen. Viel Glück.
Original geschrieben von: lusil
Hallo allerseits,

da ich selbst Österreicherin bin, wende ich mich in dieser Sache an diejenigen unter Euch, die aus Deutschland sind:

ein Freund von mir will einen Marokkaner nach Deutschland einladen und wird morgen die elektronische Verpflichtungserklärung abgeben.
Soweit ich informiert bin, muss der marokkanische Staatsbürger in Rabat zur deutschen Botschaft und diese Verpflichtunsgerklärung im Original sowie sämtliche Papiere abgeben.

Meine Fragen:
- wo schließt man am Besten eine Krankenversicherung für D ab und wieviel kostet die ca.für 1 Monat?

- wo kann man eine Flugreservierung vornehmen? Geht sowas auch online?

- Wie sieht es mit der Beglaubigung der marokkanischen Papiere aus? Ich weiß, dass man sämtliche Dokumente ins Deutsche übersetzen lassen muss...aber wo lässt man diese beglaubigen? Ist dies bei allen Dokumenten nötig oder nur bei gewissen?

- Weiß jemand, wie die Antragsstellung in der deutschen Botschaft genau aussieht? Muss der Marokkaner z.B. Fragen zur einladenden Person beantworten?

- Auf der Seite der Botschaft wird noch angemerkt, dass die Beziehung zwischen Einladender Person und Besucher klar gestellt werden muss... in welcher Form soll dies geschehen? Schriftlich? Oder in Form von mündlichen Fragen zur Person?

Ich wäre sehr dankbar um Informationen!
Danke vielmals wink


_____________________________________________________
Mein Job : http://www.youtube.com/watch?v=dfxJRzL4dHk

Nur für die die es Wissen wollen
Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: BerndOum] #148900
20/07/13 10:46 AM
20/07/13 10:46 AM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
Es ist Schade dass Missbrauch auf Kosten derer geht die es ehrlich meinen.
Dies sollte uns alle darin bestärken uns gegen Visumsmissbrauch (beruhend auf falsche, paradisische Vorstellungen von Europa) einzusetzen.


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: BerndOum] #148904
20/07/13 11:55 PM
20/07/13 11:55 PM
Joined: Jan 2012
Posts: 159
Österreich
L
lusil Offline OP
Mitglied
lusil  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Jan 2012
Posts: 159
Österreich
Vielen Dank für Eure Antworten!
Nun, ich denke die Chancen stehen 50 - 50. Arbeit ist zwar vorhanden, aber gut verdienen tut er nicht. Er ist allerdings verheiratet und hofft, dass er dadurch mehr "verwurzelt" für die Behörden gilt...

Wie ist das genau mit dieser Kaution? Macht man das also zusätzlich zur Elektronischen Verpflichtungserklärung?

Ich denke auch, dass es in den letzten Jahren eher schwerer geworden ist, ein Besuchervisum zu bekommen.
Mein Freund möchte es dennoch versuchen.

Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: lusil] #148905
21/07/13 01:00 AM
21/07/13 01:00 AM
Joined: Dec 2010
Posts: 297
Dortmund/Meknes
BerndOum Offline
Mitglied
BerndOum  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2010
Posts: 297
Dortmund/Meknes
Ihr braucht keine Kaution zu hinterlegen, ich hatte das damals nur angeboten.


_____________________________________________________
Mein Job : http://www.youtube.com/watch?v=dfxJRzL4dHk

Nur für die die es Wissen wollen
Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: Thomas Friedrich] #148906
21/07/13 01:11 AM
21/07/13 01:11 AM
Joined: Dec 2010
Posts: 297
Dortmund/Meknes
BerndOum Offline
Mitglied
BerndOum  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2010
Posts: 297
Dortmund/Meknes
Das ist das was viele unterschätzen, alle denken das es sich in Europa besser lebt, wenn dann Menschen hierhin kommen und keine Berufsausbildung nachweisen können landen sie leider bei Zeitarbeitsfirmen oder Hilfsjobs die sehr schlecht bezahlt werden, andere landen im Hartz4 und leben am Existenzminimum in Sozialwohnungen, da frage ich mich was besser ist. In Marokko auf dem Land zu leben oder in Deutschland im Hartz4 Jungel bei schlechtem Wetter und Miesepetrigen Menschen oder Naziköppen. Problem ist das die in Deutschland lebenden Marokkaner es in Marokko niemals zugeben würden das es ihnen eventuell schlecht geht. Viele denken das in Europa Honig und Milch fließt. Ich habe einen bekannten der Familie kennen gelernt, er wollte unbedingt nach Deutschland, wir haben ihm erklärt was er verdienen wird und was der Lebensunterhalt kostet. Er ist in Meknes Lebensmittelkontroleur mit Firmenwagen und eigenem Haus, als er das alles hörte hat er schnell einen Rückzieher gemacht.
Original geschrieben von: Thomas Friedrich
Es ist Schade dass Missbrauch auf Kosten derer geht die es ehrlich meinen.
Dies sollte uns alle darin bestärken uns gegen Visumsmissbrauch (beruhend auf falsche, paradisische Vorstellungen von Europa) einzusetzen.



_____________________________________________________
Mein Job : http://www.youtube.com/watch?v=dfxJRzL4dHk

Nur für die die es Wissen wollen
Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: BerndOum] #148908
21/07/13 11:33 PM
21/07/13 11:33 PM
Joined: Jan 2012
Posts: 159
Österreich
L
lusil Offline OP
Mitglied
lusil  Offline OP
Mitglied
L

Joined: Jan 2012
Posts: 159
Österreich
Noch eine Frage: hast du damals für deine Schwägerin außer der elekronischen Verpflichtungserklärung eine Einladung geschrieben, die sie auf die Botschaft mitgenommen hat?
Ich bin unsicher, wie die das überprüfen wollen, mit der Beziehung zwischen Einlader und eingeladener Person...
Schriftlich? Mündlich?

Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: lusil] #148909
22/07/13 01:02 AM
22/07/13 01:02 AM
Joined: Dec 2010
Posts: 297
Dortmund/Meknes
BerndOum Offline
Mitglied
BerndOum  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2010
Posts: 297
Dortmund/Meknes
Bei uns in Dortmund gibt es keine elektronische Verpflichtungserklärung. Ich gehe zu den Bürgerdiensten International, dort muss ich ein Blatt abgeben welches ich zuvor bekommen habe, da sind so 10 Fragen drauf, dann einen Bescheid vom Steuerberater über Gewinn der Firma oder 3 Lohnabrechnungen, den Eigentumsnachweis, oder eben Mietvertrag, wegen der Größe des Wohnraum, meinen Ausweis und eine Kopie des Pass der einzuladenden Person. Dann wird eine Verpflichtungserklärung ausgedruckt, diese Original braucht die Person in Marokko für das Konsulat in Rabat, man sollte sich vorher eine Kopie machen falls sie verloren geht, es gibt keine Ersatzbescheinigung. Das ganze kostet 25 €. Nach einem Beweis ob es meine Schwiegermutter ist hat noch nie jemand gefragt. Das bekommt das Konsulat in Rabat aber schnell raus wenn es nicht stimmt da die ja sehen wie meine Frau mit Mädchenname heißt, außerdem muss Schwiegermutter ja das Familienbuch mit zum Konsulat bringen, da steht´s ja auch drin.


_____________________________________________________
Mein Job : http://www.youtube.com/watch?v=dfxJRzL4dHk

Nur für die die es Wissen wollen
Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: BerndOum] #148910
22/07/13 01:45 AM
22/07/13 01:45 AM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
@Bernd,

Antwort auf:
ob es meine Schwiegermutter ist hat noch nie jemand gefragt. Das bekommt das Konsulat in Rabat aber schnell raus wenn es nicht stimmt da die ja sehen wie meine Frau mit Mädchenname heißt


Wie kann es denn sein dass Deine Frau einen Mädchennamen hat?
Nach marok. Recht behalten Frauen doch ihren Familiennamen nach der Hochzeit.
Selbst wenn Deine Frau einen geänderten Namen hat müßte sie den Nachnamen ihres Vaters haben und nicht den ihrer Mutter weil die Mutter ja auch ihren ursprünglichen Namen behalten hat.


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: Thomas Friedrich] #148911
22/07/13 02:19 AM
22/07/13 02:19 AM
Joined: May 2011
Posts: 719
NRW/Tanger
A
Ayoub1973 Offline
Mitglied
Ayoub1973  Offline
Mitglied
A

Joined: May 2011
Posts: 719
NRW/Tanger
Original geschrieben von: Thomas Friedrich
Es ist Schade dass Missbrauch auf Kosten derer geht die es ehrlich meinen.
Dies sollte uns alle darin bestärken uns gegen Visumsmissbrauch (beruhend auf falsche, paradisische Vorstellungen von Europa) einzusetzen.


Es stimmt.Die meisten Marokkaner die nach Europa wollen (die meisten nach Belgien oder Frankreich) möchten doch unbedingt hier hin gerade wegen den falschen Vorstellungen.
Wenn sie hier sind dann folgt bei den meisten die Ernüchterung.
Es gibt welche die sich hier durchbeißen und einleben und auch Erfolgreich werden, andere Scheitern. Es gibt viele die sich so ein Visum von mehreren Tausend Euro erkauft haben.
Meistens haben sich die Eltern dafür das Geld bei Verwandten ausgeliehen damit der Sohn nach Europa Emigrieren kann,und in der Hoffnung auch bald das Geld zurüchschicken kann. Diejenigen unter den Gescheiterten, denken dann an die Eltern die sich für ihn Verschuldet haben.
Meistens wollen sie dann aus Scham nicht zurück.Gäbe es eine Erleichterung für die Reisefreiheit dann gäbe es dieses Problem nicht. Aber womöglich wirft es dann andere Probleme auf?

Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: BerndOum] #148912
22/07/13 02:36 AM
22/07/13 02:36 AM
Joined: May 2011
Posts: 719
NRW/Tanger
A
Ayoub1973 Offline
Mitglied
Ayoub1973  Offline
Mitglied
A

Joined: May 2011
Posts: 719
NRW/Tanger
Original geschrieben von: BerndOum
Das ist das was viele unterschätzen, alle denken das es sich in Europa besser lebt, wenn dann Menschen hierhin kommen und keine Berufsausbildung nachweisen können landen sie leider bei Zeitarbeitsfirmen oder Hilfsjobs die sehr schlecht bezahlt werden, andere landen im Hartz4 und leben am Existenzminimum in Sozialwohnungen, da frage ich mich was besser ist. In Marokko auf dem Land zu leben oder in Deutschland im Hartz4 Jungel bei schlechtem Wetter und Miesepetrigen Menschen oder Naziköppen. Problem ist das die in Deutschland lebenden Marokkaner es in Marokko niemals zugeben würden das es ihnen eventuell schlecht geht. Viele denken das in Europa Honig und Milch fließt.


Ich werde Oft in Marokko gefragt, wie es in Europa ist? Ich Antworte ihnen meistens, einen Halben Teller Suppe in unserem Land ist Köstlicher als einen Vollen Teller vom Allerfeinsten in der Fremde. Ich beschönige ihnen nichts. Ich Versuche ihnen die Realität zu Berichten. Wie Schwer es ist eine Arbeit zu finden und selbst dann nicht viel übrigbleibt. Manche sagen ja ich möchte nur dahin Reisen um zu sehen wie es ist. Andere sagen mir du hast Leicht reden du hast dies und das. Denen entgegne ich Inschallah wirst du dahingehen. Es stimmt du wirst direkt am Flughafen begrüßt und dir werden erstmal 2 Säcke voller Geld in die Hand gedrückt. Ein Superbezahlter Job wartet auch auf dich Besslama

Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: Thomas Friedrich] #148926
23/07/13 01:43 AM
23/07/13 01:43 AM
Joined: Dec 2010
Posts: 297
Dortmund/Meknes
BerndOum Offline
Mitglied
BerndOum  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2010
Posts: 297
Dortmund/Meknes
Original geschrieben von: Thomas Friedrich
@Bernd,

Antwort auf:
ob es meine Schwiegermutter ist hat noch nie jemand gefragt. Das bekommt das Konsulat in Rabat aber schnell raus wenn es nicht stimmt da die ja sehen wie meine Frau mit Mädchenname heißt


Wie kann es denn sein dass Deine Frau einen Mädchennamen hat?
Nach marok. Recht behalten Frauen doch ihren Familiennamen nach der Hochzeit.
Selbst wenn Deine Frau einen geänderten Namen hat müßte sie den Nachnamen ihres Vaters haben und nicht den ihrer Mutter weil die Mutter ja auch ihren ursprünglichen Namen behalten hat.

Ganz einfach: Jetzt mal Beispielnachnamen : Ich heiße jetzt mal Müller, meine Frau ursprünglich Peters, meine Schwiegermutter Günter und mein Schwiegervater Peters
Bei meiner Frau steht im Pass : Müller Peters
Bei Schwiegermutter : Peters Günter
Angekommen ? Außerdem steht es ja im Familienbuch was beim Konsulat mitzubringen ist !


_____________________________________________________
Mein Job : http://www.youtube.com/watch?v=dfxJRzL4dHk

Nur für die die es Wissen wollen
Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: Thomas Friedrich] #148927
23/07/13 02:07 AM
23/07/13 02:07 AM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607

Hallo,


Original geschrieben von: Thomas Friedrich
Es ist Schade dass Missbrauch auf Kosten derer geht die es ehrlich meinen.
Dies sollte uns alle darin bestärken uns gegen Visumsmissbrauch (beruhend auf falsche, paradisische Vorstellungen von Europa) einzusetzen.


Es ist schade, dass "Missbrauch" von Visa als Tatbestand existiert, und Unehrichkeit für so etwas als Denkweise in den Hirnen der Menschen als Recht angesehen wird.
Wie kann es sein, dass die eine Seite reisen kann, wie sie will und die andere abgeschottet wird?
Dies sollte alle darin bestärken, sich gegen Visamissbrauch als Tatbestand einzusetzen.
Wie kann man für sich selbst das Recht zu reisen als gegeben betrachten und anderen dieses Recht verwehren?


Gruß
Katrin






When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: whatshername61] #148929
23/07/13 11:20 AM
23/07/13 11:20 AM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
@Katrin,

jeder der die Voraussetzungen hat zum Reisen der kann ja auch Reisen, ganz gleich ob Europäer oder Marokkaner.
Voraussetzungen sind u.a. ein geregeltes Einkommen und damit in der Lage sein sich selbst zu Finanzieren.
Wer das nicht hat kann auch nicht Reisen, ganz gleich welcher Herkunft. Bei dem einen fehlt das Geld direkt und bei anderen das Visum was bestätigt dass er es (das Geld) hat.

Das Problem ist dass, wenn ohne Visum gereist werden dürfte (Ayoub hat´s ja auch angesprochen) jede Menge Menschen aufgrund falscher Vorstellungen in andere Länder reisen würden und dort dann (zu einem großen Teil) entgegen ihren Erwartungen doch nicht für ihren eigenen Lebensunterhalt aufkommen können und somit zu Sozialfällen würden.

Wer überalterte Vorstellungen hat und sich wie Du äußert fördert dies! Solche Menschen haben erhebliche Mitschuld andere in die Armut zu treiben und das noch in einem ihnen fremden Land!

"Einen halben Teller Suppe in unserem Land ist Köstlicher als einen vollen Teller vom Allerfeinsten in der Fremde."

Da hat er Recht aber es ist oft sogar genau umgekehrt: Einen vollen Teller in der Heimat und einen halben Teller in der Fremde.

Laß die Menschen doch in ihrer Heimat mit Stolz leben statt unterhalb der Mittelschicht und gebrochen in einem fremden Land wo sich die einzigen Vorstellungen darüber nie erfüllt haben!


Last edited by Thomas Friedrich; 23/07/13 11:22 AM.

Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: Thomas Friedrich] #148938
23/07/13 08:12 PM
23/07/13 08:12 PM
Joined: May 2011
Posts: 719
NRW/Tanger
A
Ayoub1973 Offline
Mitglied
Ayoub1973  Offline
Mitglied
A

Joined: May 2011
Posts: 719
NRW/Tanger
@Tf
Vielleicht war mein Beitrag nicht Deutlich genug?Ich bin für einfachere Reisebestimmungen damit sich die Menschen selber ein Bild von der Lage machen können.Das hab ich ja auch meiner Meinung Deutlich genug gesagt.

Original geschrieben von: Ayoub1973
Es gibt viele die sich so ein Visum von mehreren Tausend Euro erkauft haben.
Meistens haben sich die Eltern dafür das Geld bei Verwandten ausgeliehen damit der Sohn nach Europa Emigrieren kann,und in der Hoffnung auch bald das Geld zurüchschicken kann. Diejenigen unter den Gescheiterten, denken dann an die Eltern die sich für ihn Verschuldet haben.
Meistens wollen sie dann aus Scham nicht zurück.Gäbe es eine Erleichterung für die Reisefreiheit dann gäbe es dieses Problem nicht. Aber womöglich wirft es dann andere Probleme auf?


Und damit das hier nicht Passiert

Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: Thomas Friedrich] #148949
23/07/13 09:59 PM
23/07/13 09:59 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo

Original geschrieben von: tf
Voraussetzungen sind u.a. ein geregeltes Einkommen und damit in der Lage sein sich selbst zu Finanzieren.
Wer das nicht hat kann auch nicht Reisen, ganz gleich welcher Herkunft.


das stimmt so nicht ganz.
ein marokkaner mit 2000€ und sonst nichts kann nicht nach deutschland reisen. ein deutscher mit 2000€ und sonst nichts kann sehr wohl nach marokko reisen.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: Najib] #148955
23/07/13 10:43 PM
23/07/13 10:43 PM
Joined: Apr 2013
Posts: 445
Bodensee/Beni-Mellal
omar11 Offline
Mitglied
omar11  Offline
Mitglied

Joined: Apr 2013
Posts: 445
Bodensee/Beni-Mellal
wieder mal ein geschichtlein aus "dr.najibs gesammelten halbweisheiten und märchen"
jeder marokkaner mit steuer- und versicherungsnachweis der letzten drei monate und geregeltem einkommen von 2000,--€ erhält ein schengenvisum bei der botschaft seiner nachfrage (geamteuropäisch). dies ohne einladung und ohne bürgen
hat er das monatliche einkommen per handschlag verdient und kann nicht nachweisen woher er es hat ... ja dann muss er dr. najib fragen. nach mehren inhaltslosen postings von dr.najib- allwissend, wir er sicher freiwillig aufgeben.

Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: lusil] #148959
23/07/13 11:03 PM
23/07/13 11:03 PM
Joined: Apr 2013
Posts: 445
Bodensee/Beni-Mellal
omar11 Offline
Mitglied
omar11  Offline
Mitglied

Joined: Apr 2013
Posts: 445
Bodensee/Beni-Mellal
und noch eins drauf dr.najib allwissend, ich kenne einen haufen europäer, die gerne nach morokko reisen würden, aber mit dem bisschen, was sie verdienen und mir dem sie eltern, kinder und noch was durchfüttern müssen, kommen sie gar nicht in die lage ihren vielleicht traum zu erfüllen (können, möchten dürfen).
eine defacto bestehende reisefreiheit täuscht nicht über die kapazität diese zu erfüllen aus.

Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: Thomas Friedrich] #148968
24/07/13 03:43 AM
24/07/13 03:43 AM
Joined: May 2011
Posts: 719
NRW/Tanger
A
Ayoub1973 Offline
Mitglied
Ayoub1973  Offline
Mitglied
A

Joined: May 2011
Posts: 719
NRW/Tanger
Original geschrieben von: Thomas Friedrich

jeder der die Voraussetzungen hat zum Reisen der kann ja auch Reisen, ganz gleich ob Europäer oder Marokkaner.
Voraussetzungen sind u.a. ein geregeltes Einkommen und damit in der Lage sein sich selbst zu Finanzieren.
Wer das nicht hat kann auch nicht Reisen, ganz gleich welcher Herkunft. Bei dem einen fehlt das Geld direkt und bei anderen das Visum was bestätigt dass er es (das Geld) hat.


Bei Jungen Männer um die es ja hier in der Mehrzahl geht, wird ein Visum (abgesehen von wenigen Ausnahmen) Ohne Angabe von Gründen Abgelehnt.

Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: omar11] #148982
25/07/13 02:05 AM
25/07/13 02:05 AM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
Original geschrieben von: tagbasil
wieder mal ein geschichtlein aus "dr.najibs gesammelten halbweisheiten und märchen"
jeder marokkaner mit steuer- und versicherungsnachweis der letzten drei monate und geregeltem einkommen von 2000,--€ erhält ein schengenvisum bei der botschaft seiner nachfrage (geamteuropäisch). dies ohne einladung und ohne bürgen
hat er das monatliche einkommen per handschlag verdient und kann nicht nachweisen woher er es hat ... ja dann muss er dr. najib fragen. nach mehren inhaltslosen postings von dr.najib- allwissend, wir er sicher freiwillig aufgeben.


wieder mal eine deiner sticheleien gegen najib... und deine halbweisheiten...
leider ist es nicht so, dr. tagbasil. ich kann mir ein flugticket von einem/er marokkaner/in schenken lassen, mich ins flugzeug setzen und mit pa losduesen ohne einen cent in der tasche. andersherum funktioniert das nicht. also doch verschiedene rechte aufgrund des geburtsortes
grenzen sind politisch gewollt, um einzelne menschengruppen auf- oder abzuwerten.
ohne grenzen --> gleiche rechte fuer alle. und nein, es gibt selten bis nie visa ueber die von dir genannten bedingungen. du scheinst dich in der materie nicht auszukennen. und das gilt nicht nur fuer marokko, sondern fuer viele laender. sonst wuerden es viele nicht ueber gefaerliche wege versuchen.




Last edited by whatshername61; 25/07/13 02:08 AM. Reason: ich hasse franzoesische tastaturen

When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: whatshername61] #148983
25/07/13 03:02 AM
25/07/13 03:02 AM
Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
Außerdem verdient in Marokko doch kein Normalsterblicher 2000 Euro im Monat, also ist das als Kriterium unverschämt. In Südeuropa auch nicht. Ich wäre froh, ich bekäme wenigstens noch die Hälfte und so geht es meinem gesamten Freundeskreis. Es dürfte kein Spanier nach Deutschland, wenn er dafür einen Verdienst in der Höhe vorweisen müsste.
Ich glaube, nichtmal in Deutschland verdient man so mir nichts dir nichts 2000 Euro.


LG
Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: 21merlina] #148985
25/07/13 10:39 AM
25/07/13 10:39 AM
Joined: Dec 2011
Posts: 395
Deutschland
_Sandra_ Offline
Mitglied
_Sandra_  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2011
Posts: 395
Deutschland
Original geschrieben von: 21merlina
Außerdem verdient in Marokko doch kein Normalsterblicher 2000 Euro im Monat, also ist das als Kriterium unverschämt. In Südeuropa auch nicht. Ich wäre froh, ich bekäme wenigstens noch die Hälfte und so geht es meinem gesamten Freundeskreis. Es dürfte kein Spanier nach Deutschland, wenn er dafür einen Verdienst in der Höhe vorweisen müsste.
Ich glaube, nichtmal in Deutschland verdient man so mir nichts dir nichts 2000 Euro.



Ich denke mal, mit 2000 € ist der Bruttogehalt gemeint.

Hier ist mal eine Liste mit Berufen und ihren Einkommen in Deutschland. :

http://www.focus.de/finanzen/karriere/be...aid_681640.html


Die ist aus dem Jahre 2011.

Ob sie noch so aktuell ist im Jahr 2013, wo die meisten in Deutschland mittlerweile für Niedriglöhne arbeiten müssen, weiß ich nicht.

Zumindest ist es nen kleiner Anhaltspunkt.


Zuerst ignorieren sie dich,dann lachen sie über dich,dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Wenn du im Recht bist,kannst du dir leisten,die Ruhe zu bewahren;Und wenn du im Unrecht bist,kannst du dir nicht leisten,sie zu verlieren.
Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: _Sandra_] #148986
25/07/13 12:25 PM
25/07/13 12:25 PM
Joined: Apr 2013
Posts: 445
Bodensee/Beni-Mellal
omar11 Offline
Mitglied
omar11  Offline
Mitglied

Joined: Apr 2013
Posts: 445
Bodensee/Beni-Mellal
Sorry, du hast Recht, ich gehe immer vom Schweizer Lohn aus, der per se relativ hoch ist. Möchte man aber die gleiche Absicherung wie in Deutschland haben, ist das zur Verfügung stehende monatlich Geld eher geringer. Ich kenne einige Leute in Marokko, die gar nicht schlecht verdienen, aber eben leider oft unversteuert und nicht bei der Sozialversicherung angemeldet. Das geht eben in der Schweiz gar nicht und in Deutschland wohl auch nicht. Früher oder später fragt das Finanzamt an, wovon du lebst. Ich habe den Vergleich auch herangezogen, um eben diesen Umstand zu erklären.

Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: lusil] #148987
25/07/13 12:29 PM
25/07/13 12:29 PM
Joined: Apr 2013
Posts: 445
Bodensee/Beni-Mellal
omar11 Offline
Mitglied
omar11  Offline
Mitglied

Joined: Apr 2013
Posts: 445
Bodensee/Beni-Mellal
Übrigens ein Besuchervisum in die Schweiz zu bekommen ist schier unmöglich. Wenn eben dieser o.g. Nachweis aus MA fehlt. Kannst du noch so viel bürgen wollen, Geld hinterlegen etc. Es geht gar nichts. Wir haben es oft genug versucht.

Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: Thomas Friedrich] #148996
26/07/13 04:46 AM
26/07/13 04:46 AM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607

Hallo Thomas,

Original geschrieben von: TF
jeder der die Voraussetzungen hat zum Reisen der kann ja auch Reisen, ganz gleich ob Europäer oder Marokkaner.
Voraussetzungen sind u.a. ein geregeltes Einkommen und damit in der Lage sein sich selbst zu Finanzieren.
Wer das nicht hat kann auch nicht Reisen, ganz gleich welcher Herkunft. Bei dem einen fehlt das Geld direkt und bei anderen das Visum was bestätigt dass er es (das Geld) hat.


Deine Aussage ist falsch,

weil selbst MarokkanerInnen mit den festgelegten Kriterien kein Recht auf ein Visa haben. Aber das ist nicht das Grundproblem.
Warum braucht ein Marokkaner ein Visum und ein Europäer nicht?
Wer legt die Bedingungen fest?
Wer soll hier vor wem geschützt werden?

Original geschrieben von: TF
Das Problem ist dass, wenn ohne Visum gereist werden dürfte (Ayoub hat´s ja auch angesprochen) jede Menge Menschen aufgrund falscher Vorstellungen in andere Länder reisen würden und dort dann (zu einem großen Teil) entgegen ihren Erwartungen doch nicht für ihren eigenen Lebensunterhalt aufkommen können und somit zu Sozialfällen würden.


Was ist mit denen, die hier nur Urlaub machen wollen? Was wenn ich einen Freund/in oder Verwandten nur mal für 3 oder 4 Wochen hier haben möchte, um ihm/ihr meine Heimat zu zeigen? Meinst du, die würden mich oder sich selbst zum Sozialfall machen in dieser Zeit, oder gehst du davon aus, dass ich einer bin?

Zu Sozialfällen oder kriminell werden sie nur, weil es ihnen gesetzlich untersagt ist zu arbeiten.

Original geschrieben von: TF
Wer überalterte Vorstellungen hat und sich wie Du äußert fördert dies! Solche Menschen haben erhebliche Mitschuld andere in die Armut zu treiben und das noch in einem ihnen fremden Land!


Wer Menschen unterschiedliche Rechte zugesteht, wie du, teilt sie in Rassen ein.

Mitschuld an der Armut dieser Menschen, sind Menschen, die aus dieser Armut Profit ziehen, sie bis heute noch bestehlen und ihnen nicht dieselben Rechte, wie sich selbst zugestehen.

Schon wieder diffamierst du mich und beleidigst. Du wirst unsachlich und versuchst, andere herabzusetzen. Das ist die Art und Weise, die sich wie ein roter Faden durch deine Postings zieht.

Wer überalterte Vorstellungen hat, ist hier nicht die Frage, sondern wer sich selbst Rechte zugesteht, die er anderen nicht zugesteht.

Ich nehme mal an, du kannst reisen?

Original geschrieben von: TF
"Einen halben Teller Suppe in unserem Land ist Köstlicher als einen vollen Teller vom Allerfeinsten in der Fremde."

Da hat er Recht aber es ist oft sogar genau umgekehrt: Einen vollen Teller in der Heimat und einen halben Teller in der Fremde.


Und wieder einmal hast du´s falsch verstanden, weil du nicht in der Lage bist, die in diejenigen hineinzuversetzen, die in einem manchmal fremden und bei hier aufgewachsenen und geborenen Menschen sogar ihrem eigenen Land als Fremde wahrgenommen zu werden. Rassistische Denkweise. Rassisten sind nicht nur Nazis, sondern auch diejenigen, die gern Rechte für sich beanspruchen, die sie anderen nicht zugestehen.

Original geschrieben von: TF
Laß die Menschen doch in ihrer Heimat mit Stolz leben statt unterhalb der Mittelschicht und gebrochen in einem fremden Land wo sich die einzigen Vorstellungen darüber nie erfüllt haben!


Lass doch jeden seine eigenen Erfahrungen machen. Warum musst du ihnen vorschreiben, wo sie sich besser fühlen? Das werden sie schnell allein herausfinden. Selbst diese Vorstellungen über das "gelobte Land" werden sich sehr schnell regulieren. Auf jeden Fall wird es nicht mehr so viele Tote auf gefährlichen Wegen geben. Und wer weiss? Vielleicht helfen sie sich ja untereinander, wie sie es in Marokko tun. Dort funktioniert das System deiner Meinung ja gut.

Original geschrieben von: TF
Da hat er Recht aber es ist oft sogar genau umgekehrt: Einen vollen Teller in der Heimat und einen halben Teller in der Fremde.


Katrin








Last edited by whatshername61; 26/07/13 04:56 AM. Reason: habvergessenwieichheiße

When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: whatshername61] #149028
27/07/13 04:14 PM
27/07/13 04:14 PM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
@Najib, Merlinda, Katrin, u.a..

Es ist ja nicht so dass die finanzielle Grenze um ein Schengen-Visum zu erhalten erst bei einem Verdienst von 2.000,00 Euro liegt!
Ein Schuldirektor verdient in Marokko um die 1.000,00 Euro. Wäre es tatsächlich so wie hier der Eindruck verbreitet wurde, dann wäre die Meßlate in der Tat zu hoch angesetzt.
Tatsächlich ist es so dass die Höhe des Einkommens alleine nicht ausschlaggebend für den Erhalt eines Visums ist. Weitere Verwurzelungen sind wichtig.
Ich kenne zahlreiche Menschen in Marokko mit monatlichen Einkommen um die 400,00 Euro, 500,00 Euro, die problemlos ihre Visums erhalten.
Hingegen kann ein Europäer der ein monatliches Einkommen um die 500,00 Euro hat sich normalerweise keine Reise nach Marokko leisten.

Es wird hier sicherlich nicht mit zweierlei Maß angesetzt sondern für alle mehr oder weniger das Gleiche was heißt: Wer in der Lage ist seine Reise selbst zu finanzieren, dem wird diese nicht verweigert.
Eine Ungleichheit ist, dass Europäer die nach Marokko reisen möchten kein Visum benötigen, umgekehrt schon aber, wie oben geschrieben, stellt das bei durchschnittlichen marokkanischen Verdienern keine Hürde dar, wenn jedoch etwas Aufwand.
Ein Wegfallen der Visumspflicht hätte die problematische Folge dass unzählige Menschen mit falschen Vorstellungen vom Reichtum in Europa sich auf den Weg dorthin machen würden, dann den erhofften Reichtum nicht vorfinden würden und (sicherlich zu einem Teil wieder zurück kehren würden) aber auch zu nicht unerheblichen Teilen zu Sozialfällen oder gar in die Kriminalität abgleiten würden. Es kommt Gebietsweise sogar zu Ghettobildung.
Wer dies nicht glaubt kann es europaweit in Gebieten mit extrem hohem Ausländeranteil erfahren.
In Ländern wohin z.B. auch Deutsche ohne ihre Finanzen nachweisen zu müssen hinreisen können, z.B. spanische Ferieninseln, werden/bleiben auch nicht wenige von ihnen zu Sozialfällen.



@Ayoub, unter den marok. Jungmännern ist die Rückkehrwilligkeit am geringsten. Deswegen ist es für sie auch am schwierigsten ein Visum zu erhalten. Jedoch auch hier gilt: Wer die Voraussetzungen und die Glaubwürdigkeit zur Rückkehr hat, bekommt ein Visum. Wie ich aus meinem Bekanntenkreise weiß ist dies manchmal sogar ohne ein nachgewiesenes regelmäßiges Einkommen möglich.
Es ist schade um jeden der Europa ohne illegale Absichten besuchen möchte und kein Visum erhält! Schuld sind aber, wie schon erklärt, jene die sich nach Erhalt ihres Visums nicht an die deswegen geschlossenen Vereinbarungen hielten.
Grundsätzlich bin auch ich, genau so wie Du, für Reisevereinfachungen aber, ich hatte es oben erklärt, ist dies genau aus diesen Gründen nicht so einfach durchzuführen.

So einfach wie nach Marokko zu reisen haben wir Europäer es jedoch nicht überall. Gerade letzte Woche hat der Senegal Visapflicht für Europäer eingeführt. Auch in zahlreichen anderen Staaten benötigen wir diese. Es ist also keineswegs so dass immer nur andere ein Visa benötigen um zu uns zu kommen.
Zum Erlangen des Senegalvisas müssen die Antragsteller persönlich zur Botschaft nach Berlin, Wien oder Bern reisen um die Unterlagen abzugeben. Zudem müssen, wie in anderen Ländern auch für die wir Visas benötigen, auch ausreichende finanzielle Mittel nachgewiesen werden!


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: Thomas Friedrich] #149076
01/08/13 01:33 AM
01/08/13 01:33 AM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607


Hallo Thomas,

ich bin mir nicht sicher, auf was ich dir antworten soll. Auf deine Rechtschreibfehler, die Grammatikfehler oder deine Denkfehler. Schon bei der vorletzten Mail dachte ich, ich hätte es mit einem Hilfsschüler zu tun.
Oder ist es einfach nur die übliche Überheblichkeit deinerseits, mit der du die Marokkaner behandelst? Soviel sollte dir dein Ego schon wert sein, dass du dir etwas Mühe gibst. Wir sind ja nicht die Einzigen, die deine Beiträge lesen…
…übrigens Merlinda heißt Merlina.

Du plapperst hier die Binsenweißheiten von Bild nach. Denkst du, uns ist nicht klar, welche Auswirkungen es haben könnte? Leider bist du nicht in der Lage, die historischen Zusammenhänge zu erkennen, deshalb helfe ich dir mal auf die Sprünge.

Ein Märchen (nicht) nur für dich...

liebe Grüße alle, die das Märchen verstehen

Winken2


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: whatshername61] #149085
01/08/13 12:25 PM
01/08/13 12:25 PM
Joined: Apr 2012
Posts: 2
Deutschland
S
sandra01 Offline
Junior Mitglied
sandra01  Offline
Junior Mitglied
S

Joined: Apr 2012
Posts: 2
Deutschland
Original geschrieben von: whatshername61


Hallo Thomas,

ich bin mir nicht sicher, auf was ich dir antworten soll. Auf deine Rechtschreibfehler, die Grammatikfehler oder deine Denkfehler. Schon bei der vorletzten Mail dachte ich, ich hätte es mit einem Hilfsschüler zu tun.
Oder ist es einfach nur die übliche Überheblichkeit deinerseits, mit der du die Marokkaner behandelst? Soviel sollte dir dein Ego schon wert sein, dass du dir etwas Mühe gibst. Wir sind ja nicht die Einzigen, die deine Beiträge lesen…
…übrigens Merlinda heißt Merlina.

Du plapperst hier die Binsenweißheiten von Bild nach. Denkst du, uns ist nicht klar, welche Auswirkungen es haben könnte? Leider bist du nicht in der Lage, die historischen Zusammenhänge zu erkennen, deshalb helfe ich dir mal auf die Sprünge.

Ein Märchen (nicht) nur für dich...

liebe Grüße alle, die das Märchen verstehen

Winken2





Ich habe mir seinen Beitrag in Bezug auf die Rechtschreibung und Grammatik durchgelesen.

Als so gravierend würde ich die paar Fehler jetzt nicht bezeichnen.

Über die Interpunktion lässt sich diskutieren, da sehe ich Defizite.

Aber heute ist es ja so, da wird auf Zeichensetzung kein Wert mehr gelegt, und daher wird sie nur noch von den wenigsten beherrscht. smile

Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: sandra01] #149089
01/08/13 05:29 PM
01/08/13 05:29 PM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607

Sandra,

ich weiß nicht, was für dich viel ist: über 20 im vorletzten Beitrag und über 50 im letzten.
Ich bin in solchen Sachen eigentlich kein Krümelkacker und beim eintippen, passieren jedem einmal Fehler. Aber da er sich als der Belehrende und Allwissende hier hinstellt, sollte er uns in dieser Hinsicht etwas Respekt entgegenbringen.

Katrin


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: whatshername61] #149091
01/08/13 07:09 PM
01/08/13 07:09 PM
Joined: Apr 2006
Posts: 921
Marrakech / Ibiza
theomarrakchi Offline
Mitglied
theomarrakchi  Offline
Mitglied

Joined: Apr 2006
Posts: 921
Marrakech / Ibiza
Original geschrieben von: whatshername61


Hallo Thomas,

ich bin mir nicht sicher, auf was ich dir antworten soll. Auf deine Rechtschreibfehler, die Grammatikfehler oder deine Denkfehler. Schon bei der vorletzten Mail dachte ich, ich hätte es mit einem Hilfsschüler zu tun.
Oder ist es einfach nur die übliche Überheblichkeit deinerseits, mit der du die Marokkaner behandelst? Soviel sollte dir dein Ego schon wert sein, dass du dir etwas Mühe gibst. Wir sind ja nicht die Einzigen, die deine Beiträge lesen…
…übrigens Merlinda heißt Merlina.

Du plapperst hier die Binsenweißheiten von Bild nach. Denkst du, uns ist nicht klar, welche Auswirkungen es haben könnte? Leider bist du nicht in der Lage, die historischen Zusammenhänge zu erkennen, deshalb helfe ich dir mal auf die Sprünge.

Ein Märchen (nicht) nur für dich...

liebe Grüße alle, die das Märchen verstehen

Winken2



Hallo Kathrin,
Ich weiss(sz) nicht wo Du diese Anzahl von Rechtschreibfehlern gefunden haben willst, denn sie sind tatsaechlich nicht vorhanden, und mein Niveau der deutschen Sprache liegt leicht ueber dem eines Hilfschuelers.
Vielleicht hat ja Dein Computer ein Problem.
Bevor Du Dich ueber die Rechtschreibung anderer echauffierst, solltest Du zunaechst einmal Deine eigene auf Fehler untersuchen, denn es gibt zwar weisse(sz) Waende aber die Binsenweisheit schreibt sich immer noch mit einem einfachen s.
Bevor Du nun ueber mich wegen meiner Rechtschreibung herfaellst musst Du wissen, dass ich eine spanische Tastatur benutze, die weder ueber sz noch ueber Umlaute verfuegt.

LG, Theo


Bevor Du Dein Kamel dem Schutze Allahs anvertraust, binde es gut fest

www.ibiza-marrakech-express.com
Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: theomarrakchi] #149092
01/08/13 09:30 PM
01/08/13 09:30 PM
Joined: Nov 2010
Posts: 568
NRW
M
marocmineral Offline
Mitglied
marocmineral  Offline
Mitglied
M

Joined: Nov 2010
Posts: 568
NRW
whatshernam61,

merkst du eigentlich garnicht, das du dich mit deinen Meckereien und Streitereien wie eine Wildsau im Gemüsegarten benimmst.
Was hat die Rechtschreibung mit dem Thema zu tun?

Gibt es auch mal etwas positives in deinem Leben?
Ich empfehle dringendst, an einem Lachkurs teilzunehmen.
Es kann natürlich auch sein, das du vor lauter Weltverbessern nicht zum Lachen kommst.
Manchmal hat man den Eindruck, es wird geschrieben, gemeckert, zerrissen, nur um mal mitzureden.
Bist du überhaupt schonmal weiter als über den Rand deines Wohnortes hinausgekommen?
Für mich bist du jemand, der sich im Netz anonym so gibt, wie er es im richtigen Leben niemals tun würde.

Piet H.

P.S. Und mal wieder einen Minuspunkt an die Moderation, die solch beleidigendes Gemecker stehen läßt.




Last edited by marocmineral; 01/08/13 09:43 PM.
Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: marocmineral] #149094
01/08/13 10:42 PM
01/08/13 10:42 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser
Mitglied

Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
hallo marocmineral,

ich mach mir da nicht so gedanken, dass thomas das nicht verkraften könnte. thomas, der selber gerne auf die "ungebildeten marokkanischen analphabeten" herabblickt und user des forums als unter dem existenzminimum lebende "nichtsnutze" betitelt, ist sicherlich nicht so empfindlich, um sich die kritik an seiner rechtschreibung zu herzen zu nehmen. wahrscheinlich empfindet er es auch nicht als ungerecht, dass das hier nicht entfernt wird, schließlich bleibt ja genug auch von ihm stehen, gell wink

viel spass noch beim punkte verteilen, vielleicht ist ja auch mal ein sternchen-sticker für mich dabei Winken3

Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: JasminH] #149095
01/08/13 11:35 PM
01/08/13 11:35 PM
Joined: Nov 2010
Posts: 568
NRW
M
marocmineral Offline
Mitglied
marocmineral  Offline
Mitglied
M

Joined: Nov 2010
Posts: 568
NRW
Hallo, Jasmin,


ich empfehle mal einen Lehrgang in den hauseigenen Forumsregeln.
Sollte dies zu schwer sein, findet man in einer der angesagten Suchmaschinen genügend Infos zum richtigen Umgang miteinander und wie sich Moderatoren/innen verhalten sollten.
Ob jemand irgendwas verkraftet, ist ja garnicht das Thema. Was hier gewissen Personen abgeht, ist einfach ein normaler Umgangston. Sollte z.B. Thomas sich im Ton vergriffen haben, so wäre dort auch ein Eingreifen eines Moderators angemessen gewesen, um ausufernde Streitigkeiten von vornherein zu vereiteln.
Es gibt auch eine Streitkultur mit angemessenen Tönen ohne Beleidigungen und Unterstellungen.
Es gibt genug Beispiele, das Neueinsteiger hier im Forum in unangemesener Weise verbal fertiggemacht wurden aufgrund von Mißverständnissen und falsch verstandener Postings.
Es gibt Leute, welche auch z.B. krankhaft streiten. Für den Moderator gilt, dies zu erkennen und entsprechend zu handeln, damit ein Forum nicht in Verruf gerät.
Infos unter "antisoziale Persönlichkeitsstörungen" im Netz.

Piet H.

Last edited by marocmineral; 01/08/13 11:40 PM.
Re: Besuchervisum Deutschland - wer kann helfen? [Re: marocmineral] #149096
01/08/13 11:55 PM
01/08/13 11:55 PM
Joined: Jul 2012
Posts: 37
Schweiz
J
John_Mogador Offline
Mitglied
John_Mogador  Offline
Mitglied
J

Joined: Jul 2012
Posts: 37
Schweiz
Hmm, die Moderation von Frau Jasmin ist schon seltsam unneutral im Sinne, hier werden eingeübte Muster und genüssliches Nachtreten bedient bis zum Ueberdruss. "Forum" hat das ja an sich so, aber Moderation ist für mich eher Mediation, nicht gehässiges Zitieren von sprachlich-emotionalen Aussetzern. Aber: Lieber Kanten und Hacken als politische Korrektheit zum Erbrechen. Meine: Moderation heisst für mich auch Ausgleich, Querdenken, Zuhören, Dreinfahren - ein Mass an gedanklich-ideeler Unabhängigkeit eben.
Grüsse, John


Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Search

Forum Statistics
Forums17
Topics18,515
Posts164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Popular Topics(Views)
562,598 Strassenverkehr
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1