Salam Saad,


ich habe dir hier mal ein paar Links zusammengestellt.
Bei einer Freundin ist das reibungslos gelaufen. Sie sind zum Ausländeramt gegangen, haben eine Daueraufenthaltsgenehmigung beantragt, fertig.
Der deutsche Pass kann nach 8 Jahren beantragt werden.

EHEGATTEN- UND FAMILIENNACHZUG
Die Entscheidung, nach Deutschland zu ziehen, betrifft oft die ganze Familie. Für die Einreise und den Aufenthalt in Deutschland brauchen Ausländer grundsätzlich einen sogenannten „Aufenthaltstitel“. Wenn Sie Familienangehörige oder Familienangehöriger eines Bürgers aus einem Drittstaat sind, kann Ihnen ein Aufenthaltstitel erteilt werden, wenn Ihr Familienangehöriger bereits im Besitz eines Aufenthaltstitels ist. Seit September 2013 haben alle nachziehenden Familienangehörigen auch einen uneingeschränkten Arbeitsmarktzugang.
LINK

Für die Beantragung einer Aufenthaltsgenehmigung benötigen Sie einige oder alle der folgenden Dokumente:
LINK


Die Verlängerung einer Aufenthaltserlaubnis kommt in aller Regel nur in Betracht, wenn der Verlängerungsantrag vor Ablauf ihrer Geltungsdauer gestellt worden ist.
LINK

CHECKLISTE:
Ehe zwischen Deutschen und Ausländern – was
sollten Betroffene beachten?
LINK


Für einen Anspruch auf Einbürgerung wird unter anderem ein mindestens acht Jahre rechtmäßiger Aufenthalt in Deutschland vorausgesetzt. Für Ehegatten oder Lebenspartner von deutschen Staatsangehörigen gibt es günstigere Regelungen.
Rechtsgrundlage: § 9 Staatsangehörigkeitsgesetz
LINK StAG &9

Prinzipiell darf deiner Frau das Recht mit Ihrem Mann in Deutschland zu leben nicht verwehrt werden:
KLICK


Besslama
Katrin