Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 1 of 3 1 2 3
Berberisten #51064
19/03/05 08:43 PM
19/03/05 08:43 PM
Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw
A
abid al wahid Offline OP
Mitglied
abid al wahid  Offline OP
Mitglied
A

Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw
Salamu alikum wa rahmatu Allahi wa Barakatu
an alle Marokkaner weit ab von diesen Berberisten

und nur deren stellungnahme interessiert mich in diesen thread hier!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!,
keine itris, izems, illa, tint, usw und wie sie auch heißen mögen,
keine Friedrichs, ullas, hasenkamps, usw
nur all die Marokkaner, die allzulange diesem treiben hier im forum, tatenlos, vieleicht lethargisch einfach zu gelassen haben bisher
und all die zeit, solch diesen schund unkommentiert gewähren liessen.
wenn euer Herz noch pocht und nicht abgestorben ist, wen irgendwo noch ein wenig NAFFS schlummert, wenn euch noch was an marokko liegt,
ihr euch vor der fassade heraustrauen könnt würde ich gerne !eure! und nur !eure! meinung
und zwar ohne wischiwaschi geschreibsel lesen,
falls andere sich dazwischen schalten zu versuchen, einfach nicht beachten, ignorieren,
den braucht nicht geantwortet zu werden,

Ich will endlich mal eine stellungnahme von Marokkanern, zu diesen rassisten kuffar berberisten und was sie von deren thesen, weltbildern, sichtweisen, ideologie, verschwörungstheorien, vorgehensweisen, startegien, usw halten
und zwar alles klar und deutlich ausgesprochen
ohne gestammel.

ich poste noch mal den beitrag mit dem leserpost,
dieser Schwester aus algerien

 Antwort auf:
Salam alykoum aux frères et soeurs,

Rappels Préliminaires Très Importants à Garder en Tête:

---> Berbères : habitants musulmans du Maghreb vivant en harmonie depuis des
siècles avec leurs frères Arabes de la région, partageant avec eux les mêmes
valeurs puisées dans l'Islam et s'inscrivant avec eux dans un destin commun.

---> Berbéristes : individus se réclamant d'une conception radicale de la
berbérité, caractérisés par un discours haineux et très virulents à l'égard
de la composante arabo-musulmane du Maghreb. L'objet du petit développement
suivant est d'identifier la réelle nature de ces individus.


Je tiens à partager avec vous ici d'autres réflexions que j'ai eues au sujet
du berbérisme qui est bel et bien entrain de ronger dangereusement les
fondations de notre pays. Les questions qui ont motivé cette analyse sont
les suivantes :

---> Le berbérisme est-il un mouvement spontané et immature ou au contraire
une organisation sophistiquée aux objectifs clairement pensés ?

---> Qui se cache réellement derrière le berbérisme ?

---> Comment le berbérisme procède-t-il pour arriver à ses fins ?

---> Le berbérisme bénéficie-t-il d'un appui étranger ?

C'est à ces questions que je vais tenter de répondre inchallah en
nourrissant mon argumentation de ce que nous avons tous pu observer depuis
le déclenchement de cette nouvelle guerre d'Algérie. J'articulerai mon
développement autour de deux principaux volets suggérés par les précédentes
interrogations, à savoir la stratégie à long terme suivie par cette mouvance
extrémiste et sa réelle inspiration.

Nous avons souvent la fausse image que le berbérisme est une question
anodine liée à la politique politicienne algérienne. Sachez pourtant que le
berbérisme s'articulent autour d'une doctrine savamment élaborée et
patiemment mise en oeuvre. Cette mouvance a des visées à grande échelle et
ses adeptes sont entrain de poser idéologiquement les jalons d'une nouvelle
Afrique du nord. Le projet ultime pour lequel les partisans du berbérisme
sont prêts à embraser toute notre région n'est autre que celui du grand
"Tamazgha". Les raisons qu'ils avancent pour justifier ce retour aux mythes
préislamiques reposent principalement sur leur fausse lecture de l'histoire,
une lecture révisionniste qui présente l'Islam comme agresseur. Les
berbéristes parlent ainsi, contre toute vérité historique, d'une invasion
arabe qui aurait été violente et d'une islamisation prétendument forcée des
populations autochtones. Nous retrouvons là les clichés habituels sur les
"hordes musulmanes à l'assaut du monde", véhiculés par l'Europe chrétienne
depuis le moyen âge. Les berbéristes reprennent donc à leur compte les vieux
discours usés des ennemis de l'Islam et comme eux, ils diabolisent, parmi
les musulmans, de façon privilégiée les Arabes. Le Berbère musulman, parce
que musulman, est à leurs yeux bien entendu tout aussi détestable que
l'Arabe mais s'attaquer aux deux en même temps n'est pas judicieux de leur
point de vue. De leurs maîtres, ils ont appris la vieille technique éprouvée
et efficace qui consiste à isoler ses proies les unes des autres avant de
les dévorer les unes après les autres. Les berbéristes s'attaquent ainsi au
gros morceau d'abord, à l'élément qui fédère solidement ceux qu'ils
combattent : l'Islam et la langue arabe. Car, pour eux, l'Islam et sa langue
d'accès direct restent les seuls obstacles sérieux à leur projet de
modification des fondements de l'Algérie, en particulier, et du Maghreb, en
général.

Sur le plan de la méthode, les berbéristes s'inspirent d'Atatürk qui
constitue pour eux un modèle toujours d'actualité. Comme celui qui a fait
passer la Turquie de pays musulman phare à république laïque et
pro-occidentale, les berbéristes combattent simultanément sur deux fronts :
le rejet de l'Islam et la promotion du nationalisme ethnique. Ainsi, tout en
dénigrant l'Islam et les Arabes qu'ils accusent dans un délire paranoïaque
d'être responsables de tous leurs maux, les berbéristes se sont fait en même
temps les porte-drapeaux exclusifs d'une prétendue culture amazighe
préislamique injustement opprimée et étouffée selon leur propagande. La
culture n'est en réalité qu'un paravent à leurs activités d'endoctrinement
identitaire d'une partie de la jeunesse. Rappelons nous que la culture a
toujours été un des masques privilégiés derrière lequel se sont dissimulés
les pires mouvements fascistes du 20eme siècle pour mener leurs actions. La
France avec sa mission "culturelle" et "civilisatrice" en Algérie, le
Nazisme, le Mussolinisme, le Nationalisme serbe en Bosnie et au Kosovo, etc.
ont tous prétexté défendre et agir pour la Culture dans laquelle ils ont
abondamment puiser leurs symboles et la rhétorique de leurs discours. Il est
intéressant de remarquer que certaines des organisations berbéristes font
apparaître le mot culture jusque dans leurs noms, comme par exemple le RCD
(Rassemblement pour la CULTURE et la Démocratie) et le MCB (Mouvement
CULTUREL Berbère). L'endoctrinement berbériste, se drapant ainsi dans les
beaux habits d'une culture mythologique pour mieux avancer, est aussi, à ne
pas en douter, de nature fasciste et il sème malheureusement jour après jour
les graines d'une future guerre civile désastreuse pour l'Algérie et la
région. En Islam, en revanche, l'accent est mis sur la JUSTICE qui est une
notion universelle et un idéal partagé par pour tous les peuples du monde
contrairement à la CULTURE qui est un particularisme qui varie d'un peuple à
l'autre, d'une région à l'autre, et qui peut donc être source d'opposition.
Nous comprenons alors un peu mieux les visées du berbérisme qui, à défaut de
pouvoir créer un choc de religions en Algérie, met en place les conditions
pour créer un futur choc de cultures.

L'affaire s'avère néanmoins plus corsée pour les idéologues berbéristes en
ce qui concerne le traitement des Berbères musulmans connaissant leur
religion et donc plus difficiles à endoctriner. En effet, le Berbère
musulman sait, contrairement au Berbère gonflé par une fierté démesurée de
ses origines, que le problème algérien ne se résoudra que par plus de
justice pour tous les citoyens du pays. Pour le désolidariser de ses frères
Arabes en Algérie, les berbéristes tentent alors de le placer dans une
position inconfortable en l'obligeant, d'une certaine manière, à choisir
entre sa berbérité et l'Islam. Le discours des berbéristes tourne souvent
autour de cette obsession à vouloir opposer ces deux identités de façon à
réaliser une fracture au sein de la société algérienne. En somme, le Berbère
musulman est invité par les berbéristes à inverser ses références et à
considérer sa berbérité comme seule et unique facteur déterminant. L'Islam
et l'Arabe étant décrits dans la terminologie berbériste comme des corps
étrangers à notre pays, le fait d'affirmer qu'il existe des liens avec eux,
ne serait-ce que sur le plan cultuel, peut tout logiquement faire passer un
Berbère musulman pour un traître à la cause. Ainsi, les berbéristes forcent
les indécis à choisir leur camp ; "si vous n'êtes pas avec nous, vous êtes
contre nous" leur disent-ils à la manière de Georges Bush Junior. Le MAK
(Mouvement pour l'Autonomie de la Kabylie) et le mystérieux mouvement des
Archs kabyles, entre autre, procèdent selon ce type de schéma. Voilà comment
les stratèges berbéristes enrôlent de gré ou de force dans leurs rangs.
L'ennemi est ici tout désigné : l'Islam et les Arabes en Algérie et, plus
généralement, dans le Maghreb. Le discours officiel des berbéristes, à
destination de l'extérieur, est bien sûr en apparence plus policé. Les
termes de "démocratie", "liberté", "laïcité", "modernisme", "émancipation",
etc. foisonnent dans leurs médias mais ce n'est qu'un habile enrobage car
tout est intelligemment sous-entendu et suggéré pour radicaliser une
certaine partie de la population.

Enfin, le berbérisme ne saurait être ce monstre aussi puissant et dangereux
en Algérie sans soutiens extérieurs qui viennent s'ajouter au traditionnel
parrainage de certains milieux français. On peut aussi préciser que la
conjoncture internationale est actuellement propice à son épanouissement en
Algérie et que la nouvelle crise mondiale qui s'annonce aiguise son appétit.
Les berbéristes, les plus radicaux, n'hésitent d'ailleurs pas à identifier
leur combat à celui de l'entité sioniste en allant même jusqu'à calquer
l'extrémisme des agresseurs juifs. Il n'est pas rare d'entendre des
berbéristes affirmer ouvertement leur admiration pour le peuple juif qui,
selon eux, a su récupérer avec efficacité et rapidité ses mythes et ses
valeurs. Les Palestiniens, pourtant peuple autochtone de cette terre et
peuple opprimé, sont tout simplement placés dans l'imaginaire de ces
berbéristes dans le camp des ennemis héréditaires que sont les
Arabo-musulmans. L'Arabe de Palestine et l'Arabe d'Algérie sont en somme
deux mêmes obstacles pour les deux doctrines sioniste et berbériste. En
conséquence, berbérisme et sionisme sont alliés objectifs contre cet ennemi
commun, d'où les similitudes en termes de logique, de méthode et de
propagande. La ressemblance ne s'arrête pas là et s'étend aussi à la
symbolique des termes utilisés. Les symboles les plus significatifs et les
plus récurrents dans les deux discours sont, par exemple, "Sion" et
"Tamazgha" sensés représenter les endroits mythiques de la Renaissance ainsi
que les notions de "Peuple élu" et de "Peuple différent" sensées souligner
la supériorité par rapport aux autres. Nous retrouvons aussi dans les deux
discours l'instrumentalisation mythologique de la terre pour justifier dans
les deux cas la saisie ou la réclamation de territoires sur des critères
exclusivement ethniques.

Nous ne sommes pourtant pas encore au bout de nos surprises car cette
affinité entre les deux idéologies s'inscrit dans un schéma plus global ne
visant ni plus ni moins qu'à déstabiliser le monde arabe et le désintégrer
de l'intérieur. Car ce monde arabe, du Moyen-orient au Maghreb, représente
le coeur du monde musulman et doit donc être visé en premier. L'entité
sioniste est la première base avancée des Ennemis de l'Islam au Moyen-Orient
et ces dernières années avec le retour en force du berbérisme, une seconde
base avancée du Kofr est entrain d'être solidement construite au Maghreb. A
l'heure où la Dernière Croisade, plus sophistiquée que les précédentes, est
d'ores et déjà lancée contre nous en Iraq, en Algérie, en Palestine et
ailleurs dans le monde musulman, nous risquons d'assister, soyez-en sûrs, à
des bouleversements graves de même nature que ceux opérés en Espagne
musulmane au 15eme siècle. Ne vous méprenez pas, les tueries en Algérie
débutées il y a 10 ans ne sont qu'un épisode de cette guerre à l'ISLAM.
Sachez aussi qu'ils nous trouvent encore trop proches de leurs rivages et
qu'ils souhaitent mettre fin à notre présence d'une manière ou d'une autre
en s'appuyant sur les forces les plus anti-islamiques. Chez nous, cette
force est le BERBERISME aux multiples visages mais au même objectif.

Pour conclure, je terminerai par deux simples questions :

- Devons-nous subir encore longtemps cette continuelle humiliation ?

- Le minimum que nous puissions faire n'est-il pas d'en parler autour de
nous, de faire prendre conscience nos frères et soeurs du grave danger ?
ich hoffe es gibt hier im forum noch Marokkaner,
imazighen oder nicht, deren maßstäbe nicht verutscht sind, die schnell erkennen, wo eine linie zu ziehen ist, die richtig von falsch unterscheiden können und sich nicht scheuen es auszusprechen.
Wenn andere trennungen, spaltungen haben wollen, der soll sie inshallah klar und deutlich dargelegt bekommen,
damit jeder weiß woran er ist.

Baraka Allahu feekum
wa kheir inshallah

wa alaikum salam wa rahamatu Allahi wa barakatu

Re: Berberisten #51065
19/03/05 09:25 PM
19/03/05 09:25 PM
Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw
A
abid al wahid Offline OP
Mitglied
abid al wahid  Offline OP
Mitglied
A

Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw
Salamu alaikum wa rahmatu allahi wa barakatu

ich will noch hinzufügen, es geht !nicht! um
die legetimen dinge der imazighen
oder um anerkannte sich dafür einsetzende personen in Marokko oder sonst wo, deren anliegen aufrichtig ist, die mitten in marokko und zu dem islam stehende sind, von denen
gibt es Al HAmdu Lillah auch genung,
die den gleichen abscheu hegen gegen diese Auslands Spinner-Gruppen.

es geht um diese auslands Gruppen und anti-islam hass sabbernde, propaganda verstreunden
Prä-islam berberisten, die im oben genannten posting gemeint sind und von denen nicht all zu wenige durch diesem forum streunen, ihr wisst schon was und wen ich meine.

ich werde erst einmal auf ein paar postings warten und dann antworten, inshallah,
falls den welche kommen
von denen ich gerne eine antwort und stellungnahme hätte, andere brauchen wie gesagt nicht posten, bekommen keine antwort,
sie können in ihrem propaganda Unter-forum weiter ihre spinnereien betreiben.


Baraka Allahu feekum


wa salamu alaikum wa rahmatu allahi wa barakatu

Re: Berberisten #51066
19/03/05 09:40 PM
19/03/05 09:40 PM
Joined: Mar 2005
Posts: 66
Düsseldorf
reitshu Offline
Member
reitshu  Offline
Member

Joined: Mar 2005
Posts: 66
Düsseldorf
ich weiss das du heute nicht schlafen würdest dein herz tut dir weh du knirscht deine zähne du hast kein ziel du läufst rum wie n Löve im Käfig, tu siehst dich nach Rache
ich sage es dir das sind zeichen einer krankheit du sollst dich helfen lassen vielleicht von einen psychologen oder mit n stück fleisch aus dem schwein.
Du hast nichts und kannst nichts ändern du stehst da allein und einsam.was von n delaimer.
Egal was du machst spätestens deine Enkeln werden schweinfleisch essen und das mit Genuss ob du willst oder nicht, du kannst nichts dran ändern.deine Enkeln wenn du welsche haben wurdest,
würden auf dein Grab kreuze legen und du würdest nichts dagegen tun können. Bitte nicht weinen das leben ist halt so, mann kann nicht immer alles haben.Ob berber kabyle oder Rifs
denen kannst du nicht anhaben.das beste ist für dich ist ,das du zu deine Brudern in Libanon oder woanders gehst.Du hast längst verloren und hast es noch nicht begriffen . ich weiss nicht was du von berberen willst .was haben dir angetan ? Die sind frei sie würden nicht machen was du und anderen blutrünstigen haben wollen . Ich glaube du hast kein Ahnung in Egypten leben 20 Millionen Menschen (christen ) und die essen alle Schweinfleisch die Anderen Egyter also die 40 Millionen können auch nicht was dagegen tun . sie haben Angst das Bush sauer wird.In libanon ist schon die Helfte kein Muslim mehr und es wirden immer mehr dank leute wie du .
in Der Türkei ist sowieso was ganz anders kein araber kann sein Maul gegen turken aufmachen.
Die Menschen gewinnt mann Heute mit Liebe und Freundlichkeit, warum soll ich dich folgen wenn du sowieso Dumm böse und nichts aus dir kommt, da kann ich auch n afrikanische Schamane Folgen er werde mich bestimmt auf kein fall drohen wie du . (Wenn du diese nicht machst bist nicht muslim ,ich bin muslim als du ,die araber sind das Beste Volk warum weil mohamed Araber ist. die anderen sind ajamien sie sollen sich als untertanen bleiben und soweiter )
so n ******* höre ich immer wieder .Wer Unter Araber ist hat wirklich zu kampfen .nicht nur gegen einen psycho diktature sondern muss sich auch körperlich schützen. Ich sehe bis heute kein Arabischen land wo wirklich menschen friedlich leben .Und immer nur die kleinen leiden darunter Kinder und Frauen .diktaturen bis Iewig .Du möchtest n Araber nach dem Weg fragen und schon Glaubt er das du ihn angreifen willst .Kritik ist unerwünscht ein gegenmeinung und
schon fliegen die fetzen wenn nicht die Bomben ( kein Wünder das italiener diese ausdruch benutzen (arrabiato (wild und böse). Ach du kleiner spar dir deine Mühe gehe in die Mosche und Biete eibssel vielleicht ein bißchen mehr so werdest du besser als andre Muslime
und wenn einer was anderes behauptet weiss ja was du machen solltest .

Re: Berberisten #51067
20/03/05 03:41 AM
20/03/05 03:41 AM
Joined: Feb 2001
Posts: 713
München
K
Karim Habbouri Offline
Mitglied
Karim Habbouri  Offline
Mitglied
K

Joined: Feb 2001
Posts: 713
München
@Abid
ich habe meine Meinung im Amazight-Bereich mitgeteilt.

@Reitshu
Zitat:
"Ich glaube du hast kein Ahnung in Egypten leben 20 Millionen Menschen (christen ) und die essen alle Schweinfleisch die Anderen Egyter also die 40 Millionen können auch nicht was dagegen tun . sie haben Angst das Bush sauer wird.In libanon ist schon die Helfte kein Muslim mehr und es wirden immer mehr dank leute wie du ."
Nein, es sind 2 Millionen Christen (Kopten).
Gerade diese Kopten essen keinerlei Schwein.

Zitat:
"Du möchtest n Araber nach dem Weg fragen und schon Glaubt er das du ihn angreifen willst ."
Ist es nicht eher bei den Sizilianern so?

Zitat:
"(Wenn du diese nicht machst bist nicht muslim ,ich bin muslim als du ,die araber sind das Beste Volk warum weil mohamed Araber ist. die anderen sind ajamien sie sollen sich als untertanen bleiben und soweiter )
so n ******* höre ich immer wieder ."
Im Islam ist es nicht wichtig welche Nationalität du hast. Der Glaube macht dein Gegenüber zum Bruder.

Wenn einen die Argumente ausgehen, so wird man persönlich und meint Beleidigen zu müssen. Sehr schwach dieser Ansatz.

Re: Berberisten #51068
20/03/05 04:28 PM
20/03/05 04:28 PM
Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw
A
abid al wahid Offline OP
Mitglied
abid al wahid  Offline OP
Mitglied
A

Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw
Saalamu Alaikum

Baraka Allahu feek Kareem,
ich stell deinen ersten Beitrag hier herein

 Antwort auf:
KARIM
@Abid
Ich denke es gibt hier kaum noch Marokkaner.
Dieses zeigt auch das Thema zur Kafala. In einem anderen marokkanischen Forum wurde das Thema diskutiert. Hier reden aber nur Deutsche über dieses Thema (mit anderen Zweck).
Der Bereich Amazight hingegen radikalisiert sich hingegen wirklich.
Man versucht die Situation aus Algerien auf Marokko zu übertragen und das obwohl eigentlich viele Amazighen in Marokko nicht algerische Verhältnisse wollen.
Gerade ausländische radikale Amazighen wollen möglichst die Integrität das Staates Marokko zerstören (so wie die Leute aus Tindouf).
Da wird der König verteufelt obwohl er eine Reform nach der anderen durchführt um eine gemeinsame marokkanische Identität zu definieren.
Wenn man die Beiträge durchliest
z.B. http://www.nzz.ch/2005/02/18/fe/articleCKQFI.html
so fragt man sich schon warum wird mal so interpretiert und dann mal wieder so.
Ein Beispiel:
Kurz vor der Eröffnung wurde ausserdem mit der Anpassung einer Landkarte auch Marokkos Anspruch auf die Westsahara stillschweigend anerkannt.

Welche Meinung gibt hier der Journalist wieder?
Welche Ziele sollen verfolgt werden.
Fakt ist dass selbst viele Mauretanier sagen, dass sie sich als Marokkaner fühlen. Dieses bedeutet das Marokko bis nach Mauretanien hinein geht.

Der Islam:
Der Islam steht in Marokko nicht zur Diskussion und dieses wird auch niemals geschehen. Gerade der Islam verhindert Nationalismus (welcher aus kleinkarierten Hirnen herausbricht).
Mir sind aus Marokko solche Schweinefleisch fressenden Fälle nicht bekannt (Im Artikel der sich auf Algerien bezog, waren die Berber dann auch sprachlich dem französisch zugesagt [wie stark hat denn Frankreich in Algerien unterdrückt? Ist es nicht so wie mit den Leuten aus Tindouf? Deren Chefs in Spanien hocken und andere für sich arbeiten lassen]).
das hier wenig sind ist mir ja schon lange aufgefallen, deshalb haben sich ein paar verwirrte von diesen gruppen-eingefangene, hier eingeschlichen und breiten deren mist 1:1 aus,
woanders können sie es nicht, aber denoch gibt es vereinzelt noch welche ohne Identitätsprobleme, die hier auftauchen,
vieleicht welche die noch nicht regestriert sind.

mal sehen wer sich noch meldet und ein wenig dazu was schreiben kann, rima kann sich ruhig mal die zeit nehmen, mich als fundi und islamist zu verschreien, dazu hatte sie zumindest mal zeit.

na ja Kheir inshallah

diese Prä-islam Berberisten haben auf jeden Fall diesen Nazi-Faschisten zug von diesem SS-Chef
mir fällt gerade der name nicht ein, der alles Alt Germanische neu beleben wollte,
habe vor kurzem einen guten bericht im fernsehen dazu gesehen, der war völlig versessen auf alles "Alt-Germanisches", viel pseudo zeug mit viele Mythen und legenden Dingen, ein völlig krankhafter wahn.

diese Prä-islam Berberisten gruppen streichen eben mal so 1300 Jahre und fischen mit genau dieser vorgehensweise im trüben wasser, vor allem unter jugendlichen im ausland, die nur ihren Berber dialekt können,
solche fahren nach Marrakech, Casablanca, Fes und verstehen kein wort, können sich nicht verständigen, werden vieleicht von einigen Marokkanern abschätzig deswegen behandelt, kommen sich wie in einem völlig fremden land vor,
es kommt hass hoch, schlissen sich diesen auslands-gruppen an, die ganz klar einen abfall vom "arabischen" Islam von ihnen verlangen, entleeren sie damit vollkommen, um sie mit ihrem Völkischen Prä-islam weltbildern zu füllen,
die immer aggressiver den Islam, angreifen,
damit haben sie sich überschätzt, das wird ihr Fallbeil sein, diese auslands-gruppen verusachen nur risse bei den imazighen selbst, die hier lebenden Riffis z.B stehen mashallah sehr zum Islam und wollen mit abgefallenen wenig zu tun haben, bei den Marokkanern in Marokko haben sie weniger chancen, vieleicht etwas im Rif, hereingetragen von im ausland lebende und spalten damit nur die Riffis selber.

algerien ist ein problem für sich, es ist ein tief gespaltener Raum, 150jahre franzosen haben tiefe spuren hinterlassen, dieses Gebräu Algerien wurde wenn überhaupt nur vom Islam zusammengehalten, wenn da welche glauben völkische oder religiöse risse verursachen zu müssen, läuft das auf bügerkrieg hinaus und zwei gruppen sind derzeit aktiv tätig, um das herbei zu rufen, diese Prä-islam Berberisten und amerikanische Evangelikaner (ganz starke unterstützer dieser Prä-islam Berberisten), die neuerdings auch in Marokko stark aktiv sind, Marokkanern sogar anbieten bei konvertierung ein auslands visum zu besorgen.

Gestern war auf Pal-Talk ein Raum "Moroccans converts to christianity", Missionarisch ausgebildete Marokkaner,in Kursen trainiertere Missionare, die diskussions startegische Listen vor sich hatten, man hörte deren ständiges Blättern und gezielte fragen stellten zum Islam, die mögliche antworten der Marokkaner, von denen sich leider viele darauf einliessen auch ohne islam wissen, natürlich alle schon kannten und die passenden Missionars antworten bereit stehen hatten, den Muslimen den Islam mal erklären wollten usw. soubhana Allah
das ist aber ein anderes thema.

wa alaikum salam

Re: Berberisten #51069
20/03/05 08:37 PM
20/03/05 08:37 PM
Joined: Dec 2004
Posts: 10
Hannover
N
Nouredine Offline
Junior Member
Nouredine  Offline
Junior Member
N

Joined: Dec 2004
Posts: 10
Hannover
Une belle illustration de ce qu'est l'idéologie arabiste. Une idéologie basée sur le refus systématique du principe même de la vérité, sur
la négation de tout ce qui a précédé l'islam, y compris et surtout de sa propre histoire et culture au profit d'une histoire arabe importée,
glorifiée et mythifiée. Bref, l'auto-aliénation et le négationisme pour le miroir aux aloutettes d'une idéologie négat

Wa essalam

Re: Berberisten #51070
20/03/05 09:25 PM
20/03/05 09:25 PM
Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw
A
abid al wahid Offline OP
Mitglied
abid al wahid  Offline OP
Mitglied
A

Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw
Wer eine schönes Beispiel geliefert hat !
Wer eine Ideologie hat!
Wer Was verherrlicht, mystifiziert!
Wer was von außen importieren will!
Wer sich entfremdet hat!
Wer systematisch al HAQQ verleugnet!

Wirst du inshallah noch während deines lebens erfahren dürfen.

Deine araberidiologie=Islam Nummer zieht hier nicht,
geh aus dem thread raus, melde dich nicht mehr.

Re: Berberisten #51071
21/03/05 01:03 AM
21/03/05 01:03 AM
Joined: Aug 2002
Posts: 1,254
Mannheim
D
Dolphin Offline
Mitglied
Dolphin  Offline
Mitglied
D

Joined: Aug 2002
Posts: 1,254
Mannheim
araberideologie = Islamnummer verstehe ich.

Wer systematisch al HAQQ verleugnet!

verstehe ich nicht, was ist al HAQQ?

Danke

Re: Berberisten #51072
21/03/05 01:58 AM
21/03/05 01:58 AM
Joined: Feb 2001
Posts: 713
München
K
Karim Habbouri Offline
Mitglied
Karim Habbouri  Offline
Mitglied
K

Joined: Feb 2001
Posts: 713
München
@Dolphin

Al Haqq findest du im Koran.

Re: Berberisten #51073
21/03/05 03:13 PM
21/03/05 03:13 PM
Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw
A
abid al wahid Offline OP
Mitglied
abid al wahid  Offline OP
Mitglied
A

Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw
Al HAQQ heißt Die Wahrheit / la vérité
und Al HAQQ ist einer der Namen Allahs swt.
Allah ist Al Haqq


googelt mal nach Rechten Germanen-Wikinger Kult,
runen symbolen, Germanen Großreich oder germanen Mystik, dann versteht ihr die denkweise dieser Vor-Islam Berberisten und wer in marokko schon mal war, kann sich ja selbst überlegen, ob das was mit marokko zu tun hat und ob das sich dort jemals durchsetzen wird.

verträumte spinnerein,
aber ihr Islam Hass wird in Marokko deren Fallbeil sein,
ihr Anti-Islam wird sie aus ihrem verwirrten Traum auwecken, inshallah
und ein paar wenige verwirrte geister im ausland werden ihr lebenlang in ihren träumen verharren,
da kann man nichts machen.

Re: Berberisten #51074
22/03/05 05:42 PM
22/03/05 05:42 PM
Joined: Mar 2005
Posts: 132
Duisburg
Imad Offline
Member
Imad  Offline
Member

Joined: Mar 2005
Posts: 132
Duisburg
Abid du Hassprediger, geh' den Leuten nicht so auf die Nerven. Das Thema hatten wir doch schon oder nicht SALSABEEL ??? Gibst vor ein Muslim zu sein aber komischerweise will keiner was mit dir zu tun haben. Frag dich mal warum das so ist !!!

Salsabeel und die Berber


Salsabeel und der wahre Glaube


Ma'salama Abid

Re: Berberisten #51075
22/03/05 07:35 PM
22/03/05 07:35 PM
Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw
A
abid al wahid Offline OP
Mitglied
abid al wahid  Offline OP
Mitglied
A

Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw
ich frag mich gerade, wie du zu verschwunden, nicht mehr vorhanden beiträgen kommst.

kannst du mir das mal erklären ?

Gehörst du zu der gruppe von betreibern,
die gerne kleine festversanstaltungen organisiert, um an junge Marokkanerinen ran zu kommen oder hast du einen direkten draht zu denen, die dir mit verschwunden beiträge aushelfen ?
das interessiert mich, erzähl mal ?

wie dem auch sei,
danke für die verschwunden beiträge,
du scheinst sie aufmerksam gelesen und in erinnerung behalten zu haben, sehr gut.
Der "Salsabeel und die Berber" hat mashallah
mein pn und e.mail postfach gesprengt vor zustimmung, das hat mich wirklich gerührt, vor allem bei den jüngeren Marokkanern und ich war verärgert das er wie durch zauberhand verschwand, stell in bitte wieder öffentlich herein, das wäre wirklich nett von dir
und Gut das du mitgedacht hast, er passt in diesem thread bestens herein.

und laß mal meine sorge sein bei wem ich beliebt bin, sein will und bei wem nicht.

mashallah wa Al HAmdu Lillah ich bin zufrieden.
und wenn du es auch bist, erzählst mir noch was von deinen connections oder tauche nicht mehr in diesen thread auf.

Re: Berberisten #51076
22/03/05 08:12 PM
22/03/05 08:12 PM
Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw
A
abid al wahid Offline OP
Mitglied
abid al wahid  Offline OP
Mitglied
A

Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw
ich bemerke gerade, das nach mir im Salsabeel/Berber Thread
keine antworten vorhanden sind,
das habe ich aber ganz anderes in erinnerung!!!!

kannst du noch mal einen link posten mit dem kompletten thread, auch die nachkommenden Antworten für uns öffnen ?????


den sonst kommst du irgendwie hinterhältig und dreckig rüber, das willst du sicherlich nicht, oder ?

Re: Berberisten #51077
22/03/05 09:08 PM
22/03/05 09:08 PM
Joined: Mar 2005
Posts: 132
Duisburg
Imad Offline
Member
Imad  Offline
Member

Joined: Mar 2005
Posts: 132
Duisburg
 Antwort auf:
...wenn du es auch bist, dann tauche nicht mehr in diesen thread auf.
Meinetwegen, ich tu' dir den Gefallen, kleiner Hassprediger !!! Aber jetzt beruhige dich wieder, putz' dir die Nase und lass das stottern, bevor du dich noch mehr blamierst !!!


Ma'salama

Re: Berberisten #51078
22/03/05 10:01 PM
22/03/05 10:01 PM
Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw
A
abid al wahid Offline OP
Mitglied
abid al wahid  Offline OP
Mitglied
A

Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw

noch ein tipp halte dich in zukunft nicht für schlauer als andere,
allein meinetwegen hättest du dich hier gar nicht anmelden brauchen, ich scheine dir irgendwie ans herz gewachsen zu sein,
das du mich verfolgen musst,
aber wenn du mich kennen würdest,
was ich dort sage, das sage ich auch hier,
und was ich hier sage, das sage ich auch dort
und ich bin mit abstand viel länger HIER als DORT

und wenn du jetzt noch ein wenig, wenig würde und Herz besitzt, dann hol die nach mir kommenden antworten auch wieder hervor.

falls nicht hat deine aufdeckungstour nur eins entblösst, ein verschmutztes Kätzchen,
das gerne ein strahlender tiger wäre.
soubhana Allah

Re: Berberisten #51079
22/03/05 10:24 PM
22/03/05 10:24 PM
Joined: Mar 2005
Posts: 66
Düsseldorf
reitshu Offline
Member
reitshu  Offline
Member

Joined: Mar 2005
Posts: 66
Düsseldorf
Al HAQQ heißt Die Wahrheit / la vérité
und Al HAQQ ist einer der Namen Allahs swt.
Allah ist Al Haqq
-------------------------------------------
Also du als Abid der Richtige Araber hast du mich entäuscht . ich Erkläre dir deine Sprache und deine religion denn du nicht kennst
Al Haqq bedeitet Die gerichtigkeit
Al haqiqat beteuted Die wahrheit

du labert nur MST in dieses Forum , hat dir nicht gereicht was ich dir mal gegeben habe ? ich habe leider keine zeit und du bist es auch nicht Wert
und ich will dich auch nicht wieder zu kochen und weinen bringen. schäm dich eibißchen .eines freut mich immer, Got sei dank die meißten wenn nicht alle diese Relegieuse Fanatiker sind dumm ,und ich soll mir keine sorgen machen .Löwen kann man auch bendigen

Re: Berberisten #51080
22/03/05 10:51 PM
22/03/05 10:51 PM
Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw
A
abid al wahid Offline OP
Mitglied
abid al wahid  Offline OP
Mitglied
A

Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw
danke das du mir arabisch beibringen willst
aber was bedeutet die Gerichtigkeit ?
meinst du Gerechtigkeit عدالة al `adl ?

Wahrheit heißt الحق und حقيقة
aber was willst du eigentlich von mir ?

nochmals ich bin kein araber,
Mütterlicherseits aus Tahanaout
Väterlicherseits südlich von Tiznit,

ich bin mehr Imazighen als ihr zusammen und je sein werdet!
und noch mehr, viel mehr Muslim Al Hamdu Lillah,

quatsch andere voll, manipuliert mit deiner besseren unwissenheit identitätsgeplagete jugendliche im ausland,
Al HAmdu Lillah ich und Marokkaner wissen, wer, was, wir sind und bleiben, inshallah,
dafür brauchen ich keine gelangweilte neu-kuffar aus dem Ausland.

ich hoffe Allah stärkt euch meinen wunsch anzunehmen, nicht mehr hier zu schreiben
oder schwächt euch in eurer anhänglichkeit und besserwisserei.

Re: Berberisten #51081
22/03/05 11:23 PM
22/03/05 11:23 PM
Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw
A
abid al wahid Offline OP
Mitglied
abid al wahid  Offline OP
Mitglied
A

Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw
nach dem arabisch geplänkel
und soubhana allah ein unwissender
meine religion mir erklären wollte,
zurück zum thema

Salam JM

ich stelle deinen Beitrag aus dem propaganda unterforum hier herein, indem ich mich ungerne aufhalte, inshallah bist du mir nicht böse deswegen.

 Antwort auf:

JM
hallo,

der titel dieses threads müsste dringend korrigiert werden. er müsste lauten:
"die berberisten scheitern mal wieder an sich selbst".

wahr ist, dass marokko einer der wichtigsten sozio-politischen fragen aus dem bereich des "siba" gezogen und ihr annerkennung und insitutionalisierung nicht zuletzt durch das ircam verliehen hat, ohne dass sie vom volk als irgendeine seiner grössten prioritäten in welcher form auch immer angezeigt wird.
der druck der wenigen, zerstreuten und orientierungslosen berberisten kann kaum als grund dafür genannt werden.

nach nur wenigen jahren hat man wichtige ergebnisse erzielen können: tamazight wird in marokko (nicht etwa in der kabylei) nach der iso-norm international standardisiert.
ihre integration in das schulsystem ist bereits dabei die pilotphase zu verlassen, um normalität zu werden und überhaupt liest man hie und da meldungen, die bestätigen, dass tamazight allmählich un sicher zu anerkennung und rehabilitation gelangt.

der rücktritt dieser mitglieder - von dem übrigens das volk keine notiz genommen hat - zeigt zwei flagrante aspekte bei den berberisten:

- sie ticken genau wie die arabischen demagogen, deren dogma es ist, jeder konstruktiven einigung zunächst einmal einen detruktiven schlag verpassen zu wollen.

- sie verraten ihre eigenen ziele und ihre eigene arbeit, in dem sie im ernst erwaten, dass marokkanische staatminister (am besten auch jene erben von allal elfassi) und institutionen sich für sie einsetzen. dabei versäumen sie ihre ureigne und ureigentlich rolle: sich für tamazight zu kämpfen und sich für die eigenen ziele einzusetzen und zwar an der quelle, dort wo sie waren, in der politische hauptstadt, und dabei jeden auch nur teilerfolg zur motivation und effizienten mediatisierung der mazighischen sache zu funktionalisieren.

natürlich hat man vieles nicht erreicht, natürlich ist der weg lang und steinig und natürlich wird man sich irgenwann über die ziele des ganzen noch einmal unterhalten müssen. aber haben wir es hier nicht mit geschichtlichen und delikaten lernprozessen zu tun ? wer kann nach zwei jahren schon das handtuch werfen, einem in der identität "arabischen" und "islamischen" staat vorwerfen , für tamazight nichts zu tun, dabei alle erfolge in rabiater und demotivierender art abschlagen und noch ernstgenommen werden ?

solche leute braucht man nicht.
dies "karijitische" mentalität , die ihre identität durch die stete ablehnung und lamentierung definiert, kennt man von den arabischen ländern zu gut und marokko leidet bereits unter ihr.

im bereich der promotion von tamazight als kultur und als sprache macht marokko wichtige schritte, während in anderen ländern solche fragen immer noch ein thema der klandestinität und des bürgerkriegs sind. der fortschrittliche geist müsste also darin bestehen, diese entwicklungen in marokko kritisch (in allem sinne des worts) und konstruktiv zu begleiten. sich gerade in dieser frage und gerade in dieser zeit deart zu verhalten ist etwas beschämendes.
wa salam

Re: Berberisten #51082
23/03/05 12:50 AM
23/03/05 12:50 AM
Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw
A
abid al wahid Offline OP
Mitglied
abid al wahid  Offline OP
Mitglied
A

Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw
Salam JM

ich will noch auf deinen beitrag antworten

Diese khawarish Menatalität haben sie auf alle fälle !
Mit dieser Mentalität diese Vor-Islam Berberisten, die größtenteils in Frankreich sind, die aus einem großen teil aus Algerier bestehen und die wiederum zu einem teil aus ehemaligen Verrätern bestehen, den Harkis, die weder in Frankreich, noch in Algerin fuß fassen konnten und sich mit ihren spinnerein, eine neue Identität geschaffen haben und es zurück in ihrer ehemaligen heimat tragen wollen, durch anwerbung von zugezogenen Imazighen in frankreich.
Sie fangen damit übers Internet und auf ihren Veranstaltungen, usw. auch jugendliche mit nur einem Dialekt aufgewachsene im Ausland ein,
ein riffi der hier aufgewachsen ist und von seinen Eltern nur den Riffi Dialekt kann, kommt sich in Marokko wie ein Ausländer vor, er hat nur eine ganz kleine Heimat in Marokko!!!!
Das ist ganz wichtig zu beachten !!!!!
In den Städten kommen sojemand sich fremd vor, falls jemand im Flugzeug in Casablanca landet ist dies pures Ausland, keine Verständigungsmöglichkeit und selbst der atlas und im souus kommen ihm völlig ausländisch vor, kann sich mit keinem verständigen, sie empfinden sich als ausgegrenzte, wie die ehemaligen harkis, ihre Heimat hier ist fremd und haben nur eine kleine Heimat in Marokko, dieses ausgegrenzt sein, diese kleine heimat habend, wird mit Großreich träumen kompensiert, dem großen tamazagh, usw und die Vor-Islam Gruppen drängen sie zum erfüllen dieses traumes vom Islam abzufallen, das für sie das große Hindernis ist, zum „reinen“ Berbertum, der verlorenen idendität wieder zu finden !!!!

ich lass mal jetzt diese Vor-Islam Berberisten außen vor.

Die Karawane zieht in Marokko sowieso weiter, ohne diese Gruppen, sie werden nicht zu melden haben, sie haben sich ver-rückt und werden mit ihrem angebot verückt zu werden, kläglich scheitern.

Du sprichst die Schulreform an, leider war dies auch ein Misserfolg, da amazigh vor allem ein Wahlfach war und vor allem die städtischen Kinder lieber eine ausländische Fremdsprache erlernen wollten.
Es muss zu einem Pflichtfach in allen schulen wären,
dies ist ein organisatorisches Problem, Geld, Ausbildung von Lehrkräften, etc
Das zweite Problem ist das eine standart-amazigh sprache ein tote sprache ist, sie wird nicht gesprochen, ist für riffis, im souss und atlas auch eine neue Erfahrung.
Das dritte Problem ist, falls es zur einer lebendigen Sprache werden würde, das braucht zeit, vielleicht sogar eine ganze Generation lang, würde sie sofort zur konkurenz zu den Dialekten stehen, ich persönlich finde den souss dialekt am schönsten und es wäre schade, wenn dies verdrängt werden würde durch diesen standart-amazigh, der in medialer und Schrift form sich ausbreiten würde.
Man würde damit die Vielfalt zerstören.

Dies sind alles Probleme die abgewiegt werden müssen.
Ein beibehalten der dialekte und alle Schüler vor der verpflichtenden Wahl stellen, neben arabisch, sich einen Dialekt auszusuchen, fände ich besser, dies hätte wiederum noch größere organisatorische Probleme, noch mehr lehrer, geld, usw,
außerdem müsste ein riffi in einem Gespräch mit einem soussi immer noch auf Arabisch ausweichen, es gäbe keine amazigh Standart Sprache, die wiederum ihre Dialekte bedrohen würde.

Dies alles ist eine verzwickte Situation.

Meine Einstellung zum Königshaus, etc ist bekannt, ich glaube es könnte unter dem Königshaus aller höchstens schrittweise und ganz kleine fortschritte geben, aber die alle zu zentralistisch bleiben und nie ausreichend befriedigen werden.
Eine viel bessere und vor allem realistischere Vision als das was diese Vor-islam berberisten anbieten, wäre eine nach dem abtritt des Könighauses, eine vom Islam zusammengehaltene Förderation, die an regionalen Bedürfnissen angepasst werden müsste.
Die regionalen Dialekte werden beibehalten, das arabische und der Islam,
das wie ein Klebstoff fungiert sollte weiter beibehalten werden.
In einem regionaleren Marokko könnten regionale Medien und Amtsprachen im jeweiligen Dialekt aufgewertet werden.

Ja dies wäre eine vernünftige Vision, weit ab von diesen Verwirrungen, die wenn sie auf Konfrontationskurs bleiben wollen und sich vor allem gegen den Islam stellen wollen
Nur das wieder bekommen was sie selbst tätigen Konfrontation und am Islam werden sie sich verschlucken.


wa salam

Re: Berberisten #51083
23/03/05 10:54 AM
23/03/05 10:54 AM
Joined: Dec 2001
Posts: 386
Tamazgha
Massinissa Ait Kahina Offline
Member
Massinissa Ait Kahina  Offline
Member

Joined: Dec 2001
Posts: 386
Tamazgha
Azul
Tamazight, Je continue a dire non....




http://www.amazighworld.net/history/amazighophobia/morocco/index.php

Erkläre uns das Dr. Abid el Wahid


tudert i tmazight d tamazgha
-----------------------------
Re: Berberisten #51084
23/03/05 11:26 AM
23/03/05 11:26 AM
Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw
A
abid al wahid Offline OP
Mitglied
abid al wahid  Offline OP
Mitglied
A

Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw
Ich soll dir deine Propaganda seite erklären?
Ich soll dir deren Geistige Schubladen
und deren Propaganda Hass Einteilungen für dich nachvollziehen?


Mädchen 9law lik muchek, falls du das verstehst!
Die haben dir keine Gehirn Wäsche verpasst, die haben es glatt aufgefressen,
geh mal wieder in dein Unterforum und verbreite dein zeugs dort weiter.
Eine Liste die gegen diese Spinnerein sind, ist noch viel, viel, sehr viel länger,
das passt auf keiner Internet seite.

Erklär es dir selber Arme Kranke massinissa

Re: Berberisten #51085
23/03/05 11:54 AM
23/03/05 11:54 AM
Joined: Dec 2001
Posts: 386
Tamazgha
Massinissa Ait Kahina Offline
Member
Massinissa Ait Kahina  Offline
Member

Joined: Dec 2001
Posts: 386
Tamazgha
Azul
habe ich dich nicht genug gewürdigt? Entschuldige

Prof. Dr. Abid.

Und nun sei doch ein guter Muslim und erkläre es uns nochmal. Du weißt doch: Beschimpfungen sind Haram/Unislamisch.

Wir warte ganz ganz gepannt. Lass dir Zeit, um andere Wörte im Lexikon nachschlagen zu können. Aber vielleicht steht schon eine Art Rezept in deinenm selbst verfassten Koran?
Streng dich mal an!


tudert i tmazight d tamazgha
-----------------------------
Re: Berberisten #51086
23/03/05 02:09 PM
23/03/05 02:09 PM
Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw
A
abid al wahid Offline OP
Mitglied
abid al wahid  Offline OP
Mitglied
A

Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw
ich weiß schon das du ganz ganz gespannt mit liest,
es ist auch ein wunder das du aus deinem Unterforum dich mal hinausbegibst.

Allah möge die welt zusammenfallen lassen, wenn du jetzt der verteiler von Würde wärest.

und nochmals extra für dich:

ich hoffe Allah stärkt euch meinen wunsch anzunehmen, nicht mehr hier zu schreiben
oder schwächt euch in eurer anhänglichkeit

Re: Berberisten #51087
23/03/05 03:14 PM
23/03/05 03:14 PM
Joined: Dec 2001
Posts: 386
Tamazgha
Massinissa Ait Kahina Offline
Member
Massinissa Ait Kahina  Offline
Member

Joined: Dec 2001
Posts: 386
Tamazgha
Es scheint, als hätte ich dich überfordert. Eine simple Aufgabe habe ich dir gegeben, und zitierst irgend ein Schrott, den du im Forum liest.

Abid erinnert mich an die Romanfigur "Boualem" ("Die Überfahrt", Mouloud Mammeri), die das Leben hasst. "Neben den Suren des Koran und den Weisungen des Meisters war dies sein einziger Genuß, dem er sich
noch nicht versagte".
Diese Sorte von Geist hasst alles was schön und frei ist.
Man kann es auch beobachten: Frauen müssen sich komplett verhüllen ("ihre Reize verbergen"), wider Haut noch
Augen dürfen sichtbar sein, bei Männern herrscht eine ähnliche Kleidungsvorschrift, zudem müssen sie sich einen Bart wachsen lassen.

All das Schöne, von Allah erschaffene, verhüllen bzw. verachten.
Sogar gegen so etwas habe ich persönlich nichts, weil ich die Überzeugung vertrete, dass Religion/Glaube eine rein private Angelegenheit zu sein hat.

Was mich aber verwundert, ist die Tatsache, dass diese Sorte von "Muslime" behauptet, der Islam sei Tolerant; aber wehe man ist nicht der gleichen Ideologie, die sie vertreten.

Das Problem ist nicht der Islam, sondern die die es ausüben; nach ihre eigenen Auslegung.
Das hat er hier deutlich gemacht, als er feststellen musste, dass nicht alle Nordafrikaner/Imazighen (speziell die noch nicht arabisierten) Muslime seiner Gattung entsprechen.
Da hat er uns seine Toleranz unter Beweis gestellt.

Lieber @Abid, wenn du Menschen vom Islam überzeugen möchtest, dann solltest du nicht mit Drohungen an die Sache rangehen, versuche es mit Liebe.
Durch solche Typen ist der Islam weltweit in Verruf geraten.

Du weißt doch, @Abid, Allah ist der einzige wahre Richter. Also richte nicht über andere, denn das ist Haram/Verboten.

Niemand verbietet dir deine Religion auszuüben, also verbiete auch nicht das Recht auf eine andere Glaubensrichtung.

Ich frage mich, ob dich auch die Tatsache aufregt, dass es arabische Nichtmuslime, Schweinessende und Alkoholtrinkende gibt?


Das Problem, lieber @Abid (sorry: Prof. Dr. Abid Ettali), ist, dass man nie weiß wer an der anderen Leitung sitzt.
Mittlerweile besitzen auch Irrenanstalten einen Internetanschluss.
Ich empfehle dir in dein Zwangsjäckchen zu schlüpfen und die weiße Farbe zu genießen.

Bist du nicht unser @Midar? Bin mir eigentlich zu 100% sicher


Azul und shalom @jmxx

du warst, bist und wirst immer eine politische und ideologische Prostituierte bleiben.
Auf Deutsch gesagt: ein ******riecher.

Deine Bemühungen, den in dir brodelnden latenten Rassismus, mit Worten, wie Berberist usw, zu umhüllen wird nicht klappen.

Ich antworte nur deshalb auf dein Geschwafel, um den Imazighen zu sagen, dass sie sich nicht von solchen Lackaffen für Dumm verkaufen lassen sollen, nur weil du einige Wörte im Lexikon nachschlagen kannst.

Und hör auf immer so zu argumentieren, als sei Tamazight ein Geschenk, für den wir uns auf ewig, kniend dankbar zeigen müssten.

Du bist vielleicht ein Spätzünder, oder musste man dir den Text noch zusammentippen?
Was glaubst du warum die Mitglieder ausgetreten sind ?!!!

Mag sein, dass du es gewohnt bist den Zirkusklaun zu spielen.
Von solchen Gaucklern, sollten sich Imazighen in Zukunft nicht mehr in den Schlaf bequatschen lassen.

Also jamalchen, wir reden hier über Tamazight in ihrer eignen Heimat -TAMAZGHA- und nicht auf deine arabischen Halbinsel.
Vielleicht gelangt diese Tatsache irgendwann mal in dein verstaubtes Hirn.

So, ich verderbe mir nicht mehr den Appetit, in dem ich dein Erbrochenes hier lese.


tudert i tmazight d tamazgha
-----------------------------
Re: Berberisten #51088
23/03/05 03:37 PM
23/03/05 03:37 PM
Joined: Apr 2002
Posts: 1,370
Deutschland
J
jm Offline
Mitglied
jm  Offline
Mitglied
J

Joined: Apr 2002
Posts: 1,370
Deutschland
hallo Abid,

ich habe deine reaktion gerade gesehen und wegen zeitmangel eher nur überflogen. verzeih bitte.

darin scheinst du, einige aspekte der realität anzusprechen, die viele berberisten zu verschleiern versuchen und die in diesem forum von einigen anderen teilnehmern in form von gestellten fragen ansprechen. überhaupt ist diese thematik sowohl seitens des staats als auch der berberisten in sehr hastigen schritten angegangen und man lässt sich keine zeit, noch schlimmer, man erlaubt sich nicht ausreichend abstand, solch eine zentral wichtige frage zu behandeln.

doch bevor, ich weiter mache - ich habe leider nicht viel zeit - möchte eines, nein zwei dinge anmerken:

- unsere beiden sichten sind einander diametral entgegengestellt. so, wie ich die berberisten kritisiere, halte ich islamisten für viel gefährlicher; zur zeit die grösste gefahr für marokko. den ausgang ihrer kritik an die berberisten sowie ihre haltung tamazight und alledem gegenüber, was marokko und seiner geeschichte ausmacht, für gründlich fehl.

- deine reaktion zeigt, dass, wenn DU es willst, ein dialog mit dir möglich ist, der interessant und ergiebig sein kann. das hindert bisher eine art, in der du deine postings verfasst und in der du mit uns kommunizierst, die, unabhängig von den ideen, alles andere als dialogfähig ist und dich als einen radikalen autisten und extremisten vermittelt.

wir sind nur menschen und ich will dich keineswegs darin belehren, dass im islam der prophet ein mensch des dialogs und des vergebens war.

vielleicht wünschst du dir von allah, dass er dich nicht fern dieses forums bringt, sondern dass er dir mehr einsicht gibt, dass du mit etwas abstand schreibst, sei es nur der form halber; die ideen sind deine.

jm

Re: Berberisten #51089
23/03/05 04:19 PM
23/03/05 04:19 PM
Joined: Mar 2005
Posts: 66
Düsseldorf
reitshu Offline
Member
reitshu  Offline
Member

Joined: Mar 2005
Posts: 66
Düsseldorf
 Antwort auf:

ich hoffe Allah stärkt euch meinen wunsch anzunehmen, nicht mehr hier zu schreiben
oder schwächt euch in eurer anhänglichkeit
Du bist nicht der sprecher von Allah der ist kein Idot wie du .Ausserdem mein Allah ist stärker als deiner , wie du siehst dein Allah hat keine macht
um die ganze Leute hier auszuschliessen. und wenn du Tag und nacht ununterbrochen bietest.
Du bist halt n verwirte Araber wie viele die keine identität mehr haben .

und zu Ait Kahina
ich habe dir diesen idten im chach gehalten aber was soll das mit dem zeitschrifft .Soll diese dumme gesicht n Wissenschaftler sein ? der kann nicht mal seine Wäsche waschen er trägt immer denn gleichen jellaba und der sagt das das stinken in unsere welt mit parfum im paradies bezahlt werde . na sowas .Und in diese zeitung steht nur misst und mann kann sie nicht mal als klopapier benutzen .Jassin selbst war nie berbere
gewesen .Der sol ein Unehliches kind gewesen erzeugt von n Arabischen Krankenpfleger wärend eine Untersuchung. Sorry jassin es war nicht dein Schuld.

Re: Berberisten #51090
23/03/05 05:27 PM
23/03/05 05:27 PM
Joined: Dec 2004
Posts: 10
Hannover
N
Nouredine Offline
Junior Member
Nouredine  Offline
Junior Member
N

Joined: Dec 2004
Posts: 10
Hannover
Il s'agit d'une reflexion tenant compte du fait que nombres de mes concitoyens se sont convertis au christianisme en dépit des pressions sociales entretenues jusque là. J'ai remarqué la véhémence avec laquelle certains musulmans s'appliquaient pour déscendre en flammes les chrétiens. Ils les vouent aux gémonies.

Juste pour rire, j'ai parcouru l'ensemble de l'espèce de charabia démentiel des théoriciens de la Christianisation par les « Papas » de Kabyles volés aux leurs par les perfides Nosferatu colonisateurs. Les auteurs qui ont éclatés ici en de ridicules vents de fatuité et qui se gargarisent de divagations tragi loufoques sur la genèse de la christianisation des nôtres, sont en bonne voie pour le Nobel de l'incontinence mentale.
Et comme il n'y pas si loin, l'on parlait de minorité quant aux Kabyles, on réduit à une maigre poignée on ne sait selon quel calcul retors, mené par tel incommensurable génie de l'islam le nombre de chrétiens en Kabylie, effaçant purement et sournoisement leur présence ailleurs dans le pays. Pour noyer les chiens Kabyles on leur trouve la rage chrétienne tandis qu'ils pourrissent depuis quatorze siècle déjà de l'ebola .

Ainsi messieurs les experts en passé, les petits Mamamouchis de l'Histoire, la Kabylie est chrétienne depuis seulement 1830 et par la faute de d' inquisiteurs de blanc vêtus ? Diantre, Monique et Tertullien se sont drôlement plantés dans les dates ! ! ! Mais alors Caracalla était Mandigue, Cyprien était Huron et l'évêque Beneatus Mazacensis comme l'indique son patronyme, était Picte mais pas Berbères ( ne cherchez pas son lien avec les Mazaces berbères de l'Antiquité. Ou alors des « harkis » qui avaient des problémes avec l'espace-temps. Ouais, c'est sûrement ça… Selon vos doctes théorèmes, les Imazighen n'étaient, avant qu'Oqba, parangon de la tolérance comme chacun le sait, ne s'invite avec chez eux ses crasseux soudards , que de primitifs rebus de la préhistoire tirés de leur abysse civilisationnelle par les salvateurs versets . Et en bons statisticiens que vous espérez paraître osez sans honte lâcher des 99% staliniens quand vous comptez les musulmans en Kabylie.
Fantasmez jusqu'à la saillie de ces infidèles Kabyles chrétiens, mais tenez vous le pour dis, ils sont plus nombreux que vous ne le craignez . Eux aspirent à la liberté de croire, et à l'intimité de la foi pas à la théocratie dont vous les accusez de votre mirhab.
Catholiques de tradition millénaire , ou Protestants qui les rejoignent aujourd'hui, les chrétiens de Kabylie et du pays tout entier prouvent à tous que l'on peut s'affranchir du l'appelation islamo-arabe, et vivre selon des lois qui respectent et aiment l'être humain. Les semeurs de faux qui ambitionnent dans leur façon de burlesque de faire accroire que le christianisme est l'apanage des seuls Européens nous enseignent au moins deux principes. D'une part l'impénétrable brouillard de leur doctrine leur fait oublier que nous avons connu le message Christique avant nos voisins du nord ( éructez si ça vous chante, au temps d'Augustin, il y avait plus d'évêchés chez nous qu'en Gaule, en Ibérie ou en Germanie), et d'autre qu'ils associent en un inextricable enchevêtrement la race, la langue et la religion, conformément à ce qu'induit dans l'inconscient leur propagande.
Je connais les errances de l'Eglise et ses faiblesses. Je sais quelle lâche a été partie du clergé en de nombreuses occasions nord -africaines, je sais que nombre étaient au mieux paternalistes, au pire hautains et racistes bafouant leur devoirs de chrétiens et de religieux, mais je sais aussi tout ce que les Pappas ont consigné pour la postérité de notre peuple, combien aussi à la différence de ses camarades orientaux ils ont montré un intérêt pour nos mots, nos chants et nos rites, pour notre art et pour nos récits. Ils ont épargné de la poussières maintes traditions et maints objets, qui se seraient sans eux perdus à jamais. Et eux au moins, ils ont appris notre langue, ce que nul arabo-musulman non amazighe ne fit . Probablement ont-ils aussi trouvé chez les Kabyles cette étincelle de liberté et ce potentiel de grandeur qui faisait défaut ailleurs et qu'eux ont cultivé quand des gouverneurs comme ils le font toujours au Maroc voyaient en nous Berbères des subalternes rustres et sans culture.

Caius Flavius Valerius Aurelius Claudius Constantinus convoqua le concile de Nicée en 325, le premier concile oeucuménique , mais il ne décida pas quels étaient ou non les textes conformes et les erronés. Pour votre gouverne, il y a une Bible et quatre Evangiles suivis de textes additionnels de type épistolaire et caetera. Quant à Dihiya, il est vrai qu'elle était juive(ou probablement païenne). Fille de Tabeta, fils de Tifan, de la tribu aurésienne des Djerawas. De là conclure que tous les Juifs de notre terre s'y étaient réfugié depuis la première destruction du Temple de David, il y a un pas que même les Israélites ne prennent pas le risque de franchir tant nombreuses furent les tribus authentiquement berbères à choisir les lois de Moïse et de vrais sémites se berbériser.
La prochaine fois, cherchez et comparez par vous-même les éléments au lieu de les reproduire avec extravagance.
Vous aimez à entretenir vicieusement l'abscons amalgame entre chrétiens, parti de la France, et colonialisme. Vous prenez par contre un soin méticuleux à passer sous un silence compromis la colonisation de notre terre.
C'est le chef-d'œuvre de l'action arabiste et islamisante de ceux qui après s'être planqués au Caire et à Damas ont investi l'Algérie libérée par nos pères, que d'avoir conditionnés tel Pavlov les canins dociles et perméables que nous étions, et dressé à donner la papatte à leur sifflet puis mordre sur ordre l'épouvantail européen. Nos relations avec la France n'ont pas toujours été tendres, pourtant, en quantité, des Kabyles dès l'ébauche de la présence Française chez nous, dès 1830, partaient s'établir dans l'hexagone y chercher fortune, s'instruire parfois et réussir aussi. Et il n'est pas une famille dans nos monts, qui n'a un proche parent ou un lointain cousin parti pour aider les siens dès l'aube de 1900. Combien se sont dirigé vers l'est ? Combien le font maintenant ?

L'utopie n'est pas d'espérer un Christianisme triomphant ( ce n'est pas sa mission ), mais d'attendre que les musulmans dans leur ensemble s'adoucissent envers nous et évoluent vers la modernité et les valeurs contemporaines dans lesquelles nous nageons, nous, en poissons depuis sans doute les Mechtoïdes.
Aussi, s'il y a une crainte de voir naître une théocratie en Afrique du nord, ce n'est pas du côté des chrétiens qu'il faut tourner les yeux. Du reste l'air de rien, nous sommes en plein dedans depuis que l'Islam est religion d'Etat en Algérie… Comme le dit le Coran ? « L'Islam redeviendra l'étranger qu'il a commencé par être », et nous, nous avons pris date avec les musulmans.

Re: Berberisten #51091
23/03/05 07:27 PM
23/03/05 07:27 PM
Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw
A
abid al wahid Offline OP
Mitglied
abid al wahid  Offline OP
Mitglied
A

Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw
 Antwort auf:
All das Schöne, von Allah erschaffene, verhüllen bzw. verachten.
jetzt hast du dich als dumm geouted

 Antwort auf:
Sogar gegen so etwas habe ich persönlich nichts, weil ich die Überzeugung vertrete, dass Religion/Glaube eine rein private Angelegenheit zu sein hat.
und jetzt hast du den gipfel der dummheit erreicht,
das meinst du doch nicht ernst, oder ?
du bringst deinen Kuffar glauben vollkommen und überall mit ein und willst diesen gerne verwirklicht sehen und propagierst ihn und erzählst von "rein privater angelegenheit"

oder meinst du nur muslime sollen ihren Glauben zu Hause einschlissen, und du kannst unbehelligt deinen überall einbringen,
da hast du dich verrechnet,
du hast damit den mount everest der Dummheit erklommen, von dir erwarte ich sowieso nicht mehr viel.

nochmals für die begriffs schwerfälligen:
ich hoffe Allah stärkt euch meinen wunsch anzunehmen, nicht mehr hier zu schreiben
oder schwächt euch in eurer anhänglichkeit


Ihr habt sogar ein ganzes unterforum nur für euch, also ein letztes mal verzieht euch alle,
schaut lieber unterm computertisch, durchsucht eure wohnung, vieleicht lauert schon ein araber irgendwo,
oder studiert euren ahnenbaum mal genauer,
vieleicht seit ihr alle schon Bastarde und habt längst arabisches blut in euch.
Astaghfirullah

#################################################


Salam JM

ich werde dir auch noch zur gegebener zeit antworten, hab jetzt auch keine zeit,
lassen wir uns nicht stören von denen die von diesem thread anscheind nicht mehr loskommen werden und lieber ihren kopf gegen die wand rammen, als nicht in diesem ihnen liebgewordenen thread zu antworten.

Das wir diametral einander stehen kann schon sein, wenn du Muslime in der vergangenheit nicht verteidigen wolltest, deine manchmal sehr verwestlichten analysen gegenüber Muslime verwendest und drüber stülpen wolltest,
standen wir uns schon paar mal frontal gegenüber, dann macht es auch Bumms,
aber kheir inshallah,
Allah ist der, der vergeben kann,
deshalb stehe ich nie jemanden verbohrt gegenüber
und bitte selbst immer um Vergebung

und Ich hoffe natürlich,
sogar aus ganzem herzen das Allah swt Inshallah mir weiterhin in der zukunft, immer und überall mehr Einsicht und wissen zu vermittelen,
ich hoffe bei dir auch,
und hoffe du findest irgendwann zur Rechtleitung und zur Gemeinschaft zurück, inshallah.

Ich will aber nicht über den Islam hier in diesem thread sprechen, das ist ein anderes Thema.Zu Islamisten will ich noch was kurz hinzufügen, dies ist einer dieser Begriffe von außen nach Marokko importiert
und wenn man ihn schon anwenden will, dann fair
Marokko ist dann schon ein islamistisches Land,
es müsste dann auch das königshaus Islamisten genannt werden, den deren legitemität liegt alleine im islam, Amir Mouminin, usw.

ist aber alles nicht thema des threads,

ich würde von dir gerne mehr über die wichtigen Belange von imazighen und über diese Vor-Islam im jahre 2599 lebende Berberisten lesen.

Mal sehen ob Karim noch was zu schreiben hat
und von Rima würde ich auch gerne ein paar zeilen lesen, es kann doch nicht sein,
das nur ich sie aufgeregen konnte,
von najib wäre auch nicht schlecht, er ist sicherlich weit aus mehr "marokkaner",
als vereinsamte im ausland träumende super-reich riffis.

Es wäre doch schade wenn dieser thread nur mit
beiträgen von Wildschwein grillenden Großreich rassisten zu getextet und untergehen würde,
ich hätte nämlich auch keine lust mehr zu antworten, wie leider so viele anscheind auch.

Kheir inshallah


wa salam

Re: Berberisten #51092
23/03/05 08:00 PM
23/03/05 08:00 PM
Joined: Dec 2001
Posts: 386
Tamazgha
Massinissa Ait Kahina Offline
Member
Massinissa Ait Kahina  Offline
Member

Joined: Dec 2001
Posts: 386
Tamazgha
@Abid el wahid alias @Midar
mara tettischek takhna nnek, kemzit.
Schek temsarak am ij in aqzin, wenni gharek ghayessiwren, akhas tzud. Am aqzin immuzzaren.

Temsarak am ij n aghyul, mara ggin khak idurar, atinid: anid khafi.

Ksennak reknina, nick tawred zi taddart n ibuhaliyen?

Hi Du helle Birne. Du hast immer noch nicht deine Aufgabe erfüllt. Ich kann wohl annehmen, dass du lesen kannst?

Ich weiß nicht was dich juckt, du Hassprediger, Bruder Djihad.
Bist du etwa von jene Sorte, die sehr leicht in die Luft gehen? wenn du verstehst was ich meine.

Du Lackaffe, wann hörst du auf Hass zu predigen?

Soll ich dich als Redner in in den Rif oder in die Kabylei einladen? Sie werden dir mit sicherheit gespannt zuhören!!
Du hasst sehr viel gutes zu erzählen. Als Co-Assimiltor kannst du deinen arabischen Rassisten @Jm mitnehmen.

Es ist zwecklos, mit islam-bathisten-junkie zu diskutieren. Immer dieser Islamwahn.

Ich habe ja das gleiche gelernt wie du in der Moschee.
Gehorchen und Maul halten


tudert i tmazight d tamazgha
-----------------------------
Re: Berberisten #51093
23/03/05 08:16 PM
23/03/05 08:16 PM
Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw
A
abid al wahid Offline OP
Mitglied
abid al wahid  Offline OP
Mitglied
A

Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw
 Antwort auf:
@Midar
wer soll das sein ?
hat die paranoia deinen Nacken schon so im griff ?


 Antwort auf:
Ich habe ja das gleiche gelernt wie du in der Moschee.
Gehorchen und Maul halten
von wem den ?
deinen islam-bathisten-junkie Eltern ?
deinen islam-bathisten-junkie verwandten ?
von den islam-bathisten-junkie Freunden deiner Eltern ?
hast du deine eltern schon von der araberideologie wegbekommen, haben sie mit dir schon das neue jahr 2599 gefeiert
und einen wildschwein braten für ihre prinzessin serviert ?

nochmals für die begriffs schwerfälligen:
ich hoffe Allah stärkt euch meinen wunsch anzunehmen, nicht mehr hier zu schreiben
oder schwächt euch in eurer anhänglichkeit


Ihr habt sogar ein ganzes unterforum nur für euch, also ein wirklich letztes mal verzieht euch alle,
schaut lieber unterm computertisch, durchsucht eure wohnung, vieleicht lauert schon ein araber oder irgendein midar irgendwo,
oder studiert euren ahnenbaum mal genauer,
vieleicht seit ihr alle schon Bastarde und habt längst arabisches blut in euch.
Astaghfirullah

Re: Berberisten #51094
23/03/05 10:43 PM
23/03/05 10:43 PM
Joined: Mar 2005
Posts: 132
Duisburg
Imad Offline
Member
Imad  Offline
Member

Joined: Mar 2005
Posts: 132
Duisburg
Hey Abid

 Antwort auf:
falls nicht hat deine aufdeckungstour nur eins entblösst, ein verschmutztes Kätzchen,
das gerne ein strahlender tiger wäre.
Hast du schon mal eine schmutzige Katze gesehen ??? Wenn du jetzt ja sagst, lügst du !!!

 Antwort auf:
Ihr habt sogar ein ganzes unterforum nur für euch, also ein wirklich letztes mal verzieht euch alle,
Was passiert wenn nicht ??? Tötest du uns dann alle ? Bist bestimmt schon dabei deinen Säbel zu schleifen, du Salsasäbel, du !!!

Re: Berberisten #51095
23/03/05 11:35 PM
23/03/05 11:35 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo

das mit den schmutzigen katzen kann ich bestätigen.
die gibts wirklich und nicht zu selten.
ich hab schon oft welche gesehen.
das sind natürlich keine stubentiger.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Berberisten #51096
24/03/05 12:52 AM
24/03/05 12:52 AM
Joined: Aug 2002
Posts: 1,254
Mannheim
D
Dolphin Offline
Mitglied
Dolphin  Offline
Mitglied
D

Joined: Aug 2002
Posts: 1,254
Mannheim
Sorry, Leute, als unbeteiligter kann ich hier nur mit dem Kopf schütteln. Jede Seite entwertet sich so gut sie kann und nicht zu knapp. Argumente? Fehl am Platz, Beleidigungen? Ja, aber Hallo. das ist ja keine Werbung für die eigene Sache, sondern denkbar sind nur 2 Motivationen für so nen Unsinn:
1. Egozentrik
2. Propagandafunktion, schließen der eigenen Reihen über Abwertung der Gegenseite.

1. wird es immer geben, 2. hat noch nie dauerhaft was zustande gebracht.

macht weiter so, hardcoreforisten ergötzen sich an so was

Re: Berberisten #51097
24/03/05 01:59 AM
24/03/05 01:59 AM
Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw
A
abid al wahid Offline OP
Mitglied
abid al wahid  Offline OP
Mitglied
A

Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw
Salam Najib

\:\) du bist aufjeden Fall in Marokko

Hallo Dolphin

wenn es noch keine argumente gab
hättest du ja jetzt damit anfangen können,
ich warte ja selbst darauf ungestört argumente auzutauschen,
aber weiß auch mit wem das nicht geht
und nicht machen werde,
da du ein Unbeteiligter bist,kann ich dich aber verstehen, das du nicht verstehts.

ist nicht schlimm, ich verstehe manche aufgeregtheiten in deutschland auch nicht.


wa salam

Re: Berberisten #51098
24/03/05 02:23 AM
24/03/05 02:23 AM
Joined: Aug 2002
Posts: 1,254
Mannheim
D
Dolphin Offline
Mitglied
Dolphin  Offline
Mitglied
D

Joined: Aug 2002
Posts: 1,254
Mannheim
hallo abid,

Argumente..."hättest du ja jetzt damit anfangen können"
nein in diesem thread bin ich nur um mich zu informieren... leider nicht möglich, da Propaganda gegen Egozentrik kämpft.

"da du ein Unbeteiligter bist,kann ich dich aber verstehen, das du nicht verstehts."

Diese Rethorik ist mir us den 80er Jahren auch bekannt, ebenfalls propaganda

Re: Berberisten #51099
24/03/05 03:06 AM
24/03/05 03:06 AM
Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw
A
abid al wahid Offline OP
Mitglied
abid al wahid  Offline OP
Mitglied
A

Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw
Salam

Egozentrisch soll ich wohl sein, oder ?
\:\)

Du liegst falsch und kennst mich nicht !

 Antwort auf:
das ist ja keine Werbung für die eigene Sache
dafür war und bin ich nicht hier,
ist der falsche platz und waäre auch völlig unütz, vergeudete zeit,
ich bestaune schon eine massinissa,
die tagtäglich neue links für ihre sache,
an der sie glaubt verlinkt, ich weiß gar nicht wer sowas überhaupt liest und wenn das interessiert, sie vieleicht auch nicht,
aber denoch zieht sie es immer weiter durch
und tippt ihre links herein.

ich mache eingentlich genau das gleiche wie du
 Antwort auf:
nein in diesem thread bin ich nur um mich zu informieren
Das mache ich auch
1.was andere darüber so denken
und
2.mir die Reaktionen einiger Anhänger dieser von mir beschrieben gruppen genauer anzusehen

wie bekommt man reaktionen, die tieferblicken lassen, die nicht groß durchdacht sind unter einem schein versteckt werden, in gewählter sprache ausgetragen werden, sondern reaktionär frei heraus gesagt werden, was im innersten verborgen ist und was da so vor sich geht.

Genau man verteilt ohrfeigen, um aufzurütteln,
macht radau und kitzelt solange bis was kommt.

Ich finde der thread hat im zweiten punkt einiges zu tage gebracht und habe einiges mehr lernen können, obwohl der erste punkt mich auch interessiert hätte.

die wortfetzereien sind unwichtig,
die emotionalen reaktionen und auch so manch
tiefer blickender unbewußte sprachgebrauch,
sagt viel mehr aus, als eine freundlich, nette hochgestochene rede, die vieles verdecken will.

vieleicht kannst du doch noch einiges aus dem thread herausziehen, wenn du genauer liest,
ich fand einiges neues und sehr interessantes.


wa salam

Re: Berberisten #51100
24/03/05 09:09 PM
24/03/05 09:09 PM
Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw
A
abid al wahid Offline OP
Mitglied
abid al wahid  Offline OP
Mitglied
A

Joined: Jul 2004
Posts: 732
nrw
Salam JM

ich würde dich gerne fragen:
wen genau du in Marokko,
die bezeichnung "Islamist" gibst, wo genau du die Grenzen ziehst, das würde mich mal interessieren.

Um einen kleinen Einblick zu gewähren,
eine kleine Rückschau auf die letzten Kommunalwahlen in Marokko
das ein wenig mehr licht in Marokkanische Verhältnis bringen könnte,
wo ein grossteil der Marokkaner stehen könnte, zur welcher Richtung sie tendieren,
wenn es freie Wahlen geben würde, und wer freie Wahlen gewinnen könnte

Bei den letzten Kommunalwahlen wurde die PDJ, die einzige zugelassene Islam Partei,
(von all den Islam Gruppen und Parteien, die gerne auch zugelassen werden wollen, aber nicht zugelassen sind wollen wir mal nicht reden),
die zweitstärkste Kraft, obwohl die PJD
in der Hauptstadt Rabat,
in Casablanca,
in Fes,
in Tanger,
in Marrakech,
in Agadir
und anderen Großstädten
jeweils nur in der hälfte der Wahlkreise antrat,
landesweit sogar nur in einem fünftel der Wahlkreise zur Wahl standen.
!ÜBERALL!, wo sie kandidierte, die Wahlkreise gewann, außer in Sale, die Hochburg von Scheikh Jassins Partei, die aber nicht zur Wahl stand und der PJD nicht die stimmen geben wollte.


Um meine frage zu präzisieren an dich JM,
zählt die PJD für dich zu den "Islamisten",
und deren Wähler auch ?
Falls nicht wo ziehst du die grenzen genau ?
sind es vieleicht die Gruppen, die genau wie vom Königshaus beschlossen nicht zur wahl stehen dürfen, da sie ihre kritik sofort ganz oben beim namen nennen, wenn es sowas wie freie rede geben würde ?
zählen deren anhänger, die derzeit zu den nicht Wählern zählen auch zu "Islamisten" ?
(deren zahl ganz neben bei ist völlig unbekannt)
und die letzte frage, findest du die beschränkungen der PDJ und nicht zulassung von anderen Parteien zulässig ?
präzisiere doch bitte etwas genauer,
falls du es willst,
ich werde mich nicht streiten oder so,
ich will nur deine sichtweise etwas genauer kennenlernen wollen, es können sich auch andere dazu einschalten und ihre grenz ziehung etwas genauer präzisieren, damit dieser sehr unscharfe Begriff etwas besser sichtbar wird, den derzeit fällt alles darunter,
AL QAIDA, PDJ,.....bis zu mir und andere Muslime, die vieleicht jeden freitag in einer Moschee beten gehen.
für mich ist das alles sehr, sehr schwammig.

du könntest dazu noch sagen wen hättest du gewählt oder würdest du überhaupt wählen ?


ich meinerseits würde derzeit nicht wählen,
aber wäre dafür alle parteien zu zulassen,
wenn sich das Königshaus in allem raushalten würde, keinen in den untergrund zu drängen,
und jetzt kommt es,
sogar die Vor-islam Berberisten !!!!!!!!!!

Baraka Allahu feek


wa salam

Re: Berberisten #51101
25/03/05 01:55 AM
25/03/05 01:55 AM
Joined: Aug 2002
Posts: 1,254
Mannheim
D
Dolphin Offline
Mitglied
Dolphin  Offline
Mitglied
D

Joined: Aug 2002
Posts: 1,254
Mannheim
hallo Abid

du hast mich falsch verstanden

"Egozentrisch soll ich wohl sein, oder ?"
nein, ich sagte "1. Egozentrik (oder)
2. Propagandafunktion, schließen der eigenen Reihen über Abwertung der Gegenseite.

"Du liegst falsch und kennst mich nicht !"

regelmäßig lieg ich richtig \:\)

Natürlich kenne ich dich, du bist abid al wahid aus dem Marokkoforum, ein internet nick, ein überzeugter Muslim, redegewandt, verbal ein Rabauke, manchmal ein "Klopper", nicht mehr und nicht weniger. So und nicht anders nehme ich dich wahr, weil so und nicht anders stellst du dich dar. Und du bist ein Vertreter der Gruppe die du hier repräsentierst und nur so wie du dich darstellst, wirst du hier wahrgenommen, weil was du nicht darbietest, kann auch nicht hier wahrgenommen werden..

...Du hast recht, in Wirklichkeit kannst du jemand anders sein, dann wärst du ein Lügner/Heuchler, das kann ich natürlich nicht ausschließen. Ich kenne nur Dein hier gezeigtes Bild, Muslim, redegewandt, ...

"wie bekommt man reaktionen, die tieferblicken lassen, die nicht groß durchdacht sind unter einem schein versteckt werden, in gewählter sprache ausgetragen werden, sondern reaktionär frei heraus gesagt werden, was im innersten verborgen ist und was da so vor sich geht. Genau man verteilt ohrfeigen, um aufzurütteln, macht radau und kitzelt solange bis was kommt."

Das spricht für den Egozentriker wie für den Propagandabeauftragten, ich kann mich immer noch nicht entscheiden.

"ich fand einiges neues und sehr interessantes."

das geht mir auch so, deshalb bin ich regelmäßig im Marokko forum, und regelmäßig in Marokko.

viele Grüße

Re: Berberisten #51102
26/03/05 04:10 PM
26/03/05 04:10 PM
Joined: Nov 2004
Posts: 94
Bergisch Gladbach
I
izem69 Offline
Member
izem69  Offline
Member
I

Joined: Nov 2004
Posts: 94
Bergisch Gladbach
Hallo zusammen,
der französische Text gegen die Berberisten in Algerien stammt von algerischen Islamisten und hat mit Marokko nichts zu tun.

Wer sind Imazighen:
Menschen, die Tamazight sprechen oder sich als Imasiren fühlen.

Wer sind die Masiristen:
Menschen, die sich als Masiren verstehen, sich organisieren, um gegen die Arabisierung und Entfremdung der stummen Masiren zu agieren. Die Masiristen setzten sich für für die Durchsetzung der politischen und kulturelen Rechte der Masiren ein.

Die masirische Bewegung ist eine Protestbewegung :
Eine Protestbewegung entsteht immer, wenn eine Gruppe, Kultur oder ein Volk diskriminiert oder bedroht ist. Diese Gruppe formuliert dann politische Foderungen an den Staat.

Sind die Islamisten eine Protestbewegung ?
Nein, weil der Islam ( als Ideologie, Religion und Thema der Islamsiten ) nicht bedroht ist. Die Islamisten reden den Menschen ein, der Islam sei beroht, aber die Zahl der Muslime in der Welt sagt etwas anderes. Im Gegenteil, der politische Islam bedroht viele Gruppen.

Re: Berberisten #51103
26/03/05 11:42 PM
26/03/05 11:42 PM
Joined: Apr 2002
Posts: 1,370
Deutschland
J
jm Offline
Mitglied
jm  Offline
Mitglied
J

Joined: Apr 2002
Posts: 1,370
Deutschland
hallo,

>> der französische Text gegen die Berberisten in Algerien stammt von algerischen Islamisten und hat mit Marokko nichts zu tun.

den kampf der algerischen berbisten nach marokko zu importieren bzw. die mazighische frage in marokko zu kabylisieren ist hingegen völlig zulässig. so zulässig, dass tamazgha utopia im mazighistischen diskurs weder geografische grenzen noch sozio-historische spezifika kennt !

ich habe von der ersten zeile aus erkennen können, dass es sich um einen algero-islamistischen text handelt, doch dachte ich, es sollen unsere marokkanischen berberisten mal spüren, wie es schallt, eine nationale frage in das falsche kleid zu stecken.

deine beschreibung von berberisten und bewegung scheint mir überziogen zu sein. in marokko sind die berberisten häufchen von diversen bis zerstrittenen vereinen, die das volk generell ignoriert und es muss einiges her, um eine bewegung bewegung zu nennen.

gruss
jm

Page 1 of 3 1 2 3

Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Search

Forum Statistics
Forums17
Topics18,515
Posts164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Popular Topics(Views)
614,297 Strassenverkehr
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1