Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 1 of 2 1 2
Auswandern nach Marokko #164511
11/01/18 12:24 PM
11/01/18 12:24 PM
Joined: Jan 2018
Posts: 11
Deutschland
V
Vani1104 Offline OP
Junior Mitglied
Vani1104  Offline OP
Junior Mitglied
V

Joined: Jan 2018
Posts: 11
Deutschland
Hallo zusammen,

vielleicht kann der ein oder die andere mir helfen.

Ich (30 J.) bin seit 4 Jahren mit einem Marokkaner zusammen. Er hat hier Studiert und den Deutschen Pass. Da er hier in Deutschland keinerlei Familie hat, hatte er gleich zu beginn unserer Beziehung gesagt, das er irgendwann wieder zurück nach Marokko möchte.

Ich konnte das Land und Leben dort bereits gut kennenlernen. Auch mit seiner Familie passt es sehr gut, trotz der Sprachprobleme. Ohne Finanzielle Rücklagen würden wir jedoch diesen Schritt nie gehen. Auch ohne einen festen Job würde er nicht zurück gehen.

Eventuell werden wir dieses Jahr noch Heiraten.

In verschiedensten Foren habe ich immer unterschiedliche Infos gelesen und versuche es daher hier.

Was muss ich oder wir machen, damit ich eine Aufenthaltsgenehmigung erhalte? Ich hatte gelesen, das monatlich auf mein Marokkanisches Konto dann ein gewisser Geldbetrag eingehen muss. Zu beginn werde ich jedoch wohl nicht arbeiten, da es mir Sprachlich doch noch sehr fehlt (französisch) und wir gerne auch Kinder möchten. Auch habe ich gelesen, das man als Ausländer nicht bei einer Marokkanischen Firma angestellt sein darf und man nur die Möglichkeit hätte, in eine Selbständigkeit zu gehen.

Wie war es bei euch als Ihr den Schritt gegangen seit nach Marokko Auszuwandern?
Welchen Sprachlichen Hintergrund hattet ihr?

Ich freue mich über eure Erfahrungen und Infos.

Liebe Grüße aus dem regnerischen Mannheim

Vanessa Winken3

Re: Auswandern nach Marokko [Re: Vani1104] #164512
11/01/18 05:40 PM
11/01/18 05:40 PM
Joined: Jun 2009
Posts: 505
Marokko Rabat
samia_nadia Offline
Mitglied
samia_nadia  Offline
Mitglied

Joined: Jun 2009
Posts: 505
Marokko Rabat
Hallo Vanesssa

Ich kann die Sprache immer noch nicht richtig und das seid 11 Jahren in denen ich in Marokko lebe. Das war aber nie ein Hinderniss für mich.Ich komme hier super zurecht.
Für den marokkanischen Aufenthalt brauchst Du selber nichts, außer einen Lebensmittelpunkt, also sprich eine gemeinsame Wohnung mit deinem Mann. Ihr müsst dann den Mietvertrag vorweisen und dann noch paar andere Kleinigkeiten, wie Heiratsurkunde, stromrechnungen, Telefonrechnungen.Dein Mann braucht einen Arbeitsvertrag nicht du.
Also du must nicht arbeiten gehen.
Nur must du bedenken das du sobald du den marokkanischen Aufenthalt hast, darfst du nicht mehr mit deinem deutschen Führerschein in Marokko Auto fahren, sondern brauchst dann den marokkanischen Führerschein. Wird zwar selten oder gar nicht kontrolliert aber solltest du wissen.
Viele Grüsse aus Rabat
Samia


TRANSPORT

Unser Marokkanischer Lebensmittelladen auch hier kann Ware abgegeben werden
http://www.facebook.com/pages/Casablanca-Stuttgart/259686347420601


Email
halimtransport@yahoo.de
Re: Auswandern nach Marokko [Re: samia_nadia] #164513
11/01/18 06:06 PM
11/01/18 06:06 PM
Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
Hallo Vanessa!
Mir wurde gesagt, dass es bei dem Verbot für Firmen in Marokko, Ausländer einzustellen, Ausnahmen gibt. Dafür müsste es ein Job sein, für den sich kein Marokkaner finden lässt. Mich könnte eine Sprachen-Schule also durchaus als Deutschlehrerin einstellen, wenn sie keinen Marokkaner finden, der die Kriterien erfüllt (also Deutsch Muttersprache und entsprechende Ausbildung und Erfahrung).
Ich habe sozusagen marokkanische Familie (eigentlich die Familie meiner Mitbewohnerin, aber die sehen mich als Familienmitglied ...). Auf meinen Einwand, dass ich nicht dableiben kann, wegen der Aufenthalts- bzw. Arbeitserlaubnis, bekomme ich immer diese Antwort. Also, dass Deutschlehrer gesucht würden und ich ganz sicher keine Probleme hätte. Keine Ahnung, ob es stimmt.
Noch bin ich in Spanien, weil ich eben weiß, dass Auswandern nicht so einfach ist und gut überlegt werden sollte. Ich bin ja vor über 25 Jahren nach Spanien ausgwandert, weiß also, wie schwer es ist, sich durchzubeißen. Das Problem ist, wie auch nicht, das liebe Geld. Ich bin hier zwar nicht arbeitslos, aber unterbeschäftigt (zu wenig Stunden), werde also mal kaum Rente bekommen. Sozusagen Altersarmut garantiert als Preis für das Auswandern. Bereut habe ich es trotzdem nie und Spanisch spreche und schreibe ich mittlerweile auf Muttersprachlerniveau.
Mit Darija sieht es da anders aus. Ich verstehe zwischendurch ein paar Brocken, kann im Laden um die Ecke Brot und Milch kaufen, aber das war es dann so ziemlich. Französisch geht einigermaßen. Gut ist anders, aber es reicht, um mich zu verständigen. Die Marokkaner haben übrigens bei Englisch unglaublich aufgeholt. Die Jugendlichen / Studenten aus "meiner" Familie sprechen richtig gut Englisch. American English, weil es im Mohammedia so ein Ami-Sprachzentrum gibt, wo die hingehen.
Ich an deiner Stelle wäre, sagen wir mal, optimistisch, aber ohne rosarote Brille. No risk, no fun. Bei mir ist das Problem halt leider das Alter. Also selbst wenn alles jobmäßig für mich so gut laufen würde, wie behauptet wird, hätte ich nicht mehr genügend Jahre vor mir, um genug für die Rente zu sparen. Das ist der Hauptgrund, weshalb ich zögere. Hier in Spanien zwar auch nicht, aber wenigstens steht mein Rentenkonto nicht komplett auf Null.


LG
Re: Auswandern nach Marokko [Re: 21merlina] #164519
11/01/18 10:49 PM
11/01/18 10:49 PM
Joined: Dec 2017
Posts: 30
Schweiz
M
Maria2511 Offline
Mitglied
Maria2511  Offline
Mitglied
M

Joined: Dec 2017
Posts: 30
Schweiz
Liebe Vanessa

es gibt sehr viele internationale Firmen, die auch "ausländische Bewerber" einstellen, wenn lokal keine geeigneten Fachkräfte zur Verfügung stehen. Es muss halt nur seitens des Unternehmen gut begründet werden.

Meine Firma ist ein Grosskonzern mit einer Niederlassung in Casablanca...dort arbeiten viele sogenannte "Expats" aus aller Herren Länder, bevorzugt USA..und glaub mir, die Amis sprechen seeeeeeeehr selten französisch.

In den Grossunternehmen in Marokko wird "english" gesprochen und Merlina hat Recht: Die Jugend von heute in Marokko spricht zum Teil richtig richtig gutes English...ich bin immer wieder happy, wenn ich dann mal in Marokko kein französisch reden muss, sondern auf englisch plaudern kann. Darija maghrebia spreche ich, allerdings reicht es nicht für tiefgründige Gespräche über z.B.Trump & Co. :-)

Herzliche Grüsse sendet Dir

Maria

Re: Auswandern nach Marokko [Re: Vani1104] #164522
12/01/18 02:32 PM
12/01/18 02:32 PM
Joined: Jun 2016
Posts: 137
Deutschland - Salé
G
granny_martha Offline
Mitglied
granny_martha  Offline
Mitglied
G

Joined: Jun 2016
Posts: 137
Deutschland - Salé
Also ich war in Marokko und konnte keine Arbeit finden. Dabei spreche ich gut Französisch und Englisch/Deutsch auf Muttersprachler-Niveau. Aktuell bin ich ca. 20-30 min von Mannheim in Hessen. Laut Botschaft hieß es damals, dass nur 3 % in Marokko bleiben, weil sie es schaffen sich selbstständig zu machen oder eine fixe gut bezahlte Arbeit finden.

Re: Auswandern nach Marokko [Re: Vani1104] #164523
12/01/18 02:51 PM
12/01/18 02:51 PM
Joined: Jan 2018
Posts: 11
Deutschland
V
Vani1104 Offline OP
Junior Mitglied
Vani1104  Offline OP
Junior Mitglied
V

Joined: Jan 2018
Posts: 11
Deutschland
Hallo meine lieben,

vielen Dank für eure tollen Antworten.

Ich habe hier in Deutschland einen Job, in dem ich gut verdiene. Selbst spare ich mir so viel Geld wie es geht, damit ich in der Anfangszeit selbstständig bleibe.

Französisch ist für mich der Horror smirk da kann ich mehr auf Marokkanisch sagen. Die nötigsten Dinge kann ich aus einem Mischmasch Französisch,Englisch und Marokkanisch ist immer sehr spannend. Seine Familie ist sehr bemüht und hat mich sehr ins Herz geschlossen und wird uns sehr unterstützen wodurch es jedoch nicht einfach werden wird.Ich gehe mit ihm zusammen das Risiko ein denn auch er sagt selbst, wenn es nicht klappt, gehen wir wieder nach Deutschland zurück.

@granny martha ich wohne nicht in Mannheim sonder auch in Hessen aber Viernheim kennt man halt fast nicht laugh

Ganz liebe Grüße
Vanessa

Re: Auswandern nach Marokko [Re: Vani1104] #164524
12/01/18 03:08 PM
12/01/18 03:08 PM
Joined: Dec 2017
Posts: 30
Schweiz
M
Maria2511 Offline
Mitglied
Maria2511  Offline
Mitglied
M

Joined: Dec 2017
Posts: 30
Schweiz
Hallo zusammen

gehört vielleicht auch ein wenig Glück dazu, einen Job in Marokko zu finden oder man hat einfach - wie hier auch - viel Vitamin B.

Viele machen sich halt selbständig mit ihren marokkanischen Partnerinnen/Partnern, aber da muss man halt auch schon die "zündende Idee" haben, vor allem, wenn man davon leben will/muss.

Ich werde in Marokko auch irgendeiner Tätigkeit nachgehen, aber eher "just for fun" und nicht, weil ich das Geld zum Leben brauche. Wenn ich dann dabei ein paar Dirham verdienen kann, um so besser.

@Vanessa...bin auch allergisch gegen französisch...verdanke ich meine Französischlehrerin aus früheren Jahren, die mir jegliche Freude an dieser Sprache genommen hat.

Allen Auswanderhungrigen gutes Gelingen!

Re: Auswandern nach Marokko [Re: Vani1104] #164526
12/01/18 04:58 PM
12/01/18 04:58 PM
Joined: Oct 2010
Posts: 85
Marrakech Morocco
M
Marc99 Offline
Mitglied
Marc99  Offline
Mitglied
M

Joined: Oct 2010
Posts: 85
Marrakech Morocco
Hallo,
also Arbeit sollte kein Problem sein und man kann auch via Internet einer Arbeit nachgehen. Das ist mit Sicherheit das geringste Problem. Ich habe jedes Monat mein Einkommen, teile mir meine Zeit selber ein. Also wer sagt er sei schwer eine Arbeit zu finden, wer arbeiten möchte findet auch eine!


Tel : +212 619 561 731
Re: Auswandern nach Marokko [Re: Marc99] #164527
12/01/18 06:34 PM
12/01/18 06:34 PM
Joined: Dec 2017
Posts: 30
Schweiz
M
Maria2511 Offline
Mitglied
Maria2511  Offline
Mitglied
M

Joined: Dec 2017
Posts: 30
Schweiz
Original geschrieben von: Marc99
Hallo,
also Arbeit sollte kein Problem sein und man kann auch via Internet einer Arbeit nachgehen. Das ist mit Sicherheit das geringste Problem. Ich habe jedes Monat mein Einkommen, teile mir meine Zeit selber ein. Also wer sagt er sei schwer eine Arbeit zu finden, wer arbeiten möchte findet auch eine!


Oh cool...was machst Du denn beruflich, wenn man fragen darf... smile

Re: Auswandern nach Marokko [Re: Vani1104] #164529
12/01/18 08:01 PM
12/01/18 08:01 PM
Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
B
Bilal_Khatabio Offline
Mitglied
Bilal_Khatabio  Offline
Mitglied
B

Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
Original geschrieben von: Vani1104

Zu beginn werde ich jedoch wohl nicht arbeiten, da es mir Sprachlich doch noch sehr fehlt (französisch) und wir gerne auch Kinder möchten.


Hallo Vani
In Marokko spricht man Arabisch also warum erst Französisch lernen und nicht Arabisch? Ein Marokkaner der in Deutschland leben will lernt doch auch nicht erst Englisch statt Deutsch.
Ein Verwandter von mir der Fließend Deutsch spricht und wieder nach Marokko zurückgekehrt ist hatt dank seiner Sprachlichen Fähigkeiten einen sehr gut bezahlten Job in einem Callcenter gefunden es gibt Möglichkeiten mit Glück sofort einen Job zu finden. Bei manchen dauert es Länger bei anderen weniger.
Wie dem auch sei Viel Glück!

Re: Auswandern nach Marokko [Re: Vani1104] #164530
12/01/18 08:19 PM
12/01/18 08:19 PM
Joined: Nov 2007
Posts: 446
Bhalil/Marokko
B
Bhaloulia Offline
Mitglied
Bhaloulia  Offline
Mitglied
B

Joined: Nov 2007
Posts: 446
Bhalil/Marokko
Also abgesehen von der Internet Arbeit, kann ich nicht bestätigen, dass es so easy ist in Marokko Arbeit zu finden. Kommt halt immer drauf an, wo man leben will. In Casablanca und Rabat geht sicher was , vielleicht auch in Tanger. In anderen Städten oder gar auf dem Land, bzw. In Kleinstädten ist es sehr schwierig. Deutsch unterrichten geht fast überall, aber selten in einem Beschäftigungsverhältnis mit Versicherungen und allem drum und dran.

Ansonsten lebt es sich gut in Marokko. Sprachkenntnisse erleichtern natürlich alles, daher egal wie einem französisch gefällt oder nicht, vor dem Auswandern jede Möglichkeit nutzen, soviel wie möglich zu lernen. Darija lernt man dann am besten im Lande, wobei Grundkenntnisse natürlich ebenfalls hilfreich sind.

Ich lebe fast 25 Jahre in der Nähe von Fes. Mir gefällt es wie gesagt sehr gut, obwohl es auch Dinge gibt die weniger schön sind, insbesondere das Schulsystem und das Gesundheitswesen. Wichtig ist, das mindestens einer ein gesichertes Einkommen in angemessener Höhe hat, dann kann man gut leben.

Viel Glück und lG
Bhaloulia

Re: Auswandern nach Marokko [Re: Bhaloulia] #164531
12/01/18 10:12 PM
12/01/18 10:12 PM
Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
B
Bilal_Khatabio Offline
Mitglied
Bilal_Khatabio  Offline
Mitglied
B

Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
Salam Bhaloulia
Bin ganz deiner Meinung eine Arbeit in Marokko zu finden ist nicht Eazy (frag mal die millionen von Marokkaner die Ausgewandert sind) aber zum Glück Heutzutage auch nicht Unmöglich. Einfacher ist es natürlich in Stätten da hatt man als Ausländer/in im gegensatz zum Lande die möglichkeit in callcenters und wenn man die Umgangsformeln Beherrscht auch die Chance schnell aufzusteigen dazu gibts möglichkeiten in hotels als Lehrer/innen etc. zu Arbeiten. Was die Sprache anbelangt wenn man in Marokko leben möchte versteh ich nicht warum immer die französische Sprache als erstes genannt? Wir sind keine Franzosen oder Möchtegern franzosen.Warum nicht gleich von der Quelle Trinken und die ist in Marokko Arabisch.
Was das Gesundheitswesen in Marokko anbelangt die ist unter aller Sau. Ich Leb 40 kilometer Südöstlich von Al Hoceima das aber zu Provinz Driouch zählt. Ein Onkel der im Sterben lag (Herz) musste ins 200 km östlich nach Oujda zum Krankenhaus gebracht werden nachdem der Krankenwagen endlich kamm hielt er an der Tankstelle in Driouch um zu Tanken an. Von den Verlangten 400 dh wurden 200 dh getankt die restlichen 200 landeten in der Tasche und das alles im Gepäck mit einem im Sterben lagenden Mann. Nach drei und ein halb Stunde fahrt in der Einfahrt von Oujda starb mein Onkel im Krankenwagen.

Re: Auswandern nach Marokko [Re: Bilal_Khatabio] #164533
13/01/18 12:47 AM
13/01/18 12:47 AM
Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
Das liest sich wirklich schockierend. Inna lillahi wa inna ilayhi raji'un.
Hier in Spanien ist das Gesundheitssystem nicht ganz so schlimm, aber fast. Der Unterschied ist erschreckend klein (Spanien liegt ja angeblich in Europa crazy ). Ich könnte da auch so einige haarsträubende Sachen erzählen.
In solchen Ländern (Spanien, Marokko, usw.) lebt man ausgezeichnet, tausendmal besser als im verregneten Deutschland, solange man gesund ist und Geld hat. Also eigentlich als gesunder, rüstiger Rentner oder als Tourist.... oder mit anderen Einnahmequellen (Mieteinnahmen, Erbe, usw.). Wenn man sein Geld durch Arbeit verdienen muss, sieht es meist anders aus. Sonst würde kein Marokkaner auswandern, wäre ja schön blöd, sich deutsches Klima und Mentalität freiwillig anzutun....
Und wirklich krank sollte man besser nicht werden (außer man ist reich).
Ich vergleiche ja immer Spanien und Marokko, das bleibt nicht aus, wenn man hin- und her fährt. Und ich muss feststellen, dass der Abstand immer kleiner wird. In Marokko geht es langsam aufwärts und in Spanien steil bergab. Wenn diese Tendenz noch lange anhält, ist man wirklich in Marokko besser dran.
Marokko ist mittlerweile auch sauberer als Spanien. Natürlich gibt es vermüllte Stellen in Marokko, aber in Malaga ist so ziemlich alles zugemüllt, außer der Innenstadt, wo die Touristen durchgeschleust werden. In Marokko kann man sich auf irgendeine Grünfläche setzen und Picknick machen. Hier wäre das völlig undenkbar, weil überall ... aber wirklich überall Hundehinterlassenschaften sind.


LG
Re: Auswandern nach Marokko [Re: 21merlina] #164534
13/01/18 03:04 AM
13/01/18 03:04 AM
Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
B
Bilal_Khatabio Offline
Mitglied
Bilal_Khatabio  Offline
Mitglied
B

Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
Das ist vor ca 3 Jahren mit meinen Onkel passiert das war ein Schicksal von Hunderttausenden. Der Krankenwagen ist von die aus der Region im Ausland lebenden Marokkaner finanziert worden. Getankt wird immer auf dem Weg ins Krankenhaus das die Verwandten zu zahlen haben. Im Krankenwagen befindet sich kein Arzt nur der Fahrer. In dem Fall von meinem Onkel sass der Sohn neben den Fahrer und hinten war neben meinem Onkel nur seine Tochter. Sie erzählte mir das der Fahrer zwar Hilfsbereit gewesen wäre er aber so Hohl war das er in Mount Arouit an der Roten Ampel stand obwohl der Polizist am Rand ihm zum Fahren aufforderte. Der hatte wohl Schiss das er die Geklauten 200 Dh ihm wiederrum der Polizist ihm die dann Abzockt. Es war dann meine Cousine die in oujda angekommen zusah wie ihr Vater neben ihr im Krankenwagen Starb und sie zu Schreien anfing. Sein Tag war zwar gekommen da konnte kein Krankenhaus der welt mehr Helfen das wußten seine Kinder sie wollten nur nichts unversucht belassen aber diese Odyssee bleibt im Gedächtnis.
Nicht Verschweigen möchte ich das jetzt ein Krankenhaus im Midar und auch eins in Driouch gebaut werden aber was die dann alles Behandeln werden weiss ich nicht.

Merlina Grünflächen und Parks können die Marokkaner gut. Hunde..... wirst du dadrauf nicht finden höchstens Sonnenblumenschalen die von Arbeitslosen Jugendlichen hinterlassen wurden.Der Vergleich Spanien mit Marokko ist zwar Interessant nur Glaube ich das es den Spaniern am Geld mangelt
und in Marokko es an etwas anderem mangelt. Mich als DeutschMarokkaner macht es mich Stolz auf Deutschland das sogar die Tierpraxen so Sauber sind das man da vom Boden Essen kann und es macht mich Traurig das Marokko noch so weit davon entfernt ist.


Re: Auswandern nach Marokko [Re: Bilal_Khatabio] #164538
13/01/18 06:12 PM
13/01/18 06:12 PM
Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
Ja, klar, aber wie gesagt, ich musste in letzter Zeit feststellen, dass Marokko teilweise sauberer als Spanien ist. Ich liebe das in Marokko mit den Grünflächen und Straßen ohne Hundek***e.
In meinem Viertel (Malaga) sind die Straßen so dreckig, dass wir uns jedes Mal schämen, wenn Besuch aus Marokko kommt. Neulich war der Schwager von meiner Mitbewohnerin da. Also nur eine Nacht, auf der Durchreise von Schweden nach Marokko. Wir haben ihn spät abends vom Flughafen abgeholt und morgens um 6.00 fuhr er weiter nach Algeciras. Da haben wir gesagt, Gott sei Dank ist es dunkel. So sieht er den Müll auf der Straße nicht.
Ach ja, die Sonnenblumenkerne sind in Marokko auch besser als hier, nicht so viel Salz.
Ich war jetzt mal kurz im Krankenhaus von Mohammedia. Wir haben die Oma hingebracht, weil ihr schwindlig war. Es war dann Gott sei Dank nichts Schlimmes. Jedenfalls wurde sie sehr gut behandelt, also ich hatte keinen schlechten Eindruck. Natürlich sieht es da nicht aus wie in einem deutschen Krankenhaus. In einer Ecke im Flur lag eine tote Kakerlake. Das kommt in Malaga allerdings auch vor. Also da wäre dann ein "Deutschland-Deutscher" vielleicht entsetzt. Ich nicht. Nach 27 Jahren Malaga überrascht oder schockiert mich so schnell nichts mehr.
Mal sehen, wie es weiter geht...


LG
Re: Auswandern nach Marokko [Re: 21merlina] #164544
13/01/18 08:22 PM
13/01/18 08:22 PM
Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
B
Bilal_Khatabio Offline
Mitglied
Bilal_Khatabio  Offline
Mitglied
B

Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
Original geschrieben von: 21merlina

Ich war jetzt mal kurz im Krankenhaus von Mohammedia. Wir haben die Oma hingebracht, weil ihr schwindlig war. Es war dann Gott sei Dank nichts Schlimmes. Jedenfalls wurde sie sehr gut behandelt, also ich hatte keinen schlechten Eindruck. Natürlich sieht es da nicht aus wie in einem deutschen Krankenhaus.


Salam Merlina
Wir reden zwar von dem ein und demselben Marokko trotzdem sind Mohammadia Rabat verschiedene Welten im Gegensatz zum Rif von dem ich Gesprochen hab. Das fängt bei den Autokennzeichen an ein Auto mit Nummernschild aus Mohammadia Rabat werden bei Straßenkontrollen durchgewuncken und das Auto mit Kennzeichen Al Hoceima Nador Drioch bei straßensperren angehalten und endet im Vergleich zu der Erreichbarkeit und Ausstattung der Krankenhäuser.

Re: Auswandern nach Marokko [Re: Bilal_Khatabio] #164546
14/01/18 12:13 AM
14/01/18 12:13 AM
Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
Salam Bilal
Klar, da gibt es natürlich Unterschiede. Daran hatte ich jetzt gar nicht gedacht.Die Zeiten, wo ich öfter im Rif unterwegs war, sind nun schon an die 20 Jahre her. Ich erinnere mich dass wir andauernd von irgendwelchen Straßenontrollen angehalten wurden. Allerdings mit Nummernschild aus Melilla. Einmal wurde unser Auto in der Nähe von Ketama von irgendwo her mit Steinen beworfen, ein anderes Mal drängte uns ein LKW von der Straße. Das war richtig abenteuerlich. Passiert ist Gott sei Dank nie etwas. Ich erinnere mich noch an so seltene Bäume. Irgendeine Zedernart, die es nur da gibt, glaube ich. Ich war von der Landschaft sehr beeindruckt.


LG
Re: Auswandern nach Marokko [Re: 21merlina] #164547
14/01/18 02:18 AM
14/01/18 02:18 AM
Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
B
Bilal_Khatabio Offline
Mitglied
Bilal_Khatabio  Offline
Mitglied
B

Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
Salam Merlina
Ein Auto mit Rabat oder Casablanca Kennzeichen ist gegenüber eines Vergleichbaren Auto aus Al Hoceima oder Nador um mindestens 20% Teurer das ist Fakt. Die reichen aus dem Rif wenn sie Neuwagen Importieren Verzollen sie das Auto auf einem Ortsansässigen in rabat wenn der zoll bezahlt ist lassen sie es wieder auf sich umschreiben und behalten das Rabat Kennzeichen
Ich weiß das du mal eine Vergangenheit im Rif (Nador?) hattest.
Warst du mal in Temsamane Annoual Tazaghine oder Vielleicht Tafersite Ben Tayeb eher nicht ne? Das sind alles Größere Ortschaften abseits der Hauptstraße. Du bist Wahrscheinlich die strecke Nador Arouit Driouch Midar Kassite Immzouren Al Hoceima gefahren da kann es Vorkommen das mal ein LKW einen von der Straße drängt.Oder gar die Strecke Guercif das wär ja schon Vipmässig gehobene Klasse Ich sprach eher von der Strecke Temsamane und die anderen größeren Ortschaften die auch sehr belebt ist und eigentlich viele Ortschaften miteinander verbindet da wirst du alle 100 meter entweder abgedrängt oder du drängst ab.Deine Autoversicherung ist hier nichtmal das Stück Papier Wert weil kein Mittelstreifen Vorhanden ist. Es heisst dann du bist nicht rausgefahren und der andere auch nicht Pech gehabt Reparier deine kiste wenns da noch was zu reparieren gibt und sei Froh das du noch am Leben bist.
Ehrlich gesagt mir wäre es Lieber sie hätten die Strecke als Piste gelassen da fuhren wir alle vorsichtig aufjedenfall besser als uns eine Halbe straße da dahinzutapezieren um der wir uns Kloppen müssen und die von tag zu tag enger wird.

Re: Auswandern nach Marokko [Re: Bilal_Khatabio] #164548
14/01/18 02:53 AM
14/01/18 02:53 AM
Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
Ja, in Annoual war ich einmal, kann mich kaum erinnern. Durch Zeghanghane und dar Kebdani bin ich ein öfter durchgefahren, und dann Targuist bis Ketama. In der Gegend von Annoual muss an der Küste irgendwo ganz abgelegen ein alter spanischer Leuchtturm sein. Cap Ras Tarf oder so ähnlich? Den hat der Opa von meinem Ex im Auftrag von Franco gebaut und ist dann auf den Kosten sitzengeblieben. Wurde nie bezahlt...
Und dann die andere Richtung: Berkane, Oujda, Saidia. In Saidia gab es damals noch nichts von dem, was da heute steht. Der Strand war fast menschenleer und die Straße halb mit Sand verschüttet von den Dünen.


LG
Re: Auswandern nach Marokko [Re: 21merlina] #164553
14/01/18 09:45 PM
14/01/18 09:45 PM
Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
B
Bilal_Khatabio Offline
Mitglied
Bilal_Khatabio  Offline
Mitglied
B

Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
Sorry Merlina ich nimm alles zurück. du kennst dich ja bestens aus. Auf der ersten Route da bin ich zuhause hättest ruhig auf einen Atay vorbeikommen können

Re: Auswandern nach Marokko [Re: Bilal_Khatabio] #164554
14/01/18 10:14 PM
14/01/18 10:14 PM
Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
Das ist alles schon sehr lange her...
In den letzten Jahren war ich nicht mehr in der Gegend. Aber sollte ich wieder hinkommen, melde ich mich in sha Allah.
Heißt dieses Cap mit dem Leuchtturm wirklich so, oder habe ich den Namen falsch im Gedächtnis? Ich finde es nämlich nicht auf der Karte.


LG
Re: Auswandern nach Marokko [Re: 21merlina] #164556
14/01/18 10:58 PM
14/01/18 10:58 PM
Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
B
Bilal_Khatabio Offline
Mitglied
Bilal_Khatabio  Offline
Mitglied
B

Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
Ich kann mir vorstellen das das der bei Sidi Hsain ist. da ist inzwischen ein kleiner Fichhafen Allahualem

Re: Auswandern nach Marokko [Re: Bilal_Khatabio] #164557
15/01/18 12:19 AM
15/01/18 12:19 AM
Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
Wir haben den Leuchtturm einmal gesucht. Mein Ex hatte außer den Bauplänen und einem Haufen alten Papieren (Rechnungen, Briefe usw.) auch alte Schwarzweißfotos davon. Wir sind dann mit dem Auto bis Annoual gekommen und haben da gefragt. Ein paar Leute hatten keine Ahnung (oder keine Lust, uns was zu erzählen). Aber einer meinte schließlich, der Turm würde noch stehen. Ist ja auch noch nicht so uralt und solide gebaut. Er hat uns den Weg beschrieben, aber wir sind dann am Ende doch nicht hingefahren. Ich kann mich nicht mehr erinnern, warum. Ich glaube, es war schon spät an dem Tag und/oder da gab es nur eine schlechte Piste und wir hatten einen Opel Corsa damals.


LG
Re: Auswandern nach Marokko [Re: Vani1104] #164558
15/01/18 11:58 AM
15/01/18 11:58 AM
Joined: Jan 2018
Posts: 11
Deutschland
V
Vani1104 Offline OP
Junior Mitglied
Vani1104  Offline OP
Junior Mitglied
V

Joined: Jan 2018
Posts: 11
Deutschland
Hallo meine lieben,

@Bilal, du hast natürlich Recht, was das Sprachliche angeht. Ich würde auch viel lieber Marokkanisch lernen weiß aber nicht so recht wie ich das machen soll, da es sich bei Marokkanisch ja lediglich um einen Arabischen Dialekt handelt. Sprich es gibt keine Lehrbücher über Derija.

Was dein Großvater mitmachen musste und deine Familie tut mir sehr leid. Ein Arzt im Krankenwagen hätte deinem Großvater vielleicht doch noch helfen können.

Bezüglich einer Arbeit in Marokko ist es für meinen Partner nicht so einfach. Er hat Maschinenbau Studiert und würde sich nicht in ein Call-Center setzen. Ich wiederum hätte damit keine Probleme, da ich Kauffrau für Dialogmarketing gelernt habe. Hat jemand Adressen von Firmen, welche Ingenieure suchen?

Ich fände als neue Heimat Rabat super. Die Eltern meines Freunds wohnen ca. 50Km von Rabat, da wollte ich allerdings nicht wohnen, da es doch ehr von vor vielen Jahren zugezogenen Bauern bewohnt wird.

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche.

Grüße
Vani

Re: Auswandern nach Marokko [Re: Vani1104] #164559
15/01/18 02:02 PM
15/01/18 02:02 PM
Joined: Dec 2017
Posts: 30
Schweiz
M
Maria2511 Offline
Mitglied
Maria2511  Offline
Mitglied
M

Joined: Dec 2017
Posts: 30
Schweiz
Hallo Vanessa

geh mal auf YOUTUBE und such mal nach MAROKKANISCH FÜR ANFÄNGER...da kannst Du direkt loslegen...Bücher gibt es schon, aber ich z.B. bin mehr der interaktive Lerntyp.

Ich würde mal bei
Deutsche Industrie- und Handelskammer nach einem Verzeichnis deutscher Firmen in Marokko anfragen. Ich glaube, die gibt es gegen eine Gebühr, wenn ich mich noch richtig erinnern kann. Dann dort Initiativbewerbungen hinschicken. Auch ein Verzeichnis mit internationalen Firmen in Marokko ist im Netz zu finden. Müsste mal gucken, ob ich den Link noch irgendwo habe.

Na ja...Studium in Deutschland hin oder her...ich kenne genug, die haben in Deutschland studiert und arbeiten nun erstmal in Callcentern...gibt halt nicht immer direkt das Gelbe vom Ei auf`s Brot und/oder eben selbständig machen.

Eine gute Woche wünscht

Maria

Re: Auswandern nach Marokko [Re: Vani1104] #164560
15/01/18 02:05 PM
15/01/18 02:05 PM
Joined: Oct 2017
Posts: 127
Marokko
A
Anonymus201805 Offline
Mitglied
Anonymus201805  Offline
Mitglied
A

Joined: Oct 2017
Posts: 127
Marokko
"Es gibt keine Lehrbücher über Darija" ist nicht richtig.
Richtiger wäre, wenn du sagst: "Ich kenne keine Lehrbücher über Darija". ;-)

Und dann schau mal hier:
http://friendsofmorocco.org/learnarabic.htm

Das meiste Material ist allerdings in englischer, französischer oder spanischer Sprache verfügbar. Das PDF vom Peace Corps ist sehr ausführlich und gut gegliedert.
Das eigentliche Problem ist, die korrekte Aussprache zu lernen. Aber da wird man leicht auf Youtube fündig.

Dazu gibt es jede Menge online Material oder Kurse, z. B. bei https://www.memrise.com

Re: Auswandern nach Marokko [Re: Anonymus201805] #164562
15/01/18 02:23 PM
15/01/18 02:23 PM
Joined: Dec 2017
Posts: 30
Schweiz
M
Maria2511 Offline
Mitglied
Maria2511  Offline
Mitglied
M

Joined: Dec 2017
Posts: 30
Schweiz
Original geschrieben von: DanielCL
Das PDF vom Peace Corps ist sehr ausführlich und gut gegliedert.


Ja dieses "Buch" war auch meine erste Lernhilfe...ist schon älter, aber absolut empfehlenswert!

@Vanessa...Du kannst ja auch das Erlernte abends Deinem Freund vorsprechen...er kann dich ja gegebenenfalls korrigieren, falls die Aussprache nicht korrekt ist...da gibt es unter Umständen lustige Konstellationen bei ähnlich lautenden Wörter ...wir haben schon Tränen gelacht...und besser, man lernt das ein oder andere Wort korrekt...kann sonst echt peinlich werden lachen1

Last edited by Maria2511; 15/01/18 02:24 PM.
Re: Auswandern nach Marokko [Re: Maria2511] #164563
15/01/18 03:17 PM
15/01/18 03:17 PM
Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
"A basic course in moroccan arabic" habe ich auch. Was ich nur sehr schade finde, ist, dass es keine arabischen Buchstaben benutzt. Das macht es für mich praktisch unbrauchbar. Ich komme mit dieser komischen Umschrift nicht zurecht, weil ich von vorne herein das arabische Alphabet gelernt habe.
Bei Umschrift muss man ja auch erst lernen, wie man welchen Buchstaben ausspricht, also welchem arabischen Laut welches von diesen komischen Fonetik-Umschrift-Zeichen entspricht. Und da kann man, statt sich die Arbeit zu machen, mit ein klein wenig mehr Mühe gleich die richtige arabische Schrift lernen. Sonst bleibt man auch auf Arabisch ewig Analphabet und kann nichtmal die Straßenschilder lesen.
Es gibt ja auch Koranausgaben mit Umschrift in lateinische Buchstaben. Da muss man dann Spezialzeichen (Punkt oder Strich oben oder unten usw.) verwenden, weil es eben Laute gibt, die im lateinischen Alphabet nicht vorkommen. Noch dazu sind diese Umschriften nicht für alle europäischen Sprachen gleich. Engländer schrieben Khadija, Spanier Jadiya, manche auch Chadidscha oder sonstwas. das kommt, weil eben z.B. das J nicht überall gleich ausgesprochen wird. Auf Spanisch liest sich J wie auf Deutsch CH usw.
Also, auch wenn es auf den ersten Blick einfacher scheint, nicht die arabischen Buchstaben lernen zu müssen, macht es die Sache in Wirklichkeit schwerer.
Klar, Marokkaner schreiben auch mit Handys manchmal arabisch in lateinischen Buchstaben, aber die Zeichen, die sie da verwenden (3 für ain oder 7 für h ) sind wieder andere als die, die in diesen Maroccan Arabic Lehrbüchern verwendet werden. Und nachdem man bei neueren Handymodellen die tastatur problemlos auf Arabisch umstellen kann, wird dieser Buchstaben-Zahlenmix auch langsam weniger verwendet.
Also das ist eine Sache.
Die andere wäre, ob man gleich Darija oder lieber Fusha lernen sollte. Da scheiden sich auch die Geister, was einfacher und/oder nützlicher ist.
Edit: Ich habe mir soeben das oben empfohlene PDF-Lehrbuch heruntergeladen. Richtige arabische Buchstaben! Danke! smile

Last edited by 21merlina; 15/01/18 03:24 PM.

LG
Re: Auswandern nach Marokko [Re: 21merlina] #164564
15/01/18 03:27 PM
15/01/18 03:27 PM
Joined: Jan 2016
Posts: 160
D
B
bulbulla Offline
Mitglied
bulbulla  Offline
Mitglied
B

Joined: Jan 2016
Posts: 160
D
Hallo merlina,

vielen Dank für deine Tipps.

Kennst du eine nützliche Seite fürs Handy, um (Hoch-)arabisch zu lernen?

@all: Bitte schickt mir hier ins Forum links zum Arabischlernen, fürs Handy und kostenlos.

Ich versuche es schon länger und möchte mich verbessern!
Derija lerne ich vor Ort, aber halt bis jetzt zu selten - einmal im Jahr.

Re: Auswandern nach Marokko [Re: bulbulla] #164566
15/01/18 03:48 PM
15/01/18 03:48 PM
Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
Nichts zu danken!
Ich könnte dir memrise empfehlen. Da gibt es einige Arabischkurse, allerdings meist Arabisch/Englisch, wie z.B. Arabic 1 ... bis Arabic 7. Die finde ich ganz gut und es gibt Memrise auch als App fürs Handy. Mein Handy ist so eine alte Gurke mit ständigem Speicherplatzmangel. Darum habe ich die App gelöscht und mache die Kurse auf Laptop oder Tablet.
Es gibt bei Memrise eine Premiumversion, die man dann bezahlen muss, aber ich habe die Gratisversion. Da kann man dann halt ein paar Extrafunktionen nicht nutzen.


LG
Re: Auswandern nach Marokko [Re: 21merlina] #164567
15/01/18 03:54 PM
15/01/18 03:54 PM
Joined: Jan 2016
Posts: 160
D
B
bulbulla Offline
Mitglied
bulbulla  Offline
Mitglied
B

Joined: Jan 2016
Posts: 160
D
Vielen Dank,

merlina.
Ich werde es versuchen.

Re: Auswandern nach Marokko [Re: bulbulla] #164568
15/01/18 04:03 PM
15/01/18 04:03 PM
Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
Gerne!
Ich glaube nicht, dass man nur mit Handyapps wirklich eine Sprache lernen kann, aber helfen tun sie auf alle Fälle. Ich merke deutlich, dass ich auf Al Jazeera mehr verstehe als vorher.
Jetzt gehe ich mal meine Sfenj suchen, die ich eigentlich zum Frühstück essen wollte. Ich bekam gestern Nachmittag von einer Freundin welche, und jetzt sind sie weg. nixweiss1 In der Küche ist nichts... .
Entweder sie sind noch im Auto oder wir haben hier seit neuestem einen Haus-Djinn. crazy


LG
Re: Auswandern nach Marokko [Re: 21merlina] #164569
15/01/18 07:23 PM
15/01/18 07:23 PM
Joined: Jan 2016
Posts: 160
D
B
bulbulla Offline
Mitglied
bulbulla  Offline
Mitglied
B

Joined: Jan 2016
Posts: 160
D
Oh,
da hoffe ich doch ersteres!
Ich liebe sfenj, könnte ich jeden Tag essen.

Re: Auswandern nach Marokko [Re: bulbulla] #164570
15/01/18 07:46 PM
15/01/18 07:46 PM
Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
Sie sind im Flur aufgetaucht, auf dem Schuhschränkchen. blush


LG
Re: Auswandern nach Marokko [Re: Vani1104] #164574
16/01/18 12:51 AM
16/01/18 12:51 AM
Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
B
Bilal_Khatabio Offline
Mitglied
Bilal_Khatabio  Offline
Mitglied
B

Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
Original geschrieben von: Vani1104
Hallo meine lieben,

@Bilal, du hast natürlich Recht, was das Sprachliche angeht. Ich würde auch viel lieber Marokkanisch lernen weiß aber nicht so recht wie ich das machen soll, da es sich bei Marokkanisch ja lediglich um einen Arabischen Dialekt handelt. Sprich es gibt keine Lehrbücher über Derija.


Hallo Vani gut das du es auch so siehst. Alles andere wäre ja Unlogisch. Die Meisten haben warum auch immer Angst vor der Arabischen Sprache deshalb weichen sie auf Französisch aus. Guck mal ich würde dir die App" Moroccan Darija" empfehlen. Das ist eine Kleine App da sind erstmal nur die Wichtigsten Sachen enthalten was du z.b. für den Selbstständigen Einkauf brauchst. Das Gute dabei ist das eine Stimme vorspricht und du mußt das nur wiederholen. Ich Glaub so Lernt man am Besten und Schnellsten. Lass dich nicht entmutigen gehe deinen Weg

Re: Auswandern nach Marokko [Re: 21merlina] #164575
16/01/18 01:07 AM
16/01/18 01:07 AM
Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
B
Bilal_Khatabio Offline
Mitglied
Bilal_Khatabio  Offline
Mitglied
B

Joined: Jun 2017
Posts: 88
MA
Original geschrieben von: 21merlina

Jetzt gehe ich mal meine Sfenj suchen, die ich eigentlich zum Frühstück essen wollte.


Merlina wir haben Winter und ausserdem war vor 2 Monaten die Olivenernte. Da isst man Thafdath selbstgebackenes brot mit Reichlich olivenöl oder Thamarakt (Bessara) im Tajin das muß Heiss wie ein Vulkan Brodeln Olivenöl eine Scharfe Paprika und Chemoun drauf

Re: Auswandern nach Marokko [Re: Bilal_Khatabio] #164577
16/01/18 03:43 AM
16/01/18 03:43 AM
Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
Bessara mag ich auch. Nur mit dem Olivenöl haben wir zur Zeit ein Problem, nämlich, dass die Spanier gerade spinnen an der Grenze. Man darf nur noch einen Liter pro Person aus Marokko mitbringen. Wir hatten 10 Liter aus Quazzane bekommen, aber am Ende 7 in Mohammadia gelassen. Naja, demnächst kommt jemand in sha Allah mit dem Auto nach Spanien und bringt uns noch welches. Eigentlich gibt es auch gutes Öl hier in Andalusien, aber ich bilde mir ein, das marokkanische ist besser. Eine Schwester wohnt in Ouazzane, kauft da Oliven und bringt sie zum Pressen. Oliven haben wir auch mitgenommen und Tee und Zucker, alle möglichen Kräuter und Gewürze usw. Wir werden immer gut versorgt.


LG
Re: Auswandern nach Marokko [Re: Vani1104] #164588
17/01/18 12:09 PM
17/01/18 12:09 PM
Joined: Jan 2018
Posts: 11
Deutschland
V
Vani1104 Offline OP
Junior Mitglied
Vani1104  Offline OP
Junior Mitglied
V

Joined: Jan 2018
Posts: 11
Deutschland
Hallo meine lieben,

ich hätte noch eine Frage.

Was sind denn die ersten Schritten die man in Deutschland noch machen muss wenn man Auswandern möchte?

Gehe ich auf das zuständige Rathaus und sage: " Hallo, ich bin dann mal weg smile "

Ich habe übrigens viele Interessante Videos in Youtube gefunden um Marokkanisch zu lernen.

Grüße
Vani

Re: Auswandern nach Marokko [Re: Vani1104] #164589
17/01/18 02:20 PM
17/01/18 02:20 PM
Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
Ich habe damals gar nichts gemacht. Ich glaube, meine Eltern haben mich dann irgendwann mal, als sie umgezogen sind, in der neuen Wohnung nicht mehr angemeldet. Was soll man in Deutschland machen müssen? Kommt drauf an, was man da für Verpflichtungen hat. Verträge kündigen. Handy, Internet... Sonst wird das halt weiter abgebucht.


LG
Re: Auswandern nach Marokko [Re: Vani1104] #164590
17/01/18 03:45 PM
17/01/18 03:45 PM
Joined: Dec 2017
Posts: 30
Schweiz
M
Maria2511 Offline
Mitglied
Maria2511  Offline
Mitglied
M

Joined: Dec 2017
Posts: 30
Schweiz
Original geschrieben von: Vani1104
Hallo meine lieben,

ich hätte noch eine Frage.

Was sind denn die ersten Schritten die man in Deutschland noch machen muss wenn man Auswandern möchte?

Gehe ich auf das zuständige Rathaus und sage: " Hallo, ich bin dann mal weg smile "


In etwa genau so...ich hab allerdings aus strategischen Gründen mein deutsches Bankkonto behalten und hab eben halt nun eins in D, eins in der CH und das eben in Marokko.

Brauchst auch beim Einwohnermeldeamt nicht angeben, wohin Du auswanderst....war jedenfalls damals bei mir so.

Na dann mal los ...Wohnung habt ihr schon in Marokko? :-)


Last edited by Maria2511; 17/01/18 03:47 PM.
Page 1 of 2 1 2

Search

Forum Statistics
Forums17
Topics18,515
Posts164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Popular Topics(Views)
550,704 Strassenverkehr
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1