Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 1 of 9 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Religiöse Beschneidung verboten #135564
26/06/12 10:45 AM
26/06/12 10:45 AM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline OP
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline OP
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
Gericht stärkt Grundrechte von Kindern muslimischer Eltern

Genitalverstümmelung von Jungen verboten

(Bleibt abzuwarten und zu hoffen dass auch die Eltern dies respektieren)

Siehe u.a.:


http://www.ftd.de/politik/deutschland/:koerperverletzung-gericht-stellt-religioese-beschneidung-unter-strafe/70054618.html


Last edited by Thomas Friedrich; 26/06/12 10:48 AM.

Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Thomas Friedrich] #135565
26/06/12 11:56 AM
26/06/12 11:56 AM
Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
Drehen die jetzt total durch? Dann wäre es ja auch Körperverletzung, einem Mädchen Ohrringe stechen zu lassen. Da kann es auch mal zu Komplikationen kommen...aber das hat ja nichts mit dem schlimmen Islam zu tun.


LG
Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: 21merlina] #135566
26/06/12 12:31 PM
26/06/12 12:31 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo

merlina,

wahrscheinlich haben die richter, die dieses urteil gefällt haben, nicht anders gekonnt.
die müssen sich an die geltenden gesetze halten.

das problem wird werden, wie man mit der jüdischen beschneidung umgeht.

meiner meinung nach werden ab heute viel mehr vorhautverengungen diagnostiziert, was dazu führt, dass die krankenkasse zahlt.
paradox ist ja, dass der junge, der vor verstümmelung geschützt werden soll, sechs monate vorher noch hätte abgetrieben werden dürfen.

aber was soll's. an der praxis wird das nichts ändern.


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: 21merlina] #135567
26/06/12 01:17 PM
26/06/12 01:17 PM
Joined: Dec 2011
Posts: 395
Deutschland
_Sandra_ Offline
Mitglied
_Sandra_  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2011
Posts: 395
Deutschland
Original geschrieben von: 21merlina
Drehen die jetzt total durch? Dann wäre es ja auch Körperverletzung, einem Mädchen Ohrringe stechen zu lassen. Da kann es auch mal zu Komplikationen kommen...aber das hat ja nichts mit dem schlimmen Islam zu tun.



Ohrringe sind Piercings. Und letztendlich ist das Ohrlochstechen bei Kindern rechtlich gesehen eine strafbare Körperverletzung.

Im April 2008 wurde eine Gesetzesinitiative gestartet, die ein generelles Verbot von Körpermodifikationen bei Minderjährigen fordert, die Umsetzung ist jedoch noch nicht beschlossen.

siehe: http://www.aerzteblatt.de/archiv/60826/Piercing-Die-rechtliche-Situation


Zuerst ignorieren sie dich,dann lachen sie über dich,dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Wenn du im Recht bist,kannst du dir leisten,die Ruhe zu bewahren;Und wenn du im Unrecht bist,kannst du dir nicht leisten,sie zu verlieren.
Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Thomas Friedrich] #135568
26/06/12 01:21 PM
26/06/12 01:21 PM
Joined: Oct 2010
Posts: 142
Deutschland-Spanien-Marokko
G
Gutschein Offline
Mitglied
Gutschein  Offline
Mitglied
G

Joined: Oct 2010
Posts: 142
Deutschland-Spanien-Marokko
Seit tausenden von Jahren wird beschnitten, nicht nur aus religiösen Gründen, sondern vor allem aus gesundheitlichen Gründen, aber auch um sich in der eigenen Gruppe zu identifizieren.

Und die Gruppe der Unbeschnittenen möchte sich scheint's weiterhin über ihre nach Urin stinkenden Unterhosen identifizieren ...

Was die Anhänger des mosaischen Glaubens angeht wird die Regierung hier natürlich (wie beim Schächten) eine Ausnahme genehmigen.

Last edited by Gutschein; 26/06/12 01:29 PM.
Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Gutschein] #135569
26/06/12 02:49 PM
26/06/12 02:49 PM
Joined: Jun 2012
Posts: 22
deutschland
C
cia31 Offline
Junior Mitglied
cia31  Offline
Junior Mitglied
C

Joined: Jun 2012
Posts: 22
deutschland
Beschneidung eines Jungen,finde ich persönlich als hygienisch und sollte nicht verboten werden.
Vorhautverengung hat jeder Junge bis 2Jahren,dann geht man zu einen moslemischen Arzt und bekommt dort die Überweisung.
Ohrlöcherstechen ist auch Elternsache,Kultur und Religion gehört nicht in die Hand vom Staat.
Anstatt sich um soetwas zu kümmern,sollten sie lieber daß Strafgesetz neu bearbeiten.
Wo wollen sie sich noch einmischen?
Zahnarztbesuche sind auch Körperverletzung,sobald man ein Zahn gezogen wird.Darf man dann nicht mehr dahin?
Anstatt wirklich wichtige Dinge zu tun,kümmern sie sich um so nen Mist.

Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: cia31] #135570
26/06/12 03:07 PM
26/06/12 03:07 PM
Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
Haarsträubend absurd ist das. Meine Eltern hatten mir mit 12 erlaubt, mir Ohrlöcher stechen zu lassen. Eins hat sich böse entzündet und ewig gebraucht, um abzuheilen. Gut, dass meine Eltern nicht angezeigt wurden.


LG
Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Gutschein] #135571
26/06/12 03:13 PM
26/06/12 03:13 PM
Joined: May 2009
Posts: 992
Fes, Marokko
K
Koschla Offline
Mitglied
Koschla  Offline
Mitglied
K

Joined: May 2009
Posts: 992
Fes, Marokko
Antwort auf:
Und die Gruppe der Unbeschnittenen möchte sich scheint's weiterhin über ihre nach Urin stinkenden Unterhosen identifizieren ...


Ich wüsste nicht, dass in meiner christlichen Familie alle männlichen Mitglieder nach Urin stinkende Unterhosen haben. Deine Antwort ist respektlos. Man kann in jeder Volksgruppe oder Religion etwas finden, um den Anderen zu beleidigen. In jedem Land und in jeder Volksgruppe gibt es unhygienische Dinge, wo man sich im Stillen wundert.

Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Koschla] #135574
26/06/12 03:58 PM
26/06/12 03:58 PM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline OP
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline OP
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
Ich finde dass es normalerweise eine Selbstverständlichkeit sein sollte jeden Menschen selbst darüber entscheiden zu lassen ob und ggf. welche Körperteile er sich abschneiden lassen möchte oder auch nicht. (Außnahme: zwingende medizinische Notwendigkeit)
So bin ich überrascht nach den Eingaben einiger hier.
Wenn seit Jahrtausenden etwas gemacht wird ist das doch kein Grund es weiter zu machen!
Irgend wann haben unserer Vorfahren auch aufgehört Menschenopfer zu bringen, denn schließlich entwickeln wir uns weiter.
Wie wenig Respekt vor Kinderrechten habt Ihr eigentlich? Anscheinend annährend null!
Stellt Euch vor Eure Eltern hätten wengen deren religiösen Vorstellungen bei Euch irgend etwas abschneiden lassen, z.B. die Ohren (der Gehörgang ist dadurch ja auch besser sauber zu halten) oder den halben kleinen Finger. Wer weiß ob dies Euch später gefallen würde. Die religiösen Vorstellungen der Kinder müssen ja nicht die gleichen sein wie die der Eltern. Kinder können Jahrzehnte später zu etwas völlig anderem neigen.

Ob ein KInd Ohrlöcher bekommt oder nicht sollte es selbst entscheiden. Ohrlöcher (können wieder zu wachsen)zu stechen ist jedoch nicht so schlimm wie das Abschneiden des Ohrläppchens und kranke Zähne ziehen ist eine medizinische Notwendigkeit.
Das Ziehen gesunder Zähne, sowie Anbringen von sog. "Schmucknarben" (so wie es Brauchtum einiger Stämme in Ostafrika war) ist Dummheit und religiöser Fanatismus.

Jeder Mensch sollte das Recht haben selbst über seine körperliche (und damit verbunden auch oft seeliche) Unversehrheit zu entscheiden!

Wem´s als Erwachsenen gefällt kann sich abschneiden lassen was er möchte.


Last edited by Thomas Friedrich; 26/06/12 04:03 PM.

Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Koschla] #135587
26/06/12 06:05 PM
26/06/12 06:05 PM
Joined: Oct 2010
Posts: 142
Deutschland-Spanien-Marokko
G
Gutschein Offline
Mitglied
Gutschein  Offline
Mitglied
G

Joined: Oct 2010
Posts: 142
Deutschland-Spanien-Marokko
Natürlich wollte ich den Unterhosen der männlichen Mitglieder Deiner christlichen Familie gegenüber nicht respektlos erscheinen, im Gegenteil, ich erbiete ihnen hier - bitte aber dafür um Verständnis "aus Distanz" - meinen Respekt.

Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Thomas Friedrich] #135589
26/06/12 06:40 PM
26/06/12 06:40 PM
Joined: Oct 2010
Posts: 142
Deutschland-Spanien-Marokko
G
Gutschein Offline
Mitglied
Gutschein  Offline
Mitglied
G

Joined: Oct 2010
Posts: 142
Deutschland-Spanien-Marokko
Im Prinzip gebe ich Dir - was das Selbstbestimmungsrecht angeht - vollkommen recht.

Aber, wenn man diesen Eingriff nicht bei kleinen Kindern vornimmt, ist es zu spät.

Daher die Notwendigkeit, daß die Eltern diese Entscheidung zum Wohle ihrer Kinder für sie fällen, wie es in Amerika mittlerweile schon Standart ist - egal welche Religion sie haben: mir erzählte ein amerikanischer Kinderarzt, wenn man seinen Jungen unbeschnitten aus dem Kreisssal haben möchte, muß man schon vorher Bescheid sagen.

Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Gutschein] #135595
26/06/12 08:12 PM
26/06/12 08:12 PM
Joined: Mar 2006
Posts: 128
NRW
J
jurudo Offline
Mitglied
jurudo  Offline
Mitglied
J

Joined: Mar 2006
Posts: 128
NRW
Viele Dinge, die Muslime praktizieren, waren vor Jahrhunderten vielleicht aus gesundheitlichen/medizinischen Gründen angezeigt. Dazu zähle ich auch das Verbot des Essens von Schweinefleisch.
Muslime lebten früher überwiegend in heißen Regionen dieser Erde.Es gab dort keine Kühlschränke und Schweinefleisch verdirbt sehr schnell. Ebenso war es mit der Beschneidung. Aus hygienischen Gründen wurde beschnitten. Heute gibt es Seife.
So einfach ist das......

Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: jurudo] #135596
26/06/12 08:35 PM
26/06/12 08:35 PM
Joined: May 2009
Posts: 992
Fes, Marokko
K
Koschla Offline
Mitglied
Koschla  Offline
Mitglied
K

Joined: May 2009
Posts: 992
Fes, Marokko
Ich habe neulich eine interessante Dokumentation über Juden gesehen, die die Beschneidung ihrer Kinder ablehnen. Das Judentum hat ja die Beschneidung mit dem Islam gemeinsam, allerdings muss das Kind am achten Tag beschnitten werden. Diese jüdische Bewegung wird immer größer, die die automatische Beschneidung ablehnt.
Für mich selbst wäre es unerheblich, ob mein Sohn beschnitten wird, aber für meinen Mann gehört es schon dazu.
In der Bibel(Neues Testament) steht auch Interessantes zur Beschneidung:

Antwort auf:
Die Beschneidung ist wohl nütze, wenn du das Gesetz hältst; hältst du aber das Gesetz nicht, so bist du aus einem Beschnittenen schon ein Unbeschnittener geworden.“ (Röm 2,25 EU). Entscheidend sei der demütige Glaube: „Denn in Christus Jesus kommt es gerade nicht darauf an, beschnitten oder unbeschnitten zu sein, sondern darauf, den Glauben zu haben, der in der Liebe wirksam ist.“ (Gal 5,6 EU)(Quelle: Wikipedia)


Es gibt auch Leute, die einen gesundheitlichen Vorteil für die Frau anführen, der aber nicht wirklich bewiesen ist:
Original geschrieben von: Wikipedia
Eine Studie aus den 50er Jahren verglich erstmals das Vorkommen von Zervixkarzinomen (Krebs des Gebärmutterhalses) bei den Frauen von jüdischen beschnittenen Männern mit dem Vorkommen bei den Frauen von nichtjüdischen, nicht beschnittenen Männern und stellte fest, dass die Frauen von beschnittenen jüdischen Männern statistisch bedeutend weniger Gebärmutterhalskrebs hatten. Dieser Zusammenhang wird bis heute kontrovers beurteilt (s.u.); der Zusammenhang zwischen Beschneidung und Zervixkarzinomen ist noch nicht abschließend geklärt. Eine Folgestudie stellte fest, dass Gebärmutterhalskrebs bei nichtjüdischen Frauen gleich häufig vorkommt, und schlussfolgerte, die unterschiedliche Prävalenz von Zervixkarzinomen müsse von der Lebensweise der jüdischen Frauen verglichen mit nichtjüdischen Frauen herrühren.[38]


Ich halte es für gut möglich, dass mit der Zeit auch die Beschneidungen aus religiösen Gründen weniger werden, genauso wie bei den Mädchen, wo es ja Gottseidank weniger geworden ist und hoffentlich ganz verschwindet. Der Prophet untersagte übrigens diverse endgültige Eingriffe am Körper, die noch aus vorislamischer Zeit stammten, z.B. Tätowierungen ( existierte trotzdem bis in die Neuzeit in Marokko) sowie z.B. das Abfeilen der Zähne zu Dreiecken ( war damals ein Schönheitsideal). Seltsamerweise hat er nicht dsa Stechen der Ohrringe verboten, aber es ist richtig, dass Ohrlöcher wieder zuwachsen.

Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: jurudo] #135597
26/06/12 09:05 PM
26/06/12 09:05 PM
Joined: Oct 2010
Posts: 142
Deutschland-Spanien-Marokko
G
Gutschein Offline
Mitglied
Gutschein  Offline
Mitglied
G

Joined: Oct 2010
Posts: 142
Deutschland-Spanien-Marokko
... und Beten ist eigentlich nur Sport. Ich weiß. Immer dieselbe Leier.

Antwort auf:
Heute gibt es Seife.

Klar, aber welcher Unbeschnittene wäscht schon seinen Schniedel nach jedem Urinieren mit Seife?

Wenn ich dem deutschen Fernsehen glauben kann (kann ich?), dann muß ich froh sein wenn der deutsche Mann sich danach die Hände wäscht!

Last edited by Gutschein; 26/06/12 09:09 PM.
Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Thomas Friedrich] #135599
26/06/12 10:05 PM
26/06/12 10:05 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo



Antwort auf:
Jeder Mensch sollte das Recht haben selbst über seine körperliche (und damit verbunden auch oft seeliche) Unversehrheit zu entscheiden!

Wem´s als Erwachsenen gefällt kann sich abschneiden lassen was er möchte.


wie steht es um das anlegen von segelohren oder zähne ziehen aus ästhetischen gründen?
wie steht es um das entfernen von hässlichen muttermalen an unpassender stelle.
medizinisch gerechtfertigt ist wohl nichts davon, wird aber täglich vorgenommen.
das müsste nach der urteilsbegründung ab sofort auch verboten sein.
mal sehen, ob in man in 18 jahren kleine mädchen mit schiefen zähnen,riesigen muttermalen auf der stirn und mit abstehenden ohren auf der strasse sieht.


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Najib] #135601
26/06/12 10:18 PM
26/06/12 10:18 PM
Joined: Dec 2011
Posts: 395
Deutschland
_Sandra_ Offline
Mitglied
_Sandra_  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2011
Posts: 395
Deutschland
Original geschrieben von: Najib
hallo




wie steht es um das anlegen von segelohren oder zähne ziehen aus ästhetischen gründen?
wie steht es um das entfernen von hässlichen muttermalen an unpassender stelle.
medizinisch gerechtfertigt ist wohl nichts davon, wird aber täglich vorgenommen.
das müsste nach der urteilsbegründung ab sofort auch verboten sein.
mal sehen, ob in man in 18 jahren kleine mädchen mit schiefen zähnen,riesigen muttermalen auf der stirn und mit abstehenden ohren auf der strasse sieht.


gruss
Najib





Vergleichst du damit nicht Äpfel mit Birnen? nixweiss1

Was du da als Vergleich aufgeführt hast, sind ja Sachen, die man macht, damit das Kind nicht seelisch leiden muss.

Und glaube mir, Kinder können grausam sein, wenn ein Kind etwas anders aussieht als die Norm.


Zuerst ignorieren sie dich,dann lachen sie über dich,dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Wenn du im Recht bist,kannst du dir leisten,die Ruhe zu bewahren;Und wenn du im Unrecht bist,kannst du dir nicht leisten,sie zu verlieren.
Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Thomas Friedrich] #135603
26/06/12 10:30 PM
26/06/12 10:30 PM
Joined: Dec 2011
Posts: 395
Deutschland
_Sandra_ Offline
Mitglied
_Sandra_  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2011
Posts: 395
Deutschland
Jetzt gilt natürlich abzuwarten, wie es weitergeht.

der Zentralrat der Juden hat sich schon geäussert zu dieser Thematik, habe ich gerade gelesen.

Dieter Graumann, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, nennt das Urteil einen »unerhörten und unsensiblen Akt«. Er weist darauf hin, dass die Beschneidung von neugeborenen Jungen ein »fester Bestandteil der jüdischen Religion« ist. Seit Jahrtausenden wird es in der ganzen Welt praktiziert. »In jedem Land der Welt wird dieses religiöse Recht respektiert.« Daher nennt der Zentralrat das Urteil einen »beispiellosen und dramatischen Eingriff in das Selbstbestimmungsrecht der Religionsgemeinschaften«.

Nach jüdischer Tradition wird ein Junge üblicherweise am achten Tag seines Lebens beschnitten. Die Britmila, die unter Umständen auch später erfolgen kann, erinnert an den Heiligen Bund, den Gott mit Abraham geschlossen hat und sie sorgt dafür, dass der Junge in diesen Bund aufgenommen wird. Den Akt nimmt ein Arzt oder ein Mohel vor, der sowohl medizinisch als auch religiös dafür qualifiziert ist. Auch im Islam werden Jungen beschnitten.

Diese religiösen und historischen Aspekte haben die Kölner weitgehend unberücksichtigt gelassen. Auch der hygienische Nutzen, der dazu führt, dass in den USA etwa über die Hälfte aller neugeborenen Jungen beschnitten wird, fand keine Berücksichtigung.

verbotsirrtum Bei dem Fall in Köln wurde der Arzt freigesprochen, weil er »subjektiv guten Gewissens« gehandelt habe – ein sogenannter »Verbotsirrtum«. Der liege aber künftig nicht mehr vor, schreibt der Passauer Strafrechtler Holm Putzke in einem Kommentar. Ab jetzt mache sich ein Arzt oder Mohel strafbar.

Putzke fordert schon seit Jahren ein Verbot des, wie er formuliert, »archaischen Rituals«. Am Kölner Urteil lobt er, das Gericht habe sich »nicht von der Sorge abschrecken lassen, als antisemitisch und religionsfeindlich kritisiert zu werden«. Putzke spricht auch von »reflexhafter Empörung«, die bald abklinge.

Der Zentralrat der Juden in Deutschland fordert den Bundestag nun dringend auf, die Religionsfreiheit vor solchen Angriffen zu schützen.


http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/13366


Zuerst ignorieren sie dich,dann lachen sie über dich,dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Wenn du im Recht bist,kannst du dir leisten,die Ruhe zu bewahren;Und wenn du im Unrecht bist,kannst du dir nicht leisten,sie zu verlieren.
Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: _Sandra_] #135607
27/06/12 12:13 AM
27/06/12 12:13 AM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline OP
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline OP
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
Soll man die Kinder doch später selbst entscheiden lassen was sie möchten und nicht als wehrlose Baby´s nach den Vorstellungen der Eltern zurecht schneiden lassen!


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Thomas Friedrich] #135610
27/06/12 01:26 AM
27/06/12 01:26 AM
Joined: Oct 2010
Posts: 142
Deutschland-Spanien-Marokko
G
Gutschein Offline
Mitglied
Gutschein  Offline
Mitglied
G

Joined: Oct 2010
Posts: 142
Deutschland-Spanien-Marokko
Ich habe es vorher schon mal geschrieben, für den Fall, daß Du es überlesen hast:

Wenn man diesen Eingriff nicht bei kleinen Kindern vornimmt, ist es zu spät. Der Eingriff ist nämlich bei Erwachsenen sehr viel schmerzhafter, zumindest in der Wahrnehmung und der Erinnerung. Selbst die Universität Al-Azhar verlangt deshalb von älteren Konvertiten keine Beschneidung mehr. Bei Kleinkindern bzw. Neugeborenen hinterläßt es hingegen kein Trauma. Daher ist ein Verschieben auf später eher ein Versuch die Beschneidung abzuschaffen/auszuhebeln. Wenn ich dann noch in manchen Foren lese, daß dort die Beschneidung von Jungs und Mädchen gleichgesetzt wird, ist das einfach nur noch ignorant.

Weiter: kein Muslim akzeptiert einen unbeschnittenen Muslim als vollwertigen Muslim. Daher werden die Marokkaner in BRD kaum auf die Beschneidung verzichten, sondern es in MA machen lassen, z.T. ohne Betäubung und vom Friseur, unhygienisch und schmerzvoll, so wie es immer war, dafür aber billig und im Einklang mit deutschen Gesetzen. Ist es das, was die Gegner der Beschneidung wollen?

Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Gutschein] #135611
27/06/12 01:41 AM
27/06/12 01:41 AM
Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
Original geschrieben von: Gutschein
Ich habe es vorher schon mal geschrieben, für den Fall, daß Du es überlesen hast:

Wenn man diesen Eingriff nicht bei kleinen Kindern vornimmt, ist es zu spät. Der Eingriff ist nämlich bei Erwachsenen sehr viel schmerzhafter, zumindest in der Wahrnehmung und der Erinnerung. Selbst die Universität Al-Azhar verlangt deshalb von älteren Konvertiten keine Beschneidung mehr. Bei Kleinkindern bzw. Neugeborenen hinterläßt es hingegen kein Trauma. Daher ist ein Verschieben auf später eher ein Versuch die Beschneidung abzuschaffen/auszuhebeln. Wenn ich dann noch in manchen Foren lese, daß dort die Beschneidung von Jungs und Mädchen gleichgesetzt wird, ist das einfach nur noch ignorant.

Weiter: kein Muslim akzeptiert einen unbeschnittenen Muslim als vollwertigen Muslim. Daher werden die Marokkaner in BRD kaum auf die Beschneidung verzichten, sondern es in MA machen lassen, z.T. ohne Betäubung und vom Friseur, unhygienisch und schmerzvoll, so wie es immer war, dafür aber billig und im Einklang mit deutschen Gesetzen. Ist es das, was die Gegner der Beschneidung wollen?

Genauso ist es! Außerdem ist es nicht gerade integrationsfördernd, wenn deutsche Muslime extra zur Beschneidung ihrer Söhne ins Ausland reisen müssen.


LG
Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Gutschein] #135613
27/06/12 01:58 AM
27/06/12 01:58 AM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo


Antwort auf:
Wenn man diesen Eingriff nicht bei kleinen Kindern vornimmt, ist es zu spät. Der Eingriff ist nämlich bei Erwachsenen sehr viel schmerzhafter, zumindest in der Wahrnehmung und der Erinnerung.


ich kann ja nur für mich sprechen, aber ich war bei meiner beschneidung längst erwachsen und kann den grossen schmerz nicht bestätigen.
es war zwar schon zu spüren, aber nur an den ersten beiden tagen. schmerzmittel habe ich keine gebraucht.
noch am tag meiner beschneidung war ich abends auf einer party und hab mich amüsiert.
meine fünf beschnittenen jungs haben auch keine probleme damit gehabt.
jeder hat am nächsten tag wieder gespielt und von einem trauma deswegen ist bis heute wirklich nichts zu spüren.

gutschein hat recht. kein moslem und kein jude wird seinen jungen wegen einem urteil des kölner landgerichts nicht beschneiden lassen.
findet man keinen arzt mehr, der das macht, dann halt wieder wie früher.
vom kindeswohl her ist es eher kontrapunktiv, einen arzt, der aus nichtmedizinischen gründen beschneidet, mit dem vorwurf der körperverletzung zu bedrohen.
macht's der arzt nicht, dann macht es jemand anders und dann nicht in einem geeigneten umfeld wie eine arztpraxis oder eine krankenhausambulanz.
besser ist was anderes.

dann stellt sich auch noch die frage nach den konsequenzen, wenn so ein fall der illegalen beschneidung meinetwegen im kindergarten entdeckt wird.
muss dann die polizei gerufen werden?
eigentlich schon, sonst macht sich der kindergärtner ja der mitwisserschaft an einer körperverletzung schuldig.
falls es dann zu einem prozess kommt, müssen die eltern auch wegen körperverletzung an schutzbefohlenen verurteilt werden.
damit kann man davon ausgehen, dass in jeder moslemischen famillie mit einem jungen mutter und vater vorbestraft sind, sofern der junge in den kindergarten geht, also ein entdeckungsrisiko besteht.
das lässt dann natürlich die kriminalstatistik der immigrationshintergründigen schlecht aussehen.

insgesamt denke ich, deutschland hat andere probleme, als so einen pipifax.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Najib] #135614
27/06/12 02:10 AM
27/06/12 02:10 AM
Joined: May 2006
Posts: 1,171
S
Shakir. Offline
Mitglied
Shakir.  Offline
Mitglied
S

Joined: May 2006
Posts: 1,171
Original geschrieben von: Najib
noch am tag meiner beschneidung war ich abends auf einer party und hab mich amüsiert.


oha...hilfe



Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Najib] #135615
27/06/12 02:11 AM
27/06/12 02:11 AM
Joined: May 2006
Posts: 1,171
S
Shakir. Offline
Mitglied
Shakir.  Offline
Mitglied
S

Joined: May 2006
Posts: 1,171
Original geschrieben von: Najib
insgesamt denke ich, deutschland hat andere probleme, als so einen pipifax.


daumen1

Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Shakir.] #135617
27/06/12 02:46 AM
27/06/12 02:46 AM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo

shakir

Antwort auf:
oha...


das war eine geburtstagsparty eines freundes am baggersee.
mädchen aufreissen ging natürlich aus naheliegenden gründen nicht.

aber wie gesagt, das mit den unmenschlichen schmerzen kann ich nicht bestätigen.
ich hatte aber auch eine lokalanästhesie, was bei einem eingriff von einem mediziner ja selbstverständlich ist.
ich kenne auch hier in der gegend niemand, der seinen sohn noch von einem quacksalber beschneiden lässt.
die gehen alle in's hospital, da kostet es 40 dh und nochmal ca. 100 für ein antibiotika.
der arzt, der es bei meinen kids gemacht hat, hat das so angestellt, das sie gar nicht gemerkt haben, wann genau die operation stattfindet.
die wurden lokal betäubt und dann abgelenkt und bevor sie es sich versehen haben waren sie schon wieder draussen. das ging höchstens 10 min. bei mir ging es fast eine stunde.

was ich viel erschreckender finde, als eine beschneidung, ist sowas:

Prozess um Biss am Ohr eines Zweitklässlers eingestellt

der junge wird wirklich kaputtgemacht.
und solche überglucken, wenn auch nicht in dem extremen ausmass, gibt es ja viele und der sohn muss es ausbaden.


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Najib] #135620
27/06/12 10:29 AM
27/06/12 10:29 AM
Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
Das Kölner Urteil daumen3

Das mit den Anzeigen gegen Lehrer und Erzieher bei der geringsten Kleinigkeit ist auch eine üble Entwicklung, aber ein anderes Thema...obwohl es natürlich in die gleiche Richtung geht, dass der Staat sich in jeden Mist einmischen muss.

Nicht, dass jetzt jemand denkt, ich würde Gewalt gutheißen oder als Lehrerin Kinder verprügeln, wenn ich es denn dürfte. Keineswegs!
Aber: Auch bei diesem Thema ist es so, dass bedauerlicherweise nicht der gesunde Mittelweg gegangen wird. Von einem Extrem (Prügelstrafe) sind wir ins andere (nichtmal mit dem kleinen Finger anfassen) gerutscht.
Es steht in der Schulordnung, dass es verboten ist, die Schüler zu berühren. Nicht körperliche Strafen sind verboten, sondern jede Art der Berührung. Und das Schlimmste: die Kinder wissen das. Da kommt es dann zu solchen Situationen, dass man einen achtjährigen ins Rektorat schicken will, weil er permanent stört und sich über gutes Zureden kaputtlacht. Und was antwortet er einem? "Ich denk nicht dran!" Er weiß, dass ich ihn nicht am Arm nehmen darf und dorthinbringen. Er weiß auch, dass er aus dem gleichen Grund in der Klasse rumrennen kann und ich ihn nicht an seinen Platz bringen kann. Würde ich das tun, würde er sich auf den Boden schmeißen, hätte evtl. einen blauen Fleck am Arm und ich ein Gerichtsverfahren am Hals.
Oder, ein anderes Beispiel: Letzten Sommer hänge ich gerade die Wäsche raus und bekomme mit, wie ein Nachbar zu einem Jungen in den Hof herunterruft, er solle doch bitte das Steinewerfen unterlassen. Da könnten Fenster zu Bruch gehen.
Antwort: "Komm doch runter und fass mich an, dann zeigt dich mein Vater an wegen Kindesmisshandlung!"
Soweit ist es gekommen. Manchmal frage ich mich, ob in der Hölle wirklich Feuer ist, oder sie nicht eher einem Klassenzimmer gleicht. crazy


LG
Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Najib] #135621
27/06/12 10:43 AM
27/06/12 10:43 AM
Joined: Dec 2011
Posts: 395
Deutschland
_Sandra_ Offline
Mitglied
_Sandra_  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2011
Posts: 395
Deutschland
@ Najib

Wie werden denn die Kinder örtlich betäubt ? mit einer Spritze?

Deinen Link habe ich mir durchgelesen.

So etwas geht natürlich nicht, was der Lehrer sich da erlaubt hat. Ob man da bis zum Gericht hätte gehen müssen, ist eine andere Frage.
Aber mal angenommen, das Kind hätte den Kopf nicht weggedreht, und der Lehrer hätte zugebissen,stark oder schwach ist vollkommen egal, wie würdest du denn als Elternteil darauf reagieren?


Zuerst ignorieren sie dich,dann lachen sie über dich,dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Wenn du im Recht bist,kannst du dir leisten,die Ruhe zu bewahren;Und wenn du im Unrecht bist,kannst du dir nicht leisten,sie zu verlieren.
Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: _Sandra_] #135623
27/06/12 11:20 AM
27/06/12 11:20 AM
Joined: Nov 2011
Posts: 115
Mainz
WandaVogel Offline
Mitglied
WandaVogel  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2011
Posts: 115
Mainz
Wie gut, daß man wenigstens noch die Nabelschnur straffrei durchtrennen darf.

Immerhin ist das Urteil vom Kölner Landgericht noch kein letztinstanzliches.

Diese Klage gegen den Lehrer finde ich absolut verfehlt. Vielleicht ist das "Androhen des Ohrabbeißens" nicht besonders pädagogisch wertvoll, aber das kann man doch nur aus der jeweiligen Situation heraus nachvollziehen. Klassisches Mücke-zu-Elefant-aufpusten.

Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: _Sandra_] #135624
27/06/12 11:43 AM
27/06/12 11:43 AM
Joined: Jun 2012
Posts: 22
deutschland
C
cia31 Offline
Junior Mitglied
cia31  Offline
Junior Mitglied
C

Joined: Jun 2012
Posts: 22
deutschland
Die Beschneidung beim Arzt ist harmlos.Alles ist steril,man bekommt eine leichte Vollnarkose(geht sogar Ambulant).Der Eingriff wird vorgenommen,kurze Zeit später wird daß Kind wach.Man bekommt Schmerzmittel die man bei Bedarf gibt und Hygienetips.
Mein Sohn tobte 2Stunden nach dem Aufwachen schon rum,brauchte keine Schmerzmittel .Durch Kamillensitzbäder war die Wundheilung schnell.
Mein Mann wurde noch im Heimatland Beschnitten,ohne Betäubung,wurde von mehreren festgehalten und mit Rasierklinge beschnitten.Sehr schmerzhaft und sowas wollte er für seinen Sohn nicht.Beschneidung ja,aber nur unter Ärtzlicher Hand unter Narkose.
Wird dieses Gesetz durchgesetz werden Jungs die Beschneidung im Heimatland nicht erspart bleiben.
Nun zu Ohrlöcher stechen,meine große Tochter wollte mit 6Jahren Ohrlöcher und bekam dies,weil sie andauernd dort angefaßt hat,gab es entzündungen.Meine anderen Töchter bekamen mit 6Monate Ohrlöcher und hatten nie Probleme bekommen,sie merkten erst im Kindergarten,daß sie Ohrlöcher haben.

Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: cia31] #135632
27/06/12 01:13 PM
27/06/12 01:13 PM
Joined: May 2009
Posts: 992
Fes, Marokko
K
Koschla Offline
Mitglied
Koschla  Offline
Mitglied
K

Joined: May 2009
Posts: 992
Fes, Marokko
Die Beschneidung im Heimatland ist aber nichts grundsätzlich Schlechtes. Es ist nicht so, dass nur in Deutschland eine schmerzfreie Beschneidung möglich ist, sondern auch in den Heimatländern. Najib, Deine Söhne sind doch auch in Marokko beschnitten worden? Erinnere mich jetzt nicht. In Marokko hat man heutzutage die Wahl zwischen einem traditionellen Beschneider ( billiger) und einem Arztbesuch (teurer), wo angeblich völlig schmerzfrei und mit Laser gearbeitet wird.
In der vorherigen Generation war es eben üblich, zum Friseur zu gehen, und dort die Beschneidung machen zu lassen. Diese war dann auch schmerzhaft. Aber diese Zeiten sind vorbei, soweit ich weiß.
Ich glaube auch kaum, dass das Urteil des Landgerichts Köln für Muslime wichtig ist, denn die Beschneidung ist doch mit einem Fest verbunden, das die meisten wohl sowieso eher im Heimatland feiern wollen werden.
Ich kann mich über das Urteil nicht aufregen. Solche Dinge gehören zum Recht des jeweiligen Landes. Ich kann beide Seiten verstehen und finde äußere Dinge immer nicht so wichtig. Man kann aber durchaus über eine Änderung von bestehenden Dingen nachdenken, meine ich. Heutzutage ist es selbstverständlich, dass man versucht, die Beschneidung von kleinen Mädchen auszumerzen. Für viele Volksgruppen gehört sie aber immer noch dazu und eine Änderung ist für sie ein Unding. Es steckt immer ein gewisser Zeitgeist hinter der Ablehnung oder Abschaffung eines Ritus. Alle Riten dienen der Zuordnung, der Zugehörigkeit zu einem Volk oder einer ethnischen Gruppe. Das kann ein Kopftuch sein, die Beschneidung, Tätowierungen, riesige Ohrläppchen, ein Giraffenhals, Hängelippen, Schläfenlocken, ein Irokesenschnitt, Vollbart, man kann die Liste auch noch fortführen.

Wem es wichtig ist, zu einer bestimmten Gruppe zu gehören, dem werden auch diese äußeren Zeichen wichtig sein und er wird sie auch realisieren.

Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Gutschein] #135633
27/06/12 01:45 PM
27/06/12 01:45 PM
Joined: May 2009
Posts: 88
Deutschland, Hessen
Salomee Offline
Mitglied
Salomee  Offline
Mitglied

Joined: May 2009
Posts: 88
Deutschland, Hessen
Original geschrieben von: Gutschein
... und Beten ist eigentlich nur Sport. Ich weiß. Immer dieselbe Leier.

Antwort auf:
Heute gibt es Seife.

Klar, aber welcher Unbeschnittene wäscht schon seinen Schniedel nach jedem Urinieren mit Seife?

Wenn ich dem deutschen Fernsehen glauben kann (kann ich?), dann muß ich froh sein wenn der deutsche Mann sich danach die Hände wäscht!




... naja aber das mit dem Händewaschen nach dem Toilettengang ist wohl für die meisten Männer, ob nun beschnitten oder nicht, ein Problem....


Gott braucht keine Religion ( Mahatma Gandhi)
Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: 21merlina] #135638
27/06/12 03:56 PM
27/06/12 03:56 PM
Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
Original geschrieben von: 21merlina

Ich merke gerade, dass mein Post weiter oben vielleicht missverständlich ist, wenn jemand den Link nicht öffnet. Also, ich finde den verlinkten Kommentar gut, nicht das Urteil.


LG
Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: 21merlina] #135639
27/06/12 03:59 PM
27/06/12 03:59 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo


Antwort auf:
Das mit den Anzeigen gegen Lehrer und Erzieher bei der geringsten Kleinigkeit ist auch eine üble Entwicklung, aber ein anderes Thema...obwohl es natürlich in die gleiche Richtung geht, dass der Staat sich in jeden Mist einmischen muss.



wenn es um das kindswohl geht, ist das kein anderes thema.

ich denke, dass die eltern durch die anzeige ihren erziehungsauftrag vernachlässsigen und ihrem sohn nicht das nötige rüstzeug für das leben mitgeben.
das hat für das kind viel weitreichendere konsequenzen, als ein biss ins ohrläppchen oder eine beschneidung.

kinder sollten so früh wie möglich lernen, dass ihr tun konsequenzen hat und wenn das tuun schlecht ist, die konsequenzen daraus auch nicht immer angenehm sind.
die eltern haben sich in dem fall ein schmusepüppchen zum vorzeigen angeschafft und das schwierige an so einem kind, nämlich die erziehung, geben sie an die gesellschaft ab.
ich kann mir nicht vorstellen, dass die beiden eltern so doof sind, einem zweitklässler nicht selbst bei den hausaufgaben helfen zu können.
würde man dem bürschchen zuhause soziale kompetenz und das kleine einmaleins beibringen, dann müsste der gekaufte elternersatz gar nicht mit ohrbissen drohen.
letztendlich hat das gericht die aufgabe der eltern übernommen, nachdem sie sich nicht von einem 23-jährigen helfen lassen wollten und dem jungen gezeigt, dass sich nicht alles nur um ihn und sein vermeintliches wohlergehen dreht.

hier werden solche probleme, wie der junge sie machte, noch auf die althergebrachte art, mit dem lineal und der handfläche gelöst.
das schadet den kindern nicht, wenn es verantwortlich gehandhabt wird, und das wird es meinen beobachtungen nach.
ich kann ja nur von meinen erfahrungen mit meinen kindern berichten, und nach denen sind die lehrer hier auf der staatlichen schule gute pädagogen.
es herrscht ein verhältnis von achtung und respekt, aber auch "angst" vor dem lineal, zwischen lehrern und schülern, das ich so zu meiner schulzeit in d nicht mitbekommen habe, obwohl mit uns viel experimentiert wurde und wir manche lehrer geduzt haben und auch sonst neue methoden durchprobiert wurden.
ich bin immer wieder angenehm berührt, wenn einer der meinen einen lehrer oder eine lehrerin in der stadt treffen und die sich dann umarmen und im prinzip die besten freunde sind.
dem tut ein streich mit dem lineal zur rechten zeit keinen abbruch und es würde mir nie im leben einfallen, deswegen einen lehrer zu verklagen.

Antwort auf:
Wie werden denn die Kinder örtlich betäubt ? mit einer Spritze?


ja.
Antwort auf:

Aber mal angenommen, das Kind hätte den Kopf nicht weggedreht, und der Lehrer hätte zugebissen,stark oder schwach ist vollkommen egal, wie würdest du denn als Elternteil darauf reagieren?


wenn das so abgelaufen wäre, wie in dem pressebericht beschrieben, würde ich das als kreativ von dem erzieher ansehen.
würde der richtig fest zubeissen, mit dem ziel dem kind zu schaden, würde ich natürlich auch konsequenzen einleiten und notfalls halt darauf bestehen, dass der junge in eine andere klasse kommt, in der der betreffende lehrer nicht unterrichtet.
wenn das nicht ginge , würden wir halt seine schule wechseln, es gibt genug auswahl in der gegend.

Antwort auf:
Najib, Deine Söhne sind doch auch in Marokko beschnitten worden? Erinnere mich jetzt nicht. In Marokko hat man heutzutage die Wahl zwischen einem traditionellen Beschneider ( billiger) und einem Arztbesuch (teurer), wo angeblich völlig schmerzfrei und mit Laser gearbeitet wird.


alle hier in chaouen im krankenhaus. mit örtlicher betäubung und skalpell.
das kostet, wie gesagt 40 dh und ist die geringste ausgabe im zusammenhang mit der beschneidung.
wer nichts hat, bekommt es umsonst gemacht.
er braucht dazu nur eine bescheinigung der ortsverwaltung, dass er ein armer hund ist.

Antwort auf:
Klar, aber welcher Unbeschnittene wäscht schon seinen Schniedel nach jedem Urinieren mit Seife?


wer wäscht überhaupt seinen schniedel nach dem urinieren.
das geht in d in den allermeisten fällen gar nicht.
ein moslem, der betet, muss in d immer ein fläschchen mit sich führen, das er mit wasser füllt und dann zum pinkeln in die kabine gehen, wo man den schniedel dann nach dem pinkeln waschen kann.
ich habe auf jedenfall noch niemanden gesehen, der nach dem pinkeln in's pissoir seinen schniedel am waschbecken gewaschen hätte.
deutsche toiletten sind für das hygienebedürfnis eines moslems vollkommen ungeeignet. es fehlt an einer waschgelegenheit, die mit den hocktoiletten mit wasserhahn und eimer in marokko gegeben sind.


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Salomee] #135641
27/06/12 04:04 PM
27/06/12 04:04 PM
Joined: Oct 2010
Posts: 142
Deutschland-Spanien-Marokko
G
Gutschein Offline
Mitglied
Gutschein  Offline
Mitglied
G

Joined: Oct 2010
Posts: 142
Deutschland-Spanien-Marokko
Antwort auf:
Händewaschen nach dem Toilettengang ist wohl für die meisten Männer, ob nun beschnitten oder nicht, ein Problem


Ich denke, Du hast Recht.
Aber Muslime waschen sich zumindest 5mal vor dem Gebet die Hände; beruhigend für Moros, die ihrem Vater/Großvater/Lehrer/Fakih/Imam/König die Hände küssen (müssen/dürfen)!

Aber nochmal zur Sauberkeit des Schniedels: Ein unbeschnittener Mann kann den Schniedel nach dem Urinieren schütteln und schleudern, es bleiben immer noch Tropfen unter der Vorhaut hängen. Das ist nicht nur unhygienisch sondern STINKT auch. Ich habe zwei Söhne, der eine beschnitten, der andere unbeschnitten (da ist mir eine Nachlässigkeit vorzuwerfen!): ersterer wechselt seinen Slip ca. alle 3 Tage, letzterer muß täglich wechseln. Und das für Jungs; bei älteren/alten Männern wird's noch krasser! Und was hilft da noch Seife, wie es hier vorgeschlagen wurde?

Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Najib] #135642
27/06/12 04:05 PM
27/06/12 04:05 PM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline OP
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline OP
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
Antwort auf:
deutsche toiletten sind für das hygienebedürfnis eines moslems vollkommen ungeeignet. es fehlt an einer waschgelegenheit, die mit den hocktoiletten mit wasserhahn und eimer in marokko gegeben sind.


Bei den Hocktoiletten spritzt es beim Pinkeln links und rechts vorbei, vielmehr noch als bei den Toiletten die sich bei Leuten die sie sich leisten können durchgesetzt haben.

Es gibt nicht wenige Toiletten in Marokko die man schon vom Geruch her auffinden kann.
In Deutschland habe ich dies aufgrund der vorherrschenden Hygiene noch nie vernommen.
Aber wie gesagt,

"deutsche toiletten sind für das hygienebedürfnis eines moslems vollkommen ungeeignet".


Umgekehrt wohl auch!


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Thomas Friedrich] #135643
27/06/12 04:15 PM
27/06/12 04:15 PM
Joined: May 2009
Posts: 992
Fes, Marokko
K
Koschla Offline
Mitglied
Koschla  Offline
Mitglied
K

Joined: May 2009
Posts: 992
Fes, Marokko
Also ehrlich gesagt habe ich auch nie verstanden, was an der arabischen Toilette hygienischer sein soll, außer, dass man sich nicht hinsetzen muss. Mir ist völlig unverständlich, warum das sauberer sein soll als eine europäische Toilette (siehe Spritzen). Ich vermeide die, wo es geht. Die Sache mit Wasser finde ich aber genial. Hierzu gibt es viele Möglichkeiten, auch in einer europäischen Toilette, sei es eine kleine Gießkanne oder ein dünner Extraschlauch, der auch nachträglich montiert werden kann.

Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Thomas Friedrich] #135644
27/06/12 04:18 PM
27/06/12 04:18 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo

Antwort auf:
"deutsche toiletten sind für das hygienebedürfnis eines moslems vollkommen ungeeignet".


Umgekehrt wohl auch!



ja, das kommt daher, dass der marokkaner selbst sauber sein will, der deutsche aber mehr wert auf ein sauberes umfeld als auf ein sauberes selbst legt.

auch die deutschen sitztoiletten spritzen, wenn man im stehen pinkelt.
nicht umsonst wird in vielen deutschen privattoiletten darauf hingewiesen, dass auch für männer sitzzwang auch beim urinieren herrscht.

die mosleme umgehen das problem des spritzens dadurch, dass sie zum pinkeln schon seit ewigen zeiten in die hocke gehen.
er braucht keine frauenbewegung, die ihn dazu "zwingt".

und ausserdem ist so eine hocktoilette, sei sie auch noch so verschissen und verstunken, wesentlich hygienischer als eine sitztoilette.
da braucht man kein sagrotantüchlein, weil man nicht damit in berührung kommt.

ich ziehe jede noch so stinkende öffentliche hocktoilette einer noch so sauberen öffentlichen sitztoilette vor.

koschla,

Antwort auf:
Also ehrlich gesagt habe ich auch nie verstanden, was an der arabischen Toilette hygienischer sein soll, außer, dass man sich nicht hinsetzen muss.


frank zappa ht sich dieser frage in seinem song "why does it hurt when i pee" angenommen.

Why Does It Hurt When I Pee

Shortly after his liaison with the taco stand lady, JOE makes a
horrible discovery

Joe:
Why does it hurt when I pee?
Why does it hurt when I pee?
I don't want no doctor
To stick no needle in me
Why does it hurt when I pee?
I got it from the toilet seat
I got it from the toilet seat
It jumped right up
'N' grabbed my meat
Got it from the toilet seat
My balls feel like a pair of maracas
My balls feel like a pair of maracas
Oh God I probably got the
Gon-o-ka-ka-khackus!
My balls feel like a pair of maracas
Ai-ee-ai-ee-ahhhh!
Why does it
Why does it
Why does it
Why does it hurtwhen I
Peeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee






gruss
Najib

Last edited by Najib; 27/06/12 04:24 PM.

um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Koschla] #135645
27/06/12 04:19 PM
27/06/12 04:19 PM
Joined: Apr 2011
Posts: 104
Hessen
Anna24 Offline
Mitglied
Anna24  Offline
Mitglied

Joined: Apr 2011
Posts: 104
Hessen
Die Toilettensituation in arabischen Ländern ist KATASTROPHAL.
Ein stinkendes kleines Räumchen/ Häuschen (die Toilette ist außenherum schon versifft- ne Spülung gibt es fast nie!)
aber hauptsache einen Wasserschlauch, den schon Mio. Menschen vor mir mit Bakterienhänden angefasst haben, um sich damit hinten oder vorne zu reinigen BÄH!!!
Gelobt sei die deutsche Toilettenreinlichkeit, wo man mittlerweile sogar in Autobahn-Raststätten hygienisch pinkeln kann.

P.S.: Den "Schniedel reinigen"- ICH glaube, dass die wenigsten Männer dies dort wirklich nach jedem Pinkeln tun *lol* vllt. eine islamische Wunschvorstellung.

Gruß

Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Najib] #135646
27/06/12 04:23 PM
27/06/12 04:23 PM
Joined: Apr 2011
Posts: 104
Hessen
Anna24 Offline
Mitglied
Anna24  Offline
Mitglied

Joined: Apr 2011
Posts: 104
Hessen
Original geschrieben von: Najib


1.) ja, das kommt daher, dass der marokkaner selbst sauber sein will, der deutsche aber mehr wert auf ein sauberes umfeld als auf ein sauberes selbst legt.

2.) ich ziehe jede noch so stinkende öffentliche hocktoilette einer noch so sauberen öffentlichen sitztoilette vor.


gruss
Najib



Zu 1.) ...empfinde ich als "Klischée" und Beleidigung...Marokkaner oder Ausländer allgemein kann man doch nicht als körperlich "reinlicher" erklären?! Dazu kenne ich zu viele Gegenbeispiele- vor allem in den dörflichen Bereichen..

Zu 2.)ICH NICHT! smile bei ner stinkenden Hocktoilette ohne Spülung spritzt mein Urin in der Mischung mit anderen hoch oder das Übel hängt an meinen Schuhen...da kriegt man eine Pilzinfektion nur beim Denken. Mir macht ein Sagrotantüchlein auch nix aus^^ ist mir wesentlich lieber.

Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Anna24] #135647
27/06/12 04:30 PM
27/06/12 04:30 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo



Antwort auf:
Den "Schniedel reinigen"- ICH glaube, dass die wenigsten Männer dies dort wirklich nach jedem Pinkeln tun *lol* vllt. eine islamische Wunschvorstellung.


jeder und jede, der oder die betet tut das.
je nach geschlecht mit dem schniedel oder dem gegenstück.
auch nach dem grossen geschäft ist fliessendes wasser pflicht.
ein feuchttüchlein reicht nicht.
wer das nicht macht, braucht auch nicht zu beten.
das gehört zur rituellen reinheit unbedingt dazu.
von denen, die nicht beten werden es auch viele machen, da sie es ja in frühester jugend so gelernt haben.

Antwort auf:
ICH NICHT! bei ner stinkenden Hocktoilette ohne Spülung spritzt mein Urin in der Mischung mit anderen hoch oder das Übel hängt an meinen Schuhen...da kriegt man eine Pilzinfektion nur beim Denken. Mir macht ein Sagrotantüchlein auch nix aus^^ ist mir wesentlich lieber.


mir ist eine pilzerkrankung meiner äusseren schuhsohle wesentlich lieber als die gonokokken am schniedel.
andere mögen das anders sehen, das sei ihnen unbelassen.

schon von der umweltbelastung und den sich bildenden resistenzen her, ist so ein sagrotantüchlein absoluter blödsinn, wenn man sich auch anders schützen könnte.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Religiöse Beschneidung verboten [Re: Najib] #135648
27/06/12 04:40 PM
27/06/12 04:40 PM
Joined: Apr 2011
Posts: 104
Hessen
Anna24 Offline
Mitglied
Anna24  Offline
Mitglied

Joined: Apr 2011
Posts: 104
Hessen
Original geschrieben von: Najib

jeder und jede, der oder die betet tut das.
je nach geschlecht mit dem schniedel oder dem gegenstück.
auch nach dem grossen geschäft ist fliessendes wasser pflicht.
ein feuchttüchlein reicht nicht.


Vor dem Gebet- ja das mag sein.
Ansonsten konnte ICH nicht beobachten, dass Männer oder Frauen lange Zeit auf dem stillen Örtchen verbringen, um ihr Geschlecht nach dem Pipi zu reinigen.
Nach dem großen Geschäft ists auch nochmal was anderes....da wird der meist viel gebrauchte Wasserschlauch benutzt und der ganze Toilettenbereich überschwemmt zurück gelassen.
Ganz nach dem Motto: Viel Spaß meinem Nachfolger smile
P.S. Die Pilzinfektion nicht am Schuh, aber am Geschlecht^^ durch das Urin-Bakteriengemisch aus der Hocktoilette, das zurück spritzt

Page 1 of 9 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Search

Forum Statistics
Forums17
Topics18,515
Posts164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Popular Topics(Views)
555,452 Strassenverkehr
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1