Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Begleitete Rundreise Marokko #161358
21/03/16 07:31 PM
21/03/16 07:31 PM
Joined: Mar 2016
Posts: 1
Schweiz
C
Cheyenne Offline OP
Junior Mitglied
Cheyenne  Offline OP
Junior Mitglied
C

Joined: Mar 2016
Posts: 1
Schweiz

Mohamed Talouli stellte auf unseren Wunsch eine individuelle 15-tägige Rundreise zusammen.
Wir landeten am 22.2.2016 in Marrakesch. Nächste Stationen waren Rabat – Mèknes - Fès. Auf dem Weg nach Midelt, über den Atlas, kamen wir in einen Schneesturm, der Pass wurde geschlossen und Mohamed konnte seine Flexibilität, dank seinen Beziehungen, voll ausspielen. Wir übernachteten in einer marokkanischen Wohnung, die er kurzfristig für uns organisierte. Am nächsten Tag schafften wir es mit einem riesigen Umweg in die Wüste. Dann Quarzazate – Taroudant – Tafraoute – Essaouira – und zurück nach Marrakesch.

2 Wochen dauerte diese tolle Reise und wir haben jeden Moment genossen. In den Königsstätten hatten wir sehr kompetente lokale Führer. Das Essen war sehr gut sowie auch die Hotels und die wunderschönen Riads (Haus mit Innenhof). Wir hatten auch genügend Zeit zur freien Verfügung.

Mohamed war ein kompetenter Reiseführer. Zuverlässig, hilfsbereit, immer bestrebt unsere kleineren und grösseren Wünsche während der Reise zu erfüllen. Und nicht zuletzt ein sehr guter Autofahrer!
Wir hoffen sehr, ihn eines Tages für eine weitere Marokkoreise buchen zu können.

Mohamed ist erreichbar über www.meinemarokkoreisen.com und über Facebook: Mohamed Talouli.

Re: Begleitete Rundreise Marokko [Re: Cheyenne] #161365
23/03/16 12:45 AM
23/03/16 12:45 AM
Joined: Mar 2016
Posts: 12
Deutschland
B
brakes Offline
Junior Mitglied
brakes  Offline
Junior Mitglied
B

Joined: Mar 2016
Posts: 12
Deutschland
Ob geführt oder nicht; mir läuft jetzt noch ein kalter Schauer über den Rücken, denn ich bin die Strecke Errachida - Midelt - Meknes ein paar Tage früher gefahren. Karge, eisige Hochebene bei Midelt, teilweise Schnee und wie gewohnt einsam. Die Schneeschranken an der Straße habe ich auch gesehen, waren offen.
Was mach ich, wenn die Schranke hinter mir geschlossen wird? Kommt dann der ADAC und bringt heißen Tee? Schlafsack, Decke und dicke Schuhe hat ich ja dabei, und einige Datteln aus Zagora. Doch auch einige Wasserflaschen, die wären sicher bald eingefroren!
Was wäre denn der Vorteil eines Führeres? Hat er das Schließen der Schranken nicht vorhergesehen? So ein Wetter kündigt sich doch an.

Re: Begleitete Rundreise Marokko [Re: brakes] #161366
23/03/16 03:21 AM
23/03/16 03:21 AM
Joined: Apr 2006
Posts: 921
Marrakech / Ibiza
theomarrakchi Offline
Mitglied
theomarrakchi  Offline
Mitglied

Joined: Apr 2006
Posts: 921
Marrakech / Ibiza
Hallo Du Schlauberger,
Ich bin selbst zweimal in aehnlichen Situationen gewesen.
Das erste Mal auf der Strecke von Taroudant nach Marrakech ueber den Tizi_n_Test. Waehrend der Auffahrt war alles klar,doch kurz vor der Hoehe war ploetzlich Ende, und ein entgegenkommender LKW Fahrer sagte uns, dass er auch umkehren musste. Ganz einfach wieder zurueck und den Umweg ueber Agadir genommen und unterwegs andere Fahrzeuge ebenfalls ueber die Unpassierbarkeit informiert.
Das zweite Mal auf der Strecke von Beni Mellal nach Bin Ouildane {Azilal). Da es bereits schneite, hielten wir entgegenkommende Fahrzeuge an, die uns bestaetigten, dass der Pass noch offen sei. Bevor wir jedoch die Hoehe erreichten, war abermals umkehren angesagt. Mitunter geschieht das innerhalb von Minuten, dass die Hoehe zugeschneit und unbefahrbar ist, und natuerlich ist nicht im gleichen Augenblick die Schranke zu.
Aber keine Sorge,da oben sind immer Leute aus der Gegend unterwegs, und die lassen Dich schon nicht erfrieren und verhungern.
Um das Schliessen der Schranken vorherzusehen musst Du schon Hellseher sein, denn auch in Marokko ist das Wetter unberechenbar.
Wieso kommt es denn in Deutschland immer wieder zum Chaos bei ploetzlichem heftigen Schneefall obwohl es sich vorher angekuendigt hat?


Bevor Du Dein Kamel dem Schutze Allahs anvertraust, binde es gut fest

www.ibiza-marrakech-express.com
Re: Begleitete Rundreise Marokko [Re: theomarrakchi] #161374
25/03/16 01:59 PM
25/03/16 01:59 PM
Joined: Mar 2016
Posts: 12
Deutschland
B
brakes Offline
Junior Mitglied
brakes  Offline
Junior Mitglied
B

Joined: Mar 2016
Posts: 12
Deutschland
Hast schon recht, wenn ich auf einer Paßstr. fahre, kann ich nur noch umkehren. Diesem Rat folge ich Dir gern. Leuchtet ja auch ein, selbst bei Alpenfahrten!

Anders dürfte es auf der Hochebene bei Midlet sein, immerhin so zwischen 1.500 und 2.000 m und das im Februar (der Gotthardpaß in den Alpen ist ja auch nur 2.100 m hoch und ist im Februar wohl geschlossen).

Das Wetter,kommt wohl auch hier, in Midlet, meist aus Westen - habe es wärend dieser Fahrt im Westen gesehen - dann sehe ich es auf der weiten Ebene schon lange vorher und es dürfte - in dieser Jahreszeit - Schnee sein. Richtig?

Die Entscheidung auf der N 13 könnte bei mir nur heißen: Vorwärts, rückwärts oder Unterkunft suchen. Auf der Straße N 13 würde ich schon bleiben; als Marokko-Anfänger.
Wenn da oben schon schlechtes Wetter, also Schnee angesagt
ist, würde ich diese Strecke nicht fahren.

Müßte wohl über Agadir ausweichen. Andere Ausweichstecken kenne ich leider noch nicht. Vieleicht gibts Du mir da einen Rat. Danke.

Re: Begleitete Rundreise Marokko [Re: brakes] #161376
25/03/16 04:36 PM
25/03/16 04:36 PM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
Hallo Brakes,

ich fahre die Strecke, die Dir "kalte Schauer über den Rücken laufen lässt" seit vielen Jahren oft mehrfach im Monat.

Ich erlebe die Strecke jedoch völlig anders als Du.

Aufgrund der Höhe von teilweise 2.000 Metern kann es in den Wintermonaten schon mal vorkommen, dass aufgrund von Schneefall Teile gesperrt sind. Meist nur stundenweise bis das der in Marokko recht gut funktionierende Winterdienst mit seinen Schneepflügen die Straße wieder frei geräumt hat.
Es wird niemals vorkommen, dass man Dich in einen unpassierbaren Abschnitt fahren lässt und hinter Dir die Schranken schließt!
Wenn der Schneefall so heftig wird, dass es immer schwieriger wird über die Strecke zu fahren, dann wird sie zeitweilig gesperrt. Das geschieht aber so zeitig, dass die sich im entspr. Abschnitt befindlichen Fahrzeuge noch weiter fahren können.
Zudem sind dann ja auch Räumfahrzeuge im Abschnitt tätig.

Ich weiß nicht, ob Du die teilweise Einsamkeit der Strecke auch persönlich bemängelst. Dann ist das Deine Empfindung aber es gibt auch Menschen die gerne irgend wo herfahren, wo nicht viel Straßenverkehr und Menschen unterwegs sind die und Einsamkeit faszinierend finden.

Wie schon geschrieben sind Sperrungen meist nur Stundenweise und das noch nicht mal in jedem Winter.
Ich glaube mich daran zu erinnern, dass es auch in Deutschland, insbesondere im Gebirge, Situationen gibt, in denen Straßenabschnitte aufgrund von Schneefällen zeitweise nicht befahrbar sind.
Solche Ereignisse sind in Marokko nicht schlimmer als in Deutschland.


Last edited by Thomas Friedrich; 25/03/16 04:39 PM.

Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Begleitete Rundreise Marokko [Re: Thomas Friedrich] #161378
25/03/16 05:10 PM
25/03/16 05:10 PM
Joined: Mar 2016
Posts: 12
Deutschland
B
brakes Offline
Junior Mitglied
brakes  Offline
Junior Mitglied
B

Joined: Mar 2016
Posts: 12
Deutschland
Nein, ich bemängele keine einsamen Straßen.
Bin nur etwas beklommen, wenn unten im Süden - Assa, N 12 - die Sandschlieren immer häufiger die Straße queren, oder wenn ich lese, von einem plötzlichem Schneesturm auf der Strecke Midelt (N13).
Bei Rich , N13, zog sich der Himmel im Westen langsam zu. Vorwärts , war meine richtige Entscheidung: Strahlender Sonnenschein in Midelt und bis nach Meknes.

Jetzt bin ich schlauer: Was sagt " meteo maroc" , und ich werde mich hüten, bei Windgeschwindigkeiten bis zu 40 km/h im Süden über die N 12 oder im Norden die N13 zu fahren!

Was ich bemängele ist, daß wichtige Informationen für ein Marokko Greenhorn im Forum nur tröpfeln.

Natürlich, was ist wichtig? Daß ein Esel über die Schnellstraße trottet?

Danke für Deine Info. Diese Strecken N12/N13 werde ich sicherlich noch öfters fahren, aber dann bin ich ja kein Greehorn mehr!

Re: Begleitete Rundreise Marokko [Re: brakes] #161379
25/03/16 06:11 PM
25/03/16 06:11 PM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
Hallo Brakes,

wenn Du gezielt fragst, bekommst Du i.d.R. auch (als Greenhorn) brauchbare Antworten.
Die Befahrbarkeit der entspr. Straße hängt jedoch nicht vom Wind sondern von der Jahreszeit, der Temperatur und den Niederschlägen/Schneefällen in der Region ab.

Du kannst mich jederzeit kontaktieren und ich kann Dir meistens recht genau die Situation auf dieser Starße und andere Informationen zukommen lassen!


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Begleitete Rundreise Marokko [Re: Thomas Friedrich] #161380
25/03/16 07:46 PM
25/03/16 07:46 PM
Joined: Feb 2016
Posts: 2
München
G
Gelika Offline
Junior Mitglied
Gelika  Offline
Junior Mitglied
G

Joined: Feb 2016
Posts: 2
München
Ich habe eine ähnliche Reise ein paar Tage später mit zwei befreundeten Paaren in einem Mini-Bus unternommen. Es war Sonntag und die Strecke über Ifrane schien zu zu sein. So hat unser marokkanischer Fahrer versucht, über einen Schleichweg an Ifrane vorbeizukommen. Was ihm gelungen ist, nur nach dem Ort standen wir drei Stunden im Stau zwischen Marokkanern, die von überall her gekommen waren, um das Schnee-Spektakel zu genießen. Das war nicht der einzige 'Höhepunkt' in einer sonst reibungslosen zweiwöchigen Reise, bei der es jeden Tag Unvergleichliches zu erleben gab.
Ich organisiere immer wieder für Freunde und Bekannte Reisen quer durch Marokko mit dem kleinen Bus und dem marokkanischen Fahrer, ein langjähriger Freund, der sicher auch in die entlegendsten Ecken fährt und einen nahe an das Leben und die Menschen in diesem Land heranführt. Ich kann ihn auch für andere Reisende wärmstens empfehlen: Azzedine Moulouki. Ich könnte den Kontakt herstellen.
Gelika

Re: Begleitete Rundreise Marokko [Re: Thomas Friedrich] #161381
25/03/16 11:51 PM
25/03/16 11:51 PM
Joined: Mar 2016
Posts: 12
Deutschland
B
brakes Offline
Junior Mitglied
brakes  Offline
Junior Mitglied
B

Joined: Mar 2016
Posts: 12
Deutschland
Gut, Deine Meinung.
Am 31.3. würde ich über Midelt nach Meknes bei starkem NW-Wind bis fast 40 km/h aber Sonnenschein, sofort losfahren.
Am 3.4. würde ich das lieber sein lassen.

Guelmim/Tiznit würde ich Ende März meiden, starker NW-Wind bis fast 40 km/h, heißt nach meiner Meinung: Sandsturm.
Das sind jetzt Vorhersagen von meteo maroc. Was für Erfahrungen hast Du mit dem Wetterdienst?

Re: Begleitete Rundreise Marokko [Re: brakes] #161386
26/03/16 11:40 AM
26/03/16 11:40 AM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
Hallo Brakes,

wenn Du weitere Fragen hast bitte ich Dich einen eigenen Thread zu eröffnen, da es hier ursprünglich um ein ganz anderes Thema ging.
Trotzdem will ich noch einmal auf Deine Fragen eingehen:

Als jemand der in Errachidia lebt habe ich noch nie auf irgend einen Wetterdienst geschaut, da wir hier zu 96% Sonnenschein haben. Etws anderes wird der Wetterienst auch nicht bestätigen oder vorhersagen.
Wenn ich zwischen Ende Dezember und Ende März über Midelt und Azrou Richtung Meknes oder Fes fahre, dann schaue ich in den Himmel. Wenn´s da viele graue Wolken gen Norden und Regen bei uns hat mit Temperaturen von weniger als 10 Grad (was nur ein bis zwei mal im Jahr vorkommt), dann ist es möglich dass die Pässe bei Midelt und Azrou (stundenweise) geschlossen sind.

Bei allen anderen Situationen, also an 362 Tagen im Jahr sind Fahrten Richtung Norden unproblematisch.

Falls die Pässe bei Azrou geschlossen sind, gibt es oft die Möglichkeit (das kann der Schrankenwächter sagen) sie über Boulemane (südlich von Fes) zu umfahren.
Falls auch das nicht möglich ist, man aber dringend in den Norden muss, so kann man südlich von Midelt recht über Missour und Gouercif auf die Autobahn nach Fes gelangen.
Dies ist ein Riesenumweg und nur bei Terminfahrten zu empfehen.

Was den sandsturm bei Guelmin betrifft, so sind richtige Sandstürme eher selten. Meist handelt es sich um Staubstürme, die kaum so lange dauern, dass man sie nicht abwarten kann.
Einplanen kannst und solltest Du so etwas nicht, da auch ein Wetterbericht nicht vorhersagen kann, ob die Winde so stark sind, dass man nicht arin fahren kann.

Mache es Dir unkomplizierter und fahre einfach los und wenn die Situation nicht mehr so ist, dass Du fahren möchtest, kehrst Du auf einen Campingplatz oder ein Hotel ein.
Zeiten in denen man aufgrund von Extremwetterlagen nicht fahren kann sind extrem selten und können/brauchen daher bei Weitem nicht so eingeplant werden wie Du es tust.

In rund 20 Jahren die ich in Marokko lebe (ich fahre jährlich > 60.000 km) habe ich mir noch nicht so viele Gedanken über das Wetter und die Befahrbarkeit von Straßen gemacht wie jetzt in dem Thread mit Dir. laugh


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Begleitete Rundreise Marokko [Re: Thomas Friedrich] #161387
26/03/16 05:13 PM
26/03/16 05:13 PM
Joined: Jan 2016
Posts: 160
D
B
bulbulla Offline
Mitglied
bulbulla  Offline
Mitglied
B

Joined: Jan 2016
Posts: 160
D
Hallo Thomas,

vielen Dank für deine Ausführungen, obwohl ich ja gar nicht direkt betroffen bin. Es ist immer wieder informativ und interessant, deine Posts zu lesen.

@Brakes: Dir möchte ich gerne mit einem Wortantworten:
InchAllah.

Re: Begleitete Rundreise Marokko [Re: brakes] #161388
26/03/16 05:39 PM
26/03/16 05:39 PM
Joined: Nov 2007
Posts: 446
Bhalil/Marokko
B
Bhaloulia Offline
Mitglied
Bhaloulia  Offline
Mitglied
B

Joined: Nov 2007
Posts: 446
Bhalil/Marokko
Nach meiner Erfahrung bietet meteoma.net verlässliche Voraussagen für 2 bis 3 Tage. Was darüber hinaus geht wird häufig wieder verändert und kann nur ein sehr grober Anhaltspunkt sein. Ich schaue oft darein, insbesondere was Regen betrifft und wäre froh, wenn wir soviel Regen hätten, wie dort langfristig vorausgesagt wird.

LG
Bhaloulia

Last edited by Bhaloulia; 26/03/16 05:39 PM.

Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Search

Forum Statistics
Forums17
Topics18,515
Posts164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Popular Topics(Views)
554,943 Strassenverkehr
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1