Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 3 of 3 1 2 3
Re: Das Melillaprojekt [Re: Shakir.] #160081
28/10/15 10:35 PM
28/10/15 10:35 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Original geschrieben von: Shakir.
Hallo Hulk,

deine Warnschilder kennen "wir" ja jetzt zu Genüge. "Wir" wissen, was du ablehnst.

Wer warnt, fördert JEDOCH auch gleichzeitig.

Bei dir habe ich im Bezug auf den Islam noch nicht begriffen für was du einstehst. Kannst du mir erklären, was also du förderst und einforderst?

Gruß
Shakir


Salam Shakir,

damit das Bild des Islams in der Öffentlichkeit wieder ins richtige Licht gesetzt wird, erwarte ich in Bezug auf den Islam von Muslimen lediglich eine richtige, und zwar friedfertige Befolgung des Islams bzw. des Korans, was mit einer radikalen Auslegung und übersteigerten aggressiven Missionierungszwängen
(so wie es beispielsweise offenbar leider von vielen Salafisten auch hier in Deutschland praktiziert wird, die zudem sogar anscheinend noch teilweise zur Radikalisierung anderer Muslime beitragen)
grundsätzlich nicht vereinbar ist.

Ist das etwa zuviel verlangt? nixweiss1


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Re: Das Melillaprojekt [Re: hulk1] #160082
29/10/15 10:20 PM
29/10/15 10:20 PM
Joined: May 2006
Posts: 1,171
S
Shakir. Offline
Mitglied
Shakir.  Offline
Mitglied
S

Joined: May 2006
Posts: 1,171
Deiner Antwort soll ich entnehmen:
Du förderst ein besseres Islam-Bild und dafür stehst du ein.
Du forderst die friedfertige Befolgung des Islams bzw. des Korans.

Was ist denn für dich eine friedfertige Befolgung des Islams ganz konkret? Du schreibst immer, wie er nicht sein soll, aber viel interessanter wäre doch von dir zu wissen, wie man den Islam leben sollte, damit die Öffentlichkeit sagt, dass er friedfertig ist, womit wir ja bei dem wären, um dessen Förderung du bestrebt bist.

So ganz verstehe ich immer noch nicht, was du willst. Vielleicht veranschaulichst du anhand lebensechter Beispiele, wie man sich in deutschen Gesellschaft als Muslim verhalten sollte, so dass du deine Erwartungen zufrieden gestellt sehen kannst. Vielleicht verstehe ich dich dann besser.

Re: Das Melillaprojekt [Re: Shakir.] #160083
29/10/15 10:49 PM
29/10/15 10:49 PM
Joined: Nov 2010
Posts: 568
NRW
M
marocmineral Offline
Mitglied
marocmineral  Offline
Mitglied
M

Joined: Nov 2010
Posts: 568
NRW
Shakir,

auch wenn die Frage an Hulk gestellt ist und wenn mir deine Beiträge in der Regel am Arsch vorbei gehen:

Es geht doch nicht darum, wie irgendetwas sein sollte, sondern darum, was nicht sein darf wie die grundsätzliche Achtung der Menschenrechte und der Menschenwürde, unabhängig von irgendeiner Religion. Momentan ist die Situation eben so, das auf der ganzen Welt unter dem Deckmäntelchen des Islam grausige Taten vollbracht werden.

Deine Frage ist zwar legitim, schießt irgendwie daneben und erweckt den Eindruck einer bei dir latent verborgenen Korinthenkackerei, die jetzt nach langer Abstinenz wieder durchbricht.

Irgendeine Tendenz, vorzuschreiben, wie Islam gelebt werden soll, ist doch garnicht vorhanden und schließt eigentlich solch eine Frage von selbst aus.


Wie wäre es denn nun richtig. Ich denke, da könntest du doch aus erster Hand eine Antwort geben.

Die "reichen" Golfstaaten kümmern sich z.B. einen Dreck um ihre notleidenden und drangsalierten "Brüder" und "Schwestern", so ist der Eindruck. Ist das z.B. im Sinne des Islams.

Gruß

Piet


Last edited by marocmineral; 29/10/15 11:12 PM.
Re: Das Melillaprojekt [Re: Shakir.] #160084
29/10/15 11:22 PM
29/10/15 11:22 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
hulk1 Offline
Mitglied
hulk1  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2008
Posts: 900
Deutschland
Original geschrieben von: Shakir.
Was ist denn für dich eine friedfertige Befolgung des Islams ganz konkret? Du schreibst immer, wie er nicht sein soll, aber viel interessanter wäre doch von dir zu wissen, wie man den Islam leben sollte, damit die Öffentlichkeit sagt, dass er friedfertig ist, womit wir ja bei dem wären, um dessen Förderung du bestrebt bist.

So ganz verstehe ich immer noch nicht, was du willst. Vielleicht veranschaulichst du anhand lebensechter Beispiele, wie man sich in deutschen Gesellschaft als Muslim verhalten sollte, so dass du deine Erwartungen zufrieden gestellt sehen kannst. Vielleicht verstehe ich dich dann besser.

Salam Shakir,

um alle Deine Fragen zu Deiner Zufriedenheit beantworten zu können, müsste ich quasi ein Imam sein, denn wer bin ich schon, hier lebenden Muslimen vorzuschreiben, wie genau sie sich nach den islamischen Regeln zu verhalten haben, natürlich abgesehen von der Einhaltung des Grundgesetzes, zu der jeder Bürger in Deutschland (egal ob Muslime oder Nichtmuslime) sowieso verpflichtet ist.

Als ein überwiegender Laie im Islam (der beispielsweise den Koran auf deutsch nur quer gelesen hat und hauptsächlich die 5 Säulen des Islams inklusive der Schahada verinnerlicht hat) gebe ich beispielsweise folgende Aussage des heiligen Korans zu bedenken:
Antwort auf:
“Oh, die ihr glaubt! Seid in Allahs Sache standhaft, gerecht bezeugend. Und lasst euch nicht von der Feindseligkeit eines Volkes dazu verleiten, anders als gerecht zu handeln. Bleibt gerecht, das ist näher der Rechtschaffenheit. Und fürchtet Allah, der mit Bestimmtheit weiß, was ihr tut.“ ( Al- Maidah, Sure 5, Vers 9)

Die göttliche Vorgabe an die Muslime, gerecht zu sein, beinhaltet nach meinem Verständnis auch eine nicht radikale Behandlung aller Menschen, egal ob Muslime oder Nichtmuslime!

Das Internet ist voll von Handlungsempfehlungen für (gerechte) Muslime. Ich selber bin wie ausgeführt kein Islamexperte, um Dir alle zutreffenden Quellen nennen zu können! hilfe


Als Übertreiber [ghulat] werden im Islam Menschen bezeichnet, die einen Aspekt des Islam aus dem Gesamtzusammenhang nehmen, sich darauf konzentrieren und diesen übertreiben.
Page 3 of 3 1 2 3

Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Search

Forum Statistics
Forums17
Topics18,515
Posts164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Popular Topics(Views)
554,943 Strassenverkehr
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1