Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Marokko mit Familie-Fragen zu Gesundheit/Krankheit #155241
28/09/14 01:49 PM
28/09/14 01:49 PM
Joined: Sep 2014
Posts: 15
Deutschland
T
Tinala Offline OP
Mitglied
Tinala  Offline OP
Mitglied
T

Joined: Sep 2014
Posts: 15
Deutschland
Hallihallo,

ich habe mich vor kurzem hier angemeldet, weil wir mit unserer Familie (ich, Mann und 3 Kindern im Vorschulalter) Marokko bereisen möchten - zum ersten Mal :-)
Danke für die Aufnahme hier im Forum.

Wir haben die Gelegenheit und Zeit, die 3 erlaubten Monate ausnutzen zu können und für mich als Mama ist das Thema Gesundheit/ Krankheit natürlich sehr wichtig.

Geplant ist eine Rundreise mit eigenem Expeditionsfahrzeug.

Dazu habe ich 2 Fragen:
1. Gibt es irgendwo im Netz eine Übersicht über Krankenhäuser, die auf einigermaßen gutem Standart sind bzw. deutsch- oder englischsprachige Ärzte in Marokko? Um eine genauere Reiseplanung zu erstellen wäre mir die ärztliche Versorgung in erreichbarer Nähe schon wichtig.

2. Es gibt ja jetzt von der Hanse-Merkur eine Langzeit-Auslandskrankenversicherung für Familien, die für uns 5 personen günstiger ist als wenn wir für jede Person eine eigene abschließen (z.B. im vergleich mit adac)
Für mich klingt das jetzt nach einem ordentlichen Versicherungsschutz, aber ich wäre sehr dankbar, wenn noch jemand von euch Erfahreneren einen Blick darauf werfen könnte, ob wichtiges fehlt oder nicht ausreichend ist.

(Ich konnte in den Forumsregeln jetzt nichts darüber finden, dass Links nicht erlaubt sind, daher verlinke ich mal die Infos zu der Versicherung).

Auslandsversicherung- Leistungen auf 1. Seite angezeigt

Vielen lieben Dank schon mal fürs Lesen :-)
Tina

Re: Marokko mit Familie-Fragen zu Gesundheit/Krankheit [Re: Tinala] #155243
28/09/14 02:13 PM
28/09/14 02:13 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo

Antwort auf:
Geplant ist eine Rundreise mit eigenem Expeditionsfahrzeug.


habt ihr da keine krankenstation eingebaut?


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Marokko mit Familie-Fragen zu Gesundheit/Krankheit [Re: Najib] #155249
29/09/14 01:46 AM
29/09/14 01:46 AM
Joined: Nov 2007
Posts: 446
Bhalil/Marokko
B
Bhaloulia Offline
Mitglied
Bhaloulia  Offline
Mitglied
B

Joined: Nov 2007
Posts: 446
Bhalil/Marokko
Krankenstationen gibt es in jedem groesseren Dorf/Kleinstadt. In Städten auch Krankenhäuser und in Großstädten Privatkliniken und teils auch Unikliniken. Sowohl die medizinische Ausrüstung, als auch derAblauf entspricht selten europäischen Standarts, ist aber für alle normalen Krankheiten und Unfälle ausreichend. Eine Versicherung, die einen Ruecktransport in schwereren Fällen anbietet ist also sinnvoll.Die Versorgung mit Apotheken ist flächendeckend und das Angebot an Medikamenten gut, aber weniger vielfältig, als in Europa.

Last edited by Bhaloulia; 29/09/14 01:47 AM.
Re: Marokko mit Familie-Fragen zu Gesundheit/Krankheit [Re: Tinala] #155253
29/09/14 09:59 AM
29/09/14 09:59 AM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
Hallo Tina,

in allen größeren und mittleren Städten Marokko´s gibt es staatliche Krankenhäuser (Hospital) und Privatkliniken (Clinique).
Die Versorgung in den Privatklinien ist besser als in den Krankenhäusern. Oft sprechen die Ärzte englisch, seltener sogar ein wenig deutsch, mind. aber französisch.
In sehr abgelegenen Regionen gibt es in größeren Dörfern Krankenstationen, das sind meist ein oder zwei Zimmer, wo man mit dem Nötigsten versorgt werden kann.
Zudem gibt es ein sehr dichtes Netz an Apotheken, wo es zahlreiche rezeptfreie Medikamente und kostenlose Beratung gibt.

Zahlungen musst Du direkt leisten und wird, je nach Versicherung, später zurück erstattet.


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Marokko mit Familie-Fragen zu Gesundheit/Krankheit [Re: Thomas Friedrich] #155255
29/09/14 11:40 AM
29/09/14 11:40 AM
Joined: Sep 2014
Posts: 15
Deutschland
T
Tinala Offline OP
Mitglied
Tinala  Offline OP
Mitglied
T

Joined: Sep 2014
Posts: 15
Deutschland
Hallo und danke für eure Antworten.

@Najib: Was meinst du damit? Wir fahren ja alleine und werden natürlich eine Grundausstattung an Medikamenten mitnehmen und ich besuche auch extra noch mal einen Kurs für Notfälle im Kindesalter.

Grundsätzlich habe ich auch keine Angst, dass etwas größeres passieren wird, aber gerade bei Kindern weiß man das ja nie so genau und ich will einfach gern wissen, wo dann Ansprechpartner sind.

Ist ja schon mal gut zu wissen, dass es die nötigste Versorgung auch in den Dörfern gibt und auch viele Apotheken.

Ich hatte gehofft, dass es da irgendwo eine Auflistung mit Krankenhäusern und Kliniken gibt
blush

Was sagt ihr zu der Krankenversicherung, ist die ausreichend?

viele Grüße
Tina

Re: Marokko mit Familie-Fragen zu Gesundheit/Krankheit [Re: Tinala] #155256
29/09/14 11:58 AM
29/09/14 11:58 AM
Joined: Apr 2010
Posts: 137
Deutschland
P
Pelion Offline
Mitglied
Pelion  Offline
Mitglied
P

Joined: Apr 2010
Posts: 137
Deutschland
Hallo,

wir haben 2 Kleinkinder, bin jetzt nicht so begeistert von der ärztlichen Versorgung, wenn es mal schnell gehen muss, ich habe aber zum Glück auch nur eine einzelne Erfahrung machen müssen, als mein Sohn sich mal den Kopf angeschlagen hatte, schöner Cut oben an der Stirn, sah schlimm aus und wir vermuteten, es müsste genäht werden.
Wir haben einen Arzt gesucht in Oualidia. Ein Privatarztzentrum – es stellte sich dann raus, dass dort nur ein Arzt tätig war, also eine Praxis - war geschlossen, weil der Doc in Casa war.
Das Hospital war überfüllt, geschätzte 60- 70 Personen, teils mit Kleinkindern oder Babys, warteten ohne zu meckern darauf, irgendwann mal dranzukommen. Nachdem wir schnell die Lage abgecheckt hatten, mein Mann konnte in Erfahrung bringen, dass es gar nicht sicher ist, dass man dran kommt, teils kamen die Leute schon den 3. Tag dorthin – stellten wir außerdem fest, dass gar kein Arzt oder anderes Personal tätig war.
Der Arzt machte Mittagsschlaf, es war 10.30 am Vormittag. Mein Mann, Marokkaner und somit der Sprache mächtig, ist dann mal kurz ausgeflippt und hat den Arzt „aus dem Bett geholt“. Die beiden haben sich ´ne Weile angebrüllt um sich dann einig zu sein, dass die Situation unerträglich ist, der Arzt aber ebenfalls an der Situation nichts ändern könne, er sei nun mal der Einzige Arzt hier im Hospital.

Die Frage ist, was passiert, wenn mal wirklich was passiert.
Wenn wir jetzt an einen anderen Ort fahren, als den, an welchem sich unsere Familie befindet und sich somit gut auskennt, dann checke ich erst die Lage und lasse mir Handynummern von einem Arzt geben.

Die ärztliche Versorgung bei allem Anderem, wenn man nichts hat, was schnell gehen muss und sich somit in aller Ruhe was suchen kann, ist gut. Die Ärztliche Ausbildung ist in Ordnung, da habe ich bislang nur positive Erfahrungen gemacht.
Die Apotheken sind gut ausgestattet, darum brauchst Du Dir auch keine Sorgen zu machen.

Gruß Pelion

Last edited by Pelion; 29/09/14 12:02 PM.
Re: Marokko mit Familie-Fragen zu Gesundheit/Krankheit [Re: Pelion] #155257
29/09/14 12:45 PM
29/09/14 12:45 PM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
@Tina,

eine Auflistung von Krankenhäusern ist nicht notwendig.
Es gibt zahlreiche Krankenhäuser und Kliniken, die mehr oder weniger gut ausgeschildert sind. Zur Not Einheimische danach fragen, dann zeigt man Euch den Weg.
Wenn Eure Kinder gesund sind, dann, so hört sich das für mich an, machst Du Dir viel zu viele unnötige Sorgen.
Marokko ist ein kinderreiches und kinderfreundliches Land. Es ist nicht so, als wenn Kidner hier etwas Fremdes und Gefährdetes wären womit man nicht weiss umzugehen.



@Pelion,

das was Du beschreibst, kann durchaus in staatlichen Krankenhäusern passieren.
Deswegen empfehle ich Ausländern Privatkliniken, wo man i.d.R. direkt oder nach kurzen Wartezeiten drankommt.


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Marokko mit Familie-Fragen zu Gesundheit/Krankheit [Re: Tinala] #155258
29/09/14 12:50 PM
29/09/14 12:50 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Posts: 3,538
Süddeutschland
Hallo Tina,

es ist so wie es schon beschrieben wurde.In den Metropolen wie Tanger, Casablanca,Rabat (in Temara eine deutschprachige Allgemeinärztin),Fes,Marrakech und Agadir(auch deutschsprechende Ärzte,eher selten) ist die Versorgung recht gut,auch was Krankenhäuser betrifft.Wie schon gesagt wurde,die Privatkliniken sind zu bevorzugen.

Die deutsche Botschaft - Rabat - soll ein Liste von deutschen Ärzten haben!

http://www.forum.marokko.net/ubbthreads.php?ubb=showthreaded&Number=98351

http://www.rabat.diplo.de/Vertretung/rab...403.html#topic2

Die Flächendeckung mit Apotheken ist sehr gut,da die Apotheke oft den Arzt ersetzt.

In abgelegenen Regionen im Gebirge des Hohen Atlas usw. auf den Pässen z.B. sieht es eher mau aus.Es kommt immer drauf an was passiert,wie ernst es ist.Das betrifft z.B. schwere Unfälle,da gibt es dann kaum Chancen bei schweren Verletzungen,wenn grössere Orte zu weit entfernt liegen.Das kannst du auch hier in Threads wie "Gefährliche Strassen" nachlesen.

Ich würde die Planung erstmal anders gestalten.Schau dir an,welche Routen euch gefallen - 3 Monate ist ja eine lange Zeit.Danach bemühst du Google und findest entsprechende Ärzte (meist Marokkaner,eher franz. sprechend) und Kliniken.Französisch-Kenntnisse wären von Vorteil - zumindestens ein gutes Wörterbuch mitnehmen.

Für grössere Städte wie Marrakech usw. gibt es Listen.Hatte mal eine für einen User zusammengestellt,allerdings nur für grössere Städte.

In Essaouira gibt es z.B. einen guten Zahnarzt,für grössere Geschichten muss man immer nach Marrakech oder Agadir.


Auf jedenfall würde ich eine Auslandskrankenversicherung mit Flugrücktransport wählen.Ganz wichtig! Die Hanse-Merkur hört sich gut an würde, aber noch nach einem Flugheimtransport fragen,falls das sinnvoll wäre.Hast du schon beim ADAC angefragt...

Ausserdem kann eine Nachfrage in einem Tropeninstitut für Impfungen etc. nicht schaden.Es kamen schon Tollwutfälle vor.Standardimpfungen wie Polio usw. sollten alle haben.


Hinweise des Auswärtigen Amtes - runterscrollen.

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/MarokkoSicherheit.html


Hier eine Liste von Kliniken und Ärzten,die teilweise englisch sprechen - eigentlich für US Bürger gedacht.

http://morocco.usembassy.gov/service/professional-services/medical-information.html

Das sind aber nur Auszüge eine komplette Liste würde ja Bände füllen...


Eine gute Möglichkeit Ärzte und Kliniken zu finden ist über die gelben Seiten von telecontact.ma


http://www.telecontact.ma/trouver/index....mp;ou=Marrakech


Clinique du Sud in Marrakech soll ganz gut sein

http://www.vivre-maroc.com/urgences-hopitaux-cliniques/marrakech-n-64.html

Die andere vorort in eine Apotheke zu gehen und zu fragen.


Alle Risiken kann man bei einer so langen Reise nicht ausschalten.



Liebe Grüsse und meistens passiert ja wenig smile



Gabriele


Thomas Friedrich schrieb noch in einem anderen Thread [url=es gibt in Marokko kostenlose "Behandlungen" in staatlichen Krankenhäusern.
Die Qualität ist mittelmäßig und es sind oft lange Wartezeiten in Kauf zu nehmen. Medikamente müssen dort meist zum Teil bezahlt werden.
In privaten Kliniken und bei privaten Ärzten muss bezahlt werden. I.d.R. und je nach dem was gemacht wurde kostet dies zwischen 100,00 DH und 500,00 DH.
Die Wartezeiten und Qualitäten dieser Ärzte ist meist besser als die in den staatlichen Einrichtungen aber, gerade bei speziellen Krankheiten, nicht einer Behandlung in Deutschland vorzuziehen.
Medikamente gibt es nahezu die gleichen wie in Europa. Die Kunst eines Arztes besteht jedoch u.a. darin das richtige Medikament für die Krankheit zu verschreiben.

noch aktuell ?

Allgemein zur Gesundheit

[url=http://www.marrakechtours.de/index.php?id=182]http://www.marrakechtours.de/index.php?id=182[/url]

Re: Marokko mit Familie-Fragen zu Gesundheit/Krankheit [Re: Mogador52] #155260
29/09/14 01:53 PM
29/09/14 01:53 PM
Joined: Apr 2010
Posts: 137
Deutschland
P
Pelion Offline
Mitglied
Pelion  Offline
Mitglied
P

Joined: Apr 2010
Posts: 137
Deutschland
Hi,
Hanse Versicherung habe ich jetzt nur kurz überflogen und nix Schlimmes dabei gefunden, aber sorry, eben nur überflogen, wir haben alles beim ADAC, sind aber auch nie länger als 45 Tage im Land. Beim ADAC gibt es ja auch eine Krankenversicherung Langzeit für Auslandsaufenthalte ab 45 Tagen, da kann man die Dauer selbst wählen. Aber die gibt's nur als Einzelperson, nicht als Familie und das wird bei 5 Personen schön teuer. Was kostet denn die bei der Hanse für 5 Personen?

Re: Marokko mit Familie-Fragen zu Gesundheit/Krankheit [Re: Pelion] #155271
29/09/14 10:27 PM
29/09/14 10:27 PM
Joined: Sep 2014
Posts: 15
Deutschland
T
Tinala Offline OP
Mitglied
Tinala  Offline OP
Mitglied
T

Joined: Sep 2014
Posts: 15
Deutschland
Hallo
und danke euch für die vielen Infos.
smile

Nein, ich bin nicht übermäßig besorgt (@Thomas :)), ich will halt nur wissen, wohin ich mich im Notfall wenden kann.
Französisch sprechen wir leider nicht.

Kinder können ja schnell mal einen Unfall oder so bauen beim klettern oder was auch immer und eins unserer Kinder ist erst ein paar Monate alt.
Dass Marokkaner kinderlieb sind, glaube ich auf jeden Fall auch, aber wenn wir uns nicht verständigen könnten, wäre es im Notfall ja trotzdem blöd.

Guter Tip noch mal genau wegen Flugrücktransport nachzufragen bei der Versicherung, da steht ja nur Rücktransport. Vielleicht lässt sich das auch ergänzen mit einer Mitgliedschaft in einer Flugrettung, muss da noch mal recherchieren.

ADAC war insgesamt viel teurer, da muss man ja jedes Mitglied einzeln versichern. Bei der Hanse kann man das online ausrechnen was es kostet- kommt auf die Länge der Reise an. Bei 6 monatiger Reisedauer spart man im Vergleich zum ADAC mehrere hundert Euro. Aber ich glaube nach nochmaligen Lesen, dass bei der Hanse tatsächlich kein Flugrücktransport dabei ist...

Kontakt zum Tropenmediziner ist noch geplant.

Ich denke, ich kann mit den Infos jetzt schon recht viel anfangen, vielleicht bekomme ich meine Liste von der Botschaft ja doch noch.
wink

Danke und liebe Grüße
Tina

Re: Marokko mit Familie-Fragen zu Gesundheit/Krankheit [Re: Tinala] #155274
30/09/14 02:08 AM
30/09/14 02:08 AM
Joined: Nov 2007
Posts: 446
Bhalil/Marokko
B
Bhaloulia Offline
Mitglied
Bhaloulia  Offline
Mitglied
B

Joined: Nov 2007
Posts: 446
Bhalil/Marokko
Gute Privatkliniken inFes sind die Clinique Kawtar (kautar gesprochen) in der Nähe der Strasse nach Imouzzer und PolyClinique Atlas an der Straße nach Sefrou.
Zur Versorgung von Cuts und ähnlichem braucht es keinen Arzt, das machen die Krankenpfleger in den Krankenstationen oft besser, wie ich aus mehrfacher Erfahrung weiß.
Falls du für den Notfall eine telefonische Übersetzung möchtest, könntest du unsere Nummer haben. Manchmal hilft ja auch ein persönlicher Rat am Telefon oder eben direkt, wenn ihr in der Gegend von Fes seid. Melde dich bei Bedarf per PN.

Re: Marokko mit Familie-Fragen zu Gesundheit/Krankheit [Re: Bhaloulia] #155278
30/09/14 02:21 PM
30/09/14 02:21 PM
Joined: Jan 2014
Posts: 26
Berlin
P
Pony_Huetchen Offline
Mitglied
Pony_Huetchen  Offline
Mitglied
P

Joined: Jan 2014
Posts: 26
Berlin
Hallo - ich melde mich auch mal zu Wort.

Wir haben beim ADAC eine Familienversicherung und versichern uns vier immer zusammen. Frag da nochmal nach. Ansonsten kannste bei stiftung Warentest die Versicherungen vergleichen. ADAC ist nur im Mittelfeld was die leistungen angeht. Ich war bisher immer zu faul, da dran was zu ändern.

Zudem ging bisher bei erstattung von Leistungen immer alles problemlos und ich schätze zudem den ADAc Service im Notfall. Der läuft allerdings über unseren Schutzbrief fürs Auto. Vorteil Du rufst in der Zentrale an und kriegste zur Not auch nen Dolmetscher gestellt.

Wir reisen viel und gerne und haben das auch schon getan mit Baby. Ich würde mich da ein Stück weit entspannen. Nach meinen erfahrungen steht Dir mit funktionierender Kreditkarte in fast allen ländern doch eine sehr gute Versorgung zur Verfügung. Instinktiv wendet man sich doch schon an private Institutionen in Ländern, in denen es etwas rustikaler zugeht (da schließe ich bspw. UK schon mit ein)
Sollte es jetzt zu einem ganz tragischem Zwischenfall kommen, müsstet ihr doch eh ad hoc entscheiden wohin ihr Euch wendet. Faustregel: Wo Botschaften (und dt. Renter im Dauerurlaub)sind, gibts auch gute medizinische Versorgung.

Und trotzdem müsst ihr als Eltern doch dabei sein und schauen was getan wird und für Eure Kinder einstehen. Also bspw. auf Nähen bestehen, statt tapen. Aber das musste doch im europ. In-und Ausland auch. umso besser, wenn Du noch einen kurs besuchst.

Wir sind übrigens uber den Jahreswechsel mit unseren zwei Kinden vor Ort :-)

Re: Marokko mit Familie-Fragen zu Gesundheit/Krankheit [Re: Tinala] #155280
30/09/14 03:36 PM
30/09/14 03:36 PM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
@Tina,

Bhaloulia hat Dir ein gutes Angebot gemacht.
Gleiches gilt auch für mich: Wenn Ihr Hilfe braucht kannst Du mich jederzeit kontaktieren.
Meine Telefonnummer kann ich Dir auf Nachfrage zumailen.
Ich lebe in Errachidia, bin meist im Raum Errachidia, Bouarfa, Fes, Rabat, Casablanca und Tanger unterwegs.


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Marokko mit Familie-Fragen zu Gesundheit/Krankheit [Re: Thomas Friedrich] #155286
30/09/14 06:42 PM
30/09/14 06:42 PM
Joined: Sep 2014
Posts: 15
Deutschland
T
Tinala Offline OP
Mitglied
Tinala  Offline OP
Mitglied
T

Joined: Sep 2014
Posts: 15
Deutschland
Vielen Dank für eure Hilfsbereitschaft, ich bin ganz gerührt.
Werde euch gern eine Nachricht schreiben.

Die Botschaft konnte mir nämlich nur einen deutschsprachigen und keinen englischsprachigen Arzt nennen.

Ach und was ich bei der ADAC krankenversicherung ungünstig finde ist die Tatsache, dass man bei jedem Krankheitsfall die 50€ Selbstbeteiligung hat.
Danke für den Hinweis mit stiftung warentest, da schaue ich mal.

viele liebe Grüße
Tina

Re: Marokko mit Familie-Fragen zu Gesundheit/Krankheit [Re: Tinala] #155296
01/10/14 09:26 AM
01/10/14 09:26 AM
Joined: Jan 2014
Posts: 26
Berlin
P
Pony_Huetchen Offline
Mitglied
Pony_Huetchen  Offline
Mitglied
P

Joined: Jan 2014
Posts: 26
Berlin
Erkundige Dich da nochmal - ich habe ne stinknormale Familienpolice des ADAC ohne Selbstbehalt. Die ist schon mehrmals zum Einsatz gekommen.

Re: Marokko mit Familie-Fragen zu Gesundheit/Krankheit [Re: Pony_Huetchen] #155297
01/10/14 10:37 AM
01/10/14 10:37 AM
Joined: Sep 2014
Posts: 15
Deutschland
T
Tinala Offline OP
Mitglied
Tinala  Offline OP
Mitglied
T

Joined: Sep 2014
Posts: 15
Deutschland
Als Langzeitkrankenversicherung oder die "normale" Auslandsreiseversicherung?
lG

Re: Marokko mit Familie-Fragen zu Gesundheit/Krankheit [Re: Tinala] #155298
01/10/14 10:45 AM
01/10/14 10:45 AM
Joined: Jan 2014
Posts: 26
Berlin
P
Pony_Huetchen Offline
Mitglied
Pony_Huetchen  Offline
Mitglied
P

Joined: Jan 2014
Posts: 26
Berlin
normale versicherung - dauer 90 tage - das würde für 3 monate reichen?

Re: Marokko mit Familie-Fragen zu Gesundheit/Krankheit [Re: Pony_Huetchen] #155303
01/10/14 10:47 PM
01/10/14 10:47 PM
Joined: Sep 2014
Posts: 15
Deutschland
T
Tinala Offline OP
Mitglied
Tinala  Offline OP
Mitglied
T

Joined: Sep 2014
Posts: 15
Deutschland
ok danke.
90 Tage ist leider etwas zu knapp, da wir uns mit der Anreise Zeit lassen wollen und anschließend evtl. noch etwas in Europa rumreisen wollen.
lG

Re: Marokko mit Familie-Fragen zu Gesundheit/Krankheit [Re: Tinala] #155307
02/10/14 01:47 PM
02/10/14 01:47 PM
Joined: Jan 2014
Posts: 26
Berlin
P
Pony_Huetchen Offline
Mitglied
Pony_Huetchen  Offline
Mitglied
P

Joined: Jan 2014
Posts: 26
Berlin
Dann würde ich mir überlegen, zwei Versicherungen abzuschließen bei unterschiedlichen Unternehmen

Re: Marokko mit Familie-Fragen zu Gesundheit/Krankheit [Re: Pony_Huetchen] #155340
06/10/14 11:47 AM
06/10/14 11:47 AM
Joined: Sep 2014
Posts: 15
Deutschland
T
Tinala Offline OP
Mitglied
Tinala  Offline OP
Mitglied
T

Joined: Sep 2014
Posts: 15
Deutschland
Wie meinst du das genau?
Die kurzzeitversicherungen gelten ja alle eine bestimmte Anzahl von Tagen ab urlaubsbeginn. Wobei ich beim adac auch nur die 45-Tage-Versicherung gefunden habe.

Ich habe jetzt mal beim ADAC nachgefragt, weil wir da ohnehin schon eine plus-mitgliedschaft haben. wenn die dann den Rücktransport (inkl. Flugrettung) übernehmen würden im Notfall, wird es wohl die hanse versicherung werden.

Also abwarten.

lG

Re: Marokko mit Familie-Fragen zu Gesundheit/Krankheit [Re: Tinala] #155351
07/10/14 09:23 PM
07/10/14 09:23 PM
Joined: Jul 2014
Posts: 11
Deutschland
A
ansadieerste Offline
Junior Mitglied
ansadieerste  Offline
Junior Mitglied
A

Joined: Jul 2014
Posts: 11
Deutschland
Ich reise auch zum ersten Mal mit Kind (wenngleich großem Kind) und habe für uns beide beim ADAC abgeschlossen. Der Rücktransport war mir das Wichtigste.

... und genügend Bares für die Sofortbezahlung, (aber das ist ja in Deutschland auch schon fast so, wenn du am Wochenende einen Arzt brauchst und mit dem Taxi zum anderen Ende des Landkreises fahren musst ...)

Eine gute und gesunde Zeit in einem großartigen Land
Ansa

Re: Marokko mit Familie-Fragen zu Gesundheit/Krankheit [Re: ansadieerste] #155519
03/11/14 02:45 PM
03/11/14 02:45 PM
Joined: Sep 2014
Posts: 15
Deutschland
T
Tinala Offline OP
Mitglied
Tinala  Offline OP
Mitglied
T

Joined: Sep 2014
Posts: 15
Deutschland
Wir werden jetzt die Versicherung bei der Hanse abschließen- hab mit denen telefoniert und Rücktransport ist dabei.
Habe ja zusätzlich noch die ADAC plus mitgliedschaft und da ist auch die ersten 45 Tage (? glaube ich) für alle der Rücktransport dabei.

@Ansa: Euch auch eine gute Reise und schöne Zeit!

Klar, Bargeld sollte man dabei haben. Bei der ADAC Langzeitversicherung stört mich auch, dass man bei jedem Krankeitsfall eine Selbstbeteiligung hat.

Dafür kann man beim ADAC eine liste von deutschsprachigen Ärzten anfordern (muss man denen mitteilen, wo man hinreisen will, dann schicken sie es zu).

lG
Tina

Re: Marokko mit Familie-Fragen zu Gesundheit/Krankheit [Re: Tinala] #155899
08/12/14 12:17 PM
08/12/14 12:17 PM
Joined: Oct 2014
Posts: 15
Vechelde
K
kmfrank Offline
Mitglied
kmfrank  Offline
Mitglied
K

Joined: Oct 2014
Posts: 15
Vechelde
Hallo Zusammen,

hat denn jemand einen Tipp für eine preiswerte Auslandskrankenversicherung?

Eine Auslandskrankenversicherung für 60 Tage ist vorhanden, möchte aber ca. 90 +- Tage in Marokko bleiben.

Eine 2. anschließende Auslandskrankenversicherung abschließen geht bei den bisher angefragten Versicherungen nicht frown

Was ich bisher gefunden habe sind 0,80€ / Tag und Person, wobei die Vers. vom 1. Tag an gerechnet werden muß.

Liebe Grüße
Michael


Liebe Grüße
Michael
Re: Marokko mit Familie-Fragen zu Gesundheit/Krankheit [Re: kmfrank] #155900
08/12/14 02:53 PM
08/12/14 02:53 PM
Joined: Sep 2014
Posts: 15
Deutschland
T
Tinala Offline OP
Mitglied
Tinala  Offline OP
Mitglied
T

Joined: Sep 2014
Posts: 15
Deutschland
Hallo Michael,

ich glaube, das geht bei keiner Versicherung, erst ab dem x. Tag zu versichern.

Wie viele Personen seid ihr denn?
Wir sind zu 5. und da komme ich bei der Hanse merkur am günstigsten mit 2,85€ für alle zusammen pro Tag (was ich gefunden habe). Und im Schadensfall ohne Selbstbeteiligung. Beim ADAC zb zahlst du pro schadensfall 50€ selbst, was ich richtig viel finde...

lG

Re: Marokko mit Familie-Fragen zu Gesundheit/Krankheit [Re: kmfrank] #155901
08/12/14 03:32 PM
08/12/14 03:32 PM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607

Hallo Michael,

frag mal bei deiner Krankenkasse. Die haben oft 90 Tage für knapp 10,00€ (ohne Garantie, kommt sicher auch auf die Kasse an). Es ist dann zwar eine Doppelversicherung aber immer noch recht preiswert und vor allem alles in einer Hand.

Gruß
Katrin


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Marokko mit Familie-Fragen zu Gesundheit/Krankheit [Re: whatshername61] #155913
09/12/14 03:53 PM
09/12/14 03:53 PM
Joined: Oct 2014
Posts: 15
Vechelde
K
kmfrank Offline
Mitglied
kmfrank  Offline
Mitglied
K

Joined: Oct 2014
Posts: 15
Vechelde
Hallo Zusammen,

bei meiner Versicherung habe ich gefragt, da geht nichts smirk

Thema Rückholung im Krankheitsfall.
Manche glauben, dass bei einer rückholversicherung
Im krankheitsfall auch rück geholt wird.
Weit gefehlt....
Man achte auf den text.

1.)→Rückholung, wenn medizinisch erforderlich
2.)→ Rückholung, wenn medizinisch sinnvol

was steht bei euch im vertrag? sinnvoll oder erforderlich?

1.) erforderlich heißt, wenn die behandlung oder die OP vor Ort, also im Ferienland gemacht werden kann, wird n i c h t zurück geholt !

2.) sinnvoll bedeutet, dass
es sinnvoll ist, den patienten zurück zu holen, weil er vielleicht nicht die jeweilige sprache spricht oder er zuhause besser aufgehoben ist usw.

also merke: SINNVOLL sollte im vertrag stehen !




Werde wohl auch zur Hanse Merkur gehen wegen vorgenanntem Hinweis.

Hat schon mal jemand eine Beitragsrückerstattung von seiner gesetzlichen Karankenversicherung für diesen Zeitraum geholt?


Liebe Grüße
Michael

Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Search

Forum Statistics
Forums17
Topics18,515
Posts164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Popular Topics(Views)
571,468 Strassenverkehr
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1