Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
10 Tage Marokko // Wo starten??? #139119
05/10/12 09:15 AM
05/10/12 09:15 AM
Joined: Oct 2012
Posts: 8
Lüneburg
C
CedricNutz Offline OP
Junior Mitglied
CedricNutz  Offline OP
Junior Mitglied
C

Joined: Oct 2012
Posts: 8
Lüneburg
Hallo Ihr Lieben,

ich verfolge dieses Forum nun schon seit längerer Zeit und habe mich nun kurz vor meiner ersten Marokko Reise entschlossen, mich anzumelden.

Wir wollen zu zweit Ende Oktober nun endlich eine Rundreise durch dieses tolle Land machen, die 10 Tage dauern wird, leider viel zu kurz, aber es ist ein Anfang. Unser ursprünglicher Plan war, von Casablanca aus zu starten und über Fes den Bogen runter und dann nach Marrakech zu machen. Von dort aus noch einen Abstecher an die Küste. Nun habe ich aber von vielen Seiten gehört, Casablanca lieber weg zu lassen und auch Fes lieber im Zusammenhang mit einer Tour durch den Norden anzugehen.

Nun die Frage: welchen Startort würdet Ihr für die erste Tour empfehlen? Casablanca, um Fes mitzunehmen oder lieber Marrakech und von dort aus Ausflüge in die Wüste und das Gebirge zu unternehmen, mit der Option Fes zumindest mit der Bahn erreichen zu können... Unsere Haupt-Interessen gelten einer Wüsten- und evtl einer Gebirgstour, außerdem einem Besuch in Essaouira. Zurückgehen soll es auf jeden Fall von Marrakech aus.

Für ein paar Geheim-Tipps oder Tipps für Wüsten- oder Gebirgstouren wären wir auch sehr dankbar, dazu habe ich aber auch schon eine Menge hier gefunden. :O)

Soweit erstmal, ich freue mich über Eure Anregungen.
Merci, Ced

Re: 10 Tage Marokko // Wo starten??? [Re: CedricNutz] #139120
05/10/12 09:17 AM
05/10/12 09:17 AM
Joined: Oct 2012
Posts: 8
Lüneburg
C
CedricNutz Offline OP
Junior Mitglied
CedricNutz  Offline OP
Junior Mitglied
C

Joined: Oct 2012
Posts: 8
Lüneburg
Ach so, die Tour soll nur mit Rucksack und möglichst mit öffentlichen Verkehrsmitteln sein. Ein Mietwagen wäre für ein paar Tage auch eine Option, muss aber nicht unbedingt sein. Wir wollen möglichst nah dran sein am alltäglicen Trubel... :O)

Re: 10 Tage Marokko // Wo starten??? [Re: CedricNutz] #139121
05/10/12 11:40 AM
05/10/12 11:40 AM
Joined: Nov 2008
Posts: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Posts: 3,538
Süddeutschland
Hallo Cedric,

10 Tage halte ich für zu kurz um alle deine Wünsche ausführlich geniessen zu können. Hast du dir mal die Entfernungen in Marokko genauer angesehen!?

Man kann Marokko gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bereisen, das kostet aber entsprechend Zeit.

Wenn du mit dem Mietwagen reist rechne mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 30 bis 50 Stundenkilometer.

Von Marrakech mit dem Zug nach Fes dauert es allein 7 Stunden!

Um in die Wüste zu kommen, sprich eine Tour zu machen z.B. ab Zagora/Mhamid musst du über den Hohen Atlas - Tich N Tichka Pass da kannst du für die Anreise allein auch einen Tag rechnen ohne Tour.

Also ich würde von Marrakech aus starten und von dort auch wieder abreisen und Casa, Meknes, Fes, Ifrane auf eine andere Reise verlegen.

Von M aus kannst du nach Imlil fahren mit dem Sammeltaxi und dort trekken. Führer gibt es vorort.Das ist nicht so weit.

Dann zurück nach M und von dort aus mit dem Bus über Ouarzazate nach Zagora/Mhamid.

Dort werden Touren aller Art von zahlreichen Guides angeboten....

Um zum Erg Chegaga zu kommen(Dünen) geht es erst durch die Hamada Steinwüste. Diese Tour gibt es kombiniert mit Kamel und Jeep.

Hier mal Beisspiele

http://www.saharaservices.info/tours_mhamid.0.html?&L=1.

starten auch von Marrakech aus!

Dann musst du wieder zurück nach Marrakech und kannst von dort aus mit dem Bus - Supratours nach Essaouira fahren (3 Stunden)

Ich würde dir raten für die 10 Tage einen Mietwagen zu nehmen, da bist du ungebunden und musst dich nicht nach den Verbindungszeiten richten.

Hier ein guter Anbieter

http://www.medloc-maroc.com/car_rental/rent-car.html

Entfernungen in Marokko - die Fahrzeiten sind länger wie auf Europas Strassen, das wird oft unterschätzt...

http://www.marokko-hotels.com/hotels/entfernungen.html

LG

Gabriele - Mogador 52

Zur Wüste

http://www.forum.marokko.net/ubbthreads....true#Post125329

Karla hier vom Forum lebt bei Mhamid und sie machen auch Führungen - gehe einfach in die Suchfunktion...

Siehe hier Antwort von Karla auch zu den Busfahrzeiten....

http://www.forum.marokko.net/ubbthreads....true#Post112477

Für Busfahrten würde ich die Gesellschaften www.ctm.ma oder www.oncf.ma empfehlen! Die Unfälle mit Bussen häuften sich stark in der letzten Zeit.






Re: 10 Tage Marokko // Wo starten??? [Re: CedricNutz] #139122
05/10/12 11:52 AM
05/10/12 11:52 AM
Joined: Sep 2012
Posts: 24
Deutschland
E
EvaMarocCaravan Offline
Junior Mitglied
EvaMarocCaravan  Offline
Junior Mitglied
E

Joined: Sep 2012
Posts: 24
Deutschland
Klar sind 10 Tage zu kurz, aber was will man machen.
Bis Marrakesch ist Marokko landschaftlich stark europäisch geprägt. Deswegen gefällt es mir südlich von Marrakesch wesentlich besser. Mein Tipp also: Marrakesch-Essaouira (ein Muss)-Marrakesch-Ouarzazate-Dadesschlucht-Todraschlucht-Erg Chebbi-Meski.
Ausführlicher auf meiner homepage:
http://www.maroccaravan.de/wo-genau-geht-s-lang/genießer-tour-märz/
Ist zwar für Wohnmobile, aber die Infos sind die gleichen.
Die Tage 10 bis 15 sind für dich interessant. Sehr gerne erzähle ich dir viel mehr am Telefon.
Ach ja, besucht auf jeden Fall einen Souk, entweder in Tinghir oder Rissani.

Re: 10 Tage Marokko // Wo starten??? [Re: EvaMarocCaravan] #139123
05/10/12 12:02 PM
05/10/12 12:02 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Posts: 3,538
Süddeutschland
Hallo Eva und Cedric

Findest du es wirklich machbar in 10 Tagen die Schluchten und Merzouga und dann noch nach Essaouira und das mit öffentlichen Verkehrsmitteln.Dabei noch eventuell Gebirgstouren und einen ausführlichen Wüstentripp zu machen!?

Klar ist die Tour schön...

Klar kann man da hinfahren und abhaken...aber man muss ja auch wieder retour und die Flugtage mit einberechnen....

Aber rund um Marrakech gibt es auch tolle Plätze - Ourika-Tal - Ouzoud Wasserfälle - Trekking im Hohen Atlas am Toubkal - Imlil - Asni!

Erfahrenes Mitglied hier im Forum

http://trekking-marokko.de/

Nick - TrekkingMarokko

Auf facebook

http://www.facebook.com/pages/Trekking-in-Marokko/179447202166231?fref=ts


Das soll nicht zum Buchen sein nur als Vorschläge...

http://www.toubkalguide.com/excursions.htm

http://www.imlil.org/

Das Büro

http://www.bureaudesguidesimlil.com/ourguides.htm

Ich denke der Oktober ist ideal für eine Bergtour und vorort kann man ja auch übernachten.

Info Toubkal Trekking

http://www.edith-kohlbach.de/toubkal-trekking.html

LG Gabriele - Mogador52


Falls du Tipps zu Essaouira möchtest - gerne! ZB Strände die nicht jeder kennt....














Re: 10 Tage Marokko // Wo starten??? [Re: CedricNutz] #139127
05/10/12 04:34 PM
05/10/12 04:34 PM
Joined: Sep 2012
Posts: 24
Deutschland
E
EvaMarocCaravan Offline
Junior Mitglied
EvaMarocCaravan  Offline
Junior Mitglied
E

Joined: Sep 2012
Posts: 24
Deutschland
Allein in Marrakesch und Essaouira könnte man locker 10 Tage verbringen. Aber wer mehr sehen will (vorallem, untouristische Wüstengebiete), sollte genau dort lang fahren.
In 10 Tagen wird man wohl kaum mehr Vielfalt erleben als auf dieser Route.

Re: 10 Tage Marokko // Wo starten??? [Re: CedricNutz] #139134
05/10/12 06:05 PM
05/10/12 06:05 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Posts: 3,538
Süddeutschland
Hallo nochmal

Hier auf dieser Seite kannst du Wüstenausflüge ab Marrakech sehen wo alles dabei ist - sie sind sehr günstig aber in der Gruppe und sind als Schnupperausflüge zu sehen oder als Anregung.

http://www.hostelsclub.com/tourtypes-de-689-16-Marrakech.html

Sie führen sowohl zum Erg Chebbi wie auch nach Zagora/Mhamid(durchs Vallee du Draa) auch schöne Kasbahs und Palmeraien....

Wenn du durchs Tal der Kasbahs bis nach Mezouga zum Erg Chebbi fährst bist du natürlich direkt bei hohen Dünen.

Es gibt viele schöne Fahrten durch Marokko z.B. durchs Ziz-Tal nach Fes zurück von Merzouga aus.

Den Anti-Atlas Tafraoute, Tal der Ammeln - Ait Aissa Speicherburg - Amtoudi - Tata und sovieles mehr.

Aber für all das ist ein Mietwagen angesagt oder mehr Zeit.

Ein Beispiel für einen Bus

www.ctm.ma fährt von Marrakech aus nach Tineghir (Tal der Kasbahs)

Abfahrt morgens um 7.30 Ankunft 15.30

von dort aus musst du dann weiter nach Erfoud - Merzouga zur Wüste(Erg Chebbi).
Und hast noch keine Dades oder Thodra Schlucht gesehen oder sonst einen Stop gehabt.

Oder ihr steigt in Ouarzazate aus und macht die Strecke in Teilen - Bus oder Sammeltaxi.

Also 2 hin und 2 zurück nach M.....

Jeder hat eine andere Art zu reisen, der eine will soviel reinpacken wie möglich, der andere will eher eintauchen und nicht nur abhaken - manchmal ist weniger mehr...

Das ist ein Camping in Merzouga - Verwandte eines Mitglieds hier, sehr nett und authentisch - Ocean des Dunes

http://www.aubergeoceandesdunes.com/merzouga_auberge.html

http://www.tripadvisor.de/Hotel_Review-g...let_Region.html

Stell dir beide Orte sowohl Mhamid und Merzouga nicht untouristisch vor....

Ein toller Zwischenstop ist auch die OASIS FINT bei Ouarzazate!!!!!

Landschaftlich schön und noch ursprünglich

http://www.terrassedesdeliceshotelouarzazate.com/

alle auch auf fb


Viel Spass

Gabriele - Mogador52


Re: 10 Tage Marokko // Wo starten??? [Re: Mogador52] #139149
05/10/12 09:34 PM
05/10/12 09:34 PM
Joined: Oct 2012
Posts: 8
Lüneburg
C
CedricNutz Offline OP
Junior Mitglied
CedricNutz  Offline OP
Junior Mitglied
C

Joined: Oct 2012
Posts: 8
Lüneburg
Hallo!

Zunächst einmal recht herzlichen Dank für die vielen und schnellen Tipps und Hinweise. Das muss ich mir nun erst einmal alles in Ruhe anschauen. Auf jeden Fall habt Ihr uns nun sehr geholfen bei der Buchung unseres Fluges, der jetzt direkt nach Marrakech gehen wird. Danke dafür an alle.

Die ganzen Tipps muss ich mir nun am Sonntag noch einmal in Ruhe zu Herzen nehmen und vor allem: recherchieren! :O)

Zum Thema Wüste wäre zu sagen, dass wir uns durchaus vorstellen könnten dafür einen Wagen zu mieten oder eine mehrtägige geführte Tour mit Übernachtungen in der Wüste zu unternehmen. Was davon wäre für "Neulinge" denn empfehlenswert?

Nochmals vielen Dank für die tollen Tipps bisher!

Allen ein schönes Wochenende,
Ced

Re: 10 Tage Marokko // Wo starten??? [Re: CedricNutz] #139167
06/10/12 02:12 PM
06/10/12 02:12 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Posts: 3,538
Süddeutschland
Hallo,

als erstes solltet ihr euch entscheiden wo ihr in die Wüste wollt - Zagora/Mhamid oder Merzouga/Erg Chebbi

Es gibt unzählige Anbieter, Möglichkeiten - mit Kamel und 4x4 kombiniert.Man nimmt im Vorfeld Kontakt auf und kann sich so eine individuelle Tour zusammenstellen lassen. Oder man nimmt ein fertiges Angebot.


Ich denke das für den Anfang eine Kombi-Tour sinnvoll wäre mit 2-3 Nächten im Biwak in der Wüste.

Beisspiele hier für Zagora/Mhamid

http://www.saharaservices.info/tour_2d0.0.html?&L=1


Es gibt auch Touren ab Marrakech und Ouarzazate - ist alles eine Preisfrage....

Brahim Labdaa - finde ich auch gut

http://www.desertpure.com/maraakech-chegaga.html

Auch zur Kontaktaufnahme - spricht englisch

http://www.facebook.com/desertpure



Die Seite von Karla - sie leben vorort.

http://www.desert-trekking.eu/index.php/willkommen-bei-caravane-rose-di-sable

Empfehlung von Erika Därr und Janaa - Mohamed Azagar - individuelle Touren

http://www.azagarscamels.de/

Reisebericht von Shiwa - mit Adresse in Ouled Driss bei Mhamid - siehe unter Wüste - haben auch dort in der Kasbah übernachtet.

http://reisetagebuch-shiwa.blogspot.de/2010/04/ab-in-die-wuste.html

Du solltest auf jeden Fall deine An- und Rückreisezeiten mit einrechnen, wenn du selbst mit Bus, Taxi oder Auto anreist.

Wenn eine Tour morgens um 10 Uhr beginnt musst du vorweg vorort übernachten. Nachtfahrten über den Hohen Atlas sind nicht ratsam.

usw.

Für Merzouga kenne ich mich nicht so aus.....da bist du ja direkt an den Dünen - Anreise länger von M aus.

eventuell diese Tour - gute Kritiken beim tripadvisor

http://www.abdultours.com/en/travel-program/dromedaris-tocht-in-the-duinen-van-erg-chebbi/

Gruss

Gabriele - Mogador52












Re: 10 Tage Marokko // Wo starten??? [Re: CedricNutz] #139168
06/10/12 03:08 PM
06/10/12 03:08 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Posts: 3,538
Süddeutschland
Fortsetzung

http://www.cameltrekking.com/morocco-sahara-desert-camel-trekking-guide.html

http://www.cameltrekking.com/Desert-Tours/transfers-marrakech.html

http://www.aubergeoceandesdunes.com/merzouga_auberge.html

Mache dir vielleicht im Vorfeld klar, was du eventuell möchtest, denke länger wie 4 Tage, 3 Nächte reicht die Zeit nicht.

Suche dir einen guten Guide oder Anbieter der dir liegt und schreibe ihn an, falls du etwas Individuelles suchst.Dann weisst du was du bekommst und was es kostet.Die Preisrange ist gross, je nach Gewünschtem - vorort kann man eventuell handeln....

Alle Tipps subjektiv und ohne Gewähr.

LG Gabriele - Mogador52

Sowohl in Merzouga werden dir viele "Werbende" entgegenkommen...

Re: 10 Tage Marokko // Wo starten??? [Re: Mogador52] #139177
06/10/12 07:22 PM
06/10/12 07:22 PM
Joined: Nov 2005
Posts: 72
Duisburg
E
eli Offline
Mitglied
eli  Offline
Mitglied
E

Joined: Nov 2005
Posts: 72
Duisburg
Hallo Ced,

Also mit diesem Anbieter kann man auch individuelle Touren ausmachen. Sprechen kein Deutsch, aber gutes Englisch und Französisch.: www.morocco-sahara-travel.com
Beide Brüder Mbark und Mohamed sind sehr nett.
Ich war mit dieser Agentur in Imlil unterwegs. Hat alles super geklappt.Das Büro ist in Mhamid. Einfach anfragen.
Lg Eli

Re: 10 Tage Marokko // Wo starten??? [Re: CedricNutz] #139404
10/10/12 02:10 AM
10/10/12 02:10 AM
Joined: Apr 2006
Posts: 80
Ouled Driss/ M'Hamid el Ghizla...
K
karla Offline
Mitglied
karla  Offline
Mitglied
K

Joined: Apr 2006
Posts: 80
Ouled Driss/ M'Hamid el Ghizla...
Hallo Ced,

wie Gabriele schon sagte, lebe ich hier kurz vor M'Hamid und mein Mann hat eine Caravanserei, d.h. wir bieten solche Wüstentouren an. Da mein Mann bis zu ca. seinem 30sten Lebensjahr im Zelt gelebt hat, seine Familie lebt immer noch draussen, und unsere Mitarbeiter fast ausschliesslich ebenfalls noch in den Zelten leben, kennen wir die Gegend hier wie sonst eigentlich niemand und kennen Plätze weit ab von den "üblichen" Touren (es muß nicht immer Erg Chgagga sein, wo man von einem Bivouac in den anderen stolpert und abends von allen Seiten mit Folkloremusik berieselt wird - naja, so zumindestens in der Hochsaison).
Was wirklich ganz wichtig ist, dass man sich erst mal über das Zeitfenster klar wird, das man hat. Wie Gabriele ja schon sagte und mit einer beneidenswerten Geduld bei eigentlich jeder Anfrage wiederholt, die Reisegeschwindigkeit ist hier wesentlich geringer als in Europa. Viele Gäste räumen sich einfach zu wenig Zeit ein und sind dann hinterher eher gestresst als sonst etwas von ihrem "Wüstentrip". Von den "Billigtouren", die in Marrakesch angeboten werden, würde ich wohl eher Abstand nehmen, das sind regelrechte Abfertigungen.
Da ich nicht sehr oft hier in dem Forum bin - ich tu mir ein bisschen schwer hier mit den Umgangsformen - kannst Du mir ja eine PN schreiben, falls Du Interesse nach mehr Informationen hast. Es ist auf jeden Fall eine schöne Reisezeit für die Wüste, es ist seit ein paar Tagen etwas kühler und wir hatten richtigen Regen!!!!! (der Letzte war im Juli und davor letzten Oktober - die Wüste grünt)

Viele Grüße

Karla


Die groesste Offenbarung ist die Stille. ---- Laotse

www.desert-trekking.eu
Re: 10 Tage Marokko // Wo starten??? [Re: CedricNutz] #139409
10/10/12 02:25 PM
10/10/12 02:25 PM
Joined: Sep 2012
Posts: 24
Deutschland
E
EvaMarocCaravan Offline
Junior Mitglied
EvaMarocCaravan  Offline
Junior Mitglied
E

Joined: Sep 2012
Posts: 24
Deutschland
Ich kann dir nur wiederholt Erg Chebbi empfehlen. Wir standen dort drei Tage mutterseelenallein, etwa 30 Meter von den Sanddünen entfernt, mit unserem VW-Bus. KEINE TOURISTEN! Außer abends für zwei Stunden. Die haben sich aufs Dromedar gesetzt und sind in den Sonnenuntergang geritten. Du könntest von dort aus mit dem Dromedar ins Biwak reiten. Es wird dir vermutlich nur der Führer folgen.

Re: 10 Tage Marokko // Wo starten??? [Re: CedricNutz] #139411
10/10/12 02:42 PM
10/10/12 02:42 PM
Joined: Mar 2012
Posts: 87
Deutschland
T
TrekkingMarokko Offline
Mitglied
TrekkingMarokko  Offline
Mitglied
T

Joined: Mar 2012
Posts: 87
Deutschland
Antwort auf:
Auf jeden Fall habt Ihr uns nun sehr geholfen bei der Buchung unseres Fluges, der jetzt direkt nach Marrakech gehen wird. Danke dafür an alle.


Cool, eine weise Entscheidung. Mich würde interessieren, bei welcher Airline ihr so kurzfristig den Flug gebucht habt und wie teuer der pro Person ist. Durch die ständigen Horrornachrichten und Entwarnungen bin ich inzwischen richtig konfus, was das Thema angeht.


Praktische Tipps rund um Marokko
http://trekking-marokko.de
Re: 10 Tage Marokko // Wo starten??? [Re: TrekkingMarokko] #139412
10/10/12 03:43 PM
10/10/12 03:43 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Posts: 3,538
Süddeutschland
Hallo,

das würde mich auch interessieren, zumal Lüneburg in Niedersachsen ist und es bis zu den Abflughäfen für Ryanair und Easy-Jet nach Marrakech von dort recht weit ist...

Ryanair fliegt ja wieder im Winterhalbjahr von Weeze und FRA-Hahn nach Marrakech und Fes - bis März sind die Pläne raus.

Hoffen wir mal das es so bleibt.

Direktflüge nach Marrakech mit Linie gibt es meiner Recherche nach sowieso nicht, man muss ja immer mit den Linienflügen über Casa oder Madrid und teuer.

Mit Lufthansa gibt es auch Flüge nach Marrakech über Casa.

Ich schaue ständig nach bezahlbaren Flügen auf vielen Portalen!

Aber es gibt ja auch die Möglichkeit mit der Bahn z.B. nach Frankfurt/Main zu fahren(Sparticket) oder Rail and Fly. Mit der RAM dann nach Marrakech.Billigster Tarif z.B 29.10 bis 9.11. 466.46 mit Stop in Casa.

Ab Berlin auch Stop in Casa 463.--

Ab 20.10.12 fliegt Easy-Jet ab Berlin(ab Basel sowieso) nach Marrakech - 29.10.12 bis 9.11.12 momentan 252.-- Euro ohne Gepäck!
Später preiswerter...

usw.

Bis jetzt hat sich Ced ja nicht mehr gemeldet.

Gruss Gabriele - Mogador52



Re: 10 Tage Marokko // Wo starten??? [Re: Mogador52] #139414
11/10/12 12:04 AM
11/10/12 12:04 AM
Joined: Oct 2012
Posts: 8
Lüneburg
C
CedricNutz Offline OP
Junior Mitglied
CedricNutz  Offline OP
Junior Mitglied
C

Joined: Oct 2012
Posts: 8
Lüneburg
Hallo miteinander!

Also zuerst nochmal vielen vielen Dank für die ganzen Hinweise und Tipps. Ich habe meine 40 Stunden Woche nun schon gefühlt voll und es ist gerade erst Mittwoch... Entschuldigt deshalb meine raren Antworten.

Nach langem Hin und Her haben wir nun unsere Flüge endgültig gebucht. Da wir zeitlich wirklich sehr eingeschränkt waren, es musste auf den Tag genau passen, mussten wir leider etwas mehr als geplant zahlen. Die ursprünglichen Flüge nach Casablanca und von Marrakech zurück lagen bei knapp 400,- Euro. Nun haben wir den Hinflug morgens ab Hamburg mit Ankunft nachmittags in Marrakech (Brussels Air) und Rückflug ab Marrakech (Maroc & Air Berlin) für 600,- pP bekommen. Wir versuchen das Geld im Urlaub wieder rauszuholen ;O) Es ginge aber sicher weitaus günstiger, wenn man sich rechtzeitig kümmert und flexibel mit den Zeiten und Tagen ist.

Wir fliegen am 20. Oktober hin und am 29. zurück, haben also netto 9 Tage in Marokko, die wir nun noch gut planen wollen. Bzgl der Wüstentouren komme ich sehr gern noch einmal auf Euch zurück. Es ist jetzt alles natürlich etwas kurzfristig, reicht die Zeit nun noch zur Planung?

Ich hoffe, ich komme am Wochenende nochmal dazu, das Ganze zu vertiefen. Bis dahin bin ich für alle Tipps dankbar.

Liebe Grüße, ich freue mich sehr hier bei Euch im Forum angehalten zu haben! Ich weiß das alles sehr zu schätzen.

Ced

Re: 10 Tage Marokko // Wo starten??? [Re: CedricNutz] #139415
11/10/12 12:13 AM
11/10/12 12:13 AM
Joined: Oct 2012
Posts: 8
Lüneburg
C
CedricNutz Offline OP
Junior Mitglied
CedricNutz  Offline OP
Junior Mitglied
C

Joined: Oct 2012
Posts: 8
Lüneburg
Welcher Zugang zur Wüste wäre denn der sinnvollste? Wir würden den ersten Tag in Marrakech gern für die Stadt nutzen, dann am nächsten Tag am besten gleich Richtung Wüste weiter, dort dann 2 bis 3 Nächte verbringen, weiter ins Gebirge für 2 Tage, dann an den Atlantik und zum Abschluss erneut Marrakech. Auf den jeweiligen Fahrten von A nach B hoffen wir dann noch einige der Orte zu besichtigen, die hier schon gefallen sind... Macht das so Sinn? Hach, ich muss mir endlich die ganzen Namen und Orte merken :O) Geduld bringe ich mit, Warten und Gemütlichkeit kenne ich aus Südafrika... laugh

Liebe Grüße

Last edited by CedricNutz; 11/10/12 12:17 AM.
Re: 10 Tage Marokko // Wo starten??? [Re: CedricNutz] #139425
11/10/12 12:48 PM
11/10/12 12:48 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Posts: 3,538
Süddeutschland
Hallo Ced,

Ob es von Hamburg aus wirklich soviel günstiger geht, wenn man nicht mit den sogenannten "Billigfliegern" reist.....ab Berlin, Weeze oder Hahn...

Und bei genauen Tagen ist es immer schwierig ohne Flexibiliät. Ist natürlich viel Geld für so eine kurze Zeit.

Also deine Zeitrechnung geht kaum auf, da du ja auch die Transferzeiten von Ort zu Ort rechnen musst und auch noch Orte dazwischen!? Gemütlich ist das nicht.

Also ich würde mir erstmal ab dem Abreisetag in Marrakech bei Medloc-Cars(Link oben) ein Fahrzeug mieten! Sonst kommst du mit den langen Anreisezeiten mit 9 Tagen nicht zurecht.Du musst ja auch dann deine Reisezeiten den Öffis, die es gibt anpassen.Zahle den Wagen vorort. 22 Euro pro Tag, die Buskarte nach Zagora kostet schon soviel pro Person einfach.(220 Dirham)



Das kannst du mit Mail oder kurzem Anruf machen.

Den Wagen holst du dann im Stadtbüro ab.

Zum Erg Chebbi nach Merzouga kommst du in der kurzen Zeit eh nicht, das lohnt sich nicht....

Also nach Zagora/Mhamid

Mit dem Auto kannst du dann auch im schönen Draatal mla anhalten(Kasbahs)

Möglichkeit A - du kontaktierst KARLA!!!! - Link oben oder per PN und teilst deine Ankunft mit, das wäre dann nach Marrakech am Abend in Oued Driss.

Übernachtung vorort

oder du buchst hier per Mail

Startet 8 Uhr morgens in Mhamid - 3 Nächte

http://www.saharaservices.info/tour_2d.0.html?&L=1

Rückkehr 10 Uhr morgens am 4.Tag

2

Nächte wären normal besser wenn du noch zum Toubkal möchtest.

Dann wieder 1 Tag für die Rückreise nach Marrakech am 6.Tag.

Auto abgeben im Stadtbüro in Marrakech oder Auto behalten (besser)

Dann mit den Öffis nach Imlil(Toubkal) und sehen was es vorort für Touren gibt - 1 Übernachtung - siehe Links oben....

Imlil - info

http://marrakechtours.de/246.0.html

Und zurück nach Marrakech

Buche deine Hotels in Marrakech vor, dann verlierst du keine Zeit mit suchen.

An den Atlantik nach Essaouira langt es dann sowieso nicht mehr.

Ich würde mich zwischen Klettern und Wüste entscheiden.

Wie ich es immer wieder erwähne,in Marokko sind die Distanzen gross, das bringt nur Stress....

Beispiel - Bus

Marrakech - Zagora 8 Stunden

plus eine Stunde nach Mhamid - wie Karla schon sagte Anreise 9 Stunden!

Mit Auto etwas weniger.

Ich würde die Wüste und Atlantik/Essaouira machen und etwas Zeit in Marrakech verbringen.Klettern kannst du auch bei uns.Meer hast du auch in Hamburg aber ohne orientalisches Flair - grins.

Auch wenn du wenig Zeit hast, aber Info ist wichtig.

Karte

https://maps.google.de/maps/ms?ie=UTF8&a...27318df68a19367

Kauf dir doch einen gescheiten Führer, dann vergisst du nicht die Namen der Orte nicht immer und kannst es nachlesen. Dann bist du im Bilde...ich glaube die Investition von 25 Euro bei so einem teuren Flug lohnt sich.

http://www.amazon.de/Agadir-Marrakesch-S...8420&sr=1-2

Gepflogenheiten und mehr



Den kannst du dann auch noch im Flieger lesen....ist wirklich gut für Indivdualreisende.

Falls ich ich dir einen Plan fertig machen soll, geh unter mein Profil, entweder per PN oder per Mail, wenn du mir deine Flugzeiten nennst.Auch mit günstigen Riads und Übernachtungen.

Mache das nur aus Hobby!

Alles sehr knapp!

Viel Spass

Gabriele - Mogador52








Re: 10 Tage Marokko // Wo starten??? [Re: Mogador52] #139426
11/10/12 02:07 PM
11/10/12 02:07 PM
Joined: Nov 2011
Posts: 115
Mainz
WandaVogel Offline
Mitglied
WandaVogel  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2011
Posts: 115
Mainz
Hallo Ced,

M'Hamid ist wahrscheinlich der günstigste Startpunkt für Eure Wüstentour.
Man kann schon mit dem Bus nach Ouarzazate oder Zagora fahren. Ein wenig aklimatisieren und Verpflegung erstehen und dann am nächsten Tag zur Wüstentour starten. Ein Leihwagen würde ja zwei bis drei Tage ungenutzt in M'Hamid stehen und man kriegt so eher Kontakt zu den Leuten vor Ort.
Am besten packt Ihr auch Euren Schlafsack ein. Die Camps sind zwar gut ausgerüstet, aber ich finde es sympatischer die eigene Decke dabei zu haben. Mann kann ja nach Bedarf noch zusaätzliche Decken benutzen. Außerdem ist man so flexibler, wenn man einfach mal so unter dem Sternenhimmel übernachten möchte.

Wenn Ihr dann noch in die Berge wollt, müßt Ihr nicht unbedingt erst nach Marrakesch. Das geht auch von Ouarzazate aus. Da müßtet Ihr Euch z.B. ein Taxi oder 4x4 organisieren oder Ihr laßt Euch dabei von Eurem Wüstenführer unterstützen.
Aber Ihr habt EUch definitiv Einiges vorgenommen.
Vielleicht wäre der Antiatlas auch eine Option und dann über Agadir nach Essaouira nach Marrakech? Da reißt man aber auch einige Kilometer ab :-)

Für Eure Tour könnte Ihr auch mal hier schauen http://sahara-spirit-de.jimdo.com .

Viel Spaß Euch und gute Reise!

Re: 10 Tage Marokko // Wo starten??? [Re: WandaVogel] #139430
11/10/12 05:01 PM
11/10/12 05:01 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Posts: 3,538
Süddeutschland
Hallo Wandavogel und Ced,

klar würde der Wagen auch ungenützt rumstehen. Aber man muss ja auch zurück und einen durchgehenden Bus von Marrakech nach Mhamid gibt es soviel ich weiss nur einen am Tag.

Und man kann auch auf einem anderen Weg(viele Wege führen nach Rom)retour fahren. Aber dafür einen 4x4 zu mieten oder einen Guide, käme ja viel teurer wie 3 Tage Mietwagen!

Dann kann sich Ced gleich von Marrakech abholen lassen, machen auch viele Anbieter.Und wenn er keine Mondscheintour macht, muss er auch in der Nacht vor der Tour übernachten in der Gegend.

Hier der Bus der nach Mhamid geht

Einmal am Tag 11.15 Ankunft 20.45 in Mhamid

http://billetterie.ctm.ma/site/get_voyages

www.ctm.ma

Der CTM Bus geht ab Gueliz - CTM Abfahrtsstelle und ob Plätze frei sind erfährt er erst dort. Normal besser einen Tag vorweg kaufen.

Bis Zagora geht noch ein Nachtbus ab 23.59 - 7.30 in Zagora

Nur bis Ouarzazate gibt es mehrere Busse am Tag, dann mit Sammeltaxi weiter.Oder einen Anbieter ab Ouarzazate nehmen.

Rückzus geht der durchgehende Bus schon um 6 Uhr!

Wenn man so wenig Zeit hat und die Buspreise für 2 Personen zusammennimmt, lohnt es sich schon ein Auto zu nehmen, da er ja unterwegs auch noch stoppen möchte.

Bei mehr zeitlichem Spielraum ist der Bus sicher ok.

LG Gabriele - Mogador52

PS der Anti-Atlas ist meine Lieblingsgegend - z.B. um Tafraoute und Tal der Ammeln, das dauert eben auch(noch länger fahren) und ohne Auto sehr umständlich. Schön die Fahrt über den Tizi-N-Test Pass nach Taroudant und dann weiter.

Die Küstenstrasse nach E ist auch schön - xmal gefahren.

Man sollte sich bei 9 Tagen eben konzentrieren.

Strecke Ouarzazate direkt nach Imlil (Toubkal -Einstieg) über Asni,(nicht Imlil bei Azilal) siehe Via Michelin Routenplaner! Schätze auch 4-5 Stunden ab O.

Rein zeitmässig dürfte es etwas schneller gehen über den Tich N Tichka Pass - von Marrakech dann 68 Kilometer nach Imlil am Fusse des Toubkal zum Klettern.

Natürlich kann man auch direkt hinfahren und dort dann nach der Wüste übernachten....

Re: 10 Tage Marokko // Wo starten??? [Re: CedricNutz] #139473
12/10/12 11:24 PM
12/10/12 11:24 PM
Joined: Feb 2012
Posts: 69
Deutschland, Rheinland-Pfalz
A
Annelidp Offline
Mitglied
Annelidp  Offline
Mitglied
A

Joined: Feb 2012
Posts: 69
Deutschland, Rheinland-Pfalz
Hallo Cedric,
wenn man noch zum Broterwebr arbeiten muß, ist es ja gar nicht möglich, so lange Urlaub zu bekommen, um sich alles an einen Stück anzuschauen :-)
Zumal Marokko so ungeheuer vielfältig ist!
Schöne Küsten gibt es auch in Europa, doch die Sahara ham wir hier nicht, und ich kann nur sagen, dass das etwas ganz besonderes ist!
Ich war auch schon in Merzouga und Erg Chebbi, doch mir ist das dort alles ein wenig zu kommerziell. M'Hamid und Erg Chegaga sind für mich immer wieder faszienierend.
Normalerweise reicht zur Eingewöhnung 1 Tag in Marrakesh, das ist schon relativ anstrengend, dieses unglaubliche Gewusel :-)
Mit dem CTM Bus kann man sehr bequem zum Beispiel am 2. Tag nach Ouarzazate fahren, die Fahrt mit dem Bus über deb Hohen Atlas ist gigantisch, von dort aus mit mit dem Taxi Aid Ben Hattou anschauen und bei Interesse dann auch noch eines der Filmstudios besichtugen, am nächsten Nachmittag dann weiter mit CTM nach M'Hamid und dort dann eine 2-3 tägige Wüstentour Dromedar und Geländewagen in Kombination, buchen. Dann zurück nach Marrakesch und dann nach Lust und Laune Tagesausflüge in der Umgebung, z.b. Ourika Tal, Ouzoud Wasserfälle, und natürlich wären dann auch noch Besichtigungen und erleben von Marrakesch möglich. ES bliebe aber auch noch genügend Zeit, um von Marrakesch nach Essaouira zuu fahren, damit ihr auch mal in Marokko am Meer gewesen wäret.
10 Tage sind genau richtig, um ein Marokko Junlie zu werden :-)
Ihr werdet bestimmt wieder dort hin wollen !

Seit 2 Jahren unterstütze ich,ehrenamtlich,in M'Hamid eine Familie, indem ich die Web Site betreue und die Anfragen beantworte.Vielleicht magst du dir die ja mal anschauen: www.caravane-de-reve.com
Liebe Grüße und einen wunderschönen Urlaub wünsche ich euch,
Monika

Re: 10 Tage Marokko // Wo starten??? [Re: Annelidp] #139489
13/10/12 01:16 PM
13/10/12 01:16 PM
Joined: Oct 2012
Posts: 8
Lüneburg
C
CedricNutz Offline OP
Junior Mitglied
CedricNutz  Offline OP
Junior Mitglied
C

Joined: Oct 2012
Posts: 8
Lüneburg
Einen wunderschönen Samstag allen und nochmal danke für die weiteren Anregungen.

Also wir wollen uns natürlich grundsätzlich nicht kaputt machen im Urlaub aber sind denke ich relativ belastbar was das Reisen angeht. Ich habe u.a. in 8 Tagen mal eine Schottland Rundreise gemacht und dabei 4.500km abgespult... Samt Anfahrt aus Niedersachsen. Erholsam war es nicht, aber einer der schönsten Urlaube bisher. :O)

Unser Plan ist nun bisher also am 2. Tag gen Ouarzazate>M'Hamid zu fahren und dort dann eine 3tägige Wüstentour zu machen. Gibt es dort evtl die Möglichkeit mit einer Mondscheintour zu beginnen, um sich eine Übernachtung vor der Wüste zu sparen? Auf dem Rückweg evtl noch die Schluchten oder Kasbahs besuchen.

Danach würden wir gern noch ins Gebirge. Da bin ich bisher noch am wenigsten sicher, wie die Reise verlaufen soll. Bietet sich eine Fahrt zwischen Hohem Atlas und Anti Atlas an? Ob wir dort wirklich klettern wollen ist halt auch die Frage, oder ob wir nur die Umgebung genießen wollen. Dann reichen evtl auch 2 Tage. Dann über den Hohen Atlas wieder nach Marrakech und von dort spontan entscheiden, was wir in der Umgebung machen wollen oder ob es noch ans Meer geht...

Ist das zu viel? laugh Wie schon gesagt, die Distanzen kann ich nicht so richtig abschätzen, ich hoffe aber, dass diese Route nicht zu unrealistisch ist. Ich werde morgen nochmal ins Eingemachte gehen und Euch PNs zu konkreten Anfragen senden.

Viele liebe (gerade sogar sonnige) Grüße
Ced

Last edited by CedricNutz; 13/10/12 01:21 PM.
Re: 10 Tage Marokko // Wo starten??? [Re: CedricNutz] #139494
13/10/12 02:28 PM
13/10/12 02:28 PM
Joined: Oct 2012
Posts: 66
ait ben haddou marokko
T
Tiguami_khadija Offline
Mitglied
Tiguami_khadija  Offline
Mitglied
T

Joined: Oct 2012
Posts: 66
ait ben haddou marokko
salemaalaikum
falls ihr ein paar tage in ruhe mit wandern verbringen wollt hier noch eine anregung. es muß nicht immer toubkal sein.
die region um den anromar ist auch einen besuch wert. ausgangspunkt ist ait ben haddou. schaut vorbei. ich helfe euch gerne mit rat und tat weiter. die terckingausrüstung könnt ihr bei ausleihen (zelt usw.) viel spass bei den riesevobereitungen

www.aubergekhadija.com

Re: 10 Tage Marokko // Wo starten??? [Re: CedricNutz] #139512
13/10/12 09:44 PM
13/10/12 09:44 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Posts: 3,538
Süddeutschland
Hallo Cedric,

sorry aber irgendwie habe ich das Gefühl, das du dich noch nicht richtig mit der Materie - Entfernungen in Marokko beschäftigt hast.

Allein wenn du mal die Buslinks oder die Kilometerzahlen auf einem Routenplaner ansiehst oder eine Landkarte bemühst, würdest du ja die Fahrzeiten sehen. Und dann reihe sie mal aneinander....ausserdem bist du in Marokko, da sind die Bedingungen eben anders.

Klar kann man Strecken abreissen, das ist aber nicht meine Art des Reisens, oder sagen wir nicht mehr.

Ob es Mondscheintouren gibt, die dann am nächsten Tag eine Fortsetzung haben!? Die Orientierung in der Wüste nachts ist ja nicht einfach.

Die einzige Tour die ich kenne ist die rund um Mhamid(Hamada - Steinwüste) mit einer Biwaknacht und startet um 16 Uhr und am Morgen ist man wieder im Ort.

Wenn du keine erfahrenen Guides oder Anbieter kontaktierst, dann fahr halt hin und sehe was es gibt...man kann auch Quadtouren machen.

Nur ein Beisspiel - Anekdote, das auch mal was schief gehen kann. Unser Guide aus Zagora, Mustafa, ist nach der Rückkehr vom Erg Chegaga mit Jeep, in das einzige Wasserloch weit und breit gefahren.(Abkürzung - Abenteuer?)

Er war schlecht ausgerüstet, keine Decken nur Wasser und hatte auch kein Satellitentelefon dabei. Viele Helfer fuhren vorbei und es klappte nicht. Also ist er zu einer Station gelaufen(dort in der Gegend fuhr die Rallye Dakar immer vorbei) telefonierte dort und hatte die Hilfe seines Vaters angefordert und schweres Gerät.

Es gab dann noch ein Biwak zum Glück in der Nähe wo wir uns in der Nacht aufhalten konnten - Traumsternenhimmel.

Da wir ja schon am Nachmittag zurücksein wollten, hatte ich keine dicke Jacke dabei.Wir froren noch in Teppiche eingewickelt - die Wüste ist kalt nachts...

3 Stunden dauerte es bis der Chef ein Fahrzeug aufgetrieben hatte(alle waren im Einsatz) und das Camp erreichte und Stunden bis das Fahrzeug aus dem Tümpel war.Begleitet vom Terror des Vaters gegen seinen Sohn über dessen Dummheit, Mustafa hätte schon längst über den Atlas sein sollen um Gäste in Marrakech um 7 vom Flughafen Marrakech abzuholen. Er war der einzige der englisch konnte von der Truppe.

Und der Witz, schon am Tag vorher ist das jemandem passiert und es wurden keine Warnungen(Seil) angebracht - das ist auch Marokko.

Danach folgte ein Höllenritt bis nach Tinfou, wo wir im Kasbah Hotel gebucht hatten(Sternenwarte) für teueres Geld und Event am Abend zuvor...

Ich fragte noch wie er sich in der Hamada den nachts orientiert, hatte ein wenig muffe - Erfahrung und am Himmel....

Ersatz oder Reduzierung gab es nicht. Gerd, der Inhaber sagte wir hätten ja mehr fürs Geld bekommen(180 Euro die Fahrt) und 17 Stunden Abenteuer(ohne zu betonen, dass sie sich sorgen gemacht hatten)...wir haben alle gelacht und das Abendessen( wir hatten alles komplett gebucht) gabs dann um 11 Uhr morgens.

Der Kommentar vom geschundenen Mustafa - C`est le desert....der dann seinen "Ritt" nach Marrakech fortsetzte.Habe noch lange an Ihn gedacht.

Habe mir dann geschworen, das nächstemal informiere ich mich besser über die Gegebenheiten...

Natürlich hat der Zeitplan dann nicht mehr hingehauen, nachts fahren wir nicht über den Atlas - Übernachtung im Ibis in Ouarzazate.

Du wirst uns sicher nach eurer Rückkehr von deinen Erfahrungen berichten.

Schönes WE

Gabriele - Mogador52



Am besten du probierst es einmal aus.

Re: 10 Tage Marokko // Wo starten??? [Re: Mogador52] #139559
14/10/12 06:37 PM
14/10/12 06:37 PM
Joined: Oct 2012
Posts: 8
Lüneburg
C
CedricNutz Offline OP
Junior Mitglied
CedricNutz  Offline OP
Junior Mitglied
C

Joined: Oct 2012
Posts: 8
Lüneburg
Hallo Gabriele,

das klingt natürlich SEHR nach einem Abenteuer. So will man natürlich nicht, dass es kommt, aber zu erzählen hat man da im Nachhinein ja noch mehr, als wäre alles reibungslos verlaufen. Man kann ja immer auch etwas positives daraus ziehen :O)

Ja, die Entfernungen sind mir noch nicht wirklich vertraut, deswegen ja auch meine Anmeldung hier und die Nachfragen. Der Beitrag hier ist mittlerweile ja recht gefüllt, dafür danke ich auch sehr!

Unser Plan ist jetzt relativ ausgearbeitet. Wir kümmern uns nun um eine Tour vom Montag bis Mittwoch, evtl auch ein Tag länger. Den Sonntag nutzen wir zur Anfahrt Richtung M´Hamid. Überlegen noch ob öffentlich oder vielleicht doch mit Mietwagen, aber da sind wir flexibel. Vorteil wäre, dass wir die Rücktour spontan fahren könnten und anhalten wann und wo wir wollen.

Ich werde auf jeden Fall berichten!

Vielen lieben Dank für alles bisher!
Herzlichst, Ced

Re: 10 Tage Marokko // Wo starten??? [Re: CedricNutz] #139572
14/10/12 09:29 PM
14/10/12 09:29 PM
Joined: Oct 2012
Posts: 66
ait ben haddou marokko
T
Tiguami_khadija Offline
Mitglied
Tiguami_khadija  Offline
Mitglied
T

Joined: Oct 2012
Posts: 66
ait ben haddou marokko
hallo

der weg ist das ziel!
wenn es keine rolle spielt so nehmt einen mietwaagen. nur so kannst du die atemberaubende gebirglandachaft in vollen zügen geniesen. denn fotostops mit dem öfi sind unmöglich. außerdem kannst deine pausen nach bedarf einlegen. für die strecke marakesch ait ben haddou und dann weiter.... quarzazate, agdes, zagora, m`hamid rechne mit 14 stunden fahrzeit plus pausen.der bus braucht in etwa die gleiche zeit und ist selten pünklich am ziel.
der weg ist das ziel!
ein tip: marakesch tichkapass und dann nach ca. 5km links abbiegen richtung telouet (glaui khasba besichtigunsmöglichkeit),ain miter.ab hier führt die strasse durch die onielaschlucht. eine grandiose, supercoole, verkehrsarme gebigsroute (keine schweren lksw, busse).das war mal eine der schwersten gebirgspisten des hohen atlas und heute, gut ausgebaut für jeden pkw befahrbar,durchgehend asphaltiert,ca.25km kürzer als die hauptroute. ein besuch in ait ben haddou in den nächsten tagen bietet ein besonderes erlebnis. filmaufnahmen !!! nächtigung?
der nächste streckenabschnitt ist dann weniger gebirgig aber sehr anspuchsvoll. es geht durchs draatal langsam in die offene sahara.
der weg ist das ziel!
gute reise andi
www.aubergekhadija.com

Re: 10 Tage Marokko // Wo starten??? [Re: Tiguami_khadija] #139576
14/10/12 11:02 PM
14/10/12 11:02 PM
Joined: Mar 2012
Posts: 87
Deutschland
T
TrekkingMarokko Offline
Mitglied
TrekkingMarokko  Offline
Mitglied
T

Joined: Mar 2012
Posts: 87
Deutschland
ich bin auch für mietwagen, der zwar notfalls 3 tage rumsteht, aber auf hin- und rückreise für die entscheidenen zwischenstopps und routenexkurse sorgen kann. und auf dem rückweg düst ihr damit nochmal ins ourika-tal!


Praktische Tipps rund um Marokko
http://trekking-marokko.de
Re: 10 Tage Marokko // Wo starten??? [Re: TrekkingMarokko] #139610
15/10/12 09:58 PM
15/10/12 09:58 PM
Joined: Oct 2012
Posts: 8
Lüneburg
C
CedricNutz Offline OP
Junior Mitglied
CedricNutz  Offline OP
Junior Mitglied
C

Joined: Oct 2012
Posts: 8
Lüneburg
Danke! So werden wir es wohl machen. Der Weg ist das Ziel spricht mir aus der Seele. Wir freuen uns schon sehr, danke nochmal an alle!!! :O)

Re: 10 Tage Marokko // Wo starten??? [Re: CedricNutz] #139990
25/10/12 12:26 PM
25/10/12 12:26 PM
Joined: Oct 2012
Posts: 6
Graz
G
grazertan75 Offline
Junior Mitglied
grazertan75  Offline
Junior Mitglied
G

Joined: Oct 2012
Posts: 6
Graz
Das klingt nicht nur nach einem Abenteuer, es wird auf ejden Fall auch eines werden wink


Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Search

Forum Statistics
Forums17
Topics18,515
Posts164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Popular Topics(Views)
570,421 Strassenverkehr
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1