Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 5 of 6 1 2 3 4 5 6
Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Ayoub1973] #137729
20/08/12 01:12 PM
20/08/12 01:12 PM
Joined: Sep 2011
Posts: 22
Deutschland
K
kiiko Offline
Junior Mitglied
kiiko  Offline
Junior Mitglied
K

Joined: Sep 2011
Posts: 22
Deutschland
danke koschla ,das war sehr interessant ,was du geschrieben hast.
mit gottes hilfe impliziert aber schon ein gewisses abgeben an verantwortung ,denn wenn es nicht klappt war es nicht gott gewollt,aber vielleicht lag es auch daran ,dass derjenige sich nicht genug mühe gegeben hat?

sehr eindringlich kommt das auch in dem film von dem färber in fes vor (der sich aber alle mühe der welt gibt)diese schicksalergebenheit. das ist aber ein wesentlicher punkt,der es schwierig macht erfolgreich etwas angehen zu wollen.da muss ich aktiv sein und hürden überwinden .

whatsyourname.ich hatte schon mal eine schneiderei in asien und habe da lange zeit gearbeitet und gelebt und arbeite da auch heute noch mit verschiedenen familien,allerdings in anderen bereichen.
aber ich habe kein geld, um es in den sand zu setzen sondern arbeit ist ein recht sachlicher prozess...man produziert z.b etwas und es sollte funktionieren,denn nur dann funktioniert es gut und für alle langfristig.
über 25 jahre lang habe ich gelernt,menschen ohne großartige schulbildung kann man in gewisserweise fördern und zwar durch lernen aber nicht durch investition,denn menschen gewöhnen sich schnell an vorteile und wollen mehr und mehr..kennt man auch gut in deutschland,wir sind recht reich ,aber hier wird gemeckert ,was das zeug hält.und gerade in marokko würde man die menschen noch mehr in die passivität drängen,da ist es besser man unterstützt die aktiven und fleissigen mit aufträgen.

ich habe schon einige leute an den start gebracht ,die heute in asien ihre eigenen kleinen betriebe haben ,einfach indem ich sie ausgebildet habe,dann aufträge gegeben habe und fair bezahlt habe und auch gern anderen leuten empfohlen habe.
in marokko wäre das auch möglich,aber mir ist ganz ehrlich die mentalität zu anstrengend .müsste ich vielleicht jünger sein?
ich habe das sogar probiert,aber das möchte ich hier nicht erläutern.
ich weiss schon sehr genau ,wovon ich spreche bevor ich überhaupt etwas sage...da du ja hier anscheinend für marokko verantwortlich bist und dich zumindestens fühlst, veranlasst mich zu der frage ,wo sich denn deine fabrik mit den vermeintlich 100 angestellten befindet?vielleicht könnte ich ja helfen,diese mit arbeit zu versorgen?

@ajoub ich war innerhalb eines Jahres 3 mal in marokko und bin gereist ,allein und mit offenen augen,also weder in den ferien sondern zu völlig unterschiedlichen zeiten.
ich finde es interessant ,dass geschäfte in cafes geschlossen werden,das kann ich mir auch vorstellen.dennoch was ich so mitbekomme ,verbringen die marrokaner wirklich eine menge zeit mit warten auf einen job,was eben schon eher eine passive haltung darstellt als eine aktive und ich frage mich ,woher kommt das eigentlich?das finde ich in indonesien gar nicht,aber das liegt vielleicht auch daran,dass da leute eben dann schon mal in der landwirtschaft tätig sind ,da das ein fruchtbares land ist.also mit dem koran kann das nichts zu tun haben,sondern kommt dann eher woanders her...
aber das war ja ohnehin eher das passende thema..die unterschiedliche auslegung zu verschiedenen zeiten und in verschiedenen ländern und meine überlegung dahingehend ,dass es gut wäre ,wenn religion zeitgemäß angepasst werden könnte,übrigens nicht nur im islam ,genauso versucht man das ja immer wieder in der katholischen kirche auch...

lieben gruß von kiiko

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: kiiko] #137730
20/08/12 01:28 PM
20/08/12 01:28 PM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
@kiiko,

Du hast im Wesendlichen Recht bei dem was Du schreibst.
Ein Problem ist, dass die Menschen in Marokko (und viele Marokkaner in Deutschland, wie man hier im Forum merkt), nicht kritikfähig sind.
Kritik wird gleich als Meckern abgetan. Dabei ist Kritik ein elementarer Bestandteil zur Weiterentwicklung.
Wenn nie jemand etwas kritisiert hätte liefen wir heute noch alle mit Bärenfellen bekleidet herum.
Wenn aber Kritik als Gemeckere und persönlicher Angriff gesehen wird und zudem ein Großteil der (normalerweise) Eigenverantwortung als Gotteswillen abgetan wird, dann kann es kaum Weiterentwicklung geben.


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Thomas Friedrich] #137731
20/08/12 01:34 PM
20/08/12 01:34 PM
Joined: Sep 2011
Posts: 22
Deutschland
K
kiiko Offline
Junior Mitglied
kiiko  Offline
Junior Mitglied
K

Joined: Sep 2011
Posts: 22
Deutschland
@Thomas friedrich
Du bringst es kurz und knapp auf den punkt,was entwicklung erschwert...genau so empfinde ich es auch,leider.
nur mich würde es interessieren,woran das liegt?
eher aus den sozialen beereichen kommend oder wirklich am islam und wie er in marokko ausgelegt wird?

lieben gruß
von kiiko

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: kiiko] #137733
20/08/12 03:22 PM
20/08/12 03:22 PM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
Das hat meiner Erfahrung nach verschiedene Ursachen.
Ich war und bin beruflich auch in Asien und Schwarzafrika tätig und stelle fest, dass es, unabhängig von der Religion, starke Unterschiede in der Lernfähigkeit und damit in der Anpassung an neue bzw. veränderte Situationen von Afrikanern und Asiaten gibt.
Hinzu kommen noch religiöse Begebenheiten, positive wie negative, sowie verschiedene andere Ursachen ihrer Situation, die aufzuzählen den Rahmen dieses Beitrages sprengen würde, zudem wir ohnehin schon vom ursprünglichen Thema "Ramadan" abgewichen sind möchte ich da nicht weiter drauf eingehen.
Vielleicht können wir ja mal einen entspr. eigenen Thread eröffnen.


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Thomas Friedrich] #137734
20/08/12 03:31 PM
20/08/12 03:31 PM
Joined: Jan 2012
Posts: 328
.
F
Filfil Offline
Mitglied
Filfil  Offline
Mitglied
F

Joined: Jan 2012
Posts: 328
.
Hallo,


Weder hier noch in Marokko habe ich jemanden mit einem Bärenfell umhängend in seiner Höhle sitzen sehen. Jedoch habe ich schon eine Menge Menschen erlebt die noch mit der (Moral)Keule um sich schwingen.


Antwort auf:
Ein Problem ist, dass die Menschen in Marokko (und viele Marokkaner in Deutschland, wie man hier im Forum merkt), nicht kritikfähig sind.



Was verstehst Du unter Kritik? Das es inordnung ist, wenn ein e-thomas Frauen die sich bedecken als wandelnde Müllsäcke bezeichnet? Oder religiöse Menschen als Idioten bezeichnet? Dass Marokkaner so unangehm und primitiv sind, dass er sich garnicht mit ihnen erst unterhalten möchte? Dass ein mustafa hier im forum Marokkaner als Moros bezeichnet, die andere bestehlen und nicht vertrauenswürdig sind? Dass ein DonRonaldo und Borgward ebenso auf diese Weise nachziehen? (Ich kann das alles wort wörtlich mit Quelle kopieren)

Das ist angemessene Kritik?

Nein Thomas, kein Mensch wird gerne Kritisiert, aber wenn Kritik in einem angemessenen, respektvollen Ton gebracht wird und zwar so, dass nicht von oben herab "kritisiert" , pauschalisiert und beleidigt wird (Und es wird hier genug beleidigt), dann kann auch ein vernünftiger Dialog zustande kommen. Sofern man den überhaupt möchte: E-thomas will ihn nicht, das hat er selbst geschrieben, für Don Ronaldo und mustafa sind die marokkaner anscheinend sowieso was die schwarzen in südafrika für die dort eingewanderten weissen waren/sind.

Du kannst mich kritisieren, du kannst meine Religion kritisieren und Du kannst auch Dinge in Marokko kritisieren, aber tue es auf eine Weise wie Du möchtest, dass man Dich Kritisiert und Deine Vorstellungen und lebensweise kritisiert -mit Respekt.

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Filfil] #137736
20/08/12 03:41 PM
20/08/12 03:41 PM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
@Filfil,

sicherlich hast Du recht dass nicht alle Kritik sachlich, angemessen und berechtigt vorgetragen wird.
Die Beiträge der von Dir genannten Personen kenne ich nicht, somit kann ich sie weder kritisieren noch gutheißen.

Dem was Du abschließend geschrieben hast kann ich mich voll anschließen:

"Du kannst mich kritisieren, du kannst meine Religion kritisieren und Du kannst auch Dinge in Marokko kritisieren, aber tue es auf eine Weise wie Du möchtest, dass man Dich Kritisiert und Deine Vorstellungen und lebensweise kritisiert -mit Respekt."


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Thomas Friedrich] #137738
20/08/12 04:06 PM
20/08/12 04:06 PM
Joined: Apr 2011
Posts: 104
Hessen
Anna24 Offline
Mitglied
Anna24  Offline
Mitglied

Joined: Apr 2011
Posts: 104
Hessen
...schreibt DER Mann, der hier in einem anderen Thread freudig religiöse Menschen als "Religioten" bezeichnet hat.

Fragt sich, wer hier nicht kritikfähig ist und von seiner eigenen Weltanschauung SO überzeugt ist, dass er Andersdenkende ständig damit überfahren (ja "missionieren") muss und sogar als religiös idiotisch bezeichnet (siehe oben!--> im Beschneidungsthread zu finden).

Sorry, aber das musste sein.

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Anna24] #137742
20/08/12 05:03 PM
20/08/12 05:03 PM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
Anna,

bevor man den Mund weit aufreisst sollte man prüfen was man äussert!
Ich habe nie Menschen als Religioten bezeichnet aber herausgefunden dass Du mich mit "ethomas" verwechselt hast.

Peinlich, peinlich Anna, was nun?


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: kiiko] #137744
20/08/12 07:44 PM
20/08/12 07:44 PM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
kimiko,
Antwort auf:
ich habe schon einige leute an den start gebracht ,die heute in asien ihre eigenen kleinen betriebe haben ,einfach indem ich sie ausgebildet habe,dann aufträge gegeben habe und fair bezahlt habe und auch gern anderen leuten empfohlen habe.

hattest du nicht erwähnt, ist ne gute sache, wenn es denn so ist. ich kanns ja nicht überprüfen.
Antwort auf:
da du ja hier anscheinend für marokko verantwortlich bist und dich zumindestens fühlst

weder noch

Antwort auf:
vielleicht könnte ich ja helfen,diese mit arbeit zu versorgen?

nein danke, meine geschäfte tätige ich selbst oder mit leuten, die ich kenne. außerdem investierst du nicht in wirtschaftlich schwache regionen
-->
Antwort auf:
...und wenn ich sehe ,dass die (produktivität anm. whn) nicht allzu hoch ist,warum sollte ich mein geld dann dahin gehend investieren?

Solltest du dennoch geld übrig haben:
http://www.seitwert.de/ranking_top-25-hilfsorganisationen-in-deutschland_73.php
das wäre allerdings eine „investiton“, bei der sich das geld auf dem eigenen konto nicht vermehrt.

Antwort auf:
…,aber hier wird gemeckert ,was das zeug hält.


da gebe ich dir recht. deine schlussvolgerung ist aber anders als meine.
gesellschaftliche veränderungen brauchen zeit. die mentalität hat damit nichts zu tun. viele marokkaner sind arbeitslos und würden gern arbeiten. geld ist dort nicht vorhanden. europa hat diese länder seit jahrhunderten gemolken und tut das immer noch. nach innen hat es seine schotten weitestgehend dicht gemacht. viele familien leben davon, dass ein oder zwei mitglieder irgendwo in der westlichen welt einen job haben und ihr geld heim schicken. das widerspricht deiner theorie vom nicht vorhandenen eigenantrieb. ebenso die muslima, die schweinswürstchen und glühwein verkauft. sie übernehmen sogar über ihre eigene toleranzschwelle hinaus oder gerade wegen ihrer toleranz jobs, die sie und ihre familien überleben lassen.
nur müssen sie auch chancen bekommen…

katrin


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Filfil] #137746
20/08/12 09:04 PM
20/08/12 09:04 PM
Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
B
Borgward Offline
Mitglied
Borgward  Offline
Mitglied
B

Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
Original geschrieben von: Filfil
Hallo,



Was verstehst Du unter Kritik? Das es inordnung ist, wenn ein e-thomas Frauen die sich bedecken als wandelnde Müllsäcke bezeichnet? Oder religiöse Menschen als Idioten bezeichnet? Dass Marokkaner so unangehm und primitiv sind, dass er sich garnicht mit ihnen erst unterhalten möchte? Dass ein mustafa hier im forum Marokkaner als Moros bezeichnet, die andere bestehlen und nicht vertrauenswürdig sind? Dass ein DonRonaldo und Borgward ebenso auf diese Weise nachziehen? (Ich kann das alles wort wörtlich mit Quelle kopieren)

Das ist angemessene Kritik?

Du kannst mich kritisieren, du kannst meine Religion kritisieren und Du kannst auch Dinge in Marokko kritisieren, aber tue es auf eine Weise wie Du möchtest, dass man Dich Kritisiert und Deine Vorstellungen und lebensweise kritisiert -mit Respekt.

für mich bist du ein nach kotze stinkender säufer, der sich bei gelegenheit schon mal in die cordhose pisst.
http://www.forum.marokko.net/ubbthreads....true#Post115807

hi filfil
nun die meßlatte ist sehr hoch,habe ich die überschritten?

aber ich bin lernfähig ,kopiere mal 2 oder 3 aussagen von mir.
wo ich jemanden kränke,
das ist nie meine absicht,
hatte ich gelegentlich aber auch schon erwähnt.

kann aber im eifer des gefecht schon passieren.
vor allem wenn ich auf unfug antworte.

zum stehlen kann ich bestätigen das ich noch nie so oft bestohlen wurde wie in M,
und ich bin nahezu weltweit unterwegs.
zb. meinem 5jährigen neffen wurde sein cappy vom kopf gerissen und weg war es (im souk)
(also wer irgendwo ein spydermann cappy in M sieht den besitzer bitte nach den eigentumverhältnis fragen)=))

mein gegenüber steigt und fällt auf der respektskala mit dem inhalt seiner postings.
oder denkst du mr.jekyl und mr hyde,der troll, der irre, der religiot oder unfugschreiber verdienen respekt?

mit religiot ist übrigens nicht der gemeine gläubige gemeint,
sondern eben der religiot,
meine frau ist gläubig,denkst du ich heirate eine religiotin?
es gibt auch noch vollreligioten.
also zieh dir den schuh doch nicht an.wenn er nicht passt.

auch wahrheiten können kränken,aber soll man sie deswegen verschweigen?
also take it easy

best regards
borgward

(jetzt sind wieder die grammatikexperten am zug)

Wer sich nicht selbst befiehlt,
bleibt immer Knecht.
jwg

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Borgward] #137747
20/08/12 09:14 PM
20/08/12 09:14 PM
Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Posts: 6,996
Chefchaouen
hallo



Antwort auf:
für mich bist du ein nach kotze stinkender säufer, der sich bei gelegenheit schon mal in die cordhose pisst.


Antwort auf:
auch wahrheiten können kränken,aber soll man sie deswegen verschweigen?


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Najib] #137748
20/08/12 09:29 PM
20/08/12 09:29 PM
Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
B
Borgward Offline
Mitglied
Borgward  Offline
Mitglied
B

Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
es steht ausdrücklich am satzanfang "für mich", womit ich zu, ausdruck bringen wollte, dass das halt "für mich" so ist.
gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Hi najib
Ich weiß, du darfst das doch auch ruhig alles schreiben
es muß auch nicht wahr sein,das macht nichts.
In deiner wirklichkeit ist es ja wahr.
(Schon etwas gewollt heute ,was du gar nicht wolltest?)
Ich hoffe nur ich habe diese hürde nicht überschritten
Bald spielen wir wieder zusammen
Gruß aus IT
borgward

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Najib] #137749
20/08/12 09:33 PM
20/08/12 09:33 PM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
wie war das thema? ramadan?

ich wünsche allen, die ihr kleines fest heute noch vor sich haben eine schöne feier und viele liebenswerte menschen in ihrer nähe.

und borgward dir das caprio zum richtigen zeitpunkt.
daumen4
http://www.forum.marokko.net/ubbthreads....true#Post137469

Last edited by whatshername61; 20/08/12 09:39 PM. Reason: meine links funktionieren wenigstens
Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Borgward] #137750
20/08/12 09:42 PM
20/08/12 09:42 PM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
Antwort auf:
es steht ausdrücklich am satzanfang "für mich", womit ich zu, ausdruck bringen wollte, dass das halt "für mich" so ist.
gruss
Najib

vorspielung falscher tatsachen nennt man auch betrug


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: whatshername61] #137751
20/08/12 09:56 PM
20/08/12 09:56 PM
Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
B
Borgward Offline
Mitglied
Borgward  Offline
Mitglied
B

Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
da greift wohl eher:
.§ 186
Üble Nachrede.Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet,
welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist,

wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist,
mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und,

wenn die Tat öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist,
mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

aber es driftet ab,das war nicht meine absicht
kippen wir den forenschlamm drüber.
sorry
best regards
borgward

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Borgward] #137752
20/08/12 10:37 PM
20/08/12 10:37 PM
Joined: Jan 2012
Posts: 328
.
F
Filfil Offline
Mitglied
Filfil  Offline
Mitglied
F

Joined: Jan 2012
Posts: 328
.
Hallo Borgward,


Jetzt hast Du mir ein Beispiel geliefert, dass aus einer länger anhaltenden persönlichen Auseinandersetzung zwischen einigen Forenmitgliedern kommt und vergleichst das mit beleidigenden und verallgemeinernden Beiträgen, die nicht aus einem Streit heraus entstehen.


Für mich besteht da ein großer Unterschied ob zwei sich streiten und beleidigen, weil sie sich nicht ausstehen können oder jemand über ein Volk oder eine Glaubensgemeinschaft verallgemeinernde herablassend rassistisch angehauchte Aussagen trifft weil es einfach seine Sicht oder seine „Wahrheit“ der Dinge ist.


Antwort auf:
zum stehlen kann ich bestätigen das ich noch nie so oft bestohlen wurde wie in M,
und ich bin nahezu weltweit unterwegs.


Das gibt aber weder mustafa noch sonst wem das Recht pauschal das marokkanische Volk als Diebische, betrügerische moros hinzustellen. In Marokko wird nicht mehr geklaut als in anderen Ländern dieser Welt auch.


Antwort auf:
mit religiot ist übrigens nicht der gemeine gläubige gemeint,
sondern eben der religiot,
meine frau ist gläubig,denkst du ich heirate eine religiotin?
es gibt auch noch vollreligioten.
also zieh dir den schuh doch nicht an.wenn er nicht passt.



e-thomas hat des öfteren schon die Muslime in diesem Forum als religioten bezeichnet.
ich bin kein religiöser Fanatiker und ich zieh mir den Schuh auch nicht an, es diente gerade viel mehr als Beispiel dessen was der ein oder andere als sachliche Kritik empfindet. Wenn ich recht verstanden habe, siehst Du dich auch nicht als jemand der nach Exkrementen riecht und empfindest es aber trotzdem als unangebracht wenn jemand so was schreibt?!




Dass Du Dich mit Deiner Sicht der Wahrheit über die Vorstellungen gläubiger Menschen und Aussagen im Quran lustig machst steht Dir frei, aber allein die Tatsache, dass Dir bewusst ist, dass Du damit wohlmöglich Menschen kränkst die Dir nichts getan haben und Du es trotzdem tust, spricht nicht gerade für Anständigkeit und Respekt dem anderen Gegenüber. Dann darfst Du Dich aber auch nicht wundern, wenn der ein oder andere Dich dann ebenso wenig anständig und respektvoll behandelt mit seinen Beiträgen.



Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Filfil] #137753
20/08/12 11:22 PM
20/08/12 11:22 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser
Mitglied

Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
Filfil, das hast du jetzt HAARSCHARF auf den Punkt gebracht!
Danke daumen3

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: whatshername61] #137754
20/08/12 11:42 PM
20/08/12 11:42 PM
Joined: Sep 2011
Posts: 22
Deutschland
K
kiiko Offline
Junior Mitglied
kiiko  Offline
Junior Mitglied
K

Joined: Sep 2011
Posts: 22
Deutschland
@whatshername61...
ich investiere natürlich in schwache regionen,das habe ich nie geschrieben,aber ich helfe nicht sinnlos,denn die welt ist groß und man kann sich aussuchen ,wem man helfen möchte.helfen finde ich auch nicht das richtige wort,denn mir helfen diese menschen im austausch zu meinen produkten,deshalb ist es etwas gemeinsames,was auch nichts demütigendes hat,was hilfe eben auch haben kann...ich lebe meine weltanschauung ,nehmen und geben im einklang,was ich eine sehr gesunde basis empfinde gerade ,wenn man an anderen menschen interessiert ist.
ich war vor 25 jahren in indonesien und habe da leuten das nähen beigebracht,da war das land auf niederigem level als heute marokko...fahr mal heute hin...schau dir an ,was man in 25 jahren schaffen kann,wenn man wirklich was bewegen möchte,ich war vor 15 jahren in china,was hat sich da getan,das ist schon bedrohlich in dieser schnelligkeit,dagegen sind die deutschen schlafmützen..und diese menschen hab ich nie jammern gehört sondern hatte eine menge spass mit denen beim arbeiten...
ich war vor 25 jahren nicht in marokko ,kann mir aber vorstellen,dass die entwicklung dort nicht so schnell läuft und frag mich woran es liegt?
ich mache mir ähnliche gedanken auch über länder ,die ich hier nicht mal erwähnen werde,denn auch marokko befindet sich nicht im nowhere sondern auf dieser erde...
das ist übrigens der erste schritt ,um etwas zu ändern. ,verstehen,analysieren warum bestimmtes ist wie es ist und ich finde es wirklich traurig wie du hier herumpampst ohne menschen zu kennen ,das hilft grundsätzlich niemanden.
ich halte von wohltätigkeit wenig ,auch da könnte ich bücher füllen,aber das ist hier nicht das thema.mich interessieren zusammenhänge und das dahinter und entwicklung hat immer damit zu tun...und von dir kommt ausser ,dass du versuchst mich in die marokkohasserecke zu stellen wirklich nichts ,was mich interessiert oder berührt.
ich denke ,ich wäre dort nicht 3 mal gewesen ,aber auch wenn ich da dort 3 mal war, muss ich dort nicht investieren oder irgendwas verbindliches tun,wenn ich dazu keine lust habe . was ich wirklich tue oder nicht,weißt du doch gar nicht,das postet man in der regel auch nicht in foren.
deshalb finde ich respekt wirklich einen guten gedanken und den habe ich hier vor jedem.man kann anderer meinung sein,aber das durchaus freundlich und dem anderen in seiner würde belassend...
in asien nennt man das gesicht des anderen warend
hilft ganz sicher im verständnis für einander;-)

einen schönen abend wünsche ich dir
kiiko

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Filfil] #137756
21/08/12 12:00 AM
21/08/12 12:00 AM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
hallo filfil,

daumen3 daumen3 daumen3

hab dem nixxx zuzufügen

kiiko,
du wirst schon das richtige machen.
viel erfolg dabei

lg katrin

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: kiiko] #137757
21/08/12 12:08 AM
21/08/12 12:08 AM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser
Mitglied

Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
"Wir" Europäer haben die Angewohnheit andere zu beurteilen, zu analysieren und zu kritisieren. Was Europäer aber schon alles angerichtet haben indem sie anderen Völker ihre (Lebens-)konzepte aufgedrückt haben ist wahrlich nicht immer positiv und zog schon katastrophale Auswirkungen nach sich.
Vor diesem Hintergrund finde ich, dass es nicht unbedingt immer der beste Weg ist, wenn Europäer ihre "Hilfe" anbieten. Und wer weiss ob die Menschen das überhaupt wollen, den häufig geschieht das ja nicht in ihrem Sinne sondern wiederum im Sinne des Europäers! Geholfen wäre den meisten Ländern wenn sie von den Europäern und Amis nicht ausgebeutet werden würden, sondern zu fairen Konditionen gehhandelt werden würde! Man siehe zB. nur zu welchen Preisen reiche Europäer sich Häuser und Hotels von Marokkanern erbauen lassen, das ist Ausbeutung pur!

Andereseits entspricht aber das was man wahrnimmt durchaus nicht immer der Realität. Wenn du kiiko, "die" Marokkaner als faul und in Cafes herum sitzend wahrnimmst, dann ist das DEINE Wahrnehmung. Ich erlebe die Marokkaner als durchaus fleissig und hart arbeitend, sofern Arbeit verfügbar ist. Aber Ressourcen sind leider oft ungerecht verteilt. Es ist ein Leichtes den Menschen die Schuld für ihre Situation zuzuschieben, wenn man selbst in eine andere Situation hineingeboren wurde (da muss man nicht mal über die Landesgrenzen hinausblicken auch bei "uns" gibt es extreme Kluften).
Im übrigen ist das eigene (Lebens-)konzept nicht immer das Beste. Wir werden von anderen Nationen als Erbsenzähler und ständig abgestresst wahrgenommen. Und wenn man sieht wiviel Worcaholics, wieviel Burns-Outs und Depressionen es hierzulande gibt, liegen die wohl gar nicht so falsch damit!

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: JasminH] #137761
21/08/12 12:21 AM
21/08/12 12:21 AM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
hey choppy,

Antwort auf:
Wir werden von anderen Nationen als Erbsenzähler und ständig abgestresst wahrgenommen.


so sind wir!

hab gerade einen neuen titel gefunden, und bin zu faul den musiktread rauszusuchen.

http://www.youtube.com/watch?v=Sab8E6o2o_0

lg katrin


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: whatshername61] #137762
21/08/12 12:47 AM
21/08/12 12:47 AM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser
Mitglied

Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
Antwort auf:
hab gerade einen neuen titel gefunden, und bin zu faul den musiktread rauszusuchen.


passt hier auch wunderbar rein. sehr schönes lied!

lg jasmin

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: JasminH] #137765
21/08/12 01:38 AM
21/08/12 01:38 AM
Joined: Sep 2011
Posts: 22
Deutschland
K
kiiko Offline
Junior Mitglied
kiiko  Offline
Junior Mitglied
K

Joined: Sep 2011
Posts: 22
Deutschland
Original geschrieben von: choppy
"Wir" Europäer haben die Angewohnheit andere zu beurteilen, zu analysieren und zu kritisieren. Was Europäer aber schon alles angerichtet haben indem sie anderen Völker ihre (Lebens-)konzepte aufgedrückt haben ist wahrlich nicht immer positiv und zog schon katastrophale Auswirkungen nach sich.
Vor diesem Hintergrund finde ich, dass es nicht unbedingt immer der beste Weg ist, wenn Europäer ihre "Hilfe" anbieten. Und wer weiss ob die Menschen das überhaupt wollen, den häufig geschieht das ja nicht in ihrem Sinne sondern wiederum im Sinne des Europäers! Geholfen wäre den meisten Ländern wenn sie von den Europäern und Amis nicht ausgebeutet werden würden, sondern zu fairen Konditionen gehhandelt werden würde! Man siehe zB. nur zu welchen Preisen reiche Europäer sich Häuser und Hotels von Marokkanern erbauen lassen, das ist Ausbeutung pur!

Andereseits entspricht aber das was man wahrnimmt durchaus nicht immer der Realität. Wenn du kiiko, "die" Marokkaner als faul und in Cafes herum sitzend wahrnimmst, dann ist das DEINE Wahrnehmung. Ich erlebe die Marokkaner als durchaus fleissig und hart arbeitend, sofern Arbeit verfügbar ist. Aber Ressourcen sind leider oft ungerecht verteilt. Es ist ein Leichtes den Menschen die Schuld für ihre Situation zuzuschieben, wenn man selbst in eine andere Situation hineingeboren wurde (da muss man nicht mal über die Landesgrenzen hinausblicken auch bei "uns" gibt es extreme Kluften).
Im übrigen ist das eigene (Lebens-)konzept nicht immer das Beste. Wir werden von anderen Nationen als Erbsenzähler und ständig abgestresst wahrgenommen. Und wenn man sieht wiviel Worcaholics, wieviel Burns-Outs und Depressionen es hierzulande gibt, liegen die wohl gar nicht so falsch damit!

sei mir nicht böse aber das ist alles immer eine ansichtssache.dieses ausbeuten der armen marrokaner ,empfinde ich z.b. nicht ganz so ,denn es gibt länder da geht es noch weit schlimmer zu,da kann man ohne arbeit nicht mal im cafe sitzen. faul habe ich nie geschrieben ,das würde ich auch nie so beurteilen.und natürlich mache ich mir immer gedanken,wenn es darum geht eventuell mehr energie in irgendwas zu stecken,das ist nicht deutsch sondern intelligent whistle
ich bin nicht so deutsch,denn ich habe mindestens ein drittel meines lebens in asien zu gebracht und nein ich habe auch in der verwandschaft niemanden ,der afrika ausgebeutet hat..
ich finde es aber langsam wirklich spannend ,was hier europäer/das klingt eher deutsch so an komplexen von sich geben...
glaubst du, irgend ein reicher marokkaner fühlt sich schlecht dabei ,wenn er sich einen palast hinstellt? bei denen arbeiten die handwerker doppelt so viel für weniger geld.
meist geht es den arbeitern bei einheimischen wesentlich schlechter als bei irgendwelchen ausländern...aber was marrokaner wirklich gut können, ist reden,und eines ihrer lieblingsthemen ist wie schlecht es ihnen eigentlich geht..(das könnten sie vielleicht von den franzosen gelernt haben?;-).
ich habe taxifahrer erlebt ,die schwer beleidigt waren ,weil ich ihnen nicht das 6 fache der wirklichen rechnung bezahlen wollte(ich hatte das glück zu wissen,was ich zu zahlen hatte)das hab ich weltweit noch nie so dreist erlebt und mein eindruck war ,er glaubte das selbst... lachen4
geborene vertreter und schauspieler hab ich da kennengelernt und eben nicht einmal sondern ziemlich oft..
als tourist mehr zu zahlen ,find ich sogar okay,aber 4-6 mal find ich eine frechheit und nicht sympathisch...und da muss ich auch niemanden schonen,das würde ich egal wo auf der welt unsympathisch finden..
irgendwo gibt es grenzen, und wenn man sich melken lässt und dann noch meint ,das wäre nicht genug ,dann hat man in der regel nicht den respekt sondern das gegenteil...
das lässt doch kein marrokaner mit sich machen...daran sollte man das messen .
ich habe auch ganz wundervolle menschen getroffen,so gar sehr offene,mit denen ich tolle gespräche hatte und viel lernen konnte...tolle landschaften usw.usw einfach wie im richtigen leben,so ist marokko,es gibt tolles aber auch nicht so tolles und das ist doch überall auf der welt nicht anders...
zum thema hilfe sehe ich das ähnlich...und genau das würde ich eben auch nicht tun und das hat mit extrem viel respekt zu tun, da ich nämlich daran glaube ,dass menschen woanders nicht blöd und untertanen sind sondern vielleicht einfach nur möglichkeiten zum entwickeln brauchen und dann sieht man schon wie diese genutzt werden.
ob deutsche sonst wie wahrgenommen werden ,ist mir ziemlich egal,diese erbsenzähler gibt es bestimmt aber es gibt alles an menschen und characteren genauso wie in anderen ländern...
nur die anderen wissen die deutschen mittlerweile auch gut zu packen,das sieht man ja wirklich schon hier grin
ich verstehe mich als erdenbewohner und alle anderen auch ,das erleichtert den umgang ganz immens laugh ..und bei mir dürfen menschen auch fehler haben und müssen nicht perfekt sein,das gleiche gilt für ganze länder und ich kann sie trotzdem mögen..
dieses deutsche ,ich muss immer ach so wie pseudotolerant sein und so multikulturell verständnisvoll, find ich von gestern.
aber wenn ich nicht unterwegs bin ,leb ich in berlin,da ist das zusammenleben vieler nationen eben schon einfach realität und entspannheit miteinander stellt sich ein,wenn man dinge ansprechen kann ohne jemanden verletzen zu wollen...denn es gibt weder den franzosen,noch den marrokaner,da bewegt man sich immer in klischees ,die vielleicht einen hauch wahrheit haben,aber doch bitte nicht auf jeden zutreffen..
nicht choppy? Winken1
lieben gruß von kiiko

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: kiiko] #137766
21/08/12 07:21 AM
21/08/12 07:21 AM
Joined: May 2011
Posts: 719
NRW/Tanger
A
Ayoub1973 Offline
Mitglied
Ayoub1973  Offline
Mitglied
A

Joined: May 2011
Posts: 719
NRW/Tanger
als der unabhängigskrieg in marokko zuende war,waren die wälder im riff abgeholzt jede familie hatte tote und verkrüppelte zu beklagen, die felder mit giftgas verseucht dokumente hatte keiner mehr neugeborene wurden nicht angemeldet,unsere eltern haben alle als geburtsdatum den 01.01. stehen,dann kamm eine stillstand und reibereien nach der unabhängigkeit . und jetzt 60 jahre später will man uns wieder zeigen Was der richtige lebensstill ist. in den lezten 11 jahren hatt sich mehr bewegt als in all den jahren zuvor. natürlich ist noch sehr sehr viel luft nach oben, aber es geht vorwärts und das ist nicht mit nichtstun zustande gekommen. investionen sind in marokko natürlich wie überall auf der welt erwünscht,aber es sollte immer in erster lin,ie nach den bedingungen von marokko geschiehen,was in moment durch investitionen aus dem ostarabischen raum verstärkt geschieht. und wenn marokko ein gesetz verabschiedet von importierten gebrauchtautos wo dem land millioneneinahmen ausbleiben,scheint das geld vorhanden ist.

Last edited by Ayoub1973; 21/08/12 07:24 AM.
Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Ayoub1973] #137767
21/08/12 07:55 AM
21/08/12 07:55 AM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
hi ayoub,

du hast noch vergessen dich bei allen denen zu "bedanken", die euch während des ramadans in "ruhe" gelassen haben.
die sogar den thread, den ihr diesem monat gewidmed habt, mit fäkalien, hass und hetzreden gefüllt haben.
nach dieser erfahrung verstehe ich die weihnachtsdisskussion vom letzten jahr anders.

lg katrin


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: whatshername61] #137768
21/08/12 08:03 AM
21/08/12 08:03 AM
Joined: May 2011
Posts: 719
NRW/Tanger
A
Ayoub1973 Offline
Mitglied
Ayoub1973  Offline
Mitglied
A

Joined: May 2011
Posts: 719
NRW/Tanger
Original geschrieben von: whatshername61
hi ayoub,

du hast noch vergessen dich bei allen denen zu "bedanken", die euch während des ramadans in "ruhe" gelassen haben.
die sogar den thread, den ihr diesem monat gewidmed habt, mit fäkalien, hass und hetzreden gefüllt haben.
nach dieser erfahrung verstehe ich die weihnachtsdisskussion vom letzten jahr anders.

lg katrin


hast du nicht den schutzschirm gesehen der alles auf ihnen zurückgeworfen hat?

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Ayoub1973] #137769
21/08/12 08:09 AM
21/08/12 08:09 AM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607

du weißt, mit schutzschirmen kenne ich mich aus.

lachen3


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Ayoub1973] #137770
21/08/12 11:02 AM
21/08/12 11:02 AM
Joined: Sep 2011
Posts: 22
Deutschland
K
kiiko Offline
Junior Mitglied
kiiko  Offline
Junior Mitglied
K

Joined: Sep 2011
Posts: 22
Deutschland
Original geschrieben von: Ayoub1973
und jetzt 60 jahre später will man uns wieder zeigen Was der richtige lebensstill ist. in den lezten 11 jahren hatt sich mehr bewegt als in all den jahren zuvor. natürlich ist noch sehr sehr viel luft nach oben, aber es geht vorwärts und das ist nicht mit nichtstun zustande gekommen. investionen sind in marokko natürlich wie überall auf der welt erwünscht,aber es sollte immer in erster lin,ie nach den bedingungen von marokko geschiehen,was in moment durch investitionen aus dem ostarabischen raum verstärkt geschieht. und wenn marokko ein gesetz verabschiedet von importierten gebrauchtautos wo dem land millioneneinahmen ausbleiben,scheint das geld vorhanden ist.

hallo ayoub,sehr interessant ,was du schreibst.
wer will denn den marrokanern den richtigen lebenstil aufzwingen?was ist denn der von den marrokanern für sich selbst empfundene richtige lebenstil? und worin unterscheidet dieser sich zu dem aufgezwungenem lebenstil?
ich finde ,dass marrokko sehr marrokanisch(also sich seine besonderheiten doch sehr gut erhalten hat) ist im verhältnis zu anderen ländern dieser erde und das ist wahrscheinlich auch der charme und das besondere dieses landes.deshalb bin ich ganz erstaunt ,dassdas so empfunden wird wie du das schreibst...genug geld ist bestimmt in marrokko vorhanden, nur das problem ist oft ,dass die verteilung nicht so ganz optimal läuft.aber das wird sicher besser und besser...
auch das elend nach einem krieg teilt marroko mit sehr vielen ländern dieser erde und leider gibt es immer wieder länder ,die darunter zu leiden haben und mit den spätfolgen klarkommen müssen...da reiht sich in afrika leider ein land an das andere..

lieben gruß von kiiko

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: JasminH] #137771
21/08/12 11:16 AM
21/08/12 11:16 AM
Joined: Dec 2011
Posts: 395
Deutschland
_Sandra_ Offline
Mitglied
_Sandra_  Offline
Mitglied

Joined: Dec 2011
Posts: 395
Deutschland
Original geschrieben von: choppy
Antwort auf:
hab gerade einen neuen titel gefunden, und bin zu faul den musiktread rauszusuchen.


passt hier auch wunderbar rein. sehr schönes lied!

lg jasmin



Ich persönlich finde das Original jedoch schöner smile


Zuerst ignorieren sie dich,dann lachen sie über dich,dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Wenn du im Recht bist,kannst du dir leisten,die Ruhe zu bewahren;Und wenn du im Unrecht bist,kannst du dir nicht leisten,sie zu verlieren.
Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: kiiko] #137775
21/08/12 12:18 PM
21/08/12 12:18 PM
Joined: Aug 2012
Posts: 5
Frankfurt
T
Torstian Offline
Junior Mitglied
Torstian  Offline
Junior Mitglied
T

Joined: Aug 2012
Posts: 5
Frankfurt
Original geschrieben von: kiiko

ich finde ,dass marrokko sehr marrokanisch(also sich seine besonderheiten doch sehr gut erhalten hat) ist im verhältnis zu anderen ländern dieser erde und das ist wahrscheinlich auch der charme und das besondere dieses landes.
Nah wenn nicht Marokko marokkanisch ist, welches Land denn sonst smile Ich hoffe das bleibt auch so, wobei ich mich manchmal frage was "deutsch" oder "marokkanisch" bedeutet. Immerhin gibt es in jeder Gesellschaft sehr viele Facetten. Man darf das nicht immer über einen Kamm scheren, auch wenn es manchmal einfach ist und man schnell mit Argumenten bei der Hand ist.

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: kiiko] #137789
21/08/12 04:29 PM
21/08/12 04:29 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser
Mitglied

Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
Hallo Kiiko,

Antwort auf:
sei mir nicht böse aber das ist alles immer eine ansichtssache.dieses ausbeuten der armen marrokaner ,empfinde ich z.b. nicht ganz so ,denn es gibt länder da geht es noch weit schlimmer zu,da kann man ohne arbeit nicht mal im cafe sitzen. faul habe ich nie geschrieben ,das würde ich auch nie so beurteilen.und natürlich mache ich mir immer gedanken,wenn es darum geht eventuell mehr energie in irgendwas zu stecken,das ist nicht deutsch sondern intelligent whistle


Natürlich geht es immer schlimmer, aber das ist doch kein Argument oder legitimiert irgendwas. Letzlich geht es aber nicht nur um Ausbeutung die direkt von Mensch zu Mensch geschieht, sondern auch um globale Strukturen und Zusammenhänge und auch um Aus- und Nachwirkungen.
Das mit dem Energie-Investieren meinte ich nicht als ich vom Abgestresstsein schrieb. Ich stecke auch viel Energie in mein Studium beispielsweise rein, muss mich aber nicht ständig abhetzen deshalb. Und wenn man bei uns die Menschen anschaut, dann sind die anduernd in Hektik, niemand kann mehr mal 3 Minuten an der Kassa in der Warteschlange warten, selbst der Pensionist hat keine Weile mehr dazu und wenn sie dann dran sind, dann müssen sie neben zahlen und einpacken noch mit dem Handy telefonieren, weil sie ja alle so bschäftigt und gestresst sind.

Antwort auf:

ich finde es aber langsam wirklich spannend ,was hier europäer/das klingt eher deutsch so an komplexen von sich geben...
glaubst du, irgend ein reicher marokkaner fühlt sich schlecht dabei ,wenn er sich einen palast hinstellt? bei denen arbeiten die handwerker doppelt so viel für weniger geld.


Das sind keine Komplexe, das nennt man Sinn für soziale Gerechtigkeit. Nur weil es einen reichen Marokkaner nichts schert, muss ich ja nicht so gleichgültig und rücksichtlos sein. Nur weil er Marokkaner ist, heißt das ja nicht, dass er es richtig macht und ich es ihm gleichtun muss!

Antwort auf:
aber was marrokaner wirklich gut können, ist reden,und eines ihrer lieblingsthemen ist wie schlecht es ihnen eigentlich geht..(das könnten sie vielleicht von den franzosen gelernt haben?;-).
ich habe taxifahrer erlebt ,die schwer beleidigt waren ,weil ich ihnen nicht das 6 fache der wirklichen rechnung bezahlen wollte(ich hatte das glück zu wissen,was ich zu zahlen hatte)das hab ich weltweit noch nie so dreist erlebt und mein eindruck war ,er glaubte das selbst... lachen4
geborene vertreter und schauspieler hab ich da kennengelernt und eben nicht einmal sondern ziemlich oft..
als tourist mehr zu zahlen ,find ich sogar okay,aber 4-6 mal find ich eine frechheit und nicht sympathisch...und da muss ich auch niemanden schonen,das würde ich egal wo auf der welt unsympathisch finden..
irgendwo gibt es grenzen, und wenn man sich melken lässt und dann noch meint ,das wäre nicht genug ,dann hat man in der regel nicht den respekt sondern das gegenteil...
das lässt doch kein marrokaner mit sich machen...daran sollte man das messen .


das mit dem reden wie schlecht es einem geht, ist doch nichts Marokko-spezifisches. Schau mal wie bei uns die Leute andauernd jammern.
Und Touristen werden auch bei uns so etwas von abgezockt. Da wird zwar dann kein Unterschied zwischen Einheimischen und Touristen gemacht, aber die Touristengebiete sind einfach überteuert.
Ja und ein Marokkaner wird sich das auch nicht gefallen lassen. Deshalb wird es ja nicht bei ihnen probiert, sondern bei denen die sich nicht auskennen. Würde sich ein Marokkaner so einen Bären auf die Nase binden lassen, würden auch die abgezockt werden. Da liegt es halt dann an einem selber, sich da zurecht zu finden...


Antwort auf:
ich habe auch ganz wundervolle menschen getroffen,so gar sehr offene,mit denen ich tolle gespräche hatte und viel lernen konnte...tolle landschaften usw.usw einfach wie im richtigen leben,so ist marokko,es gibt tolles aber auch nicht so tolles und das ist doch überall auf der welt nicht anders...
zum thema hilfe sehe ich das ähnlich...und genau das würde ich eben auch nicht tun und das hat mit extrem viel respekt zu tun, da ich nämlich daran glaube ,dass menschen woanders nicht blöd und untertanen sind sondern vielleicht einfach nur möglichkeiten zum entwickeln brauchen und dann sieht man schon wie diese genutzt werden.


Antwort auf:
ich verstehe mich als erdenbewohner und alle anderen auch ,das erleichtert den umgang ganz immens laugh ..und bei mir dürfen menschen auch fehler haben und müssen nicht perfekt sein,das gleiche gilt für ganze länder und ich kann sie trotzdem mögen..


Diese zwei Absätze finde ich sehr sympathisch und ich teile hier deine Meinung. Und Kritik ist auch in Ordnung solange man nicht beleidigend wird. Allerdings verstehe ich nicht wirklich deine Intention, dass du in dem Ramadan-Thread darüber schreibst und was das ganze mit Religion zu tun haben soll? Wie sollte eine "zeitgemäßere" Auslebung des Islams sich positiv auswirken bzw. inwiefern und wodurch sollte eine "traditionellere" Ausübung des Glaubens das ganze negativ beeinflussen oder an der Entwicklung hindern?

Antwort auf:
dieses deutsche ,ich muss immer ach so wie pseudotolerant sein und so multikulturell verständnisvoll, find ich von gestern.
aber wenn ich nicht unterwegs bin ,leb ich in berlin,da ist das zusammenleben vieler nationen eben schon einfach realität und entspannheit miteinander stellt sich ein,wenn man dinge ansprechen kann ohne jemanden verletzen zu wollen...denn es gibt weder den franzosen,noch den marrokaner,da bewegt man sich immer in klischees ,die vielleicht einen hauch wahrheit haben,aber doch bitte nicht auf jeden zutreffen..


Pseudotoleranz kotzt mich auch an, das hindert mich aber nicht daran, tatsächlich tolerant zu sein! Und Multikulturalität ist absolut nicht von gestern, ich würde mir wünschen, dass wir alle multikutureller zusammenleben könnten, denn wir leben zwar in einer multikuturellen Gesellschaft, aber die Leute sind noch weit davon entfernt ein Miteinander anstatt ein Gegeneinander oder Nebeneinander zu leben.
Natürlich hast du recht, dass man nie alles verallgemeinern kann. Da muss ich mich selbst auch an der Nase packen, weil ich da auch in Klischees manchmal denke wenn ich von "den" Deutschen, "den" Österreichern, "den" Eurpopäern schreibe.
Schließlich bin ich ja auch keine intolerante Erbsenzählerin wink

LG

PS: Das Wort "Erbsenzähler" habe ich das erste Mal in Marokko gehört von einem marokkanischen Übersetzer grin

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: JasminH] #137793
21/08/12 04:42 PM
21/08/12 04:42 PM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
@Choppy,

darf ich fragen in welcher Höhe die von Dir getätigte Unterstützung von Menschen in ärmeren Ländern, z.B. in Marokko, jährlich liegt und ob Du dort längerfristig helfende Projekte aufgebaut hast?


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Thomas Friedrich] #137797
21/08/12 05:00 PM
21/08/12 05:00 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser
Mitglied

Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
Ähmm, habe ich irgendwo geschrieben, dass ich finanzielle Unterstützungen tätige? Ich habe weder behauptet, dass ich das mache noch von anderen gefordert Marokko finanziell zu unterstützen! Also was soll die Frage?

PS: Ich bin Studentin und bin selbst noch auf Unterstützung (von meinem Mann) angewiesen. (Trotzdem spende ich an die eine oder andere Organisation, muss ja nicht explizit Marokko sein)

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Thomas Friedrich] #137800
21/08/12 05:16 PM
21/08/12 05:16 PM
Joined: Dec 2009
Posts: 1,481
agadir
W
wanderer Offline
Mitglied
wanderer  Offline
Mitglied
W

Joined: Dec 2009
Posts: 1,481
agadir

@ Thomas Friedrich

Oft werden durch eine Heirat die marokkanischen Familienangehörigen mit monatlichen Geldüberweisungen aus Europa unterstützt. Das sind auch helfende Projekte,
je nachdem wie lange die Ehen halten.

Grüße aus Agadir

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: wanderer] #137801
21/08/12 05:32 PM
21/08/12 05:32 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser
Mitglied

Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
Ach da ist ja jemand wieder nur am stänkern, Konstruktives liest man ja nicht von dem Herrn Wanderer.

Eigentlich gehts ja niemanden was an, aber trotzdem (ich hab ja nichts zu verbergen):

1. Schickt mein Mann gar nichts monatlich oder regelmäßig, nur mal sporadisch zu bestimmten Anlässen.
2. Zahlt das mein Mann aus seiner Tasche und arbeitet hart für sein Geld.
3. Finde ich das gut, dass er das macht und er nicht nur so ein knausriger Individualist ist, solange das nicht auf meine Kosten geht und er auch mich nicht dabei vergisst zu unterstützen. (Achtung es sollte ihn jemand warnen, vielleicht wird er ja von mir ausgenutzt weil ICH finanzielle Vorteile durch die Ehe habe)
4. Endet diese Unterstützung nicht mit der Ehe, da ER und nicht ich unterstützt und er das auch ohne die Ehe (im Falle einer Scheidung) weiter so handhaben könnte (und sicher auch würde), denn das eigenständige Bleibrecht hat er schon, dafür braucht er nicht mich (um hier Geld zu erwirtschaften)

Soviel mal wieder zum Thema Klischees und Vorurteile...

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: JasminH] #137802
21/08/12 05:57 PM
21/08/12 05:57 PM
Joined: Feb 2011
Posts: 39
DE
Y
Youssi1 Offline
Junior Mitglied
Youssi1  Offline
Junior Mitglied
Y

Joined: Feb 2011
Posts: 39
DE
Haha Choppy, gib doch zu, dass Du Deinen Mann nur geheiratet hast, damit er Dir das Studium finanziert :-)

Aber im Ernst, ich finde es schade, dass die Diskussionen immer wieder so enden. Natürlich gibt es diese negativen Beispiele, aber es gibt doch auch genug positive Geschichten. Ich bin so froh, dass ich auch binationale Paare kenne, bei denen die Ehe super läuft - und zwar auch nachdem der Mann bzw. die Frau die Niederlassungserlaubnis hat.

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Youssi1] #137805
21/08/12 06:25 PM
21/08/12 06:25 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser
Mitglied

Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
Haha, ja ich gebs zu, eigentlich hasse ich Marokkaner und marokkanische Männer sind alles Schl.....Ich spiele ihm die Liebe nur vor und meine Familie spielt auch brav mit, weil die ja auch froh sind wenn ich finanziell versorgt bin. Sobald ich mit dem Studium fertig bin, lass ich mich scheiden und heirate einen österr. Jungmann, den meine Familie für mich schon ausgesucht hat und nur mehr auf mich wartet grin

Spass beiseite: ich kenne mehr binationale Beziehungen die auf Dauer bestehen als solche die geschieden wurden.

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: JasminH] #137807
21/08/12 06:40 PM
21/08/12 06:40 PM
Joined: Feb 2011
Posts: 39
DE
Y
Youssi1 Offline
Junior Mitglied
Youssi1  Offline
Junior Mitglied
Y

Joined: Feb 2011
Posts: 39
DE
Genau :-)
Ich warte mit der Scheidung noch, bis unser Haus komplett renoviert und der Garten perfekt ist... obwohl, er kümmert sich auch immer so gut um den Garten meiner Eltern, vielleicht sollte ich noch etwas durchhalten :-)

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Youssi1] #137809
21/08/12 07:15 PM
21/08/12 07:15 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser
Mitglied

Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
hahaha, das ist Bezness vom Feinsten - die armen Männer lachen1

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Filfil] #137814
21/08/12 08:46 PM
21/08/12 08:46 PM
Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
B
Borgward Offline
Mitglied
Borgward  Offline
Mitglied
B

Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
was erlauben filfil
du postest wie flasche leer

ich hatte dich um 2 oder 3 beispiele gebeten.
du selbst bist nicht gekränkt ?

du bekommst nachweisbar sehr schnell etwas in den falschen hals.
in einem anderen tread hatte ich dich lediglich höflich um aufmerksamkeit gebeten
und du meintest ich halte dich für blöd oder so ähnlich.
will heißen ,es kann schon schnell etwas falsch verstanden werden das liegt aber u.a an der inneren einstellung.

wie du zu beleidigungen stehst hast du ja nun gut erklärt.

ich hab da eine andere meinung zu.

du ziehst dir den schuh nicht an,das ist gut.
dann sprichst du für die ,die sich ihn anziehen oder wie?
das beste ist doch wohl der betroffene meldet sich selbst
und direkt auf ein posting in deiner genannten art und klärt das.
das hinterhergeposte erschwert doch nur alles.

es gibt hier nun mal postings denen kann man entnehmen
das der verfasser gewaltig einen an der waffel hat,
wenn er nicht vorher den joke button gedrückt hat.

take it easy
best regards
borgward

Wahrheit ist ein fiktiver Wert,
der den Grad der Übereinstimmung einer Aussage
mit der objektiven Realität angibt.

Page 5 of 6 1 2 3 4 5 6

Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Search

Forum Statistics
Forums17
Topics18,515
Posts164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Popular Topics(Views)
562,119 Strassenverkehr
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1