Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 4 of 6 1 2 3 4 5 6
Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Ayoub1973] #137662
18/08/12 09:44 AM
18/08/12 09:44 AM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
hallo ayoub,

na, dann hast du mich ja verstanden.

und wo habe ich gesagt, dass bildung im islam verpönt ist. schmeiß mich bitte nicht in eine schublade mit den t`nt´s, luxuscars & co., das sind dinge die mehr verletzen als eingebildete streitereien um XXX-grammatikfehler.
ob menschen sich verstehen und einander trauen, hängt davon an, ob sie´s wollen. und wenn man sich dann erst mal einig ist, ist es einfach.
was denkst du warum ich ohne probleme durch marokko gekommen bin? weil ich jemandem vertraut habe. ich beginne erst langsam zu verstehen, was unsere umwelt über uns gedacht hat. und? ist mir wurscht egal, was andere wissen glauben zu müssen. was war, wissen nur die, die dabei waren. alle anderen sind frei zu denken, was sie wollen. und daraus schließe ich, wie diese menschen zu mir stehen.

und jetzt lies dir noch mal dein erstes posting durch (nachdem du dich beruhigt hast.) du hast mich wieder mal total missverstanden.
aneinander vorbei reden konnte wir beide schon immer gut. woran das wohl liegt?

und koschla,

D A N K E
du suchst das gute im menschen. hab ne träne im linken auge...

wink


--> ayoub
sorry,jetzt musste ich noch mal zurück, nein du musst nicht jedes mal alle weltanschauungen erwähnen. aber das hier ist eine öffenliche diskussion und nicht jede antwort, die ich hier gebe ist auf eine person gemünzt (manchmal schon).
ich habe eben die hoffnung, dass auch andere sich meine meinung durch lesen und ein bisschen mitdenken.
über den film lass uns doch einfach reden, nach möglichkeit nicht aneinander vorbei.

Last edited by whatshername61; 18/08/12 09:54 AM. Reason: falscher film

When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: whatshername61] #137663
18/08/12 10:50 AM
18/08/12 10:50 AM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607

sorry choppy,
hab`s erst jetzt gesehen. war in dem moment etwas aufgeregt.
du siehst mich richtig. aber das hier ist internet. jede/r macht damit seine/ihre eigenen erfahrungen und wenn du lange genug drin bist, bröckelt die blauäugigkeit, mit der du mal reingegangen bist. (du hast doppelaccounts und schachspielereien kennengelernt, internettrolle sind dir begegnet, du hast lügen und hinterlistigkeit erlebt.) du musst allein entscheiden, wem du noch trauen willst und wem nicht. dann beginnt das ewige kreisen im hinterkopf:
wie soll ich das jetzt verstehen.
Was hat er/sie damit gemeint.
Wann kriege ich die nächste backpfeife aus ´ner ecke, aus der ich es nicht erwartet habe.
und dann fällt es dir schwer vertrauen aufzubauen...

es kommt irgendwann mal der punkt, an dem man sagen muss: ich will oder ich lass es.
so oder so, du kannst immer belohnt oder bestraft werden. manchmal findest du einen freund. manchmal verlierst du wieder mal ein stück vertrauen in die welt.
deshelb geht sie nicht unter. sie dreht sich weiter und du beginnst wieder nach vorn zu sehen.

im internet ist es wie im leben: du kannst dich täuschen und in die sch.... greifen, oder du findest anknüpfungspunkte für dein eigenens leben. ich jedenfalls habe schon viele gute dinge in diesem forum erlebt und viele anregungen mitgenommen. die anderen dinge kann ich nicht vergessen, vesuche es aber zu verdrängen.

man kann doch nicht immer, wie ein gejagtes reh durch die welt rennen.

bb choppy und noch ein schönes wochenende, ich denke feierlichkeiten stehen an. viel spaß

lg katrin


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: whatshername61] #137666
18/08/12 03:45 PM
18/08/12 03:45 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser
Mitglied

Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
hallo katrin,

ja mit dem forum funktioniert das halt nicht immer wie mit dem h4-tv, hier trifft das mit der "faszination des grauens" wohl öfter und stärker zu.
auch wenn ich es selbst nicht immer hinbekomme, aber hier im forum kommt es wohl auf das richtige verhältnis von nähe und distanz an - für manche(s) liegt man richtig wenn man sich öffnet und an sich ran lässt (menschen, meinungen, diskussionen), bei anderem tut man besser daran sich eine dicke haut zuzulegen und es an einem abprallen zu lassen und oft geht einem etwas nicht am a... vorbei aber die dicke haut braucht man dennoch.
vertrauen ist schön, aber man sollte gut bedenken, wem man sein vertrauen schenkt.
zu den missverständnissen: die entstehen im internet wohl noch schneller als im richtigen leben,denn hier fehlen mimik, gestik, tonfall um eine botschaft auch richtig entschlüsseln zu können. ich habe mich oft genug gefragt wie meint der/die das nun confused im zweifelsfall ist es besser einfach direkt nachzufragen wink

danke katrin, wir werden feiern aber klein, schöner wäre es in marokko...

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Ayoub1973] #137667
18/08/12 03:48 PM
18/08/12 03:48 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser
Mitglied

Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
salam ayoub,

das war mir schon klar, dass du nicht davon ausgehst, dass sich katrin über deine grammatik lustig macht. du hast aber das mit den "grammatik-fehlern" erwähnt und ich wollte nur mal so nebenbei erwähnen, dass du grammatikalisch eh ganz gut drauf bist...

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: JasminH] #137679
19/08/12 02:18 AM
19/08/12 02:18 AM
Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien
2
21merlina Offline
Mitglied
21merlina  Offline
Mitglied
2

Joined: Apr 2010
Posts: 1,424
Spanien


LG
Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: 21merlina] #137680
19/08/12 03:05 AM
19/08/12 03:05 AM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser
Mitglied

Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
salam aleikum,

auch von mir an alle MABROUK EID

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: JasminH] #137681
19/08/12 04:05 AM
19/08/12 04:05 AM
Joined: May 2011
Posts: 719
NRW/Tanger
A
Ayoub1973 Offline
Mitglied
Ayoub1973  Offline
Mitglied
A

Joined: May 2011
Posts: 719
NRW/Tanger
Aid Mubarak Said N3idu wa Nt3audu InschAAllah

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Koschla] #137682
19/08/12 05:46 AM
19/08/12 05:46 AM
Joined: May 2011
Posts: 719
NRW/Tanger
A
Ayoub1973 Offline
Mitglied
Ayoub1973  Offline
Mitglied
A

Joined: May 2011
Posts: 719
NRW/Tanger
Original geschrieben von: Koschla

@Ayoub: Bildung ist im Islam erwünscht, das ist wahr. Auch für Frauen. Was ich aber als sehr schwierig empfinde, ist hinterfragen in Glaubensdingen. Dies ist schon ein Tabu, zumindest mit den Muslimen, dich ich kenne.


Salamaleikum
Ein Muslim ist der festen Überzeugung das der Koran Gottes Wort ist.Ein Muslim hatt nicht den geringsten Zweifel das was im Koran steht das beste für einen Menschen ist,du darfst im Islam als Muslim selbstverständlich hinterfragen warum Gott dieses und jenes Gebot erlassen hatt.Aber einem Muslim ist es auch bewußt wenn irgendwas auf dem ersten blick man es als ungerecht empfindet aber es dann wieder von der anderen seite sieht,es Logisch und für alle Seiten das beste ist.Das es vier Rechtschulen gibt spricht dafür.

Original geschrieben von: Koschla
Das Schwierigste ist meiner Meinung nach, dass oft in Kategorien von Glaubensstufen eingeteilt wird. Ist eine Frau mit Niqab gläubiger als eine Frau mit Kopftuch? Kann eine Frau ohne Kopftuch überhaupt Muslima sein?


Almara kulluha 3aura ila louas wa lkafayn. Eine Frau als Muslima ist es Vorgeschrieben Verhüllt zu sein,ausnahme Hände und Gesicht. Ob Niqab oder Hijab jedem das seine. Kullu man kalla LaIlaha il Allah Mohamed RasullAllah ist ein Muslim,wenn eine Frau kein Kopftuch trägt sie aber der Überzeugung ist das es keinen Gott außer Gott gibt und Mohamed RasulAllah sein Gesandter ist ist sie noch Muslima aber sie sollte sich gedancken darüber machen und wissen das der Lohn nur bei Allah liegt,und diesem Zustand ändern AllahUa3lem

Original geschrieben von: Koschla
Ist ein Muslim ohne langen Bart überhaupt ein guter Muslim? Es wird sehr viel Wert auf Äußerlichkeiten gelegt und der Mensch bewertet. Das sind so die Dinge, die mich bewegen und wo ich mehr Akzeptanz vermisse. Allerdings liegt das in der Natur der Sache. Kein Überzeugter kann seine Überzeugung hinterfragen.


Sunna ist es den Schnurbart kurz zu Schneiden und den Bart Faustlang wachsen zu lassen,so hatt ihn der Prophet SaLAllahu3alayhi Wa Salam getragen. sollte ein Muslim diesem Vorbild befolgen aber trotzdem nur Shayatin im Kopf haben macht ihm das natürlich nicht zu einem besseren Muslim als der keinen Bart trägt aber Rechtschaffen ist.Dies ist meine persönliche meinung die ich als Muslim hinterfragt hab. Wa Allah Ua3lem ya Ukhti Aziza

Last edited by Ayoub1973; 19/08/12 06:30 AM. Reason: satz hinzugefügt
Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Ayoub1973] #137683
19/08/12 09:55 AM
19/08/12 09:55 AM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
Antwort auf:
Nein es ist eben nicht erlaubt im Islam andere Ansichten zu haben , geschweige denn zu erfragen.



schrieb Ronaldo und Ayoub 1973 hat mit Aussagen wie

Antwort auf:
Vergiss es dazu taugst du genausowenig wie zu einem Marokko Scout der Urlaubern Ratschläge gibt wie sie Straffällig werden können und im schlimmsten fall hinter gitter landen können. Die Sonne scheint in Marokko dieses Jahr heftig,vielleicht solltest du dir mal ein Abstecher nach südostasien gönnen und die Birne etwas abkühlen ....



bewiesen dass Ronaldo Recht hat!

(Zwar nicht was alle moslemischen Menschen angeht aber leider bei vielen so ist.)


Danke Ayoub, dass Du ein so gutes Beispiel für Intolleranz gegeben hast!


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Kunta] #137685
19/08/12 10:04 AM
19/08/12 10:04 AM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
@Kunta,

Antwort auf:
Wissen ist eines der hoechsten, zu erlangenden Eigenschaften im Islam... „Er (Allah) sendet (Seinen) Zorn über jene, die ihre Vernunft nicht gebrauchen moegen.“ (10:101)
... und das bedeutet, fragen, fragen, fragen... jeder fuer sich findet Antworten im Leben, der Natur, dem Kosmos, der Gesellschaft, den Buechern... und fuer sich bedeutet, das er nicht seine Erfahrung zur Dogme Anderer macht sowie nicht die kritisiert, verurteilt, die nach ihrem Glauben leben...

Islam ist eine Lehre von Toleranz und bekaempft Intoleranz... jeder Muslim erbittet nur die Ausuebung seines Glaubens und laesst den Anderen den Ihrigen
60, 9: „Gott verbietet euch nur, mit denen Freundschaft zu schließen, die euch des Glaubens wegen bekaempft oder euch aus eurer Heimat vertrieben oder bei
eurer Vertreibung geholfen haben. Wer mit ihnen Freundschaft schließt, tut Unrecht.“



Leider besteht oft ein himmelweiter Unterschied zwischen dem was geschrieben und dem was getan wird!


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Thomas Friedrich] #137686
19/08/12 12:09 PM
19/08/12 12:09 PM
Joined: Feb 2005
Posts: 461
Essaouira
K
Kunta Offline
Mitglied
Kunta  Offline
Mitglied
K

Joined: Feb 2005
Posts: 461
Essaouira
aid moubarak kareem allen Muslimen

@Thomas... Don Ronaldo wuerde einen noch schwereren Stand haben, wuessten seine Nachbarn davon wie er teils sexistisch Muslima beleidigt, wie er den Glauben angreift und Muslime beleidigt. Es ist nicht intolerant sondern das gute Recht eines jeden Muslim Don Ronaldo dafuer anzugreifen.
Sie sind doch sehr tolerant ihn in Ihrer Gesellschaft leben zu lassen doch bitte hne Ihren glauben zu beleidigen.
Wo immer Du in Deinem Glauben angegriffen wirst, verteidigst Du Dich und wuerdest ihn auch beschimpfen.

Ich kann mich zb wunderbar outen das der Koran fuer mich das einzige und vollendete Wort Gottes ist. Darf kritisch gegenueber Hadhiten sein doch mir wuerde es nie in den Sinn kommen Glaeubige deswegen zu beleidigen weil sie daran glauben, so werde ich respektiert.
Fuer mich ist der Koran und die 5 Saeulen des Islam die Basis des Islam und nur dort wo Menschen im Namen des Islam anderen Menschen schaden zufuegen, gar morden, da ist es meine pflicht dieses zu verurteilen...

@Ayub... ich finde im Koran keine Stelle, die das Kopftuch vorschreibt, wohl die Bloesse zu verdecken. Wenn ich da an einen luesternen Don Ronaldo denke, kommt dieses Gebot auch nicht von ungefaehr...

Gruss
Guenter

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Thomas Friedrich] #137687
19/08/12 03:35 PM
19/08/12 03:35 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser
Mitglied

Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria

Antwort auf:
Leider besteht oft ein himmelweiter Unterschied zwischen dem was geschrieben und dem was getan wird!


Das kann man auf vieles umlegen, z.B. auf die Demokratie. Dort besteht ebenso "oft ein himmelweiter Unterschied" zwischen dem was getan wird und dem was geschrieben ist. Würde man deshalb aber die demokratische Verfassung grundlegend kritisieren?

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: JasminH] #137688
19/08/12 03:49 PM
19/08/12 03:49 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser
Mitglied

Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
Hallo Kunta,

Antwort auf:
ich finde im Koran keine Stelle, die das Kopftuch vorschreibt, wohl die Bloesse zu verdecken.


im Koran steht davon nichts, aber den Überlieferungen kann man das entnehmen. Es gibt allerdings auch viele IslamwissenschafterInnen, die der Meinung sind, dass Kopftuch nicht Pflicht ist und viele muslimische Frauen leben den Islam ohne Kopftuch zu tragen.
Ich finde, das sollte jede Frau selbst entscheiden, wie sie das handhabt. Als wichtig erachte ich es aber durchaus, dass eine Frau ihre Reize verdeckt.
Ich sehe das mit dem Kopftuch so wie Ayoub das mit dem Bart sieht, es ist Sunna, eine Frau kann Hijab tragen und muss deshalb nicht unbedingt die bessere Muslima sein, als eine die kein Hijab trägt. Meiner Meinung nach ist es das wichtigste was eine Frau im Kopf hat, was sie im Herzen trägt und wie sie sich verhält, also auch, dass sie sich unbedingt an die 5 Säulen hält und sonst auch an die Gebote des Islams. Prinzipiell ist es so, dass die 5 Grundsäulen einzuhalten sind, aber sonst auch noch Gebote zu beachten sind, da gehört ja auch bspw. dazu, dass man keinen Alkohol trinkt und kein Schweinefleisch isst.

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: JasminH] #137689
19/08/12 05:11 PM
19/08/12 05:11 PM
Joined: Jan 2012
Posts: 328
.
F
Filfil Offline
Mitglied
Filfil  Offline
Mitglied
F

Joined: Jan 2012
Posts: 328
.
Salam Alaikum,

Eid Mubarak smile


Eigentlich findet das Kopftuch schon Erwähnung im Quran:

Und sag zu den gläubigen Frauen, sie sollen ihre Blicke senken und ihre Scham hüten, ihren Schmuck nicht offen zeigen, außer dem, was (sonst) sichtbar ist. Und sie sollen ihre Kopftücher auf den Brustschlitz ihres Gewandes schlagen und ihren Schmuck nicht offen zeigen, außer ihren Ehegatten, ihren Vätern, den Vätern ihrer Ehegatten, ihren Söhnen, den Söhnen ihrer Ehegatten, ihren Brüdern, den Söhnen ihrer Brüder und den Söhnen ihrer Schwestern, ihren Frauen, denen, die ihre rechte Hand besitzt, den männlichen Gefolgsleuten, die keinen (Geschlechts)trieb (mehr) haben, den Kindern, die auf die Blöße der Frauen (noch) nicht aufmerksam geworden sind. Und sie sollen ihre Füße nicht aneinanderschlagen, damit (nicht) bekannt wird, was sie von ihrem Schmuck verborgen tragen. Wendet euch alle reumütig Allah zu, ihr Gläubigen, auf daß es euch wohl ergehen möge!" [An-Nur 24:31]

Es gibt deutsche Übersetzungen, in denen Das Wort "Khumur" (Plural von "Khimar")einfach mit Tuch oder Schal übersetzt wird, was nicht ganz so richtig ist, denn zu Zeiten des Propheten Muhammad s.a.s. trugen die Frauen den Khimar über dem Kopf.

"Imam Abu'l-Fida ibn Kathir: "Khumur is the plural of khimar which means something that covers, and is what is used to cover the head. This is what is known among the people as a khimar."

The dictionary of classical Arabic, Aqrab al-Mawarid: "[The word khimar refers to] all such pieces of cloth which are used to cover the head. It is a piece of cloth which is used by a woman to cover her head."


In den Überlieferungen von Sahih Buharyy findet man unter anderem dann diese:




Aischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, sagte:

"Als der Vers

....und daß sie ihre Tücher über ihre Kleidungsausschnitte ziehen...

offenbart wurde, nahmen die Frauen ihre Unterröcke,schnitten Teile davon am Rand ab, warfen diesen dann über ihren Kopf und bedeckten damit ihre Gesichter."Und weiter:

Worte des Propheten zu Asma;’ Bint Abu Bakr, Schwester Aischa's und Schwägerin des Propheten (a.s.s.), die vor ihm in ziemlich freizügiger Kleidung erschien:
”O Asma! Wenn die Frau ihre Geschlechtsreife erlangt hat, dann sollte nichts von ihr zu sehen sein außer diesem.“ Und er zeigte auf sein Gesicht und seine Hände.



Allah uahlem


Und zum Thema Intoleranz:

Bevor man hier anderen Intoleranz vorwirft, sollte man sich Gedanken machen wie man Kritik übt ohne andere Menschen dabei herab zusetzen wie z.B.:

Original geschrieben von: DonRonaldo
Ein Münchner Filmmanager sucht 2 gutaussehende gewandte Marokkanerinnen die Englisch und Französisch fliessend sprechen, Deutsch ist natürlich auch gut...Für das Büro in Marokko...wer da lust hat kann sich gerne bei mir melden und Unterlagen schicken an Jardin.Paradis@web.de.
Also keine Muselmanin mit Kopftuchzwang...



Und das ist nur einer von vielen Beitragen aus denen es nicht schwer ist die Verachtung und den Spott heraus zu lesen. Hier im Thread geht es ja schon wieder in dem Stil weiter. Diese Art von Beiträgen dient mehr der Herabsetzung anderer Menschen und ihrer Lebensgewohnheiten und dem brüsten der eigenen vermeintlichen Überlegenheit, als das sie der Kritik dient mit der Absicht einen fairen Dialog zu suchen.

Da braucht man sich also nicht zu wundern, wenn dann ebenso "nette" REaktionen kommen.

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Filfil] #137690
19/08/12 05:29 PM
19/08/12 05:29 PM
Joined: May 2009
Posts: 992
Fes, Marokko
K
Koschla Offline
Mitglied
Koschla  Offline
Mitglied
K

Joined: May 2009
Posts: 992
Fes, Marokko
Ich habe gelesen, dass zur Zeit des Propheten Sklavinnen und Prostituierte barhäuptig gingen und wohl in gewisser Weise als sexuell verfügbar galten. Vor diesem Hintergrund wird das Gebot, sich äußerlich zu unterscheiden, verständlicher.
In der heutigen Zeit ist das aber nicht so. Ich sehe es wie choppy, wer Kopftuch tragen möchte, soll es tragen. Man macht sich dadurch öffentlich als Muslima kenntlich und bricht vielleicht auch eine Lanze für den Islam. Ob diese Lanze nützlich oder schädlich ist, ist heute fraglich. Denn nach allem, was der Islam für den "Otto Normalbürger" verkörpert, wäre es vielleicht sogar nützlicher für den Islam, sich so "normal" wie möglich zu präsentieren, um den Mitmenschen zu zeigen, dass auch Muslime ganz normale Menschen sind. Viele Muslime zeigen ein Äußeres, das gewöhnliche Mitmenschen befremdet und wundern sich dann über Ausgrenzung. Meiner unmaßgeblichen Meinung nach ist es förderlich und sogar im Sinne des Islam, dass man sich den Sitten eines Volkes anpasst ( solange man gegen kein religiöses Gebot verstößt- ein Saufgelage mit Schweinshaxe geht also eher nicht). In Marokko wird man eher mit knappen Kleider auffallen, in Deutschland eher mit Walle-Walle-Gewändern. Man kann selbst entscheiden, inwieweit man wo der Mittelpunkt der Blicke sein möchte.

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Koschla] #137691
19/08/12 05:44 PM
19/08/12 05:44 PM
Joined: Jan 2012
Posts: 328
.
F
Filfil Offline
Mitglied
Filfil  Offline
Mitglied
F

Joined: Jan 2012
Posts: 328
.
Hallo Koschla,

Für die meisten Muslimas die ihren Kopf bedecken, zählt nicht an erster Stelle der Gedanke sich von anderen zu unterscheiden, sondern einem Gebot Allahs zu folgen und ihre Aura zu bedecken - zu dem die Haare auch zählen. was aus europäischer Sicht vielleicht als "normal" gilt, würde für die meisten Muslimas bedeuten sich nackt zu fühlen.

Der Sinn sollte nicht darin bestehen sich anderen anzupassen, sondern so leben zu können wie es den eigenen vorstellungen entspricht solange man anderen damit kein Leid zufügt. In einer vielfalt miteinander so zusammen leben, dass man den anderen und sein "anders sein" respektiert.

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Filfil] #137692
19/08/12 06:06 PM
19/08/12 06:06 PM
Joined: May 2009
Posts: 992
Fes, Marokko
K
Koschla Offline
Mitglied
Koschla  Offline
Mitglied
K

Joined: May 2009
Posts: 992
Fes, Marokko
hallo filfil,

da stimme ich dir zu. Wollte nur mal so ein paar Gedanken in die Runde werfen, weil der Islam mittlerweile ein so schwieriges Thema geworden ist. In Bezug auf Anpassung meinte ich weniger, dass Muslimas ihr Kopftuch ausziehen sollen, sondern ich meine, dass es ganz einfach ist, sich islamisch zu kleiden, ohne besonders aus der Menge hervorzustechen. Auch ich praktiziere dies in Deutschland, allerdings trage ich kein Kopftuch. Jeder sieht das anders und soll machen, wie er möchte. Man muss aber keinen bodenlangen Popelinemantel tragen, um islamisch gekleidet zu sein.
Antwort auf:
Der Sinn sollte nicht darin bestehen sich anderen anzupassen, sondern so leben zu können wie es den eigenen vorstellungen entspricht solange man anderen damit kein Leid zufügt. In einer vielfalt miteinander so zusammen leben, dass man den anderen und sein "anders sein" respektiert.


Solange diese Toleranz von allen gelebt wird, klappt es. Ich selbst erlebe leider auch Muslime als teilweise sehr intolerant. Dies allerdings nur in Deutschland. In Marokko sind die Menschen sehr tolerant.

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Koschla] #137693
19/08/12 06:58 PM
19/08/12 06:58 PM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
JasminH Offline

SuperUser
JasminH  Offline

SuperUser
Mitglied

Joined: Feb 2010
Posts: 1,832
Austria
Hallo Koschla und Filfil,

ich finde auch, dass man sich nicht um jeden Preis "anpassen" muss. Wenn eine Frau der Überzeugung ist Hijab zu tragen, dann sollte sie es nicht ablegen nur damit sie nicht auffällt. Ihr Hijab ist auch Teil ihrer Identität weil sie es mit ihrem Glauben verbindet. Die Mitmenschen sollten da eher an sich arbeiten und sich fragen, warum sie Negatives damit verbinden.

Zum Thema Intoleranz: Intolerante Menschen gibt es überall. Die Muslime die ich in Österreich kenne erlebe ich zumeist als sehr offen und tolerant, während ich viele Nichtmuslime oft als äußerst intolerant erlebe. Da wird man oft schon dumm angesprochen wenn man kein Schweinefleisch isst. Insgesamt traue ich mich aber zu behaupten, dass die Menschen in Marokko gegenüber "andersartig" lebenden Menschen offener und toleranter sind als eine Menge europäischer Nicht-Muslime.
Aber man kann das nicht verallgemeinern. Ich kenne auch viele Österreicher, die sehr tolerant sind. So war es für meine Familie als auch für meinen Bekanntenkreis weder ein Problem als ich einen Muslim geheiratet habe noch als ich selbst den Islam annahm. Es wurde einfach so hingenommen und es wird auch darauf sehr Bedacht genommen, dass es zB bei gemeinsamen Essen nur Halal-Fleisch gibt.

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Thomas Friedrich] #137694
19/08/12 07:49 PM
19/08/12 07:49 PM
Joined: May 2011
Posts: 719
NRW/Tanger
A
Ayoub1973 Offline
Mitglied
Ayoub1973  Offline
Mitglied
A

Joined: May 2011
Posts: 719
NRW/Tanger
Original geschrieben von: Thomas Friedrich

Danke Ayoub, dass Du ein so gutes Beispiel für Intolleranz gegeben hast!


Wenn ein Ronaldo ohne Wissen Fatwas ausspricht dann sag ich ihm das er das sein lassen soll weil er davon keine Ahnung hatt.
Wenn ein Ronaldo sich als Marokko Scout ausgibt (Wer braucht den Heutzutage sowas) und seinen Kunden Ratschläge gibt wie sie Strafällig werden, dann sag ich ihm das er sich einen anderen Job suchen soll. Das hatt nichts mit Toleranz zu tun sondern mit "Schuster bleib bei deinen Lanzen"

Und wenn ein Thomas Friedrich mal wieder den Heiligenschein aufsetzt dann sag ich ihm; Thomas mich kannst du mit deinem Gesülze nicht beeindrucken geh lieber im Müll der Nachbarin wühlen vielleicht findest du den Dildo noch HAHA

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Ayoub1973] #137698
19/08/12 09:07 PM
19/08/12 09:07 PM
Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Posts: 4,034
Errachidia, Marokko
Lieber Ayoub,

Du kannst ja anderer Meinung sein als ich und mir/uns das auch mitteilen aber warum denn gleich wieder Phrasen wie

"Thomas mich kannst du mit deinem Gesülze nicht beeindrucken geh lieber im Müll der Nachbarin wühlen vielleicht findest du den Dildo noch HAHA"?

Wenn Du freundlich und sachlich bleibst wirst Du sicherlich nicht nur von mir ernster genommen!


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.
Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Thomas Friedrich] #137699
19/08/12 09:40 PM
19/08/12 09:40 PM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
...ob er das will?


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: whatshername61] #137702
19/08/12 11:02 PM
19/08/12 11:02 PM
Joined: May 2011
Posts: 719
NRW/Tanger
A
Ayoub1973 Offline
Mitglied
Ayoub1973  Offline
Mitglied
A

Joined: May 2011
Posts: 719
NRW/Tanger
Original geschrieben von: whatshername61
...ob er das will?


An dem Tag an dem mich einer wie Thomas Lobt an dem Tag werde ich wissen das ich was falsch gemacht habe.

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: whatshername61] #137704
19/08/12 11:23 PM
19/08/12 11:23 PM
Joined: Sep 2011
Posts: 22
Deutschland
K
kiiko Offline
Junior Mitglied
kiiko  Offline
Junior Mitglied
K

Joined: Sep 2011
Posts: 22
Deutschland
also ich wünsche erst mal allen gläubigen einen schönen feiertag!

...ich war dieses jahr schon das 2.mal in marokko und ich tausche mich gerade per email mit einem bekannten über das dasein als moslem in marokko aus...
was mir in marokko auffiel, war eben dieses ständige inshallah ,was die menschen dort schon sehr vom eigenantrieb abhält,so viele männer in cafes habe ich noch nie in irgendeinem anderen land gesehen und ich habe mich die ganze zeit gefragt,warum die nicht irgendwas produktiveres tun,das land könnte es gebrauchen?
wenn ich hier die diskussion lese dann tauchen immer wieder die begriffe von guten muslims und guten muslima auf und ich hatte vor ein paar tagen schon den gedanken,dass es doch mal höchste zeit wäre ,den glauben an den zeitgeist anzupassen,das würde den menschen doch sehr helfen und würde doch auch zeigen wie tolerant allah ist...
das fotografieren mit handykameras hat er ja mittlerweile genehmigt,da erinnere ich mich noch früher war das verboten . und anscheinend darf eine gute muslima bedeckt mit kopftuch glühwein und schweinswürstchen verkaufen,so gesehen hier auf dem wochenmarkt.
ebenso habe ich noch nie so viele sexy gekleidete damen im gate nach teheran gesehen und war sehr erstaunt,was den männern da entgeht in der regel...
und ich kann mir auch nicht vorstellen,dass allah so kleingeistig ist und so gute und schlechte menschen einteilt ,das klingt für mich ehrlich gesagt nach einem jahrtausend altem regelwerk,was damals sicher noch sinn machte...aber heute einfach ganz schwierig ist .
der glaube ist was inneres,menschliche größe ebenso und ich finde es schade,dass es immer wieder um so profane themen geht wie eine gute muslima muss sich bedecken,man darf dies und das nicht ,so wird man beschäftigt mit nicht wirklich heute relevanten themen.
göttlichkeit wird nicht mit den gleichen simplen maßstäben messen wie menschen,ich fürchte da ist ein denkfehler in fast jedem glauben zu finden...
und allein in diesen diskussionen offenbart sich dann nämlich intoleranz ,kleingeistigkeit und geringschätzung..
das ist alles weit entfernt ,was einen guten gläubigen ausmachen sollte und zwar ganz egal wohin er sich gehörig fühlt.
es ist auch sehr interessant wie unterschiedlich der islam interpretiert wird und mein gefühl ist da ,dass die gemeinschaft der gläubigen eigentlich das primär wichtige ist.der zusammenhalt ist wichtig für viele menschen und gibt ihnen das gefühl dazugehörig zu sein.
erstaunlicherweise hat man mich versucht in marokko ständig richtig abzuzocken(also nicht nur doppelter preis sondern 3-5 mal so viel) wie verträgt sich das eigentlich mit dem glauben,hab ich mich da gefragt?ist das jetzt in ordnung ,da ich keine muslima bin oder fällt das unter eigentlich nicht besonders guter muslim? andererseits aus der warte des anderen vielleicht notwendig ,da sehr arm,obwohl vielleicht fühlte er sich ja auch nur arm,das ist ja auch schwierig zu messen?
es hört sich vielleicht komisch an ,aber das ist genau die ebene ,die hier diskutiert wird,also ich meine das wirklich ernst.
vielleicht kann mir jemand geistige erhellung geben?

liebe grüße von kiko

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Kunta] #137705
19/08/12 11:32 PM
19/08/12 11:32 PM
Joined: May 2011
Posts: 719
NRW/Tanger
A
Ayoub1973 Offline
Mitglied
Ayoub1973  Offline
Mitglied
A

Joined: May 2011
Posts: 719
NRW/Tanger
Original geschrieben von: Kunta

@Ayub... ich finde im Koran keine Stelle, die das Kopftuch vorschreibt, wohl die Bloesse zu verdecken. Wenn ich da an einen luesternen Don Ronaldo denke, kommt dieses Gebot auch nicht von ungefaehr...

Gruss
Guenter


salamalaikum
Du wirst auch keine Stelle im Koran finden die dir Rituelle Waschung beschreibt,aber aus der Sunna des Propheten SalAllahu3alayhi wa salam die in den Ahadithen z.b. Riyad U Salihin (Gärten der Tugendhaften) überliefert wurden wissen wir wie Er das Gemacht hatt wie wir das machen müßen.

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: kiiko] #137706
19/08/12 11:44 PM
19/08/12 11:44 PM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
hi#

Antwort auf:
warum die nicht irgendwas produktiveres tun,das land könnte es gebrauchen?


mach ne firma auf und stelle 100 leute ein.

gruß


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: whatshername61] #137707
19/08/12 11:55 PM
19/08/12 11:55 PM
Joined: Sep 2011
Posts: 22
Deutschland
K
kiiko Offline
Junior Mitglied
kiiko  Offline
Junior Mitglied
K

Joined: Sep 2011
Posts: 22
Deutschland
Original geschrieben von: whatshername61
hi#

Antwort auf:
warum die nicht irgendwas produktiveres tun,das land könnte es gebrauchen?


mach ne firma auf und stelle 100 leute ein.

gruß



produktivität bedeutet ,dass sie es selbst machen,genau das ist ja das merkwürdige ...
das hat aber nix mit dem islam oder wird anders interpretiert? zu tun,denn z.b. indonesien oder malaysia ist extrem produktiv und ich glaube gehören zu den größten islamischen ländern?

lieben gruß von kiiko

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: kiiko] #137709
20/08/12 12:02 AM
20/08/12 12:02 AM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607

hi,

obwohl ich´s for 3 tagen in einen anderen thread gesetzt habe (kannst ja auch mal ein bisschen querlesen)

http://www.nzz.ch/aktuell/wirtschaft/wir...l-ab-1.17474751

Antwort auf:
das hat aber nix mit dem islam oder wird anders interpretiert?


nein aber mit geld, also wenn du es nicht machen willst, gebe jemandem geld damit er/sie es für dich machen kann und investiere.
meckern kann jeder.

bd


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: whatshername61] #137710
20/08/12 12:12 AM
20/08/12 12:12 AM
Joined: Sep 2011
Posts: 22
Deutschland
K
kiiko Offline
Junior Mitglied
kiiko  Offline
Junior Mitglied
K

Joined: Sep 2011
Posts: 22
Deutschland
ganz ehrlich,es geht nicht um meckern sondern um produktivität ...und wenn ich sehe ,dass die nicht allzu hoch ist,warum sollte ich mein geld dann dahin gehend investieren?(davon mal abgesehen,dass ich das nirgendwo vorhabe)es hilft auch nicht leute anzustellen,sondern sie müssen in eigeniniative hochkommen.

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: kiiko] #137711
20/08/12 12:20 AM
20/08/12 12:20 AM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
und wie soll sie sich erhöhen, wenn nicht investiert wird?

Antwort auf:
(davon mal abgesehen,dass ich das nirgendwo vorhabe)


also doch nur meckern

Last edited by whatshername61; 20/08/12 12:24 AM. Reason: tiergeräusche
Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: whatshername61] #137713
20/08/12 12:35 AM
20/08/12 12:35 AM
Joined: Sep 2011
Posts: 22
Deutschland
K
kiiko Offline
Junior Mitglied
kiiko  Offline
Junior Mitglied
K

Joined: Sep 2011
Posts: 22
Deutschland
ich bin nicht für marokko verantwortlich ,oder?sondern in erster linie ,die menschen die da leben...
und wenn ich investieren wollte ,dann würde ich in ein land investieren,wo ich den anschein hätte,es ist produktiv...ansonsten ist es keine investition sondern geld versenken...und wenn ich was wahrnehme,dann ist das nicht mit meckern gleichzusetzen...jeder hat das recht wahrzunehmen...
in der regel gibt es genug reiche in jedem land,warum investieren die denn nicht?tun sie doch anscheinend ,nach deiner statistik?nur entspricht das nicht dem,was mir menschen dort erzählen ...tja..
aber ich will marokko nicht retten...das beste wäre es rettet sich selbst..nur das ist nachhaltig...

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: kiiko] #137715
20/08/12 01:09 AM
20/08/12 01:09 AM
Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
B
Borgward Offline
Mitglied
Borgward  Offline
Mitglied
B

Joined: May 2008
Posts: 1,109
Rahden
hallo kiiko

kann dir im wesentlichen zustimmen.
2009 habe ich in M gelebt und hatte auch invest.ambitionen ,
habe das dann aber recht schnell wieder verworfen.
u.a.auch aus deinen genannten gründen.
das ist mit invest.in D nicht zu vergleichen. die uhren gehen in M noch anders.
aber mit viel nerven und viel geld kann es schon eine weile dauern bis man ruiniert ist.

ich denke ein problem ist auch die bürokratie.
die meisten wollen von steuern,nix wissen.
naja und am schnellsten sind sie auch nicht die behörden in M.

dein posting entspricht schon der realität.

der link von w61 bezieht sich auf eine kreditzusage vom imf
für M,man nennt das jetzt präventiv kredit.klingt besser.

best regards
borgward

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: kiiko] #137716
20/08/12 01:14 AM
20/08/12 01:14 AM
Joined: May 2009
Posts: 992
Fes, Marokko
K
Koschla Offline
Mitglied
Koschla  Offline
Mitglied
K

Joined: May 2009
Posts: 992
Fes, Marokko
Meiner Meinung nach kommen da verschiedene Faktoren zusammen. Alles was ich schreibe, soll nicht wertend sein! Es sind nur Einschätzungen von meiner Seite.
In Marokko gibt es meines Wissens kein Arbeitsrecht wie in Deutschland. Sehr viele Angestellte arbeiten zu einem niedrigen Salär ( um die 1500 Dirham ist wohl so durchschnittlich). Der Arbeitgeber ist nicht verpflichet, den Arbeitnehmer zu versichern. Er kann das freiwillig tun und viele tun es auch, aber es ist NICHT die Regel, dass ein marokkanischer Arbeitnehmer renten-, kranken- oder unfallversichert ist. Gegen Arbeitslosigkeit gibt es eh keine Versicherung. Das Gehalt wird nur bezahlt, wenn man auch wirklich arbeitet, im Urlaub gibt es also schlicht und einfach nichts. Der Arbeitnehmer hat in der Regel keinen Festvertrag und kann von heute auf morgen auf die Straße gesetzt werden.
Das ist einer der schwierigsten Punkte im marokkanischen Arbeitsleben. Solange sich dies nicht ändert, kann nichts besser werden.

Dann gibt es im Arbeiterbereich jede Menge Tagelöhner. Die setzen sich jeden Tag in ein Cafe und warten auf Arbeit. Unser Maurer z.B. ist immer im selben Cafe zu finden und wenn wir ihn brauchen, wissen wir, wo wir ihn suchen sollen. Er verlangt als Meister 12 Euro pro Tag, ein Helfer bekommt etwa 7 Euro pro Tag. Der Staat wäre hier gefragt, aber das ist natürlich ein Riesenunterfangen. Ich hatte zeitweise den Eindruck, dass viele auch gar nicht so interessiert an einer festen Arbeit sind, aber ich kann mich täuschen. Der Familienzusammenhalt ist hoch in Marokko, auch finanziell, und irgendwie gehts immer weiter.
Dass es in Marokko immer mehr Cafes gibt, scheint mir auch so und alle arbeiten. Ich wundere mich auch manchmal, woher alle das Geld nehmen. Immerhin kostet ein Cafe in einem unmodernen Männercafe 5 Dirham, in einem moderneren 8 Dirham. Im Hotel dann 20 Dirham. Wenn man zweimal täglich geht, dazu noch raucht, dann kommt schon was zusammen. Eine Schachtel Marlboro kostet 30 Dirham. Da ist man schnell bei 1000 oder mehr Dirham. Eine Bekannte von mir, die seit 1958 in Marokko gelebt hat, sagte mir, Cafes habe es immer gegeben, aber nicht in dieser Masse.

Beamte haben es besser, sie bekommen ihr monatliches Gehalt und natürlich Sozialversicherung. Das ist wie in Deutschland bei den Arbeitnehmern, der Beamte zahlt einen Teil und der Staat einen Teil.

Ich kann die Mentalität auch nur schwer verstehen, weil ich eben in diesen Dingen sehr deutsch denke ( Sicherheit, Zuverlässigkeit usw.), aber es ist, wie es ist. Bis jetzt hatten die meisten Leute viele Kinder, die sie im Alter versorgen konnten. Da immer mehr Familien nur noch zwei Kinder haben, frage ich mich auch, wie es weitergehen wird.
Ich glaube auch, die meisten Arbeitnehmer hätten gar kein Interesse, für Sozialversicherung zu bezahlen. Sie haben lieber das Geld und denken da nicht groß weiter. Der Staat bietet schon relativ viel an kostenloser Versorgung, z.B. gibt es in jedem Stadtviertel ein so genanntes Centre de santé, wo man kostenlos Impfungen und Medikamente bekommt. Die Antibabypille ist ebenfalls kostenlos. Es gibt kostenlose Krankenhäuser ( sind nur nicht so schön und modern) und ich war zweimal in der Notaufnahme ( mit Röntgen) und habe nichts bezahlt.

Sicher gibt es auch eine Art "laisser-faire"-Mentalität. Inwieweit diese aus einer Gleichgültigkeit, Gottergebenheit, Passivität oder Unterdrückung resultiert, kann ich nicht beurteilen.
Interessant finde ich aber die Unterschiede beim Beobachten der marokkanischen und der deutschen Fußballmannschaft. Hier kann man sehr deutlich die Mentalitätsunterschiede erkennen:) Nicht umsonst werden die Deutschen "Panzer" genannt. Sie spielen mit System und etwas starr, jedoch sehr strikt und zuverlässig. Die Marokkaner sind anders. Sie können gut improvisieren und sind flexibel.

"Inshallah" soll eigentlich nicht heißen, dass man Gott für alles in seinem Leben verantwortlich macht. Dies wäre falsch. Sondern inshallah soll heißen, ich tue mein Möglichstes und wenn es nicht klappt, dann will Gott es nicht. ( oder der Zufall, Katrin grin).

@Ayoub: bitte verzeih mir, wenn ich widerspreche, es ist nicht gegen Dich. Die Waschung ist im Koran beschrieben, jedoch nicht in der Art und Weise, wie sie im sunnitischen Islam durchgeführt wird.
Antwort auf:
Sure 5 Vers 6:

"Ihr, die den Iman verinnerlicht habt! Wenn ihr zum rituellen Gebet aufstehen wollt, dann wascht (vorher) eure Gesichter, eure Hände und Arme bis zu den Ellenbogen, benetzt eure Köpfe und (wascht) eure Füße bis zu den Knöcheln. Und wenn ihr dschunub seid, dann stellt die rituelle Reinheit wieder her. Und wenn ihr krank oder auf Reisen seid, oder von der Notdurft kommt oder eure Frauen (intim) berührt und kein Wasser findet, dann sucht reine Erde auf und überstreicht (mit bestäubten Händen) eure Gesichter und eure Hände. ALLAH will euch nichts Unangenehmes gebieten, sondern euch nur reinigen und euch Seine Gabe vervollständigen, damit ihr euch dankbar erweist."



Antwort auf:
Sure 4 Vers 43:

"Ihr, die den Iman verinnerlicht habt! Nähert euch nicht dem rituellen Gebet , wenn ihr betrunken seid - damit ihr wißt, was ihr sagt -, auch nicht, wenn ihr dschunub seid - mit Ausnahme von Vorbeigehenden (bzw. Reisenden) , bis ihr Ghusl durchgeführt habt. Und wenn ihr krank oder auf Reisen seid oder der eine von euch von der Notdurft kommt oder ihr die Frauen (intim) berührt habt und kein Wasser finden könnt, dann sucht reine Erdoberfläche und streicht euch über eure Gesichter und Hände (bis zu den Ellbogen). Gewiß, ALLAH bleibt immer reue-annehmend, allvergebend."


Quelle: www.meine-islam-reform.de

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Koschla] #137719
20/08/12 02:04 AM
20/08/12 02:04 AM
Joined: Aug 2011
Posts: 2,607
W
whatshername61 Offline
Mitglied*
whatshername61  Offline
Mitglied*
W

Joined: Aug 2011
Posts: 2,607

ja koschla,
der Zufall cry (gabsdanichtneberechnungsformelundwennmanalleunbekanntenduchbekannteersetrztistes kein zufall mehr grin)

ich meine nur, es ist ja nicht so, dass die menschen nicht arbeitren wollen und für die eigeninitiative braucht man nun mal geld. und die in den cafes sizen, haben es ja nicht. sonst würden sie arbeiten gehen.

ich finde nur, dass wir westliche weltler ganz gut mit der armut, der perspektivlosigkeit und den kriegen klar kommen, so lange alles außerhalb unserers lebensbereiches stattfindet.
wir bilden uns ein, wir hätten dafür gearbeitet und es stehe uns zu. dass diese länder genau von unseren vorfahren bis aufs blut ausgebeutet wurden, interessiert uns nicht. und dass das heute immernoch so ist, nur die methoden und mittel haben sich geändert, interessiert uns auch nicht, solange wir unseren mittlmäßigen wohlstand nur behalten können.

sorry, hatte hier am we wieder diese, das steht uns zu, die sollen alleine klar kommen, die schmeißen das geld für asylanten raus und wir wissen alles besser diskussionen. mir hängt das einfach im moment zu halse raus. wie einige durch diese länder donnern und die gefühle dieser menschen mit füßen treten und ihnen dann noch sagen, dass sie beschränkt und faul sind, ist doch nur zum fremdschämen. (ich meine, mit kleinen fehlern, die man aus unwissenheit macht, kommen die marokkaner ganz gut klar und lächeln über uns. der tag in afrika ist eh´ lang und warum soll man nicht mal anlass für eine kleine schadenfreude sein. es ist ja nicht böse gemeint.)

den cafe in M finde ich ausgesprochen billig. letzens waren wir 2 kaffee trinken und mussten 9 € löhnen. mir ist der mund offenstehen geblieben und für den kaffee wollte ich ein bankschließfach mieten.

bis dann mal und pass auf das der zufall dir nicht mal nen kaffee beschert.


When the rich wage war
is the poor who die.
LP
Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: whatshername61] #137720
20/08/12 03:45 AM
20/08/12 03:45 AM
Joined: May 2009
Posts: 992
Fes, Marokko
K
Koschla Offline
Mitglied
Koschla  Offline
Mitglied
K

Joined: May 2009
Posts: 992
Fes, Marokko
Ja, das stimmt schon. Es gibt da sehr interessante Bücher von Jean Ziegler, sagt Dir das was? Aber was soll man dagegen tun? Ich selber tu mich wirklich schwer mit Aktivisten jeglicher Art, weil es mir oft so erscheint, als ob irgendwann nicht mehr die Sache zählt, sondern das Aufheben, das man darum macht. Ist nicht auch viel Wichtigmacherei dabei? Es gibt Organisationen, die im Stillen helfen oderz.B. die Ärzte ohne Grenzen, die nicht dauernd über ihre Verdienste reden.
Andererseits wurde schon viel bewegt durch Aktivisten. Ich weiß es nicht. Gerechtigkeit ist eine Sache- ich habs ja schon mal geschrieben und bin auf Widerstand gestoßen- die es nicht gibt. Sie existiert nicht. Zumindest nicht auf dieser Welt. Da bist Du jetzt aber die falsche Ansprechpartnerin, ich will niemand mit Religion nerven.

Zur Ungerechtigkeit und den schwierigen Mechanismen der Weltpolitik kommt vielleicht noch eine gewisse Lockerheit hinzu. Viele nehmen nicht alles so ernst und Hauptsache, etwas funktioniert irgendwie, es muss ja nicht perfekt sein. Frag mal mich, als ich letztes Jahr die Handwerker hier im Haus hatte. Das war echt schwer!!! Alles halb und fünfmal wieder die gleiche Sache angefangen, nochmal die Mauer einschlagen und wieder aufbauen- alles ganz normal. Warum denn abkleben bei Malerarbeiten, das geht alles mit Wasser wieder weg, Madame*seufz*. Nö, es macht mir nichts aus, vier Zimmer Zentimeter für Zentimeter mit dem Schaber von Farbklecksen zu befreien und ich kratze auch gern 385 Fliesen einzeln ab. Also es gibt schon Einstellungen und Gleichgültigkeit. Andererseits gibt es das überall auf der Welt. In Deutschland wird man schon in der Ausbildung zur Genauigkeit gedrillt, bis es einem in Fleisch und Blut übergeht. Daran liegt es wahrscheinlich.
Was ich nicht mehr hören kann, ist das ewige Gejammer über die EU und die D-Mark-Nostalgie. Das hängt mir zum Halse heraus. wollen wir denn wirklich das Gestern? Also ich nicht.

Der Kaffee ist nur vordergründig billig in MA. Gemessen am Gehalt auch nicht so. Vergiss nicht: 12 Euro Tageslohn.
Aber bei den Kaffeepreisen in Deutschland könnte selbst ich D-Mark-nostalgisch werden frown

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Koschla] #137721
20/08/12 04:05 AM
20/08/12 04:05 AM
Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
L
latino Offline
Mitglied
latino  Offline
Mitglied
L

Joined: Feb 2010
Posts: 1,361
München/Tanger
Bin mit vielem was Du schreibst einverstanden.

Nur mit den 130 Dirham Tageslohn vielleicht doch nicht uneingeschränkt. Für viele trifft das wohl zu. Für noch mehr aber sicher nicht, diese können von einem Tageslohn von 130 Dirham nur träumen...... Ist ja einiges über dem SMIG und bekanntlich verdienen Millionen in Marokko lediglich einen Hungerlohn welcher nach wie vor unter dem gesetzlichen Mindestlohn liegt.
Marokko soll bei den Löhnen ja unter allen Umständen konkurenzfähig (tief!) bleiben. Auf dass nicht meist ausländische Produzenten und andere Krämer ihre Sachen im Königreich zusammenpacken und wie Heuschrecken einfach weiterziehen..........

Mit besten Grüssen
latino

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Koschla] #137722
20/08/12 04:49 AM
20/08/12 04:49 AM
Joined: May 2011
Posts: 719
NRW/Tanger
A
Ayoub1973 Offline
Mitglied
Ayoub1973  Offline
Mitglied
A

Joined: May 2011
Posts: 719
NRW/Tanger
Original geschrieben von: Koschla

@Ayoub: bitte verzeih mir, wenn ich widerspreche, es ist nicht gegen Dich. Die Waschung ist im Koran beschrieben, jedoch nicht in der Art und Weise, wie sie im sunnitischen Islam durchgeführt wird.
Antwort auf:
Sure 5 Vers 6:

"Ihr, die den Iman verinnerlicht habt! Wenn ihr zum rituellen Gebet aufstehen wollt, dann wascht (vorher) eure Gesichter, eure Hände und Arme bis zu den Ellenbogen, benetzt eure Köpfe und (wascht) eure Füße bis zu den Knöcheln. Und wenn ihr dschunub seid, dann stellt die rituelle Reinheit wieder her. Und wenn ihr krank oder auf Reisen seid, oder von der Notdurft kommt oder eure Frauen (intim) berührt und kein Wasser findet, dann sucht reine Erde auf und überstreicht (mit bestäubten Händen) eure Gesichter und eure Hände. ALLAH will euch nichts Unangenehmes gebieten, sondern euch nur reinigen und euch Seine Gabe vervollständigen, damit ihr euch dankbar erweist."



Antwort auf:
Sure 4 Vers 43:

"Ihr, die den Iman verinnerlicht habt! Nähert euch nicht dem rituellen Gebet , wenn ihr betrunken seid - damit ihr wißt, was ihr sagt -, auch nicht, wenn ihr dschunub seid - mit Ausnahme von Vorbeigehenden (bzw. Reisenden) , bis ihr Ghusl durchgeführt habt. Und wenn ihr krank oder auf Reisen seid oder der eine von euch von der Notdurft kommt oder ihr die Frauen (intim) berührt habt und kein Wasser finden könnt, dann sucht reine Erdoberfläche und streicht euch über eure Gesichter und Hände (bis zu den Ellbogen). Gewiß, ALLAH bleibt immer reue-annehmend, allvergebend."


Quelle: www.meine-islam-reform.de


jazakAllah für die richtigstellung ich bin dir dafür dankbar,umso mehr bin ich froh das es keine geborene Muslima getan hatt,sondern eine die sich das wissen aus eigenem antrieb geholt hatt. Wenn wir voneinander lernen dann hatt sich doch der Forum.marokko trieb gelohnt. Aber warum bittest du mich um Verzeihung für etwas was dein Recht und Pflicht ist?
Und erwähnst auch noch extra das das nicht gegen mich gerichtet ist? Hab ich einen so schlechten ruf hier? Ich dachte immer ich bin der netteste mensch der welt.

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Koschla] #137723
20/08/12 05:12 AM
20/08/12 05:12 AM
Joined: May 2011
Posts: 719
NRW/Tanger
A
Ayoub1973 Offline
Mitglied
Ayoub1973  Offline
Mitglied
A

Joined: May 2011
Posts: 719
NRW/Tanger
die marokkaner lieben das geselligsein besonders dann wenn kreuz und quer geredet wird,die Cafesinsassen sind nur auf den ersten blick unproduktiv, fast jedes Geschäft ob groß oder klein werden in cafes abgeschlossen.aber es gibt genausogut Kunden die da den ganzen tag rumlungern und jedesmal dem kellner zurufen er soll doch bitte noch etwas Milch im Kaffee schütten. so bleibt der ganze tag das glas voll und warm. das kann aber nur mit orientalische gelassenheit funktionieren.mir der sich gewisse deutsche tugenden angeeignet hatt,geht diese Gelassenheit und ruhe manchmal auf dem Wecker

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Ayoub1973] #137724
20/08/12 05:39 AM
20/08/12 05:39 AM
Joined: May 2009
Posts: 992
Fes, Marokko
K
Koschla Offline
Mitglied
Koschla  Offline
Mitglied
K

Joined: May 2009
Posts: 992
Fes, Marokko
Das bist Du bestimmt Winken3 der netteste Mensch der Welt. Verzeihung deshalb, weil es nicht schön ist, korrigiert zu werden:) wer mag das schon?

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: kiiko] #137725
20/08/12 05:46 AM
20/08/12 05:46 AM
Joined: May 2011
Posts: 719
NRW/Tanger
A
Ayoub1973 Offline
Mitglied
Ayoub1973  Offline
Mitglied
A

Joined: May 2011
Posts: 719
NRW/Tanger
Original geschrieben von: kiiko
ganz ehrlich,es geht nicht um meckern sondern um produktivität ...und wenn ich sehe ,dass die nicht allzu hoch ist,warum sollte ich mein geld dann dahin gehend investieren?(davon mal abgesehen,dass ich das nirgendwo vorhabe)es hilft auch nicht leute anzustellen,sondern sie müssen in eigeniniative hochkommen.


außerhalb den warmen Sommerferien wo Familien Urlaub machen sieht es anders aus, da sieht man, das sich was tut.man brauch sich doch nur die veränderungen der lezten jahre ansehen,bedenke es ist auch in marokko schulferien, so düster wie du es hier beschreibst ist es nicht,du solltest vielleicht auch in anderen monaten Marokko besuchen.

Re: Ramadan - so schlimm wars gar nicht [Re: Koschla] #137726
20/08/12 06:16 AM
20/08/12 06:16 AM
Joined: May 2011
Posts: 719
NRW/Tanger
A
Ayoub1973 Offline
Mitglied
Ayoub1973  Offline
Mitglied
A

Joined: May 2011
Posts: 719
NRW/Tanger
Original geschrieben von: Koschla
Das bist Du bestimmt Winken3 der netteste Mensch der Welt.


Das will ich doch meinen

Original geschrieben von: Koschla
Verzeihung deshalb, weil es nicht schön ist, korrigiert zu werden:) wer mag das schon?


Nein Wallah ich bin froh das du das gemacht hast.in glaubensfragen steht mein ego an hinterster stelle. wer weiss was du mir für eine Last abgenommen hast? o.k. wenn es nicht um glaubensfragen geht hab ich damit hin und wieder meine probleme

Page 4 of 6 1 2 3 4 5 6

Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Search

Forum Statistics
Forums17
Topics18,515
Posts164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Popular Topics(Views)
562,119 Strassenverkehr
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1