Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Kameltrekking #115527
18/01/11 12:27 AM
18/01/11 12:27 AM
Joined: Jan 2011
Posts: 6
Deutschland
I
Ibtissam83 Offline OP
Junior Mitglied
Ibtissam83  Offline OP
Junior Mitglied
I

Joined: Jan 2011
Posts: 6
Deutschland
Hallo ihr Lieben,

ich bin neu hier und plane unseren nächsten Marokko-Urlaub.

Dieses Jahr wollen wir im März in die Wüste, ich habe mir ein Kameltrekking vorgestellt. Hierfür plane ich ca. 2-3 Tage bzw. Nächte ein.

Wer hat Erfahrungen und kann uns Tipps geben?

Welche Ecke ist die schönste? Zagora, Merzouga oder ganz woanders?

Wer kann Anbieter empfehlen?

Worauf muss ich achten, welche Ausrüstung braucht man?

Vielen Dank,
Ibtissam83

Re: Kameltrekking [Re: Ibtissam83] #115530
18/01/11 01:58 AM
18/01/11 01:58 AM
Joined: Sep 2005
Posts: 724
Erkelenz
Y
Youssef Alami Offline
Moderator
Youssef Alami  Offline
Moderator
Mitglied
Y

Joined: Sep 2005
Posts: 724
Erkelenz
@Ibtissam83
Antwort auf:
Dieses Jahr wollen wir im März in die Wüste, ich habe mir ein Kameltrekking vorgestellt. Hierfür plane ich ca. 2-3 Tage bzw. Nächte ein.

Mein Tipp,

Hakim SBAI
+212 524 88 79 08
+212 661 24 31 47
cherg.expe@menara.ma
www.cherg.com

Re: Kameltrekking [Re: Ibtissam83] #115534
18/01/11 11:13 AM
18/01/11 11:13 AM
Joined: Nov 2010
Posts: 17
Hamburg
I
IrisG Offline
Junior Mitglied
IrisG  Offline
Junior Mitglied
I

Joined: Nov 2010
Posts: 17
Hamburg
Hallo,
Ich kann Merzouga sehr empfehlen. Sogar wenn es Ende Februar geregnet hat, blüht es auf dem Weg nach Merzouga sehr schön. Mitbringen: viel Wasser, Taschenlamp, Keppi und etwas um dein Gesicht zu bedecken gegen rundfliegendes Sand (ein traditionelles Tuch wie die Berbers nutzen, kannst du auch da kaufen). Nachts kann es ziemlich Kühl werden. Wenn ihr es nicht gewöhnt seit, kan dein Po auch ein bisschen schmerzen nach 2-3 Tage Kamelreiten, so vielleicht noch eine Salbe dafür ;-).
Ich wünsche dir noch viel Spass bei der Vorbereitung und im Urlaub.
Herzlichen Gruss, Heleen

Re: Kameltrekking [Re: Ibtissam83] #115540
18/01/11 03:00 PM
18/01/11 03:00 PM
Joined: Nov 2008
Posts: 3,538
Süddeutschland
M
Mogador52 Offline
Mitglied*
Mogador52  Offline
Mitglied*
M

Joined: Nov 2008
Posts: 3,538
Süddeutschland
Hallo

http://reisetagebuch-shiwa.blogspot.com/

Von einer Forumsteilnehmerin - siehe "Wüste"

www.saharaservices.info

Merzouga oder Mhamid ist Geschmackssache.

Durchs Ziz-Tal von Fes nach Erfoud ist auch eine schöne Strecke - ebenso wie über den Tich N Tichka Pass und durchs Draa-Tal mit den schönen Kasbahs (Tamnougalte - Film "Himmel über der Wüste" Kult - nach dem Buch "The sheltering sky" von Paul Bowles.

Viel Spass beim Planen

Gabriele

Re: Kameltrekking [Re: Ibtissam83] #115545
18/01/11 07:01 PM
18/01/11 07:01 PM
Joined: Jun 2004
Posts: 131
Westdeutschland
Naima0608 Offline
Mitglied
Naima0608  Offline
Mitglied

Joined: Jun 2004
Posts: 131
Westdeutschland
Hallo, hallo,
klicke mal die Seite:

www.renard-bleu-touareg.org
an.

Dort findest Du tolle Angebot für Dein Kameltrekking.
Gruß
Naima0608
www.marokko-sonne.de

Re: Kameltrekking [Re: Naima0608] #115586
20/01/11 01:30 PM
20/01/11 01:30 PM
Joined: May 2005
Posts: 21
Hannover
M
Marcella Offline
Mitglied
Marcella  Offline
Mitglied
M

Joined: May 2005
Posts: 21
Hannover
Hallo,

kannst du vielleicht auch 4 Tage für die Wüste "opfern"? Ich empfehle dir ebenfalls Sahara Services in Mhamid. Ein Tipp ist der Erg Es Zahar (für den es übersetzungsbedingt verschiedene Schreibweisen gibt).Ich persönlich finde zwar die Dünen am Erg Chebbi bei Merzouga landschatlich etwas reizvoller, aber dort ist es ja mittlerweile mit der Wüstenruhe vorbei. Deshalb also am besten Mhamid ansteuern. Renard Bleu macht zweifelos tolle Touren, ist aber auch sehr teuer. Und die Familie Sbai ist mittlerweile auch schon so reich, dass sie nicht mehr unbedingt auf (nocht) mehr Touristen angewiesen ist.
Im März ist das Klima i.d.R. noch ganz gut erträglich, die Wahrscheinlichkeit von Wind und damit "milchigem" Himmel ist jedoch schon recht hoch. Falls du dir vor oder nach der Tour einen echten Hoteltraum erfüllen möchtest: http://www.azalay.com/
Ich würde jederzeit wieder dort hingehen, auch wenn das Hotel wirklich sehr teuer ist.

LG
Marcella

Re: Kameltrekking [Re: Ibtissam83] #115608
21/01/11 05:02 PM
21/01/11 05:02 PM
Joined: Jan 2009
Posts: 15
Rottenburg a.N.
U
umsad Offline
Junior Mitglied
umsad  Offline
Junior Mitglied
U

Joined: Jan 2009
Posts: 15
Rottenburg a.N.
Hallo,
auch ich kann www.renard-bleu-touareg.org sehr empfehlen. Dort gibt es Trekking für Gruppen - aber es ist auch möglich, nur für 3 Tage/Nächte im privaten Kreis mit Nomadenbegleitung zu gehen.
Ich selbst habe schon vieles dort gemacht und war immer wieder begeistert.
Viel Erfolg und viel Spaß bei der Reise
Umsad


Nicht der ist arm, der wenig hat, sondern der, der nie genug bekommen kann.
Nomadisches Sprichwort
Re: Kameltrekking [Re: Marcella] #115612
21/01/11 09:01 PM
21/01/11 09:01 PM
Joined: Mar 2007
Posts: 6
bei Frankfurt am Main
Z
Zahara Offline
Junior Mitglied
Zahara  Offline
Junior Mitglied
Z

Joined: Mar 2007
Posts: 6
bei Frankfurt am Main
Was hat denn die Familie Sbai mit Renard Bleu Touareg zu tun? Die mag reich sein, aber von Renard Bleu Touareg profitieren die Nomaden, da ein Teil der Einnahmen in wohltätige Zwecke fliesst und die Nomaden für ihre Mitarbeit auch noch anständig bezahlt werden.

Ich kann das Hotel "Sauvage Noble" (www.sauvage-noble.org) kurz vor Zagora empfehlen. Der deutsche Verein Azalay eV, der mit Renard Bleu Touareg zusammenarbeitet, hat übrigens nichts mit der Kasbah Azalay in Mhamid zu tun.

Last edited by Zahara; 21/01/11 09:06 PM.
Re: Kameltrekking [Re: Zahara] #115631
23/01/11 01:36 PM
23/01/11 01:36 PM
Joined: Oct 2001
Posts: 210
München
E
Erika Daerr Offline
Mitglied
Erika Daerr  Offline
Mitglied
E

Joined: Oct 2001
Posts: 210
München
Hallo,
neben renard bleu und Sahara servíce kann ich auch Mohamed Azaghar und seinen Sohn empfehlen. Mohamed ist ein alter Freund und war einer der ersten Anbieter in Zagora. Individuelle Touren, sehr angenehme Leute. Vor Ort in Zagora am Camping Montagne zu finden, am Fuß des Jebel Zagora. Besser vorher in englisch oder französisch anmailen:
Mohamed Azagar [hossahara@yahoo.fr] www.azagarscamels.de
Die Seite ist auch in deutsch.
Falls ihr in Merzouga eine Tour machen wollt, mitete Euch im Raid Nezha ein 8sehr schön) der Besitzer Brahim Karaoui vermittelt Euch sicher einen zuverlässigen Anbieter und führt selbst auch Touren mit dem Jeep durch.
brahim karaoui [riadnezha@gmail.com] www.riadnezha.com

Viel Spaß
Erika

Re: Kameltrekking [Re: Ibtissam83] #116205
12/02/11 12:28 AM
12/02/11 12:28 AM
Joined: Jan 2011
Posts: 6
Deutschland
I
Ibtissam83 Offline OP
Junior Mitglied
Ibtissam83  Offline OP
Junior Mitglied
I

Joined: Jan 2011
Posts: 6
Deutschland
Hallöchen,

leider habe ich es nicht eher geschafft, hier vorbei zu schnauen und auch etwas zu schreiben.

Ich habe zwischenzeitlich mehrere Veranstalter in Ouarzazate kontaktiert, es soll nach Mhamid gehen.
Allerdings haben wir nur zwei Tage Zeit, anders können wir es dieses Jahr nicht einrichten.

Die Preise liegen zwischen 300 und 490 EUR (Erg Lihoudi günstiger, Erg Chigaga etwas teurer im Vergleich) für zwei Personen, Verpflegung meistens inklusive. Ist das angemessen oder überteuert? Möchte eigentlich nicht das Risiko eingehen und erst vor Ort zu buchen, denn einen Wüstenabstecher möchte ich dieses Jahr unbedingt machen.

Hat jemand Erfahrung mit dem Veranstalter Desert Dream www.sahara-desert-dream.com/marrakech ?
Wir schwanken zwischen diesem und Cherg Expeditions, denke ich.

Vielen Dank!
Ibtissam83

Last edited by Ibtissam83; 12/02/11 12:30 AM.
Re: Kameltrekking [Re: Ibtissam83] #126495
19/10/11 02:54 PM
19/10/11 02:54 PM
Joined: Jan 2009
Posts: 7
Berlin Deutschalnd
H
Heike1950 Offline
Junior Mitglied
Heike1950  Offline
Junior Mitglied
H

Joined: Jan 2009
Posts: 7
Berlin Deutschalnd
Hallo,
Kamel-Trekking in die Sahara zu den Erg Chebbi-Dünen oder Erg Chegaga habe ich bei Wustenperle gebucht. Ich kann diesen Spezial-Reiseveranstalter nur weiterempfehlen.
www.wuestenperle.de - ist ein Spezial-Reiseveranstalter für Trekking-Touren durch Marokko. Beim Kamel-Trekking durch die Sahara-Wüste wandern Sie wie früher die alten Karawanen tagelang an herrlichen Sanddünen vorbei oder durch einsame Steinwüsten. Ein Geheimtipp ist noch ein Kamel-Trekking entlang der Atlantikküste bis Essaouira. Beim Maultier-Trekking durch den Toubkal-Nationalpark wandern Sie auf alten Maultierpfaden durch die majestätische Berglandschaft des Hohen Atlas mit Gelegenheit zum Aufstieg auf den höchsten Berg Nordafrikas, den Djebl Toubkal (4.167m). Auch alle anderen Touren führen durch herrliche Landschaften abseits vielbegangener Wege.
Von Kirsten hammer

Re: Kameltrekking [Re: Ibtissam83] #126500
19/10/11 07:19 PM
19/10/11 07:19 PM
Joined: Oct 2011
Posts: 4
Mainz
M
madrilena Offline
Junior Mitglied
madrilena  Offline
Junior Mitglied
M

Joined: Oct 2011
Posts: 4
Mainz
Nachdem ich mich im Forum für "Neue" vorstellt habe, möchte ich hier meine Frage einstellen. Wer hat schon einmal eine vierwöchige WANDERUNG in der Wüste, nur begleitet von einem ortskundigen Führer und einem Kameltreiber in der südlichen Sahara/Marokko gemacht?
Für Antworten wäre ich sehr dankbar
Gruß madrilena

Re: Kameltrekking [Re: madrilena] #126520
20/10/11 10:33 PM
20/10/11 10:33 PM
Joined: Aug 2011
Posts: 2
Austria
U
ustub Offline
Junior Mitglied
ustub  Offline
Junior Mitglied
U

Joined: Aug 2011
Posts: 2
Austria
hallo madrilena, wir kommen gerade zurück von einer 6 tätigen kameltour mit [url=www.azagarscamels.de]www.azagarscamels.de[/url] und sind restlos begeistert. mohamed azagar und sein sohn hussein haben uns eine unvergesslich schöne woche erleben lassen. ich kann dieses unternehmen vorbehaltlos empfehlen. die tour wurde individuell auf unseren zeitplan und unsere wünsche abgestimmt. dies unterscheidet meiner erfahrung nach azagarcamels von anderen anbietern, welche auf meine anfrage in der regel nur einen vorgefertigten tourplan ins antwortmail kopierten. mohamed ging auf alle fragen und wünsche ein und bemühte sich sehr um ein persönlich abgestimmtes angebot. zudem sind seine tarife interessant.
wir (4 gäste, hussein, achmed und vier kamele) starteten ca. 30 km westlich von zagora (achmed war mit den kamelen vorausgezogen, wir wurden im 4x4 dorthin gefahren), überquerten den niederen gebirgszug des djebel bani, folgten dem flußlauf hinunter in die ebene, zogen hinaus bis zum erg chegaga und wendeten uns dann nach osten um in mhamid die tour zu beenden. rückfahrt nach zagora für uns mit 4x4, achmed zog mit den kamelen alleine weiter richtung norden. dieser tourverlauf führt durch sämtliche ausprägungen von wüste. gebirgs- und steinwüste, sanddünen und karge, flache ebenen, die landschafteindrücke variieren stark, vielmehr, als dies die übliche runde im kreis ab mhamid bieten kann. auch ein grund sich für azagarscamels.de zu entscheiden. hussein kümmerte sich aufmerksam um unser wohl, er weiß sehr viel interessantes zum leben der beduinen und zu fauna und flora der wüste zu erzählen, zudem ist er ein ausgezeichneter koch. zum abschluß der tour wurden wir zum dinner ins haus der familie azagar in zagora eingeladen, ein erlebnis für sich. wir gingen als freunde.
ich hoffe, ich konnte dir mit meiner empfehlung etwas weiterhelfen, wenn wir auch leider nicht 4 wochen in der wüste waren, was ich mir im übrigen mit www.azagarscamels.de sehr gut vorstellen könnte.
herzlichen gruß ulli

Re: Kameltrekking [Re: ustub] #126582
24/10/11 11:48 AM
24/10/11 11:48 AM
Joined: Oct 2011
Posts: 4
Mainz
M
madrilena Offline
Junior Mitglied
madrilena  Offline
Junior Mitglied
M

Joined: Oct 2011
Posts: 4
Mainz
Hallo ustub - zuert einmal herzlichen Dank für die ausführliche Antwort. Jetzt will ich endlich mal erklären, für was ich Informationen über eine Wüstenwanderstrecke in Marokko möchte. Ich schicke voraus, dass ich schon in Marokko, Jordanien und Israel in der Wüste war, aber... als Touristin von Reisegruppen, wie da so ein Aufenthalt vor sich geht, weißt Du ganz gewiss. Nun ist es aber so, dass die Wüste für mich die Landschaft ist, die mich am meisten interessiert, berührt und in die ich leider nicht mehr kann.
Nun meine Frage:
Ich schreibe Bücher, vier sind veröffentlicht (homepage www.hillaseven.de) Mein fünftes Buch handelt von einer Frau, die wahnsinnige Angst vor dem Sterben, dem Tod und dem Nichts hat. Das ist natürlich nicht der einzige Inhalt dieses neuen Buches, aber es ist ein Thema und ich möchte, dass sie in Lebensbedingungen kommt, wo es wirklich auf das "Überleben" im besten Sinn des Wortes ankommt - dh. leben ohne allen Luxus, alles aufs Minimalste beschränkt, nur auf sich selbst geworfen, keine Möglichkeit, wieder vor Gedanken, Ängsten etc. zu fliehen. Deshalb möchte ich, dass sie vier bis sechs Wochen, (aber vier Wochen langen auch)durch die Wüste geht nur in Begleitung eines ortskundigen Führers und eines Kameltreibers.
Ich bin mit vielen Reisebüros und Wüstenveranstaltern in Kontakt, ich habe bereits in absolut liebenswürdiger Weise geholfen bekommen, aber ich hätte gern mit jemandem Kontakt, der schon eine lange Wüstenwanderung gemacht hat.
Nun wurde mir eine Route vorgeschlagen, die aber auf keiner Karte zu finden ist, vor allem deshalb, weil sie sehr nah an der algerischen Grenze vorübergeht und es daher von dieser Gegend keine ganz genauen Karten gibt. Ich möchte zu allererst auch klar machen, dass ich auf keinen Fall ein Wüstenwanderbuch schreiben möchte, nur einfach einen langen Aufenthalt.
Dafür brauche ich natürlich keine Bschreibungen jeden Kilometers, aber ich kann nicht schreiben, sie ging durch eine Sandwüste, wenn es eine Steinwüste war, etc. Ein bisschen Genauigkeit muss einfach da sein, da viele Leser immer sehr genau recherchieren, was man geschrieben hat.
Die mir vorgeschlagene Route ist folgende:
Sie ging von Ouarzazate (Casablanca Ouarzazate mit dem Flieger) mit dem Auto bis nach Zagora, dann gehenderweise das Draatal entlang, vorbei ein vier kleinen letzten Dörfern (Sart, Timtig, Arlaudrar und Baba-A-Ali oder Beni Ali )zur Tideri Oase. Weiter zur Erg Lehiudi (Juedendüne), über das trockene Flussbett Qued Naam, am Ausläufer des Draatals über Sidi Naghi nach Zahar, nach Lac Chegagga zur Erg Chegagga, Erg Loghoe, die Ebene Erequi hinein in einen Gebirgsausläufer des Atlas Lemdor über Ledo Ikbir nach Foum Zgouid und über die Lfaiga Ebene zurück nach Zagora.
Das ist zwar eine genaue Route, aber sie ist wie gesagt auf keiner Karte nachvollziehbar, ich weiß nichts über die einzelnen Entfernungen, eigentlich weiß ich nichts als die Namen, und das ist zu wenig.
Ich betone nochmals, ich schreibe kein Wüstenwanderbuch, das überlasse ich lieber Erika Därr, die leider zur Zeit auf Reisen ist oder Achill Moser oder oder - ich habe so viele Bücher über Marokko und bin doch irgendwie hilflos.
So, das war jetzt der ausführliche Hintergrund meiner Frage. Nun frage ich, hast Du oder irgend jemand aus diesem superinteressanten Forum schon mal eine lange Wüstenwanderung in Marokko gemacht - kann jemand was mit der angegebenen Route anfangen, kann mir jemand mit einigen Tipps helfen?
Ich wäre sehr sehr dankbar dafür.
Herzlichst madrilena

Re: Kameltrekking [Re: madrilena] #126595
25/10/11 07:17 AM
25/10/11 07:17 AM
Joined: May 2002
Posts: 1,175
Paderborn/Essaouira
K
Keela Offline
Mitglied
Keela  Offline
Mitglied
K

Joined: May 2002
Posts: 1,175
Paderborn/Essaouira
Guten Morgen madrilena

Was für ein schönes Projekt. Schade, dass du diese Reise nicht selbst unternehmen kannst. Und für mich genau so schade, dass ich das (jetzt) nicht machen kann.
Ich drücke dir die Daumen, dass du hier die passende Hilfe bekommen wirst.
Gruß Keela


Ich bin nicht dumm, ich hab' nur voll so Pech beim Denken...
Re: Kameltrekking [Re: Keela] #126641
29/10/11 02:11 AM
29/10/11 02:11 AM
Joined: Oct 2011
Posts: 4
Mainz
M
madrilena Offline
Junior Mitglied
madrilena  Offline
Junior Mitglied
M

Joined: Oct 2011
Posts: 4
Mainz
Hallo Keela - ja, ich würde die Wanderung auch gern selbst machen, aber irgendwann muss man seine phyischen Grenzen wohl erkennen und annehmen (auch wenn das sehr schwer fällt) Und dann geht eben der Geist auf Reisen, suchen sich Träume neue Wege und auch das kann erfüllend sein.
Ich danke Dir für Deine lieben Worte.
Herzlichst madrilena

Re: Kameltrekking [Re: madrilena] #126703
03/11/11 03:00 PM
03/11/11 03:00 PM
Joined: Oct 2001
Posts: 210
München
E
Erika Daerr Offline
Mitglied
Erika Daerr  Offline
Mitglied
E

Joined: Oct 2001
Posts: 210
München
Hallo Madrilena,
die Antwort von mir kommt noch, bin nur seit meiner Rückkehr aus Marokko ziemlich im Stress und für Deine Route muss ich mir etwas Zeit nehmen. Mohamed Azagar ist ein alter Freund von uns, wenn Sie ihn in englisch anmailen und sich auf mich beziehen wird er gerne ausführlich Rat über die Gegend und die Landschaftsbeschaffung geben, das kann er sich besser als ich, da ich hauptsächlich die Pisten und Straßen abgefahren bin, aber nicht zu Fuß mit Kamel unterwegs war.
Versuchen sie es mal, ich werde mir in den nächsten Tagen nichts desto Trotz mal die Route anschauen und schrieben was ich weiß.
Grüße aus Bayern
Erika Därr

Re: Kameltrekking [Re: Erika Daerr] #126883
17/11/11 12:38 AM
17/11/11 12:38 AM
Joined: Nov 2011
Posts: 7
Atlasgebirge, Marokko,
M
Marokkooutdoor Offline
Junior Mitglied
Marokkooutdoor  Offline
Junior Mitglied
M

Joined: Nov 2011
Posts: 7
Atlasgebirge, Marokko,
Salam Aelikom

Morocco Outdoor Adventure bietet Ihnen eine breite Palette von Reiserouten und Kombinationen von Aktivitäten für Ihre Ferien- und Tourerlebnisse an- mit Morocco Outdoor erleben Sie das einzigartige Land Marokko hautnah!

www.marokko-outdoor.com


Mustapha Ouammi
riro.moha@gmail.com
Re: Kameltrekking [Re: Marokkooutdoor] #126969
21/11/11 12:17 AM
21/11/11 12:17 AM
Joined: Oct 2011
Posts: 5
Berlin, Deutschland
E
eds1977 Offline
Junior Mitglied
eds1977  Offline
Junior Mitglied
E

Joined: Oct 2011
Posts: 5
Berlin, Deutschland
Wir waren gerade sowohl in Merzouga als auch in Zagora. Merzouga kann ich ehrlich gesagt nicht empfehlen. Fast rund um die Uhr hat man dort den Lärm von Quads, die Dünen sind völlig zerfahren, so dass man kaum ein tolles Foto machen kann und zu allem Überfluss stieg vom Hotel Tombouctou pünktlich zum Sonnenuntergang auch noch ein Helikopter auf, um Touris die Dünen von oben zu zeigen und machte dabei einen Höllenlärm. So ist das Wüstenerlebnis doch erheblich getrübt.

In Zagora haben wir mit Caravane Desert et Montagne (www.caravanedesertetmontagne.com, auch im Lonely Planet empfohlen) eine fünftägige Tour in die Wüste und zum Erg Chegaga gemacht und das kann ich nur wärmstens empfehlen. Keine Quads, kaum Touristen, Stille und die Dünen (und die Steinwüste!) sind wirklich beeindruckend.
Caravane Desert et Montagne wird von den Brüdern Brahim und Mohamed Elaabdouli geführt und sie beschäftigen viele Einheimische. Die Organisation war super, die hygienischen Bedingungen einwandfrei, so wurde für uns Mineralwasser mitgenommen und sämtliches andere Wasser wurde sehr gewissenhaft abgekocht, bevor es mit Lebensmitteln in Berührung kam. Wir hatten keinerlei Probleme mit Durchfall oder so während der Tour. Das Essen ist großartig und sehr reichhaltig, am tollsten ist das Sand- und Steinbrot, das von einem älteren Nomaden (Mubarrak) täglich auf der Tour gebacken wird. Das Zelt war groß und komfortabel, es gab genügend Decken und wir haben sehr gut geschlafen. Wir waren zu zweit und die Tour wurde nach unseren Wünschen gestaltet. Wir waren unterwegs mit dem englischsprechenden Mohamed, einem jungen Mann für die zwei Lastkamele und mit Mubarrak, dem Master of Tea, Feuer und Brot. Wir sind neben den Kamelen gelaufen, haben aber auch mal eine Runde auf ihnen gedreht. Länger auf ihnen zu reiten ist nämlich kein Vergnüngen (vor allem nicht für Rückengeplagte...), ehrliche Guides sagen einem das auch vorher und die Nomaden selbst reiten die Kamele auch nicht. Wir waren echt begeistert von Caravane Desert et Montagne, mit denen kann man die Wüste echt authentisch erleben. Sie haben auch einen Facebook-Account, wo man sich Bilder zur Einstimmung ansehen kann.

Re: Kameltrekking [Re: Ibtissam83] #127660
21/12/11 01:01 PM
21/12/11 01:01 PM
Joined: Nov 2011
Posts: 115
Mainz
WandaVogel Offline
Mitglied
WandaVogel  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2011
Posts: 115
Mainz
Wir sind von M'Hamid aus zum Kameltrekking aufgebrochen. Wir hatten Glück mit unserem netten und aufgeschlossenen Führer Hussein und dem freundlichen Dromedar, das unser Gepäck trug. Witzigerweise hatte dieses "Modell" Angst vor Wasser, was in der Wüste eher selten ein Problem darstellt, im Oktober diesen Jahres, nach ausgiebigen Regenfällen, gab es aber ab und zu doch die ein oder andere "Pfütze". :-)
Leichte Wanderschuhe und Sandalen haben sich bewährt, außerdem hatte ich meinen eigenen Schlafsack dabei. Das war mir irgendwie sympatischer, wobei Decken etc. eigentliche ausreichend vorhanden waren.
Organisiert hat das Driss Himoud für uns ( www.sahara-spirit-de.jimdo.com ).
Empfehlenswert!

Re: Kameltrekking / Dumme Frage [Re: Ibtissam83] #129515
14/02/12 05:48 PM
14/02/12 05:48 PM
Joined: Feb 2009
Posts: 11
Hamburg
B
braennborns Offline
Junior Mitglied
braennborns  Offline
Junior Mitglied
B

Joined: Feb 2009
Posts: 11
Hamburg
Hallo Ihr Kameltour Erfahrenen!
Meine Frau und ich würden auch gerne so eine Tour machen. Wir fragen uns aber wie sieht es unterwegs mit den Sanitärthemen aus?
Wie erledigt man sein "Geschäft" und wie kann man sich waschen?

Dank!

Re: Kameltrekking / Dumme Frage [Re: braennborns] #129516
14/02/12 06:17 PM
14/02/12 06:17 PM
Joined: Nov 2011
Posts: 115
Mainz
WandaVogel Offline
Mitglied
WandaVogel  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2011
Posts: 115
Mainz
Unterwegs verschwindet man hinter einer Düne o.ä. (Es ließe sich sicher aber auch ein Sichtschutz improvisieren, wem das zu unangenehm ist.) Das Papier verbrennt man am besten mit Hilfe eines Feuerzeugs. Dann Hände waschen mit dem Wasser, das man eingepackt hat. In den Camps gibt es manchmal Wasser aus Brunnen oder das Wasser wird angekarrt. Meist kann man eine kurze Dusche nehmen, wenn man nicht gerade auf eine neue Wasserlieferung warten muß. Dann gibts mit Trinkwasser eben nur das "Katzenwäsche"-Modell. Irgenwelche Hygiene- oder Feuchttücher braucht man meines Erachtens nicht einpacken, kann aber ja auch nicht schaden.


Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Search

Forum Statistics
Forums17
Topics18,515
Posts164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Popular Topics(Views)
562,119 Strassenverkehr
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1