UBB.threads

60 Jahre und kein bischen weise

Posted By: DonRonaldo

60 Jahre und kein bischen weise - 17/11/11 09:11 PM

Also das Forum wird so langsam langweilig, da es kein heisses Thema mehr gibt, an dem sich die Gemüter erhitzen...

Hier also ein Thema zur Diskussion.

Ich bin ja seit 5 Jahren glücklich mit einer hübschen Milchkaffefarbenen grossen - mein Pullover gehört auch dir - Saharaouien verhairatet, wie die manche ja wissen.

Habe eine kleine Apfelfarm in Midelt , absolute Stille am Tag und in der nacht mit Blick auf den Atlas. - herrlich -

Jetzt drângt meine Frau, inzwischen im kritischen Alter von 34 Lenzen endlich dass sie Kinder bekommt, die sie später versorgen..
Bis jetzt habe ich mich darum gedrückt, da sie mir ja nicht immer genau sagt, wann sie die regel hat und wann die fruchtbaren Tage sind... aber sie sagt, dass das zu einer marrokanischen Frau gehört, da alle sonst im Dorf schlecht über sie reden, wenn sie keine Kinder hat oder will.

Was ist da eure Meinung...

Soll man mit 60 nochmal eine Familie gründen...hier in marokko ???
Posted By: samia_nadia

Re: 60 Jahre und kein bischen weise - 17/11/11 10:29 PM

hallo,

Solange deine Frau keine 60 ist,sonnst würde ichs als "Riesikoschwangerschaft "bezeichnen laugh

lg samia
Posted By: latino

Re: 60 Jahre und kein bischen weise - 18/11/11 12:35 AM

DonRonaldo

Wärst du Marokaner würde ich Dir als heute 60-jähriger davon abraten. Nach der Sterbetafel des Landes hättest Du noch eine durchschnittliche Lebenserwartung von 9 Jahren und danach hätte Dich Deine Familie nach Statistik (auch als Ernährer) verloren.

Als Deutscher hast Du dagegen eine Lebenserwartung von knapp 77 Jahren. Du würdest also Deinen Nachwuchs noch aufwachsen sehen. So gesehen könntest du es (eher) wagen............

Freundliche Grüsse
latino
Posted By: alwinchen73

Re: 60 Jahre und kein bischen weise - 18/11/11 08:47 AM

Huhu DonRonaldo Winken3

Ich persönlich sehe keinen Grund dafür vorhanden,das du keinen kleinen `` milch-kaffee-braunen `` Wonneproppen produzieren solltest. Ich denke, auch mit 60 dürfte das kein Problem sein,zumal das in Marokko keine Seltenheit ist,das Männer in deinem Alter, und sogar noch älter, Kinder zeugen.Du kannst jetzt noch 30 oder 40 Jahre gesund und munter weiter deine kleine Apfelfarm betreiben, während ein Mitte Zwanziger morgen einen Herzinfarkt bekommt,nachdem er gerade Papa geworden ist.Wer weiß schon,wann sein letztes Stündlein geschlagen hat.Und was deine Frau betrifft,kann ich ihren Wunsch nach Nachwuchs gut verstehen.Und da sie ja auch nicht mehr die allerjüngste ist,solltet ihr dann jetzt wirklich Gas geben ;)In diesem Sinne,viel Spaß und gutes Gelingen!!

Viele Grüße,
A.
Posted By: sara79

Re: 60 Jahre und kein bischen weise - 18/11/11 08:12 PM

Hallo!

Du schreibst " nochmal eine Familie gründen", kann ich davon ausgehen, dass du "früher" schonmal eine Frau und Kinder hattest? Wenn du einmal erlebt hast, wie schön es ist Kinder zu haben, solltest du keine Minute zweifeln...

Gruss
Posted By: qamar

Re: 60 Jahre und kein bischen weise - 19/11/11 11:49 AM

mit 66 Jahren da fängt das Leben an......(da hast du ja noch Zeit ;-) )

also warum nicht?
Posted By: DonRonaldo

Re: 60 Jahre und kein bischen weise - 19/11/11 01:03 PM

ja danke, sind ja einige aufmunternde und freundliche Ratschläge gekommen...
Die Gesundheit ist gut, und ich bin auch topfit noch..Midelt hat ja auch das gesündeste Klima von Marokko, so wie Mittenwald und 10 Grad mehr immer.
auch lebe ich nach der Marokkodiät...
Keine Zigaretten, wenig Alkohol, wenig rotes Fleisch und kaum Käse oder Wurst...
ansonsten nach der Blutgruppenernährung, trinke einen halben Liter Kombucha täglich zur Vorbeugung aller inneren Krankheiten, ( bin vielleicht der einzige in Marokko der Komboucha ansetzt) und mache die 5 Tibeter Übungen, und bearbeite meinen Garten...
im Moment setzen wir dicke Bohnen und Erbsen ohne Ende ein, da es regnet und Wasser genug gibt...und säen Gerste, die hier ja gut wächst...
Posted By: Koschla

Re: 60 Jahre und kein bischen weise - 19/11/11 03:48 PM

Warum habt ihr denn nicht schon früher begonnen? ABer das macht jetzt auch nichts, ein Mann hat keine biologische Uhr und ich wüßte nicht, warum ihr keine Kinder haben solltet. Dass Deine Frau welche will, ist verständlich. Oder willst Du lieber keine?
Posted By: Gutschein

Re: 60 Jahre und kein bischen weise - 22/11/11 09:34 AM

Nach all den aufmunternden Zuschriften möchte ich Folgendes zu bedenken geben:

1. Wie alles im Leben hat auch Sperma ein Verfallsdatum, dies solltest Du vorher abklären. In jedem Fall würde ich die Schwangerschaft ärztlich überwachen lassen (Fruchtwasser?). Ich denke mal, daß Du keine behinderten Kinder in die Welt setzen möchtest (die aufmunternden Schreiber würden sich nur mit einem Maschallah ihren Tagesgeschäften zu wenden und Du stehst mit einem Riesenproblem alleine da).

2. Du (nicht nur Du, jeder von uns) kannst in jedem Moment tot sein: wäre ein eventuelles Kind dann materiell ausreichend abgesichert?

3. Wenn Du je in Erwägung ziehen solltest nach BRD/Europa zurückzukehren wirst Du damit rechnen müssen, daß Dein Kind Dir spätestens in 15 Jahren sagt: Halt's Maul, Opa.

Nachdem ich mir das alles habe durch den Kopf gehen lassen, möchte ich Euch den Vorschlag machen lieber ein (oder besser noch zwei) ca. 6 Jahre altes Kind zu adoptieren. Ich weiß, "selbstgemachtes" ist leckerer, aber zunächst würdest Du das Erwachsenwerden des Kindes inchallah noch aktiv mit-erleben und außerdem hättest Du eine sehr, sehr große und gute Handlung vollzogen!

Ich bitte um Entschuldigung für diese "andere" Meinung, vielleicht auch etwas, was Du eigentlich gar nicht hören wolltest. Ich erwarte auch gar keine Antwort oder Dank. Laß es Dir einfach mal durch den Kopf gehen. In jedem Fall: Alles Gute!
Posted By: alwinchen73

Re: 60 Jahre und kein bischen weise - 22/11/11 01:24 PM

Hallo Gutschein

Zu 1: Ich habe noch niemals ein Haltbarkeitsdatum auf Sperma gesehen ;-)) Das bei älteren Frauen ein erhöhtes Risiko besteht, ein behindertes Kind zu bekommen, war mir klar, aber das auch das Alter des Mannes eine Rolle spielt, habe ich noch niemals vorher gehört.

Zu 2: Darüber wird er sich sicherlich schon Gedanken gemacht haben.

Zu 3: Blödsinn!!! Das ist ja wohl eine Frage des Respekts und der Erziehung!!

Antwort auf:
Nachdem ich mir das alles habe durch den Kopf gehen lassen, möchte ich Euch den Vorschlag machen lieber ein (oder besser noch zwei) ca. 6 Jahre altes Kind zu adoptieren. Ich weiß, "selbstgemachtes" ist leckerer, aber zunächst würdest Du das Erwachsenwerden des Kindes inchallah noch aktiv mit-erleben und außerdem hättest Du eine sehr, sehr große und gute Handlung vollzogen!


Absoluter Quatsch in meinen Augen!! Wenn er ein, oder besser noch zwei Kinder adoptiert (laut deiner Aussage), ist die Chance, die Kinder aufwachsen zu sehen, keinesfalls grösser, weil keiner weiß, wann unsere Uhr hier abgelaufen ist.

Mfg,
A.
Posted By: Anakalina

Re: 60 Jahre und kein bischen weise - 22/11/11 02:04 PM

Ich frage mich, warum du die Forumteilnehmer fragst ob du mit 60 Jahren noch eine Familie mit deiner Frau gründen willst. Das ist doch eine ganz persönliche und private Angelegenheit. Interessiert dich der Einfluss von "fremden" Menschen?
Ich persönlich kann der Wunsch deiner Frau nur verstehen, falls sie gerne Kinder haben möchte.

Gruss und alles Gute!
Posted By: Gutschein

Re: 60 Jahre und kein bischen weise - 22/11/11 02:27 PM

Hallo alwinchen73,

nur schnell zu 1.
Auch wenn Du das noch nie gehört hast, heißt das noch nicht, daß es das nicht gibt:

Antwort auf:
Singh untersuchte die Spermien von 60 Freiwilligen zwischen 22 und 60 Jahren, berichtet die britische Times . Alle Männer hatten eine normale Spermienzahl. Männer in der älteren Altersgruppe hatten aber eine höhere Konzentration von Spermien mit gebrochenen DNA-Strängen. Auch das Immunsystem war mit steigendem Alter viel weniger effizient, um schadhafte Spermien für einen programmierten Zelltod (Apoptose) auszusortieren. Die Spermien älterer Männer waren auch weniger gewandte Schwimmer. Unabhängig von der Spermienanzahl, so Singh, steht die genetische Qualität der Spermien eng mit dem Alter in Verbindung. Der "Stichtag" für einen ernsthaften Schaden liegt um ein Alter von 35 Jahren.

http://www.innovations-report.de/html/berichte/medizin_gesundheit/bericht-13663.html

oder zum Thema schlechte Spermaqualität
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,633552,00.html

oder schlappes Sperma
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,262026,00.html

oder Spermien werden im Alter schlechter
http://www.menshealth.de/love/kinder-kriegen-am-besten-vor-mitte-dreissig.17371.htm

Habe nur schnell mal (für Dich) gegoogelt - selber googeln wird Dir vermutlich keine wesentlich anderen Ergebnisse bringen.

Wenn die o.a. Informationen so stimmen sollten finde ich es geradezu blauaugig und verantwortungslos einem 60-jährigen "und nun macht mal schön" zu empfehlen ...

LG, Thomas
Posted By: alwinchen73

Re: 60 Jahre und kein bischen weise - 22/11/11 03:01 PM

Antwort auf:
Hallo alwinchen73,

nur schnell zu 1.
Auch wenn Du das noch nie gehört hast, heißt das noch nicht, daß es das nicht gibt:



Ich sagte ja auch nicht, das es das nicht gibt. Ich habe nur gesagt , das ich es noch niemals vorher gehört habe. Was aber nichts an meiner Meinung ändert.

@Anakalina:

Die Frage kam nicht von mir. Davon abgesehen, hat hier jeder das Recht, sich fremde Meinungen anzuhören oder sich Ratschläge einzuholen. Das hat wohl nichts damit zutun, das man sich von fremden Menschen beeinflussen läßt.

Mfg,
A.
Posted By: a1isha

Re: 60 Jahre und kein bischen weise - 22/11/11 07:18 PM

Hi,

Gutschein hat mit seinen Bedenken nicht unrecht. Die Gefahr, ein Kind, das z.B: an Trisomie 21 - Down Syndrom(im Volksmund *Mongolismus*)oder Autismus, Schizophrenie und Depression leidet, zur Welt zu bringen, ist gegeben, wenn ein oder beide Elternteil(e) [beim Vater ab ca.50 Jahren] schon in fortgeschrittenem Alter sind. Wer, wie ich, viel mit Kindern und Menschen, die unter diesen Krankheiten leiden, zu tun hat, weiß wie schwierig und vor allem, ständig von Angst geprägt, das Leben sich für das soziale Umfeld und in erster Linie für das Kind gestaltet.

In Europa ist es üblich div. Untersuchungen innerhalb der ersten 3 Schwangerschaftsmonate durchführen zu lassen (Bluttest, Nackenfaltenuntersuchung, ...) Hier besteht, bei positiver Diagnose, natürlich die Möglichkeit eines Schwangerschaftsabbruchs. Das kann man wohl für Marokko ausschließen.

So kann ich unserem Don Ronaldo und seiner Frau nur von Herzen viel Glück und gesunden Nachwuchs wünschen.

Toi Toi Toi Ronaldo
LG a´isha
© 2022 Your new forums