UBB.threads

marokko solidarisiert sich mit lybien

Posted By: eigelb

marokko solidarisiert sich mit lybien - 03/03/10 11:44 AM

liebe forengemeinde
habe soeben diesen bericht (von sda) gelesen:

"Auch Marokko solidarisiert sich mit Libyen

Im Streit zwischen der Schweiz und Libyen hat sich mit Marokko ein weiteres nordafrikanisches Land hinter das Regime in Tripolis gestellt. Das Aussenministerium in Rabat sicherte Libyen am Montag seine «vollständige brüderliche Solidarität» zu.

Marokko verfolge mit grosser Besorgnis die Entwicklung im Streit zwischen der Schweiz und Libyen, insbesondere die bedauerliche Entscheidung der Schweiz, ranghohen Libyern den Eintritt in den Schengenraum zu verwehren, heisst es in dem Communiqué.

In den letzten Tagen haben sich bereits Algerien und Tunesien mit Libyen solidarisiert.(sda)"

kann mir jemand sagen, ob dies konsequenzen für touristen hat? ich verweile ende märz für 2-3 wochen (hoffentlich) in marokko hilfe
Posted By: mafra

Re: marokko solidarisiert sich mit lybien - 03/03/10 12:12 PM

Wo hast Du das her ???
Gibt es einen Link zum Ursprung, oder ist das wieder
nur gehört von jemandem der es gehört hat ?
Posted By: Najib

Re: marokko solidarisiert sich mit lybien - 03/03/10 12:29 PM

hallo

mafra,ich hab das auch gelesen, auf einer schweizer nachrichtenseite.
den link dazu hab ich allerdings nicht im kopf.

eigelb,
wenn du einsame wüstengebiete meidest und nur dorthin gehst, wo touristische infrastruktur vorhanden ist, passiert dir nix.

gruss
Najib





gruss
Najib
Posted By: latino

Re: marokko solidarisiert sich mit lybien - 03/03/10 01:23 PM

eigelb hat ja geschrieben, dass er diesen Bericht bei der "sda" gelesen hat!
Posted By: mafra

Re: marokko solidarisiert sich mit lybien - 03/03/10 02:02 PM

Ja, nur ich kann auf deren Seite nichts finden.
Es wäre hilfreich wenn jemand den Link zu der
o.g. Meldung hätte.
Posted By: mafra

Re: marokko solidarisiert sich mit lybien - 03/03/10 02:04 PM

Habe soeben die Meldung bei Radio Basel gefunden:
Hier steht die Meldung!
Posted By: Saico

Re: marokko solidarisiert sich mit lybien - 03/03/10 02:13 PM

Oh Mann, wenn das wirklich stimmt, dann hätte ich wenig Verständnis dafür. Denn auf der einen Seite führen sie Razien bei Christen durch, nehme diese fest und verweisen sie des Landes, weil Mission verboten ist. Dafür erwartet man dann Akzeptanz. Aber auf der anderen Seite reagiert man mit dem Aufruf zum Terror, bzw. mit der Unterstützung der Leute, die das fordern, weil die Schweizer keine Minarette wollen. Wohlgemerkt Minarette. Niemand hat sich gegen den Islam und das Praktizieren des selben in der Schweiz gewandt. Warum kann man es in der islamischen Welt nicht einfach akzeptieren, wenn man dem Islam in Europa Grenzen setzt so, wie man das in islamischen Ländern mit anderen auch Religionen tut?

Saico
Posted By: Najib

Re: marokko solidarisiert sich mit lybien - 03/03/10 03:00 PM

hallo

Antwort auf:
Oh Mann, wenn das wirklich stimmt, dann hätte ich wenig Verständnis dafür. Denn auf der einen Seite führen sie Razien bei Christen durch, nehme diese fest und verweisen sie des Landes, weil Mission verboten ist. Dafür erwartet man dann Akzeptanz.


kein mensch verlangt akzeptanz dafür. akzeptiere es oder eben nicht. das ist vollkommen wurscht.

und dass jetzt wegen so einer solidaritätsadresse, die wohl zur diplomatischen höflichkeit gehört unter nachbarn, gleich die nacht der langen messer ausbricht, wage ich einmal zu bezweifeln.


gruss
Najib
Posted By: kladden

Re: marokko solidarisiert sich mit lybien - 03/03/10 03:24 PM

hei bin absolut deiner meinung
g.k.
Posted By: Silla

Re: marokko solidarisiert sich mit lybien - 03/03/10 04:14 PM

hallo zusammen
ich persönlich sehe das wie najib, das ist nur eine diplomatische "höflichkeit" unter nachbarn.
ich denke nicht, dass es auf schweizer touristen irgendwelche auswirkungen hat.
gruss
silla
Posted By: mafra

Re: marokko solidarisiert sich mit lybien - 03/03/10 04:52 PM

Antwort auf:
das ist nur eine diplomatische "höflichkeit"

die sehr unüberlegt und undiplomatisch ist.
Man kann es natürlich immer noch schönreden.
Posted By: Sahna

Re: marokko solidarisiert sich mit lybien - 03/03/10 04:53 PM

Original geschrieben von: Saico
Oh Mann, wenn das wirklich stimmt, dann hätte ich wenig Verständnis dafür. Denn auf der einen Seite führen sie Razien bei Christen durch, nehme diese fest und verweisen sie des Landes, weil Mission verboten ist. Dafür erwartet man dann Akzeptanz. Aber auf der anderen Seite reagiert man mit dem Aufruf zum Terror, bzw. mit der Unterstützung der Leute, die das fordern, weil die Schweizer keine Minarette wollen. Wohlgemerkt Minarette. Niemand hat sich gegen den Islam und das Praktizieren des selben in der Schweiz gewandt. Warum kann man es in der islamischen Welt nicht einfach akzeptieren, wenn man dem Islam in Europa Grenzen setzt so, wie man das in islamischen Ländern mit anderen auch Religionen tut?

Saico


Sehr guter Beitrag Saico!

Das zeigt nämlich genau das vorherrschende Doppeldenken auf!:
"Akzeptanz denen gegenüber nein - besser Razzien durchführen und die gefährlichen Andersgläubigen(Denkenden) am besten wegsperren!
Aber uns gegenüber muss von Seiten der Ungläubigen Akzeptanz herrschen.
Wir müssen Moscheen mit Minaretten bauen dürfen, um unsere einzig wahre Religion dort nach und nach durchsetzen zu können. Sollte sich bei den Ungläubigen Widerstand regen, muss natürlich dagegen angegangen werden."

Es ist ja kein Geheimnis, dass es in vielen muslimischen Ländern kaum noch Christen gibt, da es dort für sie sehr gefährlich ist, Ihren Glauben zu leben.

Sahna
Posted By: Sahna

Re: marokko solidarisiert sich mit lybien - 03/03/10 04:56 PM

Original geschrieben von: Najib
hallo

Antwort auf:
Oh Mann, wenn das wirklich stimmt, dann hätte ich wenig Verständnis dafür. Denn auf der einen Seite führen sie Razien bei Christen durch, nehme diese fest und verweisen sie des Landes, weil Mission verboten ist. Dafür erwartet man dann Akzeptanz.


kein mensch verlangt akzeptanz dafür. akzeptiere es oder eben nicht. das ist vollkommen wurscht.

gruss
Najib


Warum kann dann nicht auch einfach akzeptiert werden, dass die Schweizer keine Minarette wollen?
Dort existiert wenigstens die Institution einer Volksabstimmung, wo die Leute mal gefragt werden und nicht wie hier in Dtl. üblich, immer über ihren Kopf hinweg entschieden wird.
Posted By: Najib

Re: marokko solidarisiert sich mit lybien - 03/03/10 05:13 PM

hallo

naja,

es geht in dem konflikt zwischen ghaddafi und der schweiz ja gar nicht um die minarette.

es geht darum, ob der sohn ghaddafis in der schweiz diplomatische immunität geniest und einreisen darf, oder nicht.
ghaddafi sagt ja, die schweizer nein.
die schweizer spannen den schengenraum für ihre interessen ein und ghaddafi den maghreb.

mal sehen, wer am ende nachgibt.
ich denke die schweiz. wenn es ums geld geht waren das schon immer opportunisten.
und ghaddafi hat viel geld.


gruss
Najib
Posted By: Sahna

Re: marokko solidarisiert sich mit lybien - 03/03/10 05:18 PM

Nun, da kannst du auch wieder recht haben.

Aber ging es nicht auch ursprünglich darum, dass Ghadaffi's Sohn in der Schweiz Hausangestellte misshandelt hatte?

So ganz hatte ich hier den Zusammenhang nicht mitbekommen.
Posted By: Najib

Re: marokko solidarisiert sich mit lybien - 03/03/10 05:21 PM

hallo

Antwort auf:
Aber ging es nicht auch ursprünglich darum, dass Ghadaffi's Sohn in der Schweiz Hausangestellte misshandelt hatte?


ja, da drum geht's ursprünglich.


gruss
Najib
Posted By: mafra

Re: marokko solidarisiert sich mit lybien - 04/03/10 07:35 PM

Es entwickelt sich weiter ...

Antwort auf:
Im Streit zwischen Libyen und der Schweiz kann Tripolis auf die Unterstützung der Arabischen Liga zählen. 17 Mitgliedstaaten der Arabischen Liga verabschiedeten am Mittwoch in Kairo eine gemeinsame Erklärung, in der sie sich hinter Libyen stellten.

südostschweiz.ch Arabische Liga steht hinter Libyen
Posted By: Silla

Re: marokko solidarisiert sich mit lybien - 05/03/10 07:06 AM

guten morgen
naja mafra, etwas "schönzureden" mag nicht immer korrekt sein, aber es ist doch eine diplomatische geflogenheit!
hallo najib
"die schweizer spannen den schengenraum für ihre interessen ein und ghaddafi den maghreb."
einspannen ist wohl nicht der richtige ausdruck. wenn ein mitglied des schengenraums ein verbot ausspricht, dann betrifft das nun mal automatisch alle staaten.
Gaddafi geht es wirklich nicht um die minaretten, sondern weil sein sohn in der schweiz kurz verhaftet wurde, nachdem er seine zwei hausangestellte zünftig verhauen hat und die um hilfe gebeten haben. danach wurde ein bild (der verhaftung) in einer zeitung veröffentlicht und das war natürlich ein fehler der schweizer.
gruss
silla
Posted By: drake

Re: marokko solidarisiert sich mit lybien - 05/03/10 08:15 AM

Moin alle

ja, wer Ghaddafi kennt (nicht unbedingt persönlich) weiß um seinen individuellen Ehrgeiz und um sein Bedürfnis nach Anerkennung und Machtgebärden.Ich halte die gegenwärtige "Schaumschlägerei" für eine solche Maßnahme seinerseits, die außer Drohungen und diplomatischen Streitereien letztendlich keine schwerwiegenden Folgen haben wird.

Aber Schweizer Touristen und Firmen würde ich allerdings empfehlen, Libyen zunächst zu meiden.

Gruß von drake
Posted By: Silla

Re: marokko solidarisiert sich mit lybien - 05/03/10 09:10 AM

hallo zusammen
Nun stellt sich also die mehrheit der arabischen liga auch hinter ghaddafi, das bereitet mir schon etwas kopfschmerzen! Noch kann man nicht abschätzen, was das alles für die schweiz für konsequenzen hat. Abwarten und tee trinken, was anderes bleibt uns nicht übrig.
gruss
silla
Posted By: Guido

Re: marokko solidarisiert sich mit lybien - 05/03/10 10:43 PM

Hallo,

sowohl Gaddafis Äußeres, als auch sein Auftreten bei diversen Anlässen (zuletzt bei der UNO die UN-Charta zerrissen) als auch seine Absonderungen lassen bei mir erhebliche Zweifel bezüglich seines Geisteszustandes aufkommen.
http://www.youtube.com/watch?v=yYHELGOSg_8

Gaddafi möchte die Schweiz auslöschen und hat u.a. bei der UNO ernsthaft die Auflösung der Schweiz beantragt. Wenn Algerien, Tunesien und Marokko so einem Wirrkopf die "volle brüderliche Solidarität" zusichern, ist das nach meiner Meinung inakzeptabel und man kann das nicht als höfliche Floskel abtun.

Antwort auf:
Ich halte die gegenwärtige "Schaumschlägerei" für eine solche Maßnahme seinerseits, die außer Drohungen und diplomatischen Streitereien letztendlich keine schwerwiegenden Folgen haben wird.


Als Folge des Streits darf laut offiziellen libyschen Äußerungen aktuell niemand aus dem Schengenraum nach Libyen einreisen. Das ist schon die Kategorie "schwerwiegende Folgen" und nicht mehr nur Schaumschlägerei.

Beste Grüße

Guido
Posted By: drake

Re: marokko solidarisiert sich mit lybien - 06/03/10 09:39 AM

Moin Guido

Antwort auf:
Zweifel bezüglich seines Geisteszustandes

ja, dem stimme ich zu. Aber shwiya shwiya mit all den Befürchtungen, die nicht nur zu diesem Event erhoben werden und wurden. In meinem nicht so ganz kurzen Leben habe ich hunderte von ähnlichen Konflikten verfolgen können und habe mich bei der Einschätzung ihrer "schwerwiegenden Folgen" nur selten geirrt.

Dabei meine ich mit "schwerwiegend" allerdings nur weltweit ausufernde Folgen und nicht Einzelschicksale.

Und im gegenwärtigen Falle Ghaddafi ./. Schweiz glaube ich zuversichtlich, dass die der Politik gehorchende Solidarisierung arabischer Staaten ähnlich wie bei den dänischen Karrikaturen keine Exzesse zulassen wird.

Gruß von drake
Posted By: Najib

Re: marokko solidarisiert sich mit libyen - 06/03/10 12:53 PM

hallo

Antwort auf:
Antwort auf:
Zweifel bezüglich seines Geisteszustandes

ja, dem stimme ich zu.


ich, als alter achternbusch-fan, finde ihn einfach nur gut.

eine aktion wie diese ist doch kunst und würde jedem jungen wilden gut anstehen.

der strotzt vor selbstbewusstsein und spielt mit dem westen, dessen lebensweise er offensichtlich verachtet.


gruss
Najib
Posted By: Guido

Re: marokko solidarisiert sich mit lybien - 06/03/10 01:09 PM

Hallo Drake,

Im Unterschied zu anderen Großmäulern unserer Zeit hat Gaddafi schon bewiesen, dass er nicht nur schwafelt, sondern ohne Skrupel große Schweinereien auch durchzieht. Siehe Lockerbie. Und wenn Gaddafi zum Dschihad gegen die Schweiz aufruft und sein Sohn gegenüber Diplomaten sagt "Hätte ich eine Atombombe, würde ich die Schweiz von der Landkarte entfernen." dann ist es schon kritisch, damit die volle brüderliche Solidarität zu erklären.

Naja, warten wir was passiert. Wirtschaftlich dürft ihm schwer beizukommen sein. Im Zweifelsfall nehmen ihm sicher die Chinesen sein Öl ab frown

Beste Grüße

Guido
Posted By: Silla

Re: marokko solidarisiert sich mit lybien - 08/03/10 11:23 AM

Hallo
Obwohl die nachbarn libyens solidarität mit ghaddafi zeigen, kann ich das verstehen, wenn auch nicht gutheissen! aber ich denke immer noch, dass es nur eine höfliche nachbarschaftliche geste war.
die beziehung marokko/libyen ist nicht gerade die beste, (westsahra-konflikt) also muss marokko schon etwas vorsichtig sein und tunesien lebt zum teil von libyschen gästen.
die aussagen von ghaddafi und seinem sohn sind schon mega krank, das sollte uns zu denken geben.
gruss
silla
Posted By: Silla

Re: marokko solidarisiert sich mit lybien - 10/03/10 10:41 AM

Hallo
Hier mal ganz andere Töne von einem Ghaddafi Familienmitglied, gelesen im 20min.ch. Wie da wohl der Papa reagieren wird? wink



«Libysche Konservative sind Idioten»

von Lorenz Hanselmann
Er dürfte der nächste Herrscher Libyens werden. Und er sieht die Schweiz als Vorbild: Saif al-Islam, der zweitälteste Spross von Diktator Gaddafi, kritisiert sein Land als rückständig.


Saif al-Islam Gaddafi.
Interaktiv-Box


Infografik: Timeline: Die Affäre Gaddafi


Dossier: Affäre Gaddafi
Er war es, der die Krise zwischen der Schweiz und Libyen zum Eskalieren brachte, da der Filmfan wegen des Visa-Banns nicht an die Berlinale reisen konnte. Im Interview mit dem «Time Magazine» redet Saif al-Islam Gaddafi nun Klartext: Die konservative Elite Libyens geisselt er als «Idioten». Zwischen dem libyschen Denken und der westlichen Mentalität klaffe eine grosse Lücke. «Wenn wir mit dem Westen tanzen wollen, müssen wir
im selben Takt zur selben Musik tanzen», fordert Saif al-Islam Gaddafi. Der Konflikt mit der Schweiz sei das beste Beispiel dafür, dass Libyen noch nicht so weit sei, um mit dem Westen auf Augenhöhe zu verhandeln.

Der zweitälteste Gaddafi-Spross skizziert auch sein Ideal eines libyschen Staates: ein Land mit «Freiheiten wie in Holland». Noch vor drei Jahren habe Saif die Schweiz als Vorbild gepriesen, sagt der Genfer Arabist Hasni Abidi. Daran habe sich grundsätzlich nichts geändert. «Wenn er Holland sagt, meint er eigentlich immer noch die Schweiz. Das kann er heute aber nicht mehr sagen.»

Nächste Woche soll Saif al-Islam Gaddafi als «allgemeiner Ko0rdinator» bestätigt werden, womit er faktisch zur Nummer zwei in Libyen aufsteigen würde. Dann könnte Bewegung in die Affäre um den Schweizer Max Göldi kommen: Laut Beobachtern würde Saif die Geisel nach seiner Wahl freilassen.
Posted By: eigelb

Re: marokko solidarisiert sich mit lybien - 12/03/10 03:20 PM

danke für eure einschätzungen. ist nicht das erste mal marokko für mich, aber das erste mal, bei dem ich meinen schweizer pass eher verdeckt halte wink

habe zur sicherheit noch beim eda (http://www.eda.admin.ch/eda/de/home/reps/afri/vmar/rhmar.html) nachgefragt und die sehen auch keine wirklichen probleme, ausser die "üblichen" grenzgebiete, die zu meiden sind. dazu zähle ich den erg chebbi nicht.
© 2022 Your new forums