Hallo Thomas,
ich finde Deine Fragen sehr interessant und muß Dir für diesen Mut zunächts gratulieren.
Ich finde diese Fragen deshalb interessant, weil sie Teil der Diskussion über Meinungsfreiheit und Toleranz sind.
Als Berber habe ich ein gestörtes Verhältnis zur Religion im allgemein und zum Islam insbesondere.
Deine Fragen können nur dijenigen nachvollziehen, die ein langes Gedächniss haben.
Da Marokko die Kultfreiheit nach islamischen Regeln garantiert ( Laut Verfassung ), bin ich eher für die Kultfreiheit nach universellen Regeln.
Solange der Islam in Marokko Staatsreligion ist und der König einmal als Amir Al-mouaminine und dann als die entscheidende Figur in der Politik ist( Art-19), bleit die Demokratie , Gleichberichtigung und Religionsfreiheit auf der Strecke.

Zu Faraway:
Was wissen Sie über das Dahir von 1933 ?
Heisst dieses Gesetz " Dahir berbere" oder anderes ?
Sie haben davon am Anfang gesprochen und den Eindruck erwäckt, als stünde in diesem Gesetz etwas von einer Christianisierung der Berber !
Was steht dann darin ?
Gruß
Uschen


Tidt n umya!