Hallo zusammen,

ich war Mitte bis Ende März 2018 auf einer Marokko-Rundreise.
Bei meinem Aufenthalt in Marrakesch habe ich die Bekanntschaft mit einer farbigen Frau aus dem Congo gemacht, die in Marrakesch lebt. Wir haben uns in Marrakesch zwei Abende getroffen und es war wirklich schön.

Am letzten Abend habe ich die Telefonnummern mit ihr ausgetauscht und seither hatten wir Kontakt über whatsapp und Videotelefonie.

Mitte Mai haben wir uns dann für eine Woche wieder getroffen.

Allerdings kamen mir einige Sachen relativ komisch vor. Sie war auf der einen Seite eher distanziert, auf der anderen Seite aber suchte sie sehr viel Nähe zu mir, insbesondere Nachts, wenn wir zusammen im Bett lagen.

An einem Tag hat sie sich mit ihrer Freundin getroffen, um zum Friseur zu gehen und sich ein afrikanisches Hairstyling verpassen zu lassen, dass ich bezahlt habe. Dieser Friseurauftenthalt hat fast den ganzen Tag gedauert während ich allein in der Wohnung saß.

Zudem fragte sich mich an diesem Tag, ob ihre Freundin nicht am letzten Abend bei uns in der Wohnung schlafen könne, was ich aber absolut nicht wollte.

Ich habe sie an unserem letzten Abend schließlich darauf angesprochen, weshalb sie auf der einen Seite so viel Nähe sucht auf der anderen Seite aber so unnahbar wirkt.

Dabei sagte sie mir, dass sie mich noch nicht so gut kennt und ein wenig Zeit braucht, damit sie sich auf einen Mann einlassen kann.

An dem Tag als sie mit Ihrer Freundin beim Friseur war, ist mir ein Zahlungsbeleg aufgefallen, und zwar hatte ein Freund aus Ihrem Facebook Profil Geld von Casablanca an ihre Freundin transferiert.

Ich bin dann nach einer Woche am 18. Mai wieder nach Deutschlang geflogen.

Ab diesem Zeitpunkt wurde der Kontakt zu ihr sehr schwieirig.
Es ging immer wieder darum, dass sie Probleme mit ihrer Mitbewohnerin hätte, die die Miete nicht zahlen würde und sie nicht wüsste wie sie das finanziell ausbaden kann. Ich bin da allerdings nicht weiter drauf eingegangen, habe sie sozusagen abblitzen lassen, bzw. ihr Tipps gegeben, wie sie ohne mein Geld aus der Nummer rauskommt.

Dann, ca. eine Woche nach meiner Rückkehr, schrieb sie mir, dass sie einen Franzosen kennengelernt hat, der es ernst mit ihr meint. Danach war ich dann bei whatsapp beblockt.

Während meines Auftenhaltes in Marokko konnte ich jemanden aus ihrem Freundeskreis kennenlernen, zu dem ich mittlerweile einen richtig guten Draht habe.

Dieser Freund von ihr hat für mich herausgefunden, dass meine Bekanntschaft sich bereits vor meiner Ankunft mit diesem Franzosen getroffen hat, aber ihn wohl loswerden möchte. Angeblich kennt sie diesen Franzosen auch wohl schon länger, vermutlich seit einem Zeitraum von ca. 6-12 Monaten.

Nachdem ich das erfahren habe, habe ich dem Franzosen über Facebook Fotos von ihr und mir zugeschickt sowie Kopien meiner Tickets und der Mietztahlung für das Appartment.

Daraufhin bekam ich dann nachts einen Anruf, wo ich von diesem Franzosen zunächst beschimpft wurde, nachdem ich ihm die Sache erklärt hatte, beruhigte der sich aber wieder, mit dem Fazit, dass ab diesem Zeitpunkt der Kontakt zu meiner Bekanntschaft komplett abbrach. Der Franzose hatte wohl damit begonnen ihr Handy zu überwachen. Außerdem habe ich herausgefunden, dass der Franzose wohl krankhaft eifersüchtig ist und meiner Bekanntschaft wohl damit gedroht hat sich umzubringen, falls sie ihn für mich verlassen würde.

Ich habe dann den Freund meiner Bekanntschaft gebeten mit ihr Kontakt aufzunehmen, und mir dabei zu helfen wieder Kontakt zu ihr zu bekommen. So habe ich seit ein paar Tagen wieder Kontakt zu ihr. Sie hat mir gesagt, dass sie sich von dem Franzosen trennen möchte. Sie möchte es aber, so hat sie es wortwörtlich gesagt, leise tun. Sie sagte, wenn Sie ihn jetzt einfach so verlässt würde sie auf der Straße stehen.

Am Samstag habe ich ihr 400 Euro überwiesen. Gestern habe ich mir ihr darüber gesprochen, dass ich bereit wäre ihr ein Appartment in Casablanca zu mieten. Allerdings besteht sie trotz allem, darauf weiterhin in Marrakesch wohnen zu wollen.
Das allerdings gefällt mir natürlich gar nicht, da sich dort der Franzose aufhält, und nach allem was ich über den jetzt weiß, bin ich mir sicher, dass er sie so ohne weiteres nicht in Ruhe lassen wird.
Außerdem kann sie meiner Meinung nach auch nicht so naiv sein, dass tatsächlich selbst zu denken. Und was sie mit "leise" Schluss machen meint weiß ich auch nicht.
Schließlich hat sie mich gebeten keine weiteren Screenshots oder Fotos an den Franzosen zu schicken, damit die sie Angelegenheit wie gesagt "leise" regeln kann.

Ich weiß ehrlich nicht was ich von der Sache halten soll.
Allerdings bin ich, obwohl ich mittlerweile 40 Jahre bin, noch nie so verliebt gewesen.

Ich würde mich wirklich sehr sehr freuen, wenn ihr mir mal eure Meinung dazu kundtun könntet.

Ist es z. B. normal in Afrika, dass der Mann nach einer zugegeben flüchtigen Bekanntschaft bereits um finanzielle Unterstützung gebeten wird?

Viele Grüße und schonmal vielen Dank für euer Feedback