Original geschrieben von: Ayoub1973
Original geschrieben von: lodrice

und dann gibt`s ayoub, der gerade im anderen Threat behauptet, das Christentum sei gescheitert. An christlichen Fürsprechern mangelt es auch nicht.


hallo lodrice
es stimmt das ich gesagt hab das das Christentum gescheitert ist.
warum ich so denke hab ich ja auch gesagt.


Hallo Ayoub,

Du hast das schon gut begründet, aber man kann freilich auch das Gegenteil stichhaltig begründen.

Ich glaube im Gegensatz zu Dir nicht, dass sich im christlichen Kulturkreis eine Mehrheit über fromme Zeitgenossen lustig macht. Das von Dir angeführte Beispiel ist zwar traurig, aber ich kenne auch viele, die ungemobbt gläubig sein
können. Dass Muslime dem gemobbten beigestanden sind, gefällt mir wiederum sehr gut. Der Punkt geht an den Islam, aber daraus würde ich nicht gleich ein Scheitern des Christentums herleiten.

Ich selbst bin wahrscheinlich sowohl aus christlicher als auch aus islamischer Sicht voll gescheitert:

aus islamischer, weil ich zugeben muss, dass mir eine gelegentliche Leberkäs-Semmel wunderbar schmeckt und zwar vorzugsweise in Tateinheit mit einem kühlen Pils.

aus christlicher Sicht, weil ich geschieden bin und somit gegen das 6. Gebot verstoßen habe.

Trotzdem hoffe ich noch, dass mir die Hölle erspart bleibt.
LG Lothar



Last edited by lodrice; 05/02/2013 13:55.