Original geschrieben von: Afulki


Drittens, Die Ascha´ariten, die Gruppe, die du zitiert hast. Die Ansichten dieser Gruppe sind sehr komplex. Du hast den Begriff ´´ Zustimmung´´ auch zitiert, in arabischer Sprache heisst der Begriff ´´ Iktissab´´ d.h ERWERBUNG, ANWERBUNG- und nicht ZUSTIMMUNG, und dieser Begriff ist sehr ZENTRAL in der LEHRE der Ascha´ariten. In meinem Beitrag steht etwas über die ERWERBUNG- ich habe versucht diesen Begriff in Einklang mit der Sicht der Muaátazila - vor allem bei Alghazali- zu bringen, daher war dir meine Erklärung vielleicht nicht ganz klar.

hallo,
nur kurz

,,Herausragender Vorkämpfer hierfür war der byzantinische Mönch Maximus Confessor (580-662).
.........'Disputatio cum Pyrrho', die als christlogisches Hauptwerk des Maximus gilt.
Durch dessen konsequente Rückbindung der Willensthematik an die christologische Formel Chalkedons im Hinblick auf eine von ihm ausdifferenzierte 'unvermischte Einheit' wird eine alternative Terminologie bezüglich des Verhältnisses von Freiheit und Gnade verwendet, die es möglich machen kann, die oft beklagte Antinomie des pelagianisch-augustinischen Streits zu überwinden:

Wahre Freiheit vollzieht sich im Zusammenwirken mit dem Willen des himmlischen Vaters.,,

( Maximus floh 626 vor den nach Kleinasien vordringenden Persern zuerst nach Kreta und Zypern, um 628/630 dann nach Nordafrika)

ahnst du was ?
kuk ma auf das datum
es fallen auch die ähnlichen begriffe auf.

es war schon immer klar das es nicht paßt
wille gottes -freier wille mensch.

der wille ist nicht frei ,
das hat aber nix mit einem gott zu tun

da haben die einfach bockmist gemacht.

schophenhauer eher weniger.


best regard
borgward

ein wissenschaftler ist, wer wissen schafft