Zurück zum Thema. Es gibt im Koran tatsächlich Schriftstellen, die der Prophet Muhammed nicht gewusst haben kann.
Ich muss einen Link einstellen, weil der Beitrag zu lang ist. Die Quelle spiegelt nicht meine Meinung wider, sondern soll zum Thread beitragen. Interessant ist es allemal:

http://kaheel7.com/de/index.php?option=com_content&view=article&id=77:der-koran-offenbart-zehn-erstaunliche-universelle-wahrheiten-&catid=35:wunder-des-universums&Itemid=54

Der Verfasser erklärt wissenschaftliche Beweise anhand der koranischen Schriftstellen.

Ebenso gibt es eine Schriftstelle, die die Entstehung des Menschen im Mutterleib erklärt. Zur damaligen Zeit war dies unbekannt.

Zitat:

Antwort auf:
Im Koran steht:
Dann haben Wir ihn (den Menschen) als Samentropfen gemacht, in einem sicheren Ruheplatz, dann haben Wir den Samentropfen als anhaftendes Blutgebilde (alaqah) geschaffen, und Wir haben das anhaftende Blutgebilde als Fleischgebilde (mudgha) geschaffen, und Wir haben das Fleischgebilde als Knochen geschaffen, und Wir haben die Knochen mit Fleisch bekleidet, dann haben Wir ihn als eine andere Schöpfung ins Leben gerufen (...) (23: 13,14)

Das arabische Wort alaqa, das mit "anhaftendes Blutgebilde" übersetzt wurde, hat drei Bedeutungen: 1. Blutegel 2. etwas, dass sich anhängt 3. Blutklumpen.



Last edited by Koschla; 16/01/2013 00:50. Reason: etwas übersehen