Original geschrieben von: OrpheusXL

Am besten wäre es, wenn du dich auf 2-3 Hauptpunkte beschränken könntest, über die wir dann diskutieren können, sonst läuft erfahrungsgemäß alles aus dem Ruder.


Erfahrungsgemäß läuft hier dann alles aus dem Ruder? In diesem Forum? In dem Du wie lange mitschreibst? Oder woanders? Das ist interessant, weil es ja einen Unterschied macht, ob man mit jemandem als Altuser sich schonmal rumgestritten hat, nur unter anderen Vorzeichen (davon gibt es hier ein paar) oder ob jemand unschuldig wie ein Neu-User dasselbe Recht auf trial-and-error hat und zur Wahrheit (dieses Forums) erst noch behutsam hingeführt werden muß.

Du hast so ausweichend auf die Satana-istennachfrage geantwortet und seit dem Hinweis damals von dem hilfreichen User sitze ich vor dem Rechner und warte auf das Erscheinen von 666 an der Wand: falls es jetzt soweit sein sollte, muß man mir das sagen - von alleine komme ich nicht drauf und schaffe es auch nicht Deine doch recht manierlichen Beweissätze (man soll ja nicht immer jeden für ein Fake halten) wirklich durchzuarbeiten: die hängen immer schon nach dem dritten Zweisatz durch.

Beschnitten oder nicht beschnitten: das ist eine gute Frage.

Nun noch eine Restbemerkung:

Du schreibst an anderer Stelle etwas von Suchbegriffen wie "geist, gott, christ" eingeben und man hätte dann schon, was man wissen will: das ist genau meine Kritik an allem, was hier so bewiesen bzw. nicht bewiesen wird. Zum Schluß kommen wir dahin, daß jemand nachfrägt wie man ein Kind nach dem muslimischen Glauben erziehen soll und weil ein Satanist grade gut drauf ist, googelt er es fix, stellt sich vorne an und behauptet, er hätte es gewußt und setzt dazu einen link. Oder Fünf-Sterne-Kochrezepte. Oder Lackab-Tips. Oder Bezness-Diagnosen. Wie ja auch das Hochhalten von Bildchen anstelle der mühevollen Arbeit, die das Argumentieren mit sich bringt, in Mode gekommen ist und ja, ich gebe zu, der Kragenbär war in dieser Hinsicht ebenfalls nicht das Gelbe vom Ei.

Deshalb sage ich jetzt noch ein paar Sätze zum Unterschied von einem Blog zu einem Diskussionsforum: auf einem eigenen Blog wären Deine Beiträge und der Kragenbär gut aufgehoben. Ich habe sogar auf dem Blog von eThomas einen richtig guten Beitrag gefunden und das nur, weil hier jemand darauf hingewiesen hat, er würde seine Frau bloßstellen: ein Klick weiter und da war ein Nachruf auf einen Kollegen, an dem nichts falsch war. Schlagartig ist mir klar geworden: "Mensch, den kennste ja!" - der ist ja gar nicht der, als der er hier auftritt. Und dann muß ich mich fragen, was macht dieses Forum aus den Menschen....Welcher Teil in ihnen ist es, der sie so weit von sich weg bringt, daß ich sie auch dann nicht wiedererkenne, wenn das Offensichtliche* auf der Hand liegt...Und was macht es mit mir?

Also liegt es am Format: ein Blog ist ein Selbstgespräch bei man zum Denken kommt zu dem man sonst nicht kommen würde, würde man sich nicht hinsetzen und schreiben. Andere schreiben kein Blog, sondern gehen stundenlang aufs Klo: egal, wie man den Gedanken gefunden hat, er drängt nach draußen, an die Öffentlichkeit - je länger man nachgedacht hat, desto mehr und wenn man mit seiner Katze reden muß. Erst jetzt kommt dann ein Ort, wo man seine Gedanken diskutieren kann ins Spiel: "Alles, was wir denken, ist entweder Zuneigung oder Abneigung**" und ist das genaue Gegenteil von gut gegoogelt, das ja zu Ende gedacht dazu führen würde, daß nichts Neues mehr gedacht wird und jeder es verlernt, sich aus der Langeweile und Muße selbst einen Gedanken zu machen.

Den Koran zeichnet übrigens aus, daß er - egal wo und wie er zitiert wird - sich sofort von seinem Untergrund abhebt und ich finde es wahnsinnig schön, daß ein überzeugter Amazigh vom Format eine Afulki in der Lage ist ihn so zu verteidigen, daß ich sofort weiß, wo meine Zuneigung und wo meine Abneigung ist. Da mußt Du, lieber Orpheus, jedenfalls noch viel beobachten, viel zuhören und viel lernen, wenn Du auch nur annäherend auf diesselbe Höhe kommen willst mit Deiner Abneigung, nicht die Stärke ist relevant, sondern das Können, die Sprache verteidigt sich sehr gut selbst.

Das ist das Problem bei allen Islamkritikern.


Josi

* ich sage nur "Delphi" und "bedauerliches Einzelschicksal"

** aus Robert Musil, Der Mann ohne Eigenschaften

Last edited by Josi; 15/01/2013 16:51. Reason: Abneigung