Najib
Antwort auf:
der atheist ist der taliban der zukunft.


...und schon verallgemeinerst du. mein freundes-/bekannten-/verwandtenkreis besteht zu ca. 75% aus atheisten und keiner tali-ba(h)nt sich radikal durchs leben. nur weil sich in eurem umfeld spinner (forum scheint auch sammelbecken dafür zu sein) befinden, heißt das nicht, dass alle so sind. dann wären die erfahrungen meiner freunde mit ichhabeendlichzumeinerreligionzurückgefundenen und musseuchjetztbeibringenwieihrrichtigzulebenhabt moslems auch richtig und ich müsste behaupten alle gläubigen missionieren, erpressen und bedrohen aufteufelkommraus.

Chadidscha,

Antwort auf:
Salam Alaykum

Nicht der Zukunft. Der Gegenwart. Und subtile Meinungsmanipulierer sind sie, keine brutalen Taliban.

Ein gläubiger Mensch ist für Atheisten und Agnostiker ein Dummkopf, der sich unterdrücken und benutzen lässt. Und diese Einstellung verbreitet sich immer mehr.

Ich weiss das. Ich spreche aus Erfahrung. Erstens gehörte ich vor gar nicht langer Zeit selber zu der Spezies der "Hochintelligenten", die alle religiösen Menschen für geistig minderbemittelt halten. Und zweitens darf ich seit meiner Mutierung am eigenen Leib erfahren, wie man unter den intellektuellen, aufgeschlossenen "Realisten" als Muslima dasteht. Vor allem als Konvertierte. Und dann noch in dem Alter! Und erst noch ganz ohne dass ein Mann im Spiel wäre. Unmöglich...

..nur weil du so warst, SIND nicht alle so...

tja, das wird dir genauso oft passieren, wie es atheisten passiert, als überheblich, manipulierend oder radikal bezeichnet zu werden. da musst du drüber stehen. bestimmt schreibt der najib gleich, nein katrin du nicht, aber ich bin auch atheistin und kann meine klappe nicht halten, wenn es pauschal gegen atheisten geht, so wie es dir geht, wenn gläubige pauschal als dumm hingestellt werden.

Antwort auf:
dass es durch die Abschaffung des Schamgefühls (gefördert durch die Abschaffung der Religion) nach und nach immer mehr zu einer solchen geworden ist....


damit behauptest du alle atheisten hätten kein schamgefühl. schamgefühl hat ebenso wenig mit religion wie mit atheismus zu tun. es ist eine lebenseinstellung.

A1
Antwort auf:
Ähnlich meinten auch die Kommunisten... wie kannn unsere Bibel, das Kapital, falsch sein, wenn es von Karl Marx, dem Halbgott des Kommunismus, geschrieben wurde?

siehst du, selbst damit kennst du dich nicht aus.
die „bibel“ der kommunisten ist das manifest und darin steht, wer die natürlichen verbündeten und die natürlichen feinde des kommunismus sind. und wenn du´s gelesen hättest, wüsstest du, da steht nixx von religionen aber du kommst auch drinnen vor, wenn mir die decke mal auf den kopf fällt, such ich dir die stelle raus (wahrscheinlich ist das nicht)…
das kapital wird auch heute noch in (fast) allen wirtschaftszweigen unterrichtet, weil es eine analyse der kapitalistischen gesellschaft ist und die verlage kommen mit dem druck kaum noch hinterher. das hat nichts mit glauben sondern mit kalter recherche zu tun.
ich sehe, du redest mal wieder heiße luft. scheint so, als hättest du „mein kampf“ völlig verinnerlicht, wahrscheinlich auch ohne es jemals gelesen zu haben…




Last edited by whatshername61; 11/01/2013 04:03. Reason: Nach manchen Gesprächen mit Menschen hat man das Bedürfnis, einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzulächeln oder vor einem Elefanten den Hut zu ziehen. Maxim Gorki

When the rich wage war
is the poor who die.
LP