Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion
powered by Marokko.Net™
Liebe Forennutzer,

wir arbeiten aktuell an einem neuen Forensystem (www.forum.marokko.com). Da wir die Daten aus diesem Forensystem nicht übernehmen, bitten wir Euch, im neuen System neu zu registrieren. Beiträge können ab sofort auch dort eingegeben werden. Nach der Testphase (bis ca. Ende Juli), wollen wir dieses Forensystem auf "nur noch Lesenden Zugriff" Stellen. Die Inhalte bleiben zugänglich.
...
Aktuelle Beiträge
Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt
von omar11
Heute um 11:35
Busverbindung Marrakesch-Agadir?
von Zaiomarrakech
Gestern um 17:57
Strand und Kultur zwischen Fes und Marrakesch
von Zaiomarrakech
Gestern um 15:17
Flughafentranfer Fes und Ausflug
von Mogador52
14/07/2018 11:08
Islamische Kleidung
von yusuf21
13/07/2018 13:14
Jet privé für Familie Royal
von fassaoui
12/07/2018 21:25
Planung Juni 2019
von Mogador52
11/07/2018 10:58
Mit Auto nach MAR - Versicherung, Fähre usw.
von gelber
11/07/2018 09:12
Teppich / Händler in Essaouira
von TomTomClub
10/07/2018 21:59
Teekannen - Kriterien
von TomTomClub
10/07/2018 10:52
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
(Views)Populäre Themen
Spielplan African Nations Cup 3638453
Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! 1718897
Fühlt ihr den Blues noch in den Adern 1350902
Religiöse Beschneidung verboten 848916
Woran merkt man das ER es ernst meint? 684131
Was für Büroalltag 633687
Arab, Maroc & Co. Music Thread 588285
Treffpunkt-Erfahrungen 575097
van Gogh ist tot 487171
Strassenverkehr 460697
Forum Statistik
9953 Mitglieder
19 Foren
18643 Themen
165637 Beiträge

Besucher Rekord: 12010 @ 24/12/2014 15:24
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Optionen
#165825 - 08/07/2018 15:02 Niederlassungsserlaubnis/Einbürgerung Nach der Ehe
mawkli Offline
Mitglied

Registriert: 16/09/2009
Beiträge: 19
Ort: Marokko

Liebe Leute,

ich bin seit 2015 mit einer Deutsche verheiratet und bald läuft mein Aufenthaltserlaubnis ab!!Derzeit arbeite ich als Sozialarbeiter/Lehrer in Vollzeit ( 2500€ Brutto )mit einem befristeten Arbeitsvertrag für ein Jahr und befinde mich jetzt noch in der Probezeit. Gegenüber hat meine Frau einen unbefristeten Arbeitsvertrag seit 8 Jahren als Krankenschwester in Teilzeit (1800€ Butto). Deshalb möchte ich gern von jemandem, der schon damit gut Erfahrung hat, wissen, ob es trotzdem die Chance eine Niederlassungserlaubnis und nachher eine Staatsangehörigkeit zu bekommen besteht.
Für eine Antwort wäre ich euch sehr dankbar.

LG. Saad

hoch
#165827 - 08/07/2018 21:52 Re: Niederlassungsserlaubnis/Einbürgerung Nach der Ehe [Re: mawkli]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2595
Ort:


Salam Saad,


ich habe dir hier mal ein paar Links zusammengestellt.
Bei einer Freundin ist das reibungslos gelaufen. Sie sind zum Ausländeramt gegangen, haben eine Daueraufenthaltsgenehmigung beantragt, fertig.
Der deutsche Pass kann nach 8 Jahren beantragt werden.

EHEGATTEN- UND FAMILIENNACHZUG
Die Entscheidung, nach Deutschland zu ziehen, betrifft oft die ganze Familie. Für die Einreise und den Aufenthalt in Deutschland brauchen Ausländer grundsätzlich einen sogenannten „Aufenthaltstitel“. Wenn Sie Familienangehörige oder Familienangehöriger eines Bürgers aus einem Drittstaat sind, kann Ihnen ein Aufenthaltstitel erteilt werden, wenn Ihr Familienangehöriger bereits im Besitz eines Aufenthaltstitels ist. Seit September 2013 haben alle nachziehenden Familienangehörigen auch einen uneingeschränkten Arbeitsmarktzugang.
LINK

Für die Beantragung einer Aufenthaltsgenehmigung benötigen Sie einige oder alle der folgenden Dokumente:
LINK


Die Verlängerung einer Aufenthaltserlaubnis kommt in aller Regel nur in Betracht, wenn der Verlängerungsantrag vor Ablauf ihrer Geltungsdauer gestellt worden ist.
LINK

CHECKLISTE:
Ehe zwischen Deutschen und Ausländern – was
sollten Betroffene beachten?
LINK


Für einen Anspruch auf Einbürgerung wird unter anderem ein mindestens acht Jahre rechtmäßiger Aufenthalt in Deutschland vorausgesetzt. Für Ehegatten oder Lebenspartner von deutschen Staatsangehörigen gibt es günstigere Regelungen.
Rechtsgrundlage: § 9 Staatsangehörigkeitsgesetz
LINK StAG &9

Prinzipiell darf deiner Frau das Recht mit Ihrem Mann in Deutschland zu leben nicht verwehrt werden:
KLICK


Besslama
Katrin

hoch