Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
473,305 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 712 guests, and 7 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Seite 1 von 2 1 2
Visum nach gleichzeitiger Befragung #85402
15/05/2008 17:41
15/05/2008 17:41
Joined: May 2008
Beiträge: 2
germany
A
ayoub123456 Offline OP
Junior Mitglied
ayoub123456  Offline OP
Junior Mitglied
A

Joined: May 2008
Beiträge: 2
germany
Hallo,
Wir haben eine Frage und ein Probelm, vielleich könnt ihr uns helfen.
Ich habe am 19. Dember 2007 den Antrag auf Familienzusammenführung in Rabat abgegeben und seit dem warten wir auf Antwort. Ich bin Marokkaner und meine Frau Deutsche, wir haben alle Papiere, ich habe den Deutschkurs gemacht. Meine Frau hat genug Einkommen und eine Eigentumswohnung das einzige Hindernis ist vielleicht das alter, ich bin 20 und sie ist 25 Jahre alt.
Nach langem warten haben wir am 7 April eine Einladung zur gleichzeitigen Befragung bekommen, die wir unseren Erachtens super gemeister haben. Danach wurde uns gesacht wir hätten ca.2 bis 3 Wochen zu warten bis wir Anwort bekommen, doch bist jetzt ist nichts geschehen und es sind mittlerweile mehr als 6 Monate die wir warten. Ich habe in Rabat und meine Frau in München angerufen aber uns wurde nicht kontretes gesagt nur dass wir nohc etwas Geduld haben sollen.
Hat jemand Erfahrung wie lange es nach der Befragung moch dauert?
Und hat meine Frau das Recht/Anspruch darauf dass ich, ihr Mann zu ihr nach Deutschland komme und wir ein normales Eheleben führen?
Viellen Dank fürs lesen und hoffe ihr könnt uns helfen.

Re: Visum nach gleichzeitiger Befragung [Re: ayoub123456] #85406
15/05/2008 21:20
15/05/2008 21:20
Joined: Aug 2005
Beiträge: 791
Mitteldeutschland
Claudia E. Offline
Mitglied
Claudia E.  Offline
Mitglied

Joined: Aug 2005
Beiträge: 791
Mitteldeutschland
Hallo ayoub,

sowohl du als auch deine Ehefrau habt einen Anspruch darauf, dass du zu seiner Frau kommen kannst. Nur wenn euch eine Scheinehe unterstellt wird, würde dieser Anspruch verfallen. Dafür müsste es allerdings konkrete Gründe geben und ich glaube nicht das der von dir angegebene Altersunterschied dazu ausreicht.

Eine Bearbeitungszeit nach der Befragung von bis zu drei Monaten liegt im normalen Rahmen und auch das halbe Jahr das ihr seit Antragsstellung wartet ist noch nicht viel. Deshalb gibt es aus meiner Sicht keinen Grund zur Beunruhigung. Habt noch Geduld.

Wünsche euch alles Gute und das ihr nicht mehr so lange warten müsst.
Viele Grüße
Claudia

Re: Visum nach gleichzeitiger Befragung [Re: ayoub123456] #85407
15/05/2008 22:40
15/05/2008 22:40
Joined: May 2007
Beiträge: 229
Kiel und Rügen
shisn Offline
Mitglied
shisn  Offline
Mitglied

Joined: May 2007
Beiträge: 229
Kiel und Rügen
Ich persönlich hab das noch nicht erlebt, mir fehlt ja auch noch der erste schritt, die hochzeit, aber der kumpel von meinem freund hat gleiches durchmachen müssen. Er hat 2 jahre auf die bewilligung gewartet und das obwohl er schon mit seiner frau eine tochter hatte, die halt mit der ehefrau in deutschland gelebt hat. jetzt leben alle drei glücklich in deutschland.
also, lass den kopf nicht hängen!!!!!!!!

ich drücke euch die daumen!!!
ganz liebe grüße
Kati


Die Liebe ist das Gewürz des Lebens,
sie kann es versüßen, aber auch versalzen.
-Konfuzius-
Re: Visum nach gleichzeitiger Befragung [Re: shisn] #85411
15/05/2008 23:02
15/05/2008 23:02
Joined: Feb 2008
Beiträge: 1,771
Hessen/ Hanau bei Frankfurt
T
ThaiMaroc Offline
Mitglied
ThaiMaroc  Offline
Mitglied
T

Joined: Feb 2008
Beiträge: 1,771
Hessen/ Hanau bei Frankfurt
Macht mir keine Angst ich hab das noch vor mir hoffe er ist zu meinen Geburstag bei mir im Oktober

Re: Visum nach gleichzeitiger Befragung [Re: ThaiMaroc] #85413
16/05/2008 00:08
16/05/2008 00:08
Joined: May 2008
Beiträge: 2
germany
A
ayoub123456 Offline OP
Junior Mitglied
ayoub123456  Offline OP
Junior Mitglied
A

Joined: May 2008
Beiträge: 2
germany
Vielen Dank fuer eure Hilfe und Antworten, dann werden wir uns noch etwas gedulden.
Und falls es am Ende doch ein Nein gibt, was koennen wir dann machen?

Re: Visum nach gleichzeitiger Befragung [Re: ayoub123456] #85417
16/05/2008 07:00
16/05/2008 07:00
Joined: Feb 2008
Beiträge: 237
Niedersachsen
A
argazarrumi Offline
gesperrt!
argazarrumi  Offline
gesperrt!
A

Joined: Feb 2008
Beiträge: 237
Niedersachsen
Guten Morgen,
selbst auf die Gefahr hin, als ständiger Miesmacher hier verschrieen zu werden, versetz Dich einmal in die Lage der zuständigen Beamten (in Rabat, dem Heimatort Deiner Freundin, Sicherheitsbehörden), bei denen sich Anträge ähnlicher Art stapeln, aber auch Akten der Sozial/Ordnungsbehörden, Polizei, Ausweisungsbeschlüsse etc.:
Da beantragt eine 25-jährige mit Eigentumswohnung und Einkommen (wie hoch wird dieses bei einer 25-jährigen sein?) die Familienzusammenführung mit ihrem 20(!)-jährigem Ehemann. Dieser ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit noch nicht ausgebildet (höchstens in der Ausbildung), arbeitet oder ist arbeitslos. Hat Deine Frau schon einmal bei ihrer zuständigen Ausländerbehörde die Frage dem Verhältnis "Positiv/Negativfällen" solcher Fälle befragt? Sollte sie mal tun.
Familienzusammenführung ist ein hohes Rechtsgut, der Schutz des Steuerzahlers vor Folgekosten aber auch. Abgesehen davon, kennt weder Deine Frau noch Du den Entscheid der Sicherheitsbehörden.

Re: Visum nach gleichzeitiger Befragung [Re: ayoub123456] #85418
16/05/2008 08:52
16/05/2008 08:52
Joined: Sep 2007
Beiträge: 78
Österreich
K
Khadijas_Mann Offline
gesperrt!
Khadijas_Mann  Offline
gesperrt!
K

Joined: Sep 2007
Beiträge: 78
Österreich
Vielleicht ist es ja bei der Deutschen Botschaft anders,
bei der Östereichischen bekam jedenfalls meine Frau das Visum nach 3 Wochen, und das obwohl der Altersunterschied über
20 Jahre beträgt.

lg.

Re: Visum nach gleichzeitiger Befragung [Re: ayoub123456] #85420
16/05/2008 10:02
16/05/2008 10:02
Joined: Aug 2005
Beiträge: 791
Mitteldeutschland
Claudia E. Offline
Mitglied
Claudia E.  Offline
Mitglied

Joined: Aug 2005
Beiträge: 791
Mitteldeutschland
@ayoub
 Antwort auf:
Und falls es am Ende doch ein Nein gibt, was koennen wir dann machen?

Falls es ein Nein gäbe, solltet ihr remonstrieren (Widerspruch einlegen) um die Gründe dafür zu erfahren. Dann könntet ihr versuchen, diese Gründe zu entkräften oder einen Rechtsanwalt nehmen und klagen.
Wie gesagt bei deiner Schilderung glaube ich nicht, dass es dazu kommen wird. Eher dauert es weil möglicherweise sehr viele Anfragen vorliegen, der Bearbeiter in Urlaub ist....Oft benötigen die Sicherheitsabfragen längere Zeit. Die Verzögerungen können sowohl bei der Ausländerbehörde als auch bei der Botschaft lieben.

@bluebell
das könnte gerade so klappen, wenn ihr Glück habt. Ich drück dir die Daumen.

@argazarrumi
 Antwort auf:
selbst auf die Gefahr hin, als ständiger Miesmacher hier verschrieen zu werden

Ich hab den Eindruck du fühlst dich wohl damit \:\)
Meine Frage: hast du selber für dich zu diesem Thema persönliche Erfahrungen gemacht?

 Antwort auf:
Hat Deine Frau schon einmal bei ihrer zuständigen Ausländerbehörde die Frage dem Verhältnis "Positiv/Negativfällen" solcher Fälle befragt?

Wenn man sich allgemein vor Eingehen einer Ehe überlegt wie die Positiv /Negativ-Chancen für ein gutes Ausgehen sind, kommt es vermutlich kaum noch zu Eheschließungen.
Und wie kommst du darauf, dass die Ehefrau sich keine Gedanken vor ihrer Heirat gemacht hat?

 Antwort auf:
der Schutz des Steuerzahlers vor Folgekosten aber auch

Welche Folgekosten? Setzt du voraus, dass zugezogene ausländische Ehepartner grundsätzlich Sozialfälle werden? Das jede Ehe dieser Art schief geht?

 Antwort auf:
Familienzusammenführung ist ein hohes Rechtsgut

Eben!

@Khadijas Mann

Kann schon sein, dass es in Österreich schneller geht. Auch hier dauert es nicht immer so lange, ist sehr abhängig vom Einzelfall.

Bei einem Altersunterschied in dieser Konstellation (Mann älter als Frau) sind die Aufschreie /Bedenken grundsätzlich nicht so hoch wie umgekehrt. Da kann jeder mal seine eigenen Vorurteile überprüfen ;\)

Viele Grüße
Claudia

Re: Visum nach gleichzeitiger Befragung [Re: Claudia E.] #85421
16/05/2008 10:33
16/05/2008 10:33
Joined: Feb 2008
Beiträge: 237
Niedersachsen
A
argazarrumi Offline
gesperrt!
argazarrumi  Offline
gesperrt!
A

Joined: Feb 2008
Beiträge: 237
Niedersachsen
@ Claudia Eschenbaum:
Miesmacher in dem Sinne, dass ich versuche, in diesen Optimismus-Euphoriewein etwas Realitätsessig zu kippen.
Als kommunalpolitisch Tätiger, auch auf Kreisebene, habe ich genügend "persönliche" Erfahrungen. Die Sozialfälle, gemeldet von der Ausländerbehörde sind erschreckend, darunter leider sehr viele, verursacht durch Familienzusammenführung. Die Kommunen (Kreis, Gemeinde) müssen größtenteils für diese Kosten aufkommen (Unterbringung, Sozi, Krankenversorgung, Kindergeld, etc.etc), das ist gesetzlich so vorgesehen. Politisch ist das nicht mehr vermittelbar, und führt zu einer Radikalisierung der steuerzahlenden Bürger.
Jeder Bürger hat das Recht auf Verwirklichung seines Lebensentwurfes, aber nicht auf Kosten der Allgemeinheit.

Re: Visum nach gleichzeitiger Befragung [Re: argazarrumi] #85422
16/05/2008 11:46
16/05/2008 11:46
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo


 Antwort auf:
Politisch ist das nicht mehr vermittelbar, und führt zu einer Radikalisierung der steuerzahlenden Bürger.
Jeder Bürger hat das Recht auf Verwirklichung seines Lebensentwurfes, aber nicht auf Kosten der Allgemeinheit.


es ist halt nicht nur in marokko so. die privilegierten verteidigen ihre vorrechte mit krallen und zähnen.
man müsste nur die allgemeinheit auf alle menschen ausdehnen und schon ist kein unterschied mehr zwischen den marokkanischen maghzan und dem deutschen steuerzahler.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Visum nach gleichzeitiger Befragung [Re: argazarrumi] #85424
16/05/2008 12:07
16/05/2008 12:07
Joined: Aug 2005
Beiträge: 791
Mitteldeutschland
Claudia E. Offline
Mitglied
Claudia E.  Offline
Mitglied

Joined: Aug 2005
Beiträge: 791
Mitteldeutschland
@argazzarumi
 Antwort auf:
in diesen Optimismus-Euphoriewein

Vom Eröffner dieses Themas wurde eine konkrete Frage gestellt die bisher von allen anderen Beitragenden versucht wurde zu beantworten. Nicht mehr und nicht weniger.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, wie ätzend es ist, wenn man eine Frage zu irgendwelchen Abläufen stellt und sich dann aufeinmal mit allgemeinen Problemstellungen und Vorurteilen bis hin zur "Infrage-Stellung" der persönlichen Situation durch andere, die diese noch nicht mal kennen, konfrontiert sieht. Anstatt einfach nur die Frage beantwortet zu bekommen.

Deshalb bitte ich dich für solche Einwände und Kritiken die pauschal und nicht auf einzelne Situationen bezogen sind und auch mit dem Thema hier nichts zu tun haben einen neuen Thread zu eröffnen. Dann werde ich dort auch auf deine einzelnen Punkte eingehen. \:\)

@Najib
auch an dich die Bitte beim Thema = der Frage zu bleiben.

Viele Grüße
Claudia

Re: Visum nach gleichzeitiger Befragung [Re: Claudia E.] #85425
16/05/2008 12:21
16/05/2008 12:21
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

liebe claudia,
wenn man immer streng an der eingangsfrage bleiben würde, dann wäre es stinklangweilig hier.

und da immer an den marokkanern rumkritisiert wird, weil sie scheinheilig wären, ist die aussage von argazzarumi:
 Antwort auf:
Die Kommunen (Kreis, Gemeinde) müssen größtenteils für diese Kosten aufkommen (Unterbringung, Sozi, Krankenversorgung, Kindergeld, etc.etc), das ist gesetzlich so vorgesehen. Politisch ist das nicht mehr vermittelbar, und führt zu einer Radikalisierung der steuerzahlenden Bürger.

der gipfel der scheinheiligkeit.
man macht gutklingende gesetze, um dann zu verhindern, dass jemand in den genuss dieser kommt. dazu wird dann der heilige vorsatz des schutzes der ehe gerademal zur seite geschoben.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Visum nach gleichzeitiger Befragung [Re: Najib] #85427
16/05/2008 13:29
16/05/2008 13:29
Joined: Aug 2005
Beiträge: 791
Mitteldeutschland
Claudia E. Offline
Mitglied
Claudia E.  Offline
Mitglied

Joined: Aug 2005
Beiträge: 791
Mitteldeutschland
Hallo lieber Najib,

 Antwort auf:
wenn man immer streng an der eingangsfrage bleiben würde

Was ja eher selten der Fall ist!

 Antwort auf:
dann wäre es stinklangweilig hier

Es geht nicht immer um Kurzweil und Unterhaltung sondern manchmal auch um Information, so wie hier.

Außerdem finde ich es genauso langweilig (wenn nicht sogar abschreckend), wenn jeder Eingangsbeitrag auf das Gleiche herausläuft. Diese Diskussion jetzt gehört mindestens in ein anderes Thema, wenn nicht sogar in einen anderen Bereich.

Also nochmal: Hier wurde eine konkrete Frage gestellt. Wer etwas anderes diskutieren möchte, erstelle bitte ein neues Thema.

Viele Grüße
Claudia

Re: Visum nach gleichzeitiger Befragung [Re: Claudia E.] #85428
16/05/2008 13:50
16/05/2008 13:50
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

claudia,

dann musst du aber bei deinem vorvorletzten posting auch alles, bis auf den ersten abschnitt an ayoub löschen. das sind auch persönliche gedanken von dir, die mit der eingangsfrage direkt nichts zu tun haben. es wurde ja nicht nach vorurteilen bezüglich des altersunterschiedes gefragt, sondern wie das mit dem visum nach der gleichzeitigen befragung wäre.
aber lassen wir es gut sein.

gutgelaunter gruss
Najib

Last edited by Najib; 16/05/2008 13:52.

um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Visum nach gleichzeitiger Befragung [Re: Claudia E.] #85433
16/05/2008 17:35
16/05/2008 17:35
Joined: Feb 2008
Beiträge: 237
Niedersachsen
A
argazarrumi Offline
gesperrt!
argazarrumi  Offline
gesperrt!
A

Joined: Feb 2008
Beiträge: 237
Niedersachsen
Seitens Ayoub wurde gefragt, wie lange das nach der Befragung noch dauern kann. Ich habe versucht zu erklären, warum dies länger dauern kann: die Angaben deutschen Teils werden seit einiger Zeit minutiös überprüft, da sich heraugestellt hat, dass dabei teilweise gelogen wird, bis sich die Balken biegen (bis hin zur Dokumentenänderung). Die Verwaltung ist politisch angehalten worden, so zu verfahren, da die Kommunen die Zahlmeisterrolle leid sind.
Najib: ich kenne kein Gesetz/Verordnung, welches nicht im Widerstreit zu einem anderen steht, so dass entweder Ermessensentscheidungen akzeptiert werden, oder wenn nicht, die Gerichte ranmüssen. Oder willst Du die Verw. Gerichte arbeitslos machen?
Zusätzlich gebe ich zu bedenken: Familienzusammenführung ist ein hohes rechtliches Gut, aber wer bestimmt, dass diese grundsätzlich in D zu erfolgen hat? Selbiges kann auch in MA geschehen, wäre doch gleichberechtigt, oder nicht? Und wie ich das Rollenbild eines marokkanischen Mannes interpretiere, wäre er es doch, für die Familie zu sorgen hätte, und nicht die Frau. Oder sehe ich das auch falsch?

Re: Visum nach gleichzeitiger Befragung [Re: argazarrumi] #85435
16/05/2008 18:39
16/05/2008 18:39
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

argazarrumi,

 Antwort auf:
Zusätzlich gebe ich zu bedenken: Familienzusammenführung ist ein hohes rechtliches Gut, aber wer bestimmt, dass diese grundsätzlich in D zu erfolgen hat? Selbiges kann auch in MA geschehen, wäre doch gleichberechtigt, oder nicht? Und wie ich das Rollenbild eines marokkanischen Mannes interpretiere, wäre er es doch, für die Familie zu sorgen hätte, und nicht die Frau. Oder sehe ich das auch falsch?


ob du das falsch siehst, weiss ich nicht, aber ich sehe es genauso wie du.
wenn die liebe so gross ist, wie es manchmal den anschein hat, dann sollte es auch möglich sein in ma glücklich zu werden. und wenn man dann ein paar jahre zusammenlebt und kinder hat, dann sollte es kein problem sein auch zusammen nach deutschland zu ziehen, falls es notwendig sein sollte.
eine andere möglichkeit wäre es, das recht auf die ganzen sozialleistungen, die du aufzählst, ausser dem kindergeld vielleicht, erst nach ein paar jahren zu gewähren.


gruss
Najib



um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Visum nach gleichzeitiger Befragung [Re: ayoub123456] #85442
16/05/2008 21:30
16/05/2008 21:30
Joined: Sep 2007
Beiträge: 78
Österreich
K
Khadijas_Mann Offline
gesperrt!
Khadijas_Mann  Offline
gesperrt!
K

Joined: Sep 2007
Beiträge: 78
Österreich
 Antwort auf:
Als kommunalpolitisch Tätiger, auch auf Kreisebene, habe ich genügend "persönliche" Erfahrungen. Die Sozialfälle, gemeldet von der Ausländerbehörde sind erschreckend, darunter leider sehr viele, verursacht durch Familienzusammenführung.


Die Grundbedenken sind nicht von der Hand zu weisen,
allerdings, meiner Erfahrung nach, aus anderer Sicht.
Die meisten Privatkonkursanträge z.B. kommen derzeit von reinen Integrationsfamilien und nicht von "Einheimischen" oder gemischten Paaren. Den Grund sehe ich einfach an der Überflutung an Einkaufsmöglichkeiten, zum Grossteil natürlich auf Raten, und da verlieren viele einfach den Überblick. Wenn dann nicht ein "Einheimischer" Partner bremsend und beratend zur Seite steht, ist schnell der Teufel los.

lg.

Re: Visum nach gleichzeitiger Befragung [Re: Khadijas_Mann] #85443
16/05/2008 22:53
16/05/2008 22:53
Joined: Feb 2008
Beiträge: 237
Niedersachsen
A
argazarrumi Offline
gesperrt!
argazarrumi  Offline
gesperrt!
A

Joined: Feb 2008
Beiträge: 237
Niedersachsen
"Die meisten Privatkonkursanträge z.B. kommen derzeit von reinen Integrationsfamilien und nicht von "Einheimischen" oder gemischten Paaren."

Werde in der nächsten Zeit versuchen, vom Kreis darüber aufgeschlüsselte Zahlen zu bekommen.
Leider haben deutscherseits die bewussten Fehlangaben bis hin zur Dokumentenfälschung rapide zugenommen, gerade bei Arbeitsverträgen (ein unbegrenzter wird vorgelegt, obwohl die legale befristete Kündigung längst auf dem Tisch liegt), oder den berühmten Eigentumsangaben: "ich bin Hauseigentümer(in)." Jaja, als Erbe im Grundbuch eingetragen, mit weiteren 3 Geschwistern, die Eltern lebenslanger Nießbrauch uswusf. Da ist jetzt Schluss mit lustig, da wird eisern kontrolliert. Das dauert.
Die Botschaft (Konsulat) ist auch schon seit einiger Zeit nur mehr Erfüllungsgehilfe der hiesigen Innenbehörden. Die kann gerade noch ein Geschäftsvisum ausstellen, sonst nichts mehr. Wenn die hier nicht wollen, kann sich die Botschaft auf den Kopf stellen.

Re: Visum nach gleichzeitiger Befragung [Re: argazarrumi] #85445
16/05/2008 23:18
16/05/2008 23:18
Joined: Jun 2006
Beiträge: 159
irgendwo in Deutschland
Connie Offline
Mitglied
Connie  Offline
Mitglied

Joined: Jun 2006
Beiträge: 159
irgendwo in Deutschland
Hier muss ich Argazarrumi und Najib Recht geben. Wenn die Liebe doch ach so groß ist, dürfte es ja überhaupt nichts ausmachen, wo man sie lebt in Deutschland oder in Marokko. Ich bin davon überzeugt, dass wenn die Familienzusammenführung nur in Marokko möglich wäre (also es keine Möglichkeit gäbe in Deutschland zu leben), es weit weniger deutsch-marokkanische Ehen gäbe...
Nun, mein Problem ist es nicht. Ich weiß nur, dass wenn mein Mann erpicht darauf gewesen wäre in Deutschland zu leben, ich viel zu mißtrauisch gewesen wäre und ihn nie geheiratet hätte...
Viele Grüße von hier
Connie


Nimm die Menschen wie sie sind - es gibt keine anderen!
Re: Visum nach gleichzeitiger Befragung [Re: Connie] #85446
16/05/2008 23:43
16/05/2008 23:43
Joined: Aug 2005
Beiträge: 791
Mitteldeutschland
Claudia E. Offline
Mitglied
Claudia E.  Offline
Mitglied

Joined: Aug 2005
Beiträge: 791
Mitteldeutschland
Fazit der letzten Beiträge:
- Es ist keine Liebe wenn man mit seinem ausländischen Ehepartner in Deutschland leben möchte.
- Ausländische Ehemänner die hier in Deutschland mit ihrer Familie leben, sind nicht in der Lage diese zu versorgen.
- Migranten hier stellen den größten Anteil and Privat-Insolvenzen.
- Die meisten ausländischen Mitbürger leben vom deutschen Staat, was wohl heißt: sind nicht in der Lage, ihr Leben selber zu bestreiten.

Dazu nur dieses:
- Es kann schonmal sein, dass man nicht so einfach möglich machen kann im Land des Ehepartners zu leben, aus ganz verschiedenen Gründen.
- Die Ehemänner können hier ihre Familien genauso versorgen.
- Googelt man mal nach Migranten und Privat-Insolvenz findet man eigentlich nur österreichische Seiten, die auf solch einen Zusammenhang eingehen.

Und noch etwas: PRIMA! Endlich wieder ein Thema gefunden, dass Anlass gibt alle Vorurteile und Vorverurteilungen loszuwerden. Situationen zu beurteilen und zu kritisieren, die im Einzelnen nicht bekannt sind und gleich mal sämtliche Bedenken, Verallgemeinerungen und Pauschalisierungen von sich zu geben.

Ist ja irgendwie kurzweilig, wenn auch nicht wirklich neu und völlig am Thema vorbei.. \:\)

Viele Grüße
Claudia

Re: Visum nach gleichzeitiger Befragung [Re: Claudia E.] #85455
17/05/2008 07:41
17/05/2008 07:41
Joined: Feb 2008
Beiträge: 237
Niedersachsen
A
argazarrumi Offline
gesperrt!
argazarrumi  Offline
gesperrt!
A

Joined: Feb 2008
Beiträge: 237
Niedersachsen
Jaja, und wenn die Diskussion nicht in der von Claudia Eschenbaum gewünschten Richtung läuft, dann wird schon mal die Unterstellung der "Vorurteile und Vorverurteilungen" aus der untersten Schublade vorgekramt. Was kommt als nächstes? Der Wahlbürger ist doof? Die Gesetze sind dank der allmächtigen Einsicht von Claudia Eschenbaum ungesetzlich? Gehörten per ordre de mufti sofort abgeschafft, samt ihrer Verteidiger?
Claudia Eschenbaum: wenn Du der Ansicht bist, dass Kommentatoren hier Situationen im Einzelnen nicht beurteilen können (dem werde ich nicht widersprechen), so wäre es ein Leichtes für eine Moderatorin gewesen, nach Erscheinen des Beitrags von "Ayoub" dieses deutlich zu machen: tut mir leid Ayoub, können wir hier nicht behandeln, da Einzelheiten unbekannt.
So musst Du nun mit Kommentaren leben, die Dir nicht passen.

Re: Visum nach gleichzeitiger Befragung [Re: argazarrumi] #85462
17/05/2008 14:51
17/05/2008 14:51
Joined: Jul 2005
Beiträge: 1,911
Deutschland
Rachida Azercane Offline
Moderatorin
Rachida Azercane  Offline
Moderatorin

Joined: Jul 2005
Beiträge: 1,911
Deutschland
\Arrumi
du gibt es an, kreispolitiker zu sein, dann darfst du doch nicht so populistisch so vorgehen oder gehörst du zu der Partei die davon lebt Stimmugn zu machen
auch ich hatte solche Mandate hatte aber nie in Foren die Einzelfälle von Mißbrauch und Betrug die meistens von Wahlbürgern betrieben werden zum Beispiel gennant
da liegt der Unterschied
du meinst also dass eine Binationale Partnerschaft sich wohl dem Gesetz (der von Menschen gemacht) anpassen muss, wo bleibt da die Freiheit des einzelnen, ich möchte die Wahl haben hier oder In MA oder Spa leben können und
öfter wurde ein marokkanischen Partner gern in Marokko bleiben der andere aber der hier sein Lebensmittelpunkt hat kann den Wunsche nicht nachgehen deshalb entscheiden sich viele dafür ein paar Jahre hierher dann später zurück
warum respektiert man einfach der Wunsch der WAHLBÜRGERINNEN nicht
dass die meisten Pleiten und Insolvensen nur von Migranten oder binationale Familien sind, ist eine infame Behauptung die an den Haaren gezogen sit
generel es ist so dass man öfter als migrant oder auch ein Wahlbürger wie du es nennst mit wenig Chancen auf´bessere Berufprespektiven mit seinem Verdienst den Lebenstandart nicht halten kann wenn man all die angebote an Kredite und das ist kein Problem der hier lebenden Migranten oder Menschen mit Migrationshintergrund
ich versuche das gUte zu sehen die Menschenrechte zu respektieren und keine Verurteile oder gar Stammtischdiskussionen zu führen
such den Überltäter der kommt von woanders
lieber Kreisabgeordneter
ich las vor ein paar Tagen dass die Polen Deutschland/Europa, bald im Griff haben-(http://www.lpb-bw.de/publikationen/eumafia/polen.htm) wie gehst du damit um?
oder da hast du nichts dagegen
weil sie Blond sind \:D \:o

Re: Visum nach gleichzeitiger Befragung [Re: Rachida Azercane] #85469
17/05/2008 18:07
17/05/2008 18:07
Joined: Feb 2008
Beiträge: 237
Niedersachsen
A
argazarrumi Offline
gesperrt!
argazarrumi  Offline
gesperrt!
A

Joined: Feb 2008
Beiträge: 237
Niedersachsen
Rachida Azercane:
wer lesen kann, ist im Vorteil. Ich habe geschrieben, dass der zunehmende Missbrauch und Betrug deutscherseits Rachida, deutscherseits!! dazu geführt hat, die Angaben dieser Personen minutiös zu überprüfen, und dass dieser Vorgang mehr Zeit in Anspruch nimmt. Ob Dir das passt oder nicht, ist mir völlig gleichgültig. Der Kreistag hat die Kreisbehörden angewiesen, so zu handeln, Punkt. Nicht Du zahlst, sondern der Kreis.
Von binationalen Partnerschaften habe ich nicht explizit gesprochen. Selbstverständlich muss diese sich dem nationalen Gesetz unterordnen, und selbstverständlich sind diese von Menschen gemacht. kennst Du Gesetze, die nicht von Menschen gemacht sind? Erzähl mal davon, bitte.

"warum respektiert man einfach der Wunsch der WAHLBÜRGERINNEN nicht"
Die Wünsche von Bürgern, ob Wahl- oder nicht, werden respektiert, soweit sie nicht in mit den Rechten anderer Bürger kollidieren. Tritt dies ein, müssen Verwaltung, notfalls Gerichte eine Entscheidung herbeiführen. Kennst Du etwas besseres?
Von Pleiten und Insolvenzen bei Migranten oder binationalen Familien habe ich kein Wort geschrieben. Ich habe geschrieben, dass der Anteil von Migranten, die in D den Sozialkassen zur Last fallen, überproportional hoch ist. Statistiken darüber sind bei "destatis" nachzulesen.
Deutschland bietet keine Arbeitsplatzgarantie. Die Berufsperspektiven hängen zumeist von der erfolgreich absolvierten Ausbildung, und bei Migranten auch von der Beherrschung der Landessprache ab. Fehlen diese Merkmale, wird mit einem geringeren Einkommen gerechnet werden müssen. Das Finanzieren eines "Lebensstandards" durch die Allgemeinheit gehört mit Sicherheit nicht zu den Menschenrechten.

"Ich versuche das Gute zu sehen" - wenn das mal keine Stammtischparole ist!

"Ich las vor ein paar Tagen dass die POlen Deutschland bald im Griff haben wie gehst du damit um?
oder da hast du nichts dagegen
weil sie Blond sind \:D"
Hierzu liebe Rachida bist Du mir eine Erklärung schuldig: was willst Du damit sagen?

Re: Visum nach gleichzeitiger Befragung [Re: ayoub123456] #85477
18/05/2008 11:38
18/05/2008 11:38
Joined: Sep 2007
Beiträge: 78
Österreich
K
Khadijas_Mann Offline
gesperrt!
Khadijas_Mann  Offline
gesperrt!
K

Joined: Sep 2007
Beiträge: 78
Österreich
 Antwort auf:
dass die meisten Pleiten und Insolvensen nur von Migranten oder binationale Familien sind, ist eine infame Behauptung die an den Haaren gezogen sit


1. Habe nur von Migrantenfamilien und nicht von Binationalen geschrieben!
2. Tatsache ist, und das kannst du wöchentlich in versch. Zeitungen lesen, das, interessanterweise meistens erst (am Geburtsdatum zu ersehen) Migranten der 2. oder gar schon der 3. Generation der Privatinsolvenz verfallen. Meine Vermutung daher ist, dass die 1.Generation nur die Arbeit und somit das Geldverdienen im Auge hatte. Die 2. und 3. Generation will zwar schon so leben wie die meisten Europäer, hat aber noch nicht das richtige Gefühl dafür und schon sitzen sie in der Schuldenfalle.
Wenn ich mir allerdings gerade die Hochzeitsmodalitäten in Marokko so ansehe verstehe ich auch den Hintergrund, dort wollen zwar die meisten ganz gross heiraten, die meisten haben aber dafür nicht das notwendige Kleingeld. Also wird ein Kredit aufgenommen, an dem oft mehrere Familien jahrelang zu zahlen haben. Genauso verhält es sich mit den Familienbesuchen in der "alten" Heimat. Da wird auf Teufel komm heraus geprotzt, obwohl es sich die meisten gar nicht leisten können, aber man will/muss ja zeigen, dass man es geschafft hat, und sei es auf Pump, was natürlich keiner sagt.

lg.

Re: Visum nach gleichzeitiger Befragung [Re: Khadijas_Mann] #85480
18/05/2008 12:29
18/05/2008 12:29
Joined: Feb 2008
Beiträge: 237
Niedersachsen
A
argazarrumi Offline
gesperrt!
argazarrumi  Offline
gesperrt!
A

Joined: Feb 2008
Beiträge: 237
Niedersachsen
"Da wird auf Teufel komm heraus geprotzt, obwohl es sich die meisten gar nicht leisten können, aber man will/muss ja zeigen, dass man es geschafft hat, und sei es auf Pump, was natürlich keiner sagt."

Nicht nur das: fahr einmal in MA durch Trabantenstädte in Küstennähe, wie Ait Melloul oder Inezgane bei Agadir, und sieh Dir die protzigen, neu hochgezogenen Appartementblöcke an. Diese Appartements sind 10,5 Monate im Jahr nicht bewohnt, die Rollläden fest runtergezogen, die Herrschaften sind in Europa. Jedes Jaht wiederholt sich nun dasselbe Wunder: zu Beginn der Sommerferien füllen sich Autobahnen, Fähren und schlussendlich diese Appartements für 1,5 Monate, Monsieur et Madame "Saferien" oder "Fakanz" ziehen es vor, ihren Urlaub in den eigenen vier Wänden zu verbringen.
Kennst Du eine deutsche Durchschnittsverdienerfamilie, die eine eigene Ferienwohnung in MA oder der Türkei am Meer hat?
Zusätzliches Geld für die Ausbildung der Kinder? Dafür ist der europäische Staat zuständig. Wenn nicht, sind das alle Rassisten, Nazis, Islamhasser etcetc. Nicht wahr Rachida Azercane, das wolltest Du doch mit Deinem Polenvergleich (s. oben) diskret andeuten. Merk Dir bitte eins: dieser Zug ist hier abgefahren, und zwar endgültig!

Seite 1 von 2 1 2

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1