Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
470,700 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 602 guests, and 5 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Seite 2 von 3 1 2 3
Re: muslimisch heiraten #80275
31/05/2007 23:16
31/05/2007 23:16
Joined: Jul 2004
Beiträge: 732
nrw
A
abid al wahid Offline
Mitglied
abid al wahid  Offline
Mitglied
A

Joined: Jul 2004
Beiträge: 732
nrw
Hallo Alexandra

 Antwort auf:
Was irgendwer meint was danach kommt - weiß kein Mensch und das interessiert mich und ihn auch nicht.
Interessiert dich nicht….
 Antwort auf:
Aber warum sollten wir von Allah/Gott irgendwann bestraft
….Aber vielleicht doch irgendwie ?


was noch passieren wird der lohn/ die strafe.

Interessiert dich die Offenbarung und Aufklärung von Allah swt darüber?

die erste offenbarung,
das erste was Muhammad saas empfangen hat
und das ihn (saas)zum gesandten machte war:

96.1. Lies im Namen deines Herrn, Der erschuf.
96.2. Er erschuf den Menschen aus einem Blutklumpen
96.3. Lies; denn dein Herr ist Allgütig
96.4. Der mit dem Schreibrohr lehrt
96.5. lehrt den Menschen, was er nicht wusste.

der Herr, das heißt der Schöpfer, Gestalter, Versorger allen daseins, der Vorverlegende, der Aufschiebende, der Zusammenziehende, der Ausdehende, der alleining Kraft und Macht habende Lehrt was der Mensch nicht wusste, das heißt der Mensch wusste es nicht, aber ab da wird er es durch Muhammad saas als seinen Gesandten vom Schöpfer erfahren.

Willst du erfahren was noch alles passieren wird und weshalb der Schöpfer belohnen wird wie keiner belohnen kann und auch bestrafen wird wie keiner bestrafen kann?

interessiert es dich denoch auch wen du bezweifelst das es Allah swt gibt, das Muhammad saas sein gesandter war und das es eine offenbarung überhaupt vom schöpfer gibt, die darüber aufklärt was noch geschehen wird und weshalb Allah swt belohnen und strafen wird und weshalb und für was belohnt und bestraft wird. ?

glaubst du eigentlich ein Hitler konnte in dem erschaffenen universum als ein geschöpf leben, planen, tuen, töten was und wie er wollte ohne eine rechnung zu bekommen ? es keinen ausgleich geben wird das die dinge wieder ausgleichen wird.

hitler oder ein kz aufseher in ausschwitz der menschen wie unkraut verbrennt ist ein extrem, deren leben und deren handlungen werden dir einleuchten das sie derart schlimm waren und bestraft werden könnten falls der einzelne mensch woran du ja nicht glaubst zu abrechnung gebracht wird. Der mensch als verantwortungs fähiges wesen gestaltet, mit wissen, fähigkeiten erschaffen die ihn zum Herrscher über diesen planeten erde erhoben mit der verliehenen Macht seine umwelt so zu gestalten, zu verändern, zu beherrschen wie kein anderes lebewesen und dem tief in sich eingegeben bewußtsein dass es höheres als ihn gibt auch wenn man es vergessen will oder es vor sich selbst zu verdecken versucht, da braucht es nicht mal die taten eines hitlers um bestraft zu werden, es reicht schon nur die EINE tat aus die derart schlimm ist, die schlimmst mögliche tat die ein mensch überhaupt fähig ist zu begehen, eine tat die das ganze universum und was es darüber hinaus gibt zum erzittern bringt für soviel schlechtigkeit, aber vorallem in der heutigen zeit ganz unscheinbar daher kommt und überhaupt nicht als schlimm erachtet wird, aber in der endabrechnung jedes einzelnen bei unserem EINEN wahren Herren so schwer wiegen wird dass alle Guten taten auf der anderen seite der waage nicht mehr wird aufwiegen können.

weißt du welche tat das ist ?

oder interessiert es dich oder auch deinen mann wirklich überhaupt nicht ?


mit freundlichen grüßen.

Re: muslimisch heiraten #80276
31/05/2007 23:44
31/05/2007 23:44
Joined: Jun 2006
Beiträge: 159
irgendwo in Deutschland
Connie Offline
Mitglied
Connie  Offline
Mitglied

Joined: Jun 2006
Beiträge: 159
irgendwo in Deutschland
Milli, egal in welcher Rubrik, du hast immer nur die gleiche Leier drauf. So langsam kommst du mir vor wie eine kaputte Schallplatte. Gottseidank bin ich in Marokko nie mit so Leuten in Kontakt gekommen, denn dann wäre ich davongelaufen, weil ich, je mehr man mir etwas aufzwingen will, mich vehement sträube. Ich hasse es, wenn man mir was überstülpen möchte. Ich lass es nicht zu. Ich treffe meine Entscheidungen selbst......
Warum frägst du Alex so verachtend, ob sie Alkohol trinkt??? Wie kommst du denn nun wieder darauf?? Du hast echt ein Riesenproblem. Du saugst dir Sachen aus den Fingern. Das ist nicht mehr feierlich!!! Bleib doch mal auf dem Teppich!!!!! Es geht dich doch nichts an, ob Alex trinkt oder nicht....Bleib du schön brav oder werd mal erst brav, bevor du die anderen belehren möchtest. Du sagst ja selbst, dass du selbst noch viel lernen musst. Dann tu's doch endlich und beschuldige nicht ständig die anderen!!! Ich finde es goldig wie Alex schreibt, dass sie ihren Mann anbetet. Jeder weiß, was sie damit meint. Man kann sich auch einfach doof stellen und wieder entgegnen, dass man nur Allah anbeten darf......Puuuuuuhhhhhh!!!! Das eine hat doch mit dem anderen überhaupt nix zu tun. Mach weiter so Alex!!! Ich wünsch dir auch weiterhin viel Liebe und Glück!!!
Danke auch an Isabelle! Du verstehst mich auch, das tut gut!
Gruss
Connie


Nimm die Menschen wie sie sind - es gibt keine anderen!
Re: muslimisch heiraten #80277
01/06/2007 00:17
01/06/2007 00:17
Joined: Jan 2007
Beiträge: 144
Steinfeld OT Mühlen
guelyla Offline
Mitglied
guelyla  Offline
Mitglied

Joined: Jan 2007
Beiträge: 144
Steinfeld OT Mühlen
Hey Leute, ich bin echt total entsetzt, über das was ich hier lese. Ich war immer der Meinung, der Islam lehrt die Muslime, die christliche und jüdische sowwie allen anderen Religionen offen gegenüberzu treten. Hier sieht mir das alles nur nach einer Religiösen Schlammschlacht aus. Besonders weibliche Muslime sind hier schlimmer, als sonst die Männer. Echt Mädels, ihr erinnert mich an alte, keifende Weiber. Ich bin christlich und sehr religiös und immer freundlich zu allen. Ich akzeptiere und respektiere andere religionen und falle nciht über ihre Anhänger her, wie ein Wolf über ein Schäfchen. Ihr solltet erstmal nachdenken, bevor ihr euch hier zerfleischt.
Allah möge euch vergeben.


LG Marie
Re: muslimisch heiraten #80278
01/06/2007 00:27
01/06/2007 00:27
Joined: Mar 2007
Beiträge: 138
Spanien
W
WildThing Offline
gesperrt!
WildThing  Offline
gesperrt!
W

Joined: Mar 2007
Beiträge: 138
Spanien
@ Milli26:

Ich schliesse mich Connie's & Alexandras Meinung an...du bist mit deinen Pseudo-Statements nur noch langweilig und zuweilen auch höchst lächerlich!

Sag mal:

Du bist Christin, aber "ordentlich" muslimisch verheiratet?
Das ist doch d e r Widerspruch in sich, geht's denn noch dümmer???

Auserdem schreibst du, du hättest drei Kinder.
Woher nimmt eine Mutter von drei Kindern die Zeit, hier soviel (Mist) zu posten?

Ich würde am liebsten sämtliche Privatsender wie RTL, SAT1 etc. verbieten lassen...die tragen doch nur dazu bei, solche "Ansichten" und "Meinungen" zu bedienen...eben einfach nur unterste Schublade.


@ Abid al Wahid:

Dein Fingerzeig auf Hitler und ehemalige KZ-Aufseher finde ich daneben.

Schau dir die tagtäglichen Massaker im Irak und in Afghanistan an (Muslime gegen Muslime)...alles "fromme" Muslime, die Allah fürchten?

Aber wahrscheinlich sind daran nur die Amis und die Juden schuld, nicht wahr?


Eure eintönigen Ansichten konnte ich in Marokko auch nicht antreffen, und das ist gut so.


Gruss aus Andalusien,

Oliver \:D

Re: muslimisch heiraten #80279
01/06/2007 00:31
01/06/2007 00:31
Joined: May 2007
Beiträge: 22
deutschland
hadischa Offline
Junior Member
hadischa  Offline
Junior Member

Joined: May 2007
Beiträge: 22
deutschland
hallo
ich denke ich hab nicht böse geschrieben nur sachlich auf die fragen von muslime was die pflicht ist das ist doch ok...und was ist wenn ein muslime das nicht macht das ist denk ich nichts schlimmes ...ich hab keine jüdin oder christin beleidigt oder???
im gegenteil ich hab respektvoll geschrieben wie im gegensatz wo jemand das zitat geschrieben hat soll am arsch lecken oder????
ich denke wenn wir über christentum was fragen oder wenn jemand mit einen christ verheiratet ist würdest du auch das beste weiter geben woll weil du an gott glaubst und seine gebote und du an die bibel glaubst ...so wie die muslime an den koran und nach der sunna leben ....
und belehren will ich keinen ....ich finde halt wenn man christ ist zb soll man ja an seine sachen so gut es geht daran halten und ein muslime auch oder ????
wer gläubig ist würd das doch jemanden sagen wenn das vielleicht nicht richtig ist und ihn nur gutes wolln und ich hab der alexandra nichts böses gemailt ich wollt nur wenn ihr mann muslime ist das er seine religion erfüllt oder ob sie weiß was ihn blüt wenn er das nicht macht am tage des gerichtes ....
weil im islam ist die islamische heirat die hälft seine religion und wer wollt das als muslim nicht erfüllen oder??????und im islam ist es nicht erlaubt ohne allahs segen mit jemanden zusein ...
im christentum ist das ja auch so das man sich aufbewahren soll für die ehe ....
das problem ist wenn man auf wissen diskutiert und jemand keine argumente hat kommen dann schlimme sachen raus ....
wenn ich daran denke an gläübiger muslime würde sowas böses wie hier gesagt worden ist ....nicht auf meine ordentliche schilderung so ne antwort geben ...
und wie alexandra sagt ihren mann und sie interessiert es nicht was später ist also denke ich also ich möchte nicht urteilen ist ihr mann auf papier muslime weil sonst würde er daran denk ...wie die christen auch denke was nach dem tod kommt oder????
und das sie ne gute ehe hat ist ja super da hat auch keiner was dagegen gesagt ich hab auch geschrieben schön das sie sich mit der familie gut verstehn das hat ja nichts mit den islam zutun das ist ja menschlichkeit
so jetzt hab ich glaub ich alles nochmal erklärt das jeder weiß ich hab nur friedliche sagen geschrieben und wenn ich schreibe inschallah also so allah es will mit allahs hilfe wird ihr mann den richtigen weg finden ....
lg
hadischa

Re: muslimisch heiraten #80280
01/06/2007 01:16
01/06/2007 01:16
Joined: Jul 2004
Beiträge: 732
nrw
A
abid al wahid Offline
Mitglied
abid al wahid  Offline
Mitglied
A

Joined: Jul 2004
Beiträge: 732
nrw
Hallo wildthing

du musst dich nicht angegriffen fühlen,
das mit Hitler soll ein Beispiel sein für außergewöhnliche abscheuliche Handlungen und war mit der frage verbunden ob man tatsächlich glaubt das hätte sich mit seinem tod alles erledigt.

ich kann auch polpot, stalin, mao...und viele andere massenmörder mehr nehmen, im irak, in afghanistan ist die situation sehr verworren und undurchschaubar, da gibt es auch nicht dieses ganz extreme bespiel eines großen einzelnen massenmörders, um die glaubensfrage zu verdeutlichen ob solch eine verübte ungerechtigkeit keinen ausgleich zu erfahren hat, Es war also ein Beispiel für eine Tiefergehende Glaubensfrage um die es mir eigentlich geht, nicht um das beispiel selbst.

Ich kann dich auch beruhigen, ich, alle Muslime, ein bin laden, und selbst die Töchter des Propheten saas, jeder einzelne seiner engsten gefährten werden abgerechnet werden.


und was "amis" und "juden" machen sagt mir recht wenig, genauso wenig wie "saudis", "Marokkaner", "Türken", "deutsche",da musst du konkreter werden damit ich verstehen könnte was du meinst.

mit freundlichen gruß

Re: muslimisch heiraten #80281
01/06/2007 01:29
01/06/2007 01:29
Joined: Mar 2007
Beiträge: 138
Spanien
W
WildThing Offline
gesperrt!
WildThing  Offline
gesperrt!
W

Joined: Mar 2007
Beiträge: 138
Spanien
@ abid al wahid:

 Antwort auf:
du musst dich nicht angegriffen fühlen,
Ich fühle mich nicht angegriffen.
Mich verwundert nur, das ein Österreicher für deine Erklärungen notwendig ist, wo es doch etliche "muslimische Vorbilder" (Sadam Hussein, Ayatollah Khomeini etc.) gibt!


 Antwort auf:
und was "amis" und "juden" machen sagt mir recht wenig, genauso wenig wie "saudis", "Marokkaner", "Türken", "deutsche",da musst du konkreter werden damit ich verstehen könnte was du meinst.
Eingebildet bist du garnicht, oder?
Ich frage mich, warum du ausgerechnet Marokkaner und Türken gross schreibst, aber da ist höchstwahrscheinlich deine "Tastatur dran schuld", was?

Danke für deine Aufmerksamkeit, beantworten musst du meine Gedanken nicht, da ich deine Antwort schon erahne.


Gruss,

Oliver :p

Re: muslimisch heiraten #80282
01/06/2007 01:37
01/06/2007 01:37
Joined: Jul 2004
Beiträge: 732
nrw
A
abid al wahid Offline
Mitglied
abid al wahid  Offline
Mitglied
A

Joined: Jul 2004
Beiträge: 732
nrw
Hallo wildthing

Sadaam, Khomeini sind sicherlich keine vorbilder für muslime, aber du hast recht vorallem saddam hätte ich auch als beispiel nehmen können, aber wie schon geschrieben es geht nicht um das beispiel sonder um die tiefergehende glaubensfrage.

was glaubst du den, hat sich das mit deren tod erledigt ?

oder der atombomben abwurf über japan, müssen sich die piloten, die verantwortlichen militärs,
die verantwortlichen wissenschaftler, die verantwortlichen politiker............
noch vor höherem verantworten oder hat sich das alles für jeden einzelnen erledigt ?

einige hatten nach dem gelungenen "projekt" und vollbrachter arbeit eine villa, viel geld, einen guten ruf, eine hohe stellung, einen hohen status in der gesellschaft, ruhm, preise, auszeichnungen, orden erhalten und ein materiell gut versorgtes leben bis ans ende ihrer tage mit gartenpartys.....

ist das deren lohn gewesen ?
wars das ?

gruß

Re: muslimisch heiraten #80283
01/06/2007 02:06
01/06/2007 02:06
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

das wird immer wilder unter dem thema "muslimisch heiraten" \:\)

eine frage hätte ich an abd elwahid. die bringt vielleicht etwas klarheit in die ganze verwirrung, die zur zeit herrscht.

abdelwahid, würdest du eine junge marokkanerin aus rabat, die jeans, pulli und kein kopftuch trägt als muslima ansehen oder nicht?
oder ihren cousin, von dem du weisst, dass er ab und zu mal ein einen koller bekommt und ein paar bier trinkt?

wäre der für dich "wir"? oder wäre er "ihr"?

ich frage jetzt nur nach deinem gefühl.
was mit denen am tag der gerichts passiert wollen wir mal getrost allah überlassen.
würdest du sie als chai oder uchti anreden oder nicht?

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: muslimisch heiraten #80284
01/06/2007 02:22
01/06/2007 02:22
Joined: Jul 2004
Beiträge: 732
nrw
A
abid al wahid Offline
Mitglied
abid al wahid  Offline
Mitglied
A

Joined: Jul 2004
Beiträge: 732
nrw
Salamu alaikum najib

wer die shahada auspricht demgegenüber habe ich sogar pflichten und sie haben gegenüber mir rechte und das gilt auch für meine zunge und für vieles mehr und das alles auch wen sie sich offenkundig nicht so ganz auf dem rechten weg befinden, aber inshallah taala bald. ;\)

das ist islam.

was ich aber nicht so mag ist wen jemanden trinken würde und aussagt von heiniken steht aber nichts im Quran und das auch so weitergeben würde als islam unterweisung, das geht natürlich nicht, aber das meintest du glaube ich auch nicht

Re: muslimisch heiraten #80285
01/06/2007 02:32
01/06/2007 02:32
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
ua aleikum salam ja abdelwahid

du hast die frage richtig verstanden.
das freut mich auch deshalb, weil ich dich schon die ganze zeit so verstehe.


das ist auch der islam, den ich kenne.


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: muslimisch heiraten #80286
01/06/2007 02:45
01/06/2007 02:45
Joined: Jul 2004
Beiträge: 732
nrw
A
abid al wahid Offline
Mitglied
abid al wahid  Offline
Mitglied
A

Joined: Jul 2004
Beiträge: 732
nrw
will noch hinzufügen, das mit den rechten und pflichten gilt auch gegenüber nicht-muslime,
nicht-muslime haben auch rechte und ich habe pflichten gegenüber ihnen,
aber wer die shahada spricht ist nunmal familie.

wer sehr viele rechte gegenüber einen muslim hat
ist sein nachbar und das ganz gleich welche religion sie haben mögen,
der nachbar hat eine sehr hohe stellung im islam
und zwar von Allah swt so beschlossen:

http://www.al-tamhid.net/muslim-nachbarn.pdf

der nachbar und das völlig egal welcher religion sie anhängen ist fast wie familie und das ist im islam ein unverrückbares gesetz.

Re: muslimisch heiraten #80287
01/06/2007 04:05
01/06/2007 04:05
Joined: Jul 2004
Beiträge: 732
nrw
A
abid al wahid Offline
Mitglied
abid al wahid  Offline
Mitglied
A

Joined: Jul 2004
Beiträge: 732
nrw
über die rechte des "Gastes", des "Reisenden" wollte ich noch was schreiben, aber ist schon recht spät und leg mich jetzt schlafen, ich denke die meisten hier im forum waren schon mal in marokko bei muslimen zu "Gast" und erahnen zumindestens welche stellung der "Gast" im islam hat, das ist auch in vielen islamischen ländern sowieso schon längst ins blut übergegangen auch wen dort sogar der eine oder andere gar nicht mal mehr wüßte auf welche verse und hadithe das alles gründet, aber die auswirkungen dieser verse und hadithe sind noch vorhanden al-hamdu-lillah.

gute nacht.

Re: muslimisch heiraten #80288
01/06/2007 07:35
01/06/2007 07:35
Joined: Nov 2003
Beiträge: 210
Bodensee Kreis KN
A
Alexandra75 Offline
Mitglied
Alexandra75  Offline
Mitglied
A

Joined: Nov 2003
Beiträge: 210
Bodensee Kreis KN
Guten Morgen Abid al wahid,

ich lese Dich hier immer sehr gerne. Und du wärst auch ein Mensch den ich gerne treffen würde weil ich mich gerne mit Dir Unterhalten würde – das wäre sicher interessant. Ich kann Dir versichern das mein Glauben, meine Gedanken etc. viel weiter sind als das ich es hier ausführe – ganz einfach weil ich mit solch „keifenden Weibern“ wie sie so schön tituliert wurden nichts anfangen kann und mich mit sowas auch nicht abgebe. Das bringt mich und die Menschheit nicht weiter. Und ums höherstreben geht’s doch, oder? Ausserdem ist es mein ganz private Sache.

Meine Schwiegereltern sehe ich als die absoluten vorzeige Muslime! Wobei es „den“ Muslim, „die“ Muslima nicht gibt – es gibt viel Grautöne im schwarz und weiß bzw. so viele Ansichten wie man hier an den hitzigen Diskussionen unschwer erkennen kann.
Sie halten sich an alle Gebote des Islam, mein Schwiegerpapa trägt seit 2004 sogar ein Haj vor seinem Namen. Noch nie wurde ich wegen meiner Religion von dieser Familie befragt. Sind sie deswegen jetzt alle keine Muslime mehr, auf einmal alle schlechte Menschen, alle verdammt weil der Sohn mit seiner unislamischen heirat alle mit in den Sumpf der Verdammnis gezogen hat?
Sie sind für mich die absoluten vorzeige Muslime weil sie es eben nicht nötig haben plakativ zur schau zu tragen was für ein tolle, großes Kopftuch sie tragen, wieviel Zakat sie bezahlt haben, wie sie sich im Sommer mit dem Ramadan durstig quälen, sie schmeissen nicht theatralisch ihren Gebetsteppich für alles sichbar auf den Boden und beten vor aller Augen etc etc etc. (alles schon erlebt).
Sie tun es einfach, still und leise und ohne große Worte. Sie sind großherzig, demütig, großzügig und in für jeglicher Weise anbetungswürdig und Menschen denen man einfach nur mit sehr großem Respekt entgegentreten kann. Das ist für mich Islam. Das sind für mich Vorbilder. So wollen wir sein, so wollen wir leben.

In meinem Verständnis für diese liebevolle Religion bringen solche plakativen Äusserungen bzw. Rechtleitungsversuche der besagten Damen hier vor dem jüngsten Gericht viel mehr Minuspunkte als unsere so verachtenswert betrachtete „unislamische Hochzeit“.

In diesem Sinne allen ein schönes Wochenende!

Alexandra

Re: muslimisch heiraten #80289
01/06/2007 10:09
01/06/2007 10:09
Joined: Aug 2006
Beiträge: 201
Hessen / Germany
Milli26 Offline
Member
Milli26  Offline
Member

Joined: Aug 2006
Beiträge: 201
Hessen / Germany
@Wildthing, wie ich lebe geht schonmal nichts Dich was an... ich lebe nicht seit heute oder gestern nach dem Islam, und ich habe mich früher auch nicht für den Glauben intensiv beschäftigt, und somit war mir einiges ebenso nicht klar. Man kann aber nicht von heut auf morgen alles verändern! Ich beschäftigte mich, und habe nun meinen Weg gefunden.
Und nenne mich auch nicht "Christin", zwar bin ich getauft, und habe es selber erwähnt, aber zum Christentum habe ich keinerlei Verbindung. Ich habe zwar an Gott immer geglaubt, wie an Jesus, aber diese ganzen Geschichten die in der Bibel stehen, da haben sehr viele Wissenschaftler unterschiede festgestellt, und es gab immer wieder irgendwelche widersprüche, und was ist nun in welchem Buch die wahre Geschichte. Nun denn, ich bin hier nicht um mich über das Christentum noch zu unterhalten, soll jeder Glauben was er will, aber Wildthing, bevor Du mich anmachst, und mich scharf kritiesierst, packe dich erstmal an deine Nase, von einen Atheist, lasse ich mir nichts sagen, bzw. kritisieren. Das kann ein Christ tun, das kann eine Muslima tun. Wir sind Menschen machen alle Fehler. Fehler sind ja da, um sie zu verbessern, ganz einfach.

Wer Muslima ist, hier ist eine Seite für Muslimischen Frauen..wer sie nicht kennt, kann diese Seite gut gebrauchen.

www.islam-verstehen.de , rechts ist eine Leiste "Frauenforum", da könnt Ihr anklicken und über alles was Islam betrifft, unterhalten. Sind alles Schwestern. Dies nochmal zur Anmerkung.

Ich glaube diese Seite ist besser über religionen sich zu unterhalten, als hier! Hier lohnt es nicht.

LG milli

Re: muslimisch heiraten #80290
01/06/2007 10:10
01/06/2007 10:10
Joined: Aug 2006
Beiträge: 201
Hessen / Germany
Milli26 Offline
Member
Milli26  Offline
Member

Joined: Aug 2006
Beiträge: 201
Hessen / Germany
@Wildthing, wie ich meine Zeit verbringe, geht dich genauso nix an... schliesslich gehen meine Kinder in Schule und Hort und wie ich mein Haushalt einteile, überlasse es mir bitte,da brauchst Du dich nicht noch einzumischen!

Lieben gruss \:D

Milli

Re: muslimisch heiraten #80291
01/06/2007 12:05
01/06/2007 12:05
Joined: Feb 2007
Beiträge: 9
Berlin
kenitra-fes Offline OP
Junior Member
kenitra-fes  Offline OP
Junior Member

Joined: Feb 2007
Beiträge: 9
Berlin
hi, habe es schon ein wenig bereut, diesen tread geöffnet zu haben.abgesehen von den streitereien, die nix mit meiner frage zu tun haben, wird mir hier "gesagt" da sich meinen mann muslimisch heiraten soll damit er nicht die säfte der huren trinken muss.mir wird also von einem moslem gesagt, geh in die moschee und lüge damit dein mann in das paradies kommt.mein mann kennt doch meine einstellung und meine meinung.also müssten wir ja zusammen in dermoschee lügen.das kann ja nun auch nicht der rechte weg sein, oder ? ich hoffe ich drücke mich richtig aus : selbt wenn man keiner relogion angehört, kann man ins paradies kommen wenn man respekt für seine mitmenschen hat.wie kann gott einen mann in die hölle schicken, der so viel gutes in seinem leben getan hat ? NUR weil er mit MIR zusammen ist.hat mich gott nicht auch erschaffen, so wie ich bin ?zum thema das ich ihn reingezogen haben, ich denke ein studierter mann müsste selber in der lage sein zu entscheiden mit welcher frau er zusammen ist.wir haben eine wunderbare tochter zusammen die diesen monat 2 jahre alt wird.
und was ist mit all den moslems, die in einem ungläubigen land leben ? ist das nicht auch verboten ? und wie voll ist berlin mit moslems ? moslems, die dann alle keine moslem sind, weil sie hier leben ? hier leben und lieben. freu mich über aussagekräftige antworten, ohne beleidigungen.p.s. wer sagt, das man sich mit der religion des mannes beschäftigen MUSS ? ( ich mache das freiwillig, nicht weil ich muss. ) es ist schwer raligion und die enstanden traditionen zu unterscheiden.in beobachtungen meine ich.also bleibt wirklich nur lesen.vorbilder kenn ich kleine in berlin.gar keine.

Re: muslimisch heiraten #80292
01/06/2007 14:21
01/06/2007 14:21
Joined: May 2007
Beiträge: 22
deutschland
hadischa Offline
Junior Member
hadischa  Offline
Junior Member

Joined: May 2007
Beiträge: 22
deutschland
hallo
das mit der aussagen ist nicht böse gemeint wie ich erwähnt habe
aber wenn dein man sich zum islam bekennt weiß er was seine pflicht ist und wenn er an allah und an die sunna glaubt...
ja moslems sollen in einen islamischenland leben wenn sie dort überleben können das ist die aufgabe eines muslim......
es hat keiner gesagt das du lügen sollst es war nicht auf dich bezogen allgemein das was die pflicht eines muslim ist wie die 5 säulen im islam gehört die heirat dazu...
aber jeder muss selbst entscheiden ...
ich sag nur wenn dein mein praktzierend ist und allah und seine gesandte glaubt würde er die heirat wollen weil er weiß im islam ist es eine sünde mit jemand so zusammen zusein ...das ist nicht ne aussage wo ich erfinde das steht im koran ....
beispiele an mensch sollten man sich eh nicht nehmen finde ich ....
und zwingen soll man eh niemand zu etwas weil sonst ist es nicht ehrlich das seh ich auch so ....
weil der islam ist eine friedliche religion und zwang gibt es nicht wie soll man sagen es gibt ein gesetz das man folgt ......
und die einstellung zum leben oder religon wo man dazugehört ...hat nichts dazu zutun ob jemand studiert ich hab auch studiert mein mann auch also würd ich sagen das ist eine nebensache oder
und meine aussage mit den huren das war nichts wie ich schon sagte erfundenes du kannst gerne dein mann fragen was der koran und die sunna darüber sagt er wird dir die antwort dann geben wo ich geschrieben hab.....
so ich hab glaub ich nicht gestritten mit jemanden und nur stellungsnahmen genommen was der islam über ehe oder nicht ehe sagt ..
ich denke jeder kann wenn er sich ordentlich verhält seine meinung und sein wissen was er hat dazugeben ....
lg
hadischa

Re: muslimisch heiraten #80293
01/06/2007 15:46
01/06/2007 15:46
Joined: Jul 2004
Beiträge: 732
nrw
A
abid al wahid Offline
Mitglied
abid al wahid  Offline
Mitglied
A

Joined: Jul 2004
Beiträge: 732
nrw
hallo kenitra Fes

ich habe dir bisher nicht geschrieben und nichts zum thread Thema geschrieben weil ich wirklich nicht verstehe was du meinst oder willst.

Du schreibst

 Antwort auf:
ich bin Heide
was heißt das ?
Atheist/agnostiker,.... ?

und dann schreibst du

 Antwort auf:
selbst wenn man keiner Religion angehört, kann man ins paradies kommen
wenn man respekt für seine Mitmenschen hat. wie kann gott einen mann in die hölle schicken, der so viel gutes in seinem leben getan hat ? NUR weil er mit MIR zusammen ist. hat mich gott nicht auch erschaffen, so wie ich bin ?
keiner Religion angehörig, heide (?)
aber Paradies, Hölle, Gott... ?

also ich verstehe das nicht, keiner Religion angehörig, Heide(?) heißt doch du glaubst doch gar nicht an Paradies, Hölle, Gott,… wieso argumentierst du den damit ?

mir kommt es so vor dass du gar nicht willst irgendwie islamisch legitimiert oder wen es christlich wäre kirchlich zu heiraten, weil du auch daran gar nicht glaubst und auch keinen sinn darin siehst, es gibt für dich auch keine hölle und kein paradies, deshalb ist es dir letztendlich auch egal was im Islam oder im Christentum geboten ist, es reicht dir letztendlich doch aus, dass die heirat staatlich anerkannt ist, oder nicht ?

Also wo liegt den dein problem, was willst du ?

Ist es vielleicht dein Mann der es islamisch legitimieren will, aber du das nicht willst und ihm den Grund gibst nicht daran zu glauben, es auch als sinnlos ansiehst und ihm den vorwand gibst nicht mal christin zu sein, man soll erlich bleiben, was auch immer du mit erlich meinst ?

oder willst du wissen wie es im Islam ist, ob eine heirat im islam vor Allah swt legitimiert sein soll und wie,
obwohl du daran nichts abgewinnen kannst ?

oder willst du das man dir hier als muslim erklärt es braucht für einen muslim gar keine islamisch legitimierte heirat vor Allah swt, ist alles nicht so wichtig und sollte man nicht so eng sehen, um es als argumentation gegen deinen mann zu verwenden ?

also ich verstehe dich bisher nicht und weiß auch nicht was du willst und muss deshalb vermutungen anstellen damit es mir pausibel wird, vieleicht kannst du dabei helfen, voraussetzung ist aber dass du selber weißt was du willst, was du nicht willst, was du glaubst und wo dein problem ist ;\)

und deinen mann können wir auch vollkommen aus der diskussion lassen, den er ist es ja nicht der hier ist und etwas sucht und will, wen er muslim ist und hier nachfragen würde, ob er seine heirat islamisch legitimiern muss als muslim, damit seine frau vor Allah swt als seine Frau anerkannt wird, dann wäre der thread schon längst am ende gekommen den die antwort lautet: JA. und wen er die frage wirklich hat und die antwort auch wirklich sucht dann wird er sie auch finden, und wen er muslim ist dann denke ich mal erahnt er zumindestens die antwort wen er es sich das tatsächlich überhaupt fragt und es für ihn wichtig ist, aber er ist ja nicht hier, bräuchte die antwort auch gar nicht hier im Forum suchen, aber du bist ja hier das hat bestimmt seinen grund und du willst auch etwas und es wäre schön wen du es konkreter machen würdest, um zu verstehen was du überhaupt willst.


mit freundlichen gruß

Re: muslimisch heiraten #80294
01/06/2007 18:16
01/06/2007 18:16
Joined: Dec 2006
Beiträge: 710
D UND M
C
chariff Offline
Mitglied
chariff  Offline
Mitglied
C

Joined: Dec 2006
Beiträge: 710
D UND M
was ist Islam
wer ist moslim
was muss ein moslim tun um wahrer moslim zu sein?
Die sind alle fragen die man ünbedingt die richtige antwort wissen muss
nicht einfach ich bin moslim geboren dh ich bin moslin...absurde
oder ich bin im Islam eingetreten dürch heirat(weil ich muss), dann bin ich moslim...das auch nicht
und die bestrafung am tag der Abrechnung soll bitter als die anderen( in koran heissen-Al monafikin-...al monafikina fi daraki al assfali mina Annar)
Ein moslin, muss ertmalSICH BEKENNEN DAS NUR EINEN Gott (Allah) gibt und kineen andere und wenn wenn sindd alle fals nur Allah diennen..und mohammed alaihi salat wa salam sein Gesandter und prophet( Ohne diese voraussetzung...wird von keine personne irgendwas acceptiert):Ina salati wa nousouki wa mahyaya wa mamati lillahi rabi al alamin...Also kein Achirk..sehr wichtig
dann kommt das Gebiet( 5 mal am tag) und nicht alle zusamen abends und schnell...das ist nicht acceptiert::DAS Gebit muss pünktlich gerichtet werden und in moscheen wenn kein hinderniss da ist( ALSO...fawloun lilmossalin alladina an salatihim sahoun...)
Allmosen_Azzakat_Sehr wichtig..leider viele halten nicht die regeln zur Zakat
Ramadan und Al haj......
der jenige der keinen Gebiet macht ist in auge der Islam ist einen kafer-nicht moslim-also-siehe koran und hadith-
so wir kommen an unserer thema Heirat:2 DIE SICH TREFFEN UND HEIRATEN WOLLEN(Islamisch): müssen beide moslim sein, oder nur mann, aber die frau soll sich bekennen das nur einen gott gibt(Allah) und muss keine prostituerte sein(ohne freund)(hiess im koran -Al mohssanat-AFIFA-)
dann muss einen wali(VATER; BRUDER; ONCLE(Bruder der vater)...sonst Sultan) haben ..al mar atou la toukihou nafssaha..
wenn die frau sich selbst heiratet ohne wali(vater...)das ist die wahre prostitution....imam malik sagt:Man ankahat nafssaha ..fadalika azzina,azzina azzina..oder so ähnlich...
also, bevor ein moslim heiratet soll über heirat im Islam sich erkündigen..um die unstimigkeiten zu vermeiden damit Allah zufrieden mit ihm wird ...es gib eine kleinen buch von Nasser eddine al Abani heisst:Adab azzafaf fi sounna al motahhara...ist zu empfehlen.........salam alaikoum


id
Re: muslimisch heiraten #80295
01/06/2007 18:54
01/06/2007 18:54
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

chariff,
ein moslem darf auch keine bilder von einem geschöpf gottes machen oder besitzen. trotzdem hast du ein bild von dir in deinem ausweis.

jesus hat mal gesagt: wer von euch keine schuld auf sich geladen hat, der werfe den ersten stein.
von dir käme der erste stein auch nicht.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: muslimisch heiraten #80296
01/06/2007 20:16
01/06/2007 20:16
Joined: Aug 2006
Beiträge: 201
Hessen / Germany
Milli26 Offline
Member
Milli26  Offline
Member

Joined: Aug 2006
Beiträge: 201
Hessen / Germany
Zwei Arten von Muslimen
Halbherzige Muslime
Einige Muslime bezeugen den Glauben an Gott und Seinen Gesandten, erheben den
Islam zu ihrer Religion, doch dann beschränken sie diesen Islam auf nur einen Teil ihres
Lebens. Bis zu diesem Grad zeigen sie eine große Bindung an den Islam,.Sie vollziehen
ausführlich gottesdienstliche Rituale und Gebete und lassen die Gebetskette durch ihre
Finger gleiten, um die Namen Gottes zu wiederholen. Sie sind sehr genau beim
Festhalten an Zeichen äußerlicher Frömmigkeit in Dingen wie Essen, Kleidung und
anderer gesellschaftlichen und kulturellen Sitten. So gesehen sind sie absolut „religiös“.
Jenseits dieser Aspekte aber wird ihr Leben nicht von Gott bestimmt. Wenn sie lieben,
dann lieben sie um ihrer selbst willen, um ihres Landes oder ihres Volkes willen, aber
nicht um Allahs willen. Wenn sie unzufrieden oder wütend sind, jemanden verabscheuen
und ihm die Feindschaft erklären oder Krieg führen, dann geschieht es ebenso aufgrund
weltlicher oder selbstsüchtiger Interessen. Ihre Beziehungen zu ihrer Arbeit, ihren
Frauen und Kindern, ihren Verwandten und der Gesellschaft bleiben in großem Maße
vom Islam unberührt und beruhen auf weltlichen Überlegungen. Seien sie
Großgrundbesitzer, Händler, regierende, Soldaten oder Berufstätige – überall werden
sie sich ungebunden und unabhängig verhalten, ohne irgendeine Verbindung mit ihrer
Stellung als Muslim an den Tag zu legen. Wenn solche Menschen kulturelle,
erzieherische und politische Werte und Einrichtigen errichten, werden sie nichts mit dem
Islam zu tun haben, auch wenn sie islamisch erscheinen.
Echte Muslime
Die zweite Art von Muslimen sind diejenigen, die ihre ganze Persönlichkeit und ihr
Dasein für den Islam einsetzen. Alle Rollen, die sie innehaben, ordnen sie ihrer Rolle als
Muslim unter. Sie leben als Muslim in ihrer Rolle als Väter, Söhne, Ehemänner oder
Ehefrauen, Geschäftsleute, Gutsherren, Arbeiter oder Angestellte. Ihre Gefühle,
Wünsche, Weltanschauungen, Gedanken und Meinungen, ihre Vorlieben und
Abneigungen werden alle vom Islam geformt. Allahs Rechtleitung bestimmt ihre
Gedanken und Herzen, ihre Augen und Ohren, ihre Mägen, ihre sexuellen Wünsche,
ihre Hände und Füße, Körper und Seelen. Weder ihre Liebe noch ihre Abscheu
entwickeln sich unabhängig von islamischen Wertmaßstäben. Ob sie kämpfen oder
Freundschaft schließen, es geschieht nur um den Islam willen. Wenn sie jemandem
etwas geben, dann deshalb, weil es der Islam verlangt:; wenn sie etwas zurückhalten,
49
dann, weil es der Islam so will. Diese Haltung ist nicht auf ihr Privatleben beschränkt;
auch ihr gemeinschaftliches Leben gründet vollständig auf den Prinzipien des Islam. Ihr
Gemeinwesen besteht ausschließlich für den Islam, und auch ihr gesamtes
gemeinschaftliches Verhalten wird nur von den islamischen Vorschriften bestimmt.
Welche Art von Muslimen wünscht Gott?
Die beiden oben genannten Arten von Muslimen unterschieden sich deutlich
voneinander, selbst wenn sie vom rechtlichen Standpunkt aus betrachtet beide zur
Umma gehören und das Wort „Muslim“ für beide gleichermaßen verwendet wird.
Historisch gesehen hat die erste Art von Muslimen keine erwähnenswerten Leistungen
vollbracht, auf die wir stolz sein können. Nichts, was sie vollbracht haben, hat einen
islamischen Stempel auf den Seiten der Weltgeschichte hinterlassen. Die Welt hat
keinen Nutzen aus ihrem Dasein gezogen; tatsächlich hat der Islam wegen ihnen sogar
Schaden davongetragen. Wegen des Übergewichts solcher „Muslime“ in der
muslimischen Gesellschaft gerieten Macht und weltliche Herrschaft großenteils in die
Hände von Menschen, die sich gegen Gott auflehnen. Denn diese waren damit
zufrieden, wenn man ihnen die Freiheit ließ, innerhalb ihres engen privaten Rahmens
religiös zu leben.
Solche „Muslime“ hat Gott niemals gewünscht, noch hat Er Seine Propheten gesandt
und Seine Bücher offenbart, um sie heranzubilden. Es ist die zweite Gruppe von
Muslimen, die Er wünscht. Nur sie können vom islamischen Standpunkt aus jemals
etwas Wertvolles zustande bringen

http://al-iman.net/books/ALS%20MUSLIM%20LEBEN.pdf

Re: muslimisch heiraten #80297
01/06/2007 20:39
01/06/2007 20:39
Joined: Jan 2007
Beiträge: 47
Berlin
Dunja Offline
Junior Member
Dunja  Offline
Junior Member

Joined: Jan 2007
Beiträge: 47
Berlin
@Alexandra.
Es tut gut, Dich zu lesen. Ich freue mich für Euch über Eure bikulturelle/bireligiöse Ehe. Schön zu wissen, dass Du einen respektvollen Islam kennenlernen durftest und es gar nicht nötig hast, Dich bei Pierre Vogel und Konsorten zu informieren. Schön, dass Liebe und Zwischenmenschliches wichtiger sein kann als das Festhalten an Dogmen.

Re: muslimisch heiraten #80298
01/06/2007 21:07
01/06/2007 21:07
Joined: Aug 2006
Beiträge: 201
Hessen / Germany
Milli26 Offline
Member
Milli26  Offline
Member

Joined: Aug 2006
Beiträge: 201
Hessen / Germany
Dunja, Deine Worte in Gottes Ohr! Ich bin ja so untolerant, wenn ich nur das schreibe, was auch im Koran steht. Du bist nicht gegen mich, einfach gegen den ganzen Koran ... und seine Gesetze!

Re: muslimisch heiraten #80299
01/06/2007 21:15
01/06/2007 21:15
Joined: Aug 2006
Beiträge: 201
Hessen / Germany
Milli26 Offline
Member
Milli26  Offline
Member

Joined: Aug 2006
Beiträge: 201
Hessen / Germany
Aber diese ganze diskutierei bringt ja nichts! Ich entferne mich hier und aus dem Religionsforum, und werde mich nur noch im HG über Eure Sätze ebenfalls amüsieren, wie Ihr es tut. ;\)
Und konzentriere mich nur noch auf meine Schwangerschaft und das wars. Und habe zugleich noch ein mega dickes Buch in deutsch, auf einer Muslimseite wo auch Piere Vogel vorhanden ist, von dort bestellt! Ich bin momentan mal abwesend und mache mich immer schlauer und schlauer, indem ihr euch in euren eigenen Ego ertränkt!

Schönes Leben, und Allah sieht Euch alle, und was ihr im Herzen habt. Aber allein das Herz reicht nicht aus, man muss auch für Allah was tun. Von nichtstun, wird man ebenso nicht belohnt, wie bei der Arbeit, etc.

Seite 2 von 3 1 2 3

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1