Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion
powered by Marokko.Net™
Aktuelle Beiträge
12 Tage Fez/Essaouira+Abstec
her nach Marrakesch?

von max213
26/04/2017 10:09
gaukler auf dem djemaa el fna
von Weltenbummler87
25/04/2017 20:27
Südmarokko Routenfragen
von Hutze
24/04/2017 13:39
Route Rundreise und Straßenverhältnisse
von Bhaloulia
23/04/2017 18:26
Mitreisende gesucht
von sunwabun
23/04/2017 17:05
Wein im Ramadan
von omar11
19/04/2017 11:50
Strand "nahe" Fes
von astrida1
19/04/2017 10:34
Geldgeschenke bei einer marokkanischen Hochzeit
von granny_martha
19/04/2017 09:41
Partnerschaft
von granny_martha
19/04/2017 09:37
Hilfe bei Übersetzung
von LaUrOra
18/04/2017 22:40
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Neueste Mitglieder
Peter51, Redadd36, Mussa, Sanae_, moe1000
9657 Registrierte Benutzer
Wer ist Online
11 Mitglieder (bushra7, Mogador52, Ibrahimo, Isarkiesel, 5 unsichtbar), 917 Gäste und 6 Spiders online.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Forum Statistik
9657 Mitglieder
19 Foren
18307 Themen
162833 Beiträge

Besucher Rekord: 12010 @ 24/12/2014 15:24
Weiterführende Links
Deutsche Botschaft
Goethe-Institut
Saharaangelegenheiten Radio Medi-1 Live
(Views)Populäre Themen
Spielplan African Nations Cup 2846393
Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! 1140469
Fühlt ihr den Blues noch in den Adern 880362
Religiöse Beschneidung verboten 554559
Woran merkt man das ER es ernst meint? 483315
Treffpunkt-Erfahrungen 441956
Was für Büroalltag 433936
Arab, Maroc & Co. Music Thread 366311
van Gogh ist tot 326903
Strassenverkehr 318705
Impressum
Impressum
Seite 1 von 13 1 2 3 ... 12 13 >
Optionen
Thema bewerten
#68734 - 09/04/2003 09:08 Was für Büroalltag
Kassoul Offline
Mitglied

Registriert: 17/12/2001
Beiträge: 231
Ort: Düsseldorf
· "Sie kommen diese Woche schon zum vierten Mal zu spät! Was schließen Sie
daraus?"
"Es ist Donnerstag!"

· "Müller, warum kommen Sie erst jetzt zur Arbeit?"
"Weil Sie gestern gesagt haben, ich soll meine Zeitung gefälligst zu
Hause lesen."

· Ein Unternehmer zum anderen:
"Warum sind deine Arbeiter immer so pünktlich?"
"Einfacher Trick: 30 Arbeiter, aber nur 20 Parkplätze!"

· "Betrachten Sie mich nicht als ihren Chef, sondern als guten Freund, der
immer recht hat."

· Chef: "Was tun Sie hier eigentlich den ganzen Tag?"
"Nichts"
"Dann müssen Sie sich eine andere Stellung suchen, hier bin ich der
einzige, der nichts tut."

· Solange mein Chef so tut, als würde er mich richtig bezahlen, solange
tue ich so, als würde ich richtig arbeiten!

· Tipp für die Personalabteilung: Jeder wird so lange befördert, bis er
eine Position erreicht hat, auf der er mit Sicherheit keinerlei Schaden
mehr anrichten kann.

· Personalchef zur jungen Sekretärin: "Es handelt sich um eine
Dauerstellung. Es sei denn, wir machen pleite oder meine Frau sieht
Sie.."

· Die Sekretärin:
"Herr Direktor, ich habe eine neue Stellung."
"Prima, schliessen sie die Tür ab."

· Der Boss zum Buchhalter: "Sie sind seit zwanzig Jahren bei uns, machen
haufenweise Überstunden, sind nie befördert worden, haben nie eine
Prämie bekommen und schon gar nicht um eine Gehaltserhöhung gebeten..
Welche krummen Dinger drehen Sie hier eigentlich?"

· "Wir können Sie nicht einstellen. Leider haben wir keine Arbeit für
Sie."
"Och... das würde mir eigentlich nichts ausmachen..."

· "Wer hat Ihnen eigentlich gesagt," tobt der Chef zu seiner Sekretärin,
"dass Sie hier den ganzen Tag faulenzen können, nur weil ich sie ein
paarmal geküsst habe?"
Lächelnd erwidert die Sekretärin: "Mein Anwalt!"

· "Warum tut Frl. Andel denn heute gar nichts?"
"Sie vertritt diese Woche den Chef....."

· Der Angestellte zum Chef:
"Sie haben mir doch mehr Gehalt versprochen, wenn Sie mit mir zufrieden
sind..."
"Ja schon!" entgegnet der Chef, "Aber wie kann ich mit jemandem
zufrieden sein, der mehr Geld haben will!"

· Der Personalchef interessiert sich besonders für den Familienstand.
"Ich bin Junggeselle," antwortet der Bewerber. "Dann ist
leider nichts zu machen," meint der Personalchef, "denn wir stellen nur
Leute ein, die es gewohnt sind, sich unterzuordnen!"

· "Ich möchte Ihren Chef sprechen."
"Geht leider nicht, er ist nicht da!"
"Ich habe ihn doch durchs Fenster gesehen!"
"Er Sie auch."

· "Ich möchte um eine Gehaltserhöhung bitten. Mit dem Geld, das ich jetzt
bekomme, kann ich keine großen Sprünge machen!"
"Das sollen Sie auch gar nicht. Ich habe Sie schließlich als Buchhalter
angestellt und nicht als Känguruh!"

· Personalchef: "Sie fangen Montag an. Bezahlt wird nach Leistung."
Bewerber: "Tut mir leid, davon kann ich nicht leben."

· Personalchef: "Glauben Sie wirklich, daß Ihr Wissensstand für diesen
Posten ausreicht?"
Bewerber: "Selbstverständlich, beim letzten Mal wurde ich entlassen,
weil ich zuviel wußte."

· Die Bewerberin gibt sich betont sexy. Die Personalchefin betrachtet sie
spöttisch und meint kühl: "Damit werden sie beim Chef kein Glück habe.
Sie hätten lieber Ihren Bruder schicken sollen."

· Personalchef: "Was können sie denn?"
Bewerber: "Nichts"
Personalchef: "Tut mir leid, die gutbezahlten Posten sind schon alle
weg."

· "Wir suchen einen Mann, der sich vor keiner Arbeit scheut und niemals
krank wird."
"Ok, stellen sie mich ein, ich helfe ihnen suchen."

· "Unser Chef wird ihnen gefallen. Das ist bei uns so Vorschrift."

· "Wie war denn dein Urlaub?"
"Hör bloß auf! Meine Frau wurde zur Schönheitskönigin gewählt, Du kannst
Dir ja vorstellen, was das für ein Kaff war."

· "Chef, darf ich heute zwei Stunden früher Schluß machen? Meine Frau will
mit mir einkaufen gehen."
"Kommt gar nicht in Frage."
"Vielen Dank Chef, ich wußte, sie würden mich nicht im Stich lassen.."
_________________________
Drei können Frieden halten, wenn Zwei fort sind

hoch
#68735 - 12/04/2003 08:42 Re: Was für Büroalltag
AvP Offline
gesperrt!

Registriert: 19/02/2003
Beiträge: 111
Ort: none
Hallo!

Eine Blondine (wie könnte es anders sein) kommt nach ihrem Karibikurlaub wieder ins Büro. Promt wird sie von einer Kollegin angesprochen und bewundert zugleich: "...du bist aber ganz schön gebräunt im Gesicht, sieht gut aus!" Worauf die Blondine antwortet: "... na ja, ganz 'hell' war ich ja vorher auch nicht!"

Eine Damenrunde in der Sauna, lauter Plaudertaschen, viele neidige Sprüche...! Eine Blondine wirft so in die Runde: "...ja, ich, ich habe meinen Mann zum Millionär gemacht!" Großes Staunen in der Runde, alle Handtücher "fallen", die anderen Frauen schauen sich gegenseitig mißgünstig an, plötzlich die Frage: "...ja, was war ein denn vorher?" die Blondine antwortet: "...Milliardär!" (Anm.: Ja, so kannst dir gehen.)

3 Autorennfahrer sind tödlich verunglückt und sollen in der Leichenhalle von ihren "Gattinen" identifiziert werden, was auch geschah! Draußen vor den Toren fing dann die Blondine an, Freudentränen zu weinen und meinte: "Endlich ist er einmal unter den ersten dreien, schade, daß er das nicht mehr miterleben durfte...!"

Inserat einer Blondine: "Tausche 'Sechser' gegen zwei 'Dreier'...."

...sie kauft nurmehr Eier von freilaufenden Bauern!

Klarstellung: Ich liebe eine Blondine nicht weniger als eine "Nichtblondine"! Ehrlich!

Arrivi! - AvP.

hoch
#68736 - 14/04/2003 21:39 Re: Was für Büroalltag
AvP Offline
gesperrt!

Registriert: 19/02/2003
Beiträge: 111
Ort: none
Buona sera!

Bitte mach' es dir bewußt:
Wenn du dich einmal ausgelaugt, ausgebrannt, müde, matt, deprimiert, nicht anerkannt, nicht geliebt und nutzlos fühlst - bis in deine tiefsten Tiefen - sag' es den Leuten, daß auch du einmal das schnellste Spermium deiner Gruppe warst!

Und wenn du einen besonders klugen Chef hast, klebe ein DIN-A4 Blatt sichtbar an die Wand - mit großen Buchstaben:

. . . . GESCHEIT - GESCHEITER - GESCHEITERT !

Arrivi! AvP.

hoch
#68737 - 15/04/2003 15:34 Re: Was für Büroalltag
Kassoul Offline
Mitglied

Registriert: 17/12/2001
Beiträge: 231
Ort: Düsseldorf
Geht Stefan seine Freundin abholen und an der Tür empfängt ihn die Mutter.
Stefan: Hallo Frau Fischer, ich wollte Ihre Tochte zum Angeln abholen!!!
Mutter: Ich heiße nicht Fischer sondern "Vogel"
_________________________
Drei können Frieden halten, wenn Zwei fort sind

hoch
#68738 - 17/04/2003 08:56 Re: Was für Büroalltag
Khira Offline
Mitglied

Registriert: 27/09/2001
Beiträge: 478
Ort: Erde
Mensch freue ich mich auf die uns bevorstehenden "freien" Tage........

Ein schönes Gedicht möchte ich Euch aber noch über meinen Büroalltag aufsagen....;-)

Ach, wie bin ich ja so froh,
Sitz schon wieder im Büro.
Draußen strahlt der Sonnenschein,
ich schalt den Computer ein.
Mein Arbeitssinn hinweg sich hebt -
Mein Hintern fest am Sessel klebt.
Um mich vorher aufzubaun,
Tu ich erstmal e-mail schaun.
Gott sei Dank kommt dann die Pause -
Und ich esse meine Jause,
damit ich besser werken kann -
dann fang zu arbeiten ich an.
Tipp, Tipp, Tipp in einer Tour,
hau ich in die Tastatur.
Mein Kopf wird plötzlich langsam schwer,
und ich glaub, ich kann nicht mehr.
Langsam dann, in stiller Ruh'
Fallen mir die Augen zu -
Während sich mein Kopf verrenkt,
und langsam auf den Schreibtisch senkt.
Gern würd' ich noch länger ruh'n,
doch gibt es leider was zu tun.
Ach, so schön hab ich geträumt,
und hoff, ich hab nicht viel versäumt.
Der Feierabend kommt im Nu,
Schnell schließ ich meinen Schreibtisch zu.
Das Aufräumen hat mich geschafft,
ich stehe auf, mit letzter Kraft -
noch müde von der dritten Jause -
schlepp ich mich kaputt nach Hause .....



Seit mir alle herzlich gegrüsst
Khira

hoch
#68739 - 17/04/2003 09:39 Re: Was für Büroalltag
Silla Offline
Mitglied*

Registriert: 09/02/2001
Beiträge: 2518
Ort: CH


fortsetzung....
vom stress noch ganz benommen
bin ich zu hause angekommen
jetzt geht's an koffer packen
bis mir die ohren wackeln
dann flieg ich weg nach "hause"
und mach ne lange pause
marokko ich komme....
das ist die reinste wonne...

:rolleyes: hmmm, hört sich wohl etwas komisch an.... :rolleyes:
na ja hauptsache ich kann heute los.......

tschüssss

hoch
#68740 - 17/04/2003 09:45 Re: Was für Büroalltag
Khira Offline
Mitglied

Registriert: 27/09/2001
Beiträge: 478
Ort: Erde
Salam Silla,

Du wirst noch berühmt mit Deinen Talent, Gedichte zur verfassen...;-)

Sag mal, fliegst Du etwa nach Marokko? Wenn ja wohin genau?......

Lieben Gruss
Khira

hoch
#68741 - 17/04/2003 09:55 Re: Was für Büroalltag
Silla Offline
Mitglied*

Registriert: 09/02/2001
Beiträge: 2518
Ort: CH
:rolleyes: na khira, sooooooooooo schlimm wirds wohl nicht sein
aber ich freue mich so sehr dass ich einfach etwas schreien musste ;\)
jaaaa, ich fliege heue abend nach casa und dann gehts ab richtung oulidia!
willste mitkommen? ok, du bist herzlich marhaba!!!
ich pack dich in den koffer, nix problemo! ich hoffe du bist nicht riesen gross und keine 100 kg? sonst wär es schon ein problemchen, ich bin ein kleines zartes wesen...
bslama
silla

hoch
#68742 - 17/04/2003 09:57 Re: Was für Büroalltag
Silla Offline
Mitglied*

Registriert: 09/02/2001
Beiträge: 2518
Ort: CH
ups, ups natürlich könnte ich schreien vor freude, aber eigentlich meinte ich...
"schreiben" !!!
sorry ;\)

hoch
#68743 - 17/04/2003 10:04 Re: Was für Büroalltag
Khira Offline
Mitglied

Registriert: 27/09/2001
Beiträge: 478
Ort: Erde
Liebste Silla,

natürlich komme ich gerne mit. Du könntest mich sogar tragen, so zierlich bin ich......nur meine Größe könnte Dir etwas Probleme bereiten, aber es soll Samsonite-Koffer geben, die auch in "groß-Version" zu haben sind (Keine Angst, mein Größe ist noch im normalen Bereich..;-)

Schade, ich wollte wirklich um diese Zeit unten in Marokko sein, aber mir ist hier was dazwischen gekommen.
Ich hätte Dich und Dein Ali gerne bei uns zu Hause in Oujda eingeladen........aber es ergibt sich bestimmt noch die Gelegenheit dies nachzuholen.

Ich wünsche Dir erholsame Tage/Wochen. Lass Deine Seele baumeln und relaxe....

Liebste Grüsse
Khira

hoch
#68744 - 17/04/2003 10:56 Re: Was für Büroalltag
Silla Offline
Mitglied*

Registriert: 09/02/2001
Beiträge: 2518
Ort: CH
schade khira, das wäre schön gewesen, herzlichen dank! aber augeschoben ist nicht aufgehoben! ;\)

ach noch was liebe khira, wir machen es einfach umgekehrt, ICH verschwinde im koffer und du trägst mich........................ \:D
nun wünsche ich dir wunderschöne freie tage und erhole dich vom "bürostress" (denk an dein gedicht, hihi)
bis dann
liebe grüsse
silla

hoch
#68745 - 21/04/2003 18:33 Re: Was für Büroalltag
AvP Offline
gesperrt!

Registriert: 19/02/2003
Beiträge: 111
Ort: none
...ob da wer lachen kann? Ich nicht!

... mein kleiner Bruder ist schon abgestillt, jetzt muß er noch abgeflascht werden.

... Regenwürmer können nicht beißen, weil sie vorne und hinten einen Schwanz haben.

... ich brauche keinen Hustensaft, ich kann auch ohne husten.

... die Chinesen eßen mit Fischstäbchen.

... ich bin zwar nicht getauft, dafür aber geimpft.

... in der Schule waren meine schwierigsten drei Jahre die erste Klasse.

Bis bald - AvP!

hoch
#68746 - 22/04/2003 09:19 Re: Was für Büroalltag
Khalilooo Offline
Mitglied

Registriert: 28/06/2002
Beiträge: 424
Ort: Deutschland
Ahlan Silla ..

falls s dich interessieren könnte, hier das Link eines Disziplinnachbarn von deinem Mann. Roummah heisst der junge Marokkanische Künstler aus Stuttgart, schau einfach in die Web-Seite rein.

www.roummah.com

Grüsse ..
_________________________
wisdom is the lost property of a believer. Whenever he finds it, he takes it

hoch
#68747 - 24/04/2003 17:56 Re: Was für Büroalltag
AvP Offline
gesperrt!

Registriert: 19/02/2003
Beiträge: 111
Ort: none
Sera, sera!

Also an der Bar sitzen mehrere Männer und amüsieren sich gegenseitig etwas krampfhaft. Das Thema, wie könnte es anders sein, "Frauen und Sex". Da frägt einer den anderen, wie oft er denn Sex hätte mit (s)einer Frau? Na ja, er protzte ein bischen und warf die Zahl 3 in die Runde, oft 3 mal am Tag. Poing! Und du? Ja, ich habe etwa 3 mal in der Woche Sex mit einer Frau! Und du? der dritte "Mann" meinte etwas mürrisch, na ja, so 3 mal im Monat. Ein (älterer) gereifter Mann saß am Ende der Hockerrunde, amüsierte sich mit sich selbst sehr angeregt, war überaus gut aufgelegt, einfach postiv gestimmt, wie man so sagt. Wie oft schläfst du denn mit einer Frau? Antwort: Na, so 1 mal in drei Jahren!

Allesamt können das nicht verstehen, daß jener Mann mit der minimalsten sexuellen Betätigung von allen am besten aufgelegt sein soll? Sie fragten ihn unverblümt, ob bzw. wie man denn mit so einer Sparflamme so gut drauf sein kann...?

Na ja, das ist ganz einfach, just "heute" ist eben wieder so ein Tag (Nacht)....!

Viel Spaß - AvP.

hoch
#68748 - 25/04/2003 09:42 Re: Was für Büroalltag
Kassoul Offline
Mitglied

Registriert: 17/12/2001
Beiträge: 231
Ort: Düsseldorf
Was ist ein Frau ?

In erster Linie ein Wesen, welches lebt, dem Mann tierisch auf den Sender
gehen kann und schamlos seine Kreditkarte bis zum Abwinken ausnutzt.

Frauen koennen natuerlich auch noch viele andere Dinge, oder besser,
sollten sie koennen:

Naehen, Kochen, Abwaschen, Stricken, Sauber machen, still sein, dem Mann
seine Wuensche erfuellen, selber keine Wuensche haben und bedingungslos
dem Manne gehorchen.

Zumindest war das frueher so, schon zu Zeiten unseres Kaisers. Der Mann
sprach, die Frau gehorchte. Merkwuerdiger Weise hielten die Ehen auch.

Mit dem Wort "Scheidung" konnte damals noch keiner etwas anfangen.
Und wenn der Mann mal "fremd gegangen ist", war das kein sehr grosses
Drama. Natuerlich ist es selbstverstaendlich, dass eine Frau, wenn sie
ihren Mann mit einem anderen betrog - mit Pruegel oder noch
Schlimmerem buessen musste. In meinen Augen voellig korrekt. Aufhaengen
sollte man diese schamlosen Weiber....

Aber heutzutage ist ja alles anders. Frauen duerfen ueberall mitreden. Ihre
ueberfluessige Meinung im Fernsehen, Zeitung und Ehebett loswerden,
obwohl uns Maennern das ueberhaupt nicht interessiert.

Statt sich ums Kinderkriegen und um den Haushalt zu kuemmern, sitzen
Frauen in Parlamente, haben Wahlrecht und duerfen auf Gericht Recht
sprechen. Sie sind Aerzte und fliegen mit ins All. Es gibt sogar Frauen,
die sich erdreisten ueber Maenner Entscheidungen zu treffen. Sogenannte
Firmenchefinen. Frueher haben wir sie verpruegelt, heute entlassen sie uns..
Wie gesagt, heute ist alles anders und damit muessen wir Maenner uns
abfinden. Ob uns das gefaellt oder nicht.

Zeigen wir dieser vollbusigen Rasse, wer immer noch das Sagen hat.....

Grundsaetzlich muesst ihr euch eins klar machen:

Frauen sind doof, einfach nur doof. Sie werden schon doof geboren und
bleiben es auch bis zum Lebensende. Auch wenn sie Abitur haben und
Raumschiffe steuern.

Ein kluger Zom...aeh...Mann - der hier nicht genannt werden moechte -
sagte einmal: Ich traue einer Frau nur so weit, wie ich eine Ratte
spucken kann.

Recht hat er. Man darf einer Frau nicht trauen. Niemals. Denn, gibt
man ihnen den kleinen Finger, reissen sie uns zusaetzlich den ganzen
Arm ab. Sie sind voellig egoistisch, wie im Bett so auch in anderen
Dingen. Frauen bestehen staendig auf einen Orgasmus und wenn sie den
nicht bekommen, geben sie uns daran die Schuld. Egal wie sehr wir uns
dafuer abgerackert haben. Aber dem nicht genug, sie werden euch fuer
unfaehig halten. Das wird sich dann auf eure Psyche uebertragen.

Irgendwann werdet ihr selbst daran glauben dass ihr ein Versager im Bett
seid. Das wiederum hat den Erfolg, dass sich dann nicht mehr in
eurer Hose regt als ein kleiner Luftzug. Und wenn ihr Pech habt,
wird euer Weib wegen eurer Unfaehigkeit sich eine andere
Orgasmusmaschine besorgen. Entzueckende Zukunftsaussichten!

Aber wie kann man dem bei kommen ? Wie kann man es schaffen,
dass Frauen wieder so denken wie einst, als unser Kaiser sich
seinen Hintern noch mit Seidentuechern abwischte ? Diese Frage ist
nicht leicht zu beantworten. Eine Moeglichkeit waere schwul zu werden.

Aber wer will schon einen Mann kuessen ? Ist ja eigentlich auch
nicht das Wahre. Dann fehlen auch noch diese grossen weichen Dinger,
mit den schoenen roten Nippeln dran. Und von dem wuschigen Dreieck
weiter runter, moechte ich erst gar nicht sprechen.

Nein. Ich schaetze, darin sind wir uns alle einig - eine Frau muss
es schon sein, sonst macht das ganze Leben irgendwie keinen Spass.
Ich habe viel nachgedacht und bin zu einem einzigen Schluss gekommen:

Wir muessen uns wieder durchsetzen. Diesen Abwaschmaschinen zeigen,
dass sie nichts weiter sind als Abwaschmaschinen, Maennerbegluecker
und Geburtsroboter.

Als erstes fuehren wir wieder die Pruegelstrafe ein, die immer dann
aktiv wird, wenn so ein Buestenhaltertraeger nach Selbstverwirklichung
schreit. Wahlrecht fuer Frauen wird grundsaetzlich verboten.

Jedoch bin ich der Meinung, dass man einer Frau den Gang in eine
Kirche zum woechentlichen Gottesdienst nicht versagen sollte.
Ein wenig Spass am Leben sollen sie ja doch haben.


Berufe:
*******
Ja, das ist so eine Sache. Soll eine Frau arbeiten oder nicht ?
Ich wuerde sagen, das kommt ganz auf den Verdienst des Mannes an.

Wenn die Einkommenskasse nicht sehr doll klingelt, sollte man seine
Frau schon arbeiten schicken. Wichtig dabei ist, dass eure Frau
keinen besseren Job hat als ihr. Sonst wuerdet ihr wieder an euch
zweifeln und der Frust beginnt von neuen. Schickt sie putzen. Sie
kann sich dann ein wenig betaetigen, verdient gute Kohle und muss
nicht geistig arbeiten. Davon verstehen Frauen sowieso nichts.


Einkaufen:
**********
Frueher war es ja so, dass man gemeinsam die woechentlichen Einkaeufe
taetigte. Wieso eigentlich ? Ihr muesst den ganzen Tag hart arbeiten,
waehrend eure Frau nur zu Hause rumsitzt und den ganzen Tag nichts
anderes macht als ein bisschen Waesche waschen, Essen kochen das
meist dann sowieso verbrannt ist weil sie sich eine Folge nach der
anderen von Dallas reinzieht und dann heult, weil Bobby zum 62. Mal
einem Pistolenschuss zum Opfer faellt und die naechsten 23 Folgen
nicht mitspielen wird. Nein..die sollen gefaelligst selber die
schweren Tueten tragen und Flaschen schleppen.


Mitspracherecht:
****************
Was fuer ein Mitspracherecht ?


Geld:
*****
Kommt bloss nicht auf die dumme Idee eurer Frau Taschengeld zu geben.
Das wird von ihnen sowieso nur fuer "Bild der Frau", "Die Aktuelle"
und anderen Schweinskram ausgegeben. Oder sie kaufen sich staendig
neue Schuhe oder Tupperware mit dem sowieso keiner was anfangen kann.

Noch schlimmer sind ja die Maenner, die ihrer Frau richtig Haushaltsgeld
geben oder ihr ganzes Einkommen der Frau ueberlassen, damit sie es
fuer den Monat einteilen kann. Das grenzt ja dann schon an absoluter
Dummheit.

Frauen duerfen einfach nicht mit Dingen wie Geld, Kreditkarten,
Schecks und anderen elementar wichtigen Geldangelegenheiten belastet
werden. Sie sind diesem Druck einfach nicht gewachsen. Zu sehr
draengt es sie sinnlos euer schwer verdientes Geld auszugeben.

Das Geld was die Frau allerdings durch eigene Arbeit in den Hausstand
einbringt, solltet ihr ihnen abnehmen und fuer kleine private Einkaeufe
nutzen. Schliesslich wollt ihr ja auch mal wieder nach schwerer Arbeit
einen kleinen Gastwirtbesuch machen um ein Bierchen zu zischen. Oder
mit euren Freunden ins Kino um dem Alltagstress wie Frau und Familie
zu entgehen. Dazu dient das verdiente Geld eurer Frau sehr gut und ihr
koennt eure eigene Kohle fuer den neuen Wagen gut beiseite legen.


Autofahren:
***********
Also, wer es seiner Frau erlaubt, den Wagen zu
benutzen, der ist selber Schuld oder hat die Absicht sich in naher Zukunft
ein Neues zuzulegen.

Zwar heisst es nach der Unfallstatistik des ADAC, dass die Frauen
bessere Autofahrer sind als die Maenner aber was sind schon
Statistiken ? Hoechstens etwas fuers Klo wenns Papier ausgegangen ist.

Frauen koennen genauso wenig Auto fahren wie wir Maenner Kinder
kriegen koennen oder sollten. Also Maenner, das Steuer eures
Wagens gehoert euch. Lasst es euch nicht streitig machen.


Kindererziehung:
****************
Grundsaetzlich Frauensache. Oder wollt ihr euch eure Nerven wegen der
Baelger ruinieren ? Ueberlasst das ruhig der Frau, die hat die Kinder
ja auch auf die Welt geholt.

Kuemmert euch nur darum, dass die Kinder abends die Klappe halten
wenn ihr ins Bett geht um euch fuer den naechsten stressigen Arbeitstag
auszuruhen. Wer sich fuer die Kindererziehung interessiert: ich habe diesbe-
zueglich einen entsprechenden Text verfasst.



Sex:
****
Schoene Sache. Schlecht siehts aber aus, wenn die Frau wieder mal
keine Lust hat. Das ist auch so ein Punkt, der den meisten von euch
bestimmt zu schaffen macht. Wenn euer Weib wieder mal keine Lust hat
oder angebliche Kopfschmerzen vorspielt, dann sagt ihr halt:

"Ok, du willst nicht bumsen und ich bin nicht gewillt, deine neue,
schon laengst ueberfaellige Dauerwelle beim Frisoer zu finanzieren.
Und den Urlaub auf Hawaii mache ich auch alleine.

Du hast ja deine Kinder. Die werden dich schon im Urlaub ueber auf
deinem Balkon ablenken. Gute Nacht...."

Jede Wette, dass euer Weib ploetzlich zur tollsten Sexbiene wird und
euch mal zeigt, was eine richtige "Frauenbewegung" ist.
Die einzig wahre Frauenbewegung ist ja wohl die, die im Bett stattfindet.


Freizeitgestaltung:
*******************
Ihr waert kein guter Ehemann oder Lebenspartner, wuerdet ihr eurem
Weibe kein Hobby gestatten. Lasst sie etwas nuetzliches machen.

Etwas das ihr Freude bringt und zusaetzlich die Haushaltskasse dabei
aufstockt. Lasst sie fuer andere Leute kleine Naeharbeiten erledigen.

Den Haushalt fuehren oder fuer Firmen in Heimarbeit Briefumschlaege
bedrucken. Die Urlaubskasse wirds euch danken und euer Weib hat
abends noch eine sinnvolle Beschaeftigung.

Ja,ja..eine Frau muesste man sein, da besteht das ganze Leben nur aus
Freizeit und Hobby...



Urlaubszeit:
************
Ihr wollt mit eurer Frau in den Urlaub fahren ? Also ganz repariert
seid ihr wohl nicht im Gehirn, oder ? Man faehrt doch nicht mit der eigenen
Frau in den Urlaub. Reicht es euch nicht, dass diese Tussi den ganzen
Tag eure Nerven sabotiert, an euch noergelt und immer alles besser weiss ?
Wollt ihr im Urlaub diesen ganzen Stress auch noch ertragen ?

Nein...ich schlage einen getrennten Urlaub vor, damit sich beide ein
wenig voneinander erholen koennen. Fuer den Mann rate ich einen Ort
zu waehlen, der ihn wirklich die Alltagssorgen vergessen laesst.

Zum Beispiel Kalifornien oder Hawaii auch ein kleiner Aufenthalt
auf der Insel Bora Bora wuerde ihm gut tun. Ich kenne da auf dieser
Insel eine Institution mit folgenden Freizeitangeboten:

"Sinnvolle Beschaeftigung ohne die Frau"
"Partnertausch leicht gemacht"
"Sex fuer Anspruchsvolle mit praktischen Uebungen"
"Saufen ohne Reue und Kater"
Kurs:"Wie regiere ich meine Frau"
"Es muss nicht immer die Ehefrau sein..."

Fuer die Frau wuerde ich ein Kloster in Italien vorschlagen mit
sinnvoller Freizeitbeschaeftigung und Lehrgaengen wie zum Beispiel:
"Wie verwoehne ich meinen Mann"
"Kochen leicht gemacht"
"Naehkurse fuer Fortgeschrittene"
"Noch mehr Leistung im Haushalt durch Meditation"
"Wie repariere ich die Waschmaschine"
"Sex, auch wenn ich keine Lust habe"
"Selbst ist die Hausfrau"
Dazu den Selfmadekurs:"Keuschheitsguertel selbstgebaut".

Ich garantiere, dass eure Frauen wie ausgewechselt sind und ihre
Alltagsarbeit mit neuen Augen sehen werden.


Fernsehen:
**********
Es stellt sich bei Eheleuten immer wieder die Frage nach der abendlichen
Programmwahl des Fernsehers, man will ja schliesslich ein Programm
sehen, das beide Personen anspricht.

Aus eigener Erfahrung weiss ich jedoch, dass das zu 85% nicht moeglich
ist. Ich z.B. hasse Dallas und Denver wie die Pest. Meine Frau
jedoch war in diesen Quatsch vernarrt. Wie erreicht man nun eine
Einigung die beiden gerecht wird ? Nun , eine Einigung kann nur
erreicht werden wenn die Frau ein Mitspracherecht hat. Wie weiter
oben in meinem Text erwaehnt, gibt es sowas bei mir nicht. Frauen
und Mitspracherecht, es reicht schon, wenn die immer noch Wahlrecht haben.

Ich stellte als Beispiel meiner Frau immer vor die Wahl, entweder mein
Programm zu sehen oder zu ihrer Mutter 6 Bezirke weiter zu fahren.
Die war genauso Dallas-gestoert... Da ich aber wusste, dass meine mir
Angetraute zu faul war nachts sich in den Bus zu setzen, 3 Mal
umzusteigen um dann noch 10 Stationen mit der U-Bahn zu fahren und
dann anschliessend noch mal 20 Minuten zu laufen, konnte ich eigentlich
beruhigt mein Programm einschalten ohne auf eine Antwort warten zu
muessen. Gut, wir haben 2 Videorecorder aber haette ich wirklich
fuer so eine billige Dallas/Denver-Folge eine Kassette abnutzen
und den teueren Strom verprassen sollen ? Ich denke nein !

Oder ihr vielleicht noch den Wagen geben sollen, damit sie zu ihrer Mutter
kommt. Also wirklich..Erstens waere das Benzinvergeudung und zweitens wie
weiter oben erwaehnt..mein Auto kriegt mein Weib nur ueber meine Leiche!
Schliesslich muss man Prioritaeten setzen koennen.

Dafuer darf sie sich mit mir die "Sportschau," 100 Meisterwerke "und Was
bin ich " ansehen. Reicht das etwa nicht ?
Ich weiss, meine Grosszuegigkeit kennt wieder Mal keine Grenzen.


Haushalt:
*********
Grundsaetzlich Frauensache


Mein Computer:
**************
Viren sind schon schlimm, aber sollte ich meine Frau mit ihren
Flossen an meinem PC erwischen, zieh ich ihr eins mit der Bratpfanne ueber..


Verhuetungsmittel:
*****************
Grundsaetzlich Frauensache, rate aber dem Mann staendig zur
Kontrolle der Pillenpackung. Es gibt Frauen, die ihre Pille oefter vergessen
einzunehmen. Dann wird sie wieder schwanger und verlangt von uns wieder
Ruecksichtnahme und Uebernahme der Hausarbeiten.

Koennt ihr euch vorstellen 9 Monate abzuwaschen, Muell runter bringen und
Staub

zu saugen ? Ich bin doch nicht pervers...


Flirten:
********
Ein cooler Flirt mit einer huebschen Frau ist voellig in Ordnung. Ladet sie
zu einer Cola ein oder fuehrt sie zum Essen in ein gutes Lokal aus. Aber
merkt euch eins:

SOWAS IST REINE MAENNERSACHE !!!
********************************

Wenn ihr merkt, dass euer Weib mit einem Typ flirtet, dann pruegelt sofort
dazwischen.

Meine Devise: ERST VERDRESCHEN DANN FRAGEN..!!!


Krankheit beim Mann:
********************
Jeder Mann wird irgendwann mal krank. Das ist bei uns Schwerarbeitern
voellig normal. Schliesslich sind wir ja nur Menschen. Verlangt
deshalb von euren Frauen absolute Ruecksichtnahme und Verstaendnis.
Eure Kinder schickt fuer vier Wochen aufs Land oder zur Schwiegermutter.


Krankheit bei Frauen:
*********************
2 Aspirin sollten genuegen und sie ist wieder fit.....


Sportliche Aktivitaeten:
***********************
Zweifellos fuer den Mann ein absolutes Muss.
Eine Frau jedoch, die sich sportlich betaetigen will, ist nicht ausgelastet.
Wer sich die teuren Fitnissstudios und den Gigololehrer ersparen
will, der druecke seinem Weibe Putzlappen, Staubwedel, Besen und einen
Wassereimer in die Hand.
Soll da noch einer sagen, der Haushalt bietet keine Moeglichkeit um
sportlich aktiv zu sein !


Essen gehen:
************
Ab und zu hat es auch die eigene Frau verdient zum Essen ausgefuehrt
zu werden.

Meistes reicht ein Italiener, eine billige Kneipe oder Imbissbude
tut es aber auch. Merkt euch nur eins: Frauen haben nie sehr grossen
Hunger. Ein 3-Gaenge-Menue waeren also Perlen fuer vor Saeue.

Bestellt fuer eure Frau nur einen Kinderteller. Er ist billiger
(Ans Geld fuers neue Auto denken> und euer Weib hatte mal wieder einen
aufregenden Tag. Um den Tag besonders schoen abzuschliessen rate ich euer
Weibchen eine Rose zu schenken.

Aber Vorsicht, die Rosen die von Auslaendern in Gaststaetten angeboten
werden sind masslos ueberteuert. Dort werden sie naemlich zu 5 DM das
Stueck angeboten und im Handel bekommt man sie schon fuer unter 2 DM.
Fuer ganz Sparsame empfehle ich Parkanlagen oder Friedhoefe....


Schoenheit:
**********
Eine Frau braucht nicht schoen zu sein.
Sie sollte dem Zweck entsprechen. Huetet euch vor Frauen, die sich
nachts Gurkenscheiben, Eier und Avocados ins Gesicht kleben.
Also ich moechte nicht neben einem Chefsalat schlafen...



Die Freundin eurer Frau:
************************
Die Freundin eurer Frau ist die gefaehrlichste Person fuer euch
die es gibt. Sie wird eurem Weibchen viele unangenehme Dinge
ueber euch sagen. Egal ob sie stimmen oder nicht. Zum Beispiel,
dass ihr zu dick seid, ihr wieder mal schlampig gekleidet seid,
mal wieder zum Frisoer muesstet und ihr der falsche Partner fuer
sie ja der Grund fuer den Streit - nach diesem Streit nicht mehr mit
ihrem Partner reden moechte und sich stattdessen kiloweise
Sahnetoertchen reinstopft ?

Also entweder man wartet bis sie platzt und vergisst die ganze Sache
oder man sperrt dieses sture Stueck fuer 2 - 24 Stunden in den
Wandschrank (wenn nicht vorhanden, dann in den Keller>, bei totaler
Finsternis. Je nach Sturheit erhoehe man die Gefangenschaft zwischen
2 und 6 Stunden oder Tage. Zur Verfeinerung des Ganzen, gebe man noch
ein paar Maeuse oder Ratten in den Schrank rein.

Vorzugsweise aber auch Spinnen.Die meisten Frauen fahren echt darauf
ab. Und die kleinen Geniesser unter euch die so ein wenig sadistisch
veranlagt sind, machen alle Viecher in den Schrank die sie finden
koennen, also: Ratten, Maeuse, Floehe, Motten,Spinnen, Fledermaeuse,
Zecken, tote Fische, 10 Wochen alte Socken, einen grossen Kuhfladen
und was einem noch so einfaellt.

Ich garantiere, dass die Frau sich ganz schnell wieder normal
verhalten wird. Nicht zuletzt, weil sie ja wieder aus den Schrank
raus will....


Scheidung:
**********
Vielleicht kommt bei euch irgendwann mal der Punkt, an dem ihr euch sagt:
"Mit dieser Frau hat es keinen Sinn, die hat keine Power mehr..
eine neue muss her..."

Fuer Paare die nicht den heiligen Stand der Ehe (Ruelps> eingegangen
sind, ist es einfach. Nur die Braut an die Bluse gefasst und raus mit ihr...
Etwas komplizierter ist die Sache schon bei verheirateten Paaren.

Einfach rausschmeissen ist da nicht. Laut Gesetz hat eine Frau leider
immer noch gewisse Rechte. Und wenn die Braeute sonst dumm wie
Stroh sind - wenns um ihre Rechte geht, dann entwickeln sie sich zu
wahre Experten.

Dann gibt es noch diesen kleinen schmierigen Rechtsanwalt der
eurer Frau in Scheidungsfragen bestens beraet, natuerlich auf eure Kosten.
Im uebrigen geht fast alles auf eure Kosten: Kindergeld, Unterhalt,
Anwalt, Gerichtskosten, Beruhigungspillen und Psychiater...

Am preisguenstigsten kommt ihr noch mit einem Mord weg. Wenn ihr
gut seid wirds keiner merken. Ansonsten Killer angagieren..
Aber irgendwann habt ihr es endlich ueberstanden und seid eure Frau
los. Allerdings auch den Fernseher, die Stereoanlage, die
Kuecheneinrichtung, die Waschmaschine, den Hund und den Goldhamster
(der sich wahrscheinlich noch am leichtesten verschmerzen laesst >.

Die Haelfte eures monatlichen Einkommens natuerlich auch und der
geplante Neuwagen hat sich auch in ein Traumwoelkchen aufgeloest.
Alleine leben waere billiger gewesen.

Aber die wenigsten Maenner haben dieses Einsehen. Seid froh, dass
ihr nicht im Besitz eines Hauses oder Eigentumswohnung seid.
Wie ? Seid ihr doch ?

Nun, dann kommt Obdachlosigkeit auch noch dazu. Dafuer habt ihr die
Beruhigung, dass euer Ex-Weib gut behuetet mit ihrem neuen Macker
in eurem schwer verdienten Haus/Eigentumswohnung lebt und sich all
den Suenden des Lebens hingibt, die ihr ihr aus Egoismus und Sturheit
versagt habt...

SELBER SCHULD............

Und zum Abschluss noch den Scheidungsspruch der Woche:

Drum pruefe wer sich ewig bindet, das Alleineleben
vielleicht besser findet....

Ps: Ich habe nichts gegen Frauen, aber man wird doch lachen dürfen oder?
_________________________
Drei können Frieden halten, wenn Zwei fort sind

hoch
#68749 - 25/04/2003 09:53 Re: Was für Büroalltag
Kassoul Offline
Mitglied

Registriert: 17/12/2001
Beiträge: 231
Ort: Düsseldorf
Habe vergessen die Quelle zu nennen
http://www.frauenfeindliches******och.de
ist ganz witzig die Seite
_________________________
Drei können Frieden halten, wenn Zwei fort sind

hoch
#68750 - 25/04/2003 10:31 Re: Was für Büroalltag
Khira Offline
Mitglied

Registriert: 27/09/2001
Beiträge: 478
Ort: Erde
Ich bin den Geschlechterkampf leid ? Männer und Frauen sind unterschiedlich. Darin besteht keine Frage. Aber anstatt sich auf die
negativen Eigenschaften von Männern und Frauen zur verschärfen, warum nicht die Positiven loben?

Lasst mich mit den Frauen anfangen:

Frauen sind mitfühlend, liebevoll, und sozial.
Frauen weinen, wenn sie glücklich sind.
Frauen machen immer kleine Dinge um zu zeigen dass sie sich kümmern.
Sie werden auf keinen Fall aufgeben um das, ihrer Meinung nach, beste für ihre Kinder zu bekommen (beste Schule, bester Arzt,...)
Frauen haben die Fähigkeit zu lächeln, wenn sie so müde sind,sie kaum aufstehen können.
Sie wissen wie man ein einfaches Essen in ein Festmahl verwandelt.
Frauen wissen wie sie das meiste für ihr Geld bekommen.
Sie wissen wie man einen traurigen Freund tröstet.
Frauen bringen Freude und Lachen in diese Welt.
Sie wissen wie man Kinder für endlose Stunden beschäftigt!
Sie sind liebenswürdig und loyal.
Frauen haben einen Willen aus Stahl hinter ihrem sanften Auftreten.
Sie würden Meilen gehen um einem Freund in Not zu helfen. Sie wissen wie man einem Mann das Gefühl gibt ein König zu sein.
Frauen machen die Welt zu einem glücklicheren Ort zum Leben.

Jetzt die Männer:

Männer können gut schwere Sachen heben und Spinnen töten.

Seit mir lieb gegrüsst
Khira ;\)

hoch
#68751 - 25/04/2003 10:48 Re: Was für Büroalltag
Kassoul Offline
Mitglied

Registriert: 17/12/2001
Beiträge: 231
Ort: Düsseldorf
Hallo Khria.. Eins habe ich noch und dann ist auch schluß...
Wir Männer brauchen sowas sonst werden wir sehr schnell senil ;\)


Erkenntnis Nr. 1 :

Schlauer Mann + schlaue Frau = Romanze
Schlauer Mann + dumme Frau = Affäre
Dummer Mann + dumme Frau = Schwangerschaft
Dummer Mann + schlaue Frau = Shopping

Erkenntnis Nr. 2 :

Schlauer Chef + schlauer Angestellter = Profit
Schlauer Chef + dummer Angestellter = Produktion
Dummer Chef + schlauer Angestellter = Promotion
Dummer Chef + dummer Angestellter = Überstunden


Erkenntnis Nr. 3 :

Ein Mann zahlt 2DM für 1 Artikel, den er braucht.
Eine Frau zahlt 1DM für 2 Artikel, die sie nicht braucht.

Erkenntnis Nr. 4 :

Eine Frau sorgt sich um die Zukunft bis sie einen Ehemann findet.
Ein Mann macht sich nie Sorgen um die Zukunft - bis er eine Ehefrau findet.

Erkenntnis Nr. 5 :

Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet.

Erkenntnis Nr. 6 :

Um mit einem Mann glücklich zu werden, muß man ihn sehr gut verstehen und ihn ein bisschen lieben.
Um mit einer Frau glücklich zu werden, muss man sie lieben und darf gar nicht erst versuchen, sie zu verstehen.

Erkenntnis Nr. 7 :

Verheiratete Männer leben länger als unverheiratete, aber sie sind viel eher bereit zu sterben.

Erkenntnis Nr. 8:

Jeder verheiratete Mann sollte seine Fehler vergessen
- es brauchen sich ja nicht zwei Personen das gleiche zu merken!

Erkenntnis Nr. 9 :

Männer wachen genauso gutaussehend auf, wie sie zu Bett gegangen sind.
Frauen dagegen scheinen sich über Nacht irgendwie zu verändern.....


Erkenntnis Nr. 10 :

Eine Frau hat immer das letzte Wort bei einem Streit.
Alles was der Mann danach noch machen könnte, ist der Beginn eines neuen Streits
_________________________
Drei können Frieden halten, wenn Zwei fort sind

hoch
#68752 - 25/04/2003 19:57 Re: Was für Büroalltag
AvP Offline
gesperrt!

Registriert: 19/02/2003
Beiträge: 111
Ort: none
Sera, sera!

Hallo "Kassoul", Du läßt ja Frauen gar nicht gut ausschauen. Bist Du Dir denn über die Tragweite Deiner deftigen Sprüche bewußt?

"... sag mir, mit wem du ins Bett gehst, und ich sage dir, wer du bist" - wer DU bist!? Also wenn "die Frau" tatsächlich so doof ist, dann muß ich wohl noch doofer sein!

Weißt Du, lieber Kassoul, auch im Spaß gemachte Äußerungen tragen einen Ernst in sich. Mehr und weniger! Ich persönlich nehme Dir das nicht übel, aber Deine Anti-Frauen-Selbstdarstellung spricht nicht für Dich!

Wenn Du als Frau auf der Welt wärest, würdest Du einen Mann wie Dich zum Partner wählen...?

Es ist eine schwere Krankheit (sage ich) von heute, daß so wenig Achtung vor sich selbst und vor dem anderen Menschen, vor dem anderen Geschlecht entgegengebracht wird.

So viele Menschen suchen einen Partner, finden ihn nicht, können ihn nicht finden, weil keine ehrliche Achtung (Hochachtung!) entgegengebracht wird.

Es geht ganz blitzschnell, so bald Du Deinen künftigen Partner ehren und achten kannst, hast Du alles, bekommst Du alles, was Du brauchst - und noch mehr!

Nicht verwechseln mit dem Totentuch! Das Leben hat ein Recht auf Humor, Spaß und Fun. Aber der Spaß will auch ernst genommen werden!

Bitte nicht verwechseln! Nicht verwechseln! Nicht verwechseln!

Tu' was Du willst - und tu' es in Liebe!

Liebe Grüße - AvP.

hoch
#68753 - 25/04/2003 20:07 Re: Was für Büroalltag
AvP Offline
gesperrt!

Registriert: 19/02/2003
Beiträge: 111
Ort: none
... die "Powerfrau" - sie kocht und liebt wie eine Göttin und putzt wie der Teufel!

... seit ich weiß (seit kurzem), was "a priori" heißt, nämlich "im Vorhinein", weiß ich auch, daß "a propos" dann "im Nachhinein" heißen muß, müßte!?

... man sagt "jeder bekommt, was er vierdient". Das kann aber nicht stimmen, denn ich verdiene mehr, bekomme aber weniger - im Vergleich zum Politiker, denn er "verdient" weniger, aber er bekommt mehr!!!?

... Im Gasthaus wird in einer Männerrunde über "Krieg" diskutiert, worauf ein Gast zum Kellner sagt, a propos "Krieg" - ich "krieg'" noch ein Bier bitte!

... tu was du kannst, gib' was du hast, den Rest kannst' du für dich behalten!

Sera, sera - AvP.

hoch
#68754 - 05/05/2003 20:30 Re: Was für Büroalltag
AvP Offline
gesperrt!

Registriert: 19/02/2003
Beiträge: 111
Ort: none
Sera, sera!

1)Die Kreissparkasse gibt ein Stellenmarkt-Inserat auf:
Wir suchen neuen Kassier!
(...und den alten auch!)

2) Warum müssen Bankangestellte hinter vergitterten Fenstern arbeiten?
Antwort: Damit sie sich gleich schon mal daran gewöhnen können...!

3) Was ist der Unterschied zwischen einem Häftling und einem Angestellten?
Antwort: Nu, der Häfling weiß, wann er entlassen wird...!

4) 2 Freunde fahren getrennt voneinander nach Italien. Der eine meint, er fährt (nimmt den Weg) über den Brenner..., der andere sagt, er fährt lieber über Pfingsten...! Ein dritter hängt sich dran und meint, er fährt ans "Mittelmeer", denn habe ohnehin keine "Mittel mehr".

5) 1 Deutscher, 1 Marokkaner und 1 Österreicher überbieten sich gegenseitig mit der bildlichen Darstellung "ihres" KING-KONG...! Der Deutsche protzt sich und sagt..., also unser King-Kong ist sooo groß, der steht mit einem Fuß in Hamburg und mit dem anderen in München...! Der Marokkaner weiß sich zu steigern, seine Darstellung lautet: "Also, unser King-Kong ist sooo groß, der steht mit einem Fuß in Casablanca und mit dem anderen Fuß in New-York,.... und hält in den nach oben gestreckten Händen 2 Planeten, in jeder Hand einen...."! Wau..., fragt der Österreicher den Marokkaner..., sind die Planeten kalt oder warm...? Der Marokkaner antwortet: "Warm...!" "Jaaa..." schreit der Österreicher, "dann sind dies die Eier des unseren!!!"

6) Die einen kaufen sich ihre Kleidung bei Karl "Lager-feld" - andere wiederum kaufen's im "Lager-haus"...!

Nix für ungut! AvP.

hoch
#68755 - 07/05/2003 07:31 Re: Was für Büroalltag
AvP Offline
gesperrt!

Registriert: 19/02/2003
Beiträge: 111
Ort: none
Eine Anekdote, bei der es zwar um die Phonetik geht, die Quintessenz im phonetischen Wortspiel liegt. Ich probier's trotzdem via dieser Elektronik - vielleicht geht's!?

Ein Ereignis, das in einem ICE zwischen Berlin und München sich abgespielt haben soll: Gedränge im Gang eines ICE-Waggons, weil einfach zu viele Menschen justament zum gleichen Zeitpunkt die Toilette aufsuchen wollten (mußten). Aber ein Monsieur (im Nadelstreif) kam sich besonders wichtig vor. Mit "preussischem" Ton und Auftreten glaubte er, die Menschen beeindrucken zu können. Er wollte sich "vordrängen" und unterstrich seine (Prä-)Potenz mit den Worten: "...gestatten, 'Schulze' mein Name, IGMetall" (Anm.: Industriegewerkschaft Metall, "i ge metall") und glaubte, daß jetzt alle Leute zur Seite springen. Aber da stellte sich ein kleines, unscheinbares Männchen, ein Bauer aus Bayern, ihm in den Weg und erwiderte auf dessen "...gestattn, 'Schulze' mein Name, IGMetall" schlicht und einfach ... "... und i bin da Huberbauer, und i geh *******'n!"

Vielleicht ist's rübergekommen, das phonetische Wortspiel?

Nix für ungut - AvP.

hoch
#68756 - 24/06/2003 15:44 Re: Was für Büroalltag
Kassoul Offline
Mitglied

Registriert: 17/12/2001
Beiträge: 231
Ort: Düsseldorf
Die 15 verrückesten Scheidungsgründe


Ein Nürnberger überließ nichts dem Zufall: Sex, so stand es im Ehevertrag, hatte dreimal wöchentlich stattzufinden. An bestimmten Wochentagen hatte Sie die Initiative zu ergreifen - in Dessous, deren Farbe er bestimmte. Scheidung nach 2 Jahren


Eine Münchnerin war vernarrt in ihren preisgekrönten Windhund. Rache des vernachlässigten Ehemannes: Er fütterte das Tier heimlich - der Hund wurde fett und gewann keine Preise mehr. Trennung nach 3 Jahren - wegen "seelischer Grausamkeit"


Liebste Freizeitbeschäftigung eines Mannes aus Pennsylvania: Mit einer Steinschleuder schoß er Blechdosen vom Kopf seiner Frau. Scheidung nach 5 Jahren.

Sie mußte ihn mit "Herr Major" anreden und vor ihm stramm stehen - bei jeder Begegnung im Haus. Nach 10 Jahren reichte die Frau eines US-Offiziers die Scheidung ein. Ausgegrüßt.


Ein Hamburger Finanzbeamter saß in jeder freien Minute vor seinem privaten Computer und investierte ein Vermögen in teure Zusatzgeräte. Als er seiner Frau nach 6 Jahren das Haushaltsgeld wegen neuer Computerprogramme kürzte, war die Ehe vorbei.


Ein Zugschaffner aus Nürnberg legte sich in jeder größeren deutschen Stadt eine Geliebte zu. Als er in Rente ging, verstaute er sämtliche Liebesbriefe in zwei großen Koffern und deponierte sie im Keller - die Ehefrau stolperte darüber. 25 Jahre lang hatte sie an seine Treue geglaubt.


Ein Rentner aus Oklahoma war so geizig, daß er seiner Frau ein neues Gebiß verweigerte. Begründung: Sie könne ja seines mit benutzen. Scheidung nach 50 Jahren!


In Stuttgart zerbrach eine Ehe im siebten Jahr, weil sich die Frau im Auto ihres Mannes immer bücken mußte, wenn eine seiner Freundinnen vorbeifuhr.


In München wurde eine Ehefrau täglich benotet. Wie gut war das Essen, wie sauber die Wohnung, wie prickelnd der Sex, wie adrett ihre Kleidung? Am Ende der Woche zog der "Göttergatte" Bilanz - bei überwiegend schlechten Noten gab's weniger Haushaltsgeld. Scheidung nach 2 Jahren.


Eine Frau aus Berlin ließ sich nach drei Jahren scheiden, weil ihr Angetrauter die Gewohnheit hatte, mit Freunden das Badezimmer zu "stürmen". Und zwar immer dann, wenn sie gerade in der Wanne saß.


Ein Mann aus Tennessee bekam von seiner Frau oft Steaks mit gebratenen Zwiebeln vorgesetzt. Seine Vorstellung vom Teilen: Er aß das ganze Fleisch und ließ sie mit den Zwiebeln sitzen. Scheidung nach 4 Jahren.


Eine 45jährige Münchnerin klagte vor Gericht, weil ihr Mann darauf bestand, die gemeinsamen Nächte in einer Hängematte zu verbringen. Trennung - weil sie in 23 Ehejahren 16mal aus dem luftigen Bett stürzte.


Ein Mann aus Montana markierte täglich die Schuhsohlen seiner Frau mit Kreide. So wußte er, ob sie das Haus verlassen hatte. Scheidung nach 2 Jahren


Weil ein Frankfurter in der Hochzeitsnacht nichts Besseres zu tun hatte, als sich 5 Stunden lang einen brutalen Videofilm anzuschauen, nahm die Braut Reißaus. Noch in derselben Nacht traf sie einen neuen Mann fürs Leben.


Ein Amerikaner aus Vermont hatte seinem Papagei einen Weckruf beigebracht: "Aufstehen, verdammt nochmal, aufstehen!" Nach 3 Jahren zog die Ehefrau aus.


Ps. Lieber Anton,
haber erst heute Dein Kommentar zu meinem Beitrag gelesen. Ich werde mich später dazu äußern, und trotzdem möchte ich mich über Deine Kritik bedanken, denn nur so köennen wir lernen.

Grüße

Kassoul
_________________________
Drei können Frieden halten, wenn Zwei fort sind

hoch
#68757 - 24/06/2003 15:53 Re: Was für Büroalltag
Kassoul Offline
Mitglied

Registriert: 17/12/2001
Beiträge: 231
Ort: Düsseldorf
wie die meisten Frauen ihre Männer aussuchen,


Wir Männer sind da echt einfacher, wir verlieben uns vom Herzen und es
is gut, ******* auf Kohle, usw.. alles egal. Es zählt vieles aber das
Herz ist das was alles andere im schatten stehen lässt *philosophier* ,
naja okey, ich gebs zu die optik is wichtig ;-)

Frauen sind da echte Mathematiker, selbst die blondeste Blondine wird
dann zur Rechenmaschine,
Sie rechnen ein, 1xZahmheit (Wie soft ist er), 1xSex (wie gut ist er, geht
auch woanders im Notfall) 4xGeld (kann er mich und Kinder versorgen)
2xKinderliebe (liebt er seine Kinder) 6xverständnisfürKinder (kann er es
verkraften das meine Kinder mir 1000mal mehr bedeuten als er) 2x
aussehen (is klar oder) 2xstärke (kann er mich beschützen aber er muss
sich von mir beherschen lassen) 2xkeinsportsehfan (schaut nicht gerne
sport, macht aber selber welchen 3xKeinBiertrinker 1xWeintrinker,
4xruhigerautofahrer (also sollte ruhig beherscht sinnig, nach stvo ohne
meckern zetern leute anpöbeln fahren) 0,1x was sagt mein Herz dazu
10xersollverstehenwasichmeine (also wenn ich sage Schatz würdest du das
geschirr mit in die Küche nehmen, gleich richtig verstehen und abwaschen)
_________________________
Drei können Frieden halten, wenn Zwei fort sind

hoch
#68758 - 24/06/2003 15:57 Re: Was für Büroalltag
Kassoul Offline
Mitglied

Registriert: 17/12/2001
Beiträge: 231
Ort: Düsseldorf
Eine äußerst hinterhältige Frage, da es hier keine definitiv richtige Antwort gibt.

Die ehrliche Antwort wäre so etwas wie "Einen Porsche kaufen; vom Geld deiner Lebensversicherung", aber das ist natürlich tabu. Egal, was Sie hier antworten, stellen Sie sich auf eine längere (mind. 60 min) Diskussion ein, die sich so oder so ähnlich anhören wird:

SIE: Würdest Du wieder heiraten?
ER: Auf keinen Fall!
SIE: Warum nicht - bist Du nicht gerne verheiratet?
ER: Ja schon.
SIE: Warum würdest Du dann nicht nochmal heiraten?
ER: Ok, ich würde wieder heiraten.
SIE: Du würdest? (mit einem leicht entsetzten Gesichtsausdruck)
ER: Ja.
SIE: Würdest Du mit ihr in unserem Bett schlafen?
ER: Wo sollte ich sonst schlafen?
SIE: Würdest Du meine Bilder wegtun und anstellen dessen Bilder von Ihr aufstellen?
ER: Das wäre dann ja wohl angebracht.
SIE: Und würde Sie mit meinen Golfschlägern spielen?
ER: Nein, sie ist ja Linkshänderin ...
_________________________
Drei können Frieden halten, wenn Zwei fort sind

hoch
Seite 1 von 13 1 2 3 ... 12 13 >


Moderator:  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum