Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion
powered by Marokko.Net™
Aktuelle Beiträge
Gedichte
von whatshername61
Heute um 13:45
Fühlt ihr den Blues noch in den Adern
von whatshername61
Heute um 11:52
Taxi Airport Marrkesch
von Ja43
Gestern um 15:45
Festival D`Essaouira Gnaoua Musiques du Monde
von a1isha
19/04/2014 20:38
Ramadan & Tourismus
von Carlos74
19/04/2014 11:01
Agadir Flughafen Taxi
von lodrice
18/04/2014 19:51
Europa verliert an Attraktivität
von Kenipub
18/04/2014 11:20
Volontär gesucht
von Thomas Friedrich
18/04/2014 07:55
Zeitverschiebung
von sara79
17/04/2014 20:34
Marokko Norden und Osten
von marocmineral
17/04/2014 19:57
Bildergalerie
Kunsthandwerk
Meknes Getreidespeicher
Fes Altstadt
Neueste Mitglieder
Hammouda, Molly, rantanplan1963, jackfrost, oski69
8527 Registrierte Benutzer
Wer ist Online
27 Mitglieder (amin, Ally_So, dandeliondust, Chadidscha, 8 unsichtbar), 776 Gäste und 65 Spiders online.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Forum Statistik
8527 Mitglieder
19 Foren
17017 Themen
153498 Beiträge

Besucher Rekord: 1611 @ 20/02/2011 21:57
Weiterführende Links
Deutsche Botschaft
Goethe-Institut
Saharaangelegenheiten Radio Medi-1 Live
(Views)Populäre Themen
Spielplan African Nations Cup 1601465
Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! 291497
Treffpunkt-Erfahrungen 232942
Fühlt ihr den Blues noch in den Adern 210374
Was für Büroalltag 200301
Woran merkt man das ER es ernst meint? 192818
Religiöse Beschneidung verboten 190954
Strassenverkehr 166734
van Gogh ist tot 148403
Wer hat Erfahrung mit Marocanischen Männern?? 138102
Impressum
Impressum
Seite 1 von 2 1 2 >
Optionen
Thema bewerten
#62265 - 19/08/2003 11:47 Islamische Kleidung
Sheima Offline
Junior Member

Registriert: 15/08/2003
Beiträge: 13
Ort: Schwäbisch Hall
Assalamualeykum,

hallo ich such ganz dringend
und billig islamiche Kleidung
für Frauen so wie Kaftan's oder
ähnliches.
Wer kann mir helfen ?
Vielleicht inshaallah hat jemand
etwas für mich.

wa salam
Sheima
_________________________
Die Zunge ist der Übersetzer
des Herzens. arabisches Sprichwort

hoch
#62266 - 19/08/2003 19:26 Re: Islamische Kleidung
jm Offline
Mitglied

Registriert: 12/04/2002
Beiträge: 1370
Ort: Deutschland
hallo cheima,

es gibt keine islamische kleidung.

was du auf den strassen siehst, zumal in europa, ist nicht das ergebnis fleißiger religionsinterpretation, sondern ein merkwürdiges gemisch von tradition und religiösen dogmen im zeitalter der stallitenkommunikation.

im islam reicht es, wenn eine frau sich dezent kleidet und ihre körperlichen reize nicht zeigt.
wenn du auch ganz sicher gehen willst, kannst du deinen kopf oder genauer deine haare mit einem tuch, irgendeinem kopftuch, welches dir gefällt, bedecken (muß nicht unbedingt "made in afghanistan" drauf stehen).

würde die kleidung den glauben ausmachen, wäre ein grace kelly in diesem bild eine gute muslemin:



der kaftan ist ein schönes marokkansiches kleid. zur zeit sehr in mode und hat als solches mit der religion nichts zu tun. kaftans sind sogar sehr sexy und auch oft so geschneidert, dass sie die reize einer frau betonen oder gar zeigen. viele sind an den seiten bis fast an die hüften offen.

ich weiß nicht, was der anlaß deiner anfrage ist, aber unter europäischer kleidung findest du auch einiges, was den islam keineswegs widerspricht und dabei auch gut aussieht.

gruß
jm

hoch
#62267 - 19/08/2003 22:43 Re: Islamische Kleidung
AlfLilaWaLila Offline
Member

Registriert: 17/04/2003
Beiträge: 35
Ort: Erde
Salam JM,

ich habe noch nie einen marokkanischen Kaftan gesehen der fast bis zur Hüfte offen ist, das würde heissen man könnte die Unterwäsche der Frau sehen.Ist das überhaupt tragbar für eine marokkanische Frau?
Hab ich einen neuen Trend verpasst? Oder meinst du das Überkleid einer Tekscheta?
?????????


Sheima,

mit marokkanischen Kaftans kann ich dir aushelfen. Die sind an der Seite auch nicht bis zur den Hüften offen Alles weitere in einer PM.

1001nacht

hoch
#62268 - 20/08/2003 09:44 Re: Islamische Kleidung
jm Offline
Mitglied

Registriert: 12/04/2002
Beiträge: 1370
Ort: Deutschland
hallo AlfLilaWaLila,

das war eine absichtliche übertreibung.

damit wollte ich meinen, dass der kaftan oder das, was für einen kaftan gehaltern wird (er wird in der tat oft mit dem oberkleid einer takschita gleichgesetzt), viel bein und körper sehen läßt. viel mehr als manche sich vorstellen können. das kann sehr reizend sein und hat mit der anfrage von cheima nach "islamischer kleidung" wenig zu tun!

jm

hoch
#62269 - 20/08/2003 17:09 Re: Islamische Kleidung
naziha25 Offline
Junior Member

Registriert: 16/08/2003
Beiträge: 7
Ort: Rhein-Main
@ jm,
du scheinst , wie ich heute bemerke, nahcdem ich ein paar Beiträge von Dir geshen habe, sehr emfindlich auf denIslam zu reagieren, haben WIR Dir irgendetwas getan, das Du uns alle über einen Kamm scherst!!!

Ausserdem meinte das Mädel oben unter islamischer Kleidung ganz bestimmt einfach Röcke, Kleider, die schön lang und nicht eng geschnitten sind, die man in normalen Läden hierzulande ja nicht findet.

Apropos, ich bräuchte auch mal wieder neue Kleidung, wäre schön wenn ihr mir da witerhelfen könntet!!

Noch einen schön Tag inschallah!!!

hoch
#62270 - 20/08/2003 17:18 Re: Islamische Kleidung
broonsiede Offline
Member

Registriert: 25/03/2001
Beiträge: 176
Ort: Hamburg
Salam!

Ich bestelle meine Sachen immer Online, weil ich daß, was man in der BRD kaufen kann, meistens "altbaksch" finde.

Mein absoluter Lieblingsladen im Internet für islamische Kleidung (da werden die Sachen nach Anforderungen der Frau maßgeschneidert):

http://www.alhediya.com/

Ein Laden in Deutschland (finde ich nicht so toll):

www.al-libas.com

Wo wir doch gerade so schön am shoppen sind, hier noch ein paar mehr Adressen, für alles was frau so brauchen kann:

http://shop.store.yahoo.com/alsundus/index.html

http://www.quickbizsites.com/desertboutique/home

http://caravanxpress.com/Qstore/

http://islamicwear.net/

http://www.muslimclothingonline.com/index.html

http://sisternadeerah.tripod.com

Die meisten Shops sind allerdings in Kuwait, den USA usw., was bedeutet, daß der Versand etwas länger dauert.

Hier sind schöne Fotos über die Bandbreite von traditioneller Frauenbekleidung in islamischen Ländern (z. B. als Ideenfundus zum Selbernähen):

http://www.geocities.com/TheTropics/Resort/2389/

Wa Salam

I.

hoch
#62271 - 20/08/2003 17:21 Re: Islamische Kleidung
Khadija2003 Offline
Member

Registriert: 24/03/2003
Beiträge: 165
Ort: Düsseldorf
salamo alaikom,

ich glaube,das was Scheima suchst,ist tatsächlich eine islamische Kleidung,also keine langen Röcke oder Kleider oder breite Hosen....sondern einfach lange und breite Kaftans mit langen Ärmeln,die man in Marokko findet.
Ich kann Dir leider nicht viel helfen,aber schau einfach mal in marokkanischen Geschäften,sie müssen auch was davon haben.

Gruß

Khadija2003
_________________________
Fälle nicht den Baum, der Dir Schatten spendet . arabisches Sprichwort

hoch
#62272 - 20/08/2003 22:21 Re: Islamische Kleidung
maryam Offline
Mitglied

Registriert: 10/02/2001
Beiträge: 221
Ort: berlin
as salamalaikum,
hallo,

bronnsiede,welche erfahrungen hast du bei den genannten adressen mit versandgebühren und steuern gemacht.ich treue mich obwohl ich es seit längerem gerne würde nicht wirklich etwas in den usa oder kuwait zu bestellen.

maryam
_________________________
maryam

hoch
#62273 - 20/08/2003 22:28 Re: Islamische Kleidung
Rima Offline
Junior Member

Registriert: 16/05/2003
Beiträge: 42
Ort: NRW
salaam nazihah,

ich bin neu hier. sehr interessante seite !! ich hoffe, ich darf hier auch was schreiben. :-)))mir fällt auf, daß du geschrieben hast, du suchst:

Röcke, Kleider, die schön lang und nicht eng geschnitten sind, die man in normalen Läden hierzulande ja nicht findet.

ich weiss nicht, was ihr habt. ich bin hier geboren. es gibt doch massenweise europäische röcke und kleider, die weit geschnitten sind.

deshalb verstehe ich immer noch nicht, wenn musliminnen immer nach sogenannter islamischer kleidung suchen. ich ziehe mich europäisch an, weil ich in europa lebe. aber meine kleidung entspricht auch dem islam, weil sie nicht betont auf anmache angelegt ist. so !!

was ich immer wieder beobachte, ist daß wenn musliminnen die traditionelle marokk.oder arab. kleidung tragen wollen, oder hijab, dann wollen sie nach aussen hin etwas besonderes beweisen. entweder haben sie kein selbstwertgefühl und wollen beweisen, dass sie etwas höheres,besonderes sind oder sie wollen mit der kleidung betonen, daß sie zu einer bestimmten gruppe dazugehören.

oder sie suchen einen ehemann und in der zeit der suche hat man in den augen der männer einen höheren wert, wenn man sich traditionell kleidet.

ich auf jeden fall finde, daß es nichts mit dem islam zu tun hat, wenn man sich die traditionellen klamotten anzieht. eher im gegenteil. der islam legt doch besonders wert darauf, daß man nicht angibt, daß man nicht sich zur schau stellt. daß man sich nicht hervorhebt.

eher, wie ihr denkt und wie ihr praktiziert, das ist wichtig.

ich hoffe, ihr könnt mich vielleicht etwas verstehen !!!

oder wozu braucht ihr eure traditionelle kleidung sonst hier in europa?

lieben gruss, eure rima

hoch
#62274 - 20/08/2003 22:38 Re: Islamische Kleidung
naziha25 Offline
Junior Member

Registriert: 16/08/2003
Beiträge: 7
Ort: Rhein-Main
Hallo rima,
also erstens habe ich nicht nach der Kleidung gefaragt, sonder es war sheima

2. finde ich ja auch Röcke und alles andere hier , aber ich bin etwas kräftiger gebaut, da muss ich mir schon etwas grössere Klamotten kaufen. Wenn ich rausgehe, habe ich auch europäische Kleidung an, abe wenn ich zu meiner Familie gehe, mag ich es, traditionelle Kleidung anzuziehen.
3. Eine Frau soll sich so anziehen, das sie in der Menge nicht unbedingt auffällt, d. h. nichts grelles oder so, das mache ich auch nicht.
Ich möchte mich bestimmt nicht in den mittelpunkt stelle und behaupten, das das, was ich tue alles richtig ist!!
Ich lebe mein Leben und lasse andere ihres leben, ich habe eigentlich nur JM fragen wollen, was er gegen den Islam hat!

hoch
#62275 - 20/08/2003 22:44 Re: Islamische Kleidung
jm Offline
Mitglied

Registriert: 12/04/2002
Beiträge: 1370
Ort: Deutschland
rima,

du hast einfach, klar und sehr schön geschrieben.
würden muslime wie du denken und handeln, würden sie dem hick-hack um ihre religion und um den schleier & co. einfach null chance geben.

bravo!

jm

hoch
#62276 - 20/08/2003 22:53 Re: Islamische Kleidung
Rima Offline
Junior Member

Registriert: 16/05/2003
Beiträge: 42
Ort: NRW
hi, tut mir leid. stimmt es war sheima, die gefragt hat.

find ich richtig, dass du sagst, die frau soll nicht auffallen. das ist es ja, gerade mit den traditionellen klamotten falle ich hier viel mehr auf. :-((( und ich finde halt nicht, dass das im sinne von islam ist. aber soweit denkeen viele musliminnen leider nicht. wollt ich auch nur mal loswerden und zu bedenken geben.

gerade auch weil du noch fragst, was jm gegen den islam hat. ich finde er hat ja gerade das gegenteil, er scheint den islam richtig zu verstehen. denn nur wenn man den kopf gebraucht, kann man islam richtig leben.
und er macht nichts anderes als uns darauf hinzuweisen, daß es islam. kleidung nicht gibt, wir sollten eigentlich über traditionelle kleidung sprechen.

liebe grüße, eure rima

hoch
#62277 - 21/08/2003 07:22 Re: Islamische Kleidung
broonsiede Offline
Member

Registriert: 25/03/2001
Beiträge: 176
Ort: Hamburg
Guten Morgen!

Salam Maryam!

Ich habe mit al Hediyya in Kuwait sehr gute Erfahrungen gemacht. Die Qualität der Sachen ist hervorragend und der Versand (ich nehme immer First Class Mail) funktioniert sehr gut. Mit dem Zoll habe ich unterschiedliche Erfahrungen gemacht: mal wird kontrolliert, mal kommen die Sachen so an. Wenn ich zum Zoll muß, wird es immer etwas nervig und teurer, aber trotzdem bestelle ich dort gerne, da sie halt maßgeschneidert liefern, und ich mit der Kleidung auch problemlos in den Iran fahren kann (mit den türkischen Mänteln, den junge Frauen hier in der BRD tragen, würde ich Ärger bekommen, weil sie so eng sind).

Hallo Rima!

Ob europäische Kleidung geeignet ist oder nicht, hängt von der Rechtsschule ab, der man angehört, und dem Land, aus dem man stammt. Auch in Deutschland gibt es ja verschiedene "Islam-Moden" (so würde ich z. B. mit der Kleidung, den junge Türkinnen tragen, in einer shiitischen Moschee ziemlich deplaziert sein). Ich selbst habe in der BRD (außer in islamischen Kleidergeschäften) noch keinen bezahlbaren Mantel gesehen, der so lang und weit geschnitten ist, wie z.B. dieser hier:

http://www.alhediya.com/snapfrontabaya.html

http://www.alhediya.com/tinflorab.html


Gibt es einfach nicht.

Ob jemand ständig Hijab trägt oder nicht, hat viel mit der Person selbst zu tun: ist sie aus einem strenggläubigen Elternhaus, ist sie mit Hijab aufgewachsen oder nicht, welcher Rechtschule gehört sie an, usw.?

Ich weiß nicht, ob es vorstellbar ist, aber wenn ich z. B. nach Wochen aus dem Iran wiederkomme, und dann den Hejab abnehme und den Mantel ausziehe, komme ich mir meistens ziemlich "nackt" vor. Das "Kleidungsgefühl" von "angezogen" und "nackt" verschiebt sich irgendwie. Daher würde ich auch niemals von einer Frau, die ein Leben lang Hijab trug, verlangen, daß sie diesen ablegt.

Das mit dem Hijab als "Ehevorteil" kann ich nicht beurteilen, da ich weder Marokkanerin noch Araberin bin. Bei jungen, modernen Iranerinnen in Europa ist es jedenfalls eher ein Hinderungsgrund für einen Ehemann, wenn man Hijab trägt. Die meisten Frauen die ich kenne, tragen Hijab in der Moschee und sonst fast nie (Chador wird über dem Mantel getragen und ist keine Pflicht und nur bei sehr traditionellen Frauen beliebt). Allerdings hat Iran auch (leider) keine Kleidungstradition mehr. Soll heißen: es ist gesetzlich festgelegt, daß man in der Öffentlichkeit Hijab trägt, aber es gibt außer Nomadenkleidung so gut wie keine traditionellen Frauenkleider mehr. Das finde ich sehr schade, weil es zeigt, daß man seine Wurzeln verliert. Unter dem Mantel tragen die meisten Iranerinnen "westliche" Kleidung, und er dient letztendlich nur dazu, diese Kleidung den Vorschriften entsprechend zu verdecken. Was man "darunter" trägt, geht keinen etwas an.

Yours,

I.

hoch
#62278 - 21/08/2003 11:03 Re: Islamische Kleidung
jm Offline
Mitglied

Registriert: 12/04/2002
Beiträge: 1370
Ort: Deutschland
>> … wir sollten eigentlich über traditionelle kleidung sprechen

genauso ist es. danke nochmals rima.
bedauerlicherweise machen nur wenige diese differenezierung.
auch gebildete und belesene muslime, die zur aufklärung beitragen könnten, scheinen dazu nicht in der lage zu sein. sie fallen nicht nur selbst dem irrtum zu opfer, sondern ziehen mit sich scharren und scharren von muslimen und nicht muslimen nach.

gruß
jm

hoch
#62279 - 21/08/2003 13:25 Re: Islamische Kleidung
assif Offline
Member

Registriert: 08/11/2002
Beiträge: 92
Ort: NRW
salam alle,
@rima,

zitat "...oder sie suchen einen ehemann und in der zeit der suche hat man in den augen der männer einen höheren wert, wenn man sich traditionell kleidet."
In der Tat (ohne jetzt jemandem beleidigen zu wollen) ist es ein alter Trick in Ma. Wo manche Frauen mit dem Hijab (Kopftuch) meinen ihre Chancen auf Heirat zu steigern ...

Mir haben die Frauen leid getan die alle Variationen getestet haben:
Eine Weile mit Kopftuch, hmm hilft nicht .. immer noch kein Kandidat (Man).
Ok weg mit dem Koftuch ... ohne Kopftuch hilft auch nicht viel ...
ja was nun jetzt ?? mit oder ohne ???

Da fällt mir nur das alte Lied "Money money money ...." ein.

ja die Männer heiraten in Marokko fast gar nicht mehr oder sehr spät ... weil
die Sache ja nicht mehr bezahlbar ist.

Deshalb hilft die marokkanische Frau das hin und her mit dem Kopftuch nicht viel, vielmehr ist eine gute Ausbildung oder Studium vielmehr versprechend.


Gruss

hoch
#62280 - 21/08/2003 22:42 Re: Islamische Kleidung
Khadija2003 Offline
Member

Registriert: 24/03/2003
Beiträge: 165
Ort: Düsseldorf
salamo alaikom,

was hat Islam mit traditioneller Kleidung zu tun? ich glaub,Scheima hat nach was anderem gefragt.

Und noch etwas: Ich ziehe das an was mir gefällt,sei es traditionell oder europäisch.Ich find,tradiotionelle Sachen sind sehr schön,und Auffallen ist kein Grund um sie nicht anzuziehen,man muß sich doch nicht einem bestimmten Kleidungssystem anpassen.

Wassalam
_________________________
Fälle nicht den Baum, der Dir Schatten spendet . arabisches Sprichwort

hoch
#62281 - 22/08/2003 12:50 Re: Islamische Kleidung
maryam Offline
Mitglied

Registriert: 10/02/2001
Beiträge: 221
Ort: berlin
as salamalaikum,
hallo,

die meisten jungen muslimas die ich kenne ,ich selbst bin 23 tragen eine mischung aus kleidern die sie hier im geschäft gekauft haben und traditioneller kleidung.

nur ist es in sogenannten normalen geschäften oft sehr schwer kleidung zu finden die lang genung an den armen und beinen ist und auch weit genug.

den und das ist der grundsatz fur angemessene kleidung die ich als muslima tragen möchte weil sie meinem glauben entsprechen.

das hat nichts damit zu tun das ich etwas besonderes sein möchte sondern damit das es im islam von gott gegebene bekleidungsvorschriften gibt.und ich möchte und das ist mein innerlichster wunsch nicht am jüngsten tag gefragt werden wenn mein buch geöffnet ist wie hast du dich bekleidet.hast du nicht gehört wie es gott gefällig ist.

das ist finde ich der einzige maßgebliche punkt für einen muslim ob frau oder mann das man sich gottgefällig verhällt.

das kann unterschiedlich je nach geschmack des tragenden innerhalb des gegebenen rahmens aussehen.

ich selbst habe kleidung sowohl von h und m oder auch c und a als auch marokkanische jillabas oder ägyptischen abayas.beides trage ich sehr gerne.oftmalls finde ich die jillabas deshalb auch praktisch weil ich schnell angezogen bin.

maryam
_________________________
maryam

hoch
#62282 - 22/08/2003 14:15 Re: Islamische Kleidung
jm Offline
Mitglied

Registriert: 12/04/2002
Beiträge: 1370
Ort: Deutschland
hallo,

wir sind vom thema abgewichen und dürfen sheimas anfrage wohl vergessen. das ist normal. in gesprächen ergibt das eine das andere.

>> die meisten jungen muslimas die ich kenne ,ich selbst bin 23 tragen eine mischung aus kleidern die sie hier im geschäft gekauft haben und traditioneller kleidung.

ja das ist oft zu beobachten.

ebenso oft zu beobachten ist allerdings die tatsache, dass eine form des sich kleidens, die überwiegend vorder-asiatischer provenienz ist (u.a. iran/afghanistan, golf-staaten), sich durchgesetzt und verbreitet hat.

die langen oder kurzen oft schwarzen schleier, sowie bestimmte mäntel, wie wir sie auch in europa in den einkaufszonen sehen, habe ich vor mitte der 80er jahre in marokko nie gesehen. ich schätze, die situation war in anderen arabischen und islamischen ländern gleich.

die verbreitung dieses, was man "islamische kleidung nennen" will, geht mit einer proletarisierung und vulgarisierung des islam seit den 80 er jahren einher. ihr kanal sind die massenmedien.

es gibt islamische regeln und prinzipien sich zu kleiden, aber keine islamische kleidung.

unter muslims hat eine aufklärung diesbezüglich nie statt gefunden.
auch die ästhetischen aspekte des themas scheinen sie nicht zu interessieren.

sehr bedauerlich.

hoch
#62283 - 22/08/2003 14:26 Re: Islamische Kleidung
Sheima Offline
Junior Member

Registriert: 15/08/2003
Beiträge: 13
Ort: Schwäbisch Hall
Salam jm,

doch mich interessiert das
schon wie ihr darüber denkt
aber ehrlich gesagt habe ich
mir noch nie so Gedanken darüber
gemacht, was das für ein Unterschied
ist mit europäischen und islamischen
Kleidungen.
Ich habe das so von zuhause gelernt mich
so zu kleiden , und das europäische Kleidung
nicht gut wäre, das die Reize der Frau zu sehr
zeigen würde.
Sorry das ich bis jetzt nicht geschrieben habe
aber wollte mal lesen was ihr dazu schreibt.
Inshaallah werde mich jetzt mehr dazu äußern.

Wasalam
Sheima
_________________________
Die Zunge ist der Übersetzer
des Herzens. arabisches Sprichwort

hoch
#62284 - 22/08/2003 14:58 Re: Islamische Kleidung
broonsiede Offline
Member

Registriert: 25/03/2001
Beiträge: 176
Ort: Hamburg
Hallo jm!

Meinst Du wirklich, daß die Kleidung der Golfaraberinnen (schwarze Abaya mit Gesichtsschleier)im Vormarsch begriffen sind, oder meinst Du die gedeckten Farben?

Ich denke, daß es in extremen Kreisen hier in der BRD so ist, aber in MA hatte ich den Eindruck, als ob die Damen immer noch gerne traditionelle Oberbekleidung tragen, zumindest wenn sie in den Souk gehen. Als ich das letzte Mal in MA war, habe ich mir extra hellere Kopftücher eingepackt und bin erstmal Oberbekleidung einkaufen gegangen (hellgrün, die Kaputze war für mich sehr ungewohnt, hat mir aber nachher gut gefallen), damit ich nicht so auffalle. In Iran werden eher gedeckte Farben getragen, und in petrol und schwarz wäre ich definitiv unpassend gekleidet gewesen.

Ich denke, daß sich auch im Orient regionale Unterschiede bei der Oberbekleidung ergeben und die Mode ständig im Wandel begriffen ist. Ich fahre ca. alle 2 - 3 Jahre nach Iran, und werde jedesmal auf Shoppingtour wegen neuer Mäntel geschleppt, da meine ja "unmodern" seien. Seit ich allerdings Mäntel aus Kuwait und Oman trage, hat sich das Problem erledigt, diese Stücke gibt es in Iran nicht. Ferner schaue ich gerne über den "Gartenzaun", z. B. auf die Homepage von Tekbir, der türkischen Kleiderkette. Die Mäntel und Ensembles, die dort angeboten werden, sehen völlig anders aus, als z. B. die, die in Syrien verkauft werden (nicht ganz mein Stil: etwas eng, und die türkische Art "Türban" sieht für mich komisch aus, der Aufbau verformt den Kopf so komisch).

In einer globaliserten Welt ist es ein zwangsläufiges Ergebnis, daß alle Modedesigner sich annähern, dabei gehen leider viele eigenständige Kleidungsmodelle verloren. Z. Z. sind die meisten anscheinend auf dem Trip, daß alle Oberbekleidung schlicht sein muß. Wenn unter den Mänteln dann nur westliche Kleidung zum Vorschein kommt, ist das recht traurig, weil der schönste Effekt doch darin besteht, unter einem einfachen Obergewand ein prächtiges Kleid zu tragen. Bei Iranerinnen ist diese Sache schon ziemlich verloren gegangen, sie tragen fast immer und überall westliche Büroklamotten (meistens in schwarz), und über "Nomadenkleidung" wird die Nase gerümpft (man äfft halt lieber die Kleidung des Westens nach, auch wenn ein Trenchcoat bei 40 Grad im Schatten echt deplaziert ist . :rolleyes: ).

Ich muß sagen, daß ich das letzte tunesische Frauenfest hier in Hamburg sehr genossen habe. Die Damen waren zum Großteil traditionell gekleidet, und der Schneiderkurs führte die traditionellen selbstgeschneiderten und -bestickten Modelle vor. Endlich mal ein Fest, wo ich mein saudisches Khaleji-Kleid problemlos anziehen konnte ...

Yours,

I.

hoch
#62285 - 26/08/2003 14:55 Re: Islamische Kleidung
chris Offline
Member

Registriert: 18/02/2002
Beiträge: 68
Ort: E
gut! zu diesem thema gab es 1 x eine interessante diskussion. diskussion

ich kopier mal das, was jana sagte

 Antwort auf:
-------------------------
Ich möchte Euch ein Zitat Aus dem Buch "Der Himmel über Tanger" von Christine Kaufmann vorstellen. Diese Frau weiß vermutlich nicht viel über den Islam, aber sie hat 5 Jahre in Marokko gelebt und ihre in der Hinsicht vorurteilsfreien Eindrücke niedergeschrieben.
"Eigentlich ist die Dschellaba eine Kutte, die wohl die weibliche Form verbergen soll. Doch wenn abends die Fabrikarbeiterinnen wie bunte Engel aus den Gebäuden strömen, treibt der Wind sein Spiel, das die Essenz der orientalischen Erotik skizziert. So wird für wenige Sekunden der sich wiegende Hintern oder die Biegung des Rückens sichtbar, vorne drückt sich der Stoff an die Schenkel und zeichnet den Schamhügel oder die Brüste ab. Sobald es windstill ist, verschwinden auch die Formen, und das Gewand hängt bunt und nönnisch herab. Es ist wie ein Wettrennen von Keuschheit und Lust."
ich fühle mich abgewertet, wenn mir eine frau mit kopftuch gegenüber sitzt. muss sie doch denken, ich bin nur ein männliches,wolllüstiges raubtier,dass sonst nix im kopf hat,wenn sie sich mit kopftuch vor mir so schützen muss. ausserdem lenkt man den blick doch nur um so mehr auf das,was verhüllt ist. vor allem in deutschland,wo man verhüllungen nicht gewohnt ist. und die gedanken fliessen dahin...wie schaut's wohl drunter aus...? aber wer's mag.

gruss,chris

hoch
#62286 - 26/08/2003 16:17 Re: Islamische Kleidung
jm Offline
Mitglied

Registriert: 12/04/2002
Beiträge: 1370
Ort: Deutschland
hallo,

broonsiede,

in deinem posting sehe ich tradition und religion weiterhin stark verquickt.

ich meine, dass die formen des hijab und sonstiger kleidung, die man für islamisch hält und mittlerweile in marokko und den einkaufszonen europas verbreitet sieht, ihren ursprung in den traditionen der golf-staaten und persiens finden.

die marokkanische frau verfügt über eine vielzahl von farbenfrohen trachten und kleidungsformen, die trotz ihrer schönheit und eleganz die religion - zumal bei geeigneter benutzung - nicht widersprechen. auch wenn sie sich europäisch kleidet, fällt es ihr nicht schwer dies so zu tun, ohne ihre relgiösen überzeungung zu veletzen.

ab mitte der 80er jahre etwa wurde dann die sog. "islamische kleidung" eingeführt. dabei ist nicht nur ein teil der alltagsästhetik zugrabe getragen worden, sondern die gefahr rückte auch nah, dass diese kleidung, die ich persönlich für gerade deviant erachte, sich als standard-kleidung für den islam durchsetzt, was leise impliziert, dass der rest aller kleidungsfromen als "nicht wirklich" oder "nicht richtig" islamisch gilt.


chris,

entsprechend kann ein mann sich von einer frau im kurzen rock und sonst erotischer kleidung mehr abgewertet fühlen, da sie im grunde nichts anders tut als – gewollt oder nicht - seine animalischen instinkte wecken zu wollen.

der unterschied ist nur, während die frau im hijab bei ihrer vermeintlichen abwertung konsequent bleibt und den animalischen mann von sich fern hält, zieht die frau im rock ihn an, um ihn in schizophrener manier wieder abzustoßen.

gruß
jm

hoch
#62287 - 26/08/2003 23:26 Re: Islamische Kleidung
AlfLilaWaLila Offline
Member

Registriert: 17/04/2003
Beiträge: 35
Ort: Erde
Salam JM,

ich sage es dir, falls du es noch nicht weisst, selbst mit Hijab kann Frau den vermeintlich animalischen Mann nicht von sich fern halten, nicht in Marokko.

Gruß
1001 Nacht

hoch
#62288 - 29/08/2003 08:22 Re: Islamische Kleidung
Rima Offline
Junior Member

Registriert: 16/05/2003
Beiträge: 42
Ort: NRW
salaam maryam,das ist gut,wenn du unsere religion so gerne lebst. trotzdem verstehe ich nicht den satz:

>>>nur ist es in sogenannten normalen geschäften oft sehr schwer kleidung zu finden die lang genung an den armen und beinen ist und auch weit genug.<<<<

es gibt überall in europa lange und weite kleidung und mode !!!!???? uns wurde nicht gesagt im koran, daß wir speziell kleidung aus marokko oder saudi anziehen müssen, um allah zu gefallen.

jm, ja deine antworten finde ich gut. übrgens,das foto von grace kelly ist süsss!!!

naja, kann ja jeder machen wie er will :-))))

rima

hoch
#62289 - 29/08/2003 09:08 Re: Islamische Kleidung
broonsiede Offline
Member

Registriert: 25/03/2001
Beiträge: 176
Ort: Hamburg
"Neueröffnung!

Bien wir sind für sie da:

Internationale,traditionelle,insbesondere
asiatische, arabische und marokkanische Damenbekleidung: Takschete,Kaftan,Djellaba,Pyjama...
.Geschenkartikel und mehr.....

So finden sie uns: Lenzmannstr.15(Tonhallenpassage)47051 Duisburg Zentrum.(in der nähe von Hauptbahnhof und Kaufhof)Tel:0203/933.12.00"

(Habe ich frech aus einem anderen Forum hier kopiert, für alle zur Info).

Hallo Rima!

Das mit der Kleidung stimmt nicht ganz: z. z. ist in Europa für Frauen extrem enge Kleidung en vouge. Es ist alles sehr kurz und auf eng geschnitten. Ich wollte mir letztens einen Mantel kaufen, sowohl für die Moschee als auch für den (bei mir meist hejablosen) Alltag geeignet ist dabei weder sehr eng noch "altbaksch" ist. Das ging aber nicht, da die meisten Modelle für junge Frauen auf Figur geschnitten sind. Damit kann ich in unserer Moschee nicht auftauchen, und es tut darüber hinaus meinem Aussehen (Gr. 40-42) auch nicht wirklich einen ästhetischen Gefallen ...

Letztendlich habe ich dann wieder einen für die Moschee aus Kuwait bestellt, und mir für den Alltag einen anderen Mantel zugelegt. Lange Röcke etc. nähe ich mir selber, wenn ich sie benötige, aber das ist meistens nur für die Moschee oder Reisen in den Iran nötig.

Yours,

I.

hoch
Seite 1 von 2 1 2 >


Moderator:  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum