Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
473,260 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 162 guests, and 6 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Seite 1 von 2 1 2
Wo bleiben die Akademiker aus Deutschalnd? #57028
17/08/2005 11:13
17/08/2005 11:13
Joined: Aug 2005
Beiträge: 5
München
rbati Offline OP
Junior Member
rbati  Offline OP
Junior Member

Joined: Aug 2005
Beiträge: 5
München
Ich bin einer unter vielen Fans dieses Forums, die lieber die Diskussionen im Hintergrund beobachten, doch nur selten Lust, Zeit haben oder wie auch immer an einer Diskussion aktiv teilzunehmen.

Doch dieses Mal möchte ich ein Thema zur Debatte bringen, dass mich seit einigen Zeiten beschäftigt:
Im marokkanischen Fernseher wird immer wieder berichtet über die Rückkehr marokkanischen Akademiker aus Frankreich, die entweder in Frankreich geboren sind oder dort zum Studium einige Jahre verbracht haben.

Diese Akademiker meistens mit wirtschaftlichem oder technischem Abschluss scheinen entschlossen ihre Träume als Projektleiter oder Berater in Marokko zu verwirklichen und besitzen schon verantwortungsvolle Positionen bei Banken, Telekommunikation etc... oder sind sogar selbständig. Für mich ist das ein Zeichen des Wandels in Marokko, man hat verstanden die junge und vor allem kompetente Generation eine Chance zu geben um technologisch Marokko nach vorne zu bringen.

Dass es sich hier überwiegend um Akademiker aus Frankreich handelt ist selbstverständlich (Sprache, Historie wirtschaftliche Abhängigkeit usw. ...). Doch meine Frage bleibt immer noch offen und beschäftigt mich seit langer Zeit: Wo bleiben die Akademiker aus Deutschland? Werden die sie unterbewertet nur weil sie nicht in Frankreich ausgebildet sind? Ich kenne genug marokkanische Akademiker aus Deutschland, die nach Marokko zurück und bei dem Aufbau des Landes helfen wollen. Doch die meisten haben das Gefühl dass sie in Marokko keine gute Chancen haben. Das Risiko wäre einfach zu groß. Hat jemand Berichte über Rückkehrer, die in Marokko durchsetzen konnten? Was kann man tun um eine Rückkehr einfacher zu machen?

Für jede Bereicherung des Themas seid ihr von allen betroffenen Dankbar.


Zwischen 2 Welten
Re: Wo bleiben die Akademiker aus Deutschalnd? #57029
17/08/2005 17:05
17/08/2005 17:05
Joined: Feb 2001
Beiträge: 713
München
K
Karim Habbouri Offline
Mitglied
Karim Habbouri  Offline
Mitglied
K

Joined: Feb 2001
Beiträge: 713
München
Ich kenne einige Leute die nach Marokko gingen (Marokkaner der 2. Generation in Deutschland).
Vielen ist die Bürokratie viel zu groß.
Ein weiteres Problem ist es wenn man als Marokkaner selbständig tätig wird (Firma gründen etc.), da gibt es eine Menge Steine die einem in den Weg gelegt werden.

Re: Wo bleiben die Akademiker aus Deutschalnd? #57030
17/08/2005 17:41
17/08/2005 17:41
Joined: Aug 2002
Beiträge: 230
Karlsruhe
kadi1 Offline
Mitglied
kadi1  Offline
Mitglied

Joined: Aug 2002
Beiträge: 230
Karlsruhe
Lieber Boutaj,


hast du vielleicht einen Blick auf die Namen geworfen?
ich meine die Namen dieser Marokkaner, die zurück sind . Die meisten davon heissen Benchekroune, Berrada , Alalami und soweiter und sofort ..... Die meisten Studenten oder Akademiker aus Deutschland heissen nur Bouzebbal.... vergiss es ! es sei denn man hat ein grosses Glück....
Das marokkanische TV und 2 M übertreiben ganz viel mit den Sendungen vor allem im Juli und August , warte nur noch einen Monat und dann hört man nicht s mehr von uns ....

gruss

Re: Wo bleiben die Akademiker aus Deutschalnd? #57031
17/08/2005 18:08
17/08/2005 18:08
Joined: Feb 2001
Beiträge: 792
N
A
Anna Norge Offline
Mitglied
Anna Norge  Offline
Mitglied
A

Joined: Feb 2001
Beiträge: 792
N
Hallo, botaj!

Es gibt bei quantara.de einen interessanten Artikel zum Thema:

Marokkanische Rückkehrer - Eigeninitiative gefragt

"Immer mehr marokkanische Uni-Absolventen kehren nach ihrem Studium in Deutschland in ihre Heimat zurück, um sich dort eine Existenz aufzubauen. Kein leichtes Unterfangen - doch staatliche und private marokkanische Organisationen versuchen, die Existenzgründung zu erleichtern...".


Gruss von Anna

Re: Wo bleiben die Akademiker aus Deutschalnd? #57032
17/08/2005 20:21
17/08/2005 20:21
Joined: Jul 2002
Beiträge: 1,624
Süddeutschland
E
Elvire Offline
Mitglied
Elvire  Offline
Mitglied
E

Joined: Jul 2002
Beiträge: 1,624
Süddeutschland
Hallo botja,

vieles steht schon in dem Link, den Anna erwähnte, ergänzend möchte ich noch einen Auszug aus einem Artikel der d-a-g (Deutsch-Arabische Gesellschaft) hinzufügen.

"Die aufgeblähte Bürokratie und die Korruption sowie ein Mangel an gut
ausgebildetem Fachpersonal bereiteten den Investoren noch Schwierigkeiten,
sagt Jochen Clausnitzer, Leiter des Referats Nah-, Mittelost und
Nordafrika des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK). Und
obwohl 50 Prozent der arabischen Bevölkerung jünger als 18 Jahre sind,
seien die öffentlichen Ausgaben für Bildung seit 1985 effektiv gesunken.
Erschwerend komme hinzu, daß in der arabischen Welt persönliche
Beziehungen außerordentlich wichtig seien - was häufige Reisen oder einen
Firmensitz vor Ort erfordere. Daher engagierten sich derzeit vor allem
große Konzerne und seiner Meinung nach noch zuwenig deutsche
Mittelständler in der Region. Wenn ein Unternehmen jedoch einen Zugang
gefunden habe, verspreche der arabische Markt hohe Renditen."

Die Prognosen sind positiv. Ideal wäre natürlich für ein internat. Unternehmen mit europ. Salär vor Ort in MA zu arbeiten.

Re: Wo bleiben die Akademiker aus Deutschalnd? #57033
17/08/2005 20:25
17/08/2005 20:25
Joined: May 2005
Beiträge: 69
NRW
Micky Offline
Member
Micky  Offline
Member

Joined: May 2005
Beiträge: 69
NRW
Hallo Ihr Lieben,

@Anna

Danke für den Link.
Leider sind die dort erwähnten Vereine und Organisationen nicht sehr hilfreich, wie ja auch in dem Artikel von einegen kritisch angemerkt wurde. Es wird viel geredet und "demonstriert".
Im Juni habe ich eine von den "diplom´s chomeurs" initierten Demo´s in Rabat erlebt. Ich konnte mich vor Lachen kaum noch halten. Von brutaler Polizeigewalt wie im Artikel von quantara.de erwähnt konnte ich nichts sehen, wohl aber ca. 200 Demonstranten die hysterisch schreiend versuchten zum Parlament vorzurücken und sich schon zu Boden fallen ließen, wenn die Polizei nur einen Schritt in ihre Richtung machte.
Wenn dass der akademische Nachwuchs von Marokko ist, ...

Was die Zulassung der deutschen Abschlüsse angeht, mussten wir feststellen, ohne Bestechung oder Beziehungen geht da gar nichts. Es sei denn man hat ein paar Jahre Geduld.

Um als Akademiker in Marokko eine Chance zu haben, sollte man sich auf jeden Fall über die Bedürfnisse der Firmen informieren. Zur Zeit stehen Qulitätsbeauftragte und Qualitätsmanager hoch im Kurs. Wer über eine solche Zusatz -Ausbildung verfügt, hat zur Zeit die grösseren Chancen in der Industrie.


Liebe Grüße
Micky
Re: Wo bleiben die Akademiker aus Deutschalnd? #57034
18/08/2005 10:16
18/08/2005 10:16
Joined: Nov 2001
Beiträge: 242
Hessen
Mariah Offline
Mitglied
Mariah  Offline
Mitglied

Joined: Nov 2001
Beiträge: 242
Hessen
Kadi ich habe das mit den Namen nicht verstanden. Erklär das bitte uns Ahnungslosen.


Leben und leben lassen!
Re: Wo bleiben die Akademiker aus Deutschalnd? #57035
18/08/2005 11:28
18/08/2005 11:28
Joined: Aug 2002
Beiträge: 230
Karlsruhe
kadi1 Offline
Mitglied
kadi1  Offline
Mitglied

Joined: Aug 2002
Beiträge: 230
Karlsruhe
Maria@

diese familien, die ich genannt habe, waren oder sind reiche Familien mit Macht....., die Ihre Kinder damals in den 80 er und 90 er Jahren nach Frankreich Kanada oder in die Usa geschickt haben und von dort Ihre Diplome mitgebracht haben.
Die meisten von Diesen sind zurückgekommen und gute Arbeitsplätze bekommen .

Re: Wo bleiben die Akademiker aus Deutschalnd? #57036
18/08/2005 14:57
18/08/2005 14:57
Joined: Apr 2005
Beiträge: 16
Maintal
D
diko Offline
Junior Mitglied
diko  Offline
Junior Mitglied
D

Joined: Apr 2005
Beiträge: 16
Maintal
Hallo und schon guten Tag.
Ich will mich nicht einmichen aber eine Meinung habe ich auch und zwar wenn wenn Ihr nach Marokko reist,läuft Ihr die Strassen mit geschlossenen Augen oder habt Ihr keine Bekannten, spricht Ihr aberhaupt mit Leuten da, oder macht ihr nur Urlaub und den Rest Interessirt uns nicht.
Wenn sind zwar in 21 jahr hundert aber in Ma herchen immer noch Die Alten Methoden: Beziehungen, Kontakte, Bakchich usw usw......

Re: Wo bleiben die Akademiker aus Deutschalnd? #57037
18/08/2005 15:31
18/08/2005 15:31
Joined: Jul 2002
Beiträge: 1,624
Süddeutschland
E
Elvire Offline
Mitglied
Elvire  Offline
Mitglied
E

Joined: Jul 2002
Beiträge: 1,624
Süddeutschland
Hallo

@diko
"Beziehungen, Kontakte, Bakchich usw usw......"
Deiner Aussage kann ich nur beipflichten; hier in Deutschland heisst es neudeutsch "Netzwerk" - allerdings noch ohne Bakchich \:D

Ein Teil der arbeitslosen Akademiker in MA streben eine Stelle bei den staatlichen Behörden an. Schlechtdotierte Stellen in der freien Wirtschaft werden manchmal ausgeschlagen. In mancher Augen ist nur der Status "fonctionnaire" erstrebenswert, selbst wenn er als Geologe zum "inspecteur" umgeschult wird \:D

Re: Wo bleiben die Akademiker aus Deutschalnd? #57038
18/08/2005 15:38
18/08/2005 15:38
Joined: May 2005
Beiträge: 424
Taza
Anonym Offline
Mitglied
Anonym  Offline
Mitglied

Joined: May 2005
Beiträge: 424
Taza
@mariah
benjelloun, benchekroun, berrada, sentissi, mernissi, elfassi,
sind maechtige und reiche familien aus fes, und sind das was man die 'graue eminenz' nennt !!

gruss, moutacim


das licht, am anderen ende
des tunnels, koennte auch
ein entgegenkommender zug sein !
Re: Wo bleiben die Akademiker aus Deutschalnd? #57039
18/08/2005 15:47
18/08/2005 15:47
Joined: Apr 2005
Beiträge: 1,489
Equator, Afrique
aquawatch Offline
Mitglied
aquawatch  Offline
Mitglied

Joined: Apr 2005
Beiträge: 1,489
Equator, Afrique
@ elvire
quote: "hier in Deutschland heisst es neudeutsch "Netzwerk" - allerdings noch ohne Bakchich"
unquote

HUHU, HALLO Elvire liest du keine Zeitungen????

Was war denn gerade bei VW, bei Commerzbank, BMW, sowie Pfahls, Strauss usw. oder der Frankfurter Bauamtskandal vor ein paar Jahren, der die ganze CDU des Hochtaunuskreises gesprengt hatte.

und das nicht erst seit gestern!

Meiner Ansicht nach, machen die Entwicklungs- und Schwellenlaender nur nach, was die sogenannten entwickelten Laendern ihnen seit Jahrhunderten vorgemacht haben. Ihr koennt mich ja berichtigen, ich lebe erst seit knapp 30 Jahren auf dem schoenen Kontinent Afrika, da kann man sich ja mal irren.

Gruss
Rainer


du hast noch nicht einmal nicht den ocean gesehen? die reden von nichts anderes im himmel! knocking on heavens door


Re: Wo bleiben die Akademiker aus Deutschalnd? #57040
18/08/2005 16:15
18/08/2005 16:15
Joined: May 2005
Beiträge: 424
Taza
Anonym Offline
Mitglied
Anonym  Offline
Mitglied

Joined: May 2005
Beiträge: 424
Taza
@aquawatch

ich erinnere nur an die absprachen in der baubranche ! diese preisabsprachen waren ja nicht wegzudenken !

banken, bau und politik ohne schmiergeld ?
keine chance !!

gruss, moutacim


das licht, am anderen ende
des tunnels, koennte auch
ein entgegenkommender zug sein !
Re: Wo bleiben die Akademiker aus Deutschalnd? #57041
18/08/2005 16:18
18/08/2005 16:18
Joined: Jul 2002
Beiträge: 1,624
Süddeutschland
E
Elvire Offline
Mitglied
Elvire  Offline
Mitglied
E

Joined: Jul 2002
Beiträge: 1,624
Süddeutschland
Hallo

@Aquawatch,
die von Dir angeführten Skandale sind mit Verlaub gesagt eine andere Klassen- und Grössenordnung! \:D

Ich spreche von arbeitssuchenden Menschen, ob Vollakademiker oder nicht, die noch nicht ihre Pfründe im Trockenen haben, ohne Parteibuch in der Tasche, die "nicht den Papst zum Vettern haben", die eine hehre Berufsauffassung pflegen und noch nicht skrupellos sind!

Re: Wo bleiben die Akademiker aus Deutschalnd? #57042
18/08/2005 16:31
18/08/2005 16:31
Joined: Apr 2005
Beiträge: 1,489
Equator, Afrique
aquawatch Offline
Mitglied
aquawatch  Offline
Mitglied

Joined: Apr 2005
Beiträge: 1,489
Equator, Afrique
NETZWERKE sind gut solange sie zu dem von Dir genannten Zweck fuehren. Aus Netzwerken werden aber schnell Seilschaften und das ganze endet in der oben aufgefuehrten Misere.
Das Ganze ist nen sauheikles Thema und ich klinke mich hiermit daraus wieder aus.

Die internationale Antikorruptionskommission hatte selbst so einige ungeklaerte Vorgaenge.

In dem sinne und ciao hier

Gruss
Rainer


du hast noch nicht einmal nicht den ocean gesehen? die reden von nichts anderes im himmel! knocking on heavens door


Re: Wo bleiben die Akademiker aus Deutschalnd? #57043
04/09/2005 12:35
04/09/2005 12:35
Joined: Jul 2002
Beiträge: 1,624
Süddeutschland
E
Elvire Offline
Mitglied
Elvire  Offline
Mitglied
E

Joined: Jul 2002
Beiträge: 1,624
Süddeutschland
Hallo,

@ boutaj, vielleicht gibt es hier Infos zu dem von Dir angeschnittenen Thema.

Association marocaine des cadres et professionnels formés en Allemagne
Herr Dr. Ahmed Demnati
B.P. 8028
M-Rabat-Nations-Unies
Marokko
Tel.: (00212-7) 755114
Fax: (00212-7) 639973

Re: Wo bleiben die Akademiker aus Deutschalnd? #57044
30/09/2005 14:14
30/09/2005 14:14
Joined: Jul 2005
Beiträge: 285
Tanger/Marrakech
Lmarrakchi Offline
Mitglied
Lmarrakchi  Offline
Mitglied

Joined: Jul 2005
Beiträge: 285
Tanger/Marrakech
Hallo an allen, schon euch wieder zu lesen ! \:\)

für die in D ausgebildeten maro. Akademiker muss ich sagen, Daß sie auch relativ schlechter ausgebildet als die in Frankreich sind. Das hat nicht mit dem Bildungssystem oder Niveau hier in D aber eher mit der Tatsache, daß viele ihr Studium aus u.a finanziellen Gründen in den längen ziehen müssen. Dabei werden sie lustlos und verlieren an kreativität, dazu kommt es, daß sie, wie die deutschen absolventen auch, relativ alt abschließen.
Die Absolventen aus Frankreich schließen meistens ihr Studium mit 24-25 Jahre und mit max 29 ist man dort eine promovierte Doktor. Da hat man noch Lust zu lernen, arbeiten, neues probieren und weiterlernen auch.
Die "D" absolventen hatten meistens weder Lust noch Zeit (aber auch Fähigkeit) dazu.
Sie suchen eben einen irgendwelchen Job und dabei wollen sie auch, bis zu Rente, bleiben. Experimente können sie sich nicht leisten.
Deswegen empfinden sie auch Marokko nicht einladend. Dort haben sie schlechte Karten gegenüber andere Absolventen (auch aus marokkanischen Hochschulen) und haben auch nicht die Sicherheit, die sie hier in D haben.
Also sagen sie: "Marokko will nicht von uns". Tatsache ist sie haben da schlechte Karten !!!

Nicht destotrozt haben es alle "mutigen" Absolventen, die nach Marokko zurückgekehrt sind, in der Tat ein Job zu ergattern geschafft!!

8 meiner Freunde sind zurückgekehrt und haben alle eine Stelle bekommen.

Wenn man ein Ingenieur ist und nicht nur eine Urkunde als Ingenieur besitzt, dann kann man, auch in Marokko, einen Job finden. Und wenn man das hat, dann kann sehr gut leben \:D

Zum Schluß muss ich sagen, daß die meisten, um nicht alle zu sagen, marok. Absolventen liebend gerne nach Marokko zurückkehren wollen, aber eben nur dann wenn sie dort einen Job haben !!

TIP: es gibt eine Rückkehrerprogramm bei GTZ. Unbedingt beantragen. Sie unterstuzten den Rükkehrer (Akademiker) finanzille während die ersten 2 Jahren und stellen auch Geld für Rückreise und Umzug zur Verfügung

PS. @Elvire den Hr. Demnati ist alles andere als ggeignet für diesen Job (Um nicht wieter über ihm zu sagen) !!!

Re: Wo bleiben die Akademiker aus Deutschalnd? #57045
30/09/2005 16:53
30/09/2005 16:53
Joined: Jun 2002
Beiträge: 424
Deutschland
Khalilooo Offline
Mitglied
Khalilooo  Offline
Mitglied

Joined: Jun 2002
Beiträge: 424
Deutschland
Salam L´Marrakchi,

deine Ausgangspunkte sind soweit ich urteilen konnte richtig nur die Schlussfolgerungen daraus nicht .. Dass die Marok. Absolventen in D relativ später mit dem Studium fertig sind stimme ich dir zu .. dass die Motivation für Doktortiteln weniger ist, kann auch sein aber keinesfalls dass deren Marktwert in Europa oder in Marokko weniger ist .. Ganz im Gegenteil ..

Das Problem ist eher dass nach einer langen Akademischen Laufbahn mit allen bekannten Problemen (Finanzierung, Jobben, Studieren ..) die Leute keine grosse Lust haben das Ganze wieder von Vorne durchzumachen. GTZ, Rückkehr, Job suchen in Marok ..usw. .. Hinzu kommt dass die Arbeitsjahre in D als Erfahrungsguthaben gutgescgrieben werden und somit die Chancen in Marok nur verbessern können.

Der Vergleich Frankreich Deutschland ist nicht ganz sinnvoll weil (so wie im Thread erwähnt) die Frankreich-Absolventen zum Nachwuchs der marokanischen Machtinhaber (a la Bennani, Bennis, Berrada ..) gehören und somit schnell wieder in die Nachwuchspositionen Ihrer Eltern durchkanalisiert werden. Frankreich selbst verstärkt und unterstüzt diese Tendenz da Sie strategische Interessen in Ihrer Ex-Kolonie daran sieht ..

Wenn wir aber das Ingenieurstudium zwischen France und Deutschland vergleichen wollen dann schneidet das Deutsche System deutlich besser. Ich berufe mich dabei eigentlich nur auf Studenten der Austauschprogramme. Von der Wissensmenge her sind die Franzosen vielleicht überlegen. Aber was das Engineering richtig ausmacht ist bei denen wirklich mangelhaft .. Brücken zwischen Theorie & Praxis, Bezug zu geschäftlichen Alltag in Industrie & Wirtschaft, Selbstvertrauen, Soft skills werden in Deutschland deutlich besser eingeprägt und vermittelt ..

Zurück zum Auslöser dieses Threads nämlich die paar Sendungen in 2M u. RTM anlässlich der Urlaubszeit der Mouhajirin oder besser gesagt Mohajjarin, deren Hintergrund auch meinem 10-Jährigen Bruder bekannt sein dürfen. Diese Sendungen wecken schnell den trügerischen Eindruck einer Aufbauära und wirtschaftlichen Boom in Marokko .. Die Statistische Wahrheit ist jedoch völlig anders, nämlich dass Marokko vor einer grossen Pleite steht. Ein Marokkanische "Patron" sagt einem interviewer, Hör mal zu mein Sohn nach dem GATT und dem Abkommen mit der EU warten wir praktisch nur darauf WANN wir dicht machen sollen die Frage OB wir Pleite gehen hat sich schon längst erledigt ..

Es ist wahr dass wir im Vergleich zu den Arabischen Ländern mittlerweile in einem politischen Saus und Braus (Meinung-, Pressefreiheit ..) leben der aber die Wahlurnen immer noch nicht erreicht hat.

Was ich damit sagen will die 2M- RTM-Aktion die Gemüter zu heizen und auf die Emotionen der Marokkanischen Absolventen im Ausland zu spielen, die wie jedes Andere Volk auch gerne seinem eigenen Land behilflich sein möchte. Die Aktion ist eine reine politische Manöver um den Trend des sinkenden Interesses der 2ten und 3ten Generation in Europa an Marokko und damit der Rückgang der Währungsüberweisungen (Nicht vergessen Bank Almaghrib hat mittlerweile ein Kapitel in seinem jährlichen Bericht NUR für Überweisungen der Mohajirin neben den grossen Wirtschaftssektoren: Industrie, Agrar, Tourismus ..) .. Vor kurzer Zeit habe ich gehört dass viele Marokkaner in Frankreich Ihre Häuser in Marokko verkaufen weil die langsam hinnnehmen dass Ihre Kinder sich mehr mit Frankreich identifizieren als mit Maroc ..

Es ist wichtig abends wenn man vor dem Glotzer hockt egal ob vor 2M oder ARD, RTM oder ProSieben seine Emotionen zu kontrollieren denn jeder hat dich als Zuschauer in irgendwelcher Zielgruppe reingeprügelt und will eine gewisse Menge an Emotionen und Eindrücke bei dir hervorrufen ..


wisdom is the lost property of a believer. Whenever he finds it, he takes it
Re: Wo bleiben die Akademiker aus Deutschalnd? #57046
03/10/2005 09:32
03/10/2005 09:32
Joined: Oct 2005
Beiträge: 4
Bochum
maschinenbauer Offline
Junior Member
maschinenbauer  Offline
Junior Member

Joined: Oct 2005
Beiträge: 4
Bochum
Hallo zusammen!!!
ich nehme an dass ihr alle oder die meisten von euch entweder in Deutschland geboren oder schon lange her hier leben!!! ich will nur damit deuten dass ich einer der weniger als 3 Jahren hier lebt und studiert!!! und so hab ich vielleicht eine andere meinung.
Dieses Thema ist ein sehr interessantes Thema und hatte mich mehrmals beschäftigt aber ich fand nie eine Antwort!! Willst du nach Marokko oder nicht!!??
was wollen betrifft ist ja klar!! aber werde ich wohl dort die Zukunft finden die ich mir vorstellen kann? ich meine nicht ein besseres Leben als hier, von mir aus nur wenn ich das Gesicht meiner mutter jeden Tag sehen kann ist schon das Glück!! aber ich meine sicherlich!! werde ich den richtigen Job finden? ich würde sagen sehr wahrscheinlich nicht!! warum?

eine vielzahl von marokkansichen Studenten machen ein technisches Studium!! bin auch einer davon und bin nämlich ein Maschinenbauer! Marokko braucht sicherlich Maschinenbauer, wir haben noch genug zu tun dort!! aber wisst ihr? ich wäre dann nicht schuld wenn ich nicht nach marokko zurückkehre!!! es ist zwar ein harter Ausdruck für mich auch aber ich glaube dass es auch so ist!!! Marokko hat mich teilweise weggeschmissen!! ich hab in marokko Physik und chemie studiert!! und dann musste ich kämpfen um hier her zu kommen um dann zu kämpfen eine neue Zukfunt in Marokko zu schaffen, und wo bleibt unsere Regierung!!! was machen sie denn um die marokkanischen Köpfe wieder zu haben!!
als ich das letzte mal in Marokko war, hab ein Artikel in der Zeitung gelesen wo stand dass die Ausbildung von einem Ingenieur in Marokko dem Staat 600.000€. eine sehr erstaunliche Zahl!!! ich werde nicht bestreiten ob diese Zahl tatsächtlich ausgegeben wird aber der Staat zahl diese Summe. und ganz am Ende diese ausgebildete Studenten kommen wieder hierher, entweder nach Deutschland oder andere Länder wo sie wirklich herzlichwillkommen sind!! ich hab 2 Freunde, einer hat Dip.-Ing (Maschinenbau) und einer hat Dip.-Phy(Thermodynamik).dann wenn wir jetzt über Rükkehr reden sehen wir genau das gegenteil.diese Leute wurden in Marokko ausgebildet und dann sind sie jetzt hier!ich weiß dass es ein anderes Thema (Auswanderung von marokkanischen Akademiker) aber sowas gibts immer noch und stellt sehr viele Fragen!!!!
ich hab aber dagegen ein gutes Beispiel!! ich hab zwei cousinen die in Kanada studiert haben! eine hat Dip.-Inf und die andere 2 mal Dr.Titel in Biochemie!! jetzt sind die beiden wieder in Marokko, die eine arbeitet bei Maroc Telecom und die andere war mehr als 6 monaten mit ihrem mann (Dr.) arbeitslos!! stellt euch das mal vor!! und am ende sie mussten einen Job annehmen was sicherlich gut ist aber entspricht nicht ihrer Ausbildung! das bestätigt immer noch dass marokko eine bestimmte Politik hat. Marokko will immer noch keine großen ingenieuren haben oder große Wieesneschaftler sondern, nur Fachkräfte!! mittelmässig augebildetet Leute!!und deswegen findet man immer in Marokko, die Ingenieure kommen aus Frankreich und die Fachkräfte sind dann Marokkaner, in unserem eigenen Land!!

Ich als Maschinenbauer aus einer deutschen Universität kann mir keine zukunft in Marokko vorstellen!!! ersten, es gibt dafür keine Grundlage!! Marokko hat keine DIN oder EN normen, von daher kann mich unmöglich mit den marokkanischen Kollegen verständigen!!außerdem die Rohstoffe für jede Maschinenbau-industrie sind metalle und Legierungen!! die sicherlich auch normiert sind!! in Marokko findet man nur die bekanntesten Legierungen und Stähle. und für einen normalen ingenieur oder sogar eine Gemeinschaft von Ingenieure ist das unmöglich alleine so eine Grundlage zu schaffen!! nur die Regierung ist in der Lage eine Zukunft zu planen und dann wäre ich ganz Glücklich nach Marokko ziehen zu dürfen!!!
weil jetzt falls, ich selber einen Job in Marokko finde, dann wären meine Fähigkeiten beschränkt weil ich dort nix bewirken kann, das klassischen Job-modell und die routine machen mir angst!! wir haben dem marokkanischen Staat nichts gekostet dann soll er sich überlegen wie er uns einsetzen und ausnutzen kann und nicht das gegenteil!

Ich glaube in diesem Thema bleiben wir (studenten) machtlos!! es geht um unsere Zukunft einerseits und die von unserem Land anderseits!!


Stolz drauf marokkaner zu sein!!!
Re: Wo bleiben die Akademiker aus Deutschalnd? #57047
03/10/2005 12:19
03/10/2005 12:19
Joined: Dec 2002
Beiträge: 192
Mittelerde
R
rasjerry Offline
Mitglied
rasjerry  Offline
Mitglied
R

Joined: Dec 2002
Beiträge: 192
Mittelerde
Moin,

nach der Gründung der DDR haben dort die Menschen der unternehmerischen und tw. geistigen Elite relativ schnell gemerkt, woher der Wind weht und haben die sowjetische Zone verlassen. Auch deswegen hatte die DDR praktisch keine wirkliche Chance nach westeuropäischen Maßstäben wirtschaftlich je auf die Beine zu kommen. Für die BRD hatte der Zustrom o.g. Personen einen ökonomischen Turboeffekt, der das "Wirtschaftswunder" zusätzlich antrieb.
Was ich damit zum Ausdruck bringen will ist, dass Leute mit Unternehmergeist entscheidend dafür sind ob´s vorwärts geht im Land. Die Regierung schafft keine Arbeitsplätze. Sie schafft Ruheplätze und behindert die aktiven. So war´s in der DDR, so ist es jetzt in D und so wird´s wohl immer in MA bleiben.

Gute Besserung.

Eckhard

Re: Wo bleiben die Akademiker aus Deutschalnd? #57048
03/10/2005 13:45
03/10/2005 13:45
Joined: Sep 2005
Beiträge: 121
NRW
E
Elke Faust Offline
Member
Elke Faust  Offline
Member
E

Joined: Sep 2005
Beiträge: 121
NRW
Hallo Maschinenbauer, Hallo Rbati,

was ihr schreibt, finde ich interessant. Ich persönlich kenne ein gutes Duzend Marokkaner aus naturwissenschaftlich/technischen Studiengängen, oft Studienabbrecher, aber manche auch mit einem nach langen Jahren mühsam errungenen Abschluss, die hier in Deutschland überhaupt keine Perspektive sehen und nichts lieber wollen, als nach Marokko zurückzukehren. Die Berufsaussichten sind hier wie dort schlecht, die Chance aber menschenwürdig behandelt zu werden und ein schöneres Leben zu führen, ist ihrer Ansicht nach in Marokko größer.
Was ich überhaupt nicht verstehe und wenig originell finde: Warum studieren fast alle Marokkaner in Deutschland dasselbe, nämlich Elektrotechnik oder Maschinenbau?

Den MarokkanerInnen, die eine Perspektive in Deutschland suchen, kann ich nur empfehlen, Sozialpädagogik, Pädagogik, Psychologie oder auch Lehramt (vorausgesetzt es sind keine Kopftuchträgerinnen, dann könnte es schwierig werden) zu studieren, da ist ein großer Bedarf an gut ausgebildeten Leuten mit Migrationserfahrung und sehr guten Sprachkenntnissen.

Grüße

Re: Wo bleiben die Akademiker aus Deutschalnd? #57049
03/10/2005 16:07
03/10/2005 16:07
Joined: May 2005
Beiträge: 424
Taza
Anonym Offline
Mitglied
Anonym  Offline
Mitglied

Joined: May 2005
Beiträge: 424
Taza
hallo zusammen,

die wohl treffendste aussage, seit es MASCHINENBAUER gibt \:D

nach den hilferufen der akademiker und arbeitslosen diplomierten, hat sich in marokko ein weiteres prinzip bewaehrt: diplomierte wurden als lehrkraefte in die entlegentsten ecken -manchmal 100 km piste und mehr !!- in eine schule geschickt, um dort eine klasse zu unterrichten, in der sich 12 schueler befinden. mit unterschiedlichem niveau: von der ersten, bis zur 5. klasse, alles auf einmal.
aber das ist ja in ordnng, denn 1. wird dem bildungsprogramm auf dem lande geholfen, die jungs und maedels der bauern koennen auch zur schule gehen -analphabetismus wird hier massiv bekaempft-, und 2. haben wir einem jungen diplomierten zu einem sicheren job verholfen, und somit die zahl jener, die protestieren koennen, verringert !

das zentrale schulen, strassenausbau bis in die entlegensten winkel, und ein durchdachtes transportsystem billiger kaeme, darauf kommt keiner.
oder will keier drauf kommen, denn dafuer braucht es schon etwas mehr als einheimische diplomierte ... dafuer brauchen wir akademiker und ing. aus dem ausland, ...

womit wir wieder beim thema waeren !!

gruss, moutacim


das licht, am anderen ende
des tunnels, koennte auch
ein entgegenkommender zug sein !
Re: Wo bleiben die Akademiker aus Deutschalnd? #57050
03/10/2005 16:36
03/10/2005 16:36
Joined: Aug 2005
Beiträge: 5
München
rbati Offline OP
Junior Member
rbati  Offline OP
Junior Member

Joined: Aug 2005
Beiträge: 5
München
Hallo zusammen und AAWACHER MABROUKA.

In Deutschland bleiben oder in die Heimat zurückkehren ist sicherlich ein Delima für jede(n) Marokkaner(in), dass uns alle für immer weiter beschäftigen wird.

Lmarrakchi:
Dass in D ausgebildete Marokkaner in einem fortgeschrittenen Alter ihr Studium abschließen und daher kein Risiko eingehen wollen etwas mit unbekannten Folgen auszuprobieren ist vollkommen richtig. Die Qualität des Abschlusses ist meiner Meinung nach kein Argument, denn die Kollegen aus Frankreich sind nur sprachlich überlegend was in ein paar Monaten in Marokko kompensiert werden kann. Also von schlechten Karten gegenüber unsere Kommilitonen aus F kann ich wirklich nicht einsehen.


Khalilooo:
Bravo zu deinem Beitrag !!!!
Es ist tatsächlich so, dass Marokko vor einem Prüfstand seiner Wirtschaft gegenübersteht und zeigt sich zur Zeit nicht in der Lage mit den Konkurrenten aus China, Indien oder Türkei in seinem Exportschwerpunkt Textilien mitzuhalten. Dies verursacht eine schlechte Stimmung bei den Investoren und damit die Streichung von Projekten, Arbeitsplätze usw...
Vielleicht ist dies auch als Chance zu ergreifen wirtschaftliche Schwerpunkte in anderen Bereichen zu verlegen wie IT-Bereich und Telekommunikation.


maschinenbauer:
ich kann deine Sorgen über deine Zukunft sehr nachvollziehen. Ich würde aber trotzdem in deiner Stelle mit der Rückkehr nach dem Studium nicht sehr viel beschäftigen. Bis zu deinem Studiumsabschluss und Sammeln an Erfahrungen nach dem Abschluss werden sicherlich ein paar Jahre vergehen. Vielleicht wendet sich die Lage zu deinem Vorteil.

rasjerry:

Unternehmergeist ist der richtige Ausdruck um die Wirtschaft voran zu treiben. Dies fehlt leider bei den meisten groß Unternehmer in Marokko (Gewinnmaximierung durch Ausbeutung ist die Devise).


Elke Faust:
Zurückzukehren ist der Traum fast jedes Ausländers in Deutschland. Die Gründe muss ich nicht zitieren, die kennt jeder.
Nun zur Auswahl des Studiums, liegt meiner Meinung nach daran, dass die Marokkaner überwiegend einen naturwissenschaftlichen Hintergrund haben (Abitur). Außerdem spielt die deutsche Sprache auch ein Rolle: Man kann sich mit Zahlen besser ausdrücken als mit langen Sprachausdrücken.

Viele Grüße
Rbati


Zwischen 2 Welten
Re: Wo bleiben die Akademiker aus Deutschalnd? #57051
05/10/2005 11:46
05/10/2005 11:46
Joined: Oct 2005
Beiträge: 4
Bochum
maschinenbauer Offline
Junior Member
maschinenbauer  Offline
Junior Member

Joined: Oct 2005
Beiträge: 4
Bochum
salam leute, und alles gute zum Ramadan!!
ich glaube dass mich keiner gut verstanden hat! das ist auch bissel schwer!! ich bin auch der Meinung dass wir es nur aus unseren eigenen Kräften schaffen können eine neue Zukunft für die Marokkaner in Marokko zu planen!! Aber das ding ist noch großer als unsere Macht, und politisches Willen ist notwendig!!! es ist ja klar dass die Marokkaner meistens Maschinenbau oder Elektrotechnik studieren es gibt auch eine große Zahl an Naturwissenschaftler! aber wir wissen ganz genau! ein Maschinenbauer braucht eine Maschinenbauindustire!! die gibts nicht in marokko, und ganz neue Studenten alleine können so eine Industrie nicht aufbauen!!! erstens sie brauchen das Vertrauen von dem Staat!!! der Staat muss sich so überlegen, ich sammle jetzt meine Kräfte aus aller Welt und fange damit an was zu bewirken, dann kann ja was rauswerden, ansonsten ich kann mir nicht vorstellen als Selbstständiger Ingenieur in Marokko!! unmöglich!! wird nie klappen!! 1. kein Geld dafür weil die marokkanischen Banken nie einem so einfach das Geld leihen und vorallem für große Projekte!!!! mir ist grade was aufgefallen was unser verstorbener König gesagt hatte, und meinte dass die Ausbildung in marokko sich an unseren Bedarf anpassen muss, da waren die Atomwissenschaftler und Physiker gemeint, der hatte Wörtlich gesagt: wir können nicht für jeden Physiker einen Atomkraftwerk bauen!! seid dann vernüftig!! das war im allegmeinen, und die Folgerungen erleben wir jetzt, dass marokko immer noch nicht begriffen hat dass er sich überlegen muss dass er irgendwann mit den schweren industrien anfangen soll, aber die tendenz ist eh in der anderen richtung, d.h. Dienstleistungen und vielleicht Informatik und Aggrarwissenschaft. und nur die Politik kann sowas ändern, und dann mir bin sicher dass alle Marokkaner glücklich sein werden mitzumachen!! ich bin bereit zu kämpfen um neue industrie in meinem Land zu gründen!! aber eh alleine schaff ich nicht! und bis dahin kann nur warten was sich in Marokko ändern wird!!

und nur nebenbei wollte noch erwähnen welche ingenieure sind in Marokko tätig!! (Maroc Telecom) (ONEP) usw, man findet häufig franzosen und dann stellt sich die Frage!!! wen will überhaupt marokko? marokkaner oder Franzosen?


Stolz drauf marokkaner zu sein!!!
Re: Wo bleiben die Akademiker aus Deutschalnd? #57052
22/11/2005 10:48
22/11/2005 10:48
Joined: Jun 2005
Beiträge: 13
Ludwigshafen
T
TMotte Offline
Junior Member
TMotte  Offline
Junior Member
T

Joined: Jun 2005
Beiträge: 13
Ludwigshafen
Akademiker- Nun ja ich denke als Absolvent einer UNI oder FH in Europa kann man fast in ganz Europa einen Job kriegen. In Marokko,denk ich ist es schwieriger.Aber das könnte daran liegen das Marooko noch nicht so einen hohen Bedarf an Akademikern hat. Schaut Euch mal Neuseeland an die Rufen förmlich nach Akadmikern,weil sie zu wenig haben. Auch in D brauch man Akademiker, es ist halt immer eine Frage was man studiert hat. Momentan sind Ärzte und Lehrer in D mangelware.Vor 5 Jahren waren es Ingenieure.

Seite 1 von 2 1 2

Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1