Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
485,216 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 579 guests, and 9 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Flächenbrand in Frankreich . #52507
06/11/2005 12:57
06/11/2005 12:57
Joined: May 2002
Beiträge: 108
München
E
Essarghini Offline OP
Member
Essarghini  Offline OP
Member
E

Joined: May 2002
Beiträge: 108
München
Hallo zusammen,

Alle Medien berichten von einem Flächenbrand in Frankreich.
Nicht nur die Vororte von Paris sind betroffen, sondern auch in vielen anderen Städten wie Nantes, Rennes
und anderen herrscht inzwischen Chaos und Anarchie. Die Krawallen haben sich aufs ganze Land ausgebreitet
und die Regierung ist seit 8 Tagen machtlos.
Auslöser der Krawalle war der Tod zweier Jungen, sie kamen durch einen Stromschlag an einer
Trafostation um. Zeugen sagen, die Polizei habe sie in den Tod gehetzt.
Warum so eine unglaubliche Gewaltbereitschat der Jugendlichen ?
ist die Politik oder die ganze Gesellschaft daran schuld ?

Auch in Deutschland wird über Ghettoisierung und Parallelgesellschaften geklagt.
Wäre ein ähnlicher Gewaltausbruch auch hierzulande möglich ?
Ist die Integration in Deutschland besser gelungen als in Frankreich ?
Wenn nicht, was sollte man machen, damit Deutschland von solchen Unruhen verschont bleibt ?
Wie entstehen eigentlich Ghettos ? Durch Flucht der Einheimischen vor den Einwanderern ?
Ist das nicht eine Art Intoleranz ? Eine türkische Familie mit 5 Kindern wird im gleichen Haus
nicht toleriert, da es zu laut und vielleicht schmutzig wird, also einem bleibt nichts anders als die Flucht ?
Warum leiden die Kinder der Gastarbeiter, die hier geboren und aufgewachsen sind unter schlechter Bildung
und somit unter Arbeitslosigkeit und soziale Ausgrenzung ?
Eine anatolische ungebildete Frau wird Ihr Kind genauso wie in Anatolien erziehen. Brauchen solche
Kinder nicht mehr Betreuung als die der Einheimischen ? Ist es nicht eine Gefahr für Deutschland, wenn das
Land nicht ernst in der Erziehung und Bildung dieser Kinder investiert oder ist das verschwendetes Geld ?

Grüsse
Essarghini

Re: Flächenbrand in Frankreich . #52508
06/11/2005 13:35
06/11/2005 13:35
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

 Antwort auf:
Ist es nicht eine Gefahr für Deutschland, wenn das
Land nicht ernst in der Erziehung und Bildung dieser Kinder investiert oder ist das verschwendetes Geld ?
das ist verschwendetes geld, da in kindergärten ja bekanntlich hassprediger ihr unwesen treiben.
wir hatten das erst neulich hier durchdiskutiert.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Flächenbrand in Frankreich . #52509
06/11/2005 18:23
06/11/2005 18:23
Joined: May 2002
Beiträge: 108
München
E
Essarghini Offline OP
Member
Essarghini  Offline OP
Member
E

Joined: May 2002
Beiträge: 108
München
Hallo Najib,

das klingt irgendwie resignirend !

Wenn du auf die islamische Schule in München, die in letzter Zeit geschlossen wurde, zielst, dann bin
ich nicht der gleichen Meinung. Es werden bestimmt noch mehr schulen geschlossen, wenn nicht alle,
aber du wirst sehen, dass das alleine nicht alle Probleme der Integration lösen wird.
In Frankreich gibt es Kinder von Einwanderern, die nur die Kruste von Ihrer Religion kennen. Sie Sind Meilenweit davon entfernt als religiös bezeichnet zu werden, sind aber trotzdem nicht integriert.

Das ist doch die Zukunft Deutschlands. Spätestens in 25 bis 30 Jahren wird Deutschland zum Teil auf diese Kinder
angewiesen sein, damit für die Schar der Rentner noch weiterhin den heutigen Lebenssatndard
eingehalten werden kann. Es würde sehr schwierig sein, wenn neben den vielen Rentnern auch noch viele Ghettos,
die vielleicht noch mehr werden, wenn keine Maßnahmen getroffen werden, vom Staat ernährt werden müssten.

Ist also die Resignation die Lösung ?

Grüsse
Essarghini

Re: Flächenbrand in Frankreich . #52510
06/11/2005 19:04
06/11/2005 19:04
Joined: Jul 2003
Beiträge: 798
Bremen
Siri Offline
Mitglied
Siri  Offline
Mitglied

Joined: Jul 2003
Beiträge: 798
Bremen
Hallo @ alle,

meiner Meinung nach ist ein solcher Flächenbrand wie in Frankreich auch bei uns möglich. Ein Vorfall in meinem Stadtteil ließ mich zu dieser Überzeugung kommen: Ich wohne in einem Stadtteil mit einem hohen Anteil an Migranten, hoher Arbeitslosigkeit und geringen Freizeitangeboten für Jugendliche und den entsprechenden sozialen Problemen. Gestern Nacht wurde der Gebrauchtwagenhandel eines Nachbarn angezündet. Einige Autos brannten völlig aus ebenso wie ein Teil der Halle. (Da dies Vandalismus ist, waren die Autos nicht dagegen versichtert.)
Es ist davon auszugehen, dass die Täter in jugendlichen Kreisen zu suchen sind, da ähnliche Vorfälle, allerdings nicht mit so hohem Sachschaden, hier im Stadtteil schon einige Male vorgekommen sind. In der Vergangenheit waren es aber eher Mülleimer od. ä., was angezündet wurde.
Die frustrierten Jugendlichen sehen die Bilder im Fernsehen und werden zur Nachahmung verleitet.

Im übrigen sind ein Großteil der Migranten in Deutschland ebenso wenig integriert wie in Frankreich. Ich möchte auf das Buch von Necla Kelek ("Fremde Bräute") verweisen, in dem die türkisch-stämmige Soziologin davon ausgeht, dass ihre Landsleute "nie in Deutschland angekommen sind", sondern sich die Parallelgesellschaft immer mehr verfestigt. Auch Günther Lachmann ("Tödliche Toleranz") analysiert sehr scharf die gescheiterte Integration, wobei er beiden Seiten, der deutschen Gesellschaft und den Migranten, die Schuld gibt.

Gruß
Siri


Es ist schon alles gesagt! Nur noch nicht von allen. (Karl Valentin)
Re: Flächenbrand in Frankreich . #52511
07/11/2005 01:04
07/11/2005 01:04
Joined: Jul 2002
Beiträge: 1,624
Süddeutschland
E
Elvire Offline
Mitglied
Elvire  Offline
Mitglied
E

Joined: Jul 2002
Beiträge: 1,624
Süddeutschland
Guten Abend,

"Wenn in Paris die Banlieue brennt, merkt man in den schicken Vierteln der Innenstadt nichts davon", schreibt der in Paris lebende Schriftsteller Alex Capus. Wenn in Saint
Germain oder Auteuil mal ein dunkelhaeutiger Mensch vorbeikommt, dann ist es der Strassenkehrer. "Den Jugendlichen in den Banlieues muss keiner erklaeren, dass
sie in der Innenstadt nichts verloren haben. Das wissen sie seit Jahrzehnten. Wo immer sie hingehen, taucht die Polizei auf. Fuer Weisse ist die Staatsgewalt unsichtbar, fuer Farbige
allgegenwaertig. Die Einwandererkinder sollen in den Banlieues zur Schule gehen und an ihre Zukunft denken.

Viele tun das auch. Nur dass das nichts hilft. Denn ob sie nun mit fuenfzehn die Schule abbrechen oder die Matura mit
Bestnoten ablegen - arbeitslos werden sie sowieso. Und wenn doch mal einer Karriere macht als Grafiker oder Steuerbeamter, so bleibt er doch Franzose zweiter Klasse.

Der Tuersteher wird ihn nicht durchlassen, wenn er am
Freitag abend in Saint Germain in die Disco will."


http://www.welt.de/data/2005/11/05/799001.html

Re: Flächenbrand in Frankreich . #52512
07/11/2005 22:13
07/11/2005 22:13
Joined: Feb 2002
Beiträge: 1,285
NRW
Zina Offline
Member
Zina  Offline
Member

Joined: Feb 2002
Beiträge: 1,285
NRW
Hallo Elvire,

ich kenne mich nicht gut genug mit Frankreich aus, aber der Bericht überrascht mich schon. Wo bleiben da die gesellschaftlichen Aufsteiger mit migrantischem Hintergrund, von denen es in Frankreich doch meines Wissens mehr gibt als in Deutschland. Oder irre ich da?
Auch in D gibt es eine kleine Zahl migrantischer Aufsteiger, die den Weg in Gesellschaft und berufliche Karriere schaffen, zum Teil sogar weil sie das Potential eines migrantischen Hintergrundes mitbringen.

Ja, ich denke, in Deutschland könnte es zu ebensolchem Flächenbrand kommen. Es gibt Bezirke mit bis zu 50% Arbeitslosigkeit unter den Jugendlichen. Das Aggressionspotential ist enorm.
Ich arbeite ja in einem kleinen, aber der Idee nach sehr guten Projekt zur Integration. Die Erfahrungen die ich dort gemacht habe sind folgende: Es hapert auf beiden Seiten. Unter den Migranten ist es oftmals weniger die mangelnde Integrationsbereitschaft (das gibt es auch, ist aber eher die Ausnahme), als vielmehr das mangelnde Know-How! Die Eltern sind oft mit den Problemen ihrer Kinder überfordert, können den Weg ihrer Kinder nicht richtig begleiten, weil sie sich selbst nicht gut zurechtfinden. Vor allem bei den Müttern fehlt die Kompetenz - nicht nur die sprachliche! - sich in dieser Gesellschaft zurechtzufinden. Die Gesellschaft wird härter - für alle, nicht nur für die Migranten! Aber die, die gesellschaftlich am unteren Ende stehen, trifft es als Erstes.

Auf der anderen Seite ist die Politik nicht wirklich bereit in die Integration zu investieren. Man muss jedem Cent hinterherlaufen, wenn man Projekte durchführen will. Würde das ganze Geld, das in die "Sicherheit" gepumpt wird, sinnvoll in Integrationsmaßnahmen gesteckt werden, wäre langfristig allen besser gedient.
Aber ich denke, nach dem Regierungswechsel ist da keine Besserung in Sicht, eher eine Verschlechterung auf ganzer Linie.

Daher pessimistische Grüße \:\(

Re: Flächenbrand in Frankreich . #52513
09/11/2005 13:23
09/11/2005 13:23
Joined: Sep 2003
Beiträge: 189
Österreich
H
Helias Offline
Mitglied
Helias  Offline
Mitglied
H

Joined: Sep 2003
Beiträge: 189
Österreich
Hallo zusammen,

wenn der Autor des nachfolgenden Artikels von einer „Territorialisierung der sozialen Frage“ spricht, so trifft er damit m.E. recht gut einen für Frankreich charakteristischen Aspekt.

Banlieue – was bedeutet das heute? Die Vorstädte nannte man früher „faubourgs“, bannir = (ver-)bannen , lieue = Meile, und von der historischen „Bannmeile“ entwickelte sich die banlieue zu einem Ort (= lieu), an den bestimmte soziale Gruppen quasi verbannt werden...

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/21/21282/1.html

Hi Elissa,

klar gibt es sie, die Aufsteiger, und im „Monde diplo“ von juli 2005 war unter dem Titel „L´immigré, mais qui a réussi...“, also etwa: „Ein Imm igrant, aber ein erfolgreicher“ die Rede davon, wie in der frz. Presse diese „gut Integrierten“, was meist gleichbedeutend ist mit „Assimilierten“ jenen anderen gegenüber gestellt werden, die keine oder weniger prestigeträchtige Jobs haben*, und alle zusammen werden sie von dieser Presse „Immigranten“ genannt, auch wenn es sich um in Frankreich geborene französische Staatsbürger handelt - wo es doch aber z.B. für die Kinder der aus Nordafrika Zugewanderten sogar ein eigenes Wort gibt: beurs \:D ... Solange frz. Staatsbürger aufgeteilt werden in „black“, „blanc“ und „beur“, und die letzten beiden Kategorien mitunter aber erfolgreich sind, wird es ein „Integrationsproblem“ geben. Bestenfalls wird es ein paar Aber-Erfolgreiche geben, die mit Anzug, Krawatte und Aktentasche durch die besseren Pariser Viertel laufen, und die Farbe ihrer Gesichtshaut wird schokoladenbraun sein, und es wird dort ein paar Schwarze geben, und letztere werden Straßenkehrer oder Gärtner sein.-

Ich verdächtige Herrn Capus, dieses Phänomen in seinem Text einfach abzubilden, unbewußt und unhinterfragt.

Mehr Aufsteiger mit migrantischem Hintergrund in F als D? Ob es – in absoluten Zahlen oder besser: anteilsmäßig - mehr sind, weiß ich nicht. Unlängst las ich in einer frz. Zeitung, dass es von den „weißen“ frz. Studentinnen 15% sind, die 1 Jahr nach Studienabschluss noch keinen Job haben, und von den Studentinnen mit nordafrikanischen Vorfahren 23%...

Gruß
Helias
*= http://www.monde-diplomatique.fr/2005/07/RIGOUSTE/12454

Re: Flächenbrand in Frankreich . #52514
09/11/2005 17:25
09/11/2005 17:25
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

 Antwort auf:
Auf der anderen Seite ist die Politik nicht wirklich bereit in die Integration zu investieren. Man muss jedem Cent hinterherlaufen, wenn man Projekte durchführen will. Würde das ganze Geld, das in die "Sicherheit" gepumpt wird, sinnvoll in Integrationsmaßnahmen gesteckt werden, wäre langfristig allen besser gedient.
kaum zu glauben elissa, aber hier sind wir tatsächlich einmal einer meinung.


leider wird sich das nicht ändern, da ein einzelner polizeieinsatz billiger kommt und schneller wirkung zeigt.
und wenn es zu spät ist, dann findet sich ein sündenbock.

der kindergartentreat vor einiger zeit, hat mich da tief beeindruckt.
der hat schön gezeigt, wie einfach strukturiert manche sind und entsprechend einfach strukturiert ist auch die art wie probleme gelöst werden.
erst wegsehen, dann verbieten und letztendlich draufhauen.
das zieht sich durch die ganze weltgeschichte und scheint genetisch bedingt zu sein.


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Flächenbrand in Frankreich . #52515
14/11/2005 16:36
14/11/2005 16:36
Joined: Feb 2001
Beiträge: 279
Ch-3001 Bern
U
umniya Offline
Member
umniya  Offline
Member
U

Joined: Feb 2001
Beiträge: 279
Ch-3001 Bern
was ist, wenn die revolte der migranten sogar vom jetzigen innenminister vermutlich gewollt und teilweise inszeniert wurde, um die stimmen der konservativen mehrheitsgesellschaft bei den nächsten präsidentenwahl in zwei jahren zu fangen? Spricht doch nicht der gezielte Schprachgebrauch des herrens sarkozy mit seiner einwandererherkunft nicht für diese annahme? und sind die bisherigen reaktionen sämtlicher zivilgesellschatlichen organisationen und angeblicher Linke frankrreichs, die bis jetzt außer balsamsprüchen sich nicht zutrauen, einen sofortigen rücktritt des amtierenden innenministers laut genug zu fordern, doch nicht indizien dafür, dass eben diese den coup des innenminsiters zwar verstanden haben, sich aber in schachmattposition selbst gestellt haben, aus angst bei den wahlen bestraft zu werden?
eins ist klar, die diversen positionen zur zeit zuegen davon, dass für die mehrheitsgesellschaft die migranten keine franzosen sind, obwohl sie juristisch staatsbürger sind. un dinsofern sind sie auf sich angewiesen. selbst, diejenigen von ihnen die den ton in manchen diskursiven kriesen angeben, haben sich zurückgezogen, als reflex auf die realpolitik. la droitemacht politik mit der ethnisierung der gesellschaft, ein reflex aus dem nachland deutschland unter der der nazis.

Re: Flächenbrand in Frankreich . #52516
14/11/2005 17:35
14/11/2005 17:35
Joined: Feb 2002
Beiträge: 1,285
NRW
Zina Offline
Member
Zina  Offline
Member

Joined: Feb 2002
Beiträge: 1,285
NRW
Stimmungsmache ganz bestimmt. Aber ob es wirklich um Ethnisierung geht oder vielmehr um die radikale Aufspaltung der Gesellschaft in arm und reich, ist mir noch nicht klar geworden. Klar ist aber: die Globalisierungsverlierer gibt es auch in unseren Ländern und die Schere klafft immer weiter auseinander. Irgendwann muss das Ganze explodieren, so wie jetzt in Frankreich. Es werden andere Länder folgen, da bin ich mir sicher.
Immer noch pessimistische
Grüße

Re: Flächenbrand in Frankreich . #52517
14/11/2005 19:15
14/11/2005 19:15
Joined: Aug 2002
Beiträge: 230
Karlsruhe
kadi1 Offline
Mitglied
kadi1  Offline
Mitglied

Joined: Aug 2002
Beiträge: 230
Karlsruhe
@Es werden andere Länder folgen, da bin ich mir sicher.


Deutschland bestimmt nicht!!!

Re: Flächenbrand in Frankreich . #52518
14/11/2005 21:40
14/11/2005 21:40
Joined: Feb 2002
Beiträge: 1,285
NRW
Zina Offline
Member
Zina  Offline
Member

Joined: Feb 2002
Beiträge: 1,285
NRW
@kadi,

woher nimmst du denn diese Gewissheit?

Re: Flächenbrand in Frankreich . #52519
15/11/2005 10:46
15/11/2005 10:46
Joined: Aug 2002
Beiträge: 230
Karlsruhe
kadi1 Offline
Mitglied
kadi1  Offline
Mitglied

Joined: Aug 2002
Beiträge: 230
Karlsruhe
Das ist keine Gewissheit sondern Tatsache .
vor 5 Jahren hat man für 40 Mark voll getankt , heute 50 Euro , har irgendjemand seinen Mund aufgemacht, nein.
vor 5 Jahren haben die Franzosen bei úns in Deutschland getankt, jetzt ist es umgekehrt
In Frankreich sind die Bauer auf die Autobahn mit Ihren lastern rausgefahren und haben die Autobahn Blockiert.... weil sie nicht 10 Cent mehr für Sprit bezahlen wollten.
Jetzt in Marseill und seit 40 Tage , siehst du kein eiziger Bus und Strassenbahn auf der Strasse, sie streiken.. sie wollen nicht die 35 stunde die Woche überschreiten...
Die Beispiele sind genug ...

Re: Flächenbrand in Frankreich . #52520
15/11/2005 12:15
15/11/2005 12:15
Joined: Feb 2002
Beiträge: 1,285
NRW
Zina Offline
Member
Zina  Offline
Member

Joined: Feb 2002
Beiträge: 1,285
NRW
Du meinst, das liegt irgendwie im Naturell der Franzosen, dass sie schneller Randale machen? Mag schon sein, dass in Frankreich eine andere Streikkultur herrscht als hier. Aber das Maß ist vielleicht auch hier irgendwann einmal voll, vor allem, wenn Menschen nicht mehr viel zu verlieren haben und hoffnungslos sind. Weißt du, dass viele Jugendliche heute schon um einen einfachen Praktikumsplatz kämpfen müssen (unbezahlt natürlich). Die Perspektiven sind wirklich nicht rosig. Mit der neuen Regierung sieht es schon gar nicht besser aus.
Gruß


Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1