Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion
powered by Marokko.Net™
Liebe Forennutzer,

wir arbeiten aktuell an einem neuen Forensystem (www.forum.marokko.com). Da wir die Daten aus diesem Forensystem nicht übernehmen, bitten wir darum, Euch im neuen System erneut zu registrieren. Beiträge können ab sofort auch dort eingegeben werden. Nach der Testphase (bis ca. Ende Juli), wollen wir dieses Forensystem auf "nur noch Lesenden Zugriff" Stellen. Die Inhalte bleiben zugänglich.
...
Aktuelle Beiträge
Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt
von Stammessachse
Heute um 09:07
supermarkt inessaouira
von Ja43
18/07/2018 17:49
Papier nach Tanger Ende Juli ab Köln !!
von ranita765
17/07/2018 22:49
Busverbindung Marrakesch-Agadir?
von Zaiomarrakech
15/07/2018 17:57
Strand und Kultur zwischen Fes und Marrakesch
von Zaiomarrakech
15/07/2018 15:17
Flughafentranfer Fes und Ausflug
von Mogador52
14/07/2018 11:08
Islamische Kleidung
von yusuf21
13/07/2018 13:14
Jet privé für Familie Royal
von fassaoui
12/07/2018 21:25
Planung Juni 2019
von Mogador52
11/07/2018 10:58
Mit Auto nach MAR - Versicherung, Fähre usw.
von gelber
11/07/2018 09:12
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
(Views)Populäre Themen
Spielplan African Nations Cup 3641719
Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! 1721406
Fühlt ihr den Blues noch in den Adern 1353244
Religiöse Beschneidung verboten 850209
Woran merkt man das ER es ernst meint? 685454
Was für Büroalltag 634446
Arab, Maroc & Co. Music Thread 589321
Treffpunkt-Erfahrungen 576210
van Gogh ist tot 487981
Strassenverkehr 461858
Forum Statistik
9955 Mitglieder
19 Foren
18644 Themen
165664 Beiträge

Besucher Rekord: 12010 @ 24/12/2014 15:24
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Seite 6 von 11 < 1 2 ... 4 5 6 7 8 10 11 >
Optionen
#49960 - 16/11/2004 15:50 Re: van Gogh ist tot
lobozen Offline
Member

Registriert: 16/03/2004
Beiträge: 650
Ort: pattaya
najib,
ich bewundere deinen sinn fuer feine ironie.
sicher wuerdest du es auch als zulaessige ironie verstehen, wenn ich den guten abu dschihad kuenftig mit den worten van goghs einen muslimischen zigen****er nennte?
das macht den mord an van gogh uebrigens sogar noch unverstaendlicher. hat der doch nicht etwa den islam wuest beschimpft, sondern die gehobene ironie im sinne eines abu dschihad gepflegt \:\) .
lobozen
neidzerfressener
_________________________
speerspitze der aufklaerung \:\)

hoch
#49961 - 16/11/2004 15:57 Re: van Gogh ist tot
janka Offline
Member

Registriert: 17/10/2004
Beiträge: 94
Ort: Dresden
@ Hassprediger Najib <img src=" title="" src="graemlins/lachen2.gif" />
und Thainazi Lobozen \:D

Hassprediger Najib in Action:

"die türkin mit dem kopftuch grüssen, wenn man neben ihr an der ladentheke steht. einem gemüsehändler mal kurz helfen die kiste an ihren platz zu heben.einen aus der warteschlange im sozialamt fragen was denn sein problem ist.
ganz einfach zeigen, dass sie dazugehören.
vielleicht mal platz machen in der strassenbahn."

Thainazi Lobozen schießt zurück:

"auch du wirkst inzwischen ein bisschen echauffiert und verwechselst scheinbar die dumpfen beschimpfungen eines abu dschihad mit diskussion.
hasspredigertum wird doch nicht etwa ansteckend sein?"

Trotzige Plapperblase Haskamp kommentiert:

"Interessant Najib, gegen Lobozen kommst Du nicht klar, dann greifst Du einfach den Naechsten an, aber damit kann ich leben, sehr gut sogar."


Ist das nicht alles ein bisschen sehr überzogen?

(Najib, guck dir die erste Seite an, wenn du wissen willst, warum sich die Leute über Abu aufregen. Da stehen 2, 3 derbe Sätze. 2, 3 von den 1000en, die danach möglicherweise nicht mehr beachtet wurden.)

hoch
#49962 - 16/11/2004 15:58 Re: van Gogh ist tot
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
hallo
nochwas:
 Antwort auf:
die nazis machen doch nur witze. wie der grosse ayatollah khomeini
hat abdel wahid gesagt khomeini macht witze oder hat er gesagt khomeini IST ein witz
wenn letzteres hat er recht
Komeini IST ein witz, genauso wie hitler ein witz war
also ich hab mich schon schiefgelacht über den, seine kruden ideen, seine mimik, sein gehabe.
manchmal kommen ja solche filmchen im fernsehen.


gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#49963 - 16/11/2004 16:12 Re: van Gogh ist tot
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
nochmal hallo
apropo hassprediger
zitat lobozen am 11.11. 14:53:

 Antwort auf:
(arafat)......er ruhe in unfrieden, der verdammte terrorist
zitat abdel wahid am 11.11. 19:16:
 Antwort auf:
(theo)........Hasspredigende Sau, ruhe in deiner verdammenden Unruhe auf ewig.
gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#49964 - 16/11/2004 16:17 Re: van Gogh ist tot
lobozen Offline
Member

Registriert: 16/03/2004
Beiträge: 650
Ort: pattaya
"hat abdel wahid gesagt khomeini macht witze oder hat er gesagt khomeini IST ein witz"

abu dschihad hat gesagt, die fatwa gegen rushdie war ein witz.
demnach waren auch hitlers rassegesetze ein witz.
beides witzbolde \:\) .

altnazis wird diese erklaerung erfreuen. bedeutet sie doch, dass sie ebenso wenig verantwortlich zu machen sind fuer den witzbold hitler, wie die (shiitischen) moslems fuer den witzbold khomeini.
lobozen
_________________________
speerspitze der aufklaerung \:\)

hoch
#49965 - 16/11/2004 16:20 Re: van Gogh ist tot
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
und nochmal
@ janka
ich weiss, es hört sich an wie bertie voigts, aber die achtung der menschenwürde ist das erste was es braucht, und sowas gehört für mich dazu.

gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#49966 - 16/11/2004 16:36 Re: van Gogh ist tot
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
stimmt lobo
die rassengesetze waren ein witz.
oder nimmst du sie etwa ernst?
und wen es freut, das sind wir mit der gnade der späten geburt.
ich glaub kaum das ein altnazi hitler als witz sehen will
gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#49967 - 16/11/2004 22:03 Re: van Gogh ist tot
rasjerry Offline
Mitglied

Registriert: 11/12/2002
Beiträge: 192
Ort: Mittelerde
Satire????

Wir empfehlen die "Titanic". Realsatire auch für Hassprediger. Allerdings nur was für Fortgeschrittene.

Viel Spass!

rasjerry

hoch
#49968 - 16/11/2004 23:22 Re: van Gogh ist tot
Dolphin Offline
Mitglied

Registriert: 01/08/2002
Beiträge: 1254
Ort: Mannheim
Hallo najib,

"ich glaube ein blick in das dt. grundgesetz, artikel 1 reicht."

meine Meinung: alles mal durchlesen

lies doch mal zumindest noch §§ 2-6, §§ 18/19, gerne weitere.

viele Grüße

hoch
#49969 - 16/11/2004 23:37 Re: van Gogh ist tot
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
hallo dolphin
gelesen und für gut befunden
wir hatten das auch in der schule ;\)

muss nochmal nachlesen wer wo das gg in frage gestellt hat.
oder poste die stellen doch, du kennst sie ja.
ok, die ein oder andere verwarnung wegen beleidigung wird drin sein, aber zum grundrechte aberkennen reichts nicht.
keine ahnung, denk ich halt mal. bin kein anwalt.


danke rasjerry
konkret lies ich schon seit 30 jahren immer mal wieder
konkret und frank zappa (ja, der ketzer)

gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#49970 - 16/11/2004 23:49 Re: van Gogh ist tot
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
und nochwas
es scheint geklärt.

das ende de atheismus naht
wenn nicht jemand aus versehen den stecker zieht

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,328008,00.html

gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#49971 - 17/11/2004 00:36 Re: van Gogh ist tot
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
hallo
übrigens haskamp:


ich mach gerade die arbeit des verfassungsschutzes und such verfängliche äusserungen, da fällt mir folgendes auf:

 Antwort auf:
Uebrigens Jana, Alimente= Unterhaltszahlungen, aber woher willst Du so etwas kennen?
einer zwanzigjährigen vorzuwerfen, dass sie keine alimente zahlt ist ja auch ein dicker hund

oder meinst du sie hat noch nie welche bekommen?

gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#49972 - 17/11/2004 02:03 Re: van Gogh ist tot
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
hallo


 Antwort auf:
sicher wuerdest du es auch als zulaessige ironie verstehen, wenn ich den guten abu dschihad kuenftig mit den worten van goghs einen muslimischen zigen****er nennte?
lobozen, ich machs mal für dich:

ein muslimischer ziegen****er über lobozen:

 Antwort auf:
du bist ein ungläubiger,
du bist oder hast hier im forum die rolle des islamophoben propagierenden bessermenschelnde atheist eingenommen,
aber du bist kein hund, bist und bleibst immerwährend ein mensch.
na, das war einfach

gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#49973 - 17/11/2004 02:19 Re: van Gogh ist tot
abid al wahid Offline
Mitglied

Registriert: 31/07/2004
Beiträge: 732
Ort: nrw
Salam NAjib, danke für deinen spiegel link

mal ein Wissenschaftlicher Spiegel Bericht der Atheisten nicht gefallen wird, dachte ich auch,
zuerst dies:

 Antwort auf:
An einen christlichen Gott mochte der "Vater des Urknalls" nie glauben. Doch Fred Hoyle, der den Begriff von der explosiven Geburt des Alls in die Welt gesetzt hat, hielt einen Zufall bei der Entstehung des Lebens für unmöglich. Wer die Fakten nüchtern betrachte, müsse feststellen: "Eine Super-Intelligenz hat Physik, Chemie und Biologie manipuliert", schrieb Hoyle 1954 im Fachblatt "Astrophysics Journal Supplement". Jemand habe die Gesetze der Kernphysik mit Absicht konstruiert, um bestimmte Vorgänge im Innern der Sterne herbeizuführen - insbesondere die Entstehung von Kohlenstoff, der das Leben in der uns bekannten Form erst ermöglicht.

Mit dieser Meinung stand der vor drei Jahren verstorbene Hoyle keineswegs allein. Auch andere renommierte Kosmologen und Astrophysiker mögen angesichts der Tatsache, dass die Naturgesetze und -konstanten nahezu ideal auf die Entstehung von Leben ausgerichtet zu sein scheinen, nicht an einen Zufall glauben.
und anstatt laut zu rufen:
Soubhana Allah
und ihren hochmütigen kopf zu senken,
kommt dann sowas

 Antwort auf:
Das Problem: Wie erklärt man das Phänomen,ohne einen Schöpfergott ins Weltbild einzubauen?
und verlassen deshalb ganz schnell die wissenschaften und verlieren die einzig Mögliche Schlussfolgerung aus den Augen,
lassen ihrer Phanatasie aus puren hochmut freien lauf,
basteln sich eine eigene Welt, in der bloß nicht Allah soubhana wa talaa vorkommen darf, das sagen sie selbst ganz offen und verfallen einem wirren Wahdatul Wujud

 Antwort auf:
Eine Möglichkeit ist die Multiversum-Theorie , 1957 aufgestellt vom US-Physiker Hugh Everett. Demnach ist unser All ist nur eines von unendlich vielen, unter denen sich zwangsläufig auch ein so wohnlicher Weltraum wie der unsere befindet. So weit, so elegant - hätte die Multiversum-Theorie nicht eine bizarre Folge, die von einer zunehmenden Zahl seriöser Philosophen, Mathematiker und Astrophysiker ernsthaft in Betracht gezogen wird: Die Menschen könnten keine Wesen aus Fleisch und Blut, sondern nur Figuren in einer gigantischen Simulation sein.
Unter unendlich vielen Universen, so die Anhänger dieser Simulationstheorie, müsste es auch Welten geben, die von technisch hoch entwickelten Zivilisationen bevölkert sind. Und deren Computer verfügen über genügend Rechenpower, um ganze Universen inklusive intelligenter Bewohner zu simulieren. Der britische Mathematiker John Barrow etwa hält das bereits für ausgemacht: "Es ist längst anerkannt, dass technische Zivilisationen, die nur ein wenig weiter entwickelt sind als wir selbst, Universen simulieren könnten, in denen sich denkende Wesen entwickeln und miteinander kommunizieren", schrieb der Wissenschaftler der University of Cambridge in einem Essay.

Die Zahl der künstlichen Welten würde die der "realen" in einem solchen Szenario schnell übersteigen, glaubt Barrow. Paul Davies, Astrophysiker an der australischen Macquarie University, bestätigte das gegenüber SPIEGEL ONLINE: "Wenn ein Universum erst einmal eine zu solchen Simulationen fähige Intelligenz beherbergt, wäre die Zahl der simulierten Wesen praktisch grenzenlos." Davies, der 2002 mit dem renommierten Faraday-Preis ausgezeichnet wurde, zieht eine radikale Schlussfolgerung: Es sei "sehr wahrscheinlich", dass auch wir nur simulierte Wesen sind.
da sie nicht bei den wissenschaften bleiben, und nur den erkenntnissen folgen und mal nach sehen welche religion diesen wissenschaften am nächsten kommt,

http://www.islam-guide.com/de/contents-wide.htm
www.dies-ist-die-wahrheit.de/

folgen sie lieber ihrer phantasie, spinnen herum und sehen im supermarkt der religionen nach und verspüren großen Hunger auf asiatisches, süß sauer wird derzeit gemocht,
wie im letzten Spiegel (muslima mag ihre Mutter nicht und wird Budhistisch)

 Antwort auf:
Idee mit 2000 Jahre alten Wurzeln
Die Idee, die ganze Welt könne nur eine Illusion sein, ist keinesfalls neu. Schon vor über 2000 Jahren grübelte der chinesische Philosoph und Taoismus-Begründer Lao-Tse darüber nach, ob das Leben nur ein Traum sein könne. René Descartes stellte im 17. Jahrhundert ähnliche Fragen, die in seinem berühmten Satz "Ich denke, also bin ich" gipfelten. Im vorigen Jahrhundert inspirierte der Mathematiker und Philosoph Bertrand Russel zeitgenössische Science-Fiction-Autoren mit dem Gedanken, die Menschen könnten nur Gehirne in Einmachgläsern sein.
den rest erspare ich mir, da wird weiter herumgesponnen, ohne einen wissenschaftlichen beweis zu liefern, die können nicht dieses eine Universum komplett erklären, aber wollen außerhalb dieses Universums wissen/glauben was da vor sich geht.

wenn Allah (swt) in die Irre treibt, der verliert alles.
und Allah (swt) bewahre uns vor dem Irrglauben

hoch
#49974 - 17/11/2004 02:54 Re: van Gogh ist tot
abid al wahid Offline
Mitglied

Registriert: 31/07/2004
Beiträge: 732
Ort: nrw
nee, das muss ich euch auch noch zeigen, UNGLAUBlich


 Antwort auf:
Software-Fehler und schwankende Lichtgeschwindigkeit: Wie Physiker Fehler in der "Matrix(Universum)" finden wollen
Der einzige Fehler liegt in Ihnen selber, welch verblendung,


067.004
„Schau immer wieder hin!
Dein Blick findet keinen Mangel und kehrt ermüdet und erfolglos zu dir zurück“



045:023
„Siehst du, wie der eine seine Wünsche zur Gottheit erhebt und so wissentlich irregeht? Gott, der sein Beharren auf dem Irrtum kennt, lässt ihn weiter irregehen, versiegelt ihm Ohr und Verstand und verschleiert ihm den Blick. Wer würde sie anstatt Gottes Rechtleiten? Könnt ihr denn nicht nachdenken?“



Allah hu Akbar, welch wahrheit haben wir durch Allahs (swt) Gnade erhalten.

hoch
#49975 - 17/11/2004 15:30 Re: van Gogh ist tot
Souliman Offline
Member

Registriert: 17/02/2004
Beiträge: 239
Ort: Amsterdam
@Abid


"mich wuerde bei dir eher interessieren was du zu islamophobe propaganda gegen alle friedlebenden Muslimen auf dieser Welt sagst"

Es wird sicherlich vieles aufgebauscht von den Medien, das ist teil ihres Geschaefts, aber ich wuerde es keine Propaganda nennen, die Anschlaege von Madrid, Casablanca und jetzt der Mord an Gogh haben ja tatsaechlich stattgefunden und wurden im Namen des Islam veruebt.

Stimmt, ich bin kein Muslim, aber ich finde es sehr traurig, wie die Religion meiner Eltern in den Schmutz gezogen wird und mit jeden weiteren Anschlag sehe jedesmal die Enttaeuschung in ihren Gesichtern und sie fragen sich, wie lange wohl die Leute hier sich das noch gefallen lassen.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, das deine Eltern sich daselbe fragen.

Die europaeischen Laender reagieren fuer mich noch sehr umsichtig und fragen sich wie sie die Integration vorrantreiben koennen, damit sich sowas nicht wiederholt.

In Amerika hat ein Anschlag genuegt, das Tausende von Muslimen inhaftiert und abgeschoben worden sind, ob sie nun was verbrochen haben oder nicht, ob sie Frau und Kinder haben, war voellig egal!

Von wegen Integration,RAUS!

Du hast recht wenn du sagst, das die meisten Menschen hier keine Ahnung vom Islam haben, aber dann kannst du auch eben diesen Menschen keine Vorwuerfe machen, wenn Muslime im Namen ihrer Religion Anschlaege verueben, und diese dann Angst haben.

Diese Leute fragen sich zu Recht, was das fuer eine Religion ist, in deren Namen soviele Verbrechen geschehen und wenn sie sich fuerchten, dann kann ich das auch verstehn.

Diesen Leuten kann man keine Vorwuerfe machen, wenn sie Angst haben, sondern allein denen, die diese Verbrechen im Namen des Islam begehen.

Waere der Moerder von Gogh ein verlauster, heruntergekommener marokkanischer Junkee gewesen, der Gogh fuer 10 Euro abgeknallt hat, um sich seine naechste Drogenration holen zu koennen, dann haette man sicher kaum was gehoert.

Aber nein es war ein reinlicher, gebildeter Mensch, der von sich sagt das er Muslim sei und das er ihn umgebracht hat war noch nicht genug, nein, er musste ja einen seitenlangen Brief mit dem Messer reinrammen, worauf steht das der den Mord mit seiner Religion begruendet!

Natuerlich werden auch von anderen Menschen Verbrechen begangen, aber ein reinlicher, gebildeter Muslim, der bei jedem zweiten Satz das Wort "Gott" in den Mund nimmt, wird anders gemessen, als wenn ein versoffener Taugenichts ein Verbrechen begeht.

Wenn einem das nicht gefaellt dann soll er keine Verbrechen begehn und von sich behaupten, das er ein Muslim ist. Das waere jedem und Gott gegenueber ehrlicher und es wuerde nicht soviel Aerger fuer seine eigenen Landsleute und Glaubenbrueder/Schwestern bedeuten!


MfG

SOULIMAN

hoch
#49976 - 17/11/2004 17:28 Re: van Gogh ist tot
haskamp Offline
-

Registriert: 17/09/2004
Beiträge: 1013
Ort: -
Hallo Najib
Jetzt sag' ich schon wieder ein grosses BRAVO an Souliman.
Bist Du einverstanden mit dem Bravo und mit meinen postings in Sachen Tourismus???

Gruss Haskamp

sonst geb' ich auf (Dir gegenueber)

hoch
#49977 - 17/11/2004 19:28 Re: van Gogh ist tot
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
hallo
liebster haskamp

schön, das du einige deiner positionen überdacht hast

 Antwort auf:
Stimmt, ich bin kein Muslim,.......
siehst du, er sagts selbst. wenn hier alle moslems wären wie er, gäbs keine moslems hier im forum.

 Antwort auf:
Es wird sicherlich vieles aufgebauscht von den Medien,....
das war von anfang an abd el wahids rede. ich kann mir sparen deine kommentare zu zitieren

 Antwort auf:
Du hast recht wenn du sagst, das die meisten Menschen hier keine Ahnung vom Islam haben, aber dann kannst du auch eben diesen Menschen keine Vorwuerfe machen, wenn Muslime im Namen ihrer Religion Anschlaege verueben, und diese dann Angst haben.
man kann ihnen aber vorwürfe machen, dass sie nichts über den islam hören wollen, das nicht den medienberichten entspricht.
und wenn mal jemand, was anderes sagt als was sie gewohnt sind ist er ein hassprediger oder sowas wie die 5. kolone des islam.
steinigung und handabhacken, ja sowas ist gefragt.


 Antwort auf:
Wenn einem das nicht gefaellt dann soll er keine Verbrechen begehn und von sich behaupten, das er ein Muslim ist. Das waere jedem und Gott gegenueber ehrlicher und es wuerde nicht soviel Aerger fuer seine eigenen Landsleute und Glaubenbrueder/Schwestern bedeuten!
damit bin ich nicht einverstanden, weil:
1. einem wirklichen moslem befllt das nicht, aber er sticht auch niemanden ab.
2. es sich da ja um einen verblendeten handelt, der meint er würde dem islam dienen.
oscar lafontaine wurde vor 15 jahren auch fast umgebracht von einer, die behauptete jesus hätte es ihr befohlen.
das gab keinen ärger fürs christentum. warum nicht?
hat man vielleicht gesagt, die ist ja nur verrückt?
warum hat man keine hassprediger hinter ihr vermutet?

deine tourismuspostings kann ich nicht beurteilen, bin kein tourist, ich reise höchsten mal nach tetouan.

gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#49978 - 17/11/2004 19:53 Re: van Gogh ist tot
haskamp Offline
-

Registriert: 17/09/2004
Beiträge: 1013
Ort: -
Hallo Najib

wessen Zitate bringst Du denn jetzt, die sind von??? wem???
Natuerlich hab' ich einige ""zu"" deftige Kommentare abgegeben, aber andererseits verteidigst Du Jeden, nur ich muss mich als Luegner beschimpfen lassen, aber das kommentierst Du gar nicht. Ich, pardon meine ganze Familie war bei einer marokkanischen Familie zum Fest eingeladen. Diese Familie lebt nach den Regeln der hiesigen Religion, d. h. z. B. 5 x pro Tag BETEN in der Moschee, nicht nur waehrend des Ramadans. Sind es Muslime?? Sind es Islamisten?? Sind es??? Und jetzt wieder...... mir ist das total sch.....egal, es sind Menschen, die total nett, lieb und was-weiss-ich-noch-sind, denen ist es egal ob wir Christen oder-was-weiss-ich-noch-sind, ob wir rot, braun oder was-weiss_ich fuer 'ne Farbe haben und so und nicht anders sollte es sein.
Ich moechte und will und kann gar nicht beurteilen, als was Du sie siehst.

Ueber andere Sachen lohnt es sich fuer mich nicht, weiter zu diskutieren. Ich wollte und will an sich nur den Leuten behilflich sein, die sich nicht so gut auskennen hier und das mach' ich auch weiterhin, s. Preise fuer die Faehre. An anderen Diskussionen werd' ich mich nicht mehr beteiligen. (versprochen)

Alles Gute

Haskamp

hoch
#49979 - 17/11/2004 20:19 Re: van Gogh ist tot
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
hallo

die zitate sind vom vorhergehenden posting von souliman

ok, hab ich vergessen: du bist kein lügner.

und ich will dich ja auch nicht von diskussionen abbringen, aber einfach mal ein paar beschimpfungen ohne hand (!) und fuss zu posten ist ja auch nicht im sinne des erfinders

gruss
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#49980 - 17/11/2004 20:48 Re: van Gogh ist tot
U l l a Offline
Mitglied

Registriert: 18/03/2002
Beiträge: 1643
Ort: Allemagne
Hallo, da in den letzten Tagen hier fast nur noch "gegenseitig keulen-schwingende" männliche Wesen (von beiden Seiten - christlich oder deutschstämmig und sowie muslimisch oder marokko-stämmig) unterwegs sind, bleibt mir nichts mehr hinzuzufügen. Insgesamt sagen ja sonst beide Seiten auch Dinge, denen man inhaltlich zustimmen kann, aber der Ton - naja !!!

Ich war vor 2 Tagen beim Konzert von Khaled und habe mich gefragt: Wie schaffen es 700 Leute (ca. 60 % Deutsche, 40 % Orientalen) in einer ausverkauften Konzerthalle, friedlich gemeinsam die Musik und den Abend zu genießen ? Da sind weder Worte wie islamophob noch Hassprediger gefallen. Gott sei Dank. Es war ein wunderbarer Abend und es berührte mich, die Freude aller maghrebstämmigen Anwesenden in ihren Augen zu sehen. Und nicht nur das - auch die offensichtlichen Freundschaften untereinander sowie soviele multi-nationale Beziehungen...

Viele Grüße, Ulla
_________________________
Viele Grüße, Ulla

"Ein Kind ist kein Gefäß, das gefüllt, sondern ein Feuer, das entzündet werden will" Francois Rabelais

hoch
#49981 - 17/11/2004 21:33 Re: van Gogh ist tot
haskamp Offline
-

Registriert: 17/09/2004
Beiträge: 1013
Ort: -
Ulla, Du hast ja Recht, und wir leben seit fast 10 Jahren in MA, warum wohl???
Gruss Haskamp

Najib: OK

hoch
#49982 - 17/11/2004 23:13 Re: van Gogh ist tot
Dolphin Offline
Mitglied

Registriert: 01/08/2002
Beiträge: 1254
Ort: Mannheim
Hallo Najib,

das GG hat hier keiner in Frage gestellt. Warum auch, es basiert auf der Menschenwürde, dagegen kann keiner etwas haben. Besteht aber nicht nur aus §1 und wer es noch nicht kennt, sollte sich das mal durchlesen.

Zitat:"was kann man aktiv tun, dass ein vernünftiges miteinander zustande kommt.
hmmmmm
ich glaube ein blick in das dt. grundgesetz, artikel 1 reicht.
das was dort steht, das ist der weg."

Zitat:"oscar lafontaine wurde vor 15 jahren auch fast umgebracht von einer, die behauptete jesus hätte es ihr befohlen.
das gab keinen ärger fürs christentum. warum nicht?"

Sie war die einzige, oder eine von wenigen, die vorgeben, Gewalttaten im Namen von Jesus zu verüben. Mit Flagge Islam kommt halt wesentlich öfter vor und das klein Reden oder negieren zu wollen ist kontraproduktiv.

viele Grüße

hoch
#49983 - 17/11/2004 23:37 Re: van Gogh ist tot
Zina Offline
Member

Registriert: 10/02/2002
Beiträge: 1285
Ort: NRW
@Abid,

Weißt du was: eigentlich ist es mir echt zu blöde mich auf solche Diskussionen einzulassen! Und eigentlich habe ich keine Zeit dazu hier ellenlange schwachsinnige Beiträge zu lesen.
Aber ich bin eine Unverbesserliche.
Und ich gebe auch angesichts der Existenz solcher Menschen wie dir nicht auf - immerhin stellst du deinen Sermon ja hier zur Diskussion, wenn ich auch nicht wirklich glaube, dass du zum Nachdenken bereit bist.

Ich muss dir leider sagen, dass das, was du als Definition eines Muslims benennst, sich nicht mit meiner Erfahrung deckt. Da ich mich auch ein wenig mit der Theorie beschäftigt habe, weiß ich, dass weder du noch irgendjemand anders wirklich befugt ist, zu sagen: „der ist ein Muslim und jener nicht“. Du vertrittst einen - meinetwegen marokkanischen - Islam wahhabitischer (oder islamistischer) Einfärbung, so wie ich ihn schon des Häufigeren erleben durfte.


Du pochst ja so auf deine fünf Gebete (wieso eigentlich ausgerechnet auf die und nicht auf den Glauben an den Einen Gott und an seinen Propheten Muhammad? - das ist doch wohl die Essenz des muslimischen Glaubens). Aber die Anzahl von 5 Gebeten steht nicht mal im Koran, das ist, soweit ich weiß, Sunna und dann können wir uns ja beizeiten mal über die Authentizität und Allgemeingültigkeit der Hadithe unterhalten.

Ich habe zufällig sowohl beruflich als auch privat mit Muslimen zu tun und ich weiß - zum Glück - dass nicht alle Muslime so denken wie du. Ich durfte die Vielfalt der Muslime kennen lernen (Schiiten, Aleviten, Ahmadis, Sunniten aus verschiedenen Ländern, Anhänger verschiedener Rechtsschulen, mystischer oder politischer Strömungen etc.) und begrüße sie. Der Islam hat sich unter anderem aufgrund seiner hohen Anpassungsfähigkeit (wenn ich das Wort Synkretismus benutze, steinigst du mich wohl gleich) so weit und so schnell verbreitet. Aber die Tendenz, die heute da ist, der zunehmende Einfluss und die zunehmende Beliebtheit der Islamisten ängstigt mich.

Um deine Verwirrung über meine religiöse Identität zu beenden: Ich bin keine Muslimin, aber, stell dir mal vor, trotz meiner immensen Islamophobie, die du diagnostizierst, habe ich eine muslimische Tochter. Und alleine für sie werde ich alles tun, dass nicht Leute wie du in der Definition der islamischen Glaubens die Oberhand gewinnen. So wahr mir Gott helfe!!

Gruß


Übrigens Najid: man kann auch Christ sein ohne an die Jungfrauengeburt und selbst ohne an die Gottessohnschaft Jesus im biologischen Sinne zu glauben. Ich glaube, sowenig wie du von der Vielfalt der Muslime weißt, sowenig weißt du von der Vielfalt der Christen. Und willst du jetzt auch noch anfangen, darüber zu entscheiden, wer ein Christ ist?


Und noch eine kleine Anekdote zum Thema Integration: Ich habe heute an einem Fest zum Ramadan-Ende teilgenommen, das zu einem großen Teil von iranischen Teilnehmerinnen eines Sprachkurses mitgestaltet wurde, die den Islam aufgrund ihrer persönlichen Leidensgeschichte zutiefst hassen. Ein Großteil der marokkanischen Kursteilnehmerinnen hingegen blieb dem Fest fern - weil bei dem Fest Männer und Frauen gemischt teilnahmen und eine Musikgruppe spielte!

hoch
#49984 - 17/11/2004 23:38 Re: van Gogh ist tot
U l l a Offline
Mitglied

Registriert: 18/03/2002
Beiträge: 1643
Ort: Allemagne
Hallo, mein letztes Wort zu diesem Thema:

 Antwort auf:
Zitat:"was kann man aktiv tun, dass ein vernünftiges miteinander zustande kommt. Antwort Najib:
hmmmmm
ich glaube ein blick in das dt. grundgesetz, artikel 1 reicht.
das was dort steht, das ist der weg."
Um eine vernünftige Diskussion führen zu können, müßte man auch Begrifflichkeiten klären. Mir fiel bei Deinen Worten, Najib, auch auf, daß allein Artikel 1 des Grundgesetzes (Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.)ist es noch nicht... da folgen noch andere Gesetze und da müßte man zunächst klären, was jeder ganz konkret darunter versteht.

Gute Nacht, salam,
Ulla
_________________________
Viele Grüße, Ulla

"Ein Kind ist kein Gefäß, das gefüllt, sondern ein Feuer, das entzündet werden will" Francois Rabelais

hoch
Seite 6 von 11 < 1 2 ... 4 5 6 7 8 10 11 >


Moderator:  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum