Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
475,117 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 744 guests, and 5 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Korruption in Marokko #43938
05/08/2002 22:37
05/08/2002 22:37
Joined: May 2002
Beiträge: 108
München
E
Essarghini Offline OP
Member
Essarghini  Offline OP
Member
E

Joined: May 2002
Beiträge: 108
München
Hallo zusammen,

In Marokko wird folgender Witz erzählt:

"Ein marokannischer Minister (??) war bei der UNO. Dort sagte man ihm: "es ist unmöglich, die Korruption in Marokko erfolgreich zu bekämpfen". Da sagte der Minister: "Doch es ist möglich, was zahlt ihr dafür ?".

Es ist ein Teufelskreis, wenn es um die Korruption in Marokko geht. Kontrolleure brauchen kontrolleure, die wiederum Kontrolleure brauchen usw.. Marokko kann die Korruption erfolgreich bekämpfen nur, wenn es irgendwann in diesem Land Menschen geben würde, die ein Gewissen haben und die sich selber kontrollieren können, sonst wird diese Seuche das Land zum Abgrund führen.
Ich bin vor ein paar Tagen aus Marokko zurückgekehrt und ich kann nur sagen, nichts hat sich geändert bezogen auf die Korruption. Das marokannische Gesetz heisst immer noch Bakhchisch und Beziehungen.

Was meint ihr dazu ?
Wie kann die Korruption in Marokko erfolgreich bekäpft werden ?
Kann die Lösung von Unten (vom Volk) oder nur von Oben kommen ?

Gruss

Esssarghini

Re: Korruption in Marokko #43939
05/08/2002 23:02
05/08/2002 23:02
Joined: Jul 2001
Beiträge: 848
NRW
U
Uschen Offline
Mitglied
Uschen  Offline
Mitglied
U

Joined: Jul 2001
Beiträge: 848
NRW
Hallo hier mein Letzter Beitrag vor dem Urlaub,
A propos " Kontrolleure " hier einige Zitate über das Kontrollieren der Kontrolleure aus der Sicht des des großen Konrolleurs Königs Hassan II aus den achziger Jahren :
Rede vor dem Parlament oder besser gesagt Al-Hammam ( Die Sauna ) :
" Ihr , die Parlamentarier , habt nur eine Kontrollfunktion , aber wer kontrolliert die Kontrolleure ? Nur Gott , der Stellvertreter des Propheten ( Also Hassan II ) und die Gläubigen. Ihre Arbeit wird von Gott belohnt und auch von dem Vertreter des Propheten auf Erden , der ja der höchste Verantwortliche im Lande ist ".
" Die Kontrolle desjenigen , der von Gott als Nachfolger des Propheten bestimmt wurde, steht nicht zur Debatte "
Mehr zu diesem Thema aus Athen !
Gruß
Mohand


Tidt n umya!
Re: Korruption in Marokko #43940
06/08/2002 18:14
06/08/2002 18:14
Joined: Aug 2002
Beiträge: 1,254
Mannheim
D
Dolphin Offline
Mitglied
Dolphin  Offline
Mitglied
D

Joined: Aug 2002
Beiträge: 1,254
Mannheim
Hallo liebe Leute,

die Organisation transparency international veröffentlicht Ende August den neuen "corruption perception index" = CPI für 2002. Der Index misst, erfasst durch wissenschaftliche Untersuchungen, den Grad der Korruption in einer Gesellschaft. Den Staaten wird der so genannte CPI Score zugeordnet, der einen Vergleich untereinander ermöglicht und zwischen 10 = absolut sauber und 0 = total korrupt liegen kann.

Demnach ist Marokko auf dem Weg der Besserung und im Mittelfeld angesiedelt: 1998 (3,7), 1999 (4,1), 2000 (4,7), 2001 (nicht bewertet).

Deutschland dagegen ist auf dem absteigenden Ast: 1998 (7,9), 1999 (8,0), 2000 (7,6), 2001 (7,4).

Wer sich für diese Thematik interessiert findet hier weitere Informationen sowie die kompletten Länderlisten, übrigens in mehreren Sprachen, auch Französisch.

http://www.transparency.org/cpi/index.html#bpi

Die Bekämpfung der Korruption muss meiner Meinung nach von oben und von unten erfolgen. Der "Staat" muss in aller erster Linie für mehr Wohlstand in der Bevölkerung sorgen, um die Anfälligkeit zu verringern. Letztlich ist also mehr (Schul)-Bildung gefragt. Das Volk (Also jeder!!) kann beitragen durch diskutieren, anprangern und vor allem: selbst sauber bleiben.

Aber: wo ist die Grenze zwischen Korruption und der kleinen Gefälligkeit, die die Freundschaft erhält?

Re: Korruption in Marokko #43941
07/08/2002 10:24
07/08/2002 10:24
Joined: Aug 2002
Beiträge: 1,254
Mannheim
D
Dolphin Offline
Mitglied
Dolphin  Offline
Mitglied
D

Joined: Aug 2002
Beiträge: 1,254
Mannheim
Hallo liebe Leute,

möchte noch ein Buch zum Thema Korruption in Marokko empfehlen und zwar das rororo Taschenbuch "Der korrumpierte Mann" von Tahar ben Jelloun. Der Roman handelt von einem Ingenieur, der als Leiter einer Baugenehmigungsbehörde hin und her gerissen ist, zwischen seiner überzeugten Ehrlichkeit und der Versuchung, sich seine Unterschriften versilbern zu lassen.

Vom selben Autor und ebenfalls bei rororo erschienen ist einer meiner Lieblingromane, den ich bei dieser Gelegenheit ebenfalls zur Lektüre empfehle. "Mit gesenktem Blick" handelt von einem Berbermädchen aus einem armen Bergdorf. Hier erfährt man vieles über das Leben der ländlichen Bevölkerung aber auch über Ausländerfeindlichkeit, die sie in Frankreich erlebt, wo ihr Vater als "Gastarbeiter" den Unterhalt für die Familie besorgt.

Ein dritter Roman von ben Jelloun ist im Unionsverlag erschienen. "Das Gebet für den Abwesenden" habe ich als Sammelsurium von teilweise schwerverdaulichen Ungereimtheiten empfunden. Wer jedoch Freude an mystischen Rätseln hat, wir hier sich fündig.

Nur wer das Wort hat, hat die Macht!

Re: Korruption in Marokko #43942
07/08/2002 10:42
07/08/2002 10:42
Joined: Feb 2001
Beiträge: 1,282
Süd-Baden
Blandina Offline
Mitglied
Blandina  Offline
Mitglied

Joined: Feb 2001
Beiträge: 1,282
Süd-Baden
Hallo zusammen,

dieser Korruptions Index ist ja schon interessant.
Vor allem wenn man die Tendenz sieht.
Schade ist, dass Marokko 2001 nicht bewertet wurde. Denn wenn man den Aufwärtstrend sieht bei Marokko mit 4,7 in 2000, und dass die USA in 2001 mit 5,3 in der Werteskala abgeschnitten hat, dann sieht es doch aus, als ob sich die 2 Kulturen annähern.
Aber interessieren würde es mich schon, wer diese Skala erstellt. Werde mich da wohl nochmal durch die Seite durcharbeiten.

Viele Grüsse


give peace a chance.

Re: Korruption in Marokko #43943
07/08/2002 17:53
07/08/2002 17:53
Joined: Aug 2001
Beiträge: 37
München
vonbis Offline
Member
vonbis  Offline
Member

Joined: Aug 2001
Beiträge: 37
München
Hallo zusammen,

wie schon Dolphin erwähnt hat, hängt die Korruption sehr eng mit dem Wohlstand zusammen.

Weiterer sehr wichtiger Aspekt ist die Demokratie.
Umso weniger Demokratie und Wohlstand, desto mehr Korruption und umgekehrt.
Wobei es kein politisches System gibt, wo keine Korruption existiert.

Als Beispiel kann man an kleinere soziale Gemeinschaften, wie z.b. Gefängnisse denken.
Hier findet man viel Korruption, kein Mitspracherecht, viel Drill und keinen Wohlstand und keine Freiheit.

Weitere Beispiele sind die osteuropäischen Länder und viele afrikanische Länder, die kein ausgereiftes Rechtssystem haben/nicht erlauben, und die schon die erwähnten „Kriterien“ erfüllen.

Am schlimmsten ist es, wenn sich in den „empfindlichen“ (= arm, keine Demokratie) Ländern die Schere zwischen den Armen und den Reichen weit öffnet.
In Marokko kassiert z.b. ein Polizist vom einem europäischen Touristen, der „armer“ europäischer Student ist und der keine Straftat begonnen hat, aber dem sein Pass „beschlagnahmt“ wurde, viel Geld, nur damit ihm sein Reisepass zurückgegeben wird.

Meiner Meinung nach sollte man in extrem betroffenen Ländern diesen Weg gehen:
ð die Wirtschaft muss so ausgebaut werden, damit davon alle Bevölkerungsschichten profitieren können – nicht einfach, wenn das Land arm ist.
ð die Gesetze müssen überarbeitet werden ( Stichworte: Strafrecht, Parlament, Wahlrecht, Verwaltung, Wirtschaftsrecht, ...)
ð die Demokratie sollte verstärkt werden
(sehr oft wird der Umbruch zur Demokratie von „unten“ initialisiert, wobei sich oft die „Intelligenz“ sehr aktiv einmischt) - eine Monarchie schließt eine Demokratie nicht aus – siehe Großbritannien.

- ein sehr schwieriger Prozess, der nicht nur einen Tag oder drei Jahre dauert.

Nicht ohne Grund genießen die Richter in demokratischen Ländern sehr gute Gehälter => um unabhänging und nicht korrupt zu sein.

Eure Meinung dazu??

Re: Korruption in Marokko #43944
08/08/2002 12:31
08/08/2002 12:31
Joined: May 2002
Beiträge: 1,402
K
J
Jocim Offline
gesperrt!
Jocim  Offline
gesperrt!
J

Joined: May 2002
Beiträge: 1,402
K
hallo - deutschland sonnte sich ja viele jahre in dem bewusstsein, dass hierzulande keine korruption stattfindet. dieses bewusstsein ist allerdings durch viele schreckliche skandale schwer erschüttert worden (s. zb. köln, müllverbrennungsanlage).

vorteilsnahme gibt es wohl überall. und ob hohe gehälter daran etwas ändern? die gier der menschen ist unersättlich!

bestechung und gefälligkeiten gehören traditionell zu vielen gesellschaften. italien ist dafür ein gutes beispiel. da zieht sich die vorteilsnahme durch alle gesellschaftsschichten.

die ursache: mangelnde kontrolle! durch den staat (der oft genug in die vorteilsnahme verwickelt ist) und die gesellschaft, also demokratische institutionen (untersuchungsausschüsse etc.)

in marokko wird die korruption nur so offensichtlich, weil sich eben jeder, der eine position hat, daran beteiligt und ganz öffentlich auf seine vorteilsnahme pocht. der polizist, der einen autofahrer anhält und erst nach bezahlung von bakschisch weiterfahren lässt. die bescheinigung, die man erst erhält, wenn man einen geldschein über den schreibtisch geschoben hat etc. anscheinend gehört es in marokko zum privileg derer, die eine position erhalten, damit auch anspruch auf vorteilsnahme zu haben. der oberkellner, der kellner nur gegen bakschisch einstellt. der patron einer firma, der sich die einstelung eines mitarbeiters geldwertig bezahlen lässt etc.

diese vorteilsnahme ist wohl in das system fest verankert. es gehört dazu. motto: je mehr bakschisch ich fordern kann, desto einflussreicher ist meine position.

wie gesagt: zu ändern ist das nur durch demokratische kontrolle. die wiederum setzt eine unabhängige presse voraus. und natürlich gehört dazu die strikte anerkennung der gewaltenteilung in einem staat (legislative, judikative und legislative). diese gewalten sind es ja auch, die aufgefordert sind, sich gegenseitig zu kontrollieren!

Jocim

Re: Korruption in Marokko #43945
09/08/2002 22:17
09/08/2002 22:17
Joined: May 2002
Beiträge: 108
München
E
Essarghini Offline OP
Member
Essarghini  Offline OP
Member
E

Joined: May 2002
Beiträge: 108
München
Guten Abend,

Wirklich sehr interessant mit diesem CPI. Aber kann man sich wirklich darauf verlassen ? Mich wundert es jedenfalls, dass Marokko mit einem CPI-Punktwert 2000 von 4,7 vor z.B. Italien mit 4,6 liegt !! Ich glaube die Korruption in Marokko wurde nicht richtig erfasst.

Gruss

Essarghini

Re: Korruption in Marokko #43946
13/08/2002 11:02
13/08/2002 11:02
Joined: Aug 2002
Beiträge: 1,254
Mannheim
D
Dolphin Offline
Mitglied
Dolphin  Offline
Mitglied
D

Joined: Aug 2002
Beiträge: 1,254
Mannheim
Hallo Essarghini,

Ich meine schon, dass die Werte im CPI-Index einigermaßen den Zustand eines Landes wiederspiegeln. Die Erhebung hat hohes Niveau und der wissenschaftliche Anspruch wird eingehalten. (So fehlt Marokko 2001, weil nicht genügend Daten vorlagen um einen korrekten Wert zu bestimmen). Übrigens ist die Angabe der Standartabweichung ein Merkmal, mit der die Streuung der Einschätzungen beurteilt werden kann.

Trotz allem: trau keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast.

Der schlechte italienische Wert ist für mich nicht so überraschend. Der CPI misst die wahrgenommene Korruption vor allem im öffentlichen Amtsbereich, also Vorteilsnahme im Amt, Schmiergeldzahlungen bei der Vergabe öffentlicher (Bau-)Aufträge etc. Selbst der Regierungschef Berlusconi hat aktuelle Strafverfahren wegen Korruption am Hals. Man braucht nicht viel Fantasie, um sich vorzustellen, dass weite Teile des Regierungsapparates keine höheren Moralvorstellungen haben. Vor allem in Süditalien verschärft sich die Lage noch wegen der dort vorhandenen mafiosen Strukturen.

Gruß
N.

Re: Korruption in Marokko #43947
28/08/2002 15:48
28/08/2002 15:48
Joined: Aug 2002
Beiträge: 1,254
Mannheim
D
Dolphin Offline
Mitglied
Dolphin  Offline
Mitglied
D

Joined: Aug 2002
Beiträge: 1,254
Mannheim
Hallo liebe Leute,

heute wurde der CPI-Index für 2002 veröffentlicht. Leider hat sich der Wert für Marokko verschlechtert (3,7). Aber auch Deutschland hat wieder etwas Federn lassen müssen (7,3). Wer sich für die komplette Länderliste interessiert, findet sie unter dem oben angegebenen Link.

Gruß
N.

Re: Korruption in Marokko #43948
28/08/2002 16:07
28/08/2002 16:07
Joined: Aug 2002
Beiträge: 1,254
Mannheim
D
Dolphin Offline
Mitglied
Dolphin  Offline
Mitglied
D

Joined: Aug 2002
Beiträge: 1,254
Mannheim
Hallo liebe Leute,

heute wurde der CPI-Index für 2002 veröffentlicht. Leider hat sich der Wert für Marokko verschlechtert (3,7). Aber auch Deutschland hat wieder etwas Federn lassen müssen (7,3). Wer sich für die komplette Länderliste interessiert, findet sie unter dem oben angegebenen Link.

Gruß
N.

Re: Korruption in Marokko #43949
27/04/2003 15:56
27/04/2003 15:56
Joined: Aug 2002
Beiträge: 1,254
Mannheim
D
Dolphin Offline
Mitglied
Dolphin  Offline
Mitglied
D

Joined: Aug 2002
Beiträge: 1,254
Mannheim
Hallo liebe Leute,

in der heutigen FAZ am Sonntag war ein interessanter Artikel über Korruption aus der Sicht von ökonomischen Wissenschaftlern. Die angenommene Prämisse als Basis der diversen Folgeannahmen lautete: Korruption wirkt wie eine Steuer auf Investitionen!

hallo essarghini

 Antwort auf:
Wie kann die Korruption in Marokko erfolgreich bekäpft werden ?
Nun, aus dem Artikel weiterfolgernd könnte man sich eine moderate Steuer auf Investitionen denken, die Einnahmen werden wie folgt eingesetzt:
- Einrichtung einer Korruptionsbekämpfungskomission
- Verbesserung der Gehälter für die Entscheidungsträger innerhalb der Verwaltung
- Investitionen in Schulen und Lehrer

Begleitend wäre evt. eine weitgehende Amnestie bis zu einem Stichtag und eine drakonische Bestrafung von Korruptionsdelikten nach diesem Datum hilfreich.

Ps: weitere interessante Artikel: Ein Bericht zu 2 ganz unterschiedlichen Musikfestivals in Fez. Ein guter Aufsatz über Kommunikation in sozialen/betrieblichen Netzwerken.

Schönen Sonntag @all


Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1