Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
471,247 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 641 guests, and 8 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
ein reiseführer wird böse... #43155
28/04/2002 17:06
28/04/2002 17:06
Joined: Apr 2002
Beiträge: 163
Norddeutschland
R
RolfD Offline OP
gesperrt!
RolfD  Offline OP
gesperrt!
R

Joined: Apr 2002
Beiträge: 163
Norddeutschland
nun hatte ich die fahrt durch den antiatlas also gebucht. ganz früh morgens fuhr der bus vorm hotel vor und die fahrt begann. der reiseführer, ein marokkaner mit einem markanten arabischen gesicht, stellte sich vor und beschrieb, was wir an diesem tag alles zu sehen bekommen würden.

er sprach von der beeindruckenden landschaft des antiatlas und dem schönen ort tafraoute, wo wir gegen mittag zum essen erwartet wurden.

um uns touristen auf diese fahrt einzustimmen, erzählte er uns dann auch von den menschen im antiatlas. sie seien besonders fleissig und viele hätten es, in allen regionen marokkos, zu wohlstand gebracht. ganz besonders aber betonte der die qualitäten der frauen im antiatlas. wenn, so sagte er uns, er eines tages heiraten würde, dann nur eine frau aus dem antiatlas. sie seien dem mann stets zu diensten, hielten sich nur zu hause auf und würden dem mann die wünsche von den lippen ablesen. sie würden widerspruchslos allen anordnungen des mannes folgen.

dann sah er sich in der runde um und fragte: "kann ein mann sich etwas besseres vorstellen?"

"nein!" riefen alle und lachten um die wette..

"doch" sagte ich sehr laut und das lachen verstummte.

"wer war das?" fragte der reiseführer. ich meldete mich und bat ihn, sachliche informationen zu unserer fahrt zu geben aber uns nicht diesen unsinn zu erzählen.

(warum kamen mir immer wieder die 10 kamele in den sinn, die ein marokkaner angeblich für eine frau bezahlen muss. alle touristen sprachen davon und lachten dann. wer eigentlich hatte es ihnen erzählt?)

der reiseführer lief rot an. "raus aus diesem bus" schrie er. die anderen touristen reckten die hälse zu mir hin, dann klatschten sie und riefen: "ja, raus hier aus dem bus."

ich blieb sitzen. der reiseführer lies den bus stoppen. wir waren erst kurz hinter agadir. dann griff er zu seinem handy und wählte eine telefonnummmer. ich hörte, wie er ins handy rief: polizei...

wir standen an der strasse. der reiseführer wählte weitere telefonnummern. die touristen im bus hatten wohl schon fast den grund des stopps vergessen, wenigstens murrten einige schon, wann es denn nun weitergehen würde. dann setzte sich der bus wieder in bewegung, richtung antiatlas.

er schraubte sich über serpentinen immer höher ins gebirge. die ausblicke waren gewaltig. auf einem der höchsten pässe stoppte der bus für fotoaufnahmen. kaum hatte ich den bus verlassen, kam der reiseführer auf mich zu.

"würden sie sich bitte für die störung entschuldigen!", sprach er mich an.

"nein", sagte ich. "im übrigen möchte ich kein gespräch mit ihnen."

jetzt lief der reiseführer wieder dunkelrot an. er beschimpfte mich auf arabisch und sagte dann: "sie kommen hier nicht mehr in den bus. ich lasse sie da nicht mehr hinein."

"das möchte ich auch nicht. denn die fahrt ist mir gründlich verdorben", erwiderte ich. "allerdings möchte ich sie bitten, mit ihrem handy eine taxe aus agadir zu rufen, die mich zurückbringt. so allein hier auf dem pass - das bringt mir auch keinen spass."

sein gesicht verfärbte sich ins violett. er drehte sich abrupt um, suchte jetzt die nähe zu den anderen touristen und beklagte sich lauthals über mein verhalten.

wir stiegen schliesslich wieder in den bus und fuhren weiter. die reise wurde dann noch sehr schön, nur der reiseführer und ich gingen uns sorgsam aus dem weg.

spät abends, kurz vor agadir, verteilte der reiseführer ein papier, auf dem die teilnehmer die fahrt, den service und eben auch den reiseführer bewerten sollten.als er zu meinem platz kam, sah er mich an und sagte: "sie wollen doch sicher den bewertungsbogen nicht ausfüllen, oder?"

"doch", sagte ich.

"warum?" fragte er.

"na", antwortete ich. "ich habe doch jetzt die frauen im antiatlas selbst erlebt. warum sollte ich über sie nun nicht meine eigene bewertung abgeben?"

Re: ein reiseführer wird böse... #43156
28/04/2002 18:31
28/04/2002 18:31
Joined: Feb 2001
Beiträge: 279
Ch-3001 Bern
U
umniya Offline
Member
umniya  Offline
Member
U

Joined: Feb 2001
Beiträge: 279
Ch-3001 Bern
rolf,

komisch, dass es sich in dieser geschichte zwar um frauen im antiatlas geht, aber keine einzige meldet sich zu wort, um die männliche sicht ein wenig zu relativieren.
so unetrwürfig sind die frauen im antiatlas doch nicht, jedenfalls nicht wie in anderen regionen marokkos. im sousstal, genauer ighrem, wo meine eltern stammen, sind frauen, oft mitglieder im dorfrat und haben gelichberechtigt neben dem amghar, dem turnusmäßig für ein jahr gewählten dorfsprecher gesessen.
dein reiseführer verkauft märchen, aber das tun doch alle reiseführer, in mündlicher wie in schriftlicher form.
umni

Re: ein reiseführer wird böse... #43157
28/04/2002 19:06
28/04/2002 19:06
Joined: Apr 2002
Beiträge: 163
Norddeutschland
R
RolfD Offline OP
gesperrt!
RolfD  Offline OP
gesperrt!
R

Joined: Apr 2002
Beiträge: 163
Norddeutschland
ja, umniya, ich denke, du hast recht, deshalb, nicht zuletzt, habe ich die geschichte aufgeschrieben!


Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1