Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
475,262 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 719 guests, and 7 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Blutige Vergangenheit Ariel Sharon und die Massaker von Beirut #41389
25/09/2001 16:18
25/09/2001 16:18
Joined: Feb 2001
Beiträge: 42
Hier und dort
M
Mo Offline OP
Member
Mo  Offline OP
Member
M

Joined: Feb 2001
Beiträge: 42
Hier und dort
wer von euch hat die Sendung gestern im WDR Fernseher...
Erinnerungen an 1982 kamen hoch...sehr mutiger Beitrag vom WDR..Respekt...
Sabra und Schatila die Große Schlacht.."Nass El Ghiwan 82"
Hier ein Link zum Beitrag gestern: http://www.wdr.de/tv/diestory/archiv/2001/09/24.html


© Mo/00
Re: Blutige Vergangenheit Ariel Sharon und die Massaker von Beirut #41390
25/09/2001 18:20
25/09/2001 18:20
Joined: Feb 2001
Beiträge: 840
München
H
Hachim Haddouti Offline
Member
Hachim Haddouti  Offline
Member
H

Joined: Feb 2001
Beiträge: 840
München
Hallo Mo,
siehe auch dazu folgendes "Ariel Sharon face
à la justice belge" http://www.marokko-online.net/cgi-bin/ubb604/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic&f=8&t=000700

Eine Klage gegen ihm in Belgien wegen den gen. Massaker ist bereits eingeleitet. Hoffentlich wird er bald den Milosovic die Gesellschaft bald leisten....


visit haddouti.de
Re: Blutige Vergangenheit Ariel Sharon und die Massaker von Beirut #41391
25/09/2001 22:29
25/09/2001 22:29
Joined: Feb 2001
Beiträge: 1,809
Deutschland
R
Rainer Offline
Member
Rainer  Offline
Member
R

Joined: Feb 2001
Beiträge: 1,809
Deutschland
Soweit ich aus den deutschen Medien weiß, hat die belgische Regierung bereits über den Justizminister die Geschichte abgebügelt und es kommt gar nicht erst zur Klageerhebung in Belgien gegen Sharon!

Gerade von einem öffentlich-rechtlichen Sender hätte ich so eine mutige Berichterstattung über die Verantwortlichen des 1982 stattgefundenen Massakers im Libanon gar nicht erwartet!
Leider habe ich diesen WDR-Bericht verpaßt! \:\(
Aber wer glaubt denn angesichts der heutigen Machtverhältnisse in der Welt noch wirklich ernsthaft daran, daß ein Mann wie Sharon nach 20 Jahren dafür noch zur Verantwortung gezogen wird? Wenn es die Mächtigen der Welt wirklich gewollt hätten, dann hätte doch Sharon nicht jetzt als Ministerpräsident mit einem "Freibrief" an die Spitze des Staates treten können!

Rainer

Re: Blutige Vergangenheit Ariel Sharon und die Massaker von Beirut #41392
25/09/2001 23:46
25/09/2001 23:46
Joined: Feb 2001
Beiträge: 1,809
Deutschland
R
Rainer Offline
Member
Rainer  Offline
Member
R

Joined: Feb 2001
Beiträge: 1,809
Deutschland
Um den Medienbericht richtig zu zitieren, hier der betreffende Artikel:
Klage gegen Scharon ausgesetzt

Rainer

Re: Blutige Vergangenheit Ariel Sharon und die Massaker von Beirut #41393
26/09/2001 11:34
26/09/2001 11:34
Joined: Feb 2001
Beiträge: 2,521
CH
S
Silla Offline
Mitglied*
Silla  Offline
Mitglied*
S

Joined: Feb 2001
Beiträge: 2,521
CH
könnte es sein, dass die rechtsanwältin (von sharon) michèle Hirsch eine jüdin ist?
ich behaupte es nicht, aber ich frage mich.......!
silla

Re: Blutige Vergangenheit Ariel Sharon und die Massaker von Beirut #41394
26/09/2001 21:26
26/09/2001 21:26
Joined: Feb 2001
Beiträge: 1,282
Süd-Baden
Blandina Offline
Mitglied
Blandina  Offline
Mitglied

Joined: Feb 2001
Beiträge: 1,282
Süd-Baden
Hallo zusammen,

nur noch nicht aufgeben, in dem Bericht steht:

"Die belgische Staatsanwaltschaft hat ihre Ermittlungen zu einer Menschenrechtsklage gegen den israelischen Regierungschef Ariel Scharon ausgesetzt. Zunächst müsse die Rechtmäßigkeit des Verfahrens sowie die Zuständigkeit des belgischen Untersuchungsrichters geprüft werden, so die Behörde am Freitag in Brüssel. Dies könne mehrere Monate dauern, meldet die Nachrichtenagentur AFP. "
http://www.netzeitung.de/servlets/page?section=543&item=159410


Ich denke die Taktik soll sein:
Aufschieben, und hoffen dass andere Ereignisse dies in Vergessenheit geraten lassen.

Hat jemand eine Idee wie man diese Anklage unterstützen kann, damit sie merken dass man nicht vergisst ?

Viele Grüsse


P.S:
hier noch einmal der Bericht über die Anklage
- http://www.netzeitung.de/servlets/page?section=543&item=148436

-


give peace a chance.

Re: Blutige Vergangenheit Ariel Sharon und die Massaker von Beirut #41395
06/10/2001 01:11
06/10/2001 01:11
Joined: Feb 2001
Beiträge: 1,809
Deutschland
R
Rainer Offline
Member
Rainer  Offline
Member
R

Joined: Feb 2001
Beiträge: 1,809
Deutschland
Ein Bündnis der USA mit arabischen Staaten gegen den Terror will Israel «nicht akzeptieren».

Hier drängen sich doch Fragen auf wie: "Welche Rolle billigt Scharon den Arabern eigentlich stattdessen zu" und "Warum kann er sich trotz der massiven israelischen Kritik aller Medien und der Opposition sowie vor allem der USA immer noch als Ministerpräsident halten?"

Bei allem Verständnis für die Sicherheitsaspekte des israelischen Volkes, so sind doch die Interessen von arabischen Bevölkerungsteilen mindestens genauso gleichwertig zu sehen und zu behandeln!
Die Zustände in Israel erinnern mich an die Erzählungen meiner Schwiegermutter über die Vorgehensweise der ehemaligen französischen Kolonial- bzw. Protektoratsmacht in Algerien und Marokko.
Man kann als Mitteleuropäer die wieder im Gespräch gekommene geplante Wiederaufnahme von gezielten Tötungen doch nur als ein Trauerspiel sehen, was dort der Likud in einem angeblich demokratischen Rechtsstaat westlicher Prägung mit der arabischen Bevölkerung aufführt, auch wenn es dort nicht zu verharmlosende extremistische Terroristen auf palästinensischer Seite gibt, die leider (ebenfalls) keinen Frieden wollen!
Einen Zusammenhang zwischen der Extremismusbereitschaft von bestimmten arabischen "Spinnern" und der provokanten Haltung gerade von Scharon läßt sich nicht so einfach von der Hand weisen!
Ich persönlich kann es jedenfalls nicht verstehen, warum friedfertige Leute wie beispielsweise meine Familie auch darunter leiden sollen, indem jetzt auch hier in Deutschland die Angst vor Terroranschlägen vorherrscht!
Es muß doch eine Lösung für alle Völker zu finden sein und die kann eben nur über Verhandlungen führen. Krieg und Terror sind auf jeden Fall die schlechtesten aller Alternativen!

Rainer

Re: Blutige Vergangenheit Ariel Sharon und die Massaker von Beirut #41396
20/11/2001 18:35
20/11/2001 18:35
Joined: Feb 2001
Beiträge: 1,809
Deutschland
R
Rainer Offline
Member
Rainer  Offline
Member
R

Joined: Feb 2001
Beiträge: 1,809
Deutschland

Re: Blutige Vergangenheit Ariel Sharon und die Massaker von Beirut #41397
24/11/2001 00:13
24/11/2001 00:13
Joined: Feb 2001
Beiträge: 1,282
Süd-Baden
Blandina Offline
Mitglied
Blandina  Offline
Mitglied

Joined: Feb 2001
Beiträge: 1,282
Süd-Baden
Hallo zusammen,

die Klagen häufen sich. Eine 2. gegen Sharon und eine angekündigte gegen Arafat.
Ich hoffe es endet in keinem Durcheinander.
Mal schauen ob Arafat darauf reagiert.
Sharon hielt sich ja bisher in Schweigen

Viele Grüsse


Zweite Klage gegen Scharon in Belgien eingereicht

Väter getöteter Kinder werfen ihm Kriegsverbrechen vor
Brüssel (AP) Nach dem gewaltsamen Tod ihrer Kinder haben sechs palästinensische Väter in Belgien den israelischen Ministerpräsidenten Ariel Scharon verklagt. Die Staatsanwaltschaft in Brüssel bestätigte ANZEIGE

am Freitag die Klage der sechs Männer aus dem Flüchtlingslager Rafah im Gazastreifen. Grundlage ist ein belgisches Gesetz, das es Gerichten des Landes erlaubt, bei Kriegsverbrechen auch dann tätig zu werden, wenn diese nicht von Belgiern oder in Belgien begangen wurden.

In der Klage heißt es laut Staatsanwaltschaft, die Kinder seien im vergangenen Jahr bei Unruhen im Gazastreifen von Soldaten erschossen worden. Neben Scharon und dessen Vorgänger Ehud Barak richtet sich die Klage gegen Verteidigungsminister Benjamin Ben Elieser, den Oberbefehlshaber der Streitkräfte, General Schaul Mofas, sowie elf Soldaten.

Bereits im Juni hatten 23 Überlebende des Massakers von 1982 in den Beiruter Palästinenserlagern Sabra und Schatila Klage gegen Scharon eingereicht. Scharon war Verteidigungsminister, als mit Israel verbündete Milizionäre vor den Augen israelischer Soldaten 800 palästinensische Zivilisten umbrachten. Eine israelische Untersuchungskommission gab Scharon ein Jahr später die Schuld an dem Massaker und zwang ihn damit zum Rücktritt. Eine Anhörung zu dieser Klage ist für kommenden Mittwoch angesetzt.

Unterdessen kündigten 30 israelische Angehörige von Anschlagsopfern eine Klage in Belgien gegen den palästinensischen Präsidenten Jassir Arafat an. Sie machen Arafat für die Anschläge gegen Israel seit Schaffung der Autonomiebehörde im Jahr 1994 verantwortlich.
http://de.news.yahoo.com/011123/12/2cu0i.html


give peace a chance.

Re: Blutige Vergangenheit Ariel Sharon und die Massaker von Beirut #41398
06/12/2001 01:16
06/12/2001 01:16
Joined: Nov 2001
Beiträge: 18
Bonn
T
Tiiina Offline
Member
Tiiina  Offline
Member
T

Joined: Nov 2001
Beiträge: 18
Bonn
Hallo,

wen die Klage gegen Sharon mehr interessiert, ich war im letzen Semester in Beirut und meine Freundin, mit der ich sehr oft in Shatila war, hat mit dem Anwalt sprechen koennen, die die Klage gegen Sharon organisiert. Er hat auch eine web-site, in der alles wissenswerte ueber den Fall steht. Klageschriften, alte und neue Presseartikel. Leider steht wohl noch nichts ueber die juengsten Entwicklungen dort, aber trotzdem ist die Seite sehr informativ, wie ich finde.

Gruss
Tina

www.mallat.com (englisch)

Re: Blutige Vergangenheit Ariel Sharon und die Massaker von Beirut #41399
27/12/2001 02:19
27/12/2001 02:19
Joined: Feb 2001
Beiträge: 1,809
Deutschland
R
Rainer Offline
Member
Rainer  Offline
Member
R

Joined: Feb 2001
Beiträge: 1,809
Deutschland

Re: Blutige Vergangenheit Ariel Sharon und die Massaker von Beirut #41400
23/01/2002 15:34
23/01/2002 15:34
Joined: Feb 2001
Beiträge: 1,809
Deutschland
R
Rainer Offline
Member
Rainer  Offline
Member
R

Joined: Feb 2001
Beiträge: 1,809
Deutschland

Re: Blutige Vergangenheit Ariel Sharon und die Massaker von Beirut #41401
24/01/2002 15:30
24/01/2002 15:30
Joined: Feb 2001
Beiträge: 1,809
Deutschland
R
Rainer Offline
Member
Rainer  Offline
Member
R

Joined: Feb 2001
Beiträge: 1,809
Deutschland
LIBANON: Der Schlächter von Schatila von Autobombe zerfetzt

"...Er hatte angekündigt, in einem möglichen Kriegsverbrecher-Prozess gegen den israelischen Ministerpräsidenten Ariel Scharon auszusagen...
...Noch ist nicht bekannt, wer hinter dem Attentat auf Hobeika steckt. Vermutungen dürften jedoch schnell die Runde machen, seine Ermordung könnte mit einem anstehenden Menschenrechtsprozess des israelischen Ministerpräsidenten Scharon in Belgien zusammenhängen. So beschuldigte bereits der libanesische Vertriebenenminister Marwan Hamadeh die Israelis, sie hätten mit der Ermordung Hobeikas zu tun. Arnon Perlman, ein Vertrauter Scharons, reagierte auf die Beschuldigung sofort: "Das ist Müll. Es ist eine totale Lüge." Ein Gericht in Brüssel wird am 6. März entscheiden, ob gegen Scharon wegen seiner Mitverantwortung an den Massakern von Sabra und Schatila Anklage wegen Kriegsverbrechen erhoben wird..."

Re: Blutige Vergangenheit Ariel Sharon und die Massaker von Beirut #41402
24/01/2002 15:33
24/01/2002 15:33
Joined: Feb 2001
Beiträge: 1,809
Deutschland
R
Rainer Offline
Member
Rainer  Offline
Member
R

Joined: Feb 2001
Beiträge: 1,809
Deutschland

Re: Blutige Vergangenheit Ariel Sharon und die Massaker von Beirut #41403
25/01/2002 09:22
25/01/2002 09:22
Joined: Feb 2001
Beiträge: 2,521
CH
S
Silla Offline
Mitglied*
Silla  Offline
Mitglied*
S

Joined: Feb 2001
Beiträge: 2,521
CH
meine persönlich meinung!!!!
da steckt bestimmt der israelische geheimdienst mossad dahinter!
ich glaube nicht, dass es ein später racheakt der palästinenser war, die hätten das schon lange vorher gemacht und ausserdem wollte Hobeika jetzt gegen sharon aussagen!!
silla

Re: Blutige Vergangenheit Ariel Sharon und die Massaker von Beirut #41404
06/03/2002 22:19
06/03/2002 22:19
Joined: Feb 2001
Beiträge: 1,809
Deutschland
R
Rainer Offline
Member
Rainer  Offline
Member
R

Joined: Feb 2001
Beiträge: 1,809
Deutschland

Re: Blutige Vergangenheit Ariel Sharon und die Massaker von Beirut #41405
07/03/2002 07:09
07/03/2002 07:09
Joined: Feb 2001
Beiträge: 2,521
CH
S
Silla Offline
Mitglied*
Silla  Offline
Mitglied*
S

Joined: Feb 2001
Beiträge: 2,521
CH
da bin ich aber mal gespannt, wie das weitergeht!!!!!!

Re: Blutige Vergangenheit Ariel Sharon und die Massaker von Beirut #41406
07/03/2002 09:51
07/03/2002 09:51
Joined: Feb 2001
Beiträge: 2,521
CH
S
Silla Offline
Mitglied*
Silla  Offline
Mitglied*
S

Joined: Feb 2001
Beiträge: 2,521
CH
ausschnitt aus dem "bund":
sharon hat glück. wohl keinem anderen politiker hat der 11. sept. so viel nutzen gebracht wie ihm. denn seither konzentriert sich US-präsident bush auf den kampf gegen den terror. dies ermöglicht es sharon, seine rigorose politik gegenüber den palästinensern durchzuziehen - während bush regelmässig palästinenserchef arafat für die gewalt im nahen osten verantwortlich macht. sharons glück ist es auch, dass weder die opposition noch die in die regierung eingebundene arbeitspartei dem wähler eine personelle alternative anbieten - die arbeitspartei nicht einmal eine politische!
Ariel sharon ist wieder ganz der alte. er will das politische problem der palästinenser mit militärischen mitteln lösen - wie 1982 in libanon. er baut unverdrossen siedlungen aus - wie während seiner diversen amtszeiten in div. ministerien. und er verzeiht keinem, der sich je gegen ihn gestellt hat.
diese woche hat sharon die zielvorgabe für die israelische armee bekannt gegeben:
die verluste auf palästinensischer seite seien zu erhöhen - dies nachdem schon über 1300 palästinenser während der Al-Aksa-Intifade getötet wurden.
sicher will der 73-jährige regierungschef damit die rachegelüste vieler israelis nach der letzten terrorwelle befriedigen.

ausserdem noch einige zeilen zum besuch von mubarak bei bush:

us-präs. bush und der ägyptische staatschef mubarak äusserten sich in washington besorgt ber die lage. bush sagte nach einem treffen mit mubarak, frieden sei in der region nur bei maximalen anstrengungen zur beendigung der gewalt möglich.
den anfang müssten die palästinenser machen und ihre angriffe auf israelis stoppen.
dagegen rief mubarak die israelische seite auf, den militärischen druck zu verringern.

gruss
silla


Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1