Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
475,288 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 717 guests, and 5 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Geht's wirklich um Marokko? #40374
15/11/2000 11:49
15/11/2000 11:49
Joined: Jun 2001
Beiträge: 1
Köln
H
Hicham Offline OP
Junior-Mitglied
Hicham  Offline OP
Junior-Mitglied
H

Joined: Jun 2001
Beiträge: 1
Köln
Hallo liebe Freunde,

Mir ist in den meisten Diskussionen in diesem Forum aufgefallen, dass sie oft von einer Polarisierung zwischen Marokko (und die damit verbundenen Vorurteile und positiven und negativen Vortstellungen) auf der einen Seite und Deutschland (damit ist der ganze kulturelle Hintergrund, die Wertvorstellungen)
Von daher meine Frage ist es sinnvoll die Unterschiede und die Meinungsverschiedenheiten aus dieser Perspektive her zu betrachten?
Wie oft taucht der Begriff: Islam in der Diskussion zwischen den Kollegen auf?
Wenn wir ueber Marokko reden, muessen wir bedenken, dass dieses Land das Erbe der arabisch-islamischen Zivilisation mit sich traegt und obwohl dies an der Oberflaeche heute nicht so klar festzustellen ist (wegen der neuesten Geschichte), praegt diese gemeinsame Geschichte heute noch alle Angehoerigen dieser Kulturgruppe Weltweit.
Deutschland mit seiner "abenlaendischen" Kulturgebundenheit ist in einem anderen Kontext eingebettet.
Das Agieren der einzelnen Personen und Gruppen auf der beiden Seiten fuehrt zu erheblichen Missverstaendnissen, da die Voraussetzungen zu einer richtigen interkulturellen Kommunikation nicht vorhanden sind. Die Tatsache, dass wir uns hier in deutscher Sprache verstaendigen, heisst laengst nicht, dass wir uns verstehen koennen.

Freundlicher Gruss

Hicham

Re: Geht's wirklich um Marokko? #40375
15/11/2000 13:16
15/11/2000 13:16
Joined: Feb 2001
Beiträge: 6
D-80335 Muenchen
H
hakimino Offline
Junior-Mitglied
hakimino  Offline
Junior-Mitglied
H

Joined: Feb 2001
Beiträge: 6
D-80335 Muenchen
Es tut mir sehr leid, aber ich konnte deinen Artikel obwohl ich ihn mehrmals gelesen habe nicht ganz begreifen. Was willst du uns eigentlich sagen?

Gruss

Re: Geht's wirklich um Marokko? #40376
15/11/2000 15:05
15/11/2000 15:05
Joined: Feb 2001
Beiträge: 2,521
CH
S
Silla Offline
Mitglied*
Silla  Offline
Mitglied*
S

Joined: Feb 2001
Beiträge: 2,521
CH
hallo hicham
du magst recht haben, wenn dir bei den meisten diskussionen hier, eine polarisierung der wertvorstellungen etc. zwischen ma und dt aufgefallen ist. aber ist es denn nicht so, das (vielleicht) gerade diese diskussionen, den hier anwesenden, wichtig sind? es ist ja so, dass die meisten hier irgendwie mit einem fuss marokkanerInnen UND deutsche sind!! es ist diese verschmelzung (wenn ich das so nennen darf), die eben zu einer "gewissen" polarisierung führen kann. sinnvoll finde ich es trotzdem die "unterschiede" AUCH von dieser perspektive aus zu betrachten!!
was meinst du mit, ich zitiere: erheblichen missverständnissen einzelner personen u. gruppen führt? ich empfinde das überhaupt nicht so, im gegenteil, bis jetzt durfte jeder seine meinung äussern und es wurde eigentlich immer akzeptiert (und ich glaube auch verstanden!!), auch wenn man anderer meinung war. auch die kleinen streitereien gehören docch dazu, solange man nicht ausfallend wird!! aber das würde ich NICHT "missverständnisse" nennen!! oder was meinst du speziell?
bring DU beiträge damit es zu einer "RICHTIGEN interkulturellen kommunikation" kommt. die idee finde ich gut!! diejenigen die sich auf dieser ebene eine diskussion wünschen, die machen dann auch mit!
dieses forum ist ja für alle da, ob intellektuell oder weniger etc.etc.
ok, es ist meine meinung und nicht böse gemeint!
gruss
silla
silla

Re: Geht's wirklich um Marokko? #40377
15/11/2000 17:41
15/11/2000 17:41
Joined: Feb 2001
Beiträge: 111
Deutschland
R
Rainer Guntermann Offline
Member
Rainer Guntermann  Offline
Member
R

Joined: Feb 2001
Beiträge: 111
Deutschland
Gut gesagt Silla!!!!
Gruß Rainer

Re: Geht's wirklich um Marokko? #40378
17/11/2000 19:41
17/11/2000 19:41
Joined: Jun 2001
Beiträge: 1
Köln
H
Hicham Offline OP
Junior-Mitglied
Hicham  Offline OP
Junior-Mitglied
H

Joined: Jun 2001
Beiträge: 1
Köln
Hallo liebe Silla,

Wenn ich Unterschiede und Missverstaendnisse sage dann denke ich , dass es fuer Marokkaner und Deutsche (als Beispiel)unterschiedliche Vorstellungen ueber Ehe und Partnerschaft gibt, ueber die Erziehung von Kinder und und und... Die Menschen koennen erst Kompromisse machen, wenn sie einander verstehen und dies fuehrt uns wiederum zur Bedeutung eines richtigen Dialogs zwischen den beiden Kulturen.

Freundlicher Gruss

Hicham

Re: Geht's wirklich um Marokko? #40379
18/11/2000 12:18
18/11/2000 12:18

A
Anonym
Nicht registriert
Anonym
Nicht registriert
A



ich glaube das doch alle Menschen die gleichen Vorstellungen wie die Kinder erzogen werden, denn jeder Mensch will das beste aus seinen kinderen machen. Der Unterschied liegt einfach in der Art wie man das rueber bringt und dies auch hangt von sehr viel Faktoren ab wie Relegion,Umgebung usw.
Fuer Menschen aus unterschiedlischen Kulturen wie du gesagt hast ist Dialog sehr wichtig..d.h es muss zuerst eine Kommunikationsbasis zustande kommen.Ein Kommunikation in dem erst jede Partner definiert, wie sein Vorstelunngen sind und dann versucht mann Kompromisse ab zuschliessen.
Mein Meinungnach hier scheitern die meisten Beziehungen....Mangel an Kommunikation und die Bereitschaft Komprommisse abzuschliessen.

Re: Geht's wirklich um Marokko? #40380
18/11/2000 15:57
18/11/2000 15:57
Joined: Feb 2001
Beiträge: 89
Schwerin
J
jana Offline
Member
jana  Offline
Member
J

Joined: Feb 2001
Beiträge: 89
Schwerin
Hallo Hicham,
Wenn Du von einer Polarisierung zwischen Marokko und Deutschland hier in diesem Forum sprichst und dann fragst, ob es sinnvoll ist aus dieser Perspektive die Diskussionen hier zu führen, dann kann ich eigentlich nur sagen, daß ich für solch ein Forum wie dieses überhaupt keine andere Möglichkeit sehe.

In einem Marokko-Forum in dt.Sprache treffen sich Marokkaner, die sich für Deutschland interessieren, die dt.Sprache sprechen bzw. in Deutschland leben und Deutsche, die sich für Marokko interessieren bzw. marokkanische Partner haben. Und das bedeutet ganz einfach, daß eine Polarisierung eintritt, da jeder mit seinem kulturellen Hintergrund am anderen Pol interessiert ist, einen Austausch betreiben will.
Es bedeutet für meine Begriffe auch, daß die meisten Leute hier auch zu Kompromissen bereit sind, um sich zu verstehen.

Das jegliche Diskussionen auch zu Mißverständnissen führen können, das hat meiner Meinung nach nicht viel mit den Polarisierungen hier zu tun. Wenn Du mal in andere Foren im Internet schaust, wirst Du das überall finden. Mißverständnisse entstehen oft in solchen Diskussionen, in denen es durch unterschiedliche Meinungen, die sehr stark sind und starke Emotionen mit sich bringen. Wenn die im Spiel sind, schießt man oft mal über's Ziel hinaus und es kommt zu gegenseitigen Verletzungen. Wenn der Angegriffene es dann schafft, erst mal tief durchzuatmen, bevor er antwortet und nicht das gleiche zurückzugeben, sondern es besser zu machen und freundlich zu bleiben, dann wird man auf die Ebene der guten Verständigung zurückfinden können.

Ich sehe Mißverständnisse als ein ganz allgemeines Problem der Verständigung zwischen den Menschen.
Dagegen glaube ich, daß uns gerade die Polarisierung in diesem Forum und damit die von uns festzustellenden Gemeinsamkeiten und Unterschieden zwischen Marokkanern und Deutschen zu einer, wie Du sagst "richtigen interkulturellen Komunikation" bringt; daß also gerade dadurch die richtigen Vorausstzungen geschaffen sind.
viele Grüße
jana

Re: Geht's wirklich um Marokko? #40381
21/11/2000 15:06
21/11/2000 15:06

A
Anonym
Nicht registriert
Anonym
Nicht registriert
A



jana und silla haben das wichtigste in ihren beiträgen hervorgehoben, nämlich ein diskussionsforum ist per definition ein zankforum.
interkulturelle kommunikation setzt voraus die bereitschaft, die erfahrung des " fremd sein " zu machen und gleichzeitig das fremde nicht fremd sein lassen, sondern vertraulicher werden lassen; es dann als selbstverständlichkeit wahrnehmen und auch erleben.
hicham scheint von der defensiven perspektiven der eigenständigkeit der kulturen auszugehen. diese perspektive schliesst mehr aus als sie integriert.
für eine interkulturelle integration ist nicht nur dialog der tauben bedingung, sondern ein kritischer dialog, in dessen prozess sowohl die eigen-als auch die fremdwahrnehmung stattfinden.
es nutzt mir nicht, mich dem fremden zu öffnen und mich selbst dabei aufzugeben. genauso unnützlich ist das defensive verhalten gegenüber dem fremden. wie oft hat das fremde das eigene bereichert. die geschichte weissd avon mehrere liedchen zu singen.
noch mal zu hicham: mar sei das erbe der arabo-islamischen zivilisation ist eine historische fehlanalyse. mar hat jahrhunderte lang im ständigen kontakt mit sämtlichen mittelmeerkulturen gestanden. noch heute kann man spuren dieses kontaktes in der marokkanischen architektur beobachten. erinner nicht der innenhof der traditionellen marokkanischen häuser an den römischen pation. wo ist dann der platz der ureinwohner marokkos im zivilisatorischen werdegang des landes? soll das heissen, die berber haben erst angefangen als ziviliserte menschen zu exetrieren, nachdem die araber sie zum eingottglauben des islam bekehrten?

erst wenn man ohne befürchtungen in der lage ist, auch und gerade solche fragen zu stellen, ist man dann soweit in einen kritischen dialog mit dem anderen
" l´autrui " einzutreten.
die althergebrachte konsensideologie führt nicht weiter. wer deshalb von missverständnissen redet, nur weil teilnehmer in diesem forum vieleicht einer meinung sind, aber dennoch aus unterschiedlichen perspektiven argumentieren.
warum müssen immer wieder bedenken, wenn wir über marokko reden, dass es das produkt irgendeiner kultursphäre sei.? die frage in sich hat ausschliesslichen charakter.
noch schlimmer in dem plädoyer von hicham ist der begriff der " kulturgebundheit". soll ich mich immer mit der kultur der dekandeten arabischen oligarachie identifizieren, weil ich aus marokko komme?
ist das die kuturgebundheit? sollen die deutschen immer nazis bleiben, weil das die kutur der herrscherrasse sei?
manchmal soll man nich um sich mit begriffen werfen, von denen man die geringste ahnung hat.
aziz


Moderated by  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum 

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1