Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
487,082 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 646 guests, and 7 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5
religion...grundlage der gesellschaft oder werkzeug der mächtigen? #36234
27/01/2006 16:41
27/01/2006 16:41
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline OP
Mitglied*
Najib  Offline OP
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

ich würde die diskussion aus dem tamazightforum da sie dort unpassend war, gerne hier fortsetzen.

erst mal die vorhergehenden beiträge zu diesem thema.

Najib


hallo


Zitat: ....Durch die Islamisierungspolitik wurden diesem hörige, ehrfürchtige und aufopfernde Untertanen geschaffen....und das unabhängig davon, ob das was sie da vertreten den Tatsachen entspricht oder nicht....

frage: wolltest du in einer vorreligiösen zeit leben?

wenn du dir's anhand einer wundermaschine aussuchen könntest?

jetzt oder 50 000 bc?

ich bin sicher es wurden in der geschichte schon unzählige versuche unternommen gesellschaften ohne religion zu bilden. die sind alle untergegangen. die modelle wurden schon lange vor der geschichtsschreibung im kollektiven gedächtnis als erfolglos verankert.
wer redet in 500 jahren noch über die udssr oder ddr oder gar nordkorea?
religionen halten sich zt schon über 5000 jahre.
und religionen wird es noch geben, wenn von demokratie nur noch in seminaren für alte geschichte gesprochen wird.

deshalb ist das vom opium für's volk in meinen augen ein absurdes argument.

da sind viel exstistenziellere dinge für eine menschliche gesellschaft im spiel als machterhaltung. man müsste doch inzwischen gelernt haben, dass meist die religion grosse herrscherhäuser ins wanken brachte.


gruss
Najib

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

jm

hallo leute,

dass religion opium sei, sagen nur noch ewig gestrige, die die geslleschaft weiterhin aus einem ideologischen normativen standpunkt zu erklären vesuchen. das muss sonst ein merkwürdiges opium, welches sich gegen jahrzehnte des kommunistischen verbots und atheistische propaganda als extrem resistent erwies.
....................

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Thomas Friedrich

@najib/jm

Zitat: frage: wolltest du in einer vorreligiösen zeit leben?

Nach der geligiösen Zeit wird die religionsfreie Zeit kommen, das ist nur eine Zeitfrage der Weiterentwicklung der Menschen!

Dieses wird nicht durch kommunistischen o.a. Zwang eintreten, sondern aus dem (neuen) Wissen heraus.

--------------------
Beste Grüße

Thomas
Mein Marokkoprojekt
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Najib

hallo

Zitat: Dieses wird nicht durch kommunistischen o.a. Zwang eintreten, sondern aus dem (neuen) Wissen heraus.

welches neue wissen?

gruss
Najib
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------


abid al wahid


Zitat:
- Die Religion ist eine geistige Nahrung für die Massen
- Die Philosophie dagegen ist für den einzelnen Menschen!

du solltest lieber fasten
als jeden geistigen schund für eine delikatesse nur für "eliten" zu verstehen.

zu schopenhauer schreibe ich mal nichts
er wird seine last tragen,
aber das er den begriff herz nicht aufführt sagt alles aus.

der Islam ist keine religion,
der Islam kennt diesen griechen begriff nicht !
sondern der ISlam ist ein DIN,
DIN = aus dem Glauben erwachsene lebensweise

ein jeder hat seinen DIN !

es gibt keinen menschen ohne DIN !

und der ISlam ist der DIN Allah soubhana wa taala

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

abid al wahid


Zitat: Nach der religiösen Zeit wird die religionsfreie Zeit kommen, das ist nur eine Zeitfrage der Weiterentwicklung der Menschen!

Dieses wird nicht durch kommunistischen o.a. Zwang eintreten, sondern aus dem (neuen) Wissen heraus.

da sieh mal einer an welchen Glauben, wünsche unser bekennender Forums Atheist anhängt.

die Hoffnung stirbt zuletzt
ist bei Atheisten nicht anders.

einen Menschen OHNE DIN gibt es nicht !
siehe oben.

wie kommst du darauf das alle Menschen einem oder deinem DIN anhängen mit der schweren atheistischen leugnung, das es Allah swt nicht gäbe ?
das es keinen Schöpfer aller dinge gibt ?

die meisten menschen glauben sie sind erschaffen,
man schaut sich an, man schaut sich um,
und sieht klar und deutlich, ja man ist selber und alles andere wurde tatsächlich erschaffen,
das ist ganz einfach zu glauben,
man braucht sehr, sehr unglaublich viel innere selbst Verleugnung um das nicht glauben zu wollen.

wie kommst du darauf das die komplette Menschheit in zukunft dieser aus europa stammende sekte des Atheismus mit einer der verwirrtesten glaubenssätze, thesen und wahrheitsverleugnugen angehören wird ?

willst du Atheismus missionieren ?
Atheismus Predigen ?
einen Atheistischen DIN verkünden ?
mit Zwang ?
mit einsichten aus deinem "wissen" ?


und du erzählst was von geschichte.

da ärgere ich mich nur noch mehr mir meine kostbare zeit mit dir mal in einem längeren beitrag verschwendet zu haben.

von dir wird nichts mehr kommen
und erwarte rein gar nichts mehr.


@nabil

er hat eine Offenbarung [Lächeln]

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

skorpi


Hallo an alle,

nachdem ich mir nun all die geistreichen Ausführungen zu Gemüte geführt habe, erlaube ich mir euch meinen ganz persönlichen Standpunkt zum Thema "Religion" darzulegen.

Jede Religion benasprucht für sich die Weisheit mit dem Löffel gegessen zu haben. Religion ist die geistige Nahrung für die Massen, damit sie anders Gläubige als Ungläubige bezeichnen. Jede Art von Religion ist Gift für den Intellekt. Religionen sind das stabilisierende Element bei geordneten Gang der Menschheit in den Untergang. Religion ist das Gift im Blut, das unserer Welt zu schaffen macht. Religionen sind abzulehnen. Nicht nur die islamische, auch die schristliche hat MILLIONEN von Toten über uns gebracht und bringt sie immer noch. Religionen sind Gift für die Welt. Alles wäre friedlicher und toleranter ohne sie. 95 % aller Kriege fingen wegen Religionen an. Die Menschen sollten endlich lernen selber zu denken und ethisch zu handeln. Das ist das Fundament für eine friedlichere Welt.
Glauben und glauben lassen,was die einzelnen seelig macht, statt diejenigen zu hassen, die anderen Glaubens sind. Die Menschheit muss lernen in Harmonie nebeneinander zu existieren. Hauptziel aller Religionen (vor allem während der Inquistion und das geht bis heute) war es das Volk kontrollieren und manipulieren zu können im Namen der Religion!
Es ist Zeit dass die Menschheit endlich erwacht und Klarsicht walten lässt, statt mit der Rosa Brille durch das Leben zu latschen!

Wieviel Hass und Dummheit die Menschen-elegant verpackt- Religion nennen können.
(Sri Aurobido &mdisch-engl. Philosph und Mystiker 1872-1950)

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen etwas mehr Klarsicht!

--------------------
Träume nicht Dein Leben sondern lebe Deinen Traum
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Najib

hallo


skorpi, das ist ein zitat von dir

Zitat: Marokko wird meine zukünftige zweite Heimat, weil es ganz einfach besser als Spanien ist in allen Belangen und die Menschen ebenfalls

wie passt das zu deinem obigen posting, in anbetracht der tatsache, dass die meisten marokkaner tiefgläubige menschen sind?

also ich sehe darin einen widerspruch. wer will schon in einem land leben, dessen bevölkerung wie oben zu charakterisieren ist?

gruss
Najib

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

abid al wahid

@skorpi


Millionen von Toten,
ein nie dagewesenes gemetzel,
eine nie dagewesene zerstörung
hat der sowzialdarwinistische Glaube der atheisten Mushriks im letzten jahrhundert in der welt angerichtet.

sozialdarwinistische atheisten Mushriks
hielten und halten sich für den Übermenschen, die herren menschen der welt und haben in ihren "rechtmäßigen Kolonien"
aber millionen von Menschen versklavt, ausgeraubt und in den tot getrieben.

Nazis waren die radikalste form dieses neuen
sozialdarwinistischen atheisten Übermenschen der sich legetimiert sah, Frauen, Kinder, Greise, ganze menschenberge haufenweise in Öfen
zu schaufeln,
alleinig aufgrund ihrer "wissenschaftlichen" abstammungs und Blut lehre, die nicht nur in deutschland als anerkannte wissenschaft galt, sondern im gesamten westen als große Biologische diziplin, der die sozialdarwinistischen Atheitischen Glaubenssätze untermauern sollte

sozialdarwinitische Atheisten Mushriks mit ihren Klassenkämpfe, mit ihrem survive of the fittest der sozialen klassen haben ganze Völker deportiert, ausgelöscht, um ihren Arbeiter und Bauern Staat aufzubauen.

der sozialdarwinistische Mushrik Kapitalismusund sein raffgierigen ausgestreckten Hände ist der zeit der hauptantreiber fast aller kriege in den islamischen ländern und insbesondere i den rohstoff gebiten afrikas,
die toten zahlen sind unbekannt und verläuft völlig unter einer subtilen decke.

ein heutiger Krieger hat eine krawatte, lächelt schön in die kamaras, macht lobby arbeit, finaziert Präsidentschafts wahlen, der mit seinem Miltär den reichtum des krawatten trägers verteidgen und ausbauen soll, egal welche koletaral schäden es auch verursachen möge.


Der Islam und die Muslime sind NICHT gewaltätig,
aber KÄMPFERISCH,
während andere sich bücken,
bücken sich Muslime alleinig vor EINEM, dem es auch gebührt und sind derzeit der einzige geistige, sowie auch mutige widerstand.

der westen, die atheistischen Mushriks lassen ganz und gar nicht jeden seinem glauben und in ruhe, sie missionieren, sie kaufen und spielen aus, wen sie kaufen und ausspielen können, drangsaliern, rotten aus, wenn es sein muß und sehen sich als alleinig seeligmachende Lebensweise DIN, den es auf dem Planeten gibt und den es zu verbreiten gilt und das noch unter ihrer elleinigen vormacht.


wo hat der Islam,
die Muslime auch nur annähernd,
sei es nur 1% Prozent an schaden, leid, elend, tod verursacht ?

um das aufzuholen was sozialdarwinistische Atheisten während eines Jahrhundert an Katastrophen, leid, elend und Tötung von Menschen verursacht haben und immernoch macht, dafür bräuchten Muslime noch mehrere Tasend jahre um das aufzuholen, dafür müsste ein Bin Laden 24 Stunden lang Flugzeuge in Häuser steuern für eine sehr, sehr lange zeit, seine kinder müssten das fortführen, deren kinder, die Kindes kinder und sie hätte immer noch nicht das erreiht was alleine diese deutsche verwirrung, diese deutsche interpreation des Sozialdarwinistischen Übermenschen in 6 jahren geschafft hat, 6 Millionen Juden, 20 Millionen Russen,.......


ich schätze mal du bist selber sowas wie ein Atheist, agnostiker, esoteriker oder ähnliches und bist diesem atheistischen märchen auf dem leim gegangen oder brauchst diese ausrede sogar dringend für dein selbstverständniss, das ein glaube an Allah und die daraus enstandene Lebensweise für alles elend der welt verantwortlich sei.

auch wenn deine heimat deutschland erstmalig eine friedliche periode durchmachen durfte, weil es FRIEDLICH DEMÜTIG PLATT GEBOMBT wurde
sollten atheisten aus diesem land lieber ganz ganz still sein, diese spielchen können sie den christlichen kirchen und ihrer Historie vorhalten mit ihrem verbennen von Frauen auf scheiterhaufen und andere vom teufel geleitete exesse, aber niemals den Islam und den Muslimen !

solche teuflichen verwirrungen gab es nicht mal ansatzweise !

und sollten lieber aufpassen das sie nicht mit ihrer lebensweise und Materialistischen Glaubenswelt hinter den hiesigen wirtschaftsbosse und politischen Führer der westlichen welt, dem rammbock der westlichen welt USA versteckt bleiben, der allen den lebensstandart weiterhin verteidigen ausbauen soll auf Kosten von Tierwelt, Natur und Menschen das über kurz oder lang zum Planetaren kollaps führen wird.

Nicht ansatzweise, nicht mal annähernd ist
der Islam oder sind die Muslime
oder selbst die heutige zurechtgestumpfte soziale Karitas genannt Christentum eine Gefahr für die Menschen.

es sind ATHEISTISCHE MUSHRIKS mit ihrem DIN/Lebensweise die ihren Tausend und Ein illusionären ILLAH dienend blind ergeben sind
und von einer Katastrophe in die nächste weiterhin führen werden !

der ISLAM und die MUSLIME
sind derzeit die einzigen die sowas wie gesitigen/körperlichen widerstand ausstrahlen und sich nicht mit beugen wollen vor den MUSHRIKS, Deren ILLAHA, sondern weiterhin nur vor dem sich beugen wollen, dem es alleinig gebührt, nicht mehr nicht weniger !

wenn das Böse, schlecht, falsch sein soll,
so sei jedem gesagt, auch in diesen verwirrten verdehten Zeiten, indem das gute für schlecht befunden wird und das schlechte für gut, die Muslime WISSEN und immer noch DEN einen Maßstab haben für diese Dinge mit dem sie sich auf einen gerade weg befinden von dem sie nie ablassen werden, so oft man sie auch zwingen, verteufeln mag.

du als ATHEIST; AGNOSTIKER; liegst FALSCH !
und dein Heuchlerisches leben und leben lassen, aber den Islam den untergang wünschen wird niemals in erfüllung gehen und hättest dir diesen in hochmut versunkenen beitrag sparen können!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Najib

hallo

man sollte das thema in einem anderen thread weiterführen. aber ich missbrauche jetzt halt nochmal diesen.
der dreissigjährige krieg zb widerlegt doch die these vom opium für's volk. die ursache dafür war die reformation. die ursache für die reformation war das auseinanderklaffen von anspruch und wirklichkeit. die religion wurde von den mächtigen benutzt um es sich gutgehen zu lassen und das haben die gläubigen nicht mehr mitgemacht. der krieg der daraus entstand ging um einflusssphären und jeder hat sich mit jedem geschlagen, gerade weil keine allgemein anerkannte religion mehr vorhanden war. in amerika ging es auch nicht um die christliche religion. da ging es um den gott der kommenden religionslosen zeit, nämlich um gold.
ich habe mit meinem ersten posting dazu was ganz anderes gemeint. meiner meinung nach ist religiösität im menschen angelegt. und die alle religionen, sekten und was es sonst noch gibt, versuchen mit mehr oder weniger erfolg diese in geordnete bahnen zu lenken. die religiösität ist die keimzelle der menschlichen gesellschaft. sie schafft gruppenidentität, die sich auf mehr als auf loyalität zum gegenwärtig stärksten männchen gründet. erst die religion schafft die grundlage eine gesellschaft länger als eine generation zusammenzuhalten und damit die grundlage für jeden zivilisatorischen fortschritt. natürlich wissen das auch die mächtigen und versuchen sich der religion zu bedienen um die macht so lange wie möglich (über generationen)in ihren händen zu behalten. aber das ist ein zweischneidiges schwert. sobald sich die mächtigen nicht selbst an die jeweilige religion halten, kommen sie unter die räder. und wenn sie sich eine religion nach eigenem gutdünken und vorteil zusammenschustern, tritt im laufe der zeit eine andere religion auf, die diese entlarvt und auf die müllhalde der geschichte wirft.
ich kann mir keine gesellschaft vorstellen, in der ich leben wollte, die nicht auf religion und damit allgemeinverbindlichen handlungsweisen und moral gründet. man müsste kinder zum bewusstsein erziehen, dass sie nur sich selbst verantwortlich sind und sonst niemand. viel spass nach 5 generationen.

jetzt aber gibt es erstmal abendessen

gruss
Najib

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

abid al wahid


Zitat: abid,

das ist nicht kern der thematik hier, aber was glaubst du wieviele tote die glaubenskriege gemacht haben? der 30 jährige krieg hat die bevölkerung europas halbiert und die christlichen eroberungen amerika entvölkert. das war nicht das werk von "sozialdarwinistischen atheisten Mushriks".

du hast recht auf den nihilismus des letzten jahrhunderts hinzusweisen, musst aber einiges fine tunen und vor allem die religöse brille ablegen, um etwas klarer zu sehen.

jm

schau noch mal nach,
der christliche klerus, Kirche kommt in meinem beitrag vor.

nun nenne mir nur einen solchen vergleichbaren exsess im vergeleichbaren außmasse den Muslime begangen haben.

die muslime haben erobert, schlachten geschlagen, kriege geführt, wenn sie der meinung waren kriege führen zu müssen, gegen gegener von außerhalb und auch untereinander gab es kämpfe, zumeist ging es um politische führungsansprüche,
nie um ausrottung der hälfte der gattung mensch, den frauen, nie wurde ganze völker ausgelöscht oder auch nur Anhänger islamische abweichungen versucht auszurotten wie im 30 jährigen krieg.

im islam gibt es bis heute sekten und abspaltungen, siehe nur mal wieviele religionen der libanon hat, sowas gab es nicht mal ansatzweise in europa unter der kirche und im libanon gäbe es nicht eine dieser sekten, wenn muslime wie die christlichen kleriker vorgegangen wären, deren reich ja nicht auf erden sein soll.

zeige mir nur ein vergleichbares beispiel im Islam,
wie diese massenhafte FRAUEN verbennungen
in einigen orten bis zu 40% der dort ansässigen Frauen, oder diese indianer, aboriginies, juden massaker oder überhaupt einen Krieg der 30 Jahre andauerte indem die halbe bevölkerung dezemiert wurde

ich streite das nicht ab,
aber ich streite ab das man den begriff religion dafür verwendet, wobei man den Islam mit zählt verallgemeinen will wo es nichts zu verallgemeinern gibt.

die atheisten these das religionen alles übel der welt verursacht haben, blinde wild um sich tötende unwissende Gläubige ist eine für ihr eigenes selbstverständniss gebrauchte LÜGE.

ganz einfach eine LÜGE, unwahr, falsch,

aus ihren glaubensthesen, glaubenssätze,
Über(zeugungen)
aus denen dann vielfältige Lebensweisen erwachsen sind hat sogar viel mehr unheil angerichtet als Muslime jemals in ihrer gesamten 1400 jährigen geschichte, was die sache noch unverschähmter und heuchlerischer macht

und ausserdem will mich nicht wiederholen
aus Islamischer sicht sagt mir der Begriff "Religion" nichts, im Islam hat seine mit viel wissen, weisheit und wahrheit angefüllten begriffe, es gibt im ISLAM den Begriff "DIN" Lebensweise
(die aus den ersten tiefsten Überzeugungen (Zeugnisse) und Glauben erwächst).

ein jeder mensch hat seinen DIN,
es gibt den Begriff american way of life,
das ist ein DIN, deshalb heißt es auch in surat KAFIRUN LAKUM DINUKUM WALIA DIN,

jeder Kafir hat seinen DIN und Muslime haben ihren.

ein Atheist versteht sich als nicht religiös und so wie sie den begriff defenieren kann das von mir aus stimmen,
aber nach dem islam haben sie einen DIN
und der übetrifft was diese vielfältigen LEBENSWEISEN den der atheimus hervorgebracht hat in seiner Produktion von leid, zerstörung, katastrophen, Tod ein vielfaches, was man allen religiösen anhängen will, zu deenen für sie natürlich auch die muslime zählen, eine ganz spezielle sorte von religösität haben, so die schlimmsten religiösen derzeit weltweit mit ihren "wildgewordenen", "barbarischen", Anhängern.

ich brauche dir nicht zu erklären, du kommst selber aus marokko, kennst die Muslime, kennst ein islamisches land, stammst selber von dort und wirst bestätigen können, das Muslime immer schon, die gesamte geschichte des islams kann man dafür herzeiehen, sehr oft Pragmatisch, vernunftsgeleiteter,
nicht blind in einem exess sich jemals versteigert haben, das auch nur annähernd zu ähnlichen massakern führte wie es in der christlich europäischen geschichte passierte oder in der jüngeren materialistischen atheisten phase die immer noch anhält.

diese atheisten schauen sich diese christlichen exsese an und glauben dies auf jeden anderen überstülpen und als argumentationkeule herumschwingen zu können, indem sie sich gleichzeitig als übermensch, als sahnespitze der menscheit, als maßstab der vernunft, als krönung der schöpfung, ohne glauben und nur mit wissen ausgestattet, den GutenMenschen von oben herab auf diese neanderthaler von "religiösen" mimen dürfen.

alhamdulillah
bei mir nicht.

und das ihnen das wissen fehlt,
wie gläubige sie eigentlich sind,
zeigt nur das ausmaß ihrer selbstlügen,
das ihnen noch nicht mal mehr bewußt ist.


lügen über meinen DIN lasse ich nicht durchgehen, selbst wenn es aus dummheit enstammt.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

skorpi

@Najib

Vielleicht kannst Du mir mal genau sagen, wo Du einen Widerspruch in meinem Zitat siehst?
In Anbetracht der Tatsache -welcher Tatsache?- dass die meisten Marokkaner tiefgläubige Menschen sind und ich Marokko schon seit vielen Jahren als meine zweite Heimat betrachte, liegt doch kein Widerspruch! Dir scheinen wohl die Begriffe von TOLERANZ und RESPEKT abhanden gekommen zu sein, oder Du praktizierst sie nicht.

Nun zu Dir Bruder @abid Oberschulmeister von eigenen Gnaden! Ich an Deiner Stelle würde mir mal Gedanken darüber zu machen, wie Du Deinen Brüdern und Schwestern in Deiner Heimat, einen sinnvollen Beitrag leisten kannst. In Form von materieller Hilfe. Statt tagein, tagaus dieses Forum mit Deinen schon ans fanatische grenzenden, vermeintlich geistreichen Beiträgen voll zu plastern. Du magst wohl sehr Koran belesen sein, aber von der Wirklichkeit des Lebens bist Du weit entfernt. Du lebst in Deiner Scheinwelt und verkennst die Realitäten.
In meinen Augen gehörst Du genau zu jenen geistigen Brandstiftern, denen wir auf der Welt das ganze Elend zu verdanken haben!
Die nur ihre vermeintlich geistreichen Reden zum besten geben, doch wenn es darum geht, diesen Ungerechtigkeiten und dem herrschenden Elend auf der Welt Einhalt zu gebieten, dann lässt ihr die anderen die Arbeit machen, im Guten wie im Bösen!
Dein DIN steht wohl dür
Dummheit, Intoleranz und Besserwisserei!
Denken ist eine Gottes Gabe, andere beleidigen aber nicht!
Doch wie man in den Wind ruft, so schallt es zurück!
Allah wir mir diese Worte vergeben.

Es ist besser für das was man ist, gehasst, als für das was man nicht ist, geliebt zu werden. (Andre Gide)

Last but no least: ich bin weder Deutscher, noch Atheist noch sozialdarwinitischen Ursprungs.

Wer lesen kann ist im Vorteil

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Najib

hallo


Zitat: Religion ist die geistige Nahrung für die Massen, damit sie anders Gläubige als Ungläubige bezeichnen. Jede Art von Religion ist Gift für den Intellekt. Religionen sind das stabilisierende Element bei geordneten Gang der Menschheit in den Untergang. Religion ist das Gift im Blut, das unserer Welt zu schaffen macht. Religionen sind abzulehnen. Nicht nur die islamische, auch die schristliche hat MILLIONEN von Toten über uns gebracht und bringt sie immer noch. Religionen sind Gift für die Welt. Alles wäre friedlicher und toleranter ohne sie. 95 % aller Kriege fingen wegen Religionen an. Die Menschen sollten endlich lernen selber zu denken und ethisch zu handeln. Das ist das Fundament für eine friedlichere Welt.

wer zieht schon freiwillig in ein land, dessen moralische grundlage so zu charakterisieren ist. das meine ich mit widerspruch. ausser masochisten natürlich.

gruss
Najib

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

abid al wahid
@skorpi

les noch mal deinen ersten beitrag durch
und lese danach deinen zweiten
und dann
alles was ich für dich sein soll,
überall wo du mich beschreiben willst
wendest du mal auf dich an.

dann brauch ich mir diese arbeit nicht mehr machen.

was sollte ich für dich auch anderes sein
weil ich deinen atheisten extremisten herumhassenden propaganda mist nicht aus deiner hand abgeschleckt habe.

und mit deinem virtuellen ratschlag
solltest du dich dich aus schahm weil du sowas hier erwähnst selbst erschlagen.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

skorpi

@Najib

Deine Defination meines Widerspruches deutet eher darauf hin, dass Dein geistiger Horizont etwas beschränkt sein düfte.

Kannst Du mir bitte sagen, wo ich die moralischen Grundlagen von Marokko charakterisiert habe?

Falls Du es noch nicht wissen solltest, ich kenne Marokko seit über 25 Jahren, bin mit einer Marokkanerin (Berberin) verheiratet, bin auch konvertiert!
Es gibt sehr viele Gründe wieso und warum man freiwillig nach Marokko umziehen kann, dazu braucht es keine masochistischen! Denken ist eine Gottes Gabe, einfach daherlabern aber nicht.

Zuerst denken und dann schreiben

--------------------
Träume nicht Dein Leben sondern lebe Deinen Traum

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

abid al wahid

ahh
jetzt verstehe ich,
du gibst und hilfst meinen geschwistern, den verwanten deiner frau in marokko in form von geld, gütern,....

bravo

da sollten alle mal im forum kurz in die hände klatschen, welch großartigen menschen wir unter unseren reihen hier haben.

wirklich herzergreifend

gegen dich kann man natürlich nichts mehr sagen,
was sollte man noch an einen menschen kritisieren der materiell den armen menschen in marokko aushilft.

da bist du sicher ganz stolz drauf.

das macht deinen virtuellen ratschlag noch eckelhafter und mit scham und bescheidenheit brauch ich dir wohl nicht mehr kommen.

vieleicht zeigst du uns noch was deine verwanten in Marokko so monatlich kosten,
stell mal einen kontoauszug rein,
damit alle deine größe und menschliche pracht erahnen und mit bewundern können.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

tangeroise

nein Abid
keiner wird klatchen
bitte bleib sachlich
du bist sonst immer sehr herzlich und nett
ich bitte dich allah ihfdek-
über familie und Verwandte nicht herzuziehen.
er sagt er sei mit einer marokkanerin verheiratet und konvertiert somit ist er auch dein Bruder.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Najib

wenn die moral der marokkaner nicht auf religion fusst, dann frag ich mich weshalb du konvertiert bist.
hat es viel überwindung gekostet das glaubensbekenntnis abzulegen?
ich bezeuge, dass es keinen gott ausser gott gibt und ich bezeuge, dass mohammed gottes prophet ist.

gruss
Najib

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

skorpi

Hallo Bruder Adid

ich bedaure Dir sagen zu müssen, dass Du zuerst mal lesen, dann denken, überlegen und dann schreiben solltest.
Wenn Du irgendwelche absurden Interpretationen zum Anlass nimmst, Deine primitiven Äusserungen zum besten zu geben, dann bitte zuerst HIRN einschalten!
Falls vorhanden!
Nirgendwo steht geschrieben, dass ich meine Verwandten in Form von Geld und Gütern unterstützen würde. Meine Verwandtschaft, ist Allah sei Dank noch selbst in der Lage sich selbst versorgen zu können.
Was Du zuerst mal lernen solltest, ist den Mitmenschen Respekt zu zollen.
Was meine Verwandtschaft betrifft, so gehe ich mal davon aus, dass Sie SEHR weit über Dir stehen, was Dein IQ betrifft! Sie leben zu 98 % in Marokko und praktizieren soziales Engagement als Selbstverständlichkeit. Weder sie noch ich brauchen irgendeinen Beifall. Für die Selbstverständlichkeit, braucht es keinen Beifall.
Aber es gibt Millionen von Brüdern und Schwestern, die heute und morgen nicht wissen, wie sie sich ernähren sollen. Ganz sicher nicht von Deinen vermeintlich geistreichen Sprüchen. Von einem der in Deutschland lebt, vielleicht sogar noch auf HARTZ IV- denn wie sonst hast Du soviel Zeit um Deinenh geistigen Dünnschiss hier zum besten zu geben?
Wie wäre es, wenn Du Dein vermeintliches geistiges Potential z.B. dazu verwenden würdest, nach Möglichkeiten zu suchen, Deinen Brüdern und Schwestern die in der Heimat darben, mit materiellen Dingen beizustehen, als mit Deinen Brandstifter Reden???
Das ist weder eckelhaft, noch beschämend und hat mit Bescheidenheit nichts zu tun. Das ist wahre Nächstenliebe und Menschlichkeit. Es ist sehr einfach aus dem Koran zu zitieren, jedoch ungleich viel schwerer ihm Gerecht zu werden.
Wie wirst Du ihm gerecht??

Wie hast Du doch in einem Posting geschrieben:
"Einige ertragen Kritik nur in eine Richtung anders herum ist für sie völlig ungewohnt!"

Da musst Du Dich mal bei der eigenen Nase nehmen
und um es gleich vorweg zu nehmen, auf Deinen geistigen Dünschiss kann ich verzichten. Wenn Du mal wirklich was geleistet hast für Deine Brüder und Schwestern kannst Du wieder mit mir reden.

Der Unterschied zwischen Dir und mir ist, ich bin und Du bist

--------------------
Träume nicht Dein Leben sondern lebe Deinen Traum

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

skorpi

@Najib

Was Deine Frage betriffft, so frage ich Dich, wie kann man so eine doofe Frage überhaupt stellen?
Kommt es vielleicht daher, dass Du damit Probleme hattest? Ich hatte kein Problem!

Für Dich gilt in etwa das Gleiche wie für Bruder Abid

Mfg
Mustapha

--------------------
Träume nicht Dein Leben sondern lebe Deinen Traum

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Najib

hallo

hallo mustapha

Zitat: Was Deine Frage betriffft, so frage ich Dich, wie kann man so eine doofe Frage überhaupt stellen?
Kommt es vielleicht daher, dass Du damit Probleme hattest?

nein, es hat zwar einige jahre gedauert, bis ich mich zum eintritt in eine religion entschlossen hatte, hatte aber dann keine probleme.
aber aus dir werde ich nicht schlau.

zitat aus deinem eingangsposting:

Zitat: Jede Art von Religion ist Gift für den Intellekt. Religionen sind das stabilisierende Element bei geordneten Gang der Menschheit in den Untergang. Religion ist das Gift im Blut, das unserer Welt zu schaffen macht. Religionen sind abzulehnen. Nicht nur die islamische,.....

wieso trittst du einer religion bei, wenn religionen abzulehnen sind?
was wolltest du damit bezwecken?
da wäre es doch ehrlicher zu sagen: ich will mit so einem verein nichts zu tun haben.
oder sehe ich da was falsch?

gruss
Najib

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Thomas Friedrich

@najib,

ich kenne zahlreiche Europäer die der Heirat wegen konvertierten, dies aber niemals aus Überzeugung taten!

--------------------
Beste Grüße

Thomas
Mein Marokkoprojekt

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

skorpi

@Najib

falls Du noch nicht zur Erkenntnis gelangt bist, dass das LEBEN aus Kompromissen besteht, kannst Du auch nicht aus anderen Menschen schlau werden! Obwohl ich die grundsätzliche Meinung vertrete, dass RELIGIONEN abzulehnen sind, habe ich mich trotzdem nach reiflicher Überlegung entschieden zu konvertieren. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass ich desswegen alles widerspruchlos akzeptieren muss, was die "Vereinsstatuten" um nach Deinen Worten zu gehen, wiedergeben. Kann aber trotzdem ein akzeptiertes und respektiertes "Vereinsmitglied" sein.
Du musst aus mir nicht schlau werden, Hauptsache diejenigen werden schlau aus mir, die schlau werden wollen!
Wer keine eigene Meinung hat und fehlenden Mut das zu sagen was er denkt und fühlt, der wird zum widerspruchlosen Mitläufer oder "Brandstifter"!
Die entscheidenden Faktoren im Leben sind, Kompromissbereitschaft, Toleranz und Respekt den anderen Mitmenschen gegenüber.
Keiner hat die WAHRHEIT -welche Wahrheit? - für sich allein gepachtet.
In diesem Sinne, ist dies mein letztes Posting zu diesem Thema.
Jedem das seine und mir das meine

Jeder muss schliesslich nach seiner eigenen Fassung glücklich werden!


--------------------
Träume nicht Dein Leben sondern lebe Deinen Traum

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: religion...grundlage der gesellschaft oder werkzeug der mächtigen? #36235
27/01/2006 16:44
27/01/2006 16:44
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline OP
Mitglied*
Najib  Offline OP
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo


skorpi
es ist immer wieder erstaunlich, wie es mit einem einfachen trick, nämlich naive fragen zu stellen, gelingt andere dazu zu bringen, aus dem nähkästchen zu plaudern. nur weil sie denken: "was ist das für ein idiot" ;\)
das du wegen dem schein, der halt notwendig ist um ohne grössere umstände zu heiraten, konvertiert bist, war mir schon klar. wie thomas richtig bemerkte: da gibt es viele, die es so machen.
das ist ja auch nicht schwer, wenn man nicht glaubt. ein tiefgläubiger katholik würde das nicht machen.
ein "schein"bruder also.
auch mir ist klar, dass das leben aus kompromissen besteht. aber kompromisse sollten beide seiten zufriedenstellen. win/win neusprachlich.
ich kann bei deinem kompromiss keine vorteile für die andere seite entdecken.
sag mal wo einer liegen könnte.
ich sehe nur, dass einer um seines vorteils willen einen falschen schwur ablegt.

was du machst ist so ähnlich als wenn man sagt, man ist grundsätzlich zwar ehrlich, aber wenn man geld braucht, dann klaut man es halt. der kompromiss besteht dann darin, dass man nicht jeden tag klauen geht, sondern nur wenn die letzte beute alle ist.

 Antwort auf:
Das bedeutet aber noch lange nicht, dass ich desswegen alles widerspruchlos akzeptieren muss, was die "Vereinsstatuten" um nach Deinen Worten zu gehen, wiedergeben. Kann aber trotzdem ein akzeptiertes und respektiertes "Vereinsmitglied" sein.
es geht nicht darum, dass man alles widersprüchliche akzeptieren soll.
du lehnst paragraph 1 der statuten ab.
das geht nicht einmal in einem taubenzüchterverein.
wie lange wärst du da mitglied, wenn du brieftauben für alles üble der welt verantwortlich machen würdest und in der jahreshauptversammlung das taubenzüchten überhaupt als ausgemachten blödsinn bezeichnen würdest? kaum ein vereinsmitglied würde deiner meinung sein. und das zurecht. und ein respektiertes vereinsmitglied würdest du auch nicht sein. ich bezweifle sogar das du dann überhaupt noch mitglied wärst.

 Antwort auf:
Wer keine eigene Meinung hat und fehlenden Mut das zu sagen was er denkt und fühlt, der wird zum widerspruchlosen Mitläufer oder "Brandstifter"!
was ist das für eine eigene meinung, die man nur um eines vorteils willen verrät. man kann eine marokkanerin auch heiraten, ohne zu konvertieren. es ist nur ungleich schwieriger.


 Antwort auf:
Die entscheidenden Faktoren im Leben sind, Kompromissbereitschaft, Toleranz und Respekt den anderen Mitmenschen gegenüber.
lies das nochmal durch und frage dich ob du dich entsprechend verhältst. besonders das mit dem respekt finde ich etwas hochgegriffen. wo ist da der respekt, wenn man um seines vorteils willen einen schwur ablegt und dann sagt, das, was ich geschworen habe, ist ja doch alles blödsinn?
ich kann da nichts entdecken, das respekt auch nur ähnlich wäre.
wie weit deine toleranz geht, lässt sich aus den antworten and abd elwahid schön nachlesen. ich würde mal sgen, soweit, wie eine ameise spuckt.

 Antwort auf:
Jeder muss schliesslich nach seiner eigenen Fassung glücklich werden!
das grosse wort von friedrich dem grossen. leider in einem entscheidenten wort abgeändert.
aus soll wurde bei dir muss. so heisst es nichts weiter als "jeder muss sehen, wo er bleibt"

das ist ungefähr auch das, was ich mir unter der schönen, neuen religionslosen zeit vorstelle.

 Antwort auf:
Jedem das seine und mir das meine
und was nicht meins ist, wird zu meinem gemacht. egal wie.

eine gesellschaft, die nur aus solchen menschen bestehen würde, stelle ich mir schlimm vor. weit schlimmer als eine gesellschaft, in der die religion von einzelnen missbraucht wird, so wie du es machst.

was die toleranz angeht: ich toleriere das nicht nur. es ist mir egal. du musst wissen was du machst.


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: religion...grundlage der gesellschaft oder werkzeug der mächtigen? #36236
27/01/2006 23:57
27/01/2006 23:57
Joined: Jan 2006
Beiträge: 57
Costa Blanca/ Spanien
skorpi Offline
Member
skorpi  Offline
Member

Joined: Jan 2006
Beiträge: 57
Costa Blanca/ Spanien
Hallo Bruder Najib

Also ich hab es Dir schon einmal gesagt: Wer lesen kann ist im Vorteil, wer dazu noch richtig denken kann noch mehr!
Wenn Du vermeintlicher Schlaumeier mit irgendwelchen Tricks, andere - NICHT MICH!- dazu bringen kannst aus dem Nähkästchen zu plaudern, dann gratuliere ich Dir dazu! Bei mir bist Du jedoch an der falschen Adresse. Mit Deinem Posting hast Du mir mit aller Deutlichkeit gezeigt, wie beschränkt und eingeengt Dein geistiger Horizont gegliedert ist.
Sag mal was für Zeugs rauchst Du ?
Wo steht geschrieben, dass ich Paragraph 1 der Statuten abgelehnt habe???????
Deine Unterstellungen und Interpretationen verleiten mich zur Annahme, dass Du an irgendeiner schleichenden Krankheit leiden musst, denn wie sonst kannst Du einen solchen, geistig verwirrten Unsinn zusammen schreiben?
Du magst wohl tatsächlich von einem Taubenzüchterverein und seinen Statuten eine Ahnung haben, aber sonst läufst Du neben den Schuhen und dazu noch auf der falschen Spur!
Wenigstens eine Erkenntnis hast Du erfasst: " Kompromisse sollten beide Seiten zufriedenstellen"
Endlich das HIRN eingeschaltet, Bravo.
Wennn Du bei meinem Kompromiss keine Vorteile für die andere Seite entdecken kannst, dann ganz einfach weil Du scheinbar eben sehr viel Mühe hast mit Denken. So einfach ist das!
Wieso sollte ich Dir diesbezüglich Nachhilfeunterricht geben?
Aber eine kleine Nachhilfe sollst Du doch noch bekommen.

Jeder muss schliesslich nach seiner eigenen Fassung glücklich werden. (Vorausgesetzt, er will es werden!) Warum also soll?? Wenn er will ??
Merkst Du was??

Wer Lesen und Denken kann ist im Vorteil

In diesem Sinne sei gegrüsst und lerne richtig Denken, statt falsch zu interpretieren.

Mustapha oder Skorpi


Träume nicht Dein Leben sondern lebe Deinen Traum
Re: religion...grundlage der gesellschaft oder werkzeug der mächtigen? #36237
28/01/2006 00:10
28/01/2006 00:10
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline OP
Mitglied*
Najib  Offline OP
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo skorpi

auch nur ganz kurz

....und ich bezeuge, dass mohammed gottes prophet ist

das ist sozusagen $1 abs.2 des vereinsstatuts.
das heisst, dass man den koran als gottes wort und somit den islam anerkennt.

zitat von dir:


 Antwort auf:
Religionen sind abzulehnen.
wer noch weiss was er gestern geschrieben hat ist klar im vorteil.

 Antwort auf:
Jeder muss schliesslich nach seiner eigenen Fassung glücklich werden. (Vorausgesetzt, er will es werden!) Warum also soll?? Wenn er will ??
Merkst Du was??
vielleicht weisst du es nicht, aber der friedrich, von dem dieser spruch stammt ist schon über 200 jahre tot.
da die sich sprache im im laufe der jahre verändert haben auch manche worte einen anderen sinn angenommen. das fritz'sche "soll" lässt sich heute am besten mit "darf" ausdrücken. "muss" ist da weit gefehlt.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: religion...grundlage der gesellschaft oder werkzeug der mächtigen? #36238
28/01/2006 01:44
28/01/2006 01:44
Joined: Jan 2006
Beiträge: 57
Costa Blanca/ Spanien
skorpi Offline
Member
skorpi  Offline
Member

Joined: Jan 2006
Beiträge: 57
Costa Blanca/ Spanien
Hallo Najib

jetzt bist wohl schon ganz benebelt? Aha, im laufe der Jahre hat sich die Sprache verändert und die Worte einen anderen Sinn bekommen? Weil der alte Fritz gestorben ist? Als ob ich das nicht wüsste!Du merkst ja nicht mal mehr was für einen Käse Du da redest! Klar gestern war es Butter und heute ist es Käse! Was früher schwarz war ist heute weiss :p Sie haben sich ganz einfach so verändert und einen anderen Sinn bekommen. Oder einen anderen Sinn bekomme und sich verändert. Das alles nur weil sich die Zeit verändert hat. Ei,ei,ei es wird alles Einerlei!

Wer Lesen & Denken kann ist im Vorteil!

Wenn ich grundsätzlich die Meinung vertrete, dass Religionen abzulehnen sind, so heisst das doch noch lange nicht, dass ich in einem Kompromis den Islam nicht anerkennen kann! Aber,aber Bruder Najib!

Jetzt wird mir auch klar, wieso die einten den Koran so auslegen und die anderen so! Weil sich die Zeit verändert hat und alles einen anderen Sinn bekommen hat. Das meinst Du doch? Oder irre ich mich?

Lieber Bruder Najib, Du solltest das Kraut wechseln das Du rauchst, sonst verändert sich im Laufe der Zeit Dein Geist!
Würde es mal mit Zero versuchen


Träume nicht Dein Leben sondern lebe Deinen Traum
Re: religion...grundlage der gesellschaft oder werkzeug der mächtigen? #36239
28/01/2006 02:04
28/01/2006 02:04
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline OP
Mitglied*
Najib  Offline OP
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

skorpi, ich gebe mich geschlagen, du hast die besseren argumente.


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: religion...grundlage der gesellschaft oder werkzeug der mächtigen? #36240
28/01/2006 11:14
28/01/2006 11:14
Joined: Sep 2005
Beiträge: 724
Erkelenz
Y
Youssef Alami Offline
Moderator
Youssef Alami  Offline
Moderator
Y

Joined: Sep 2005
Beiträge: 724
Erkelenz
Hallo skorpi,

 Antwort auf:
Wenn ich grundsätzlich die Meinung vertrete, dass Religionen abzulehnen sind, so heisst das doch noch lange nicht, dass ich in einem Kompromis den Islam nicht anerkennen kann! Aber,aber Bruder Najib!
Es kann sein, daß ich falsch verstanden habe, aber ich sehe in dem Satz einen totalen Wiederspruch. ich würde gerne wissen, was Du damit konkret meinst?

Viele grusse

Re: religion...grundlage der gesellschaft oder werkzeug der mächtigen? #36241
28/01/2006 12:13
28/01/2006 12:13
Joined: Feb 2001
Beiträge: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Beiträge: 4,034
Errachidia, Marokko
Ich würde es so sehen:

Z.B.: Alkohol kann ich grundsätzlich ablehnen aber auf einer Party mal einen Kompromis eingehen.


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.


Weitere Informationen über meine Aktivitäten:

http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko
Re: religion...grundlage der gesellschaft oder werkzeug der mächtigen? #36242
28/01/2006 13:01
28/01/2006 13:01
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline OP
Mitglied*
Najib  Offline OP
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

thomas
wo liegt in deinem beispiel der kompromiss?
was du sagst, heisst auch nichts anderes, als gegen etwas zu sein, aber wenn es mir einen vorteil bringt, dann mache ich es halt doch.
der kompromiss besteht in deinem beispiel zwischen dir und dir.


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: religion...grundlage der gesellschaft oder werkzeug der mächtigen? #36243
28/01/2006 13:52
28/01/2006 13:52
Joined: Jul 2005
Beiträge: 1,911
Deutschland
Rachida Azercane Offline
Moderatorin
Rachida Azercane  Offline
Moderatorin

Joined: Jul 2005
Beiträge: 1,911
Deutschland
Najib
Bruder Thomas meint:
auch wenn man gegen Alkohol ist, man passt sich an wenn man in Gesellschaft ist.
aber Skorpi
ich sehe auch ein Widerspruch in deiner Aussage
Religionen ablehnen
Islam annehmen.
der Islam verlangt von den gläubigen muslime dass sie auch andere Religionen zu respektieren haben, schließlich ist er unser Gott und alle weltreligionen (3Bücher) von ihm sind. Soubhanahou wa taala!

Re: religion...grundlage der gesellschaft oder werkzeug der mächtigen? #36244
28/01/2006 14:51
28/01/2006 14:51
Joined: Jan 2006
Beiträge: 57
Costa Blanca/ Spanien
skorpi Offline
Member
skorpi  Offline
Member

Joined: Jan 2006
Beiträge: 57
Costa Blanca/ Spanien
Hallo Bruder Youssef,

Du musst mich nicht fragen, was ich konkret meine. Sondern mir den totalen Widerspruch nach Deiner Meinung nennen. Dann bekommst Du die Antwort.

Hallo Tangeroise,

Wo siehst Du den Widerspruch? Wenn Du meine Posting tiefgründig lesen würdest, dann wirst Du unschwer entnehmen können, dass ich von Kompromissen, Toleranz und Respekt als Fundamente des Lebens spreche.
Ich respektiere alle Religionen, auch wenn ich sie grundsätzlich ablehne! Widerspruch? NEIN!
Ich habe den ISLAM in einem Kompromiss des Lebens zu Gunsten meiner geliebten marokkanischen Frau (Berberin) angenommen, was von der ganzen Verwandtschaft mit Respekt und Toleranz widerspruchslos akzeptiert worden ist. Das ist einzig und allein entscheidend und nicht das was andere nicht verstehen können oder wollen.

Damit dürfte wohl die Antwort gegeben sein


Habt Ihr nun alles auf der Reihe?

Liebe Grüsse
Mustapha oder Skorpi


Träume nicht Dein Leben sondern lebe Deinen Traum
Re: religion...grundlage der gesellschaft oder werkzeug der mächtigen? #36245
28/01/2006 15:00
28/01/2006 15:00
Joined: Mar 2002
Beiträge: 1,643
Allemagne
U l l a Offline
Mitglied
U l l a  Offline
Mitglied

Joined: Mar 2002
Beiträge: 1,643
Allemagne
Hallo Skorpi,

wenn ich Deine Aussagen so interpretiere:

Du lehnst "Religionen" (und das, was andere aus diesem Begriff machen bzw. in der Vergangenheit gemacht haben)ab, akzeptierst und befürwortest aber die Haltung und Werte des Islam.

Wenn Du das meinst, dann erkenne ich in Deiner Aussage auch keinen Widerspruch mehr (hat allerdings auch bei mir ein bißchen gedauert, Deinem Gedankengang zu folgen).

Man kommt sich in der Diskussion vielleicht etwas näher im Verständnis, wenn jeder zuerst sagen würde, was er unter "Religion" versteht. Wenn ich alle Beiträge lese, dann haben nicht alle Teilnehmer das gleiche Verständnis hier von dem Begriff "Religion", deswegen so viel Unverständnis auf allen Seiten. Die einen verstehen darunter Ideologien, ähnlich zu politischen Ideen, die anderen meinen eine Art innere Haltung bzw. den Glauben an die Schöpfung. Das sind aber zwei Paar Stiefel...


Viele Grüße, Ulla

"Ein Kind ist kein Gefäß, das gefüllt, sondern ein Feuer, das entzündet werden will" Francois Rabelais
Re: religion...grundlage der gesellschaft oder werkzeug der mächtigen? #36246
28/01/2006 15:14
28/01/2006 15:14
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline OP
Mitglied*
Najib  Offline OP
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo


zitat von skorpi, leicht abgeändert:

 Antwort auf:
Jede Art von Rassismus ist Gift für den Intellekt. Rassismus ist das stabilisierende Element bei geordneten Gang der Menschheit in den Untergang. Rassismus ist das Gift im Blut, das unserer Welt zu schaffen macht. Rassismus ist abzulehnen. Nicht nur der nationalsolzialistische, auch der von keiner ideologie begründete rassismus hat MILLIONEN von Toten über uns gebracht und bringt sie immer noch. Rassismus ist Gift für die Welt. Alles wäre friedlicher und toleranter ohne sie. 95 % aller Kriege fingen wegen Rassismus an
sag mal skorpi, respektierst und tolerierst du auch rassismus. würdest du dich dem klu-klux-clan anschliessen und deren eid ablegen um die tochter eines deren grossmeister zu heiraten? wie würde dein kompromiss aussehen. den neger vor dem aufhängen nicht erst zu teeren und zu federn?


gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: religion...grundlage der gesellschaft oder werkzeug der mächtigen? #36247
28/01/2006 15:19
28/01/2006 15:19
Joined: Jul 2005
Beiträge: 1,911
Deutschland
Rachida Azercane Offline
Moderatorin
Rachida Azercane  Offline
Moderatorin

Joined: Jul 2005
Beiträge: 1,911
Deutschland
Skorpi
La réponse amicative est que chacun interprète à sa façon, chacun a raison

Re: religion...grundlage der gesellschaft oder werkzeug der mächtigen? #36248
28/01/2006 18:26
28/01/2006 18:26
Joined: Mar 2002
Beiträge: 1,643
Allemagne
U l l a Offline
Mitglied
U l l a  Offline
Mitglied

Joined: Mar 2002
Beiträge: 1,643
Allemagne
Hallo Najib, ich verstehe ja, aufgrund der hitzigen Diskussionen, Deine Emotionen. Aber lies' doch mal meinen Beitrag Tangeroise, darf ich Deine Worte so verstehen, wie ich Sie beschrieb ? \:\)


Viele Grüße, Ulla

"Ein Kind ist kein Gefäß, das gefüllt, sondern ein Feuer, das entzündet werden will" Francois Rabelais
Re: religion...grundlage der gesellschaft oder werkzeug der mächtigen? #36249
28/01/2006 18:57
28/01/2006 18:57
Joined: Jul 2005
Beiträge: 1,911
Deutschland
Rachida Azercane Offline
Moderatorin
Rachida Azercane  Offline
Moderatorin

Joined: Jul 2005
Beiträge: 1,911
Deutschland
@Ulla
so ist es gemeint ;\)
wenn einer sich zum einer Religion bekennt in diesem Fall den Islam, dann muss ich das respektieren. im Islam haben und brauchen wir keinen Mittler, nur Gott weiss was in den Herzen tatsächlich ist.
wa yaamou ma fi assoudou-
mir ist es egal was einer glaubt solange sein Verhalten korrekt gegenüber anders gläubige ist.
ich bekenne mich zum Islam, handle demnach und mein Verhalten gegenüber andere ist immer(so wie ich kann oder so wahr mir Gott helfe)von meinen Glauben beinflusst. Das heisst ich lebe den Islam nicht nur als Lippenbekenntnis sondern in Taten täglich, es ist nicht leicht mit all den Versuchungen. aber ich finde menschlich, freundlich, hilfsbereit und tolerant sein einfacher als einfach.

Re: religion...grundlage der gesellschaft oder werkzeug der mächtigen? #36250
28/01/2006 20:50
28/01/2006 20:50
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline OP
Mitglied*
Najib  Offline OP
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

hallo ulla

ich kann skorpi's postings wieder und wieder lesen, aber, aber dass er die haltung und werte des islams akzeptiert, kann ich beim besten willen nicht erkennen.er ist konvertiert um die frau, die er liebt, heiraten zu können. das ist zwar schön für die beiden, trotzdem bin ich der meinung, dass er da nur seinen vorteil im sinn hatte und nicht den islam anzuerkennen. das geht mich nichts an und ist mir auch egal. er muss wissen, was er macht und ist nicht mir, sondern gott verantwortlich.
mein ansatzpunkt war ja, ob die religion, welche auch immer, ein werkzeug der mächtigen, oder ob die religion eine wichtige grundlage für das zusammenleben der menschen als gesellschaft ist.
nach seiner flammenden rede, in der er die religion als wurzel allen übels bezeichnete, fiel mir sein posting ein, in dem er marokko als beste aller welten bezeichnete. da ich fest davon überzeugt bin, dass marokko ist, wie es ist, weil die menschen tiefgläubig sind, empfand ich das als widerspruch.
auf diesen widerspruch habe ich ihn aufmerksam gemacht. aber anstatt diesen widerspruch aufzulösen, diagnostizierte er bei mir verschiedene geisteskrankheiten. auf nochmaliges erklären dessen, was ich dabei als widerspruch empfinde, reagierte er mit beschimpfungen und mutmassungen über meinen drogengebrauch. da habe ich ihm halt auch gesagt, was ich von ihm halte, wenn ich mich auch in der wahl der worte zurückgehalten habe. und ausser toleranz, respekt und kompromiss, die er auf sich angewandt sehen will, kam keine erklärung.
so leid es mir tut, ich kann in seinen postings keinen respekt für den islam entdecken. moslems (und anhänger anderer religionen) als gift in den adern der welt zu bezeichnen, entspricht nicht meinen vorstellungen von respekt gegenüber den menschen, in deren land man leben will und die zu einem, grossen teil gläubige menschen sind. toleranz fordert er nur für sich ein, und der kompromiss ist ein fauler.
alles in allem ist er für mich ein schwätzer ohne substanz.
insofern möchte ich auch mal thomas friedrich respekt zollen. dass er sich nicht auf solche faulen kompromisse einlässt, finde ich lobenswert.
mir ist es vollkommen egal, ob einer christ, moslem, buddhist, jude, atheist oder sonstwas ist.
ich würde jedem meine freundschaft anbieten oder geschäfte machen, solange ich ihm vertrauen könnte. mit skorpi würde ich keine geschäfte machen. ich schätze ihn als einer derjenigen ein, die alles zu ihrem vorteil auslegen und das dann als kompromiss bezeichnen, der respektiert werden muss.
jeder von uns begegnet öfters mal solchen menschen, die gibt es unter moslems, christen und und und.
aber tolerant sein heisst ja nicht, dass man zu allem ja und amen sagen muss.


und nochwas für skorpi:
ich rauche keinen zero-zero, der ist für touristen.
gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: religion...grundlage der gesellschaft oder werkzeug der mächtigen? #36251
28/01/2006 21:18
28/01/2006 21:18
Joined: Jul 2005
Beiträge: 1,911
Deutschland
Rachida Azercane Offline
Moderatorin
Rachida Azercane  Offline
Moderatorin

Joined: Jul 2005
Beiträge: 1,911
Deutschland
@Najib
Mein Respekt

Re: religion...grundlage der gesellschaft oder werkzeug der mächtigen? #36252
28/01/2006 21:39
28/01/2006 21:39
Joined: Jan 2006
Beiträge: 57
Costa Blanca/ Spanien
skorpi Offline
Member
skorpi  Offline
Member

Joined: Jan 2006
Beiträge: 57
Costa Blanca/ Spanien
Hallo Ulla,

gratuliere, Du hast es erkannt und erfasst! Bist also dem etwas verwirrten Najib um Nasenlängen voraus.
Wer lesen kann und Denken ist om Vorteil

Nun nochmals zu Dir, rauchender Colt von Chefchaouen,

Scheinbar gibst Du Dich also immer noch nicht geschlagen und stellst weiter dumme Fragen und bezichtigst mich einen Schwätzer ohne Substanz.
Danke für die Blumen, aber da würde ich mich mal bei der eigenen Nase nehmen.
Wieder hast Du zum Schluss Deiner Erklärungsversuche des Nichtverstehens, scheinbar eine Erkenntnis gewonnen, die Deine einfältige Frage von selbst beantwortet!
Toleranz heisst nicht, dass man zu allem ja und amen sagen muss!
Selbstverständlich lehne ich jede Art von Rassismus und Extremismus ab und kenne da keine TOLERANZ!
Denn jeder Mensch wurde ungefragt in die Welt hineingeboren, konnte demnach seine Hautfarbe und Nationalität nicht bestimmen, geschweige noch sein Erziehung und Religion!
Jetzt kannst den Faden aufnehmen und weiter analysieren und darüber nachdenken, welche Schlussfolgerungen sich daraus ergeben, falls Du überhaupt soweit denkfähig Dich erweist.
Auf den Nähkästchen Trick bist Du selber reingefallen, indem Du ZERO=NULL wiederum falsch interpretiert hast und Dich damit indirekt, selbst geoutet hast!

Merkst Du was? Wer andern eine Grube gräbt fällt selbst hinein!

Mehr zu sagen erübrigt sich und ich erspare mir weitere Kommentare zu Deinem weiteren dummen Geschwätz, anders kann ich es leider nicht bezeichnen.

In diesem Sinne,denk daran: ich bin und Du bist!
(Die Gedanken sind frei zu interpretieren mit oder ohne Zero)

Trotzdem Grüsse nach Chefchaouen


Träume nicht Dein Leben sondern lebe Deinen Traum
Re: religion...grundlage der gesellschaft oder werkzeug der mächtigen? #36253
28/01/2006 21:54
28/01/2006 21:54
Joined: Mar 2002
Beiträge: 1,643
Allemagne
U l l a Offline
Mitglied
U l l a  Offline
Mitglied

Joined: Mar 2002
Beiträge: 1,643
Allemagne
Skorpi und Najib, dennoch... Ihr solltet Euch nicht gegenseitig als Schwätzer etc. zu beschimpfen. (Weiß überhaupt nicht, wer angefangen hat, dem Anderen solche Vorwürfe zu machen...aber es ist mir jetzt auch egal.) Das führt doch dazu, daß keiner mehr zuhört, geschweige daß es eine fruchtbare Diskussion im Sinne der Forumregeln ist...


Viele Grüße, Ulla

"Ein Kind ist kein Gefäß, das gefüllt, sondern ein Feuer, das entzündet werden will" Francois Rabelais
Re: religion...grundlage der gesellschaft oder werkzeug der mächtigen? #36254
28/01/2006 22:17
28/01/2006 22:17
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline OP
Mitglied*
Najib  Offline OP
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

skorpi, was würdest du mit null versuchen?

und dass ich abends gerne einen rauche ist den meisten forumsmitgliedern schon lange bekannt. da habe ich mich schon längst geoutet, auch ohne dass es deines zutuns bedurfte
gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: religion...grundlage der gesellschaft oder werkzeug der mächtigen? #36255
28/01/2006 22:42
28/01/2006 22:42
Joined: Jan 2006
Beiträge: 57
Costa Blanca/ Spanien
skorpi Offline
Member
skorpi  Offline
Member

Joined: Jan 2006
Beiträge: 57
Costa Blanca/ Spanien
Hallo Ulla,

vielen Dank für Deinen Hinweis, doch wirst Du mir zugestehen müssen, dass wenn ich mich in meiner persönlichen Ehre angegriffen fühle, ich mein recht zur Selbstverteidigung wahrnehme und immer entsprechend dem "Gegner"!

Noch etwas zu Bruder Najib,

Zitat: "Ich würde jedem meine Freundschaft anbieten oder GESCÄFTE machen, solang ich ihm vertrauen könnte, mit Skorpi würde ich keine Geschäfte machen"

Wieso sagst Du so etwas? Hattest Du die Absicht evtl. Geschäfte mit mir zu machen? Ohne mich zu fragen, ob ich mit Dir Geschäfte machen würde?
Oh, ich ganz sicher nicht mit Dir, ganz einfach weil ich keine Geschäfte in Marokko mache. Zudem bin ich es der sich seine Geschäftspartner noch selber aussucht, wenn ich welche brauchen würde.
Die notwendigen Voraussetzung wären bei Dir ohnehin nicht vorhanden. Sorry. Denn bei meinen früheren Geschäften habe ich immer die ZAKÄT einberechnet für meine Brüder und Schwestern in Marokko :p :p
Machst Du das auch bei Deinen "Geschäften"? Wohl kaum.
Deine Meinung interessiert mich nicht, weil sie nicht relevant ist.


Träume nicht Dein Leben sondern lebe Deinen Traum
Re: religion...grundlage der gesellschaft oder werkzeug der mächtigen? #36256
28/01/2006 22:55
28/01/2006 22:55
Joined: Jul 2004
Beiträge: 732
nrw
A
abid al wahid Offline
Mitglied
abid al wahid  Offline
Mitglied
A

Joined: Jul 2004
Beiträge: 732
nrw
die shahada auszusprechen

LA ILLAHA ILLA ALLAH
WA MOHAMMAD RASSOULU ALLAH

und gleichzeitig religionen,
unter dem der islam fällt,
den untergang zu wünschen,
religione so als den letzten dreck zu beschreiben, das es hoffentlich bald nicht mehr gibt, dies noch mit Tolleranz und anderen schönen wörtern auszuschmücken, das man alles noch selber sein soll.

dafür gibt es im Islam ein begriff,
mit solchen leuten hatte es schon unser prophet saas zu tun.

MUNAFIQ - der Heuchler

von denen ist viel im Quran nachzulesen
und welch verdorbene personen das sind.


aber erschreckend an diesem thread finde ich nicht diesen heuchler, sondern wie man sich von solch einer person im nach hinein was anderes
und zwar "Richtig" aufschwatzen lassen kann.

@personen die was verstehen wollen, wo es nichts zu verstehen gibt, die für eine lügen nach verständniss suchen

wollt ihr verstehen, habt ihr Kraft zu verstehen
oder wollt ihr euch ergebend verständigen lassen ?

@skorpi

das es für dich keine wahrheit gibt,
glaube ich dir.

das es für dich
vor lauter wahrheiten keine wahrheit mehr gibt,
glaubst andere leute deshalb auch keine haben,
nehme ich dir ab.


das du dich lügend durchmogelst
und sowas euphemistisch als kompromiss-bereit titulierst, vieleicht sogar oder bestimmt auch mit "vernunft" deklariest und anderen hübsch klingenden begriffen,
daran sogar selbstbeweiräuchernd fest glaubst und auch das du deshalb so ein feiner mensch bist,
nehme ich dir auch ab.

du bist eine ziemlich arme person.

Re: religion...grundlage der gesellschaft oder werkzeug der mächtigen? #36257
28/01/2006 23:21
28/01/2006 23:21
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline OP
Mitglied*
Najib  Offline OP
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
hallo

skorpi

wie sieht es mit der ehre derjenigen aus, die gift in den adern der welt sind?

das mit den geschäften war eher theoretischer natur. ich brauche weder eine finca noch wasserfilter, noch hätte ich dir etwas anzubieten.
ich rechne den zakat nicht schon vorher in die preise ein, sondern überschlage was ich im jahr verdient habe und gib 10% davon.
das sind meistens so um die 4 - 5000 dh. meine frau macht es genauso.

das ist jetzt keine meinung, sondern tatsache.

übrigens, was würdest du oder soll ich mit null machen.

gruss
Najib


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: religion...grundlage der gesellschaft oder werkzeug der mächtigen? #36258
28/01/2006 23:39
28/01/2006 23:39
Joined: Sep 2005
Beiträge: 724
Erkelenz
Y
Youssef Alami Offline
Moderator
Youssef Alami  Offline
Moderator
Y

Joined: Sep 2005
Beiträge: 724
Erkelenz
@Skorpi

 Antwort auf:
Du musst mich nicht fragen, was ich konkret meine. Sondern mir den totalen Widerspruch nach Deiner Meinung nennen. Dann bekommst Du die Antwort.
Den totalen Widersprüch habe ich wohl genannt. Das ist einfach, Deine Aussage, die ich in meiner Posting zitiert habe, damit Du Dich darauf beziehen kannst.

Ich habe ewartet, daß Du mir eine Aufklärung zu meiner Bemerkung lieferst. Da ich, so wie ich es verstanden habe, einen Widerspruch sah. Dein Replik hat mich ein bisschen enttäuscht. \:\(

Najib konntest Du auch keine konstruktive Antwort auf seine Fragen und Anmerkungen geben, stattdessen bekam er Beschimpfungen, die sowieso keinen Platz im Forum haben dürfen. \:\(

Ich habe den Eindruck, daß Du die Dinge zu persönlich und zu emotional aufnimmst. Das hast Du aber nicht nötig, es geht hier um Austausch der Meinungen und Gegenmeinungen zwischen den Forumsteilnehmmern. Das ist auch jedermanns Recht, Fragen zu beantworten oder auch nicht. Aber wenn,... dann müssen die Anworten mindestens sachlich bleiben.

Seite 1 von 5 1 2 3 4 5

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1