Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
478,381 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 698 guests, and 6 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
"Jeune Afrique" über Mohammed VI und Kultur der Amazighen #26149
10/09/2001 19:26
10/09/2001 19:26
Joined: Feb 2001
Beiträge: 792
N
A
Anna Norge Offline OP
Mitglied
Anna Norge  Offline OP
Mitglied
A

Joined: Feb 2001
Beiträge: 792
N
Folgenden Artikel habe ich bei www.jeuneafrique.com gefunden:

"Maroc, discours du Trône : satisfaction d'une association berbère

01/08/2001 18:24:23


RABAT (AFP) Les défenseurs de l'identité amazighe (berbère) au Maroc ont accueilli très favorablement les récentes déclarations du roi Mohammed VI concernant les berbères et leur langue, a assuré mercredi à Rabat le responsable de la principale association concernée.
M. Brahim Akhiat, président de l'Association marocaine de recherche et d'échanges culturels (AMREC), a déclaré à l'AFP que le discours du Trône prononcé lundi par le roi constituait "un grand pas en avant" pour la cause berbère.
Il s'agit, a-t-il dit, d'une véritable "reconnaissance de l'identité amazighe dans notre pays".
Dans un discours prononcé à Tanger le 30 juillet dernier à l'occasion du deuxième anniversaire de son intronisation, le roi Mohammed VI avait annoncé la création d'un Institut royal pour la culture amazighe. Cet institut devra notamment "élaborer et préparer l'intégration de la langue amazighe dans l'enseignement" marocain, avait précisé le souverain.
Selon M. Akhiat, c'est la première fois que le mot "amazighe" est prononcé dans un discours royal. "En prononçant ce mot, a-t-il estimé, le roi a reconnu tous les aspects de l'identité culturelle amazighe, au-delà de la seule composante linguistique".
Mohammed VI avait souligné dans son discours que l'identité marocaine était "plurielle" parce que "bâtie autour d'affluents divers, amazighe, arabe, subsaharien-africain et andalou".
Brahim Akhiat attend maintenant "que Mohammed VI mette en oeuvre ses promesses", affirmant que les engagements officiels pris en 1994, visant l'intégration de la langue amazighe dans l'enseignement marocain, étaient restés "lettre morte".
Les associations berbères réclament également la reconnaissance de la langue amazighe comme langue nationale officielle inscrite dans la Constitution, à l'instar de la langue arabe."

Ich kann leider nicht genug Französisch um den Artikel zu übersetzen. Ich verstehe so ungefähr den Inhalt und daher dachte ich, dass dieser Artikel vielleicht besonders etwas für Rainer und Uschen ist?

Anna

Re: "Jeune Afrique" über Mohammed VI und Kultur der Amazighen #26150
10/09/2001 20:48
10/09/2001 20:48
Joined: Jul 2001
Beiträge: 848
NRW
U
Uschen Offline
Mitglied
Uschen  Offline
Mitglied
U

Joined: Jul 2001
Beiträge: 848
NRW
Hallo Anna,
vielen Dank für den Artikel.
Als der König Mohammed VI die Thron-Rede gehalten hatte, war ich in Marokko und habe sie im Radio am Strand Aglou bei der hübschen Stadt Tiznit.
Hier die wichtigsten Foredrungen der berberischen Organisationen in Marokko und in der Diaspora:

1- Anerkennung des Tamazight als nationale und offizielle Sprache Marokkos in der VERFASSUNG
2- Marokko soll nicht nur als ein arabischer Staat definiert werden, sondern in erster Linie ein amasirisch-arabischer Staat.
3- Standarisierung(Vereinheitlichung) der drei masirischen Variationen in Marokko ( Rif,Atlas,Ssuss) durch die Gründung einer Akademie des Tamazight

4- Aufhebung des Verbots der berberischen Namen in Marokko ( nur Arabische Namen sind zugelassen)
5- Es muß eine objektive Geschichtschreibung für das Land und keine manipulierte Geschichte geschrieben werden.
6- Das Ende der Arabisierung der Namen der Städte und Orte ( Platz Jamea el Fna heisst offiziell seit März 1999 " Place de la ville arabe" also Platz der arabischen Stadt, obwohl Marrakesch vom Berber youssef Ibn Taschfin gegründet wurde )
7- Gründung eines berberisch-sprachigen Fernsehens ( es gibt zwei Fernsehen-Stationen RTM und 2M und beide sind auf Arabisch und Französisch)

Der König hat aber nur gesagt, dass die Identität Marokkos sich aus vier Elementen zusammensetzt :
1- Aamsirische Dimension
2-Arabische Dimension
3-Andalusische Dimension
4-Sahrawische Dimension

Und das er ein Königliches Institut für die Tamazight-Kultur mit einem Dahir(religiöses Gesetz) gründen wird, die sich um die Einführung des Tamazight in den Schulen kümmern soll.
Die anderen Forderungen sind noch nicht eingelöst, zumal das wichtigste für den Schutz und Entwicklung einer Sprache nicht ein Institut oder Akademie sind, sondern die rechtliche Stellung, d.h ist diese Sprache eine offizielle,nationale oder regionale Sprache ?

Der vertorbene König Hassan II hat in den 70 Jahren bereits so etwas angekündigt und 1994 noch einmal wiedrhollt, aber passiert ist bis zum heutigen Tage nichts.
Die Aussagen des Königs bezüglich Tamazight müßen im Zusammenhang mit dem Verbot der Treffen der Berber-Organisation in Bouznika im Juni 2001 und mit dem angekündigten Großen Marsch der Berber im nächsten Jahr in allen Städte. Es ist aber auch der Versuch einer Entspannung,nachdem er und seine Berater das Ergebnis der algerischen Berber-Demonstrationen gesehen haben, die nicht mehr nur ihre Forderungen durchsetzen wollen, sondern den ganzen Militär-Staat stürtzen wollen.
Aber immerhin ist es ein Signal für die Zukunft und ein Versuch die Foredrungen der Berber für sich zu beanspruchen, d.h Tamazight ist nicht nur eine Frage der Berber selbst, sondern die Monarchie will auch etwas dafür tun.
Wenn die Monarchie für Tamazight und die Demokartie etwas tun will, der Monarch hat die Executive Macht dazu und nicht andere. Und man macht so etwas am besten mit Verfassungsreformen und Gesetze , weil alles andere nur Augenwischerei ist.
Abwarten und Thee trinken.
Gruß
Uschen


Tidt n umya!
Re: "Jeune Afrique" über Mohammed VI und Kultur der Amazighen #26151
10/09/2001 21:07
10/09/2001 21:07
Joined: Feb 2001
Beiträge: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Beiträge: 4,034
Errachidia, Marokko
Hallo Wolf,

ich findes es interessant, wie Du Dich einsetzt. Es darf aber nicht zu einer Aufspaltung zwischen den Bevölkerungsgruppen kommen.

Thomas


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.


Weitere Informationen über meine Aktivitäten:

http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1