Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion
powered by Marokko.Net™
Liebe Forennutzer,

wir arbeiten aktuell an einem neuen Forensystem (www.forum.marokko.com). Da wir die Daten aus diesem Forensystem nicht übernehmen, bitten wir darum, Euch im neuen System erneut zu registrieren. Beiträge können ab sofort auch dort eingegeben werden. Nach der Testphase (bis ca. Ende Juli), wollen wir dieses Forensystem auf "nur noch Lesenden Zugriff" Stellen. Die Inhalte bleiben zugänglich.
...
Aktuelle Beiträge
Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt
von Stammessachse
20/07/2018 09:07
supermarkt inessaouira
von Ja43
18/07/2018 17:49
Papier nach Tanger Ende Juli ab Köln !!
von ranita765
17/07/2018 22:49
Busverbindung Marrakesch-Agadir?
von Zaiomarrakech
15/07/2018 17:57
Strand und Kultur zwischen Fes und Marrakesch
von Zaiomarrakech
15/07/2018 15:17
Flughafentranfer Fes und Ausflug
von Mogador52
14/07/2018 11:08
Islamische Kleidung
von yusuf21
13/07/2018 13:14
Jet privé für Familie Royal
von fassaoui
12/07/2018 21:25
Planung Juni 2019
von Mogador52
11/07/2018 10:58
Mit Auto nach MAR - Versicherung, Fähre usw.
von gelber
11/07/2018 09:12
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
(Views)Populäre Themen
Spielplan African Nations Cup 3641719
Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! 1721406
Fühlt ihr den Blues noch in den Adern 1353244
Religiöse Beschneidung verboten 850209
Woran merkt man das ER es ernst meint? 685454
Was für Büroalltag 634446
Arab, Maroc & Co. Music Thread 589321
Treffpunkt-Erfahrungen 576210
van Gogh ist tot 487981
Strassenverkehr 461858
Forum Statistik
9955 Mitglieder
19 Foren
18644 Themen
165664 Beiträge

Besucher Rekord: 12010 @ 24/12/2014 15:24
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Seite 2 von 4 < 1 2 3 4 >
Optionen
#163175 - 04/06/2017 16:50 Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: marocmineral]
rolf5 Offline
Mitglied

Registriert: 31/03/2016
Beiträge: 53
Ort: Marokko
Antwort auf:
Wenn ein Deutscher hier mitreden will ( Rolf), aber nicht in der Lage ist, die einheimischen Zeitungen zu lesen, wie will man sich eine Meinung bilden ?


Wenn ein Marokkaner in einem deutschen Forum etwas schreibt, dann muss er damit rechnen, dass ihm ein Deutscher darauf antwortet.

Wenn jemand verhaftet wird, dann hat er gegen das Gesetz verstoßen.
Im Gegensatz zu seinem fehlerhaften Deutsch habe ich (weiter oben) versucht, dem Uschen etwas in fehlerfreiem Arabisch mitzuteilen, weil er das wahrscheinlich besser versteht.
Ohne deutsche Haupt – und Nebensätze.
Aber es gibt in diesem Forum keine Funktion, die die arabische Sprache schreibt.

Es vergnügen sich in Marokko nicht nur Touristen. Es leben auch Expats in diesem Land, die Marokko und seine Sprache (in doppeltem Sinne) ebenso gut kennen wie die Marokkaner selbst.

hoch
#163176 - 04/06/2017 16:57 Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: rolf5]
Uschen Offline
Mitglied

Registriert: 04/07/2001
Beiträge: 848
Ort: NRW
Rolf!
Gegen was haben die Leute verstossen, die verhaftet worden sind ?
Seit 7 Monaten protestieren sie friedlich für ihre Rechte!

Es wundert mich nicht, dass es dir ums Vergnügen geht! Als Tourist oder Rentner dort, geht es vielen in Marokko auch besser als die Mehrheit der Einheimischen. Es ist selbstverständlich, dass nur jene Marokkaner Veränderungen wollen, dennen nicht gut geht.

Mich würde interessieren, welche marokkanische Zeitugen du liest?


_________________________
Tidt n umya!

hoch
#163177 - 04/06/2017 18:51 Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Uschen]
Uschen Offline
Mitglied

Registriert: 04/07/2001
Beiträge: 848
Ort: NRW
Nach Aussagen der Rechtsanwälte mit marokkanischen Zeitungen ( Alyaoum24, Lakome2, Rue20 und Almasae ) wurden alle Verhafteten misshandelt und geschlagen...
Marokko hat alle geplanten Solidaritätskundgebungen mit dem Rif verboten
Zur Stunde trifft sich der König mit der Regierung und den Parteien
_________________________
Tidt n umya!

hoch
#163178 - 05/06/2017 09:49 Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Uschen]
MaundDe Offline
Junior Mitglied

Registriert: 18/05/2017
Beiträge: 1
Ort: NRW Deutschland
Ich bin weder Muslime noch Marokkanerin, noch habe ich einen akademischen Titel.Mein Mann ist Berber und sehr Heimat verbunden.
Die Ereignisse beeinflussen unser Leben hier.
Ich bin froh in einem Land geboren zu sein,wo man zu Arzt kann, wenn man krank ist,wo es freie Wahlen gibt und Meinungsfreiheit herrscht,wo es Schulpflicht und Pressefreiheit gibt.
Der König ist auch nur ein Mensch,er isst schläft und geht auf die Toilette wie alle Anderen auch.Warum spricht er nicht mit den Menschen?Er fordert aber Respekt, vielleicht sogar Zuneigung. Das Volk ist wie ein Grossfamilie.Der König der Vater.Was ist das für ein Vater der der seine Kinder nicht schützt,sie bedroht,ihre Gesundheit nicht erhält,was für ihre Bildung tut,sie wie Menschen zweiter Klasse behandelt.Wie kann er das mit seinem Glauben vereinbaren? Wie kann er mit gutem Gewissen in den Spiegel schauen?Er macht Luxusurlaub in der Krise,verschwendet Geld für Paläste ,Personal,Fuhrpark ,verschenkt Gelder ins Ausland.Gibt Dinge in Auftrag und überwacht die Umsetzung nicht.Das Geld verschwindet in andere Kanäle.Die Berber bringen jedes Jahr massig Geld ins Land.Sie sind das Urvolk,wenn man sich Mal mit der Geschichte des Landes befasst hat. Die breite Masse demonstriert friedlich ,aber wie lange noch angesichts der Ereignisse.Es macht mich traurig,macht mit Angst.Ja,es macht mich sogar wütend...

hoch
#163179 - 05/06/2017 10:41 Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Uschen]
saharasepp Offline
Mitglied

Registriert: 24/06/2012
Beiträge: 71
Ort: Hamburg
...MaundDe,
du hast mit deinem beitrag absolut recht,
der M 6 ist araber,deshalb dürfen die Saudis ja auch im osten auf Falkenjagd gehen und die dort noch lebenden Kleintiere ausrotten.

LG.Günther
_________________________
immer on tour

sahara-s.kein sand im getriebe

hoch
#163180 - 06/06/2017 00:04 Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Uschen]
Uschen Offline
Mitglied

Registriert: 04/07/2001
Beiträge: 848
Ort: NRW
Es ist unfassbar aber in Marokko, wo die Unabhängigkeit der Gerichte nicht vorhanden ist, trotz der Bekundungen der Gewaltenteilung, ist es kein Wunder, dass die Protesbewegung nur mit Hilfe der Unterdrückungsmassnahmen und Haftstrafen der Gerichte beendet werden kann.
Wenn Rechtsanwälte wie der Rechtsanwalt F.B aus Casablanca, der einen Verhafteten verteidigt, ausgerechnet von einem Polizisten verfolgt, geschlagen wird und auch noch hören muss, dass es besser für ihn sei, die eigene Mutter und Schwester zu verteidigen als die Verhafteten, dann kann man das ohnehin geringe Vertrauen in der Justiz verlieren....

Das Gericht in Casablanca beschuldigt Nasser Zafzafi mit seiner friedlichen Potestbewegung, den marokkanischen Staat stürzen zu wollen und dafür viel Geld ausgerechnet von der POLISARIO bekommen zu haben. Auch am Anfang hatte auch die Regierung ihm und der ganzen Protesbewegung vorgworfen, Gelder aus dem Ausland bekommen zu haben, aber später hatte diese Regierung alles zurückgenommen und sich dafür entschuldigt, aber nun wiederholt das Gericht diesen Vorwurf ohne Belege, dass Nasser Zafzafi ausgerechnet von der Polisario ( Unabhängikeit Bewegung der Saahraouis ) finanziell untersützt würde. Viele Beobachter und Rechtsanwälte lachten im Gericht als sie diesen Vorwurf hörten, denn sie alle wissen, dass es eine Lüge ist, viele wissen ganz genau, dass alle masirischen ( berberischen) Aktivisten die Existenz einer "arabischen" Republik von Anfang an bekämpft haben! Viele wissen, dass die Masiren ( Berber) seit der Unabhängigkeit Maarokko´s dagegen waren, dass Marokko als ein " arabisches" Land in der Verfassung definiert wird. In allen Verfassungen wurde Marokko als ein "muslimisches" und nicht als ein "arabisches" Land definiert, und nun soll ausgerechnet ein Amazigh für eine "arabische Republik" in der Westsahara sein?
Das Gericht wirft ihm vor, die Polisario zu unterstützen und viel Geld von ihnen bekommen zu haben!!??

Diese Affäre wird Marokko und die Monarchie zugleich in eine tiefere Vertrauenskrise stürzen, eine Krise gegenüber dem Staat deshalb, weil die Unterdrückung der Polizei und die Verhaftungen einen riesen Bruch in der Gesellschaft sowieso erreicht haben, angesichts der Bekungungen und Reden zur angeblichen Rechtsstaatlichkeit, wissen alle wo sie dran sind, wenn sie auf die Strassen gehen und friedlich demonstrieren wollen. Es ist auch eine Krise gegenüber der Monarchie, weil der König auch mit seiner Technokraten-Politik in den Regionen gescheitert ist. Man kann nicht in unzähligen Reden von einer Regionalisierungspolitik und Dezentralisierung reden, aber die politischen Kompetenzen und Finanzen weiterhin in Rabat behalten! Wir haben es nicht mal geschafft, die Übertragung der Kompetenzen und Finanzen für die Region durch ein Gesetz umzuseten, reden aber sogar von einer Autonomie für die Westsahara...In der Verfassung steht, die Region ist die wichtigste Ebene der Entwicklungspolitik des Landes...aber wir haben es bis heute nicht geschafft, die Begleitgesetze, die eine tatsächliche Übertragung der Kompetenzen und Finanzen auf die Region bewirken, zu verabschieden???

Das Gleiche Spiel spielt die Monarchie auch mit Tamazight, in der Verfassung steht im art.5 dass Tamazight eine Offizielle Sprache ist, aber ohne die Verabschiedung der Begleitgesetze d.h die Umsetzung der Anerkenung, bleibt auch Tamazight´s Anerkennung in der Verfassung seit 2011 ohne politische Wirkung!?
Die Arabisierungspolitik wird beschleunigt und jede kleine Entwicklung von Tamazight wird blockiert!!??

Die Monarchie ist immer noch die einzige Institution, die eine schnelle Lösung der Krise finden kann, denn der Monarch ist nicht nur ein RICHTER, sondern der WICHTIGSTE AKTEUR im politischen System überhaupt...die anderen politischen Institutionen folgen nur der Monarchie, und in dieser Kriese haben alle gesehen, wer die Richtung bestimmt...denn wenn das Ministerium für Habous und religiöse Angelegenheiten, den Imame die letzte Freitagspredigt vorschreibt und sie zwingt in allen Moscheen zu predigen, dass die Protesbewegung Separatisten seien und wenn die Leute im Rif zuhause bleiben, dann würden wir sie belohnen. Alle diese Aussagen wurden mit Koranversen belegt...wenn die Monarchie so etwas in den Moscheen verbreiten kann, dann sie mehr tun als nur die Bevölkerung zu drohen!
Sie kann ihr Gesicht ganz schnell und erneut aufpolieren und die Freilassung durch Gnade bewirken! Sollten die Haftstrafen und Verurteilungen bestehen bleiben, wird auch die Monarchie darunter leiden...denn die marokkanische Gesellschaft ist ohnehin sehr gespalten...die politischen Institutionen ( Parteien und Organisation ) sind gescheitert und geniessen keinen Rückhalt mehr in der Bevölkerung...natürlich wird die Monarchie erneut versuchen, die Protestbewegung zu kanalisieren und mit Hilfe einiger unabhängigen Persönlichkeiten zu neutralisieren...entscheidend für die Menschen wird sein, wie geht der Staat mit den Aktivisten um ???
Entweder die Freilassung der Verhafteten und die Umsetzung der Forderungen oder es folgen die Internationalisierung und Radikalisierung der Protesbewegung...
_________________________
Tidt n umya!

hoch
#163181 - 06/06/2017 01:44 Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Uschen]
rolf5 Offline
Mitglied

Registriert: 31/03/2016
Beiträge: 53
Ort: Marokko
Antwort auf:
Entweder die Freilassung der Verhafteten und die Umsetzung der Forderungen oder es folgen die Internationalisierung und Radikalisierung der Protesbewegung...


Bis jetzt fehlt noch eine genaue Aufstellung über die Forderungen der Protestbewegung. Dann wäre es für die Deutschen Leser verständlicher, die wenig davon wissen, sich aber
dafür interessieren.

Mit deinen Ausführungen stehst du bis jetzt hier alleine.
Ich in gespannt, wie viel Marokkaner sich melden, und exakt
deiner Meinung sind.

hoch
#163182 - 06/06/2017 11:46 Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: rolf5]
Iwalyn Offline
Junior Mitglied

Registriert: 30/03/2016
Beiträge: 8
Ort: Rabat, Marokko
Im telquel.ma gibt es eine gute Zusammenfassung zu den Ereignissen und den Forderungen der DemosntarntInnen: https://telquel.ma/2017/05/28/revendiquent-les-militants-du-hirak-dal-hoceima_1548373

Im le Parisien findet man ebenfalls einen Artikel mit dem Vermerk, dass marokkanische Medien nicht ales berichten was da passiert: http://www.leparisien.fr/international/m...017-7004592.php

Allgemein findet man, wenn man etwas recherchiert immer mehr Artikel von der ausländischen Presse. Also einfach mal ein bisschen lesen und youtube Filme anschauen. vielleicht hilf dies ja zur Meinungsbildung...

hoch
#163183 - 06/06/2017 13:20 Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Iwalyn]
latino Offline
Mitglied

Registriert: 07/02/2010
Beiträge: 1361
Ort: München/Tanger
Es ist ja ein offenes Geheimnis, dass die Presse in Marokko nach wie vor mehr oder weniger zensuriert ist! Wenn eine Berichterstattung dem Hof nicht passt, wird "subtil" eingegriffen.....

hoch
#163184 - 06/06/2017 16:39 Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Iwalyn]
rolf5 Offline
Mitglied

Registriert: 31/03/2016
Beiträge: 53
Ort: Marokko

Antwort auf:
Allgemein findet man, wenn man etwas recherchiert immer mehr Artikel von der ausländischen Presse. Also einfach mal ein bisschen lesen und youtube Filme anschauen. vielleicht hilf dies ja zur Meinungsbildung...


Auf alle Fälle hilft das zur Meinungsbildung.

Wer Jahrzehnte unter Marokkanern lebt, weiß am besten wie sie über die Gruppe von Protestlern in Hoceima denken, und dass die Mehrheit aller Marokkaner Radikalisierung und Gewalt ablehnen.

hoch
#163185 - 06/06/2017 17:58 Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Iwalyn]
latino Offline
Mitglied

Registriert: 07/02/2010
Beiträge: 1361
Ort: München/Tanger
Das ganze erinnert stark an die seinerzeitigen Unruhen und (auch!) staatlicher massiver Gewaltanwendung und Uebergriffe in Sidi Ifni...... Auch damals wurde zuerst alles und jedes von oben abgestritten und dementiert bis zum geht nicht mehr.....
http://www.rifonline.net/

hoch
#163188 - 06/06/2017 22:53 Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: latino]
Uschen Offline
Mitglied

Registriert: 04/07/2001
Beiträge: 848
Ort: NRW
Pik ya wlidi!

Die Gewalt des marokkanischen Staates geht weiter, die Verhaftungen und Entführungen gehen weiter...ich bin einfach wütend und zornig auf diesen Staat!

Heute verlängert sich die Liste der Verhafteten erneut um einige neue Menschen, es sind insgesamt mehr als 86 Menschen geworden, die aus ihren Häusern entführt und verhaftet worden...heute sind die Verantwortlichen vom Portal Rif24 und von einem Youtubekanal verhaftet, beide Portale sind private Initiativen und konnten vieles von Anfang an dokumentierten. Diese beiden Portale verfügen über viele VIDEOS und BILDER über die GEWALT und WILLKÜR der Polizei, die eine andere Version zeigen als die ööfentlichen Medien.
Heute ist auch die junge Sängerin Silya Ziani verhaftet worden wegen eines LIEDES über den Tod vom Fischer Mohsen Fikri, in dem sie auch die Forderungen der Protesbewegung thematisiert...ihr wird vorgeworfen, teil der Protesbewegung zu sein...
Alle Verfhafteten wurden misshandelt und geschlagen, ihre Rechtsanwälte äußerten sich ausführlich dazu, leider nur vor den wenigen einheimischen unabhänggigen Journalisten und Portale und vor ausländischen Medienvertreter...
die marokkanischen Medien erzählen natürlich die Version des Innenministerums...
Die Entführungen der Aktivisten und die Gewalt des Staates werden die Lage nur noch schlimmer machen
_________________________
Tidt n umya!

hoch
#163189 - 07/06/2017 02:13 Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: latino]
rolf5 Offline
Mitglied

Registriert: 31/03/2016
Beiträge: 53
Ort: Marokko

Marokko hat in den letzten 30 Jahren große Fortschritte gemacht. Z. B. bei den Infrastrukturen, dem sozialem Wohnungsbau, dem Straßenbau und bei der Schaffung
von Arbeitsplätzen. Vielerorts sind auch alle Baracken verschwunden.

Deswegen werden auf einer Liste noch etwa 500 anders gesinnte Unruhestifter
(in Deutschland wären das etwa die „Reichsdeutschen“ mit anderer Fahne), Steinewerfer und gewalttätige Protestler gesucht.

hoch
#163190 - 07/06/2017 10:39 Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: rolf5]
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*

Registriert: 08/02/2001
Beiträge: 4028
Ort: Errachidia, Marokko
Hallo!

Es stimmt, dass es in Marokko ein Infrastrukturproblem gibt (Städte sind mit allem besser versorgt als ländliche Gebiete), es stimmt, dass es ein Korruptionsproblem gibt, und es stimmt, dass es einige andere Probleme gibt.

Was ich persönlich nicht feststellen kann ist, dass gezielt Berberregionen von der Entwicklung benachteiligt werden, was manche von ihnen behaupten.
Vielmehr liegt das in der Natur der Dinge, denn Berber leben meist in ländlichen Regionen die weniger gut entwickelt sind.
Es gibt jedoch auch Städte die überwiegend von Berbern bewohnt sind wie Rabat, Tanger und Marrakech und in diesen Städten haben die Menschen alle Vorzüge, die es in "Araber-Städten" auch gibt.
Das erwähnen die Protestler jedoch nicht. Vielmehr sehen sie sich lieber in der Opferrolle.

Der dauerarbeitslose Protestführer Nasser Zafzafi hätte sich selber besser einmal beruflich qualifiziert, dann bräuchte er, wie viele andere auch, heute nicht wegen Jobsuche auf die Straße zu gehen.

Ein starker König ist Garant für Stabilität im Land, obwohl dieser sicherlich nicht auch immer alles richtig macht.
_________________________
Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.


Weitere Informationen über meine Aktivitäten:

http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko

hoch
#163197 - 08/06/2017 00:34 Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: rolf5]
Uschen Offline
Mitglied

Registriert: 04/07/2001
Beiträge: 848
Ort: NRW

Ich bestreite auch nicht, dass die Infrastruktur besser geworden ist, aber es geht um mehr und es ist kompizierter als du denkst. Wer hat diese Projekte gebaut und finanziert?
Ist dir z.B. bekannt, dass vor 3 Wochen die Angestellten der Autobahngesellschaft demonstrierten, weil GELDER gestollen worden sind? Über 300 Millionen DH fehlen in der Kasse und der Chef, der alles zu verantworten hat, wurde nur versetzt!!?

Das Autobahnnetz ist sicherlich besser geworden, aber es gibt Regionen, die immer noch auf eine normale Strassenverbindung warten!
Der Bau der Autobahn zwischen Taza und Alhoceima wurde versprochen als der König in die Region kam, bis heute ist die Strecke nicht fertig. Und die Protesbewegung ging auch u.a deswegen auf die Strasse.
Die Region verfüfgt über kein großes Krankenhaus, das Krebspatienten behandeln kann. Die Menschen müssen nach Casablanca und Rabat fahren, um eine einfache Untersuchung machen zu könnnen.
In der ganzen Region gibt es keine Universität, wer studieren will, muss nach FES umziehen.
Arbeitslosigkeit und die Armut ist dort höher als in machen Gebieten. Wenn die Familienangehörigen in Europa ihre Verwandeten nicht untersützen würden, hätten die meisten von ihnen nichts zum leben.
Der Immobilienmarkt ist in den Händen von Korrupten Eliten...
Die Region ist laut einem Dahir ( Gesetz ) " eine militärische Region " und deshalb gehören viele Grundstücke dem Militär...die Protesbewegung verlangt eben das ENDE der MILITARISIERUNG der Region Die Fischindustrie wurde zum einen nicht modernisiert, und zum anderen dürfen spanische Fischfloten nach dem Fischereiabkommen mit Marokko alles ausfischen!
Dies alles schreibe ich dir, um in einfachen Sätze die soziale und wirtschaftliche Dimension der Protesbewegung zu verdeutlichen!
Dass Du diese Protesbewegung mit der Nazis ( Reichsbürger ) vergleichst, ist eine Dummheit...
Denn Die " Reichsbürger", also die gebildeten Nazis, haben keine anderen Sorgen als sich für ein Reich zu engagieren und die Existenz der BUNDESREPUBLIK zu verleugnen...ich dachte, die politische
und kulturelle UMERZIEHUNG der Deutschen durch die Amerikaner würde die Nazisehnsucht beenden, aber leider immer noch nicht...Die Amerikaner führten sogar das Universitätsfach Politikwissenschaft ein, damit Demokraten gebildet werden...die Bundeszentrale für politische Bildung ( so eine Institution gibt es nirgendwo ) erzieht schon in den Schulen, damit aus den ehemaligen Nazis Demokrate werden...bei dir, Rolf, vermute ich schon, dass aus dir ein Demokrat geworden ist, aber dass Du mich und die Protesbewegung in Marokko mit den " Reichsbürgern" vergleichst, das habe ich nicht erwartet...eine gelungene Überraschung!!

Wenn dir die Flaggen der Protesbewegung irritieren und verwirren, dann bin ich gerne bereit, einiges aufzuklären!

Die Menschen tragen 2 Flaggen bei diesen Protesten:
1. Flagge ( Rot , ein halber Mond und ein grüner Davidstern )
2. Flagge ( Blau, Grün und Gelb. In der Mitte der Buchstabe Z ( yas ) in rot / das Symbol des Menschen

Zur Flagge Nr. 1 :
Diese Flagge wurde 1921 vom damaligen Widerstandskämpfer Abdelkrim Al-Khattabi eingeführt. Er beschloss gegen Frankreich und Spanien zu kämpfen, anstatt mit ihnen am Tisch zu sitzen. Er rief die Rif-Republik aus, die bis 1926 dauerte. Ohne den Chemieeinsatz Spaniens und Frankreichs gegen die Bevölkerung ( aus Deutschland importiert: Mehr dazu auf Deutsch im Buch: Giftgas gegen Abdelkrim )hätte er ganz Marokko und Nordafrika befreit...das war sein Ziel.
Diese Flagge ist der Stolz aller Marokkaner, denn sie ist ein Symbol des Sieges nach dem Anoual-Krieg gegen die Spanier! Diese Flagge wurde nur im Rif getragen und stellt eine Verbindung zur Geschichte der Region her ( Bayern-Flagge als Vergleich )
Übringens in Marokko war der Davidstern ein Symbol aller alten Dynastien...der Pentagramm ( Stern mit 5 Zaacken ) der neuen marokkanischen Flagge ist dagegen eine koloniale Erfindung, aber mehr dazu am Schluss.

Jetzt zu Flagge Nr. 2:

Diese Flagge hat folgende Bedeutung:
Blau ( das Meer )
Grün ( Berge )
Und Gelb symbolisiert die Wüsste, also die Regionen der Masiren ( Berber )
Diese Flagge wird in Algerien ( Kabylei ), in Tunesien , in Libyien, in der Oase Siwa in Ägypten, in Mali, in Nijer und sogar auf den kanarischen Inseln getragen! Diese Flagge symbolisiert die masirische Identität aller dieser Ländern, also eine Flagge der masirischen Nation, die in vielen neuen Nationalstaaten leben, die die bis gestern die masirische Identität bekämpften. Sie wurde von Masirophonen Maarokkanern und Algerien in den sechziger Jahren eingeführt und erst im Jahre 1994 bei dem ersten Treffen des WELTKONGRES der Masiren in Tenerifa ( Kanarische Inseln ) als Symbol der masirischen Identität eingeführt...also keine regionale Flagge wie die erste, sondern eine einnende Flagge! Der Buchstabe Z in Tifinagh-Schrift symbolisiert den Menschen ( einfach genauer hinsehen )

Zum Schluss komme ich auf die marokkanische Flagge zu sprechen.
Wenn man in Marokko ist und marokkanischer Staatsbürger ist, warum muss man die marokkanische Flagge tragen? Im Ausland kann ich es verstehen, aber im Inland?

Die Menschen im Rif sind Marokkaner, was ihnen FEHLT ist u.a die Anerkennung ihrer regionalen Geschichte, die blutig war...ihre Flagge ist die Verbindung zur ihrer Geschichte, weil sie zunächst gegen die spanische und französische Kolonisation in einer Zeit kämpften, als der marokkanische Sultan mit Frankreich und Spanien einer Meinung war ! Und später mussten sie sogar die Bomben des inzwischen verstorbenen Königs Hassan II im Jahre 1958-59 ( als Kronprinz ) und 1984 ( als König ) hinnehmen, weil sie damals wie heute gegen die Marginalisierung und Benachteiligung auf die Strassen gingen. Diese Geschichte teilen sie mit den restlichen Marokkanern nicht...die meisten Punkte ihrer Forderungen dagegen können andere Marokkaner auch verlangen...
Die marokkanische Flagge ist übrigens eine Idee des französischen kolonialbeamten Marschall Lyautey als er die Gesetze in Marokko erliess und der König sie unterschrieb. Dieser Kolonialist war auch noch ein Antisemit und hasste die jüdische Symbolik, und deshalb führte er den Pentagramm ( Stern mit 5 Zacken ) in Marokko ein. Alle historischen Dokumente und alte maarokkanische Währungen sind mit dem Davidstern zu sehen. Dieser Kolonialist hatte aber auch andere Gesetze erlassen, die gut für die Masiren waren, wie das Gesetz zur Anerkennung der masirischen ( berberischen ) Gesetzgebung ( Azerf) und zur Einführung des Berberischen neben dem Arabischen.
Als Marokko aber unabhängig wurde, wollten die neuen marokkanischen Machthaber mit dem König an der Spitze, alle Gesetze abschaffen, die in der Kolonialzeit erlassen wurden. Aber dann schafften sie nur das Gesetz zur Anerkennung der masirischen Gesetzgebung und das Gesetz zur Erlernung des Berberischen...das Flagge-Gesetz ( Grundlage der heutigen marokkanischen Flagge ) hatten sie aber vergessen und wie vieles andere auch...also wer sich für Flaggen interessiert, müsste jetzt gut informiert und bewaffnet sein für die nächsten Disklussionen...
_________________________
Tidt n umya!

hoch
#163198 - 08/06/2017 01:27 Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Thomas Friedrich]
Uschen Offline
Mitglied

Registriert: 04/07/2001
Beiträge: 848
Ort: NRW
Original geschrieben von: Thomas Friedrich
Hallo!
Was ich persönlich nicht feststellen kann ist, dass gezielt Berberregionen von der Entwicklung benachteiligt werden, was manche von ihnen behaupten.
Vielmehr liegt das in der Natur der Dinge, denn Berber leben meist in ländlichen Regionen die weniger gut entwickelt sind



Die Frage ist warum sind diese Regionen nicht gut entwickelt ?

Frankreich hat die Wirtschaftstruktur des Landes geprägt. Die Küstenregionen waren nicht kriegerisch wie die ländlichen Regionen. Weil Frankreich die Rohstoffe des Landes ausplünderte und eine Exportwirtschaft nach Frankreich ausbaute, sind alle größen Projekte der Infrakstruktur an der Küste immer noch zu finden. Das War das sogenannte " Maroc utile " ( nützliches Maarokko ), dagegen waren die ländlichen Regionen das "unützes Maarokko " und an diesem Dualismus hat sich nicht viel geändert.
Seit 1970 spricht die Regierung vom Ziel des Ausgleiches der Enwticklung ( ähnlich wie in Deutschland mit dem Begriff: Schaffung der gleichen Lebensverhältnisse ).
Ich kann dir Zahlen der Investitionen nennen zwischen den Regionen und du wirst feststellen, dass eine Politik dahinter steht.
Erstens, Du musst bedenken, dass die Idustrialisierung der ländlichen Regionen zur Politisierung, Ausbildung und Entstehung neuer Eliten führen würde. Für König Hassan II war es eine Gefafhr, und deshalb sagte er immer " lasst die ländlichen Regionen in Ruhe...sie wollen keine Schulen "
Die Ausbildung und Industrialisierung wurde als Gefahr angesehen...
Zweitens, der König hat oft gesagt, dass der Bauer auf dem Land die Monarchie verteidigen wird...der amerikanische politologe Levey hat ein Buch über diese Aspekte geschrieben ( Titel: Le Fellah marocain. Deffenseur du trone / Der marokkanische Bauer. Der Verteidiger der Monarchie)
Drittens, als Frankreich, Holland und Deutschland Arbeistkräfte brauchten, bot der König den FIRMEN an, nur aus den ländlichen Regionen ( berberophone ) Arbeitskräfte zu rekrutieren.
Hollandische und Deutsche Firmen holten junge Leute aus dem Rif und französische und belgische Firmen gingen in den Süden ( Souss ).
Die jungen berberophone aus dem Atlas ( Zentrum ) wurden in den Militärdienst oder ins Innenministerium ( Polizei ) aufgenommen
Den restlichen Menschen in den ländlichen Regionen blieb nur die Landflucht...erst später wird der Staat merken, dass es keine dauerhafte Lösung ist.

in Marokko sagt man es gibt " Imazighen dyal l3ezz , imazighen dyal lkenz et imazighen dyal dbez "

Es gibt die Masiren des Solzes ( Rif )
Es gibt die Masiren des Reichtums ( Souss )
Es gibt die Masiren des Durcheinanders

In Deutschland gab es gar nicht so lange her, einen Aussenminister, der sogar kein Abitur hatte, er war nur Taxifahrer...
Nasser Zefzafi hat auch kein Abitur und keine Ausbildung, aber er ist ein AUTODIDAKT wie viele Menschen in dieser Welt auch. Eine abgeschlossene Ausbildung und sogar ein Doktortitel sind in Marokko keine Garantie für eine Anstellung. Es gibt die " marokkanische Organisation der arbeitslosen Doktoranden", in der über 300 Doktoranden organisiert sind. Obwohl sie in Frankreich zum Teil ausgebildet sind, warten sie immer noch auf einen Arbeitsplatz. Am Sonntag werden sie auch in Rabat erneut für ihre Rechte demonstrieren und sich zugleich mit der Protesbewegung im Rif solidarisieren...
Im Parlament und in einigen Ministerien gibt es aber viele Analphabete, die gute Jobs haben, weil sie gute Beziehungen haben und sehr loyal sind...in Marokko ist es ganz normal, dass die Loyalität vor der Bildung geht...und wer beides nicht hat, der wird es schwer haben.
Du kennst Zefzafi gar nicht , du weißt gar nicht, was er gearbeitet hat, aber du bist mutig genung vom " dauerarbeitslosen " zu sprechen? Soll ich aufschreiben, wo er bis jetzt gearbeitet hat ? Es steht alles im Netz !
Ein starker König ohne Gerechtigkeit und mit viel Armut und Korruption ist ein GARANT für NICHTS, nur die Aufteilung der Reichtümer des Landes, die GERECHTIGKEIT und die Beseitigung der Armut können für Stabilität sorgen.
_________________________
Tidt n umya!

hoch
#163199 - 08/06/2017 01:32 Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Uschen]
Uschen Offline
Mitglied

Registriert: 04/07/2001
Beiträge: 848
Ort: NRW
Übrigens ich stamme nicht aus dem Rif, obwohl ich es in diesen Tagen gerne wäre! Ich komme aus dem Souss ( Agadir-Region )!
Ich verteidige die Protesbewegung, weil die meisten ihrer Forderungen die Forderungen aller MAROKKANER sind...
_________________________
Tidt n umya!

hoch
#163200 - 08/06/2017 02:32 Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Uschen]
Bilal_Khatabio Offline
Mitglied

Registriert: 06/06/2017
Beiträge: 88
Ort: MA
Salam Alaikum @ Uschen danke für deine ehrlichen Beiträge einige lesen nur das was sie lesen möchten. Es sind jetzt 8 Monate seit dem Fall von Shahid Mouhsin Fikri die Bewohner des Riff haben in den 8 Monaten mit einer Disziplin demonstriert wie ich es nicht für Möglich gehalten hätte. Nach jeder Demonstrationen haben die Jugendlichen in Al Hoceima die Straßen saubergemacht. Selbst den Soldaten hatt man Essen gebracht annehmen durften sie das teilweise nicht. Desto mehr erstaunt es mich das hier von Gewalt seitens der Bevölkerung gesprochen wird.Bei jeder Demonstration die es jeden Tag gibt hatt man die Menge ermahnt keine Gewalt anzuwenden und wer das tut wird als Spion angesehen.Es gab bis an dem Freitag einen Tag vor dem Ramadan keine Gewalt seitens der Demonstranten Eskaliert ist das ganze an dem Freitag als Nasser Zafzafi das Freitagsgebet unterbrochen hat und dem Imam Propaganda in der Khutba für den Staat vorwarf. Das war ein Fehler von ihm das ist Strafbar in Marokko er hätte die Möglichkeit das nach dem Gebet zu tun.Aber das hast du ja auch Geschrieben.Wiederholt hatt sich die gewalt in Immzouren und Drioch.Das waren die Ausnahmen.Ich bin Riffi und ich hab die ganze Zeit alles Live mitverfolgt die Möglichkeit gibts ja dank der Live Videos in den Sozialen Medien. Das was seitens der Bevölkerung des Riffs gefordert wird das sollte für ein Land wie Marokko eine selbstverständlichkeit sein. Ein Krankenhaus für Krebspatienten die wir 2005 auch anhand der vielen Leute im Riff immer noch wegen des Giftgases immer noch haben zugesprochen bekammen.Die erkrankungen im Riff sind sehr sehr hoch ich kenne Leute mit denen hab ich noch vor kurzem Fussball gespielt hab und von einem Tag auf dem anderen sind sie von Krebs zerfressen Man muß sich das mal vorstellen die Leute müssen Teilweise bis zur 13 Stunden Reisen um sich in Rabat behandeln zu lassen und das alle 2 Wochen.Neben den minimum an 2000 Dirham pro behandlung kommen die Reisekosten und begleitung da viele nicht Arabisch können. Fürs Studieren müssen die Irifiyen entweder nach Oujda Tetouan oder andere Städte. Das sollten sich mal einige hier vorstellen die hier den irifiyen irgendwas vorwerfen die meisten hier würden bei einer Wartezeit von einer Stunde beim Arzt schon ein Hals kriegen und der Arzt ist gleich um die Ecke. Wenn wir Mawazine veranstalten können und dabei Millionen von Euros in den Sand setzen können dann können wir auch Krankenhäuser im Riff bauen. Mir hatt das ganze auch gezeigt das wir keine Einheit sind. Wir Irifiyen werden wieder als Awbasch beleidigt und bedroht und die Irifiyen antworten ebenfalls mit Beschimpfungen und Drohungen. Es werden Bilder aus Lybien mit schwerbewaffneten Männer im Hintergrund mit der Amazigh Fahne gezeigt und behauptet die Irifiyen bewaffnen sich wieder. Manche Hasserfüllten Kommentare fordern das die luftwaffe unsere städte in Schutt und asvhe gelegt wird. Ich seh unser Land Marokko einer großen Gefahr ausgesetzt und überall Schweigen obwohl man es so Leicht lösen könnte. Stattdessen immer mehr Verhaftungen und Gewalt. Das kleine von dir erwähntes Mädchen Idya das Sterben mußte hab ich von ihr zum erstenmal was gehört als kleine Mädchen im Riff T Shirts mit der aufschrift trugen:We are all Idya. Hasbouna Allah wa Nimaa alwakil

hoch
#163201 - 08/06/2017 03:27 Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Uschen]
rolf5 Offline
Mitglied

Registriert: 31/03/2016
Beiträge: 53
Ort: Marokko
Uschen,

dass es in Marokko noch viel zu tun gibt, und besonders gegen die Korruption, ist klar.
Aber man sieht doch auch, dass in vielen Bereichen große Fortschritte gemacht wurden, worauf du als Marokkaner stolz sein solltest.

Zu deinem Trost, auch in Deutschland gibt es immense Korruption bei Politikern.
Die bekannten Skandale dazu (z.B. in der Kohl Zeit) werde ich hier nicht aufzählen.
Friedlich protestieren kann man in Marokko, um bei den Verantwortlichen Druck zu machen, und ohne Gewalt, wo das Erreichte wieder zertrümmert wird.
Deshalb bin ich froh, dass der König mit der Regierung rigoros gegen die gewalttätigen Protestler vorgeht.

Die Reichsbürger in Deutschland werden nicht als gebildet, sondern eher als dumme Leute gesehen. Ein übler brauner Sumpf, der leider noch heute existiert.
Sie anerkennen das heutige Deutschland mit seiner Fahne nicht.
Es sind gewalttätige Nazis, die auch bewaffnet gegen deutsche Polizisten vorgehen.
In letzter Zeit wurden einige dieser Reichsbürger erschossen, und auch ein Polizist wurde dabei getötet. Diese Unruhestifter habe ich mit den Unruhestiftern bei den Protestlern in Hoceima verglichen. Das sind keine friedlichen Leute.
Ich teile da meine Meinung mit vielen Marokkanern.

Dass man nicht überall eine teure Krebsklinik haben kann ist verständlich. Ich kenne hier im Süden kranke Leute, die weite Wege nach Casa haben, wo es erfolgreiche und international bekannte Spezialisten zur Krebsbekämpfung gibt.

Zum Schluss möchte ich betonen, dass ich nichts gegen einen friedlichen Protest habe.
Mit Gewalt erreicht man nichts (Gutes), auch nicht in Hoceima, wie die Gegenwart und die Geschichte zeigen.

hoch
#163202 - 08/06/2017 10:47 Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Uschen]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2602
Ort:

Hallo Uschen,

danke für deine sehr emotionalen und sachkundigen Berichte. Ich finde Berichte von Augenzeugen immer wieder faszinierend. Wie Medien arbeiten, sehen wir in Deutschland auch täglich.

Ramadan Mubarak
Katrin


rolf5!

Original geschrieben von: rolf5
Wenn ein Marokkaner in einem deutschen Forum etwas schreibt, dann muss er damit rechnen, dass ihm ein Deutscher darauf antwortet.


Falls du dieses Forum meinst: Es ist ein marokkanisches Forum in Deutschland, welches von einem marokkanischem Admin und einem gemischtem deutsch-marokkanisch-österreichischem Team geleitet wird. Also bitte etwas weniger aggressiv.
Dein Account wird sich vielleicht nicht erinnern, aber vielleicht der User dahinter Klick: vor einiger Zeit, als die Überheblichkeit der Neokolonis zu groß wurde, hat ebendieses Team die Störenfriede in die Schranken gewiesen. Den Beweis, ob die von außen bezahlt wurden, hat das Team allerdings nicht abgewartet.

Original geschrieben von: rolf5
Im Gegensatz zu seinem fehlerhaften Deutsch habe ich (weiter oben) versucht, dem Uschen etwas in fehlerfreiem Arabisch mitzuteilen, weil er das wahrscheinlich besser versteht.


...was dir ja auch ausgezeichnet gelungen ist und womit du den Beweis angetreten hast, das dein Arabisch oder Tamazight besser ist, als Uschen`s Deutsch.

Mabrouk für deine gelungene Präsentation!

Original geschrieben von: rolf5
Deswegen werden auf einer Liste noch etwa 500 anders gesinnte Unruhestifter
(in Deutschland wären das etwa die „Reichsdeutschen“ mit anderer Fahne), Steinewerfer und gewalttätige Protestler gesucht.


mal wieder völlig daneben



@Bilal

Na, anders überlegt?
Marhaban




Bearbeitet von whatshername61 (08/06/2017 10:48)
Bearbeitungsgrund: nixxx geändert, weil alles richtig :-)
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#163203 - 09/06/2017 00:05 Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: whatshername61]
Bilal_Khatabio Offline
Mitglied

Registriert: 06/06/2017
Beiträge: 88
Ort: MA
Original geschrieben von: whatshername61

@Bilal

Na, anders überlegt?
Marhaban




Wenn ein Kleines Volk in dem Fall die irifiyen mein Volk sowas durchmachen muß, dann wird selbst jeder tote arifi aufstehen. Selbst Mohamed Abdel Krim al Khatabi ist auf der straße. Wie könnte ich in ruhe und Guten Gewissen meine Harira schlürfen?

hoch
#163207 - 12/06/2017 00:27 Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Bilal_Khatabio]
Bilal_Khatabio Offline
Mitglied

Registriert: 06/06/2017
Beiträge: 88
Ort: MA
Der Wahnsinn geht weiter und keiner ist gewillt den Wahnsinn zu stoppen. ein ganz normaler Tag im Rif




Bearbeitet von Bilal_Khatabio (12/06/2017 00:47)
Bearbeitungsgrund: Mu0 noch Lernen wie man Vernünftig Bilder einfügt

hoch
#163208 - 12/06/2017 00:56 Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: Bilal_Khatabio]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2602
Ort:
Original geschrieben von: Bilal_Khatabio
Mu0 noch Lernen wie man Vernünftig Bilder einfügt


Oben im Feld, in dem du deine Antwort eingibst, sind Zeichen: Smiley usw.
Das Vierte von links anklicken URL über copy and past eingeben, fertig.

_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#163210 - 12/06/2017 13:20 Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: whatshername61]
21merlina Offline
Mitglied

Registriert: 25/04/2010
Beiträge: 1424
Ort: Spanien
_________________________
LG

hoch
#163211 - 12/06/2017 14:02 Re: Die Rif-Region und die neue Regierung [Re: 21merlina]
latino Offline
Mitglied

Registriert: 07/02/2010
Beiträge: 1361
Ort: München/Tanger

hoch
Seite 2 von 4 < 1 2 3 4 >


Moderator:  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum