Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion
powered by Marokko.Net™
Liebe Forennutzer,

wir arbeiten aktuell an einem neuen Forensystem (www.forum.marokko.com). Da wir die Daten aus diesem Forensystem nicht übernehmen, bitten wir darum, Euch im neuen System erneut zu registrieren. Beiträge können ab sofort auch dort eingegeben werden. Nach der Testphase (bis ca. Ende Juli), wollen wir dieses Forensystem auf "nur noch Lesenden Zugriff" Stellen. Die Inhalte bleiben zugänglich.
...
Aktuelle Beiträge
Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt
von Stammessachse
20/07/2018 09:07
supermarkt inessaouira
von Ja43
18/07/2018 17:49
Papier nach Tanger Ende Juli ab Köln !!
von ranita765
17/07/2018 22:49
Busverbindung Marrakesch-Agadir?
von Zaiomarrakech
15/07/2018 17:57
Strand und Kultur zwischen Fes und Marrakesch
von Zaiomarrakech
15/07/2018 15:17
Flughafentranfer Fes und Ausflug
von Mogador52
14/07/2018 11:08
Islamische Kleidung
von yusuf21
13/07/2018 13:14
Jet privé für Familie Royal
von fassaoui
12/07/2018 21:25
Planung Juni 2019
von Mogador52
11/07/2018 10:58
Mit Auto nach MAR - Versicherung, Fähre usw.
von gelber
11/07/2018 09:12
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
(Views)Populäre Themen
Spielplan African Nations Cup 3641719
Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! 1721406
Fühlt ihr den Blues noch in den Adern 1353244
Religiöse Beschneidung verboten 850209
Woran merkt man das ER es ernst meint? 685454
Was für Büroalltag 634446
Arab, Maroc & Co. Music Thread 589321
Treffpunkt-Erfahrungen 576210
van Gogh ist tot 487981
Strassenverkehr 461858
Forum Statistik
9955 Mitglieder
19 Foren
18644 Themen
165664 Beiträge

Besucher Rekord: 12010 @ 24/12/2014 15:24
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Seite 2 von 4 < 1 2 3 4 >
Optionen
#165769 - 28/06/2018 22:54 Re: Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt [Re: JasminH]
Printer75 Online
Mitglied

Registriert: 15/06/2018
Beiträge: 20
Ort: Bremen
Original geschrieben von: JasminH
@ Printer, ob es deine Bekanntschaft ernst meint , kann dir hier aufgrund deiner Schilderungen keiner sagen. Seh sie trotz allen Unsicherheiten und Eventualitäten respektvoll als Frau und bitte nicht als ein eventuelles "Nüttchen", denn das hat sich auch keine Frau verdient, die versucht ihrer Armut  durch Prostitution zu entfliehen!  Und wie du schon selbst erkennen zu versuchst, vergleiche auch keine Beziehungs- mit Geschäftsangelegenheiten. Damit fährt man ganz schlecht.

Alles Gute,
Jasmin


Nein, das tue ich auf gar keinen Fall. Ich beurteile Menschen auch nicht danach wo sie herkommen sondern wo sie hin wollen. Jeder kann Fehler machen. Allerdings möchte ich eine Bereitschaft erkennen können die Dinge zu ändern. Nur dann bin ich bereit, weiterhin Zeit und Gefühle zu investieren.

hoch
#165770 - 28/06/2018 22:59 Re: Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt [Re: Thomas Friedrich]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1832
Ort: Austria
Antwort auf:
Prostitution ist nicht unbedingt ein Mittel um aus Armut zu fliehen: man kann auch Putzen, Kochen, Nähen, Studieren und sich weiter qualifizieren oder sonst was gehen!

Ja klar, weil eine Frau mit einem Putzjob in Marokko ihre im Kongo in Armut lebende Familie erhalten und ernähren kann..

hoch
#165771 - 28/06/2018 23:11 Re: Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt [Re: Printer75]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2602
Ort:

Hallo Printer,

es sollte mehr Menschen geben, die wie du denken. Man muss nicht immer vom worst case ausgehen. Klar fällt man auch mal rein, mit einem gesunden Menschenverstand nicht ins Bodenlose UND die positiven Erlebnisse überwiegen. Mir gefällt deine Denkweise.

Alle Gute für dich.
Katrin
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#165772 - 28/06/2018 23:30 Re: Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt [Re: JasminH]
akkle Offline
Mitglied

Registriert: 26/12/2014
Beiträge: 52
Ort: Deutschland NRW
Original geschrieben von: JasminH
Frauenhauslüge? Geh doch mal in so ein Frauenhaus und sprich mit den traumatisierten Frauen und ihren Kindern selber und hör dir ihre Geschichten an.

Nöö, danke. Da möchte ich nicht hin. Es reicht schon wenn Zuhälter ins Frauenhaus gehen, willige Frauen abholen und sie zu ihrer "Arbeit" fahren wo sie sich prostituieren lassen. Wie kann es sein dass fremde Männer (Zuhälter) reingelassen werden?

Original geschrieben von: JasminH
Erst vergangenes Wochenende wurde eine gute Bekannte von mir von ihrem, übrigens österreichischen,  Partner von der Treppe gestossen und ihr ein blaues Auge geschlagen.  Das natürlich alles vor den Augen ihrer kleinen Kinder!

Warst Du dabei?
Fakt ist dass Frauen die in ein Frauenhaus möchten, Gewalt von Männern erfahren müssen. Sonst werden Sie nicht aufgenommen. Da kann die Frau nachhelfen z.B. duch Provakation, schliesslich werden Frauen - auch vorher schon - nicht nur sehr gut beraten sondern kostenlos von Frauenorganisationen auch geschult.

Original geschrieben von: JasminH
Akkle, ja klar, die armen Männer als Opfer, die von Emanzen in den Suizid getrieben werden.

Emanzen werden natürlich selbst die Existenz von Emanzen abstreiten. Es hat schon Gründe warum deutsche Männer lieber z.B. in Thailand Frauen zur Heirat suchen und Muslime in Deutschland konvertierte Muslima oft meiden.

hoch
#165773 - 28/06/2018 23:56 Re: Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt [Re: Thomas Friedrich]
akkle Offline
Mitglied

Registriert: 26/12/2014
Beiträge: 52
Ort: Deutschland NRW
Original geschrieben von: Thomas Friedrich
Statt wieder einmal zu versuchen andere Schreiber zu diffamieren..

Vielleicht dürfen "SuperUser" das ;-)

hoch
#165774 - 29/06/2018 00:01 Re: Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt [Re: akkle]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1832
Ort: Austria

Über deine Aussagen kann ich echt nur mehr den Kopf schütteln.

Sicher, Frauen träumen nur davon, ihre Wohnung gegen einen Platz im Frauenhaus zu tauschen, um sich dann von dort von Zuhältern abholen zu lassen, die dann die bösen "Nüttchen" auf die armen Freier aussetzen um sie auszubeuten bis die dann wiederum irgendwann Suizid begehen. In welchem falschem Film lebst du?

Antwort auf:
Es hat schon Gründe warum deutsche Männer lieber z.B. in Thailand Frauen zur Heirat suchen und Muslime in Deutschland konvertierte Muslima oft meiden.


Und mit dieser Einstellung und den damit verbundenen Hoffnungen auf eine unterwürfige Frau, im Ausland zu heiraten, geht für Männer wie dich oft mächtig in die Hose!

hoch
#165775 - 29/06/2018 00:07 Re: Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt [Re: JasminH]
akkle Offline
Mitglied

Registriert: 26/12/2014
Beiträge: 52
Ort: Deutschland NRW
Original geschrieben von: JasminH

Über deine Aussagen kann ich echt nur mehr den Kopf schütteln.

Sicher, Frauen träumen nur davon, ihre Wohnung gegen einen Platz im Frauenhaus zu tauschen, um sich dann von dort von Zuhältern abholen zu lassen, die dann die bösen "Nüttchen" auf die armen Freier aussetzen um sie auszubeuten bis die dann wiederum irgendwann Suizid begehen. In welchem falschem Film lebst du?

Antwort auf:
Es hat schon Gründe warum deutsche Männer lieber z.B. in Thailand Frauen zur Heirat suchen und Muslime in Deutschland konvertierte Muslima oft meiden.


Und mit dieser Einstellung und den damit verbundenen Hoffnungen auf eine unterwürfige Frau, im Ausland zu heiraten, geht für Männer wie dich oft mächtig in die Hose!



Warum wirst Du jetzt persönlich? Lass bitte meine Person da raus.

hoch
#165776 - 29/06/2018 00:12 Re: Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt [Re: akkle]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1832
Ort: Austria
Ok, tut mir leid, dann lass es mich nochmal allgemeiner formulieren:

Mit so einer Einstellung und den damit verbundenen Hoffnungen auf eine unterwürfige Frau, im Ausland zu heiraten, geht für Männer oft mächtig in die Hose!

hoch
#165777 - 29/06/2018 00:22 Re: Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt [Re: Thomas Friedrich]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1832
Ort: Austria

Antwort auf:
Statt wieder einmal zu versuchen andere Schreiber zu diffamieren wäre es wünschenswerter gewesen dem Printer ersthafte Hilfetipps zu geben, wobei ich hoffe, dass andere Schreiber jetzt wieder beim Thema beleiben!


Thomas, statt wieder einmal das Wort "Diffamierung " inflationär zu benutzen, lies dir die vorangegangenen Beiträge durch, dann erkennst du auch vielleicht, dass sich meine Antworten ausschliesslich auf Beiträge in diesem Thread beziehen. Und mein Tipp an Printer war durchaus ernst gemeint!

 

hoch
#165778 - 29/06/2018 00:23 Re: Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt [Re: JasminH]
akkle Offline
Mitglied

Registriert: 26/12/2014
Beiträge: 52
Ort: Deutschland NRW
Original geschrieben von: JasminH
Ok, tut mir leid, dann lass es mich nochmal allgemeiner formulieren:

Mit so einer Einstellung und den damit verbundenen Hoffnungen auf eine unterwürfige Frau, im Ausland zu heiraten, geht für Männer oft mächtig in die Hose!

Es tut dir leid, ist das alles?
Ich werde mich beschweren. Bei dem Erguß wäre eine Sperrung deines Account vielleicht sinnvoll.

hoch
#165779 - 29/06/2018 01:20 Re: Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt [Re: akkle]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1832
Ort: Austria
Was hättest du dir denn stattdessen bitteschön erwartet?

Mich aber zuvor als Emanze abwertend zu bezeichnen geht klar oder? Könnte ich mich ebenso beschwerden, also halt mal den Ball flach, akkle!

Also bitte zu dem Thema zurückkehren, anstatt persönliche Befindlichkeiten auszutragen!

hoch
#165780 - 29/06/2018 01:24 Re: Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt [Re: JasminH]
akkle Offline
Mitglied

Registriert: 26/12/2014
Beiträge: 52
Ort: Deutschland NRW
Original geschrieben von: JasminH
Was hättest du dir denn stattdessen bitteschön erwartet?

Mich aber zuvor als Emanze abwertend zu bezeichnen geht klar oder? Könnte ich mich ebenso beschwerden, also halt mal den Ball flach, akkle!

Also bitte zu dem Thema zurückkehren, anstatt persönliche Befindlichkeiten auszutragen!

Die Beschwerde ist raus mit dem Hinweis dass wenn Du mich wieder diffamieren oder gar beleidigen solltest, ich "weiter gehen" werde.


Bearbeitet von akkle (29/06/2018 01:24)

hoch
#165781 - 29/06/2018 01:40 Re: Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt [Re: akkle]
JasminH Offline
SuperUser

Registriert: 13/02/2010
Beiträge: 1832
Ort: Austria
Aha ok, tja mir fehlen nun tatsächlich die Worte dazu.. Deine Drohungen mit "weiter gehen" sind ja auch nicht neu im Forum.

Ich belasse es wohl an dieser Stelle einfach mit einem Kopfschütteln hilfe

hoch
#165782 - 29/06/2018 13:51 Re: Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt [Re: whatshername61]
Printer75 Online
Mitglied

Registriert: 15/06/2018
Beiträge: 20
Ort: Bremen
Original geschrieben von: whatshername61

Hallo Printer,

es sollte mehr Menschen geben, die wie du denken. Man muss nicht immer vom worst case ausgehen. Klar fällt man auch mal rein, mit einem gesunden Menschenverstand nicht ins Bodenlose UND die positiven Erlebnisse überwiegen. Mir gefällt deine Denkweise.

Alle Gute für dich.
Katrin



Danke.

Ich kann auch nicht glauben, dass sie mich ausnehmen will. Als ich sie besucht habe, wollte sie weder in teure Clubs noch teuer Essen gehen. Sie hat viel lieber gekocht.

Sie hat auch immer darauf geachtet, dass ich nicht zu teuer einkaufe. So stelle ich mir keine Person vor, die mich rasieren will.

Selbst jetzt bei der Wohnungssuche hat sie gesagt, dass sie darauf achten will, dass die Kaution nur eine Monatsmiete beträgt, obwohl sie auch sagt, dass solche Wohnungen schwierig zu finden seien.

Letztendlich war ich schon ein wenig geschockt, als ich erfahren habe, dass sie ihre Freundin für eine Party eingeladen hat, so kurz nachdem ich ihr habe Geld zukommen lassen. Aber wer weiß was genau dahintersteckt. Und wie schon gesagt, sie läuft nicht mit teurer Kleidung rum. Das erkenne ich schon aus der Entfernung.

Wenn ich der Franzose wäre hätte ich mich besser um sie gekümmert. So würde ich mit meiner Freundin nicht umgehen.

Tut mir außerdem bitte einen Gefallen, bleibt bitte sachlich.

VG und einen sonnigen Tag.

hoch
#165784 - 29/06/2018 20:47 Re: Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt [Re: Printer75]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2602
Ort:

Antwort auf:

Tut mir außerdem bitte einen Gefallen, bleibt bitte sachlich.


Die Sachlichkeit in diesem Forum hat vor etwa 16 Jahren aufgehört. Das hat mit dir nichts zu tun.


Es geht um gekränkt Eitelkeiten, übertriebene Überheblichkeiten, narzistische Selbstüberschätzungen... ,die um Anerkennung lechzen, die sie nicht verdient haben.
Die unendliche Geschichte
_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
#165789 - 30/06/2018 10:13 Re: Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt [Re: Printer75]
Printer75 Online
Mitglied

Registriert: 15/06/2018
Beiträge: 20
Ort: Bremen
Wie funktioniert das eigentlich mit den Mietverträgen in Marrkesch Marokko? Kann mir jemand dazu mal ein paar Fragen beantworten?

Gibt es eine Mindestmietdauer?
Besteht die Möglichkeit Laufzeitmietverträge abzuschließen und die voll im Voraus zu bezahlen, damit man diese Verpflichtungen schon mal los ist?
Wie lange sind die Kündigungsfristen bei den Wohnungen?
Wie funktioniert das mit den Nebenkostenabrechnungen oder sind die Mieten zumeist Pauschalmieten?
Gibt es vertragliche Schlupflöcher, die man versucht ausländischen Mietern unterzujubeln?
Worauf muss man achten bei den Mietverträgen?
Was ist genau Bestandteil der Mietverträge?
Auf welchen Portalen kann man neben Avito.ma noch Wohnungen finden? AirBnB ist aus meiner Sicht nicht geeignet einen vernünftigen Mietvertrag abzuschließen, da die Preise eher für Tourismus ausgelegt sind.

Ich suche zusammen mit meiner Bekanntschaft eine möblierte Wohnung. Muss man dazu irgendwelche vertraglichen Besonderheiten beachten?

Macht es Sinn sie dort als Mieterin einzusetzen? Oder ist es besser, wenn ich mich dort als Mieter in den Mietvertrag aufnehmen lasse?

Wie funktioniert das mit der Schlüsselübergabe? Wird vorher der tatsächliche Zustand der Wohnung dokumentiert? Wie ist es mit der Gerichtsbarkeit im Streitfall?

Was passiert, wenn die Schlüssel nicht rechtzeitig bei Rückgabe an den Vermieter ausgehändigt werden?

Und was mich auch mal interessieren würde:
Was passiert, wenn die Behörden dahinterkommen, wenn ich eine Wohnung anmiete, in der ich mich mit meiner unverheirateten Freundin treffe? Mach ich mich strafbar? Ich habe vor einiger Zeit mal gehört, dass solche Wohngemeinschaften verboten sind in Marokko.

Meine Bekanntschaft hat mir auch immer wieder erzählt, dass die Marokkaner ihr gegenüber sehr fremdenfeindlich sind. Ein Kollege von mir, der mal die Außenstelle eines deutschen Unternehmens in Marokko geleitet hat, hatte mir sowas auch bestätigt.

Ich würde mich wirklich sehr sehr freuen, wenn ihr mir dazu ein wenig mehr Informationen gebt, damit ich mich wenigstens diesbezüglich etwas absichern kann und nicht mit Vollspann ins offene Messer laufe.

Habt einen angenehmen Tag und ein schönes Wochenende.

Printer75


Bearbeitet von Printer75 (30/06/2018 10:16)

hoch
#165846 - 11/07/2018 15:53 Re: Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt [Re: Printer75]
Printer75 Online
Mitglied

Registriert: 15/06/2018
Beiträge: 20
Ort: Bremen
So ich habe Neuigkeiten falls es jemanden interessiert.

Ich habe alle möglichen Anstalten unternommen, mich mit ihr wieder zu treffen. Sie ist auf nichts eingegangen. Am Ende hat sie mich beschimpft und mir mit der Polizei gedroht. Sie meinte, dass sie mich nicht mehr liebt, nach dem ich ihre Tasche durchwühlt hätte und dem Franzosen die Fotos von ihr und mir geschickt hätte. Außerdem meinte sie ihre Eltern wollen nicht, dass sie mit einem Deutschen zusammen ist, weil Deutsche Rassisten seien.

Also am Ende Geld versenkt, was mir aber grundsätzlich egal ist, da es sich im Rahmen gehalten hat.

Trotz allem fühl ich mich jetzt gar nicht gut, da ich bis heute gehofft habe, das alles gut wird.

Viele Grüße
Printer75

hoch
#165847 - 11/07/2018 18:10 Re: Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt [Re: Printer75]
bulbulla Offline
Mitglied

Registriert: 16/01/2016
Beiträge: 159
Ort: D
Hallo printer,

ich hoffe, du bist jetzt kuriert!

Sorry für meine nutzlosen Äußerungen, aber genau so würde ich es unseren Kindern gegenüber auch sagen.

Hake deine Ausgaben als Lehrgeld ab!

Du spielst doch in einer ganz anderen Liga als die Dame.

Nur an der Auswahl potentieller Partnerinnen solltest du noch etwas feilen!

Viel Glück!

hoch
#165848 - 11/07/2018 23:26 Re: Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt [Re: Printer75]
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*

Registriert: 08/02/2001
Beiträge: 4028
Ort: Errachidia, Marokko
Hallo Printer,

in Afrika und bei afrikanischen Menschen zählt oft (leider) das Materielle sehr viel mehr als (unsere) Gefühle und alles andere zwischenmenschliche.
_________________________
Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.


Weitere Informationen über meine Aktivitäten:

http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko

hoch
#165849 - 11/07/2018 23:31 Re: Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt [Re: Printer75]
akkle Offline
Mitglied

Registriert: 26/12/2014
Beiträge: 52
Ort: Deutschland NRW
Original geschrieben von: Printer75
So ich habe Neuigkeiten falls es jemanden interessiert.

Ich habe alle möglichen Anstalten unternommen, mich mit ihr wieder zu treffen. Sie ist auf nichts eingegangen. Am Ende hat sie mich beschimpft und mir mit der Polizei gedroht. Sie meinte, dass sie mich nicht mehr liebt, nach dem ich ihre Tasche durchwühlt hätte und dem Franzosen die Fotos von ihr und mir geschickt hätte. Außerdem meinte sie ihre Eltern wollen nicht, dass sie mit einem Deutschen zusammen ist, weil Deutsche Rassisten seien.

Also am Ende Geld versenkt, was mir aber grundsätzlich egal ist, da es sich im Rahmen gehalten hat.

Trotz allem fühl ich mich jetzt gar nicht gut, da ich bis heute gehofft habe, das alles gut wird.

Viele Grüße
Printer75

Ist sie eine Muslima?


Bearbeitet von akkle (11/07/2018 23:32)

hoch
#165850 - 11/07/2018 23:49 Re: Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt [Re: akkle]
Printer75 Online
Mitglied

Registriert: 15/06/2018
Beiträge: 20
Ort: Bremen
Nein, sie ist Christin.

Ach übrigens, seit heute Abend bin ich final nun auch wieder bei WhatsApp geblockt, nachdem ich ihre letzte Mail, in der Sie mir wie bereits gesagt geschrieben hat, dass sie mich nicht mehr liebt und es aus sei, 3 Stunden lang unbeantwortet ließ.

Entweder ist die von allen guten Geistern verlassen und tatsächlich ein Fall für den Psychotherapeuten oder absolut abgebrüht. Gegen das abgebrühte spricht aber, dass sich mein anfängliches Unbehagen letztlich nicht getäuscht hat.

Und für die Euros, die sie letztlich bekommen hat wäre das für mich ein viel zu großer Aufwand gewesen.

Ich glaube auch, dass sie den Franzosen nur als Sprungbrett benutzt, denn der lässt sich offensichtlich etwas besser kontrollieren als ich, dürfte aber mittelfristig ihre Geschäfte massiv stören. Von dem kann sie glaube ich auch nach wie vor nicht viel erwarten, denn ihre Klamotten sehen relativ billig aus. So würde ich meine Freundin jedenfalls nicht rumrennen lassen.


Bearbeitet von Printer75 (11/07/2018 23:59)

hoch
#165851 - 11/07/2018 23:52 Re: Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt [Re: Printer75]
Najib Offline
Mitglied*

Registriert: 06/09/2003
Beiträge: 6996
Ort: Chefchaouen
Hallo

Antwort auf:
Sie meinte, dass sie mich nicht mehr liebt, nach dem ich ihre Tasche durchwühlt hätte und dem Franzosen die Fotos von ihr und mir geschickt hätte.


Hast Du das wirklich gemacht, dann hat sie recht.

Gruß
Najib
_________________________
um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+



hoch
#165852 - 12/07/2018 00:02 Re: Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt [Re: Najib]
Printer75 Online
Mitglied

Registriert: 15/06/2018
Beiträge: 20
Ort: Bremen
Original geschrieben von: Najib
Hallo

Antwort auf:
Sie meinte, dass sie mich nicht mehr liebt, nach dem ich ihre Tasche durchwühlt hätte und dem Franzosen die Fotos von ihr und mir geschickt hätte.


Hast Du das wirklich gemacht, dann hat sie recht.

Gruß
Najib


Nein, der Überweisungszettel ist ihr tatsächlich aus der Tasche gefallen, lag auf dem Boden, aber ich habe es hier bewusst so geschrieben, wie sie es darstellt. Allerdings habe ich die Fotos an den Franzosen geschickt. Ja das habe Ich gemacht.

Ich habe mich dafür aber entschuldigt.

Und mal davon abgesehen wäre würde das nicht ansatzweise das aufwiegen was sie angestellt hat, zumindest nicht nach meinem Wertekatalog.

Abgesehen davon, war das auch nicht das Thema, es ging ihr vielmehr immer wieder darum, dass ich ihr bei meiner Abreise nur 100 Euro in die Hand gedrückt habe, oder das ich mit ihr keine Shopping Tour gemacht habe, dann kam Ich würde sie noch verrückt machen, oder sie wolle Sicheln dem Franzosen und von mir trennen, weil sie überhaupt keine Liebesbeziehung führen möchte, usw.

Wie gesagt, meiner Meinung nach, wenn man einen Menschen bereit ist wegzuwerfen, weil er Fehler gemacht hat, die darauf begründet sind, dass man eigene Fehler gemachtestes, die vielleicht sogar viel schwerer wiegen, dann liebt man ihn auch nicht.

Ich kann dazu schlussendlich nur eins sagen: Wer Menschen als Objekte behandelt, wird leider auf genau die Menschen treffen, die einen selbst als Obkjekte behandeln. Ich wage massiv zu bezweifeln, dass sie dort einen reichen Europäer findet, der auch nur ansatzweise ein so ermstes Interesse an ihr hat wie ich. Es gibt in meinem Bekanntenkreis nur wenige, die bereit wären einen Urlaub in Marrakech zu machen unter der Voraussetzung dort auch nur einen Urlaubsflirt zu starten.

Am Ende frage ich mich, warum sie sich nicht wieder eingekriegt hat, denn ich hatte ihr angeboten nach Marrakesch zu kommen und sie dort mal schön neu einzukleiden.

Gute Nacht zusammen.



Bearbeitet von Printer75 (12/07/2018 00:21)

hoch
#165853 - 12/07/2018 06:47 Re: Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt [Re: Printer75]
bulbulla Offline
Mitglied

Registriert: 16/01/2016
Beiträge: 159
Ort: D
Hallo Printer,

ich wünsche dir, dass du ganz schnell über die Sache hinwegkommst.

Bitte werde bloß nicht „rückfällig“!

Die Gefahr hierzu sehe ich zwischen deinen Zeilen.

Übrigens:

Mich hat noch keiner neu eingekleidet oder mir zum Abschied
100 € in die Hand gedrückt - GsD!

Und vllt. haben deine Bekannten die gesündere Einstellung - Marrakech ohne Liebesdramen!

So kann man diese wunderschöne Stadt auch genießen.

Alles Gute!

hoch
#165860 - 12/07/2018 22:34 Re: Frau aus dem Kongo, die in Marrakesch lebt [Re: whatshername61]
whatshername61 Offline
Mitglied*

Registriert: 14/08/2011
Beiträge: 2602
Ort:

Original geschrieben von: whn
Hallo Printer,

es sollte mehr Menschen geben, die wie du denken. Man muss nicht immer vom worst case ausgehen. Klar fällt man auch mal rein, mit einem gesunden Menschenverstand nicht ins Bodenlose UND die positiven Erlebnisse überwiegen. Mir gefällt deine Denkweise.

Alle Gute für dich.
Katrin


Ich ändere diesen Beitrag in:

@Printer,

man muss nicht immer vom worst case ausgehen. Klar fällt man auch mal rein, mit einem gesunden Menschenverstand nicht ins Bodenlose UND die positiven Erlebnisse überwiegen.

Katrin

Grund: Fotoverschick-, Klamottenkaufaktion

_________________________
When the rich wage war
is the poor who die.
LP

hoch
Seite 2 von 4 < 1 2 3 4 >