Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion Herzlich willkommen beim Marokkoforum, Marokko Information und Diskussion
powered by Marokko.Net™
Aktuelle Beiträge
Thailändische AIS Travelsim=Unlimited Internet
von marokk1
23/06/2018 15:54
gegrillte Hammelköpfe
von 21merlina
22/06/2018 15:41
Marokko vor 44 Jahren
von Stammessachse
22/06/2018 09:08
Fussball WM 2026 nicht an Marokko
von ferbitz
21/06/2018 12:02
Impressionen einer Marokko-Verliebten
von bulbulla
21/06/2018 09:33
Flug stuttgart -agadir?
von ferbitz
18/06/2018 12:03
Warten auf Fastenbrechen
von Thomas Friedrich
16/06/2018 15:55
Besuch aus Marokko einladen
von ferbitz
14/06/2018 09:37
Aktuelle Strassenzustandsmeld
ungen

von Fossil
11/06/2018 12:55
Omrah von Marokko aus
von akkle
07/06/2018 15:57
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
(Views)Populäre Themen
Spielplan African Nations Cup 3614019
Der Quran - der Beweis für die Existenz Gottes !?! 1699567
Fühlt ihr den Blues noch in den Adern 1333197
Religiöse Beschneidung verboten 837534
Woran merkt man das ER es ernst meint? 675800
Was für Büroalltag 626439
Arab, Maroc & Co. Music Thread 579597
Treffpunkt-Erfahrungen 571951
van Gogh ist tot 478382
Strassenverkehr 454858
Forum Statistik
9941 Mitglieder
19 Foren
18627 Themen
165470 Beiträge

Besucher Rekord: 12010 @ 24/12/2014 15:24
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Optionen
#165225 - 20/05/2018 11:11 Teppichkauf in Marokko
ferbitz Offline
Mitglied

Registriert: 26/05/2017
Beiträge: 344
Ort: Hamburg
Die Teppichherstellung im Orient liegt oft in den Händen staatlicher Manufakturen mit der Anstellung von Knüpferinnen. Teppichknüpfen ist eine schwere, schlecht bezahlte Arbeit.
immer gleiche Qualität, immer die gleichen Muster.
Anders bei den Knüpfarbeiten der Berber, nie gleich, mit kleinen Fehlern, weil aus dem Gedächtnis geknüft, darum alle ein Unikat

Private Anbieter, Knüpferinnen bieten ihre Produkte im Teppich-Souq in der Medina an. Die Frauen dürfen aber ihre Erzeugnis nicht selber anbieten, sondern nur über einen "Anpreiser", dem sie den Teppich mit einer Preisvorstellung draußen vor dem Souq übergeben.
Dieser Mann geht dann in den Souq, und preist den Teppich an, die Hämdler sitzen links und rechts, vor ihren Läden, prüfen das Stück und machen ein Gegenangebot, dass der Anpreiser dann draußen der Verkäuferin sagt. Naheliegend immer geringer als die eigene Vorstellung.

Ich war in Fes mehrfach Zeuge herzzerreißender Szenen, mit vielen Tränen.
Der Teppich ist verkauft, wenn der Käufer/Händler ein bestimmtes Wort sagt (vergessen) , der Händler setzt sich dann mit seinem Hintern auf das Stück als demonstrativen Ausdruck h seiner Inhaberschaft.

Einen Teppich direkt zu kaufen sah ich als interessantes Urlaubserlebnis an, wollte mich direkt mit einer Frau vor dem Souq einigen. Das war nioht möglich/erlaubt, nur im Souq .
Ich hatte das dortige Prozedere schon am Vortag studiert.

Das Stück meiner Begierde kam, wurde ausgerufen. arabische Zahlen sind mir nicht unbekannt und so rief ich das wichtige Wort, ich setzte mich demonstrativ auf das gute Stück. was mir von anderen Händlern zugerufen wurde, verstand ich natürlich nicht. Anerkennung ? oder eher Missfallen, den einen oder anderen Händler um ein gutes Geschäft gebracht zu haben ? ein gutes Geschäft auf Kosten einer armen Frau, die wochenlang, bei schlechtem Licht mit klammen Fingern den Teppich knüpfte ?



Bearbeitet von ferbitz (20/05/2018 11:18)

hoch
#165240 - 20/05/2018 22:05 Re: Teppichkauf in Marokko [Re: ferbitz]
marocmineral Offline
Mitglied

Registriert: 02/11/2010
Beiträge: 568
Ort: NRW
Hallo,

jetzt erschließt sich mir auch der Sinn des Wortes Kolonialgeschäft.

Piet


Bearbeitet von marocmineral (20/05/2018 22:15)

hoch


Moderator:  ForumTeam, JasminH, Marokkoforum