Marokkoforum Archiv Herzlich willkommen beim Marokkoforum, NUR ARCHIV
powered by Marokko.Net�
Liebe Forennutzer, dieses Forensystem ist nur als ARCHIV nutzbar. Unser aktuelles Forensystem ist unter (www.forum.marokko.com) erreichbar.
...
Aktuelle Beiträge
Bildergalerie
Marokkoreise KaterKarlo ab 17.03.2016
Flechte als Gewürz
https://goo.gl/maps/xxwhc
Popular Topics(Views)
471,243 Strassenverkehr
Forum Statistics
Foren17
Themen18,515
Beiträge164,845
Members9,959
Most Online12,010
Dec 24th, 2014
Who's Online Now
0 registered members (), 606 guests, and 5 spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Staatsbürgerschaft fürs Baby #164884
29/03/2018 07:50
29/03/2018 07:50
Joined: Mar 2018
Beiträge: 3
NRW
S
Samira_El Offline OP
Junior Mitglied
Samira_El  Offline OP
Junior Mitglied
S

Joined: Mar 2018
Beiträge: 3
NRW
Salam. Blöde Frage, wie bekommt unser Baby die marokkanische Staatsbürgerschaft? Ich hab deutsche und marokkanische mein Mann nur die marokkanische, Baby bis jetzt nur die deutsche. Ich kenne mich damit nicht aus. Meine Eltern sagen das geht nur in Marokko und nur mit Stammbuch von meinem Mann? Mein Mann sagt es geht auch hier beim Konsulat? Was stimmt nun?

Re: Staatsbürgerschaft fürs Baby [Re: Samira_El] #164885
29/03/2018 13:45
29/03/2018 13:45
Joined: Feb 2001
Beiträge: 4,034
Errachidia, Marokko
T
Thomas Friedrich Offline
Mitglied*
Thomas Friedrich  Offline
Mitglied*
T

Joined: Feb 2001
Beiträge: 4,034
Errachidia, Marokko
Hallo.

Euer Baby hat mit einer Geburt automatisch auch die marokkanische Staatsbürgerschaft.

Ich gehe davon aus, dass Du nicht die Staatsbürgerschaft meinst sondern wissen möchte, wie Eurer Baby einen marok. Reisepass bekommt. (Der Reisepass ist nämlich kein Nachweis der Staatsbürgerschaft!)
Den Reisepass bekommt Ihr, sofern Ihr in Deutschland lebt, beim zuständigen marok. Generalkonsulat. U.a. müsst Ihr dort die Geburtsurkunde vorlegen.
Aber: Eigentlich braucht Ihr diesen Reisepass gar nicht zu beantragen, denn mit em deutschen hat das Baby mehr Reisefreiheiten.
Mit dem marokkanischen wird es ohnehin nicht reisen, denn damit bräuchte es ein Visum für Reisen nach Deutschland.


Beste Grüße
Thomas

In Marokko ist alles möglich nur nichts schnell.


Weitere Informationen über meine Aktivitäten:

http://lmgtfy.com/?q=thomas+friedrich+marokko
Re: Staatsbürgerschaft fürs Baby [Re: Thomas Friedrich] #164889
30/03/2018 13:28
30/03/2018 13:28
Joined: Mar 2018
Beiträge: 3
NRW
S
Samira_El Offline OP
Junior Mitglied
Samira_El  Offline OP
Junior Mitglied
S

Joined: Mar 2018
Beiträge: 3
NRW
Dann war meine Frage ja wirklich blöd laugh
Aber wie ist das dann muss ich bei Anträgen für die kleine dann bei Nationalität immer deutsch/marokkanisch schreiben? Habe beim Kinderarzt und zb beim Elterngeld Antrag usw immer nur deutsch geschrieben? Wollen die da nicht irgend einen Nachweis, weil auf ihrer Geburtsurkunde nur deutsch steht. Sorry für die vielen Fragen. Mir ist das alles auch nicht so wichtig aber meinem Mann der besteht drauf aber kümmert sich nicht drum confused
Vielen Dank für die Antwort erst einmal und liebe Grüße

Re: Staatsbürgerschaft fürs Baby [Re: Samira_El] #164891
30/03/2018 14:39
30/03/2018 14:39
Joined: Jun 2016
Beiträge: 137
Deutschland - Salé
G
granny_martha Offline
Mitglied
granny_martha  Offline
Mitglied
G

Joined: Jun 2016
Beiträge: 137
Deutschland - Salé
Also ich habe beim Konsulat angefragt wegen der Geburtsregistrierung und das geht nur mit einem Stammbuch. Mein Mann weiß aber nicht einmal was das sein soll und hat noch nie davon gehört. Es geht nicht darum, ob mein Sohn einen zweiten Reisepass bekommt. Es geht darum eine Bescheinigung der Staatsbürgerschaft zu haben. Denn dies kann einmal wichtig werden und ist ohne Geburtsregistrierung später umständlich.

Re: Staatsbürgerschaft fürs Baby [Re: granny_martha] #164892
30/03/2018 14:44
30/03/2018 14:44
Joined: Mar 2018
Beiträge: 3
NRW
S
Samira_El Offline OP
Junior Mitglied
Samira_El  Offline OP
Junior Mitglied
S

Joined: Mar 2018
Beiträge: 3
NRW
Genau das Problem mit dem Stammbuch haben wir auch. Meine Eltern sagen auch es geht nicht ohne und mein Mann hat keins und weiß auch nicht genau woher er das bekommen soll. Wird auch schwierig da sein Vater verstorben ist seit er 3 Jahre alt ist und es wird doch dort alles immer über den Vater geregelt? Bzw kenne ich das so von meinen Eltern.

Re: Staatsbürgerschaft fürs Baby [Re: Samira_El] #164893
30/03/2018 17:44
30/03/2018 17:44
Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
N
Najib Offline
Mitglied*
Najib  Offline
Mitglied*
N

Joined: Sep 2003
Beiträge: 6,996
Chefchaouen
Hallo


Macht das in Marokko.
Bei meinen Kindern ging das ohne Probleme, auch bei dem, der in Deutschland geboren wurde. Der hatte eine internationale Geburtsurkunde aus Deutschland.
Meine marokkanische Frau brauchte dazu nur ihre Geburtsurkunde und von mir wollten sie gar nichts.
Es geht nicht mehr nach der Nationalität des Mannes. Wenn die Frau Marokkanerin ist, reicht das.


um etwaigen rechtliche konsequenzen vorzubeugen:
dieses posting wurde unter subjektivitätsvorbehalt erstellt.

Wandern im Rif

Google+


Re: Staatsbürgerschaft fürs Baby [Re: Najib] #164898
02/04/2018 19:34
02/04/2018 19:34
Joined: Nov 2007
Beiträge: 446
Bhalil/Marokko
B
Bhaloulia Offline
Mitglied
Bhaloulia  Offline
Mitglied
B

Joined: Nov 2007
Beiträge: 446
Bhalil/Marokko
Geht mit der deutschen Geburtsurkunde zum marokkanischen Konsulat, am besten noch Heiratsurkunde und PassFotos des Kindes mitnehmen. So haben wir es für unsere Enkelin gemacht letztes Jahr. Dann wird sie dort als Marokkanerin registriert. Alles weitere sagen sie euch dann.
Ein Stammbuch gibt es natürlich auch in Marokko und das muss dein Mann bei seiner Heimatbehörde beantragen, mein Mann nennt es immer Familienbuch.

Re: Staatsbürgerschaft fürs Baby [Re: Samira_El] #164902
03/04/2018 16:18
03/04/2018 16:18
Joined: Jul 2015
Beiträge: 73
marokko
Z
zaroan Offline
Mitglied
zaroan  Offline
Mitglied
Z

Joined: Jul 2015
Beiträge: 73
marokko
Mein marokkanischer Mann muss mit unseren beiden Geburtsurkunden, Kopien der ID/Pass, der Heiratsurkunde und zwei Passfotos von ihm (!) beim "Zivilstandesamt" (oder wie immer das genau heissen mag) seines Geburtsortes das Stammbuch oder Familienbüchlein beantragen.
Sein Vater muss da gar nichts machen!


Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1